1898 / 141 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

__ Demnäghst ist în unser Firmenregister heute unter ‘Nr. 948 ¿A aan Otto Ganguin mit der a C. Ganguin und dem Orte der Nieder- ung Tilfit eingetragen. Tilfit, den 14. Junt 1898, Königliches Amtsgericht.

"Trier. 20321] : Mute wurde bei Nr. 450 des hiesigen Gesellschafts- sters, betreffend die zu Ehrang unter der Firma: amberty, Servais & Cie Commanditgesell- schaft“ bestehende Kommanditgesellshaft eingetragen: An Stelle des verstorbenen Kommanditisten Eduard Grach ift dessen Wittwe Pauline, geborene Klapper, Rentnerin zu Trier, und an_Stelle des verstorbenen Kommanditisten Paul von Scherff der Hüttenbesißer Julius Collet zu Steinfort, Großherzogthum Luxem- burg, als Kommanditist eingetreten. Trier, den 13. Juni 1898. Königlihßes Amtsgericht. Abtheilung 4.

LDerdingen. Befanntmachung. _ [20322]

In unser Prokurenregister ist heute eingetragen worden: unter Nr. 41: daß seitens der Firma Nheinishe Röhren - Dampfkesselfabrik A. Vüttner & Cie in Uerdingen dem Direktor Franz Engelking zu Uerdingen Prokura ertheilt Worden ift; unter Nr. 42: daß seitens derselben Set den Kaufleuten Theodor Delius und Wilhelm

leinherne, beide zu Uerdingen, Kollektivprokura er- theilt worden ift,

Uerdingen, den 13. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht.

Wiesloch. Firmenregister. [20323]

Nr. 7927. Es wurde zum diesseitigen Firmen- register eingetragen : i

a. Unter O.-Z. 438 die Firma Joh. Kirchner in Wiesloch. i / :

Inhaber if Johann Kirchner, Oelmüller in Wiesloch, verheirathet mit Lene Valeria Oreans Wittwe, Karoline, geb. Heinzmann. In § 1 des Œhevertrages vom 26. Oktober 1872 is bejtimmt: Die bedungene Gütergemeinschaft, wie sie die L. R. S. S. 1500 bis 1504 bestimmen, wird als Regel des künftigen chelihen Vermögensverhältnisses der Brautleute festgeseßt, in diese Gemeinschaft aber vom fahrenden Vermögen eines jeden Ehegatten nur die Summe von 20 Gulden eingeworfen. ;

b, Zu O.-Z. 286 Firma Ferdinand Wipfler in Mühlhausen :

Die Firma ift erloschen.

L c. Zu D.-Z. 407 Firma Emil Epp in Horren- erg:

Die Firma ift erloschen.

T Unte OD.eZ. 439 die Stöckinger Ix. in Wiesloch. i

Inhaber ist Franz Stöckinger I1., lediger Schreiner- meister in Wiesloch. j

o. Zu D.-Z 200: Firma Frz. Stöckinger in Wiesloch: Z e :

Inhaber ist jeßt Josef Stökinger, Holzhändler in Wiesloh, verheirathet mit Elise Frieda, geb. Häußler. Ja Artikel 1 des Ehevertrags vom 28. Mat 1897 i} bestimmt, daß jeder Theil der Brautleute und künftigen Ehegatten den Betrag von 29 Æ in die Gemeinschaft einwirft, alles übrige, gegenwärtige und zukünftige, beweglihe und un- beweglihe Vermögen mit den darauf haftenden Schulden von der Gemeinschaft ausgeshlossen und für Liegenschaft erklärt wird. ;

f Unter D.-Z. 440 Firma Stefan Walischecck in Wieslc ch.

Inhaber 11t Stefan Walisheck, Schreinermeister in Wiesloch, verheirathet mit Karoline, geb. Rech. Nach Artikel 1 des Ehevertrages vom 6. Oktober 1893 gievt ein jedes der Brautleute und künftigen Ehegatten von feinem Vermögen nur die Summe von 29 M in die ehelihe Gütergemeinschaft. Alles übrige, jeßige und künftige Vermögen der beiden Ghegatten soll daher mit den etwa darauf haftenden Schulden von der Gütergemeinschaft ausgeschlossen und Sondergut jeden Ehetheils bleiben, von welchem es herrührt.

g. Zu D.-Z. 374 Firma Ad. Engelhorn in Wiesloch :

Die Firma it erloschen.

h. Zu O.-Z. 298 Firma Abraham Jeremias in Wallidorf:

Die Firma ift erloschen.

Wiesloch, den 11. Juni 1898,

Großh. Amtsgericht. Neßler.

