1898 / 140 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verkehrs-Anstalten. Manuigfaltiges. Sänger, die auf der Reise dur< Schweden bereits se<s Konzerte gee eim

geben haben, sind heute Abend zu dem Gesandten Herrn von Lagerh

/ Bremen, 15 Juni. (W. T. B.) Norddeutfcher Lloyd. In der am 10, d. M. abgehaltenen Sißung des Ceutral- | geladen Morgen i vor ei è j ; 7 ‘Dampfec „Darmstadt“ 14. Juni v. Shanghai n. Kiautshou | Comités der Deutschen Vereine vom Rothen Kreuz | Bechstein, und für Montag ift cin Anflug nah Patepac m em, Saal E V ft E B c Î [ a q E

weitecgegangen. „Lab n“ 14. Juni Mttgs. v. New York n. | b rihtete der Vorsißende, Vize - Ober - Zeremonienmeister Kammer- lant. i | |

Bremen abgeg. „H. H. Meier “; y. Baltimore kommend, 1 Juni betr B. von bein Snefelad na< einigen ges<äftlidjen Mit- |- A SE, BOIEDIDOIS, In -MEIRI I. aufs Tage berenet. : 9 9 M 9 9 9

in Bremerhaven eingetroffen. théilungen über den am 28. Mai d. J. in Gegenwart Jhrer Majestät s j 1 cUl én (l 8-7 N cl d Un 0nt Î LCU°l l én S ad 9-7 Il (l l 16. Juni. (W. T. B.) Dampfer Trave“, n. New-York | dek Kaiserin und Königin stattgehabten Empfang einer Abordnung Heidelberg, 15. Juni. (W. T. B.) In der gestern bier 1

best., 15. Juni Mrgs. Dover passiert. „Bonn“ 15. Juni Mtigs. | des Central.Comités seitens Ihrer Königlichen Hoheit der Kron- abgehaltenen Versammlung des Centralbureaus der Preß» ; M 140. Berlin, Donnerstag, den 16. Juni 1898,

Reise v. Antwerpen n. Corunna fortges. „Oldenburg“, n. | prinzessin von Griechenland, bei welhem HöwWstdieselbe für die | verein igung wurde beschlossen, d iesjähri Australien best., 15. Juni Nm. in Neapel angek. . Mainz“ während des grtehis{-türkis<hen Krieges dem griehis<hen Rothen | 26. September in Lis Lon abiubalten. Sur Berta © f am 15. Juni v. Bahia n. d. Weser abgegangen. Die durch Mend “g dat A id Een U GNCNgen L Fragen über den Telegraphentarif, die Bildung eines e ——————————————————————————————————————————————————————————— ; i egern un egertnnen, jowie von Lazarelhmaterial geleistete ermittelungs i eipond Identitäts î j i n E S L T R g dura - Ju A G De Hilfe iren „ant UEeRG Dei E An gen feder der Bercintgang, Terarisde Gleise Qn fx Su : Berichte v d tmüärkt T: =2 Be , y Lage es zwischen en ereinigten Staatcn von Nord- | internationalen S<ieds i el / / ert e von deu en SFeruchtm Abend Lizard passiert. Amerika und Spanien geführten Krieges erahtet das Central- A < tschen Fruchtmärkten,

Rotterdam, 15. Juni. (W. T. B,) Holland, -Amerika- | Comité es zur Zeit nc< niht für geboten, die in der Aprilsißung in E I | 2 Linie. Dampfer , Spaarndam“, von New York nah Rotterdam, | Bereitschaft gestellte Unterstüßung der betreffenden Gesell haften vom New Vork, 16. Juni. (W. T B) Der heute hi Qualität H hat heute Vormittag Lizard passiert. Rothen Kreuz dur< einen öffentlichen Aufruf zu bethätigen. | getroffene Schnelldampfer des Norddeutschen Uoyd , Ems“ E i ui ; ; Außerdem wurden

