1887 / 125 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 125. Berlin, Mittwoch, den 1. Juni 187.

Personalveränderungen. 23. Mai. v. Boxberg, Rittm. à la suite der Adz i i i i i ima Spiegeleisen mit einem h S ; . jutantur | die Preise um ein weniges gewihen. Prima Spiege l

“N der Königlichen Prinzen, in Genehmigung seines Abschiedsgesuches, | Gehalt von 10—120/, Mangan wird zu 51—52 notirt. Es

Königlich Preuftische Armee. mit der geseßlichen Pension und der Erlaubniß zum Lee e tollen sogar auc Abschlüsse zu niedrigeren Preisen erfolgt fein. Ueber

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen, | bisherigen Uniform mit den vorgeschriebenen Abzeichen, unter glei- uddeleisen gilt im Ganzen und Großen das in unserm frühern Im aftiven Heere. Berlin, 20. Mai. Riedel, Pr. Lt. a. D., | zeitiger Verleihung des Charakters als Major, v. Beulwißt, e Bud citedbdilte Dasselbe behauptet sich in unserer Gegend vormals im Inf. Regk. Nr. 61, die erledigte Premier-Lieutenants- | Lt. und etatsmäß. Stabsoffiz. des Inf. Regts. Nr. 105, dieser unter ziemli fest im Preise, während im Siegerlande diese Marke all- Stelle bei dem Invalidenhause zu Berlin verliehen. \ Verleihung des Charakters als Oberst, Frhr. v. Oer. überzähliger | mählih stetig zurückgegangen is. Jn Gießereiroheisen, Bessemer-

Berlin, 24. Mai. Eckardt, Major à la suite des Fuß- Major im Infanterie - Regt. Nr. 106, in Genehmigung ihrer Ab- | eisen sowie Thomaseisen {ind nennenswerthe Aenderungen Art. Regts. Nr. 1 und Direktor der Pulverfabrik in Me , Tommans- schied8gesuhe mit der geseßlihen Pension und der Exr- | in Preisen und Nawfrage nicht zu verzeihnen. In der dirt zur Art. Werkstatt in Straßburg i. E., unter Belassung à la | laubniß zum Forttragen der Regiments - Uniform mit den | Walzeisenbranche behaupten si die Preise mit wenigen zuite des gedahten Regts , zum Direktor der Art. Werkstatt in Straß- | vorgeschriebenen Abzeichen, zur Disposition gestellt. Legler, | Ausnahmen, für Stabeisen sind dieselben zwar unverändert, burg i. E. ernannt. Goes, Hauptm. à la suite des Fuß-Art. Negts. Dberst-Lt. z. D, Klü chKßnuer, Major z. D., unter Sortgewährung | doch nur wenig lohnend, da das Rohmaterial im Preise Nr. 10, unter Entbindung von der Stellung als Unter-Direktor der der geseßlihen Pension und der Erlaubniß zum orttragen ihrer | verhältnißmäßig höher steht, als die fertigen Fabrikate. Die Werke Geshüßgießerei und unter Belassung à la, suite des genannten Regts., | bisherigen Regiments-Uniform mit den für Vera schiedete vorge- | sind im Ganzen genügend beschäftigt, auch ist die Nachfrage eine be- mit Wahrnehmung der Geschäfte des Direktors der Geschoßfabrik in | schriebenen Abzeichen, “der erbetene Abschied bewilligt. Frhr. von | friedigende. Die alten Abschlüsse gehen allmählih zu Ende; die

Siegburg beauftragt. Biedermann, Sec. Lt. im Gren. Regt. Nr. 100, zu den Offizieren | Konsumenten entschließen ih jedoch nur {wer zu Neuanschaffungen Abschiedsbewilligu ngen. Im Beurlaubtenstande. | der Reserve dieses Regts, unter gleichzeitiger Beförderung E Pr. | bei den jeßigen Dbeee Preisen und von den vorliegenden Austrägen Berlin, 24. Mai. Bastian, Pr. Lt. a. D, zuleßt von der Landw. | L. der Res, übergeführt. mangeln vielfach die Spezifikationen. Dur die abwartende Haltung, des Cisenbahn-Regts., die Erlaubniß zum Tragen der Landw. Armee Im Beurlaubtenstande. 23. Mai. Röhreke, Pr. Lt. | der Konsumenten wird jeßt nur der nächste Bedarf gedeckt ; man hofft Uniform ertheilt. von der Ref. des Inf. Regts. Nr. 107, Bäßler, Rittm. von der | jedoch, daß, wenn die neue Organisation der rheinish-westfälishen X1x. (Königlich Sächsisches) Armee-Corps. Landw. Kav. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 107, diesem mit der | Konvention zu Stande kommt, die Situation alsbald ih

n Erlaubniß zum Tragen der Landw. Armee-Uniform, Grauvypenstein, ünstiger gestalten werde. Für Kesselblehe i|st eine Aenderung R Unge, D COEDETUNgen und Verseßungen. | Pr. U. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 106, bes Geschäftslage weder im Preise noh in der Nachfrage zu verzeichnen; Jm a 25Y Se 8. April. Krug v. Nidda, Königl. | Canzler, Pr. L.“ von der Landw. Feld-Art. des 1. Bats. Landw. | für Feinbleche is, nahdem die Preise in der leßten Woche stark zurück- I Pr. R s Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 103 mit Patent Regts. Nr. 106, der erbetene Abschied bewilligt. gegangen sind, dasselbe der Fall. Man rehnet jedo für die Sommer- von 9s Mat e mgen A : L Im Sanitäts-Corps. Berlin, 20. Mai. Dr. v. Villers, | monate mit einiger Bestimmtheit auf eine Wiederbelebung der Nach- 29. Mai. QEY er, Major und Direktor des topographischen | Assist. Arzt 1. Kl. des Ulan. Regts. Nr. 18, zu den Sanitätsoffizieren | frage, da dieselbe erfahrungsmäßig um diese Zeit einzutreten pflegt. Ee Q Dberst-Lt. Hefördert. v. Wittern, arafteris. | der Res. des Res. Landw. Bats. Nr. 108, Dr. Rudloff, Assist, | Auch über Walzdraht ist nichts Neues zu berihten. Was Eijsen- Yferst-Li. la suite des Inf. Regts. Nr. 102 „und Direktor des | Arzt 1. Kl. des Inf. Regts. Nr. 103, zum Ulan. Regt. Nr. 18, | bahnmaterialien anbetrifft, so ist die leßte Scienenvergebung, Yontirungsdepots, der Charakter als Oberst verliehen. S malz, | Dr. Burdach, Assist. Arzt 2. Kl. des Schüßen- (Füs.) Regts. | bei welcher die Gesellshaft Cockerill die deutshen Werke unterboten jor und Bats. Commandeur im Gren. Regt. Nr. 101, unter Nr. 108, unter Beförderung zum Afsist. Arzt 1. Kl., zum Inf. Regt. | hat, jedenfalls von Interesse. Die Art und Weise, wodur diese wlufiger Belassung als Bats. Commandeur, zum Oberst-Lt, | Nr. 139; verseßt. Dr. Kockel, Assist. Arzt 2. Kl. des Inf. Negts. | Firma in der Lage ist, den deutschen Schienenproduzenten in -erfolg- Mher, Major und Bats. Commandeur im Inf. Regt. Nr. 105, | Nr. 134, zum Assist. Arzt 1, Kl. befördert. Die Assist. Aerzte | reiher Weise Konkurrenz zu machen, erhält durch die zwOberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffiz., befördert. v. Carlowiß, | 5. Kl. der Reserve: Dr. Klinkhardt des 1. Bats. Landwehr- | leßten Vorgänge in Belgien ihre Jllustration. Ueber die in Mijor und Bats. Commandeur im Gren. Regt. Nr. 101 unter Regiments Nr. 106, Dr. Oelsner des 2. Bats. Landwehr- | einigen Berliner Blättern wieder auftauhende Nachricht, Stellung à la suite des Kriegs-Ministeriums, zum Com- Regts. Nr. 133, Dr. Kunße des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 102, | daß Vorberathungen über die Erneuerung des internationalen Scienen- mandeur des Kadetten-Corps, v. Wurmb, überzähliger Major | Hr. Koellner, des Res. Landw. Bats. Nr. 108, zu Assist. Aerzten | kartells in Aus\it ständen, können wir nur wiederholen, daß im Kreise in demselben Regiment, zum Bataillons - Commandeur ernannt. | 1. KL. der Res, Dr. Lohe, Assist. Arzt 2. Kl. der Landwehr des | der hiesigen Interessenten von derartiger Verhandlungen nichts be- Graf v. Holtendorff, Major und Compagnie - Chef in | 1. Bats. Lands Regts. Nr. 139, Dr. Hennig, Assist. Arzt 2. Kl. | kannt ist. Die Lage der Waggonfabriken hat si bislang noch ,_ demselben Regt., in die überzähl, Stabs-Offizierstelle verseßt. Franz, | der Landw, des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 106, zu Assist. Aerzten | niht gebessert; ausgeschrieben sind 60 bedeckte Güterwagen von überzähl. Major im Inf. Regt. Nr. 103, zum Bats. Commandeur | 1. K[. der Landw., Dr. Fischer, Unter-Arzt der Res. des 1. Bats. | Magdeburg, 24 Personen-, 16 Gepäck- und 100 bedeckte Güterwagen im Inf. Regt. Nr. 105 ernannt. Frhr. v. Gregory, Hauptm. | Landw. Regts. Nr. 106, Dr. Petßhol dt, Unter-Arzt der Res. des von der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Bréslau. In Ma- und Comp. Chef im Gren. Regt. Nr. 101, zum überzähligen Major | 9. Bats. Landw. Regts. Nr. 133, zu Assijt. Aerzten 2. Kl. der Res, | \chinenfabriken und Eifengießereien is die Nachfrage

Ee in Se B 3 O iniec vorldufide, Bea E |/ befördert: R C A e i i -Bat. Nr. 13, L Gi d z Î ande einige Aufträge eingegangen, und wenn qu m Ctat der Comp. Chefs, zum Major, Baumann, Hauptm. und XTEIL. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps. Ganzen R dieser B 0 bp siogidmnie des Geschäfts

Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 106, zum überzähligen Major, be- Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. .| si etwas gebessert hat, so sind die Preise doch no fördert. v. Woikowsky-Biedau, Hauptm. und Comp. Chef im | Im aktivenHeere. 23. Mai, v. Fischer-Weikersthal, Major | kaum lohnend zu nennen. Die E eines lite nete Inf. Regt. Nr. 107, ein Patent seiner Charge verliehen. v. Kauf- | und Bats. Commandeur im Inf. Regt. Nr. 120, in gleicher Eigen- ablattes s{heint Beachtung zu verdienen, welche gelegentlih der mann, Frhr. v. Wrede, Pr. Lts. im Gren. Negt. Nr. 101, Lebteren | schaft in das Inf. Regt. Nr. 121, Webel, Major im Inf. Regt. eststellung der deutshen Konkurrenz im Auslande die Wahrscheinlih- vorläufig ohne Patent, Ernft, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 134, diesen | Nr. 126, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. Nr. 120, ver- | feit ausfpricht, daß Japan in Zukunft sämmtliche für den Bergbau unter Versezung zum Inf. Regt. Nr. 106, zu Hauptleuten und Comp. | seßt. Gutsher, Feuerwerkshauptm. beim Art. Depot, unter Be- nöthigen Maschinen und Materialien aus Deutschland beziehen werde, Chefs, Dammers, Pr. Lt. à la suite des Gren. Regts. Nr. 101, | förderung zum Major und Stellung à la suite des , Guß-Art. | während bis jeßt ohne Unterschied in England, Frankreich und unter Belassung_als Adjut. der Inf. Brig. Nr. 64, zum Hauptmann | Bats. Nr. 13, zum Vorstand des Ark. Depots ernannt. | Deutschland gekauft worden sei. - Die Gelbgießereien sind befördert. v. ODppen-Huldenberg, Pr. Lt. im Gren. Regt. | Steiner, Hauptmann und Compagnie-Chef im Infanterie- augenblicklich gut beschäftigt, die Preise sind jedoch niht lohnend und Nr. 100, vom 1. Juni cr. ab, unter Stellung à la suite dieses | Regt. Nr. 121. in die erste Hauptmannsstelle des Inf. Regts. | fehr gedrückt; dieselben tehen nicht im Verhältniß zum Rohmaterial Regts., auf ein Jahr beurlaubt. Hammer, charakteris. Pr. Lt. im | Nr. 126, Sprößer, Hauptm. im Inf. Regt. Nr. 126, als Comp. | und sind im Laufe des leßten Monats wieder etwas zurück- Gren. Regt. Nr. 101, Frhr. v. Koennerig, charakteris. Pr. Lt. im | Chef in das Inf. Regt. Nr. 125 verseßt, Hirzel, Pr. L. im gegangen. Anzeichen einer baldigen Besserung sind nicht vor- Gren. Regt. Nr. 100, zu etatsmäß. Pr. Lts., mit Patent vom Tage Gren. Regt. Nr. 123, zum überzähl. Hauptmann, Degen, Pr. Lt. | handen: man fürhtet gegenwärtig eine ungünstige Einwirkung. ihrer Charakterisirung, eraannt. G raul, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 134, | im Inf. Regt. Nr. 121, zum Hauptm." und Comp. Chef, befördert. | des neuen Zolltarifs von Oesterreich, da eine Erhöhung avf Gelb- Ummaßsch, Sec. Lt. im Gren. Regt. Nr. 101, zu Pr. Lts. be- ilbert, Pr. Lt. im Infanterie-Regiment Nr. 125, in das | gießereiwaaren dem Geschäfte sehr nachtheilig wirken würde. nat. Mauckisch, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 102, Leuthold, fanterie-Regiment Nr. 121, Klumpp, Sec. Lt. im Inf. Gewerbeblatt aus Württemberg, herausgegeben von Gu. U. im Inf. Regt. Nr. 107, der Charakter als Pr. Lt. ver- | Regt. Nr. 120, Fromm, Sec. Lt. im Infanterie-Regiment der Königlichen Centralstelle für Gewerbe und Dante: Ne I ehm. Goeße, Sec. Lt. à la suite des Inf. Regts. Nr. 107, | Nr. 124, unter Beförderung zum „Pr. L, in das Inf. Regt. Nr. | Inhalt: „Bekanntmachung, betr. das Ergebniß der Wahl der Beiräthe intem H Juni cr. in dieses Regt. wieder einrangirt. Jenner, | 126, verseßt. Wu nd t, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 125, zum Pr. | der Königlichen Centralstelle für Gewerbe und Handel. Die Fort- DhersbW ¿. D. und Bez. Commandeur des 1. Bats. Landw. Regts. | Lt. befördert. Haas, Sec. Lt. im Gren. Regt. „Nr. 123, in das | s{chritte der Chemie in den leßten fünfundzwanzig Jahren. (Schluß.)

Nr. 13, der Charakter als Oberst verliehen. v. Gutbier, | Inf. Regt. Nr. 126 verseßt. Verschiedene Mittheilungen. Neues im Landes-Gewerbe- fmd, Stet ¿. D. und Bez CSalicibei des 2. Bats. 24. Mai. Ziegler, Oberst-Lt. und Commandeur des Inf. | Museum. Leistungen der Modellirwerkstätte. Reihs-Patente Ludw, Regts. Nr. 103, in gleiher Eigenschaft zum 1. Bat. Landw. | Regts. Nr. 121, Frhr. Seutter v. Mei Oberst-Lt. und Com- von Erfindern aus Württemberg. (Patent-Anmeldung. Patent-Er- Regté, Nr. 134 verseßt. Frhr. v. Oer, Major z. D., als Bez. | mandeur des Inf. Regts. Nr. 122, mit Patent vom 14. Mai 1887, theilungen.) Ankündigung. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 103 angestellt. zu Obersten befördert. _ Gewerbeblatt für das Großherz ogthum Hessen. Jm Beurlaubtenstande. 23. Mai. v. Schröter, Sec. Í Zeitschrift des Landesgewerbvereins. (Darmstadt, in Kommission bei U, von der Res. des Inf. Regts. Nr. 105, zu den Offizieren der L. Brill.) Nr. 22. Inhalt: a. Hauptblatt: Patent-Shnellfilter. Res. des Gren. Regts. Nr. 100 verseßt. Die Sec. Lts. der Res.: Gewerbe und Handel. (Mit Abbildungen.) Schluß. Mainzer Kunsts{hlosserarbeiten. (Mit Ruhl des Inf. Regts. Nr. 103, Geyer, Stöhr des Inf. Regts. : c E Abbildungen.) Gasmotoren für Orte ohne Gasanstalt. Ver- Nr. 106, Weineck, Päßler des Shüßen- (Füs.) Regts. Nr. 108, Die „Rheinish-Westf. Ztg.“ berihtet über den rheinisch- | schiedene Mittheilungen. Das Exportmusterlager zu Frankfurt a. M.

