1898 / 145 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bik

go Mo

PDADTR o

. Allenstein :

D D M D i

Neg . Tilsit: Stichwahl zwishen Graf j Ralait: Graf Kaniß, Kammerherr, Rittmeister a. D.

D A v Do

Ergebuisse der am 16, Juni 1898 vollzogenen Reichstagswahlen, nach den amtlichen Ermittelungen.

Anmerkung: K. bedeutet Konservative. D.eK, = Deutsh-Konservative. D. R. = Deutsche Reichs-Partei. N,-L, = National-Liberal. C. = Centrum. B.-B. = Bauernbund. Fr. V. = Freisinnige

Vereinigung. Fr. = Freisinnigé Volkspartei. A. = Antifemit. S. = Sözialdemokrat. E.-L. = Elsaß-Löthringer. P. = Pole. W. = Welfe. T

3.

Königreich Preußen.

4. Proviuz Oftpreuften. Regierungsbezirk Königsberg.

. Memel: Stichwahl zwishen Graf Waldersee K. und Smalakys

Litthauer). äbiau : Stichwabl zwischen von Massow D.-K. und Haase. S.

¡ Mera: Haase, Rechtsanwalt zu Königsberg. ._ Fish

S. ausen: Stihwahl zwishen Graf Doenhoff-Friedrichstein K. und Zigarrenhändler Schnell. S._ Heiligenbeil: von der Groeben, Rittergutsbesißer in Arnstein. K. Bund der Landwirthe).

raunéberg: Krebs, Amtsgerihts-Rath in Liebstadt. C. Pr. Holland: Graf zu Dohna-Schlodien, Kammerherr, Majorats- besißer zu Schlodien. D.-K. Osterode: von Weißel, Fideiklommißbesißer auf Osterwein. K. Herrmann, Dowmberr zu“ Bischofsburg. C. Rastenburg: Graf von Klin>owström zu Korkla>k. ierungsbezirk Gumbinnen.

ourtalès K. und Bräßike. Fr. un

Majoratsbesißer zu Podangen. K. | Butbinnen : Mei, Domänenpä@hter und Amtsrath zu Kampisch-

kehmén. K.

Stallupönen : von Sperber, Rittergutsbesißer zu Kleszowen. K.

iur N Staudy, General - Landschafts - Direktor zu osen. D.-K.

leßko: Graf Udo zu Stolberg, Ober-Präsident z. D. zu Dön-

hofstedt. K. A von Queis, Oberst-Lieutenant a. D. zu Malschöwen.

B. Provinz Weftpreufteu. Regierungsbezirk Danzig. Marienburg: von Puttkammer, Rittergutsbesißer auf Plauth. K. Danzig (Land): Stichwahl zwishen Dörksen D. R. und Bialk. C. Danzig (Stadt): Stichwahl zwischen Ri>kert Fr. V. und Storch. S. Neustadt: Noman von Jauta - Polczynski, Rittergutsbesißer in Zabiczyn. P. : Berent: Anton Neubauer, Domherr zu Pelplin. P. Regierungsbezirk Marienwerder. Marienwerder: Witt, Gutsbesißer in Kl.-Nebrau. D. R.

. Rosenberg: von Bonin, Landrath in Neumark. D. R.

E Sieg, Rittergutsbesißer in Nacziniewo, Kreis Kulm.

Thorn: Stichwahl zwischen Graßmann N.-L. und Chzarlinski. P. Schweß: Holz, Rittergutsbesiger in Parlin. D. N. Konitz: von Wollshläger, Rittergutsbesißer in Schönfeld. P.

. Schlochau: Hilgeudorf, Rittergutsbefißer in Platig. K.

Deutsch-Krone: Stichwahl zwishen Gamp D. R. und Bredow. C.

C. Provinz Brandenburg. Stadt Berlin.

. Stichwahl zwischen Dr. Langerhans Fr. und Poebsch. S. . Stichroahl zwischen Fisher S. und Kreitling. Fr.

. Stichwahl zwischen Heine S. und Dr. Langerhans. Fr. . Singer, Stadtverordneter in Berlin. S. i

. Stichwahl zwishen Schmidt S. und Dr. Zwi>. Fr.

. Liebkneht, Schriftsteller in Charlottenburg. S.

. Westvrigniß: Stichwahl

Negierungsbezirk Potsdam. i zwishen Stubbendorf (Freikon}erv.) und Sulz. Fr.

Oftprigniß: von Dallwiß, Rittergutsbesißer zu Tornow. (Wild-K.)

. Ruppin: Stichwahl zwishen Dietrich K. und Gräbner (Deutsch-

freisinnig).

renzlau: von Winterfeldt - Menkin, Geheimer Regierungs-

f ath. K. . Ober-Barnim: Stichwahl zwischen Pauli D. R. und Bruns. S.

. Nieder-Barnim :

Stadthagen, Stadtverordneter in Berlin. S.

. Potsdam: Stichwahl zwischen Pauli (K. u. A.) und Schroer. S.

i Zauth - Belzig:

[S o

P

P O L Des

. Demmin: Graf von Schwerin zu Löwitß.

Brandenburg: Stichwahl zwischen Peus S. und von Loebell. K. Stichwahl zwishen Dr. Kropatsche> K. und Cwald. S.

Teltow-Beeskow-Storkow. Charlottenburg: Stichwahl zwischen Zubeil S. und Vorberg. K.

Regierungsbezirk Frankfurt. Raabe: Stichwahl zwishen Ahlwardt A. (b. k. F:) und ng.

K:

Landéberg: Stichwahl zwishen Werni>ke K. und Schrader. Fr. V. Königsberg: Stichwahl zwischen ron Levetzow K. und Goerke. S. Mes: Stichwahl ¿wishen Haake (Freikonserv.) und

éßner. S. Stteubera: von Waldow, Rittergutsbesißer zu Königswalde. K. Züllichau: Stichwahl zwischen Dr. Beer K. und Fahle (Freisinnig). Guben: Stichwahl zwischen Prinz Heinrih zu Schönaich-Carolath (Wild-Liberal) und Dr. von Heydebrand. K. Sorau: Stichwahl zwischen Felis< K. und Klees. S. Kottbus: Stichwahl zwishen Antri> S. und von Werdc>- Schorbus. K. : Kalau: Henning, Rentier zu Berlin. K.