Nachdem durh Allerhöchste Ordre“ Seiner Majestät des | er sei bei Nebel mit dem neuscottländisden S eridtet, L : G Durchschnitts- Am vorigen

Kaisers und Königs vom 31. Mai d I. dem Central- | $ rinceß“ zusamme ache R Ta - Gipsy gering mittel gut Verkaufte Verkaufs- preis Markttage am Markttage + Comité des Preußischen Landesvereins vom Rothen Kreuz die Fuge dessen Gemahlin und beider Sohn M Ae Luit E | G [t is für 1 D l Menge (Spalte 1)

heater und Musik, Erlaubuiß zur Veranstaltung einer ferneren Geldlotterie sür Vereins- | Kiüder seien ertrunken. ANRE O E Marktort E M TeIO Es E werth für Durch- nah übershläglier i ¡wede in den Jahren 1898, 1899 und 1900 ertheilt worden, trat die 1 Doppel- Schäßung verkauft Schiller -Theater. Versammlung in eine nähere Erörterung darüber ein, welhen anderen : A W schnitts Fes

; ¿ N niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | hö<ster [Doppelzentner zentner preis p ppe l Ie iei f | reis undbetan

Gestern Abend gelangte eins der weniger bekannten Werke | Gliedern der Vereinsorganisation vom Rothen Kreuz eine Betheiligung LEN Ludwig e naruberes, die S ndaie „’s8 Jungfern- | an den vom Preußischen Landesverein zur Verfügung zu stellenden Er- B r ehtingo Neue Karte von 900 O uadratmeilen um M L M M M M gift“ auf dieser Bühne zur ersten Aufführung. Die verbältnißmäßig | gebnissen dieser Lotterie zu gewähren sei. Hierbei kam auch eine dem Zweig- I s (Maßstab 1 : 300 000) in vier Theilen: NW., NO,, ; : M geringe Ausbeute an humorvollen und vergnüglihen Momenten, die | vecein Berlin des Vaterländischen Frauenvereins zum Bau eines Kranken- Alezi 30. Unter , diesem Titel bietet der Verlag von | Wei diese Arbeit des volksthüml:hen Dichters darbietet, dürfte der Grund | haufes in Weißensee zuzuwendende Beihilfe in Frage. Die Beschluß- ï ae Kie ßling in Berlin SW, (Kleinbeerenstr. 26), der die R sein, daß sie seltener als scine anderen Werke auf dem | faffung hierüber wurde der Finanzkommission vorbehalten. Nach omapieGe Varstellung der Heimath als Spezialität pflegt, O O O i S es T B e 20,00 20,29 ; Theater erscheirt und dann au< nur eine kurze Reihe von | der si hieran anschließenden Berathung eines Antrages des „Frauen- ein Hilssmittel, das Wanderfreunden, NRadfahrern und Geschäfts D e _ | T = 1/19/00 19/50 4 19,20 Aufführungen zu erleben pflegt, Die sonst sonnig und er- | vereins für Krankenpflege in den Kolonien“, betreffend das Sanatorium Fe enen willkommen sein wird. Die Kante is derartig eingetheilt, Rawitsch . E a A 18 50 19,50 19,00 wärmend wirkende Vorliebe Anzengruber’'s für eine gemä, | in Ulençe in Ost-Afrika, folgten vertraulihe Mittheilungen über | daß pl jevem der vier Theile Berlin den Ausaangêpunkt bildet. i Wongrowiß. . «ee 17,80 18,70 19,20 19,80 20,90 21,20 19,60 lie Entwi>elung der Geschehnisse artet hier bis zu ermüdender Mobilmachungeangelegenheiten, welhe si< auf die gesicherte Bereit- Dig Ginzelnen reiht der Theil „Nordwesten“ im Norden E M C 2 19,40 19,40 19,90 19,90 20,30 20,30 ° ° ° Schwäthe aus. Die Exposition zieht si< bis in den dritten Akt | stellung von Kräften der freiwilligen O im Kriege be- | 14 Q R Und Blankensee In Me>lenburg, im Westen i SIRGNTEN E op / M 15,50 15,50 19,10 19,10 20,20 20,20 4 ¿ hinein, und die Lösung des Knotens wird eigentlich unpoetish herbei, | zogen. Zum Schluß gelangte die umfangreiche Tagesordnung der N Öfte, et Lenzen; „Nordosten“: im Norden bis Stettin, Mata, 19,80 20,10 20,50 20,90 21,20 21,50 ; , geführt und bietet ein tieferes Interesse um