1898 / 112 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

‘Nationalliberalen die Zustimmung zur Vorlage fehr erleichtert ; sie wollten die Einführung des Anerbenre<ts av< in anderen Landestheilen zugestehen, aber nur da, wo es der Volkssitte entspreche.

Abg. Freiherr von Plettenberg (kons.) widerspri<ht den einzelnen Ausführungen der Gegner der Vorlage und erklärt si< im Sinne des Abg. Klasing für dieselbe. |

Abg. Wintermeyer (fr. Volksp.): Der Landwirthshafts- Minister hat mit seiner Erklärung gegen eine shablonenmäßige Aus- dehnung des Anerbenredts au< auf andere Provinzen wohl nur die Bemerkung des Herrn Finanz-Ministers von Miquel, daß er hoffe, in 10 Sahren werde das Anerbenre<t in ganz Deutschland gelten, abshwäcen wollen. Aber ich ftehe dieser Abschwächung schr \keptisch gegen- über. Für Ereig wäre das Anerbenreht ganz ungeeignet. Der Provinzial-Landtag if keine geeignete Körperschaft, die ein solches Geseß begutachten könnte. Er geht aus den Kreistagen hervor, und. diese werden von den Städten und dem Großgrundbesiß gewählt. Mir haben aber in Hessen gar keinen N man bat ihn nur für uns künstlih na ostpreußisher Schablone ge chaffen. Lehnen wir dieses Geseß jeßt ab und überlassen wir ‘die Entscheidung dem nächsten Landtag! :

Um 4 Uhr wird ein Schlußantrag abgelehnt. Troß lebhafter Rufe nach Vertagung giebt der Präsident no<h dem

Abg. Leppelmann (Zentr.) das Wort, der unter so großer allgemeiner Unaufmerksamkeit und Unruhe des Hauses spricht, daß seine Ausführungen auf der Tribüne nicht verständlich sind.

Gegen 41/, Uhr wird die weitere Berathung auf Donnerstag 11 Uhr vertagt. (Außerdem stehen Petitionen

auf der Tagesordnung.)

Handel und Gewerbe.

T äglihe Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 11. d. M. gestellt 13 907, niht re<t- zeitig gestellt keine Wagen. Fn Oberschlesien sind am 11. d. M. gestellt 4620, nit re<t- zeitig gestellt keine Wagen.

Berlin, 11. Mai. Marktpreise na< Ermittelungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Per 100 kg für: Hafer, gute Sorte 19,60 M ; 19,20 4 Mittel-Sorte 19,10 M; 18,60 A geringe Sorte 18,90 M; 17,90 4 Richtstroh 4,66 M; 4,116 Æ -—— Heu 7,10 A; 4,20 M Erbsen, gelbe, zum Kochen 35,00 46; 25,00 6 Speisebohnen, weiße 50,00 M; 25,00 M Linsen 80,00 4; 25,00 H. Kartoffeln 8,00 4; 9.00 A. Rindfleish von der Keule 1 kg 1,60 A; 1,10 A dito Bauchfleish 1 kg 1,30 M; 1,00 M. Schweinefleish 1 kg 1,60 4; 1,20 M RKalbfleis<h 1 kg 1,60; 1,00 Hammelfleis< 1 kg 1,50 M; 1,00 f. Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 M. Eier 60 Stü> 3,60 M; 2,40 4. Karpfen 1 kg 2,00 A; 1,20 Æ Aale 1 kg 9,60 M4; 1,20 Æ. Sander 1 kg 2,40 M; 1,00 4. Hechte 1 kg 2,00 M; 1,00 M. Barsche 1 kg 1,60 4; 0,80 M46. Sleie 1 kg 300 M 120 A Bleie 1 kg 1,20 (A; 0,80 4. Krebse 60 Stück 12,00; 2,00 M.

In der vorgestrigen ordentlihen Generalversammlung der Allgemeinen Lokal- und Straßenbahn-Gesellschaft wurde na rei<lidhen Abschreibungen die Vertheilung einer Dividende von 109% beschlossen. Die ausscheidenden Aufssichtsrathëmitglieder wurden wiedergewählt.

În den Bureaux der Dresdner Bank in Berlin konstituterte

Nh gestern die „Land- und See-Kabelwerke Actiengesell- haft“ mit einem Kapital von 6 Millionen Mark und dem Sitze in Köln nebst Zweigniederlassung in Berlin. Zwe> der Gesellsczaft ift die Herstellung von Land- und Seckabeln. Die Aktiengesells<haft übernimmt das bisher von Franz Clouth in Nippes be- triebene Kabelwerk. Gründer der Gesells<haft find die Firma Franz Clouth in Nippes, die Dresdner Bank, die Direktion der Diêconto- Gesellschaft, die Bankhäuser S. Bleichröder und Born u. Busse in Berlin, fowie Sal. Oppenheim jr. u. Co. und A. Levy in Köln. Der Aufsichtsrath besteht aus Franz Clouth in Nippes als Vorsißendem, Finanz-Rath Müller in Berlin als stell- vertretendcem Vorsißenden, Baurath Lent in Bexlin, Dr. Georg von Bleichröder in Berlin, Ludwig Born in Berlin, Freiherrn Albert von Oppenheim in Köln, Louis Hagen in Köln, Direktor Dr. Wie- gand in Bremen, Geheimem Rath Kesselkaul in Aachen, Moriß Selig- mann in Köln. Zu Mitgliedern des Vorstandes wurden Ober- Ingenieur Zapf und Direktor Friedrih Grimsehl ernannt.

—- Vom obers<hlesis<hen Kohlen- und Koksmarkt berichtet die „Sl. Ztg.“ : Wie die erste, so verlief au die zweite Hälfte des Monats April für das oberschlesishe Kohlengeschäft überaus günstig, sodaß die Cesammtverladungen dieses Monats gegenüber dem Vorjahre ein Mehr von 11,2 9% aufweisen, was um so m:hr ins Gewicht fällt, wenn man berü>sichtigt, daß im vorigen Jahre

erade der April infolge der Einführung des Rohstofftarifs si ehr lebhaft gestaltet hatte. Ueberhaupt darf man mit Befriedi- gung auf die Entwi>kelung des Kohlengeschäftes in dem bisher verflossenen Theile des Jahres zurü>bli>en, indem die Versendungen Oberschlesiens in den ersten vier Monaten von 435 116 Wagen in 1897 auf 476 685 Wagen in 1898, mithin um 41569 Wagen = 969%/6 gestiegen sind. Abgesehen von Industrickohlen, die unverändert stark begehrt blieben, waren es in letzter Zeit namentli au<h Grob- kohlen, die sih lebhafter Nachfrage erfreuten, da der englis<e Auéstand dem oberschlesischen Revier vermehrte Bunkerkohlenlieferungen nah den Hafenplätßen der Ostsee zuführte. Auch nah Rumänien begann si in- folge des Ausbleibens der englischen Kohle ein särkerer Versand zu ent- wideln. Ebenso nahm die Ausfuhr nah Polen wieder den beträchtlichen Umfang der leßten Monate des verflossenen Jahres an, und auch der öfterreichise Markt erwies sih nah längerer Ruhe wenigstens wieder etwas aufnabmefähiger. Erst die leßten Apriltage brachten eine tleine Abschwächung, die s< au<h in den Mai hinein fort- seßte, da si< troß günstigen Wasserstandes Knappheit in Kahnraum einstellte, soda die vorliegenden Verschiffungs- aufträge, insbefondere au nah Stettin, niht voll und prompt aus- geführt werden konnten. In der Lage des Koksmarktes hat fi nichts geändert. Der ai vollzieht si< in Bezug auf Umfang und Regelmäßigkeit in gleicher Weise wie in den Vorwochen. In shwefel- faurem Ammoniak nimmt die Nachfrage sowohl na< Promptwaare, wie für spätere Termine fortgelen zu, und es werden von den Käufern hôhere Preise bewilligt. Der Benzolmarkt verharrt in der früher ge- schilderten ungünstigen Lage. In Theer und Theerprodukten war das Geschäft ruhig.

; In der Generalversammlung der Vereinigten Pfälzischen Eisenbahngesellshaften vom 10. Mai d. I. wurde die Tages ordnung nah den Anträgen der Verwaltvng erledigt und die Super- dividende für fämmtlihe Aktien der dréi Gesellschaften auf 2 9/9 fest- geseßt; die ausscheidenden Mitglieder des Verwaltungsraths wurden wiedergewählt.

Die Einnahmen der Lübe>k-Büchener Eisenbahn betrugen im Monat April 1898 vorläufig 456 892 A. gegen 446 814 Æ vorläufig und 467587 (e endgültig im April 1897, mitbin gegen die vorläufigen Einnahmen des vorigen Jahres mehr 10078 M und gegen die endgültigen weniger 10695 # Die Gesammt-Einnakmen vom 1. Januar bis ultimo April 1898 betrugen vorläufig 1 606452 # gegen 1569551 M vorläufig und 1650581 M A im gleichen Zeitraum des Vorjahres, mithin gégen die vorläufigen Einnahmen des vorigen Jahres mehr 36 901 4. und gegen die endgültigen Einnahmen weniger 44 129 M.

s Die Ausbeute der in der Chambeor of Mines of the South A frican Republic vertretenen Minen betiug im April 1898 335 125 Unzen Gold, gegen 325 907 Unzen im März 1898, Die Ausbéute der in den Außendistrikten gelegenen Minen betrug im

April 18 118 Unzen Gold gegen 21 736 Unzen Gold im März. Stettin, 11. Mai, (W, T. B.) Spiritus loko 54,50 bez.

Breslau, 11. Mai. (W. T. B.) Schluß - Kurse. Sgles.

| u L.-Pfdbr. Litkt. A. 100,00, Breslauer Diskontobank 122,50,

reslauer Wechslerbank 110,60, Shlesisher Bankverein 145,50, Breslauer Spritfabrik 159,90, Donnersmar> 162,90, Kattowißer 179,10, Oberschles. Eis. 108,50, Caro Hegenscheidt Akt. 129,25, Oberschles. Koks 171,80, Oberschles. P.-Z. 157,00, Opp. Zement 162,00, Giesel Zem. 151,50, L.-Ind. Kramsta 150,50, Schles. Zement 215,50, Shles. Zinkh.-A. 257,00, Laurahütte 193,75, Bresl. Delfabr. 95,00, Koks-Obligat. 102,75, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- gesellschaft 131,75. S

Produkten markt. Spiritus pr. 100 1 1009/6 exkl. 50 M Verbrauchsabgaben pr. Mai 73,30 Br., do. 70 # erbraudhs- abgaben pr. Mai 53,50 Br. s /

Magdeburg, 11. Mai. (W. T. B.) U Korn-

u>er exkl. 88 9/9 Rendement 10,25—10,47#. J Naberthnt 7,50—8,20. Ruhig. Brotraffinade I —,—. Brot- raffinade 11 —,—. _ Gem. Raffinade mit Faß 23,25—23,75. Gem. Melis 1 mit Faß 23,00. Ruhig. Rohzu>ker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Mai 9,324 Gd., 9,37x Br., pr. Juni 9,40 Gd., 9,424 Br., pr. Juli 9,50 Gd., 9,924 Br., pr. August 9,60 bez., 9,625 Br., pr. Oktober-Dez. 9,522 Gd., 9,577 Br. Ruhig.

Frankfurt a. M., 11. Mai. (W. T. B.) Schluß - Kurse. Lond. Wechsel 20,505, Pariser do. 80,983,. Wiener do. 169,72, 3 9/9 Reichs-A. 96,70, 3 9/6 Hessen v. 96 94,10, Italiener 90,40, 3 e port. Anleihe 18,50, 5 ©/% amort. Rum. 100,10, 49/6 russishe Konf. 104,50, 49/0 Ruff. 1894 68,00, 40/6 Spanier 83,40, Konv. Türk. 21,70, Unif. Egypter 109,50, Reichsbank 160,50, Darmstädter 158,50, Diskonto-Komm. 197,00, Dresdner Bank 160,00, Mitteld. Kredit 117,60, Oest.-Ung. Bank 776,00, Oesterr, Kreditakt. 302}, Adler Fahrrad 277,80, Schu>kert 256,20, Höchster Farbwerke 427,00, Bochum. Gußst. 221,80, Westeregeln 189,70, Laurahütte 194,00, Gotthardbahn 142,00, Mittelmeerbahn 93,30, Privatdiskont 3.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 3023, Franz. 306, Lomb. 64, Gotthardb. 142,00, Deutshe Bank 197,20, Disk. -Komm. 196,80, Dresdner Bank 160,00, Berl. Handelsges. 163,40, Bochumer Gußst. 220,50, Portugiesen 18,90, Schweizer Zentralbahn 139,05, do. Nordostbahn 99,10, do. Union 72,50, Staliener 90,40, Allgemeine Clefktrizitätsge|. 276,90, Nationalbank 145,70, Helios 191,75, 1860er Loose 126,50, Northern Pacific 63,80, Türkenloose 35,90.

Köln, 11. Mai. (W. T. B.) Rübsl loko 57,50, pr. Ok- tober 595,10. 5

Leipzig, 11. Mai. (W. T. B.) Schluß - Kurse. 3 9/0 Sächsische Rente 95,20, 34 9/ do. Anleihe 100,55, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 117,50, Mansfelder Kuxe 815,00, Leipziger Kredit- anstalt-Aktien 207,40, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 121,00, Leipziger Bank-Aktien 187,25, Leipziger Hypothekenbank 148,90, Sächsische Bank-Aktien 130,50, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 136,00, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 172,00, Leipziger Kammaarn- Spinnerei-Aktien —,—, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 189,90, Altenburger Aktien-Brauerei 239,00, Zu>erraffinerie Halle-Aktien 122,50, Große Leivziger Straßenbahn 229,50, Leipziger Elektrische Straßenbahn 151,75, Thüringiswe Gas-Gefsellschafts-Aktien 220,00, Deutsche Spitzen-Fabrik 238,00, Leipziger Elektrizitätswerke 126,90, Sächsische Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 135,75

Bremen, 11. Mai. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. Naffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 5,90 Br. Schmalz. Ruhig. Wilcox 33 s, Armceur shield 323 4, Cudahy 34 4, Choice Grocery 34 s, White label 34 Z. Spe>. Ruhig. Short clear middl. loko 32 „. Reis fest. Kaffee unverändert. Baumwolle. Matt. Upland middl. loko 347 8. :

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. ©9%% Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien —,—, 59/6 Nordd. Llovd-Aktien 1111 bez., Bremer Wollkämmerei 290 Gd.

Hamburg, 11. Mai. (W. T. B.) Schluß - Kurse. Hamb. Kommerzb. 137,50, Bras. Bk. f. D. 161,50, Lübe>-Büchen 171,59, N.-C. Guano-W. 72,00, Privatdiskont 34, Hamb. Padetf. 113,50, Nordd. Lloyd 111,50, Trust Dynam. 176,75, 39/0 Hamb. Staatsanl. 94,65, 34 0/6 do. Staatór. 105,45, Vereinsb. 164,00, Hamb. Wechsler- bank 129 50. Gold in Barren pr. Kgr. 2792 Br., 2786 Gd. Silber in Barren pr. Kar. 77,75 Br., 77,2% Gd. Wechselnotierungen : London lang 3 Monat 20,324 Br., 20,295 Gd., 20,315 bez, London kurz 20,53 Br., 20,49 Gd., 20,51 bez., London Sicht 90,54 Br., 20,50 Gd., 20,53 bez., Amsterdam 3 Monat 168,25 Br., 167,85 Gd., 168,15 bez., Oest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 168,15 Br., 167,75 Gd., 168,00 bez., Paris Sicht 81,10 Br., 80,80 Gd., 81,00 bez, St. Petersburg 3 Monat 214,40 Br., 213,90 Gd., 214,30 bez, New York Sicht 4,233 Br., 4,213 Gd., 4,233 bez., New York 60 Tage Sicht 4,19 Br., 4,16 Gd., 4,18 bez.

Getreidemarkt. Weizen loko ruhiger, holsteiniswer loïo 255— 265. Roggen ruhiger , me>lenburger loko 178—188, russis<er}ßloko fest, 143. Mais 117. Hafer und Gerste fest. Rüböl ill, loko 53. Spiritus stil, pr. Mai 247, pr. Mai-Juni 24x, pr. Juni-Juli 25}, pr. Juli-Aug. 258. Kaffee behauptet. Umsaß Sa>. Petroleum s<hwa<, Standard white loko 5,70 Br.

Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. Mai 304 Gd., pr. Juli Gd., pr. Sept. 31 Gd., pr. Dezember 315 Gd. Zu>ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzu>er 1. Produkt Basis 38 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Mai 9,274, pr. Juni 9,40, pr. Juli 9,575, pr. August 9,47F, pr, Oktober 9,473, pr. Dezember 9,55. Ruhig.

Wien, 11. Mai. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Oesterreichische 41/5 9/0 Papierrente 102,05, Oesterr. Silberrente 101,85, Oesterr. Goldrente 121,60, Oesterr. Kronenrente 101,90, Ung. Goldrente 120,75, do. Kron.-A. 99,20, Oefterr. 60er Loose 143,00, Länderbank 228,75, Oesterr. Kredit 357,00, Unionbank 296,00, Ungar. Kreditb. 383,25, Wiener Bankverein 268,50, Böhmische Nordbahn 259,90, Buschtiehrader 616,00, Elbethalbahn 262,75, Ferd. Nordbahn 350%, Oesterr. Staatsbahn 357,10, Lemb.-Czern. 297,00, Lombarden 72,90, Nordwestbahn 248,00, Pardubißer 208,00, Alp.-Montan 168,90, Amsterdam 99,90, Deutsche Plätze 58,91, Londoner Wesel 120.90, Eariler Wesel 47,725, Napoleons 9,56, Marknoten 58,91, Russische Banknoten 1,277, Brüxer 302,00, Tramway 524,00.

Getreidemarkt. Weizen pr. Frütbjahr 16,50 Gd., 16,60 Br., do. pr. Mai-Juni 15,18 Gd.,, 15,20 Br. Roggen pr. Früßbjahr 10,00 Gd., 10,10 Br., do. pr. Herbst 8,39 Gd., 8,41 Br., Mais L A Hum 6,49 Gd., 6,51 Br. Hafer pr. Frühjahr 7,80 Gd., j t. s

12, Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Fest. Ungar. Kredit-Aktien 384,50, Oesterreichishe Kredit, Aktien 358,00, Franzosen 358,40, Lombarden 72,25, Elbethalbahn 263,25, Vest, Papierrente 102,00, 49% ungaris<e Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleihe —,—, Ungar. Kronen-Anleibe 99,20, Marknoten 58,96, Bankverein 269,00, Länderbank 229,50, Buschtiehrad. Läitt. B. Aktien 616,00, Türkische Loose 60,40, Brüxer 305,00, Wiener Tramway 524,00, Alpine Montan 169,50.

Budapest, 11. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko ruhig, pr. Mai 15,10 Gd., 15,12 Br., pr. Herbst 10,83 Gbd., 10,85 Br. Roggen pr. Herbst 8,18 Gd., 8,20 Br. Hafer pr. Herbst 6,00 Gd., 6,056 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,20 Gd., 6/22 Br., pr. Juli 6,23 Gd., 6,2% Br. Kohlraps pr. August- September 12,80 Gd., 12,85 Br.

“London, 11. Mai. (W-/ T. B.) (S{luß-Kurse.) Englische 2409/0 Kons. 1114, 3 9% Reichs - Anl. 95, Preuß. 34% Kons. -—,—, 50/6 Arg. Gold-Anl. 894, 449/6 äuß. Arg. 65, 6% fund. Arg. A. 863, Brasil. 89er Anl. 464, 59/6 Chinesen 983, 34%/0 Egypt. 102, 4% unif. do. 1074, 37%/6 Rupees 62}, Ital. 59/9 Rente 892, 69/0 kons. Dex. 964, Neue 98er Mex. 944, 4% 89er Ruff. 2. S. 1032, 4% Spanier 343, Konvert. Cürk. 218, 449%/ Lrib.-Anl. 108, Ottomanb. 112, Anaconda 5, De Beers neue 273/16, Jncandescent neue) 109, io Tinto neue 263/16, Plaßdiskont 3}, Silber 261/16, teue Chinesen 88.

Fn die Bank flossen 5000 Pfd. Sterl.

Getreidemarkt. (Schlußberiht.) Markt ruhig. Englischer

achprodukte exkl. 75 9/0

Weizen stetig, fremder 1 #h. höher Verkäufer, Mehl 13 h. hs Verkäufer, Mais { fh. ee Hafer fest, Stadtmebl 49-47 Ie Bon s<hwimmendem Getreide Weizen ruhig aber stetig, Gerste nah- gebend, gemischter amerikanis<her Mais 4 1h. niedriger.

Wollauktion. Preise fest, behauptet, ausgenommen ordinäre.

96% Javazucker 123 stetig. Rüben-Robzucker loko 95/16 stetig. Chile-Kupfer 951, pr. 3 Monat 91/16.

Liverpool, 11. Mai. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 10000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Willig. Amerikaner 1/33 niedriger, Egypter 1/16 höher. Middl. amerikan. Lieferungen: Ruhig, stetig. Mat-Juni 39/64 Käuferpreis, Juni-Juli

331/64— 332/64 do., Juli-August 38/64 do, August-September 332/64 do.,

September: Oktober 331/64—332/e4 Verkäuferpreis, Oktober-November 380/64— 381/64 Käuferpreis, November-Dezember 39/64 do., Dezember- Fanuar 33/64 do., Januar-Februar 38/64 do., Februar-März 32/64— 331/64 d. do.

Glasgow, 11. Mai. (W. T. B.) Noheisen. Mixed numbers warrants 46 h 11 d. Fes. (Schluß) Mixed numbers warrants 47 h. d. Warrants Middlesborough 111. 40 h. 95 d.

Paris, 11. Mai. (W. T. B.) Von der Börse wird be- ri<tet: Der Rückgang des spanishen Goldagios veranlaßte um- fassende De>ungen in spanischen Exterieurs, wodur dieseosih der steigenden Bewegung ans<hlossen; dadurh war der gesammte Markt etwas befestigt. Italiener nah vorübergehender Schwäche erholt, Minen- Aktien fest, besonders Debeers. Banken bebauptet.

(Schluß-Kurfe.) 39/0 Französische Rente 102,80, 5 9/9 Italienische Rente 91,20, 3 9/0 Portugiesishe Rente 17,90, Portugiesische Taba>- Oblig. 435,00, 4°/6 Russen 89 —,—, 49/0 Russen 94 —,—, 3349/0 Russ. A. 101,00, 3 9/% Russen 96 95,75, 40/6 span. äußere Anl. 34}, Konv. Türken 21,65, Türken-Loose 109,00, Meridionalb. 664,00, Oesterr. Staatsb. 764,00, Banque de France 3650, B. de Paris 920,00, B, Ottomane 547,00, Créd. Lyonn. 826,00, Debeers 625,00, Mt Tinto-A. 663,00, Suezkanal-A. 83495, Privatdiskont 1X, Wf, Arnst. k. 207,06, Wf. a. dts. Pl. 1223, Wchs. a. Italien 7, Wf. London k. 25,32, Chèg. a. London 25,343, do. Madr. k. 277, do. Wien k. 207,37, Huanchaca 50,00.

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen matt, pr. Mai 31,70, pr. Juni 31,75, pr. Juli-Auguft 30,10, pr. Sept.-Dez. 295,69, Roggen ruhig, pr. Mai 21,75, pr. Sept.-Dez. 16,10. Mehl matt, pr. Mai 67,40, pr. Juni 67,40, pr. Juli: August 65,40, pr. Sept,- Dezbr. 56,25. Nüböl ruhig, pr. Mai 57, pr. Juni 57, pr. Juli- August 574, pr. September-Dezember 574. Spiritus matt, pr. Mai 492, pr. Juni 494, pr. Juli. August 49}, pr. September-De- zember 45.

No hzu>er. (Schluß) Ruhig. 889/06 loko 303 à 31. Weißer Zuder behauptet, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Mai 325, pr. Juni 327, Pt, Suli-August 33, pr. Oktober-Januar 31F.

St. Petersburg, 11. Mai. (W. T. B.) Wechsel auf London 93,55, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,572, Che>s auf Berlin 46,05, Wesel auf Paris 37,05, 49/6 Staatsrente v. 1894 100F, 49% Geld-Anl. v. 1894 Ser. 6 —, 34% Gold-Anl. v. 1894 148, 4 °/0 konf. Eisenb.-Obl. v. 1880 1533, 43 2% Bodenkr.-Pfandbr. 151, St. Petersb. Diskontobank 678, do. intern. Bank 1. Emission 6112, Russ. Bank f. auswärt. Handel 414, Warschauer Kommerz- Bank 487.

Mailand, 11. Mai. (W. T. B.) Italien. 59/0 Rente 98,57#, Mittelmeerbahn“ 517,00, Méridionaux 716,00, Wechsel auf Par1s 107,475, Wechsel auf Berlin 132,45, Banca d’Italia 781.

Olten, 11. Mai. (W. T. B.) Der Verwaltungsrath der Schweizer Centralbahn genehmigte heute die Jahresrechnung für 1897, welche eine Gesammteinnahme von 17 720 000 Fres. oder 1282 000 Frcs. mehr- als im Jahre 1896 aufweist. Nach Abzug der Betriebsausgaben und der Abschreibungen verbleibt ein Aktivsaldo von 4320000 Fres., woroú 4 Millionen oder 40 Fres. für jede Aktie an die Aktionäre vertheilt und der Rest von 320 000 Fres. auf neue Rechnung vorgetragen werden follen. Der Bau der elsässiszen Linie in Basel soll sofort nah der endgültigen Genehmi- gung des Planes begonnen werden; es wurde hierfür ein Kredit von 3 228 600 Fr. bewilligt. Der Bericht über die für den 1. Juni be- absihtigte Einführung eines \{weizeris<en Generalabonnements und die ÄAnzeice des Bundesrathes, daß er am 1. Mai 1903 von dem Nükkaufsrehte der Centralbahn gegenüber Gebrau machen wolle, wurde obne Bemerkung entgegengenommen.

Amsterdam. 11. Mai. (W. T. B.) Schluß - Kurse. 4°/ Russen v. 1894 633, 39/9 holl. Anl. 97}, 5 9/9 garant. Mex. Gisend.- Anl. 342, 5 9/9 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. —, 6 %/ Transvaal —, Marknoten 958,95, Nuff. Zollkupons 191#.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine ges{<äftslos, do. pr.

¡ Mai —, pr. November —, Roggen loko ruhig, do. auf Termine | träge, pr. Mai 179, pr. Oktober 151 Rüböl loko 29}, do. pr. | Mai —-, do. per Herbst 25F.

Fava- Kaffee good ordinary 33}. Bancazinn 39,

Antwerpen, 11. Mai. (V T B) Pétroleum, (S@&lußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 17F bez. u. Br., pr. Mai 172 Br., pr. Juni 174 Br. Fest. S<malz pr. Mai 82.

New Vork, 11. Mai. (W. T. B.) Die Börse eröffnete \{wa< und wurde im weiteren Verlauf lebhaft und im allgemeinen fest. Der Schluß war recht fest zu höchsten Tageskursen. Der Um- saß in Aktien betrug 609 000 Stü.

Weizen eröffnete kaum stetig, zog dann im Preise an auf Nah- richten aus Europa, gab jedo< später fortgeseßt nah auf Gerüchte von Friedensverhandlungen und auf Verkäufe der Haussiers und der Baissiers. Der Handel in Mais verlief durhweg fest infolge lebhafter Na<frage der Spekulanten sowie auf De>ungen der Baissiers und entsprehend der Festigkeit der Lebensmittel.

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 14, do.

für andere Sicherheiten 24, Wechsel auf London (60 Tage) 4,814,

Cable Transfers 4,85, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,23F, do. auf Berlin (60 Tage) 935, Atchison Topeka u. Santa Aktien 13, Canadian Pacific Aktien 843, Zentral Pacific Aktien 12}, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 97}, Denver u. Rio Grande Preferred 472, Sllinois Zentral Aktien 104}, Lake Shore Shares 187, Louis- ville u. Nashville Aktien 55}, New York Lake Erie Shares 138, New York Zentralbahn 116F, Northern Pacific Preferred (neue Emifs.) 664, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleihescheine) b1F, Philadelphia and Reading First Preferred 45, Union Pacific Aktien (neue Emission) 24, 4/6 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1224, Silber Commercial Bars 562, Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenberi<t. Baumwolle - Preis in New York 6, do. für Lieferung pr. Juni 6,24, do. do. pr. Avgust 6,34, do. in New Orleans 51/16, Petroleum Stand. white in New York 6,00, do. do. in Philadelphia 5,95, do. Refined (in Cases) 6,65, do. Credit Balances at Oil City 83, Schmalz Western steam 6,50, do. Rohe & Brothers 7,00, Mais pr. Mai 41, do. pr. Juli 413, do. pr. Sept. 42}. Rother Winterweizen loko 1785, Weizen pr. Mai 177, do. pr. Juli 1205, do. pr. Sept. 974, do. pr. Dez. 914, Getreidefraht nah Liverpool 5}, Kaffee fair Rio Nr. 7 6, do. Rio Nr. 7 pr. Juni 5,80, do. do, pr. Aug. 5,85, Mehl, Spring-Wheat clears 5,60, Zucker 3F, Zinn 14,50, Kupfer 12,25.

Chicago, 11. Mai. (W. T. B.) Weizen ging nah der Eröffnung im Preise zurü> auf ungünstige europäishe Marktberichte erholte si< vorübergehend auf De>kungen der Baissiers. Schließli führten bedeutende Ankünfte und günstiges Wetter ein abermaliges Nachgeben der Preise herbei. Mais gab nah der Eröffnung in- folge von großen Ankünften im Preise nah, zog jedo später an auf Mig der Haussiers und auf Abnahme der Vorräthe an den See- pliaßen.

Weizen pr. Mai 179, do. pr. Juli 1104. Mais pr. Mai 36#. Schmalz pr. Mai 6,524, do. pr. Juli 6,55. Spe> short clear 6,90. Pork pr. Mai 11,70.

Rio de Janeiro, 11. Mai. (W. T. B.) Wechsel auf London >53.

Buenos Aires, 11. Mai. (W. T. B.) Goldagio 158,80.

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi}

Berlin, Donnerstag, den 12. Mai

<en Staats-Anzeiger.

189,

Rübenverarbeitung und Jnlandsverkehr mit Zucker im April 1898.

andere

Abläufe. 65 123 615 832 680 955 531 144 42) 439 9 698 766

|

911

9 986

8 882

3 876) 17 814517 dz.

32 738 30 567| 2 807 838

syrup. 10 897 —— 119 205

Speise-

Abzug des eingeworfenen Zu>kers zu

,

e 7 3E

(

waaren). | 73950 | 1842 193 | 728618 8448| 5 906 102 6 634 720 5 141 420

867 666

83920 7 501 623

sammen (eins<ließ

Tich Zu>ker

| |

| 9 259

| |

7791|

| |

9 306)

|

j | |

|

|

|

8588| 7 791 8589|

9 306

ivert- zuder* \yrups.

8 448

des

CEnt

Flüssige | Zu-

| Raffinade | einf<l.

24 688] 187 232| 32 273|

211 920| 388 223|

159 846] 420 496 381 321

Farine.

876 274!

|

gemahlene

j

[Naffinaden|

9

7|

| 1953 641

117 736| 966 066)

und Melis.

186 16 1847 317

9 139 808 ril 1898 nah

j \ |

17 644] 157 505

15 204|

9 416| 1 083 80 77 103 7|

124 212| 8 58

9 2

À

897 bis 30. Ap

j

und rümel- zu>er | (crushed | | unD pilé). E 175 149|

| Stüden- |

Platten-, |

| und | Würfel- | zu>er. 123 831| 949 137] 879 926 985 340 984 102| 1 097 855|

| Stangen-

|

109 225| 1 195 003| 1

j

IT. Es find gewonnen worden:

929 219| 1 072 968

Raffinierte und Konsumzu>er: Brot-

104 332|

824 887!

765 141!

zuer.

99 403i

2 943| 1 066 253| 1 139 3859

12 282 943] 109 225 99 403

96 | 12282| 128 750| 145 435 96 943

| Kandis.

j | j j j l | j j | |

431 113)

5 344 9 079 902

10 302] 3) Melasse-Entzu>kerungsanstalten.

420 811|

2

388 737|

Zu>er. 290 048 2 435 296 300 350 733 042! 2 856 107

(

Îz netto. 9

1) Nübenzuctkerfabriken. 485]

4 218] 411 214 39 359| 311 828| 2 4) Zu>erfabriken überhaupt (1 bis 3).

en. 494 231| 2468639| berechnet si<h für die Zeit vom 1. August 1

298 039 766 619| 3 156 457!

) Zu>kerraffineri

415 432 351 187 193 657 43 577

Krystall- \granulierte zu>er.

104 086 3 730 52 391 56 081 45 408 7 265 34 394 41 659 32 357

15 906/16 171 791 115 081

aller Produkte.

gere<net)

_1Rohzu>ker

597 15 906116 258 536

2 785116 232 679 2785116 310 444

597

16 503116 275 877 16 503116 373 617

anderer

9

Verfahren.

21

Kaiserliches Statistisches Amt. Jn Vertretung: Herzog.

9 100] 2 500

u>er im Verhältniß von 9 : 10 um

(

7 $800

78 5211|

116 163

158 418

1 540 600

166 218

942 565| 1611 321

der Stron- tian- verfahren.

(

T

(

1 699 018 | 1567 237

Q o

Aus

94575| 1

der

242 565| 1777 539

242 569 294 575

942 565

9 iteten Mengen darstellen.

scheidung.

stitution.

Hiervon wurden entzu>ert mittels

F 106 509|

der

| Elution | und 106 509 188 777 188 7771|

| Fällung.

64 164 99 689 64 164 99 689

der

É Es find verarbeitet worden: | Osmose.

508 262| 664 926 167 995 9 039 285 9 907 280 92 348 326

Ausbeute aus den im betr. Zeitraum verarbe

73 366] 1 567 237!

30 005 32 594 94 022] 1 699 018) 13 126 187 915 235 191

Betrieb der Zuckerfabriken des deutschen Zollgebiets im Monat April 1898 und in der Zeit vom 1. August 1897 bis 30. April 1898. 201 041

24 060 15 167

867 155

956 903 136 982 807] 7 757 162

1 061 266 1 124 680 8 624 317

137 216 014/ 6 688 646

136 982 807

136 982 807 136 982 807 137 216 014

ITI. Der Gewinn an fkrystallisiertem Zuker in Rohzu>er (die anderen krystallifierten

Berlin, den 12. Mai 1898.

Zeitabs<hnitt, auf welchen die Betriebsergebnifse fich beziehen. 1897 bis 30. April 1898 ,

Monat April 1898

Verwaltungs? bezirke

(Steuer-Direktiv- Bezirke)

B der Zuder- fabriken, ie Nüben verarbeitet haben

BVer-

arbeitete RNüben- mengen

In den freien Verkehr sind geseßt worden:

andere krystalli- sierte owie flüssige Zuker

gegen Entrichtung der E ____Zuersteuer: *)_ fteuerirel:

fester | __ Zu>erabläufe

ae bas . denaturiert Gewicht | undenatu- | (obne das d. Denatu- Gewicht der i riert Denatürie- rierungs-

mittel) | rungsmittel)

Zu>erabläufe

netto

Qu N

Preußen.

Ostpreußen . Westpreußen Brandenburg . Pommern

osen . <lesien Sachsen .

annover estfalen . . Hefssen-Nafsau . Nheinland .

Schleswig-Holstein |

E E

j i

L E

| - H 19 999 929 448) 517 10 728 21/927 19 258 4 242 31 263 82 963 24 479 112 460 : 103 090 20 448 7837 16 424 41 939 3 939 6 842 530 170

43 644 12 424

O

ll

Bayern . Sachsen. .. Württemberg .

Lothringen . Dessen Med>lenburg Thüringen . Braunschweig . Anhalt . i; Hamburg

Summe Preußen

Baden und Els aß-

|

p on pk

326 193 32| 287 478

34 692| - 6 720 5 433 2 243 6 590 1 043

1 553 129

8 763 2 663 27 733 20 540

14 601

668 1612 11 065) 31 367 39 189

S

L

Zollgebiet .

Summe deutsches

*) Außerdem: Zu enthaltenen Zud>ters 22 dzs. Ein- und Ausfuhr von Zu>ker im April 1898.

>erhaltige

5 708) Waaren unter Erstattung der Vergütung 52 dz, Gewicht des darin

404) 83

471 814| 991 32| 358865| 151

1898 1897

1898 1897

Nohzudter NRaffinierter

verkehr

Robzucker

Nohzucker

[11466]

sunde Gesichtsfarbe

Frauk wegen wie

wegen betrüglichen

genommen. i Berlin, den 23.

Hierzu wird aber bemerkt, daß die gewonnenen Mengen nit die

Zusammen in der Zeit v. 1. August Dagegen 1866/7.

1897 bis 30.-April 1898 .. Due 1890/07 e

n den Vormonaten . . . Zusammen in der Zeit v. 1. August

1897 bis 30. April 1898

1897 bis 30. April 1898 Dagegen 1896/97

Dagegen 1896/97

S i o ans Sn den Vormonaten

e og Pat L E

Zusammen in der Zeit v. 1. August

Zusammen in der Zeit v. 1. August In den Vormonaten . . . ..

Jn den Vormonaten Jui Apzil 188.

E O a ie ee

Ürkundenfälihung in den dem 22. Januar 1880 e 92, Juli 1882 und 8. Juli roird hiermit zurü>genommen.

Berlin, den 23. April 1898. : Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I.

[11462] Steckbriefs-Erledigung. Der gegen den Kaufmann Bernhard Goldmann

Staattanwaltschaft bei

[11463] Steckbriefs-Erledigung. Der gegen den Kaufmann Louis Guttmann, wohnhaft gewesen, wegen strafe

em 2 März 1880

uleßt Leipzigerstraße 42 ; Velftre>ung einer dreimonatlihen Gefängniß in den Akten 11. 773. 79, unter erlassene und unter dem 18. Zuni 1881, 12. Juli 1882, 5. Juli 1884, 30. Juni 1885 und 26. Juni 1889 erneuerte Ste>brief wird zurü>kgenommen. Berlin, den 23. April 1898. Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I.

A usländischer Zu>ker. Einfuhr: 1) in den freien Verkehr:

ter Zulker . davon Veredelungs8- 2) auf Niederlagen :

Naffinierter Zuker Ausfuhr aus Niederlagen:

Raffinierter Zucker i Berlin, den 12. Mai 1898.

| F

Den 6. Mai 1898. Stv. Amtsrichter Fromm.

dz netto

72

126

5 965 9 238 1 993 1217

4 12

500 979

238 446

12

21 0

FInländischer Zu>er. dz netto

zer de Slldubitlafse a | 350045] 1342756 Zucker der Zuschußkla}se a 35 134 y O b 446 4959| 418 302 c 30474| 19514

Zu>erhaltige Waaren unter fteueramtliher Kontrole: Gesammtgewiht . . . Gewicht des darin enthal- | tenen Jud 1370| 1 471

3218) 3616

Kaiserliches Statistisches Amt.

1) Untersuchungs-Sachen.

Königliches Amtsgericht Eßlingen. Steckbrief wird erlaffen auf Erund Haftbefehls gegen den am 96. Oktober 1872 zu Stuttgart geborenen iedigen Steindrucker Karl Georg Peter Liudner wegen Betrugs im Rückfall. Einlieferungsort: Amtsgerichts Personalbeschreibung: Lindner ist 1,76 bis 1,78 m groß, kräftig gebaut, hat dunïle Haare, dunklen Schnurrbart, große, vor- stehende Augen, ctwas breitgedrü>te Nase und ge-

[11461] Stectbriefs-Erledigung. :

Der gegen den Versicherungsbeamten Elias (Emil) derholter s{<werer und einfacher Akten 1. 1841. 79, unter rlassene und unter dem 1883 erneuerte Ste>brief

entlicher Anzeiger.

gefängniß Eßlingen.

Bankerutts und Betruges von

dem früheren Königlichen Stadtgericht hier in den Akten 6G. 83. 78, jeßt G. 349. 78, unter dem 95. Fe- bruar 1878 erlassene und unter dem 16. Dezember 1884 erneuerte Ste>brief wird hiermit zurü>-

April 1898. dem Königlichen Landgericht I.

Fn Vertretung: Herzog.

[11464] Steckbriefs. Erledigung.

Der gegen den Trödler Jacob Bergmaun wegen Vollftre>ung einer Gefängnißstrafe von se<s Mo- naten von dem früheren Königlichen Stadtgericht hiec in den Akten R 10. 77, jeßt R. 686. 77, unter dem 18. März 1878 erlaffene und unter dem 97. Oktober 1882 und 2. Iuli 1887 erneuerte Ste>- brief wird zurü>kgenommen.

Berlin, den 23. April 1898.

Staatéanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I. [11465] Steckbriefs: Erledigung.

Der gegen den Kaufmann Theodor Niemanu wegen bctrüglihen Bankerutts von dem früheren Königlichen Stadtgericht hier in den Akten N. 79. 78, jeßt N. 156. 78, unter dem 2. Mai 1878 erlassene Steckbrief wird hiermit zurü>kgenommen.

Berlin, den 23. April 1898.

Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I. [10463] Bekauntmachung.

Die Strafkammer des Kgl. Bayer. Landgerichts Kempten hat in Sachen, betr. die Anklage gegen Jakob und PaulineKohler, Oekonomenseheleutevon Hittisau, K. K. Bezirkögerichts Bezau, wegen gemeingefähr- lien Vergehens na< $ 328 R.-St.-G.-B. u. a. in nihtöffentliher L vom 4. Mai 1898 in Anwendung der 88 332 ff. R.-St.-P.-D. beschlossen :

Es wird das im Deutschen Reiche befindliche Ver- mögen ber Angeklagten und insbesondere deren in Balders<hwang befindliches Immobiliarvermögen mit Beschlag belegt.

Kempten, den 5. Mai 1898.

Der Kal. Erste Staatsanwalt: Mayr.

E A E R C RE S AEES, S Ie E E M R R R E:

9) Aufgebote, Zustellungen 28 und dergl.

Spezial-Konkurs-Aufgebot und Zwangs- Verkauf eines Grundstäcts. Nachdem über das auf den Namen des verstorbenen

Privatlehrers Asmus did: 1 Brix zu Schwarzenbek

im Schwarzenbeker Schuld- und Pfandprotokoll Vol. XXXVIII Fol. 114 Pag. 409 eingetragene, in der GemarkungSchwarzenbek belegene, ausweise der Grund-

steuermutterrolle 26 a 21 qm große, zu cinem Nußungs-