1898 / 149 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qualität ;

gering

: t E E Verkaufte

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

Menge

lj

M.

niedrigster | höchster

böjster höchster Mh. M M. M. M

niedrigster niedrigster Doppelzentner

——— Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) nah übers<lägliher Schäßung verkauft Dop pelzentne r (Preis unbekannt)

Dur(hschnitts- preis

für Durch- 1 Doppel- \hnitts- zentner preis

M

Am vorigen

Verkaufs- Markttage

werth

S e A 13.50 E S 13,60 ea 17,20 Altenburg . j; / 5 14,00 Diedenhofen U Breslau . 11,30

Zit. s E ie 12,50 A e E ea 14,00 Elbing . E a

s 17,50 Brandenburg a. H. . Aa

Fürstenwalde, Spree 16,60 Frankfurt a. O. E 14,60 E e s 15,50 Stargard i. P.

Schivelbein . 16,00 Kolberg . 15,50 Köslin 16,80 Ia 16,40 Lauenburg i. P. . _—

Trebniy . ; 12,00 Ohlau |. 16,40 Briea. i - 15,80 Habelschwerd 15,70 Neusalz a. O. .

Sagan 17,00 Bunzlau . 14,00 Goldberg 14,00 Jauer . 15,00 15,00

L E C 16,00 Ee e e 16,50 Erfurt C 16,75 Kiel Goslar. . 16,00 Duderstadt . 15,67 Lüneburg 15,25 Fulda . 16,00 Kleve . Wesel. . 17,00 München 18,00 Straubing 15,91

16,13

14,50

Regensburg . Meißen . 012 R R a N, e ee N Heidenheim . E H Ravenéburg . C 16,00 | e a C 17,20 | Altenburg 16,00 | | |

| | | |

Diedenhofen Pr e e E 15,30 L

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. d (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis

Ein liegender Stri

Handel und Gewerbe.

Jn der heutigen Sißung des Zentral-Ausshusses der Reichsbank wurde die neue Wochenübersicht vorgetragen. Nach den von dem Vorsißgenden, Präsidenten des Reichsbank- Direktoriums, Wirklichen Geheimen Nath Dr. Koch hinzugefügten Erläuterungen ist die Lage der Reichsbank den ungewöhnlich hohen Anforderungen des Verkehrs gegenüber schwächer als in den Vorjahren. Die Anlage ist 52 Mill. Mark ber als 1897, 29 Mill. höher als 1896, 156 Mill. öher als 1895, die Noten-Reserve erheblih niedriger. Zum Quartalsshlusse werde vermuthlih eine wesentli<h stärkere Ueberschreitung der steuerfreien Notengrenze stattfinden als in den beiden Vorjahren (1895 blieben no< 112 Mill. Reserve). Zu einer Diskontänderung liege indessen umsoweniger Veranlassung vor, als die Wechselkurse auf England und Amerika si günstiger gestaltet hätten. Die Versammlung pflihtete dem ohne Widerspruch bei.

Die Wochenübersicht der Neihsbank vom 23. Juni 1898 weist bei einem gesammten Kassenbestand von 931 394 000 (1897 976682 000, 1896 977 458 000) ‘A der Vorwoche gegenüber eine Abnahme bon 1 639 000 (1897 Zunahme 2821 000, 1896 Zunehme 5459000) M; der Metallbestand von 895 488 000 (1897 940 769 000, 1896 940 390 000) Æ allein hat fi um 4 925-000 (1897 um 5 354 000, 1896 um 5924000) Æ vermehrt. Der Bestand an Wechseln von 690 162 000 (1897 619 670 000, 1896 652 566 000) Æ erscheint um 38 857 000 (1897 um 21 864 000, 1896 um 28751 000) M höher als in der Vorwoche, und der Bestand an Lombardforderungen von 87 233 000 (1897 108 254 000, 1896 95 145 0C0) um 1 343 000 1897 um 2880 000, 1896 um 319 000) (G. niedriger; auf diesen Leiden Anlagekonten! zusammen is also ein Zugang von 37 514 000 (1897 von 18 984 000, 1896 von 28 432 000) G eingetreten. Auf passiver Seite if der Betrag der umlaufenden Noten mit 1069-964 000 (1897 1 047 991 000, 1896 1 053 370 000) A der Vorwoche geçen- über um 29 915 000 (1897 um 41 916 000, 1896 um 35 669 000) M gestiegen, “und die sonstigen tägli<h fälligen Verbindlichkeiten (Giro- guthaben) von 536 491 000 (1897 556 247 000, 1896 589 787 000) M weisen eine Zunahme um 15928000 e auf (1897 Abnahme 17 420 000, 1896 Zunahme 24 398 000 4).

Täglihe Wagengestellung für Kohlen uud Koks

an der Nuhr und in Obérichlestien.

An der Ruhr find am 29, d. M. gestellt 14 755,

zeitig gestellt 57 Wagen. B

In Rel <lesien sind am 2. d. M. geftellt 4327, nit re<i- zeitig gestellt leine Wagen.

nit ret-

Zwangsversteigerungen. :

Beim Königlichen Amtsgeriht T Berlin slanden die nahbezei<neten Grundstücke zur Versteigerung: Muskau erstraße 42, dem Klempnermeister Otto Gremberg gehörig; Fläh? 10,54 a; Nugungswerth 14580 #4; mit dem Gebot von 252 400 4 blieb Frau Märie Teichelmann, Breslauerstraße 29, Meistbietende. —-

Noch: Gerste. 13875 | 1400| 17,00 17,00

| 14,00 | 18,00 16,00 | |

18,00 18,00

17,80 15.50

13,50 14,25 17,20 14,(0

12,00

13,75 16,00

16,00 17.40 1350

17/60 17,60

13,80 14,40

afer. 16,00 15,25 19,00 18,00 17,00 16,50 15,20 16,80

17,50 17,60

17,00 16.00 17:20

16,00 15,25

19,00

18,00 17,00 16,50 15,50 16,30 18,00 17,60

17,00 16.50 17,20 17,C0 16,20

17,60 17,00 15,80 17,00 16,00 15,40 17,50 17,50 19,00 16,50 19,00 16,67 16,50 17,00 17,50 18,09 20,00 21,12 20,43 16,60 16,50 17,00 19,00 19,20 18,00 19,00 18,00 17,20 16,50

14,00 14,75 - 16,00 18,00 16,60 17,50 16,40 16,00 14 80

12,50 14,00 17,50

17,00 14/60 15,50

14,00 14,75 16,00 18,00 16,00 17,20 16,40 16,00 fas 14,80 16,00 16,40 16,40 16,00 16,50 17,00 16,80 S 16,40 d

13,00 16,40 16,00 15,80

17,00 14,00 14,00 15,00

15,20

16,50 16,50 17,00

17,00 16,00 15,90 16,00

17,00 18,60 17,05 17,20

15,00 16,80 16,50 16,80 16,00 16,10 16,60 a. 17,60

U 17,00 15,00 15,80 16,00 17,00 19,00 15,60 15,80

15,40 17,00

17,00 17,00 17,50 18,00

18,50

16,00 18,00 16,33

18,10 16,33 16,00 16,50

16,00

17,00 17,00 17,50 17,50 18.00 19,30 19,40 19,20 20,22 | 19,03 19,89 | 16,20 16,00

16,30 16,00

14,00 16,80 16,20 15,90 16,60

15,00 16,00 19,00 15,40

16,50 17,00 17,75 17,10 16,00 15,50 16,50 17,00 17,50 18,80 18,18 18,28 | 15,60 1560| 15160 2 416100

16,00 17,00 17,80 19,20 17,80

17,50 18,20 17,00 16,80

16,80 | 17/20 18,20 | 16/00 17:00 |

16/60 |

16,50

18,00 16,80

| [ | | 18,40 | |

16,10

zar ü 15,70 15,90 | 16,30

14,00 Bemerkungen.

15,00

Gneisfenaustraße 61, der Commandit - Gesellschaft Soenderop u. Co. gehörig; Fläde 10,56 a; Nußzungswerth 16 470 M; Ersteherin wurde für das Meistgebot von 270 000 46 die Neue Berliner Bau- u. Terraingesells<aft, Kanonier- strafe 17/20. Roftot>erstraße 9/10, dem Maurermeister Grn st Seydliß gebörig; Fläche 9,12 a; Ersteher wurden für das Meist- gebot von 71 500 4. die Wolf Wolfenberg?s<hen Erben zu Berlin.

Berlin, 25. Iuni. Marktpreise na< Ermittelungen des Könfglichen Polizei-Präsidtums. (Höchste und niedrigste Preise.) Per Doppel-Ztr. für : * Weizen 20,50 4; 18,20 4A * Roggen 14,50 4; 13,20 Æ “Futtergerste 14,80 4; 12,15 M ** Hafer, gute Sorte 18,00 (; 17,10 A Mittel-Sorte 17,00 A; 16,10 M geringe Sorte 16,00 (; 15,00 A Richtstroh 4,50 46; 4,00 & Heu 6,60 4; 4,00 A **Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 A; 25,00 6 **Speijebohnen, weiße 50,00 6; 25,00 A *** Linfen 80,00 6; 25,00 6. Kartoffeln 8,00 4A; 6.00 M. Nindfleis< von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 A dito Bauchfleisch 1 kg 1,30 A; 0,90 . Sqweinefleish 1 kg 1,60 6; 1,20 A RKalbfleis< 1 kg 1,60 4; 1,10 A Hammelfleish 1 kg 1,50 46; 1,10 Æ. Butter 1 kg 2,40 4; 1,80 K. Eier 60 Stü> 3,60 J; 2,20 M. Karpfen 1 kg —,— 4; A Aale 1 kg 2,60 6; 1,20 4. Zander 1 kg 2,50 M; 1,00 A. Hechte 1 kg 2,00 6; 1,00 6. Barsche 1 kg 1,60 4; 0,80 A. Sgleie 1 kg 2,40 Æ 1,20 A Bleie 1 kg 1,40 A; 0,80 6. Krebse 60 Stü>k 14,00 M4; 2,50 M

* Ermittelt von der Zentralstelle der preußischen Landwirthschafts- kammer Notierungsf\telle.

®* Preise im freien Berliner Verkehr.

*** Fleinhandelspreise.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Sc<lahtviehmorkt vom 2%. Juni. Zum Verkauf standen: 3749 Kinder, 1555 Kälber, 17 035 Schafe, 6964 Schweine. Mark t- vreise na) den Ermittelungen der Preisfestsegungs-Kommission : Bezahlt wurten för 100 Pfund oder 50 kg Schlßtgewicht in Mark (bezw. für 1 Pfund in Pfa.): Für Rinder: Ochsen: 1) vollfleischig, ausg:mästet, Lösten Schlahtwerths, höchstens 7 Jahre alt, 59 bis 63 ; 2) junge fleischige, ni<t ausgemästete und ältere ausgemästete 55 bis 98; 3) wäßia genährte junge und gut genährte ältere &1 bis 53; 4) gering genährie jedes Älters 48 bis 50. Bullen: 1) vol- fleiswige, bôsten Schlaßtwoerihs 55 bis 59; 92) mäßig genährte jüngece und gut genährte ältere $51 bis 53; 3) gering genährte 46 bis 50. Färsen und Kühe: 1) a. vollfleishige, ausgemästete #Fársen héchsten Schlachtwerths -— bis —; b, vollfleischige, aus- gemästete Kühe höchsten Schlachtwerths, höchstens 7 abre alt, 94 bis 56; 2) here ausgemästete Kübe und weniger gut ent- wictelte {üngere 52 bis 54; 3) wüßig genährte Färsen und Kühe 47 1s 50; 4) gering genährte Färsen und Kübe 43 bis 45, Kälber: 1) feinste Mafälber (Bolmil@mast) und beste Saugkälter 61 bis 65; 2) mittleze Mastkälber und gute Saugkälber 56 bis 60; 3) geringe Saugkälber 43 bis 54; 4) ältere gering genährte Kälber (Frefser) 42 bis 48, Schafe: 1) Masilämwer und jüngere Mosthammel 98 bis 60; 2) ältere Masthammel 53 bis 56; 3) mäßig genährte Hammel und Schafe (Merzschafe) 50 bis 52; 4) Holsteiner Niederungs- [<hafe bis —, ou< pro 100 Pfund Lebendgewiht bis M

Schweine: Man zahlte für 100 Pfund Lebend (over 50 kg) mit

niht vorgekommen ist; ein Punkt (.

17,90

1419

18,34 17,43

15,20 16 49

17,20 16:40

14,40 16,89

16,00 16/60 17,30 15,20 19,00 15,40

16,07 16,00

17,33

19,38 19,22 17,90

18,42 19,20 17,16 18,16

Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet.

) in den leßten se<s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

20 9/0 Tara-Abzug: 1) vollfleishige, kernige Schweine feinerer Rassen und deren Kreuzungen, höchstens 1} Jahr alt: bis 55; Käser bis —; 2) fleishige Schweine bis 54; gering entwi>elte 52 bis 53; Sauen 47 bis 50 M

Berlin, 25. Juni. (Wochenbericht für Stärkefabrikate und Hülsenfrüchte von Max Sabersky, Berlin W.) Ia. Kartoffel- stärke 254—26 M, Ia. Kartoffelmehl 257—26 A, IIa. Kartoffel- mehl 225—237 M, gelber Syrup 28—28} 4, Kap.-Syrup 29—294 M, Export 30— 307 M, Kartoffelzu>er gelb 288—29 4, Kartoffelzu>er lap. 2953—30 4, Rum-Kuleur 403—41 #Æ, Bier-Kuleur 40—40L 4, Dextrin gelb und weiß Ia. 31—315 4, do. sckunda 281 —29L 4, Weizenstärke (kTleinst.) 41—42 M, do. (großst.) 47—48 4, Hallesche und Schlesische 483—49 #, Reisstärke (Strahlen) 49—50 A, do. (Stücken) 48—49 #, Maisstärke 30—31 (A, Schabestärke 43—44 M, Viktoria-Erbsen 19—22 4, Kocherbsen 18—21 4, grüne Erbsen 18—20 Æ, Futtererbsen 14—145 4, inl. weiße Bohnen 19—21 M, Flahbohnen 21—23 , Ungar. Bohnen 17—18 M, Galiz.-rufs. Bohnen 16—17 #, große Linsen 40—54 4, mittel do. 34—38 M, leine do. 26—34 #4, weiße Hirse 16—18 M, gelber Senf 20—28 M4, Hanfkörner 175—18 4, Winterrübsen nom. 20 bis 205 4, Winterraps nom. 208—21 4, blauer Viohn 46—54 M, weißer do. 90—56 M, Buchweizen 15—18 4, Witten 14—15} #4, Pferde- bohnen 147—15 M, Leinsaat 22—23 4, Mais loko 9F—10 M, Kümmel 36—46 A, Ta. inl. Leinkuhen 16—18 A, do. ruff. do. 143—16 4, Rapskuhen 125—13} A6, Ia. Marjeill. Erdnußkuchen 16—165 M, Ia. doppelt gejicbhtes Baumwoll - Saatmehl 58—62 0/9 133—14 M, helle getr. Biertreber 28—34 9/9 10—101' M, getr. Getreides<lempe 32—36 9% 13—134 4, Mois -Weizenschlempe 39—39 9% 14—14} MÆ, Maitsslempe 12—147 4, Maklkeime I—IL M, Roggenkleie 10—10} Æ, Weizenkleie 10—10L M (Alles per 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.)

Bei der Dresdner Bank fand am Sonnabend Vorwittag die Konstituierung der Gesells<haft „Westliche Berliner Vorort- bahn“ mit einem Aktienkapital von 6 600000 A statt. Gründer der Gesellschaft sind die Dresdner Bank, die Direction der Disconto- Gesellschaft, die Bankhäuser S. Bleichröder und Born und Busse, fowie Justiz-Rath Braun, Direktor der Gesell- {aft für elektrishe Unternehmungen. Der Aufsichtsrath besteht aus: - Kommerzien-Rath Arnhold, Konsul Eugen Gutmann und General-Konsul Kreißmann. Den Vorstand bilten: Regierungs-Rath a. D. von Kühlewein und. Negierung6-Rath a. D, Köhler. Die Gesellsdaft beabsichtigt, die bizlang von dem Berliner Dampfstraßen- bahn-Konsortium (Darmstädter Bank, Herrmann Bachstein) betriebenen Borortbahnen zu erwerben.

In der Aufsichtsrathésizung der Vereinigten Breslauer ODelfabriken A.-G. vom 25. d. M. wurde beschlossen, der. am 18, n. M. \tattfiudendes Generalversammlung eine Dividende von 34 9/0 für 1897/98 vorzuschlagen.

Stettin, 25. Juni. (W. T. B.) Spiritus loko 52,60 bez.

Breslau, 25. Juni. (W. T. B.) . Schluß - Kurse. Schlef. 34 9/9 L.-Pfdbr. Litt. A. 100,00, Breslauer Diskontobank 121,00, Breslauer Wechslerbank 110,60, Schlesischer Bankverein 147,00, Breslauer Spritfabrik 164,60, Donnersmar> 168,50, Kattowißer 178,50, Oberschles. Eif. 108,50, Caro Hegenscheidt Akt. 134,75,

Obershlef. Koks 170,00, Oberschles. P.:Z. 158.00, Opp. Zement

162,50, Giefel Zem. 150,75, L,-Ind. Kramsta 153,00, Schles. Zement 316,00, Sthles. Zinkh.-A. 255,00, Laurahütte 207,50, Bresl. Selfabr. 99,2%, Koks-Obligat. 102.10, Niederscle\. elektr. und Kleinbahn- gesellsaft 131,75, Cellulofe Feldmühle Cosel 163,50.

rodukten marft. Spiritus pr. 100 1 100% exkl. 50 4A Verhrauhsabgaben pr. Juni 72,50 Br., do. 70 4 Verbrauchs- abgaben pr. Juni 52,59 Br.

Magdeburg, 25. Juni. (W. T. B,) Zug>terberi<t. Korn- zu>er exil. 889% Renbement ,¡— Nachprodukte cxkl. 7 Rendement —,—. Geschäftslos. Brotraffinade 1 —,—. Brot- raffinade 11 —,—, Gem. Raffinade mit Faß 23,871—24,25. Gem. Melis L mit Faß —,—. Still. Rohzucker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Juni 9,45 Gd., 9,50 Br., pr. Juli 9,45 Gd., 9,90 Br., pr. August 9,574 Gd., 9,60 Br.. yr. Sept. 9,675 Gd. 9,625 Br., pr. Okt.-Dez. 9,527 Gd., 9,55 Br. Rubig.

Frankfur1 a. M., 25. Juni. (W. T. B.) Schluß - Kurse. Lond. Wechfel 20,373, Pariser do. 80,75, Wiener do. 169,72, 3 0/9 Meichs-A. 95,70, 3 9/0 Hessen v. 96 93,40, Ftaliener 92,10, 3 9% port. Anleihe 19,10, 5 %9 amort. Rum. 100,30, 49%/ russische Kons. 103,70, 49% Ruff. 1894 68,20, 409/96 Spantex 24,30, Keny. Türk. 22,30, Unif. Egypter —,—, Reichsbank 160,00, Darmstädter 156,10, Disfonto-Komm. 199,50, Dresdner Bank 161,90, Mitteld. Kredit 118,20, Dest.-Ung. Bank 773,00, Oesterr. Kreditakt. 30623, Adler ahrcrad 266,50, Schuckert 259,40, Höchster Farbwerke 418,00, Bochum. Gußst. 229,50, We steregeln 203,00, Laurahütte 208,10, Gotthardbahn 139,70, Mittel meerbabn 95,80, Privatdiskont 3F,

Effekten-Sozietät. (Scthluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 3062, Franz. 3114, Lomb. 69, Gotthardb. 140,507 Deutsche Bank —,—, Disk. -Komu. 199,30, Dresdner Bank —,—, Bel. Handelsges. —,—, Bochumer Gußst. 228,60, Dortmunder Union —,—, Gelsen- tirhen —,—, Harpener 185,50, Hibernia —,—, Laurahütte 206,40, Portugiesen —,—, S>weizer Zentralbabn 143,70, do. Nordostbabn 100,30, do. Union 73,80, do. Simplonb. 88,70, Ftaliener 92,10, Nationalbank 147,00, Storthern Pacific 66,00, Helios —,—, Türken —,—, Allgemeine Clekteizitätöge]. —,—, Edison —,—.

Köln, 25. Junt. (W. T. B) Rüböl loko 56,50, pr. Ok- tober 523,30.

Essen a. d. Ruhr, 2. Juni. (W. T. B.) Heute früh ist das Müälzereigebäude der hiesigen Alktien-Bierbrauerei mit sämmtlihen Mälz- und Hopfenvorrä1hen niedergebrannt. Der Schaden beträgt mehrere hunderttausend Mark. Ein Verlust an Menschenleben is nicht zu beklagen. Die übrigen Gekäude der Braueret sind nit bes<hädigt.

Dresden, 25. Juni. (W. T. B.) 3% Sähs. Rente 93,70, 34 %/o do. Staat3anl. 100,80, Dresd. Stadtanl. v. 93 100,75, Allg, deutsche Kreditb. 206,00, Dresd. Kreditanstalt 135,50, Dresdner Bank 161,25, do. Bankverein 122,50, Leipziger do. —,—, Sächsische do. 133,00, Deuts<Ge Siraßenb, 162,00, Dresd. Straßenbahn 226,25, Säth!.-Böhm. Dampfschiffahrts-Gef. 291,00, Dresd. Bauges. 245,50.

Letpzig, 25. Juni. (W. T. B.) Sgluß - Kurse. 309%, Sächsische Rente 93,70, 3X % do. Anl eihe 101,00, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 116,00, Mansfelder Kuxe 875,00, Leipziger Kredit- anstalt-Aktien 206,40, Kredit- und Sparbank zu Leipzi 120,40, Leipziger Bank-Aktien 186,50, Leipziger Hypothekenbank 149,30, Sächsische Bank-Aktien 133,75, Sätsis@e Boden-Kredit-Anstalt 137,50, Leipziger Baumwollspinnerei- Aktien 170,50, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien —,—, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 184,00, Altenburger Aktien-Brauerei 239,00, Zud>erraffinerie Halle-Aktien 125,00, Große Leivziger Straßenbahn 226,00, Leipziger Elektrische Siraßenbahn 150,00, Thüringishe Gas3-Gesellshaftë-Aktien 225,25, Deutsche Svitzen-Fabrik 243,00, Leipz iger Elektrizitätêwerke 124,25, Sächsische Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 135,56.

Kammzug-Terminhandel. La Plata. Grundmuster P. pr. Juni —,— #, pr. Juli 3,60 4, pr. August DOCE 6, PL September 3,575 #4, pr. Oktober 3,95 4, pr. November 3,55 M, pr. Dezember 3,95 H, pr. Januar 3,525 #4, pr. Februar 3,50 M, pr. März 3,590 #4, vr. April 3,50 4, pr. Mai 350 Umsatz: 50 030. Tendenz: Nuhig.

Bremen, 25. Juni. (W. T. B.) Börsen-S{hlufß bericht. Nasffintertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 6,05 Br. Sc{malz. Rubig. Wilcox 304 „Z, Armour f\hield 30} H, Cudaby 314 4, Choice Grocery 317 4, White label 315 &Z. Spe>. Ruhig. Short clear middl. loko 302 5. Neis fest. Kaffee still. Baumwolle. Rubig. Upland midal. loko 33} S.

Kurfe des Effekren-Makler-VBereins. 50% Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Ufkticn 159 Br., 5 9/9 Nordd. Llovd-Aktien 1107 bez, Bremer Wollkämmerei 2934 Gd.

Hamburg, 25. Juni. (W. C. B.) Schluß - Kurse. Hamb. Kommerzb. 137,90, Bras. Bk. f. D. —,—, Lübe>-Büchen 169,00, A.-C. Guans-- 76,75, Privatdiskont 34, Hamb. Padletf. 123,060, Nordd. Lloyd 111 00, Trust Dynam. 165,50, 3% Hamb. Staatsank. 94,10, 34 9/9 do. Staatór. 105,90, Vereinsb. 164,50, Hamb. Wedsler- bank 129,00. Gold in Barren pr. Kgr. 2790 Br., 2786 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 80,25 Br., 79,75 Gd. Wechselnotierungen : London lang 3 Monat 20,382 Br., 20,29 Gd., 20,305 bez, London kurz 20,40 Br.,, 20,36 Gd.,, 20,387 bez, London Sicht 20,415 Br., 20,377 Gd., 20,40 bez., Amsterdam 3 Monat 167,95 Br., 167,60 Gd., 167,90 bez., Dest. u. Urg. Bkpl. 3 Monat 168,00 Br., 167,60 Gd., 167,90 bez, Paris Sicht 80,90 Br., 80,60 Gd., 80,75 bez., St. Petersburg 3 Monat 214,00 Br., 213,40 Gd., 213,80 bez, New York Sicht 4,204 Bc., 4,187 Gd., 4,20 bez, New Vork 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,15 Gd., 4,16 bez.

Getreidemarkt, Weizen koko fetig, holfteinisher loko 190—205. Roggen fester, me>lenburger loko 145—155, russiswer loko rubig, 95. Mais 93. Hafer und Gerste rubig, Rübsl rubig, loko 514. Spiritus fest, r. Funi 222, pr. Junli- Juli 223, pr. Juli-Aug. 223, pr. Aug.-Sept. 234. Kaffee ruhig. Umsaß 1500 Sa>. Petroleum ruhig. Standard white loko 5,90,

Kaffee. (Nahmittagsdbericht.) Good average Santos pr. Juli

294 Gd., pr. Sept. 297 Gd., pr. Dezember 3C1 Gd., pr. März 302 Gd. Zu>kermarkt, (Schlußbericht.) Nüben-Nohzu>er L. Produkt Basis 88 9/9 Mendement neue Usance, frei an Bord Hawburg pvr. Junt 9/46, pr. Juli 9,50, pr. Angust 9,574, pr. Oktober 9/525, pr. Dezember 9,574, pr. März 9,774. Ruhig.

Wien, 25. Iunt, (W. T. B.) S<luß-Kurse. Oefterreichis{he 4/5 9/0 Papierrente 101,60, Oesterr. Silberrente 101,50, Oesterr. Goldrente 121,46, Oesterr. Kronenrente 100,90, Ung. Goldrente 121,25, do. Kron.-A, 98,85, Oefterr. 60 er Loose 141,50, Länderbank 226,79, Oesterr. Kredit 360,75, Unionbank 296,50, Ungar. Kreditb. 398,90, Wiener Bankverein 268,00, Böhmische Nordbahn 262,50, Buschtiehrader 608,50, Elvethalbahn 263,00, Ferd. Nordbahn 3510, Desterr. Staatsbahn 363,10, Lemb.-Czern. 292,90, Lombarden 77,50, Nordwestbahn 247,00, Pardubigzer 208,00, Alp.-Montan 161,50, Amsterdam 99,45, Deutsche Pläße 58,85, Londoner Wechsel 119,95, Em Wechfel 47,50, Napoleons 9,524, Marknoten 58,86, Russische

anknoten 1,27, Brüxer 308,00, Tramway 520,00.

Ausweis der Oesterr.-Ungar. Bank vom 23. Juni. Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 18. Juni. Notenumlauf 614 787 000 Abn. 4 657 000, Silberkurant 126 320 000 Zun. 251 000, Goldbarren 349 488 000 Zun. 797 090, in Gold zahlb. Wechsel 2 872000 Zun. 411 000, Portefeuille 152664000 Abn. 451 000, Lombard 22 344 000 Zun. 28 000, Hypotheken-Darlehne 138 090 000 Abn. 4000, Pfandbriefe im Umlauf 132588 000 Zun. 114 000, steuerfreie Notenreserve 68 955 060 Zun. 8461 000.

Getreidemarkt. Weizen pr, Mati-Funt 11,70 Gd., 11,80 Br. pr. Herbst 8,90 Ed., 8,91 Br. Noggen pr. Herbst 6,93 Gd. 6,94 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,25 Gd., 5,27 Br. Hafer pr. Mai-Juni 7,50 Gd., 7,60 Br.

27. Juni, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Abwarktend. Ungar. Kredit-Aktien 398.00, Oesterreichische Kredit-Aktien 399,90, Franzosen - 362,50, Lomb. 77,75, Elbethalbahn 262,75, Oeft. Papierrente 101,60, 49% ungarishe Goldrente 121,25, Oesterr. Kronen-Anlethe —,—, Ungar. Kronen-Anleibe 98,95, Marknoten 98,89, Bankverein 268,00, Länderbank 226,50, Buschtiehrad. Lätt. B. Aktien 608,50, Türkische Loose 60,30, Brüxer —,—, Wiener Tramway 919,00, Rlpine Montan 161,50.

Budapest, 25. Juni. (W. T. B) Getreidemarkt. Weizen loko behauptet, pr. ‘Juni 10,50 Gd,, 10,60 Br., pr. Herbst 8,99 Gd., 8,97 Br. Roggen pr. Herbst 6,68 Gd., 6,70 Br. Hafer pr. Herbst 5,67 Gd.,, 5,69 Br. Mais pr. Juni 5,04 Gd., 9,05 Br., pr. Juli 5,04 Gd., 5,05 Br. Kohlraps pr. August- September 12,45 Gd., 12,55 Br.

London, 25. Juni. (W. T. B.) (S@luf-Kur)e.) Engl. 23 9% Kons. 1113, 830% Reihs-Anl. 944, Preuß. 3X0/6 Kons. —,—, 9 9% Arg. Gold-Anl. 904, 449% äuß. Arg. —, 69/6 fund. Arg. A. 874, Brasil. 89er Anl. 53}, 59/0 Chinesen 994, 34% Egypt. 103, 4 9/0 unif. do. 1077, 349% Rupees 6214, Stal. 59/4 Rente 922 69/6 konf. Mex. 985, Neue 93er Mex. 954, 4% 89er Ruff. 2. S. 104, 4% Spanier 343, Konvert. CLürk. 224, 44%/ Trib.-Anl. 1098, Ottomanb. 123, Anaconda 42, De Beers neue 262, Incandescent Qu 107, Mio Tinto neue 26, Plaßdiskont 14, Silber 275/18, Neue Chinesen 877.

Aus der Bank flossen 5000 Pfd. Sterl.

96% Javazu>er 127 ruhig. Rüben -Rohzu>er loko 97 Verkäufer, ruhig.

Ltverpool, 25, Juni. (W. T. B.) Baumwolle. 9000 B., davon für Spekulation und Exvort 300 B. Willig. Middl. amerikan. Lieferungen: Ruhig. FJuni-Juli 328/54 Werth, Juli-August 321/64 Käuferpreis, August-September 321/64 Werth, September-Oktober 32/64 do., Oktober-November 322/64 Verkäuferpreis, November-Dezember 321/64 Werth, Dezember-Fanuar 321/e4 do., Januar- Februar 321/64 Käuferpreis, Februar-März 321/64—322/64 do., März- April 322/64—3%8/64 d. Verkäuferpreis.

Paris, 25. Juni. (W. T. B.) Käufen waren an der heutigen Börse Spanier matter. \{<wa< und fill. Ftaliener gefragt; Banken etwas na<gebend; Minenaktien theilweise besser.

(Schluß-Kurse.) 39/6 Französishe Rente 102,55, 59/9 Italienische Rente 93,87, 3 9/0 Portugtesishe Rente 18,60, Portugiesishe Taback, Oblig. —,—, 4/0 Russen 89 —,—, 40/9 Russen 94 —,—, 349/ Russ. A. —,—, 39% Russen 96 96,80, 4% span. äußere Anl. 343, Konv. Türken 22,42, Lürken-Loose 109,50, Meridionalb. —,—, Vesterr. Staatsh. 785, Banque de France —, B. de Paris 954,00, B. Ottomane 559,00, Créd. Lyonn. 847,00, Debeers 679,00, Rio- Tinto-A. 658,00, Suezkanal-A. 3700, Privatdiskont 13, Wf, Amst. k. 207,43, W<hs. a. dtsch. Pl. 1228, Wc<hj. a. Italien 62, Wchj. London k.25,234, Chèg. a. London 25,254, do. Madr. k. 264,00, do. Wien k. 208,25, Huanchaca 57,00, Wechsel auf Amsterdam —.

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen behauptet, pr. Junt 25,35, pr. Juli 25,20, pr. Juli-Auguft 24,55, pr. Sept.-Dez. 21,55, oggen rubig, pr. Juni 17,00, pr. Sept.-Déz. 13,40. Mehl behauptet, pr. Juni 56,10, pr. Juli 55,35, pr. Juli-August 54,10, pr. Sep- tember-Dezember 47,159 Rüböl ruhig, pr. Juni 534, pr. Zuli 998, Pr. Juli- August 537, pr. September-Dezember 54. * Spiritus behauptet, px. Juni 492, pr. Juli 4945, vyr. Juli- August 49x, pr. September-Dezember 44.

Rohzucker. (Schluß.) Nubig. 889/69 loko 294 à 293. Weißer Zu>er behauptet, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Juni 302, pr. Juli 31, pr. JIuli-August 31, pr. Oktober-Januar 314.

St. Petersburg, 25. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf London 93,95, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,85, Che>s auf Berlin 46,273, Wesel auf Paris 37,20, 40%/ Staatsrente v. 1894 1012, 4% Geld-Anl. v. 1894 Ser. 6 —, 3&% Gold-Anl. v. 1894 147, 4 9/0 tons. Eisenb.-Obl. v. 1880 151, 4X 9/6 Bodenkr.-Pfandbr. 1505, St. Petersb. Diskontobank €91, do. intern. Bank 1. Emission 606, Russ. Bauk f. auswärt. Handel 416, Warschauer Kommerz- Bank 495.

Mailand, 25. Juni. (W. T. B.) Jtalien. 59/6 Rente 100,45 Mittelmeerbahn 533,00, Méridionaux 733,00, Wechsel auf Paris 107,15, Wechsel auf Berlin 132,774, Banca d’Italia 843,

Umsay

Nach den gestrigen starken Nente

Madrid, 25, Juni. (W. T. B.) We<hs\el auf Paris 84,50;

26. Juni. (W. T. B.) Die „Gaceta de Madrid“ ver- öffentliht einen neuen Erlaß, dur<h wel{en die Frist zur Ein- rei<hung der Titres der auswärtigen Schuld bis zum 10, August verlängert wird.

Lissabon, 25. Juni. (W. T. B.) Goldagio 79.

Bern, 26. Juni. (W.'T. B.) Die gestrigé Generalversammlung der Aktionäre der Gotthardbahn, welhe in Luzern \tattfand, genelmigte den Jahresbericht unter Entlastung der ge[<äftsführenden Organe und legt die Dividende für 1897 auf 5,8 % glei<h 29 Fres. für die Aktie fest. Die austretenden Mitglieder des Verwaltungs- raths: Abegg-Arber in Zürich, Ingenieur Abt-Luzern, Cohn-Speyer- Wien, Ständerath Isler-Aarau, Alt-Bundesrath Hammer-Solothurn, Ingenieur Marainti - Nom, Alt - Regierungs - Rath Mofer - Ott- Schaffhausen, Rechtsanwalt Salomonfohn- Berlin, Rudolf Sarafin (Vater)-Basel und Dr. R. Temme-Basel wurden für eine neue Amtsdauer bis 1904 wiedergewählt. Schuster-Bur>hardt-Basek wurde als Präsident des Verwaltungsraths bestätigt. Als Kontrol- stelle für 1898 wurden Banquier Sidler-Luzern, Negierungs-Nath Grob-Züricþ und Regierungs-Rath Philippi. Basel, als Stellvertreter Regierungs-Rath Schmid-Luzern, Oberst Cramer von Wyßz- Zürich und Zahn-Geigy-Basel ernannt.

Lausanne, 25. Juni. (W. T. B.) Heute fand die ordentliche Aktionärversammlung der Jura-Simplon-Bahn statt. 128793 Aktien waren vertreten. Die Rechnungen und Berichte wurden ge- nehmigt. Die Dividende wurde festgeseßt auf 41 9% für die Priori- täts-Aftien und 4 0/6 für die ordentlichen Aktien. Der Protestantrag eines Aktionärs gegen das Vorgehen der Eidgenossenschaft in Eisenbahn>- sachen wurde abgelehnt.

Amsterdam, 25. Juni, (W. T. B.) Schluß - Kurse. 4%%/ Ru en v. 1894 647, 3 9% holl. Anl. 974, 5 9% garant. Mex. EGisenb.- Anl. 334, 9 9/0 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. 1003, 6 9% Transvaal 213. Marknoten 59,12, Russ. Zollkupons 1902.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine fest, do. pr. November 175,00. Roggen loko —, do. auf Termine fest, pr. Oktober 115. Rüböl loko —, do. per Herbst —.

Java-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 413.

Antwerpen, 25. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen weichend. Roggen weichend. Hafer behauptet. Gerste ruhig.

Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 174 bez. u. Br., pr. Juni 174 Br., pr. Juli 1714 Br., pr. Septbr. 175 Br. Ruhig. S{<{malz pr. Juni 76.

__ New York, 25. Juni. (W. T. B.) Die Börse eröffnete in träger Haltung und die Kurse gaben dann nah. Im weiteren Ver- lauf des Verkehrs trat theilweise eine Erholung ein und der Schluß war fest. Der Umsaß in Aktien betrug 131 000 Stü.

Weizen eröffnete fest und mit höheren Preisen infolge von An- gaben über minder günstigen Stand der Ernte und besseren Kabel- meldungen. Auch im weiteren Verlauf des Geschäfts konnten si die Preise auf De>kungen und Käufe für ausländishe Rechnung gut behaupten. Gegen S{luß trat auf s{wächere Kabelberichte eine Reaktion ein. Mais war anfangs fest entsprechend der Festigkeit des Weizens, {ließli< auf Realisierungen abges<wächt.

Ei Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 1, do. für andere Sicherheiten 14, Wechsel auf London (60 Tage) 4,84, Cable Transfers 4,852, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,217, do. auf Berlin (60 Tage) 9411/16, Atchison Topeka u. Santa Aktien 134, Canadian Pacific Aktien 843, Zentral Pacific Aktien 131, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 991, Denver u. Nio Grande Preferred 504, Illinois Zentral Aktien 1043, Lake Shore Shares 191 Br., Louis- ville u. Nashville Aktien 523, New York Lake Erie Shares 137, New York Zentralbahn 1164, Northern Pacific Preferred (neue Emiff.) 704, Norfolk and Western Preferred (Interims-A leibesheine) 515, Philadelphia and Reading First Preferred 46, Unfon Pacific Aktien (neue Emission) 237, 49/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 124E, Silber Commercial Bars 597. Tendenz für Geld: Leicht.

Waaren beri<ht. Baumwolle - Preis in New York s6è, do. für Lieferung pr. Juli 6,19, do. do. pr. Septbr. 6,07, do. in New Orleans 51/16, Petroleum Stand. white in New York 6,15, do. do. in Philadelphia 6,10, do. Refined (in Cases) 6,80, do. Credit Balances at Oil City 89, Schmalz Western steam 5,875, do. Rohe & Brothers 6,15, Mais pr. Juli 363, do. pr. September 373, do. pr. Dezember 373, Rother Winter- weizen loko 88, Kontraktwaare —, Exportwaare —. Weizen pr. Juni —,—, do. pr. Juli 79, do. þr. September 72, do. pr. Dezember 723, Getreidefrohßt na< Liverpool 21, Kaffee fairx Rio Nr. 7 64, do. Rio Nr. 7 pr. Juli 5,55, do. do. pr. Sept. 9,70, Mehl, Spring-Wheat clears 3,75, Zuder 38, Zinn 15,20, Kupfer 11,75. Nachbörse: Weizen per Juli und September è# c., per Dezember F c. niedriger; Mais # c. niedriger.

Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten Waaren betrug 7 268 017 Doll, gegen 7 423 431 Doll. in der Vors- woche, davon für Stoffe 1 137 421 Doll. gegen 1 199 471 Doll. in der Vorwoche.

Chicago, 25. Juni. (W. T. B.) Weizen eröffnete höher auf ungünstigeren Stand der Ernte; im weiteren Verlauf des Geschäfts führten Realisierungen und s{wächere Kabelberichte aus Frankrei einen Rü>- aang herbei. Der Handel in Mais verlief im Einklang mit New York in stetiger Haltung und {loß stetig.

Weizen pr. Juli 713, do. pr. Sept. 664. Mais pr. Juli 318. Schmalz pr. Juli 5,623, do. pr. Sept. 5,727. Spe> short clear 5,874.

Pork pr. Juni 9,55. (W. T. B.) Wechsel auf

Rio de Janeiro, 25. Juni. London 77/16.

Buenos Aires, 25. Juni. (W. T. B.) Goldagio 176,00.

Alexandrien, 25. Juni. Einer Meldung des „R. B.“ zufolge, genehmigte der Ministerrath definitiv die Statuten der egyptischen Nationalbank. Die Bankbillets werden niht zwangsweise gesetz- lies Zahlungsmittel sein. Der Umlauf soll auf Gefahr der Parteien erfolgen und es follen die Billets auf Sicht zahlbar sein.

. Untersu@ungs-Sachen. 2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen x. . Verloosung 2c. von Werthpapieren.

5 1) Untersu<hungs-Sachen.

{22456] Steckbricfs-ESrledigung.

Der gegen den Lichtdru>ker Wilhelm Latternicht von hier wegen Hehlerei unter dem 15. Upril 1898 in den Akten U. R. 11. 129 1898 erlaffene Ste>- brief wird zurü>genommen, weil der Gesuchte ver- haftet ist. Das

Verlin, den 23, Juni 1898, Der Untersuchungsrichter beim Königl. Landgericht I. | unterm

O Nr. 42 875

[21682]

unterm

[22457]

Der nnterm 28. April 1897 gegen den Arbeîter Josef Wröbel aus Szla$Ÿta erlassene Steckbrief wird als erledigt zurü>genommen.

Königslutter, den 21, Funi 1898.

Herzoglihßes Amtsgericht. Brin>meier.

2 vond

[21102] Beschluß.

Der gegen den Bä>ermeister L, Eiding aus Königsberg wegen Beihilfe zum betrügerishen Ban- kerutt dur den Untersuhungörichter des hiesigen

[22458]

Königlichen Landgeri{ts vom 5 Dezember 1888 erlassene Ste>brief i} erlediat. Jusfterburg, den 15. Juni 1898.

Königliches Landgericht. Der Untersuchungsrichter.

Erledigung des Strafvollstre>kungs:Ersuchens. 1. August 1884 in Nr. 208 unter Nr. 39 350 dieses Anzeigers für 1884 erlassene, zuletzt 18, Oktober 1895 in Nr. 254 dieses Anzeigers für 1895 erneuerte Strafvollstre>unos-Ersuchen gegen die Wehrx flchtigen Schröder und Genossen ifi bezüglich der zu Nr. 1, 22 genanuten Wehrpflichtigen : Bernhärd Eduard Schröder, des Tischlergesellen Wilbelm Albert Friedrih Ringer und des Carl Friedrih Wilhelm Lieske erledigt. 4 M!, 13/84 Landsberg a. W., 20. Juni 1898. Der Erfte Staatsanwalt.

In dér Strafsache gegen den Dienstkne<t Wilhelm Niendieker aus Gaste wird, da gegen den An- ges{uldigten, welhér im Sinne

2432, 43, 74 St.-G.:B. erboben

Beschlag belegt.

Goering. (T5 J

(gez) Larenz.

unter Ausgefertigt:

fentlicher Anzeiger.

Strafprozeßordnung als abwesend anzusehen ift, die öffentlihe Klage wegen Verbrechens gegen $8 242, ift, und da die UntersuGung gegen ihn eröffnet ift, in Gemäßheit des $332 der Strafprozeßordnung das im Deutschen MNeich befindlihe Vermögen des Angeschuldigten mit

Osnabrüc>, den 21. Juni 1898. Königliches Landgericht. 11. Strafkammer. Kolligs. ] Zeiske, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

6. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. 7. Erwerbs- und Wirths afts-Genofsenschaften.

8, Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Be wele. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

des Okergrabens hinter der Friesenstraße und Ehren- bre<tstraße dem Hause als Zubehör zugelegten, auf dem Lageplane von 1881 Nr. 834 B. mit a, 1, r, L, w. I, x.1 umschriebenen Fläche des alten Flußbettes zu 60 qm zum Zwe>ke der Zwangsversteigerung dur Beschluß vom 14. Juni 1898 verfügt, auc) die Eintragung dieses Beschlusses im Grundbuche am 15. desselben Monats erfolgt ist, Termin zur Zwangs- versteigerung auf den 14, Oktober 1898, Morgeus 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Braunschweig, Auguststraße 6, Zimmer 40, angeseßt, in welhem die Hypothekgläubiger die Hypotheken-

Hermann

[22466]

L A O R E R E Es 2 M R S I E R T T R N S C 2) Aufgebote, Zustellungen Perzoglkhes Armtägerilt, L, und dergl. R

In Sachen der Firma J. Wertheim hier, Klä- gerin, wider den Schlachter Hermann Busch hier, Beklagten, wegen Zinsen, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des dem Beklagten gehörigen, zu Braunschweig Nr. 2176, an der Friesen- des $ 318 der | straße belegenen Hauses und der nah Kanalisation

briefe zu überreichen haben. Braunschweig, den 18. Juni 1898.

[21907

In Gaben des Kaufmanns Louis Nahmann in Polle und anderer Gläubiger, Kläger, gegen die Ehefrau des Bierhändlers W. Benkenstein, Auguste, geb. Henze, jeßt deren Erben, in Forst, Beklagte, wegen Forderung, wird, nachdem gr Antrag der: Kläger die Beschlagnahme der den Beklagten ge= hörigen Grundstücke, als: