1825 / 292 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

B i fi: atn o ddt Mais i B

fällt, welcher die Zinsen für die Zeit vom 1. Juliu lekten December 1821 umfaßt, wonach sich ein jed richter und die versessenen Zinsen: bei Zäiteri abzu hat.

men hat, fann sie tägli bei der Controlle der S Papiere, Nr. 30. Tauben - Straße hieselbst, gegen

zeigung des betressenden Sraatsschuldscheins erhalten,

auf welchem sie abgestempelt werden mássen.

Sdließlih wird wiederholt in Erinnerun daß die Kassen - Beamten sich über ihre Amts V tungen mit dem Publikum in Briefwechsel nicht ein noch weniger mit Uebersendung von Geldern b fônnen. Sie sind deshalb angewiesen, alle solche A unter Zurúcksendung der Coupons oder der sonjt é nen Papiere abzulehnen. Ebe dies muß vorfüa

den, wenn so!<he Gesuche an die Kasse im allgemeinen oder an die unterzeichnete Haupt-Verwaltung der Sraats- Schulden gerichtêt wêrden sollten; dagegen ist der Herr

Agent Bloch, Behréüsträße Nr: 5, , erbôdtig,

wärtige, denen es hier än Bekanntschaft fehlt, derglei-

hen Austräge zu übernehmen. Berliù , den 29. November 1825. i Haupt-Verwaltung der Staats-S{hulden.

(gez.) Róöther. v. Schüße. Beeliß. D v. Rochow.

Zeitungs-Nachrichten.

Au sl a n-d. Paris, 7. December. Die Unterzeihhkung

Kinder des General Foy beläuft si<h bis jeßt auf

318,609 Fr.

Wenn, sagt die Etoile, liberalé Journale allein zu

Gunsien des General Foy ihre Stimme érhobeu

jo ließe si< ni<ts dazu sagen, denn sié erhebê eihén der Jhrigen úber die Maaßen ; wie aber royalistische

Journale, wie das Journal des debats, die Qudò und der Drapeau-blanc ihre Stimmen uuntéë Fevolutionären mischen fönnen, zu von Jemmapes und von Waterloo, desjenigen, der Tribune die Revolutionen von Neapel ünd ertheidigt hat, dies fônnen wir nichr hegreifen.

- die Verführung des Talentes je eite Entichuldigutig für gleiche Lobreden sein? Wie hat der Drapeau-blane sa-

gen können: „es wird das Andenken des ausg

ten Rediuets nicht wenig ehren, sagen zu fdinen, -da alle Partheien sih vereinigt haben, Hlumen auf sein Gráb zu freuen. Wir sind überzeügt, daß Ee ale

ets als

s<hwac<h und schuldig diejenigen anséhen werden, welche

der Ordnung, welthe feine Partei bild:u,

Männern Lobreden spenden, voi denen die

Grundsáße, auf wélche der gésell\chaftlihe Zustähd sich allein gründet, in Frage geseßt, und von denen

Talente, welche ihüén gegeben, gemißbräuc>t wör

Hr. Ferlus widerlegt dié in öfentlihen Blättern (siehe Staatszeitung No 275) gegebene Nachricht , daß

er von dem Gouvernemetit von Haiti 150,000

halten habe. :

i Der bekannte Engländer, Mac Gregor, außer Diensten. der Republik Columbién, Caz Poßais, ist gestern hier vérhaftet wotdeh. Die

\ziner Verhaftung ist, dáß er Persoten für sein angeb-

liches Königreich hat aniberbèn wollen.

Madrid, 24. Nov. Die Etoile etithält folgendes Schreiben von daher: Die im Umlauf gèebtachte Note des hiesigen russis<h:n Ministers, betreffend die Absez-

zuug des Hrn. Zea, ist von Uebclwollenden ge

Wer seine Coupons noch nicht in Empfang gen0m-

g gebracht,

Gunsten des Mannes

1166

s bis er zu

heben | érgehên fassen, ünd baß die Zusämmetisezung

ur zun Zweck hatte, Unéinigfkeit

en und russischen Hr. Salmon soll in Stelle des Hrn. Ugarte

taats;

{

Hofe zu erregen.