o Inf. Regts. Nr. 139, des Arts des Jäâger-Bats. | westfälishen Metallmarkt: Der rheinis - westfälische Eisen- Schußvorrichtungen an Straßenbahnwagen. Wie man bei der Aus- hs Oen: des’ Säger-Bats, Nr. 15, zu Pr. Lis. der Res, | markt hat im Verlauf der leßten Woche nur unwesentliche Aenderun- | wahl von Eichenholz vorzugehen hat. Litteratur. Neueste Erfin- Vogel Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. | gen erlitten. Im Allgemeinen beobachten die Konsumenten eine ab- | dungen und Erfahrungen. þ. Anzeiger : Entscheidungen des Reihs- Nr, 134, zum Hauptm. der Landw. Inf., Röhling, Sec. Lt. von | wartende Haltung, die jedo erfahrungsmäßig bei den ersten Anzeichen | Versicherungsamts. ; | der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 105, Hinkel, | einer Besserung aufhören wird. In unseren Provinzen ist in Eisen- ew «YOrt 30 Ma (W D e Weizen - Ver- Shiersand, Merbah, Rehbock, Sec. Lts. von der Landw. | erzen eine Aenderung der bisherigen Verhältnisse nit zu verzeihnen. | \chiffungen der lezten Woche von den atlantischen Häfen der Ver- Juf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 134, zu Pr. Lts. der Landw. | Es scheint jedo, daß in kurzer Zeit die Nachfrage für Eisenstein si einigten Staaten nah Großbritannien 105 000, do. nah Frank- Inf, befördert. wieder beleben dürfte, da die Vorräthe an den Hochofenwerken nur reih 96 000, do. _nach anderen Häfen des Kontinents 85 000, do. von

Abs chiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 14. Mai. | unbedeutend sind. Die Preise sind vorläufig ohne wesentliche Aende- Kalifornien und Oregon nach Großbritannien 36 000, do. nach anderen v, Bülow, Gen. Major und Commandeur des Kadetten-Corps, in | rung geblieben. Die Tendenz ist jedoch noch keine steigende. In | Häfen des Kontinents Orts. :

Genehmigung seines Abschied8gesuhes mit der geseßlihen Pension | Roheisen behaupten sih für die meisten Sorten die Preise ziemli ola (2B! T. B.) Der Werth der in der ver- 1nd der Erlaubniß zum Forttragen der Generalsuniform mit den | gut, wogegen -andere weitere Rückgänge erfahren haben. Gpiegeleisen gangenen Woche ausgeführten Produkte betrug 4 896 092 Doll, vorgeschriebenen Abzeichen, zur Disp. gestellt. wurdé in leßter Zeit niht mehr so lebhaft exportirt und sind deshalb ! gegen die Vorwoche weniger 849 063 Doll.

um E: neen

1, Steckbriefe und Untersuhungs-Sacen. 0 6, Berufs-Genofsenshaften.

4 inie Denn Ae Vorladungen u. dergl. S ex cutlî V ér Anz d ¿r 2 e iee E Zettelbanken.

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. ; 3 ;

{4 Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren. ; 9. Theater-Anzeigen der Böte Neilaie d, Setne S R, auf Aktien u. Aktien-Gesells. 10. Familien-Nachrichten. / O i ia

