1887 / 267 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t eingekommen ist, wi 1) Grund des L.-N.-S b, Abt : ; : ;

3) Bergmann Wilh. Schlamel{her ] in rit eing it, wird auf Grund des L.-N.-S, - Abtb. TIT. Nr. 10: 200 Thlr. väterliche Erbe- Nachtragsverhandlungen vom 6. s

1) Fricderife Sblamelder | Zellerfeld, | 115 le erfunnt: ingen wird für | Slder für die Geschwister Anna und Anton Klose | 3, Roveahee taengen pom 6, Dmg gl und

5) Karl Slameler in Hannover, eodor Kreglinger von Emmendingen wird für | zu Hennersdorf, y 1857, dem Ingrossationsvermerke vom 26. November Reibestelle Nr. 417 = 182 & 79 &Z Rente = | verschollen erklärt und werden seine muthmaßlihen | e. Abth. 111. Nr. 11: 130 Thlr. 13 Sgr. 6 Pf. | 1857 und dem Hypothekenbuhsauszuge von demselben 2655 e 20 S Kapital. i Erben, Emilie, Amalie, Caroline, Albertine, Marie | als der Werth einer Natural -Ausstattung der zu b. | Tage,

Auf Antrag der r uit g in Gilded- | und Adolf Kreglinger, erstere dahier, leßterer in | genannten Geschwister Klose, 4) das Hypothekeninstrument über folgende auf beim werden Alle Diesenifen an den vor- London wobnhaft, in den SigerfliGen 2 esiß des | zu a.—e. aus dem Erbrezesse vom 7./9, Juni 1815 | dem Grundstück Nr. 44 Glumpinglau eingetragene gedachten Entshädigungérenten dem Ablôsungs- | Vermögens desselben gegen Sicherheitsleistung cinge- | originirend, Posten:

Capitale Gigenlhunt-, (s R ins. P nit, den 3. November 1887 Abtb. U M S, A U L Si jer Gebir 24 Pfg. Vater-

; - ere y - den 3, November i: ). 111. Nr. 24 a i isi E Mi af “adi G E Servituten und Realberedtigungen Der Gericbts\chreiber Gr, Amtsgerichts: 23. April 1830 für ten Josef, ann eingetragenen | dinand. Arc n Veswister Josef August und Fer

21 ef Aßmann eingetragenen | dinand August Nieger aus dem Erbreze â f

zu haben vermeinen oder glauben, lung (L. 8) Jäger. A Tür. ju b 9% "ezinalien Fousgelder: iy den 1e Ti ne G u P Wp è ônnen, hier» enicbetlemielaemh er auf dem Grundstü 06 4 sdorf, | b. „I, Nr. 7: i ( fl

dur aufgefordert, solhe Rede und Ansprüche in | [39001] Abtb. 111. Nr ‘vertrage vom 16 / Befösiigung und Aula fue

. 2 aus dem Kaufvertrage vom 16. | Wartun Beköstigung und Auëstaitung für die elbe Ai Durch das am 20. September 1887 verkündete | März resp. 23, April 1838 eingetragenen und bon Ges@wister Rieger, \ E | Sonnabend, den 7. Gi 1888, Urtheil des unterzeihneten Gerichts sind nahbenannte | da auf das Grundftückt Ne. 115 Mannsdorf Abth. bestehend aus dem Erbrezeß vom 20. November

| verschollene Personen: I. Nr. 1 ad 2 unverändert übertragenen unverzias- 1841, den Verbandlungen vom 3. Januar, 26. Fe- | an Gerichtsstelle anges Termine anzumelden a. der Schuhmacher Nobert Hettwer aus Patschkau, | lichen Begräbnißgelderforderung von 12 Thlr., zu | bruar und 14. Mai 1842, dem Vermerk vom 14. März

und zu begründen, widri E, geboren am 27. Dezember 1826 zu Neurode, i gleichen Theilen von je 6 Lhlr. für den Josef | 1842, dem Ingrossationsvermerk vom 15. Juni 1842 j ibres eiwalgen Meile und Ansprüche im Ver- b. der Oekonom Franz August Berndt aus Heinzen- Botish und dessen Ehefraa Anna Botish, geb. | und dem Hypotbekenbuhsauszuge vom 9 Juni 1842, hältniß zur Köaiglichen Regierung als er- dorf, geboren den 6. September 1847 zu Heinzendorf, | Tischler, 9) das Hyvvothekeninstrument über die auf dem loschen angenommen und sie damit aus8ge- für todt erflärt worden. 9) der auf dem Grundstücke Nr. 34a Koeppernig | Grundstücke Nr. 90 Waltdorf Abth. 111. Nr. 5 ein- {lossen werden; i Patschkau, den 7. November 1887. (Bauergut) Abth. 111. Nr. 11 aus dem Kaufvertrage | getragenen 100 Thlr zu 5 %/ verzinsliches Darlehen 2) die InEN der genannten Berechtigten Königliches Amtsgericht. : vom 5. Januar 1837 für den Johaun Scholz gemäß | für die verehelichte Gärtner Weiß, Mathilde, geb. zum Abschluß des Rezesses und Empfang der Beglaubigt: Volke, Gerichts\{chreiber. Verfügung vom 7. März 1837 eingetragenen Aus- | Franke, in Kirchberg, Ablösungs-Summe in jeder Beziehung als i T stattung im Werthe von 28 Thlrn., bestehend aus der gerichtlichen Verhandlung vom erbracht angenommen werden soll. A [38820] Jm Namen des Königs! 10) der auf dem Grundstüde Nr. 30 Beuthmanns- 21. Januar 1862, dem Vermerke - vom 22. Januar Die in das Grundbu eingetragenen Gläubiger Auf den Antrag ad A. 1) des Gärtners Franz | dorf Abth. 111. Nr. 5 aus dem gerichtlichen Ver- | 1862, dem Ingrofsationsvermerke vom 21. ej. mens. : sind von der Anmeldungspfliht ausgenommen. Laufer und dessen Ghefrau Theresia, geb. Matschinsky, | trage vom 4. Juni 1851 für die Auszüger Mihael | et anni und dem Hypothekenbuchsauszuge von dem- Zellerfeld, den I. November 1887. 2) der verehel. Gärtner Maria Séneider, geborenen | und Hedwig Klose'shen Eheleute eingetra- | selben Tage, Königliches Amtsgericht. Kerker, im Beistande ibres Chemannes Franz | genen unverzinslichen Kauftermingelderforderung von 6) das Hypothekeninstrument über die auf dem i Langsdorff. Schneider zu Neuland, 3) der Fleischermeister Joseph | 400 Thlrn, / | Grundstücke Nr. 71 Baue Abth. 111. Nr. 1 ein- Riútige Ausfertigung: und Helena Hundeck'schen Gheleute zu Mannsdorf 11) der auf dem Grundstücke Nr. 21 a. Struwißz | getragene, zu 5% verzinsliche Kaufgelderforderung 9) Kaltwass ET,. L und der Häusler Albert und Katharina Hundeck'schen | Abth. 111. Nr. 5 aus dem Kauüsinstrumente de con « | von 58 Tblr. 10 Sgr., zu gleichen Antheilen für die als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, | Eheleute daselbst. 4) des Bauerguisbesizers Emanuel | 11. September 1800 für die Geschwister Andreas,

ute l : e verwittwete Tagearbeiter Beate Sanner, geb. Brett, ubri in Seiffersdorf b. O., 5) der Gärtner | Mathes, Elisabeth und Franz Schiller eingetragenen | und den Häusler Johann Brett,

: August und Mathilde Kleineidam’ schen Eheleute zu | 200 Thlr. Kauftermingelder, bestehend aus dem Erbeslegitimationsattest vom Zum Ausbau des Kommunikationsweges von Glumpinglau, 6) der Bauergutsbesißer Karl und | 12) der guf dem Grundstücke Nr. 79 Polnisc- | 25. Januar 1842, dem Kaufvertrage vom 7. Juli Glesse nah Brevörde innerhalb der Glesser Feld- | Anna Kutscbe'schen Cheleute zu Hennersdorf, 7) des | Wette Abth. 1IT. Nr. 2a? zufolge Verfügung vom 1840, dem Naghlaßinventarium vom d. Dezember m aben 2 ; Bauergutöbesißers Reinhold Casper zu Reimen, 17. Juni 1856 für den Schmied Josef Tbom zu 1839, den Verhandlungen vom 13. Januar, 31. Of- 1) der Großkötber Christian Albrecht in Glefse | 8) der Gärtner Josevb und Hedwig BokisG'sen | Ziegenhals eingetragenen 174 Thlr. nebst 6 Thlr. | tober, 8. Növember, 7. ‘und 13, Dezember 1840, dem von ten Großkothhofe No. ass. 5 daselbst | Gheleute und der Häusler Johann und Katharina | 1 Sgr. Eintragungskofsten, Vermerk vom 10. Juni 1841, den Ingrofssationsver-

qm

| La 6 Î Bartel’ hen Cheleute, sämmtli zu Mannsdorf,- 13) der auf dem Grundstücke Nr. 25 Seiffersdorf | merken ex decreto vom 10. August bezw. 20. Oktober | 2) die Chefrau des Halbmeiers August Seume- | 9) der Bauergutébesiter Karl und Anna Ludwig'schen | Abth. 111. Nr. 3 für die Ernst und Johanna 1841, der Abschrift des Iu d.

stiz-Ministerial-Resfripts | nit, Auguste, geborene Katver, in Glefse | Cheleute in Köpperneg, 10) des Bauergutsbesizers | Fronober'\chen Eheleute aus dem Kaufvertrage vom d. 5. Oftober 1840 vom 10. Juni 1841, dem | von ibrem Halbmeierhofe No. ass. 4 daselbst Iosef Stolle in Béösdorf, 11) des S 4,/10. Sanuar 1839 eingetragenen 30 Thlr. rück- Erbrezeß vom 31. Oktober 1840, den Vermerken | 4 3 a 62,53 qm j Alois Kattner in Struwiß, 12) der“ verebelichten ständigen Kaufgelder. vom 10. Juni 1841 und 31. Januar 1842, den In- | in olge wang8enteignung an den Kreiskommunal- Eigenthümer Ottilie Müe, geb. Kronasft, zu Markers- | 14) Nachstehender auf dem Grundstüdke Nr. 8 groffationsvermerken vom 8. Februar 1842 und vom | Verband Holzminden abgetreten, und ift Termin zur | dorf, 13) der Häusler Paul und Bertha, geb. Dürr-Arnsdorf eingetragener Posten: s 14. Mai 1851, sowie dem ypothefenbuhsauszuge Auszahlung der Entschädigungskapitalien von be- | Kretschmer, Sgilinsky’schen Eheleute zu Seiffers- a. Abth. 11]. Nr. 3: 19 Thlr. 4 Sgr. $ Pf. für | vom 31. Januar 1842, ziehung8weise 33 489 F und 61 4 36 _ nebst | doif b. O., 14) der Hâusler Iosef und Pauline | den Musketier Franz Birnbach zu Arnsdorf laut ge-} werden für fraftlos erflärt. 9 “/6 Zinsen seit dem 1. Juli 1886 auf Douner- Se Eheleute in _Dürr - Arnsdorf, 15) des richtlihem Protokoll vom 21. Oktober 1805 zu 4% C. Die Kosten des Verfahrens werden den Anirag- stag, den 5. Januar 1888, Morgens 10 Uhr, | Fleischermeisters und Kretschambesißers August Langer | verzinslih und gegen dreimonatlihe Kündigung | stellern zur Last gelegt. vor unterzeiHnetem Gerichte angeseßt. in Prockendorf, h) ¿ablbar, aus der Verfügung vom 14. Januar 1806, | Neisse, den 26. Oktober 1887.

