1898 / 124 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gummersbach. Befanntmahung. [14959] Bei der unter Nr. 4 des Genossenschaftsregisters eingetragenen Genossenschaft : eLandwirthschaftlicher Consumverein eiugetragene Genossenschaft mit beschränkter aftpflicht zu Dieringhausen' olgendes vermerkt wörden : ch Beschluß der Generalversammlung vom 20. März 1898 ift als Vorstandsmitglied neu gewählt worden: Franz Brensing jun. zu Lobscheid. Das bisherige Vorstandsmitglied Wilhelm Viebahn jun. zu Liefenroth if ausgeschieden Gummersbach, den 18. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Hagenow. [14960] In das hiesige Genossenschaftsregister i} laut Ver- fügung vom heutigen Tage zur Firma: Spar- und Datrlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Kirch-Jesar eingetragen worden in 7 ol. 4. Der Müller Zengel zu Neu-Klüß ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Wiedergewählt ist als drittes Vorstandsmitglied der Erbpähter Friedrich Pose zu Kirch. Jesar. aaa tus der Generalversammlung vom 16. Mai

Hagenow, 23. Mai 1898. Großh. Meckl.-Schwer. Amtsgericht.

Halle, Saale. [14961] Unter Nr. 53 des Genossenschaftêregifters, betr. die Hausgenossenschaft Jakob - Strafe, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Halle a. S. ift heute eingetragen, daß an Stelle des Heinrih Weßel, Richard Pfann- stiel zu Halle a. S. in den Vorstand gewählt ift.

Halle a. S., den 21. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Herborn. [15092]

Im Genof\enschaftsregister is unter Nr. 7 be- züglih des Schönbacher Spar- und Darlehns: Fassenvereius, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Shönbah Fol- gendes eingetragen worden:

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 1. Mai 1898 i} ein neues Statut angenommen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere:

a. vortheilhafte Beschaffung der wirthshaftlihen

Betriebsmittel, ;

b. günstiger Absatz der p M H a

Alle Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft durch das Landwirthschaftliche Genossenscha tsblatt zu Neuwied. Sie sind, wenn fie rechtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von mindestens drei Vo1standsmitgliedern, unter denen ch der Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter efinden muß, in anderen Fällen vom Vereins- vorsteher zu unterzeihnen.

Herborn, den 23. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11.

Wungen. Sefauntmachung. [15349]

In der Generalversammlung der Spar- und Darlehnskasse (E. G. m. u. H.) in Berstadt vom 15. Mai 1898 wurden an Stelle des btoherigen Direktors Konrad Storck IV. und dessen Stell- vertreters Heinrich Wolf X1IV. zu Mitgliedern des Vorstands gewählt: 1) Johannes Emmel X. zu Berstadt und 2) Johannes Rau V. daselbst.

Hungen, am 23. Mai 1898.

Großh. Amtsgericht.

Fburg. [14962]

Fol. 7 des hiesigen Genossenschaftsregisters zum Laerer Spar- und Darlehuskassenverein ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftflicht zu Laer ift eingetragen : /

Das Statut vom 19. November 1894 ift dur ein neues vom 8. Mai 1898 erseßt.

Der Vorstand besteht aus 6 Mitgliedern. Neu gewählt ift Kolon Franz Rofemann in Remsede.

Iburg, den 19. Mai 1898,

Königl'hes Amtsoericht.

Kaiserslautern. Genofseuschaftsregistereiutrag. An Stelle des auzge chiedenen Vorstandsmitgliedes Georg Schneider der Spar- und Darlehuékasse e. G. m. u. H. in Ebernburg wurde Valentin Höblich, Kohlenhändler in Ebernburg, gewählt. Der Eintrag bezüglih des 2c. Schneider wurde gelöscht. Kaiserslautern, den 23, Mai 1898. Kal. Landgerichtsschreiberei. Mayer, Kgl. Ober-Sekretär.

Katscher. i [15410] In unserem Genossenschaftsregister is heute bei dem Kuniopel’er Darlehnsökassen-Verein, ein- etragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht zu Knispel, Nachstehendes eingetragen worden : An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder trans Kluger und ‘Karl Fischer sind der Lehrer ohannes Bratke und der Häusler Wilhelm Klein zu Knispel in den Vorstand gewählt. Katscher, den 20. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

[15371]

Se Ma Qung,

Kleve. Bekauutmachung. [15350]

In unser Genossenschaftsregister is Heute bei Nr. 18, dem Rindern - Wardhausener Spar- und Darlehuskassenverein, eingetragen worden:

An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Heinrih Janssen is der Genosse Johann Wels in der Generalversammlung vom 24. April 1898 zum Vorstandsmitgliede gewählt worden.

Kleve, den 20. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Köln. [15259] In das Genossenschaftsregister if bei Nr. 39,

woselbst die Genofsenschaft unter der Firma :

Siunersdorfer Darlehnökassen: Verein eingetrageue Note ie unbeschräukter aftp ,

zu Sinnersdorf vermerkt steht, heute eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom

s. Mai 1828 ift 1) der zu Sinnèrsdorf wohnende Rentner Johaun Cfser an Stelle des aus dem Vor- stande ausgeschtedenen Martin Hundgeburth zu A zum Mitgliede des Vorstandes und Vereinsvorsteher und 2) an Stelle von Josef Balzer zu R der daselb wohnende Wilbelm

acffgen zum Mitgliede des Vorstandes der Genofsen- haft gewählt.

Köln, den 14. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 26.

Köln. [15260]

In das hiesige Genossenschaftsregister ift bei Nr. 13, woselbst die Genossenschaft unter der Firma:

„Shreufelder Volksbank, eiugetragene

Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht,“ zu Ehreufeld vermerkt \teht, heute eingetragen :

In der am 10. Februar 1897 stattgehabten General- versammlung der Genossenschafter if die Auflösung und Liquidation der Genossenschaft beschlossen worden und sind zu Liquidatoren bestellt : 1) Jean Teusch, Kaufmann, und 2) Christian Fus, Buchhalter, beide zu Köln-Ehrenfeld wohnhaft, mit der Maß- gabe, daß dieselben nur gemeinschaftlich zur Zeichnung der Liquidationsfirma berechtigt find.

Köln, den 20. Mai 1898.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 26.

Konitz. [14963]

Durch Beschluß der Generalversammlung der Bank Czerék, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Czersk, vom 31, März 1898 is das Statut dahin geändert worden, daß als Publikationsoraan der Genossenschaft nunmehr auch die katholishe Volkszeitung in Berlin gelten foll.

Konitz, den 16. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

Krotoschin. Bekanntmachung. {14964]

In das hiesige Genosserschaftsregister is bei Nr. 2 Vorschuß - Verein Krotoschin eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht Folgendes cgerogen worden :

palte 4.

An Stelle des ausgeschiedenen Moriß Ries ift August Hadash zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Eingetragen am 18. zufolge Verfügung vom 18. Mai 1898.

Krotoschin, den 18. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Landau, Pfalz. [14975]

Im Gevyossenschaftsregister wurde bei der Spar- u. Darlehenskasse Rinuthal, e. G. m. u. H., eingetragen, daß an Stelle des ausgeshiedenen Vor- standsmitgliedes Philipp Kocher von Rinnthal der Küfer Hetnrich Metzger von da in den Vorstand neugewählt worden ift.

Landau, Pf, den 23. Mai 1898.

Kgl. Landgerichts\chreiberei. Haßtfeld, Kgl. Ober-Sekretär.

Landau, Pfalz. [14974]

Im Genossenschaftsregister wurde bei der Spar- u. Darlehenskasse Gleiszellen-Gleishorbach, e. G. m. u. H. eingetragen, daß an Stelle des verlebten Vorstandsmitgliedes Georg Peter Wendel der Adckerer Heinrih Hornberger von Gleishorbäw in den Vorstand neugewählt worden ift.

Landau Pf., den 24. Mai 1898,

Kgl. Landgerichts\{reiberei.

Hatfeld, Kgl. Ober-Sekretär. Langenburg. [14467] K. Württ. Amtsgericht Langenburg.

In das Genossenschaftsregister Bd. 11 Bl. 56 ift beute unter Nr. 3, betreffend den Darlehens- kassenverein Gaggfstatt, e. G. m. u. H. in Gaggstatt eingetragen worden:

In der Generalversammlung vom 24. Apuil 1898 wurde an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglieds David Zeller, Schmied in Gaggstatt, in den Vor- ftand gewählt :

Friedrich Water, Bauer in Gaggstatt.

Den 13. Mai 1898.

Oberamtérichter Maier.

Leonberg. Bekanntmachungen [15374] über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) Gericht6ftelle, welche die Bekanntmachung erläßt;

Oberamtsbezik, für welhen das Genossenschafts-

regisier geführt wird. Königl. Amtsgeriht Leonu- erg.

2) Datum des Eintrags. 1898, 21, Mai.

3) Wortlaut der Firma; Siy der Genofsenschaft; Ort ihrer Zweigniederlassungen. Darlehenskassen- verein Renninugen Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

4) Rechtsverhältnisse der Genossenshaft. Das Statut is vom 26. März 1898.

Der Verein hat den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geshäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinélich anzulegen, Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Der aus 5 Mitgliedern bestehende Vorftand, dessen derzeitige in Renningen wohnende Mitglieder 1) Friedrih Söffler, Schultheiß, Vorsteher,

2) Georg Goßger, Kaufmann, Stellvertreter, 3) Karl Böyel, Meßner,

4) Jakob Widmayer, Gemeinderath,

5) Christian Etsenhard, Waldhornwirth,

find, vertritt den Verein und zeichnet für denselben

in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma des

Vereins ihre Namensunterschrifsten hinzufügen. Dec

Vorsteher oder sein Stellvertreter und zwei weitere

Mitglieder des Vorstands können rechtsverbindlich

e die Genossenschaft zeihnen und Erklärungen ab-

geben.

Der Aufsichtsrath besteht aus 7 Mitglkedern.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeihnet durch den Vor- steher beziehungsweise den Vorsitzenden des Auf- sihtsraths im Amtsblatt des Oberamtsbezirks Leon-

berg. Zur Urkunde: Oberamtsrichter Hop f.

Liegnitz. [15351]

In unser Genossenschaftsregifter is unter Nr. 22 die durch Statut vom 10. Mai 1898 errichtete Genofsenshaft unter der Firma „Lieguitz'er- Wohuungs- Genossenschaft, eingetragene Ge-

nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht am

20. Mai 1898 einaetragen worden. Der Siß der Genossenschaft ist Liegniß und der Gegenstand thres Unternehmens is die Beschaffung gesunder und billiger Wohnungen für die Mitglieder und zur Er- reichung dieses Zweckes der Ankauf oder der Bau von Wohnungen und deren Ueberlassung an die Mitglieder zur Miethe. Fnsbesondere bezweckt der Verein seinen Mitgliedern dur in gewissen Grenzen unkündbare Wohnungen Ueberweisung von Wohnungsbesiß die Annehmlichkeiten und Vor- theile eines Hauseigenthums zu gewähren.

Ueber die Form, in welcher die von der Genossen- schaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen und hinsihtlich der Blätter, in welche dieselben auf- zunehmen sind, ist bestimmt:

Die Bekanntmachunaen der Genossenschaft erfolgen dur das Liegniter Tageblatt unter deren Firma mit den Unterschriften des Vorstandsvo1 sitzenden oder dessen Stellvertreters und eines weiteren Vor- standêmitgliedes oder, wenn sie vom Aufsichtsrath ausgehen, mit der Unterschrift des Vorsißenden. Falls genanntes Blatt eingeht, tritt der Deutsche Reichs-Anzeiger so lange an dessen Stelle, bis die Hauptversammlung ein anderes Blatt bestimmt.

Vorstandsmitglieder der Genossenschaft sind:

1) der Königliche Polizei-Distriktskommissarius a. D. Rudolf Avpelius, 2) der Postbureau-A'sistent Albert Friedrich, 3) der Postbureau- Assistent Robert Schuppe, 4) der Königliche Kanzlist Berthold Eichler, 95) der Königlich tehnische Sekretär Heinrich Hewig, sämmtlich in Liegniß.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden in unserem Geschäftsgebäude, Ge- rihts\{chretberei 4 Zimmer Nr. 28 Jedem gestattet.

Liegnitz, den 20. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Linz, Rhein. [14965] In unser Genossenschaftsregister is beute bei der unter Nr. 2 eingetragenen An- und Verkaufs- genossenschaft Dattenberg eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ver- merkt worden, daß in der Generalverjammlung vom 6. März 1898 an Stelle des ausgeschiedenen Winzers und Ackerers Anton Wagner zu Dattenberg der Guts- pächter Georg Niederée zu Ronigerhof bet Linz a. Rhein zum Vorstandsmitgliede bestellt ift. Linz a. Rhein, den 16. Mai 1898, Königliches Amtsgericht. Minden, Wests. Befanutmahung. [14966]

Durh Beschluß der Generalversammlung der Mindener Molkerei, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist § 5 Abs. 1 des Statuts geändert worden:

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Hugues if Volkening Nr. 2 Frille, und als viertes Mitglied ist Meyer zur Heyde auf Bruchhof in den Vorstand gewählt.

Minden, den 21. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Müilhausen, Els. Genossenschaftsregister des Kais. Landgerichts Mülhausen. Unter Nr. 32 Band 111, betreffend den Habs- heimer Darlehnscassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Habsheim, ift heute eingetragen worden, daß an Stelle des Carl Kettler der zu Hahsheim wohnende Johann Baptist Juncker als Vorstandsmitglied und zugleih als Stellvertreter des Vereinsvorstehers ge- wählt worden ift. Mülhausen, den 23. Mai 1898. Der Landgerichts-Ober-Sekretär: Stahl.

Nürnberg. Befanntmachung. [15355]

1) Als Vorstandsmitglieder des Büchenbacher Darlehenskasseuvereins, e. G. m. u. H. sind gewählt die Wêèaurermeister Konrad Matold und Georg Arnsberger in Büchenbach.

2) Durch Generalversammlunasbes{chluß des Nürn- berger Spar- und Vorschufßvereiuns, e. G. m. b, H., vom 3. d. M. wurde die Haftsumme des einzelnen Genossen auf 100 4 festgeseßt.

Nürnberg, 25. Mai 1898. f

Kal. Landgericht. K. Il f. H. Zehler, Kgl. Landgerichts-Rath.

Oelde. -: Bekanntmachung. [14967]

Durh Beschluß der Generalversammlung des Stromberger Spar- und Darlehnskassen- Vereins E. G. m. u. H. zu Stromberg vom 8. Mai 1898 ist das alte Statut abgeändert worden.

Die von der Genossenschaft auszehenden Be- kanntmachungen find künftig vom Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter und 1 Beisißer zu unter- zeihnen und durch das Blart Westfälijhe Genossen- \shaftszeitung zu Münster i. Westfalen zu ver- öffentlichen.

Oelde, den 18. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

P assau. Bekanntmachung. [14976]

An Stelle des aus dem Vorstand des Darlehens- kafsenvereins Wittibreut, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Wittibreut, ausgeschiedenen Josef Brunwieser wurde Jakob Haintbaler, Bauer in Walking, als Vorstandémitglied gewählt.

Paf}au, den 20. Mai 1898.

Kgl. Landgericht Passau. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsitzende: (L. §.) Scherer, K. Landgerichts-Rath.

Priebus. [14684] In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen das Statut vom 15. Mai 1898 der „Spar- und Darlehnókasse eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Groft: Petersdorf. Gegenstand des Unter- nehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassen-Geshäfts zum Zweck der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftöbetrieb, sowie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genofsenschaft ausgehenden öôffentlihen Bekannt- machungen sind unter der Firma der Genossenschaft, ezeihnet von zwei T Seb dibriatii in das agan’er Wochenblatt aufzunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder er-

[15055]

»

folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsver; Z lichkeit haben soll. Die Zeichnung e E Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ges nossenschaft ihr? Namensunterschrift beifügen. Der Borftand besteht aus: Gustav Kualer, Johann Schulz, Robert Lehmann, Ernst Preuß, Robert Hanko, ag I I1, IIT und V in Groß. Petersdorf, ad 1ŸV in Quols. dorf wobnhaft.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Priebus, den 23. Mai 1898.

Königlihes Amtsgericht. Netche.

Pyrmont.

] (14968) Bei dem Arbeiter Consumverein zu

olz- hausen und Umgegend, E. G. m. b. g x Holzhausen, ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen :

An Stelle des ausgetretenen Friß Beye zu Holz hausen ist der Händler Carl Kix in Pyrmont zum Borstandsmitgliede bestellt.

Pyrmont, den 17. Mai 1898.

Fürstl. Wald. Amtsgericht.

Rastenburg. Befanntmachung. [15433]

In unser Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 12 die Errichtung einer Zweigniederlassung der unter der Firma: „Ostpreußische Provinzial- Produktions- und Verkaufsgenossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sh in Königsberg cr- richteten Genossenschaft, in Rastenburg eingetragen worden. Das Statut datiert vom 9. März 1897. Gegenstand des Unternehmens ift, die landwirth- shaftlihen Produkte der Mitglieder durh gemein- schaftlihen Verkauf und bessere Ausnußung der Preisverhältnisse angemessen zu verwerthen und alle dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, sowie sonstige wirthshaftlihe Bestrebungen der Mitglieder zu fördern. Der Vorstand besteht aus dem Direktor, dessen Stellvertreter und 3 Mitgliedern und sett sich zur Zeit aus folgenden Personen zusammen :

1) Rittergutsbesißer Bernhard Knauff in Kobulten, als Direktor, :

2) Kaufmann Averdieck in Königsberg, als Stell-

vertreter des Direktors, ; 3) Kaufmann Walter Schulz in Königsberg, 5 Rittergutsbesißer v. d. Groeben zu Arenftein, 5) Rittergutsbesißer Fischer in Kipitten.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen durch den Vorsißenden des Aufsichtsraths in dem „Landwirthschaftlichen Genofsenschaftsblatte“ zu Neuwied und in der „Ostpreußischen Zeitung“. ;

Die Haftsumme für jeden erworbenen Geschäfts- antheil beträgt 2000 4. Die höchste Zahl der zu- lässigen Geschäftsantheile ist auf 500 festgeseßt.

Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Juli und endigt am 30. Junt des nächsten Jahres.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft durch den Vorstand geschieht, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden bei- gefügt werden; die Zeichnung ist verbindlih, wenn sie von 2 Vorstandsmitgliedern, darunter dem Direktor oder dessen Stelvertreter, erfolgt ift.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Geschäftsftunden Jedem gestattet.

Rastenburg, den 23. Mai 1898,

Königliches Amtsgericht. Abth. 2. Rochlitz. i: [15357]

Auf Folium 3 des Genossenschaftsregisters für den Amtsgerichtsbezirk Nochl'ß, den Darlehus- und Sparkassen-Verein zu Gröblit, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Gröbligtz betr., ift eingetragen worder,

daß Herr Nobert Henyschel in Gröbliy aus dem Vorstande ausgeschieden und Herr Bruno Fuhrmann, Gutsbesißer in Großftädten, Mitglied des Vor- standes iit.

Rochlitz, den 20. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Petzold. Rostock. [15406]

In das hiesige Genossenschaftsregister is laut Verfügung vom 23. Mai d. J. sub Nr. 20 Fol. 45 heute eingetragen worden :

Kol. 2: Einkaufsgenossenschaft für Blumen und Handelsgewächse, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Kol. 3: Rostock. ;

Kol. 4: Das Statut vom 20. Mai 1898 befindet sich in Urschrift zu [Y der die Genossenschaft be- treffenden Akten.

Gegenstand des Unternehmens isst der Einkauf von Blumen und Handelsgewächsen auf gemeinschaft- lihe Rehnung und Gefahr.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der aaey der Genofsen- schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in dem Korrespondenzblatt des Verbandes von Molkerei- und anderen landwirthschaftlihen Genossenschaften zu Nostok. 7 |

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtéverbind- lihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeihnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Den Vorstand bilden die Handelsgärtner: Otto Hilmer Heinri Gottschalk und Marcus Meiforth zu Rosto.

Die Einsicht der Lifte der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Nosftocck, den 24, Mai 1898.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Ruhland. Befauntmachung. [14969]

In unser Genossenschaftsreaister ist heute bei der unter Nr. 5 eingetragenen „Spar- und Darlehus- kasse Frauendorf, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Se vermerkt worden, daß an Stelle des verstorbenen Gärtners Wilhelm Rosenbaum der Lehrer Clemens Hanke zu Frauen- dorf zum Vorstandsmitglied bestellt worden ift.

Ruhlaud, den 20. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Scheneseld. Befanntmachung. (LENTCI In das hiesige Genossenschaftsregister is be A 10 Gn a ens m E e. G. m. u. H, heute eingetragen ; An Stelle des aus dem Vorstande ausscheidenden

O Kühl in Agcthorft ist in den Vorstand ge- s der + Hufner Barthold Brubn in Agethorst, Schenefeld, den 18. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Schlawe. [15093]

Im Genossenschaftsregister is bei dem unter Nr. 2 eingetragenen Schlawer landwirthschaftlichen Ein- und Verkaufsverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht in Schlawe der_ Rittergutsbesißer von Nahmer zu Borkow an Stelle des Freiherrn von Senden zu Nayßlaff als Verstandsmitglied am 6. Mai 1898 eingetragen.

Königliches Amtsgericht zu Schlawe.

Sommerfeld, Bz. Franksurt, O. [15352] | Bekauntmachung.

Bei tem unter Nr. 8 des Genossen\shaftsregisters eingetragenen Tamnitzer Spar- und Darlehns: kassen - Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist Folgendes vermerkt :

An Stelle des ausgeschiedenen Vereinsvorstehers ift der Gärtner Hermann Blasche zu Tamniy bestellt.

Sommerfeld, den 16. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Stausen. Bekanntmachung. [14971]

Nr 4696. Fn das Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen, daß der bisherige Gewerbe- und Vorschußverein Staufen durch Beschluß der Generalversammlung vom 3. April 1898 seine Firma in „Vorschußverein Staufen““ und den Gegen- ftand des Unternehmens dahin abgeändert bezw. be- [ränkt hat, daß die Mitglieder die zu ihrem Ge- [häftsbetrieb erforderlihen Geldmittel beschaffft und Gelegenheit gewährt erhalten sollen, ihre Geldmittel zinstragend anzulegen.

Staufeu, 20. Mai 1898.

Gr. Amtsgericht. Föhrenbach. Tharandt. [14972]

Auf Folium 4 des für die Erwerbs- nd Wirth- shaftsgenofsenshaften bestimmten hiesigen Genossen- schaftöregisters ist beute der Spar-, Kredit- und Bezugsverein Mohorn, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, mit dem Statut vom 2. April 1898 eingetragen worden.

Der Sih der Genossenschaft ist Mohorn.

Gegenftand des Unternehmens ift, mittels gemein- schaftlihen Geschäftebetriebes die Wirtbschaft der BVteitglieder tadurch zu fördern, daß denselben :

1) zu ihrem Geschäfts- oder Wirthschaftsbetriebe die nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen On werden und daß durch Unterhaltung einer

parkafse die nußtzbare Anlage unverzinst liegender Gelder erleihtert wird,

2) die Bedarfsartikel zum Betriebe ihrer Land- wirthschaft, welhe die Genossenschaft im großen bezieht, unter Garantie für den vollen Gehalt an deren werthbestimmenden Theilen, im kleinen ab- gelassen werden.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen im Anzeiger für „Tharandt, Rabenau und Umgegend" in der Form, daß dieselben mit der Vereinsfirma und den Namen zweier Vorstandsmitglieder, oder, falls die Bekannt- machung vom Auffichtsrathe ausgeht, mit dem Namen des Vorsigenden unterzeichnet werden.

Die Mitglieder des Vorstandes sind die Guts- besißer Herren Franz Moriß Kreßshmar, Ernst Moriy Henker, Robert Benaewiß und Hermann Welt, sämmtli in Mohorn.

Die Einsicht der Liste der Genossen if in den Dienstftunden des Gerihts Jedem gestattet.

Tharandt, am 18. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

[15353] Heute wurde bei Nr. 47 des Genofssenschafts- registers, betreffend die zu Kürenz unter der Firma: „Kürenzer Darlehnskassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ bestehende Genossenschaft eingetragen: An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglieds Mathias Hostert ist der Carl Zils zu Kürenz als solches gewählt worden. Trier, den 21. Mai 1898. Kgl. Amtegericht. Abth. 4.

Weiden. Bekanntmachung. [15356] Bärnauer Darlcehenskassenverein, e. G. m. u. H. zu BVäruau.

An Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Gottfried Helm, Schreinermeister, und Ignaz Müller, Oekonom, beide von Bârnau, wurde Josef Schwägerl, Webermeister, und Johann Schüß, Schubmacher- meister, beide von Bâärnau, ersterer als Stellver- Lene des Vereinsvorstehers, in den Vorstand ge- wäblt.

Weiden, den 18. Mai 1898,

Könialiches Landgericht. Der Kgl. Landgerichts-Präsident : (L. 8.) Straßer.

Würzburg. Befanutmachung. [15058] In der Generalversammlung des Darlehens- kassen. Vereins Himmelstadt, eingetragene Ge- nosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, vom 27. März l. J. wurde Herr Anton Gehr ß, Bauer dortselbst, zum Vorstandéëmitgliede neugewählt. neues am 13. Mai 1898. K. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Der SADEe: (L. 8.) Gros, K. Ober-Landesgerichts: Rath.

Würzburg. Bekanntmachung. [15057] In der Generalversammlung des Darlehens- kafsen - Vereins Burgsiun, eingetragene Ge- nosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vom 8. c. wurde Hr. Johann Schelbert, Bauer dortselbst, zum Vereinsvorsteher neugewählt. Würzburg, am 14. Mai 1898. K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. er Vorsitende: (L. 8.) Gros, K. Ober-Landesgerichts-Rath.

Würzburg. Bekanntmachung. [15056] un der Generalverjammlung des Darlehenskafssen- ereins Obernbreit, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vom

28. November v. J. wurde § 12 Abs. 4 der Sta- tuten dahin abgeändert, daß alle öffentlihen Be- kanntmachungen vom Vereinsvorsteher zu unter- zeihnen und im « Verbandsorgan“ des Bayer. Landesverbandes landwirthschaft. Darlehenskassen zu veröffentlichen sind. Würzburg, am 20 Mai 1898. K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: (L. S) Gros, K, Ober-Landesgerichts-Rath.

Würzburg. Befanntmachung. [15059]

In der Generalversammlung des Darlehens- fafsen-Vereins Versbach, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vom s. c. wurde § 12 Abs. 4 der Statuten dahin abgeändert, daß alle öffentlihen Bekanntmachungen vom Vereinspo: steher zu unterzeihnen und tn der Verbandskundgabe des bayer. Landesverbandes landwirth\chaftl. Darlehenskassen-Vereine in München zu veröffentlichen siad.

Würzburg, am 20. Mai 1898.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende :

(L. 8.) Gros, K. Ober-Landesgerihts-Rath.

Zeichen- Register. Neichsgeseß vom 30, November 1874.

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Bergen, Kr. Hanau. [13907] Als Marken sind gelöst die unter Nr. 25 zu der Firma Franfkfurter-Aunilinfarben-Fabrik von Gans & Cie., Zweigniederlassung in Mainkur, laut Bekanntmachung in Nr. 48 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1890 eingetragenen, für Farb- stoffe bestimmten drei Zeichen. Königliches Amtsgericht zu Bergen, Kr. Hanau.

Bernburg. [14495] Handelsrichterliche Bekanntmachung. Als Marke ift gelö\{cht worden das unter Nr. 9 zu der Firma „Bernburger Saalmühlen, Actien- gesellschaft zu Bernburg“ laut Bekanntmachung in Nr. 135 des Deutschen Reichs-Anzeigers vom Jahre 1888 für Mühlenprodukte eingetragene Zeichen. Bernburg, den 16. Mai 1898. Herzoglih Anhalt. Amtsgericht. Edeling.

Ersuart. [13978]

Als Marken sind gelös{t die unter Nr. 2 bis 5 laut Bekanntmachung in Nr. 49 des Reichs-Anzeigers von 1876 für die Firma Gebrüder Hoffmann «& Triebel hier eingetragenen Zeichen, und das unter Nr. 25 laut Bekanntmachung in Nr. 130 des Reichs- Anzeigers von 1888 für die Firma J. S. Römpler hier eingetragene Zeichen.

Erfurt, den 17. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abth. 5.

Greifswald. [13979]

Als Marken sind gelös{t die unter Nr. 6 und 8 zu den bereits gelösten Firmen W, Burghoff und Hermann Cohn laut Bekanntmachungen in den Nrn. 32 von 1886 und 261 von 1889 des „Reichs- Anzeigers“ für Fleishpulver und Möbel noch ein- getragenen Zeichen.

Greifswald, den 14. Mai 1898,

Königliches Amtsgericht.

Mülhausen, Els. [15054]

Als Marke i} gelös{cht das unter Nr. 91 zu der Firma Schwartz & Cie in Mülhausen laut Be- kanntmahung in Nr. 17 des Deutschen Reichs- Anzeigers von 1888 für Erzeugnisse der Kammgarn- spinnerei eingetragene Zeichen. |

Der Landgerichts-Sekretär: Koeßler.

Mülheim, Ruhr. [15079] Als Marke ist gelös{cht das unter Nr. 18 zu der Firma J. Vermeulen zu Mülheim a. d. Ruhr laut Bekanntmachung in Nr. 135 des Deutschen Reichs. Anzeigers für 1888 für Margarine eingetragene Zeichen. Mülheim a. d. Ruhr, den 20. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Remscheid. [14213]

Als Marke ift aelös{cht das unter Nr. 226 zu der Firma F. C. Tillmanns in Remscheid laut Be- kanntmahung in Nr. 183 des , Deutschen Reichs- Anzeigers“ von 1885 für Eisen- und Stablwaaren und Stahl eingetragene Zeichen.

Remscheid, den 18. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

Zschopau. [14739]

‘Als Marken sind gelöscht die unter Nr. 14, 16, 17, 18 und 19 zu der Firma Sächsische Näh- fadenfabrif (vorm. R. Heydeunreich) in Wiysch- dorf laut Bekanntmachungen in Nr. 174 und 235 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1888 für Näh- faden (Knäulgarn, bez. auf Spulen) eingetragenen Zeichen.

Zschopau, am 21. Mai 1898.

Königlich Sächsisches Amtsgericht. hieme. Baumann.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Kirchheim. K. Amisgericht Kirchheim. In das Musterregister ist eingetragen: Christian Gaier, Fabrikfaut hier, 1 Muster für ein Waschmangelgeitell aus Schmiedeisen, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 11, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. April, Nach- mittags 54 Uhr. Stv. Amtsrichter Woellwart h.

Konkurse. [15147]

Ueber das Vermöaen des Töpsfermeisters Friedrich Kerwat zu Charlottenburg, Wormser- straße 8, ift heute, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift

[15392]

der Kaufmann W. Goedel jun.,, Charlotten- burg, Kurfürstenstraße 108a. Frist zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis zum 16. Juli 1898. Erste Gläubigerversammlung am 24. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 5. August 1898, Uto 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, im Ba lge ade, Amtsgerichtésplag, 11 Treppen, immer 44. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 10. Juni 1898.

Charlottenburg, den 25. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14.

(15169) Kgl. Württ. Amtsgericht Crailsheim.

Gegen die Margaretha Bauer, geb. Sindel, Wittwe des Bauern Georg Bauer von Birkelbah , Gemeinde Ellrichshausen, is am 24. Mai 1898. Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- versahren eröffnet, dér offene Arrest erlassen, die Anzeigepfliht des § 106 K.-O., sowie die Anmelde- frist bis zum 16. Juni 1898, der Wahl- sowie der Prüfungstermin auf 23, Juni 1898, Vor- mittags 9 Uhr, anberaumt worden. Gerichts- notar Perrenon in Crailsheim is zum Konkurs- verwalter ernannt. i

Den 24. Mai 1898.

Gerichtsshreiber Sigloch.

[15434] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Dillingen a. D. hat am 29. Mai 1898, Vormittags 11 Uhr, auf Antrag der Firma Cahn & Weihmann in Stuttgart und des Gemeinschuldners August Abele, Schneider- meister in Dillingen, über des lehteren Ver- mögen den Konkurs eröffnet, den Gerichtsvollzieher Friedrih Geuder dahier als Konkursverwalter ernannt und cffffenen Arrest erlassen. Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 30. Juni 1898. Erste Gläubigerversammlung Donnerstag, den 16. Juni 1898, allgemeiner Prüfungstermin Donnerstag, 14. Juli 1898, je Vormittags E Uhr, im Zimmer Nr. 10 des K. Amtsgerichts ahier.

Dillingen, 25. Mai 1898.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts Dillingen a. D, (L. S8.) Strobl, K. Sekretär.

[15166]

Ueber das Vermögen des Hutmachermeisters Otto Bernhard Uhlmaun in Freiberg, Wein- gafse Nr. 10, wird heute, am 24. Mai 1898, Vor- mittags 107 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Kaufmann August Straubel hier. Anmeldefrist bis zum 20. Juni 1898. Wakhl- und Prüfungstermin am 28. Juni 1898, Vor- mittags Ll Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 21. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht zu Freiberg i. S. Bekannt gemacht durh den Gerichtsschreiber : Sekr. Nicolai.

[15155] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Schuhmachermeifters Anton Bednarek in Grof Strehlitz wird heute, am 23. Mai 1898, Nachmittags Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Hugo Drabich in- Groß - Strehliy wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 28. Juni 1898 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Ran über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Berwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}es und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 6, Juli 1898, Vormittags 10 Uhr, voc dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 1, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- mafse etwas s{uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8 Juni 1898 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Groß-Strehlit.

[15171] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schlachters und Wurstfabrikanten Carl Hermann Eduard Bruun, in Firwa G, Ed, Brunn, zu Hamburg, Brauer11iraße 28, wird heute, Nachmittags 3 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter G. O. Herwig, Knochenhauerstraße 8. Offener Arrest mit

nzeigefrist bis zum 20. Juni d. I. ‘alu Anmeldefrist bis zum 9. Juli d. J. einschließlich. Erfte Gläubigerversammlung d. 21. Juni d. J., Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 21, Juli d. J., Vorm. 107 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 24. Mai 1898. Zur Beglaubigung: Viedt, Gerichtsshreibergehilfe.

[15174]

Ueber das Vermögen der Schnittwaarenhänd- lerin Anua Auguste vhl. Ziemer in Meerane ist heute, am 25. Mai 1898, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. erwalter : Ortérichter Emil Schulze in Meerane. Anmelde- termin und offener Arret mit Anzeigefrist : 21. Juni 1898. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin: §0. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgeriht Meerane.

Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber :

Exped. Freyboth.

[15135] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau uo Krobska zu Pakosch ist am 24. Mai 1898, Vor- mittags 8 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Bahnhofsrestaurateur Ernst Falk zu Pakosch. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 22. Juni 1898. Anmeldefrist bis zum 22, Juni 1898, Erste Gläubigerversammlung am 18, Juni 1898, Vormittags 9 Uhr. Prüfungötermin am 4. Juli 1898, Vormittags 9 Uhr.

ogiluo, den 24. Mai 1898.

Gerithtssdreiber des Köniclihen Amtsgerichts.

[15377] Das Kgl. Amtsgericht München 1, Abth. A. f. Z,-S,, bat über das Vermögen des Krämers Auton Artmeier hier, Palmstraße 12/0 in München, auf dessen Antrag heute, Vormittags 8X Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Justus Flesch in München. Offener Arrest ees, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 15. Juni 1898 einshließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerausschusses, dann über die in §8 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungs- termin auf Mittwoch, 22, Juni 1898, Vor- mittags LO Uhr, Sitzungszimmer Nr. 58, Erd- geschoß des Justizpalaftes, bestimmt. München, den 23. Mai 1898, Der Königl. Sekretär: (L. 8.) Köstler.

[15407] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Fabrikanten Richard Kuölke (Firma Wollwaarenfabrik Osterode a. H. R. Knölke) in Osterode a. H. wird heute, am 23. Mai 1898, Nachmittags 5 Uhr, auf Antrag des Gemeinschuldners das Konkursverfahren eröffnet. Konkursyerwalter is Rechtsanwalt Hiltermann in Osterode. Anmeldefrist bis zum 31. Juli 1898. Erste Gläubigerversammlung Montag, den 20, Juni 1898, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin Dienstag, den 30, August 1898, Vormit- tags 11 Uhr.

Osterode a. §H,, den 23, Mai 1898.

Königliches Amtsgericht.

[15156] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Schneidermeifters Georg Albin Schmidt in Pirna wird heute, am 2%. Mai 1898, Vormittags 9 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann August Redo in Pirna. Anmeldefrist bis zum 18. Juni 1898. Wahltermin am S283. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 14, Juli 1898, Vormittags 10 Uhr. Talenee Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Junt

Königliches Amtsgericht zu Pirna. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber: Aktuar Groß.

(15161) Konkursverfahren.

Nr. 9769. Ueber das Vermögen des Kaufmauus David Guggenheim in Säckingen wurde heute, am 23. Mai 1898, Nachmittags 21 Uhr, das Kon- kursverfahren erôffnet. Konkursverwalter : Gastwirth Wilhelm Baldinger hier. Konkursforderungen sind bis zum 13. Juni 1898 bei dem Gerichte anzumelden. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin findet statt am Montag, den 20, Juni 1898, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 13. Juni 1898.

Säckingen, den 23. Mai 1898.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts : (L. 8.) Eckert.

[15152]

Ueber das Vermögen des Fräulein Emma Doerfer in Stallupönen ist heute, am 24. Mai 1898, Vormittags 9} Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Adolf Foerster in Stallupönen. Anmeldefrist für die Konkursforde- rungen bis zum 2. Juli 1898. Erste Gläubiger- versammlung den 14. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 11. Prüfungstermin den 12. Juli 1898, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 11. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 7. Juni 1898.

Stallupönen, den 24. Mai 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2.

[15375] K, Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Konkurseröffnung über das Vermögen des Franz Vüeking, Konditors, Jnhabers einer Kouditorei- waarenhandlung hier, Hirshstraße 4 und NRothe- bühlftraße 21, am 24. Mai 1898, Vormittags 94 Uhr. Konkursverwalter: J. A. Kaufholz, Kaufmann hier. Offener Arrest mit Anzeige- uad Anmeldefrist bis 18, Juni 1898. Erste Gläubigerversammlung und zugleih allgemeiner Prüfungstermin am Montag, den 27. Juni 1898, Vormittags 9 Uhr.

Den 25. Mai 1898.

Gerichtsschreiber Heimberger.

[15176] Konkursverfahren.

, Ueber das zum Nahlaß der am 16. April 1895 in Wurzen verstorbenen Jda Minua Grelimaun, verw. gew. Trauschold, geb. Hartung, Ju- haberin eines Woll und Weißwaaren- geschäfts, in Wurzen gehörige Vermögen wird heute, am 29. Mai 1898, Nachmittags +4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt und Notar Paul Albert Heinze in Wurzen. Anmeldefrist bis zum 21. Funi 1898. Wahltermin und Prüfangstermin am 29. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr. Offener rreft mit Anzeigepflicht bis zum 14. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht zu Wurzen. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber: Sekretär Fischer.

[15138] Konkursverfahren, Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fopann Josef Bartenbah Anstreicher zu ruft wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß termins hierdurch aufgehoben. Andernach, den 23. Mai 1898. Königliches Amt3gericht.

[15177]

Das Konkursverfahren über den Nalhlaß des Gastwirths und Geschäftsführers Emil Vöikel in Triptis wird, nahdem der in dem Ver- gleihstermine vom 3. Mai 1898 angenommene Zwangsvergleih durh rechtskräftigen Be Guß von demselben Tage bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

Auma, den 21. Mai 1898.

Großherzogli Sächsisches Amtsgericht.

L Konkursverfahren.

In Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanten Haus Wienstruck hier, Mar- filiuéstc. 23 und Alexanderstr. 9, Firma S

a Gott- [k & Wienstruck, Ab tin des Berwaiters und jur Besélatcad