Vor- | Staats-Secretair ernannt worden sein.

erriclhs lasscn,

ntráge

rate:

t rWoer-

r Aus-

er b.

für die

hättén,

tidiétine die der

-

der aus Neadrid Kaun

ézeichne daß

heiligen dié dei simd.

Fr. er General

ifê von Ursache

sich auch das im Col gewordeue Regiment

gebên. _

Aus dem Haag, 6. Dec. dels - Courieren zwischen Paris und Amsterda Brüssel: ist fortwährend sehr lebhaft. | Fottwährende Negengüsst haben mehrere F angeschwe!lt / daß sie aus thren Ufern getreten s manuichsa<hen Schaden angerichtee haben. Brúss\el, 6. Déc. Am öôkitten, Aben der Ebeue bei Leyden plödblih ein Erdfall ents mic dem ein ganzer Bauerhof in die Tiefe uersaul sind unverzüglich Anstalten getrossen , die Bewoh retten, und es ist gelungen, drei Personen in dit zwei leicht verwundet, dit Arm gebro<i Éine, mitt re 1816 angeordnet gs: Sreuer ist, nah

furt

E

tene

néêt

dara

dúrf

schmiedet j

lein.

Die Columbische R merksamkeit auf Carthageiza bloß dèn Hafen füc die Handels\chisse, \souder die Festungswerke hat ausbessernu hat eine vollzählige Besaßung; uUncer andern h umbischen Freiheitsfrizge b Terridores de Guardio, uni Befehlen des Obersten von Reinbold, dort. | Ain 19ren Seprember is ein Spani]ches/ au gatten , 1 Kriégs}chaluppe und 2 Tranusports<is stehendes, init Peoviant bzladeiies Geschww=«>->< 0 vauiñaÿ nah S. Juan de Ulloa abgezjegelt. ) Viele Mitglieder der Jrtattenmschen Oper | don sind in Neuyork- angekommen, um Vors\tellu

Der Wechsel vo

zu bringen, von denen aber, sou sehr bejahrt, hatte den . Copenhagen, 6. December. höchsten Beschlusses im Jah ordentliche Brandversicherun im Jahre 1806 zur besser Organisation &es V! sens in der Residenz aus der K. Casse vorge(d Darlehn, mittelst derselben wieder zurücfbezahßit! nunmehr wieder aufgehoben. Unser neuer Gesandter am Bundestage zu lin, m Legationssecretair, dem Kanmmerjunke- ! venôrn, über Kizl nach seinem Bestimmungsol

reiset. Die Preise der Häuser, so wie der Landgúti!

ter vérbreitet hatte, hoffte man cination Schraufkfen zu jeßen.

Cadix, 10. Nov. Die Fahrzeuge, welche Hafen liegen, um na< M hin morgen unter der Beg:eitung von auslaufen; man fann hieraus auf die Menge de saren und auf das daraus nothwendig hervor efassen Darniederliegen unseres Handels schließea, wen einer Ueberfahrt, die niht 24 Stunden erxsordert, Bedeckung nöthig ist. Loudou, 2. Dec. Jn Neu-Braunjchweig st Waldbrand nicht bloß Alles über der Ob +rflôg Erde verzehrt, sondern an vielen Orten selbst di 2 bis 4 Fuß tief verbrannt haben.

Fegierung scheint besonder zu richten, indem si

a. M., Kammerherr Baron von Pech

sich wieder heben zu wollen, was mit

ligèn Steigen der Kornpreise angenehme unter den Landleuten erregt.

Nach Berichten aus Grönland sind

Blattern dur ein Englisches Schiss uach dem ) Eiland gebracht worden -

Stockholm, 2. December. Nach te náchstes Jahr ein neuer Z«lltarif Die hiesigen und Gorheudurger Ka

zwischen dem f

allaga zu gehen, werde 4 Kriegs\

lassen. Die

und bereits mehrere Þ

n gestorben. Ungeachtet sich abèr die Seud ihr dennoch dard

ders

in u

ds,

dem

Hos

dies

dem zu ei

u fle

worden. J< kann versichern, daß der Russ. Misssei Sr. Majestät um éinize Verätdétungen : nie ‘eine jolhe unpassende Note an unser Cading | 3 gen gebeten

nben.

Die Englische Fregatte, thè Bariwifk, Capitain rmstrong, welchè bei Câlmar gestrandet und nah den artigen Werften gebracht wötden, ist durh ein in der ajôté ausgebroch¿nes Feuer ciu Raub der Flammén eworden. j

Das Ansuchén dèr Revisoten der Reichestände, die cten, Protocolle und Königl. Schreiben des Staats- mptoirs bis auf gégenwärtige Zêît zur Durchsiche aus- liefert zu érhaltén, ist der Régierung durch ein Schrei- (n des Staatöcomptoiès mitgetheilt, äber von derselben bgeshlagén worden.

“Oberst, Freiherr Anckätswärd, hat bei dem Scaats- exetáir des Kriezs, Fkeihèkri Nordin, um eine Abschrift s Actenstücks, wödurch der bekaunte Verkauf der alten riegs\chiffe an das Handéls: Haus Michaelson und Be- E rückgängig eler angehalten. Dies is hin ábér verwéigéèrt wdrdeu; und er hat fi

i deri Justiz-Ombudsmah beschwert, L: Cours auf Hamburg 123 Schill.

Detmold, 1, December. Héute wurde Jhre )ohfürstlihe Dnrchlauche die regierendt Fürstin zur ppe, geborne Priuzessinu zu Schwarzburg - Sonders- usen, von einer Priñze\sin glücklich entdundén. Franffurt a. M., 5. Déc. In der heutigen außer- deutlichen Sisutig des Hohen Senats wurde Herr hd} von Guaita zuni äitetei , und Herr Senator ‘haf zum jüngerèn regierenden Bürgermeister für das ahr 1826 ertdähle.

Nürnber g, 6. Dèécembéer. -Díe neue Formation r A-niee is nunmehr eïschiénen. Nach der)elben be- ht unter andèreu die Ariee aus: 1) einein Leib- ezient zu 2 Bataillons, welche áús dein bisherigeu tenadier-Garde Regiment formirt weédéni; 2) aus 15 pien-Jufanterie-Regimentert, jedes aus 2 Bataillofis d jedes Batäillon aus 600 Mani Gemeinen; 3) aus Gáger-Bataillónen, 4) aus 2 Cuira)sier- und 57 aus Chèvauxlegers : Regimentern, jedes zu 6 Escadronen. 6 dei L16ten Linieu-Jnfantetie-Regiutent weydeu das e und âte Jäger - Batäillon formirt. Die Officiere s bisherigen Grenadier - Garde - Régitieuts behalten d zwar, die Staabs Officiere ciù Jäht; die Capitains i Jahre, die Ober und Unter-Lieurenants 2 Jihre d dié Junker 3 Jahre lang dié Gabtdêézulage. Jedé- fficier des Garde- du, Corps: Regiments kann seinen ven Helm und Cuiraß -gegeà eie bäare- Vergütung n 280 l. an die Zeughaus Verwaltung einlitfern.

L München, 6b Dec. Nach eingeganzenen Nach- ten wurde währeid des Monats November der pejsart dur< 25 Wildschüßen bèunrußigk. Der Thä:- feit des sämmtlichen Forstpersonals und der Gens- tis 26 gelang es, 23 dieser Wilddiebe habhafc. zu - Stuttgart, 8, Dec. Nach officieller Befkaunt- Os beläuft si<h die hiesige Bevölkerung auf 30 000

Neapel, 18. Nov. Der König von Neapel hat Todevstrafe mehrere roegen politi¡er Verbrechen I tveiiter in Gefängnißstrafe auf gewissé Zeit ver: Konstantinopel, 10. und 18. Nov i v ägyptisch - fonstantinopolitanische. Flotte t ai Bi 4 in Navatin angelangt. Beide Fiottèùu, die ägypzs E unter den Befehlen des Gouverneurs vôn Alexáù- D Muharrem - Bei, die fonstantinopolicani]che E 6 Commando des Kapudan-Pascha, hätten dez Pr Ct P ea am 17, und 13. Dêtobèr vër- E Gert osrew Mehnied Pascha hatte geflissentlich E che verbreiten lassen, daß er vor Allem Hydra a “pedia angreifen, und dann zur Unterstüßung der gerung von Napoli di Romania im dortigen Golf

1167

“u anqhgy ias Die Griechen ließen si< dadurch irre <en SGitdes ihre Escadren seit beinahe se<hs Wo- 4+ Et RRE 4 Santorin und der östlichen Spiße ite ci bart agen, um der feindlihen Flotte aufzus lichen vit, L LEE Kapudan-Pascha, anstatt den gzwdhns dw SLA von Alexandrien nc< Rhodus, und von da uda und Modon einz1\{<lazen, diesmal seine Set gerade nah Candien und lángs dèr súdlichen A ste dieser Jnsel auf Navarin gerichtet, wobei er auf m ganzen Wege keinem einzigen griechii ( zeuge begegnete. (en Day dat der M Pascha , der si< im Augenbli>> der A:1- nach Nar degében;- ua dit: Ui bie e R : E / Er F , Verstärkung seines Heeres Métea. Vesilidiites Tee Ar S Man glaubt hier, daß si ein Theil lat E gegen Messolotigi wenden werde, ‘um diesen Fb eds wie v den neuesten Blättèérn der griechi- v g ronif erhellt, bis zun 29. October fortwährend zu Latide belagert und beshossen, würde, neuerdings a Bat Rd S einzuschließen. *) J den leßten Tagen dês verflo g hier einige bédeutetide A Ung Ih B C 7 ora E vorgenommen worden. g j iese Veränderungen im Ministeria ein Sieg der gemäßigteren Partei lat Beiden t Außer diesen in der Hauptstadt, eingetretenen Ver- Ga ist au der bisherige Statthalter von Da- ¿tiefere Beleuli Mustaph1 Pascha von seinem Posten _ Dek im Laufe des S,eptembers hier eingetroffene S ( Waffeürräzer ) Jbrahim Paschas L Sli Seite euèté Oi C nah Morea zutückgetehrt. Der atte ihm de tóo Bec lis Pfa Mita n, stbarsten Geschenke für Jbra- Briefe aus ',avèrlássigen Quellen geben úber den Stand dér Din,ge in Napoli di Romáñia im Monat Octobèr (bis ¿um 20.) folgeudé Nachrichten : : Colocotrotii, derñialèn obersier Militär : Chef, fam s 8. Octot.er nach Napoli, um über die Unwirfksans eit der bié¿her ergrisfnen Vertheidigungs - Maaßregeln Beschwerde zu fößren. Jedermann sieht ein, daß das Recrutirungs - Geseß vam 22 Sevtember **) weder in Dudts L in Ost - oder West - Griechenland, nee fn wehetöfen Sus ic s E Ea 16 Ars : Ba) aut ein wtr i i aa ‘Frühjahr vielleicht 3 bis 4000 ‘Mank üer dis Waffen bringen könnte. Am 190. faßte daßer der gesclz- gebende Rath den Beschluß, 15,000 Mann für G (d S L Ee Wr und unter Colocotront's Befehl zu stellen. D E op ivurde bitter getadelt, weil Niemanden Ae M war, Hás Colocotroni seit sein: m Wieder- Taf R | 4 Arm-e,Commañdo's bereits 800,000 Piaster gestellt dati, S empfangen, jedo< nie úber 2000 Mann Dagèo ¿h betrieb der Oberst Fabvier, der nu als natió’calisirter Grieche Cin die Dienste Bt: gterung ‘getret-n ist, das Geschäft der Bildung -eiues regulä/en Truppen-Corps, unter Maurocordato’s bésót- rerm Schuße, mit vieler Thätigkeir. Das Cökps belief ih am 8. auf 1200 Marin Jhfanterie, und 120 Matin Cavallerie. Am 9. bra< er mit 650 Mant und dér C avalleriel, nach Athen auf, um dort, wie es hieß, die Organisation fortzuseßeti , eigentlih aber wohl, um die Gegenpartei in Ost-Griechenland in der Nähe zu beobs- achten. Er hat si<h von General Roche, und den übri-

*) Schiffer - Nachrichtèn , díe - in Triest eingelaufen waren, zufolge, soll der Kapudan - Pascha beretts wirklich vor Messolongi erschienen sein,

x) Vergl. Oesterr. vom 23, November.

u E