1898 / 111 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

uen Nachtrag zur FICEESLLRUn. die am 25. Mai 1898, im Hotel Stadt Hambur ordentliche Generalvers G Maschinenbau: Gesellschaft zu Lübeck : 5) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes. Lübecck, den 10. Mai 1898. Der Aufsichtsrath der

Lübecker Maschinenbau-Gesellschaft.

Krengel, Vorsißender.

[11344] Berliner

Producten-undHandelsbankin Liqu.

Auf die Aktien unserer Gesellshaft bringen wir vom 12. Mai cr. ab die 7. Liquidations-Rate mit 10% = #4 30.,— pro Aktie zur Ausschüttung. Die Aktien sind mit doppeltem Nummernverzeichniß bei den Bankbäusern: 2 E. J. Meyer, hier, Voßstraße 16, oder Emil Salomou junior, hier, Mohren- straße 54 in den Vormittagsftunden zur Abstempelung und Erbebung des Betrages einzureihen. Formulare können bei den bezeihneten Firmen in Empfang genommen werden. Berlin, den 5. Mai 1898. Die Liquidatoren : Buttel. Biermann.

[7080]

Mech. Baumwoll Spinnerei und Weberei Ludwigshafen a/Rh.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Dounerstag, den 26. Mai a. ec., Nach- mittags 4 Uhr, im Gasthofe „Deutsches Haus“ in Ludwigshafen a. Rh. stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1) Vorkage der Bilanz und des Berichtes über das Geschäftéjahr 1897.

2) Verwendung des Reingewinnes.

3) Ertheilung von Decharge an Aufsichtsrath

und Direktion.

4) Wahlen.

Die Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung theilnehmen wollen, baben fih über ihren Aktienbesiy bei den Herren W. H. Laden- burg «& Sue. in Mannheim, bei der Königlichen Filialbank in Ludwigshafen a. Rh. oder bei der Direktion in Oggersheim auszuweisen, wo- selbst Eintrittskarten sowie Geschäftsberiht und Bilanz vom 12. Mai a. c. an in Empfang ge- nommen werden können.

Oggersheim, 10. Mai 1898.

Carl Ladenburg, Kommerzien-Rath, Vorsitzender des Aufsichtsrathes.

[11353] Gemeinnüßige Actien Bau Gesellschaft

zu Duisburg. i

Bilauz pro 831, Dezember 1897. Activa. Kafa-Konto . . M 1509,31 B aao 86 498,35 Mobilar-Konto . . _. 3,— Immobilien-Konto 1,— Städt. Sparkasse 34,14 Pdonver Gotha c iverse Käufer Diverse Debitoren 5 639,76 E a aa e ae 475,50 Á. 301 064,72 Passíva. Aktien-Kapital-Konto Bau- Amortisations-Konto Reservefond-Konto Städt. Sparkasse . . Landesbank der Rheinprovinz. , . . 59 000,19 Gewinn- und Verlust-Konto ... ., 7110,19

e 301 064,72 Gewinn- und Verlust. Kouto.

Unkosten-Konto . . M, Bau- Amortisations-Konto

Reservefond-Konto s Abschreibung a. rückständige Miethe .

M 168 000,— 24 161,66

8 711,01

34 081,67

2 635,10

62,50 7110,19

11 421,24

Uo Zinsen-Konto Mieth-Konto_ Immobilien-Konto .

373,94

[11354]

Duisburger Gemeinn. Act. Kau Ges. Tagesordnung zur ordentlichen Generalversammlung am 25, Mai a. c., Abends G7 Uhr, in der hiesigen Soztetät, zu der die Herren Aktionäre ergebenst eine geladen werden. 1) Bilanz und Entlastung der Nehnungsführung. 2) Geschäftsbericht. 3) Beschluß über Vertheilung des Reingewinns. 4) Ergänzungswrahlen. Duisburg, 9. Mai 1898. Der Auffichtsrath.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[11303] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Waldemar - Hartwich zu Berlin, Neue Friedrichstraße 36 wöhnhaft, ist am

Vorm. 10 Uhr, zu Lübeck stattfindênde ammlung der Lübecker

einge Es worden. Berlin, den 7. Mai 1898. Königliches Landgericht IL.

[11305] Auf Grund Reskripts des Herzoglihen Staats- Ministeriums, Departement der Justiz, vom 25. v. Mts., Nr. 3773 i} der Referendar Johannes Haune- müller aus Blankenburg nah vorgängiger Beeidigung in die Liste der bei dem F Landgerichte zugelassenen Nechtsanwalte eingetragen. Braunschweig, den 9. Mai 1898. Dex Landgerichts-Präsident: Dedekind.

[)

[11381] Bekauntmachung. :

Nachdem der geprüfte RNechtspraktikant Emil Lutz als Rechtsanwalt beim K. Amtsgerichte Immenstadt zugelassen wurde, ist derselbe unterm Heutigen in die Liste der bet genannten Gerichte zugelassenen Rehts-

Landgericht TT zu Berlin zugelaffenen Rechtsanwalte

anwalte eingetragen worden. Immenstadt, 9. Mai 1898. K. Amt3gericht. i 8)

[11304]

Bekanunntutachung. Die

peprüften und Dr. Friedr. Goldschmit dahier Landgerichte München T heute in die NRechtsanwaltsl[iste eingetragen. Müncheu, den 9. Mai 1898. Der Präsident

Martin.

[11382] Bekanntmachung.

(Unterschrift.)

Mantel, K. Oberamtsrichter.

Rechtépraktikanten Grimmeiß, Dr. Carl Haft, Dr. Franz Bamberger

ihrér Zulassung zur Rechtsanwaltschaft bei dem Kgl.

am Königlichen Landgerichte München I:

Heute wurde Rechtsanwalt Xaver Gring dahier in die hiesige Anwaltsliste eingetragen. Neustadt a. A., am 9. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Dr. Hans wurden infolge

diesgerihtlihe

Activa. Mad e T Reichskasjenscheine ; Noten anderer Banken . Wechsel-Bestand . Lombard-Forderungen Effekten-Bestand . Sonstige Aktiva . A Passiva.

G e G E E Spezial. Neservefonds Umlaufende Noten . . Sonstige tägli fällige Ver- bindlichkeiten A An eine Kündigungsfrist ge- bundene Verbintlichkeiten . Sonstige Passiva .

EventuclleVerbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zablbäaren Wecbseln .., y Braunschweig, den 7. Mai 1898. Die Direktion. Bewig.

[11313]

9) Bank- Ausweise. 111311) Bragunschweigishe Bank.

Staud vom 7. Mai 1898,

10 590 000.

Tebbenjohanns.

Vank für Süddeutschland.

596 174. 26 000. 105 100, 6 631 3695. 2 320 710. 435 314. 9 894 766.

378 607. 399 440. 2 192 200. 4 324 490.

2 105 800. 90 500.

344 891,

Activa.

I. | Kasse :

1) Metallbestand . 2) Reichskassenscheine . 3) Noten anderer Banken

Gesammter Kassenbestand .

Bestand an Wechseln

Lembardforderungen .

Eigene Effekten

Immobilien .

Sonstige Aktiva

TPassiíva. I. J Aktienkapital Tan aat i ITI. |Immobilien-Amortisationsfonds IV. FMark-Noten in Umlauf . V, [Nicht präsentierte Noten in alter A es etn ay VI,. I Täglich fällige Guthaben VII. ‘Diverse Passiva

Eventuelle Verbindlichkeiten aus

M.

[11314]

L Y A,

luß des Giro-

A Kassenbestand mit Einschl1 Let eic)8bant .

uthabens bei der Lombard-Konto

Sorten und Kupons Debitoren in laufender Rechnung Diverse Debitoren

Aktien-Kapital

Depositen mit Einschluß des Check- verkehrs

Accepte

Kreditoren in laufender Rehnung., . Diverse Kreditoren

7. Mai 1898 in die Liste der bei dem Königlichen

Reserve- und Delkredere-Fonds , .

Stand am 7. Mai 1898.

1920 151 541/36

. [15 672 300

. 113 920 100

M. H

4 785 104/80 24 770|— 8 100|—

4 817 974/80

1 770 340|— 3 633 033/90

433 159/79 1187 699/41

31 993 749/26

1 797 859 97 696

90 912/86 51 925/20 362 955/46

gegebenen, im Inland zahlbaren Wechseln :

Hallescher Bank-Verein

von Kulisch, Kaempf & Co. Status ultimo April 1898,

31 993 74926 zum Inkasso

2946 118.32,

M 204852 1653 176 5 969 739

294 48Ó

67 097

13 313 073

4 651 218

9 000 000

3 654 166 2 447 795 3 980 258 4 995 627 2 009 003

[11312]

Stand der Fraukfurter Van

am 7, Mai 1898, Activa. / Kassa-Bestand: | A M. 4 934 800.— Reichs - Kafsen- Meine... 7 Noten anderer Banken . . L

24 600.—

84 400.— R ——— M 9 049/800 Guthaben bei der Reichsbank . ., 505 700 Oa S a 33 118 100 Vorschüsse gegen Unterpfänder . 9 164 600 Ah e O 6 430 500 Ce Aa e 6 735 100 Darlehen an den Staat 43 des

; i 1 714 300

Statuts) E, Passiva. Eingezahltes Aktien-Kapital . 18 C00 000 ¡ 4 800 000

Meserve-Fonds . . ., ¡ Bankscheine im Umlauf . .. 14 432 000 Täglich fällige Verbindlichkeiten 5 997 800 An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten L AD G GOO Se Da A s ae 109700 Noch niht zur Einlösuug gelangte Guldennoten (Schuldscheine) . ._„ 129 000 Die noch ni&t fälligen, weiterbegebenen inländischen Wechsel betragen M. 3 799 100.—. Die Direktion der Frankfurter Bauk. H. Andreae. Lautenschläger.

[11358] Stand

der

Württembergishen Notenbank

am 7. Mai 1898.

Activa.

Ma E Netichskassenscheine . A Noten anderer Banken . Wechselbestand .

Lombardforderungen .

P E

Sonstige Aktiva

Passiíva.

orie o a V N ces Täglich fällige Verbindlichkeiten . , An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten N z 221 300|— Sonstige Passiva . S 449 922/22 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande z1hlbaren Wechseln 4 1 271 631,55.

12 857 974/‘ 324 505 1194 100 21 402 189 1 385 100 8 430:

645 061

9 090 000

850 838 24 268 9090 3 026 400

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [11359] Gemäß S 9 unserer Statuten foll die diesjährige

19, ordentliche Generalversammlung Mou- tag, deu 23. Mai d. J., Abends 6 Uhr, in

Helbig's Etablissement, Theaterplah 2, Zimmer Nr. 3, in Dresden, stattfinden. Tagesordnung :

1) Vortrag des Jahresberihtes mit Necchnungs- abshluß pro 1897 fowie Entlastung des Auf- sihtsrathes und des Direktors 37).

2) Ersaßwahl für ein statutengemäß aus- scheidendes, aber fofort wieder wählbares Mitalied des Aufsitörathes 21).

3) Wahl der Neyisionskommission und Be- willigung der Remuneration für dieselbe 18).

Dresden, den 25. April 1898.

Allgemeine- Deutsche Versicherungs-Gesellschafi

„chuß und Truß“ (Sterbekasse). L Der Auffichtsrath. Hofrath Dr. Honedcker, stellvert. Vorsißender.

[11396]

Landschast der Provinz Sasen.

Da in der Generalversammlung vom 2. d. M. weniger als die Hälfte des noch verzinsten Pfänd- briefskapitals vertreten und folgeweise eine Beshluß- faffung zu 1 der Tagesordnung „Statutenänderungen nicht statthaft war, werden die Mitglieder der Landschaft bierdur zu einer

zweiten außerordentlichen

Generalversammlung

auf Montag, deu 6. Juni d. J., Mittags 1 Uhr, in das Hôtel „Stadt Hamburg“ hierselbst ergebenst eingeladen. ungen Gegeuftand der Tagesorduung ildet : Berathung und Beschlußfassung über Statuten- änderungen. Unter Bezugnahme auf § 34 des revidierten Statuts der Landschaft wird ausdrückiih darauf hin- gewiesen, daß diese zweite außerordentliwe General- versammlung ohne Rücksicht auf die Höhe des in ihrxr vertretenen Pfandbriefskapitals be- \chlußfähig ift. Im unmittelbaren Anschlusse an diese außer- ordentlihe Generalversammlung wird die diesjährige ordentliche Geueralversammlung abgehalten werden, zu welcher die Mitglieder der Landschaft behufs Erledigung folgender Tagesorduung gleich- zeitig ergebenst eingeladen werden. 1) Rechen|haftsberiht über das Geshäftsjahr1897. 2) Wahl eines Ausshußmitgliedes an Stelle des Herrn Oekonomie - Raths Kleemann- Mauderode, welcher sein Amt niedergelegt hat. 3) Antrag auf Aufnahme eines bypotbekarishen 4) Anberweitige geschäftliche Mittheil nderweitige ge\{chä e Mittheilungen. Halle (Saale), 10. Mai 1898. Der Vorfißeude des Ausschusses der Landschaft der Provinz Sachsen : R. Stengel - Staßfurt,

[11397]

Gewerkschaft Bernhardshall, Salzungen, Der Grubenvorstand hat beschlossen, die diesjährige ordentliche Gewerkenversammlung auf Moutag den 6. Juni d. J.,- Dgs 9 Uhr, nah Eisenach, Hotel Rauteukranz, einzuberufen. Wix gestatten uns daher, die Gewerken zur Theilnahme an derselben ergebenst einzuladen. / Tage®sorduung: Bericht über Forigang und Stand dex Arbeiten. Y Vorlage der Jabresrechnung pro 1897 und Entlastung des Grubenvorstandes. Wahl von Rechnungsrevisoren. Wahl eines Vorstandsmitgliedes. Genehmigung von Anstellungsverträgen. Verwendung des Gewinnes aus dem Kohlen säurewerk aus dem Betriebsjahre 1897. Ermächtigung des Borstandes, die von derx Gewerkenversammlung vom 8. Juni 1897 für das Koßhlensäurewerk bewilligten Betriebs» mittel durch Ausschreibung von Zubuße ein- zuziehen. 8) Statutenyeränderungen. Der Grubenvorstand.

[11081]

The Nobel-Dynamite Trust

Company Limited.

Es wird hiermit bekannt gema@Gt, daß die zwölfte ordentliche Generalversammlung der Nobel-Dynamite Trust Company Limited am Donnerstag, den 26, Mai 1898, 1 Uhr Nachm., in dem Geschäftslokale der Gesellschaft, Nr. 220 Winchester House, Nr. 50 Old Broad Street, London E. C., stattfindet, zwecks Erledigung der gewöhnlichen Geschäste ciner ordeut2tichen Generalversammlung, einschließliG der Divts- denden-Erklärung.

Die Herren Lord Ribblesdale, Kommerzien-Rath Menz und Max A. Philipp find die aus\heidenden Direktoren, und wird deren statutenmäßig zulässige Wiederwahl in Vorschlag gebraht roerden. Zur Ausfüllung der freien Stellen im Board wird beah- sichtigt, die Zuwahl des Herrn Geh. Kommerzien- Raths Max von Duttenhofer, Rottroeil, des Vor fißenden der Vereinigten Köln-Rottweiler Pulher- fabriken, und des Herrn T. F. Walker, Birminghan, des Vorsißenden der Birmingham Metal & Muni- tions Company Limited, zu beantragen. Die Wiederwahl der Bücherrevijoren, Cooper Brothers & Co., wird gleichfalls empfohlen werden.

Diejenigen Aktionäre, welhe auf den Inhaber lautende Aktien besißen und der Versammlung beizuwohnen wünschen, erhalten Depotscheine, welche zum Besuche berehtigen, gegen Deponierung ihrer Aktien, und zwar mindestens fieben Tage vor dem Datum der Versammlung, an einer der nachbenannten Stellen :

dem Geschäftëlokale der Gesellschaft (Reaistered Office), 220 Winchester House, 50 Old Broad Street, London E. C.,

Nobei’'s Explosives Company Li- mited, 149 West George Streer, Glasgow,

Commerz- und Disconto-Bank, Hamburg, Verlin und Fcrcaukfuxt a. M.,

Mitteldeutsche Creditbauk, Berlin und Frankfurt a. M.,

Dresdner Bank, Berlin und Dresden,

Direction derDisconto-: Gesellschaft, Berlin,

Born « Busse, Berlin,

Menz Blochmann « Co., Dresden,

A. Schaaffhausen’scher Baukverein, Köln und Berlin,

Bankhaus A. Levy, Kölu,

Crédit Lyonnais, Soulevard des Italiens, Paris,

und vom Board auf besonderes Gesuch etwa er-

L nannten fonstigen Stellen,

Die Aktien werden gegen Einhändigung der Depots- Scheine denjenigen Aktionären zurückgeliefert, auf deren Namen die Depot-Scheine lauten, und zwar vom 27. Mai 1898 ab. Exemplare des Berichtes der Direktoren und det Abrechnung werden auf Wunsch an irgend einer der vorbenannten Stellen den Aktien- oder Depot- Schein-Inhabern verabreicht. Eingetrageue Aktionäre und \solhe, welche Depot- Scheine erhalten haben, können fich in der Ver- fammlung vertreten lassen; die hierfür aus\{ließlich zu verwentenden Formulare find an irgend einer der vorbenannten Stellen erhältlich. Die Ucbertragungsbücher für Aktien werden vom inkl. 13. Mai bis inkl. 26. Mai 1898 geschlossen bleiben. London, den 11. Mai 1898. Im Austrage des Board:

H. M. Savage,

___ Sekretär.

Zur Beachtung. Laut § 76 der Statuten müssen die Vollmachten wenigstens zwei volle Tage vor Abhaltung derjenigen Versammlung, für welche die betr. Vollmacht zu verwenden if, in dem Ge- \chäftêölokale der Gesellschaft, 220 Winchester House, 50 Old Broad Street, Loudon E. C., hinter- legt werden.

[11082] The Nobel-Dynamite Trust

Company Limited, Es wird hierdurch bekannt gemacht, daß am Donnerstag, den 26. Mai 1898, 1,30 Nach- mittags,. eine auferordentliche Generalver- sammlung der Nobel-Dynamite Trust Company Limited in dem Geshäftslokal der Gesellschaft, Nr. 220 Winchester House, Old Broad Street, London E. C., stattfindet, zwecks Erwägung und r e pas Annahme des nachfolgenden Be-

usses :

„Daß das Kapital der Gesellschaft auf L 3 000 000 erhöht werde durch Schaffung von 100000 neuen Aktien à L 10, die in jeder Selehung mit dem painatigen Kapital der Gesellschaft gleihberechtigt ein sollen.“ London, 11. Mai 1898.

Im Auftrage des Board:

H. M. Savage, Sekretär.

Königlicher Konsul a. D,

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Me ff. Berlin, Mittwoch, den 11. Mai E 898.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, jowie die Tarij- und Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter bem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (1114,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das C t Reich erscheint in der Regel täglich. Der Berlin auch durch die Königliche ian E Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt L 4 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. ezogen werden.

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

(IRNAIINN

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Neich‘““ werden heut die Nrn. 111A. und 111B. ausgegeben,

Die Entwickelung des Musterregisters im Monat April 1898.

Im April 1898 haben die nachstehend benannien Gerichte im „Reichs - Anzeiger“ Bekanntmachungen über neu geschüßte Muster und Modelle veröffentlicht :

Ur- Baer davon heber Modelle plast. Flächenm. 64. 1900 Til 4129 628 L110 519%) 258 76 182 127 126 171 168 122 115

1706 1706 95 —- 20

307

638

Amtsgericht

1) Ban... 2 Ea 14 3

YDieoden. 18 ; Barnien 10 Chen, 10 ) Frankfurta.M. 9 E. 9 ) Pforzheim. . 8 9) Solingen .. 8 De T 11) Mülhausen E 7 M. C 12 ie 96 J DRNGaU s ) 13‘ ) ) )

5 6

50

637 59 93

114 70 35

872 28 60

7

101

609 24

1 1889 1

5D

Z

8 1022

1 1 1 5) Nürnberg . . 169 16) Elberfeld 119 1TH 872 18) O Gi ; 19) Hannover 20) Offenbach . 21) StuttgartStadt 22) Gera. .

23) Flmenau

34) Ml... 25) Plauen

26) Annaberg .… . 27) Apolda Brn. R. 30) Glauchau . S) Goa 32) Hof

33) Lichtenstein

34) Lüdenscheid

30) Mail s 36) Meißen 37) Oberndorf . 38) Reichenbach,

39) Rudolstadt . . 40) Augustusburg 41) Baubéen . 42) Bonn . 48) Bremen . 44) Breslau... . 45) Colmar 46) Dortmund . . 47) Düsseldorf . . 48) Ebersbach . 49) Frankenberg, Sin c, 50) an uet a 51) ( renzhausen 52) Klingenthal . 53) Lahr 54) Mannheim 56) Marienberg, A L E 56) Neuhaldens- 2 IEDeR 57) Oberweißbach 68) Radeberg 09) Rixdorf .…. 60) Se&zmalkalden 61) Wurzen . 62) Aliénä. « 63) Altenburg .. . 64) Altona. 65) Arnstadt . 66) Aschaffenburg 67) Augsburg 68) Ballenstedt 69) Bamberg . 70) Bergheim, Erf. 71) Blankenburg,

arz 72) Bowolt e 73) Brandenburg E 76 ind 5 75) Burgstädt 76) Danzig . .… . B Dee orf ¿ U. » 79) Dien... 8) Dla

*) Service und Schriften unter einer Fabrik- nummer ohne genaue Angabe der Stückzahl.

U H A orer

B A5

.

D Ci p J]

%)

Uo US 5 U UI UI UI VI | O |

É Minas j E

DO DO DO DO DO DO DO RO V3 P

dO O

DO DO DO DO DO DO

fi pre mak fai erm mem Prm frem pre _— 01° bunk

fark

J it O

n Ell moERS œ|

pri pri pri i pi i i m jn

L Ee un heber Modelle 61 15 67 21 21

davon plaft. Flächenm.

61 15 67 21

Amtsgericht

81) Eibenstock .… . 82) Eilenburg 83) Elsterberg 84) Erfurt... 85) Freiburg,Schl. 86) Freiburg, Breisgau 89 U 88) Gelnhausen . 89) Gelsenkirchen 90) Gengenbach . 91) Gießen. 92) Gladenbach . 93) Gräfenthal . 94) Großenhain . 0e, Großschönau 96) Halle u. S. 97) Heilbronn .. 98) Holzminden . 99) Karlsruhe . . 100) Königshütte . 101) Konstanz. .. 102) Lauban 103) Lengsfeld 104) Limbach 105) Lobberich 106) Lörrah 107) Luckenwalde . 108) Merzig T0) M l 110) Mühlhausen U D - O Mudlali. 119) Neben... 113) Neustadt, Schwarzw. 114) Neustadt, Oberschles. . 115) Oberstein 116) OhnAs. 117) Oppenheim . 118) eau 119) Pößneck 120) Ravensburg . 121) Rheydt. ¿© 122) Net 123) Rochliß 124) Rottweil . . 125) Säckingen 126) Salmünster . 127) Schneeberg . 128) Schwartau 129) Schwarzenberg 130) Schweidniß . 131) Sprottau 132) Stadthagen . 133) Steinach. 184) Sli . . 135) Stolberg, Rhld. 136) Straßburg 187) TDeiberd 138) Viersen 139) Wegberg . 140) Weimar . 141) Wérdau . 142) Wernigerode 143) Weßlar Beiß 145) Be ltoia : L i O 28 28 147) Zweibrücken. 11 eni Zusammen 402 14721 2869 11852 Unter den obigen Gerichten befindet sih keins, welches überhaupt zum ersten Male eine Muster- eintragung vollzogen hätte. - Um einen Ueber- blick zu gewinnen, wieviel Gerichte im Laufe des Jahres angemeldete Muster veröffentlichen, ist festgestellt werden, daß im 1. Vierteljahr 1898 die in den Monatsberehnungen für Ja- nuar, Februar und März auf 132, 149 und 130 angegebenen Zahlen (zusammen 411) sich durch Wiederholungen um 171 verringern, so daß die Gesammtzahl sih nur auf 240 stellt. Das Amtsgericht Berlin T Hat stets die füh- rende Stellung behauptet durch die Höhe seiner Urheberzahl, die sih in den ersten drei Monaten auf 143 beläuft, von welchen Firmen 3299 Muster zur Anmeldung gelangten ; es waren dies um größten Theil plastische Erzeugnisse. Es zeigt sich, daß kleinere Fabrikstädte, die mehr Flächen- erzeugnisse produzieren, verhältnißmäßig oft weit höhere Musterzahlen bei geringerer enge von Urhebern aufzuweisen „haben. So brachte Plauen 6386 Muster von 12 e ate Ohligs 1377 Muster von 7 Urhebern und lauchau 1200 Muster von nur 4 Urhebern, während Leipzig sich mit 1566 Mustern von 50 Ur-

14

pre Or =

L 10 1 2 2 49 1 2 17 28 1 4 41 2

Earl lroelro

ck a“ O ck00

R D i Q) U D D

1 16

S S 8 6 6

s 00 O1

hebern und Dresden mit 1159 Mustern. von 31 Urhebern verzeihnet fand.

Unter den Urhebern, welhe Muster und Modelle in Leipzig niedergelegt haben, be- ; finden sih im April 1898 5 Ausländer mit 179 Mustern, 3 Oesterreicher mit 96 plastischen und 15 Flächenmustern und 2 Engländer mit 68 Flächenmustern. Jm 1. Vierteljahr haben ih 17 Ausländer bei der Musterniederlegung be theiligt.

Verglichen mit dem Monat März

1898 ist im April die Zahl der Gerichte um 17, die der Urheber um 49 und diejenige der Muster und Modelle um 4420 (186 plastische und 4234 Flächenmuster) gestiegen, es bringt dieser Monat eine bisher noch nicht erreichte Höhe der Zahlen. _Im Vergleich mit dem April des Vor- jahres ist das Verhältniß ähnlich: die Zahl der Gerichte is im April 1898 um 2, die der Urheber um 14 und die der Muster und Mo- delle um 4068 (— 281 plastishe, + 4349 Flächenmuster) angewachsen.

Seit der Eröffnung des Muster- cegisters (1. April 1876) sind nun im „Reichs- Anzeiger“ Bekanntmachungen über 1 628 433 neu ge\{chüßteMusterund Modelle (454972 plastische und 1173 461 Flächenmuster) ver- öffentlicht worden; davon sind 15595 von Aus- ländern niedergelegt (von Oesterreihern 8428, Franzosen 1069, Engländern 1266, Spaniern 21, Nord-Amerikanern 258, Belgiern 1067, Nor-

in Oensbach :

wegern 12, Schweden 11, Jtalienern 47, Schweizern 3403, Niederländern 1 und Lichten- steinern 12).

Allgemeine Brauer- und Hopfen- Zeitung. Offizielles Organ des Deutschen Brauer- bundes, des Bayrishen, Württembergishen und Badischen Brauerbundes, des Thüringer Brauer- vereins, des Vereins der Brauereien des Leipziger Bezirks, sowie des Deutschen Braumeister- und Malz- meister-Bundes. Publikations-Organ sämmtli§er Sektionen der Braueret- und Mälzerei-Berufsgenofsen- schaft. Täglich ersheinendes Fachblatt. 38. Jahr- gang. Nr. 106. Inhalt: Hopfen und setne Einwirkung auf Mikroben. Patentierte Gefrierzellen zar Herstellung von Platteneis. Neuer Flaschen- vershluß gegen Wiederfüllen. Patentliste für die Schweiz. Gährspund mit vereintigtem Gin- und Auslaßventil. Patentierte Führungsvorrihtung für Slaschenforkmashinen. Apparat zum Jmprägnieren von Flüssigkeiten in Flashen und Krügen. Neuer patentierter Flaschenvershluß. Abfüllhahn für gashaltige Flüssigkeiten. Apparat zum Fil- trieren von Abwasser. Glatäßung. Neuer Ausschankhahn. Ein- und Ausfuhr von Gerste, Malz, Hopfen und Bier in der Schweiz, Konkurs- nachrihten. Fiaschenbierhandel in Bayern. Personalnachrichten. Jahresberiht des hemisch- technishen und hygienishen Instituts Dr. Popp und Dr. Beer in Frankfurt am Main. Apparat zur Darstellung von Reinkulturen von Mikroorganiêmen. Hopfenmarkt. Tages-Chronik.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nach Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem roßherzog thum Hessen unter der Rubrik Leipzi E Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatlich. andelsregister. [11181]

Achern. [111 n das diesseitige Handelsregister

Nr. L irde eingetragen: M J A In das Firmenregister: : 1) Zu O.-Z. 157 Firma Ed. Schaaff in Achern: „Die Firma is durch Geschäftsverkauf erloschen.“ : ; 9) Zu O.-Z. 187 Firma Georg Ganter in autenbach: „Inhaber der Firma ift infolge Sa Tttgübergabe Wilhelm Ganter von Fautenbach geworden, verehelicht mit Anna, geb. Walz, von Thiergarten ohne Errichtung eines Chevertrags, 3) Zu O.-Z. 203 Firma Rudolf Bott in Achern: „Die Firma ijt durch Geschäftsaufgabe

“O.-Z. 212 Firma Johaun Ritter in Adhern: „Die Firma ist durch Geschäftsverkauf er- I R O.-Z. 221 Firma Friedrich Schnurr in Achern: „Der Firmeninhaber hat ch am 31. Januar d. J. wieder vereheliht mit Sophie Siebert, Wittwe, geb. Huber, von Achern ohne Er- icht eines Ehevertrags,“

n O.-Z. 246 Firma J. Schwörer und Sohn in Renchen: „Der seitherige Inhaber der Firma, Kaufmann Julius Schwörer in Renchen ist

aat» ARCÉE

am 13. September 1897 gestorben. Inhaberin der Firma is nunmehr dessen Wittwe, Stephanie, geb. Maier daselbît.” j

7) Zu O.-Z. 248 Firma Albert Woerner : „Ehevertrag des Aibert Wocrner mit Elisabetha, geb. Buchberger, aus Bühl, d. d. Bühl, den 17. Februar 1898, wornäh jeder Ehe- theil 50 M in die Gemeinschaft einwirft, während alles weitere Vermögen nebst Schulden davon aus- geschlofsen bleibt." L #4

8) Unter O.-Z. 258: „Firma Thaddäus Bär in Nencheu. Der Inhaber, Bilder- und Spiegelhändler gleichen Namens daselbst, ist vereheliht mit Elisa- betho, geb. Boos, von da. Nach deren Ehevertrag d. d. Achern, den 28. Dezember 1897, wirft jeder Ehes theil von seinem fahrenden Vermögen 40 4 in die Gemeinschaft ein, während alles weitere Vermögen nebst Schulden davon ausgeschlossen bleibt.“

9) Unter O.-Z. 259 in Fortseßung von O.-Z. 8: „Firma F. J. Oster in Achern. Der seitherige Firmeninhaber Kaufmann Karl Oster in Achern ift am 19. Jult v. J. gestorben. Inhaberin der Firma ist nunmehr dessen Wittwe Käthärina Klara, geb. Lennig, in Achern.“ j

10) Unter O.-Z. 260: „Firma Karl Berger in Renchen. Inhaber ist Ziegelcibesißer Karl Berger, Wittwer daselbst.“ i

11) Unter O.-Z. 261: „Firma H. Jakob in Achern. Inhaber is Architekt und Bauunternehmer Hermann Jakob in Achern, vereheliht mit Maria Luise, geb. Bauer, von Neufreistett, ohne Errichtung eines Ehevertrags.“ j i

12) Unter O.-Z. 262: „Firma Karl Möcklin in Achern. Inhaber is Kaufmann Karl Friedrich Reinhard Möcklin in Achern, vereheliht mit Maria Rosa, geb. Durm, von Balg, ohne Errichtung eines Ehevertrags.“ i : :

13) Unter O.-Z. 263: „Firma Emil Knörr in Achern. Inhaber is Apotheker Emil Knörr von da, vereheliht mit Hedwig, geb. Heidinger, aus Ding- lingen. Nach dem Ehevertrag, d. d. Dinglingen, den 7. Februar 1896, wirft jedes der Brautleute 100 4 zur Gemeinschaft ein, während alles übrige beider- seitige Vermögensbeibringen nebst Schulden von der- selben ausgeslossen bleibt.“

14) Unter O.-Z. 264: „Firma Ludwig Robert Laub in Waldulm. Inhaber Kaufmann Ludwig Nobert Laub, wohnhaft in Kappelrodeck, vereheliht mit Ludowika Julie, geb. Knapps, von Kappelrodeck. Nach deren Ehevertrag, d. d. Kappelrodeck, den 14, April 1885, erwählten die Brautleute als Norm ibrer güterrechtliden Vermögensverhältnifse die Gemeinschaft in Errungen¡chaftsweise nah Maßgabe der L.-R. S. S. 1498 und 1499

B. In das Gesellschaftsregister : ;

Unter O.-Z. 62 in Fortsezung von D.-Z. 39 und 44 Firma Huber, Leser und Cie., Mechanische Thonwaaren- und Ziegelfabrik in Acheru: „Der Gesellschafter Kaufmann Jakob Huber in Achern ist verebeliht mit Emma Frida, geb. Guthmüller, von Bözingen ohne Errichtung eines Ehevertrags. Der Gesellshafter Kaufmann Karl Leser in Straßburg i. Elf. ist verheirathet mit Marie, geb. Fornès, von da. Nach deren Ehevertrag, d. d. Straßburg i. Elf, den 10. Mai 1880, nahmen die Eheleute den Rechts- bestand der auf die Errungenschaft beschränkten Güter- gemeinschaft an. Die Chefrau behielt si aber das Recht vor, ihre eingebrahten und ererbten Güter fret von allen Schulden und Lasten wieder zurückzunehmen, wenn sie auf die Gütergemeinschaft verzihtet, und das näâmlihe Recht ift ihren Erben vorbehalten worden.“

Achern, den 22. April 1898.

Großh. Amtsgericht. Schredelsecker.

Achim. Bek autma tung, [11152]

n das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 333 eingetragen die Firma:

H. Gaumanu n R

mit dem Niederlaffungsorte Hemelingen und a Inhaber: Kaufleute Heinri Friedrich Wilhelm Gaumann und Sing Wilhelm Christian Gau- mann, beide in Hemelingen.

Spalte Rechtsverhältnisse: Offene Handelsgesell-

aft. Valébim, den 2. Mai 1898. Königliches Amtsgericht. L.

Adelsheim. Befanntmachung. [11183]

Nr. 3679, Zum Handelsrezister wurde eingeträgen und zwar :

A. zum Firmenregister :

Unterm 27. April 1898:

Unter O.-Z. 131, Firma Gebr. Eifiuger in Merchingen. Einziger Inhaber is Kaufmann Max. Cisinger in Merchingen. Derselbe is ver- heirathet mit Rachel Levi von Affaltrach, Oberamt Weinsberg. Der Ehevertrag ist bereits zu D.-Z. 30 des Gesellschaftsregisters eingetragen und veröffent- lit. (Vergl. Gesellschaftäregister O.-Z. 30.)

B. zum Gesfellshaftsregifter :

Unterm 27. April 1898:

Zu O.-Z. 30. Firma Gebr, Eifinger in Merchingen. Die Firma ist erloschen. (Vergl. Firmenregister O.-Z. A

Adelsheim, den 28. April 1898,

Großh. Amtsgericht. Hönl.