D. Provinz Pommern.

Regierungsbezirk Stettin. D.-K.

. Ve>ermünde: Stichwahl zwishea Dr. S<hröder (NReformpartei)

j Stettin: Sti>wahl zwischen Herbert S. und Brömel.

und Gaulke. Fr. V. Randow: von Manteuffel, Landrath zu Stettin. K. F. V r. V.

. Pyritz: von dedr Rittergutsbesißer zu Döllingen. D.-K. (Bund e).

p Greifenberg:

der Landwirt Nauga1d: von P Rittergutsbesitzer zu Schönhagen. K. von Normann, Oberst - Lieutenant a. D. zu

Regierungsbezirk Köslin. Stolp: Stihwahl zwishen Will K und Wüstenberg (Freisinntg).

Barkow. K.

. Bütow: Stichwahl zwishen Kutscher K. und Steinhauer Fr. V. Köslin: Finzlaff, Zimmermeister zu Degow. K. (Bund der Land-

wirthe). Belgard: von Brockhausen, Landrath zu Dramburg. D.-K.

, Neustettin: von Bonin, Landrath auf Bahrenbush. D.-K.

Regierungsbezirk Stralsund.

. Stralsund: Dr. jur. Freiherr von Langen, Rittergutsbesißer auf

Groß-Lüderöshagen. D.-K.

. Grimmen: Graf Bismar>-Bohlen auf Carlsburg. K.

4 p: ndrzejewski. P, (Volkspartei).

E. Provinz Posen.

Negierungsbezirk Posen.

Stichwahl zwishen Motty P. und

(Hofpartei) Samter: Graf Hector Kwile>i, Rittergutsbesizer zu Kwiltsh. P.

i Dri von Dziembowski, Schloßhauptmann, Schloß Meseriß.

, Buk: Cegieloki, Fabrikbesißer zu Posen. P. . Kröben: Prinz

zartoryski, Rittergutsbesiter auf Sielec. P. al bt raustadt: Stichwahl zwishen Freiherrn von Seherr-Thoß D, R.

und- Tasch. P. . Schrimm: von Glembo>i, Gutsbesißer in Czerlejno. P.

8,

Wreschen: Dr. von Dziembowski, Rechtsanwalt in Posen. P.

ofpartei). oa Dr: von Jazdzewski, Probst und Prälat inSchroda. P.

, Adelnau: Fürst Ferdinand Radziwill auf Antonin. P.

Regierungsbezirk Bromberg.

g . Czarnikau: Stichwahl zwischen von Colmar D.-K. und Ernst Fr. V.

. Bro

s. Leo von Garlinski, Rittergutsbesißer zu Zakrzewko. P. mberg: von Tiedemann, Regierungs-Präsident. D. R. Fnowrazlaw: Dr. Krzyminski zu Jnowrazlaw. P

; Gnesen: Dr. von Komierowski, Rittergutéöbesigzer zu Niezychowo. P.

Lo

a O

pi bk o Do

pk

I L DI

A D O O O BO be

L SNR L R

F. Provinz SgHlesfien. Negierungsbezirk Breslau.

Guhrau: Graf von Carmer, Rittergutsbesißer auf Groß-Osten. K. Militsch: von Salisch, Rittergutsbesißer auf Postel. D.-K. Oels: von Kardorff, Rittergutsbesißer zu Wabniy. D. R. Namslan: von Spiegel, Nittergutsbesißer auf Dammer. K. Ohlau: Stichwahl zwishen Rother K. und Wetékamp. (Deutsch- Freisinnig). h Breslau (Ost): Stichwahl zwischen Tusüuer S. und Felisch. K. Breslau A Dr. S<hoenlank, Chef-Redakteur in Leipzig. S. Breslau-Neumarkt : Stichwahl zwishen Graf Limburg-Stirum D.-K. und Schüß. S. Striegau: Stichwahl zwischen Freiherrn von Richthofen K. und

eldmann. S. Waldenburg: Stichwahl zwishen Krause D. R. und Sachse. S.

Reichenbah: Graf von Magnis, Rittergutsbesißer zu Ekers-

dorf. C.

Glaß: Hartmann, Gutsbesißer zu Labitsch. C.

Frankenstein: Langer, Pfarrer in Bärwalde, Kr. Münsterkerg. C. Negierungsbezirk Oppeln.

Kreuzburg: Christian Kraft zu Hohenlohe-Oehringen, Herzog von

Ujest zu Slawentßiy. K.

E Stichwahl zwishen Szmula C. (Pole) und Wolny. C.

euts<). M a dae Glowahki, Erzpriester, Wyssoka bei St. Anna-

erg. C. Lubliniz: Graf von Ballestrem, Majoratsherr auf Plawinowit, Kreis Gleiwiß. C.

Beuthen: Dr. Stephan, Rechtsanwalt und Notar in Beuthen. C. Kattowiß: Letocha, Amtsgerichts-Rath in Berlin. C. Pleß: Faltin, Rechtéanwalt in Groß-Strehlig. C.

Ratibor: Frank, Pfarrer in Berlin. C. (P.)

LeobsMüß: Klose, Bauerngutsbesitßer zu Lôwiß. C.

Neustadt: Strzoda, “EeWltiseites in Deutshmüllmen. C. Falkenberg: Hubrich, Erbscholtiseibesißer zu Roßdorf. C. Neisse: Horn, Fürstbishöfliher Stistorath zu Neisse. C.

Negierungsbezirk Liegnit. Grünberg: Stichwahl zwishen Mun>kel Fr. und Prinz. Georg zu S<hoenaich. Carolath. K.

Sagan: Stichwahl zwishen von Klißing K. und Dr. Müller. Fr. Glogau: Stichwahl zwishen Hoffmeister Fr. V. und Krause. K. R Ia zwishen Schmieder Fr. und Graf von der

ede. K.

