1898 / 114 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

gering ad t Verkauft Durlhshnitts-| Am vorigen Außerdem wurden, | 3 we Ï t E B hi il ag E A mae e e Se) | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger. Berlin, Sonnabend, den 14. Mai 1189s,

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner L a 1 Sia, e 6 A aa, ads “T M 114. 6, Tou S aften auf Aktien u. Aktien-GSesells. 7, Erwerbs- und Wirt 8-Genofsens<haften. 8 n thi aft

(Preis unbekannt)

- 7 E 7 W S E a < L ge p ellun en u. dergl. Be L Wulle nh wall g Becsibermns Oeffentlicher Anzeiger. : 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

E nstein . [22,00 22,00 22,75 22,75 23,50 23,50 / j 4 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen x. Bank-Ausw

R s S 9 Cs ° Sorau E 19,00 19,00 20,00 90.00 22,00 22,50 400 292,22 21,63 > Betlolung 2, bon Werthpapieren. a a P A0 2280 | 9260| 2060 1 23% | 9950 ' | Zi | : ü L i 22 ' , / / 138 23,05 23,08 64778) Aufgebot. Beide Bücher auf den Namen der Tagelöhnerin S ove e T O d F S N O 0a 44 22,00 22,00 l) Untersuhungs-Sahen. 2) Aufgebote, Zustellungen s ist G Elisabeth Pfennig zu Neuastenberg seitens der Le a N 16,00 16,00 19,25 19 25 2250 45 1455 24,29 23,90 12181] Steckbrief. l) von dém Pfarrer a. D. und Oberlehrer Füge- | städtischen parkafse zu Winterberg ausgestellt, sind Sn s e a eee ees s 22,90 23,00 23,00 23,50 23,50 24:00 N O 20,00 [ Gegen den unten beshriebenen LTapetenhändler und dergl. mann zu Leipzig-Anger, | vertreten durh den Rechts- | verloren. Der unbekannte Inhaber der S Glogau ._. 22/00 32/00 ' , . . : ; Georg Przybilla, geboren am 2. November 1868 | 4990: ét anwalt ‘Averdunk zu Potsdam, bücher wird aufgefordert, spätestens in dem hier, 176 22,00 22,06 12203] Zwangêversteigerung. 92) von dem Kaufmann Friedri<h Coers zu Ober- | Zimmer Nr. 10, anstehenden Aufgebotstermin am 22 190 24,66 25,10

a T 00 1 9060 1 2800 36 36 v ält

hin 0j 500 | 9080 | 0 | 80 | 2800 | 8880 f ia ven Uten U! R T 196 98 Die Ner: | gn g S oen fol Mot, ire | masen, vertreten durch den Rechtbanmwalt von Mayer | b Dezember 1898, Vormitiags AT Uhr, E T | E S s E p a E 1 ( u Unna, eine Rechte anzumelden un e Sparkassenbücher

Neg E S. La n L 0 e 4 054 29,34 24,34 fuhungéhaft wegen betrüglihen Bankerutts verhängt. | Niederbarnim Band 77 Nr. 3283 auf den Namen |! das Aufgebot der nachstehend bezeihneten, angeblich | vorzulegen, widrigenfalls diese für kräftlos erklärt ca T abo 26,00 26,00 26,50 26,50 27,10 i }

au e T 000 21,33 21,67 24,00 24,33 26,67 18 612 2447 23/69

Gs wird ersucht, denselben zu verhaften und in das des Maurermeisters Friedrih Bethge zu Berlin s , C y ,, o e D .

lutecachungögefängniß bierfelbst, Alt-Moabit 12a, | eingetragene, zu Berlin in der Straße 46 Ne. (. .), | uny Renten-Versicherungs-Gesellshaft auf Gegen: | Medebach, den 4, Mai 1898.

P O 29,00 25,20 25 in, den 10. Mai 1898 nah dem Kataster Malplaquetstraße belegene Srund- | seitigkeit in Potsdam, nunmehr Deutsche Lebens- Königliches Amtegericht.

FPngen L 25,10 25,10 95,80 56:80 36/00 28/00 S 2a E Berlin, den 10. 4 ü> in einem neuen Termin am 18, Juni Versicherung Potsdam, beantragt, nämlich

St Avold - . « . - . . . 2 . 26,25 | 26,25 97 00 975 27,15 27,15 1 - ,00

. j G j 90 Lt s . òè L \ : f 5 é » i 70 em, Statur s{lank, Haare dunkelblond, Bart: Sparkasse zu Pasewalk Nr. 4648 über ca. 190 M,

Breslau. . E A L S 17,80 19,80 90,40 A T T o 20 A O 0 : : j bart, Augenbrauen dunkel, A N g b 28. N 200 26,10 6 966 25,80 26,80 U blonder Schnurrbart, Augenbrauen dunkel, Zugen } ciner Fläche von 7 a 97 qm zur Gründfteuer, | 4:00 4; ablbar na dem Tode des Versicherten an E e M M _ s 2420 250 i s y : : orllfländio Kinn tund’ Gesicht gewöhnlich, Ge dts: dagegen zur Gebäudefteuer no< nit veranlagt. | d fen rben, e ausgestellt för die Antragstellerin, aufgefordert, | i B iu 24,09 24,19 . 9e farbe gesund, «Sprache deuts<. Kleidung: dunkler Das Weitere enthält der Aushang ville Gerichts- | Die Inhaber der vorbezeihneten Urkunden werden | spätestens im Aufgebotstermin am 16. Dezember R gen weicher Filzhut, dunkler Ueberzieher, dunkler Ro>k- tafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zu- | aufgefordert, spätestens in dem auf den 13. August | 1898, Vormittags 11 Uhr, seine Rechte anzu- E 1625 | 16 2 weicher Filzhut, dunkle: zieher, {lags wird am 18, Juni 1898, Nachmittags | yg98 Vormittags A1 Uhr, vor dem unter- | melden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigen- bia C E 32 6,88 10/88 P L750 2 17,00 ¡ ; anzug und Gummizugstiefel. 127 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten , | m A e Le R MAHS S acta U, L L E O 1720. | 17,80 629 17,47 17,10 \ Ó R 86. K. 79. 97 liegen in der GerihtssGreiberei, | tiMneten Geriuht, Andenstraße 34/56, Zimmer 10, | E E Walt, ben 6. Mai 1898 Lissa . N N P N 1616 | | 1670 1700 1720 122 1: i i s h ; : E L 06 Zimmer 41, zur Einsicht aus. die Urkunden vortulegen, wibrikénfella dieselben werden "Königliches Amtégericht. Krotoschin R L | 16,75 | 17,00 | 17,00 1750 2 H e 2 gegen den 27 Jahre alten Reservisten Julius Zan- Series Antritt L , Abtheilung 86. für kraftlos erklärt werden. e [3619] "Aufiebot Filebne K aat 17,00 | O 400 | 1806 18,00 : 1400 17/50 R 0, z ger, Bä>er aus Oberhausen, Reutlingen, zur Zeit A P E Änecitt, btbeilung L I Sbretasénbut fge Lt tis&en Svcriluio si Gia v S Fs 18,00 | 18,00 | 18/75 | 1 e 17,60 17,10 6 ; G CTERUOERE que Vbliauna tue Rebune [12202] Pyrit Nr. 7986 über 1545,75 #4, ausgefertigt für 0A 17,50 | 17,75 12756. h 1800 | Fa 185 18 50 16,80 5 5 Zanger ift 1,70 m groß, hat blonde Haare, blaue Nach heute erlafsenem, seinem ganzen Inhalte | (1221 Aas den Arbeiter Chrijtian Lauge zu E A e 15,50 | 16% | 1686 | 17,80 | 1780 0 L 18,20 Ps Augen, länglides Gesiht und etwas s<hwächlihen | nah dur< Anschlag an die Gerichtstafel bekannt ge- | Der Spediteur Ernst Heimbach hier hat das Auf- | angebli verloren gegangen Und soll a naa er E 28 e j 17,20 17,60 | 17,60 18,00 R 1,00 16,6 ( Körperbau. Derselbe wolle auf Betreten fest- | mahtem Proklam finden zur Awangzuertigernag gebot des ihm vom Fürstl. Hauptsteueramt hier | Wittwe des Arbeiters Lange, geb. Ba O Ee A A N | 17,40 | 17,40 280 796 y 1131 17/80 ien genommen und der nä<sten Militärbehörde zugeliefert | der zum Konkurs des C M arl Lange in hein Uan, O E E E A e retlüer Ae L A gung flag

aa as J | | | ! | ' ¿ j R A L : Sni: n über 7 Ug y eie / / ê : S at | | R | ae | 17,50 L ETOO B : OA 10. Mai 1898, Ei Leh Whnorundstlc>s Ge'666 G. (Schützenhaus), | zeichneten Fafses Wein mit einem Bruttogewichte | haber des Buches aufgefordert, spätestens im Auf- e a a el ea s | | e 1480] 19.20 724 0 18,10 17,94 Grenadier-Regiment Königin Olga (1. W.) Nr. 119. 9) der Atergrundstü>e Nr. 896 a. F. nebst Scheune, | von 499,50 kg in die Niederlage der genannten | gebotstermine am 11, November L tuen ein | | l | 19,00 | 1909 1 520 19,00 18,60 s Nr. 298 F., Nr. 710/11 F., Nr. 896 b. F., Nr. 899/900 F. | Behörde beantragt. Der Inhaber dieser Urkunde | mittags 10 Uhr, beim unterzeichneten S d Mecleld Í S | | | 17,50 18,50 S HOO 16,68 [12183] Steckbriefs-Erledigung. mit Zubehör Termine wird aufgefordert, spätestens in dem auf Freitag, | (Zimmer 2) seine Rechte anzumelden und das u< 2 Der gegen den Fabrikanten alias Rechtskonfulenten 1) zum Verkaufe nah zuvoriger endlicher Regu- | den 9, Dezember 1898, Vormittag 11 Uhr, vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des- Stephan! Ernst Traugott Mennicke, am 14. Juni | lierung der Verkaufsbedingungen am Mittwoch, | vor dem unterzeichneten Amtsgerichte, Justizneubau, | selben erfolgen wird. ; 1846 zu Berlin geboren, wegen Betruges in den | deu 13, Juli 1898, Vormittags S Uhr, Mars anberaumten Aufgebotstermine seine Pyritz, den 7. April 1898. Akten [I1. 161 79 unter dem 23. Februar 1880 9) zum Ueberbot am Freitag, den 5. August | Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Köntglihes Amtsgericht.

b | 1898, Vormittags 8 Uhr, im Sißungszimmer | widrigenfalls dieselbe für kräftlos erklärt wird. [80619] Aufgebot

erlassene Steckbrief wird hiermit zurückgenommen. 4 0 tief j 9, Mat 1898, des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes statt. Gera, den ta O12) eira Núpine T Teih PatéiMekctrittei

Berlin, den 26. April 1898. ; i a Li ì 28. Das tlihe Amtsgericht, ) Auslage der Verkaufsbedingungen vom 28, Juni ded S e oil a bsaiken. und Rohrmöbelfabrik zu Coburg bat: das Aufgebot

Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I. 3 : E s d. J. an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem \ 0 |

Schroeder zu [d. eines Wechsels über 150 A (in Worten: Einhundert-

Konkursverwalter Kaufmann A. Schroeder zu Lübz, rommho undfünfzig Mark), ausgestellt am 13. Dezember 1897

niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster Doppelzentner zentner preis Doppelzentner Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Pren fes

band jk jamaks Drt Ps Pet non nr

Der Unterfuhungsrichter 1898, Vormittags 107 Uhr, vor dem unter- K i , ; s u 1: Nr. 19222 vom 30. Oktober 1878 über | [11495) Bekanntmachung. he be L Dn Sie L zeichneten Geriht, Neue Friedrichstraße 13, Erd- 1000 4, zahlbar am 13. Oktober 1898, wenn die ver- | Auf den Antrag der unverehelihten “Wilhelmine

Beschreibung: Alter 29 Jahre, Größe circa 1 m n z i d r e geshoß, Flügel C. Zimmer 40, versteigert werden. erte Person noch lebt, Stümke von hier wird der Inhaber des angeblich Das Grundstü> is mit 1,86 4 Reinertrag und E S on. 73834 vom 21. April 1889 über | verloren gegangenen Sparkafsenbuhs der städtischen

pu » DRRE, R D © TTNEINn H cer en

Neuß . | 9, 2n | - E f 1720| 1270| 1770| 1820 39: 73 j gut E e 17,50 y 1907| 19086 | 2000 |: 2071 "566 19/25 19:00 Cel O | 18,90 200 1 0920| 2100 5 153 19/60 19.70 S 19/60 | | 20,00 | 20,00 | 20/60 | 2060 880 20/00 19/84

j | ,

pad . DRRI, NBPOD, D, ©

L ar 19,50 | / : v . . . ' | / —_— j -———— | 19,85 l „Sh e Mvold j s ie | 17,50 | 18,50 | 19,00 - | 10/80 Weeisenbeta 4 P. 15,60 | E 1640 | 16,50 i 1 242 16,27 15,50 6, A Reali Neegiau A 15,10 | 16 30 | 16,80 | 1760 18/00 : P n O A : : [12184] Etetbrie G SLLVgung, d | welcher Kaufliebhabe ah vorgängiger Anmeldung E e s | | c I | C A . . á i i elder Rauslte rn n ( Bou S 20,40 20/60 20/80 | 30/80 21:00 1076 20/68 S M j Pauly Pam 23. Juni 1828 u Zduny, Kreis Kro- die Besichtigung des Grundstüds mit Zubehör ge- (aa) Schmied eie Bred Herbsen, als Placiéde Mobr, ‘4 otel Wiener Hof wu Frarffudta M. R R | | 50 l a H ' 40, i: i; ; 2K i | s : „f d. er Schmied Heinr rede zu N , 4 - Bir C 18/00 | 1800 | 1880 | a ® . i; : : : Lal Jean, egen S Uites br nq: gie S eo 6. Mai 1898. Vormund des uneheliden Kindes der Karoline | zahlbar am 1. April 1898, beantragt. Der In- E Ats E s 998 18,69 18,32 . 9e - 1881 erlassene und unter dem 30. August 1882 er- Großherzoglih.s Amtsgericht. Schüngel, Namens e Ange Or N hat s S Le mas wixd au rorers R L » : : : A s e , - , E E d s ug e e E E E ne zurü>genommen. q t =— A aren L reren Nr. 39 S. D lautend Vormittags 10# Uhr, vor dem unterzeichneten E L 15/00 1650 | - 1850 1,90 | 14,90 ° . i 4 : : Sts Lab bet Fönialichen Landaerit T [12204]_ A af auf den Namen „Karl Shüngel Vormundschaft zu | Gerichte, Zimmer 29, anberaumten Aufgebotstermine A s A S 14,00 1480 | 1480 15,60 | 1600 . . s Ï 2 19s i 5 In Sachen der Herzoglihen Kreiskasse zu Hel!m- Herbsen“ über 155 Æ, beantragt. Der Jnhaber der | seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, E A is 1600 | 18600 N E ; 15,28 15,47 | [1218] Ste>briefs-Erledigung. stedt, A Act den Be 1 Bube rkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- E o d d a io 16,50 17,00. | 17,00 100 V 1750 16,00 16,00 Der gegen den Kaufmann Leo Levin Cohn BUanN Pu n S erie ie) ird der auf p Dienstag, den 20, Dezember 1898, Vor- | folgen wird. M., den 6. März 1898 N fs L Las 15.00 15/00 17,00 16,50 vom früheren Königlichen Stadtgericht hier wegen | Ze g Leg Nacbmittaas 4 U ebend mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte | Frankfurt a. M., den 6. März Í s C 16,00 1650 | 1650 1700 | 1700 15,00 . betrüglihen Bankerutts in den Akten 111. 1521. 79 26. August d. Irs., Ao t S | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- Das Königliche Amtsgericht. Abtheilung TV. E E a a L 1400 lib I L 20 T 16350 e 17,20 unter dem 18. Oktober 1878 erlassene und unter | Fester e o nebst Zubebdr wieder | melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Aufgebot. “eda S 14,40 15,20 16,00 16,00 16/80 S E dem 19. Juni 1883 erneuerte Ste>brief wird hiermit Aae, E E FrArolf agg fs A 1 0E (1 Muf Antrag des Britsißers riedrih Börries in s N : f, ' | ' . . Í x R LyODEN. : rolsen, den 14. Apri ¿ uf * E O E 15,60 | 15,60 R S 15,60 15,67 | R 96. April 1898 Königslutter, den 10. Mai 1898. Fürstliches Amtsgeri&t. Abtheilung 11. Hehlen, welcher glaubhaft gemacht hat, daß daëjenige C 1860. 1460 : d 18,00 18,00 Staatsanw [ts&aft bei dem Könt lihen Landgericht T Herzogliches Amtsgericht. Dr. Köhler. Hypothekkapital von 120 4, welches im Grundbu L 15,00 16/80 2 - N : i ; E S ; f Brin>meier. Wird veröffentlicht : von Hehlen Bd. 1 Bl. 68 auf dem Brinksißerwesen O E S 18/80 E 100 19,00 20,00 } 17,90 20,40 [12186] Ste>briefs-Erledigung. Arolsen, den 14. April 1898. No. ass. 67 daselbst aus ter Obligation ‘vom E t e e 17,00 1860 | 19/20 90.00 904 19,00 19,00 Der gegen den Handelsmann Siegfried Mendel- Kleikamp, 20. März 1929 bézw, Vex Jetter nom De Es a a 15,2% R 2 19 50 N 18,87 19,00 4 fohn, am 19. Januar 1849 zu Heilsberg geboren, t Miaa b E bitt in Oppenheim Gerichtsschreiber Fürstl. Amtsgerits. 11. 1838 für die Ge s Eettee R eo e ra d e 12,70 14,90 15,20 15,80 16/90 : ° e s . ° wegen Betruges in den Akten J. IIT A. 1153. 79 wilde ¿laubhaft endet Vat daß sie Eigentbümerin G E Dis erde bereits E dem l Oktober 1878 Bruchsal . L dis 1850 | 1850 Ss In é ¡ z j : unter dem 12. Oktober 1881 erlassene und unter dem | ¿x Großh. Hess. Schuldverschreibungen à 200 4 | [8820] , Aufgebot. ; urid ablt der Inhaber der darüber ausgefertigten t x , 9 , . 6. November 1882 erneuerte Stéê>brief wird hiermit Nr. 77 855 77 856. 83 341 des Cisenbabn- Anlehens Der Arbeiter Friedrich Fels aus Beli>ke hat das Schuld- und Pfandurkunde aber unbekannt ist, werden Allenstei afer. zurückgenommen. ; von 1876 ist univ diese Squldverschreibungen ver- Aufgebot des angebli; verloren segangenen Spar- ber unbtauate Inkabet- 1nd aé, was G ua enflin . 0 e 16,00 1675 | 16,75 17,50 17,50 ] Berlin, den 28. April 1898. : loren hat, werden alle diejenigen, welhe Ansprüche kafsenbuhes der biesigen ftädtishen Sparkasse Hypothek Anspru machen, aufgefordert, spätestens in Thorn A E 17,00 17,00 17,30 1750 586 . . Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I. ég Beate s SCulEbalSreibungen zu echeben Nr. 24 332 über 337,87 4, ausgestellt für ihn selbst, d f den 15, Juli 1898, Morgens 11 Uhr 16,00 16,50 16,50 17,00 17,09 al TTEO LEOn V ARES C A Labes acfadloruert ihre Ansprüche geltend zu machen | beantragt. Der Inhaber des Buchs wird aufge- bo dém itecrcSn ien Gerichte Tabeitrinüden Auf- 16,70 16,90 17,10 17,30 17,50 155 172 f K. Württemb. Staatsanwaltschaft Tübingen. | nd bei unterzeihnetem Gericht spätestens bis zum | fordert, spätestens in dem auf den 23. Juui 1898, botstermine die Schuldurkunde vorzulegen - oder 16,00 16,50 17,50 17,50 18,00 138 2 De In der Strafsache gegen den am 21. August 1875 | Auf ébotstetmine am Montag, 28. November | Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeineten Ge- etwiti Ansprüche geltend zu machen, widrigenfalls 16,00 16,25 16,25 16,50 16,50 1625 U D zu Stetten, Oberamts Rottweil, geborenen Schreiner | 3898 Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Rr. 16 | riht anberaumten Aufgebotstermin feine Rechte an- bie Go otbekurkunde dem Ei érithiiter:/ gégenider T abuibau ° A 28 15,00 15/00 85 1413 08 Zons, Di en S SG a ammer Labes anzumelden, Anbernialls besagte Shuldvershreibungen e t g Mg M, deus rack g prag en für fraftlos E eE Uni die Hypothek gelöscht E e a D ee ¿ ; j ! wurde dur ejlu r'K. s 5 / : Sal S : 0 Ug Lz 22 | Ug | 28 S | B | 28 202 ie Dertcden Nahe perinlide Bente ks: | Dar ese 1h, Wr 1 Genthin, dh ties Amiegeritt “Dttenfiei den 6, Mal 1898, en i. E ; ,65 15,65 16,50 16,50 1 500 15,00 ; das im Deut]<hen E DENI E ELINDYEN Mors Großh. Heff. Amtsgericht Darmstadt 1. î Herzogliches Amtsgericht. E R al al e Lw Et A A ia fans 0 ausge 8B: ferti E 15,30 17,00 17,00 s ia 16,50 Feyer, Ober-Staatsauwalt, S A Die Firma Klayptott & Voges zu Linden hat | [19905] Aufgebot. ildesheim . E Ee 18,00 18,00 Dis ai 1800 18.00 1810 e {12218] Aufgebot. das Aufgebot des Sparkassenbuhes Nr. 144 517 der Der frühere Schuhmater , jeßige Schaffner e 15,50 15,70 15,80 16,00 1425 15/83 15/90 [12188] K. W. Staatsanwaltschaft Tübingen. Zu Verlust gegangen sind angeblich: Kapitalversicherungsanstalt Hannover über 1790 K | 9gi{helm Drewes in Braunschweig hat das Aufgebot D s S L s E 17:00 17/00 3 040 ‘17:00 17:00 Die wegen Verleßung der Wehrpflicht gegen den 1) 40/0 Aktie der Harmonie - Gesellschaft Nürn- | 98 -) beantragt. Der Jnhaber des Buches wird | dg als Hypothekenurkunde ausgefertigten und abhanden b Sa vi _— _— 17,50 18,50 | s Meyger Christian Haug aus Thalheim, Dberamts | „x4 Nr. 100, auf 100 Fl. Vereinswährüng lautend, | aufgefordert, ‘spätestens in dem auf Sonnabend, | \¿formmenen Erbtheilungsvertrages vom 6. September ; ; Rottenburg, am 26. Oktober 1882 verhängte Ver- 9) Mantel der Obligation der Vereitsbänk Nürn- | den 26, November 1898, Vormittags | 1889, wona< im Gçundbuche von Boimstorf Bd. 1 mögensbeshlagnahme wurde durh Beshluß der K. berg Serie VII Litt. D. Nr: 2808 zu 100 M 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte: an- |'%], 98 beim Anbauüerwesen Nr. aas 29 für den ._ Strafkammer hier vom 7. d. M. aufgehoben. Anf Antrag nachbeztihneter Personen: beraumten Aufgebotstermin seine Rehte anzumelden | inorennen Otto Drewes in Boimstorf eine Den 11. Mai 1898. ad 1 des Rehtsanwalts Dr. Löwenfeld in München f únd -das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Sypothek von 2100 4 eingetragen ist, beantragt. H.-Staatsanwalt Fran k. als Bevollmähtigtén: erklärung desselben erfolgen wird. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späteftens a. des Premier-Lieutenants a. D. Julius Rau in | -Haunover, den 28. April 1838. ín dem auf den 6, Dezember 1898, Vormittags Main [12261] Oeffentliches Aufgebot, Münten, Königliches Amtsgericht. 5 K. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte an St. Avold N A 16/60 16:00 17,00 30 N 19,26 ° 5: ales ti in, Gbr E b. der Kaufmannsgattin Lina Kirschner in A raumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden Demmin . ¿ E L e a a 15/50 8 228 19,00 : C ; é ; ift “unter Fábeung des Schiffers Hinrich “Emil München, in S in iei [11938] : und die Urkunde Voehalened E die Anklam . . 15,50 16,00 1650 1650 179 16,00 s . ; i Jaunen aus Nebel auf Amrum am 10. oder 11. No- c. der P neen n Sofie Jaessing in Frei- | Das Aufgebót hat beantragt der Berginyalide | Krafloserklärung der Ur unde Mos en wird. Greifenberg i. P. s s 15,00 15,00 16 ó N m 900 16,14 16,00 «,D. vember 1897 von Brigthlingsea aus in See ge- berg in Sachsen, in Rott Aloysius Steinhausen zu Bochum, Obermarktstraße Königslutter, den 9. Mai / S / 15.90 16 30 16:50 1870 Tes 16,00 2 31 15,50 16,00 D; angen und ift seitdêm vets{ollen, die Mannschaft d. des Kaufmanns Friy Enimerling in Rott- | Nr, 28, als Vertreter seiner Éhefrau Elisabeth Herzoglichës V ver van a L d e ik e 7D Lo 14 248 : ; “bestand außer dem genannten Kapitän aus zwei d A Rechtsanwalts J. Haefner in Kronach E "a Penn tin ‘So nals (Unterschrift.) C 16,40 16,60 16,60 16,80 16,80 17,00 333 5 i081 1H "E Mann, dem Halbmann Erih Otto Bruno Haa>k | 18 Bevollmächtigten der Glasermeisterswitiwe laewer Ps E R [12206] Aufgebot. E Ca dr s dias 18,50 1850 19/30 f 931 16,61 17,68 . 9, aus Graudenz und dem Koh Julius Andreas G CUN G COITY in Neukenroth Winterberg : Dr. phil. Ernst Id, Erms E a ais A 24 ie Ta 18/00 19,30 l: ' - Ghristian Albrecht aus Ottensen. Es ergeht nun- Katharina Eichhorn u ellfiger J haber der be- 1) des Sparkafsenbuhes Nr. 971 Fol. 2214. gt be agg ves "A t das faekpt vet ad: ; ! 18,00 20 360 18,00 17,98 i mehr an alle diejenigen, wel<e über den Verbleib cia Pete uf e Ee Mete hierauf lautend über folgende Einlagen: am t: 30, Qu ust 1664 ges Dee ju taten R Iaigene vex Ss Bemerkungen. des Fischerkutters „Florentine* und die Art seiner bio späteftens im Aufgebotstermin am Samötäág- uy T Met 166 mit À Thaler, au 30. Sep: 1864, laut welcher für den verftorbenen Oekonomen Verunglü>ung Angabe zu machen im stande sind, | gg, Dezember 1898, Vormittags 9 Uhr, | ¿mber 1866 mit 9- Thaler, atn 27. April 1867 mit | Dietrich Pegold, früher in Königslutter, im Grund- : buche von Königslutter Bd. 1V Bl. 41 bei dem

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark ab det mit i i 600 S Ee Stege wird au ] y D art abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. i , f 4 W g (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist; ein Punkt (. ) in den lebten se<s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt, i me Ae Bee ole ber aron eutschen je R T alige P bcigeafalle deren Krastloß- mt rrogdly gena mi l Péennlie A Wohnhause No. ass 225 eine Hypothek von 3600 46 l 9) des Sparkassenbuches Nr. 984 Fol. 234A, | eingetragen steht, beantragt. Der Inhaber R De

ues cs bek fun fark suck moINR N N non

[S [ans

E Gs urs R A prt iem D R n s bs D en° .

des BNORB, P, ©

bd d9 TDorENnRnR R R n nennen en

A _— e 17,00 18,00 \ i

Trier i U 16,00 16,00 16,40 16,60 16/80 17,00 I O S Landshu C N 13/98 15,59 16,13 17,74 18,28 19/89 2 467 17,35 16,65 a O E 16,00 16,20 16,80 17,00 17,80 5 211 16,50 16,08 Winnenden 16,00 17,70 17,80 18/30 18,40 19,00 4 269 18,00 17,60 Bopfingen C R 16,40 16,40 17,20 17,20 17,80 17/80 1266 16,88 16,20 S 16,00 16/60 16,80 17,09 17,20 17,60 643 17,55 16/85

* - s“ . . . . * . . . . . .

«P RRRD,

baxk =

hörde L von ihrer Kenntniß des Sachverhalts | „rx[ärung erfolgen wird.

V Frievei Nürnberg, 6. Mai 1898, ü Einlagen: am 30. September | kunde wird aufgefordert, späteftens in dem au Ss e Dia Kgl. Amtsgericht. 1364 mit dThale em 18. Suli 1865 mit 10 Thaler, 6, Dezember 1898, Vormittags 9

vor dem unterzei<neten Gerichte anberaumten

Dex BVorsiyende Der Kgl. Amtörichter: (L, 8.) Vogl. s b des Königlichen Preußischen Seeamts Tönning. er Kal. Amtbrich idsammen, mit Zusen Be R AREA De léteciilte - seine Dee GUNRIG 1