1898 / 122 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[14828] Georgs-Marien- Bergwerks- und Hütten-Verein.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, den S. Juni d. J., Vor- mittags A1 Uhr, im Hotel Schaumburg zu Osna- brüdck jtattfindenden außerordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung : / Beschlußfassung über Fortführung oder Ein- stellung des Bergwerksbetriedes am Piesberge.

Anmeldungen zur Generalversammlung nah Maß-

abe der Vorschriften des § 16 des revidierten Statuts werden im Hauptbureqgu unserer Ge- sellschaft in Osnabrück am Montag, ven

Mittwoch, den 8. Juni d. J., bis eiue Stunde vor Eröffnung der Generalversammlung vom Vor- stande entgegengenommen. z

Bei der Anmeldung muy ein vom Anmeldenden unterschriebenes, nach der Nummernfolge geordnetes Dis der zu vertretenden Aktien überreicht werden.

Ein Bericht des Vorstandes über die Sachlage wird vom 4. Juni ab auf Wunsch dur unsere Firma verabfolgt. ;

Osnabrück, 24. Mai 1898.

Der Auffichtsrath des Georgs-Marien-Bergwerks- und Hütten-Vereins.

L Th. Hartmann.

6. Juni, am Dieustag, den 7. Juni und am

[14718} Activa.

Mi A

455 945/63

398 348/61 883 920/78 255 454/07

1 993 669/09

Fabriken, Grundstücke, Magazine und Inventar A

Rohmaterialien, Waaren und Kom- missionsläger

Kassa, Wechsel und Effekten .. ….

Diverse Debitores

Vilanz-Konto pr. 31. Dezember 1897,

PassiVva.

M

1 250 000|— 40 000|— 147 421|— 994 802/35 1445/74

Aktien-Kapital-Konto Hypothe?-Konto

Dtverfe Kreditores Gewinn- und Verlust-Konto . . ..

1993 669/09

Deutsche Sprengftoff-Actien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrath. Dr. Scharlach, Borsigender.

Der Vorstand. Dr. G. Aufschläger.

Nachgesehen, und mit den Büchern übereinstimmend befunden.

Hamburg, den 14. Mai 1898.

Der becidigte Vücher-Revisor :

A) [14699]

F. Busse.

Vilanz der Spinnerei und Weberei Hüttenheim- Venfeld

Activa.

Á 8 1008 807/61 35 109/21 1043 916/82 20 878/32

T 685 539/08 52 82/01 1738 358/04 86 917/90 42 231/64

4 228/46

Fabrik-Gebäude Zugang

2%/0 Abschreibung . Fabrik- Einrichtung

0% Abschreibung . Arbeiterwohnungen 109% Abschreibung. . Liegenschaften Mobilien Werkzeug-Maschinen u. Werkzeuge 10% Abschreibung . .

Wasserbau

28 502/63

2 850/26

53 937 30

5 908/24 59 84604

10% Abschreibung. . .. 5 984/60

Kassa und Wechsel Debitoren 6

43

Soll. Ligne

ver 8... Dezember 1897.

1 023 038

16!

38 056 248 _

25 692:

53 861/44 Vorräthe 560 152/46

80 796/21

_Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1897.

T assiva.

M. A M, A

Aktien-Kapital 2 500 000'— Rückständige Dividenden 995| Neservefonds 29 950/4 Kreditoren 1614 650/27 Gewinn 183 167/66

91 440

46 923/91

4 328 763/34 Haben.

28 763/34

M |H 120 859/54

Abschreibungen 183 167/66

304 027/20

M, | 1 512/05 194/86 302 320/29

304 027/20

Bortrag Eingang auf äbgeschriebene Forderung Brutto-Gewinn

Laut Beschluß der ordentlihen Generalversammlung vom 21. Mai a. c. wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1897 auf 50/0 - festgeseßt und gelangt gegen Aushändigung des Dividenden-

\heines Nr. 16 bei unserer Gesellschaftskasse « den Herren von Erlanger R W. H. Ladenb mit A. 25.— per Stück sofort zur Auszahlung. Hüttenheim i. E., den 23. Mai 1898. Die Di

[14166] Schönebeck-Elmener Straßenbahn, E are: g om L.

|

Á. A

65 000

30 000/- 7 848 6 267

Bahnbau-Konto, unverändert. . . , Grund- und Gebäude-Konto, desgl. . Wagen-Konto nah 10 9/6 Abschreibung Pferde-Konto (siehe Bericht Nr. 3) . Bekleidungs-Konto, Inventurbestand 1866 Geschirr-Konto, desgl 300 Fourage-Konto, desgl 43 Material- u. Inventar-Konto, desgl. 1 202 Kautions-Konto 6 100| - Bankdeponat-Konto 6 1272 Kassa-Konto 40/42 Außenstände 89/2 Unfall - Versicherungs - Konto (voraus- bezahlte Prämie) .. 352 123 556/12|

Debet.

Sa. Gewinu- und BéobcifiRcAnunsx am L. April 1898,

in Süttenheim, «& Söhne in Frankfurt a. M., urg « Söhne in Maunheim,

Jarislowsky « Co. in Berlin

rektion.

Actien-Gesellshaft in Schönebeck. April 1898. Passiva. M. A 48 000|— 73 000|-— 2 556

Aktien-Kapital Obligationen Ueberschuß

123 5956/12 Credit.

M A 1 70976

insen und Diskont . .. 9 002/10

öhne und Gehälter Fourage S S 5 613/98 VBersicherungs-Ausgaben . . . é 280/70 Abgaben a 99/50 ufbes{lag und Pferdekur 311187 3zagen-Unterhaltung m. Abschreib. . . .| 1764/90 Geschirr-Unterhaltung 138/51 Gleis-Unterhaltung 689/13 Unkosten 884/69 ferde 717180

i 650/22 Bekleidungéskosten . 260/52 Gebäude-UÜnterhaltung . .. 316/33 Materialyverbrauch 281155 Ungedeckter Verlust aus den Borjahren

275/37 Uebershuß . . 2 556/12

M | S Fahrgeld-Einnahme . 125 321/55 Dünger 84|— Pacht und Miethe 147/50

Sa. | 25 553/05

Vorstehende Bilanz ist nebs Gewinn- und versammlung heute genehmigt worden. 1, Juni ab gegen Vorzeigung der Aktien bei der

genommen werden fann. Schönebecck, den 12, Mai 1898.

Blüthgen.

Sa. [25 553/05 Verlust-Rechnung von der 12. ordentlihen General-

Die Aktionäre empfangen eine Dividende von 3 9%, welhe vom

Firma Carl Delius in Magdeburg in Eu:pfang

Der Vorstand.

Decker.

s

[14719 Aufforderung.

Nachdem die. Aktiengesellshaft „Stahlwerk Augustfehn, Aktien - Gesellschaft, vormals Schulße Fimmen «& Co,“ zu Augustfehn in eine Gesellihaft mit beshränfter Haftung unter der Firma „Stahlwerk Augustfehn, Gesellschast mit beschräukter Haftung“ umgewandeit ift, werden die Gläubiger der ersten Gesellsihaft gemäß S 79 des Reichsgeseßes vom 20. April 1892 hier- dur aufgefordert, fich bei der Unterzeichneten zu melden.

Oldenburg, den 23. Mai 1898.

Für das Stahlwerk Augustfehn Gesellschaft mit beschräukter Haftung : L. Kellner.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genoffenschaften.

Keine.

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

aa F, Württb. Landgericht Stuttgart. In die Liste der dies\eits zugelassenen Rechts- anwalte ift heute eingetragen worden : Wilhelm Goessler in Stuttgart. Den 20. Mai 1898. Der Präsident: Landerer.

[14762] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt, Justiz-Rath Ioseph Pape zu Büren ift gestorben und deshalb in der Liste der bei dem Königlichen Landgerichie hierselbst zugelassenen Rechtsanwalte gelöst.

Paderborn, 23. Mai 1898.

Der Landgerichts-Präsident.

9) Bank - Ausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[14839] Deutsche Landwirtshafts-Gesellshast.

Hierdurch berufe ich nach Maßgabe des § 26 des Grundgesetzes die Hauptversammlung l der Deutschen Landwirtschafts - Gesellshaft nach Dresden, Zinzendorfstraße 17, Evang. Vereins- haus, Saal A., auf Sonnabend, den L. Juli 1898, Nachmittags A Uhr. Tagesordnung :

1) Eröffnung dur den Präsidenten.

2) Geschäftlih-s.

a. Jahresbericht für 1897. :

b. BVorlaze des NRechnungsabschlusses für 1. Ja- nuar bis 31. Dezewmbrr 1897 und Entlastung durch die Hauptversammlung.

, Die Wanderausstellungen und Wanderver- sammlungen der folgenden Jahre. Beschluß für 1901.

. Wabl des Präsidenten für 1. Oktober 1898 bis 30. September 1899.

. Ergänzungswahl des Vorstandes für 1. Ok- tober 1898 bis 30. September 1899 bezw. 1900.

, Ergänzungswabl des Gesawmtausschusses für 1. Oktober 1898 bis 30. September 1899 bezw. 1900. ; :

3) Die Entwickelung der Landwirthschaft im König- reih Sachsen in den leyten zwölf Jahren. Berichterstatter Herr General - Sekretär Geh. Oekonomie - Rath Professor von Langsdorff, Dresden. L

4) Anträge und Mittheilungen (erstere sind {hristlich einzureichen).

Dresden, den 20. Mai 1898.

Der Präsident Deutschen Landwirtschafts - Gesellschaft. Friedrich August Herzog zu Sachsen.

E Rie iel [14779] \ Von der Berliner Bauk hier ift der Antrag geftellt worden, 6 1 500 000 Actien der Wagenbau- austalt uud Waggonfabrik für elektrische Bahnen (vorm. W. C. F. Busch) in Hamburg und zwar #4 1000000 Nr. 1 bis 1000 dividendenberechtigt vom 1. Oktober 1897 und 5 50000 Nr. 1001 bis 1500 dividendenberechtigt vom 1. April 1898 ah zum Börsenhandel an der hicfigen Börse zuzulassen. Berlin, den 23. Mai 1898.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Landau.

der

[14780] i : Von der Firma Delbrück Leo & Co. hier ist der Antrag gestellt worden, 3 000 000 Aktien der Gladbacher Rückverficherungs - Actien : Gesellschaft in M.-Gladbach Nr. 1 bis 2000 à #4 1500 zum Börsenhandel au der hiefigen Börse zu- zulassen. Berlin, den 23. Mai 1898.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Landau.

[14778] Von der Firma Boru « Busse, Gebr. Gutten- tag und der Berliner Bauk hier ist der Antrag geftellt worden, nom. 4 4000 000 4°/cige Theilschuld- P rena, eingetheilt in 3000 Stüdck Litt. A. Nr. 1 bis 3000 à Æ 1000 und 2000 Stück Litt. B. Nr. 3001 bis 5000 à 500 M, rückzahlbar vom 1. Juli 1906 ab mit 103%

.

zum Börsenhaudel an der Hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 23. Mai 1898.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin,

Landau.

[14745] Bekanntmachung.

Von dem Bankhars J. L. Fink Hier i} hei uns der Antrag auf Zulafsung vou (6 1 000 090 47 °%/9 Hypothekar - Aulcihe der Aunweiler Emaillirwerke vorm. Franz Ullrich Sue. in Annweiler zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., dea 21. Mai 1898.

Die Kommission für Zulassung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

(147460] Bekannimahung.

Von dem Bankhaus M. A. von Rothschild «& Sue. hier ifi bei uns der Antrag auf Zulassung von 6 20000 000 unverloosbare 37 % Pfaudbriefe der Bayerischen Hypotheken und Wechselbank in München zum Haudel und E SENELURA an der hiefigen Börse eingereicht worden. Frankfurt a. M., den 23. Mai 1898.

Die Kommission für Zulassung von Werthpapieren au der Börse zu Frankfurt a. M.

Hülfskassen für Beamte der Deutschen | Reichs-Post- und Telegraphen-Verwal- k tung (früher Bothe*sche Kassen). Fo Die diesjährige ordentliche General- F versammlung findet Sonnabend, den 25. Juni d, J., Abeuds S Uhr, im F großen Hörsaale des Postgebäudes, Artillerie- F straße 4a/b., hierselbst statt. [14827] È Die Tagesorduung derselben bilden : 4 1) Rechenschaftsberiht für das Fahr 1897. 2) Bericht der Revisionskommission. 3) Antrag des Auffichtsraths" auf Beschluß- | faffung über : ; a. die Hinausschiebung des Zeitpunktes der Inkrastsezung des elften Statuten- ß nachtrages auf den 1. Januar 1899, . die Festseßung der Höhe des aus dem F Pensionszushußergänzungsfonds zu ge- p währenden Ergänzungs8zuschusses. 4) Ergämungswahl zum Auffichtsrath und Neuwahl der Revifionskommisfion. Berlin, 24. Mai 1898. Der UAufsfick@tsrath.

A T

[1451] Preußishe Central- Bodencredit-Actiengesellshaft.

Status am 30. April 1898, Activa. Kafsa-Bestand (inkl.Giro-Gut- haben bei der Reichsbank) . M Anlage in Lombard-Darlehns- Gesäften E T e Laufende Nehnung mit Bank- häusern (gem. Art. 2 sub 8 Des S e008 Anlage in Hypotheken-Dar- lehnsgeshäften . s Anlage in Kommunal-Dar- lehn8geshäften. . . . « Anlage in Werthpapieren (ge- mäß Art. 2 sub 8 des wbt E C d Grundstücks-Konto a. Geschäftslokal (Unter den S E D l a 2 Geschäftslokal (Unter den Linden 33 u. Charlotten- straße 37/38) 46 1 800 000 abzüglich Hypotheken 1 000 000_ b. Sonstiger Grundbesitz (Art. 3 al. 1 des Statuts) Zentral-Pfandbrief- und Kom- munal - Obligationenzinsen- Konto . . M.3 472 870.60 noch nit ab- gehoben 77497650 ,

Berschiedene Aktiva .

1 154 983. 19, 656 110. 90,

337 813. 90. 493 826 926. 96 243 307.

2 618 210. 30,

1 400 000. -—,

800 000.

942 522.

2 697 894, 10, Cy 2 541 999, 26, A. 9563 219 767. 99,

PasSÀiva,. Eingezahltes Aktien - Kapital A 28 790 340. Emittierte kündbare Zentral- De As 3 000. Emittierte 59/9 unkündbare Zentral-Pfandbriefe . . . , 2 550. Emittierte 47%, unkündbare Zentral-Pfandbriefe . . 4 700. Emittierte 4% unkündbare Zentral. Pfandbriefe . 112 555 000. Emittierte 34 0%/4 unkündbare Zentral-Pfandbriefe . 357 086 700. Emittierte 34 9%/ Kommunal- Da e 49 922 800. Depositen gemäß Art. 2 sub 7 des Statuts (mit Einschluß des Check-Verkehrs) . . . R None ¿ e Meserve-Vorttrag « « « « Hypotheken - Kommunal - Dar- lebhnêzinsen- u. Verwaltungs- Get L 4 Verschiedene Passiva . . . , 2 629 514. 44. M 563 219 767. 99. Berlin, den 30. April 1898. Die Direktion.

[14765] Omnibus „Reform“

Ges. mit beschr. Haftung in Liquidation. Etwaige Forderungen an obige Gefellschaft sind zu richten an Müller & allach, Oranien-

ftraße 103, Die Liquidatoren:

2 773 592. 56,

Eisenbahu-Wagenbau in Breslau

der Breslauer Actien - Gesellschast für

Wallach. Kaufmann, Jsfaac,

4 987 637, 45. 335 563. 69.

4 128 369. 85.

M 122.

i Vierte Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 25. Mai

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen-, Muster- latt unter dem Titel

Fahrplan-Bekanntmachungen der deutshen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen

Central-Handels-Register für das Deut

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Berlin auch dur die Königlihé Expedition des Deutschen Neichs- und Königlich

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

ost - Anstalten, für reußischen Staats-

1898,

7 E - "Va GRARASzS O U MGAZLS "aan OGZEMOGT und Börsen-Registern, über Patente, Gebxauchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

sche MNeich. (x. 1224)

Das Central - Handels - Register für das Le Reich erscheint in der Regel täglih. Der

Bezugspreis beträgt U Insertionspreis für den

46 50 für das Viertelja Naum einer Druckzeile 80 S.

. Einzelne Nummern koften 20 §.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgefellshaften auf Aktien werden nach Eingang verxselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreich Sa! en, dem Königreich Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden erfteren wöchentlich, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Aachen,

Unter Nr. 2328 des Gesellschaftsregisters wurde die Firma „Walheiwer Kalkwerke, Gesellschaft mit beschränkter Haftuug““ mit dem Siße zu Walheim als Zweigniederlassung der „Walheimer Kalkwerke, Gesellschaft mit beschräukter Haf- tung“ zu Köln cingetragen.

Die Rechtsverhältnisse der Gesellschaft sind:

„Durch die vor Notar Justiz-Rath Niffart zu Köln am 8. und 14, Februar 1898 gethätigten Gesell- schaftsverträge ist die Gesellshaft errichtet.

Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb und die Ausnußzung derx von der Gesfellshaft übernommenen und noch weiter zu errihtenden Kalkwerke, sowie der Kalkberge und Terrains in Walheim; ebenso der Betrieb und die Nußbarmahung aller mit der Ds von Kalk verbundenen Nebenbetriebe, erner der Erwerb und die Ausnußung von an an- deren Orten gelegenen Kalkterrains und Kalkwerken sowie die Betheiligung an folchen. s

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 250 000 M

Den Gesellschaftern Philipp Moriß Wulf und Siegfried Wulf, beide Banquiers, zu Köln wohn- haft, sind als Werth deren Sacheinlagen je 90 000 A. gutgeshrieben. Die Sacheinlagen der genannten Ge- sellschafter bestehen in den nachbezeihneten in der Gemeinde Walheim gelegenen Kalkwerken, Kalkbergen, Terrains, Ringofen, Wohnhaus, Bahuanschluß, allen zum Betriebe der Kalkwerke erforderlichen Werkzeugen . und fo weiter, von welchen Realitäten jedem der genannten Einbringer die unabgetheilte Hälfte gehört.

Die zugehörigen Grundstücke sind gelegen in der Gemeinde Walheim und katastriert, wie folgt:

Slur 7, Parzelle 1602/604 Hofraum und Wiese „SErdbuschbend“ 37 a 71 qm;

Glur 8, Parzelle 572/108 „Der Erdbusch*, Holzung, 45 a 56 qm; Parzelle 573/108 daselbst, dito, 45 a 62 qm ; Parzelle 574/108 daselbsi, dito, 45 a 56 qm; Parzelle 563/108 daselbst, dito, 45 a 60 qm; Par: zelle 568/108 daselbst, dito, 45 a 63 qm; Parjzelle 967/108 dafelbst, dito, 45 a 62 qm;

Flur 7, Parzelle 1604/604 „Erdbuschbend“, Wiese, la 29 qm, Parzelle 1601/606 daselbst, Wiese, 23 a 75 qm, Parzelle 1519/598 „Pelchershlack“, Aer, 29 a 32 qm; f

Flur 8, Parzelle 571/108 „Der Erdbus*, Holzung, 45 a 70 qm und Parzelle 570/108 daselbst, dito 45 a 956 qm.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen guR den Reichs-Auzeiger und die Kölnische

eitung.

Zu Geschäftsführern der Gesellshaft sind bestellt : D Siegfried Wulf und 2) Philipp Moriß Wulf, beide in Köln wohnend, und ist ein Jeder derselben für sich allein berehtigt, die Gesellschaft zu ver- treten.“

Aachen, den 17. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. 5, Aachen. [14767] Unter Nr. 2329 des Gesellschaftsregisters wurde die Firma „Rheinische Nadelfabriken, vorm. H. F. Neuß“ mit dem Siye zu Aachen ein- getragen.

Die Rechtsverhältnisse der Gesellschaft sind:

„Die Gesellsckaft if eine Aktiengesellschaft.

Gegenstand des Unternehmens ift:

a. die Uebernahme und der Betrieb der bisher unter der Firma H. F. Neuß betriebenen Nadel- fabriken,

þ. die Anfertigung und der Vertrieb von Ma- schinen, Maschinentheilen, Konstruktionen und Stahl-

waaren aller Art, Nadelfabrikation

G die Gerbeung dienenden Glasftäben,

d. der Erwerb, die Pachtung und Errichtung von Anlagen, welche zur Erreichung der zu þ. und c. ge- dachten Zwecke dienen, sowie die Errichtung von Zweigniederlassungen und der Ankauf oder die Be- theiligung an anderen industriellen Unternehmungen, deren Geschäftsbetrieb P den vorgedachten Zwecken in Beziehung steht. Die Dauer der Gesellschaft ift niht beshränkt. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 430 000 4, eingetheilt in 430 auf den Jn- haber lautende Aktie zu je tausend Mark.

Die e emzeiiwge der Gründer sind durh Wewerfungen vollberihtigt und zwar in folgender

e: Die Gründer Hubert Friedrich Neuß und Ernst Neuß bringen in die GIR ein und leßtere übernimmt von denselben das gesammte Vermögen der Pirna H. F. Neuß in Aachen mit allen Aktiven e assiven und mitsammt dem Rechte, die Firma n der Liteatbenen Weise fortzuführen, bezw. in der Gesellschaftsfirma zu benußen. Die Uebertragung gfolgt auf Grund des Abs luffes der Bücher der Firma H, F. Neuß per 30. Juni 1897 nah der dem

von zur

[13686]

4

C C I A Il B Li R MERC S Ed t R Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich““ werden heut die Nrn. 122 A. und 122

S Nov Enge angefügten und dazu paraphierten ilanz.

Der Gefsammtpreis hierfür ist auf 427 000 M fest- gefeßt, woran Hubert Friedrih Neuß mit 375 000 M und Ernst Neuß mit 52 000 A betbeiligt it. Für diesen Betrag erhält Hubert Friedrich Neuß 375 und Ernst Neuß 52 rehtlich als vollbezahlt geltende Aktien der neuen Gesellschaft zu je 1000 M

Die Gründer L Neuß, Schleicher und Driefsen bringen in die Gesellschaft ein und leßtere übernimmt von denselben ihr in der vorerwähnten Bilanz auf- geführtes Guthaben gegen die Firma H. F. “ar von je taufend Mark, zusammen dreitausend Mark. Kür diesen Betrag erhalten dieselben dret rehtlich

% vollbezablt geltende Aktien der neuen Gesellschaft zu je tausend Mark.

Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern; diejelben werden vom Aufsichtsrath ernannt So lange der Vorstand aus einem Mitgliede besteht, genügt dessen Unterschrift zur rehtsgültigen Zeichnung für die Gesellshaft. Die Zeichnung der Firma kann au durch Prokuristen gesehen, jedo müssen immer je zwei Prokuristen gemeinschaftlih unterzeihnen. Besteht der Vorstand aus zwei oder mehreren Mitgliedern, so ist die Unterschrift zweier Mitglieder des Vorstandes er- forderlih. Die Zeichnung kann alsdann au dur ein Mitglied des Vorstandes in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder dur je zwei Prokuristen ge- \{ehen.

Der Aufsichtsrath besteht aus mindestens drei und höchstens sieben von der Generalversammlung zu wählenden Mitgliedern. Die zu Aachen abzuhaltende ordentlihe Generalversamtnlung is von dem Vor- fißenden des Ausichlsrathes alljährlih innerhalb der auf den 30. Juni folgenden ersten 4 Monate des Jahres einzuberufen. Außerordentliße General- versammlungen können jederzeit durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes einberufen werden.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch einmalige öffentlihe Bekanntmachung und zwar mindestens fiebenzehn Tage vor dem Tage der Versammluna. Der Tag der Berufung und der Tag der Generalversammlung sind hierbei nit mit- zurechnen.

Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen durch Einrücken ia den „Deutschen Reichs- Anzeiger“. Jede Bekanntmachung gilt als gehörig publiziert, wenn sie einmal durch den „Deutschen Reichs-Anzeiger“ veröffentli ist. Es steht dem Aufsichtsrathe frei, die Veröffentliungen der Gesell- haft auch in andern Blättern anzuordnen; jedo ist von der Beobachtung dieser Anordnungen die Gültigkeit der Berufung der Generalversammlung nicht abhängig.

Die Gründer der Gefellshaft, welhe sämmtliche Aktien übernommen haben, sind die oben Genannten :

1) Hubert Friedri Neuß, Kaufmann zu Aachen, 3 Ernst Neuß, Kausmann zu Aachen, 3) Frit Neuß, junior, Kaufmann zu Aachen, 4) Erich Sle1cher, Prokurist in Aachen, 9) Eduard Driessen, Prokurist zu Aachen.

Zum Vorstand der Gesellshaft is gewählt der Kaufmann Ernst Neuß zu Aachen.

Dex erste Aufsichtsrath besteht aus:

1) Hubert Friedri Neuß, Kaufmann zu Aachen, 2) Eduard Neuß, Rentner zu Hamburg, 3) Hermann Charlier, Kaufmann zu Aachen.

Der Prüfung des Gründungsherganges sind bestellt gewesen :

Der Nechtsanwalt Eugen Mayer und der Syndikus der Handelskammer Dr. Lehmann, beide zu Aachen.“

Aachen, den 20. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. 5.

Aachen. [14769]

Bei Nr. 1560 des Prokurenregisters, woselbst die dem Eduard Speck in Aachen für die Firma J: Cüpper Sohn“ in Aachen-Burtscheid er- theilte Prokura verzeihnet steht, wurde in Spalte 8 vermerkt: Die Prokura ist erloschen.

Unter Nr. 1798 des Prokurenregisters wurde die für vorstehende Firma dem Friß Geusen in Aachen- Burtscheid ertheilte Prokura eingetragen. Derselbe ist berechtigt, die Firma „J. Cüpper Sohn“ ge- meinshaftlich mit einem der bereits bestellten Pro- kuristen Paul Simons, Peter Kleinen und Walter Polch per procura zu zeichnen.

Aachen, den 21. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abth. 5.

Aachen. [14768] Bet Nr. 1707 des Prokurenregisters, woselbst die dem Rentner Wilhelm Schaaf sonior und Friy Schmiß zu Aachen für die Firma „J. Kaul- hauseu «& Sohn“ daselbst ertheilte Kolletiy- prokura verzeichnet steht, wurde in Spalte 8 vermerkt: Die Prokura des Friß Schmitz ift erloshen und der Rentner Wilhelm Schaaf senior von jetzt berechtigt, allein die Firma per procura zu zeichnen. Aacheu, den 21. Mai 1898. Königliches Amtsgericht. Abth. 5.

Bergen, Rügen. [14614] In unser Firmenregister ist unter Nr. 276 die irma „Otto Schneider“ mit dem Sitze in ergen a. Ng. und als deren Inhaber der Kauf-

mann Otto Schneider in Bergen a. Rg. eingetragen

worden. Bergen a. Rg., den 10. Mai 1898. Königliches Amtsgericht. 11,

r R ————

Bergen, Rügen. [14610] In unser Firmenregister is unter Nr. 277 die Firma „J. Herr“ mit dem Sitze in Safiniß und als deren Inhaber der Kaufmann Johaun Herr in Safßniy eingetragen worden. Bergen a. Rg., den 11. Mai 1898. Königliches Amtsgericht. 1IL.

Bergen, Rügen. [14609]

In unser Firmenregister i unter Nr. 278 die Firma Gust. Hellwig, mit dem Site in Bergen a. Rügen und als deren Inhaber der Färberei- besißer Gustav Hellwig in Bergen a. Ng. eingetragen worden,

Bergen a. Rg., den 16. Mai 1898. Königliches Amtsgericht. I. Bergen, Rügen. [14613] In unser Firmenregister ist unter Nr. 279 die Firma Gustav Thesenvis mit dem Sitze in Sgr und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Thesenvitz in Sagard eingetragen worden.

Bergen a. Rg., den 16. Mai 1898. Köngliches Amtsgericht. I. Bergen, Rügen. [14612]

In unser Firmenregister is unter Nr. 280 die Firma C. Albrecht mit dem Sitze in Gingft und als deren Inhaber der Apotheker Carl Albrecht in Gingst eingetragen worden.

Bergen a. Ng., den 16. Mai 1898. Königliches Amtsgericht. 11. Bergen, Rügen. [14611]

In unser Firmenregister is unter Nr. 281 die Firma Victor Stegemann mit dem Sigze in Sagard_ und als deren Inhaber der Apotheker Victor Stegemann in Sagard, eingetragen worden.

Bergeu a. Rg., den 16. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Ik.

Berlin. Handelsregifter [14832] des Königlichen Amtsgerichts T zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 20. Mai 1898 find am 21. Mai 1898 folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 16 220, woselbft die Aktiengesellschaft in Firma :

i Breslauer Discouto-Bauk mit dem Siye zu Breslau und Zweigniederlassung zu Berlin vermerkt steht, eingetragen : _ In der Generalversammlung vom 2. April 1898 ist § 11 des Gesellshaftévertrages geändert worden. Das Vorstandsmitglied Theodor Winkler hat seinen Wohnsiß von Gleiwiß nah Breslau verl-gt.

Dem Franz Schüß zu Berlin i} für die vor- genannte Aktiengesellschaft derart Prokura ertheilt, daß derselbe befugt ist, die Firma der Gesellschaft mit einem Mitgliede des Vorstandes oder mit einem anderen Prokuristen der Gesellshaft zu zeichnen.

Ferner is dem Georg Schneggenburger zu Berlin und dem Arnold Böhm zu Gleiwiß für die vor- genannte Aktiengesellschaft derart Kollektivprokura ertheilt, daß jeder derselben berehtigt ift, in Gemein- haft mit einem Vorftandsmitglied (Direktor) oder einem stellvertretenden Direktor oder zwei anderen Prokuristen die Firma zu zeihnen und die Gesell- haft zu vertreten.

Dies ist unter Nr. 12829, 12830 und 12831 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Berlin, den 21. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89. 14833]

Berlin. Handelsregifter des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin.

Laut Verfügung vom 20. Mai 1898 i am 21. Mat 1898 Folgendes vermerkt:

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 17526, woselbst die Handelsgesellschaft

Wolf «& Voß

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Kaufmann Carl Voß i} aus der Handels- gesellshaft ausgeschieden.

Die Frau Margarethe Wolf, geb. Weigel, in Berlin is am 18. Mai 1898 als Handels- gesellschafterin eingetreten.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 15 085, woselbst die Handelsgesellschaft : __ Seinemann «& Co. mit dem Sitze zu Berlin vermerkt fteht, ein- getragen: _ Der Kaufmann Wilhelm Richard Otto Goss in Berlin if aus der Handelsgesellshaft aus- elQleden, Zur Vertretung der Handelsgesell- chaft ist nur noch der Gesellshafter Stuten- beder ereGtigt. In unser Gesell\chaftsregister ist unter Nr. 17 636, woselbft die Handelsgesellschaft : ; Herm. Hessler & Co. mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Kaufmann Hermann Hessler zu Berlin feßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort.

Vergleiche Nr. 30 846 des Firmenregisters. Demnächst in unser Firmenregifter unter Nr. 30 846 die Firma: Hèrm. SHessler & Co. mit dem Sige zu Berlin und als deren Jnhaber der Kaufmann Hermann Hessler zu Bexlin ein- getragen worden.

mm

B. ausgegeben,

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr: 12 507 woselbst die Handelsgefellschaft : Y \ / P. Schwenn & Co. mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen : Die Gesellschaft ist tg ads Sai beleier@ ft ff as Handelsges{häft ist auf den Kaufmann Richard Willy Max Retemeyer zu Schöneberg ubergegangen, welcher es unter der Firma: P. Schwennu & Co. Inh. Max Retemeyer

durch gegenseitige Ueber-

fortsezt. Vergleiche Nr. 39 849 des Firmenregisters.

Demnächst ist in Nr. 30 849 die Firma: P. Schwenn & Co.

/ _ Inh. Max Retemeyer mit dem Sige zu Verlin und als deren Inhaber der Kaufmann Richard Willy Max Retemeyer zu Schöneberg eingetragen worden.

Die Gesellschafter der hierselb am 11. Mai 1898 begründeten offenen Handelsgesellschaft : find Mellenthin Meisner ind:

der Kaufmann Emil Meisner zu Charlotten- burg und der Fabrikant Richard Mellenthin zu Berlin. Dies if unter Nr. 18 007 unseres Gesellschafts- regtiters eingetragen worden. Die Gesellschafter der hierselbst am 15. Mai 1898 begründeten offenen Handelsgesellschaft : Josef Berger « Co. sind die Kaufleute : Josef Berger und Armin Husserl, beide zu Berlin. Zur Vertretung derselben ist nur der Kaufmann Armin Husserl berechtigt. Dies is unter Nr. 18 008 unseres Gesellshafts- registers eingetragen worten. In unfer Firmenregister is unter Nr. 28 814, woselbst die Firma: : Wilh. Oppermann mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : x Der Siy des Handelsgeshäfts is nah Char- lottenburg verlegt und deshalb die Firma hier gelöst. In unser Firmenregister if unter Nr. 12735, woselbst die Firma: L F. Hopmann «& Co. mit dem Siye zu Berlin vermerkt \teht, ein- getragen : Die Firma ift in Franz Hopmann geändert. (Vergleiche Nr. 30 847.) Demnächst is in unser Firmenregister Nr. 30 847 die Firma : _ Franz Hopmann mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Hopmann in Berlin eingetragen worden. In unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Berlin : unter Nr. 30848 die Firma: L. Düringshofen und als deren Inhaber der Buchdruckereibesißer Alfred Forsberg zu Berlin, unter Nr. 30 850 die Firma:

A. Bruer Verlag der Berliuer Finanz « Handelszeitung und Bank-Commissions- Geschäft

und als deren Inhaberin verwittwete Frau Anna __ Bruer, geb. Waldfetter, zu Berlin, eingetragen worden. _Dem Kaufmann Paul Kaupish zu Schöneberg ist für die leßtgenannte Firma Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 12828 unseres Prokurenregisters eingetragen.

elöscht is: Prokurenregister Nr. 11532 die Prokura des Siegmund Stöckel für die Firma:

M. Zellermayer. Berlin, den 21. Mai 1898, Königliches Amtsgeriht 1. Abtheilung 90.

Bernstadt, Sehles. [14616] Vekanntmachung.

In unserem Firmenregister ist heute eingetragen worden, daß die unter Nr. 278 verzeichnete Firma A JIffläuder erloshen is. Die Firma ist ge i

Bernstadt, den 17. Mai 1898,

Königliches Amtsgericht.

Bieleseld. Handelsregister [14617L, des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld, In unser Firmenregister is unter Nr. 1600 d? irma Bertha Mosberg mit dem Size ielefeld und als deren A baber der Kau zu William Neuberg zu Bielefeld am 20, M „mann eingetragen. -at 1898

Bremerhaven. Befannimau” In das hiesige Handelszegister getragen : Geis. Röder. i er . er, Le Aerhave Dem Kaufmann John L Un, 1898 Prokura erthe. “le is am 21, Mai Bremerhaven, 21. Yai 1898.

G eri ts ) der Kamy ¡er für Dea aRDA é Trumpf.

unser Firmenregister unter

unter

41g. 14618 if beuit ial