1898 / 142 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Es ift der Direktion des Wiener-Ensembles im Thalia- Theater gelungen, Fräulein Hansi Niese für weitere aht Gast- spielabende zu gewinnen. Der Schwank „Im Fegefeuer“ bleibt weiter aúf dem Spielplan.

Kunft und Wissenschaft.

In der F eolen Berliner Kunst-Ausftellung is am Donnerstag eine Sonderausftellung der „V ereinigten Werk- stätten für Kunst im Handwerk" eröffnet worden. Leider konnte eine Anzahl Möbel wegen des Münchener Schreinerstrikes no< nit fertig gestellt werden; dieselben werden voraussictlid erft Ende d. M. eintreffen.

Land- und Forstwirthschaft.

wähnt,den Ankauf von Grundstü>ken în der Jüdenstra e, Paro

straße, Klosterstraße, Stralauerstraße zusammen 32 GrunditeBial, zum Gefammtpreise von 6 173 750 A zu dem genannten Zwe> Die Magistratsvorlage wurde nah längerer Debatte angenommen,

Auf die öffentli i Si : Für die an den Tagen vom 25. bis 28. Juni in Mainz statt- E E Ss e O E Sus

findende 34. Tonkün stler-Versammlung ist folgendes Programm Auf dem Grundstü> Wilhel t 7 festgeseßt worden: Sonnabend, den 25. d. M.,, Abends 62 Uhr: ets, ung für a E E T EO R A Erstes Kammermusik-Konzert: 1) Johannes Brahms: Trio Böhmish-Mährishen Brüdergemeinde ftatt. Sn

Erste Beilage : zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 142. Berlin, Sonnabend, den 18. Juni 1898,

R R —_—AER

oe rant 2e Ca N E Le >21 E

E E I S APEED

Für den Besuh der vom 30. Juni bis 5. Juli in Dresden stattfindenden A A landwirthscaftli<hen Ausstellung sind von den Königlih sä<hsishén, preußischen, bayerishen, württem- bergishen und den Großherzo:lic) tadishen Eisenbahnverwaltungen

ahrtvergünstigungen gewährt worden, indem die einfachen ahrsceine 111, 11. und I. Klaffe nad Dresden zur freien Nükfahrt eredtigen, sofern 1) die Hinreife zwischen dem 29. Juni und 5. Juli erfolgt, 2) der Besu<h der Ausstellung dur< einen Stempel der Deutschen Landwirthschafts-Gesell schaft (Abstempelung auf dem Aus- ftellungsplaß, nahe der Traubenweinkosthalle) bestätigt ist, und 3) die Rückreise am 7. Juli vor 12 Uhr Nachts von Dresden aus angetreten

wird. Verkehrs-Anftalten.

Bremen, 17. Juni: (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dawpfer „Wolf“, v. Brasilien kommend, 16. Juni Mittags in Hamburg angek. „Kaiser Friedrich“ 16. Juni Mrgs. v. Bremen in New York angek. „Prinz-Regent Luitpold“ 16. Juni v. New York n. Bremen abgegangen. ;

18. Juni. (W. T. B.) Dampfer „Preußen“, v. Australien kommend, 17. Juni Vm. Aden angek. „Bayern“, n. Ost-Asien best., 17. Juni Nm. Colombo angek. „Prinz Heinrich“, n. Ost-Asien best, 11. Juni Abds. Antwerpen angek. „Kaiser Wilhelm 11.“ 16. Juni Nm. Reise v. Neapel n. Genua fortges. O v. d. La Plata kommend, 16. Juni Abds. St. Vincent passiert.

Hamburg, 17. Juni. (W. T. B.) Hamburg - Amerika- Linie. Dampfer „Pennsylvania* von Hamburg kommend, ift gestern Abend in New York, „Patria“, von New York Tommend, geflern Abend in Cuxhaven eingetroffen.

London, 17. Juni. (W. T. B.) Castle-Linie. Dampfer „Doune Castle“ ift auf der Ausreise heute von Lon don abgegangen.

Rotterdam, 17. Juni. (W. T. B.) Holland -Amerik a- Linie. Dampfer „,Werkendam“, von New York n. Amsterdam gestern Vorm. abgegangen.

Theater und Musik.

Im Königlichen Opernhause gelangt morgen Richard Wagner's Oper „Lohengrin“ mit Herrn Ernft Kraus in der Titelrolle zu Aufführung. Im übrigen lautet die Besetung : Elsa: Fräulein Hiedler;

elramund: Herr Bulß; Ortrud: Frau Sucher; König Heinrich: agt De Heerrufer: Herr Krasa. Herr Kapellmeister Dr. Muck rigiert.

Im Neuen Königlichen Opern-Theater findet morgen ein Konzert des \<wedis<hen Studentenchors der Universität Upfala statt, außertem wird „Madame Dutitre“ mit Frau Schramm gegeben. Am Montag wird die Neueinstudierung von Auber's Oper „Die Stumme von Portici" wiederholt. Im Garten fiadet morgen von 4 Uhr, am Montag von 5} Uhr ab Militär-Konzert stait.

Im Königlichen Schauspielhause werden morgen Sardou's Lustsptel „Flattersuht“ und das Genrebild „Militärfromm“ gegeben. Die Damen von Mayburg, Conrad, Lindner, von Hochen- burger, die Herren Vellmer, Keßler, Herßer und Molenar sind darin beschäftigt. Am Vtontag wird Shakespeare's Lustspiel „Der Wider- spenstigen Zähmung“ mit Herrn Maikowéky als Petruchio und Fräulein Poppe als Katharine wiederholt.

Im Schiller - Theater findet morgen Abend die leßte Auf- führung von Jbsen's „Brand“ statt; am Montag kommt „Emilia Galotti“ mit Frau Ptund-Kühnau in der Rolle der Clautia zur Aufführung. Wiederholungen von Olden?s Lustspiel ,Thiclemanns“ sind für Dienstag und Donnerstag angeseßt, am Mittwoch geht Anzengruber's Bauernkomödie „'s Jungferngif1“ in Scene, am Freitag und Sonnabend „Der Geizige“ von Moliòre.

Im Lessing-Theater wird das Lustspiel „Jm weißen Rößl“ von Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg auc in der kommen- den Woche allabendlih zur Aufführung gelangen. Morgen findet, wie schon mitgetheilt, die 150. Wiederholung des Werkes statt,

Der Spielplan des Belle-Alliance-Theaters bringt in der nächsten Woche, außer der zweimaligen Wiederholung des patriotischen Volksfschauspiels „Kaiser Rothbart“, morgen und am Dienttag als Novität den Laufs'¡hen Schwank „Cin 1oler Eintaü“, welcher am WVéittwoch erstmalig in Scene çceht und dann für den Rest der Woche auf dem Spielplan verbleibt. Die Posse „Wein, Weib, Gesang“ wird am Montag zum 30. und leßten Male wiederholt.

Im NResidenz-Theater verabschiedet si<h morgen Frau Lili Petri in Jarno’'s S<hwank „Momentaufnahmen“. Vom Montag ab wird die Rolle der Paula von Fräulein Paula Wirth dargestellt werden; in dieser Vorstellung debütiert au ein junger Schauspieler

