1827 / 76 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

in den für die

Pre

302

Preise dés Getreides und der Kartoffeln

ußishe Monarchie bedeutendsten Markt im Monat Februar 1827

städten

nach einem monatlichen Durchschnitte, sämmtlich in EYUMORs Silbergroschen und nach Preußischem Y : angegeben.

Naniehn

d

Stádte.

Königsberg Memel. ¿ Iilfit ¿5 é i Jnsterbutg-

Rastenb

Neidenburg .

Danzig Elbing . Konibß

Graudenz « ..

Durch1chaitt- Preise der 11 Preuß... Städte

Posen

Dromberg. «

Fraujiad

Rawitsch « Kempen

Durchjcnzte, Preisg der S5P9- senshen Städte

Berlin .

Brandenburg

Koctbus

Frankfurt a, O, Landsberg a. W, Stetcin i

Straljui

Kolberg

Stolpe

Durch) Prei e

Brandenburgi- schen und Poi mersch, Städte

Breslau, Grünberg . Oa aU

Lieniß

R e Hirschberg. «

K

Donnerstag, Erstenmale:

Trauersp

Weizjen| Róôg (gelbèr)] gen Scbfl. 44,

er

Ï 381/2 i 321/2 11/2 39 1/2 50

42 39

urg „,

E #0

| 161/12[382/3

441/3 137

R A 2 4131/4 49 39 1/4 491/3 40 2/3 410 321/2

t 9, 0.0

. t

8 551/12 52 1/2 6,0 197 LE2 54 1/4 49 3/4 50 5/5 485/06 52

4173/1

381/2 3901/4 46 3/4 33 1/6 4123/4 4121/2 48 1/9 1471/12 V A 145/06

O s. 4

. . .

hatt. der 9

521/12 451/2 52 1/3 15 5/6 41 2/3 537/12 53 3/1

451/12 4147/12 40 1/2 4121/6 10 1/12 38 ; La 2 47 1/4

E

oóôniglihe 29, Mätz. ¡Haus Koh eli 5 At theil,

Schfl. 361/2 | 337/12 34 /

f Gérste (große und fleine)

Schfl.

291/2

301/12

261/4

a 25

T ;

33

31

35

35

321/2

32 2/3 331/3 351/4 25

ét Lg 371/29 36 / 373/41 312/3 A R 321/2 32 5/6

361/12

29 5/12 307/12 3 2/3

302/3 36

32 L

301/1212

Gedruckt bei Feister und Eisersdorff.

R

Hafer

Schfl. 24 2/3 251/3 231/2 24 / 20 201/2 24 1/2

121

25 24 231/3

30 |,3 1/4 s 337/12,

251/3 25 3/4 23 1/4 235/6 24

332/3 281/3 295 261/12 24 5/6 29 5/6 302/3 2091/4 28 ¡[3 l

281/12 251/4 59/3 271/3 2271/12 L

Kar- cofeln.

Schfl 227/12 187/12 123/4 12 14 14 28 19 221/2 20 22

“Odi 211/2 137/12 11

10

147/12 221/2 19 181, 17-172 2 211/60 3495/12 18 1/4 10

20

32

20

11 3/4 24

16

%

Na d

men er

Städte.

Glaz Meisse

Preise

Stendal

Erfurt .

Halle

Torgau

D reise

Münster Minden

Leobichü6 . Darchschnttt-

Schweidniß. , 1482/3

E. 0 4 S

der 49

Scles. Städte Magdeburg . ,

Halberstadt : Nordhausen ¿

* 0 o.

®ck e é «s .

DBDurchszzuitte-

7

der

Säch, Städte

0 9 0 s

Paderborn. .. Dortmuünd

. .

* .“ A

Gerste (große und fleine.

Schfl | Schfl.

Rog- gen,

Weizen (gelber) Schfl.

447/12132 1/12 445/6 1405/6 1323/4 131/2 1432/3 131

s L 1/2 M 1/4

4151/2 1351/2 73/4 [39 / 452/3 1321/2 392/3 1293/4 5353/4 130 4131/12130

1224/2 [311/45

417/12 39 1/2 4695/6 [47 1/2

lam | 14 2f3

565/12 57.1/2 545/12 56

1256 E 537[121431/2 50 7/12/41 1/2 435/121341/2 ¿7 [33

M-r E

Hafer.

Schfl. 24 247/12 22 3/ù

S. ‘9 2G

|

E À

24 A

2853/1 25 1/4 26! 4 24-115 21 7 231/12 25

ko

(J d

2( 16 au

2 1j 1 20 14 20

15 20

P

|

Ä 301/2- 23 5/6

30

Preise

Klu Elbe’ feld

Krefeld

Kleve? .

Trier Saarbr

Weklar

Durch)chnitt

der 4

Wostph. Städte

J . . .

Düs] lcorf

Wesel

Malinedy. .. ,

Ens

Kreuznach , 4 Simmern Kobler z . o. 4

a, M 1/12 45 35 49

39 48 1355s/l2 511/12

(121397/12 52/1; ,1361/12 531/4 |

41 2/3 1321/2 421/3 1305/6

37 1/4 45 34, 1273/4

1561/12

521/2 57 1/2 541/6 53 7/12 52 5/6 33 Ves 3543/4 00 / 54 2/3 641/6 467/12

42 |

31 5/6 41 30 / 43 E 501/3 [40 4203/4 1273/1

1217/12 1187/12

27 5/6 | 255/12 2 [1 30 / j 291/12 28 3/4 28 2556 O 185/12 191/12

231/12 181/4

24 l 17

32 21 15 1

202

28 f 231

26 191 15 14 15 13 13 13

131

15 14

2601/4

20

S GUUs p i a ÎIm Operahause. lhas,// hz;stor:\ck vaterlán , von G. A. Fthrn, v. -Maltit,

Zum dijches

Stádte

Durch) scnitt: Preise der 14 Rheinläadi chen

Freitag, 30. März. Freischúß „(‘ Oper in von C. M. v. Weber,

—————f C I E P I rage ——

531/2 ]457/12]341/12

Nedacteur ‘J ohlen, um einen Deputirt

235/6

17

Im Schauspielhause: 1 3 Abtheil., von F. Kind,

N

A 114€

reuß ise Stk

meine

aats - Zeitung.

NE

T6;

Berlin, Freitag, den 30ten März 1827.

Amtlihe Nachrichten.

Kronik des Tages

Den Kaufleuten J. Römer und Compagnie zu

¿u ist unter dem 27, Febr. d. J. ein Parent auf»

die alleinige und ausschließliche Benußung eines Maschinen-Stußhls für Tuch- und andere breite und schmale Zeuge, jedoch nur in Hinsicht der durch Zeichnungen und Beschreibung - aùgegebe- nen Einrichtungen für die Bewegung der Lade, | sowohl für einen Schlag, als auch für mehrere Schläge gegen denseiben Einschußfaden ;

für die besonders angegebene Verstärkung oder Verminderung der Schläge und Abänderung derselben in den! Zusammenhange, wie sle in den Zeichnungen angegeben ist ;

für die Art der Festhaltung der Lade, während des Durchganges des Schüßen durch das Fach der Kette; ;

sür die Art der Anspannung der Kette in ihrem ganzen Zusammenhange durch doppelte Gewichte;

für dieselben Einrichtungen bei der Vereinfachung des Stuh!s und für die Stúße, welche, bei der Einrichtung zum Anhalten der Lade und des Stuhls, die Ausrücke- Klinke aufhebt, damit der Schüße ohue Kraftanwendung in den Kasten gelange,

ig vom Tage der Ausfertigung auf Acht hinterein-

r folgende Jahre und für den ganzen Umfang des

ats ertheile worden,

Zeitungs-Nachrichten.

A us8land.

Paris, 23. März. Jn der vorgestrigen Sibung Deputirten-Kammer wurde die Berathung Über das meine des Forstgeseßes geschlossen, und hierauf úber einzelnen Artifel berathschlagt, deren bereits 16 ohne dlihe Opposition angenommen worden sind,

In dem vorgestern abgehaltenen geheimen Comité Deputirtenkammer hat Hr. Boucher seinen Vor- g erneuert, der darin besteht, das Amt eines De- fen mit dem eines widerruflichen Beamten für un- ‘inbar zu erflâren,.

sandte in Paris, -wird auf den 5. April aufs späteste hier zurückerwartet. Taf e Ta Briefe aus Marseille enthalten die Nachrichr, daß Mehzmed- Ali, der Pascha von Aegypten, bedenklich franf sein soll. t Der Courrier français behauptet bei Gelegenheit der Ernennung des Hri. Fürsten von Hohenlohe zum Marschall von Frankreich, auch der Hr, Herzog von Wellington sei mit dieser Würde bekleidet, und führt aus dem Königlichen Almanach von London folgende Stelle an: ¿Arthur Wellesley, Marquis von Duero, Feldmarschall, Großoffizier der Artillerie, Oberster des K. Regiments der Garden zu Pferd und der Scharfe [chüßen- Brigade, Lordlieutenant. von Hampehire, und Gouverneur von Plymouth, Feldmarschall von Oestreich, Rußland, Preußen und Marschall vou Franfkreich, Fürst von Waterloo und Feldmarschall in den Niederlanden, Herzog von Ciudad- Rodrigo, Grand von Spanien eré ster Klasse und Generalcapitain, Herzog von Vittoria und Generalmarschall in Portugal ‘/ Die Etoile hat aber der Behauptung, als sei der Herzog von Wellings ton franzôösisher Marschall, bestimmt widersprochen, und auf den franzôsishen Hof- und Staats - Kalender ver- wiesen, wo der Name des Herzogs von Wellington in der Liste der Pairs nicht ist, | Fünfprocentige Rente 99 Fr, 15. C. Dreiproc. 69 Fr. 70 C. A i Brüssel, 24. März. Die Gewässer sind seit meh- reren Tagen fortdauernd im Fallen. Die beiden großen Oeffnungen, welche in den Däâmmen von Berlaere ent- standen waren, sind bereits scir dem 21. d. wieder aus- efúllt. a Aus Ostende erfährt man, daß in Folge der lebten gewaltigen Örkane in den Gewässern von Spanien und England eine Menge französischer, englischer und portus- giesiscor Fahrzeuge gescheitert oder verloren gegangen. / St. Petersburg, 20. März. Se. Maj. der Kai- ser haben an den Chef der Hof - Jntehdantur , Obere Hofmeister, Baron von Albedyll, folgendes Rescript er- en : o Jch ersehe mit Vergnügen aus den Mir von Jh- nen vorgelegten Rechnungen der Hof- Jutendantur für 1820, daß selbst im Laufe- dieses Jahres eine beträcht- liche Ersparniß an den ihr überwiesenen Fonds gemacht worden ist, Da dieses Resultat in Meinen Augen eine Fölge Ihrer unermüdeten Fürsorge, Jhres Diensteifers und Jhrer einsihtsvollen Verwaltung ist, so bezeige Jch Fhnen hièrdutch dafür Meinen Danf und Mein Wohl-

i ; tersburg, 26, Febr. 1827. i E V l gez. Nicolaus.

Das Wahlcollegium in Rouen is auf den 1. Mai en an die Stelle des ver- enen Hrn, von Girardin zu ernennen,

Der Hr, Marquis von Granville, englischer Ge-

Dem Geheimen Rath und Senator Hitroff sind die Functionen als Staats. Controleur übertragen worden. Vom Main, 23, März. Der Hr. Graf v. Wos-