1898 / 135 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f 7 5 1 B B be 1e H, Spi ate pr, Frol, 1, pr, Zuni: | M, Brandi good Nj do far 28, Bhawnnaor Jo do, fo | 77 g Marfnete 68.10, Mus Sllfuvoas 1014, Hamburger Wede sypotleierkcemg sratlos geber und vom [130] Musordo Ümsaß 2500 0 Set Betroleam A Standard white loko 5,85. fine 313/32, Scinde fully good 32/:3, do. fine 34, Bengal fully good Getreidemarkt. Weizen auf Termine ruhig, do Tage der leßten auf diefe Forderung si beziehenden Der am 29. August 1906 u E I8heim geb HeeA Oeffentliche Zustellung, fostenfälige Verurtheilung der Beklagten zur Zahlung affee. (Nahmittagsberiht.) Good average Santos pr. Juli | 33/32, do. fine 33. November 185,00. Roggen loko —, do. auf Termine fest, I Handlung an gerehnet mehr als dreißig Jahre ver- Josef Shumm ehelicher Ee bee ‘veeito p fp N er Minderjährige Carl Friedrich Ge- Don Age M 05 A nebft 5 °/o Zins vom Klage Gd, pr. Sept. 304 Gd., pr. Dezember 314 Gd,, pr. März 314 Gb. Glasgow, 9. Juni. (W. T. B.)_ Roheisen, Mixed | Oktober 118. Rüböl loko —, do, per Herbst E Peuil auf Grund des & 88 ige grdrages Tes Anton | Bauersebeleute “Josef und Barbara Schumm von | eem d \Rutly: | Wstellungstage an. Die Klägerin ladet die Beklagten uckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzucker 1, Produkt Basis | numbers warrants 46 {d 4d. Rubig. (S{luß.) Mixed numbers Java-Kaffee good ordinary 332. Bancazinn 414, Peull U Grund pes $ 82 des B. Hypothekengeseges | dort ist seit vielen Jahren verschollen. Aer m 109 Berlin, vertrete Gera a, ewig, / Ruth, | mit der Behauptung, daß sib diefelben der Zus Wo Rend t Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juni | warrants 45 fh. 11} d. Warrants Middlesboroug 111, 39 h. 117 d. Antwerpen, 9. Juni. (W. T B.) Getreidemark vom 1. Juni 1822 in der abgeänderten Fassung des j des Erbinteressenten Michael Sh “in | Mimalt Geceriteten dur thren Pfleger, den Rehts- | ständigkeit Gr. Amtögericts Emmendingen unter- 9,80, pr. Juli 9,824, pr. August 9,90, pr. Oktober 9,67), pr Bradford, 9. Juni. (W. T. B.) In Wolle mehr Geschäft, | Weizen behauptet. Roggen träge. Hafer ruhig. Gerste träge, Art. 128 Ziff. 3 des zur RZiv.-Pr.-O. u. K.-O. | Eggolsheim, ergebt dabe: vie A fordern; t | anwalt Stachowski hier, klagen gegen worfen haben, zur mündlichen Verhandlung des A n U 983A, pr. Fug a " " ] Preise unverändert, Mohoirwolle stramm geringes Angebot. Garne Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type ei lok ergangenen V. Ausführungszeseßes vom 23. Februar 1) an den Verschollenen spätester 8 im A I, sep. Rats Ne Arbeiter Johanna Porothea | eSibsireits vor das Gr. Amtsgericht zu Emmen- 5 ; : S oto 1879 alle diejenigen Personen, welche auf jene Hypo- | termine am Mittwoch, ‘den 1, März e E Robert Her Rutsch in itt i T Ubr Be A t ile f ° ermann Rutsch, ormittags 92 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen

Dezember 9,724, pr. März 9,90. Ruhig. þ : Wien, 9. Juni. (W. T. B.) Feiertag. sür den Export belebt. In Stoffen mehr Geschäft. 173 bez, u. Br., pr. Juni 178 Br., pr. Juli 17È Br., pr. Septbr. j

10. ittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) i, i V, 18 Br. Fest. —— Schmalz pr. Juni 78. thekforderung ein Recht zu haben glauben, hiermit Vormittags 9 Uhr, persönli : : hrige |

10. Junt, Vormittags hr nu ( Paris, 9. Juni. (W. T. B.) Die Bösrse war allgemein New York, 9. Juni. (W. T. B.) Die Börse eröffnete i gusactorer ihre Ansprüche innerhalb sech8 Monaten, Gericht ih aften da r n.4 e A E Minde nil Doreibee Mals Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt

Behauptet. Ungar. Kredit-Aktien 402,25, Oesterreichishe Kredit-Aktien | qut behauptet, besonders waren Italiener und Türkenwerthe andauernd i Äteftens aber im Aufacb : in schwacher Haltung; im weiteren Verlauf des Verkehrs trat eine n iy August T pay d vom Mittwoch, | erklärt werde, zu 3 und 4 vertreten durh ihren Vormund, Grün- Emmendingen, 3. Juni 1898

360,10, Franzosen 360,90, Lombarden 78,00, Elbethalbabn 262,50, Oeft, efragt. Für Ottomanbank machte sich größeres Interesse geltend. ) l / ierrente 102,00, 409/ ungarische Goldrente 121,40, Oesterr. tinenaktien waren fest, Spanier flau und erheblich ee auf Ae Be 10000 B Schluß blieb f:st|st. Der Umsay in Sigungssaale des aaterfettigien Gidl En ¿ibtibarfalren rg ihre Interessen im Auf- | kramhändler Leopold Walter, zu 1, 3 und 4 zu Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: ; widrigenfalls die bezeichnete erveras für erloschen | 3) an alle diejenigen, welche über das Leben des Ver- e L früher zu Berlin, jeßt unbekannten (L. 8.) äger. s i

Kronen Anleihe T 8 E e I 00 Busdtids en cpooe Abgaben und auf die ungünstigen Meldungen vom Kriegs- Weizen eröffnete auf firamine- Kabilberichto mit eteoas bb , QGanlveretin „20, Laänderban „V0, Du]cktiehrad. i, De auplaße. 4 N a eren x 4 nie R Aktien 611,00, Türkische Loose 60,90, Brüxer —,—, Wiener Tramway B u kauswe is. Baarvorrath in Gold 1 873 413 000 Zun. | Preisen bei stetiger Tendenz ; im weiteren Verlauf des Geschäfts r Ori 2m S O e gets L WAEDE: schollenen Kunde geben können, Mittheilung hierüber | Antrage i E B de n U 1847 522,00, Alpine Montan 163,10. 6 451 000 Fr, do. in Silber 1 233 878 000 Zun. 5 260 000 Fr., Porte- | waren die Preise aber durchweg rückgängig infolge von Realisierungen [f Der K. Sekretär: (L. 8) Mandel Vert u magen der Beklagten zu 1 geborenen Kläger niht der Sandgericht Hamburg, Budapest, 9. Juni. (W. T. B.) Feiertag. G feuille der Hauptbank und der Fil. 701 087 009 Abn. 159 156 000 Fr,, | und besseren Ernteshäßungen sowie in Erwartung eines den Baissiers a S Forcheim, den 6. Juni 1898, Schiffer Wilhelm Rutsch, mit welhem die Beklagte i cheliéie e Sustellung,

London, 9. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kur})e.) Engl. 23% | Notenumlauf 3 640 997 000 Abn. 76 386 000 Fr., do. für Rechnung d. | günstigen Regierungsbericts. Mais war fest infolge geringer An- [71380] Aufgebot Kgl. Amtsgericht, zu 1 zur Zeit der Geburt der beiden KI& e e e Die unverehelichte Anna Kayssner zu Augsburg, ee Tegy adt M k ag R ol uro A Priv. 493 405 000 Abn. O Hu n K Staaleshaues Dai a MaMNgex Ernteberihte und massenhafter Käufe und : Für die Austragsebeleute Simons und Batbará Zur talk heirathet war, ist, und laden den Beklagten zu 2, burg, Mane, aiten de Mente ul D n0, o Arg. Gold-Anl. / 0 daußy. Arg. —, 0 . » f, n. r., Gesammt-Vcrsck(üsse . L M : ; egtaubigung : Nob 5 ; / N ; au aym 88, Brafil. 89er Anl. 53, 59/0 Chinesen 994, 3409/0 Egypt. 1084, Abn. 1283 000 Fr., Zins- u. Diskont - Erträgn. 10 315 0C0 Zun. | e e Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 1, do, n Q A Neis H ant aa Ben ah p Der Kgl. Gerichtsschreiber : handlung des Retostrets vor, vie e ven Ver, früher H, jeßt unbekannten Aufenthalts, fonf. Mex. 984, Neue 98er Mer, 4 79% sver Russ, 2. S: 106 | 227 (Ele Ie Pran Vice N ge N TUN D I) ree Trantfers Ll Bic auf Fondau Tage) Eaoi bte M öschl bort ein Uebergabssilling von 170 Fl. mdf 9oxdorfer, Kgl. Ober-Sekretär. pes öniglihen Landgerichts 1 zu Berlin, Iüden- | dem Antrage auf koftemMlichnige m berproieß, mit on. Vex. 984, Neue 93er Mex. 9, 0 2. S. 104, uß-Kurfe. /o Französische Rente 103,25, 59/9 Italienische 1908, l A „408, do, E Sbrlî j straße 59, 11, Zi h “8 rurihellung de 4% Spanier 334, Konvert. Türk. 215, 449% An 108, Rente 93,65, 3 9% Portugiesische Rente 18,50, Portugiesishe Taback- e C, (60 Tage) Ges Atchison Topcka u. Santa Fs Aktien H O ribetealuEe fie Mteagtin gde e 10 Ha [18496] Bekanutmachung. ba 1860s? Boentiitaas A0 Uo S Sie n SA von 3500 & nebft 6 % G A e fta Ih Der Hf, | Must ® 10078, 1% Ds d 0606, Ce fan deer Unl, 9 | Meuse w E Dan Win 0j: Bewe y Vie Gre pee f 10 Vol” 1888 dngcinan, Natan He Nud | eee kes Antraa 19 Maas Nebtanuat | eden She L088, 10 by, it e | Jose ft fem Kagtag a v „Betbandlang det

N ; ; " P T Ne A 1/0 Ven (9, ch0 1pan. Quyere Ant, 234, A n TOR e G5 P hungen nach dem rechtmäßigen Inhaber obige (Cann zu Sorbeck werden die Erben des am | g‘lafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | Rechtsft eue Chinefen 88. Wechselnotierungen: Deutsche Pläße 20,60, | Konv. Türken 22,17, Türken-Loose 112,00, Meridionalb. 682,00, | 504, Illinois Zentral Aktien 105, Lake Shore Shares 188, Louig- | dh frudtlos geblich ger | 99. Oktober 1897 zu Vogelheim verstorb P entlichen Zustellung wird dieser Äus Gtsftreits vor die erste Zivilkammer des and- Wien 12,16, Paris 25,42, St. Petersburg 25. „_| Oefterr. Staatsb. 777,00, Banque de France —, B. de Paris 942,00, | ville u. Nashville Aktien 554, New York Lake Erie Shares 137 : Forderung dies Fo d gevileven ah vom Tage der mauns Johann Schling eim versi E Berg- bekannt gemacht g eler Auszug der Klage gera zu Hamburg, Gerichtsgebäude, Admiralität- Bankausweis. Totalreserve 27 336 000 Zun. 1 290 000 Pfd. | B, Ottomane 559,00, Créd. Lyonn. 835,00, Debeers 691,00, Rio- | New York Zentralbahn 116, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) S leßten aus + 20 Sa E L eziehenden Handlung tejtens im Aufgebotstermine den 200 Rai Lads Berlin, den 2. Juni 1898 Boe uittns U u S, November 1598, Sterl, Notenumlauf 27 459 000 Abn. 318 000 Pfd. Sterl, Baar- | Tinto-A. 661,00, Suezkanal.À, 3614, Privatdiskont 13, Wchs. | 694, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleihescheine) 524 an gerehne ahre verstrichen sind, werden auf Vormi e ocn #0. Mai 1899, \ f L D FRT voi Vormittags 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen D zig . 661,00, : , , / j : E 2 ; : ' f trag des obengenannten Anw „{ Vormittags LU Uhr, ihre A Hahn, Gerichtsschreib f: e Me, 2000 Be, Stel ultbei d. Belt | UA hade f, D Utta ne M H Oh | P e 0 De Ce E M D us me 8 ae ge M ge | Sab Li G Mie 1 Bat | s ania Bee uer 22 (D tédadten Gere gelan Unalt n én. . ‘7 . - €ondon L. 29,29, Chèg. a. London 25,27, do. Madr. k. 272, “387 1 N : Le # ben glauben, gemäß Art. 123 Ziff. 3 des A sf. | eichneten Gerichte anzumelden, widrigenfalls dieselben ird die | / 44 554 000 Zun. 2 148 000 Pfd. Sterl., Guthaben des Staats | do, Wien k. 208,00, Huanchaca 57,00. Silber Commercial Bars 58F. Tendenz für Geld: Leicht. Vel ur Rog P Oi i Agen | mit ihren Ansprüchen auf d [18476] Oeffentliche V Bamber 58ug der Klage bekannt gemacht. 10 911 000 Abn. 869 000 Psd. Sterl, Notenreserve 24 883 000 Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen behauptet, pr. Juni 28,70, Waarenberiht. Baumwolle - Preis in New York 6x, Aecsoriche iTnerbntb sus Mone rc Mllenfallfigen geschlossen und der Nachl.ß U Me RE O} Der Alter Gas Sn Epe, ver- Bed ven 7. Un L009, Zun. 1074000 Pfd. Sterl., Regierungssicherheit 13 307 000 Pfd. | yr. Juli 27,85, pr. Juli-August 26,70, pr. Sept.-Dez. 22,95, | do. für Lieferung E Zuli 6,44, do. do. pr, Septbr. 6,31, do. 2 aber in dem auf Donnerstag, L September legitimierenden Erben, in Ermangelung dessen aber dem | treten durh den Nechtsanwalt Ziegler zu Ahaus ; , Gerichtsschreiber des Landgerichts, Sterl. unverändert. Prozentyerhältniß der Reserve zu den Passiven | Roggen ruhig, pr. Junt 18,85, pr. Sept.-Dez. 14. Mehl behauptet, in New Orleans 6 /16, Petroleum Stand. white in New York L 1898, Vormittags 10 Uhr, dabiér anberaumten | Fisfus wird verabfolgt werden, der sich später mel- | Hagt gegen den Theodor Heinrih Anton Dinkel- [18665] 497 gegen 48 in der Vorwoche. I Oas Mill, pr. Juni 63,30, pr. Juli 60,75, pr. Juli-August 58,85, pr. Sept.- L I E: N gp diladelphia e do. Refined (in Cases) D Aufgebotstermine anzumelden. Jm Falle unter, | dende Erbe aber alle Verfügungen des Erbschafts- | borg, früher zu Epe, jeßt unbekannten Aufenthalts Die Ebefrau des Adolf N ; gegen die entsprehende Woche des vorigen Jahres ill. mehr. Dezbr. 50,75. Rüböl ruhig, pr. Juni 544, pr. Juli 55, pr. Jult- frau A N Ms E & L ¿N DMBRE, TDMsiern L lassener Anmeldang werden die Forderungen durch besißers anzuerkennen \{chuldig, von demselben weder | 48 einer behaupteten Zahlung, mit dem Antrage: breher, zu Kreuznach pie: petgeene Stein- e N ILONE rocners 6,99, Mais pr. Juli 362, do, Ausschlußurtheil für erloschen erklärt und im Hypo- | Nehnungslegung, noch Ersay der Nuzungen zu | den Beklagten kostenfällig zu verurtheilen, dem Kläger | Graeff zu Koblenz, klagt gegen ibren gena

Aus der Bank flossen 593 000 Pfd. Sterl., davon 501 000 Pfd. August 55, pr. September-Dezember 554. Spiritus behauptet, pr. pr. September 378, do. pr. Dezember 384 Nile S t ° ‘lem , do. pr. Vezember S VLOIDEL inters r Í t , z . / 1 ; 1 thekenbuche gelöscht werden. fordern berechtiat ist, sih vielmehr mit der Heraus- Artzrap lMungsfähige Quittung über die Band 48 | mann auf Gütertrennung. Zur mündlichen Ver-

Sterl. nah Japan. Juni 483, pr. Juli 49, pr. Juli. August 482, pr. September-De- O N Rae C E d 2R are —, Exportwaare —. Weizen pr. Osterhofen, 5. Februar 1898 gabe des noch Vorhandenen begnügen muß des Grundbuchs von Epe, Abtheilung 111 | handl ist i : jr. 4 eingetragene Post zu ertheilen und dieses | Vormitiags 9 pn quf den S, Oktober 1898, ormittags 9 Uhr,

Se Ee Dea ide augen ang olen. dés Iáts gu) zember 44. aue G L i ; v Javazucker ruhig. Nüben-Nohzucker loko 918/16 Rohzuckter. (Schluß ) Ruhig. 880/96 loko 30 à 304. Weißer uni —,—, do. pr. Juli 933, do. pr. September 80, do. Ls Königliches Amtsgericht Borbeck, den 3. Juni 1898 t fest. Chile-Kupfer 51, pr. 3 Monat 514. 8 ver 100 E \ ; : 39 . | pr. Dezember 783, Getreidefraht nach Liverpool 3, Kaffee fair L 0, M SgerigyE: ì E Urtheil Zuf i; : Uhr, im Sigungssaale der 11. Zivil- Liverpool, 9. Juni. (W. T. B,) Baumwolle. Umsaß Sl Au t vaE i Dfobe 31F, pr. Juli 32, pr Vio Nr: 7 (4, do, Rio Nr: 7 pr. Juli 575, do, da pr: : (962) PrE, N Anitorichfer. Königliches Amtsgericht. ladet ber B L A n N kammer des Köuiglichen Landgerichts zu Kodlens 10 000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Fester. St. Petersburg, 9. Juni. (W T B.) Wesel auf London Sept. 5,80, Mehl, Spring-Wheat clears 4,80, Zudcker 3}, Zinn 15,15, Í Osterhofen, ÿ Sebrude 180g ¿ des Rechtsstreits vor das K3ni lihe A 8: Licht e anberaumt. L Middl. amerikan. Lieferungen: Ruhig, stetig Juni-Juli 33/64 Käufer- 93.90, do Amsterd B do. Berlin 46 821 Checks auf Berli Kupfer 12,00. Nachbörse: Weizen per September # c. niedriger. ; Gerichts\ch ibe B 8 Könialid N [18184] Oeffentliche Zustellung. Ahaus auf den 19 Septemb 1898 L Brennig, preis, Juli- August 39/64 do., August-September 33/4 do., September- 46/95 Wesel auf Paris '37 ie 40/9 Staate tit de 1894 1012, Die Direktoren der Oregon Railroad & Navigation ; (L. 8.) Ee Meie E t - O Amtsgerichts. Der Fabrikarbeiter August Böhuke zu Solingen, | mittags 9 Uhr. Zum Zwede dr of tlih Ta Gerichtsschreiber des Königl:chen Landgerichts. Oktober 392/64 do., Oktober-November 3/64 do., November-Dezember 49% Gold-Anl. v. 1894 Ser e 0 31 0 "Gold-Anl v. 1894 | Company erkiärten eine Halbjahrs-Dividende von 29% auf die | O Eo Me WSeErretur, Papiermühle 1, vertreten durh Rechtsanwalt Heil- | stellung wird dieser Auszug der Kla L L a Zl | 39/64 do, Dezember-Januar 32/54 do., Januar-Februar 329/64 do., 147, 4 0/ ko s Eifénb Ob! iaRó 151 E Bod fr anbdb Vorzugé- Aktien, zahlbar am 1. Juli cr., und eine Dividende von i [18617] Bek L bronn zu Elberfeld, klagt gegen dessen Ehefrau | matt. g he Vetannt:: ges D M E R C ige T A do., März D 391/64 D ME E 1501 St Miterob. Die Ges obank 675, do 04 Bank L Emisfion 1% i die a p aber am 2. Juli cer. i h Bei der Anleguna Le0 Sea füt die Ge Mals P E E, A annten Gun Ahaus, 3. Iunt 1898 9) Unfall- und nvaliditäts- A, elle Notierungen. merican good ordin. 3%s2 | 22 : R L N i ‘e icago, 9, Juni. L) i verli E “e | Hals, em Antrage auf Ehescheidung, u det i wo on middling 87/16, do. middling 2/1 do. ‘nóod g 34, Ba ? Cu Bank f. auswärt. Handel 408, Warschauer Kommerz- tit Ginflang h New Bort i Ek s erra i lo ß willig e G ags F NQdis ai a Aus eils gaute iu aen Verbandlung des Rechts- Gerichtsschreiber es Köntalihen Amtsgerichts ersi elung. . mi 41/32, ; i 41/16, : : _— S 8 ) i S it i ünsti : ; ; E J ¿ . Zivilkammer des Königli s A0 ° Seaes fair Po e a A E E A ir va Lissabon, 9. Juni. (W. T. B) Goldagio 78. L Ee M o Angaben über minder günstigen | D A D ne E Grundstüen : gerihts zu Elberfeld auf den 21. Oktober L898, [18472] Oeffentliche Zustelluu e, good fair 43, do. good 4}, Peru rough good fair 61/16, do. Amsterdam, 9. Juni, (W. T. B.) Schluß - Kurse. 4 0/0 Weizen pr. Juli 87}, do. pr. Sept. 754. Mais pr. Juli 32. N 1,33 a, 2)-Fluc D Nr. d daselbst gun pl Vormittags 9 Uhr, mit der Auffordervng, einen | Der Kaufmann Franz Sandow zu Charlotte bur | R good 65, do. fine 74, do. moder. rough fair 54, do. good fair | Russen v. 1894 643, 3 9%/ holl. Anl. 983, 59% garant. Mex. Eisenb.- | Schmalz pr. Juli 6,05, do. pr. Sept. 6,158. Speck short clear 6,2. : groß 0,72 a, 3) Flur E. Nr 96 daselbsi Batten, beit M gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | vertreten durch Rechtsanwalt Grünschild zu Berlin, 4) Verkäufe V t 6% Transvaal | Pork pr. Juni 10,50. N Cattci ate. 18) 0) due D Ne Da E ene A Baud e Be debennt C Aelung agt segen Fn Anna Melde, früher in Berlin, V di , erpah ungen, ] ' . zul'ensiraße 17, jegt unbekannten Aufenthalts, âné cer ingungen A +*

98, do. good 64, do. smooth fair 31/16, do. good fair 31/16, | Anl. 344, 59/6 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. —, R A A n Vausgarten, groß 1,28 a, von dem Tagelöhner Jacob Hoenide i i Ï y Be ebli i ä s S S ——— G L L Gn Saitts ax Gib L CieGAA E, t E c L G U, O Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. rege 898 lge La L Avr 1808 i Zu [15040] Domänen. Verpachtung. ¡ : s U. Zllien-Ge]ell[h. A vor langen Jahren verstorbene Heinri Dieke Me F Antrage auf kostenpflichtige Verurtheilung der Bes | Die im Kreise Calbe belegene Köni lihe Domä afts-Genofsenschaften. ; eken zu | [18667] klagten zur Zahlung von 1000 A nebst 6 0/0 infen Paytey, enthaltend cin Gesammtareal von 839,2412 1

2. Au N ustellungen u. dergl. ® . Erwerbs- und Wirthf / : : 3. Hre und Invaliditäts- 2c. Versicherung. c entl céL I é ÉV j Niederlaffung 2c. von Mete E pri ra G x Die unbekannten Erben Oeffentliche Zustellung eiuer Klage. seit dem Tage der Kl ftell ie | worunter 616,9325 ha Ack ; +4 9. Bank-A y ; Zeven Werden geladen, etwaige Eigenthums-| Nr. 7237. Die Ghejrau des Schreiners Hermann Beklagte jur mündlichen Verbantlung Les chde soll mit Wohn- v Wirthschafts btb ga s on

uswet]e. L ansprühe an den genannten Grundstüden f Philivy s 14K : ; Le stücken in dem Kuth, Philippine, geb. Andre, zu Karlörube, Prozeß- | treits vor die 11. Kammer für Handelssachen des Iobannis 1899 ab auf 18 Jahre, also bis Foliinats

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 10. Verschiedene Bekanntma . Verschiedene Bekanntmachungen, i = : y Î vor dem Königl. Amtsgericht, Abtb. 19, hierselbst bevollmächtigter : Nechtsanwalt Reutti, klagt gegen Königlichen Landgerichts 1 ¿zu Berlin, Jüdenstr. 59, | 1917, anderweit öffentlih meistbietend verpachtet

5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. auf den L, August 1898, Vormittags 10 Uhr, | ihren genannten Ehemann, früher zu Karlsruhe, | 11 Treppen, Zimmer 116, auf den 17 September | verden.

1) Untersuhungs-Sachen. | 2) Aufgebote, Zustellungen fteaftfodertläcung der Urfunde erfolgen wid. | zogen nuf be Tisclermaster Fer Jane P die Grundstü auf den Namen des Iacob Wirtet | Lehen fie Baut, dah Beklagter seit vielen | 1898, Vorrterns: 10 tgten 2? ¡Sepiembe : arlsruhe, den 7. Juni 1898. Charlottenburg, Wilmersdorferstraße 161, ausgestellt im Grundbu einget D ; e agerin verlasjen habe, ohne für sie rung, einen bei de daten Geri i [18661] Bekanntmachung. und der l T Ci an eingetragen werden. und ihre Kinder zu sorgen, da die KIä d m gedachten Gerichte zugelassenen | U! Dur Beschluß Gr. Landgerichts Mannheim, [18499 g N Geriditsschreiber Gre Amtsgerichts mig D E V Sur Ae: 4 Greveubroich, den 9. Zuni 1898, {wer mißhandelt und cob vern ivie Uet E ¿u bestellen. Zum Zwedcke der öffentlichen Sachs auf _ Strafkammer T, vom Á D ae zur Das Aufgebot haben beantragt: / D ASIEIE : Frans Richter L Cbariottenburn n E Ansfiellee Königliches Amtsgericht. E Antrage auf Ghescheidung aus Verschulden des Ens wird dieser Auszug der Klage bekannt Srruee L d. J, Deckung der den Angeklagten Georg Hepp von ; t dhe Motti : n Pifambi T | : eklagten unter Verfällung dés letzteren in di ; x i ; ; r, Dflersheim mögliWherweise treffenden höchsten Geld- | „(en des von ihm am 4. Dstober 1897 ausgeiellten, | A2 28, Dezember S Lo die verwittwete Frau mangels ablung protestiert, nh mul e M} [18) Oeffentliche Ladung, Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | erltn den 7, Juni 1898, anberaumt c vund8saal, Domplaß Nr. 3, bierselbst strafe und der Kosten des Verfahrens das im con e Apel bi . g g 4 No! | on De d bl vou GuN T N A vie I 11306 d abe 100 6 S& lde j e etwaigen Erben der verlebten Margaretha Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Zivil E Kühnemann, B raumt, zu welhem wir Pachtlustige mit dem Deutschen Reiche befindlihe Vermögen des Ge- | y ember 1897 an die Ordre des Ausstellers tablbaren Kraftloserklärung des zur Abhebung der fälligen Zinsen den Kaufmann Funde abbezahlt de Ind, Tas bng ir eits MNIE A Po Ee canumer des Großherzoglichen Landgerihts zu Karls. | tosdreiber des Königlichen Landgerichts 1, 28385 d “und ber © dser D pat Ä 5 P, it L E f “4 e E : Ì Tuche au e 6 + L A A S rundsieuer- Na | Wedselo über 200-6, dèler in Brotterode | Sohnes Neginald Douglas von dee Sid bier | Rate 1uf betet MAs wird Aefoebeteterie F Flur B. Nr. 1846/1026, auf der Heid, 8 a 84 m | Bormitcacs 6 uo den 25 Auf 59S, | [18471] Oeffentliche Zustellung. 20 730 M4 beträgt. E Mannheim, den 7, Juni 1898. Den E, Me, de ¿Bun Gweigiden Banf | [fen Eundetbant in Sonderehaujen an 2 Februar | am L, Dezember 1598, Vormitcgs 16 e | ac unt 425 Thle, Moinertrag, Wunes Bidborf | de vem betten! Berit: denn ontexank iner | Dee A. Kont, sem L Stharmann, Hof- | „Lie Bewerber um diese PaGtung haben den Besig ——- ch l l | 3 2/0. . s di Fs G , E en * D Czemver , Vormi " Ce, y Tin arms\tadt, Kla er, ver t 5 ä 5 4 ersugbaren Be 6 Der Gr. Müh 7 piiabatcan Litt. B. Nr. 17524 und 17525 über je 100 Thaler | 1884 ausgestellten auf 937 4 50 S lautenden De- | bei dem unterzeichneten Gerichte im Bivilgerichts- L 10 Uhr, vor das Königliche Amtsgericht, Abth L, gt R ee n Li Daltellung anwalt Swneeberger in Darmstadt - ide LUE sowie ihre landwirthschaftliche Befäbicng, wes E s = 300 M nebft Anweisungen zur Cmpfangnahme | positenshein Nr. 3041, an dem ihr bis zur Voll- | gebäude, Amtsgerichtsplaß, 11 Treppen, Zimmer 44, : hierselbst, vorgeladen. Wird ein Anspruch spätestens | Karlöruhe, den 7. Juni 1898 gemacht, Franz Stürg, seither auf dem Neuhof bei Langen, | !annten Departements-Rath wenn möglih vor der für die Jahre 1897 ff. ausgegebenen Dividenden- | jährigkeit des Sohnes der Zinsgenuß zugestanden a und n E vorzulegen, widrigen- : in diesem Termine niht geltend gemacht, so wird (L. &) ? S&wetäas N jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen spätestens aber in dem Bietungstermin nachzuweisen. habe, im Wege des Aufgebotsverfahrens beantragt | falls derselbe für kraftlos erklärt werden wird. i die Chefrau Peter Becker, Wittwe von Peter | Gerichtsschreiber des Großhersogli ben Laudaeridbès O mae0, E E A anen Bermessungöregtee und dic get un8bedingungen, das s ig o o Z$ (tn Worten: vier- urtarte fôonen sowobl

17741 scheine, : ) : K. Württ. Staatsanwaltschast Tübingen, 3) der Restaurateur Emil Beilicke hier als Be- | und den Verlust des Duplikats glaubhaft gemacht. S L EREueg, den 1. Juni 1898. Müller-Felten Margaretha, geb. May, in Büsch- : In der Strafsache gegen vollmächtigter bezw. Vormund der Erben des ver- | Es ist glaubhaft gemaht worden, daß auf der ab- Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14. dorf als Eigenthümerin in das Grundbuch einge- S hundertdreiundvierzig Mark fünfundsiebenzig Pfennig) | " Unserer Registratur während der Dienststunden handen gekommenen Urkunde der Vermerk gestanden a tragen werden. eti M fine Cnlide Zustellung, een o Zinsen vom Tag der Klagzustellung an zu gus g l e eingesehen werden , Die Adolfine Elisabetha, geb, Peiße, verwitt erurtheilen und das Urtheil obne od j rift der Verpachtunasbedi ; geb. Peiße, verwittwete hne oder gegen Sicher gegen Erstattung der Su ngsbedingungen 2c. kann

1) Enßlen, Georg Jakob, Faßküfer, geboren | storbenen Stellmacers Wilhelm Bartels wegen f den 30. September 1877 zu Ebhausen, O.-Amts a. der Obligation vom 8. Oktober 1875, hat, daß im Falle des Abhandenkommens der Ur- | [18500] i Aufgebot. / Perl, den 4. Juni 1898.

kunde die darin versprochene Leistung nur nah vor- | Der Fabrikant Carl Thomaß zu Dreéden, Fabrik» E Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1I. Hinte, Ehefrau von Gustav Emil Lange genannt | beit für vorläufig vollstreckvar zu erklären, und ladet reibgebühren von 1,50 A

- Alté, Zauberkünstler, è. Zt. unbekannten Aufent- | den Beklagten zur mündlichen er ee Sei des Rechts- | Und Druckosten von 0,30 4 von unserer Registratur

Nagold, b. des Hypothekenbriefs vom 9. Oktober 1879 bezw, der Schuldurkunde vom 1. Oktober 1879, aufgegangenem Aufgebote und nach erfolgter Kraft- | straße 1, hat das Aufgebot des angebli verloren W S i halts, zuleßt in Mainz wohnhaft gewesen, sie uun- streits vor die IIT. Zivilkammer des Großherzoglihen bezogen werden.

2 ert, Friedrih Karl Christian, geb. den

6. ada ¡87 zu Meutiage o y G inhalts welcher für den pens. Kantor Christian | loserklärung der Urkunde verlangt werden könne. gegangenen Wechsels, ausgestellt am 3, Januar 1898 N [17600] Oeffentliche Ladung.

3) Gugel Plonkenhorn, Otto Euaen, Bäter, | Bösche hieselbst 450 /( und 1350 (A nebst 5 vom | Es wird der unbekannte Inhaber der Urkunde hier- | von Block & Schuurmann in Berlin SW., Alte S Die unbekannten Miteigenthümer an Artikel 12 | Wehr in Leipzig wohnhaft, Prozeßbevollmächtigter Landgerihts zu Darmstadt auf Dienstag, den Magdeburg, den 18. Mai 1898. spätestens in dem auf den | Jakobstraße 24, über 128 25 F, acceptiert von M der Gemeinde Niedermehlen Flur 1 Nr. 275/50, | Rechtsanwalt Dr. Lichten in Mainz, klagt gegen ihren | 15. November 1898, Vormittags 9 Uhr, mit Königliche Regierung,

, gt in Mainz wohnhaft, | der Auffordecung, einen bei dem gedachten Gerichte Abtheilung für direkte Steuern, Domänen

eb. den 15. Mai 1875 zu Pfullingen, O. A. Reut- | Hundert Zinsen an dem dem vorgenannten Stell- dur aufgefordert, 0 Män, macher W. Bartels, jeßt dessen Erben, gehörigen, an | 22. September 1898, Mittags 127 Uhr, | Brüder Behrend in Hannover und zahlbar bei E im Born, Weide, 23,62 a groß der im Kataster | Vorgenannten Ehemann, zule

der Langenstraße Nr. 916 hier belegenen Hause und | anberaumten Termine zu ersd:einen und seine Rechte | M. Oppenheimer daselbst, fällig am 15. März 1898, M Wf den Nawen der „Wittwe Nikolaus Endres und | lebt unbekannt wo abwesend, auf Grund \chwerer | ¿Ugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der und Forsten B. beantragt. Der Inhaber des Wechsels wird auf- A Kinder und Konsorten zu Niedermehleu“ eingetragen | Peleidigung und bôslihen Verlassens, mit dem | öffentlichen N wird dieser Auezug der Klage Sachs.

4) Häberle, Wilhelm Louis, Bäker, geb. den l i ¡ 24. September 1876 zu Wildberg, O.-A. Nagold, | Hofe sammt Zubehör zur Hypothek haften, anzumelden, widrigenfalls deren Kraftloserklärung Jer ;

gefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, den W is, werden zur Vernehmung über ihre Eigenthums- | Antrage auf Ehescheidung: Es gefalle dem Ge- | befannt gemacht. i e R

[163611 Holzlieferung.

9) Helb, Gustav, geb. den 18. März 1875 zu 4) der Kaufmann Hermann. Ebeling hier als Vor- | erfolgen wird. e ; Reutlingen, mund der minderjöhrigen Martha Mühlenkamp hier Sondershausen, den 4. Januar 1898. 21. Dezember 1898, Mittags 12 Uhr, vor ansprüche auf Samstag, den 15. Oktober 1898, | rihte, die unter dea Streittheilen am 7. Januar | Darmstadt, den 8. Juni 1898.

6) Herrmann, Ernst Gottlob, geb. den 5. August | wegen des Hypothekenbriefes vom 9. Juni 1881, inhalts Fürstl. Schwarzb. Amtsgericht. T. Abth. dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebots» Vormittags 10 Uhr, vor das unterzeichnete 1889 vor Kgl. sähsischem Standesamt Neustadt bei i Moaser, Am Dienstag, den 21. Juni 1898, V 1875 zu Genfingen, O.-A. Reutlingen, dessen an dem dem verstorbenen Maurer und Stein- Hülsemann. termine seine Rehte anzumelden und den Wechsel Amtsgericht geladen mit dem Bemerken daß als | Leipztg geshlo#ïzne Che vom Bande zu heiden und | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts, | Mittags 11 UÜhr, soll bei "dem unter ich lin

7) Luithle, August Karl, Rothgerber, geb. den | hauer Heinrih Wilhelm Mühlenkamp und dessen T vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung er- y alleinige Eigenthümer des erwähnten Artikels im | Beklagten zur Tragung der Kosten des Rechtsstreits * | Artilleriedepot die Lieferung von: ¿eichneten 24. Dezember 1875 zu Ottmarsheim, O.-A. Marbach, | Ebefrau Friederike Christiane, geb. Jorns, hieselbst | [10858] Aufgebot. folgen wird. i Grundbuch eingetragen werden : zu verurtheilen. Die Klägerin ladet den Beklagten [18475] Oeffentliche Zuftellung. 146 Bettungsbohlen, Fiéferne à 3,0 m Tanga, 30 cem

v Rentschler, Georg Friedrich, geb. den 13. De- | gehörigen, am Nieinkulke hieselbst Nr. 1276 be- Von dem Kirchenvorstande in Szczuka und den Haunover, den 3. Juni 1898. 1) M Gnoers 1, Ackerer, zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor Die Wittwe Hermann Werntgen, Catharina breit, 8 cm stark, N O E zember 1875 zu Nagold, legenen Hause urd Hofe sammt dahinter befindlichem | Filialkirhenvorständen in Gorczenißza und Cielenta Königliches Amtsgericht. 5 K. 2) Nikolaus Enders, Ackerer, die Erste Zivilkammer des Großherzoglichen Land- | Wilhelmine, geb. Meissner, verw. gewes. Haberkorn 120 Bettungsbohlen, kieferne, à 2 1 m lang, 30 9) Schroth, Johann Michael, Kellner, geb. den | Garten, und zwar nur an dem der gleichfalls ver- | ist das Aufgebot nachstehend bezeichneter, angebli S 3) Simon Enders, Ackerer, gerichts zu Mainz auf den 31, Oktober 1898, | ¿U Duisburg, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr breit, 8 cm stark, Ade g, 30 cm 19 Februar 1877 zu Ebhausen, O.-A. Nagold, storbenen Chesrau Mühlenkamp zuftehenden halben | in der Naht vom 26. zum 27. Dezember 1897 aus [18498] Aufgebot. , 4) Margaretha Enders, Aererin, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | JUr. Theod. Feldhaus daselbît, klagt gegen “} 234 Bettungsrippen, kieferne, à 4,5 m lang, 16

10) Schüle, Gustav Eugen, Kellner, geb. den | Antheile dieses Grundstücks für den verstorbenen | der Kirche in Szczuka gestohlener Sparkassenbücher | Die Ehefrau des Destillateurs Adolf Reinhardt, alle zu Niedermehlen, wenn niht anderweitige An, | bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | 1) die Modistin Toni Werntgen, früher zu breit, 16 cm ak M E 22. Juni 1877 zu Weil im Schönbuh, O.-A. Böb- | Maschinenmeister Wilhelm Mühlenkamp hier 300 4 | der Kreis-Sparkasse in Stratburg, welche zur Zeit | Elise, geb. Willecke, zu Helmstedt, welche ausweislih sprüche bis spätestens zu dem gedachten Termine bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Meiderich, jeßt angeblich zu London wohnhaft 47 Bettungsrippen, kiefecne, à 6,0 m lana, 16 lingen, nebst 5 9% Zinsen hypothekarish versichert sind. des Verlustes über die nahstehend angegebenen | tes Grundbuches von Helmstedt Band I1 Blatt 100 angemeldet werden. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 2) die Königliche Geridtskasse zu Duisburg, breit, 16 cm star? E E 11) Traub, Max Richard, geb. den 27. Mai | Gerichtsseits werden die unbekannten Inhaber der | Summen lauteten, beantragt worden: Gläubigerin der daselbft unter Nr. 7 auf dem Grund- Prüm, den 27. Mai 1898. Mainz, den 7. Juni 1898. wegen Löschung einer Eintragung mit dem An- | an das Artilleriedepot Köln, und 1874 zu Heidelberg, bezeihneten Urkunden hierdurch aufgefordert, spätestens | 1) Nr. 2061 füc die Pfarrei uud Organistei | stücke No. ass. 185 zu Helmstedt nebst Zubehör Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2a (L. 3.) (Unterschrift), trage: die Beklagten kostenfältig zu verurtheilen und | 200 Bettungsbohlen, kieferne, à 3.0 m lang, 30

12) Weik, Karl Gottlieb, Bäcker, geb. den | in dem auf den 29. Dezember 1898, Morgens | Szczuka über 101,48 c, eingetragenen Hypothek zu 4500 M, verzinélih mit Ei R L, E | Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Landgerichts, | war die Beklagte zu 1 zu beantragen, daß die im breit, 8 cm stark r le A 20. April 1875 zu Hawe, Kanton Neuchatel, bürger- | LO0 Uhr, vor unterzeichnetem Gerichte, August- 2) Nr. 4495 für den katholischen Kirchen- | jährlich 5 9/6, ist, hat das Aufgebot des über diese [18497] Bekanutmachung, Grundbuche von Duisburg Band 2 Blatt 70 in 278 Bettungsrippen, fieferne à 4,5 m lang. 16 lih in Berneck, O.-A. Nagold, straße 6, Zimmer Nr. 24, angeseßten Aufgebots- | vorstand Szczuka über 99,03 M, ; Hypothek am 19. Dezember 1879 ausgefertigten Nr. 5347. Das Großh. Amtsgericht Oberkirch | (18464) Oeffentli Abtheilung IIT unter Nr. 24 und 25 für die Be- breit, 16 cm stark G Se

13) Weinbrennuer, Ludwig, Schreiner, geb. den | termine ihre Nehte anzumelden und die Urkunden 3) Nr. 2644 für den katholischen Kircheu- | Hypothekenbriefes beantragt. Der Inhaber der Ur- V erließ unterm Heutigen folgenden Vorbescheid: Sn Sa 4a M e Zustellung. fiagte zu 2 eingetragenen Posten von 12,70 4% und | M das Artilleriedepot in ‘Koblenz 16, Juli 1876 zu Gecingen, O.-A. Calw, vorzulegen, widrigenfalls dieselben allgemein bezw. | vorstand Gorczeniya über 2220,59 M, 7 funde wird aufgefordert, |pätestens in dem auf den Ignaz Schindler, geboren am 23, Maít 1809 zu Ada Rosa s TITAN des Tischlergesellen 62,99 4 gelöst werden, die Beklagte zu 2 in die | Aan den Mindestfordernden verdungen werden

wegen Verleßung der Wehrpflicht wurde durch | den Eigenthümern der verpfändeten Grundstücke | 4) Nr. 2434 für den katholischen Kirchen- | 14, Dezember 1898, Vormittags 10 Uhr, Erla, welcher feit 36 Jahren an unbekannten Orten Fabrikstraße N a I Man Predow bei Stettin, Löschung diefer Posten zu willigen, und ladet die | Versiegelte Angebote mit der Aufschrift i Beschluß der K. Strafkammer dahier vom 26. April | gegenüber für kraftlos erklärt werden sollen. vorftaud Cieleuta über 310,88 M vor dem unterzeihneten Gerihte anberaumten Auf- abwesend ist und seit dieser Zeit keine Nachricht von } anw L De Ma Progeb cpollmächtigter: Rechts- | Beklagte zu 1 zur mündlichen Verhandlung des »Verdingung von Bettun shölzern* 1898 Braunschweig, den 31. Mai 1898 Die Inhaber dieser Sparkassenbücer werden auf- | gebotstermine feine Rechte anzumelden und die Ur- ih gegeben hat, wird aufgefordert, biunen Jahres- aan d "T; ctm el tettin, gegen ihren Ehe- Rechtsstreits vor das Köni„liche Amtszeri bt zu Duis Termin hierher A fenbe zern

a. gemäß $ 325 der St.-P.-O. das dem Gustav Herzoglihes Amtsgericht. 1. i gefordert, svätestens in dem auf den 19, No- | kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserkiärung frist seinen Aufenthaltsort anher anzuzeigen, widrigen- felibes ah Ae Aa U Eduard Janzen, | burg auf den 25. Oktober 1898, Vormittags liegen zur Einsicht aus, können au ch

elb (Ziffer 5) zustehende, in lebenslänglicher Brandis. / vember 1898, Vormittags 10 Uhr, vor dem } der Urkunde erfolgen wird, alls er zufolge gestellten Antrags für verschollen lad t die Kläge ow, Zeßt unbekannten Aufenthalts, | 11 Uhr, und ist die Einlafsungsfrist bezüglich der | Sthreibgebühren abschriftli bezogen we it 8 Nubnieone seines Vaters stehende Großmuttergut unterzeihneten Gerihte, Zimmer Nr. 61, an-| Helmstedt, den 26. Mai 1898, y lärt und sein Vermögen seinen muthmaßlichen | de j K n dur reScgten zur Leiftitng ‘des Beklagken zu 1 auf einen Monat festgeseßt. Zum Artilleriedepot Koblen T von 1018 #4 62 S bis zum Betrage von 600 M, E E E beraumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden Herzogliches Amtsgericht. Erben gegen Sicherheitsleistung in fürforglihen | 9 E r durch rechtskräftiges Urtheil vom | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug 2 und das dem Georg Friedrih Rentschler (Ziffer 8) | [18668] Aufgebot. und die Sparkafsenbücher vorzulegen, widrigenfalls B. Benckend orff. Vesiß gegeben würde. Gleichzeitig werden alle die- dieses U th ga Gides sowie zur Läuterung | der Klage bekannt gemacht. I qn R zustehende, in lebenslänglihec Nußnießung feines | Nr. 15 448. Der Ingenieur Ferdinand Springer | deren Kraftloserklärung erfolgen wird. - lentgen, welhe Auskunft über Leben odec Tod des | Könt riche L daetia Fie Serte Bivilkammer des | Duiöburg, den 28. Mai 1898. 9) Verloosung A von Ww rt Großvaters stehende Großmuttergut im Betrage von | in Karlsruhe, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Fr. Strasburg W.-Pr., den 3. Mai 1898. [70940] Aufgebot. BVecmißten zu ertheilen yermögen, aufgefordert, | auf E 1a A gerichts zu Stettin, Zimmer Nr. 18, Stolze, ; dden c h- 215 M 73 S, fowie Weill hier, hat das Aufgebot wegen des Depot- Königliches Amtsgericht. Auf dem Anwesen des Gastwirths Anton Peutl hiervon binnen Jagzresfrist dem unterzeichneten | mit bos A u L898, Vormittags 11 Uhr, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts pavieren

b, gemäß $ 326 der St.-P.-O. das im Deutschen | seines Nr. 2459 zweitausend vierhundert neun- É Hs. Nr. 11 in Kiefenholz ist nah dem Hypotheken- Amtsgericht Anzeige zu erstatten. Gerichte zuy Me Ie E u O R A T / (18059 : : Reiche befindliche Vermögen der Angeklagten Ziffer | undfünfzig der Badischen Bank hier beantragt. | (17858) Aufgebot. buche für Kiefenbolz Bd. 1V S. 158 seit 21. April Oberkirch, den 3. Juni 1898. Sitte ber A0 assenen Anwalt zu bestellen. Zum | [18672] Ladung. B g ; 1—4 und 6—13 bis zum Betrage von 690 4 mit | Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens Es ist beantragt von dem Kaufmann Emil Funke | 1826 für den Söldnerssohn Jakob Wagner von Großh. Bad, Amitgericht. bekannt c lenttlihen Zustellung wird diese Ladung Nr. 8726. Die Siems Braueretigesellschaft vor- t g u er am 26. Mai d. J. vor enommenen Beschlag belegt. in dem auf Dienêtag, den 28. Februar 1899, | zu Frankfurt a, Main, vertreten dur den Rechts- | Kietenholz ein aus dem Nachlaffe seines Bruders (gez.) Dr. Frhr, p. la Noche Stet R A ‘7 h mals Karcher in mmendingen klagt gegen den notariellen Aus bon Partial. Schuld: Den 3. Juni 1898. Vormittags 9 Uhr, vor dem Gr. Amtsgericht ars H G res zu anca S E D R N R e Fiat O7 ot S Di Dies veröffentlicht: ¡ n, den 7. ar Pt e ZUE Maximilian und dessen Ghefrau | 1 be Fapothefarischen Anm« i es angeblich verloren gegangenen Wechsels do dato | 42 A 86 „4 hypothekarisch versichert. a die INach- ; r Verichtss{retber : S ne der. : Lts j A aria, geb, Spinner, beide früher zu Colm i + No | wurden dnetder Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. an unbekannten Orten si aufhaltend, rg fei e, Res aue Uen, As 139 161 2

Feter, Oder-Staatsanwalt. hier, Akademitestr. Nr. 2, 11. Stock, Zimmer Nr. 13, 1 sid / s anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | Charlottenburg, den 8. März 1897 über ursprünglich | forshungen nah dem rechtmäßigen Fnhaber dieser ti l, D L und Kauf vom Jahre 1897, mit dem Antrage auf 1 558 562 593 670 678 711 713 726 803 808

Zu diesem Behuf haben wir ei i unferem Departements-Rath, Ober-Negleract R