J # ohrbeck, Kreis Königsberg N.-M., geboren, da- 11) der Johannes Georg Kleinschmidt, am | 13. Februar 1864 zu Zäerick geboren, daselbst zu- 1) Stebriefe Kies lea aufhaltsam Geiteieis 5 22. O ftober 1864 zu Alt-Nüdniß, Kreis Königsberg | leßt aufhaltsam gewese, 3) der Schiffer Oscar Ioseph Woycichowski, | N.-M, geboren, daselbst zuleßt aufhaltsam gewesen, | 20) der Ernst Friedrih Krienis, am 14. Mai ind Untersuchungs f Sachen. am 16. April 1863 zu Küstrin geboren, daselbst zuleßt | 12) der Otto Franz Leopold Schulze, am 8. März | 1864 zu Alt-Rüdniß geboren, zu Zehden zuleßt auf- (1 aufhaltsam gewesen, 1864 zu Alt-Rüdniß geboren, daselbst zuleßt auf- | haltsam gewesen, : v9 k de 4) der Wilhelm Bernhard Rihard Krug, am | haltsam gewesen, 21) der Hermann Wilhelm Rabe, am 7. August M frühere Drechslergeselle, eige Handlungs- | 11° August 1863 zu Baßlow, Kreis Königsberg | 13) der August Ludwig Stanz, am 24. April | 1864 zu Schawin, Kreis Königsberg N.-M.,, geboren, fle Dsfar Scholz aus Berlin ist durch rechts- N.-M., geboren, daselbst zuleßt aufhaltsam gewesen, | 1864 zu Alt-Rüdniß geboren, daselbst zuleßt auf- | zu Zehden zuleßt aufhaltsam gewesen, Et 46 Erkenntniß der vormaligen Königlichen 5) der Anton Friedrih Oscar Stanislaus | haltsam gewesen, 22) der Knecht Johann Friedri Wilhelm Prol- B Fund Kreisgerichts-Deputation bierselbst vom Jarrosch, am 15. Mai 1863 zu Neudamm geboren, | 14) der Christian Hermann Gabriel, am 25. De- | lius, am 20. Dezember 1864 zu Güstebiese geboren, 9, Juli 1878 wegen Gewerbesteuer-Kontravention zulegt daselbst aufhaltsam gewesen, zember 1864 zu Alt-Ließegöricke geboren, daselbst zu- | daselbst zuleßt aufhaltsam gewesen, voi xe E Geldstrafe von 3 #, der im Unvermögens- | * F) der Gustav Adolph Carl Mahlendorf, am | legt aufhaltsam gewesen, 23) der Carl Wilhelm Louis Heese, am B: bst E l Tag Haft substituirt ist, verurtheilt worden. | 9g Juli 1863 zu Wittstock, Kreis Königsberg N.-M., | 15) der Hermann Ludwig Franz Oebser, am | bruar 1864 zu Königsberg N.-M. geboren, - ubt wird um Strafvollstrekung und Nachricht er- geboren, daselbst zuleßt aufhaltsam gewesen, 24. März 1864 zu Zäerick, Kreis Königsberg N.-M., | zuleßt aufhaltsam gewesen, : Uhle, am 2: April a y / 7) der Töpfergeselle Carl Gustav Paul Burchard, | geboren, daselbst zuleßt aufhaltsam gewesen, 24) der Wilhelm Carl Augult Tadber N.-M., ge“ olmirftedt, den 26. Mai 1887. am 3. März 1863 zu Küstrin geboren, daselbst zuleßt | 16) der Franz. Ludwig I am 6. Juli 1864 | 1864 zu Butterfelde, Nbalisam gewesen, Königliches Amtsgericht. aufbaltsam gewesen, zu E Kreis Königsberg N.-M., geboren, da- | boren, daselbst zuleyt au E vei 8) der Otto Julius Hermann Runge, am 20. Fe- | selbst zulegt aufhaltsam gewesen, werden beschuldi de in der Absicht, # Es bruar 1864 zu Klossow, Kreis Königsberg N.-M., | 17) der Friedri Carl Kunze, am 8. Dezember als R den Dienst des Wre Erlaubniß [690] Oeffentliche Ladung. geboren, daselbst zuleßt aufhaltsam gewesen, E zu Zäkerick, Kreis Königsberg N.-M., geboren R Flotte zu enen afen 0) Babe Die nahbenannten Persone 9) der Carl Ernst Julius Buchholz, am 23, Ok- E bst d aufhaltsam ees A2 O atweder das Bundes ilitärpflichtigen Alter si 1) der Kolonist Carl August Schoppe, am 4. Ok- | tober 1864 zu Zorndorf geboren, daselbst zuletzt auf- 2 der Shmied Franz Emil Simou, zu E oder nah N ALogAbietes aufzuhalten, ‘ver 1863 zu Baiersberg, Kreis Lebus, geboren, | haltsam gewesen, / am 8. Januar 1864 geboren, daselbst zuleyt wohn außerhalb ded n &. 140 Abs. 1 Nr. 1 Str.-G.-B. falt ¡zu Quartschen, Kreis Königsberg N.-M,, auf- | 10) der Arbeiter Hans Paul Emil Held, am | haft gewesen, - | Nergehen gegen S: alt )

am gewesen, 27. Februar 1864 zu OQuartschen, Kreis Königsberg | 19) der Ferdinand Friedri Paul Fender, am | chzeselben werden auf 2) der Joseph Anton Menge, am 2. Mai 1863 | N.-M,, geboren, daselbst zuleßt aufhaltsam gewesen,

T