1898 / 138 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[19521] : Amstel-Rhein-MainDampfsciff-Geselischaft Amsterdam.

Den Herren Aktionären wird hierdur< zur Kenntniß Os daß die Direktion mit Genehmigung des

ufsihtsrathes En hat, die Aktien der Gesell- \{aft vollzahlen zu laffen und die auf den Namen Mien Interimsscheine gegen auf den FJnhaber autende Aktien umzutauschen.

Die vorerwähnte Vollzahlung im Betrage von holl, Fl. 150.,— per Aktie hat bei der Kasvereeuigiug in Amsterdam und für die deutshen Aktionäre bei den Herren Joh. Goll «C Söhne in Frankfurt a. M. im Betrage von #4 253,50 per Aktie zuzüglih der Kosten des deutshen Reichsstempels in der Zeit vom 15. bis 30. Juni 1898 zu erfolgen.

Die Direktion.

[19589]

Aktiengesellschaft für Elektrotechnik

vorm. Willing & Violet.

Am Freitag, den 8. Juli 1898, 11 Uhr Vormittags, findet im Bureau des Herrn Justiz- Rath Haagen, Taubenstraße 42, eine außerordeut- liche Generalversammlung statt, wozu unsere Aktionäre ergebenst eingeladen werden. ($ 22 der

Statuten.) Cu Neuwahl des Aufsichtsraths.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre bere<htigt, welhe thre Aktien lt. $ 23 der Statuten bei der Gesellschaftskasse oder den Herren Abel «& Co. bis 2.Juli 1898, Abends 6 Uhr, re<tzeitig hinterlegt haben.

Berlin, den 13. Junt 1898.

Der Aufsichtsrath der Aktiengesellschaft für Elektrotc<huik vorm. Willing « Violet. Der Vorsigende. Bormaun.

[18876] E Aktiengesellschast zur Erbauung billiger Wohnungen, namentlih zum Besten von

Arbeitern in Worms a/Rhein.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am L. Juli l. Jhrs., Nachmittags 6 Uhr, im Gasthof „Zum alten Kaiser“ hierselbst stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung hiermit er- gebenst eingeladen. 4

Tagesordnung : 1) Beschlußfassung über die Jahresre<hnung und Bilanz pro 1897 nach Anhörung des Geschäftöberichtes des Vorstandes und des Prüfungsberihtes des Aufsichtsrathes.

2) Ertheilung der Decharge an Vorstand und Auffichtsrath. Genehmigung der Besclüsse der Generalversammlung v. %. April l. Ihrs. über die Festseßung der Jahresdividende.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verluftrehnung, der Geschäftsbericht des Vorstandes mit dem Prüfungs- beriht des Auffichtsrathes liegen ab 16. Juni in dem Geschäftszimmer der Gesellschaft (Direktions- zimmer der Filiale der Pfälzischen Bank dahier) zur Einsicht der Aktionäre auf.

Worms, den 9. Juni 1898,

Der Vorftand, Rud. Langenbach. Herm. Hohgesand.

[19632] S MeißnerThonwaaren u. Kunststeinfabriken

Act. Ges. vorm. Fr. Kollrepp, Meißen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur na< $ 18 unserer Statuten zu der am Dienêtag, den 5. Juli 1898, Mittags 12 Uhr, im Bureau des Herrn Justiz-Nath B. Windisch, Dresden, Georgsplay 3, in Ausführung des Beschlusses der 6. ordentlichen Generalversamm- lung stattfindenden Generalversammlung ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz per 1897, sowie Ertheilung der Decharge an den Aufsichtsrath und Vorstand,

2) Wahl eines Revisors.

3) Aenderung des $ 4 des Statuts.

4) Herabseßung des Grundkapitals dur< Ankauf von 2 zusammergelegten Aktien; Festseßung der Modalitäten.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die über dieselben lauteiden Depotscheine der Reichsbank nebs einem doppelten Verzeichniß bis Freitag, den 1. Juli cr., Abends 6 Uhr, bei der Gefellschaftskafse in Meifteu zu hinterlegen.