für Klarinette, Cello und Klavier; 2) Konrad Anforge: Drei Gesänge aus: „Vigilien“, op. 12 (Manuskript); 3) Georg Shumann: Sonate für Cello und Klavier (Manuskript); 4) Arnold Mendelsfohn: a „Komm herbei, Tod“; b. „Die Blüthe, fie [{<läft“ (Manuskript); Rudolf Bu>: „Aus dem Hohenlted" (Manuskript); „Sehnsucht“ ; „Jh liebe Dich“, Lieder mit Klavierbegleitung ; 5) Philipp Scharwenka : Trio für Bioline, Cello und Klavier, Ois-moll, op. 100. Sonntag, den 26. d. M. Abends 67 Uhr: Erstes großes Konzert der städtischen Ka- pelle und der „Liedertafel“, unter Leitung des Kapellmeisters Emil Steinbah im großen Saale des Konzerthauses : 1) Wilhelm Berger: Symphonie in B-dur (Manuskript) ; 2) Hans Pfigner: „Dietrih’)s Erzählung“ aus „Der arme Heinri“; 3) L. yan Beethoven: Ouverture zu „Leonore“ Nr. 3; 4) Lieder: César Fran>, „La Procession“ (mit Orchester); E. Pa- [adilhe: „Premier miracle de Jésus“; Gharles Sefebvre: „Dans la steppe“; 9) Saite Tschaikowsly: Konzertphantasie, G-dur, für Klavier mit Orchester, op. 56; 6) Richard Wagner: Schlußscene (Festwiese) aus dem dritten Akt der „Meiste:singer“. Montag, den 27. d. M., Vormittags 9 Uhr: Hauptversammlung des Allgemeinen Deutshen Musikvereins im Probe- faale des Konzerthauses. Abends 64 Uhr: Zweites großes Konzert der ftädtishen Kapelle und der „Liedertafel“ unter Leitung des Kapellmeisters Friß Volbah im großen Saale des Konzerthausfes : Hektor Berlioz: „Faust's Verdammung“ nach der deutschen Ueberfeßung von Klindworth (Gretchen : Fräule:n Marcella Pregi, Faust: Herr Dr. Ludwig Wüllner, Mephisto : Herr A. Sistermans, Brander: Herr L Stiahtmann). Dienstag, den 28. d. M,, Bormittags 9 Uhr : )auptversammlung der Anstalt für musikalis<es Auf- führungsre<t. Vormittags 11 Uhr: Zweites Kammermusik- konzert: 1) Camille Saint-Saëns, Präludiunc und Fuge für Orgel; 2) Ludwig Spohr : Vier Lieder mit Klarinette und Klavierbegleitung ; 3) Max Puchat : Sonate für Violine und Klavier, D-dur; 4) Peter Cornelius: Nachgelassene Lieder; 5) Walter Rabl: Quartett für Klarinette, Violine, Cello und Klavier (preisgekrönt vom Wiener O On, Nachmittags 3 Uhr: Nheinfahrt nah dem

tederwald.

Mannigfaltiges.

Der Magistrat hat in seiner gestrigen Sitzung beschlossen, auf Ersuchen der Neuen Hansa-Gesellshaft, welhe die Kosten tragen will, eine Brücke von Stegmundshof nah den sogznannten „Judenwiesen“ zu bauen. Die Brü>e, welhe in Eisenkonstruktion mit nur einer Bogenspannung über die Spree ausgeführt werden soll, wird cine Breite von 17,60 m erhalten, wovon 9,60 m auf den Fahrdamm und 8 m auf die auf jeder Seite der Brü>e geplanten Bürger- steige entfallen. Die Kosten sind auf 300 000 veranschlagt. Ferner wurde auf Antrag des Kuratoriums der städtishen FIrren- anstalten aus den im Etat bereits vorçcesebenen Mitteln für die Er- rihtung einer dritten Irrenanstalt auf dem von der Stadtgemeinde neu erworbenen Rieselgut Buch die erforderliße Summe für die Vor- arbeiten zum Bau bewilligt.

La der gestrigen Sißung der Stadtverordneten wurde zunächst eine Vorlage des Magistrata, betreffend die dauernde gefund- heitlihe Beaufsichtigung der in Berlin tin Waisenkostpflege vnter- gebrachten, im ersten und zweiten Lebenéjahre stehenden Kinder, nah kurzer Debatte einem Ausschusse zur Vorberathung über- wiesen, Darauf wurde die Wahl eines besoldeten Stadt- raths an Stelle des zum Ersten Bürgermeister von Scböneberg gewählten Stadtraths Wilde vorgenommen. Geroählt wurde der Nehtsanwalt und Notar Gustav Kauffmann. Ein von der Néuen Fraktion der Linken gestellter, vom Stadtv. Frits< begründeter . Antrag: „den Maaisirat zu ersuchen, eine Revision des Wassertarifs vom 25. April. 1883 dahin eintreten zu lassen, daß nur das dur< Wassermesser na&weisli< ver- brauchte Wasser zu einem Einheitspreise bezahlt werde“, wurde ab- gelehnt, na<hdem der Stadtrath Haak mitgetheilt hatte, daß der Magistrat {on die Angelegenheit in die Hand genommen habe und der Bersammlung für das nächste Eratsjahr eine Vorlage, betreffend die Herabsezung bezw. Reform des Wassertarifs, gemacht werden würde. Füc den Betrieb des Verbrennungsofens in der Diestelmeyerstraße wurde ein Beitcag bewilligt. Der vor- gelegte spezielle Entwurf zum Neubau cines vierten städtischen Kranken- bauses wurde nah kurzer Debatte genehmigt. Ebenso gelangte der Gntwurf zum Neubau der Gemeinde-Doppelschule in der Oderberger- strafie 57/59 und zum Neubau einer Feuerwahe nebst Standesamt auf dem Grundstü> Fischerstraße 37/38 zur Annahme. Letter Berathungsgegenstand war die Vorlage, betreffend den Ankauf

Der mit naturgetreuen Landschaftsdioramen aus estattete Vort „Vom Matterhorn zur Jungfrau“ wird im wissensGaftlicen T heates der neuen „Urania“ (Taubenstraße) noch einige Wochen auf dem Repertoire bleiben.

Im Zoologis<hen Garten verlohnt es ih jeßt ganz be, sonders, dem Wassergeflügel einen Bli>k zu senken. Ein Lo ee Bild gewährt die Familie der \{<warzen Schwäne; die fünf jungen Vögel sind eben dabei, das Daunenkleid abzulegen, und bekommen das zweite Gefieder. Kolbenten, Sto>enten und andere Wildenten beleben mit ihren Schaaren von Jungen den Weiber. Das Auge des Beschauers wird pon stetig wehselnden, reizvollen Bildern aus dem Leben der Schwimmvögel gefesselt. Auch in den Vokidren des vorderen Vogelhauses, am Ronzertplaß, findet man jeßt manche an- muthige Vogelgruppen : dret Nefster sind mit Jbissen beseßt; nament, li die rothen Ibisse ziehen durch ihr prächtiges, weithin imimecndes Kleid die Aufmerksamkeit auf si. orgen fkonzertieren von 4 Uhr Nachmittags ab im Park die Kapellen des Königin Elisabeth Gârde-Grenadter-Regiments und des ersten Garde-Feld-Artillerie- Regiments. Am Montag und Dierstag wird neben einer hiestgen Militärkapelle die Regimentsmusik des 2. Leib- Husaren-Regiments aus Pofen fih hören lassen. Der Eintrittpreis zum Zoologischen Garten beträgt am morgigen Sonntag 50 -Z (für Kinder unter zehn Jahren 25 3).

Grünberg i. Schlef., 17. Juni. (W. T. B.) Gestern Abend zwishen 10 und 11 Uhr begin: hier ein Volkshaufe Aus- shreitungen. Eine Anzahl Menschen sammelte sh an und zer- trümmerte den größten Theil der Fenster im Polizeigebäute. Durch energi\<es Einschreiten der Polizei wurde die Menge zerstreut, ohne daß es zu einem Zusammenstoß gekommen wäre.

„Aachen, 17. Juni. (W. T. B.) Jn Gezenwart des Okber- Präsidenten der Rheinprovinz, Wirklichen Geheimen Raths Nafse, fand heute hier unter dem Vorsiß des Ober-Bürgermeisters von Aachen eine Konferenz zur Errichtung einer Heilstätte für unbemittelte Lungenkranke ftatt, welhe hauprsählih der Arbeiterbevölkerung zu gute kommen foll. Die Konferenz, an welcher au der Negierungs- Präsident von Hartmann und der Landrath des Landkreises Aachen sowie mehrere Industrielle theilnahmen, war eine vorbercitende, jedo ist die Gründung einer derartigen Anstalt als ficher zu betrachten. Hamburg, 17. Juni. (W. T. B.) Durch eine Feuersbrunst wurden heute in Moorburg vier Wohnhäuser eingeäschert und drei andere Wohnhäuser beshädigt. 12 Familien sind obdachlos.

Wien, 17, Juni. Wie die „Neue Fteie Presse“ aus Lemberg meldet, stieß in der vergangenen Natt auf der Station Dublany, zwischen Chyrow und Sambox, ein Personenzug mit einem Last - ¡uge zusammen. Zwölf Personen wurden verwundet, Die Loko- motive und zwei Personenwagen sind beschädigt.

Budapest, 18. Juni. (W. T. B.) In dem ganzen Arader Komitat wütheten gestern Stürme, dur welche an den Saaten Schaden angerichtet wurde; in Temesvar ging gestern wiederum ein Wolkenbruch nieder. In Obad und Cs\akova verwüstete gestern ein ‘aipaianii Hagelschlag große Flächen vorzüglih entwi>&elter Waaten.

Nishny-Nowgorod, 18. Juni. (W. T. B.) Auf der Wolga stieß in der Nacht vom 14. zum 15 d. M. ein Personen- dampfer mit einem Schleppdampfer zusammen, der drei Barken im Schlepptau hatte. Durch den beftigen Stoß reurde die Bord- wand des Schlafraums der dritten Klasse des Personendampfers ein- gestoßen, wobei drei Reisende getödtet und sedzehn verwundet wurden. Bei der großen Panik, welche infolge des Zusammenstoßes entstand, fiel cine große Anzahl Personen ins Waßer, mindestens zehn sind ertrunken.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Nom, 18. Juni, 21/2 Uhr Nachmittags. (W., T. B\) Der Minister-Präsident di NRudini hat soeben der Kammer die Demission des Kabinets mitgetheilt.

Herr Harry Walden in der Rolle des Schriftstellers Gerhardt.

von Grundstü>ken behufs Erbauung eines neucn großen Bureau- Dienstgebäudes. Der Magistrat beantragte, wie \{<on früher er- *

Wetterbericht vom 18. Juni, 8 Uhr Morgens.

| |

9°C, =4° R.

Stationen. Wetter.

in 9 Celsius

Bar. auf 0 Gr. u, d. Meeres\p Temperatur

red. in Millim S d— 4 E

Belmullet . . | 764 Aberdeen .. | 756 Christiansund | 755 Kopenhagen . | 761 Stodtholm .| 757 Haparanda . | 753

Cork, Queens- s s 768 Cherbourg . | 770 sh 766 V a4: 008 mburg .. | 766 winemünde | 763 Neufahrwafser| 760 Memel ... | 758 aris C4 170 ünster Wstf.} 765 Karlsruhe . . | 768 Wiesbaden . | 768 n<en .. | 768 emniy , 767 Beelin 1 766 wolkig Wien ... 765 wolkenlos Breslau... | 765 4[wolkenlos

Fle d'Aix .. | 769 2\wolkenlos a C 1 066 till b bed. MeIE o «4 C00 ftill|heiter

Vebersiht der Witterung.

Das Maximum liegt heute über der Biscayasee, gegenüber einem ostwärts fortschreitenden Minimum nôrdlih von Schottland, sodaß auffrishende Winde für das nördlihe Deutshland zu erwarten sind. In Deutschland ist das Wetter, außer an ver Küste,

bededt wolkig Negen bede>t beded>t wolkig

Dunst heiter heiter

b Ye>t wolkenlos wolkig bede>t bede>t wolkenlos wolkenlos wolkenlos heiter halb bed. heiter

bo En N C5 D >

I bi C0 D E bi Ei A D > A ¡A C3 O E

do

wo frisde westlihe Winde wehen, ruhig, kühl, heiter und tro>en; Niederschläge wurden nit gemeldet. Auch in Frankreich herrscht überall ruhige und heitere

Witterung. Deutshe Seewarte. E Z C I E HESZEN 20 D T E L F E C N R T0

Theater.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- haus. 153. Vorstellung. Lohengrin. Romantische Oper in 3 Akten von Richard Wagner. (Lohen- grin: Herr Ernst Kraus, als Gast.) Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 162. Vorstellung. Flattersucht, Lustspiel in 3 Aufzügen von Victorien Sardou. Deutsch von August Förster. Militärfromm. Geporebild in 1 ufig von Gustav von Moser und Thilo von Trotha. Anfang 7&4 Ubr.

Neues Opern-Theater. Konzert des schwedi- schen Studentenchors der Universität Upsala. Madame Dutitre. Ein Stü>kchen aus Alt- Berlin von Ludwig Makowski. Anfang 74 Uhr.

Montag: Neues Opern- Theater. 5. Vorstellung. Die Stumme von Portici. Große Oper in 9 Akten. Musik von Auber. Text von Scrike. e die deutshe Bühne bearbeitet von Lichtenstein.

allet von Emil Graeb. Jn Scene cep: vom Ober-Regisseur Teßlaff. Dekorative EinriGtung vom Ober-Inspektor Brandt. Dirigent: Kapell- meister Sucher. Anfang 7& Uhr.

Schauspielhaus. 163. Vorstellung, Sonder- Abonnement A 25. Vorstellung, Der Wider- \speustigen Zähmung. Lustspiel in 4 Aufzügen von illiam Shakespeare. Nah der Uebersetzung von Wolf. Graf Baudissin (Schlegel-Tie>) für die deutsche Bühne bearbeitet von Robert Kohlraus(h. Anfang 7f Uhr.

Theater des Westens. (Opern - Direktion:

Heinr. Morwig.) Sonntag: Mit gütiger Erlaubni der Königlichen Génerál-Intendantar. Der i

Donner Freitag

Sonntag:

Diensta Mittwo

Direktion :

Deutsch Montag

täten.

von Lili Josef

Thalia A. Peiser.

peter von Säkkingen. N ti 4 Akten von Victor c Neher Ie E 9

Schiller - Theater.

Montag: Emilia Galotti. Dienstag: Thielemauns.

aufnahmen. arno.

Montag: Der Troubadour. Dienstag : Gastspiel Prevosti. Mittwoch: Neu einstudiert: A bass0 porto.

stag: Martha. : Margarethe. (Faust.)

Brand. Anfang 8 Uhr.

Lessing-Theater. Sonntag: Zum 150. Male: B Rittergutsbes, und Im weisfien Rößl. Anfang 7{ Uhr. Montag: Jm weisen Rößl,

g: Im weißen Rößl. <: Im weißen Rößl.

Neues Theater. Siffbauerdamm 4 a. /5.

Sonntag : Villa Gabrièle. Lustspiel in 3 Akten von Léon von Benno Jacobson.

Sigmund Lautenburg.

: Villa Gabrièle.

Belle -Alliance-Theater. Belle-Alliancestr.7/8.

Sonntag: Kaiser Rothbart. Im prachtvollen Sommergarten: Großes Konzert und Speziali-

Montag: Wein, Weib, Gesang.

Residenz-Theater. Sonntag: 10. Gastspiel

etri und Leop. Deuts. WMomeut- Satirisher Shwank in 3 Akten von

Anfang $8 Uhr.

«Theater. Sonntag:

Wiener Ensembles unter Leitun Artistisher Leiter : F Je Fegefeuer.

S<wank in 3

Carmen.

(Wallner - Theater.)

Anfang 8 Uhr. Anfang 8 Uhr.

Anfang 75 Uhr.

ften von EGryust ettke und Alexander Engel. Einlage im 2, Akt:

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Grofes Chausounetten. Couplet, vorgetragen von Fräulein Hansi Niese. Anfang 8 Uhr. Montag: Dieselbe Vorstellung. E E O t ei E E T T E E Familien-Nachrichten.

Verl obt: Frl. Maria von Schlittgen mit Hrn. NRittergutsbes. und Sec -Lieut. d. R. Wilhelm Seeger von Szczutowski (Koyz-znau-Mallmiß— Jaco* sdorf). Frl. Elli Großmann mit Hrn, Gerichts-Assessor und Lieut. zur See d. R. Ernst Waltjen (Berlin). Frl. Else von Lessel mit

Prem.-Lieut. d. R.

S E Rudolphi (Kreuzburg Ober-Seichwiß

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Amtsrichter Chales de Beaulieu (Saalfeld). —- Hrn. Oberst Fiedler (Strehlen).

Gestorben: Hr. Pastor Erdmann Dominik (Schulzendorf b. Berlin). Hr. Major a, D. und Kammerherr Detlev Graf Einsiedel (Berlin). Fr. Henriette Frfr. von Cornberg, geb. Freitn von Freitag (Laaßen bei Wülfel-Hannover). lis Frau Alice Frfr. von der Heydt, geb. Schmidt, (Wannsee), Hr. Rittergutsbes. Wilhelm von Flügge (Spe> i. Pomm.). Hr. Postdirektor und Licut. a. D. Leo von Platen (Berlin). Hr. Rentier Hugo Hirs (Berlin). Hr. Amts- rihter Dr. Gugen Jacoby (Kalkberge-Rüdersdorf). Fr. Kreisgerihts-Rath Pauline Sittenfeld geb. Wanke (Gr.-Wartenberg). Hr. Landwirth und Lieut. d, L, Wilhelm Gasda (Bertelshühß b. Konstadt). Hr. Oberamtmann Theodor Strauch (Breslau).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (J. V.: Heidrich) in Berlin, Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlags- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Sieben Beilagen

(einshließlih Börsen-Beilage).

andillot.

Gastspiel des des Direktors J. Graselli.

Marktort

Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

Qualität

gering

mittel

gut

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster

hôdjster a

niedrigster

aa

höchster Mb

niedrigster

M

Ca

Verkauft Menge

Doppelzentner

G Verkaufs-

werth für 1 Doppel-

zentner

Mh

preis

Durchschnitts-

Durch- \chnitts- preis

M

Am vorigen Markttage

_

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) nah übershlägliher Schätzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

[Sh a | .

L 2 m-a:

pu T 2 Ua ULUUNUN 00°

pu =I

_— & «L n: 0 M [s L

pas 2 2% 2. S e L S0 a Qa A 2 L S A

Ein liegender Stri

Allenftein

Thorn . M s Krotoschin i. Strehlen i. Schl. M a Krefeld Es M Saarlouis . Landshut. Augsburg Bopfingen Mat

St. Avold . Sorau

Breslau .

Neiffe.

Neuß . Offenburg . Bruchsal. Arnstadt i. Th.

Allenstein Löten . Thorn. . Kottbus . E Rawitsch . Krotoschin

E s hneidemühl , i D Strehlen i. Schl. . Mayen é Krefeld

Nel Saarlouis Landshut . Augsburg Bepfingen Maa Luckenwalde . Sorau . i E S Greifenberg i. P... Breslau . S Neisse.

N Offenburg . Dal Arnstadt i. Th.

Allenstein

Löten .

Sha Rawitsch . Krotoschin

L D Strehlen i. Schl. . D s Krefeld

Sorau . Breslau .

Neiffe.

Allenstein

Löten.

Thorn

Kottbus .

L Rawit\{ . Krotoschin . Schneidemühl .

E l D. Strehlen i. Sl. Mayen x Kreteld

Neuß .

t Saarlouis

Landshut

Augsburg Bopfingen . M St. Avold .

Sorau . Demmin .

Anklam .

Breslau .

E e M e020 a e E s o 6 Arnstadt i. Th.

N PEES en

ez

do S

prak p pi Go p Go

Lo D ©®

||

20,00

19,00 14:00

20,40 91,60 20,67 22,00 23,20 20,75

18,00 16,50 18,00 20,40

21,50

18,50 19,50 16 25

20,40 21,60 21,00 23,40 23,60

24,00 19,00 17,10

20,40

22,5

G,

16,38 15,00 14.00 15,00 14,00 14,40

13,60 14,20 14,15

15,00 16 60 16,07 19,90 18,90 14,50 14,00 13,80

13,80 15,40 15,00

16,50

14,75 14,40

15,00 14,50 14,15 13,25

15,50 14,00

16,40 15,00 15,80

15,90 15,80 16,00 16,40 16,20 15,00

17,20 18,60 15,59 17,80 17,20

15,50 15,50

15,60 15/90

17,00

1

W eizen.

21,50

19,50 19,50 16,25

20,90 21,80 22,67 24,80 23,60

295,00 19,00 18,50

20,90 |

Ss |

22,590

|

23,00 18,00

20,00 18,50 22,00 20,50 20,90 21,80 23,00 25,00 24,00 21,50

19,30

20,90 24,00 23,00 | 21,00 |

R oggen.

16,38 15,90 14,00 15,00

14,50 14 40

13,69 14,25 14,15

15,50 16,80 17,86 20,00 18,90

14,50 14,00 13,80 14,30 15,49 15,50

16,50

17,00

14,20 15,50 13,50 14,50 14 60 15,00 14,00 14,30 15,30 16,00 15 00 15,50 16,80 18,21 20,29 19,30 15,20 14,60 14,50 15,00 16,00 15,10

15,50 18,00 17,00

17,60

G erfie.

14,75 j 14,60

15,00 | 14,50 14,20 13,25

15,50 14,30

16,40 15,00 15,80

15,90 16,20 16,00 16,40 16,30 15,00

17,30 18,80 17,74 18,60 17,20

16,50 15,50

15,70 16.10

17,09 |

15,20 14,20 15,00 14,25 14,50 18,00 16,00 14,90

Hafer

16,80

16,00 18,50 16,10 16,20 16,20 16,80 16,40 16,00 17,50 15,50 15,50 17,40 18,80 18,28 18,80 17,80 17,20 17,00 16,00 16,00 16,00 16,30 15,40 15,00 17,25 17,50

18,60

23,00 18,00

20,00 18,50 922,00 21,50 21,50 22,00 25,00 95,40 24,00 21,50

20,40

21,50 24,50 23,09 22,00

17,00

14,50 15,50 13,80 15,590 14 60 15,00 14,00 14,35 15,30 16,00 16,00 16 ,0I 17,00 19,64 21,00 19,30 15,20 14 60 14,50 15,00 16,00 15.50

16,00 18,00 17,00 18,00

15,20

14,20

15,00 14,30 14,50 18,00

16,00 16/00

16,80

16,50 18,50 16,30 16,60 16,20 16,80 16,50 16,00 17,50 16,50 16,50 17,60 19,00 19,89 19,60 17,80 17,20 17,50 16,00 16,00 16,00 16,50 15,40 16,00 17,25 17,50 18,60

Bemerkungen.

18,00 19,00 19,50 17,00 22,00

21,20 21,74 22,13 23,43 23,62

18,00 231,20 24/33

31,67

15,00 14,24 15,16 13,66 14,50 14,33 15,00

15,00 16,00

15,70 16,70 17,60 19,66 19,20

14,45

13,70 16,00

15,40 15,71 18,00

17,80

14,50 14,20 15,00 14,50 14,25 14,00 18,00

13,00

15,00 16,90 18,50 16,10 16,00 16,00 16,40 16,40 15,00 17,50

1 904 18,50

3 556 17,78 7108 18,56 481 17,18 16 690 16,69

64 16,00 392 15,68

2 756 15,40 34 17,25 93 18,60

tn d der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittépreis wird aus den unab Ele ccaulte Sia L O u e Tier Ae Daie fat die B daß der betreffende Preis ni<ht vorgekommen ift; E

nkt (.) in den leyten se<s8

13,60 _ 14,30

19,00 19,00 19,50 17,00 22,66

21,20 21,85

295,10 22,72

18,00 21,20 94,31

20,70

14,45 15,07 13,69

14,25 15,50

14,70 16,67 19,77 18,26 20,94 14 50

14,25

15,70

17,40

15,00 15,25 14,25 14,00 18,00

16,50 18,35 15,95 16,00 15,25 16,50 16,80 15,00 16,75

18,22 17'65 18,40 17,94 15,75

15,50 15/50

15,40 17,50 18,53

erundeten Zahlen bere<

15,00 |

1450 |

13,90 | 15,00 |

15,70 |

1870 |

16,07 | 15,40 | 18/00. |

14,67

16,00 |

pk

pn bk pmk frem rem prak pre prr D0RP, O NIRE,

rank bena pak R RRRRDRDDDRND

—— bk pen m e S A R GEES 2 R D D P

prak pad ¿ »

[y

P, DRRRRRRRRN

mek Perm mk porn pru furt jerer

. .

10. 6. 10. 6. 10. 6. 10. 6. L G

ILG 11. 6.

11:8 11. 6. 11. 6.

Ge sar oéeobooonoo o oes

net. palten, daß entsprehender Bericht fehlts