1898 / 139 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

115890]

Domänenu- Verpachtung. Das im Kreise Wanzleben belegene Köntgliche Domänen-Vorwerk Blumenkberg, enthaltend ein Ge- sammtareal von 463,4897 ha, worunter 448,7415 ha Aer, soll mit Wohn- und Wirthschaftsgebäuden von Johannis 1899 ab auf 18 Jahre, also bis Johannis Ee anderweit öffentlich meistbietend verpachtet werden. : Zu diesem Behufe haben wir einen Termin vor unserem Departements-Rath, Geheimen Regierungs- Nath Bühling auf Donnersêtag, deu 21. Juli d. Js., Vormittags 1A Uhr, in unserem Sitzungssaale, Domplaß Nr. 3 hierselbst, anberaumt, zu welhem wir Pachtlustige mit dem Be- merken einladen, taß der jeßige Pachtzins rund 96937 M und der Grundsteuerreinertrag rund

14969 15023 15025 15079 15227 15440 15509 15522 15610 15623 15633 15637 15657 15697 15784 15824 15891 16093 16232 16370 16564 16692 16869 17069 17095 17166 17369 17538 17651 17708 17832 17964 18152 18160 18185 18320 18350 18499 18540 18624 18835 19329 19363 19488 19572 19600 19872 20011 20049. 137 Stü Litt. D. zu 75 4

73 531 864 942 1315 1520 1850 2079 2202 2293 2726 2731 2887 3322 3739 4013 4142 4188 4287 4675 5411 5489 5528 5582 5623 5817 5882 6110 6245 6255 6259 6277 6584 6645 6662 7008 7158 7257 7259 7343 7470 7640 7799 8101 8186 8191 8383 8416 8452 8516 8763 8791 9128 9262 9362 9389 9442 9562 9705 9770 9888 9936 9975 10043 10073 10134 10180 10379 10613 10719 10742 10743 11063 11302 11429 11474 11497 11531 11613 11621 11707 11777 11904

Das Stück dieser Tabelle is bei der gedachten Redaktion für 25 4 käuflich. TOMRELA: den 12. Mai 1898. önigliche Direktiou

Westpreußen.

[39540] Einlösung Charlottenburger Auleihe- und Zinsscheine.

Die Einlösung der Zinsscheine und gekün- digten Anleihescheine für sämmtliche von der Stadt Charlottenburg bisher ausgegebenen Stadt- Anleihen kann fortan je nah Wahl der Empfänger außer bei unserer Stadt-Haupt- Kasse bei folgenden Banfkstelleu:

der Haupt-Sechandlungs-Kas}se,

der Renteubauk für die Provinzen Ost- und,

[13259] Bekanntmachung.

Bei ter für das Rechnungsjahr 1. Avril 1898/99 in Höhe von 100000 erfolgten Ausloosuug der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 2. Mai 1887 für Zwecke des Provinzial-Hilfskassen- und Meliorations - Fonds ausgegebenen 83L& %igen Auleihescheine des Provinzial. Verbandes der Proviuz Westpreußen V. Ausgabe über 8 Mnn Mark sind folgende Nummern çezogen worden :

1) Buchstabe A. über je 3000 4, Nr. 534 939 542 543 624 636 652 706 1040 1043 1050 1064 1058 1076 ;

2) Buchstabe V. über je 2000 4, Nr. 69 81 87 99 155 212 257 342 346 583 585 590 1028 1078 1079;

3) Buchstabe ©C. über je 1000 4, Nr. 140 157 235 240 253 277 530 579 649 662 851 864

[19596] sloosung der Greizer Stadtauleihe u E 1, Juli 1872. la

Bei der gestern planmäßig stattgehabten Aus- | 5. Juli l. J., Vormittags [A2 Uhr, im Fabrik- loosung vou Schuldscheinen der Auleihe der | lokale stattfindenden ordentlichen Hauptversamm- Stadt Greiz vom 1. Juli 1872 find für den | lung ergebenst einaeladen.

Amortisationsbetrag von 23 100 4 die Numwern:

yon Ltt. A. Nr. 18 35 und 84 zu je 500 Thlr. = 4500 M,

von Látt. B. Nr. 122 130 159 169 201 und 904 zu je 200 Thlr. = 3600 4,

von Litt. C. Nr. 236 249 271 316 317 329 366 366 395 397 400 425 443 445 461 468 476 513 519 521 579 585 586 594 704 712 731 733 741 751 7569 948 988 1C08 1033 1061 1079 1092 1117. 1133 1196 1197-1313 1326 1335 1357 1366 1386 1394 und 1399 zu je L00 Thlx. = 15 000 M.

gezogeu worden.

[19909] [

Deutsche Fute-Spinnerei u. Weberei

Die Herren Aktionäre des Eisenwerks Kaisers- utern werden hiermit zu der am Dienstag, deu

Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht.

kommission und Entlastung. 3) Bestimmung über die Verwendung des Rein-

na, 4) Neuwahl des Aufsichtsrathes. 5) Verschiedenes. Kaiserslauteru, den 14. Juni 1898. Der Aufsichtsrath

unserer Prioritätsanleihe werden vom 15, e. ab mit j

2) Vorlage der Bilanz, Bericht der Revifions- pro Stü eingelöst #

19812]

in Meißen. Die am 1. Juli c. fälligen Zinsscheine Nr. 29

12.— 4

der Deutschen Bank in Berlin, sowie deren Filialen,

Co., Dreódev, der Gesellschaftskasse in Meißeu. Meißen, den 14. Juni 1898.

[19813]

R TREEE: : Die am L, Juli 1898 fälligen Zinskupous

unserer sämmtlichen Pfaudbriefe werden vom 15. Juni 1898 ab sowohl hier an unserer Kasse, Hundegasse Nr. 56, wie

in Berlin bei der Preußischen Pfaudbrief- Bauk, Voßstraße Nr. 30,

in Königsberg in Pr. bei dem Baukhause S. A. Samter Nachf.,

in Marienwerder bei Herrn M. Hirschfeld, Nachfolger A. Seidler,

der Sächs. Bankgesellschaft Quellmalz «& 4 Geschäftsstunden baar und unentgeltli

Danzig, im Juni 1898.

Danziger Hypotheken Verein.

Der Vorftand.

des Eisenwerks Kaiserslautern.

119810]

Die in der heutigen Generalversammlung für das

[19836]

Deutshe Ansiedelungsbank.

25 863 M beträgt.

Ih kündige hiermit diese Schuldscheine und fordere die Inhaber auf, die Kapitalbeträge am 31. Dezember dss. Jahres gegen Rückgabe der Schuldscheine nebst Talons und Kupons bei der Stadt: Hauptkasse zu eheben. Mit dem gedachten Taoe hört die Verzinsung auf.

Greiz, den 8. Juni 1898. Der Vorstaud der Fürstlichen Resideuzstadt.

den Kassen

der Disconto-Gesellschaft, 1001 11083;

4) Buchstabe D. über je 500 4%, Nr. 141 150 197 200 610 802 806 808 810 824 866 908 1129 1156 1200 1432 1457 1477;

t Ves ; 5 uchstave E. liber je 200 4, Nr. 85 e e GrgaL oui M. A, bon Ootsdbild | (77 479 1009 1018-1017 1128 1235 1630 1542

«& Söhne in Fraukfurt a. M. und UPESS S dem Schlesischen Bankverein in Breôlau 22 E E 1681 1691 1692

an e e a U A 8

nes eigenen, verfügbaren Vermögens von è 125: 2 3124 13345

fowie ihre landwirthschaftlihe Befähigung dem ge- | 13377 13479 18688 13900 13930 13999 14015 I D ne Deutschlaud,

nannten Departements:Rath, wenn mögli vor, | 14048 14288 14457 14794 14845 15232 15274 | _ id 1 e Es

spätestens aber in dem Bietungstermine, nachzu- | 15279 15357 15386 15414 15446 15463 15510 mmllich zu Verlin ferner

weisen. 15979 15594 15795 15849 15855 15926 15942 Die Verpachtungs- und Bietungsbedingungen, das | 15944 16030 16206 16382 16514 16615 16633

Ag Somme Mat, Borsigender, Jahr A897 genehmigte Dividende von 6°%| Auf Grund § 3 des Statuts vom 5. Februar [19890] E E dad schei Jeue Hn Neuen Einlieferung des Divi- resp. 3) März 1898 und mit Genehmigung des Auf- Außerordentliche Generalversammlung der E 4 60,— pro Aktie E r tes 2e Cy att Viehmarkts-BKank in Hamburg bei der Creditaustalt für Juduftrie und | his zum 1. August dieses Jahres bei unserer am Donnerstag, deu 30. Juni 1898, Haudel, Dreôden und Riesa, Kasse Berlin C., Kaiser Wilhelmstraße 1, einzu- Mittags 2} Uhr, L, Ma & Rudolph in | zahlen, und gewähren bei früherer Einzahlung eine

Vermecssungsregister und die Flurkarte können sowohl | 16754 16761 16813 16905 16936

in unserer Registratur während der Dienststunden, als au auf der Domäne, eingesehen werden.

Abschrift der Verpachtungsbedingungen 2c. kann gegen Erstattung der Schreibgebühren von 1,70 4 und Druckkosten von 0,30 /( von unserer Registratur bezogen werden. |

Magdeburg, den 18. Mai 1898.

Königliche Negieruug. Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten W.

[5079] Bekäanutmachung.

Die Verpachtung der im Kreise Bolkenhain, etwa 3—4 km von der Kreis\stadt und gleihnamiger Eisen- bahnstation entfernt belegenen, mit Chausseeverbindung nach Bolkenhaîin versehenen Königlihen Domänen- Vorwerke Klein - Waltersdorf und Wiesau von Johannis 1899 bis dahin 1917, Gesammtfläche 334,238 ha (einschließlich 11,316 ha unnußzbar), enthaltend an:

Ee e 2004977 ha Wiese . 52,3899

Bens 4,3394 arten 4,4797 Holzung U L 0G S150 S 6,9051 1,3293

1x. 370%/) Rentenbriefe. 10 Stück Litt. L. zu 3000 4 Nr. %B1 549 697 780 1043 1044 1587 2105 2614 2921.

1 Stü Litt. M. zu 1500 4 Nr. 46.

1 Stü Litt. N. zu 300 Nr. 677.

Die ausgeloosten Rentenbriefe werden den Fn- habern derselben mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der Rentenbriefe in kursfähigem Zustande, und zwar zu L. mit den dazu gehörigen Talons, zu IL. mit den dazu gehörigen, nicht mehr zahlbaren Zins- scheinen Reihe T Nr. 15 und 16 und Anweisungen, vom 1, Oktober 1898 ab bei unserer Kasse hierselbst, Tragheimer Pulverstraße Nr. 5, bezw. bei der Rentenbank-Kasse für die Provinz Brandenburg in Berlin an den Wochentagen von 9—12 Uhr Vormittags in Empfang zu nehmen. Den Inhabern von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen steht es auch frei, dieselben mit der Poft an die genauuten Nentenbauk- Kassen portofrei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Ueber- mittelung des Geldbetrages auf gleihem Wege und, soweit solher die Summe von 400 4 nicht über- steigt, durh Postanweisung, jedoch auf Gefahr und Kosten des Cmpfängers erfolge. Einem solchen An- trag ist eine Quittung nah folgendem Muster :

. . . . /Á6 buhstäblih Mark

in den bei jeder der vorgenannten Stellen üblichen Geschäftéstunden erfolgen. Charlottenburg, den 24. September 1897.

[19705] Bekanntmachung.

Bei der am 2. Juni d, J. stattgefundenen neun- zehnten Ausloosung der in Gemäßhcit des Aller- höchsten Privilegiums vom 17. November 1879 aus- gegebenen, von 4F °%/ vom 1 FJult 1885 auf 4 °% und vom 1. Januar 1896 37 09/9 herabgesetten Eberêëswalder Stadtobligarioneu sind folgende Stücke gezogen worden:

T A Ne 19 e 2000 6

Litt. B. Nr. 28 71 über je 1000. A 282000 ,

Litt. C. Nr. 35 40 64 85 86 87 88 00220 280 be Je DOO G E e D000:

Litt. D. Nr. 50 56 57 184 203 247 262 455 456 458 über je 200. A . . 2000 ,

Sa. 11000 M4

Die Inhaber dieser Obligationen werden htierdurch aufgefordert, dieselben nebst den dazu gehörigen Kupons und Talons bei unserer Stadthauptkasse oder bei der Deutschen Bauk in Berliu am 2, Januar 1899 cinzureihen und den Kapital- werth in Gmpfang zu nehmen. Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen hört mit dem 31. Dezember

Die unter diesen Nummern ausgefertigten 3F %/otgen Anleibescheine des Provinztal-Verbandes der Provinz Weslpreußen Y. Ausgabe werden den Inhabern hierdurch zum U, Oktober 1898 mit dem Bemerken gekündigt, daß von diesem Tage an die Auszahlung des Kapitalbetrages für die ausaeloesten Anleihescheine bei der Landeshauptkasse zu Danzig, sowie bei der General. Direktion derx Seehandlungs-Sozietät in Berlin, der Deuts- schen Bank in Berlin, der Direction der Disconto Gesellschaft in Berlin und der Dan- ziger Privat: Actien-Bank in Danzig gegen Nück- gabe der Anleihescheine nebst den zugehörigen, nah dem Zahlungstage fällig werdenden Zinsscheinen und den Zinsscheinanweisungen erfolgen wird.

Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober 1898 auf; der Betrag für fehlende Zinsscheine wird vom Kapital in Abzug gebracht.

Aus früheren Kündigungen restieren :

der 4 9/6ige Anleiheschein des Provinzialverbandes pon Westpreußen 1V. Ausgabe Litt. V. Nr. 121 über 200 M.

Borstebendes wird 1 auf Grund des § 4 der zum Allerhösten Privilegium vom 2. Mai 1887 gehörigen Bedingungen hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht.

Dauzig, den 11. Mat 1898.

Der Landeshauptmauu

Thomas, Ober-Bürgermeister.

19597] usioosung der Greizer Wasserwerksauleihe, Bei der am 7. dss. Monats planmäßig statt-

gehabten Ausloosung von Wasserwerksschuld- | Vorm. 10—12 und Nachm. 6—8 Uhr, scheinen der Stadt Greiz sind die Nummern 71, } zeigung der Legitimationspapiere im 93, 110, 134, 159, 166 269, 311, 312, 418, 425 } obengenannten Notare in Empfang zu nehmen.

und 482 gezogeu worden.

im Bureau der Herren Dres. Ritter & Crasemann,

Hamburg, Rathhausstraße Nr. 29, I. Tagesordnung :

Genehmigung zur Ueberiraguna von Aktien. Stimmkarten sind am 28, und 29. Juni a. c., egen Vor- ureau der

Der Vorstand.

Es wird dies mit dem Bemerken bekannt gemacht,

daß am 31. Dezember dss. Jahres die Beträge | [19889]

gegen Rückgabe der obengenannten Schuldscheine

nebst Zineleisten und Zinsscheinen bei der Stadt- | Aktien Gesellschaft zum Betrieb von Vor- Hauptkasse in Empfang genommen werden können. | führuugen von Kriegs- und Marine:Schau- spielen findet Freitag, den 15. Juli 1898,

Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Herrn Justiz-Raths Haagen zu Berlin, Taubenstraße 42 I, mit folgender Tagesordnung statt:

Bon da an hôrt die Verzivsung auf. Greiz, den 8. Juni 1898, Der Vorstand der Fürstlichen Refideuzstadt. Thomas, Ober-Bürgermeister.

19822 e l Von, den auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 15. November 1873 ausgegebenen Stadt Obligationen der Stadt Neuhaldens- Leben sind heute die Nummern 121 188 212 224 939 248 250 334 336 359 367 425 469 und 485 ausgelooft worden.

Die Schuldverschreibungen werden den Inhabern

Die Generalversammlung der „Hungarig“

1) Geschästsberiht, Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos pro 1895/96 und 1896/97.

2) Bericht des Aufsichtsrathes. :

3) G EENa des Vorstandes und des Auffichts- rathe2.

4) Wablen zum Aufsichtsrath.

5) Beschlußfassung über Liquidation der Gesell- haft und Festseßung der Modalitäten.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind

bei der Dresden

in Empfang genommen werden.

Dreóden, den 13. Juni 1898.

Aktien-Gesellschaft

für elekirische Anlagen und Bahuen. Der Vorftaud.

[19806]

Anhalt-Deffauische Landesbank.

Die am P, Juli d. J. fällig werdenden Kupons

unserer 4% igen und 87 9% igen Pfandbriefe

werden vom 20, des laufeuden Monats ab

an unserer Kasse hierselbst

sowie an den nachbezeihneten Stellen :

in Berlin bei den Herren Nauff & Knorr,

in Bernburg bei den Herren Levi Calm & Söhne, Bankgeschäft,

in Breslau bei der Breslauer Discountobauk,

in Cöthen bei den Herren Lüdicke & Müller,

in Dresdeu bei der Credit Anstalt für Ju- dustrie & Handel,

in Frankfurt a. M. bei der Deutschen

ü 309 ¡ins den bet unterzeichneten Gesellschaft in f: v! a 39/6 Jahreszins auf den betreffenden

Die Direktion der Deutschen Anusiedelungsbauk. Dr. Karbe. Küster.

[19811]

Vereinigte Bauzner Papierfabriken.

Der am 1. Juli a. e. fällig werdende Kupon unserer Schuldscheine wird schon vom 15. d. M. ab baar eingelôft bei

unserer Kasse,

Landständische Bank zu Bautzen und deren

Filiale in Dresden,

Herrn G, E. Heydemaun hier und in Löbau,

Dresdener Bauk in Dresden und

Herren Vetter & Co. in Leipzig. Baugztzen, am 14. Juni 1898.

Die Direktion. I. Shwanzara. L. Porzig.

[19809]

Die 14, ordentliche Generalversammlung unserer Aktiengesellshaft soll Sonnabend, deu 2. Juli a. e., Nachmittags 4 Uhr, im Saale des Hotels „Zum goldenen Stern“ hter abgehalten werden.

Tagesorduuug:

Däe. -. Hofraum . 2,5906 A 04914 ,

mit einem Grundsteuer-Reinertrage von 5828,49 M

für d . . ausgeloosten . . . 2% Rentenbrief der | 1898 auf.

Provinzen Ost- und Westpreußen Litt. . . Nr... | Ferner sind noch nicht eingelöst : / aus der Königlichen Rentenbank-Kasse zu Litt. D. Nr. 227 über 200 Á, ausgeloost 10. Juni

| inde einer! 26 empfangen zu haben, bescheinigt 1896, fällig gewesen 2. Januar 1897, und einem bisherigen jährlihen Pachtzinse von , ç Litt. D. Nr. 364 über 200 Æ, ausgel 4, Juni 9840 M, darunter 210 infen zu 4 9/9 für Melio- { beizufügen. Ort, Datum, Name) r , ausgeloost 4. Juni

i H ; | & */0 ! 1897, fällig gewesen 2. Januar 1898. rations-Kapitalien, findet in dem Lizitations-Termin | Vom 1. Oktober 1898 ab hört die Verzinsung de1 valde, “Juni

ü 5 899 hiermit i JEE y I s am 2. Jauuar L hiermi nah § 23 M A E R Vereinsbank, L : In Reit verblieben sind keine. bercchtigt, weiwze Ihre Allien rep. Vepotscheine der | in Halle a. S. bei den Herren Paul Schauseil 9) Richtigsprehung der Jahresrechnung. i Neuhaldensleben, den 10. Juni 1898. Reichsbank nebs einem doppelten Ae e ck Co, 3) Er Intun Sab der aus seidenden Aufl ; Der Magistrat. destens zwei Tage vorher, ees U La in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in ratbémiteliedor: Man Li Bekanutmachung, R s é h Weber. woch, „den 13, Juli Cr, A en hr, vet : Hamburg, 4) Beschlußfassung übee etwaige rechtzeitig tw e E Ade L Ns 1995/99 Du Herrn Paul Eger, Berlin, An der Jannowiß-| in Leipzig bei dem Herrn H. C. Plaut, gebrachte Anträge von Aktionären. brüde 1 IIL, in den Vormittagsstunden von 10 bis in Lübeck bei der Commerzbank in Lübe, Das Versanumlunaslotal wird u 5 Ube (dies

Ven MENLINE N N anen 1) Vortrag des Geschäftsterihtes pro 1897/98.

In Vertretung: Hinze.

Eberéwalde, den 4. Juni 1898.

R E E E E E E L M25 E E R E S

Fi

E A E E s m

am Donnerstag, deu 283. Juni dieses Jahres, Vormittags 10 Uhr, in unserem Sitzungszimmer im Königlichen Regierungsgebäude ftatt. _ Von den Pachtbewerbern is der Besitz eines zu ihrer freien Verfügung stehenden Vermögens von 80 000 A möglihft {hon vor, spätestens aber in dem Termin dem Domänen - Departements - Rath Regierungs-Affessor Plewig nachzuweisen. ie Pachtbedingungen können in unserer Domänens

Registratur, Zimmer Nr. 1, und auf dem Domänen- Vorwerk Klein-Waltersdorf eingesehen werden ; au wird auf Wunsch Abschrift derselben gegen Erstattung der Kopialien ertheilt. |

Der jeßige Pächter, Amtsrath Mery zu Klein- Walterédorf, is vòn uns ersucht worden, die Be- sichtigung des Pachtobjekts nach vorheriger Mit- theilung zu gestatten.

Liegnitz, den 9. April 1898.

Î Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsteu.

Fuhrmann.

ausgeloosten Rentenbriefe auf, und es wird der Werth der etwa niht mit eingelieferten Kupons bei der Auszahlung vom Kapital in Abzug gebrächt. Gleichzeitig werden die Inhaber der nahfolgenden, bereits früher ausgeloosten, seit zwei Jahren rückständigen und nit mehr verzinslidzen Renten- briefe aus den Fälligkeitsterminen :

L. Zu 4%. Den 1. April 1891: Läüitt. A. Nr. 6094 9870, Läitt. C. Nr. 1440 4071 17740 17741 17821, Litt. D. Nr. 7941 10490 15384. Den 1. Oktober 1891: Litt. B. Nr. 1658 3390, Ltt. C. Nr. 11927, Litt. D. Nr. 4855 8042 9253 10855 11590. Den 1. Arril 1892: Litt. A. Nr. 2576, Ltt. C. Nr. 6949 9144 9694 10214 16011 16266 17382 00 Litt. D. Nr. 171 5998 7605 9074 13528 Den 1. Oktober 1892: Litt. C. Nr. 5970 7332 8724 10455 13483 16257, Litt, D. Nr. 4700 9355 11804. Den 1. April 1893: Litt. A. Nr. 4845 12554, Ltt. B. Nr. 1670, Litt. C. Nr. 6928 10059 10519 15568 17808 18520, Litt. D. Nr. 2398 6308 6801 7367 7957 12292 13152 14039. Den 1. Oktober 1893: Litt. A. Nr. 1351 1764

9) Verloosung 2. von Werth- papieren.

[12620] Bekauntmachung.

Bei der nah den Bestimmungen der §8 39, 41 und 47 des Gesetzes vom 2. März 1850 und nah unserer Bekanntmachung vom 16. y. Mts. beute ftattgefundenen öffentlihen Verloosung von Renten- briefen der Provinzen Ost- und Westpreußen find uachfolgende Nummern gezogen worden :

L. 4%, Rentenbriefe. 116 Stück Litt. A. zu 3000 4

233 260 330 455 707 839 852 861 1263 1291 1824 1999 2152 2303 2478 2557 2698 2961 3016 3024 3399 3414 3481 3569 3759 3796 4160 4257 4262 4272 4486 4515 4633 4687 4788 4849 5114 9151 5318 5480 5516 5666 5714 5739 5838 5915 6032 6126 6141 6204 6210 6263 6699 6760 6784 6819 6899 6989 7105 7392 7477 7480 7538 7635 7833 7863 7887 7909 7973 8044 8164 8437 8740 9189 9256 9313 9391 9494 9543 9655 9708 9746 9821 9905 10138 10149 10190 10245 10249 10347 10349 10381 10521 10781 10794 10804 10895 11126 11293 11365 11469 11477 11551 11606 11896 11988 12152 12166 12249 12257 12276 12361 12494 12776 13041 13158.

37 Stück Litt. B. zu 1500 M

386 451 537 706 992 1364 1402 1426 1448 1482 1503 1818 1905 2195 2312 2335 2455 2484 25922 2571 2659 2773 3081 3146 3163 3346 3358 SEE 3420 3484 3500 3610 3661 3715 3812 4007

174 Stück Litt., C. zu 300 M

297 437 452 904 1101 1228 1234 1524 1852 1985 2333 2374 2907 3033 3100 3133 4053 4175 4332 4789 4804 4821 5063 5129 5341 5342 5383 DE43 5795 5896 5921 5955 5980 6140 6594 6662 6666 6747 6821 6908 7147 7153 7259 7566 7599 7636 7642 7713 7865 7913 8119 8445 8446 8694 8783 9372 9408 9513 9812 9998 10031 10032 10062 10078 10156 10199 10216 10248 10448 10475 10496 10532 10598 10647 10849 10906 10914 11129 11190 11272 11447 11478 11523 11558 11598 11809 11831 11833 11948 12071 12393 12442 12480 12494 12495 12635 12681 12846 12860 12873 12885 12971 13109 13229 13265 13303 13339 13369 13618 13657 13782 13788 13824 14031 14152 14155 14156 14207

6038, Litt. B. Nr. 3118 3462, Litt. C. Nr. 1329 14732 19083, Litt. D. Nr. 4521 5742 6857 15538. Den 1. April 1894: Litt. A. Nr. 1755 10765, Litt. B. Nr. 3198, Litt. C. Nr. 9186 10694 16062 17544 19057, Litt. D. Nr. 2563 3235 6886 13191 14018 14703. Den 1. Ofktuber 1894: Litt. A. Nr. 9112 12167, Litt, B. Nr. 1295 2716, Litt, C. Nr. 630 912 2400 2971 5305 7548 8436 14913 17411, Litt, D. Nr. 2559 7344 9957 9958 10122 12663 13169 14535 15016 15585. Den 1. April 1895: Lütt. A. Nr. 760 5471 12852, Litt. B. Nr. 3584, Litt. ©. Nr. 5117 10051 15168 16122 16198 17744 17798 17943, Litt. D. Nr. 311 3059 3122 3283 4039 5384 7283 9155 9390 9955 10164. Den 1. Oktober 1895: Litt. A. Nr. 10161 10548, Litt. B. Nr. 2645 3401, Läitt. C. Nr. 2822 674 7129 13128 14391 16929 17702, Sa D. Nr. 2232 4249 5427 7324 7762 8789 Den 1. April 1896: Litt. A. Nr. 6886 9631, Litt. B. Nr. 1513 2796, Litt. ©. Nr. 1354 8031 9609 10197 12211 12236 12278 16401 16750 18325, Litt. D. Nr. 120 2426 7157 9972 10878 11394 11690 11971 12328 12490 12635 13348 13638 13987 14104 14676 14695.

Ux, Zu 3} 9%, Den 1. April 1894: Litt. Q. Nr. 100. Den 1. Oktober 1894: Litt. M. Nr. 55. Den 1. April 1895: Litt. O. Nr. 402. Den 1. April 1896: Litt. O. Nr. 418, wiederholt aufgefordert, den Nennwerth derselben nah Abzug des Betrages der inzwischen eingelöften, niht mehr fälligen Kupons zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes und künftiger Verjährung bei den genannten Kassen unverzüglich in Empfang zu nehmen.

Die Mng der ausgelooften Nentenbriefe tritt nah den Bestimmungen des § 44 a. a. O. binnen 10 Jahren ein.

Hierbei machen wir zugleih darauf aufmerksam, daß die Nummern aller gekündigten, resp. zur Ein- lôsung noh nit präsentierten Rentenbriefe dur die von der Redaktion des Königlich Preußischen Staats - Auzeigers in Berlin herausgegebene

Der Magistrat. (19703] Bekanutmachung.

Nach Vorschrift des Tilgungsplans der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 22. Januar 1893 ausgefertigten

Anleihescheine der Gemeinde Nixdorf find Ausgabe V. n

1) von dem Buchstaben A. über 10900 4 die Nummern 21 36 264 265 406 462 530 802 820 880 1035 1066 1099 1282 1448 1470 1485 1498,

2) von dem Buchfabeu W. über 500 (4 die Nummern 279 290 393 528 549 559 674 884 1129 1163 1183 1427 1536 zur Rückzahlung an L. Ofk- tober 1898 ausgelooft worden.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Anleihescheine nebft den nach- dem 1. Oktober 1898 fällig werdenden Zinsscheinen und ten hierzu. ge- bôörigen Zinsschein-Anweisungen vom P. Oktober 1898 ab bei der hiesigen Gemeindekasse, Ber- linerstr. 63, oder in Berlin bei der Bauk für Handel und Judustrie, der Deutschen Geunofssen- schaftêbauk von Soergel, Parrisius und Co., dem Berliner Bankinfstitut Josef Goldschmidt und Co. und in Hannover bei den Herren Ephraim Meyer und Sohn einzureihen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Oktober 1898 hört die Verzinsung der ausgelooften Anleihescheine auf. Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag pom Kapital abgezogen. Nixdorf, den 11. Junt 1898.

