1887 / 231 p. 24 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¿Dezember 47,7 bez., per VDezem

Sebi s «Stlußberidht

—, ‘per Oktober-November —, per November-De- e —, per Dez,-Januor —, per April-Mai —.

Delsaaten pr. 1000 k&. Gek. —, Winterraps WSommerraps #4, Winterrübsen #, Somtmer- rübsen —- „#6 i:

Rübsl per 100 kg mit Faß. Lerminè fester. Ge- Tindigt Cir, Kündigungspreiîs Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Monat —, Per Oktober - November 47,5 u ver November-

er-Januar 48 bez., pr. Januar: Februar 1888 —,- per April-Mai 48,6—

7e, Leinöl per 100 kg kToco e, Leferung —. Petroleum. (Räffinictes Standard white) per 1.00 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. —“ Ter- mine til. Geküändigt kg. Kündigungspreis #6 Loco —, per diesen Monat —, per Oftober- November —, per November-Dezember —. ; Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 10/0. Termine höher. Gekündigt 1. Kündigungspreis # Loco mit Faß —, per diesen Monat und per Oktober-November —, per November-Dezember 96,9-—96,8 bez., per Dezember-Januar 97,2—97,7 bez. Spiritus por 100 1 100% = 10 000% loco ohne Faß 95,5. bez, ab Speicher 95,5 bez. Weizenmehl Nr. 00 22,50—21,00, Nr. 0 21,00 bis 19,50 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. A, Nr. 0 u. 1 1625—15,75, do, feine Marken Nr, 0 u, 1 17,75—16,25 bez,, Nr. 0 2,00 „4 höber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg Br. inkl. Sack. Bericht der nigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität vou 2,59—2,70 A pro Sho&. Aussortirte, kleinere Waare je nach Qualität von 1,85—1,95 A per Sc{ock. Still. i Berlin, 1. Oktober. Marktpreise nah Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigste Preise,

Per 100 kg für: M S S

Weizen gute Sorte 16150116 |— Weizen mittel Sorte . . ,[15/75|15|% Weizen geringe Sorte . , . [15 | i Ioaaen gute Sorte N30 T 11 110 Roggen mittel Sorte , , , [10 | 9010 70 Roggen geringe Sorte. . , 110 | 50 |10 | 30 Gerste gute Sorte 18

Gerte mitt ait E B Gersté geringe Sorte (2 [110 |— SEPNGUENGSOF E E E Ia 12 E aféx mittel Sorte, , 112% 110 30 Ber geringe Gott g 8 60 Í 28 Wo S E M B S I GS I 6051 0rd S060 rbsen, gelbe zum Kochen. . | 30 | 2

Speisebohnen, weiße. . , [40 T O L A Ea 0 970 Nindfleish

von der Keule 1 kg ,

Bauchfleisch 1 kg . 20 80 Schweine erh E 40 Kalbfleisch 1 kg eiti 50

ammelfleisch 1 kg. , 30 80

Jutter 1 T Eier 60 Stück.

[S

[ei mm mitom | Es N r O

Karpfen 1 kg . 20 Aale C 60 20

L E 40 20

echte g 80 -— 5 Flv h 40 60 Shleie , Bleie O, 20 70

Krebse 60G T S2

Stettin, 1, Oktober. (W, T. B,) Getreide- markt, Weizen matt, loco 141,00—148,00, pr. Oktober-November 148,50, pr. November-De- zember 150,09, pr. April-Mai 160,00. Noggen matt, loco 102—106, pr. Ofktober-November 106,50, pr, November-Dezember 107,00, pr. April- Mai 115,00, Rüböl unvèrändert, pr. Oktober 48,00, pr. April-Mai 49,0, Spiritus ohne Notiz, Petroleum loco 10,50.

Breslau, 3, Oktober. (W. L, B.) Getreide- markt, Spiritus vr. 100 1 100% _—,/ d0, Pr. Oktober-November 46 M, do. pr, Nov.-Dez. —,—, Weizen —, Roggen pr. Oktober-November 110,00, do. pr. November-Dezember 112,50, do, pr. April- Mai 120, Rüböl loco pr. Oktober-November 47,50, do, pr, November-Dezember 47,50. Zink: fest,

Kölu, 1, Oktober, (W, L. B.) Getreide- markt, Weizen hiesiger alter loco 18,00, hiesiger neuer loco 16,00, pr. Novbr. 16,10, pr. Máârz 16,75, Roggen hiesiger neuer loco 12,29, pr. November 1125, pr. März 12,00, Hafer Her leco 11,75. Rüböl [oco 25,60, yr, Oktober 25,30, pr. Mai 25,30,

Vvemen, 1. Oktober. (W. T. B.) Petro- leum (Sc{hlußbericht). Fest. Standard white loco 6,15 bez,

Hauiburg, 1, Oktober, (W.T.B,) Getreide- markt, Weizen loco flau, holftein, loco 148 —152, Roggen loco flau, medcklenburgisher ;Toco neuer 114—122, ruff, loco flau, 83,00—90,00, „Hafer feblos. Gerste still, Nüböl ruhig, loco 454. Spiritus #W{, pr. Oktober 26{ Br.,, pr. No- ‘vember-Dezember 25+ Br,, pr. Dezember-Januar

25 Br., pr, April-Mai 244 Br, Kaffee ruhia. Umsaß 2000 Sack. Petroleum still, Standard white loco 6,20 Br., 6,15 @b., pr. November-Dezem-

lber 6,25 1. Oktober. (W. T. B.) Kaffee ] geob average Santos pr, Dezember T, do, pr, Mârz 4 do. pr. Mai —, Still, Hamburg, 3, Oktober. (W., T, B,) Kaffee (Anfangsbericht) good average Sautos pr. Dezember 89t, to, pr. Mrs 894, do. pr. Mai —. Fest. Wien, 1, Oktober. (W. T, B) Getreide-

|

markt, "Weizen pr. Hecbit 7,17 Gb., 7,19 Br, pr.

rübjabr 1888 7,51 Gd,, 7,53 Br. Roggen pr. erbst 582 @d., 5,84 Br.,, pr. Frühjahr 1888 6,12

d,, 6,14 Br, Mais pr. Sept.-Oftober Gd,, Q K R R Le Ben LEE

aser vr. Herbst 5, D pr. Frühjahr 1888 6,01 Gb., 6,03 Br.

Pest, 1. Oktober. (W. T. B) Produkten- marki. Weizen loco matt, pc. Herbst 6,78 Gd., 6,79 Br., pr. Frühjahr 1888 7,22 Gd., 7,23 Br. Hafer pr. Herbst 5,26 Gd,, 5,28 Br., pr. Früh- jahr 1888 5,70 Gb., 5,72 Br, Mais pr. Oktbr, -Nov. D A LEr., pr. Mai-Juni 1888 5,68 Gd.,

B Éi

Auisterdam, 1. Oktober.

Ar

(W. T. B,) Ge-

.) treidemarfkt. Weizen pr, November 182, pr. März | bl

Ï Staal aues Ali EiLia A R Ai A, voiiidià: dar: aci dein

186. Roggen pr. Oktober 96, pr. März 101 à 102 à 101

Amsterdam, 1, Oktober. (W. T B.) Banca- zinn 634, E :

tiverpeu, 1. Oktober. (W.T. B} Petro- ats t. (Schtußbericht). Naffinirtes, Tyve weiß, loco 157 bez., 16 Br., vr. Oktober 155 Br., pr. November-Dezember 157 bez. und Br., pr. Januar 16 Br. Fest.

Antwerpen, 1. Oktober. (W. T. B.) Ge- E (Schlußberiht.) Weizen ruhig.

Roggen unverändert. Hafer till. Gerste flau. R uban 1, Oktober. (W., T. B) 969% Javazucker 14 fest, Rüben-Rohzu@er 12 à 12} fest. An der Küste angeboten 4 Weizenladungen. \ Londou, 3. Oktober. (W. T. B.) Die Getreide- zufuhren betrugen in der Woche vom 24. Septbr. bis zum 30, September: Englischer Weizen 4479, fremder 64 760, englishe Gerste 1691, fremde 9050, eng- lische Malzgerste 14 573, fremde —, englischer Hafer 1049, fremder 84207 Qrts. Englisches Mebl 22 940, fremdes 84 805 Sack und 310 Faß.

Liverpool, 1, Oktober. (W. £. B) Baum- wolle, (Swlußberiht),. Umsaß 8000 B,, davon für Spekulation und Gxvort 1500 B. Träge. Broach und Brasilianer 1/16 billiger. Middl. amerik. Lieferung: Oktober 51/64, Oktober-November. 463/64, November-Dezember 43/323 Dezember-Januar 431/39, Januar-Februar 43/32, Februar-März 463/64, März- April 51/4, April-Mai 5°/e4, Mai-Juni 55/64, Juni- Juli 57/c4, Alles Käuferpreise.

Varis, 1. Oktober. (W. T: B.) Rohzucker 389 fest, [oco 34,00, Weißer Zuckex fest, Nr. 3 pr, 100 kg pr. Oktober 47,75, pr.

November 36,25, pr. Oktober-Januar 36,75, pr. Januar- April 36,75.

Havre, 2. Oktober. (W. T. B.) (Telegramm von Peimann, Ziegler u. Co.) Kaffee. New-York {loß mit 10 Points Hausse. Nio 6000 B,, Santos 5000 B, Necettes für gestern.

New-York, 1, Oktober. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 94, do: in New-Orleans 8}, Raff. Petroleum 70 9/0 Abel Test in New-York 64 Gd.,, do. in Philadelphia 63 Gd. Nohes Petroleum in New-York D, 5X C,, do. Pipe line Certificates D, 69 C. Mebl Z D, 2 C. NMother Winterweizen loco 82# C,, pr. Oktober D. 81 C., pv. November L 824 C., pr, Mai. D. 892 C., Mais (New) 924. Zucker fair refining Muscovados) O Kaffee (Fair Nio) 19+, do. Rio Nr. 7 low ordinary pr. November 17,60, do. do. pr. Januar 17,70. Schmalz (Wilcox) 7,05, do. Fairbanks 7,10, do. Rohe und Brothers 7,068, Speck nominell, Getreidefracht 2.

Verlin, Central-Markthalle, 1. Oktober, Bericht des städt. Verkaufsvermittlers F, Sanp- mann auf Grund amtlicher Notirungen : Butter (Neine Naturbutter.) 1. Feinste, haltbare Süßrahm- Tafelbutter (bekannte Marken) 118—125, II. frische reinschmeckende Tafelbutter 105—118, 111. Tisch- hutter 98—105 „4, IV. fehlerhafte Tischbutter 90

i Stellen je nach Lage und Veo P E Baugelder 43—5 ‘/o mit 1—140/4 Abschlußprovision. Erststellige Guts-Hyhpos- theken 33—4—4309/o mit und ohne Amortifation.

erliu, 2. Oktober. (Wochenbericht für Stärke ks Stärkefabrikate von Max Sabersfy unter Zuziehung hiesiger Stärkehändler festgestellt.) Ta. Kartoffelstärke 173—18L Æ, Ia. Kartoffelmehl 174—184 #4, Ia. Kartoffelstärke und Mehl 163— 175 M, feudte Kartoffelstärke loco Parität Berlin 9 4, gelber Syrup 171—18¿4, Capillair-Syrup 194 —2044, do.Erport214—22,(, Kartoffelzucker-Cavill. 194—20TÆ, do. gelber Ta. 184—194,46, Rum-Couleur 30—32 A, Bier-Couleur 30—32 M, Dextrin, gelb und weiß Ta. 25&—26F M, do. Ila. 23; —245 A, Weizenstärke (kleinst.) 32—34 H, do. (großstück.) 34— 37 Á, Hallesche und Schlesische &, Schabe-Stärke 28—30 M, Mais-Stârke 30 A, Reisstärke (Strahlen) 42—44 Æ, do. (Stücken) 41—42 A4 (Alles per ‘100 k&œ& ab Bahn bei Partien von mindestens 10 000 kg.)

Zuckerbericht der M AgDeLnEger Börse, den 30. September, Mittags. (Magdb. Ztg.) Nohzu er. Dem täglih stärker an den Markt tretenden An- gebot kam in der ersten Wochenhälfte ein ent- sprechender Begehr, namentlich für die den heimischen NRaffinerien passenden Sorten entgegen und ent- widelte si hier ein lebhaftes, umfangreihes Ge- {äft, Der Export blieb nach wie vor zurük- haltend, da jeßt bestehende Preise bei den Schwierig- keiten, die dem Wassertransport entgegenstehen, für die Ausfuhr noch keine Rechnung geben. Jn den leßten Tagen schwächte ih aber auch die Frage nah JInlandêqualitäten fühlbar ab, während die Offerten in ziemlich unverminderter Anzahl einliefen. Preise verloren bei dieser Sachlage für feinere Kornzucker ca. 40—50 „8, für geringere 20—25 der Centner. Der Wochenumsaß beläuft sich auf ca. 180 000 Ctr. effektive Waare und (a. 85 000 Ctr. auf Lieferung.

Raffinirte Zudcker. Das Geschäft in da- seiender Waare gewann auch während dieser Woche bei \{wachem Angebot noch niht an Ausdehnung, dagegen fanden in gemahlenem Zucker auf Lieferung für Oktober und Oktober— Dezember ziemlich be- langreihe Abschlüsse statt.

Ab Stationen:

Granulatedzucker, inkl. 25,00

bis 98 M. V. Koch» und -Backtbutter 30——90 M4 pr. Ctr. Auktion täglich 10 Uhr Vorm. Honig 55—65 pr.

Ctr, Cicr 2,55—2,60 A netto ohne Abzug pr.

Schock. —“ ‘Käse. Importirter Emmenthaler 86, Inländ, Schweizer 45—8—65 A, [JBall- stein 12—16—24, Limburger 20—30—38 M, Rhei- nisher Holländer Käse 55 60— 65 M pr. Ctr, Edamer 70 M, Harzer 2,80 M pr. Kiste. Dtsch. Camembert m P DED A Neufchateler A per 100 Stück. Wild, Rehböde 65—65—75 Z, Dambirsch 30—40— 50 „4, Rothhirsch 20-—-40—45 „4, S warzwild 25— 0 S pr. Pfd. Kaninhen 50—60 § pr. Stück, G E 3,00—3,75. MRebhühner 0,75—1,10 4, asanenhähne —,— A, Fasanenhennen —— M, wilde Enten 0,90—1,2%5 #6, Schnepfen 2,50— 3, M, Wachteln 40—50 „, Bekassinen 590—60 „S, Birkwild 1,50—2,25 4, Krammetsvögel 22—29 S pr. St, Wildauktion täglih um 9 Uhr Vor- mittags u, 54 Uhr Nachmittags. Fleis. Rindfleisch 28—38—5d, Kalbfleisch im Fell 43—55—60, Hammel 38—46—55, Schweinefleisch 38—48 pr. Psd. Geflügel, fett, geshlachtet , junge, fette Gänse 45—48—52 \ pr. Pfd. Fette Enten 45 —55— 60 S pr. Pfd, Tauben 25—40 §, Hühner 0,60—1,00—1,25 M pr. Stüd. Geflügel, lebend. Zunge Gänse Ia 4,00—5,50 M, Ila 2,00—3,50, Enten 0,85—1,50—2,00 Æ, junge Hühner 40—70 4, alte Hühner 1,00—1,25 4, Tauben 25—40 pr, St. Auktion täglih um 9 Uhr Vorm. und 54 Uhr Nahm. Obst und Gemüse, Neue weiß- fleishige Speisekartoffeln 3 4,00 M, Zwiebeln 7,00—10 A4 yr, 100 Ko. Blumenkohl 15—30 A pr. 100 Ko. Preißelbeeren 9—10 M pr. Centner. Birnen b— 8—14—18 4, Aepfel 6—9—16—18 M pr. Ctr., Ungar. Weintrauben 20—%5 Á, Pflaumen 3— 7,00 4 pr. Ctr. Ananas 2—2,75 46 pr. Pfd. Ge- trocknete saure Kirschen 30—35 M pr. Ctr. Mohn 25—27 M pr, Ctr. Feldfrüchte. Hafer 90—126, Erbsen 130—200, Futtererbsen 110—130, Gerste 105—175, Richtstroh 32,90—-40,00, Heu 40—63, Kartoffeln 30—40 M per 1000 kg.

Verlin , 1, Oktober, (Bericht über Grund- besi und Hypotheken von Heinrich Fränkel.) Der freihändige Verkehr für bebaute Grundstücke ftand án Lebhaftigkeit demjenigen der Vorwoche nit nach, Wenn as das Angebot von Häusern der Anzahl nah immer ergiebiger wird, so nimmt doc auch die Zahl der Reflektanten stetig zu. Dieselben rekrutiren sich zumeist aus Rentnerkreisen, welche allerdings mit Erwartungen bezüglich der Verzinsung ihrer anzulegenden Kapitalien an den Markt heran- treten, die si gegenwärtig bei dem Erwerb von Grundstüden nut erfüllen lassen, Die verstärkte Nachfrage nah fertigen Häusern spornt die Inhaber an, ihre ohnehin hoch gespannten Forderungen noch weiter in die Höhe zu treiben, wodurch diejenigen Mee welche nur eine sichere Verzinsung des Geldes dur den Besiß des Hauses bezwecken, aus der Reihe der Reflektanten verschwinden, während die Zahl der Spekulationskäufer wenig ins Gewicht fällt, Am Hypothekenmarkt Hatte der Quartalswech\el ein etwas regeres Geschäft hervorgerufen. Material ersten Ranges kam dabei aber sehr wenig zum Vorschein; namentlich fehlt es an Abschnitten innerhalb der ersten Hälfte der Feuertaxe oder in arf gezogenen pupillarishen Grenzen, wie sie zur elegung von Stifts- und Mündelgeldern erforderlich sind; solche

osten wären à 32—3Z 9% leiht unterzubringen.

ie durschuittliche Zinsrate für erste Eintragungen 4i—4} 9%,

eibt 4—4{ 9%, entlegenere Straßen

Krystallzucker, L, über 98% 24,50—-24,75 , # do, I e298 20 —,— «L Kornzucker, exkl, von 96 % —,— H do - 92 Gd. Rendem, 20,90—21,20 ; & do. » 88 Gd. Rendem. 19,60—20,20 , Nachprodukte, , 75 Gd. Nendem. 16,00—17,75 ; Bet Posten aus erster Hand: Raffinade, fein, ohne Faß Mb do. fein, v T u Melis, fein, T N do. mittel, N E do, ordinär, S E Würfelzucker, T,, mit Kiste Men do. T7 & x 27,00—27,25 „D Gem. Raffinade, L, mit Sack —,— Pas do. T » 26,00—26,50 Gem. Melis, T Ce 25,00 l do. “r » LOTIAT A v Farin 2 ü

Melasse: Effektiv bessere Qualität, zur Ent- zucklterung geeignet, 42—43 Grad Bé, (alte Grade) ohne Tonne 2,80—3,00 4, 80—82 Brix, ohne Tonne 2,80—3,00 M, geringere Qualität, nur zu Brennereizwecken passend, 42—43 d Bs, (alte Grade) ohne Tonne 2,00—2,50

Unsere Melasse-Notirungen verstehen sih auf alte Grade (429 = 1,4118 spec. Gewicht). Die Aeltesten der Kaufmannschaft,

Wetterbericht vom 2, Oktober 1887 8 Uhr Morgens.

sp m

DLS S EP Stationen. | SÉS | Wind, | Wetter. |ESF ationen. SSE Ind, etter. E A2 S 29) L Es Mullaghmore | 773 |N 4\bedekt 12 Aberdeen 1769 |[NW 4\wolfig 11 Christiansund | 762 |WNW s|bedeckt 6 Kopenhagen . | 759 2\Regen 10 Stocholm . | 755 |W 2\bedeckt 8 Haparanda . | 745 |NW 4\wolkig 4 St. Petersbrg.| 753 |NNW Ulbedekt 5 Moskau. |_745 |OND Regen 6 Cork, Queens- T town 772 \NNO 2\wolkig 12 Brest, 2768 |N I\wolfenlos | 11 Helder . 766 |NW 1\Negen 12 C C E761 N 3|Regen 1G Hamburg .. | 763 |WSW 3 Negen 8 Swinemünde | 761 3|bedeckt 10 Neufahrwasser| 759 |WSW 1 bedeckt 1) 10 Mee __ 757 _|WNW 3\wolkig 10 Paris 7767 N 1wolfenlos | 6 Münster. . 765 |W 1/Dunst 9 Karlsruhe. . | 768 |NO 1Nebel 6 Wiesbaden . | 767 till Nebel) 6 München ,. | 766 |NW 2\Dunst 5 Chemniß ._.| 76 |SW 3\wolkig2) G Bei 763 |\WNW 92 bedecktt 9 W476 W 1/heiter 8 Breslau _764 |[W 4|bedeckt 9 Zle d'Aix : . | 766 |OND 4 heiter 9 Nis 763 |ONO wolkenlos | 12

13 Skala für die Windstärke: 1 = [ei = leiht, 3 = schwach, 4 = mäßig, 5 A 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, S D starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = rfan.

_ Vebersiht der Witterung.

Ein tiefes Minimum unter 745 mm eat über dem Innern Rußlands, ein anderes über Lappland während der Luftdruck über Mittel- und Südeuropa stark zugenommen hat, Bei meist {wacher Luft- bewegung E das Wetter über Centraleuropa im

orden trübe und regnerisch, im Süden theils heiter,

3) nats Regen. 2) Gestern anhaltender Regen.

PAEAU «L

theils neblig. Die ‘Temperatur ift an ‘her: g e normal, im Binnenlande liegt sie E normalen. In Neufahrwasser sind 24 mm Ne

gefallen. Deutshe S

Cewarte, F

9) Theater - Anzeigen,

Königlihe Schauspiele. Dienstag: Oper haus. 195. Vorstellung. Nobert der Teufel, Dye in 5 Abtheilungen, nach dem Französischen voy Scribe und Delavigne, übertragen von Th, Hell, Musik von E R Ballet von Paul Taglioni Anfang 6# Uhr. A

Schauspielhaus. 204. Vorstellung, Die Jäger, Ländliches Sittengemälde in 5 Akten von A. V. Sffland. Anfang 7 Uhr.

Mittwoch: Opernhaus. 196. Vorstellung. Martha, oder: Der Markt zu Richmond, Romantisc, Fomishe Oper in 4 Akten (theilweise nah dem Plane des St. Georges) von W. O Musik von F. von Flotow. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus: 205. Vorstellung. Der Leibarzt, Lustspiel in 4 Akten, mit C einer Riehl'{en Idee, von Leopold Günther. Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Dienstag: Faust, h: fang 64 Uhr. ;

Mittwoch: Zopf und Schwert. a

Sontag Don Carlos. Anfang 6 Uhx

Wallner - Theater. Direktion W. Hast, Dienstag: Zum 21. Male: Jm neuen Viliy, Posse mit Gesang in 4 Bildern. Mit Verubung der Screyer-Hirschel’{chen Lokälposse „Hän Fahrten“ von Franz Guthery und Wilhelm v. Hü. Musik von Krause, 1, Bild: Im Central-Höwl, 2. Bild: Im Hotel garni. 3. Bild: Beim Sterne. 4, Bild: Im Nachweisungsbureau, Anfang 7 Uhr. Mittwoch: Zum 22. Male: Jur neuen Berlin. Donnerstag: Zum 1. Male: Haben ? Lustspiel

in 3 Akten von Julius Nofen.

Victoria-Theater. Dienstag: Mit gänzli neuer Ausstattung. Die Neise um die Welt in 80 Tagen, nebst cinem Vorspiel: Die Wette um eine Million. Großes Aus- stattungsstück mit Ballet in 5 Abtheilungen und 15 Bildern von A. D'’Ennery und Jules Verne. Musik von Debillemont. Die neuen Dekorationen nd von Gebr. Borgmann und E. Falk gemalt. nfang 7 Uhr.

Mittwoh: Dieselbe Vorstellung.

Walhalla - Theater. Charlottenstraße 90—92. , Dienstag: Zum 15. Male: Jucognito. Operette in 3 Akten von Ludolf Waldmann. Änfang 7 Uhr. Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direktion: Julius Fribsche. Chausfeestraße 25—26,

Dienstag: Mit neuer Ausstattung zum 53. Male: Farinelli. Operette in 3 Akten mit Benußung eines älteren Stoffes von Willibald Wulff und Charles Caßmann. Musik von Zumpe. In Scene gefeßt von Julius Frißsche. Dirigent: Hr. Kapell- meister Federmann, Aufang 7 Uhr. (Letzte Woche.) Mittwoh: Fariuelli. In Vorbereitung: Mit vollständig neuer Aus- stattung: Zum 1. Male: Verlin in Wort uitd Bilv, Heikeres aus dem Berliner Leben nab dem Wiener Stücke von Eduard Jacobson. Musßik von verschiedenen Meistern. 1. Bild: 600000 M 2. Bild: Bahnhof A rale, 3, Bild + Rennen zu S O 4. Bild: Im Sensationssalon. 9. Bild: In der Markthalle. 6. Bild: Manöver.

Residenz-Theater. Direktion : Sigm. Lautenburg, Dienstag: Zum 25, Male: Gräfin Savah, (La Comtesse Sarah.) Schauspiel in 5 Akten von George Ohnet. Negie: Sigmund Lautenburg. Die neuen, Deforationen aus dem Atelier der Herren Hartwig, Harder und Hinze.

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

_Belle-Alliance-Theater. Dienstag: 4. Gast- spiel des Hrn. Felix Schweighofer mit den Mitgliedern des Friedrich - Wilhelmstädtishen Theaters. Zum 4. Male: Der Rosen-Onkel, Volksstück mit Ge- sang in 4 Akten von Leon Treptow und L. Hermann. Musik von Franz Noth. (Novität) (Grimminger, Gutsbesitzer auf Sch{önborn: Hr. Felix Schweighofer, als Gast.) Anfang 7 Ubr. Mittwoch u. folg. Tage; Der Nosen-Onukel.

Central-Theatex. Direktion: Emil Thomas, Dienstag: Zum 832. Male: Höhere Töchter, Posse mit Gesang in 4 Akten von Mannstädt unk Schott. Musik von G. Steffens. Mit durchweg neuen Dekorationen und Koftümen. Anfang 7L Uhr, Mittwoch: Zum 33. Male: Höhere Töchter,

10) Familien - Nachrichten, Verlobt: Frl. Emma von Wülckniß mit Ht. auptmann Theodor Toegel (Dessau). Fil, arie Louise Freiin Schenck zu Schweinsberg mit Hrn_ Premier-Lieutenant Joseph von Bothmer (Nieder-Dfleiden b. Homberg a. d. Ohm). Verehelicht: Hr. Adolf Graf Westarp mit Frl, Willi von Rathenow (Pläniß). Hr, Rittmstr. J. von Platen mit Frl. “Agnes von Woedtke (Woedtke). Hr. Hans Baron vön der Golb mit Frl, Elisabeth von Hallerstein. = Hr, Gott- hold Graf Vißzthum von Eckstädt mit Frl, Jda Fretin von Beaulieu-Marconnay (Dréëden). eboren: Ein Sohn: Hrn. Geh. erped. Sekretär Nichard Carow ( riedenau). Cine Tochter: Hrn. Kammerherrn Grafen Kalnein (ilgis). Hrn. Kreisphysikus Dr. Karsten agenow i. M.) Hrn. Reg.-Rath Georg v. Cllerts (Lüneburg).

Gestorben: Hr. General-Major z. D. Ernft von Wangenheim (Winterstein),

—————