so weniger dar, als sih | am 6., 7. un 8. Oftober d. J. in Stuttgart stattfindenden feld sten bis Landsberg a. W ; „Südwesten“: im Süden bis Bitter- E N 19,00 20,00 19,50 Pedartiae Gedankengänge in dem Stü>k wiederholt vorfinden. ie | Konferenz von Vorstands, Delegirten der Deutschen feld und Falkenberg l. S., im Westen bis Magdeburg; „Südosten“ : : C 20,00 20,00 20,25 20,50 21,00 21,50 ¡ ¡ S[eichgültigkeit der <önen Regerl, welche mehrmals in ihren Wünschen | Landesvereine vom Rothen Kreuz zur eingehenden Besprechung. bir Süden dis Dobrilugk und Spremberg, im Osten bis über Krossen i E Se O 19,50 19,50 20,00 20.00 20,90 20,50 20,00 zwischen zwei Freiern hin und her s{wankt und mit derselben Dr N Die unter Mitwirkung des bekannten märkishen Wanderers S C O ens 18,00 19,00 19,10 20,50 20,69 22,00 é ¿ j Gemüthsruhe sih beiden zur Ebe verspricht, überträgt sich ließli —— E, B. Grauvye bearbeitete, in gefälligem Farbendru> ausgeführte H U 19,80 20,00 20,00 20,20 20,20 20,40 : 20,07 au< auf die Zuschauer. In dem losen Gewebe von Ereignissen ver- ; S fas ¿ pre (Preis jedes Theils 1 4) ermöglicht dadur, daß die farbig E B N 18,75 19,00 19,90 19,50 19,50 20,00 ¿ agte au die komische Kraft, welche der Gestalt des Professors an | Vom herrlid/sten Sonmerwetter ktegünstigt, mate gestern der eingetragenen Chausseen und Pflasterwege mit Kilometer:Eintheilung 6 Aachen C N 20,75 20,759 d 21,29 21,29 á ; d wohl inne wohnt; die zahlreichen possenhaften S(erze, zu denen Berliner Architekten- Verein einen Aueflug über Flakensee, versehen sind, dem Tovristen die sofortige Ermittelung der Ent- | Dinkelsbühl. C E R 22,00 23,00 23,40 24,40 24,50 24,80 24,10 seine Augens<wäche Veranlassung giebt, wiederholen sih glei, Woltersdorfer S(leuse und Kalksee nach RNüdersd orf, wo für | fernungen von Ort zu Ort. Auch die bequeme Viertheilung je nah Ueberlingen . Ô 24,50 24,50 é í s Der Jebem! Alts<luß, - wenn. : der Meme Über dio Nachmittags 5 Ubr ein „Bergst urz“ in Aussicht stand. Es war | der von ihm geplanten Nichtung wird der Auétflügler zu häßen wissen. y S@werin i, M. . E N 20,00 20,50 20,50 21,00 21,00 22,00 L i Bühne fstolpert, An einzelnen treffenden und dann auch zündenden | entg nah der festgesetzten Zeit, als die aewaltige Sprenaung vor sich i S 20,80 20,80 21,00 21,00 20,90 humoristishen Einfällen e<t Anzengruber'sher Art fehlte es zwar ging. Kurz vorber hatte wan die Bergleute, nachdem sie innerhalb H 6. N E S 14,50 16,50 LeiO 18,50 19,30 20,40 Z niht; aber im Ganzen war die Wirkung des Stücks nicht lebendig A „im Felsen bergestellten, grottenartigen Oeffnungen die Zürds<hnüre H e 19,90 20,40 20,40 20,90 20,90 21,50 21,20 enug. Die Darstellung traf im allgemeinen den derb realistischen entzündet, eilig sich entfernen und in Sicherheit bringen schen. Dann gah B | : on re<t gut; befonders wirkten Herr Pategg als Kohlenbrenner- | (2 no< cine kurze Paufe, in der man s{<wa<hen Rauh den Grotten N Sl A ; E R q E D Tomerl, Herr Thurner als der dumme, reiche Freier und Herr Neuert | ntquellen sah, und nun seßte ein Peletonfeuer von 40 bis 50 in ah S luß der Redaktion eingegangene i: Lu>enwald 14,30 14,30 14,50 1450 14,75 14,75 14,50 in der Rolle des armen Liebhabers der {önen Regerl wohlthuend | trzesten Zeiträumen aufeinander folgenden Kanonenschlägen ein, daß Depeschen. 2 y LUTEN E e R S E E E S / a 90 | ; | hl t ' die Erde bebte. Als der letzte Schuß verhallt war, \tand die ab L ürstenwalde, Spree E, e 70 e : C E gus L rankfurt a. O. 13,50 13,50 1320 070 1000 14,00 ¡

dur die Frishe und Schlichtheit ihres Spiels. Frau Grete Meyer 7 ; ließ als Regerl die Natürlihkeit und Kraft des Dorfkindes nicht | \Prengende Wand noh einen Augenbli>, dann gab es ein Bersten Konstantinopel, 16. Juni. (W. T. B.) Das Schiff der Greifenhagen 13,20 13,60 1400| 1400| 1480 15,00 5 14,60

genug hervortreten; sie war als viel umworbene Dorfshöône zwar an- und Kracen, und rine Felswand von wol 100 000 dz Gewicht oder freiwilligen Flotte Worones<“ assierte mit 115 000 d > C E C | muthig, aber niht urwüchsig genug. 6000 ebm Inhalt stürzte, zu größeren oder kl-ineren Steinbro>en zermalmt Fifen E 195 E E E Pu E n A M LEN (75 | | c 2e d fig genug mächtige Staubwolken aufwirbelnd, in si zusammen. “Schon hielt M eet, L200 Ewigranten und Soldaten sowie ver- Schivelbein S E E S 14,75 28 1248 nts LUARO 4 a ag Schauspiel für programmmäßig beendet, da arollte und Port Arthur O M Res auf der Fahrt nach Neustetti 560 | D8 / ; röhnte es inn heimli J > S t “Tlgur. Cs verlautet, die Lage in Ye L teustettin ) ) è ° Im Neuen Königlichen Opern-Theater gelangt morgen herüber, nduleid nade U RE rorils rin tau e Rie infolge der Agitation des Scheichs Said v De : Köslin S E Ai 00 | 9 D n 1295 Lortzing?s komische Oper „Zar und Zimmermann“ in folgender Be- | der stehen gebliebenen Wand, um unter dumpsen Vpinér t Thal Hauptstadt Sana sei blo>iert: 700 Mann sei N> 5 1 z Rummelsburg i. P. A 17,00 | 17,26 } n 17,17 segung zur Aufführung: Peter der Große: Herr Bulß; Peter Iwanow: zu stürzea. Die Bergleute haben nun wiede für ‘ei De 1: R beordert worden E —itann jeten nah Yemen j ¡ Stoelp E O 14,00 | 14,30 1450 | 1450 15,00 14,50 err Lieban; Bürgermeister van Bett: Herr Knüpfer; Marie: | mit dec Aufräumung der Trümmerftätte R Vi ‘Verl ae 2 5 D N 14,00 | [1480 n _— 14,10 Fräulcin Dietrich; Marquis von Cbâteauneuf: Herr Philipp; Lord | ber Kalksteine zu Mt Hierauf ging es a Worte, Ls Konstantinopel, 16. Juni. (Meldung des Wiener i 5 Rawitsch. E 13,50 | | 14,50 | 14,50 15,50 14,50 Stown: Fräulein Pobl, Fepelie ige De M Leb Mala ; Wittwe | Bergkapelle nah Rüderszorf zurü>. Jn dem 120 m langen Tunnel K. K. Teleg.-Korresp.-Bureaus“.) Nach hier eingegangenen : y Milit s E 1290 14/60 15/20 15/20 L : . etter Dr. Muck dirigiert. tand B it d o B d bei Abfah eri ie L fe ‘aestern neuerdings on E Mili S S 4 | : h f | e , 2 Im Köniali N : 8 / bes Damp D D A inelnm an und bei Abfahrt Bi E sollen die Albanesen vorgestern neuerdings ein Dorf E E S 1310 | | : E LOO 1 LOOO 15,50 L: niglihen Schauspielhause findet morgen eine E Sampsers gaben die Wetsen der trefflih geshulten Bergkapelle | nördli<h von Berana und noch einen zweiten Ort nieder- [ Schöônau a. K 12,50 | I 3,5 13,80 f 1410 14,40 Aufführung von Shakespeare's „Sommernachtstraum“ ftatt. Die Be- den Scheidenden das Geleit. Jn Woltersvorf-Schleuse wurde aus- gebrannt haben. Nach Berana \ind Truppen beordert 9 E S E20 f | | 2 L O 15.00 s 15 00 [egung lautet: Zettel: Herr Vollmer; Pu>: Frau Conrad ; Oberon: de D L A Auésichtêthurm ein Besuch ge- | worden. Der montenegrinis<e Gesandte Bakitsch er- è R aaa L E e A 1400 | 7e, h l 1500: ede Be / râule? } z Sl : Fräulei Mayburg: L 6 -__-Vte er eröffnend 1 » j \ io : 1b of _ S e B T. Le ae | 5 | | 00 N 5 c 20 i err urschian Demetrius: Out Mattoncet t E T Len Thürmen der ReIGS Dp taat am notogeibe S f suchte die Pforte um Mittheilung über die von ihr Marne E A 160 4 | 16/00 | 1625 Þ 16,29 16,00 (k vadug Helena: Fräulein Lindner; Situvivla: fran Sten wabrhaft überraschend. Der Reft des Tages gchôrte deiterem ge, | 1 Aussicht genommenen Maßregeln. Der Sultan ließ : S iet dme fe A Et O e 14,00 | Mr O T N Fle: er E Er R S UL: Su Stol selligen Zusammenscin in Wolterodort She. E «0 den Gesandten verständigen, daß die Pforte wegen der j . rbr vat N 15,40 | | 0 | 19 | 200 2D E26 Krüger; Squinz: Herr Siegrist, Die Musik von Felix Meendels- Vorfälle zwischen der montenegrinishen Grenzwache und den : ÿ en C 16/26 de 15,75 15/75 D sohn wird unter Mitwirkung der Königlichen Kapelle und Leitung S Albanesen energische Maßnahmen getroffen habe; cin Gleiches E S 1960 | S | 2040 | 20/60 | 20180 2 20,24 des Herrn Musikdirektors Wegener zu Gehör gebracht, : S E L E Abo E Dea, erwarte der Sultan von Montenegro. Ein Theil der Albanesen / i: T R O A 17,00 | l 80 20,60 | 20,80 | 20,80 i 19,55 _Im Sgiller- Theater geht morgen statt der im Wochen- | Drängar“ ift, von Hamburg komtmend, heute Mittag” aut es sei schon zerstreut. E Ueberlingen O A A O 4 LUON : H N Spielplan angezeigten Vorstellung „Blaues Blut" Anzengruber's | Lebrter Bahnhof hier eingetroffen und von den Berliner Student. Washington, 16. Juni. Das Repräsentantenhaus : : Alten R R 100 0 | 14/60 | E E M S E28 L, | !! | 1 h | | 1

S bep ti iaigärnt e G D E R Nt Fer in pa art P eee T T R

D I Shzzins biw

E | | —— G C S N 15,20 | 15,60 | 15,89 | 16,00 16,20

NDRRRRRD DPDN

a Q L R

15,80 | 16,00 \ 15,75

14,00 | 15,00 7 | : 15,60 | 1560 ) 14,60

Bauernkomödie „s Jungferngift“ zum dritten Mal in Scene feierli< eingeholt worden. Auch der \{wedi j S i ; c; : : y : Scene. : ¿enge Len. )wedish - norwegishe Ge- | nahm heute einen Antrag auf Anner v i 2 f ( L Die Direktion des Belle-Allia Theat ; sandte Herr von Lagerheim und der Geueral - Konsul Schmidt | 209 s 91 Stimmen an | Beo Vawaits. mit ; ' S 12,60 | | 14,30 15,10 | 15,50 E Na den starken Beifall veranlaßt, den tie patriotishe Schüler. Borstel En ata Begrüßung anwesend. Im großen Saale des Hotels : h E S | | [1500 10/00 F 16,00 : 15,70 Angeböri n Sonate g Ae See E Un Deren a langer Wagenteihe dati Sten “VeliamAtA sie fh E i: Gerste, eaten. Sur Auffübrung Mie Sevi Q O D o ans N g as ihnen ga den „Berliner Kommilitonen (Fortsezung des Nichtamtlichen in der E î b i h : Fürstenwalde, Spree . s 15,00 | E, 2 s i 0 a j piel i +4 Mhth oi N D A argebraczien XÆWilUlkemmentrunk entgegenzunehmen. n kurzer An- Ü then in der Ersten und Zweiten : y a e 5,70 5,7 c 3 f Ges Bollssauspiel in zwei Abtheilungen von Dito Devrient. sprahe begrüßte hier cand. jur. Meine don bér Beilage.) Ge L Í Rawitsch. C E L | 15,00 15,00 : 5 15,00 Akademischen Liedertafel die Gäste und kommandierte einen r 1290| 13,40 14,00 14,60 15,00 35 13,20 „Salamander! auf das Wohl derselben. Im Namen der | C E S V s E TASO 15,00 15,00 15,50 15,50 ; ; : Gâste antwortete der Chordirigent Hedenblad. Die \{<wedis{en ; i i Fran L C s L 13,50 14,80 14,80 16,20 16,20 ; E : L u E E E 11,50 12,00 12,00 12,50 12,50 12,00 Sf C C C) R E S S S NSE G S N UET E ESA T G N 2h u E S 14,00 16,10 19,00 19,10 20,00 | ¿ ¿ ¿ W | E N : N S ———_— n EOGSRN L E CHT S R A E R N E ZEEE E S E 12,75 13,00 O 14,00 15,00 etterberiht vom 16. Juni über den Britischen Insel i ; L : ¡ D a N C —- 18,00 18, , } jen Infeln lagernden Hochdru>k- Dienstag: Gastspiel Prevosti. Carmen j ; F i Lauphei 7 E A y : ° : i : Laupheim E E E 17,40 17,40 Thalia Theater. Sretas Ge des 4 é 14,00 15,00 16,00 16,C0 17,00

8 Uhr Morgens. tet f out L n L ( = U Ae gebiet über Süddeutschland und Frankreicy lebbafte In Vorbereitung: Neu einstudiert : A bass0 Wiener Ensembles unter Leitung des Direktors : : E Sag h E 14,00 | 16,00 16,00 N á E E E 4, | J, ;

nördlihe Winde, In Deutschland ift bei nördlicher | ports!. 9 Luftströmuug das Wettec kühl, im Norden bee S E C EIZT R E A. E, Lee rats ay F. Grafelli. Breslau 11/80 L 1208 14/30 | 14.90 16.00 m Fegefeuer. Schwank in 3 Akten von Ernst 2 Y ' ' ' ' ,

im Süden trübe; in Süddeautshland, wo au< Ge- : “RE T | DeE stattfanden, is Regen gefallen, 27 af zu F Stiller s Theaier. Lande - Theater.) Gat e Alexander Engel, Einlage im 2. Akt: # Hafer. München. reitag: ’s Jungferngift. Anfang 8 , roßes Chansfonetten. C , g Jungferngif nfang 8 Uhr hanf n: Couplet, vorgetragen von GuBziiiths 18,00 | 1850 | 18,50 | 19,00 | 19,00 1846 18,60 18,60 | 1

Diulide Séeibäcte Sonnabend: 8 „Jungferngift. Anfang 8 Uhr. Gele N Tai, „Anfang 8 Uhr. : b, e Sonntag: Brand. ¿ onnavend: Viefelbe B » L ; E a U | —_ 8

g nfang 8 Uhr n eselbe Vorstellung E Färfterivalde. Spéee j 17,60 17,60 c 17/50 r É, « . -

Belmullet . , NO 7 alb bed. ; E, T d us p / Sas E E ; Frankfurt a. O, , , l : ; i ¿ ; ; 16,00 17,20 17,20 i C S A n -— 14,00 14,20

Steen. | 770 [NO bee | D : Kopenhagen . 76 NW ea Theater. Lessing-Theaier. Freitag: Jum weißen Familien-Nachrichten Ste teiogen j 1400 1490 : 2 Haparanda L L Königliche Schauspiele. Freitag: Neues | * Sonnoberb g Uh en Rößl i L | : S L P a0 15,60 | 16,60 | 1600 | 186,00 15,60 E as mann. Komishe Oper in 3 Alt und Zimmer, | Sonntag: Zum 150, Male: Jm weißen |“ (arl Thisug “(gr 0ust mit Hrn, Pol «ieut. e E u L N 1/halb bed. Lorßing. Anfang 7x Uhr. en von Albert a A : i Ni Becherer mit Hrn. Hütten- Direktor Otto Lubowski E S 16/80 a [0 N 40 A Dele. N Qsvolria : Schauspielhaus. 160. Vorstellung. Sonder- R E R (Rybnik— Paruschow!b). Frl. Anselma Baum- s s 15,40 15,80 16,20 16,20 16,60 16,00 L m tat nawtstraum von William Shakcsgeire e L gart mit Hrn. Sec. - Lieut. Richard Klepper Wongrowiß. . . O 1490 | 1540 | 1580 | 16/00 15,00 n u ee NW 2sbede>t uahtêtraum von William Shakespeare, übersezt | Neues Theater. Schiffbauerdamm 4a. /5, g IUMIRe Kosel, : eem N 14,40 1490 14 1980 100 | | terie NNO S VeTTentos pn M t von S(hlegel. Musik von | Direktion: Sigmund Lautenburg. Freitag: Villa So e (B A! Hrn, Panyiutann, Farl Neufahrwafser N atten : L Anf A abolby; Tanz von Emil Ss ABeel au N Lea «ou Gandillot. lehrer Ae (Ob r a. U Hrn, Ober s . 3 . . L Aeu von Benno ZJacob}on. nfang 74 Uhr. l j : Memel . .. | 762 |N 1 wolkenlos Sonnabend: Opernhaus. 153. Vorstellung. Sonnabend und folgende Tage: Villa Gabrièle. Pa Dir S, E (Feen Hrn. Be-

6 1 Du T3 Militäcfromm. —- Konzert des schived j Münster Wstf.| 764 |[NNO 2 wolkenlos Matemgeas oxs dex Universität Upsala, L "ao Ör ae D ‘G 1] von Winterseld Fe ruhe L n a 4|beded>t E A drei E Bin S4lhai aus Alt-Berlin, | PBelie-Alliance-Tyeater. Belle-Alliancestr.7/8. (Przependowo). E n L Mon A o Wiesbaden . | 7 3/halb bed. SCaufbiulhaus, 1 Us 7% Ubr, .| Freitag : Wein, Weib, Gesang. usónett (Nadrensce). Fr. Redn.-Rath Auguste is 58 |NO 5|Regen i pielbaus, - Vorstellung. Der Wider- Sonnabend : Dieselbe Vorstellung G ttwald, geb. Ende: hel “f eus

Bein M 161 ONO h Pes B dhmung, A x o N Im prachtvollen Sommergarten : Großes Mili- E Z i ( s e e R - o : ae

Wien 759 studiert: Die Stumme von Portici M tär-Doppel-Konzert und Spezialitäten, Verantwortlicher Redakteur:

Bredlau . . . | 763 |[NO heiter ; i l Residenz-Theater. Freitag: 8. Gastspiel Direktor Siemenroth in Berlin.

Fle d'Aix .. | 765 |ONO Ahr | T! Ii “+ | 748 fill wolkig jegler des Westens. (Opern - Direltion: | von Lili Petri und Leop. Deutsb. M Verlag der Expedition (I. V.: Heidrich) in Berlin i E Tel, 749 10ND 8|Regen Heinr. Morwih.) Freitag: Amelia oder: Ein | aufuahmen Satirischer S euts. omenut- g x n (I. V. : ir . Breslau . 8 15,40 16,00 16,20 16,40 16,60 s a ( D, i , : : / G wank in 3 Akt o ait a 5,90 16,50 . Uebersicht der Witterung. Maskenball. Große Oper in 5 Akten von G. Verdi. Josef Jarno. Anfang 8 Ubr ; E Brinsiclt, Bre C N belmstraße Nr, di E P O B N ; emertunqgen.

| ( Sonnabend: Gastspiel Prerofti. La Traviata. Sonnab de: ; j erth Ein tiefes Minimum ift jenseits der Alpen. er- Sonntag: Der Trompeter von Säkkingen. auciaes E Mama Sieben Beilagen wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufsw auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Dur(schnittspreis wird aus den un ten Zähl : i

schienen und verursacht in Wechselwirkung- mit- dem Montag: &i | ip ; 9: Dex Troubadour, (einshließli4 Börs en-Beilage), Ein etenter Stei (5) in den Spalten für Preise hat die Beteutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ift; ein PunTt (. ) in den legten sehs Spalten, daß entspre

18,00 17,40

j Î / | |

Temperatur | in 9 Ce

2 D |

| Wind. | Wetter.

| /

|

|

fiu =49%R.|

[

Stationen.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres\p red. in Millim

9°C,

R O L E E E Mr E E

Petenten i. Sl. i 14,60 15,00 15,00 16,00 16,00 A R E 15,20 15,80 16,00 16,20 16,40 S _— 16,00 16,00 _— ä é i L A 17,00 17,50 17,50 18,00 18,00 é é M 6 4 15,00 15,50 15,50 16,00 16,00 15,50 E e ï : A 17,00 17,60 18,50 18 60 20,00 ¿ ¿ R 1 15,67 16,00 16,33 16,33 16,67 16,07 Lüneburg . A E 15,75 16,00 16,50 16,50 17,00 16,50 A r N N 15,50 —— 16,00 16,00 j  Dinkelsbühl N i 28 En 120 Lao et ibera . . . . . . . «‘ 16,00 1 1 1 t r , , do j 17,50 17,60 17,27

E r N 15,80 Uebeln / 17,00 Ó 17,43 17,43 18,00 18,00 ¿ è E 13,50 14,00 14,50 14,50 15,00 ä ¡ Altenburg . 16,00 3 17,00 17,00 18 00 18,00 17,00

do*

S W V. -Y O e-m D... T.T-UW

E

&

berechnet. Bete Bericht fehlt.