Der Gemeinde. Vorsteher.

J. V.: Weigand.

[9940] Durch die von uns am 23. d, Mts. vorgenommene Ausloosung sind die folgenden 34% Anleihe- scheine des Kreises Bersenbrück zur Einlösung bestimmt: Buchstabe A. Nr. 13 über 2000 4 Buchstabe W. Nr. 59 und 87 über 1000 4 Buchstabe C. Nr. 11 und 78 über 700 Buchstabe D. Nr. 2 88 135 und 189 über 500 M. Buchstabe E. Nr. 53 57 72 und 180 über 400 M Buchstabe F. Nr. 35 57 78 88 155 177 279 293 308 309 312323 325 341 386 399 416 418 420 467 489 über 200 A Die vorbezeichneten Anleihesheine werden hiermit auf den 31. Dezember 1898 dergestalt ge- füudigt, ‘daß das Kapital von diesem Tage an außer Verzinsung tritt. Die Auszahlung des Kapitals erfolgt vom S, Januar 1899 an bei der Kreis: Kommunal- kasse hierselbft gegen bloße Rückgabe der Anleihe- seine mit den dazu gehörenden, nah dem 2. Januar 1899 fälligen Zinsscheinen. Für die fehlenden Zins- scheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Berseubriück, den 25. April 1898. Der Kreisaus\schu| des Kreises Berseubrüec. Lohmann.

[19702]

„Wir sind mit der Einlösung der per L, Juli fälligen Kupons von

§ 0/0 und 33 °/@ Rheiuprovinz-Aaleihen beauftragt, und werden dieselben vou jeßt ab an unserer Kupons. Kasse ausbezahlt.

l ¿Berlin, im Juni 1898.

in Höhe von 21 009 Æ erfolgten Ausloosuug der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 12. Mai 1894 für Zwecke der Provinzial. Hilfekasse ausge- oebenen 37°/,gen Anleihescheine des Provinzial- Verbandes der Provinz Westpreußen VX. Aus- gabe über 2 Millionen Mark sind folgende Num- mern gezogen worden :

1) Buchstabe A4. über 3000 4A Nr. 124 219 228.

2 gf Buchstabe W. über 2000 # Nr. 2 ( D.

3) Buchstabe C. über 1000 4 Nr. 113 121 201 230.

4) Buchstabe D. über 500 4 Nr. 170 186 267 293.

Die unter diefen Nummern ausgefertigten 34 %/ogen Auleihescheine des Provinzial-Verbandes der Provinz Westpreußen VI. Ausgabe werden den ÎIn- habern hierdurch zum L. Oktober 1898 mit dem Bemerken gekündigt, daß von diesem Tage an die Auszahlung des Kapitalbetrages für die aug- geloosten Anleihescheine bei der Landes-Hauptkasse zu Danzig sowie bei den Bankaeschäften Delbrü, Leo & Co. in Berlin und F. W. Krause & Co. Bankgeschäft in Berlin gegen Nück,abe der Anleihe- scheine nebt den zugehörigen, nah dem Zahlungstage fälligen Zinsscheinen und Z'nsscheinanweisungen erfolgen wird. Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober 1898 auf ; der Betrag für fehlende Zinsscheine wird vom Kapital in Abzug gebracht.

Bo1 stehendes wird auf Grund des § 4 der zum Allerhöchften Privilegium vom 12. Mai 1894 ge- hörigen Bedingungen hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht.

Danzig, den 11. Mai 1898.

Der Laudeshauptmanu der Provinz Westpreufßenu. In Vertretung: Hinze.

f61416] Bekanntmachung.

Bei der am 16. Dezember d. L für das Jahr 1898 planmäßig bewirkten Ausloosuug der Röfsel’er Kreis-Anleihescheine sind folgende Nummern gezogen worden :

ILL. Emission auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vow 17. Värz 1879: Ltt. B. Nr. 23 über 2000 A Ltt. B. Nr. 24 über 2000 A Ltt. D. Nr. 21 über 500 A Lätt. E. Nr. 46 über 200 M Summa 4700 (6 IY. Emisfion Grund des Allerböchsten Privilegiums vow 16. Januar 1880: Lätt. A. Nr. 16 über 5000 M Litt. B. Nr. 34 über 2000 M Lätt. D. Nr. 10 über 500 A Summa 7500 M

Diese ausgeloosten Kreisanleihesheine werden hier- durch zum L. Juli 1898 mit der Maßnahme gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Zinsen- zahlung aufbört und die nicht zurückgegebenen Zins- scheine bei der Rückzahlung des Kapitals in Abzug gebraht werden.

Die Einlösung erfolgt bei der Kreis-Kommunal- Kasse in Bischossburg und bei tem Bankgeschäft S. A. Samter in Königöberg. Bischofsburg, den 17. Dezember 1897. , Der Kreisaus\schuf des Kreises Rössel.

v. Perbandt.

A, Schaaffhauseu’scher Bankverein,

44522 14601 14658 14716 14806 14856 14859

a NemEne Verloosungs. Tabelle“ im Mai und November jeden Jahres veröffentliht werden.

L Franzöfischestraße 53,

[19704] 12 Uhr oder Nahmittags von 3 bis 6 Uhr hinter-

Den als verloren angezeigten Versicherungs- l schein Nr. 13 468, ausgestellt am 26. September 1863 auf das Leben des inzwischen verstorbenen Herrn Heinrich Andreas Habekost, Buchdrucker, zuleßt Druckereifaktor in Braun|chweia, erklären wir nah erfolslosem Aufruf in Gemäßheit von § 15

G on ot s, Beding e . M der Allgemeinen Versicherung edingungen un]eres Vorführungen von Kriegs- und Marine-

Statuts für kraftlos. S / Wir haben füc obigen Schein ein Duplikat aus- gefertigt. : 4 Leipzig, den 13. Junt 1898

Lebensversicherungs - Gesellschaft zu Leipzig. [19815]

Dr. Walther.

Dr. Händel.

E E s M E a dia

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[19816] / C Hierdurh laden wir unsere Aktionäre zur ordent-

lichen Generalversammlung auf Dounerstag, deu 30. Juni cr., Nachmittags 6 Uhr, in unsere Geschäfts8räume ein. Tagesordnung: 1) SJahresberiht des Aufsichtsrathes und des Geschäftsinhabers. j 2) Vorlegung und Dechargierung der Jahres- rechnung und Beschlußfaffung über die zu ver- theilende Dividende. ( 3) Wahl von Auffichtsrathsmitgliedern. Berin, den 10. Juni 1838. Deutscher Bankverein Paul Wendland u. C°_ Kommanditgesellschaft auf Aktien. Die Direktion. Wendland.

[19887] / L Thüringer Actien Brauerei in Liq.

zu Naumburg a/S. Zu der am 9, Juli 1898 zu Naumburg a. S. im Komtor des Kaufmanns Herrn Linde, Postftr. 13, am Marienthor, stattfiadenden Generalversamm- lung laden wir die Herren Aftionäre hiermit mit dem Bemerken ein, daß nur die Aktien, welche bis 9, Juli cr., Nachmittags 3 Uhr, beim Kauf- mann Herrn W. Linde zu Naumburg hinterlegt sind, ftimmberechtigt find. Tagesordnung: 1) Entgegennahme des Schlußberihts und der Schlußrechnung der Liquidatoren. E 9) Decharge-Ertheilung sür die beiden Liqui- datoren. i: 3) Beschlußfassung über die Vertheilung des Kafsenbe standes. Halle a, S., den 14. Juni 1898, Der Auffichtsrath. Rechtskonsulent Carl Ott.

[ Shieferb au-Actieu-Gesellschaft „Nuttlar“‘.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- luug unserer Gesellschaft findet am Dienstag, deu 12. Juli cr., Mittags 11S Uyr, im Sauer- wald’|chen Gasthofe in Nuttlar statt, wozu wir hier- dur unsere Aktionäre ergebenst einladen.

Die Tagesordnung umfaßt die im §31 unseres Statuts vorgesehenen M LANE

Nuttlarx, den 14. Juni 1898.

4} 9/oigen Obligationen unseres Vereius vom 1, Juli 1892 sind heute notariell

506 516 517 550 559 560 583 584 629 633 640 655 674 680 706 730 867 933 934 938 939 994

egt haben. Berlin, den 14. Juni 1898. Der Aufsichtsrath der

„Hungarig““ Aktien-Gesellschaft zum Betriebe von

Schauspielen. Eger, Vorsißender. :

Essener Vergwerksverein König Wilhelm.

Bon den auf 4 9/6 konvertierten ursprünglich

75 Stück, und zwar die Nummern: 2 28 91 100 203 220 246 311 336 401 444 447

1203 1269 1327 1355 1360 1399 1430 1445 1469 1476 1522 1596 1636 1684 1841 1844 1853 1856 1875 1877 2033 2069 2117 2118 2119 2132 2133 9152 2165 2171 2180 2181 2200 2262 2264 2290 2316 2371 2384 2447 2471 j zur Rückzahlung mit 4 1[1020.— das Stück am 2. Januar 1899 bei unserer Gesellschaftskasse in Berge- borbeck oder bei dem A. Schaaffhausen’schen Bauk- Verein in Berlin und Köln, bei der Essener Credit-Anftalt in Effen (Nuhr) und Dortmund, bei dem Bankhause Gebr. Beer in Essen (Nuhr) auêgeloost worden. B.-Borbecck, 11. Juni 1898. Esseuer Bergwerksverein König Wilhelm. Der Vorstaud. G. Bug. F. Wüstenhöfer.

16400 [ Die ) ies jäbrige ordentliche Generalversamm:

lung der Actien Gesellschast Tubaikaiu iu Liqui,

für Bergbau und Hüttenbetrieb zu. Remagen

findet am D. Juli dss. Jahres, Nachmittags

6 Uhr, im Hotel Faßbender zu Remagen statt. Tagesorduung :

Erledigung der in §§ 24 bis inkl. 32 der

Statuten vorgesehenen Ss

Der j e i Auffichtsrath. Liquidations. Komisfion.

(19860) Gaswerk Tegel.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden unter S Ae auf §8 19 und 20 des Statuts ierdurch zu der am h Dounerstag, 30. Juni 1898,

Nachmittags 44 Uhr, im Geschäftélokal des Herrn Justiz-Rath Kempner zu Berlin, Mauerstraße 63/65, stattfindenden ordent- lichen Geueralversammlung eingeladen. Tagesorduunug :

1) Vorlegung und Beschluß über Genehmigung des Geschäftsberichtes, sowie der Bilanz und Gewinn- iy D E

2) Aufsichtsrathswahlen.

Berlin, den 14. Juni 1898, Der Aufsichtsrath.

in Magdeburg bei den Herren Dingel «& Co. eingelöst. Deffau, den 13. Juni 1898. Anhalt: Dessauische Laundes8bauk. Ossent. Poersch.

18014] [ Jaluit Gesellschaft zu Hamburg.

Neunte ordentliche Generalversammlung am Donnerstag, den 30. Juni 1898, im Bureau der Gesellschaft, Artushof, Nachmittags

27 Uhr. Tageêëorduunug : j 1) Vorlage des Geschäftsberichts und Genehmigung der Bilanz. ; 2) Decharge für Aufsichtsrath und Vorstand, sowie für Gewinn- und Verlustrechnung. 3) Wakl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths an Stelle des statutenmäßig ausscheidenden Herrn Otto Thiemer. Die nah Maßgabe der Statuten zu lösenden Stimmzettel sind am 29. und 30, Juni, Vor- mittags zwischen 9 und 12 Uhr, bei den Herren Notaren Dres. Bartels, Des Arts und v. Sydow, große Bädterstraße 13, gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang zu nehmen. | Der Jahreéberiht und die Bilanz find vom 15. Juni -ab täglih in den Vormittagéftunden im Bureau der Gesellschaft entgegenzunehmen. Hamburg, 6. Juni 1898. Der Auffichtsrath. Alfred Kayser, Vozsigender. [19888] Außerordentliche Generalversammlung. Die Herren Aktionäre der Actieu-: Gesellschaft Metallwaarenfabrik vorm. Fr. Zickerick zu Wolfenbüttel werden hierdurh zu einer außer- ordenilichenGenueralversammlung auf Douners- tag, den 7. Juli d. J., Nachmittags 25 Uhr, in das Geschäftslokal derjelben eingeladen. Tagesordnung :

1) Abänderung des § 1 der Statuten: Er- weiterung des Gegenstandes des Unternehmens auf die Fabrikation und den Verkauf von Kesseln und Ma|\chinen und auf Betheiligung bei anderen industriellen Unternehmungen. Abänderung der §§ 24 und 25 der Statuten : anderweite FesisteUung der Bedingungen und Beschlüsse über Liquidation und Auflösung des Unternehmens, Verschmelzung mit einer anderen Gesellshaft, sowie über Statuten- änderungen. |

Da nach den jeyigen Bestimmungen die ein-

berufene Generalversammlung über Abänderung des Gesellshaftszweckes nur beschlußfähig ist, wenn wenigftens zwei Drittel des Grundkapitals in der- selben vertreten sind, so ersuhen wir die Herren Aktionäre um allseitiges Erscheinen, damit die fonst

Generalversammlung vermieden wird. Die 2. General- versammlung ist beshlußfähig auch bet geringerer Betheiligung.

S Verren Aktionäre ersuhen wir, behufs Aus- übung ihres Stimmrechts ihre Aktien 2 Tage vor der Generalversammlung -bei den Bankhäusern Ephraim Meyer «& Sohn zu Hannover oder C. L. Seeliger in Wolfenbüttel oder auf dem Komtor der Gesellschaft zu hiaterlegen.

Weolfeubiüttel, den 13 Juni 1898.

Der Vorsitzeade des Auffichtsrathes der

erforderlihe Einberufung einer 2, außerordentlidzen

und um 4 Uhr geschlossen werden. :

Der Nachweis der Berechtigung zur Theilnahme an dieser Generalversammlung if nach § 12 der Statuten zu sühren.

Nofseu, den 15. Juni 1898.

Itossener Papierfabriken (vorm. Roßberg & ).

Der Auffichtsrath. _ Der Vorstand.

Kühn, Vors. Roßberg. R. Lehmann.

[18393] N Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

bierdur zu der am Sonnabend, den 2. Juli

1898, Nachmittags 2 Uhr, in Tauschau-Mühle

pr. Sommerstedt stattfindenden ordentlichen Genece-

ralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht über die Thätigkeit im leßten Rech- nungéjahre. /

2) Vorlegung der Jahresrechenshaft mit Revi- fionsbemerkungen.

3) Wahl eines Mitgliedes für den Auffichtsrath.

Actiengesellshaft „Tovskov-Mglle““.

Die Direktion.

[19814] Bekanntmachung.

Nachdem die Vereinigung der Aktien-Gesellshaften „Schalker Gruben- und Hütten, Verein“ zu Gelsen- kirchen und „Vulcan“ zu Duisburg zu den Handels- registern der Amtsgerichte zu Gelsenkirhen und Duisburg ordnungsmäßig eingetragen worden ift, fo fordern wir zur Durchführung der Vereinigung die Herren Aktionäre der aufzulösenden Aktien-Gesell- schaft „Vulcan” biermit auf, ihre Aktien zum Umtausch gegen Aktien der Aktien: Gesellschaft „Schalker Gruben- und Hütten. Vereiu“/ bei uns oder bei den Bankhäusern : Disconto-Gesellschaft zu Berlin,

A. Schaaffhausen’scher Baukvereinu zu

Berlin und Köln,

Essener Credit-Austalt zu Essen und Gelsen- kirchen und Rheinische Bank vorm. Gust. Hauau zu

Mülheim a. Ruhr anzumelden, auch die Aftien-Dokumente nebft An- weisungen und Zinsscheinen einzureihen, wobei wir bemerken, daß nah den beschlossenen Vereinigungs- bedingungen für fünf Vulcan- Aktien von je 1000 4, beziehungsweise für zehn Vulcan - Aktien von je 500 M drei Aktien des Schalker Gruben- und Hütten- Vereins von je 1000 „4 gewährt werden.

Gelsenkircheu, den 10, Dezember 1897.

SchalkerGruben-undHütten-Verein.

Der Vorstand,

Die vorstehende Bekanntmahung vom 10. Des zember 1897 wird von uns hiermit nochmals erlassen, mit der Aufforderung an die Betheiligten, nunmehr die Aktien der aufgelösten Aktien-Gesellschaft „Vulcan“ e Anweisungen und Zinsscheinen unverzügl

5 “vätestens bis 1. Juli d. J. zum Umtagusche einzureichen unter Hinweis darauf, daß auf die Aktien der mit Wirkung vom 1. Juli 1897 aufgelösten Aktien-Gesellschaft „Vulcan" eine Dividende überhaupt niht mehr zur Festsegung und Auszahlung gelangt. Gelsenkirchen, den 13. Juni 1898.

SthalklerGruben-undHütten-Verein.

Der Votstand.

Der Vorstaud.

Ernst Borsig, Vorfizender.

Metallwaarenfabrik vorm. Fx. Bickeridk, W. Schmidt.

! F. Burgers. C. Müller. F. Sültemeyer.

P S