1898 / 109 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 109. Berlin, Montag, den 9. Mai

E E É C E:

j : Beim Orgelvortrag des Herrn Musikdirektors Dienel in ] Kaisers folgten brausende HoGrufe, Seine Majestät hielt sodann Cerc B Fn dèm Volk: \t6> ten ps, welches ain Sonnabend | der Marien«Kir<e am Mittwoch, den {1. Mai, Mittags 12 Uhr, | und trat hierauf den Runadgang durch die Auéstellung an, überall s durch das ae o zum ersten Male aufgeführt wurde, hat | werden Fräulein Gertrud Mauksh, Fräulein Lotte Dienel, Herr begeisterten Hochrufen cmpfanger. | Während des Kundgan(s äußerte der Verfasser Dr. Hermann Haas den Versuh gemacht, die dur | Konzertmeister Leopold Hartmann und Herr Franz Schmidt mit- | dexr Kaifer unter anderem leine Freude über die starke Betheiligung den seiner Zeit viel besprochenen Fuhsmühler Prozeß bekannt ge- | wirken Herr Dienel spielt u. a. das zweite Orgelkonzert von Händel. | der österreihishen Veteranen und Feuerwehren, welche aus allen wordenen Vreigni e dramatish zu verwerthen. Indessen i | Der Eintritt ift frel. Krönländern , über 12 000 D e PH Zzhl, an der Feier es ihm nur gelungen, eine wirksame Rolle zu [{äfen, theilnahmen. Im Pon er Sta y e; richtete der Bürgers nämlih die eines zum Eemeindearmen, zum „Dorflumpen“, Mannigfaltiges. meister Dr. Lueger eine nshraGe an en Kaiser, in welcher er herabgesunkenen Bürgermeisters, weiher sein ganzes Hab und / namens des Gemeinderaths für den Besuch Seinér Majestät dankte und Gut für einen Prozeß eingeseßt hat, den die Gemeinde j. Das Königliche Polizei. Präsidium“ maht bekannt, daß | sagte: „Wir haben den Bau dieses Pavillons unternommen, um wegen des Eigenthumsörehts an einem Walde gegen cinen Guts- | die Weißenburgerstraße von der Belforter- bis zur Treskow- | unsere Liebe und Verehrung für Eure Majestät zu bekunden“. Dex besißer führt. Die Zähigkeit, mit welcher dieser Mann sein Ziel | straße, einsließli< des Kreuzdamn!s, behufs Umpflasterung vom | Bürgermeister {loß mit einem dreifachen Ho auf den Kaiser, in verfolgt und troß seiner Armuth einen für ihn sehr günstigen Vergleich | 10. d. M. ab bis auf weiteres für Fuhrwerke und Reiter gesperrt wird. | das die Anwesenden begeistert einstimmten. Der Kaiser erwiderte: mit seinen Prozeßgegnern aus\shlägt, ist konsequent und glaubhaft ge- E ; Ih freue Mich, hier den Auétdru> dieser pattiotischen Gefühle und \{ildert. Unsympathish berührt es nur, daß er von feiner einzigen Gestern Abend 7 Uhr 35 Minuten sind, wie dem „W. T. B." der Anhänglichkeit Meiner Stadt zu vernehmen und die Ausstellung zu Tochter das Opfer verlangt, sie solle einen ihr verhaßten reichen bs ntli emeldet wird, bei Ausfahrt des Vorortzuges 385 besichtigen. Es ist erfreulih zu fehen, was das Zusammenwirken A Se t ae eler De Wen Weslalien ves, Stu | [u Ama bau n (atA. Velen nen Tot gt | bade GOE Nad kem Ytumbgange vrabsfid fe s der Kale ren Berichte von deutschen Fruchtmärkten, i i i, Die übrigen Gestalten de B i: C ( hat. » ( di : n E S eabaft Mialece und entbehren jegliher Charakteristik; legten e pat h E N N U beiden Präsidenten der Ausstellung unter wiederholter Anerkennung nur einige humoristishe Scenen entshädigen für diesen Mangel. ge R N N t v der patriotishen Veranstaltung und des großartigen Empfangs. / - an Der S(lußakt, in welhem der Bliß einen als Wahrzeichen der EINBESRTLER Die Zahl der heutigen Besucher der Ausstellung wird auf 40 000 ge- Qualität E A Ï Außerdem wurden utéherrliten Gewalt geltenden Baum, die sogenannte Königs- ! : 4 i {äßt; augemein hörte man bewundernde Anerkennung. Am Abend E j H T E 1 E Durchschnitts- M. A am Markttage te, in demselben Augenbli> trifft, da die Nachricht, daß der „Dorf- Rüdesheim, 7. Mai. (W. T. B.) Der heute vereinigte | fand eine imposante Jüumination statt. gering | mittel | gut Verkauste Berkaufs- preis Ea (Spalte 1) lump“ den Prozeß in leßter Instanz gewonnen habe, anlangt, is | Kreistag des Rheingaukreises bewilligte zu Gunsten der hier abzu- O S A E Menge :

in â iden Sheater-Effekts vollständig mißlungen. Unter | haltenden deutschen Nationalfeste eine laufende Garantie- E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner für Durh- nah überschläglicher R A iilellern ragte Herr Sans eet, welcher dén verapinten Bürger- | summe in glei>er. Höhe, wie sie der Kommunak-Landtag in Wies- Rom, 8. Mai. (W. T. B) Nah Meldungen aus Ravenna, j Marktort —— E S] eres 1 Doppel- e Schägung verkauft meister spielte, bedeutend hervor. Es gelang thm, aus dieser Gestalt cine |} baden zugesichert hat. \ L Florenz und Arezzo is dur theilweises Austreten der | E O ; Doppelzentner interessante und mit sicheren Strichen gezeichnete Charakterftudie zu Flüsse infolge anhaltenden Regens vielfah Schaden angerichtet worden, niedrigster | höchster | niedrigster | höchster niedrigster | höchster Doppelzentner zentner preis (Preis unbekannt) {af Recht ansprehend war au< die Leistung des Fräuleins g i Eo Ka An mehreren Orten koante der Eisenbahnverkehr nur durh Umsteigen | | assen. Mel an. g At Lr, Cassel, 7. Mat. (W. T. B.) Andauernde Regengüsse haben : E R R 4 A E N | | M“ e Glasel, welhe des Bürgermeisters Tochter verkörperte. Die übrigen Rollen die Thäler der Fulda und Eder. übers<wemmt und großen aufre<t exhalten wetden. Gegenwärtig (gegen 6 Uhr Nachn.ittags) M | M M. sind zu farblos, als daß es den Darstellern mögli gewesen wäre, ihnen Schaden angerichtet x 2 ist das Wetter besser geworden. Das Wasser der Flüsse sinkt. ein individuelles Gepräge zu verleihen; das gelang nur no< Herrn 9 : Aus Senigalkia wird berichtet: Infolge überaus heftiger Regen- Weizen. Morway, welcher einen betrunkenen Armenhäusler mit diskreter E y B güsse sind die Stadt, die Vorstädte und das freie Feld übers<wemmt. | Tilsit 29500 | 27,00 ' Komik gab. Braunschweig, 7. Mai. (W. T. B.) Der „Braunschweigischen | Der Schaden ist sehr erhebli<h. Auch in Rimini wurden infolge 7. si e L O0 2450 24,50 24,00 Landeëzeitung“ wird aus Bodenwerder a. d. Oberweser gemeldet: | von starken Niedersh!lägen die tiefer gelegeen Stadttheile unter Inster SER : 24,00 N ¿ 6 ° . Im Königlihen Opernhause gelangt morgen Avgust | Heute N mnittas ging bei dem Kemnader Hafen im | Wasser geseßt. Jedech ist dort der angerihtete Schaden nicht sehr groß, Brandenburg a. d 92,00 | 22,00 : M R dia 23,60 | 28, pi | 25,00 | 25,90 ö

M | M. M.

27,00 ) 25,00 24,29

|

d®D R O D

ungert's Musik-Tragödie „Odysseus? Heimkehr“ zum 11. Male | Lennethal ein Wolkenbru<h nieder. Die Lenne steigt rankfurt a. i G N ettlrung, Die Beseßung lautet: Odysseus: Herr | rapid. Die Felder, Gärten und Häuser stehen unter Wasser, wars d k ofmann; Penelopeia: Frau Goeße; LTelemahos: Fräulein | die Brücken wurden fortgerifsen, Bäume entwurzelt. Die Weser Greifenhagen | i Rotbauser, Laertes: Herr Stammer; Eumäos: Herr Mödlinger; | steigt au<. Ferner werden große Uebers<wemmungen i i Es vi ‘P. | N O00 E 2020 25,10 24,55 yperion: Herr Philipp; Antinoos: Herr Sylva; Eurymachos: | aus Eschershauseu und Stadtoldendorf in der Wesergegend Nach Schluß der Nedaktion eingegangene E S | 92,50 23,60 | 923,50 | 24,00 ; s err Bahmann. Kapellmeister Dr. Mud dirigiert. O gemeldet. In Stadtoldendorf mußte eine große Weberei den Betrieb Depeschen Ko in C L |+ 9800 | 928300 200 F 29,50 23,00 23,00

G3 wird beabsichtigt, au in diesem Jahre während der Spielzeit | einstellen, weil die Maschinen unter Wasser stehen. Der Schaden für | | E E N I o 2020| 2280| 2280 22,18 N der Oper im Neuen Königlihen Opern-Theater neben dem | die Industrie und die Landwirthschaft ist bedeutend, Met, 9. Mai. (W. T. B.) Heute Morgen, kurz nah E L | 18,00 1950| 2100| 2200 19,00 19,10 |

laufenden Jahres-Abonnement ein Sonder-Abonnement für alle Vor- 81/5 Ahr, langte der Kaiserliche Sonderzug, welher um 8 Uhr von Oblau Ca | 419,00 | 19/00 I eLOO 2100 19,00 19,00

tellungen zu erôffnen. Bezüglihe Gesuche sind der General- 8 E E p L RER a? N 91/00 21,80 | 2240 | 283,00 e ta der Königlichen Schauspiele bis zum 20. Mai d. J,, Wien, 7. Mai. (W. T. B.) Heute Nachmittag fand die feierliche Kurzel abgegangen war, bei dem Bahnwärterhause Tournebride [

L

24,00 | 24,00 T Y 24,00 24,00

S | _ Er S S

E

e oe. 00

a

Dorotheenstraße 2, einzusenden. Der Beginn der Spielzeit wird | Eröffnung der Jubiläums-Ausftellung statt. Seine Majestät an. Hier stieg Seine Majestät der Kaiser mit dem Gefolge

durch die amtlichen Theaterzettel an den öffenilihen Säulen re<htzeitig bekannt gegeben werden. /

Im Königlihen Schauspielhause geht morgen neu einstudiert „Rosenmüller und Finke“, Original - Lustspiel in 5 Aufzügen von Carl Töpfer, in folgender Beseßung in Scene: Christian Timotheus Bloom: Herr Emil Thomas, als Gast; Gustav Theodor, sein Sohn: Herr Purschian; NRosamunde von Kronau, sein - Mündel: Fräulein Lindner; Anselm Bloom: Herr Keßler ; Ernestine, seine Tochter: Frau von Hochenburger; Karl Theodor, sein Sohn : Herr Herter; Friedenberg : Herr Krausne>; Ulrike, seine Tochter : Fräulein Sperr; Mählich, Zunftmeister: Herc Krüger; Licht, Apotheker: Herr Link; Hillermann: Herr Heine; Behrend: Herr R. Arndt; Beatrice, Wirthschasterin in Bloom's Hause: Frau Schramm; Sturr, ein alter invalider Grenadier: Herr Siegrist. Das Werk ist vom Ober-Regisseur Max Grube in Scene gesetzt.

Fräulein Charlotte von Pazatka, eine Schülerin von Herrn Gustav Kober, is soeben na< erfolgreihem Probespiel von Herrn Intendanten Pras<h auf fünf Jahre für tas Berliner Theater engagiert worden. j

Fm Goethe-Theater beginnt der Vorverkauf zu_ dem vier- maligen Gastspiel der K. K. Hofburg-Schausptelerin Adele Sandro> aus Wien, welche am 16. und 21. Mai in „Francillon“, az 18. Mai

in „Maria Stuart“ und am 19. Mai in „Abschiedsfouper“ und |

„Liebelei*® auftritt, bereits vom Mittwoch an während der gewöhn-

» c 2 Î N arms A R E E lien Voirverkauföftunden von 10 bis 15 Uhr Bormittags. Eine

Erhöhung der Preise tritt nicht ein.

der Katser traf, von brausenden Hochrufen begleitet, kurz vor 3 Uhr zu der Feier in der Auéstellung ein. Jn der Rotunde wurde Allerhöchst- derselbe von den Erzherzogen Otto, Ferdinand, Ludwig Viktor, Joseph, Peter Ferdinand, Friedri<h und Rainer, den Hofwürdens- trägern, den gemeinsamen Ministern, den österreihis<hen Ministern, dem diplomatis<hen Korps, der Generalität, dem MNeichsraths- und dem Landtags-Präsidium, dem Bürgerweister und den Spißen der Behörden empfangen. Der Erzherzog Otto hielt eine Ansprache an den Kaiser, in welcher er sagte: die Völker wollten dem Kaisfec den Beweis liefern, wieviel durh seine Fürsorge ge| hafen roorden und welche Fortschritte in allen Zweigen der Industrie und der Landwirthschaft seit seinem MRegierungsantritt gemacht worden seien. Jn diesem Sinne sei die Ausstellung dur< vereintes und opferwilliges Bestreben der hervorragendsten Kräfte der industriellen, landwirthschaftlichen und anderen Kreise ges<hasfen worden. Der Erzherzog brachte ein Hoch auf den Kaifer aus und bat, die Jubiläums - Ausstellung für eröffnet zu erklären. Der Kaiser erwiderte: Es gereiche ihm zur Freude, die vaterländisWen Errungenschaften in geistiger und materieller Kultur au im Rahmen dieser Ausstellung zu einem Bilde zusammengefaßt zu sehen, das zu der Erwartung berehtige, daß die berufenen Kreise in zielbewoufiter Schaffens}reudigkeit an die Lösung der großen Aufgaben der Zukunst herantreten würde. Seine Majestät dankte für die Kundzebungen der ftets bewährten patriotis<hen Gefühle, ver- sprach, der kräftigen Förderung aller Bestrebungen, yon deren Er- folgen/die Autstellung Zeugniß gebe, auch fernerhin feine Fürforge zuwenden zu wollen, und erklärte die Ausstellung für eröffnet. Der Nede des

zu Pferde und begab Sih nach dem großen Exerzierplah bei Frescati. Jn der Nähe von Frescati waren die Schüler de Meger Kriegsschule aufgestellt, deren Front Seine Majestät abritt. Auf dem Exerzierplaÿ standen vier Bataillone der Garnison Met. Seine Majestät der Kaiser nahm zunächst die Parade ab und ließ dann die Bataillone einzeln exerzieren. Später fanden Gefechtsübungen statt, an denen au<h Kavallerie- und Artillerie-Abtheilungen theilnahmen.

Nom, 9. Mai. (W. T. B) Der General Bava tele- graphierte heute Vormittag 8/4 Uhr aus Mailand an den Minister - Präsidenten di Rudini: Jch ordnete heute Vor- mittag an, daß die industriellen Werkstätten im Jnnern der S1adt wieder eröffnet würden, und genehmigte die Eröffnung einiger Etablissemenis in den Vorstädten. Die Nacht verlief vollständig ruhig.

Matlaud, 9. Mai. (W. T. B) Heute Vormittag herrshte im Jnnern der Stadt, woselbst in allen Werkstätten die Arbeit wieder aufgenommen wurde, völlige Nuhe.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

S C 1 E : A N ; 2) N C L 22,40 22,90 | 23,50 23,60 4

Sagan . olkwiß . Bunzlau . Goldberg Jauer. . - Leobs{<üß Halberstadt . Eilenburg Erfurt

Kiel Goslar Lüneburg Paderborn Fulda

Kleve .

Wesel . München Straubing . Regensburg . Meißen . Di Plauen i. V. . Bauyen . Heidenheim . Ravensburg . Uliu Offenburg . - Braunschweig . Altenburg -. - Arnstadt i. Th.

20,59 20 00

21,00 21,00 21,51 23,00 23,50 24,00

22,60 22,00 25,00 25,00 25,93 23,90 24,00 22,66 24,60 20,00 23,00 21,00 25,60 24,00 25,00 25,00

24,00

20,59 22,00

21,00 21,00 21,63 24,50 23,75 925,00

23,50 22,50 25,00 25,00 25,53 23,50 25,00 23,29 25,33 21,00 24,00 21,00

25,60 24,00 25,20 25,00 24,40

21,00

22,00 23,25 23,00 22,09 26,00 24,20 26,00 26,00 29,00 23,00

25,73 24,00 26,00 24,51 26,00 24,00 24,590 24,00 22,24

25,00 25,60 25,00 25,20 24,20 25,00

20,60 20,00

922,90

19,00

21,14 | 20,00 |

E vom 9, Mai, uns und Musik von August Bungert. Anfang | von Maurice Hennequin. Deuts von Benno | Königlih bayerisher Hof-Schauspieler, als Gast.) 8 Uhr Morgens. L N

+ Uhr. Jacobson. In Scene geseht von Sigmund Lauten- | Anfang 8 Uhr. l E | 20,20 Schauspielhaus. 123. Vorstellung. Neu ein- | burg. Anfang 7F Uhr. Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. 9, L 6

studiert: Rosenmülier und Fiuke. Original- Mittwoo<h und folgende Tage: Die Freuden der Nog

Lustspiel in 5 Aufzüaen von Carl Töpfer. In | Häuslichkeit. i i 1 1790| 1800| (18/60

Scene geseßt vom Ober-Regisseur Max Grube. ' D N | I L | |

A o o o - o " e e « o o - o o œ o «e " o o « o " - o " - « x & " o L e - o e * e

f E L d | 2660 | 2580 | 2,80 | 2,00 Diedenhofen . . . . . * . . - . \ 29,60 | 21,60 I D | 23,50

Stationen. Wind. Wetter.

in * Celsius

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres\p red. in Millim Temperatur | 52°C, =4°R.|

Belmullet. , | 765 B 3\bede>t Aberdeen .. | 761 beded>t Christiansund | 749 Negen Kopenhagen . | 757 Regen Stod>bholm . | 754 wolkig Haparanda . | 752 ill|wolkenlos St.Petersburg| 759 heiter Moskau . …. | 760 |NNW 1 Cork, Queens- o O B (76 3\halb bed. Cherbourg . | 765 bede>t E cl :781 L heiter Bl TOT 3|Nebel mburg . . | 764 3\[Negen Swinemünde | 759 halb bed, Neufahrwafser| 760 wolkig Memel .…. | 759 Nebel

pi 00 009 00 d9

N T 6A beded>t arlsrußbe . 764 |S heiter Wiesbaden . | 763 bede>t München .. | 764 3\wolkig Chemniy .. | 763 halb bed. E 1 761 ?heiter Wt vel 762 |NW heded>t Breslau... | 763 |SW beded>t

le d'Aix . . | 767 N Regen izza .. . . | 761 wolkenlos | 16 T1 (01 heiter 17

Uebersicht der Witterung.

Ein Minimum von mäßiger Tiefe ist an der mittleren norwegisWen Küste ershienen, während vorm Kanal ein Hochdru>kgebiet lagert, welches sih zungen- förmig nah dem Alpengebiet erstre>t. Ueber Mittel- Europa wehen {wache südlihe bis nordwestliche Winde. Das Wetter ist in Deutshland, wo etwas Regen gefallen ist, trübe; die Morgentemperatur ist dur<s{<nittli< nahezu normal. Kühleres, meist trübes Wetter demnächst wahrscheinli.

Deutsche Seewarte.

Theater.

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern-

haus. 119. Vorstellung. Odysseus? Heimkehr. Musik-Tragödie in 1 Vorspiel n 3 ae ith:

(Christian Timotheus Bloom: Herr Emil Thomas, als Gast.) Anfang 7F Uhr.

Mittwoch: Opernhaus. 120. Vorstellung. Die Entführung aus dem Serail. Oper in 3 Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Text von Bretner. Prometheus. Anfang 7F Uhr.

Schauspielhaus. 124. Vorstellung. Königskinder. Ein deuts<es Märchen in 3 Aufzügen von - Ernst T Ube Musik von Engelbert Humperdin>k. Anfang

L

Deutsches Theater. Dienstag: Johannes. Anfang 7F Uhr.

Mittwech: Nathan der Weise.

Donnerstag: Mutter Erde.

Berliner Theater. Dienstag: Die Jour- nalisten. Anfang 7F Uhr.

Mittwo<h: Ju Behandlung.

Donnerstag: Die Motteuburger.

Goethe-Theater. Bhf. Zoologisher Garten.

Kantstr. 12, Dienstag: Die offizielle Frau. Anfang 7# Ubr.

Mittwoch: Die offizielle Frau. Donnerstag: Der Hüttenbefitzer.

Schiller - Theater. (Wallner - Theater.)

Ras: Ein Nachtlager Corvin’s. Anfang

t Mittwoch: Galeotto. Anfang 8 Uhr. 8 Uhr.

Lessing-Theater. Dienstag: Jm weißen Rößl. Anfang 7} Uhr.

Mittwoh: Im weißen Rößl.

Donnerstag: Jm weißen Rößl.

Freitag: Jum weißen Nöfel.

Ueues Theater. Schiffbauerdamm 4a. /5.,

Direktion: Sigmund Lautenburg, Dienstag: Die Freuden ver Häuslichkeit. Schwank in 3 Akten

Donnerstag: Ein gemachter Maun. Anfang |

Belie-Alliance-Theater. Belle-Alliancestr.7/8. Dienstag: Die Aermften. Drei Akte aus einem alltäglihen Trauerspiel von Axel Delmar.

Mittwoc: Kaiser und Galiläer.

Donnerstag: Robert und Bertrau.

Freitag: Zum ersten Male: Der Graf von Hammersteiu.

Sonnabend: Peusion Schöller.

Residenz-Theater. Direktion: Theodor Brandt. Dienstag: Sein Tri. (Lo Truc de Séraphin.) Schwank in 3 Akten von Maurice Desvallières und Antony Mars. Ueberseßt und für die deutsche T Ute bearbeitet von Benno Jacobson. Anfang

r. Mittrwoo<h: Sein Trick.

Donnerstag: Zum erften Male: Moment: aufuahmen. Komödie in 3 Alten von Josef Jarno. Vorher: Zum ersten Male: Nach Hause! Plauderet in 1 Akt von Paul Linsemann.

Theater Unter den Linden. Dienstag: Mit neuer Ausstattung: Dex Operunball. Operette in 3 Akten nah dem Lustspiele „Die Rosa-Dominos* von Léon und Waldberg. Musik von Richard Heu- berger. In Scene geseßt von Julius Frißsche. E Herr Kapellmeister Korolanyi. Anfang

F Uhr. Mittrooh: Dex Opernball.

Thalia-Theater. (Vormals: Adolph Ernst- Theater.) Dienstag: Gastspiel des Oberbayri- chen Baueru-Enusembles D’ Tegernseer, unter Leitorg des Herrn Direktors Rudolf Opel. Der ’sunde Keru. Volks\stü> mit Gesang und Tanz n 4 Akten (5 Bildern) von Iosef Kellerer. Jn Scene geseßt vom Direktor Rudolf Opel. An- fang 7} Uhr.

Mittrooch: Dieselbe Vorstellung.

Central - Theater. Alie Jakobstraße 30, Dienstag : Siebentes Gastspiel des Fiala-ESnsembles.

Novität. Der Dorsflump. Volksstü>k in 3 Auf-

Familien-Nachrichten. [10741]

Bei den überaus zablreiWen Kundgebungen inniger Theilnahme aus Anlaß des Ablebens des Geheimen Bergraths Ernst Leuschner ist es uns niht wohl möglich, jedem einzeln unseren tiefgefühltesten Dank auszusprehen. Es möge uns daher gestattet sein, auf diese Weise dem Gefühle herzlic<hster Daukbarkeit für die dem lieben Verklärten aus allen Kreisen erwiesenen leßten Ehren und die uns felbst gespendeten reihen Trostworte und Beileids- bekundungen einen bescheidenen Ausdruck zu ver- leihen.

Eisleben, den 6. Mat 1898.

Die traueruden Hinterbliebenen.

Verlobt: Frl. Henny von Süßmil<-Hörnig mit Hrn. Maximilian Wiesand (Zwethau b. Torgau). Frl. Elsa Menzel mit Hrn. Sec.-Lieut. Ulrich Triest (Berlin Gr -Lichterfelde).

Verehelicht: Hr. Prem -Lieut. von Langendorff mit Fzl. von Walsleben (Osterode). Hr. Ritter- gutsbesißer Georg Lemke mit Frl. Marie Bahbl>e (Passentin). Hr. Sec.-Lieut. Pohl mit Frl. Marie Brade (Ratibor).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann Rudolf von Lieres und Wilkau (Düsseldorf). Eine Tochtexc: Hrn. Sec.-Lieut. Carl von Klen>ke (Oldenburg). Hrn. Regtierungs- und Baurath Günther (Beuthen O.-S.).

Gestorben: Hr. Ober-Verwaltungsgerihts-Rath

Oscar Hahn (Berlin). Hr Prem -Lieut. d. L.

N von S{hlehtendal (Neuenahr). Hr.

Rechnungs-Rath Gustav Adolph Werth (Berlin).

Ebrenstiftsdame Freiin Mathilde von Brenn

E) Fr. Geheime Rehnungs-Nath Minna esendorff, geb. Kely (Steglitz).

__ Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin?

Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Verlags- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Zehn Beilagen

(eins<ließliÞ4 Börsen-Beilage), (8954) und das Verzeichuisi der gezogenen Pfand-

zügen von Dr. Hermann Haas. (Hans Neuert,

briefe der Baye rilene: r Sporen: & echselt!

íúInsterburg . Ludkenwalde . Man a 051,6 Brandenburg a. H. - ürstenwalde, Spree frantfur a. , hwiebus . Stettin . A Be 1 o 0 200 Stargard i. P. . Greifenberg i. P. . Schivelbein Dramburg -. Neustettin Kolberg . Sin i E C Rummelsburg i. P. . T Lauenburg i. P. Krotoschin . Namslau Trebniy . Oblau Bülég vi « abels<hwerdt . teusalz a. D. . Sagan . Boy unzlau Goldberg U Ses eobs<hüß - alberstadt . ilenburg Erfurt M6 Goslar . Lüneburg E ò ulda Kleve . Wesel» München , . Straubing . Regenbvburg Meißen . e

A ry 4 2 L Mon i. V. -

c a8 903 6 jen.

15,25 16,60

17,20 15/00 17.30

17,00 16,75 17,75 16,75 16,75 15,50

17,00 18,75 15,80 17,00 16,29 16,40 14,00 16,00 16,40 15,50 16,40 16,19 15,00

15,50 16,00 16,88 16,35 17,00 16,75 16,50

16,10 15/50

18,75 18,44 17,50 18,40 18,59 18,79 14,00 15,75 16,50

15,29

17,00 | 17,20 |

15,00 17,30

17,00 16,75 17,75 17,50 17,00 16,00

17,00 19,50 16,00 17,00 16,29 16,40 15,00 16,00 16,60 15,80 16,40 16,19 15,90

15,50 16,00 16,88 16,47 17,50 17,00 17,50

17,00 16/00

18,75 18,44 17,50 19,00 19,23 18,93 14,90 16,50 16,50

17,50 15,50 14,00

17,20 18,00 16,50 17,40 17,30 16,50 17,50 17,50 18,00

17,50 17,00 18,80

16,20

16,50 16,90 17,00 17,00 17,00 16,50

16,37 17,00 16,75 16,50 17,00

16,71 18,00 17,90 18,50 18,00 18,00 16,7

18,00 19,00 18,75 18,00 20,00 20,95 19,29 17,00 17,00 18,00 16,88

o mo, .

S>, >>, R R E

W

& L G3 O G2 S. S Sr, P P T S f

G5 I SSS 1 (f j

E L S g. 6 T.