Wriezen. Bekanntmachung. [20324] In unser Gesellschaftéregister ist heute unter Nr. 72 Folgendes eingetragen : Firma: Oderbrücher Gänsemäfterei Cohn & Karow zu Wriezen. Siy der Gesellschaft : Wriezen. : Rechtsverhältnisse der GeseUschaft : Die Gesell- schafter find : 1) der Kaufmann Wilhelm Karow zu Wriezen, 2) der Kauf ann Hermann Cohn zu Wriezen. Die Gesellshaft hat am 9. Juni 1898 begonnen. ur Vertretung der Gesellschaft ist jeder der beiden Gefellshafter berechtigt, ausgenommen zur Ein- gehung von Wechselverbindlichkeiten für die gedachte Gesellschaft. Wriezen, den 13 Juni 1898. Königliches Amtsgericht. Zoppot. VBekauntmachung, [20325] In unserem Firmenreaister ist bei Nr. 4 vermerkt, daß die Firma A. F. Frintzel dur Erbgang auf die vier Kinder des Fabrikbesißers Frauz Fringtel übergegangen ift. Ella Friederike, Elfriede Laura, Elisabeth Caroline und Willy Hermann Frintel in Koliebken. Die Firma is im Gesellschaftsregister unter Nr. 9 und als deren Jnhaber sind die genannten 4 Erben mit dem Bemerken eingetragen, daß Fräulein Ella Frintel allein zur Vertretung der Grbengemeinschaft berechtigt ist. Zoppot, den 9. Juni 1898, Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Altenburg. Bekanntmachung. [20326] Auf dem den Zürchauer Darlehuskassen-

Firma Franz

| DüsSeIldorf.

ift beute verlautbart worden, daß der Mühlenguts- beiter Reinhold Funke in Zürchau als Mitglied des Vorstands (Stellvertreter des Vorstehers) an Stelle des ausgeschiedenen Emil Heinke auf dessen Amts- dauer gewählt ift.

Altenburg, am 13, Juni 1898.

Herzogliches R Abtheilung T. raufe.

AschaMfenburg. Bekanntmachung. [20327] In der Generalversammlung des Vorschußver- eins Kleinheubach vom 30. Mai 1898 wurde an Stelle des verstorbenen Georg Fertig der Expeditor Ernst Reuß in Kleinheubah als Kon- Aschaffenburg, 15. Juni 1898

affenburg, 15. Juni ; Königl. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

Koeppel.

Bergheim, Erft. Befanntmachuug. [20363] In das Genossenschaftsregister wurde heute ein- geiragen die Genossenshaft unter der Firma e-Niederaufiemer Spar- und Darlehnskassen- verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Niederauftem““. Datum des Statuts: 25. Mai 1898. / Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskasfengeshäfts zum Zwecke 1) der Erleihterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, 2) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Wirthschaftsbetrieb, Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes zu unterzeihnen und durch das Blatt „Nheinishes Genossenschaftsblatt“ in Kempen zu veröffentlichen. Der Vorstand besteht aus: 1) Wilhelm Außem, Vereinsvorsteher, : 2) Johann Hinten, Stellvertreter des Vereins-

vorftehers, 3) Johann Siepen, 4) Adam Meyen, 5) Wilhelm RNosfellen, sämmtlich zu Niederaußem. e | Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genofsenschaft muß dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes erfolgen. Die Zeihnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Nameneunterschrift beifügen. / L Die Einsicht der Liste der Genossen i während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Bergheim, den 10. Junt 1898.

Nits\ch, i Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Coesfeld. [20334] Durh Beschluß der Generalversammlung der Coesfelder Volksbank, eingetragenen Genosfssen- schaft mit beschräukter Haftpflicht zu Coesfeld vom 28. März 1898 ist in Aenderung des § 2 des Statuts die Haftsumme auf 500 4 erhöht worden. An Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitgliedes Jacob Fleißig zu Coesfeld is Julius Gottheil daselbst in den Vorstand gewählt worden, Coesfeld, den 23. Mai 1898. Königliches Amtsgericht.

Colmar. [20335] Kaiserl, Landgericht Colmar i. E. Zu Nr. 4 Band 11 des Genossenschaftsregisters, betreffend die Genosse-shaft unter der Firma Sundhauser Darlehnskassen - Verein, ein- getragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Sundhausen, wurde heute ein- getragen : j : i Durch Generalversammlungsbes{luß vom 22. Mai 1898 wurde an Stelle des verstorbenen August Retterer der Notar Albert Hoppe in Sundhausen als Stellvertreter des Vereinsvorstehers und der Ackerer Philipp Wuertßer in Sundhausen an Stelle des ausgesd;iedenen Daniel Freyß als Mitglied in den Borstand gewählt. Colmar, den 11. Juni 1898. Der Landgerichts-Sekretär: Met.

[20328] In das Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 22 eingetragen die Genossenschaft in Firma Düsseldorfer Spar- und Bauverein, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Düsseldorf.

Die Sazungen datieren vom 6. Mai 1898.

Gegenstand des Unternehmens ist, den Genossen gesunde und zweckmäßig eingerichtete Wohnungen in eigens erbauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen.

Die Hafipflicht eines Genossen beträgt 300 « sür jeden Gescbäftsantheil.

Ein Genosse darf bis zu zehn Geschäftscntheilen erwerben.

Vorstandêmitglieder sind :

1) Zivilingenteur Heinriß Nademacher in Düssel-

dorf,

2) Architekt Friedrih Halmhuber | in

3) Werkmeister Franz Gummel s Düsseldorf.

Stellvertretende Vorstanbsmitglieder find:

4) Gerichts-Assessor Felix Dönhoff i

5) Schlosser Paul Ziegler Düsseld rf 6) Schmied Heinrich Dahmen MIeDor|.

Willenserklärungen des Vorstandes sind für die Genossenschaft verbindlich, wenn zwei Vorstands- mitglieder sie abgeben,

Alle Bekanntmachungen der Genossenschaft sowie die dieselbe verpflihtenden Schriftstücke ergehen unter der Firma und werden von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet.

Zur Veröffentlihung für Bekanntmachungen hbe- dient sich die Genossenschaft des Düsseldorfer General-Anzeigers.

Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Geschäftsstunden des Gerichts Jedem gestattet.

Düsseldorf, den 14. Junt 1898.

Königliches Amtsgericht.

Eberbach. [19532]

Nr. 5892. In das Genossenschaftsregister wurde unter D.-Z. 12 heute eingetragen: Neunkirchener Spar- und Darlehenskafsen-Verein, einge-

Verein, e. G. m. u. H. in Zürchau betreffenden

Fol. 7 des Genossenschastsregisters des Amtsgerichts |

tragene Genoffenschast mit unbeschränkter

27. März 1898. Gegenstand des Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mit- glieder und Durchführung aller zur , Erreichung dieses Zwecks geeigneten Maßnahmen, insbefondere vortheilhafte Beschaffung der wirthschaftlihen Be- triebsmittel und günstiger Absaß der Wirthschafts- erzeugnisse. Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtsberbindliße Erklärungen ent- halten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter dem Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter, in andern Fällen aber dur den Vereins- vorsteher zu unterzeihnen und in das „Landwirth- schaftliche Genossenschaftsblatt“ zu Neuwied aufzu- nehmen. Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vorstandes sind abzugeben von mindestens drei Vorstandsmitgliedern, unter denen sich der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Schuster Johann Noë in Neunkirchen, Vereinsvorsteher, Schreiner Heinri Wirth in Neunkirchen, Stell- vertreter des Vereinsvorstehers, Landwirth Heinrich Schumagzer in Neunkirchen, Landwirth Peter Zenger in Obershwarzah, Landwirth Franz Philipp Leßle in RNeckarkatßenbach. Die Einsicht der Listen der Genoffen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet, Eberbach, 8. Juni 1898.

Großh. Amtsgericht.

König.

Fürth, Bayern. Befanntmahung. [20329]

Vorschuß- und Creditverein Jphofeu,

eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Liquidation. E

Die Vollmacht der Liquidatoren Johann Pfriem

und Georg NRükel ift erloschen.

Fürth, 13. Juni 1898. N

K. B. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

Der stellv. Vorsitzende: (L. S.) Bittner, K. Landgerichts-Nath.

Gernsheim. Bekanntmachung. [20380] Durch Beschluß des Aufsichtsrathes der Spar- und Darlehenskasse zu Gernsheim e. G. m. 1. H, vom 3. Mai 1898 wurde an Stelle des Vorstandsmitgliedes Ludwig Schmelzer der Shmiede- meistec Philipp Schneider bis zur näbsten Genexal- versammlung als Vorstandsmitglied gewählt. Gernsheim, 8. Juni 1898. Großherzogliches Des. Amtsgericht, Funk.

Gmnesen,. [20330] In unjer Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 28 eingetragenen Gueseuer Viehverwerthungs- genossenschaft, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht heute Folgendes eingetragen worden:

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 24. Oktober 1897 ist das Statut dahin abgeändert, daß die höchste zulässige Zahl der Geschäftéantheile 100 beträgt.

Guesen, den 11. Juni 1898. Königliches Amtsgericht.

Königsberg, Pr. Befanntmahung. [20331]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 37 der Ostpreußischen Provinzial-Pro- duktions- und Verkaufs. Genossenschaft, ein- getragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht, die Errichtung einer Zweigniederlassung in Rastenburg eingetragen worden.

Königsberg i. Pr., den 9. Juni 1898. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 12. Königsee. [20332]

Folio 12 des Genossenschaftsregisters if der Fleisher und Gastwirth Adolf Ludreig ine Böhlen an Stelle des ausgeschiedenen Kiftenmachers Gustav Schneider daselbst als Stellvertreter des Vereint- vorstehers des Böhleuer Darlehnskassenvereins

e. G, m. u. H. eingetragen worden.

Königsce, den 13. Juni 1898.

i Fürstlihes Amtsgericht. Wachsmuth.

KÖnigsee, f ____ [20333] Folio 1 des Genosfsenshaftsregisters ift als Kontroleur des Vorschußvereins in Königsee, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht, der Kaufmann Gustav Kühn in Königsee eingetragen worden. Königsee, den 14. Juni 1898. Fürstliches Amtsgericht. Wachsmuth.

Mettmann. [20336]

In unser Genossens@aftsregister ift beute bei der unter Nr. 1 eingetragenen Landwirtschaftlicheu Vezugs- uvd Absatz - Genosseuschaft, eiu: getragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht, vermerkt worden, daß Direktor Heeder aus dem Vorstande ausgeschieden und Landwirth P. Lange zu Scblingensiepen Borstaznds- mitaliede neu gewählt ift.

Mettmann, den 14. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht.

zum

Montjoie. [20364] In dem hiesigen Genossenschaftsregister ift zu Nr. 9 „Steckenborner Spar- und Darlcehuskassen- Verein e. G. m. u. H. mit dem Sitze zu Steckenborn““’ in Spalte 4 Folgendes vermerkt worden : Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 27. März 1898 follen die Bekanntmachungen der Genossenschaft nicht mebr durch das Montjoie?r Volksblatt, fondern durch das in Kempen (Rhein) erscheinende Genossenschaftsblatt erfolgen. Ein- getragen zufolge Verfügung vom 7. Juni 1898 am 8, Iunt 1898. Montjoie, den 8. Juni 1898, Königliches Amtsgericht.

Neuwied. [20339] In unser Genossenschaftsregister ist bei dem Honnefelder Darlehnskafsenverein e. G. m. u. H. in Oberhonnefeld heute eingetragen : Für die ausgeshiedenen Verstandsmitglieder Christian Nüdig, Jakob Neiyert 111. und Christian

2) Konrad Müller von Oberraden, beide auf die Dauer von 4 Jahren, : 3) Jakob Töbel von Oberraden auf die Dauer

von 2 Jahren.

Neuwied, den 4. Juni 1898. Königliches Amtsgericht.

Pforzheim. [20340] Nr. 26409. Jn das diess. Genossenschaftsregister wurde in Band Il zu Nr. 30, betr. den länudl, Creditverein Jttersbach, E. G. m. u. H., ein- getragen : In der Generalversammlung vom 19. Mai d J. wurde an Stelle des verstorbenen Gemeinde- rechners Christof Friedrih Gegenheimer der Land- wirth Friedrih Göring Chr. S. in Ittersbach als Vorstandsmitglied gewählt. Pforzheim, 11. Juni 1898. Gr. Bad. Amtsgericht. IL, Dr. Glodck.

Pirna. [20341] Auf dem die Abfuhrgenosseuschaft des Haus- befißzervereins zu Pirna e. G. mit be- schränkter Haftpflicht betreffenden Fol. 4 des Genossenschaftöregisters für den Amtsgerichtsbezirk Pirna ist heute verlautbart worden, daß Herr Her- mann Paul Kotite in Pirna niht mehr“ Mitglied des Vorstandes und daß Herr Privatus Gustav Ehrlich daselbst als Mitglied in den Vorstand ein- getreten ift. / Königliches Amtsgeriht Pirna, am 15. Juni 1898, Jaeger. Schneidemühl. Befanntmachung. [20343] In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 6 Selgenauer Darlehnskasfsen - Verein, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Selgenau zufolge Verfügung vom 13. Juni 1898 eingetragen : Für den aus dem Vorstande ausgeschiedenen Wirth Johann Schwiderek zu Selgenau is der Gastwirth Auaust Piehl zu Brodden in den Vorstand gewählt. Schneidemühl, den 13. Juni 1898,

Königlihes Amtsgericht.

Segeberg. SBefanutmahung. [20344] Unter Nr. 9 unseres Genossenschaftsregisters ift beute die durch Statut vom 27. Mai 1898 errichtete Genossenschaft unter der Firma: : ,„Spar- und Darlehuskasse mit unbeschränkter Haftpflicht zu Stubben“ eingetragen. : L Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts zum Zweck: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genoffen für ibren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns. Segeberg, den 8 Juni 1898. : Königliches Amtsgeriht. Abtheilung IL.

Sonneberg. ____ [20345] Auf Blatt 558 des Genossenshaftsregisters is zum

Consum «& NRohstoff-Verein e. G. m. u. H.

zu Heinerödorf eingetragen worden, daß, nachdem

die Liquidation beendigt, die Genossenschaft gelö\cht

wordea ift.

Souueberg, den 8. Juni 1898.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. T.

De Ahna, i. V. Bekanutimnachung. {20347} Moosbach, eiuge- unbeschränkter

Weiden. Darlichenskafssenverein

tragene Genossenschaft mit

Haftpflicht zu Moosbach.

Als Veröffentlihungsorgan wurde die Amberger Bolfkszeitung bestimmt. Enthalten die Bekannt- machungen rechtsverbindlihe Erklärungen, so erfolgen die Bekanntmachungen in der für die Zeichnung der Firma der Genossenschaft bestimmten Form, in anderen Fällen unterzeihnet vom Vereinsvorsteher. An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Josef Hanauer, Oekonom von Fluröd, wurde der Oekonom Georg Ah von Gebhardsreuth gewählt.

Weiden, den 24, Mai 1898.

Kal. Landgericht. M Der Kgl. Landgerichts-Präsident: (L. S.) Straßer,

Weiden. Bekanntmachung. [20346] Darlehenskasseuverein Kemnuath, eingetra-

gene Genofsenschaft mit unbeschräukter Haft-

pflicht mit dem Siye in Kemnath. /

An Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Anton Ponnath, Schlossermeister in Kemnath, wurde der Bürgermeister Johann Porsch von Göppmanns- bühl als Vorstandsmitglied gewählt.

Weiden, den 7. Juni 1898.

Kgl. Landgericht. h Der Kgl. Landgerichts-Präsident : (L. S.) Straßer.

Wörrstadt. Befauntmachung. [20349}) Betr. die Spar- & Darlchenékasse e. G. m. u. H. in Armsheim. . j In der Generalversammlung vom 2. Juni 1898 wurde der Lehrer Adolf Luß in Armsheim als Borstandsmitglied und Rendant an Stelle des dur Tod abgegangenen Jacob Dick allda gewählt. Eintrag zum Genossenschaftsregister ist erfolgt. Wörrstadt, 14. Juni 1898. Pas Gr. Amtsgericht.

Keichen- Register. Neichsgesecß vom 30. November 1874,

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Berlin. | Königliches Amtsgericht A zu Berlin, Abtheilung 89 Al. i Berlin, den 14. Juni 1898.

Als Marke ist gelös{cht das unter Nr. 1169 zu der Firma Arnold & Lehmann in Berlin laut Be- kanntmahung in Nr. 168 des „Deutschen Reichs- Anzeigers" von 1888 für Berliner Fußbodenfarbe „Synolith“ eingetragene Zeichen.

Breslau. 19716]

Als Marke ist gelö\{t worden das unter Nr. 136 zu der Firma Helm & Gräse in Breslau laut Bekanntmachung in Nr. 155 des Deutschen Reichs- Anzeigers von 1888 für Fuwelenarbeiten und befsere

Bijouterien eingetragene Zeichen.

Lück IT. sind neu gewählt:

Haftpflicht, in Neunkirchen. Statut vom

1) Karl Fas von Niederhonnefeld,

Königliches Amtsgericht zu Breslau.

[20192]

mWamburg. / [19715] Als Marke ist gelö\{cht das unter Nr. 674 zu der irma Weidowsky «& Müller in Hambura laut

Stcantäung in Nr. 201 des „Deutschen Reihs-

Anzeigers“ von 1885 für Weizenmehl und dessen

Verpackung eingetragene Zeichen.

Hamburg, den 9. Juni 1898, Das Landgericht Hamburg.

Hamburg. 4 [19714] Als Marke is} gelös{cht das unter Nr. 756 zu der irma Dettmer Osmers in Hamburg laut

Bekanntmachung in Nr. 86 des „Deutschen Reichs-

Anzeigers“ von 1886 für Zündhölzer und deren

Verpackung eingetragene Zeichen.

Hamburg, den 9. Juni 1898. Das Landgericht Hamburg.

Hamburg. [19713] Als Marke ift gelö\{cht das unter Nr. 915 zu der Firma Martin Dessauer «& Co. in Hamburg laut Bekanntmachung in Nr. 116 des «Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1887 für Maschinen, Ma- shinentheile und Kurzwaaren eingetragene Zeichen.

Hamburg, den 10. Juni 1898.

Das Landgericht Hamburg. Prsorzheim. [19977]

Als Marke ift gelöst das unter O.-3. 18 zu der Firma E. Weiß hier laut Bekanntmachung in Nr. 43 dés Deutschen Reichs-Anzeigers von 1888 für goldene Ketten eingetragene Zeichen.

Pforzheinr, 13. Juni 1898,

Großh. Amtsgerit. IL. Dr. Glod. Remscheid. [19978]

Als Marke ift gelöscht das unter Nr. 285 zu der Firma Pleiß) & Comp. in Remscheid laut Be- kanntmachung in Nr. 113 des „Deutschen Neichs- Anzeigers“ von 1888 für Schneidwerkzeuge einge- tragene Zeichen.

Remscheid, den 11. Juni 1898

Königliches Amtsgericht zu Remscheid. Zanow.

Als Zeichen find gelö\{t:

a die unter den Nrn. 1, 2, 3, 4, 5 zu der Firma „Chemische Zündwaarenfabrik auf Actieu, vormals Gebrüder Pohl & Grof zu Zanow‘;

b. die unter den Nrn. 9, 10, 11, 12, 13 zu der Firma „Vereinigte Zündwaarenfabriken-Actien- gesellschaft Zanow- Hannover“ zu Hanuover mit einer Zweigniederlassung in Zanotwo,

für Zündhölzer in Schachteln und Packeten und ¡war zu

a. in dem Jahre 1885, b. in den Jahren 1890 bis 1892, eingetragenen Zeichen.

Zanow, den 2. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht.

h 4 i m ? (V Muster - Register. (Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Hochheim, Main.

Im hiesigen Musterregister Eintrag bewirkt worden :

1) Laufende Nr. 1.

2) Name bezw. Firma des Anmeldenden : Peter Koppay in Hochheim a. M.

3) Tag und Stunde der Anmeldung: Angemeldet am 14. Mai 1898, Nachmittags 4 Uhr.

4) Bezeichnung des angemeldeten Mukfters oder Modells: „Auétkunftéformulare“.

9) Angabe, ob das Muster für Flächenerzeugnisse oder für plastishe Erzeugnisse bestimmt ist: Für Flächenerzeugnisse. i

6) Schußfrist : Bis 14. Mai 1901.

Hochheim a. M., den 11. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht.

I E S.

Konkurs e.

[20354] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Hutmachers Jean Varbe in Aachen wird heute, am 14. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Vossen in Aachen wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit An- jeigepflicht, sowie Anmeldefrist bis zum 6. Juli 1898. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin werden auf den 13, Juli 1898, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 20, anberaumt.

Aachen, den 14. Juni 1898.

Königliches Anitsgeriht. Abtheilung 5. (gez.) Dilthey. Beglaubigt: (L 8.) Berger, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19717]

| [20177] ist heute folgender

Firma

[20146] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Gutsbesißers Ernst Louis Kunze in Kunuersdorf wird heute, am 14. Juni 1898, Nachmittags 34 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Gemeinde- vorstand Schneider in Kunnersdorf bei Erdmanns- dorf, Anmeldefrist bis zum 7. Juli 1898. Wahl- und rüfungstermin am 14, Juli 1898, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20, Suni 1898. Augustusburg ( Poft Schellenberg in chseu), am 14. Juni 1898, Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Schöne.

[20172] K, Württ. Amtsgericht Balingen. Koukursverfaghren.

Ueber das Vermögen des Johann Heinrich 11 mer, Kaufmanns in Ebingen, ist am Lt Juni 1898, Nachmittags 514 Uhr, das Konkurs- zerfahren eröffnet und Verwaltungs: Aktuar Bauer n Ebingen zum Konkurêverwalter bestellt worden.

ener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist Di 10. Juli 1898. Erste Gläubigerversammlung : Au tag, den 5, Juli 1898, Nachmittags 18g Prüfungstermin: Dienstag, deu 19, Juli

De, ‘7 Nachmittags 4 Uhr.

en 14. Juni 1898, Gerichtsschreiber Doppenwadzl.

[20115]

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeifters Wilhelm Jahn zu Berlin, Swinemünder- straße 75, ist heute, Nachmittags 124 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Goedel zu Berlin, Sebastianstraße 76. bigerversammlung am 9. Juli 4898, mittags 17 Uhr. Offener pfliht bis 25. Juli 1898. rist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 25. Suli 1898. Prüfungs- termin am 25. August 1898, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer 36.

Berlin, den 15, Juni 1898.

__ Schindler, Gerichts\hreiber des Köntglichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[19649] Oeffentliche Bekaunt:zachung.

Ueber den Na(hlaß d:8s Prokuristen Hermann Friedrich Ludwig Budde, Uthbremer|traße 54 hierselb wohnhaft gewesen, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Dr. Buchenau hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Juli 1898 einschließli. Anmeldefrist bis zum 15. Juli 1898 einshließlich. Erste Gläubigerversammlung 8. Juli 1898, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prü- fungstermin 29, Juli 1898, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtshausfe hierselb, L. Ober- geshoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang Osterthorsstraße).

Bremeu, den 13. Juni 1898.

: Das Amtsgericht.

Abtheilung für Konkurs- u. Nachlaßsachen.

Der Gerichts\chreiber: Stede. [20191] Oeffentliche Bekanntmachung, _Peber das Vermögen des Mauufakturwaaren- händlers Robert Pée, in Firma Brüggemann «& Péce, Brautstraße 21 hierselbft, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Stachow hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Juli 1898 einschließlich. Anmeldefrist bis zum 31. Juli 1898 einschließli. Erste Gläubigerver- fammlung 8. Juli 1898, Vormittags 14 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 19, August 1898, Vormittags L. Uhr, im Gerictshause hierselbst, I. Obergeschoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang Oster- thors\traße).

Bremen, den 15, Juni 1898.

: Das Amtsgericht. Abtheilung für Konkurs- und NaHlaßsachen. Der Gerichtsschreiber: Stede.

Vor- Arrest mit Anzeige-

[20170] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Zuckerwaarenhändlers Emil Soor zu Forst wird heute, am 14. Iunt 1898, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Fabrikbesißer Paul Högelheimer zu Forst wicd zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 10. Juli 1898 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibebaltung des ernannten oder die L ahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschu}ses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 5, Juli 1898, Vormittags L} Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 183, Juli 1898, Vor- mittags 11 Uhr, vor tem unterzeichneten Gericht Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz baben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, roird aufgegeben, nichts an den Gemeins{Gu!ldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Befiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderre Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Juli 1898 Anzeige zu machen.

Kiefel, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Forst.

[20165] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des geifteskranken Neftau- rateurs Wilhelm Sommer , vertreten durch seinen Pfleger Klempnermeister Max Laucht zu &ranfkfurt a. O., wird heute, am 14. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Tzschahmann in Frankfurt a. O,, Negierungsstraße 22. Anmelde- frist bis zum 4. August 1898. Erste Gläubiger- versammlung am S8, Juli 1898, Vormittags 1 Uhr. Prôüfungötermin am 18S, August 1898, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 20. Juli 1898.

Frankfurt a. O,., den 14. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht. 4. [19618] Vekauntinachung.

Ueber vas Vermögen des Milchhändlers Clemens Röttger zu Hüllen ift heute Vormittag 94 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Hub. Duesberg zu Gelsenkirchen ist zum Konkursverwaltec ernannt. Erste Gläubigerversammlung am 5, Juli 1898, Vormittags Ux Uhr. Termin zur Prüfung der bis zum 3. Juli 1898 anzumeldenden Forderungen der 12. Juli 1898, Vormittags LL Uhr, Zimmer Nr. 2. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist der Forderungen bis zum 3. Juli 1898.

Gelsenkirchen, den 11, Juni 1898.

Der Eerichtssreiber des Königlichen Amtsgerichts: Happe, Sekretär.

[20183] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der zwischen den Eheleuten August Lange, Kleinhändler u. Schmied, und Hulda, geborenen Wilke, beide zu Derschlag, bestehenden gesetzlichen Gütergemeinschaft wird heute, am 11. Juni 1898, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Howahrde zu Gummerébach wird zum Konkursverwalter ernannt. Kontursforderungen sind bis zum 4. Juli 1898 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 14, Juli 1898, Vormittags L. Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird auf-

“dig nihts an den Gemeinschuldner zu verab- fo gen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt,

Erste Gläu-

von dem Besige der Sache und von den Forderungen, fle weldhe sie aus der Sache abgesonderte Be- edigung in Anspruch nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 9. Juli 1898 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Gummersbach. Abtheilung 1.

[20190] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Bier- brauers Jeau Winter zu Hattingen ist heute, Nachmittags 64 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Cappell zu Hattingen. An- meldefrist bis 16. Fuli 1898. Erste Gläubigerver- fammlung den 6, Juli 1898, Vormittags 117 Uhr, Zimmer 16. Allgemeiner Prüfungstermin an 27, Me 16 On: O oT tage 117 Uhr,

immer tr. 16. ener Arrest mit Anzeigefrist bis 4, Jult 1898, | id

Hattingen, den 14. Junt 1898.

Königliches Amtsgericht. [20114] Konkursverfahren.

Nr. 8297. Ueber das Vermögen des Tapeziers Anton Mauler in Konstanz is heute, am 13. Juni 1898, Nachmittags 5 Vhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden, Konkursverwalter: Rechts- agent Schildkne@t in Konstanz. Anmeldetermin 20, Juli 1898, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über Be- stellung eines Gläubigeraus\husses und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen : Samstag, 30. Juli 1898, Vormittags §8; Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Juli 1898.

Konstanz, den 13. Juni 1898.

Der Gerichts|chreiber Gr. Amtsgerichts: A. Burger.

[20136] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 24. März 1898 in Labiau verstorbenen Uhrmachers Robert Adomeit wird heute, am 14. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Dec Rechtsanwalt Geßner in Labiau wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 14. August 1898 bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chusss und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkuréëordnung bezeih- neten Gegenstände auf den 12, Juli 1898, Vormittags D Uhr, und zur Prüfang der an- gemeldeten Forderungen auf den L. September 1898, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Per- sonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \chuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Ge- meinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche lle aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 14. Juli 1898 Anzeige zu machen.

Labiau, den 14. Juni 1898.

L Reinhardt,

Gecichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[20154] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Kaufmannsfrau Emilie Striebeck verwittwet gewesenen Ma- deyka, geb. Turreck, in Borzymmen (in Firma F+ W, Madeyka), ist heute, am 13. Iuni 1898,

worden. Konkurêverwalter : Kaufmann Carl Albrecht in Lyck. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 9. Juli 1898. Anmeldefrist bis zum 16. Juli 1898. Erste Gläubigerversammlung den 4, Juli 1898, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin den S2, Juli 1898, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 111. Lyck, den 12. Juni 1898. _Dulitß, Gerichtss\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 3.

[20186] Bekanntmachung.

Das K. Bayer. Amtsgericht Mallersdorf hat am 14. Juni 1898, Nachmittags 6 Uhr, über das Ver- mögen der Binderseheleute Jakob und Maria Maier in Pfaffenberg auf deren Antrag den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : K. Gerihts- vollzieher Heinrih Neumayer in Mallersdorf. Offener Arrest ist erlassen und die Anzeigefrist ia dieser Nicbtung, sowie die Frift zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 14 Juli 1898 einschließlich be- stimmt. Zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und über die in § 120 der K.-O. bezeichnetea Fragen, dann zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ift Termin auf Douners- tag, den 28. Juli 1898, Vormittags 9 Uhr, im Sigungéfaale dahier festgesetzt.

Mallersdorf, den 15. Jani 1898.

Gerichtsshreiberei des K. Bayer. Amtsgerichts

Mallersdorf. Witßigmann, K. Sekretär.

(L. S.) [20365] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Josef Wippler, Schäfer in Markolsheim, wird heute, am 10. Juni 1898, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Hilfsgerichts\ch{reiber Bürckel in Markolsheim wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juli 1898 bei dem Gerichte anzumelden. Erste!Gläubîger- versammlnng und Prüfungstermin am 5. Juli 1898, Vormittags 1x Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist 1. Juli 1898.

Kaiserliches Amtsgeriht zu Markolsheim. (gez.) Dr. Neidhardt. : Beglaubigt: Der Amtsgerichts-Sekretär: Müller.

[20138] Konkursverfahren. i

Ueber das Vermögen des Privatiers H. Sander in Bienenbüttel wird, da die Zahlungsunfähigkeit desfelben glaubhaft gemacht ist, heute, am 13. Juni 1898, Vormittags 117 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtéanwalt Niedermeyer zu Uelzen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis. zum 11. Juli 1898 bei dem Ge- richte anzumelden. Es wird zur Beschlußfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschuffes und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkurs-

ordnung bezeihneten Gegenstände sowte zur Prüfung

Nacmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet |

der angemeldeten Forderungen auf den 21, 1898, Vormittags 10 zeichneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in dic ß haben oder zur Konkurs» masse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu [eisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache eamte Sieirieblizia in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter b zum 1. Juli 1898 Anzeige zu machen. Medingen, den 13, Juni 1898. Königliches Amtsgericht.

uli Uhr, vor dem Zu

[20113]

Ueber das Vermögen des Fleischermeisters August Hermaun Wilsdorf in Conn 2 E. wird heute, am 15, Juni 1898, Vormittags 412 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Clemens Krahl in Meißen. Anmeldefrist bis zum 12. Juli 1898. Wahltermin am 14, Juli 1898, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 18, August 1898, Vormittags 11 Uhr. M Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. Juni

Königliches Amtsgericht Meißen, am 15. Juni 1898. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekretär Pörsche l.

[20159] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Sattlermeisters Friedrich Steeg in Nastätten ist am 13. Juni 1898, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Eduard Schüler in Nastätten wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 12. Juli 1898 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 4. Juli 1898, Vormittags 10 Uhr. Prôöfungstermin E u t mit Anzeige rmittags 9 Uhr.

ner Arrest mit Anzeigepfli is zum 4. Juli 1898. Nastätten, den 13. Juni 1898, An \ Königliches Amtsgericht,

[20123]

K, Württ. Amtsgericht Neuenbürg. ; Koukurseröffnung über das Vermögen des Karl Rudolf Weber, - Lindentvirths in Wildbad, am 14. Juni 1898, Vormittags 10 Uhr. Konkursverwalter : Amtsnotar Oberdorfer in Wildbad. Anmeldefrist: 14. Juli 1898, Wahltermin und Termin über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und zur Beschlußfassung h S 120 O: Donnerstag, 7, Juli 1.898, allgemeiner Prüfungstermin: Donnerstag, 18, August 1898, je Nachmittags 3 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Juli 1898.

Den 14. Juni 1898,

Dilfsgerihts\{reiber He Per.

[20157] Konkurseröffnung. _ Ueber das Vermögen der Kaufmannsfrau Auna Schott, geb. Schaefer, in Schwentainen, Kceis Ortelsburg, ift am 13. Juni cr., Nachmittags 3 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Nechtsanwalt Gutowsfi hier. Anmeldefrist bis zum 13. August 1898. Erste Gläubigerversammlung den 9. Juli 1898; allgemeiner Prüfungstermin den 12. Sep- tember L898; offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Juli 1898.

Ortelsburg, den 13. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 8.

[19264]

Ueber das Vermögen des Materialwaaren- händlers Moriß Paul in Oberreichenbach wird heute, am 11. Juni 1898, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Kaufmann Franz Schmidt hier. Anmeldefrist bis zum 8. Juli 1898. Wahltermin am 2, Juli 1898, Vormittags ¿11 Uhr. Prüfungstermin am 16, Juli 1898, Vormittags ¿11 Uhr. Me Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Juni

Reicheubach, den 11. Juni 1898.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber: Sekr. Nagler. [20174] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Väckermeisters Friedrich Beruhard Winkler in Königsfeld wird heute, am 9. Juni 1898, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtsanwalt Dr. Kirsten hier. Anmeldefrist bis zum 12. Juli 1898. Wahltermin am 5. Juli 1898, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 2. August 1898, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5. Juli 1898.

Königliches Amtsgericht zu Rochlitz, den 9. Juni 1898. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekr. Zum pfe. [20378] Bekanntmachung, Das K. Amtsgericht Scheinfeld hat am 15. 1898, Vormittags 11 Uhr, über das Bermögen des Oekonomen Tobias Kohles von Füttersee das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nechts- anwalt Hiller in Scheinfeld. Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Verwalter bis zum 7. Juli 1898 einshließlich. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen 7. Juli 1898, Erite Gläubigerver- fammlung und Prüfungstermin Donnerstag, 14. Juli 1898, Vormittags 10 Uhr. Scheinfeld, den 15. Juni 1898. Gerichtsfcreiberei des K. Amtsgerichts. Löhr, K. Sekretär.

Juni

[20158] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Handelsgesellschaft W, Schneider, Schönfeld & Co. in Schmölln ist am 14. Juni 1898, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist der Kaufmann Emil Stößner in Schmölln. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis 23. Juli 1898. Erste Gläubigerversammlung am 6, Juli 1898, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 4, August 1898, Vor- mittags 10 Uhr. Schmölln, den 14. Junt 1898. G. Seifarth, A..G.-Sekr., Gerichtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts.