1898 / 147 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

straße und einer Fluchtlinie für die Abstumpfung der Ee an der ë und Inhalidenstraße, sowie betreffend die Erbauung etner S aben: über die Spree im Zuge ‘der Straße Sizgmncdélen Die Vorlage betreffend Gewährung eines Beitrags zu den Kosten der baulichen Veränderungen am Kreishause, Victoriastraße 18, welche dur den Neubau der Potsdamer Brü>e nothwendig geworden sind, wurde auf Antrag des Stadty. Sachs einem Ausf{uß zur Vorberathung über- wiesen. Sodann nahm die Versammlung die Wabl eines Ober-Bürgermeisters vor. Es wurden 95 Stimmzettel ab, gegeben, von welchen 9 unbeschrieben, mithin ungültig waren. Von den gültigen 86 Stimmen erhielt Bürgermeister Kirschner 76 Stimmen: 9 lauteten auf Ober-Bürgermeistec Bender-Breslau und 1 auf den Stadty. Esmann. Bürgermeister Kirschner ist somit zum Odber- Bürgermeister von Berlin auf die Amtsdauer von zwöif Jahren gewählt. Auf die öffentliche folgte eine geheime Sizung.

e frôöblihe iterkeit. Nicht allein komis<, \fondern von etnfter Charakteristik war ihre Darstellung der Scenen, in denen die ungebildete Näherin die Allüren - einer. Dame aus der feinen Gesellshaft annimmt. Neben ihr bewährte f< wieder err Naßler in der Rolle eines Schreibers als tüchtiger Schauspieler

r haratterkomishe Aufgaben. In den übrigen Rollen zeihneten ih ie Damen Lieberzeit und Hermann, die Herren Lunzer, Straßmeyer und Malcher aus. Das Publikum spendete namentli den Leistungen des Fräulein Niese und des Herrn Naßler reihen Beifall.

en, Thierkrankh nkheiten uud Absperrungs-

Maßrege i Das unter dem 25. August v. J. erlassene Verbot der’ Ein- uhr von Nindern, Schafen, pie en und Shweinenu gus: umänien s talien is dur< Verordnung des Königlich

italienishen Ministeriums für A@erbau, Jabusteie und Handel vom 14, d. M. aufgehoben worden. d atio Ds

E rste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Der Gesundheitsftand in Berlin war in der Woche vom 5. bis /0 147. : , ¡ 12, Juni im allgemeinen ein günstiger und die Sterblichkeit eine M Berlin, Freitag, den 24. Juni L) niedrige, nur wenig größer als in der Vorwoche. Von je 1000 Ein- i AALK ¿ e wohnern ftarben, aufs Jahr berechnet, 15,9 gegen 15,2 der Vor- L woche. Unter den Todesursahen kamen infolge der anhaltend wärmeren Temperatur der Luft, die in der Woche vorherrschte, akute Darm- Trankheiten in bedeutend gesteigerter Zahl zum Vorschein und führten“ au<h in erhebli< vermehrter Zahl zum Tode (in

üllen gegen 28 der Vorwoche). Die Gestorbenen standen überwiegend im jugendlihen Alter von noch - nit 2 Jahren. Die Betheiligung des Säuglingsalters an der Sterblichkeit war etwas größer als in der Vorwoche; von je 10 000 Einwohnern starben in Berlin, aufs Jahr berechnet, 51 Säuglinge. Dagegen wurden akute Entzündungen der Athmungsorgane seltener Todes- veranlafsung; au< Erkrankungen an Influenza wurden wenig Heobachtet, jedo< no< 1 Todesfall infolge von Influenza berichtet. Von den Infektionskrankheiten, die im Allgemeinen einen milden Verlauf nahmen, wurden ein wenig mehr Erkrankungen an Masern, Scharlach und Diphtherie als in der Vorwoche mitgetheilt, während Erkrankungen an Typhus vereinzelt blieben. Erkrankungen an Masern zeigten s< im Stralauer Viertel und in Moabit, an Scharlach in der Rosenthaler Vorstadt am ien, während Erkrankungen an Diphtherie sh in keinem Stadttheil in nennenswerther Zahl zeigten. 4 weitere Erkrankungen an Po>ken sind zur Meldung gekommen ; Ferner wurde 1 Erkrankung an Kind ettfieber bekannt, Nosenartige Entzündungen des Zellcewebes der Haut zeigten sich seltener; au< Erkrankungen an Keuchhusten, die tin 11 Fällen tödtli< endeten, Tamen weniger zum Vorschein. Rheumatische Beschwerden aller Art zeigten in ihrem Vorkommen keine wesentlihe Veränderung.

Im Königlichen Opernhause geht morgen die „Walküre“ (IT. Abend von Richard Wagner’'s Bühnen-Fe tspiel „Der Ning des Nibelungen“) in Scene. Die Beseßung lautet: Siegmund : Herr Sylva; Hunding: Herr Mödlinger; Wotan: u Bachmann ; Sieg- linde: Fräulein Hiedler!; [Brünnhilde: Frau Sucher; Fri>a: Frau Goeße; Walküren: die Damen Herzog, Kopka, Egli, Neinl, Rothauser, Krainz, Pohl und Varena. Kapellmeister Dr. Mu> dirigiert. Anfang der Vorstellung 64 Uhr.

Im Neuen Königlihen Opern-Theater findet morgen das Abschieds - Konzert des s{<wedis<hen Studentenchors der Universität Upsala statt, außerdem wird das Genrebild „Militärfromm“ unter Mitwirkung der Damen von Mayburg, Lindner, Abi, Mallinger und der Herren Molenar, Keßler, R. Arndt, Junker, Stegrist und Krüger gegeben. Preise der Pläße: Parquet und Mittel-Balkon 3 (, Seiten-Parquet 2 4, Seiten-Balkon 1,50 4, Stehplaß 1 (A Aufgeld wird nit erhoben. Nachmittags, von Uhr an, findet im Garten großes Militär-Konzert ftatt.

Im Königlichen Schauspielhause gelangt morgen Shakespeare's Lustspiel „Der erein Zähmung“ zur Auf- führung. Den Petruchio spielt Herr atkowsky, die Katharina Fräulein Poppe, die Bianca Fräulein Sperr.

Im Schiller-Tbeater findet übeczmorgen die leßte Sonntags- Vorstellung vor den Ferien statt; zur Aufführung fommt Hans Olden's Lustspiel „Thielemanns“. Morgen wird Molidre?s Lustspiel „Der Geizige“ zum ersten Mal wiederholt.

Das einaktige Stük „Mein treuer Antoine“ wird im Neven Theater erst in U Tagen in Scene gehen, da eine Aenderung in der Beseßung der Rollen nothwendig geworden ift. Am Sonntag gelangt demgemäß „Der Stellvertreter“ allein zur Aufführung und zwar bei bedeutend ermäßigten Preisen.

Die gestrige „Wiener Abendpost“ meldet: Der General- Intendant des Hoftheaters ertheilte dem artistishen Direktor Swhlenther, nahdem beide Theile ecklärt hatten, von dem bis zum 30. Juni vorbehaltenen Kündigungóreht keinen Gebrauß machen zu wollen, die den Wirkungskreis des artistishen Direktors regelnde Dienstinstruktion.

Deutsches Rei <. Ein- und Ausfuhr von Getreide und Mehl im deutschen Zollgebiet.

n Einfuhr dz

———————————————— E

Davon Ausfuhr dz

Das Kuratorium der Berliner Unfallstationen tbeilt mit, daß bald na< der demnächst bevorstehenden Eröffnung der neuen Unfollstation vor dem Halleshen Thor eine weitere Unfallstation im S Zentrum von Schöneberg in Betrieb geseßt werden soll, in wel<er | insbesondere au<h Räume und Vinribtüngen für Bewußtlose vor- Gefammteinfuhr geschen find. Anläßlich des im Juli in Charkottenburg stattfindenden Feuerwebrtages, zu dem man nahezu 20 000 Theilnehmer erwartet, dz wird auf dem UÜebungs- und Ausstellungsplay eine Unfallstation verkehr errihtet werden, die ni<t nur als Ausftellungsobjekt gelten \oll Juni i |

, ; Juni [Jan. b.| Juni

1 bis Juni bis E D

sondern au< zu praktis<er Dienstleistung bestimmt ift. 1 Meer Hälfte | 15, Juni | 1, Hälfte | 15. Juni | Hälfte | Juni | Hälfte

dz Weizen . . . 1872868 5761496 457962| 2991495 23958 L E

Noggen . . . 1708881] 3442497] 462024 | 302376/155376

E n Q 2322253 | Material für Groß und Klein in großer Menge zum Verkauf gearbeitet 2 N SATEBA | A worden sind. Das Verkaufslokal befindet si< in der Städtischen Gerste. . . . 1479273] 3831759 443473| 3114701| 9223 53687) 26577| 663371 72953} 10767 1160636 7889 {

B L (Alte Jakobstraße 112). Gleichzeitig „fei daran ex, a e | nnert, daß in der Anstalt von blinden Männern, welhe zum theil er... P 8 222280| 1456 | | Familienväter sind und welde um Arbeit bitten, Stühle ge- N 879 E A e 48 {loten werden. Dieselben werden auf Wuns dur< einen be- Weizenmehl. 116746 119250|(* 9427 (* 75244 | 5220 20490 2126

fonderen Boten abgeholt und wieder zugestellt. Roggenmehl | 753 8797| 49\(F | 2021 dz (F 704 âäz.

Il Außerdem zollfrei für Bewohner des Grenzbezirks: Funi, 1. Gie Januar bis 15. Juni: (* 23 213 56291

__ Einfuhrübershuß Juni, 1. Hälfte Januar bis 15. Juni 676 983 dz 3 888 988 dz 675 523 , 2849%4 j, 477186 , 3680698 ,„ 238 959 1584049 ,

Seit dem | Abgang von Niederlagen in L. Januar |

im b, auf | ©. auf Nieder- | Mühlen- a. verzollte | Mühlenlager lagen lager- Mengen |

den freien Verkehr dz

Gesfammtauétfuhr dz

a. unmittelbar in den | freien Verkehr (sofort verzollte Mengen)

Januar

c. zollfrei von in- ländishen Konten abgeschrieben

b. auf Mühlen- lager

Januar bis 15. Funi

e. von Nieder- lagen

a, aus freiem Verkehr

Jahr 1898 b. aus Mühlenlagern

Januar Juni Li Hälfte 170776 17971

1606

Januar bis 15. Juni

Januar bis 15. Juni

Juni

E Hälfte

Januar bis 15. Juni

Januar | Juni bis L

i H 15. Juni | Hälfte

Seit è Hälfte

dem 1. Januar

Juni 1. Hälfte

1872508 (a. 593243 151061 397869 201305/ : 393492/ :

15. Juni

| | 4917 70568

| |

147153

106106

2633586 116890

195885 33358 2087 30710 28171

30695

688194 919078) a

A 24452 87524

| 811 94966) 214818) 1 173371)

1184314 74165 101835

260063 18815

5303

2224697 25109

15387 481

6258

9877| 17483 12245 18449|

Bei der jesigen Reisezeit sei besonders darauf aufmerksam gemadt, 20099

daß auch in diesem Jahre von den armen erwasenen blinden Mädchen

der StädtischenBlinden anstalt Hängematten aus dem besten 241058

97093 6575

55867

485

8533

e

300

E

Verkehrs-Anstalten.

Unter dem Titel „Deutsche Binnenschiffahrt“ erscheint e Mitte Juni ein Fachblatt in Berlin, das s< im Besonderen en Interessen des Handels und Verkehrs auf deutschen R widmet. Das tägli ausgegebene Blatt wird u. a. alle den Waffer- verkehr betreffenden Fragen, die Geschäftslage an den Hafen-, Stapel- und Unischlagspläßen Deutschlands bespre<hen, Verfügungen der Be- Höôrden mittheilen und den Schiffershulen besondere Aufmerksamkeit zuwenden. Ferner bringt das Blatt eine politishe Uebersicht, tele- aphishe Nachrichten und neben einem täglihen Feuilleton am Wonataa eine besondere Unterhaltungs-Beilage.

Bremen, 23. Juni. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Dresden" 22. Juni v. Baltimore n. Bremen abgeg. «Bayern“, v, Bremen kommend, 22. Juni Singapore angek. „Trave“, v. Bremen kommend, 22. Juni Abds. New York an- gekommen.

i. 24. Juni. (W. T. B.) Dampfer „Barbarossa“, 22. Juni Nachts in New York angek. „Lahn“, v. New York kommend, 23. Juni Vm. a d. Weser angek. „Saale“ 22. Juni Nm. in Southampton angek. „Stuttgart“, v. Australien kommend, 22. Juni Nm in Aden angek. „Arensburg“, n. Brasilien best.,

23. Juni in Pernambuco angek, „Kaiser Wilhelm II.“ 23. Juni Vm.n. v. Genua n. New York abgeg. „Preußen“ 23. Juni Mtgs. Reise v. Port Said n. Neapel fortgeseßt.

Hamburg, 23. Juni. (W. T. B.) Hamburg - Amerika- Linie. Dampfer „Auguste Victoria“, von New York kommend, Hat heute Morgen Scilly passiert.

Rotterdam, 23, Juni. (W. T. B.) Holland -Amer i? g- Linte. Dampfer „Spaarndam“, von Rotterdam na< New York, ist heute Vormittag von Rotterdam abgegangen.

Essen, 24. Juni. Amtlich wird gemeldet: Bei der Einfahrt des von Eig Foyigmendes Personenzuges 467 in den Bahnhof Essen H. B. entgleiste gestern Abend 7 Uhr 40 Minuten im Ein- \<hnitt (Abzweigung Rangierbahnhof) ein als Schußwagen hinter der Lokomotive laufender Personenwagen IIL. Klasse, {lug um und riß hierdur< den dahinterlaufenden Palwagen mit aus dem Gleise. Ver- leßungen von Personen kamen nit vor. Die Ein- und Ausfahrt von Rellinghaufen wurde hierdur< bis 11 Uhr 15 Minuten Abends gesperrt und der Verkehr dur<h Umsteigen der Reisenden aufre<t- erhalten. Weitere Betriebs\törungen sind nicht eingetreten. Be- stimmte Anhaltepunkte für die Ursache der Entgleisfung haben ih bisher nit ergeben. Die Untersuchung ist eingeleitet.

__ Ausfuhrübershuß Juni, 1. Hälfte Januar bis 15. Juni 11 425 dz 82055 dz 29 942 ,; 384 695

Berechneter Bestand in Zolllagern am 15. Juni 1898 Weizen... ¿ 130719 dz Noggen 374 564

Weizenmehl Noggen Roggenmehl Gerste

Mannigfaltiges.

Im Königlichen Polizei-Präsidium fand gestern Mittag die feierlihe Uebernahme des anläßli< des 50. Jahres- tages der Gründung der Shußmannschaft (23. Juni) von SeinerMajestät dem For und König dem Polizei-Präfidium verliehenen Bildes statt. Nachdem si< die Beamten der Be- hörde versammelt hatten, nahm der Polizei - Präsident von Wind- heim das Wort, um unter pes auf die Veranlassung des Kaisers lien Geschenks den Versammelten no<mals die Pflichten gegen ibr Amt und gegen den Landesherrn in Erinnerung zu bringen. Die Rede {loß mit einem dreimaligen Hoh auf Seine Majestät den Kaifer und König. Der Ober- und Geheime Regierungs-Rath Fried- heim erwiderte mit Worten des Dankes. Das Bildniß is von L. Noster gemolt und fiellt Seine Majestät den Kaiser in Generals- uniform dar; der {wer vergoldete Rahmen is mit der Königlichen

Krone geziert.

Berlin, den 24. Zuni 1898. Kaiserliches Statistishes Amt.

von Scheel.

Nach S<hluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Kiel, 24. Juni. (W. T. B.) Die „Kieler Woche“ ge r ea Da E E mit der Ba g ata des s taiserlihen Yachtklubs begonnen. Bei frischem Südwest- ; ; 4a e f E: Ae 6 u L L Sh LEE eel er gering | mittel und die Kaiserin und Jhre Königliche Hoheit die Prin- 5 G [t is zessin Heinrich beobahteten mit dem Admiral von Knorr Marktort i ae d E L D ppelleotner und dem Vize-Admiral Karcher von der Yacht „Jduna“ aus, Le s welhe am Start lag, die interessante Wettfahrt der kleineren niedrigster | höchster | Yachten. Später fand auf der „Jduna“ Frühstückstafel zu | 16 Gede>en statt. of

New York, 24. Juni. (W. T. B.) Die „World“ erhielt

Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

“arr anam o

Qualität Außerdem wurden

am Markttage (Spalte 1) nah übershlägliher Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen

Durchschnitts- | Markttage

ut : 008 E preis enge für 1 Dopyek-

zentner

Durch- shnitts- preis

bhödjster Doppelzentner

i

bödster M.

niedrigster M

Das Königliche Polizei-Präsidium macht bekannt, daß niedrigster | die Jerusalemerstraße von der Kronen- bis zur Krausenstraße, jedo | ausf<ließli< der Leipzigerstraße, behufs Umbaues der Geleise, | ferner der Kreuzdamm der Kaiser Wilhelm- und der Heiligengeist-

M M

Weizen. | 20,90

A M

dD Gs

Liegniß 17,70 19,70 20,90

Theater und Musik, Thalia-Theater.

straße und die Altonaerstraße vom Hansa. Play bis zur Stadtbahn behufs Asphaltierung vom 27. d. M. ab bis auf weiteres für Fuhr- werke und Reiter gesperrt werden.

aus Santiago de Cuba über Port Antonio folgendes Telegramm: Das amerikanische Panzerschiff „Dexas“ brachte die Batterie von La Socapa zum Schweigen. Der Angriff der „Texas“ war jedo< nur ein Scheinangriff, der bezwe>te,

Hirschberg Ratibor . Geldern . Aachen . Landshut

15,50

21,70 20,75 19,67

17,70 |

15,60

22,00 20,75 21,00

17,60 22,00 21,33

19,70 | 17,70 |

22,20

|

20,90 19,00 22,20 21,25 23,00

21,00 20,00 22,50 21,25 24,33

17,85 19/23 22,10

22,15

18,00 19/50 22,30

22,13 |

die Landung bei Daiguiri zu erlgihtern. Als das Gefecht sich {hon dem Ende näherte, traf eine Granate aus der spanishen Batterie die „Texas“, tödtete einen Matrosen und verwundete aht Mann. Fast unmittelbar darauf räumten die Spanier die Batterie von La Socapa.

Die Stadtverordneten nahmen in ihrer gestrigen Sitzu ng die Vorlage, betreffend die Bewilligung der Kosten für die im Fahre 1898 in Angriff zu nebmenden Bauausführungen in den städtischen Gatwerken und am Gasrohrneß in der Stadt, ohne Debatte an. Ebenso bes{loß die Versammlung die Verlängerung des Vertrages über Miethung von Bureauräumen im Hause Molkenmarkt 1. Die Vorlage, betreffend die Errichtung eines Bureaus, Lager- und Wiegchauses auf dem Nohrlagerplaß der \tädtishen Wasserwerke an der Stralauer Allee, gelangte ebensalls zur Annahme, desgleichen die Vorlagen, betreffend die Festseßung von Fluchtlinien für die Weiterführung der Bernauer Straße von der Berg- bis zur Garten-

19,80

23,68 | 22/50 18,50 | 2030 ||

Nog j

Döbeln : C L AR E Colmar i. E. . E E Château-Salins .

Breslau . Ï Schweidnitz

20,00

19,00

23,68 21,00 17,10 19,80

Um Fräulein Hansi Niese Gelegenheit zu geben, si< in etner ihrer vorzüglihsten Rollen dem Berliner Publikum zu zeigen, brachte das unter Direktor Peiser's Leitung gastierende Wiener Ensemble pel die vieraktige Wiener Posse „Die Näherin" von Ludwig t

22,67 | | 19,90

| 23,40

25,79

19,30 20,30

gen, 14,10 | 14,00 | 15,30 | | 14/00 | 15,50 | 15,50 15,55 15,80

93,40 23 40 923,10 26,32 |

29,79 24,21 20,40 A h N 4 20,80 ; : L

E A

14,50 19,30

do a

eld zur Aufführung. An das Werk selbs kann man den Maß- ab ecnftec literarisher Würdigung niht legen, weil es nur auf die komishe Wirkung berehnet if, welche dur die veralteten Mittel der Verwehselungs- und Verkennungsscenen her- beigeführt werden foll. Denno unterhielt si{< das Publikum, dur< das vortrefflihe Spiel des Fräulein He Niese gefesselt, auf das Beste. So oft sie auf der Bühne erschien, erwe>te

-

14,50 14,00 15,30 14,00 15,50 16,00 15,55 16,10 18,00 15,25 18,57

15,50 15,60 14,60

14,23

15,00 14,00 14,57 15/55

15,90 18,00

18,14

14,27 |

15,16 | 13,00 |

do e

C Landsberg a. W. , Kottbus . 3 L S M S 3,0 E E 3,5 Es E E O s C E N 15,20 St. Wendel E

Aachen Landshut Döbeln , Breslau . D Schweidnitz Glogau . Rinteln ,

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) —_— 13,80

14,70

15,00 14,50

15,50

13,80 14,70

15,00 15,00

15,80

X

Im Fegefeuer. S<hwank in 3 Akten von Ernst Gettke und Alexander Engel. Anfang 8 Uhr. Sonntag: Die Näherin.

Montag: Jm Fegefeuer.

V R M E F BGZ R ZE R C D AOEPFL A U: E Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Hildegard Foerster mit Hrn. Neg.- Baumeister und Lieut. d. N. Emil Jacob (Brom- berg). Frl. Paula Brune mit Hrn. Prem.- Lieut. Albert Frhrn. von Hügel (Remscheid— Stuttgart), Frl. Gertrud Schmal mit Hin, Gerichts - Assessor Otto Günther (Berlin— Friedrichsfelde). Frl. Marga Kolodziejewski mit Hrn. Hugo Frhrn. von Wangenheim E,

Verehelicht: pr. Hauptmann Maximilian Kremski

Spiy Frl, E e G Sa t

Geboren: n Sohn: Hrn, Frhrn. von Secten-

Lustspiel in 3 Akten von W. Busnach und G. Duval. dorff (Schloß Meuselwißz, Sachsen-Altenburg).

Deutsh von Max Schönau. Hrn. Reg.-Affessor von Sto>khausen (Merfeburg). Montag und folgende Tage: Der Stellvertreter. Gine Tochter: Hrn. Major von Larish

(Berlin). A Clotilde von Humbert (Hohen- (

(Wallner - Theater.)

14,85 | 15,00 15,75 19,50 |

17,60

Maxima liegen über Südwestfrankreih und der Alpengegend. Im Kanal, sowie im südlichen Nord- und Ostseegebiete sind die südwestlihen und west- lihen Winde aufgefrisht, während im Binnenlande die {wache Luftbewegung fortdauert In Deutsch: land, wo allenthalben Regenfälle vorkamen, ift das Wetter kühl und heiter; an der Küste sowie zu Cassel fanden Gewitter statt. Feuchte, windige Witte-

rung wahrscheinlich. Deutsche Seewarte.

e O M S, n) Theater.

Königliche Schauspiele. Sonnabend : Opern- haus. 156. Vorstellung. Der Ring des Nibe- MNgER, Bühnenfestspiel von Rid:ard Wagner. Wi Lr Abend: Die Walküre in 3 Akten. An ang

r.

Schauspielhaus, 168. Vorstellung. Der Wider- spenstigen Zähmung. Lustspiel in 4 Aufzügen von William Shakespeare. Nah der Uebersetzung von Wolf Graf Baudissin (S{legel-Tie>) für die deutshe Bühne bearbeitet von Robert Kohlraus<. Anfang 7> Uhr.

Neues Opern-Theater. Konzert des \<we- dischen Studeutenchors der Universität Upsala. Militärfromm. Genrebild in 1 Aufzug von Gustav von Moser und Thilo von Trotha. Anfang 7{ Uhr.

Sonntag: Neues Opern- Theater. 8. Vorstellung. Die Stumme von Portici. Große Oper in 5 Akten. “Musik von Auber. Text von Scribe. für die deutshe Bühne kearbeitet von Lichtenftein.

allet von Emil Graeb. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 169, Enno, Mutter Thiele. Ein Charaktrerbild in 3 Aufzügen von Adolph L'Arronge. Anfang 74 Uhr.

Schiller - Theater. Sonnabend: Der Geizige. Anfang 8 Uhx. Sonntag: Thielemanns. Anfang 8 Uhr. Montag: Der Geizige. Anfang 8 Uhr.

Lessing-Theater.

Rößl. Anfang 7F Uhr. Sonntag: Juin weißen Nößl. Montag: Im weißen Rößl. Dienstag: Jm weißen Rößl.

Neues Theater. Siffbauerdamm 4a. /5. Direktion: Sigmund Lautenburg. Sonnabend: Zum leßten Male: Villa Gabrièle. Lustspiel in 3 Akten von Léon Gandillot. Deuts< von Benno Jacobson. Anfang 7F Ubr.

Sonntag: Zum 251. Male: Der Stellvertreter.

Wetterbericht vom 24. Juni,

8 Uhr Morgens. 18,00

15,25 18,57

15,10 15,20 14/60

14,75 17,50

12,60

14,40 14,20

17,86 12,50 13,80 15,00 14,80 14,40 15,00

13,00 14/30 15,20 | 15,20 | 14,40 | 15,00

Ge 14,00 | 15,00 |

Sa

18,21 |

Wetter.

Stati ÿ ationen Sonnabend: Ju weißen

| i 14,77

14,00 |

15,07 14,33

Bar. auf 0 Gr u. d. Meeres\p. réd. in Millim in 9 Celsius 59, =49R.

Temperatur

beded>t halb bed. wolkig wog halb bed. beded>t wolkenlos

749 746 752 758 752 749 762

Belmullet . Sbciftin nd nsun Kopenhagen . Stockholm . aranda . c N

Cork, Queens- E e Cherbourg . f S R Péewbura i inemünde Fesarwasser Meuel Dèún ster Wstf nstèr ; Ka

rlôruhe.…

r fi e. 14,60 16,00 15,90 12,30 18,00 14,90 15,20

fer.

16,50 | 16,00 18,40 15,80 16,70 16,90

17,00 16,60 16.00 18,82 15,50 18,40

16,30

12,20 14,00 13,00 11,79

11,80 13/60

13,40 15,00 15,00 12,00

14,00 14/40

15,00 16,00 16,30 i j 12,70 12,50 12,70 18,00 Ï a é 16,00 é Ï Ï a 16,00 Í Ï d Z

Wongrowiß . Liegniß ,

Hirschberg

Geldern . . St. Wendel Breslau . Sc<hweidnig ,

13,00 13,20 |

15,40 12,30

14,30 15/20

bi D D I pi 5 i an d bt jet d J O if 3 bi =J 0

wolkig Negen Regen beded>t bede>t halb bed. bede>t halb bed. alb bed. alb bed. eiter alb bed. Tie eiter Den halb bed. halb bed.

wolkig

751 759 T57 757 759 760 759 755

‘63 756 764 763 766 764 763 765 764

764

« ae D... W S5

21, 6.

17. 6, 15, 6,

16 6. 15, 6, 16, 6. 16. 6,

17, 6, 17. 6.

.

165 92 170 79 607 2 792 1372 961 1128 543

16,50

18,40 15,45

16,75 15/96 17,15 16,85 18,10

18,10

16,35

18,50 15,00

16,78 16,00 16/88 16,80 17,78

18,20

16,50 10 16,00 á

18,40 5 16,00 11 16,70 17,00

17,50 17,00 16,00 19,35 16,00 18,60

16,50 16/80 16/00

do B

S Landsberg a. W. . A e Wongrowiß . Liegnitz . Hirschberg Natibor . Geldern . . St. Wendel Aachen . Landshut Döbeln . Winnenden . . Château-Salins . Spe E i C weidniß . E N

15,50

15,40 15,80 16,80 16,00 17,00 16,40

18,28

18,40 15,00 16,10 16,40 16,40 15,80 16,00

Bemerkungen.

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus de bgerundet l Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift; ein Putt C) in den leßten ses Spalten, Ut atsercheatae Dec il fehlt,

15,50

14,90 15,80 16,70 15,90 16,50 16,40

17,20

18,30 14,00 15,90 16,00 15,80

p q°' *

Gestorben: e S, Fr. Geh. Hofrath Klara Mudlad>, eb. Vtto erlin). He. Dr. phil. Marx oelÿkow (Berlin). Hrn. Franz Lengeréberg- Storp Tochter Anitáà Dal bei Jnowrazlaw). Fr. Baurath Angelica Lange, geb. Orthmann (Breslau).

Belle-Alliance-Theater. Belle-Alianceftr.7/8. Sonnabend und folgende Tage: Eiu toller Eiu- fall. Jm pra<tvollen Sommergarten: Großes

onzert und Spezialitäten. Näheres die An- <lagfäulen.

Residenz-Theater. Sonnabend: Gastspiel von Paula Wirth und Leop. Deuts<. WMoment- aufuahmen. Satirisher Shwank in 3 Akten von Josef. Jarno. Anfang $8 Uhr.

Sonntag und folgende Tage: Dieselbe Vorstellung.

p i j pi i jr e ja N G3 1 1b j Co P

14,70 14/80 16.70 16,50 15,50 1667 18,20

15,70 16/00 15/60

14,40 14/80 16/60 16,00 15,50 1613 18,00

15,30 15/60 15/60

W.

175 80 46 62 99

pi en

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Gxpedition (J. V.: Heidrich) inBerlin,

Dru>k der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags- Anslalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32,

Sieben Beilagen (einschließli Börsen-Beilage).

SSW 761 |SW wolki 762 |NO halb Led.

Uebersi<ht der Witterung.

Ein tiefes Minimum ift nordwestli<ß von Schott- land erschienen und scheint oflwärts fortzuschreiten,

v æ æ »e»]rxr X «L D

do

o i DO I H D E C3 fi hi C5 DO DOI > T A A A C T

10 158 15,80 1665 | 2L.6.

æ V

Sonnabend: Gastspiel des des Direktors . J. Grafelli.

Thalia-Theater. Wiener Ensembles unter Leitun A. Peiser. Artistisher Leiter :