1827 / 113 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

458

Und dann geben uns die Minister ín- ihren Darstellun- gen ein falsches Bild von dem Zustaude des Landes. Das Ministerium schreitec seit sechs Jahren von Feh- lern zu Fehlern, die Gefahr wird immér größerz jeßt hat es den Rubdbicon überschritten, es hat utrgends mehr einen Rückhalt, und hält sich nur noch fest am Throne, den es vom Volke entfernt. Jch stimmèê gegen das Budjet- denn ih will diese Verantworelihkeit nicht thei- len. Hr. v, St. Gery sprach fär das Budjet, undo vertheidigte eifrig- das Ministerium. Wide ungerecht, sagte er, ist es niche, die Minister für das Mißtrauen verantwortlih machen zu wollen, welches cäglich- gegen sie erzeugt wird ; diese Anklage gleiht nicht übel detrje- nigen, die gegen die Adeligen vom J. 1790 erhoben wurde, als man sie beschuldigte, ihre eigene S&\hlôsser in Brand zu stecken, um die Revolution verhaßt zu ma- hen, Man fragt, was die Regierung füt die verschie- denen Jndustriezweige gethan hat. Jch frage eher: Was haben fie nit gethan ? zu welcher Zeit hat die Judu;- strie einer größern Freiheit genossen. Etwa zu einer Zeit, wo mit dem Gelde, womit Wege in Frankreich ge- baut werden sollten, durch die Alpen Bahnen gebrochen wurden, und wo wir die theuer erfauften Lorbeern mit unserm Herzblute dungten. Sollte man die eiserue Ruthe, welche wie Glas von der Vorsehung zertrüm- mert worden ist, dem väterlihen Scepter der Bourbo- nen vorziehn? Jus Einzelne geheud lobte der Red- ner einige Vorschläge der Commission und tadelce die andern; schließlich stimmte er für das Geseß, wie auch Hr. v. Charencey, der jedoch viele Bestimmungen des- selben tadelte. U |

Die heutige Etoile sagt, die Nachricht von der Ab- schaffung der fônigl. Schule der Künste und Handwecke in Chalons, welche diesen Morgen alle Pariser Bläcter gegeben haben, sei erlogen. :

Gerade im Augenblick, wo Hr. Benjamin Constant seine oftmaligen, jedoch immer vergeblihen, Bemerkun;- gen über die Spielhäuser auf der Redaerbühne machte, fiel auf dem Greveplaße das Haupt eines Opfers dieser heillosen Anstalten; derx unglückliche Asselineau ward vorgestern um 4 Uhr hingerichtet, er soll viel Ecgebung gezeigt haben. i _ Das Memorial bordelais giebt Nachrichten aus Südameritfa, wonach der Frieden zwischen Brasilien, 2 dit und Paraguay wieder hergestellt zu sein

eint.

Fünfprocentige Rente 100 Fr. 50 C. Dreiproc 70 Fe. 45 C. -

London, 7. Mai (über Paxis.) Vorgestern hat: ten Hr. Canning uud der Marquis von Anglesea, und gestern der Herzog von Leeds und derx Graf von Cour- tawn bei Sr. Maj. Audienzen. i

Gestern habea die zum Kabinet gehörigen Mitglie- der des neuen Ministeriums zum erstenmale bei Herrn Canning Sibung gehalten. Sie nahmen sämmtlich an der Sibung Theil, es waren mithin anwesend: derx Lord- Kanzler, Hr. Canning, der Herzog vou Portland, der Graf v. Harrowby, der Viscount Palmerston, der Vis- count Godersich und der Viscount Dudley und Ward, Lord Bexley, der Staats-Secretair Sturges-Bourne und die Herren Husfisson und Wynn,

Unsere heutigen Zeitungen enthalten sämmtlich Ar- tifel über das Canningsche Ministerium, welches von den einen, namentlich der Morning Post und dem Mor, ning- Herald sehr lebhaft angegriffen, von anderen dage, gen, z. B. der Times nicht minder eifrig verfochten wird.

Die Consols sind im Steigen heute zu 82 822,

Aus der Schweiz, 9. Mai. Durch Kreisschrei, ben vom 3. Mai hac die vorörtlihe Behörde die Re glerungen der Kantone eing-laden, ihre Abgeordneten zu der am 2, Juli in Zürich zu erdôffnenden ordentlichen eidgendssischen Tagsaßung mic den erjorderlihen Jn-

jenes Ereigniß waren

Omer-Pascha weggenommen hatte; räus ein Gefecht vot fiel

auf dem Wahlplabe ließen ; noch hartuäigeren Gefechte, Nun wurde das Kloster weggenommen,

die Congreß-Aften, die unsrer oder nunmehrigen Nicht-Verkehrs zwischen den Vereinl ten Staaten und den Bricttijchen Colonien. ist die Hauptsumme unsers gegenwärtigen Systems dieser Hinsicht: Unsre Häfen sind fár Brittische Schi geihlossen, die von Brittischea, für die unsern ges? senen Colonial Háfen kommen, 1 fen eingelaufen sind, tische Schiffe, müssen Verpflichtungen stellen, Häfen abgeliefert werden sollen, tionsstrafe. Acte „in Betreff der Schiffahrt, “/ wie solche dur Pr Prâsidenten nun wieder in Kraft gel[e{

clamation des

| struftionen über die Berathungsgegenstände zu verse

die ihnen durch eben dieses Kreisschreiben umstäy befanrit ‘gemacht werden. Ihre Anzahl ist 49, ohn ein éigenelich neuer Artikel darunter vorfáme, wenn

niche einige Zollbégehren und ein Paar Streitges ¿wischen einzelnen Kanconen, deren jedoch diesmal der viele, noch jehr bedeutsame find, als solche bezei will. Die im Jahre 1823 hinsichtlih der Fremden zei Und Beaufsichtigung der Drucerpresse beschloss; außeror&ntlichen Maßnahmen .rather der Vorort, n deren erprobter Zweckmäßigfkeit und der fär deren

tere Beibehaltung- vorhandenén Úberwiegenden Grü zum viertenmale für die Dauer eines Jahres zu stätigen. Die Militairangelegenheiten des Buy staats bilden gewohntermaßen eime große Abtheilung Verhandlungen. Der eidgenössische Generalstab

nochmals in dem Hrn. Oberstlieutenant von Stocfi ein Mitglied an den neapolitanischen Dienst abgege! doch sollea- dießmal feine Oberst, oder Oberstlieutena Stellen ueu beseßt, sondern einzig nur zwei Si haupcleute zur Ertheilung vom Majorsrang vorges gen werden, .* Die “Erörterungen Über Handels -

Zollangelegenheiten, so wie über die Heimachlosig wetden als vorzugsweise wichtig bezeihnet. Die | handlungen mit Franfreich und Sardinien wege; Ansledelungsverhältnisse voin einen im andern Lan leu die Versammlung bescháftigen, zumal die Ueb. funft mit Sardinien dem Abschlusse nahe scheint die Uncerhandlung mit Frankreich durch -allernäcst di zu bezeichnende eigeudssische Kommissarien soll fortge

werden. j

Türkey. Nach einem Schreiben aus Corfu | 16. April (im Diario di Roma) hatte man dort di die neuesten Briefe aus Morea die Meldung erhal daß nah dem 12. außerhalb Athens ein Treffen gehabt, an welchem auch die aus dem Peloponnes gelangten Truppen Theil genommen. Das Gefecht h jenen Nachrichten zufolge, mit der Niederlage der T ken geeudet, welche eiligst die Flucht ergriffen, den geru eine reihe Beute im Stiche lassend. Die Gréed machten an 500 Gefangene. Officielle Nachrichten ü noch nicht eingegangeu, doch wu man (in Corfu) daß viele Gefangene in Napoli di | mania angefommeo, auch große Festlichkeiten wegen/ über die Türken erfochtenen Siegs daselbst statt g& den hatten. j

Hr.

daß Karaiskafi vom 10. auf den 11. M im Lager von Phaleres mit dem Gepäácke, den Pfer und Munitionswagen angekommen wat, die erx bi daß am 16. im

wo die Türken 400 Ma am 17. fam es zu ein! worin 700 Türken blieb

meldet wird,

Neuyorf, 1. April. Unsre Zeitungen enthal! Proclamationen und Circulari vollziehenden Gewalt, in Betreff des Verkeh!

Folgen! selbst weun sle in H

daß solche nicht in soli

Dies sind die Bestimmungen

SRMA Ae Gd: ae r L Se E A) 8E: A 1 B 2 E %

iet, Newfoundland, St. Johns, Cape Breton,

jen, unsre Artifel ladenden Schiffen sollen auch Ver- heungen genommen werden, daß dieselden an feinen,

Eynard hat unterm 2, Mai an bas G henfomite in Geuf einen Brief geschrieben, worin

die für uns nicht verschlossen. Bri! welche Amerikanische Güter etnnehmel

Alles unter Confisfl der erst

459

den ; gleihwie- auch die Suppleméentar- Acte vom 15.1 qi 1820, die unsere H

äfen für Brittishe Schiffe aus äfen in Unter-Canada, Neu, Braunschweig, Neu

muda, den Bahamas, den ‘Caicos, oder deren Zube; ngen schließr, so wie von allen Brittischen Pläßen

Süden der südlihen Grenze der V. St., die nichr :

der ursprünglichen Acte einbegriffen worden ; unter afe des Verfalls der Schiffe und Güter. Vou Brit.

iner oder der andern dieser Acten bekannten Pläße {t werden sollen, unter der gleichen Strafe. Ein bot in der Supplementar-Acte ist so beschaffen, daß in großem Maaße den Handel hindern wird, den sonst noch unter diesem System zwischen unsern en und denen in Neu-Schottiand, Neu-Braunschweig , 1. erwarten konnten: selbst unsern eigenen Schif- ämlich ist es verboten, andre Artifel zurückzubringen, die Erzeugnisse oder. Manufacte der Pläße selbst, welchen sie kommen , bei Strafe des Verlustes der-

n, A i ; Der Secretair des Schaß. Departements, Hr. Ri: ) Rush, hat ein Rundschreiben an sämmtliche Zoll- ehmer erlassen, welches er der Proclamation des sidenten beilegte, mit dem Hinzufügen: der Präsi gestatte allen Brittishen Schiffen, die, aus den in Acte vom 1. März 1823 angegebenen Brittischen nial :- Häfen angekommen, sich gegenwärtig in den

(u der V Sr. befänden, oder zwischen dem Datum

Proclamation und dem Tage, wo dieselbe zur Kunde einzelnen Zoll- Einnehmer gelange, noch einlaufen ten, sich mic ihren Ladungen hinweg zu begeben und allen Britt. Schiffen, die noch später bis zum 1. Juli Unfkenutniß der Proclamation des Prásidenten, aus Häfen der gedachten Colonien in die V. Staaten ufen dürften, das Verbot baldmöglichst zur Kunde aht werden und ihnen Befehl ercheilt werden, bin 24 Seunden ohne Löschung ihrer Güter abzusegeln ; rigenfalls man nach der Strenge der Acte gegea sie ahren werde. Gegen alle nach dem 1. Juli aus ge- ten Háâfen kommende Britt, Schiffe joll die Acte

(züglich in Kraft treten,

5.0.5 a4: n d. Minden, Dec hiesige Regierungs - Bezirk zählte

E 1G . . + 335,609 Seelen

czahr 1825 k, . . 0 . . 1) ° 369,204 [4 im leßtern Jahr mehr... 83,595 Seelen

Jahr 18326 sind geboren 46,641 ; ' s gestorben 11,634

mehr geboren und die Bevöltecung

lehrt um . o o‘ + . . . « Die Bevölkerung des Regierungs- irfs ist daher in den 10 Jahren

bis 1826 um F 9 ° 6 . 0 egen, alio gegen die des Zahrs ) von 335 609 Seelen L 10 , mithin jähclih um 1 pCe. | Bihle unn zu den . .. + + 369,204 Seelen

ahres 1825 obigen Zuwachs des

tes 1826 von . „, -, 5,007

etrug die Bevölkerung des Regie- g6bezirks im Jahr 1826 . « 374,211 Seelen

Davon fallen bei einem Flächen- von etwa 92 (JMeilen ... 4,067 5

5,007

88,602 Seelen

è ». - ®

Auch der Viehstand hat sich in dem Zeitraume von 1816 bis Ende 1825 bedeutend vermehrt :

der Pferdebestand mit Ausschluß der ohlen im Jahr 1816 „... , der Rindviehstand im Jahr 1816 . der Schaafviehstand,

a. an ganz veredelten im Jahr 18316 b. an halb veredelten im Jahr 1816 c. an-unvetedelten im Jahr 18316 von Bôcken und Ziegen im Jahr 13816

an Schweinen ‘im Jahr 1816 . Es im Jahr 1825

35,490 um 2,927 Stá 127,153 “T A7: 8- 17,053 4,248 37,710 13,074 5 118,304 36,497 5 19,861 4,060 5 58,966 - 18,264 Der Nealor nage «Bezir? zähle übri gens. 132 größere Landgüter, : i 33,417 L T ea Lp fleinerem Landeigenthum, 1,197 Wirthschaften oder Gewerbs Anlagen ohne Landeigenthum.

32.563 Stuck, 115,136 9

12,805 24,636 31,807 15,801 40,702

| | i Af.a Vorlesungen bei der Königl. Preußischen R E aber im Sommerhalbjahr 1827.

Formal-Encyclopädie der Wissénschasten: Dr. Roedig. L N Entociódidie und Methotologte 4 Theologie: Prof. Laymann: Biblischè Archäologie : Dar Erflárung des Evangeliums des h. Lukas : Prof. Kellers many. Einleitung in den Pentateuh : Rep. Reinke. _Ecflärung des Buches Genesis: Ders. Die ältere und mittlere Kirchengeschichte: Prof. _Katerfkamp. “Ueber die Zuverläßigkeit der Tradition und des mündlichen Lehre amtes in der fatholishen Kirche : P:of. Neuhaus. Die Lehre von der- göttlichen Dr-eieinigfeit und darauf der Dogmatik zweiter Theil ; Ders. Die dogmatische-Lehre von der Gnade und den Saframenteu; Ders. Die ges- meinsame christlihe Ethik: Prof. Laymann, Privats Kircheureht: Prof. Katerkamp. Specielle Paistoraliheos logie: Prof. Brockmann. Prakcische Uebungen über diesen Gegenstand : Ders, Der Pcof. Kistemafer wird seine gien Gurbefangen zur gehörigen Zeit am | schwarzen Brett bekannt machen.

E P bi losophie. Methaphysik, mit besonderer Rük- sicht auf die. philosophishen Systeme der ‘neuern Jeit : Prof. Esser. Moralphilosophie, nach seinem Buche: Der}. L Geschichte der alten Philosophie: Privatdoc. Schlüter. / ; : D M Stb Ia Li Elementar«+ Mathematik (Planis metrie nah Legendre, und Arichmetif) : Dry. Baumann. Höhere Algebra, nach Lacroix, überseßt von Hahn: Ders. Jutegral-Rechnung nach Lacroix, überseßt von Bethke :

Derselbe. E aturwissenshaften. Experimenta!physi Prof Maia: A in die Chemie : Prof. Bodde. Experimental. Chemie: Ders. Atmosphärologie nach E ausgeshickter Lehre über die hemisheù Map eile Ler Körper und üder die verschiedenen Lustarten : Prof, Ros ling. Astrogiosie nah Bode: Ders. Populäre Alropas / mie: Ders. Systematische Zoologie, vorzüglich für k v ‘tige Gymnaslallehrer: Dr. Roedig. Anfangsgründe SE allgemeinen und medizinischen Botanik: Ders. Des graphie der Pflanzen, besonders der einheimischen : Se gierungsrath Dr. v. Bönninghausen. Botanische E farsionen: Dr Roedig und Dr, v. Bönninghausen, Eine, leitung in die Anthropologie: der praftische ML E be. Anthropologie, besonders in psyhischer Rücksicht :

Derselbe.

‘die O uadratmeile.