Meißen, den 13. Juni 1898.

Der Vorstand. Be.

[19565] i Vinzentius-Verein Offenburg (Aktien-Gesellschaft).

Schlufßbilanz pr. 31. Dezember 189%.

M O A |—}25 000/— 94 000|—| |— |—| 1 066|— F OSTIORE Ta ns 8 900|—

Dividenden-Konto

C E O Sn Krankenpflegeverein, Offenburg Sparkasse, Offenburg . . L Sea E

2 59 000|—

—] 2700|— —1 2714/20 1 4957/73

95 337/93] 95 337/93 Gewinn- und Verluft-Konto.

Reservefonds-Konto

1897 M. Dez. 31. | Z 2428| Handlungé-Unxkoften 900,26 # Reingewinn 8 593/32

11 921/58

A

3956/51 56/70 . |_7 909/37

11 921/58

[18861] ; Mosbacher Actienbrauerei Mosbach, Baden. Partial-Obligationen betreffend.

Die Einulösuug der am 1. Juli 1898 fälligen Zinsscheine unserer 43%/ Partial- Obligatiouen erfolgt außer bei der Gesellschasts- kasse bei der Oberrheinischen Bank in Manu- heim, Baden-Baden, Freiburg i. Breisgau, Heidelberg, Karlsruhe, Rastatt, Straftburg i. Els. sowie deren Depositenkafse Ludwigs- hafen a. Rh.

Mosbach, im Junt 1898.

Mosbacher Actieubrauerei.

{18013} Bekanntmachung. Einladung zur Generalversammlung der Landwirthschaftl. Central-Darlehnskasse für Deutschland. Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Landwirthschaftlihen Central-Darlehns- kasse für Deutschland findet Dien®êtag, den 28, Juni, Nachmittags 23 Uhr, in Frankfurt am Main mit folgender Tages- ordnung statt: 1) Verwaltungéberiht pro 1897, Beschluß über Entlastung des Vorstandes bezüglih der Geschäftsführung pro 1897, Festseßung der Dividende pro 1897, Neu- bezw. Ersaßwahl des Aufsichtsrathes, Wahl des Rechnungsaus\husses pro 1898, Vortrag über ein no< näher zu bestimmen- des landwirthshaftli<es Thema,

) Verschiedenes.

Die Aktionäre werden ergebenft eingeladen.

Neuwied, den 15, Mai 1898.

Der General-Direktor : Cremer.

(1%2] Ullersdorfer Werke. |

Bei der heute notariell bewirkten neunten Aus- loosung von zehn Schuldverschreibungen unserer 43°/cigen Anleihe sind

die Nummern 18 39 54 75 108 110 146 143 161 171 gezogen worden.

Der Nennwerth dieser Schuldverschreibungen wird gegen Rüdgabe der leßteren und der zugehörigen Zinsscheine Nr. 19 und 20 am 31. Dezember dieses Jahres, mit wel<hem Tage die Verzinsung aufhört, zurü>gezahlt.

Die Einlôsung des am 30, Juni dieses Jahres fälligen Zinsscheines Nr. 17 der gegenwärtig im Umlauf befindlichen Schuldverschreibungen erfolgt vom 16. dieses Monats ab mit 4 22,50 pro Stü> außer bei unserer Gesellschaftskasse in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, in Dresden bei der Sächsischen Bauk zu Dresden, in Sorau N.-L, bei dem Vankhause Kade «& Co. Nieder-Ullersdorf, am 9. Juni 1898. Ullersdorfer Werke. Der Vorstand. G. Gülde.

zu diefer Versammlung

(19657]

Frankfurter Waldbahngesellshaft.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Diens- tag, den 5. Juli 1898, Vormittags 41 Uhr, im Bankgebäude der Mitteldeutshen Creditbank zu Frankfurt am Main, Neue Mainzerstraße 32, statt- findenden auferordeutlichen Generalversamm- lung hierdur< eingeladen.

Tagesorduung :

1) Genehmigung des mit dem Magistrat der Stadt Frankfurt am Main abges{lossenen Bertrages wegen Uebernahme des gesammten Waldbahn-Unternehmens mit Wirkung vom 1. Januar 1899 ab und demzufolge

2) Auflösung der Gesellschaft in Gemäßheit des $ 38 der Statuten. *)

Jeder Aktionär, welcher an der Gencralversamm- lung theilnehmen will, hat späteftens am dritten Tage vor dem Versammlungstage, leßteren nicht mitgerehnet, (am 2. Juli) feine Aktien bei der Mitteldeutshen Creditbank Frankfurt am Main oder Berlin gegen Aushändigung einer Eintrittskarte zu hinterlegen.

*) $ 38 Absatz 1 und 2 lautet:

„Anträge auf Auflösung der Gesellschaft (Artikel 242 und 247 des Reichsgeseßes vom 18. Juli 1884) können nur in einer Genera versammlung zum Be- {luß erhoben werden, in welcher wenigstens die Hälfte des Grundkapitals vertreten ist.

Jedoch hat der Aufsichtsrath, wenn in einer Ge- neralversammlung, in welcher ein derartiger Antrag auf der Tagesordnung gestanden hat, die Hälfte des Grundkapitals nit vertreten war, auf Beschluß der Generalversammlung innerhalb drei Monaten eine zweite Generalversammlung einzuberufen, welche obne Rü>ksiht auf die vertretenen Aktienbeträge gültig über den Antrag beschließen kann. Unter allen Um- ständen i} aber zur Annahme des Antrages eine Mehrheit von drei Vierteln der in der eneral- versammlung vertretenen Stimmen erforderli.“

Fraukfurt a. M., den 3. Juni 1898.

Der Auffichtsrath. C. E. Klo. Dr, G. S<hmidt-Polerx.

NRREZ S N E A A N R D T S E A S E E E T

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften. [18300]

Consumverein Eingetr. Genossenschaft mit

unbeschränkter Haftpflicht 74

Von der am 18. September 1897 attgefundenen Generalversammlung unseres Vereins ist bes<lossen worden, unseren Verein aus ciner Genossenschaft mit uzbeschränkter Haftpflicht in eine Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht umzu- wandeln und die Haftsumme für jeden Genossen auf 20 M festzuseßen.

An die Gläubiger unseres Vereins rihten wir die Aufforderung, fi bei dem unterzeihneten Vorstand der Genossenschaft zu melden, falls sie der Um- wandlung nit zustimmen.

Schmerbach, den 6. Juni 1898.

F. Schüß. E. Bonsa>. J. Göring III.

J. Hellmann.

—" Konvertierung „der Pfandbriefe

National-Hypotheken-Credit- Gesellschaft,

eingetragene Genossenschast mit unbeschränkter Hastung zu Stettin.

Auf Grund unseres Aufrufs vom 16. Mai d. J. sind 33 Mill., d. i. 4 sämmlliher zur Zeit umlaufenden Pfandbriefe (41 058 800 4) zur

Konvertierung angemeldet worden, wee demnächst in Gemäßheit der veröffentliten Bedingungen zur Abstempelung gelangen.

Nach Ablauf der Konvertierungsfrist find no< vielfahe Anträge auf Zulafsung zur Konver- tierung gestellt worden, und hat deshalb der Aufsichtsrath in feiner heutigen Sitzung in eine kurze Ver- längerung der Frist gewilligt. Infolge dessen stellen wir den Inhabern der no< nit ang: meldeten Pfandbriefe frei, ihre Stü>e

bis einshließli<h 18. dieses Monats in Berlin bei der Bank sür Handel und Fudustrie,

in Stettin an unserer Gesellschaftskasse und bei den sonstigen Annahmestellen zur Konvertierung einzureichen. Auf die Naththeile, welhe den niht konvertierenden Pfandbriefbesigern erwa<hsen können, machen wir wiederholt

aufmerksam. Stettin, den 11. Juni 1898.

Kalional-Hypothelen-Credit-Gesellschaft eingetragene Genossenshaft mit unbeshränkter Haftpfliht zu Stettin. Der Vorstand.

Eupel. Berger. Manger.

[18894] Activa.

Vermögens-Bilanz pro 31. Dezember 18 M. |

418 f ) Geschäftsguthaben der Genoffen , 3 026/84} 2) Spareinlagen

3) Laufende Rechnung

4) Gewinn- und Verlust-Konto . .

97.

Passiva,.

Je P 406|— 1 099/19 1 373/26 685184

| 3564/29 Verlust.

1) Kassenbestand

2) Laufende Rechnung

3) Inventar , e U 79/15

4) Rückständige Beiträge 40|—

3 564/29 Gewvinn. Gewinu- und Verlust-Bere<huung pro 189%.

M. S z M. P 2316/32}} 1) Zinsen- Ausgabe 97/80 254/99} 2) Verwaltungskosten 190/27 64/46] 3) Verluft dur< Vergleich e... . | 1 661/86 |_} 4) Vebershuß 685/84 2 635/77 2 63577 Mitgliederstand Ende 1896 Zugang Abgang Mitgliederstand Ende 1897 ; 22 Das Geschäftsguthaben der Genossen hat si< vermindert um M 23,—. Die Haftsumme der Genossen hat si vermindert um M 4000,—, ob did Die Gesammthaftsumme aller enossen betrug am Schlusse des Geschäftsjahres 1897 : M. 00,—. Frankfurt a. M., den 17. Mai 1898. Fraukfurter Spar- und Leihbank eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht. Der Vorstand. Dr. jur. Thiele. Dr. Thebesius.

1) Gewinn-Vortrag aus 1896 2) Zinsen-Einnahme 3) Sonstige Einnahmen

[18895]

Activa. Liquidations-Bilanz per 7. Juni 1898, Passíva.

M. A M. | A 980/731] 1) Geshäftsguthaben der Genoffen. .. 406|— 720/09] 2) Spareinlagen . . 499/19

BOI— 3) Laufende Rechnung 113/26 |__}} 4) Gewinn und Verlust 332/37

1 350/82 1 350/82 Gewinn- und Verlust-Berechnung per 7. Juni 1898, Verlust.

M | Mb.

14/89 1) Unkosten

5 Unkosten « 6199) 2) Verlust ._.

3) Gewinn 2130/84} 3) Ueberschuß

215272

Fraukfurt a. M., den 7. Juni 1898. Fraukfurter Spar- und Leihbank eiugetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Liquidation. Die Liquidatoren : Dr. jur. Thiele. Dr. Thebesius.

3) Kenntnißnahme der Schreiben einiger ihr Amt niederlegenden Vorstandsmitglieder und Wahl durch den neu konstituierten Aufsichtsrath.

Der Vorstand. Ernst Shmidt. Hermann Smidt.

E E E E E E P S T 9) Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

[19501] Bekanutmachung. :

Der Justiz-Referendär I. Klafse Benedict Schnopp hier wurde heute in die Lifte der beim hiesigen Amts- geriht zugelassenen Rechtsanwalte eingetragen.

; Biberach, den 10. Funi 1898. K. Württ. Amtsgericht. Oberamtsrihter Mühleisen.

1) Kassenbestand 2) Laufende Rehnung . 3) Inventur

Gewinn.

S 81/95 1738/80

332/37

2 152/72

[18896]

Frankfurter Spar- & Leihbank eingetragene Genoffenschaft m. b. H, Nachdem die beiden Generalversammlungen vom 17. Mai und 7. Juni 1898 einstimmig die Auf- lösung der Genossenschaft bes(lofen haben, machen wir dieses mit der Aufforderung an sämmt- lihe Gläubiger unserer Genossenschaft, si bei der

Genoffenschast zu melden, bekannt.

Frankfurt a. M., den 7. Juni 18983. Frankfurter Spar- & Leihbank eingetr. Genofseuschaft m. beschr. Haftpflicht.

l Der Vorstand. Dr, jur Thiele, Dr. Thebesius,

[19630] Generalversammlung / i des Versicherungs- und Credit-Verein der Hausbesißer zu Brieg, Eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Hastpfliht in Brieg, Mittwoch, deu 29, Juni 1898, Abends 8 Uhr, im Bier-Salon des Herrn Groß, Burgstraße. Tagesorduung :

1) Rechnungslegung des Vorktandes und Erthet- lung der Dechar

e. 2) Wahl von 3 Aufsichtsräthen für die dur< das Loos Ausscheidenden.

[19503] Bekanutmachung.

Der Name des zur Rechtéanwaltschaft bei dem K. Ober-Landesgerihte München zugelassenen bis- herigen Rechtspraktikanten Dr. Bruno Kreuter da- hier wurde, nahdem der vorgeschriebene Eid geleistet wurde, in die Rechtsanwaltsliste des genannten S ertopose eingetragen.

Münthen, den 10. Juni 1898. :

Der Präsident des K. Ober-Landesgerichts München: v. Küffner.

zum Deutschen Reichs-A

Wi 13S,

Vierte Beilage

Berlin, Dienstag, den 14. Juni

1. Untersfuhungs-Sachen.

2, a ote, ustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. ® ersiherung. 4. Bata Verpachtungen, Verdingungen c. 5. Verloosung 2c. von erthpapieren.

s) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[19502] Vekanuntmachung.

Der Name des zur Rechtsanwaltschaft bei dem K. Ober - Landesgerihte München zugelassenen bis- herigen Rechtspraktikanten Dr. Max Prager dahier wurde, na<hdem der vorgeschriebene Etd geleistet wurde, in die Rechtsanwaltsliste des genannten Gerichtshofes eingetragen.

München, den 10. Juni 1898.

Der Präsident des K. Ober-Landesgerichts München: v. Küffner.

[19504]

Der geprüfte Rehtspraktikant Georg Lomer wurde heute als Rechtsanwalt in die Liste der beim K. Landgerichte Passau zugelassenen Re<tsanwalte ein- getragen.

Paffau, den 10. Juni 1898.

Rechtganwalts-Liste unter Nr. 2 eingetragen,

Deffentlicher Anzeiger.

[19500] Der Rechtsanwalt Scheibner hierselbst ist in die des unterzeichneten Amtsgerichts

Steinheim, den 10. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht.

9) Bank- Ausweise.

Keine.

[19512] Seitens der Firma Sal. Op euheim jr. & Comp. hierselbst is bei uns eantragt worden, nachbenannte Werthpapiere, nämlich:

Der Körtgl. Landgerichts-Präsident : S<hnarz. [18871]

T 10) Verschiedene Bekannt:

machungen.

Bekanutmachung.

1) 5 500 000 4 %ige Verpflichtuugs- Vereinigungs - Gesellschaft

scheine der

„Gegenseitigkeit“ Versicherungs-Gesellshaft von 1855 in

A. Einnahmen.

M 2416 241 25 931

7 590 119 084

18 327

1) Ueberträge aus dem Vorjahre : a, P Aetre b. Prämien-Ueberträge c. Schaden-Reserve d. Gewinn-Reserve der mit Divi- denden-Anspru< Versicherten . 0, Sonstige Reserven: Kriegsver- sihérungs-Reserve 2) Prämien-Einnahme : a. für Kapital-Vers. M. auf den Todesfall 444 567.03 b. für Kapital-Vers. auf den Erlebensfall 31 887.69 c. Nentenversicherungen d. Sonstige Versiche- rungen : a. Krankengeld-Vers siherungen . . . 20 087.07 6. Kriegs-Versiche- ¿2 21078

rungen 497 752,52

(darunter Prämien für übernommene Nükversicherungen M 15 497.79). Hierzu: Gestundete Prâämienraten :

a. Kapital-Vers. auf den Todesfall

M 164 612.98 b. Kapital- Vers.auf den Er- [lebensfall 10 357.47 174 970.45

3) a, Zinsen b, Miethserträge G 4) Kursgewinn aus verkauften Gffekten 9) Vergütung der Rü>kversicherer . . 6) Sonstige Einnahmen : a. Eintrittsgelder . . . 3139.— b. Diskonten c, Dividenden auf divi- dendenberechtigte Ver- sicherungen vonKriegs- Ver erte R s d. Zinsen f. d. Kriegs- vers.-Fonds 31% a. M 1832719 641.45 0, niht erhobene, ver- falléène Dividenden 573.83

f. Reserve-Guthaben bei der Nü>- vers.-Gesellshaft, Ende 1897 ,

672 722/97 95 259/15 5 94723

12 909/61

261.61

9 9392

259 659

3 639 211/15

1) An die Kapital-Reserve , 2) Tantiòdmen an:

Gewinn- und Verlust-Rehnung für 1897.

14) Vebershuß des Jahres 1897 . ,

1) Schäden aus den Vorjahren:

a. gezahlt b. zurüdgestellt ...

2) Schäden im“ Rechnungsjahre:

a. I. dur<Sterbefälle bei Todes- fall-Versicherungen : O S 6. zurüdgeftellt

IL. durch fällig gewordene ab- ekürzte (gemischte) Todes- Mil MeeliSerungen : a. gezahlt 8. U E b. für Kapitalien auf den Er- lebensfall : a. gezahlt

sicherungen : a. für Krankengeld gezahlt s. zurüd>geftellt

3) Ausgaben für vorzeitig aufgelöste

Versicherungen : RNükkläufe rü>gewährte Prämien

4) Dividenden an Versicherte :

a. gezablt b. zurü>geftellt

5) Rückversiherungs- Prämien 6) Agenten-Provision 7) Verwaltungskosten 8) Abschreibungen auf:

ausgrund\tü> nventar J Effekten, infolge Kursverminde- rung v, 900 M 49/6 (herab- geseßt auf 3X 9/0) Preuß. Kon}., 500 (4 3 9/9 Preuß. Konf., 4000 A 4%/ (vom 1, Jan. 1898 ab 3è9/6) Meining. verloosb. Pfdbrfe., 5000 M 4 9/0 r Hyp.- Act.-Bk.-Pfdbrfe., 17 200 4 3# 9/0 Leipz. Stadtanl. und 1500 M 49/9 (v. 1. San. 1898 ab 3F 9/9) Leipz. Stadt- anl. gegenüber deren Buch- wertbe von 1898. 0

9) Kursverlust auf verkaufte (aus-

gelooste) Effekten und Valuten (ausgeloost wurden 100 A 349% Leipziger Stadtanleihe) . .

10) Prämien-Ueberträge:

a. bezahlte Prämien b. gestundete Prämienraten . ,

11) Prämien-Reserve, Stand 1897: A.

für Todesfall-Versicherungen M. 2161 482.— b. für Erlebens- fall-Versiche- Und s . für Renten- Versiche- rungen E . für Kranken- geld-Versiche- runde...

258 045,—

193 528.—

12) Sonstige Reserven :

a. Kriegsversiherungs:Reserve , b Gewinn-Reserve

13) Sonstige Ausgaben:

a, Reserve - Guthaben bei der NRü>kversiherungs-Gesell schaft Ende 1896

b, Hypothekenshuld-Zinsen . .

Leipzig.

B. Ausgaben.

M |S 7 590|—

171 009 17 490

11 000 | 12 500|—

28 582/58

|

16 942/10 74/20

21 483/97 40 030/23 90 642/42 80 400/57

1 395|— 324/06

1

295 325 174 970

2613 055

20 440 97 600

236 612 2 479 8 951

a. Aufsihtsrath 46 —.—; b. Vorstand 4 —.—; c.

d. sonft J An die Aktionäre oder Garanten 4) An die Versicherten (in die Gewinn-Reserve) . .

9) Andere Verwendungen (in den Beamten-Unterstüzungsfonds) G O O

L 8 4b169 Od

3 639 211

s —_——

Pumpe

zulafsen. Köln, den 10. Juni

an dexr B Gusta

[19516] Von dem A.

2800 St>. Litt. 4800. 8400 Ö

A. Activen.

für Steinkohlenbau im Wurmrevier zu Kohlscheid, und

2) é 3 180 900 neue Aktieu weiler Bergwerksvereins zu E

1898,

Bulassungsstelle für Werthpapiere

örse zu Köln. v Michels.

i Schaaffhausen’s<hen Bank- verein hier ist der Antrag gestellt worden: Nom. #4. 40 000 00 der Rheinisch-Westfäl Bank in Köln, kündbar frühestens zum 1, Ja- nuar 1908, Serie VI, bestehend aus:

A. à M 5000, B. à 4 3000; C. à M. 1000;

Bilanz für den 31. Dezember 1897.

des Esch- iweiles

zum Börsenhandel au der hiefigen Börse zu-

0 33% Pfandbriefe ischen Boden-Credit-

nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1898,

6, Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells<, 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsens<haften, 8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Bank-Auswe S

10, Verschiedene Bekanntmachungen.

3200 St>. Litt, D. à 4 500, 4000 «A300 4000 ,„ E N Eo zum Vörsenhaudel an der hiefigen Börse zu- zulassen. Berlin, den 11. Juni 1898.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf. [19517] Von der as Julius Samelson hier ist der Antrag gestellt worden, 4 U 500 000 hypothekarisch zur erften Stelle fichergestellte, zu 44 °% pro anno . verzinsliche, von 1903 ab zu 103% rüd>zahl- bare Theil-Schuldverschreibungeu Nr. 1 bis 1500 à M 1000 der Eisen - Jndusftrie zu Menden uud Schwerte, Actiengesellschai 5 zum Fe E an der hiefigen Börse zu- zulassen. i Berlin, den 11. Juni 1898.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin, Kaempf.

B. Passiven.

1) Wethsel der Garan

straße Nr. 6 M. 9947.23)

4) Darlehen auf Wert 9) Werthpapiere:

a. Staatspapiere .

b. Pfandbriefe , , c. Kommunal-

E

d. sonstige Werth-

papiere . .

6) Darlehen auf Pole schaft

7) Kautions-Darlehen Baum

9) 10) Reserve-Guthaben 11) NRüd>ständige Z

14) Baare Kasse 15)-‘a. Snbentat…… b. Drucksachen und Paptervorräthe

16) Sonstige Aktiva

Leipzig, den

Dr, Ñ Th. Kreßschmar, Dr. Aug. Wilh. fißenden.

Leipzig, den

Davon sind: beanstandet bezw. abgelehnt 66 Antr. v zurüdgezogen 1 , unerledigt

blieben T S

Zusammen Davon erloschen 1897

Es gingen ein i aus 1896 als unerledigt

somit waren zu erledig

Davon sind: zurü>gezogen . . . unerledigt

Zu Anfang des

Zusammen Davon erlos<hen 1897

bei

"

Das Aktivum

2) Hausgrundstü> in Leipzig, Noß-

3) Ausleihung auf Hypotheken

en der Gefell-

83) Reichsbankmäßige Wechsel . . Guthaben bei Bankhäusern

e eung Gesells@aft E insen

12) Außenstände bei Agenten

13) Gestundete Prämien

ten

(Zinsertrag

hpapiere

M. 1 443.40 « 8 944.—

18 824.90

an verficherte

bei der Rü-

» 3 398.—

27. Mai 1898,

M A M. , 1) Garantie-Kapital

138 122 2 005 000

29 212/30 192 182/30

125 468/90

259 659/04 4 016/53 79 851/43 174 970/45 34 282/52

6 274|—

| 3 049 039/47,

2) Kapital-Reservefonds 3) Spezial-Reserven: Kriegsversiche- rungs-Reserve 20 440 4) Schaden-Reserve 17 490 9) Prämien-Ueberträge: a. bezahlte Prämien .. 25 325 b. tali vei Prämienraten 174 970 6) Prämien-Reserve: a. für Todesfall-Versicherungen M. 2161 482, b. fürErlebens- fall-Versiche- rungen ., c. für Renten- Versiche- run d. für Kranken- eld - Ver- Aerentan ¿¡

193 528,— | 2 613 055 7) Gewinn-Reserve der Versicherten 97 600 8) Guthaben anderer Versih.-An- stalten bezw. Dritter 9) Baar-Kautionen _— 10) Sonstige Passiva: a. Rückständige Dividenden 21 483/97 b. Rü>ständige Arzthonorare . 1 439/20 c. Hypothekenshuld auf dem Hausgrundstü> 66 000|— d Beamten-Unterstüzungsfonds 2 283/06 8 951/59 3 049 039/47

« 298 045.—

11) Ueberschuß

Das Direktorium

Vorsitzender.

olf, Stellvertreter des Vor-

28. Mai 1898.

der „Gegenseitigkeit“, Verficherungsgesellshaft vou 1855,

f W. Zelle, Bankdirektor a. D. . G. Laue, Redakteur. Dr, jur. Curt Kretshmann, Rechtsanwalt.

Auf Grund der von uns vorgenommenen Prüfung des vorstehenden Rechnungsabschlusses sowie der Bücher der Gesellshaft und der zugehörigen Belege bescheinigen wir die Richtigkeit der in diesem Rechnungsabschlusse enthaltenen Zahlenangaben, soweit sie das Kassenwesen betreffen.

Der Aufsichtsrath.

Im Auftrage:

Kaufmann E. Bür >ner, E,

I. F. Zeiß, Kaufmann. Geschästsergebnisse im Iahre 1897 in den Königl. Preußischen Staaten.

H. Trebe, Realgymn.-Oberlehrer.

a. Lebens- (Todesfall-) Verficherungen.

somit waren zu erledigen

on 66 Pers. über M. "” 1 y

u

u 37

somit find angenommen worden Zu Anfang des Jahres bestanden

übernommen en

somit sind angenommen worden ahres bestanden... .. . , .. 362 Versch. „. 338, s

BestalibEibè 1897 a

Die Prämien-Einnahmen in der Lebensversiherung EGrlebensfall- (Ausfteuer-) Versicherung , Dagegen wurden ausgezahlt an Kapitalien:

bei der Lebensversiherug. . ..„..,, Erlebensfall- (Aussteuer-) Versicherung , der Gesellschaft in Preußen beträgt ‘6.290 894.—.

607 Anträge von 610 Personen über 4 1040 750 28 e o ie O

635 Anträge von 638 Personen über 4 L 079 950

134 450

2 000) 104 j « 104 «195/900

531 Anträge von 534 Personen über 384 050 3132 Versich. v 8187 Y » TIS510 3663 Versich. von 3721 Personen über 16 7 996 560 295 5 „298 Ï u S

Den E 3368 Versich. von 3423 Personen über 4 7 384 160 b. Altersversorgungs- und Ausfteuer- (Kinder-) Verficherungen.

59 150 6 000

61 150

2 Anträge von M Personen über M

96 Anträge von 5b Personen über K

"” "”

2 y S 2 y s 2 500 94 Anträge von 53 Personen über 58 650 480 015 416 Versich. von 391 Personen über 9538 665 37 ú A 50 700 487 965

« « 379 Versih. von 357 Perjonen über

reußen betrugen :

L L « «M. 285 394, 23 854,—

. , 64370.— 3 075,—