1898 / 136 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1, Heinri Neuhoff am Gymnasium zu Nordhausen, | Lahmeyer am Gymnasium zu na Dr. Hermann | Schüß am Gymnasium zu Essen, Dr. Fran E i : : | E / ; : - 3 Huisgen uf Jhren Bericht vom 26. ; ; u N UE Gustav Hertel am Päbagogium zun "oster Unser | Maus an der Musershule - qu ranffurt a. M. Dr. | der Ober-Realschule zu Köln, r. “Jakob Mörschbacher am u s Regierungbetirt Wet fe ( pahlungen d Tlgungalare i für bis Mind) SNEEE E , Gymnasium zu Mühlhausen, Gustav Haade am Real- | Jakob Loeber am Sbimnastum U 'Markura: Peter n B A Dec E s E s Be A E erbaute und in dauernde Unterhaltung “über- ded doeiebien Werkiones? in ebem Menat s B Die Siebener-Comités der österreichishen und der Progymna ium zu Delits d D Hermann S chröôder an Jo hanu Bloemer am Kaiser Wilhelms-Gymnasium zu | Martens am Gymnasium zu Elberfed Hr. O wig E s e ron s p bgt E des Monats aber von 11 bis 1 Uhr geöffnet. g R NRrEtQ 00 Quoten-Deputation traten heute Vor- D noftin gu S De Ai M a n Friedrichs- Gy e A Krebs a Kaiscr | Cla Ä s am Proggmaa um zu Eschweiler, Franz Zumkley Oebisfelde führende Chaussee hei “be Bata wi reh YA 1 MFURN er Konsols machen wir | ag zu einer (emem Ga e SIRRA ARE I De, Neal- | F - 1 urt a. M, Hermann | am Progymnasium zu Eupen, Dr. Ferdinand Stei i i S R le durch uns veröffentlichten Bt E N AN Dr Baur robo q e am D O am Gymnasium zu Hanau, August Shmidt am | am Gymnasium Friedrich Wilhelm o Köln, Karl Mebl: D Winden des C Ung Des Chausieczeldes nach Amtlichen Nachrichten über das Preubis H C Grofbritannien und Frland, 4 2 wine Mis x ans E E S N D e zu Wiesbaden, Dr. Emil Roemer am | kopf am Realgymnasium zu Duisburg, Dr. Wilhelm 1840 (Gesez-Samml. S 94 ff.) A nslieklih L s ras [Guldbug aufmerksam, deren 6. Ausgabe durch Ers Jn der gestrigen Sißung des Unterhauses erklärte bei Fealshule L H E v N a n S er: | Goethe-Gymnasium zu Frankfurt a. M, Bana Reichard | Shunck am Gymnasium zu Krefeld, Jakob Shmiß am enthaltenen Bestimmungen über die Befrei er in demselben E Bu En Uung für 40 5 oder von dem Ver- | Srörterung des Etats des Auswärtigen Amts der Erste Lord Ri G Ea D S U Su rünnert am S G „der Klingershule zu Frankfurt a. M., Dr. Hermann | Gymnasium und Realgymnasium zu Düsseldorf, Dr. Heinrich sonstigen, die Erhebung betreffend ie Mr angen, sowie der | leger J uttentag in Berlin durch die Post frei | des Schaßes Balfour: die Regierung würde gern eine Ley fia z e L Tes Le U rey am Un Ir nen desgleichen, Georg Siebert an der Ober-Real: | Hahn am Gymnasium und Realgymnasium zu Köln, Dr vorbehaltlih der Abänderun b Ta zuss Gen Den | für 45, S zu beziehen ist. günstige Gelegenheit zur Dec erung der Einstellung der Feind- si 1 N mb D Nut [f iebe am Dom- | shule zu Wiesbaden, Dr. Albert Richters an der Wöhler, | August Blind am Gymnasium und Realgymnasium zu Bestimmungen verleihe “dna Vin Ae Dee C eee E kuren indes SOIie T, Gn Mee lien Staaten von yinnasium zu Naumburg, Dr. Rudolf Hoffmann am }| schule zu Frankfurt a. M.,, Kaspar Hesse am Gymnafium | Köln, Wilhelm Walte am Gymnasium zu Koblenz, Wil{- a / 29 erteihen. Auch sollen die dem Chausseegeld- Hauptverwaltung der Staatsschulden. lungen zwishen Spamen und den Vereinigten Staaten von ou S Bent s S1 s S am E am } zu Hadamar, Dr. Wilhelm Wilhelmi am Gymnasium zu | helm Braubach am Gymnasium zu Neuß N ugu Mu x 28 va der Ci E 1840 angehängten Bestimmungen von Hoffmann. Amerika ergreifen. Derartige Schritte seien aber nur möglich, ogymnasiuum zu Genthin, Julius Sander am Gym- A ur0, Adolf Stoll am Friedrihs - Gymnasium zu | am Gymnasium zu Kreuznah, Anton Simon E ) A : haussee-Polizeivergehen auf die gedachte Straße wenn eine Aussicht vorhanden sei, daß dieselben von beiden nasium zu Wittenberg, Karl Haupt am Gymnasium zu Witten- | Cassel, Dr. Adalbert Nos am Wilhelms-Gymnasium zu | gymnasium zu Boppard The odor Brokes am G Pro- zur Anwendung kommen. Die eingereichte Karte erfolgt anbei “s Parteien gut aufgenommen und vorausfichtlih zu einem Sizi- E: Martin Herwig am F Ran Erfurt, } Cassel, Dr. Ernst Hoebel an der Realschule zu Cassel, | zu Essen, Emil Rolfs an der Ober s Realschule L UAA E li i lle Auth, nbe Soben cutfana Le S E Dr. ax Wedemann am Domgymnasium zu Magdeburg, | Dr. Franz Hoefler' an der Klingerschule zu SFrankturt a. M Wilhelm Deduaun am Gamnasiuik: a Boa, zu 2 n, Berlin, den 1. Juni 1898. i Personal-Veränderungen. solhe Aussicht nicht. Sodann entspann sich wieder eine E Gex am Gymnasium gu Seehausen, Bruno Dr. Karl Kühn am Realgymnasium zu Wiesbaden, Karl | No escn am Gymnasium zu Krefeld, Dr ranz Bettin va Wilhelm R Köniali V längere Debatte über die auswärtige Politik der Regierung ledrid G olt: ial e Bde A De H wig Mannß am Gymnasium zu Rinteln, Wilhelm Wis ke- ] desgleichen, Dr. Georg Vo am Sünmaliun Kaiser Wilhelm An den Minister der öffentli Arbei Velen, 5 lit Pre tiehe Ee : Uno Das Verhältnisse in China, über deren Verlauf „W. T. B. D blo in am G mnasium u DOediindun E Nud olf N din Se G Gymnafium zu Cassel, O S Aachen, Friedrich Heußler am Gymnasium zu Wesel e R O E R Vin N ö Schnell am Gymnasium zu Kiel Dr. Nudolf Müller ani Parf f gm Neal-Progymnasium zu Biedenkopf, Dr. Her- | Dr. Richard Küllenberg am Gymnasium zu Saarbrücken, Barkbolt, Kerl Bilde ¡eriegs; Ministeriums. 14 Mas. | om Etat des Auswärtigen Amts, damit das Paus übe bie a6 Keal-Progymnasium zu Marne, Dr. Ludwig Hahne an der at 4 O V Co OA s t d a, d. D, S g N der Realschule ju Köln, Gott- Ministerium der öffenitilihen Arbeiten. Kriegs-Ministerium i zum Geheimen Kanzlei: Gelreiüe Um) bäutict Politik seine Entscheidung abgeben könne, und führte aud: die L s dw c Sb, XUT., é E er m ì ï 1 . D è ; E Swärti ï í ü i î ealeiranalt ju Lon, Jülius Altenburg, am Reale | Kingershule zu Frandsurt a. M, Pr.“ arl | Bolte am Gymnasium ub Nealgonmzsum qu öln, bar gie? “gierungs ; Baumeister See lhaase, d Ht in | Jutets e ti, anen d Abfie- Lnter Nebemelsung zu der | gann ‘Die Pott der Vuecltbnis dube ie Mate Le R tiafum zu S Siena M e Aae Da ealoni O pes g in et ai tigt ia L M My ee de8gleihen zu Düsseldorf, Dr. Finster- Sinken Sb ne Wasser-Bauirnsoektoren ptbkts U M bei e des Schüler, Stellcnanwärter, als Geheimer, Sekretär E s E gf O ik ae E E gr Ia ; ( n j S â i i s L A S TIGRE, L O i e neral-Militä p t n dürfen. e j iti Real-Progymnasium zu Sonderburg, G ustav Schumann | Dr. Paul Primer am Kaiser &Friedrihs-Gymnasium a Vi u a G aüe, T de Ko, A Hu Der Wasser-Yauinspektor Maschke ist von Münster i. W. . 9%. Ma Mibaet E ie Referend t von Allianzen abhängig cit nuben f Der einzige ’@rfola Ver erbisden am Mas Claudius- Gymnasium ¿u Wandsbeck, Dr. Justus | Frankfurt a. M, Dr. Wilhelm Hasselbaum an der | Sellentin un der Ober Realschule 6 e Dr. Richard nach Emden verseßt worden. Referendar bet der Intend. des Gardekorps ia E Intend. | Politik sei die Besserung der Beziehungen zu den Vereinigten Staaten, aitt O estinon am Gymnasium zu Kiel, Wilhelm Cords ber-Realschule zu Cassel, Arthur Seibt desgleichen is me zu Eivetseld. é 30. Mai. Kohl, Intend, Ratb von der Intend. des 1V. Armee- | 2% sei dieser Erfolg eher dem Botschafter Pauncefote und der e Ba nee lus an der Dr. Anton Lüdenbac am Kaiser Wilhelms-Gymnasium Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und | korps, zu der Intend. des 111. Armeekorps versezt. Shuoten Hre fie Dandeid Ie Cs GGRE E ; D Ite am Neal: f zu Montabaur, Dr. Karl Grau an der Adlerflychts{chule : ; f : C j Medizinal-Angelea iten. ; S i l h 2 : Ain de iel e B l An ton Fun Me Gym- ¿Frankfurt a. M., Dr. Albert Ulrici am MeAlcvieaAun d A Ma Ieat Fer NOMtg haben Allergnädigst geruht: Dem diriaierer 4 Arzt d A a luna d Neues Pa Idtf 60/6 Gb Hu Kapitän mit Oberst- beiet babe ‘aufgegeben Averben Jol Jo “sel 28. umvadeGEE Claudius-G mnasium u M E A A Mattliase S ; Albert: Leiß am Realgymnasium zu Wiesbaden, E ves biSherigen Leiters Dr. Paul Diebow städtischen Krankenhauses M U A tr De Lieutenant8rang, Kommandeur der 1. Matrosen-Art. Abtheil, zum | li, daß Deutschland je Gngland ein permanentes Bündniß für pp V t Ï andsbed, Dr. Johannes Nic- | Ludwig Stelz an der Bockenheimer Realschule zu Frank- zum Direktor der städtischen Realschule zu Oschersleben, Re- O teht I E E anitals - al Ur. | Kapitän zur See befördert. | Kriegszwecke anbieten werde, das für England von Werth fei. Wié eyer am C ymnasium zu Meldorf, Dr. Friedri Növer | furt a. M., Dr. Arthur Bernhard Oskar Sou ntag | Kerungsbezirk Magdeburg, die Allerhöchste Bestätigung zu er- Werner Koerte hier ist das Prädikat „Professor“ beigelegt wäre es möglich, daß Deutschland einwilligen würde, die Verantwort: D mnafium Andreanum zu Hildesheim, Dr. Albert } desgleichen, Julius Wilhelm Merz desgleichen, Dr. Gustav theilen. | a8 j j i S e e e CEIONI Jou Jur ibeenebien e I REE ede am Realgymnasium T zu Hannover, Wilhelm Vomberg am Gymnasium zu Hadamar Hr Veedinas A : ZU ordentlihen Seminarlehrern sind ernannt worden möglich zu glauben, daß die englishe Nezierung von Deutschland eine / | die bisherigen Seminar-Hilfslehrer: Brückmann zu Linnich, Nichtanuilli permanente Allianz gegen Rußland verlangen werde. Asquith S id ani ies. wünschte von der Regierung cine autoritative Meinungéäußerung seit

Redepenning am Realgymnasium 1 zu Hannover, f Rosenberger j x L, « e j L an der M te s e , s S Mh è au j c 3 ustershule zu Frankfurt a. M., Verovrdautnga. Klinkhammer zu Cornelimünster, Goetting zu Elten, lber ‘bie Greleaife ut Lie male MEE

Dr. Wilhelm Kasten am Realgymnasium [T )annover, Au ust Schmiß am Gymnasium zu Hanau, Karl Kraaß Kind zu Brühl, Sthornsteig. zu Trier und A Ö Ae Ie. U & Ter Und Gennarg. E Deutsches Neich. A Nr E u R Ds e E E Fer, Für die Mehrza er Bevölkerung fei das aubuch ‘über China

Bober) biet {€ | Dem Bathsgymwiitck üd, [am Gymna S ; : bei 1 i j s; : ; iv:] LGup ; Sym ¿rofe Dr. Heinrich Rei - | veireffend die Tagegelder und Reisekosten für die 5 N SOmid! am n ut Hannover, Hermann | bah an der Adlerflyhtshule zu © Frankfurt a. Ven Landgendarmerie. M zu Prüm. MERA Frenk G gymnastum zu Har ura, Dr. Ferdinand | Dr. Eduard Roese am Kaiser Friedrihs-Gymnasium Vom 11. Mai 1838. L i M i Preußen. Berlin, 11. Juni. eine melanholis@ße Lektüre. Die Opposition habe die chine- ntel am Gymnasium zu Göttingen, Ferdinand Horne- zu Frankfurt a. M, Gustao Hüpeden am Feiedricha- j ; Justiz-Ministerium. Jhre Majestät die Kaiseri d Königi sische Frage nie als eine Parteifrage behandelt. Wenn mann am Lyceum T zu Hannover, Dr. Johann Hermes | Gymnasium zu Cassel, Dr. Heinrih Bachus E Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Verseßt sind: der Amtsgerichts-Rath Sh midt in Schneide- fi st n it n E Se) n} das Land darauf aufmerksam gemaht worden sei, daß Eng- am Gymnasium Georgianum zu Lingen, Dr. Teras gymnasium zu Linz, Dr. August Niederländer am Gyeo- Preuyen 2c. mühl und der Amtsrichter Langboff in Seelow an das | der Besuch Seiner Kalserliten unt Ani omen Sthlosse | lands industrielle Interessen im Often einer neuen Gefahr Kummer am Gymnasium zu Hameln, Dr. Hermann Nose nasium zu D Saul t j (edertänder am Gym- | verordnen auf Grund des 8 12 des Geseßes vom 24. März Amts e t Ti Be s f “Un 0 18 - Na ) S sr ¡ber herzogs Karl Stephan, von Oefierelg Seiden Hoheit des | entgegengehen, so sei die Opposition davon ausgegangen, baß das Land am Gymnasium Johanneum zu Lüneburg, Karl &rißsch | M.:G! dh ch, Dr. Heinri cyjer am Gymnasium zu | 1873 (Geseßz-Samml. S. 122) in der Fassung der Verordnung : 9 H 'Amtsaeri O L 1 Se tgogs Marl, MEPn pon OMerreid, pen Schub ‘Bieler Queen UNLr dder wae, A am Gymnafium zu Stade, Theodor Mackensen as Kais ) | t aat, Dr. Heinrich Zösinger am Realgymnasium | vom 15. April 1876 (Gesey-Samml. S. 107) 8 E in Bleicherode an das Amtsgericht in Quedlinburg, der Amts- daher mit vollem Recht enttäusht gewesen, als sie in dem Blaubuß Wilhelms-Gymnasium zu Gainobes De G “f aljer j zu Nuhrort, Josef Ritter am Progymnasium zu Brühl, | Artikel V des Geseßes vom 91 uni 1297 und gemäß O Fischer in Gnesen als Landgerihts-Nath an E E E E keinen Beweis von vorauss{hauender Festigkeit und Zähigkeit gefunden am Gymnasium zu Göttingen, Joseph R Thimme | Karl Mummenthey am Gymnasium zu Wesel, Dr. Adolf | S. 193), was folgt: . Juni 1897 (Gesez-Samml. as Landgericht daselbst, der Landgerichts-Rath Dieß in habe. Lord Balfour habe das Haus glauben gemaht, daß England nasium Josephinum zu Hildesheim Mlibelm Sabbe Sli fers am Gymnasium Zu Siegburg, Dr. Johannes| O Srantfurt a. M. als Amisgerichts-Rath an das Amtsgericht ebr ale Rußland erreigs haba: SuBee Le D L R n au Celle Jobannes i A eiß E Ritter-Akademie zu Bedburg, Paul Heyden- An Stelle des § 1, des 8 3 und des 8 4 Absag 2 de in Kreuznach, der Amtsri ter Dr. Jonienß in Löwen an Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für Zoll- in Beate L ene Bete H E R e d E E I zu Hannover, Hieronym us Rave an der e dean leide E A A Tie Vibal E Verordnung vom 1. April 1874 (Geseßz-Samml. S 51) L LA bea 90 Las Witti I C B l g 20a und S und für Handel und Verkehr hielten heute Sitzation «ekommen set, in der es auf Rußland ‘wie auf elen innaee j E : t t / ( ] ium z1 : t } A / e Í V e S ähre ersöhnli he egne G i am Ultichs - Gym ra Ncder Henn Oobbing | Malmedy, Dr. Friedri Pfarrius an der Der - Real: | Samml E. 459) und mun 14° Bethe vember 1876 (Geseh richter Gollnick in Rummelsburg i. Pomm. an das Amis: | “" R eater müsse, und daß für Enlaid bie Zelt getnmen sei! (ias R ami Nealazunat j 0 / ; AU( Ley zule zu Barmen - Wupperfeld, Theodor Jmme am Gym- A0) Hie e : F Dejey-Samml!. geriht in Küstrin. / i : Haltung aufzugeben und eiu Bündniß mit einer großen Militärmacht ha San i R Pari O ode b mter n, ¡Wilhelm S Hmitter am Gyinnasitn S. 339) treten die A Bestimmungen: S e d dee A R M E: idt E Für das Etatsjahr 1897/98 sind im Deutschen Rei ch p fugen. gr ae ob ta fan politi der De E | E ver, F - | Kaiser helm zu Köln, Julius rens äm Ghinn er J 1. : erlin und dem Amisgeri -Rath Risch vom Amtsgeri nah dem „Centralb s, u L et; enn fie es sei, wann sei dann offenbar geworden, da Dr Mor Mens es omnasum zu Hannover, | Kaser Wilhelm zu Aachen, Emil Hermes am Gym: | halter bei Benserer Ta guieder der Landgendarmerie er in Bertin ist die nagesuchie Dienstentlassung mit Pension | naY men ins@ließlih der kreditierten Beträge) an Zöllen | Keisends Absibten dur ein Bin mt einer “agde T S n alf Goslar, | nasium zu Mörs, Dr. August Buckendahl an der Realsh : O genden Säßen: ertheilt. d ei iche: f sowi cachL durMtreuz werden mühten 7 Gngzand, “tone fene Po Joseph Pioreck am Realgymnasium zu Harburg, Friedri der F l gu stt an der Realschule 1. der Chef . 98 f E, ¿S und gemeinschaftlihen Verbrauchssteuern sowie nicht durch wasserdihte Kompartimente trennen und in Guropa Kluge am Gymnasium AÄndreanum zu Hildesk an der Fürstenwallstraße zu Düsseldorf, Dr. Reinhold Braun H. de Babe B M, Der Staatsanwalt Douqué in Elberfeld ist an das | andere Einnahmen zur Anshreibung gelangt: Rußlands d, in A ber sein Geg in, W i 4 ; ¿ heim, Paul | am Gymnasium und Real 2 ee S De O E Landgericht in Aachen rerseßt us Sn | ( Lz Rußlands Freund, in Asien aber fein Gegner sein. enn dies der Jabush am Gymnasium zu Klaus ; S 2 gymnasium zu Düsseldorf, Lorenz T. b \ Tir ; L g 4 ien Le jeßt. : N Zôlle 472 015 600 (gegen das Vorjahr | leitende Grundfag der Politik Englands sei, fo bedeutete es, da ymnafium zu Klausthal, Richard Bötjer } Auffenberg am Gymnasium zu Krefeld, Dr. Johann TV: D E etl E S 8 " Q Dem Notar Jöllenbeck in Vlotho ist der Wohnsiß in | + 8216151 A), Tabaksteuer 12 830 918 M (+ 838 953.46), | überall, wo Englands nteressen mit Mao Rußlands im Streit C LS Oeynhausen angewiesen. ucktersteuer und Zuschlag zu derselben 96084 012 # | liegen, England darauf vorbereitet sein müsse, diejen unaufhörlichen 7 Antagonismus fort¡usezen. Gine frühere englishe Regierung habe

I

am Realgymnasium zu Celle, Dr. Karl Burchardi inz j i j

Wilhelms-Gymnasium zu Emden, Dr. Ae la x 2 am | Heinz am Gymnasium zu Sigmaringen, Dr. Peter V, der Gend 1 1c N 4 H, z u Emden, Pr. J „Faeger am | Didolff am Gymnasium Friedrich Wilhe f Sar Ey In der Liste der Rechtsanwalte ist gelöst: der S h (a 5 8c Gymnasium Carolinum zu Osnabrück, Dr. Heinrich Züge | Dr. GuLaA Baring ia der Oba u da Köln, ___ Erstreckt sich eine Dienstreise auf 2 Tage und wird sie dl Dr. H E Coh Us dem C andaci@t 1 în S h ces M Ec ti NENEAE 47 979 120 M Rußland selbst aufgefordert, einen eisfreten Hafen nit nur für seinen am Gymnasium zu Wilhelmshaven, Ludwig H eitfamp | feld, Karl Hirschberg am Gr mnasium d “Mi Upper? } innerhalb 24 Stunden beendet, so ist nur das Ein- und ein- Jn die Liste der Rechtsanwalte sind eingetragen: der | 93 396 673 T4 Y 198 039 s “Ge O Handel, fondern au für seine Flotte zu suchen. Am 17. Mai habe am Ulrihs-Gymnasium zu Norden, Dr. Heinricy Hilmer | Martin am Gymnosium zu Robacinth Ed, 2 b Karl | halbfache der Säße unter 1 bis V zu liquidieren. frühere Amtsrichter Große-Leege und der Gerichts-Affsessor Brartitivelk. ü I Qu a 8 ars bez Ege A “e | Lord Salisbury erklärt, die allgemeine Politik der Regierung habe sich E Sg P M, Aunae, s Meyer am Dom- | thal am Gymnasium zu Kleve ‘De Gu 66: Sörter! a Í E He Dienstreise an ein und demselben Tag angetreten Dr Szkolny bei dem Landgericht T1 in Berlin, der Rechts- (ake 1513 362 4) Ba h Ae C an 865 o S Mon e N woe gs B enen s ] erden, Ger / S i 2 s j As i und beendet, j ine Ermäßi 1BTH T R E LS ; ; C S Y ¿a vi U a Aa j 7 E T í J cahten, mi t in Berü mme,

zu Northeim, Eugen be be r d L LLIIa Us I Naa in zu Barmen, Anton Wingen am Gymnasium auf 21 M bel TI aue 16 4, Bet T Suf ge MgeAe n 7 L et) anwall Herold in Nanis bei dem Landgericht in Rudolstadt, Brausteuer 31 039843 # (+ 1853368 #6), Uebergangs- balten. Ec fas: h Rußland vine Vou den Mächten fet it Lau zu Hildesheim, Jgnaz Gebhard am Gymnasium Jose n Frie rich =oliyelm zu Trier, Ernst Capelle am NReal- | 4 50 ‘5 und bei Y auf 8 ein M, bei IV auf der Rechtsanwalt Jöllenbe ck „qus Vlotho bei dem Amts- | abgabe von Bier 3906 274 46 (+ 100200 4), Summe | Freundschaft gehalten werden solle, oder ob es als der ewige Feind u Hildesheim, Christoph Groß am N. Zojepyinum |} Progymnasium zu Oberhausen, Hermann Schulze an der Meitalied O : e, ; | geriht in Oeynhausen, die Gerichts-Assessoren Dr. SLeander | 810404857 M (+4 9887 446 M). Stempelsteuer für: | Englands angesehen werden müsse ? Wenn die Feindshaft mit Ruß- L Jen, ristoph Groß am Realgymnasium I zu | Ober-Realshule B zu Wupperfeld, Dr. J \ 9 itglieder der Landgendarmerie im Sinne dieser Ver- und Haa ck bei dem Landgericht T in Berlin, der Gerichts- Werthpapiere 14 968 744 121 009 land das Ziel der englischen Politik fein müsse, was habe dann das font De ul Beamann an der Leibnizschule zu | der Ober-Realschule zu Krefeld, Dr. Kart: oa i l A ‘Real r R as L E an E ene d oder “gue Assessor Dr. Bie bei dem Landgericht in Breslau, und der und [onjige Än] jaftungtaesäfte 19 798 A Faber die iner 1a fat uis Gai ne Baland auf seinen Saltec R e: rl Stegmann am Ulrihs-Gymnasium gymnasium zu Krefeld, Dr. Heinrih Pratje am Vro- Perle Deb: VEL-SRN gendarmerie Angestellten. Gerichts-Assessor Mer tin bei dem Landgericht in Oels. c. Looje zu : Privatlottecien 2803 940 4 (— 783 649 M), die immer wachsende Last des Reichs ohne Beistand auf seinen Schultern L » d Dr. Hugo von Kleist am Realgymnasium zu gymnasium zu Sobernheim, Joseph Brüll am Gymnasi S 3. - Der Landgerichts - Rath Wiesner in Dortmund, die | Staatslotterien 16 871 026 4 (— 76 093 4), Spielkarten- getragen babe, nun nos einer Aan (oes Q Bene. B Gymnasium zu Linden Hr, Gej olerin Auguste Viktoria- | zu Düren, Dr. Karl §löck am Gymnasium zu Neuß, | pez, Keisekosten, einschließlich der Kosten der Gepäck Rechtsanwalte und Notare, Zustiz - Räthe Pieper in Rybnik | stempel 1534 195 (-+ 28149 #6), Wehselftempelsteuer | [e}" weite Vistonen batten. Daß rine Almz cines bee erden Dr. Max Schaunsland hi Bondi e Oen, Dr. Uan Bacthaus am Gymnasium Friedrich Wilhelm e T Bee Diecens (& e und Alscher in Königsberg U Pr. sowie der Rechtsanwalt | 9947 029 M (+ 760 054 H), Post- und Telegraphenverwal- zivilisierten Machtmittel sei, sei begreiflich, Es set aber au an gymnasium zu Bielefeld, Dr. Georg Franßen desgleichen De Mitibias e) H 8 Gymnasium zu Koblenz, iffen gemacht Betde Le Qu Eisenbahnen oder Dampf- Tiegz in Greifenberg i. Pomm. sind gestorben. tung 324 783 297 M (+ 26044 058 M), Reihs-Eifenbahn- | eine große Militärmacht avpelliert worden; an wen sei dieser Appell zu Hagen, Otto Gottbrecht desgleichen zu Minden, Dr. Getüaed Terwel Ins am Realgymnasium u Aachen, e int E T. antes T bis T. KaA L | i verwaltung 75515 174 M (+ 3631 582 A6). A erie Java? Er wolle E M R hervorrufen, daß Wilhelm Böhmer am Gymnasium zu Warb Nibar De lp am ( e alen zu Kempen, Dr. Joseph R êi 111 bezeichneten Offiziere Hauptverwaltung der Staatsschulden. Die zur Reichskasse gelangte Jst - Einnahme, abzüglich eutschland durch sein neuerlihes Auftreten im fernen Osten Deichmann am Realgymnasium zu ZPardurg, Xichard | Krick am Gymnasium Kaiser Wilhelm zu Aachen, Hermann für das Kilometer 9 /Z und für jeden Zu- und Ab- : der U Irren en und Verwaltungskosten, beträgt bei | Sngland gerechten Grund zu Klagen gegeben hätte. Aber eal zu Siegen, Wilhelm. vér er am Gymnasium Kaiser Karl zu Aachen, Dr. Karl gang 3 M : O e obe a s i den nahbezeihneten Einna men für das Etatsjahr 1897/98 : Rußlands mit L Da les ee Thors e vet Die am 1. Juli 1898 fälligen Zinsscheine der Zólle 440 968152 M (+ 7248908 A), Tabasteuer englischen Handel“ in Einklang zu bringen. Deutshland habe in

Huckestein am Gymnasium zu RNecklingl Jr. J : iner é j ; i u 2 ghausen, Dr. Joseph allenberg am Real F t Yat einer der Offiziere ec Diene di oll : ¿A ¡ am Realgymnasium zu Essen, Gustav Kniffler e | iere cinen Viener auf die : gen Holle am Gymnasium zu Recklinghausen, Ludwig Brungert | am Gymnasium zu Münstereifel, Dr. ÀÂ UOAE Herw E Reise mitgenommen, jo kann er für denselben 5 preußischen Staatsschulden, CLMENOA der von uns | 12121 277 M (+ 363457 Æ), Zuckersieuer und Zuschlag zu | Kiautschou volle Souveränetätörechte erbalten; während Rußländ - j , für das Kilometer beanspruchen; verwalteten Eisenbahn - Anleihen, werden bei der Staats- | derselben 84 255 440 #4 (— 8967743 A), Salzsteuer nihts dieser Art in seinem Hafen \ich gesichert habe, sei Deutschland bei der Erlangung von Souveränetätèrehten von den WVertrags-

am Gymnasium zu Coesfeld, Bernhard Lohmann am i i 3 : ; Or. E ) M am Gymnastum und Realgymnasium zu Köln, Dr. Wilhe E Aas Ä Mênstec S MEEMaON Püning am | Castendyck fin Realaromtattan, zu Elberfeld, U Le 2) die Ober-:Wachtmeister und Gendarmen für das Kilo- shulden-Tilgungskasse W. Taubenstraße 29 hierselbst —, | 47 268 688 M (+- 394692 A), Maischbottih- und Brannt- Gymnasium zu Bur stéinfart G E H Bateg am j am Realgymnasium zu Duisburg, Otto Rosbah am meter 5 Z und für jeden Zu- und Abgang 1 A; bei der Reichsbank-Hauptkasse, den Regierungs-Hauptkassen, den | weinmaterialsteuer 18 301 217 #6 (+ 2682731 4), Ver- | bestimmungen befreit worden, welhe Chinas Beziehungen zu den Slaciattuni e Coedatd l, erhard Buning am | Gymnasium Friedrich Wilhelm zu Trier, J oseph Pauly IT. bei Dienstreisen, welhe niht auf Eisenbahnen, Klein- Kreiskassen und den übrigen mit der Einlösung betrauten | brauchsabgabe von Branntwein und Zuschlag zu derselben | anderen Mächten regeln. Talienwan habe dem englischen Handel Gbinatian, ä he elo, Dr. Theodor Menkhoff am | desgleihen, Ernst Es am Gymnasium zu Barmen, Brung | ahnen oder Dampfschiffen zurückgelegt werden können: Kassen, Reichsbankanstalten und sonstigen Zahlstellen vom | 100 380 780 4 (— 1151 403 4), Brennsteuer 670 145 | geöffnet werden müssen, während der deutsche Staatssekretär des Aus- mi 0 sg s zu Minden, Heinrich | Buchrucker an der Realschule zu Elberfeld-Nordstadi, Franz 1) die im § 1 unter I bis IT bezeichneten Offiziere 21. d. M. ab eingelöst. A n R Os N L A eian N Dartgen E Qu A u Ste e O R j Die Zinsscheine sind, nach den einzelnen Schuldgattungen | Bier 29 697 226 M (+ 1 666 376 M), Summe 733 662 925 46 Eine Allianz ‘it Deutschland set nit vimfonst zu erbalten. ‘Deutsche

Nebelsieck am Gymnasium zu Dortmund, Friedrich Bus- Moldenhauer am Gymnosium Friedrich Wilhelm zu Köln 60 .Z, : R 2) die Ober-Wachtmeister und Gendarmen 30 4 für und Werthabschnitten geordnet, den Einlösungsstellen mit einem | (+ 1905731 #4). Spielkartenstempel 1446518 M | land babe kolonialen Ehrgeiz und wünsche Kohkenstationen auf der Erde. Durh eine Allianz mit Deutshland würde

mann am Gymnasium zu Münster Franz Gustav Opi Dr lix d / j j ; 24) Zaumbach am Real i i&bur am Gymnasium zu Dortmund, Pr. Julius Köster As T De A ( „realgymnasium zu Duisburg, das Kil ichni i ü Realgymnasium zu. Jer Dr A am Theodor Koh am Gymnosium zu Siegburg, Dr. Adol A 00 rote 4 j Verzeichniß vorzulegen, welches die Stückzahl und den | (4+ 24072 6). anzen h aden, (Théodor Venseler an, Gumnastum | Ÿr Johann SHLTTe! ‘m Geno! La fue? gee | bei Denslefen Kleinen j benen “eb weite Ke 41d del Einliernden Namen 10 Walt afUls mad L A 0 i beant Bien P ¡u Paderborn, A 1st / iy Î / L 1 tnanum aler Kar U " ‘H d C elJe- d C / le ( iht macht. M 2 j [ha ein egitimer VBestandthe er rien Po i Doekinund Dr. arb, Sr O n A Ed R, zu Agen: Friedri ch Roderich am Gymnasium zu Prü, due VaT G M solchen Fâllen zu gewähren sind, erfolgt __ Wir machen hierbei darauf aufmerk} am, daß die _Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Bürgermeister der set England und Rußland müßten zu zwei dominierenden G Tir: Sarl Bette anr Gymna e U ui 3 pp: ‘heo or ten Hermsen am Gymnasium an Aposteln zu | d aa f inisterium. : a seit 1. Januar d. J. fälligen sowie alle später fällig | freien und Hansestadt Hamburg Dr. Versmann is in a n A P Gr glaube, Len „die große Mehrzahl JElne, Ur, Arno Koln, Dr. Hermann Wiedel am Gymnasium und Real- Feftactebien vab C ONETUEN als die pte bis TTI M EERLNAEN Zinsscheine der konsolidierten 3/2 vor- | Berlin eingetroffen. industr{ell Mid Bei atercfes ars Len E n Os EIEIE: e j d î 3 oj î d s L h e Cat eia A eue / 4 s y s N Ae ( n müssen, so werden diese er- mals 4prozentigen Staats-Anleihe nur mit den- Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Königlich bayerische | Zusammenwirken eser beiden Mächte gewahrt würden. England

Stange am Gymnasium mit Realgymnasium Minde ; E i zu Minden, | gymuasium zu Köln, Dr. Ferdinand Litt an der Re Ga alshule | 7. L - ä { stattet. jenigen Beträgen eingelöst werden, welhe sich aus Staatsrath Freiherr von Stengel ist von hier abgereist. könne nihts gewiy nen, aber alles verlieren, wenn és fi auf kostspielige ; : und gewagte K°’ nbinationen mit Solchen einlasse, deren Interessen nicht

Theodor S ülli : O Bilhelm Noters am Gymnasium qu Coedfelt. mee | on her, Fisenwalstrahe zu Dîsseldorsf, Heinri Klaas S 4 Abjay 2 der zum 1, Oktober 1897 erfol | ) } ( eR e - Realschule zu Rheydt, Dr. G : j C 2. ; er zum 1. ober 7 erfolgten Zinsherabseßunc 3 i;

e {P O L S Man zu Hagen, Scwergell am Gymnasium zu Bonn, De. N Ober-Wachtmeister und Gendarmen erhalten: ergeben. Diese Werthe sind aus ba s Rafsens Der Regierungs-Rath Schlange zu Frankfurt a. O. ist | die seinigen seien. Der Parlaments-Unter-Sekretär des Aeußern ; ealgymnasium zu Lipp- | Paeckelmann am Realtinmastinn zu Elberfeld, Karl 1) für Pn Lite innerhalb ihres Geschäftsbezirks | räumen der Einlösungsstellen zum Aushang ge- | der Königlichen Regierung zu Stettin zur weiteren dienstlichen Curzon * piderte: Die Haltung der Regierung sollte mehr nach ihrer ge-

/ keine Reisekosten, Tagegelder aber nur dann, wenn sie beauf- brachten Verzeichnissen zu ersehen. Shuldverschrei- | Verwendung überwiesen worden. fammtey Politik als auf Grund von übertriebener Beachtung yon

stadt, Dr. Edmund Lüthgen am G innasium E N R j zu Bochum, | Nambke an der Realshule an der Fürsten Ma feine Moisekoien, Tagegelder aber nur da in, wenn fie beauf: LURCeN Ver Senate a E Einze)” eiten beurtheilt werden. Es gebe Interessen, ‘Beschwerden, L AnP „rüche, dic häufig zu mehr oder wenizer ernsten Konflikten mit

Dr. Paul Schoenemann am Gymnasium u Soest, A t | Düssc i Epe am Realgymnasium zu Schalke, Dr Thbdadan S tou Dr Sn Dr. Eduard Wiepen an der Realschule zu Köln ift | i l Í (ke, Dr. T1 rtra r. Heinrih Ern am Real-Pr i - } sind, zeitweilig Wohnung zu nehmen; inssheinbogen, welche noch niht auf 31/,

Bu 1 R s mit Le amasium pu Bielefeld, Friedrich | berg, Dr. Peter Méyer am Cu M Gladb 2) für Dienstgeshäfte außerhalb ihres Geschäftsbezirks en 1E baldi f an M natd deren Mächten führten und Anlaß zu Vergletchen böten, Es sei

hg s l ymnafium zu Arnsberg, Dr. Christian Herwig | Bernhard Brockhues am Gymnasium Kaiser Wilhelm zu | Zagegelder und Reisekosten nur dann, wenn sie zu diesen Ge- der Staatspapiere in Berlin S8W., Oranien- Laut telegraphishér Meldung an das Ober-Kommando } unvermeidlich, daß die Politik einer Regterung, wenn sie sich mit den

hule L ada O) Pra an de Neal- e S Theodor Greve am Realgymnasium t aci: schäften einen besonderen Auftrag erhalten haben. straße 92/94, zur Abstempelung einzuliefern. 4} der Se ist S. 8 L Co R an Kapitän lee l c Bn R erle mg u - per ; mnanum zu | Foseph Müller am G si A Artikel TI Wegen Zahlung der 1 li fälli zur See Becker, am 8. Juni in Kiautschou angekommen. * der legten Ne il ietberg, Ernst Busche am gyn i ymnasium an Aposteln zu Köln, i rtifel Il. , Wegen Zahlung am Juli fälligen Opposition nicht » j

Sia goTe 1B Sa Ie O, qn Albonsjeid, eit De ite “e Meni Élb tel D ter Anwendung, I A 1A Se, Ne 3907: angr genen Forderun s R M Me if nN L —— patriotischer gewesen (ei gu, den dinesien Angelegen an e uy tyage am Gymnasium mit alem zu Minden, | Noder am G: E tox a, SbEL[CL0, Ur, Peter f A / / i : „aß Vie HUjendung die Regierung jeßt das Resultat der Unthätigkeit ihrer Vorgänger ; i i j / mnasium Friedrih Wilhelm j Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändi ift ieser Zinsen mittels der Po st, sowie ihre Gutshhrift auf den thre Leistungen seien ion nicht b ‘den. é

r. Otto Edler am Gymnasium zu Herford, Dr. Alfred | Walter Pohlmann am Byninaliuea E ia und beigedrucktem Königlichen Zuste l S E Reichsbant-Girokonten May Émcsengdbereantigie Toliden ben A Braunschweig. Beziehungen Englans ju Amerita | seien die freund ldufilifen Die

/ Zhre Königliche es die Prinzessin Albrecht von | sei Grund zu der Annahme vorhanden, 1: von der

Wiedmann am Gymnasium zu Paderborn, Hermann [D inri ; nstege E ; rn, r. Heinrih Weuster am Gegeben Urville, . Mai , 17. Juni und 8. [i / R R R afte e R 20 Dorkmund, T onras Jansen | Dr. P I O anl der Oben E Elber: : (8) N Oil Í elm. aber j Li: dee Sin Laien s Ti ta unaatie as Preußen ist Boa ormittag, von Karlsbad kommend, in } Regierung überkowinenen Schwierigkeiten in cleYhrita “au ; eh eid, Julius Zehender am | feld, Franz Krah am Gymnasium zu Düsseldorf, Dr. Franz von Miquel. Freiherr von dec Necke. von Goßler. A Ale gel Len “I AELngs - Haupttas| en am } Blankenburg am Harz eingetroffen. T Ea R R Me aa: s eht E n \

. ei den Pg igen außerhalb Berlins damit E iGiteitits nah X cartum. n China seien neue Zugeständnisse erlangt worden,

Realgymnasi ti 0 : i gymnasium mit Gymnasium zu Hagen, Dr. Ludwig } Hill an der Ober - Realschule zu Elberfeld, Dr. A dolf von betrauten Kassen am 27. Juni beginnt : ag L elche die Vertheidigung H-ngkongs gegen einen Angriff ermögliujte, |

Y j H F 4 7 t F L 4 t 44 1E F

t