1898 / 112 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

onat März (für die deutschen Orte) find natstehende

Todifälle gemeldet worten:

oden: Linz 1, Alexandrien 14, Bombay - 11, Meriko 8, P : aneiro 3; Cholera, eft und Se eds

Buenos Aires 23, Rio de fieber: vergl. die fortlaufenden Mittheil. in den Beröff.; typus: Mexiko 57; Genickstarre: Cincinnati 1; Tollwuth:

ufareft, Mexiko je 1; Milzbrand: Ms 1; Influenza: Berlin 19, Altona 2, Barmen 6, Elberfeld 2, Frankfurt a. M. 6, Köln, Leipzig je 2, Braunschweig, Bremen je 3, Hamburg 6, Lübe,

erbst je 2, 14 deutshe Orte je 1, Bukarest 3, Mailand 15, Baltimore 4, Cincinnati 5, Mexiko, San Franciéco je 1, St. Louis 3; Lepra: Hamburg 1, Bombay 12, Rio de Janeiro 2. Im übrigen war in nachstehenden Orten die Sterblichkeit an einzelnen Krankheiten im Vergleih zur Gefammtsterblich- keit eine besonders große, nämlich höher als ein Zehntel: an Masern (1886/95 erlagen denselben 1,15 von je 100 in sämmt- lichen deutshen Berichtsorten Gestorbenen): in Braubauerschaft, Rathenow, Wittenberg, Kaiserslautern, Wolfenbüttel; an Scharlach (1886/95: 0,91 9% in allen deutschen Orten): in Giebichenstein, Livine, Wattenscheid; an Diphtherie und Croup (1886/95: 4,27 9% in allen deutshen Orten): in Hörde, Jnowrazlaw, Kolberg, Wittenberg, Jena; an Unterleibstyphus (1886/95: 0,75 9/6 in allen deutschen Orten): in Saarbrücken.

Mehr als ein Fünftel aller Gerstorbenen ist ferner nahftehenden Krankheiten erlegen: der Lungenshwindsucht (1886/95: 12,38% in allen deutshen Orten): in Borxhagen- Rummelsburg, Iserlohn, Kalk, Kreuznah, Neu-Ruppin, Pader- born, Remscheid (mehr sogar als ein Drittel), Rheydt, Solingen, Thorn, Wittenberge, Ludwigshafen, Nürnberg, Passau, Annaberg, Löbtau, Baden-Baden, Worms, Coburg, Linz; akuten Erkran- kungen der Athmungs8organe (1886/95: 11,980) in allen deutschen Orten): in 71 deutschen Orten, darunter sogar mehr als ein Drittel: in Bielefeld, Borbeck, Ansbah, Speyer, Hagenau, Mül- hausen i. E., ferner in Bukarest, Mailand, Baltimore; akuten Darmkrankheiten (1886/95: 11,72% in allen deutshen Orten) : in Burg, Grabow, Recklinghausen, Döbeln (mehr sogar als ein Drittel), Haag, Le Havre, Utrecht, Alexandrien.

Von den 272 deutschen Orten hatten im Berichis8monat eine verhältnißmäßig hohe Sterblichkeit (über 35,0 auf je 1000 Ein- wohner und aufs Jahr berechnet) Mülhausen i. E. 36,8 (1886/95 : 23,4) und Schweidniy 37,1 (29,2). Im Vormonat betrug das Sterblichkeitsmarimum 33,5 9/00

Die Säuglingssterblihkeit war in 4 Orten eine be- trächtliche, d. h. höher als ein Drittel der Lebendgeborenen : Passau 361 (Gesammtsterblichkeit 27,7), Prenzlau 382 (27,9), Pirna 424 (26,7), Schweidniß 447 (37,1).

Die Gesammtsterblichkeit war während des Berihtsmonats geringer als 15,0 (auf je 1090 Einwohner und aufs Jahr berechnet) in 33 Orten. Unter 12,0 9/00 blieb dieselbe in Gr. Lichterfelde 11,4 (1886/95 : 14,8), Hameln 11,4, Schöneberg 11,2 (1891/95: 15,4), Schwerin 10,9 (1886/95: 18,6), Obligs 10,8 (1891/95 17,9), Greiz 10,3 (1886/95: 22,4), Herford 10,0 (22,0), Wesel 9,9 (17,4), Stegliy 9,7

(18,2), Jena 9,4, Wilhelmshaven 8,9 (1891/95: 15,1).

Die Säuglingssterblichkeit blieb in 39 Orten unter einem Zehntel der Lebendgeborenen. Weniger als ein Siebentel derselben starb in 62, weniger als ein Fünftel in 95 Octen.

Im Ganzen scheint sih der Gesundheitszustand der über 1 Jahr alten Perfonen gegenüber dem Vormonat verschlehtert, der Säuglinge dagegen niht wesentlich geändert zu haben. Eine höhere Sterblichkeit als 35,0 9/00 hatten 2 Orte gegen 0 im Vormonat, eine eringere als 15,0 9% 33 gegen 69. Mehr Säuglinge als 333,3 auf e 1000 Lebendgeborene starben in 4 Orten gegen 8, weniger als 200,0 in 196 gegen 194 im Vormonat.

Verdingungen im Auslande.

Niederlande. j \

25. Mai, 10F Uhr. Niederländishe Handels. Gesellichaft in Rotterdam: Verfteigerung von 11800 Blöcken Bankazinn, liegend in Rotterdam, 28 000 Blöcken Bankazinn, liegend in Amsterdam, und 7000 Blôcken Bankazinn, liegend in Middelburg.

Rumänien.

11. Juni. Minifterium der döffentlihen Arbeiten in Bukarest:

Bau einer Straße zwischen der Brücke von Jiu und Bresta und den

wasser. Voranschlag 479 000

25. Juni. anshlag 730 000 Fr. anftalt.

Bremen, 11. Mai.

Bremerhaven angek. Ouessant passiert. Antwerpen angek. Prawle Point passiert.

11. Mai.

volle Ladung. , London, 11. Mai.

Castle-Linie. Dampfer

gegangen. Rotterdam, 11. Mai.

Geftern Abend spielte Herr spiel , In Behandlung“ die

musikalishes Schauspiel

Friedrih Engel, Justiziär: Egli; Magdalene: Scnappauf: im Bremer Rathskeller“ unter und Urbanska.

Sc(hluß folgt Titelrolle.

lastung des Vorftandes be¡üglich schäftsjahr bewilligten männern

Brücken über den Odobea und den Cernele. Voranschlag 335 000 Fr.

s Se

Wette iht vom 12. Mai,

Morgens.

t

es et e

Schauspielhaus. Wind. | Wetter.

| Stationen. ; | : | Benußung eines

Gottfrid Reuling

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeressp. red. in Millim

NNW 4lbedeckt NW 6lhalb bed. SSO 3wolkig WSW 4lbedeckt von Ernst von EO bedeckt \chüt.

Regen SSO 3sheiter

halb bed, wolkig bedeckt halb bed. bedeckt halb bed. bededckt bededckt

3\wolkig bedeckt bedeckt

J N DD

Belmullet . , | Anfang 74 Uhr. Aberdeen .. | 743 Ghriftiansund ' 731 Kopenhagen . | 739 Stockholm . | 734

aparanda . | 742

t.Petersburg| 751

Cork, Queens- L L. |: TOL Ghberbourg . | 743 S eel 748 E 740 mburg . . | 743 winemünde 744 Neufahrwasser| 745 Meinel... | 743 S Ren Cl CAT 6 arlsruhe . . | 749 Dlinde “gs 71 Neg nchen .. en Sin: | 76 M Ubi | 11 (8 E ¿v 4 a ed. a l 748 ill/bedeckt 13 Billets tragen die Breslau . .. | 748 Mt 1 Flé d’'Aix . . | 750 wolkig 12 Nizza .... | 753 Regen 11 Trieft C E. CDA 1|bededckt 17 Uebersicht der Witterung.

Das barometrische Minimum, welches geftern über

der Nordsee lag, ist oftwärts nah Südskandinavien fortgeschritten und verursaht am Skagerak stürmische westliche, bei Stockholm stürmische südlihe Winde. Ueber den Britishen Inseln und dem Nordsee- ebiet ift das Barometer ftark gestiegen Bei leb- haften weftlihen Winden iff das Wetter trübe, regnerisch und, außer in den öftlichen Gebietstheilen, fühl ; überall ist Regen gefallen, 20 mm zu Mühlhausen.

(Max: Herr Margot Gâste )

7 Uhr.

Abends 74 Uhr: (Emanuel Striese

Anfang 7} Uhr.

Vorstellung): Zum n 7F Uhr.

Deutsche Seewarte.

Theater.

Königliche Vchauspiele. Freitag: Opern- aus. 122. Exrung, Der Evangelimaun. Sonntag, Peuitalisbes Schausptel in 2 Aufzügen, nach einer von Dr. Leopold Florian Meißner erzählten wahren

Frau. Begebenheit, von Wilhelm Kienzl. Phantasien

Abonnement B. 18. Vorstellung. Anno dazumal. Ein deutsher Schwank in 3 O (theilweise mit

Stückchen aus Alt-Berlin, von Ludwig Makowsfki.

Sonnabend : Opernhaus. 123. Vorstellung. Ouver- ture Euryauthe.

Romantishe Oper in 3 Akten von Carl Maria von Weber. (nah der gleichnamigen Erzählung August Apel?s). Ernst Kraus ; aftal, vom Stadt-Theater in Bremen, als Anfang 7} Uhr.

Schauspielhaus. 127. Vorstellung. Maria Stuart. Trauerspiel in 5 Aufzügen von Friedrih von Schiller. (Königin Elisabeth: Frau Franziska Ellmenreich, vom Stadt-Theater in Hamburg, als Gast.) Anfang

Neues Opern- Theater.

Der Billet-Verkauf täglich im Königlichen Schauspielhause am Tages- Fenscalter statt.

11 und 75 Z§. Au

Deutsches Theater. #ceitag: Johaunes,

Sonnabend: Der Biberpelz. Sonntag: Nathau der Weise.

Berliner Theater. Freitag (35. Abonnements-

onnabend: Ju Ada U Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Die Motten- burger. Abends 77 Uhr: Was Jhr wollt.

Goethe-Theater. Bhf. Zoologischer Garten Kantstr. 12. Freitaa (36. Abonnements-Vorstellung) : Die Frau ohnue Geist. Sonnabend: Die offizielle Frau. Nachmittags 3 Uhr:

Barnhelm. Abends 74 Uhr: Die offizielle

im Bremer Rathskeller. Phantastisches Tarz- bild, frei nach Wilhelm Hauff, von Emil Graeb. : 7 | Musik von A. Steinmann.

Anfang 73 Uhr. 126. Vorstellung. Sonder-

alten Anekdotenstoffes) von Carlot Madame Dutitre. Ein

Hofterwiz. Vorspiel Wildenbruch. Der Frei- Dichtung von Friedri Kind

Aennchen: Fräulein

Sonntag, den 15. Mai, Der Raub der Sabinerinuen, : Herr Emil Thomas, als Gast.) zu dieser Vorstellung findet Preise der Plätze: 3, 2, 1,50 A feld wird nicht erhoben. Die Bezeichnung „39. Reservesaßtz“.

ersten Male: Was Jhr wollt.

Anfang 7} Uhr. Minna von

3. Juni. Ebenda: Bau einer S REmanee für die Zentralwerkstätte der Eisenbahnen in Jassy. Borans, 19. Juni. Stadiyverwaltung von Panciu: Ausführung der er- forderlihen Arbeiten für die M eriorgung der Stadt Panciu mit Trinks Éi Minifterium für den öffentlihen Unterriht und den Kultus in Bukarest: Bau eines Lehrerseminars in Bukarest. Vor-

14. Juli. Präfektur von Rômnic-Sarat: Bau einer Arreft- Voranschlag 225 058 Fr.

Verkehrs-Anftalten.

(W. T. B.) Dampfer „Arensburg“", von Brasilien kommend, 10. Mai Nm. Las Palmas passiert. „Kaiser Wilhelm der Große“ 10. Mai Mittags y. New York n. Bremen abgeg. „Mark“ 10. Mai in «Karlsruhe “, n. Australien best., 10. Mai „Koblenz“, n. Brasilien best,, 10. Mai in „Barbarossa“, n. New York best., 9. Mai

(W. T. B.) Dampfer „Havel“, v. New York kommend, 11. Mai Mrgs. in Cherbourg angek. und Reise n. Bremen fortgeseßt; der Dampfer überbringt 374 Possagiere und ms“ 11. Mai Mrgs. inNew York angekommen. (W. T. B.) „Scot“ iff auf der Ausreise von Madeira abgegangen.

Heimreise gestern in Plymouth angekommen. D. Castle“ hat auf der Heimreise gestern Madeira passiert. D, »Dunolly Castle“ if auf der Ausreise heute nah London ab-

(W. T. B.) Linie. Dampfer „Sparndam“, von New York nah Rotterdam, hat heute Vormittag Lizard passiert.

Theater und Musik.

Berliner Theater.

her Herr Sommerstorff dargestellt hat, gleichfalls sehr erfreulich. Auch er stattete den jungen Arzt mit behaglichhem Humor aus und ließ in der Wiedergabe der ernsten Charakterseiten kaum etwas zu wünschen übrig. Herrn Stahl's frühere Rolle des Konsuls gab Herr Colla Jessen würdig und mit gefälligem Wesen.

Im Königlichen Opernhause geht morgen Wilhelm Kienzl's „Der Evangelimann“ unter Kapellmeister Dr. Mus Leitung zum 47. Male in Scene. Johannes Freudhofer : Herr Bulß; Mathias Freudhofer: Herr Sylva; Herr Mödlinger; Frau Goetze; Xaver Zitterbart : Herr Lieban; err Knüpfer. Darauf folgt das Ballet: „Phantasien

Im Könitglihen Schauspielhause wird morgen Neuling?s deutsher Shwank „Anno dazumal“ mit den Damen Schramm und Conrad, den Herren Vollmer, Oberlaender, Herter, Purschian, Link, Hübener, Arndt und Eichholz in den Hauptrollen gegeben. Zum „Madame Dutitre“

Mannigfaltiges.

___ Die diesjährige ordentlihe Hauptversammlung der Deut- schen Kolonialgesellschaft findet am Mittwoch, den 29. Juni, in Danzig statt. Tags zuvor wird eine Vorstandésitung abgehalten werden. Für die Hauptversammlung ift folgende Tagesordnung in Aussicht genommen: 1) Jahresbericht für das Jahr 1897; 2) Ent-

Ausgaben; zur Prüfung der Jahresrechnung; Ausschusses, b, der Abtheilungen ;

lag 193 500 Fr.

Norddeutscher Lloyd.

Union-Linie. Dampfer

ist auf. der „R oslin

„Harlech Castle“

Holland -Amerikga-

Stahl in Marx Dreyer 's Lust- Rolle des Dr. Wiesner, welche big-

E | rift

Die Beseßung lautet :

Martha: Fräulein

lides, Butrigs fe ‘auv sammlung; O @ äteftens bis zum 7. Juni dem B 'Sesellsa gust bald Potsdamerstrabs 2a, qu b dem Präsidenten A zeitig mitgetheilt werden, daß sie von diesem mindestens vier Woch. öffentlicht werden Eönnen. “- Für ven 29" Geer Fp grialeitung“ ver A Rob nad Maine u Det I des Schlosses (0: Zuni über Dirschau) in Aussicht genommen. .

, Der „Deutsche Hilfsverein" Seine Majestät der Deutsche Kaiser Seine Durchlaucht der Fürst zu Fürftenberg ift, hielt am 13. April in den Räumen des dortigen Deutschen Konsulats seine diesjährige Generalversammlung ab. Der bei dieser Gelegenheit von dem Präsidenten Herrn Steinbrück, erstattete (23.) Jahresbericht für 1897/98 liegt nunmehr im Druck vor. des Vereins, die in den ersten MAE an 5 mitg eder derart vermehrt haben, daß derselbe nun versuchen fann d Kreis seiner Thätigkeit zu erweitern, um für fast es Fälle in a Lage zu sein, bedürftigen Landsleuten hilfreih beizustehen. Insbesondere wird angestrebt, ein Kapital Zufludißtéort für arbeitslose und kranke halten werden könnte. Zeichnungen von mehreren Tausend Francs erlangt und bittet um Pn S aares Geld auszugeben, damit begnügen, Speisemarken zu 50 Cts. und Schlafkarten von 30 bis 50 Cts. an bedürftige deutsche Lands, leute auszuthcilen und Müitel zur Heimreise und Auslösung von ver- seyten Gegenständen mittellose Kranke muß vorläufiz ein \tädtishes Krankenhaus sub- ventioniert werden, damit der Verein die Berechtigung habe, sie da- selbft _ unterzubringen. j : 1. März 1897 ein Nestbestand von 510,60 Fres., die Einnahmen des verflossenen Jahres betrugen 2262,15 Fres. ; es waren somit 2272,75 Fres. verfügbar. Hiervon sind verausgabt worden: an Neiseunterstüßungen 201,35 Fres.; an kleinen Unterstüßungen 207,55 Fres,; für Hilfe- leistungen und besondere Fälle 368,95 Fres ; : und für Regiekosten 235,50 Fres. gaben 1650,10 Fres., Baarbeftand von 1122,65 Fres. verblieb.

) Geschäft.

,

ft, Berlin

ureau der Gese Anträge, welche Saßungs-

zu übersenden.

oppot für den 30. Iun

in Nizza, dessen Protekt und dessen Ebren-Präsident

Demselben i} zu entnehmen, daß die Mittel zehn Jahren seines Bestehens sehr

sih dank der Opferwilligkeit der Vorstands-

zu erlangen, von dessen Zinsen ein

l Dienstpersonen u. A. unter- Zu diesem Zweck hat der Vorstand bereits

Vorläufig muß si der Verein, um mögli} wenig

nur mit größter Vorsiht zu gewähren. Für

In der Kasse des Vereins verblieb am

: für Darlehen 90 Fres. Im Ganzen betrugen die Augs- sodaß dem Verein am 31. März d. Fein

. Der Verlag der bekannten Mün chener illustrierten Wochen- f „Jugend“ (G. Hirth in München) hat eine Serie von 29 Künstler-Postkarten erscheinen lassen, die in reizvoller, farbiger Reproduktion künstlerishe Arbeiten von Jul. Diez, Otto Eckmann, Frit Erler, Otto Seiß, Rud. Wilke, L. von Zumbush und anderen Mitarbeitern in einer Enveloppe vereinigt (Pr. 2 A 50 §). befinden sich in Vorbereitung.

Hans Christiansen (Paris), Angelo Jank, Ad. Münzer,

Weitere Serien

Mitwirkung der Damen dell’ Era

mit Frau Schramm in der

erwartet.

der von ibm im abgelaufenen Ge- 3) Wahl von 5—Vertrauens- 4) Anträge: a. des 5) Bestimmung des Orts für

Schiller - Theater. Freitag: Blaues Blut. Anfang 8 Uhr. Sonnabend: Galeotto. Anfang 8 Uhr. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr (4. Vorftellung im Anzengruber-Cyclus): Der G’wissenswurm. Abends 8 Uhr: Die wilde Jagd.

Lessing-Theater. Freitag: Jm Rößl. Anfang 7F Uhr.

Sonnabend: Jm weißen Rößl.

Sonntag: Jm weißen Rößl.

Montag: Jur weißen Röfel.

(Wallner - Theater.)

weißen

Neues Theater. Schiffbauerdamm 4a. /5. Direktion: Sigmund Lautenburg. Freitag: Die Freuden ver Häuslichkeit. Schwank ia 3 Akten von Maurice Hennequin. Deutsch von Benno Jacobson. In Scene geseßt von Sigmund Läuten- burg. Anfang 7F Uhr. N

Sonnabend: Zum leßten Male: Die Freuden der Häuslichkeit.

Sonntag, den 15. Mai : Zum erften Male: Villa Gabrièle. Luftspiel in 3 Akten von Léon Gandillot. Deutsch von Benno Jacobson. In Scene geseßt von Sigmund Lautenburg.

Montag und folgende Tage: Villa Gabrièle.

Belle -Alliance-Theater. Belle-Alliancestr.7/8

Freitag: Zum ersten Male: Der Graf von Hammerstein. Historishes Schauspiel in 5 Akten von Ad. Wilbrandt.

Sonnabend: Penfion Schöller.

Vorauzeige. Eröffnung der Sommer-Saison: Donnerstag, deu 19. Mai.

Residenz-Theater. Direktion: Theodor Brandt.

Freitag: Momentaufnahmen. Komödie in 3 Akten von Josef Jarno. Vorher: Nach Hause ! Plauderei in 1 Akt von Paul Linsemanu. Anfang 8 Uhr. Sonnabend und folgende Tage: Moment- aufuahmen. Vorher: Nach Hause!

Theater Unter den Linden. Freitag: Mit neuer Ausstattung: Der Operuball. Operette in 3 Akten nah dem Lustspiele „Die Rosa-Dominos“ von Lóon und Waldberg. Musik von Richard Heu- berger. In Scene gefeßt von Julius Fritsche. n u Herr Kapellmeister Korolanyi. Anfang t.

Sonnabend: Der Operuball.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei halben Preisen: Der Bettelstudent.

Meg, 12. Mai. Kaiser begab Sich heute früh von Urville nach Frescati, um den Uebungen der Meßer Garnison beizuwohnen. mittag 11/2 Uhr wird Jhre Majestät die Kaiserin hier

Nom, 12. Mai. melden, soll es Frau Bulitschoff, einer eifrigen wechsel, betreffend die Organisation der Unruhen, sowie der ganze verabredete Plan und Papiere gefunden worden seien, dur die eine Anzahl sozialistischer, anarchistischer und republi- kanischer Führer bloßgestellt werden.

Nach Sh luß der Redaktion eingegangene

Depeschen. . (W. T. B.) Seine Majestät der

Heute Nach- (W. T. B.) Wie einige Blätter

sich bestätigen, daß in Mailand bei der Nihilistin, ein Schrift-

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Thalia-Theater. (Vormals: Adolph Ernft- Theater.) Freitag: Gastspiel des Oberbayri- schen Bauern-Ensembles D’ Tegernseer. Der Zimmerfestl. Bauernkomödie mit Gesang und Lanz in 3 Akten von Anny Schäfer. Hierauf: Repertoire-Nummern und Tänze, welche das Personal die hohe Ehre hatte, vor Seiner Majestät dem Kaiser aufführen zu dürfen. Anfang 74 Ühr.

Sonnabend : Dieselbe Vorstellung.

Schluß des Gastspiels am 15. Mai.

Central - Theater.

Freitag geschlossen.

Sonnabend: Zum erften Male: Jm Austrags- ftübl, Ländliches Volksftück mit Gesang in 4 Akten. (Herr Hans Neuert, Königlih bayerisher Hof- Schauspieler, Fräulein Amalie Schönchen, K. K. Hofburg-Schauspielerin, als Gäste.) Anfang 8 Uhr.

R M C RO R ASDNE S ERRIEE L CAMRE A N I E Gt E Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Marie Zwirner mit Hrn. Haupt-

_mann Roderich Ziemssen (Breslau).

Verehelicht: Hr. Max von Prittwiß und Gaffron mit Frl. Rita von Oheimb (Schloß Poblschildern). Hr. Ernst Borsig mit Frl. Margarethe Gründler (Berlin). Hr. Berg-Affessor Arns mit Frl. Else T\heuschner (Breslau).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rittmeister Friedrich Wilhelm Grafen von der Recke von Vollmerstein (Celle). Hrn. Prem.-Lieut. Otto von Treskow (Fürstenwalde). Hrn. Hauptmann Constantin von Altrock (Charlottenburg). Hrn. Senator Dr. Rißmüller (Göttingen). Eine Tochter : Hrn. Sec.-Lieut. von Schlittgen (Halberstadt).

Gestorben: Hr. Major a. D. Rudolph von Eck (Denver. Hr. Walter Frhr. von Richthofen

Alte Jakobstraße 30,

Denver, V. St.). Hrn. Gerichts-Afsessor Dr. Noodt Sohn Willy (Berlin). Verw, Fr. Oberst-Lieut. Anna von Arnim, geb. von Winter- feld (Komornik). Fr. Major GClsa von Zimmer- mann, geb. Freiin von Gillern (Berlin). Fr. Schulrath Marie Schink, geb. Liedtke (Gleiwiy). Verw. Fr. Polizei-Thierarzt Auguste Schröder, geb. Krug (Berlin). Frl. Gertrud von Borcke (Büfsow).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin,

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-

Anstalt, Berlin 3W., Wilhelmstraße Nr. 32, Sieben Beilagen

(eins{hließlich Börsen-Beilage),

Erfte Beilage i zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 112. Berlin, Donnerstag, den 12. Mai 9m,

Deutsches Rei eh.

U ebe Lt i der Ausprägungen von Reihsmünzen in den deutschen Münzstätten bis Ende April 1898.

Nickelmünzen Kupfermünzen

Goldmünzen

Silbermünzen

Ein- ; Sina: V Zwanzig- Zwanzig- Zehn- Fünf- Zwoei- Ein- marfkstücke

pfennigstücke | pfennigstüde | pfennigstüde | pfennigstüde | pfennigstüde pfennigstü pfennigstücke M |.4 h |K | | M. S S Mh

E 2 | 12 398/89 198 084 a —| 17000 8 116/03

Halbe [Vicrvon auf Fünf, | Zwet-

Doppel: on af gnt. | mei kronen Kronen Lens markstüdcke| markstüde

M. M, M. M Mh.

Berlin 1757 700 4123910 5 881 610

München . . 1 221 420 j |-

Muldner Hütte . S 883 950 883 950

Stuttgart. 25 P R S Hamburg -. . ——

Summe 1. 1757 700

ä | 56 c 40910]92 777 505|119 073 108188 981 673] 71 681 024/50] 35 717 922

orber waren geprägt?)| 2 681 691 020568 915 880/27 969 9251952940910 : 7: 81 024 60) 3: 2:

E N cim 2 683 448 720/575 Tab 160/27 969 925|1960927890/92 777 oUN/L19 073 108/185 98T 675] 71 874 6080| 8b 717 922

9 es id is 0 62770) 115656) 16373] 406 107/50] 13 006 552 __104/20|__ bs

Glan : D774 730/118 9o7 01[188 969 300] 71468501] 22711 370/60) 5 005 796/60] 33 299 233/20

E f 494 817 358,60 A 56 150 319,95 d

1) Im Monat April 1898 sind geprägt worden in:

Kronen

10 700 3 000|—

0 2 500|— 20 0094: 2 501/48

193 584—| 12461340) 28 516/40 5 005 860/80) 33 261 785/20] 17 761 504/80|_6 213 207/44] 7 591 056/30 5 005 860/80] 33 261 785/20 T7 886 118/20] 6 213 207/44] 7 619 572/70 2 56 788 107/80) 95/82 T7 885 330|T5] _ 6 213 099/64] 7 619 476188 13 832 576,52 M

6 229 280

-— | 1 221 420 M E 1 | |

7 986 980 _—

2 033 280] 4 602 370 12 265 2 681 415 4401570 542 790127 957 660 3 279 915 890 M

1) einschließliÞ 9900 4, die bereits im März d. J. ausgeprägt sind. 5) Bol, D Reibe Anzeiger vom 14. April 1898, Nr. 88.

Berlin, den 11. Mai 1898.

Hauptbuchhalterei des Reihs-Schayamts. e Biester.

Berichte von deutschen Fruchtmärkten,

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1)

o nah überschläglicher e | Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Qualität

Am vorigen

S Du nitts- r Markttage

Verkaufte preis Menge für

gering mittel | Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner T 1 Doppel-

A | | E i a0 | niedrigster höchster höchster Doppelzentner zentner

Marktort E | M M, | S Mh

; O preis niedrigster | höchster niedrigster

M. Áb. M.

|

W eizen. | 27,00 c 675 R 2 M A 110

Angermünde. i; Frankfurt a. O. . Stettin . ¿ Greifenhagen Stargard i. P...

r E Rawitsch . Militsch Frankenstein Se Schönau a. K. . Halberstadt . Eilenburg

arie

Goslar . 2A Duderstadt . z | 22/80 S ee e a | | 19 Paderborn Ô E | Liwburg a. L. . Neuß . Í Dinkelsbühl . Schweinfurt Ueberlingen . Altenburg s Landsberg a. W. . Breslau . Hirschberg

Neuß .

p bs

N

25,20 22,90 23,00 21,60 23,20 22,00 22,80 25,00 24,00 25,50 23,50

22,00 25,70 22,25 23,20 25,00 24,00 26,00 23,60 | : | 25 20 i 402 22,50 | : 26.00 5 300 27,50 | 521 26,50 4770 25,92 1 814 26,50 ° 26,50 25,50 24,00 22,90 24,50 26,50

4 « L « Lj . «

10 200

26,50 25,40 26,00 26,25

22,00 92,10 21,30 26,50

3315

% « « « L) u A « , R E 4 Q « G

do

14 634 6 700

Noggen.

17,20 17,50 | - 96 15,75 16/50 268 17/60 18,20 : : t 17,50 156 1730 2596 18/25 698 / 202

17,25 : N 426 17,00 t 17,00 e 17.70 ] an 17,00 17.00 s . 17.90 17,00 16,60 17,80 17.00 18/50 17,10

1800 1660

18,00 2113

820 n 1 253 18:10 g 645 18/35 i den

18,20 9 775

Angermünde Luckenwalde . Frankfurt a. D Stet 5 í Greifenhagen Stargard i. P Schivelbein Dramburg . Néustettin

E i e Rum: elsburg i. P. . S Lauenburg i. P.

17,20 18,00 17,25 17,29

19,38 17.00

17,40 17,00 16,70 17,20 16,75 16,20 17,80 17,00 18,00 17,00

« MOIITILA, SITIN, D, 59, Mono oren en en

rankenstein Sb Shônau a. K. Halberstadt . Eilenburg Marne Goélar . 16/60 Duderstadt . Eo I | 16.25 E Ce | E aderborn Ï r Lis i 17,70 19,00 17,50 20,60 17,80 18,50 16,40 16,80 17,50 17,70

3 600 198

D Dinkelsbühl Schweinfurt BibéraWß . « Braunschweig . Altenburg s Landsberg a. W. . E ev

irshberg - « 60

19,20 16,60 17,60 18,00 17,70

D... D T T T. V G. O. G V9.0 0:49 V

[ay do

42 788 2 327