C 0s Stichwahl zwischen Kopsh Fr. und von Wieters-

eim. K.

Liegniß: Stichwahl zwis<hen Kaufmann Fr. und Bruhns. S. Landeshut: Stihwahl zwishen Scholz K. und Dr. Hermes. Fr.

Schönau: Stichwahl zwischen Blell Fr. und Baensh-Schmidtlein. Freikonserv.

Görliß: Stichwahl zwishen Keller S. und Lüders. Fr. Rothenburg: Graf Arnim, Legations-Rath a. D. und Standes- herr zu Muskau. D. N.

G. Provinz Sachsen. Negierungsbezirk Magdeburg.

. Salzwedel : von Kröcher-Winzelburg. K. / . Osterburg : Himburg, Amtsgerichts-Rath in Osterburg. D.-K.

Jerichow : Graf Herbert von Bismar>-Schönhausen. (wild).

: Magdeburg : Pfannkuch, Tischler zu Berlin. S. . Wolmirstedt : Hosang, Gutsbesißer zu Sowmmersdorf. N.-L.

. Wanzleben :

Stichwahl zwis<en Dr. Heiligenstazt N.-L. und

Gerla<h. S.

. Aschersleben : Stichwahl zwishen Pla>ke N.-L. und Schmidt. S. . Oschersleben : Stichwahl zwishen Paul S. und Rimpau. N.-L.

D bal

o

D ta

O bi

s S

Cr E

SLAINID T o

Regierungsbezirk Merseburg. Liebenwerda: Stichwahl zwischen Graß D. R. und Knör>ke. Fr. Schweiniz: Stichwahl zwischen von Leipziger D.-K. und Dr. Siemens. Fr. V. Bitterfeld: Stichwahl zwishen Bauermeister Freikonserv. und

Weißmann. S Stichwahl zwishen Kunert S. und

Saalkreis, Stadt Halle: Dugend. N.-L. Dr. Arendt, Landtags - Abgeordneter in

Mansfelder Seekreis : Berlin. D. R. SErguilen: S1ichwahl zwishen Scherre Freikonsery. und

imon. S. Querfurt : Stichwahl zwishen Neubarth D. R. und- Ritter. Fr. Naumburg: Stichwahl zwischen Dippe Freikonservy. und Thiele. S.

Regierungsbezirk Erfurt. Nordhausen: Stichwahl zwishen Dr. jur. Wiemer Fr. und Aschendorf K. - deutsh-fozial. Heiligenstadt: von Strombe>, Landgerichts-Rath in Berlin. C. Mühlhaufen: Stichwahl zwishen Wagner K. und Ei>khoff. Fr. V. Erfurt: Stichwahl zwishen Schulz S. und Jacobskötter. D.-K. H. Provinz Schleswig-Holstein.

Peer: Johannsen, Agent zu Flensburg. D.

perrade: Stichwahl zwis<hen Raab (Deutsch-soc. Reformpartei) und Holzhäuser S. Schleéwig: Stichwahl ¡wis<en Christophersen D. N. Jacobsen. Er. Tondern: Töônnies, Hofbcsißer vor Garding. N.-L. Norderdithmarshen: Stichwahl zwishen Kahle

Pinneberg: von Elm zu Hamburg: Eimsbüttel. S.

und

N -L. und

. Martikke. S . Kiel: Stichwahl zwischen Dr. Hänel (Freisinnig) und Legien. S.

Altona: Frohme, Schriftsteller zu Hamburg. S. Oldenburg: Dr. Sto>mann, Konsistorial-Präsident zu Wies- baden. D. R. Lauenburg: Sti<hwahl zwishen Graf von Bernstorff-Stinten- burg D. R. und Lesche. S.

L. Provinz Hannover.

NRegierungsbezirk Auri.

. Weener: Stichwahl zwishen Franzius N.-L. und Graf zu Inn-

und Knyphaufsen.

, Aurich: Stichwahl zwischen Dr. Kruse, Sanitäts-Ra1h, N.-L,,

z Bersenbrück:

und Nobert Meyer. Fr. Regierungsbezirk Osnabrü>. Aschendorf : Brandenburg, Amtsgerihts-Rath zu Bersenbrü>k. C. Stichwahl zwischen Fretherr von Schele W (Centrums-Hospitant) und Wamhof.. N.-L. Regierungsbezirk Hannover.

j E Stichwahl zwischen von Arnswaldt W. und Unbefunde. . Verden: Stichwahl zwischen von Arnêwaldt-Hardenboftel W.

und Johann Meyer-Mahlen. N.-L

9,

10. 11. 12. 13.

14. 15. 16,

17. 18,

19,

¿=" Däne,

Nienburg: Stichwahl zwishen Graf von d. De>ken W. Brandt-Winter. (b. k. F.) und Hannover: -Meister, Zigarrenfabrikant. S.

Muündér: Stichwahl zwischen Hishe N.-L. und Brey. S, sdesbei Le mder abre an bob ildesheim: ihwahl zwishen Freiherrn von Hodenberg ®

(Centrum) und Nauch. S. a V, inbe>: Stichwahl zwischen Fischer S. und Harriehausen. (Bund

der Landwirthe).

Göttingen: Stichwahl zwishen Göß von Olenhusen W. und

Dr. Esser. N.-L.

Goslar: Stihwahl zwishen Wilke S. und Horn. N.-L,

Regierungsbezirk Lüneburg. R Stichwahl zwischen Grote N.-L. und von Hämmer,

ein. i; Lüchow: Stichwahl zwishen Graf von Bernstorff (Déutsch-Hannoy,) und Puttfarken. N.-L.

Ble>ede: Sti>kwahl zwischen Hagelberg N.-L. (Bund der Land- wirthe) und von Wangenheim. W. Negierungsbezirk Stade. arburg: Stichwahl zwischen Depken N.L, und Boaerer. S. tade: Stichwahl zwishen Dr. Sattler N.-L. und Besching. S, Geestemünde: Stichwahl zwishen Dr. Hahn (Wild, Bund der Landwirthe) und Haverkamp. S.

K. Proviuz Westfalen. Negierungsbezirk Münster. Tedlenburg: Timmermann, Fabrikant zu Rheine. C.

2, Münster: Freiherr von Heereman, Regierungs-Rath a. D. zu

Münster. C.

. Borken : Eulers, Schreinermeister zu Bernsberg. C. . Lüdinghausen: Wattendorf, Nentner zu Ibbenbüren. C.

. Minden:

Negierungsbezirk Minden. Stichmahl zwishen Graf von Roon D.-K, und

Demmiz. Fr. Herford: Stichwahl zwisWen Dr. Weihe K. und Quentin. N.-L,

. Bielefeld: Stichwahl zwishen Humann C. und Ulrich. S.

Paderborn: Hesse, Rentner zu Paderborn. C.

¡j Warburg: Schmidt, Landgerichts-Rath in Berlin. C.

Regierungsbezirk Arnsberg.

. Wittgenstein: Stichwahl zwischen Stoe>ker (Christlih-sozial) und

Kreuy. N.-L.

. Olpé: Fusangel, Buchdru>kereibesißer in Hagen. C.

Altena: Stihwahl zwischen Lenzmann Fr. und Noelle. N.-L.

. Hagen: Stichwahl zwischen Richter Fr. und Timm. S

Bochum: Stichwahl zwischen Franken N.-L. und Fuchs. C.

. Dortmund: Stichwahl zwishen Dr. Luetgenau S. und Hilb>.

N.-L.

f BEUE: Stichwahl zwis<en Noeren C. und SwWhulze-Steinen.

¿ Lippstadt: Schwarze, Amtêgerihts-Nath zu Rüthen. C.

L. Provinz Héfsen-Nafsau. Negierungsbezirk Wiesbaden. Usingen: Stichwahl zwis<hen Brüöhne S und Müller. C.

| Wehen: Stichwahl zwischen Dr. Quar> S. und Wintermeyer. Fr,

St. Goaréhausen : Dr. Lieber in Camberg. C.

. Diez: Stichwahl zwishen Cahensly C. und Haßmann. N.-L.

Dillenburg : Hofmann, Amtsrichter in Rennerod. N.-L.

; Frankfurt a. M.: Schmidt, Lithograph. S.

Negierungsbezirk Cafsel.

. Rinteln: Dr. Bielhaben, Nehtsanwalt in Hamburg. Deutsch-\oz,

RNeformpartei.

2, Caffel: Stilwahl zwishen Endemann Vereinigte Parteien und

. Fritzlar:

Thiel. S Liebermann von Sonnenberg, Schriftsteller in Gr.-

Lichterfelde. Deutsch-soz. Reformpartei.

. Eschwege: Stihwahl zwishen Hugo S. und von Christen. Fret-

konserv.

. Marburg: Stichwahl zwishen Dr. Boe>kel A. und von Barten-

, Hersfeld : Werner, Redakteur zu Cassel.

werfscr K. Deuts<h-soz. Reform-

partei.

. Fulda: Herold, Gutsbisißer auf Haus Loevelinkloe bei Amels-

büren. C.

. Hanau: Hoch, Schriftsteller zu Hanau. S.

M 1 if po DD j

N R Lo

M. Rheinprovinz.

Negierungsbezirk Köln.

Köln (Stadt): Stichwahl zwischen Trimborn C. und Hofrichter S. Köln (Land): Pingen, Gutsbesißer zu Dicobshof. C. Bergheim: Breuer, Gutsbesißer zu Groß-Mönchhof. G. Reinbah: Dr. Spahn, Reichsgerichts-Rath in Leipzig. C. Siegkreis: Dr, Lingens, Rechtsanwalt zu Aachen. C. Mülheim : de Witt, Amtsrichter zu Köln. C.

Regierungsbezirk Düsseldorf. Lennep: Stihwahl zwishen Meist S. und Fishbe>. Fr. Elberfeld: Molkénbuhr, Redakteur in Hamburg. S. S Stichwahl zwischen Sabin (wild-liberal) und Sceide- mann. S. Düsseldorf : Stichwahl zwischen Kir< C. und Grimpe. S. Efsen: Stötel, Redakteur in Essen. C. Mülheim a. d. Ruhr: Stichwahl zwis<hen Molz C. und Möller. N.-L, L Mörs: Friten, Amtsgeri{ts-Nath zu Dülken. C. Kleve: Dr. Marcour, Redakteur zu Koblenz. C. Kempen: Friten, Landes-Nath a. D. zu Düsseldorf. C.

. M.-Gladbach: Professor Dr. Hiße in Münster. C, . Krefeld: Dr. Bachem, Nechtsanwalt in Köln. C. . Neuß: Rath, Amtsgerihts-)Kath in Grevenbroich. C.

S e R D Ea

E Go D E

E

Regierungsbezirk Koblenz. : Weylar: Stichwahl zwis<hen Krämer N.-L. und Rinteln. C. Neuwied: Bender, Rentner zu Vallendar. C. Koblenz : Wellstein, Ober-Landesgerihts-Rath ‘zu Pfaffendorf. C. Kreuznah: Stichwahl zwis<hen Graf von Hompesh-Rurich C. und Dr. von Cuny. N.-L, Mayen: Wallenborn, Baumschulbesizer in Bitburg. C. Adenau: von Grand-Ry, Rittergutsbesißer zu Bonn. C.

Regierungsbezirk Trier. Daun: Broekmann, Amtêgerichts:-Rath zu Neuerburg. C. Wittlich: Dieden, Rentner in Urzig. C. j Trier : Dr. Rintelen, Gebeimer Ober-Justiz-Rath- in Berlin. C. Saarburg : Roeren, Ober-Landesgerichts-Rath in Köln. C. Saarbrüd>en: Stichwahl zwishen Boly N.-L. und Euler. G. Ottweiler: Freiherr von Stumm-Halberg zu Neunkirchen. D. R.

Regierungsbezirk Aachen. i Schleiden: Prinz fran von Arenberg in Berlin. C. Eupen: Dasbach, Kaplan zu Trier. C. Stadt Aachen: Dr. Hille, General-Sekretär in Berlin. C. Düren: Graf Alfred von Hompesh zu Haus Rurich. G. G Geilenkirchen: Dr.Opfergelt, Amtsgerichts-Rath in Geilenkirchen. L-

N. Sohenzollera.

, Sigmdeingen: Bumiller, Pfarrer in Oftrach. C.

Königreich Bayern. : a. Oberbayern. . München I: Stichwahl zwischen Birk S. und Schwarz. N.-L. . München 11: von Vollmar, Schriftsteller. S. . Aichad: Be>, Kunstmühlbesißer zu Aidach. C. ; R Aichbichler, Dekonomie - Rath und Gutsbesitzer in olnzah. . Wasserburg: Stichwahl zwischen Lanzinger B.-B. und Huber. C. . Weilheim: Clemens Freiherr von Thünefeld in Shmiechen. C. . Rosenbeim: Ranner, Oekonom zu Aßlkofen. C. . Traunstein: Lehemcier, Bürgermeister in Trostberg. C.

b. Niederbayern.

. Landshut : Mayer, Rentier în Landshut. C. i: Ans: Cßlinger, Guts- und Braucreikesißer in Leiblfing.

, Passau: Dr. Pichler, Domvikar in Passau. C.

. Pfarrkirchen : Vcchmaier, Oekonom von Mitterhaarbah. B.-B.

. Deggcndorf: Dr. Naßinger, freiresign. Pfarrer zu Wal(stadt bei München. B.-B.

. Kelheim: Aigner, Kaufmann zu Mainburg. C.

c. Pfalz. . Speier: Stichwahl zwis<hen Ehrhart S. und Mechtersheimer. N.-L. und B.-B. G . Landau: Stichwahl zwis<hen Dr. Deinhard N.-L. (Bund der Landwirthe) und EGrlewcin., C. . Germersheim: Stihwahl zwishen Gander N.-L. und Keßler. C. weibrü>en: Stichwahl zwishen Reeb C. und Leineweber. N.-L. . Homburg: Fit, Gutsbesißer in Ellerstadt. B.-B. . Kaiserslautern: Stichwahl zwishen Dr. Roesi>e B.-B. und Klement. S. d. Oberpfalz und Regensburg.

Regensburg: Stichwahl zwishen von Lama C. und Xaver Mayer. B.-B.

Amberg: Lerno, Landgerichts-Rath zu Regensburg. C. Neumarkt: Kobl, Stadtpfarrer zu Dietfurt. C.

Neunburg v. W.: Wißlsperger, Privatier zu Cham. C. Neustadt a. W. N.: Dr. Heim, Reallehrer in Ansbach. C.

e. Oberfrauken.

Hof : Stichwahl zwishen Mün<-Ferber N.-L. und Stü>len. S. Bayreuth: Stichwahl zwischen von Fischer N..L. und Frank. S. Forcbheim: Stichwahl zwischen Lochner N.-L. und Bayer. C. . Kronach: Sticwahl zwishen Brü>ner C. und Scherm. S.

. Bamberg: Dr. Sw{aedler, Domcapitular zu Bamberg. C.

f. Mittelfranken.

Nürnberg : Oertel, Buchdrukereibesißer in Nürnberg. S.

r gut Stichwahl zwishen Segiß S. und Bau- riedel. N.-L.

Arsbah-Schwabach : Stichwahl zwischen Hufnagel K. und Eckart. (Deuts>e Volkspartei).

Eichstätt: Spe>, Ober. Zollrath zu München. S. Dinkelsbükl: Nißler, Oekonom und Bürgermeister in Alfers- hausen. K.

Rotkbenburg o. T.: Hilpert, Metgermeister in Windsheim. B.-B.

&. Unterfrankeu.

As<affenburg: Gerstenberger, Pfarrer in Laufach. C. T hingen: Baumann, Weinbergbesizer in Dettelbach. C. Lohr: Werthmann, Landwirth und Bürgermeister in Wiesenfeld. C. Neustadt a. S.: Stichwahl zwischen Morit C. und Schunk. B.-B. Schweinfurt : Stichwahl zwischen Holzavfel C. und Friedrich. B.-B. Würzburg: Stichwahl zwischen Lurz C. und Eitinger. S.

h. Schwaben und Neuburg. Augsburg: Woerle, Lehrer in Pfersee. C. Donauwörth: Dr. Weißenhagen, Stadtpfarrer in Monheim. C. Dillingen: Dr. Jaeger, Verleger in Speyer. C. Illertissen: Dr. Georg Freiherr von Hertling in München. C. Kaufbeuren : Lindner, Gutsbesißer in Leinen. C. Immenstadt : Stichwahl zwishen Shmid C, und Wagner. (Liberal).

Königreich Sachsen.

. Zittau: Stichwahl zwischen Dr. Vogel N.-L. und Fischer. S.

. Bernstadt: Stichwahl zwischen Foerster K. und Postelt. S.

. Bauten: Gräfe, Stadtverordneten - Vorsteher zu Bischofswerda. (Deutsch-soz. Reformpartei.)

/ E (Neustadt): Stichwahl zwischen Kaden S. und Höner- ah. K.

. Dresden (Altstadt): Stichwahl ¡wischen Dr. Gradnauer S. und Professor Dr. Weidenbach. K. j

. Tharandt: Horn, Privatus in Lindenau bei Kößschenbroda. S.

. Meißen: Stichwahl zwishen Goldstein S. und Gäbel. (Reform-

artei.)

; B: Lodze, Mörtelfabrikant in Dresden. Neform- Partei.

. Freiberg: Dr. Oertel, Chefretakteur in Stegliß, Kr. Teltow. K.

. Roßwein: Stichwahl zwishen Grünberg S. und Dr. Lehr. N.-L.

. Oschatz: Hauffe, Stadtgutsbesißer zu Dahlen. D.-K.

. Leipzig (Stadt): Stichwahl zwis<hen Dr. Hasse N.-L. und Dr. Smidt. (S.). Í

. Leipzig (Land): Geyer, Zigarrenfabrikant zu Leipzig. S.

. Borna: Dr. Arnold von Frege-Weltien, Ritteigutsbesitzer zu Abt!naundorf. K.

E

Q jf G5 D j

D TA v ror

D E P D HO t

D L f po BD j

S A P T aco t

fd fk ua D R O

bi jt M Go

bmi prnn park “N MN

und

buemk jak L D I D POIDI H

pak C)

d

p pad E D

L NPRTA o Do

: Cr ea: Uhlemann, Friedensrichter in Frankenberg. (Gemäßigt-

. Chemn ß: Schippel, Redakteur zu Berlin. S,

. Waldenburg: Auer, Schriftsteller in Berlin. S.

widau: Stolle, Gärtner in Gesau bei Glaußau. S.

. Stollberg: Seifert, Schuhmacher in Zwi>au. S.

« Wolkenstein: Stichwahl zwishen von Herter K. und Nosenow. S.

. Annaberg: Dr. Esche, Amtsrichter in Dresden. N.-L,

. Kirchberg: Hofmann, Zigarrenfabrikant, S,

. Plauen: Stichwahl zwischen Zeidler K. und Gerish. S. Königreih Württemberg.

Stuttgart: Kloß, Gemeinderat d Tischler i s SehlaH S E E {ler in Karlsvorstadt annsiatt: Slichwahl zwischen Hieber N.-L. und Tauscher. S. Besigheim: Stichwahl zwischen Hegelmaier K. und Kittler. S. Böblingen: Stichwahl zwischen Haußmann (Deutsche Volkspartei)

E Kraut. Ci F j lingen: ihwahl zwishen von Geß (Deut tei, S, un X eis (Deutsche Valtivartei), N eutlingen : ihwahl zwis<hen Pa ts<he Volksp. Dr. Rupp. (Deutsche Partei.) M AESIAE, Dolreb) ub Calw : Schrempt}, Landtagsabgeortneter in Stuttgart. K. Freudenstadt: Stichwahl ¿wishen Mauser D. R. und Galler. (Deutsche Volképarteî). Balingen: Stichwahl zwis<hen Schne>enburger N.-L. und Schöninger. C. S Stichwahl zwischen Klaus S. und Kettner. (Deutsche artei). . Ba>narg: Stichwahl zwishen Frank (Bund der Landwirthe) und O (Deutsche Volkspartei). N M Stichwahl zwischen Augst Deutshe Volkspartei und aug. B.-B, ; N Laue S farter m Urlau. C. aislingen: Stichwobl zwishen Hartmann N.-L. und Hähnle. (Deutsche Volkspartei). es A E . Blaubeuren: Eroeber, Landgerichts-Rath in Heilbronn. C. . Biberach: Braun, Privatier in Ravensburg. C Ravensburg: Rembold, Rechtsanwalt in Ravensburg. C. Großherzogthum Vaden. Konstanz: Stihwahl zwishen Hug C. und Hauser. N.-L. Bonndorf : Stichwahl zwischen Faller N.-L, und Schüler. C, Neustadt: Squler, Pfarrer in Îstein. C. Breisah: Stihwahl ¿wis<hen Dr. Blankenhorn N.-L. und Fehrenbach. C. Freiburg: Stihwahl zwishen Marbe C. und Rau. N.-L. Ettenheim: Stichwahl zwishen Weingärtner N. - L, Schaettgen. C. \ Kehl: Stichwahl zwischen Reichert C. und Rheinau. N.-L, Achern : Lender, Geistliher Rath und Pfarrer zu Sashacb. C. Durla< : Stichwahl zwischen Agster S. und Frank. N.-L. Karléêruhe: Stihwahl zwischen Ge> S. und Dr. Schneider. N.-L, Mannheim: Stichwahl zwishen Dreesbah S. und Basser- mann. N.-L. Heidelberg: Stihwahl zwis<en Be> N.-L. und Armbruster. C. Bretten: Stihwahl zwishen von Mentingen C, und Lu>e. (Bund der Landwirthe). . Adelsheim : Zehnter, Lardgerihts-Direktor in Mannheim. C. Großherzogthum Hessen. Gießen: Stichwahl zwishen Köbler A. und Scheidemann. S. A Stichwahl zwisGen Graf Oriola N.-L, und Heinrich rinz. S. Lauterbah: Stichwahl zwis<hen Bindewald A. und Schade (Bund der Landwirthe). Darmstadt: Stichwah! zwischen Dramer S. und Nodnagel. N.-L, Offenbach: Ulrich, Landtags-Abgeordneter in Offenbach. S. Erbach: Stichwahl zwishen Haas N..L. und Rau. S. M: Freiherr Heyl zu Herrnsheim, Fabrikbesißer in Worms. Bingen: Schmidt, Fabrikant in Elberfeld. Fr. . Mainz: Stichwahl zwischen Dr. David S. und Dr. Schmitt. C. roßherzogthum Mecklenburg-Schwerin. . Hagenow: Stichwahl zwischen Rettich K. und Seß. S. . Schwerin : Stichwahl zwischen Groth S. und Büsing. (Liberal). arhim: Stichwahl zwischen Dr. Pachni>ke Fr. V. und Große. S. . Malchin: Baron Maltzan-Pe>atel. K. : M Stichwahl zwis<hen Dr. Herzfeld S. und Dr. Barth. Gr. ° . Güstrow: Stichwahl zwischen von Treuenfels K, und Knappe. S. Großherzogthum Sachsen-Weimar. . Weimar: Stichwahl zwishen Baudert S. und von Egloffftein. K. ; Eisenach: Stichwahl zwischen Päßold S. und Cafselmann. Fr. 3, Jena: Stichwahl zwishen Bassermann N.-L, ünd Leutert. S. Großherzogthum Mecklenburg-Strelit. Nau>, Domänenpächter zu Groß-Schönfeld. D. R.

Großherzogthum Oldenburg,

É O! Stichwahl zwishen Dr. Semler N.-L, und Barg-- n. Fr.

. Varel: Stichwahl zwishen Traeger Fr. und Hug. S.

. Delmenhorst: Graf von Galen auf Bra Di C.

Herzogthum Braunschweig.

. Braunschweig: Stichwahl zwischen Blos S. und Dr. Viere>. N-Æ

. Helmstedt: von Kaufmann, Rittergutsbesißer zu Linden. N.-EÆ. (Bund der Landwirthe).

+ Holzminden: Stichwahl zwishen Roemer (Bund der Lanba wirthe) und Calwer. S.

Herzogthum Sachsen-Meiningen.

- Meiningen: Sti{wahl zwis<en Dr. Paashe N.-L. und Dr. Müller. Fr. . Sonneberg: Reißhaus, Schneidermeister zu Erfurt. S.

Herzogthum Sachsen-Altenburg.

von Blödau, Kammerherr und Rittergutsbesißer auf Ehrea-- berg. (Wild-Konservatiy, Bund der Bandiieihe). N

Herzogthum Sachsen-Coburg-Gotha.

. Coburg : Stichwahl zwishen Krüger S. und Beh. x : Gotha: Bo>, Redakteur zu Gotha, S. O

Herzogthum Anhalt. . Dessau: Stichwahl zwi s j É liberal; wild). ahl zwischen Käppler S. und Röside (gemäßigt. . Bernburg: Stichwahl zwischen Friedberg N.-L. und Albrecht. S.

Fürstenthum Schwarzburg-Rudolstadt, Stichwahl zwishen Hoffmann S. und Müller. N.-L.

Fürstenthum Schwarzburg-Sondershausen.. Stichwahl zwishen Börner N.-L, und Joos. S.

Fürstenthum Waldee>.

Stichwahl zwishen Müller (Deuts{h-\oz. Reformpartei und Bund der Landwirthe) und Fink. N.-L.

Fürstenthum Reuß ältere Linie. Förster, Cigarrenfabrikant in Hamburg. S.

Fürstenthum Reuß jüngere Linie. Wurm, Schriftsteller in Berlin. S.

Fürstenthum Schaumburg-Lippe. Stichwahl zwischen Stroßer D.-K. und Biesaugß. Fr.

Fürstenthum Lippe. Stichwahl zwishen Schemmel K. und Meierjobst (Freisinnig).

Freie Stadt Lübe.

Schwar, Geschäftsführer in Lübe>. S.

Freie Stadt Bremen.

Frese, Kaufmann zu Bremen. Fr. V.

Freie Stadt Hamburg.

. Bebel in Berlin. S. . Diet, Buchdru>ereibesißer in Stuttgart. S. 3. Mezger, Journalist. S.

Elsaß-Lothringen.

Altkirh : Winterer, Kantonalpfarrer in Mülhausen i. Els. (Klerikal).

Mülhausen : Bueb, Schriftsteller in Mülhausen i. Els. S.

Colmar: Stichwahl zwischen Preiß (demokratis{-klerikal) unb

Ruhland (gemäßigt).

Gebweiler: Röllinger, Pfarrer in Gebweiler (Klerikal).

NRappoltsweiler: Wetterle, Priester und Zeitungsredakteur in

Colmar. (Klerikal.)

Schlettstadt : Spies, Rentner zu Schlettstadt. (Klerikal).

Molsheim: Delsor, katholisher Pfarrer in Nordheim. (Klerikal.}

Straßburg (Stadt): Dr. Riff, Justiz-Rath, Rechtsanwalt (Frei-

sinnig, Kandidat der vereinigten Ordnungs-Parteien).

. Straßburg (Land): Stichwahl zwischen Dr. Bostetter (gemäßigt) und Hauß (liberal-:klerikal).

. Hagenau: Prinz Alexander zu Hohenlohe-Schillingsfürst, Bezirks- Präsident in Colmar. K.

. Zabern: Dr. Hoeffel, Sanitäts-Rath in Buchsweiler. D. R.

. Saargemünd: von Schmid, Fabrikbesißer in Saaralben. K.

. Bolchen: Mörot, Bierbrauereibesiger und Bürgermeister zu Fentsh (gemäßigt).

. Mey: Stichwahl zwischen Pierson (klerikal) und Martin. S.

. Saarburg: Kuehly, Erzpriefter in Saarburg (klerikal).

T I

D

Handel nund Gewerbe,

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Nuhr und in Oberschlesien, An der Ruhr find am 21. d. M. gestellt 14 305, ni<ht re<t- zeitig gestellt keine Wagen. In Oberschlesien find am 20. d. M. gestellt 5283, niht re<ht- zeitig gelei keine Wagen ; am 21. d. M. sind gestellt 5120, niht re<t- zeitig gestellt keine -Wagen.

Berlin, 21. Juni. Marktpreise na< Ermittelungen des Königlichen O D, (Höchste und niedrigste Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *Weizen 20,40 46; 18,10 A * Roggen 14,40 M; 12,60 A * Futtergerste 1490 4; 12,20 4 ** Hafer, gute Sorte 18,40 4; 17,50 A Mittel-Sorte 17,40 A; 16,50 M geringe Sorte 16,40 #; 15,50 A Nichtstroh 4,32 ; 4,00 A Heu 6,40 M; 4,00 A **Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 A; 25,00 A *** Speisebobnen, weiße 50,00 6; 25,00 A ** Linsen 80,00 4; 25,00 #. Kartoffeln 8,00 4; 6,00 4. Nindfleish von der Keule 1 k 1,6046; 1,20 A dito Bauchfleisch 1 kg 1,30 4; 0,90 . Schweinefleish 1 kg 1,60 6; 1,20 M Kalbfleisch 1 kg 1,60 #4; 1,10 4A Hammelsleish 1 kg 1,60 (4; 1,10 4. Butter 1 kg 2,40 4; 1,80 Eier 60 Stü

; 2,20 #4. Karpfen 1 kg 2,006; F Aale 1 kg t. Zander 1 kg 2,50 4; 1,00 X. Hechte 1 k

; M. Barsche 1 kg 1,60 4; 0,80 k. Schleie

0 M 1,20 A Vleie 1 kg 1,40 A; 0,80 (A. Krebse

tüd 12,00 A; 2,50 M

* Ermittelt von der e der preußischen Landwirthschafts3- kammer Aae e.

** Preise im freien Berliner Verkehr.

*** Kleinhandelspreise.

Berliner Wollmarkt. 21. Juni, Vormittags. Von den bisher angemeldeten 8000 Ztr. lagerten bei Beginn des heutigen offenen Marktes etwa 6000 Ztr. Wollen aller Gattungen. Die Er- öffnung fand um 6 Uhr morgens statt. Der Bésuch von Fabrikanten und Händlern, welche entgegen früheren Jahren schon sehrzeitig ershienen, war diesmal befonders groß; sie besichtigten in erster Linie die lagern- den Wollen, entnahmen Proben u. \. w. Gegen 8 Uhr erschienen weitere Interessenten, sodaß der Markt ein lebhaftes Bild darbot. Die feste Tendenz, welcze hon die fcüheren diesjährigen deutschen Wollmärkte kennzeihnete, übertrug sih au< auf unseren Markt, doch ist der Verlauf bis gegen 84 Uhr als ruhig zu bezeihnen. In der Hauptsache wurden von den Reflektanten zuerst die feinsten, besseren und Mittel-Wollen besichtigt, die si< no< in den Händen der Pro- duzenten befinden; bis zur Berichtszeit wurden beispielsweise für die Wollen des Dominiums Schulzendorf (Kreich) 175.4, Dominium Mese- berg (Rittergutsbesißer Lessing) 163 (6 (irn Vorjahr 143 4), Dominium Alt-Prohnow (Graf Schlabrendorf) 182 ( (im Vorjahr 173 6) gezahlt. Es tellt sih hierdurh ein Werthaufshlag von 9—20 M für den Zentner für feinere und gute Mittelwollen heraus. Mittelwollen, die im Vorjahre 110—120 M brachten, erreihten heute einen Preis von 124—138 Æ; demnach ift au< für diese ein Zuschlag von 10—18 4 erreiht. Für Landwollen, die im Vorjahre 80—88 # brachten, wurden 90—100 4 für den Zentner bewilligt. Bei Schluß des Be- rihts galten 1500 Ztr. als verkauft.

21. Juni, Mittags. Auf dem gemeldeten Preisniveau ist die Tendenz entschieden fest geblieben. Von dem dem offenen Markte zu- geführten Quantum dürfte weit über die Hälfte verkauft sein, und bei der geringen Zufuhr dieses Jahres if anzunehmen, daf alle Quanten {lank Käufer finden werden. Bevorzugt erwiesen sich solhe Stämme, die Reflektanten dur< vormalige Bezüge in threr Ausgiebigkeit enau kannten, Nachstehende weitere Notierungen seien angeführt:

ominium Blumberg, wels E märkishe Tuhwolle mittlerer Qualität gelagert hatte, und Domintum Carmzen, welhes gute u>ermärkis<he Mitteltuhwolle zum Kauf stellte, erzielte 124 4 gegen 110 im Vorjähr, Dominium Schulzéndorf holte für feine Wollen 175 M. gegen 165 Æ im Vorjahr. Alle im Wollmarkt befind-

lien Partien haben je na< Qualität und Beschaffenheit einen Aufschlag von 3 bis 20 Æ, ausnahmsweise in einzelnen Fällen nur von 1 bis 5 Æ für den Zentner erfahren. Gezahli wurde für feinste Tuchwollen 175 bis 196 4 gegen 165 bis 173 A im Vorjahr, beffere Tuchwollen 134 —163 A gegen 124—145 im Vorjahr, mittelfeine Stoff- und Tuchwollen 120—134 4 gegen 112—123 « im Vorjahr, mittlere Stoff- und Tuchwollen 103—118 A gegen 100—110 M, geringere Tuh- und Stoffwollen 86—100 Æ gegen 80—88 M für den Zentner. Die Wollen der Produzenten wurden diesmal von Händlerwollen getrennt gelagert, fodaß die Käufer DominialwolUen, die sih no< in Eignershänden befanden, leiht von den Wollen, die hon im Besiß von Händlern waren, unterscheiden konnten.

22. Juni, Vormittags. Der ofene Markt ift vollständig be- endet. Die Gesammtzufuhr betrug nah genauer Feststellung nur 59314 Ztr., gemeldet waren etwa 8000 Ztr., gegen 8446 L in 1897, demna<h kamen 3132 Ztr. Wolle weniger zur 5 lagerung als im Vorjahr. Die Tendenz blieb bis zum Schluß des Marktes fest. Käufer waren in der Mehrzahl Fabrikanten aus dem Inlande, so aus der Lausiß, der Mark, aus dem Königreih Sachsen u. \. w., aus ändler. Die leßten Verkäufe vollzogen < auf folgender Preisbasis: Feinste Tuhwollen 175—196 A, effsere Tuchwollen 134—163 #4, mittelfeine Tuhwollen, D Stoffwollen 120—134 Æ, mittlere Tuh- und Stoffwollen 103 bis 118 M, geringere Tuch- und Stoffwollen 86—100 (4 für den Zentner; es stellt si< demnach ein Preisaufshlag für feine und bessere Waare von etwa 8—20 M, für feinste, gut behandelte Waare in Wäsche 2c. no< 1—5 Æ höher und für mittlere und geringere Wollen von 3—10 Æ für den Zentner heraus.

__— Die gestrige außerordentlihe Generalversammlung der Pro- vinzial-Aktien-Bank des Großherzogthums Pofen E wie ,W. T. B.“ meldet, die Umwandlung der Firma dieser Bank in „Ostbank für Handel und Gewerbe“ und die Erböhung des Grundkapitals von 3 auf 8 Millionen Mark, wovon 3 Millionen voll und 2 Millionen mit 50 9% eingezahlt werden. Die lehteren nehmen

erst vom 1. Januar 1899 an der Dividende theil und erhalten bis: