1898 / 110 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A Styrathe enispriGt, und dur die „Direktion*, dem Deutsc)en Vorstande enisprit. Der Aufsichtsrath besteht aus neun Mitgliedern “und drei Stellvertretecn. “zur Zeit die Herren : s 1) N iemtath Heinrih Stein, Präsident, zu n 2) Baron Albert von Oppenbeim in Köln, 3) Geheimer Justiz-Rath Robert Esser, daselbst, 4) "Stun Dr. Wilh. von Erlanger in Ingel- eim, 5) Ernft Koenigs in Köln, 6) Tony Dutreux in Luxemburg, 7) Konful Eug. Rautenstrauch in Köln, 8) Emil Meß in Luxemburg und 9) Carl Megler in Frankfurt a. M.

Stellvertretende Mitglieder des Aufsihtsrathes find zur Zeit die Herren:

1) Konsul Hans C. Leiden in Köln, 2) I. P. Pescatore in Luxemburg, 3) Robert F. Heuser in Köln.

Die Direktion der Vorstand besteht aus zwei oder mehreren Direktoren, welhe dur die Bankverwaltung Aufsichtsrath gewählt werden. Se j‘ßigen Mitglieder des Vorstandes sind die

erren:

1) Karl Simons, Präsident in Luxemburg,

2) Karl Türk, Direktor in Luxemburg,

3) Leop. Lazard, Direktor in Mey,

4) Ad. Strat, desgleichen,

5) Ad. Türk, stellvertretender Luxemburg, :

6) Jos. Würth, desgleichen,

7) Rud. Brach, Direktor in St. Johann,

8) Ioh. Jul. Donner, Direktor in Saarbrücken.

Die beiden lehteren sind für die Filiale St. Johann- Saarbrücken ernannt.

Die Zeichnung für die Firma erfolgt dur zwei Direktoren Vorstandsmitglieder oder durch einen Direktor und einen Prokuristen. Zur Zeich- nung der hiesigen Zweigniederlassung ift die Kollektiy- unterschrift der beiden Direktoren derselben oder eines Direktors mit der des Prokuristen erforderlih. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß der Firma der Gesellschaft die Worte „Filiale St. Johann-Saar- brüden“" hinzugefügt werden, welchen die Unterschriften der Zeichnenden folgen.

Sämmtliche Voritandsmitglieder der Gesellschaft nd berechtigt, die Direktoren der genannten Filiale m Verhinderungsfalle zu vertreten und für die

Filiale die Firma zu zeihnen.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch die „Luxemburger Zeitung“, die „Kölnische Zeitung“ und die „Frankfurter Zeitung“; soweit sie die hiesige Zweigniederlassung betreffen, erfolgen fie Nem durch den E einer

ie Berufung der Generalverjammlung der

Aktionäre erfolgt durch den Aufsichtsrath mittels einmaliger Vekanntmahung in den vorstehend ge- nannten Blättern. Die Einberufung der ordentlichen Generalversammlung muß mindestens 14 Tage, die der außerordentlihen mindestens 6 Wochen vor dem Tage der Versammlung in den genannten Blättern bekannt gemacht werden.

Die Gründer der Gesellshaft waren die Banquiers Raphael Erlanger in Frankfurt a. M., Gustay Mevissen und Abraham Oppenheim in Köln.

Dem Herrn Henri Simons aus Luxemburg ist für die Aktiengesell\haft Prokura ertheilt, mit der Maß- gabe, daß er nur in Gemeinschaft mit einem Direktor befugt ist, die Firma zu zeihnen. Die Prokura ift heute unter Nr. 450 des Prokurenregisters ein- getragen worden.

Saarbrückeu, den 5. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. 1.

Saarbrücken. [10964]

Unter Nr. 62 des Gesellschaftsregisters wurde heute bei der Kommanditgesellschaft in Firma Lazard, Brach «& Cie. zu St. Johaun Folgen- des ‘eingetragen :

Die persönlich haftenden Gesellschafter :

a. Rudolf Brach, Kaufmann in St. Johann, b. Johann Julius Donner, Banquier in Saar- brücken, sowie die bisherige Kommanditistin sind aus der Gesellschaft ausgeschieden, dagegen {ind drei neue Kommanditisten in dieselbe eingetreten.

Persönlich haftende Gesellschafter sind jeßt:

1) die Wittwe des Banquiers Myrtil Lazard, Hermine, geb. Weiß, in St. Johann,

2) Anna Lazard, Chefrau des praktishen Arztes Dr. Ewh in Saarbrücken,

3) der Kaufmann Louis Lazard zu St. Johann,

4) Clotilde Lazard zu St. Johann,

5) Paul Lazard, daselbst.

Die beiden leßteren noch minderjährig und unter Vormundschaft ihrer Mutter, der unter 1 genannten Wittwe Lazard, stehend. Die Befugniß, die Gesell- schaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen, steht nur’ der unter 1 genannten Wittwe Lazard zu. Unter Nr. 443 des Prokurenregisters, woselbst die von ver genannten Firma ertheilten Prokuren ein- etragen Fnd, wurde heute vermerkt, daß der Pro- urist Karl Rauser für \sich allein befugt ist, die

irma zu zeihnen, während die beiden anderen Pro- uristen: Ernst Schmidt und Emil Scheuer, diese Befugniß nur gemeinschaftlich ausüben können.

Saarbrücken, den 7. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. 1.

Direktor in

Salzungen.

Im Handelsregister Blatt 199 i. 30. v. ‘M. eingetragen, daß den Statuten der Aktien: Gesellschast Glücköbrunuer Kammgarn- \spiuncrei in Glücksbrunu bei Schweina laut Ge- neralve:fammlur gsbes{chluß vom 20. v. M. der $35a. hinzugefügt worden ift.

Salzungen, den 2. Mai 1898.

Herzogliches Am geriwe. Abtheilung T1. üller.

[10959] wurde am

St. Wendel. [10960]

Unter Nr. 9 des H1ndels-Prokurenregisters wurde heute die seitens des Kaufmanns Joseph Bruch s0n., Inhaber der Firma „Franz Bruch“ zu St. Wendel, seinem Sohne Joset Bruch jr., Kaufmann daselbst, ertheilte Prokura eingetragen.

St, Wendel, den 5. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2.

Schöneck, Westpr. [10966] Bekanntmachung. In unfer Gesell\cha)tsregister ijt am 5. Mai 1898

Mitglieder desselben sind

| Industrie zu Friedrichsfeld“ eingetragen: Die

{haft in Firma Central-Molkerei „Schoeueck Noeder uud Henning“ eingetragen worden. Schöneeck, den 5. Vèat 1898. Königliches Amtsgericht. SchöneecK. Bekanntmachung. [10965] Zufolge Verfügung vom 4. Mai 1898 ist in unser Firmenregifter unter Nr. 168 eingetragen worden, daß ter Molkereibésißger Wilhelm Hennings in Schöueck ein Handelsgeschäft unter der Firma: Central Molkerei Schoeueck Wilhelm Henuings betreibt.

Schöne, den 5. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Schrimm. [10967]

In unser Firmenreaister is heute unter Nr. 313 die Firma Josef Weinert in Xions und als deren Inhaber der Kaufmann Josef Weinert in Xions eingetragen worden.

Schrimm, den 4. Mat 1898.

Königliches Amtsgericht.

Schwetzingen. Handelöregifter. [10968]

Nr. 9515. Ins Gesell\haftsregister wurde unterm Heutigen zu D.-Z. 113 bezw. 107: „Deutsche Stein- zeugwaarenfabrik für Canalisation und chem.

ordentliche Generalversammlung vom 4. April 1898 hat folgende Aenderung der Statuten beschlossen : $ 10 Abs. 2. „Jedes Mitglied des Vorstandes hat bei Antritt und für die Dauer seines Amtes eine vom Aufsichtsrathe zu bestimmende Kaution zu leisten; diese Kaution dient als Sicherheit für sämmtliche, aus der Geschäftsführung gegenüber der Gesellschaft entstehenden Verbindlichkeiten und is erst nah er- folgter Entlastung zurückzugeben.“ $ 21. „Der aus der festgeseßten Bilanz sich ergebende Ueberschuß, nach Abzug der erforderlichen Abschreibungen, bildet den Reingewinn der Gesellshaft. Von dem Reingewinn werden verwendet: a. 59% zum Reservefond, solange derselbe den 10. Theil des Gesammtkapitals nicht überschreitet; b. 40/6 als Dividende an die Aktionäre; c. bon dem Reste werden 8 0/9 dem Aufsichtsrathe zur Vertheilung unter seine Mitglieder als Tantième zue gewie]en; d. der alsdann verbleibende Rest wird als Super- Dividende der Generalversammlung zur Ver- fügung gestellt.“

Schwetzingen, den 3. Mai 1898.

Großh. Amtsgericht. Schmidt.

Sorau. Bekanntmachung. [10969] In unser Gesellschaftsregister if unter Nr. 180 Folgendes eingetragen : Firma der Gesellschaft: Niederlausitzer Maschinenfabrik, Eisengießerei und Kessel- s{chmiede vormals Conrad Baentsh, Gesell- schaft mit beschrönkter Haftung zu Sorau N/L. Siß der Gescllschaft : Sorau N.-L, Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit besränkter Haftung. :

Der notariell aufgenommene Gesellschaftsvertrag [autet vom 16. April 1898. Die Gesellschafter sind : 1) der Fahbrikbesitzer Sorau N.-L.,

2) der Kaufmann Mar Tauß zu Kunnersdorf

bei Hirschberg in Schlesien,

3) der Kaufmann Martin Ephraim zu Görliß.

Zweck der Gesellschaft is der Erwerb der bisher von den Herren Baentsh und Tauß zu Sorau N.-L. betriebenen Maschinenfabrik, der Weiterbetrieb dieser Fabrik, die Fabrikation von Maschinen aller Art, die Eisengießerei und Kesselshmiede und der Betrieb aller hiermit in Verbindung \tebender Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 300 000 4 Baentsch als Inhaber der unter der Firma Conrad Baentsh zu Sorau N.-L, betriebenen Maschinen- fabrik und Taußt als stiller Theilhaber dieser Firma überlassen die Maschinenfabrik mit allen Aktiven und Passiven und ihren Einlagen der neu begründeten Gesellschaft. Zu den Aktiven gehören insbesondere die Grundstücke Nummer 545, 547, 267, 1099 Sorau N.-L., die Maschinen, die Werkzeuge, die Utensilien, die Fabrikate, die Modelle, das Feuerungê- material, das Fuhrwerk, die aus\tehenden Forderungen, der Baarbestand. Der Geldwerth des nach Abzug der Passiven auf 160 C00 M angegebenen Reinvermögens der Firma Conrad Baent|ch is auf die Stammeinlage des Baentsh mit 100000 4 und auf die Stamm- einlage des Tauß mit 60 000 4 gerechnet. _Die Gesellschaft wird {hon dur einenGeschäfts- führer gerihtlih und außergerihtli vertreten. Die Geschäftsführer haben ihre Willenserklärung dadur kund zu geben und die Firma der Gesellschaft zu zeihnen, daß fie der Firma der Gesellschaft ihren Namen hinzufügen. Die Erklärung und Zeichnung brauht zur Verpflihtung der Gesellschaft gegenüber nicht durch lämmiliche Geschäftsführer erfolgen. Zu Geschäftsführern sind Conrad Baentsch und Taußg bestellt. Sorau, den 5. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3.

Stasssurt. [10970]

Im hiesigen Firmenregistec sind:

I. eingetragen :

a. Nr. 786. Die Firma Ferdinand Scheide

mit dem Siye in Staßfurt und als deren Jnhaber

der Kaufmann Ferdinand Scheide, daselbst,

b. Nr. 787. Die Firma F. Thiemecke mit

dem Sigze in Staßfurt und als deren Inhaber der

Kaufmann Paul Thiemee, daselbst,

c. Nr. 788. Die Firma Carl Sperling mit

dem Sitze in Stafßsurt und als deren Inhaber der

Kaufmann Carl Sperling, daselbst,

d, Nr. 789. Die Firma Friedrich Kliuke,

M tadrir und Dampfschleiferei mit dem iße in Staßfurt und als deren Jnhaber die

Wittwe Johanne Klinke, geb. Södel, dajelbst.

II. gelöst: a. die unter Nr. 404 Fr. Steffen in Staßfurt, þb. die unter Nr. 622 L. Döbbel in Staßfurt, c. die unter Nr. 639 Otto Funke in Staßfurt,

d. die unter Ne. 694 eingetragene Firma M. Joachimsthal in Staßfurt,

0. die unter Nr. 705 eingetragene Firma |

Conrad Baentsch zu

eingetragene Firma eingetragene Firma

eingetragene Firma

zu Nx. 2 die Auflösung der offenen Handelsgesell-

f. die unter Nr. 652 eingetragene Firma F. Thiemecke Inhaber Möbelhändler Friedrich Thtemecke in Staßfurt,

g. die unter" Nr. 723 eingetragene Firma Friedrich Klinke Feileufabrik und Dampf- sch!eiferei Inhaber Fabrikbesißer Friedrich Klinke in Staßfurt.

Staßfurt, den 2. Mat 1898.

Königliches Amtsgericht. Stettin. [10971]

In unser Gesellschaftsregister is heute unter Nr. 1269 bei der Firma „Lewinsohn & Selig“ zu Stettin Folgendes eingetragen :

Die Gesellschaft ift durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. Der Kaufmann Sally Selig zu Stettin seßt das Handelsgeschäft unter der Firma „S. Selig“ fort. Veral. Nr. 2898 des Firmenregisters.

Demnächst ist heute in unser Firmenregister unter Nr. 2898 der Kaufmann Sally Selig zu Stettin mit der Firma „S. Selig“ und dem Orte déx Niederlassung „Stettin“ eingetragen.

Stettin, den 3. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. “Abtheilung 15.

Stettin. [10972] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 2900 der Kaufmann Johann Friedrih Rogagenbuck zu Stettin mit der Firma „Friy Roggenbuck“ und dem Orte der Niederlassung „Stettin“ eingetragen. Stettin, den 4. Mai 1898. Abth. 15.

Königliches Amtsgericht. Stockach. Handelregiftereinträge. [10973] Nr. 63359. Jn das diesseitige Firmenregister wurde eingetragen. 1) Zu O.-Z. 103, die Firma Josef Maile in Steißlingen betr.: „Die Firma it erloschen“. 2) Zu V.-Z. 126, die Firma Frauz Frit in Neuthe betr.: „Die Firma ift erlo1chen“. 3) Unter D.-Z. 295. Firma Jährlings Bazar in Stockahch. Firmeninhaberin ist Michael Jähr- lings Ehefrau Katharina, geb. Kuhn, in Stock.ch. Durch Ur1heil Großh. Amtégerichts Konstanz vom 31. März 1894 wurde die Firmeninhaberin für be- rechtigt erklärt, ihr Vermögen von dem ihres Ehe- mannes abzusondern, Der Ehemann Michael JFähr- ling hier wurde zum Prokuristen beftellt. Stockach, 6. Mai 1898. Großh. Auitsgericht. Dr. Aberle.

Stralsund. Bekanntmachung. [10974]

In unser Handelöregister i zufolge Verfügung vom 28. April 1898 an demselben Tage ein- getragen :

1) in das Gesellshaftsreaister :

unter Nr. 60 bei der offenen Handelsgesellschaft „Vosi & Schütz“ zu Stralsund in Kol. 4:

Das kaufmännische Geschäft ist auf den bisberigen Mitgesellschaster. den Zimmermeister Ludwig Schütz zu Stralsund, übergegangen, der dasselbe unter der bisherigen Firma jortführen wird (cfr. Nr. 1029 Firm.-Reg.),

2) in das Firmenregister unter Nr. 1029 die Firma „Voß & Schütz““ zu Stralsund und als deren Inhaber der Zimmermeister Ludwig Schüß daselbft.

Königliches Amtsgericht zu Stralsund.

Tilsit. Handelsregister. [10975]

Der Kaufmann Fritz Lenk aus Tilsit hat für seine Ehe mit Minna, geborene Binger, durch Vertrag vom 16. Juli 1891 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. Dem Ver- mögen der Ehefrau ist die Eigenschaft des vorbehaltenen Vermögens beigelegt. Dies ist zufolge Berfügung vom 6. Mai 1898 in das Negister über Ausschließung der ehelihen Gütergemeinshaft eingetragen worden.

Tilsit, den 6. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Tondern. Bekanntmachung. [10976]

In das hiesige Firmenregister ist am beutigen Tage eingetcagen:

mit der laufenden Nr. 169 die Firma:

Aug. Alexander Helfen wit dem Sitze in Tondern und als deren Inhaber der Weinhändler August Alexander Helßen in Tondern, mit der laufenden Nr. 170 die Firma: I. Filskov mit dem Sige in Mögeltondern und als deren Inhaber der Kaufmann Lorenz Christian Filskoy in Mösögeltondern. Toudern, den 6. Mai 1898. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Uerdingen. Bekanntmachung. [10977] Unter Nr. 87 des Firmenregtsters wurde beute eingetragen die Firma: ,1J+ F. Mörsch in Boum“ und als deen Inhaber der Kaufmann Jacob Fer- dinand Mörsh zu Bockum. Uerdingen, ten 6. Mai 1898.

Königlikes Amtsgericht.

Varel. Amtsgericht Varel. Abth. L. [10978] _In das Handelsregister ift heute Seite 185 Nr. 324 eingetragen : Firma: Vissering & Meiuers. Siy: Varel. Geschäftseröffaung: 15. April 1898. Kommanditgesell saft. Persönlich haftende Gesellschafter : a. Wilhelm Vissering, Geschäftsführer des Bundes der Landwirthe, aus Braunschweig, b. Georg Meiners, Landwirth aus Tralens bei Waddewarden, jet zu Varel. Zur Vertretung und Firmenzeichnung sind die beiden persönli haftenden Gesellschafter Wilhelm pefcen0 und Georg Meiners, und zwar jeder allein, efugf. 1898, Mai 3. Kleyboldt.

Warburg. Handelsregister [10979] des Königlichen Amtsgerichts zu Warburg.

Unter Nr. 52 des Geselschaf1sregifters ist die am 1, April 1898 unter der Firma Kroll «& Wegener errihtete offene Handelsgesellschaft zu Warburg am 5. Mai 1898 eingetragen und sind als Gesfell- schafter vermerkt: die Koblenhändler August Kroll

Warendorf. andelsregister 10

des Königlichen Amtsgerichts zu Warenbees Die vnter Nr. 90 des Siemenreaitees eing-tragene

Firma J. Saudhage zu Freckenhbvrst (Firmen-

inhaber der Kaufmann Joseph Sandhage zu Fredcken-

horst) ist gelös{cht am 21. April 1898. Warendorf, den 21. April 1898,

Königliches Amtsgericht.

Wesel. Handelsregister [1057

des Königlichen Amtsgerichts zu Wr 1 _ Der Kaufmann August Brux zu Wesel hat für seine zu Wesel bestebende, unter Nr. 260 des Firmen- registers mit der Ficma A. Brux eingetragene Handelsniederlaffung den Kaufmann Eugen Brux zu Wesel als Prokuristen bestellt, was am 3. Mai 1898 unter Nr. 246 des Prokurenregisters vermerkt ift, Wildeshausen.

L [10982] Amtsgericht Wildeshausen, N das Handelsregister ift heute unter Nr. 53 zur Firma W. Macke, Wildeshausen, eingetragen : Geschäft und Firma is von dem bitherigen Fs haber Johann Diedrich Gustav Löseke auf den Hein- rih Friedri Wilhelm Mae hierselbst übergegangen uod ift dieser jeßt alleiniger Fnhaber. 1898, Mai 6. Fiden.

Winzig. Bekanntmachung. [10983] _In unserem Firmenregister ist die unter Ir. 28 eingetragene Firma „Carl Lange vormaís Th. Kern Juahaber Rob. Jaeschke““ zu Winzig beute g’Iöscht worden. Winzig, den 3. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Wittenberge. [10984] In unser Firmenregister ist beutz unter Nr. 206 für den Kaufmann Geora Maaker hier die Firma Georg Magaker mit der Niederlassung zu Witten- berae eingetragen worden Wittenberge, den d. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Zellerfeld. Bekanntmachung. [10985] Auf Blatt 23 des hicsigen Handelsregisters i beute zu der Firma: | E, Pieper in Klausthal eingetragen : „Die Firma ift erloschen." Zellerfeld, den 4. Mai 1898 Königliches Amtsgericht. T.

Zellerfeld. Befkfauntmachung. [10986] In das hiesige Handelsregifter ift beute Blatt 349 eingetragen die Firma: Ed. Pieper’sche Buchdruckerei u. Papierhdlg. : Inh. Bruno Reiche mit dem Niederlassungtorte Klausthal uad als Inhaber: Buchckruckzreibesiger Bruno Reiche in Klauêsthal Zellerfeld, den 4. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Zellerfeld. Bekanntmachung. [10987] _In das hiesige Hanoelsregister it heute Blatt 350 eingetragen die Firma: Bruno Neiche mit dem Niederlassungsorte Zellerfeld und als Ins haber Bachdruckereibesißec Bruno Reiche in Klausthal. Zellerfeld, den 4. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Negister.

Altenburg. Bekanntmachung. [10988]

In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Amtzgerihts is heute auf Fol. 22 die Firma Ehrenhainer Darlehnskassen - Verein, cein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siye in Ehrenhain ein- getragen worden.

Das Statut datirt vom 27. März 1898 Gezen- stand des Unternehmens ist: 1) die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinshaf!lider Garantie zu beschaffen, besonders au) müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen ; 2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln, welcher Fonds stet3, also arch nah etwaiger Auflösung der Genossen- haft den Mitgliedern des Vereintbezirks in der dur $ 35 des Statut3 festgeseßten Weise erbalten bleiben foll.

__Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind in tem Landwirthschaftlihhen Genossenschaftsblatte z4 Neuwied zu veröffentlichen, und, wenn sie rechtsverbindlihe Erklärungen enthalten, in der für die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten Form (f. unten), in Gen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unter- zeichnen. Die Mitglieter des Vorstands der Genossenschaft sind: a. Emil Wagner, Rentier - in Ebrenk atn, b, Gustav Gerland, Rittergutêépachter in Ehrenhain, c. Bruno Kirmse, Gutsbesißer in Nirkendorf, d. Balduin Peßold, Gutspachter in Dippelsdorf, 6. Dito Rau|chenbah, Gutsbesißer in Oberarnsdorf, und zwar a. Voksteher, b. Stellvertreter des Vor- stehers, c., d., 0. Beisiter. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, intem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorst-her oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisizern erfolgt ift, jedo genügt bei Zurüerstattung von Darleha, sowie be Quittungen über Einlagen unter 500 (A und über die eingezahlten Geschäftsantheile die Unterzeihnung dur den Vorsteher oder dessen Stellvertreter und einen Beisißer. Zeichnen Vorsteher und Stellvertreter gleichzeitig, so gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige cines Beisitzers. Die Eirsicht der Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Altenburg, am 3. Mai 1898,

Herzogliches Amtsgericht. Abth. 1.

Krause.

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.- Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-

M. Lichteustein Nachfolger in Staffurt, ü

und Josef Wegener zu Warburg.

Anstalt Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Siebente

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 10. Mai

„M 110.

1898,

S ZRE D P 1

Der ‘Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels», Genofsenschaft3- Fahrplan-Bekanntmachungen der deutshen Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au in einem besonderen

Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für

Berlin auch durch die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschafts - Register.

Ansbach. [11013] Darlehenskassenverein Diebach.

In der Generalversammlung vom 1. Mai 1898 wurde für den verstorbenen Bieringer der Bauer Michael Gerklinger von Diebah in die Vorstand- schaft gewählt. :

Ansbach, den 6. Mai 1898.

Kgl. Landgericht. K. f. H.-S. (L. S) Kapp, Kgl, Ober-Landesgerihts-Rath.

Aschasffsœnburg. Befanuntmachung. [11014]

Nah Beschluß der Generalversammlung des Darlehenskassenvereins Uettinges vom 24 April 1898 werden die: Bekanntmachungen des Vereins von jeßt ab in der „Verbandskundgabe“ zu München veröffentlicht.

Aschaffenburg, 7. Mai 1898.

Königl. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

Koeppel. Balingen. [10989] K. Württ. Amtsgericht Balingen.

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute zu der Genossenschaft:

Consumverein Balingen, eingetragene Ge- uossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Folgendes eingetragen worden :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 13. März 1898 wurde $ 57 des Genossenschafts- statuts dahin abgeändert, daß die von dem Verein ausgehenden Bekanntmachungen im Amtsblatt „Volksfreund“ in Balingen, und wenn dieses Blatt eingehen sollte, solange im „Reichs - Anzeiger“ veröffentliht werden sollen, bis die Generalversamm- lung ein anderes Publikations8organ bezeichnet hat.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. April 1898 wurden an Stelle der zurückgetrete- nen Vorstandsmitglieder: Kassier: Carl Göt, Kauf- mann und Kontroleur: Matthäus Gröner, Hand- shuhmacher, beide in Balingen, neu gewählt: l

als Kassier: Gottlieb Weber, Schuhmacher in Balingen,

àls Kontroleur: August Link, Buchbinder in Ba- lingen.

odann wurde zu dieser und der weiteren Ge- nossenschaft :

Consumverein Ebingen, eingetragene Ge- nofseunschaft mit beschränkter Haftpflicht, in dem Genofsenschaftsregister eingetragen: die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf die sh ein Genosse

betheiligen kann, beträgt fünf.

Den 5. Mai 1898.

Ober-Amtsrihter: Sieger.

BeesKów. SBefauntmachung. [10990]

Bet dem Glienicker Darlehnskassen Verein eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Glienicke ift heute in das Genofsen- schaftsregister eingetragen: An Stelle des aus- scheidenden August W'1ffff ift der Kossäth Johann Lehmann in Glienicke zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Beeskow, den 2. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Bruchhausen, Ir. Hoya. 10991] In das hiefige Genossenschaftsregister ist zu Fol. 21, Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Martfeld, heute Folgendes eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 10. März 1898 ist $ 16, Abs. 4, der Statuten dahin geändert, daß der Vorstand auf 3 Jahre gewählt wird, daß alljährlich ein Drittel der Vorstandsmit- glieder nah dem Dienstalter aus\ceidet, ‘und daß in den nächsten zwei Jahren die Aus\cheidenden dur das Loos bestimmt werden.

Bruchhausen, 21. April 1898.

Königliches Amtsgericht.

Colmar. [11015] Kaiserl. Landgericht Colmar i, E.

Zu Nr. 23 Band Ik[ des Genossenschaftsregisters, betreffend die Genossenschaft unter der Firma „Con- sumverein zur Hoffnuug““ eingetragene Ge- nofsenschafst mit beschränkter Haftpflicht in

imbach, wurde heute eingetragen :

Durch Generalversammlungsbeschluß vom 3. April 1898 wurde an Stelle des Emil Florenytz der Fabrik- arbeiter Karl Waquó in Rimbah als Präsident und an Stelle des Anatol Greth der Fabrikarbeiter Jakob Mathis in Rimbach als Beisißer in den Vorftand gewählt.

Colmar, den 6. Mai 1898.

Der Landgerichts-Sekretär: M et.

Dinslaken. Befkanutmachung. [10992] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 3 verzeichneten Genofsenshaft „Eppinghovener Spar- und Darlehuskasseuverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Eppinghoven“‘ heute Folgendes eingetragen : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. April 1898 it der $ 29 des Statuts vom 3. No- vember 1895 dahia abgeändert, daß die Bekannt- machungen nicht in der Oberhausener Volkszeitung, ondern in dem Genofsenschaftsblatt des Rheinischen evisionsverbandes stattfinden sollen. Dinslaken, den 7. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Erfart. [10993]

und Königlich Preußischen Staats-

der Staats- und Communal- Verwaltung eiu- getragene Genoffenschaft mit beschräukter Haftpflicht in Erfurt eingetragen, daß das Statut am 26. April 1898 abgeändert is. Die Firma lautet jeßt: Erfte Erfurter Bau: Genossenschaft für Arbeiter und Beamte eiugetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Die höchste zulässige Zahl der Geschäftsantheile eines Genoffen beträgt 380. Für Sander und Kind sind Louis Kohlberg in Neudaberstedt und Emil Schüß hier in den Vorstand gewählt.

Erfurt, den 6. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abth. 5. Flatow. Bekanntmachung. [10994] In unser Genossenschaftereaister is heute bet der unter Nr. 17 eingetragen-n in Stewnißz domiz!lierten Genossenschaft in Firma: Stewnitzer Pferdezucht- genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, vermerkt worden, daß die Genossenschaft durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 25. und 31. März 1898 aufgelöst ist. Flatow, den 2. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Frankenthal, Pfalz.

Bekanntmachung.

Betreff: Spar- und Darlehnskasse, eingetr. Gen. mit unbeschr. Haftpflicht, in Maudach. An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder FFranz Kihlthau und Franz Shalk 1. wurden in der Generalversammlung vom 10. April 1898 in den Vorstand gewählt: 1) Peter Fahlbusch, Ackerer und Wirth, und 2) Wilhelm Kaiser, Ackerer, beide in Mauda{h. Frankenthal, den 7. Mai 1898,

K. Landgerichts\chreiberet.

Teutsch, K. Ober-Sékcetär.

[11016]

Fürstenberg, Westf. [9972] Bekanntmachung.

Bei dem Haarener Spar- und. Darlehns- kfafsenverein e. G. m. u. H. ist heute in das Genossenschaftêregister eingetragen :

An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Wilhelm Künsting ist der Schmiedemeister Caspar Meyer zu Haaren zum Vorstandsmitgliede bestellt. Eingetragen am 27. zufolge Verfügung vom 27. April 1898. j :

Fürstenberg i. W., den 27. April 1898.

Königliches Amtsgericht.

Fürstenberg, Westf. [9971] Bekauütmachung.

In das Genossenschaftsregister is Blatt 2/3 laufende Nr. 1 —- Haárener Spar- und Dar- leheuskasseitverein e. G. m. u. H. eingetragen:

Dur Beschluß der Gene1alyersammlung vom 28. November 1897 i das Statut gemäß Gesetz vom 12. August 1896 abgeändert. Die Veröffent- lihungen erfolgen durch die Westfälishe Genossen- \chaftszeitung zu Münster i. W.

Fürstenberg i. W., den 27. April 1898,

Königliches Amtsgericht. Genthin. [10995]

In unser Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 7 die Ländliche Spar- und Darlehnskafse Milow, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, mit dem Siße zu Milow eingetragen. Das Statut datiert vom 26. April 1898. Gegenstand des Unternebmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäftes zum Zweke der Gewährung von Darlehen an die Genoffen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb und der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, weshalb auh Nichtmitglieder Spareinlagen machen können. Die Höhe der Haftsumme für jeden Geschäftsantheil beträgt 200 Æ, die höchste Zahl der Geschäftsantheile ist 40. Der Vorstand besteht aus:

1) Malermeister Gustav Noesicke in Milow, 2) Kaufmann Otto Paproth in Milow und 3) Kaufmann Ferdinand Bolte in Sur,

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt in der Weise, daß 2 Vorstands- mitglieder zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeihnet von 2 Vorstandsmit- gliedern, und, falls sie vom Aufsichtsrath ausgehen, unter Benennung desfelben, vom Vorsitenten unter- zeinet, und zwar im Genthiner Wochenblatt.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Eingetragen am 6. Mai 1898. Königliches Amts-

geriht Genthin.

Gnadenseld. : [10996]

In das Genossenschaftsregister , betreffend den Grof: - Nimsdorfer Darlehnskafseuverein, ist eingetragen, daß als Ersaß für den Bauergutsbesiyzer Josef Daniel der Häusler Carl Warkocz in Groß- Nimóödorf und an Stelle des Bauergutsbesißers Franz Barton der Bauergutöbesißer Franz Morawieß in Fröbel in den Vorstand gewählt find. 1 1 12.

Guadeufeld, den 2. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Grevenbroich. Befauntmahung., [10997]

In der Generalversammlung der Genossen des Vorschufiverein Jüchen eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Jüchen vom 1. Mai 1898 ist der $ 4 des Statuts

Im Genossenschaftsregister ist heute bei der Bau- Genossenschaft für die Arbeiter und Beamten

wie folgt abgeändert worden: Der Vorstand be« steht aus 1) dem Direktor, 2) dem Kassierer, 3) dem

¿ S E EROE I Dem Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauh3muster, Konkurse, sowie die Tarif- und

latt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Neich erscheint in der Regel tägli. Dex Bezugspreis beträgt L 4A 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern Insertionspreis für den Raum einer Drucckzeile 30 A.

Deutsch

Kontroleur sons unverändert —. Demgemäß ist ! als neues Vorstandsmitglied und zwar als Kassierer gewählt ‘worden ‘der Buchhalter Albert Löhe zu JIlichen. Grevenbroich, den 5. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Grünberg, Hessen. Bekanntmachung. In unser Genossenschaftsregister wurde heute die am 18. März 1898 unter dec Firma: „Landwirth- schaftlicher Konsumverein, eingêtragene Ge- nofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ errihtete Genoffenshäft mit dem Siße zu Rein- hárdshain eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ift gemeinschaftliher Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegenständen des landwirths{haftlihen Betriebs, sowie gemein- schaftliher Verkauf landwirthschaftlicher Erzeugnisse. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern; die vom Aufsichtsrath ausgehenden werden unter Benennung desselben von dessen Vor- sißendem unterzeichnet. Diese Bekanntmachungen sind in den Grünberger Anzeiger aufzunehmen. 4 Willenserklärung und Zeichnung für die Genossen- schaft müssen durch zwet Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber rechtsverbindlich sein sollen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. In den Vorstand wurden gewählt : l) Peter Graulich I. als Vorsißender, 2) Ps Kornmann 11. als Stellvertreter des- selben, 3) Heinrich Herzberger I1. als Lagerhalter und 4) Wilhelm Jakob als Kasseverwalter, sämmtlih wohnhaft in Reinhardshatin. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Grünberg, 5. Mai 1898. Großh. Hessisches Amtsgericht Grünberg.

örle.

[10998]

Hannover. Bekanntmachung. [10999]

e Reich. (x. 1100)

osten ‘20 A. —=

Leck. Bekanntmachung. [10304] In unser Genossenschaftsregister “if Heute eingee tragen die Firma „Kreditverein zu Leck, ein- getragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Nachschüfß pflicht“, "mit dem Siße in Leck. Das Genofsénsasts\stäatut ‘ist vom 3.’ Aptil 1838 datièrt. Gegenständ des Unternehmens ist der Béktieb von Baakgeschäften zum Zwecke der Beschaffung der in Gewerbe und Wirthschaft der Mitglieder nöthigen Geldmittel. Die Bekanntmachungen der Genofssen- haft ergehen unter ihrer Firma und find von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen. Sie werden im „Lecker Anzeiger“ veröfféntliht. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis zum leiten Juni. Der Vorstand zcihnet für die Genossenschaft in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsenshaft oder zur Benennung des Vorstandes ihre Unterschrift hinzufügen. Dritten gegenüber ift eine folhe Zeichnung nur rechtsverbindlih, wenn fie mindestens von zwei Vorstandsmitgliedern gesehen ist. Der Vorsiand besteht aus drei Personen. Seine Mitglieder sind: 1) Buchdrucker J. E. Hermann in Le, Direktor, 2) Apotheker Max Thomsen in Leck, Kassierer, 3) Landmann M. H: Morizen in Leck Kontroleur. Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Leck, den 4. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

LügumKkloster. Bekanntmachung. [11002 In unser Genossenschaftsregister ift heute die dur Statut vom 25. April 1898 errichtete Genossenschaft unter der Firma „Spar- und Darlehuskafse, eingetrageue Genossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Ellum eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeschäfts zum Zweck a. der Gewährung von Darlehen an die Genossen, þ. der Erleichterung der Geldanlage. Die Bekanntmachungen der Genof|senschaft erfelgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im landwirthschaftlichen Wochenblatt für Schleswig-Holstein. j | Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder

Im hiesigen Genossenschaftsregister ift unter Nr. 39 hèute eingetragen:

Wirthschäfts. Genossenschaft des Baugewerken- amts zu Hannover, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht.

Siß: Haunover. Statut vom 14. März 1898.

Gegenstand des Unternehmens ift der gemeinscaft- lihe Geschäftsbetrieb zum Zwecke der Förderung des Erwerbes und der Wirthschaft der Mitglieder, namentli: :

1) durch den Ankauf von bebauten und unbebauten Grundstücken, Bewirthschaftung, Auftheilung und Verkauf derselben,

2) durch Ankauf, Lagerung, Konservierung bezw. Herrichtung und Verkauf von Rohmaterialien zu Bauzwecken,

3) durch Ankauf, Lagerung und Wiederverkauf von vorgerihteten Baumaterialien, wie sie im Handels- verkehr gangbar sind, sowie Ankauf, Lagerurg, Pee richtung und Wiederverkauf von Bautheilen aller Art.

Die von der Genossenschaft ausgehenden-sffentlichen Bekanntmachungen geshehen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeihnet von zwei Vorftandsmit- gliedern, und-erfolgen dur das „Hannoversche Tage- blatt“ und beim Eingehen dieses Blattes durh-den ¡Deutschen Reichs- und Königlich Preufischen Staats-Anzeiger“‘, bis die nächste Generalversamm- lung ein neues Blatt bestimmt hat. Die Haftsumme beträgt 1000 A für jeden erworbenen Geschäfts- antheil, die höchste zulässige Zahl der Geschäfts- antheile beträgt zehn. Die Mitglieder des Vor- standes sind: August Küster, Max Küster, Wilhelm Lehmann und Ersaßmann Joseph Schiffhauer, sämmt- lih in Hannover. Willenserklärungen und die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgen durch den Vorftand, indem der Firma die Namen zweier Vor- standsmitglieder oder eines Vorstandsntikglièdes ‘und eines Ersaymannes durch die Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die ‘Einsicht der Liste der Genoffen ist in ‘den Dienststunden des Gerichts Jedem geftattet.

Haunover, 2. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. 4A.

Hildesheim. Befanntmachung. [11000]

In das htesige Genossenschaftsregister ift zur Firma Sarstedter Consumverein, e. G. m. b. H. in Sarstedt, heute eingetragen :

In der Generalversammlung vom 13. Februar 1898 is an Stelle des ausscheidenden Vorstands- mitgliedes Heinrih Rump der Maurerpolier Heinrich Behnsen zum Vorstandsmitgliede gewählt.

Hildesheim, 4. Mai 1898. :

Königliches Amtsgericht. 1.

Homberg, Oberhessen. [11001]

Bekanntmachung.

Bei der am 26. März d. J. stattgehabten General- versammlung der Spar- und Darlehenskasse Nieder-Gemünden, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, wurde an Stelle des ausscheidenden Mitglieds Philipp Södler von Nieder-Gemünden der Landwirth Karl Fischer von da in den Vorstand gewählt. |

Eintrag in unser Genossenschaftsregister ift erfolgt.

Homberg, 6. Mai 1898.

Großh. Hess. Amtsgericht.

erfolgen, wenn sie Drittea gegenüber Rehtsverbind- lihkeit haben foll.

Der Vorstand besteht aus den Herren Enewald Hansen, Andreas Chr. Andersen und Martin Chr. Nicolaisen, sämmtlih in Ellum. E Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Lügumklofster, den 6. Mai 1898.

Mergentheim. [11003] K, Amtsgericht Mergentheim. Bekatiinitinachung über Einträge im Genossenschaftsregister. S Me E es Laudenbach, E. G.

m. u, U *

In der“ Generalvérsammlung vom 19. März 1898 witrde an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmit- gliedes Josef Nuck der Kaufmann Eduard Heck in Laudenbach als Vorstandsmitglied auf die Zeit vom 1. Juli 1898 bis 30. Juni 1902 gewählt.

Den 5. Mai 1898. Amtsrichter Mezger.

München. Befanutmachung. [11017] Betreff: VBaugenossenschaft Familienheim eingetr. Gen. mit beschr. Haftpfl. Herr Ludwig Hoenig ift aus dem Vorftaude aus- geschieden. An dessen Stelle wurde der Architekt Herr Richard Kinne dahier als Stellvertreter des Direktors gewählt. München, den 5. Mai 1598. Kgl, Landgeriht München I.

IT. Kammer für Handelssachen.

Der Vorsigende: Ziegler, Kgl. Landgerichts-Rath.

Münder. {11004} Bei dem Haushaltsverein Nettelrede und Umgegend, eingetragene Genofseuschaft mit beschräukter Haftpflicht, ist heute im Genossen- schaftsregister eingetragen: An Stelle des aus- geschiedenen Christian Schröder ist Hufschmied Héin- rich Wehrhahn als Vörstandsmitglied gewählt. Münder, den 5. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Münder. {11005] Nach Statut vom 27. März 1898 wurde eine Genossenschaft unter der Firma: „Haushalts- verein Feggendorf, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Feggendorf gebildet und heute in das Genosser schaftsregister eingetragen. Gegenftand “des Unternehmens i} der gemeinschaftlihe Einkauf von Haushaltsbedürfnifsen aller Art, insbesondere von Lebensmitteln, im Großen und Ablaß im Kleinen an die Mitglieder. ie Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung zweier Vorstandsmitglieder durch die „Neue Deisterzeitung“ in Springe. Das Geschäfts jahr beginnt am 1. April und endigt am 31. März. Die Haftsumme beträgt 50 Mark. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Brinksiger Wilhelm Ragge, By Böker, Hausshlachter Friedrich Keese, ergmann Friedrih S{hleper, sämmtlich in Feagen. dorf. Der Vorstand zeichnet für die Genofsenf s rechtsverbindlich in der Weise, daß der Firma die