Realberechtigte, welche an die abgetretenen Grund- | ad B. 1) der verwiitweten Häuslerstellenbesizerin | b. Abth. 111. Nr. 4: 10 Thlr. Kaufgelder aus Königliches Amtsgericht. stücke oder die Entschädigungskapitalien Ansprüche | Anna Jerschke, geb. Boehm, zu Mohrau, 2) des M E o

20. Juni e erheben, haben sokche Ansprüche in diesem Termin Resftbauergutsbesizers Eduard Müller und des | dem Kaufkontrakt vom 92. Oktober 1810 für Lorenz

anzumeiden, widrigenfalls sie mit denselben aus- Bauergutsbesißers Franz Rieger, Beide zu Steins- Langer, S; des i sdorf, zahl- | [38988] Im Namen des Königs! ge’lofsen werden. N l dorf, 2) der Gärtner Alois und Pauline Goerli- | bar zu Martink 18706 Langer zu Arnsdorf, zah Verkündet am 20. Oktober 1887. Otteustein, den 8. November 1887. schen Eheleute zu Oppersdorf, 4) der Bauerguts- | c. Abth. 111. Nr. 5: 8 Thlr. aus dem Vertrage v. Terski, als Gerichtsschreiber.

erzoglihes Amtsgericht. besißer Ferdinand und Theresia Rieger's&en Ghe- | vom 12. September 1837- für Anna Maria Rie Auf den Antrag: 9 T A: d leute zu Glumpinglau, 5) der Landwirth Albert und iu 5% reine ex ieh vom 24. November 1) der_ Wirth Adam und Charlotte Golem- Maria, geb. N OAS Herde’shen Eheleute zu 1837, bek fden Gheleute zu Markowéken, [38991] Aufgebot. Lassoth, 6) der eie dsiver Johann und 15) Nachstehender, auf dem Grundstüte Nr. 43 2) des Käthners Simon Jankowski dafelbst, Auf den Antrag der verehelichten Arbeiter Augusfte | Caroline Beier'shen Eheleute zu Tannenberg, Prokendorf, eingetragener Posten: Beide vertreten dur den Rechtsanwalt Tomusttat, Emilie Engel, geb. Lehmann, bierselbst, wird deren | erkennt das Königliche Amtsgericht zu Neisse durch a. Abth, 11. Nr. 7 die für die Helene Scholz auf | erkennt das Königliche Amtögericht zu .Marg- Ehemann, der Arbeiter Friedrich Wilbelm So: den Amtsrichter von Oerßen für Recht: Grund des Erbrezefses de exped. den 15. November | grabowa durch den Amterichter Blumegfeld, für geboren am 5. November 1843 zu Falkenwalder | A. Bezüglich nah tehender Hypothekenposten : 1839 und der Nactragéverhandlung de exp. den | Recht: : A Parnekel, welcher seit dem 21. Juni 1873 von hier | 1) der auf dem ndstück Nr. 90 Hennersdorf 22. Januar 1840 eingetragene Berechtigung auf freie | _Die Geschwister Johann, Jacob, Laura und Elise vershwunden ift, aufgefordert, H spätestens im Auf- | in Abth. 11. Nr. 4 haftenden Ausftaitungen von Wohnung in ledigem Stande und freie erpflegung | Karashewsfi, sowie deren etwaige Rechtsnachfolger gebotstermine, 22 Lhir., welhe_ det Besitzer August Laufer seinen | in Krankbeitsfällen, werden mit ihren Ansprüchen auf die im Grund- am 5. November 1888, Mittags 12 Uhr, vier Polégeläwiflera Carl, Hedwig, Anton und b. Abth. 11. Nr. 113 ad n und o: die für die buche von Markowsken Nr. 42 in Abthl. 11 Nr 1 bei dem unterzeihneten Gerite, Zimmer Nr. 9, | Alois Rother zugesichert hat; eingetragen auf Grund Geschwister Anton, Adalbert und Johann Heinze | für die Vorgenannten eingetragenen 67 Thlr. 8 Sgr. zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung ers | des gerichtlichen Kauf

( 4 vertrages vom 9. Juli 1845, eingetragenen Berechtigungen auf freie Wohnung und | 1 4 ausgeschlofsen. folgea wird. zufolge Verfügung vom 11. ej. m. et anni,

! - originicend aus dem Erbrezesse vom 27. März | Der Antragsteller zu 2, Simon Jankowski, hat üstrin, den 2. November 1887. 2) der auf dem Gründstüe Nr. 93 Neuland in [aae foidie die in $. 5 des E Kaufver- | die Kosten zu tragen. h Königliches Amtsgericht. Abth. 111. Nr. 11 aus dem rechtskräftigen Mandate trages vom 22. September 1864 spezifizirten Be- Königliches Amtsgericht. 11. R A Rd: L l Deut E E den Tiemann A. S. rechtigungen, s is A LAOERR: t 480 9066 : O zu Net}]e eingetragenen Judikatforderung von « Abth. 111. Nr. 6: eine zu 5% verzinéliche D [39066] Bekanutmachung. , 2 Télrn. nebst 6 % Zinsen und drei Kostenbeträge väterlihe Erbegetderforderung von 100 Thlr. für die | [389522] Landgericht Hamburg. Der Landwirth Ludwig Wagner IL von Idstein | von zusammen 1 Thlr. 25 Sgr.

- minorenne Barbara Scholz, j Oeffentlicze Zuftetung. hat beantragt : j it der auf dem Grundstü Nr. 14 Mannsdorf in | à, Abth. 111. Nr. 7: eine zu 5% verzinsliGe | Die Ebefrau Sophie Christiane Henriette Zorn, Den am 10. Juli 1817 geborenen Carl Christoph | Abth. 111. Nr. 9 eingeiragenen und auf Nr. 125 väterliche Erbegelderforderung von 100 Thlr. für die | geb. Wigel, zu Neuschönefeld b. Leipzig, vertreten Heß von Jdstein, Sohn der Ebeleute Anton Heß | Mannsdorf Abth. 11L Nr. 1 ad 9 übertragenen aus | minorenne Helena Stholz, dur Rechtsanwalt Dr S. Jsrael in Hamburg, und Maria Sara, geb. von der Linde, welcher seit | dem notariellen Vertrage vom 2. April 1860 origi- | e. Abth. 111: Nr. 8: eine unverzinsliche Geldaus- | lagt gegen deren Ehemann Friedrich Wilhelm

länger denn 30 Jahre mit unbekanntem Aufenthalt | nirenden Kaufgelderfordecung von 30 Thlr. für den | stattung von 160 Thlr. 22 Sgr. für die zu e und | Zorn, früher in Reudniß, jeßt unbekannten Aufent- abwesend ist, für todt zu erklären. ,__| Franz Linke und dessen Ehefcau Barbara, geb. | g Tauankt Minorennen auf Grund des vormund- | halts, wegen böslicher Verlafsung, mit dem Antrage, Der genannte Carl Christoph Heß, bezw. seine | Lorenz, 1 i \caftlich genehmigten Erbrezesses de exp. den | den Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, inner-

Leibes- oder Testamentserben werden aufgefordert, | 4) folgender auf dem Grundstücke Nr. 5 Seiffers- | 15. Nooember 1839 und der Nachtragsverbandlung | balb einer gerichtsseitig zu bestimmenden Frist zu sih spätestens in dem auf dorf Abth. 111. Nr. 10 und Nr. 12 eingetragener | 4e c V Januar 1840, Hirageverha 9 lber Klägerin zurüczukehren,. respektive dieselbe inner- den 7. April 1888, Vormittags 9 Uhr, | Posten: f. Abth. IIT. Nr. 9: eine unverzinslihe mütter- | balb der bezüglichen Frist wieder bei sich aufzu-

Sißungsfaal Nr. 12 anberaumten Termin zu melden, | a. Nr. 10: 50 Thlr. Begräbnißgelder für die | 1; e Erbegelderforderung von 256 Thlr. 28 Sgr. | nehmen, widrigenfalls aber den Beklagten für einen widrigenfalls der Carl Christoph Heß für todt er- | Anna Maria Ponde, geb. Mücke, und 750 Thlr. 6 Be des Rolf Gb u Grund des Erbrezesses | böslichen Verlasser zu erklären und die Ehe der ärt und

sein Vermögen den sih legitimirenden Kauftermingelder für Franz Ponde, de approb den 12. Mär; 1844, Parteien vom Bande zu trennen, und ladet den Erben ausgeantwortet werden wird. b. Nr. 12: die M ide der Geschwister Abtb. Ul. Nr. 12 die zu 59% verzinzlichen | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Idstein, den 9. November 1887. August, Ka:l und David Ponde, Erbe elder pec 359 Thlr. 3 Sar. 34 Pf., wovon | streits vor die eríte Civillammer des Landgerichts zu Königliches Amtsgericht I. auf Grund des Kaufvertrages vom 27. November dem Joseph Scholz 109 Thlr. 16 Sgr. 4 Pf. und | Hamburg (Rathhaus) auf L 1841, eingetragen ex deer. vom 6. Januar 1843, resp. 124 Thlr. 23 Sgr. 55 Pf, dem Robert | den 28. Januar 1888, Vormittags 92 Uhr, [38974] Aufgcbot. 95) folgender auf

“dem Grundstück Nr. 32 Glum- olz aber nur 124 Thlr. 23 Sgr. 52 Pf. zu- mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- Die unbekannten Erben der am 21. Juni 1867 pinglau baftender Posten: s A sowie die dafeitt für den obet Cen richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Fed zu Pleschen verstorbenen Ehefrau des Zieglers Gott- | a. Abth. V1. Nr. 1: 7. Thlr. 15 Sgr. Muttergut baftende Berechtigung auf freie Wohnung, Kost und | Zum Zwete der öffentlichen Zustellung wird dieser fried Mehl, Anna Rosina, geborne Preuß, werden | der Rest von 88 Thlr. 25 Sar. 7 Pf. —, „Und | Pflege während des ledigen Standes originirend | Auszug der Klage bekannt gemacht. i Sas des fem Sn aspsieger bestellen Tae 30 A Ausftattung für die Andreas Foerster’ [cen Auen Erbrezesse vom 2. Mai 1851, Hamburg, den i CTeRTe 1887. ulius Jonas zu Kobylka Müble, vertreten dur | viec Kinder, werden die eingetragenen Gläubiger und deren / Lal, den Rechtsanwalt Asch zu Pleschen hierdurch auf- | b. Abth. T1]. Nr. 2: 47 Thlr. 4 Sgr. 114 Pf. Rechtsnachfolger an es Rechten T Ansprüchen | * Gerichtsshreiber des Landgerichts. gefordert, sih spätestens in dem auf und zwar 42 Thlr. 26 Sgr. 115 Pf. Muttergut aubgesGlo f den 28. September 1888, Vormittags 11 Uhr, | und 4 Thlr, 8 Sgr. Ausstattung für den Jacob

: B. Natstehende Hypothekenurkunden: anberaumten Aufgebotstermin bei dem unterzeihneten | Foerster zweiter Ehe, l 1) das Ée O lautend über die auf | [39067] Oeffentliche Zustellung. i Gericht zu melden, widrigenfalls der Nachlaß dem s\ihch | zu a. und b. eingetragen ex hyotheca constituta dem Grundftück Nr. 12 Mohrau Abth. 111. Nr. 14 | Die Ehefrau Theresia Meyer, geborene Sti E meldenden und legitimirenden Erben, in Ermange- | vom 31. Oktober 1785, haftenden 309 Thlr. Kaufgeld, bestehend aus der | zu Frankfurt a. M, vertreten durch Rechtsanwa lung dessen aber dem Fietus verabfolgt werden wird | e. Abth. 111. Nr. 3: 5 Thlr. 19 Sgr. 66/7 Pf. e

] ( Kaufver E 1862, d - j Dr. Kallmann daselbst, klagt gegen deren Ehemann,

Und der si später meldende Erbe alle Verfügungen |} Vatergut für das Andreas Foerster’she minorenne Sa D ‘Aar 1862 dite Se den Metzger Carl Meyer aus Bre, t

des Erb\chaftsbesiters anzuerkennen {chuldig, weder | Kind, Namens Johann Foerster auf Grund der ypothekenbuchsauszuge vom 28. April 1862, jest unbekannt wo ? abwesend, S Â fonte

DgSG hi 10h Mean V forte | embe, 1807 eta end vom M De | D mne t 11° 2 den | [ce Mbhartineen Get gele B i ember eingetragen, f ; 9 2 ur \o

dürfen. €268 noch Vorhandenen wird fordern | z L Abtb. U Ne: 55 Télr. 26 Sgr. 4 Pf. Grundftücke Nr. 10 Steinsdorf Abth. 111. Nr. 17 ages lagten vers(nldeten Ruins

j und Müssigganges des Bekl: it dem Pleschen, den 5. November 1887. Kauftermingelder für die Wittwe Sena Foerfter Cwelragenen ires E 120.0 MAAR E der Familie, 3) wegen aats R e bn i Ee dd Königliches Amtsgericht. auf Grund des Stipulations-Protokolls über den forderung für den auerauszügler George Kretsh- | Antrage, die Che der E ür den allein shuldigenz —— Hedwig Foerfter'shen Kaufkontrakt vom 11. März | mer, bestehend aus dem Kaufvertrage vom 12. April | zu trennen, den bogen gi D die Kosten des Recht - [3887] Aufford 1802 eingetragen, 1860, der Verhandlung vom 26. Juni 1860, den Zn- | Theil zu erklären und ihm die Kosten des Ne n Raiariva R erun die Abth. ne Elisaba Ei Thlr. des, us grofsationsvermerken fo 13./30. September 1861, reit Le Becbaubtuká des e e erd a è minorenne Elisa warzer auf Gru i E Paul Holz, Tuchmather aus all wird | Erbtheilung des Nadl es der versiorbenen H lg 128 eren vom 27. September 1864 und dem erste Givilkammer des Königl

, Pau 1 edwig | Hypothekenbubhsaus vom 30. September 1861, urt a. M. auf hiermit als Erbsinteressent veranla - dem Unter- | Foerster vom 18, Juli 1812 i D L ae Ra dem | Frankf den 6. März 1888, zeichneten seinen Aufenttelt beten f T A ngetrag Se E S 2) os Instrument über nästehende auf Us

p ftende Posten: Vormittags 9 Uhr, 5 Mgen Gnas, „den 1. November 1887. f. Abth. 111 Ne. 6: 40 Thlr. von Nr. 42 Glum- A L Opa 2 5 °/o verzins“ | nit der Aufforderung, einen eitelien, gedo ten Ge / G. Münz, Königlicher Notar. pinglau übertragen am 13. Februar 1832 egen | liche rüdftändige Kaufgelder für Andreas He rihte zageleenen iat 6 Woher j Verlassenschaftskommissär. « | Konsens, d. d. 15. April 17 , zu den Breälawer den Aelteren und dessen Kinder Johann, Peter, An ie Ginla ungöfrist a gt BuffelliC airs bitfes E T Sisbiant chen Meß-Fundations-Geldern gebörig ein- | den, gtite Maria Se a stattungen für die Ge- | q Zum Zweite, der osfenttiden B E wed B E Sam Gr. Amtsgericht E dd folgenter a dem Grundstück Nr. 12 Henners- f émiter ois, Caspar und Julius L n Frankfurt a: M., O Röniel d Landgerichts. r : i, j; r ender Posten: sdorf, j * ‘). Un liz , aûdem über den dur diesseitiges V ahren | a. Abth. I]. Litt. f eine Berechtigung auf freie S aus der Kaufverha+dlun pon Sus. i

14. vom 1. September 1886 auf, eforderten Theodor | Wohnung und Befköstigung für den Anton Klose, | 1256, der Kaufpunktation vom Kreglinger, von Emmendingen, bis heute keine Nach- | sofern der Berechtigte E unpäßlich sein sollte, - :