1898 / 113 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11460] : rung, einen bei dem gedachten Gerichte, zugelafsenen j Aufenthalts, wegen in d 2 | | Durch Avs\{lußurtheil vom 3. Mai 1898 sind | Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen | 1895 gelieferter Daten u A Run, „Der Profuris alis Anle a p Cell | D L î t t e B E i [ a g E 1 Veler,

die nahstehend bezeichneten Hypothekenurkunden : Zustellung wird diese Ladung bekannt gemacht trage auf kostenpflichtige Verurtheilung d " M 8 2 - x Z I S een für ver Aae Megao | Oerlin, den Es jur Bablung von 364,1 4 nebst 69/0 Zinsen fett ÿ. Scbüler “in Kol Taae geg dee Mdanmali : : O ; en da i éi ér , R ä d vorläufige Vollstreck- | Bernhard Vi a EeR wann d 2 Dyrschka zu Schichowiß auf dem Grundftücke Blatt | des Königlid en Landgerichts T. Zivilkammer 22 barkeitserklärung des Urtheils event f : j chmeyer, früher zu Köln Sch - j Z Q Q l l E x y , Si - s t lder o . 30 des Grundbuches von Schihowitz Abthei- S heitsleistung, und ladet ven Beklagten R Ge O Lie on Rléger an 11 R Wohnort, „uf zul (U (nl cl N cl cl unl on l le T 5) per Hypothekenbrief „über die Post von | Die Ehefrau des Schusters August Kreuger, | kammer des Königlichen Landgericht i ; E - Bi De Styl E Ainien O 99/0 | Maria, geb. Armerding, zu Gerresheim, Proz:ß- | Jüdenstraße S0 T an 145, a Sablurt tete A Sue mangels Mz le A insen seit dem 1. Januar 1832, eingetragen für | bevollmächtigter Rechtsanwalt Bewerunge zu E 11. Oktober 1898, Vormittags 10 Uhr, | mit dem Antrage ‘auf fostenfällige und v IL 6. Kommandit-Gefellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch E 1. Untersuhungs-Sahen, 7. Etwerbs- und Wirthshafts-Genofsenshaften. / Rohow, Aufenthaltsort, wegen Ehescheidung, mit dem An- | der öffentlichen Zustell ird di i 3) der Hypothekenbuief über die auf Blatt 14 und trage: Königliches Landgericht wolle die Ghe der | Klage bekannt nat E O Ver, Musna der 1 Ea. Siisen Jes 11, April 1898, sowie von b fün S tungen, Verdin e | j L j ; ; ; : : / gungen 2c. 244 Throem Abtheilung 111 Nr. 4 bezw. Nr. 14 Parteien scheiden und dem Beklagten die Kosten zur Verlia, den 4. Mai 1898. C | Ae r R E Netonrkoflen_ n c 4 E S Ea ere S | 19. Versdiedene Bekanntm | | Die AMtempelung erfolgt in der Weise, daß den | schweig stattfindet, werden die Herren Aktionäre cine

für Anna Marie Hruschka, gebor. Löhnert einge! | Last legen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur Sinnin i i y h ! Sn y Si g, als Gerichtsschreiber ladet de k E: f A j ldi i tragene Jllatenpost von 300 Thalern, mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die des Königlichen Landgerichts 1. Ziviikammer 2. des Rios a e Königlide Amiggan gn 9) Aufgebote Bustellungen [S e f des Händlers Jacob Schneider zu | Schuldverschreibungen und Zinsleisten der Stempel: | geladen e ie Ghefrau des Händlers Jaco neider uldverschreibungen un : ° s ; | ; ti dreieinhalb von Hundert Tagesorduung : Köln, Elisabeth Wilhelmine, geb. Jung, daselbft, } „Zinsfuß berabgeseßt auf dreieinha on Hunder 1) Voilegung - der Zabreälcbiins ‘nuv Ul

4) die Hypothekenurkunde über die auf Blatt 31 | Erste Zivilkammer des Könt lichen Landgerichts z1 I K L m Brjele elngeitagene Post von t oon Witt | Dis lor) 0h, den 20, September 1808, | (11811) Vorwittags Ube. Zun Zie ber 0 und dergl * Po ; ormittag r, mit der Aufforderung, einen Oeffentliche Zustellung. 0.176.98/4383. Z..K.18. 11 ; I E CEL DN enb r ozeßbevollmächiigter: Rechtsanwalt Dr. Fuchs | vom 1. Oktober 1898 ab“, den Zinsscheinen der Cgeteagen ge ten Meter Brem Rol n | bslelen ° Sum Jede de fn ten Gt | e” S Sefanegteus Wilbelm Mibland. ju Bibign: |befont wemge ns Beser Aufg dee M Y gig) Oefenaliche Zusettung ln, agt gor fen, Gegr uf Gier: | Siem; ebetabare auf (921) M (38) Ps, | 5 R den /ndiat Nudnik in Abtheilung 111 Nr. 6 auf dem Grund- | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht y ita? Ge E r Den Rechtsanwalt Arnold Le- | Köln, den 11. Mai 1898, Der Inwohner Anton Viezens zu Dittmannsdorf | trennung. Lermin zur mündlichen Verhandlung | in rother Farbe ausgedruckt wird. eue Eintritts d Stitimkarten für diese G Ü r ) E : b . y zu Berlin N., Chausseestraße 99, klagt ae i Î ächtigter : tsan- | ist bestimmt auf den 14. Juli 1898, Vor- | Zweck sind die abzustempeluden Schuldverschreibungen intritts, un ti je Genera A O die af Beni mo | 90: Gerbtsdefer di Ania. Sdoris. | Siegert, V Bn Pr Be | do Mnn Sni e 0 Se Rate ee üen ee e e A D he per da R Entonide | Le ae m a na e L | wefalaie "ies Us pu ate M I 6) der Hypothekenbrief über die auf Blatt 256 f / L S TIQhIS. Aufeäthalts [ruyer zu Derlin, jeßt unbekannten P s 1) die Wittwe Karoline Wiebäch, geb. Bürgel, zu | T. Zivilkammer, hierselbst. over d. 38. fallig werdenden Zins[ceinen en Weyhausen in Bremen und M Gutkiud & Co. : y j i Köln, den 5. Mat 1898. durch die Post porto- und bestellgeldfrei oder per- | Weyhausen in t p 0. L Set a e R ube Qr, Mert M ete Steam u | vel Sa S gf Hale m | La zatono tee E gema Y D IOREn fe Mine Keine Jofota Reut | n M | ils Leo uts belt L ulicen Vere L Béecsbvcia’ tus Pariet A 27. Juni 1877 am 28. November 1877 eingetragenen | Lübars bei Hermsdorf i Mark vertreten ‘bu ha E 2500 4 Dae SUCON, Roßberg zu Demi, vertreten durch Rechtsanwalt geh. Zurgel, pu Sörteldors, numlih: E A R E schu ld t: “woe di Abstembelina bis 1 | Wolfenbüttel, 12. Mai 1898 ß ) ; : , e \ 2 ; ; : í ; ; h zum olfenbüttel, ai z 17 Æ 20 S nebst 6% Zinsen von 14 % 50 J | Rehtsanwalt Dr. Klödner zu Frankfurt a. O flagt v O ld #6 Darlehn aus dem Schvldschein | Dr. Bahrmann in Meißen, klaat gegen den Pferde- a. die verehelihte Bergmann Marie Tscirner, geb. —— den R E A fta lich j Di Maia sftunden Der Vorstand des seit dem 6. Juli 1877, gegen ibren Ebemann, den Arbeiter ut) MilÉ füt N “edo atum den 17, Novemkter 1893, mit | bändler Friedrih Hermann Klunker, früher i Reuß, zu Holarmark, Kreis Recklinghausen in West-| | unde Juni werktäglih in den g l: "6 f i nann, i ntrage: Un a, E. leut l n j 11798) Oeffentliche Ladung. von 8—l Uhr, sväter aber bis auf weiteres an jedem olfenbütteler Metallwerkes E ae R Ln Mie Tand t o Ava A es Us L 4 u O, ; als Gesammtsc{uldner i, ‘er S en d) A R O fu fz Doc a Ehemann, Bergmann Robert Tschirner, Iu E De gane von eann: T T v O persönli Wolsenbütt Otétiebee L für den Ginlieger Andreas Postulka in Bluscczau | böslicher ' Verlaffung E Lan gen j ur A an den Kläger 9900 pebst 5 9/0 Zinsen | Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 300 4 ebenda, | reises Rotenburg, werden die mit unbekanntem | bezw. He - = ; 19 ! ' ] ( | Di Fat 5 G j ili / ; der der Herzoglichen Amtskasse aus der Verhandlung vom 14. März 1856, noch Trennung der zwischen den Parteien _ beftebe (a É A a ebung zu zahlen, nebst 5 % Zinsen seit dem 1. Januar 1897. D c. die verehelihte Bergmann Emilie Adamschroeski, | Aufenthaltsort abwesenden Personen, als fassen o | U i j S G L : eÉlagten Ehemann zu verurtheilen, \ich | Kläze S x er 1) Fuß, Johann Conrad, aus Gilfershausen, Thedinghausen zur Üebermittelung an die - | [12060] O0 2elibopaketenbotanent über den von s ien outen, Me s U gte bis Vtrmdeea ua eds die Zwangvallitzeang in Bein Se Rehtotries t das Kbnigline ALE T Ehemann, den Bergmann Franz Adam- 1 2) Weißenborn, Heinrich, Georgs Sohn, eben- Nee ale E at &ieibund- (ls Cr edit Bunt Ale Gun S alsund t of Ñ ; , 4 da gen [aner Ghefrau gefallen zu laffen, ; I of h f aber, ) ( S : N d nare vom 21, Juni 1861 m dani Vor | 1 Qin fes Léniee Levi de (18, Boe Siberbeltlelag He vor-| mittag 0 Le: Very 2 pa 98e Be Y I s tit grofibige Anguse Nes p P Eee S as A A L Dana Genecalversammlug j / | 4, gliche g ufig vollstreckbar zu erklären, j ; 5 i p 5 enheim, Moses, aus Imshausen, egten ZBer Ines e E i S Ran 1e BE l 4 hien | Bomaó d uhe, M dr daft t | migen e de Na da Nati ane| mad V e ain v Saw Vini F Ep etivs mindreie Aus (Gun | 2) Dupendein: bri b 6, 19 ga V Pnesen u Jae de| Somtabendo T un, Mino ay ur, 0 ; Mz 3 | ; A ! erung, einen f zuerlegen, ; bt Z tret d ihren Vor- 6) Oppenheim, Jakob, ebendaher, einzultefern, da die uldver]chretbungen i: y : auf Blatt 87 Bluldezas Abibeilung 111 Ne. 12 bestellen, * dere 3 eo Le, tse toflenen Anbalt e | "und ladet den Bellagten j Dane | elm Königliben Umidgeridt Meißen: mund, Stolmabermester Uugut Scharf zu Göriels: | jux Bolliebung V Mez auf Montag, den | ben übrigen bei der Kass befudliden erfivapleren | 1) 5 nebmig.: "Lo I ry pro 1907 und auf Blatt 102, 84, 23, 103 und 9 Bluschczau | wird dieser Auszug der Klage bekannt gez cht ng } pandtung des Rechtsstreits vor die 18. Zivilkammer Expedient Kühnel. dorf, 18, Juli cr.,, Morgen E DOg Us My ( 2) Ausloosung von zwei und Neuwahl von drei ( über “rovi j j L : des Königlichen Landgerichts 1 zu Berlin, Iüden- L r lite minderjährige Anna Thomas, | der Köni lichen Spezialkommission zu Hers- Bei der Uebersendung der Schuldverschreibungen eee 5 zur Mithaft übertragen, sowie auf Blatt 5 Bluschczau | Frankfurt a. O., den 6. Mai 1898 t N Ne R S AUNeN S g. die unverehelihte minderjährige A / ar j j Z Bot Mitgliedern des Aufsichtsraths. + Ds . 2 : 98, 1 Treppe, Zimmer 69, auf den 22. Sep- 9 ¡ ï Vater, Bahnarbeiter Hermann | feld Breitenstrafe Nr. 491 unter Hin- | dur die Post und der persönlichen oder dur Boten eingetragen, Vansbotter, i. V., des Gerichtsfchreibers ftraße b ep- } [11812] Oeffeutliche Zustellung. vertreten durh ihren Vater, Bahn e l reitensti / h A telle ist Der Aufsichtsrath. Ee x ant r, t. D. Bericht: e tember 1898, Vormittags 101 Uhr, mit N - S ¿u Alt i weis auf die geseßlichen Folgen des Ausbleibens und | erfolgenden Uebergabe an die Abstempelungéstelle Eine. De “ing oie S Lee u des Königlichen Landgerichts. Zivilkammer IIl. | dec S LOrerpng, L ri cvachten Gerichte Rothe T S H O s P ie N belle Babaarbeités Theresia “edr auf § L des A AAE Iunt L E, E dem vorgeschriebenen Fo / S N [12030] Mallisser gleicher Vertheilung der Insertionskosten den An [11807] Oeffeatlive Zunenru zuge affenen nwalt zu bestellen. um Zwecke der | vertreten dur den Rechtsanwalt Ruhnke in Halber: geb. Bürgel, zu Straupiß bei Hirschberg i. Schl, ] mit geladen. ienzeichen Litt. G. Nr. „Nr, ns n arge 2 / n n “Piat 2 tragstellern auferlegt. Karoline Noack, geb. Jahte, in D Eer? E öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | stadt gegen : i, deren Ehemann Heinrih Raupach, ebenda, II 2898.) : ichen oder dur oten erfolgenden & a ieael i-und Ber werks-Gesell haft Ee , : ; arkgröningen, | bekannt gemacht. obi * @ 5 i Alois Bürgel zu | Caffel, den 9. Mai 1898. die Herzoglichen Kreiskassen bezw. Amts- cgeiel- g - 0 migliGes Amisgeriht Ratibor. Hunt edie Iren Se Mala Mosengazt in Heilbronn, Verlin, den 10. Mai 1898. Ofthoer fa Berlir lener und Koassenboten Gustay L E SManpen s A N önigliche General-Kommisfion. Le e ansen gs zwei T: Hiegele und Vers der g gemäß § 14 ut unbekanntem Aufenthalt ab- Gruppe, Gerichts\{reibe 9 3 ; 18 rot uts , 5 Augustin Bürgel zu Kette. ¡einie vetizufügen, von denen Las eine, des Statutes, Sonnabend, 11. Juni, 24 Uhr Ae Sacden den Zwangsverkauf des dem Kauf Bauer von U e, t Sdristign N Noack, } des Königlichen Landgerichts 1 Tebaas 18. i E L E leGs DUL Sia E E Ct a t N e ea E: C E g unn O O in Hambura au dem Sue der Rechtsanwalte 6 t 4 C A ; n , Lm Antrag, zu er- 3) Rh énrarir Po MAE 5 j; i S line Johanna | zu ringer zur e * Dres. Rleinschmidt &-Sthämer,- Jungfernfstie L Kolonats Nu 224 17 res Stblangen gehörenden | kennen : die zwi'hea den Parteien am 8. November | [12014] Oeffentliche Zuftellung. 1) die Ghesrau ves Bübie ie g Josefa Birned, aeb, Dllege, Iu Dhte-Derindddrt 20 O timation für den Rückempfang der ab- Tagesordnung: : Oa R Perrnian, Walbevbta © Gl 3 ll- und Invaliditäts- 2e. | 3estemvelten Werthpapiere dient. 1) Vorlage des Jahresberihtes, der Bilanz und “Eh i ) Unsa E un e audiials- L. Die Nummernverzeichnisse werden kostenfrei von der Gewinn- und Verlust-Nehnung.

Nr. N e La (11805) „Oeffentliche Zustellung Verhandlung des Rechtéstreits vor die Zw g eite Zivil- ; , ° ° y 3 Zivil- | gestellten, vom Beklagten acceptierten, am 11. April Me 113. B erlin, Freitag, den 1 J Mai

das Dominium Kuchelna auf Blatt 2 Rohow Ab- | dorf, kUagt gegen ihren genannten Ghemann, früher | mit der Aufforderung, einen b z : tbeilung 111 Nr. 6 und übertrage F 10 3 Ó rung, elnen bei dem gedachten Ge- | vollstreckbare Verurtheilung des Be ¡ G l

g nd übertragen auf Blatt 103 | zu Gerresheim, jeßt ohne bekannten Wobn- und richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | Zahlung von a. Einbundertundfünfzig 1On nebft 2 ai gr a e t beais Deffentlicher Amzeiger. 8, F enalg e von Rechtsanwälten.

L: / "V : 9. Bank -Ausroeise- : 19, Verschiedene Bekanntmachungen.

Kolonats Nr. 224 das. betr., sind diejenigen, welche | 1890 vor dem Standesamt N

ihre t ni ! 91 j desamt zu Markzröningen e- } Der Kaufmann A. Hermenau zu Königéberg i. Pr., ilie, geb. S r Ee ies De in Gerate O Ausfluß- Galene Ehe dem Bande nah zu trennen, und ladet | Königstraße 70, vertreten dunch den Redapel L L oer, E zu Spandau j 6) deren Ehemann, Bergmann Heinrich Berger, l | : Tanatmádine S März 1898 M E €- u C mit der Aufforderung, einen beim | Dr. Halpert hier, klagt gegen den Walter Neumaun, 6) den Zimmermann Rudolf Osthoer n Stuberobeo ebenda, Versi erun der Abfertigungsftelle fowie von den Herzoglichen 2) Neuwahl für den Aufsichtsrath. Rechtsnachtheils mit denselben autgeschlossen B zur MANEI es Serben l 18 gy ing N A R, aus, bemy - 7) den Post-Asfiftenten Friedrich Osthoer in Straß- CLEN D OREATE0E IOYAUN Se MIARI Sat ß. Q Ak forvere Dae O O A E bab N Cas ; s A AAE B N In , GLeGTStretls bor j am 22. Februar 1898 zahlbaren Wesel v i A i i sberg, c L L ver]ammlung Thetlnehmen wollen, haben ihre en Ir pie dge neuen Bewerber gegenüber für ver- D Zivilkammer des Kgl. Landgerichts Heilbronn auf | 22 November 1897 über 1500 G mit A E ag E Sa Gl, ab SÉoa wud in S Le Danbélöniana JIgnaß Joseph Alois Bürgel [12029] L t Bei persönlicher oder durch Boten erfolgender | ¿ur Abstempelung und Empfangnahme einer Ein- Horn, den 4. Mai 1898 Sires 00 ges 11, Oktober 1898, Vor- | auf Verurtheilung zur Zahlung von 1500 nebt | 9) ibren Ebemann, beide in. G u i Dandiea. See-Verufsgenossenschaf ® Ueberlieferung an die Abstempelungsstelle C trittsfarte bis spätestens den. 9. Juni, 4 Uhr Fürstliches Amtsgericht Zuftelin bed en was zum. Zwecke der öffentlichen | 6 0/6 Zinsen feit dem 24. Februar 1898 und 17,10 A | 10) den Kellner Oskar Osthoer aus Suderode 9) die Erben des Gutspächters und Kleingärtners | Zy der am Sounabend, den 4. Juni 1898, außer wenn die Abstempelung größerer I er | Nachmittags, bei den Herren Crasemaun I A: M peri dl. B eltbronm, deo 10 Dat s e Een m ReBON Beklagten zur münd- unbefannten Aufenthalts , Franz Hentschel zu Ra oi M tel Vormittags LA Uhr, im Saale des ia Suite E Nu Admi is «& Stavenhagen, Ferdinandfstraße 50, einzureichen.

gf s E VE I . i j en eran ung des echts treis vor die 6. Kammer fla. : C f 2 , . die Wittwe Anna wiener, geb. en el, zu u Emden statt indenden zwölften ordent en | ck 44 r r i I o ; E. Rall, Gerichtsschreiber Kal. Landgerichts. für Handelssachen des Königlichen Landgerichts 1 zu e i E Sten N Be dba: j E Sa lie a tee ctc is werden die Herren | zugeben np S die S IOUT U In Ee [10939] Berlin, Jüdenstraße 59 11, Zimmer 116, auf den wegen Löschung einer Hypothek, baben die Beklagten b. den Brauer Emanuel Gentienel H T A Delegirten der e S ean La d selbe dur e E bie Rücksendung, bent Ordentliche Genëralversammlung der

/ t ° n 2 t é C - c 4 c. den Landwirth Petrus Paulu entsche gemäß § 9 des Genossenschafts\statuts ergebenft ein gyn Puttofre! A C dan e Sþprengsto}f-A.-G. Carbouit . ei Einlieferung an die Herzoglichen Kreiskaffen TAgeSAON As und-.die Herzogliche -Amtökasse--Theditnghausen Hamburg

11447 / În der Aufgebors'atde Sthene f dur Urtbeil (11 S0G) befr fentliche Zustellung. 77 Buli 1898, Vormittags L0 Uhr, mit der | zu 1 bis mit 9 gegen das Urtheil der 11. Zil D J A F De »e r A 9 f 3 trno 7) 0A cky 4 : : : 17 c i ‘Die Berebtiaten, Ee E in Graubvute E geb. Weidt, ohne Ge haft in Weller G O eru ar M Tes E n N 4 d Gen Land,erichts zu Halberstadt D Schmied Johann Hentschel, unbekannten gaiRdes, ; 4 y 0 E . Ì Sl N, (gé l U »e » b l. He un / er on F: I I 898, ! ck t S Ï J , V N G ¿ Bölling Band 1 Blatt 121 Abth. 111 unter GTITCHAR durch Rechtsanwalt Dr. Salomon in öffentlichen Zustellung wird dicser Auszug der Klage fo Stagrantes e rotivreGend, verucideilà Aaron Aufenthalts, : 1) Wahl von zwei Beisißern und zwei Schrift- [un : j E B N s Koblenz, klagt gegen ihren genannten Ebeman: bek e Dio (Si T ee N g irtheiult find, die 5 E b. Hentscel hrs wird die Wiederaushändigung durch deren Ver- | am Dienstag, den 7. Juni 1898, 24 Uhr g ‘gemann } vetannt gemacht. Die Einlafsungsfrist ist auf | Löschuna der auf dem Hausgrunt sück des Klägers o. die Weberfrau Barbara Heinri, geb. Hentschel, führern. ; x i im N i Bei dri, V zu Kraßbah bei Schömberg, 2) Wahl einer Kommission von drei Mitgliedern | mittelung spätestens binnen Monatsfrift gegen Nachmittags, im Nobelshof in Hamburg, Bei dem Er- | Nückgabe der Empfangsbescheinigung bewirkt. Zippelhaus Nr. 18 part. liuks.

Nr. 11 eingetragenen nachbezeiwneten Hypothekenpost : „Neunzehn Thaler, zwölf Silberaroscen JFudifat- | Andreas Conrad, Privatmann, früber in Weiler, } 2 Wochen festgeseßt. Neustraße a G ; forderung nebft 50/6 Zinsen von 17 . Sgr. | t ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, weaen | VBerli Ba Mai 1898 eustraße_ Nr. 63, in Suderode im Grundbuch Heinri “f Gt A feit 15, Dezember 1840 lend Wein Süibertro Ghescheidung, mit dem Antrage, die ¡wischen den C “Bitter, Seinen: Lia T kmdon aa it M en eei Siebe lu Soi E ns E Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, daf Tagesorduung : Eintragungékoften für den Pet. Casp. Haarmann zu Es Ge Ehe für aufgelöst zu erllären | des Kgl. Landgerichts I, 6. Kammer für Handelssachen. | 10. Dezember 1860 haftenden r O in unter der Behauptung, daß die Beklagten zu Nr. 1, 3) Protokoll der ordentlihen Genossenschafts- aug Se die u Les Ep gene 1) Ens S E und Festseßung der ae ae N T e he D e Lat u ies V ladet ben Befe, A (11817) A A 290 Thalern = 750 4 Restkaufgeld nebst 4 Prozent T G fd 26, Seacfiia Sr L L Ab L San wee s ps Juni e Ade ‘ae 400 1 eie, Ee Le L RMALEE AL Cabestelle 9) uet a I D Tdfcbeidenden Auffichtsratbs des Prozeßrichters vom 8. Februar 18532 werden N S NSIAA des Nechtsstreits por die I. Zivil- In Sachen der Sparkasse des Amts Niyehbüttel, Si t Win gr e S Rechtsstreits Fey 1895 zu Kindelsdorf verstorbenen Johanna Hentschel, 6) Wall eines Ausschusses von drei Mitgliedern E N as ties Vbtoles den Di ‘Eiateitts d Stimmkart den i “Sagen, den 29. Apel 1808 0 o/Wosen, | den ‘G, Oftober 1898, Vormittags fg! | vert! Pu Redbanwalt Fedring, Gläubigerin, | Berututg eingelegt mit dem Antrage: ten Ker 1 Ne 69 Kinbiliton, weer sal tab die Li dre, Srsasendanern zur Borprliung hex. | ala E I Se MaVIeT, NINNENDEN | N Ma O T Königliches Amtsgericht mit der Aufforderung, einen bet p bete gegen A aa Joseph Schwenke, früher in mit dem erhobenen Anspruche kosterpfl:chtig abzu- tücks Nr. de in es A bi i ai M Jahresrechnung e A Zur Vermeidung von Weiterungen wird | der Äktien bei dem Nötar Herrn Dr. Bartels E E j A S louen Anwalt zu bestellen. Zum Stuldners, ist auf Srund-vel Mas des Gle: A je (E ireitceantd fe Rd Ia be E flüde für ibn in Abtbeilung III Nr. 18 haftenden 7) Mutbau unte Abänderung der Unfallverhütungs- aae C CITIIE NUgge Sex NbeNe: Vos, Md, |1DERIREE, Me: C LIE Ae ee R N wee ver öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | gers zur Verfügung des öffentlichen Mork. Fe pen | wendige q e A N EROIDIUIN für die Zeit vom 7. Juni 1894 Fte ; senders dringend empfohlen, Lagesstunden von 9—12 Uhr entgegengenommen. [11446] Bekanntmachuug. der Klage b g u8zug j gers zur Verfüguzg des öffentlichen Verkaufs des in | über die Berufung vor den 1Y. Zivilsenat des Hypothek von 1800 M für die Zeit vom 7. Jun vorschriften. E é A S E n 7. Mai 1898 In der Aufgeboté fache Sizneibers t urs Aus: Mona e E e Döse auf Steinmarren belegenen, dem Schuldner | Königlichen Ober-Landesgerichts zu Naumburg (Saale) bis dahin 1897 mit 216 46 aeg N e 8) Etwaige von Mitgliedern bis zum 28. Mai Bercber Mccride Saueb, Sicaea, GARRIG Le De. \{lußurtheil des unterzeichneten Königlichen Amts, è S an L e X. Fol. 487 zugeschrieben | auf den 11, Juli 1898, Vormittags 91 Uhr. und das bereits Ee Lp Ine entapilal no 1898 eingegangene Anträge. N * Follegtum; C. E. Biel. E 22 Sit 1898 Id Recht erkannt : Gerichtêéshreiber des Königlichen Landgerichis 28 Juni ‘1598, Bueilcas AR E: M gun D Lose Dg h dieser Ln B a n i “Nr N, 9e. 2f 9) Os atten Hérrn “Richd C Schwarzenberg. S S e threr Grillezz na unbekannten Eigen- R A: i M ; Í p L , t- f Auszug der erufunos\ch{rift befannt gemacht. . L s . L, . " “r Ry | | . Piel Hie R R D R R E Gn Sia th ât / i8Sburo 1 [1076 stimmt, und wird Schuldner zu diesem Termin i g La 2g., 2h., zu Nr. 3, 4 und 5, zu Nr. 7, zu Nr. 8, zu Krogmann, Hawburg. E: A Band 13 Blait 1 eingetragenes Ge NRO Flur T4 “Der R \ Ga Centlihe Zuftellung. Gemäßheit § 3 des I vom 14. Suli 1879, O G 7 R Wte E Nr. “Pana als Benefizialerben nah der am 6. April | 10) Wahl eines Mlioraictiendan Vorfißenden für ; Lago Wihhlinghauser Nr. 87 der Steuergemeinde Duisb | Ror|e macher Jakob Ast in Stuttaart, ver- betreffend Zwangsvollfireckurg in das unbewegliche | als Gerißts\hreiber des Könial Oker-L d ¡t 1895 zu Kindels8dorf verstorbenen Johanna Hentschel, das Geschäftsjahr 1898 an Stelle des ver- | [11041] Bekanntmachung. W l it s Akti G ll t ihren etwaigen Realansprüchen au dieses Grundstig daseloft, Ad Rechtéanwalt Dr. Alfred Löwenftein | Vermögen Und gerihtlihe Verkäufe, hiermit vor das E neten VET-Daldesgeritil, eb, Bürgel, zu verurtheilen, zur Vermeidung der storbenen Herrn John Meyer. Dem Vollziehungsbeamten Konke zu Thorn, asser ci ung ien ec asi. ausgeschlossen und ihr us d Grundstü garen, Tlagt gezen seine Ehefrau Anna Aft, geb, | Amtsgericht Nigebüttel geladen. Zum Zwecke der | {11815 O i | wangsvollstrekung in das Grundstück Nr. 69 11) Wahl des Vorsißenden für das Geschäftsjahr | Mellienstraße Nr. 1s, sollen am 10, September Generalversammlung id ge! ; thnen desba!b ein ewiges Stisll- Benz, gebürtig aus Winnenden, zuletzt wohnhaft in | öffentlihen Zuitellurg an den Schuldner wird diese | ] 5 effentliche Zuftellung. Kindelsdorf dem Kläger 216 4 zu zahlen 1899 1897 die folgenden 83140/igen Neueu West- Donnerstag, den 26. Mai 1898, welgen auferlegt, ; Stuttgart, zur Zeit unbekannten Aufenthas!ts, mit dem | Auszug des Antra es bey t Uldner wird dieser z Der MRentier Friedrih Wilhelm Rudolph zu H die Beklagt 2b., 2d, 2i., zu Nr. 6 und 10 12) Wahl des ftellvertretend Vorsitzenden für | preußischen Pfandbriefe Ul. Serie bends S Uhr. S Manon a Me a el dem Neger I e: zu erkennen : die zwischen den Parteien am C Gabe dn 11 ‘Mai gg Nechtoan oe “a Ene vol a Giater: i Vaititcilen An bes der aaa Ste Forde- 9 Las Geschäftsjahr 1899. aile Litt. E. Nr. 8040 und Nr. 8060 über je Tagesorduung: E TERT p em «—lepger Hermann Müller, | 12. Januar 1895 zu Stuttgart ie Q : * 00 / rvanwatt Zaalzow zu Seelow, klagt gegea die 4 itbe- : j | ì - 0 : 1) Vorlage des Rehnungsabshufses, Ertbeilun Mülbeitns 20 Mét, und ‘werden (t aernhard | wird wegen Ghebruchs der Bellegien dem Gute | Giricltsiheciba des ALTAANi Nitebüttel. | Aufentbalts früker 2 Wen D unbekannten Haden Merten ARIAie Snmifids Nr. f ee R A A En orben" C M L e797 tier 000 A m ) der Tebeege ‘ut Mets Le MRT i 2 ; L [Gieden und die Bekla; e e E die . / erli) / ge p Hera C , Á O E Unbereheltten waGsinnigen M os N Kosten des Rechtsstreits zu "iert L die (11816) Oeffentliche Zustellung E Erbe, auv R an wg f beur E O i t voi vollstreckbar zu er- Pam en L GaH G Rid Emer JEE UnY E: QUE Deren Na T NAAs 2) fun des Aufsichtsrathes. l er zu rs ihre | Beklagte zur mündlichen Verhandl des N i 5 in. Me a : ? geworden et, auf dem Grundstü L 5 Wat d / Tari der, den 2. Mai 1898. Der Auffichtsrath. Recht es s 5 : i N 4 ung des Nechts- Der Emil Mathelin, Metzer S Theo B 51 o) 5 5 klären. Laeisz, Vorsitender. Marieuwerder, den Ltc en des Anton Müller an ge- streits vor die Zweite Zivilkammer des Königlichen | treten durch Rechtsanwalt Haas in Bie fe E n Maa T: s AhSeltung r Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Direktion i Dr. Vowinckel, ! sttück dergestalt vorbehalten daß die- | Landgerichts zu Stutt hofen, | Nr. 4 eine Forderung, betr. Lieferung eines Bettes g t ; A l selben vor der Eintragung des Eigerthümers für die | 20. Schtember ASLE A Dienstag, den | klagt gegen den Alfred Pleunevaux, Mezger und | bei threr Verheirathung oder Großjährigkeit, einge- Verhandlung des Rechtssteits vor das Königliche der Neuen Westpreußtischen Landschaft. Direktor der Wichl. Wasserl. Akt. Gesellschaft. e er Mie os gig Heinrih Berzen- | wit der Aufforderung, einen 00 Den ai (Balg) moge U Can zu Liòge ogen steht, cel A Antrage die Betiagle ten Brau T U A “reau 4) Verkäufe Verpa tu n g én 1119060) riv En O e . Sen., beseitigt werden müssen. Gericht [ 5 4 , (1! {dscheinen vom {@tig zu verurtheilen, in die Löschung diefer Po ch u 3) Die Kosten des Aufgebots tragen die Antrag- C trl bestellen. 4. April 1898 und einem Anerkenntniß vom 30. De- | zu willigen und das Urtheil für vorläufig vollftreckbar lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- de d Den als verloren angezeigten [Depofitenschein Fabrik feuerfester Á& saurefester fleller. F. 26 97, A dri : ¡zember 1897, mit dem Antrage auf kostenfällige Ver- zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- kannt gemacht. : Verdingungen A vom 15. Dezember 1888 über den Ver- Duisburg, den 22. April 1898, Gerichtsschreiber des Pont Î urtbeilung zur Zahlung von zweihundert at und f lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Schömberg, den 2. Mai 1898. N siherungsschein Ne 57 929, ausgestellt auf das Leben Producte Act -Ges. Vallendar a. Rh Königliches Amisgericht. reiber des Königlichen Landgerichts. sechzig Mark 50 Pfg. nebst 5 %/ Zinsen seit dem Amtsgericht zu Seelow auf den 7. Juli 1898, Kleinmichel, Keine des inzwischen verstorbenen Herrn Franz Enwia , . . E [12008] Oe entliche Zustellung rage M S n eel O Ee ven Ye- | Vormittags 94 Uhr. Zum Zwecke der öffent- Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Z Ludwig Alois Saur , Aanana in Guts Ä Sine gnedertasin e 4 E gten zur mündlichen Verhandlung des „1; ; Mi a ¿ Biego bittet bub t S uf in Gemäßhe -N pie [11459] Bekanntmachung. a U Mauer, Müller zu Wahlheim, klagt | streits vor das Kaiserliche Amtsgericht jut Ges dine Ens A Eer MDRIG dee, Mage 0e [12015] on s Biiec Ai E Beri@emaba E ir bringen hiermit zur Kenntniß unserer Aktionäre, guts, Aus\{lußurtheil des hiesigen Königlichen N an po e TTERger, Landbriefträger, früher | hofeu auf den 13. Juli 1898, Vormittags Secelotv, den 5. Mai 1898. j Die Ehefrau des Schlossers Nikolaus Haas, W th- unseres Statuts für kraftlos. daß die zur beschränkten On MioetruR der auf Nr, 27 Glos&fau Abthellung 111 Ne | cinem Schultschein vom 19 Seen eng 08 | 9 Uhr. Zum Zwed? per offentlichen Zustellung Bassin, Conti: Regngantonlt Losen fa Uege,, | 2) Bétloosung 2e, von WerlY- | Bie baben für obigen Stein ein Duplitat aus: | &, Million Atien unserer Geselsaft voll geziän ; j y L, ags rod diejer Auszug der Klage bekannt gemacht. ls Gerichts èöntali 5 evollm gter : ehtsanwa osen in Aachen, ? iat. j bem s / i g ) als Gerihts\{chreiber des Königlichen Amtsgerichts. ¿ efertig DuBofbefenforverung vou 69 Ti Se nfetragenen | Sablung ton elei tand des Beflagten zur Gériätalanlin R L S lagt gegen ibren Ghemann auf Gütertrennung: papieren. Leipzig, den 9 Mai 1898. ¿Die Einzahlung von mindestens 25 0/0 des reib : ; n Mee, T2010) Pefsoutliche Zustellung, auf den 14. Juli 1898, Vormittags 9 Uhr, | [11800] Bekanutmachung. Lebensversiherungs-Gesellschaft Stückzinsen bat bis zum 25. Mai 1898 bei i den in unserer früheren Bekauntmachung

rüchen auf die betreffende Poft ausges{chlofsen : Mi en / ; 2 Élagt ü i s 08 2 2 Neumarkt, den 6. Vai 1898 gten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | [2895] Oeffentliche Zustellung. durh Rechtsanwalt Wündish, in Zabern, klagt hierselbft Schuldverschreibungen, bezüglich deren die : dl in 34 %ige nah Maßgabe des Gesetzes Dr. Händel. Dr. Walther. Stückzinsen werden berehnet bis zur - erfolgt wandlung in 32 °/oig inzahlung des Nominal-Betrages, welch

Königliches Amtegericht. vor das Großherzogl. Amtsgericht zu Alzey auf den Der Rechtsanwalt Dr. Jünger in Wiesbade klagt WY s | ( n lagt | gegen Vichel Schweyer, Sohn v. Michel, Ackerer Aachen, den 10. Mai 1898. „„St

5. Juli 1898, Vorm ttags §8 Uhr. Zum f gegén den D d. Al fc l ; Girde bes Irc, ptrnt gei. ged V L gge g ps us . Alfred Piper, fcüher in | aus Zußendorf, z. Zt. obne bekannten Aufenthalts- S{ulz, Aktuar Nr. 13 vom 25./28. März d. Is. bezw. unserer g} , jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ver- ort, abwesend, wegen Schadensersaßes, mit dem Gerichtsschreiber I Königlichen Landgerichts. Bekanntmachung vom 19. v. Mts. angenommen ift, leytere bis zu obengenanntem Terndne geschehen oder als angencmmen gilt, erfolgt vom heutigen fann, T E bei Aushändigung der neuen en geshehen muß.

(1180) O Zuste! | ch Die Frau Guma Seel lé, es runo, zu Forst | 7 210088 béfannt gema Ihfroge auf Sablung von 190 & mee Sto Sivsen | vie Sinne vere l Euelere eiben, an Klóg oomimsttal bei Joachimsthal, vertreten dur den Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amts der Wagiui d den Bor | seid bec R Ion f I4572, nebst Benten zu b 1/0 Dat ; 2imeth gerichts. | seit dem Tage der Klagzuftellung, Be- | seit dem Kla, j 11804 ming Wait Maia d ag) werin vir Mng cheraina dl 4 - E ta Bun Lief E E u Gen m R ved Bo Se K; | afi 1 ogen E ata den Velagty | g Vie Gesa deo Stuateues Fram Pauli, Hus, | dez stammer, uad Landeosculden (Dutwart | 6) Ta ties Geidlig [d wad ies A S zu Bêrlin, jet unbekannten Aufenthalts, wegen bös, Die of Usa e reis vor das Großherzogl. Sädhsishe Amtegericht | zur mündlichen Verhandlung des Nectsstreites vor L Zon der Tephen, p11 DANelbors, WEEIERHe nos | Arage L, amer L, 1 ichten si d. uf Altien U ien- ce d d Abstempelung seitens d lier Verlassung auf Ebetrennung cotlzgz pa Rad C e g ce Handelsgeseuschaft L. H. Berger j zu Ilmenau auf den 27. September 1898, | die 1. Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu mächtigter : Rechtsanwalt Dr. Canto in Düsseldorf, | schließlich alle Postsendungen zu ten n (d . + | zum Handelsregister und E e ens E ten Beklagten zur weiter n mündli die Verh c » n s zu Berlin, Lindenstraße 2d, vertreten | Vormittags 9 Uhr. Zum Zwee der öffentlichen | Zabern auf den 19 September 1898, Vor- klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin | Die Herzoglichen Kreiskassen (mit Rae, er 12037] Steuerbehörde voraussichtli in der ersten Hälfte lung des Dechtss1reits vor tie 22 Zivilkammer des straße 76, p Gteanwält Mesch zu Berlin, Mauer- | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen iur mündlichen Verhandlung i bestimmt auf den | Kreiötasse Braunschweig) und die Herzogliche | [ l lung des Wolfen- | des Monats Juni,

' : , tagt gegen den Vize-Feldwebel der Res. | macht. A hes big ias 12, Juli 1898, ittags 9 Uhr, vor dem | Amtskasse Thedinghausen sind daneben zur Ent-| Zu der Genueralversammlu Valtendar a. Rh., den 9. Mai 1898. San “Bidgerits I zu Ln , _ Jüden- und ehewaligen Polizei-Offiziers. Aspiranten P. Kras Y Höhn, Gerichtsschreiber S au Le ea Anbilu G Könia en Dante, a Ziv SLLE hierselbst. | gegennahme und portofreien Uebersendung der um- | bütteler Metallwerkes E E. O de Fabrik feuerfefter & säurefester Producte. ‘1898, Vormitiags 10 auf v - Oktober | früher Berlin, Kaiserstraße 18, zuleßt zu New-York, | des Großherzogl. Sächsishen Amtsgerichts, i. V. | wird dieser Audiee Aer Klagé befan e aht : Düsseldorf, den 9. Mai 1898. zuwandelnden Schuldverschreibungen an die Ab- | welhe Freitag, den tel Me Ÿ da Dien O

hr, mit der Aufforde- ! City Chatham Square 9e, G, lebt nabainte Dahncchen Amtsgerichts, i. V. T R Der Seba Geraes : Arand, Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts, | stempelungsfstelle ermächtigt. mittags 5 Uhr, im Hotel Monopol zu Br