1827 / 142 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

gen der Are die Gegenstände meiner Betrachtung, und Weizen „(t seit vorigen Montaq 4 Sh. das Quo

a E E A L E E Les v

S 4A

j und 2 Verwundeten bestanden. Am 30. is der vorge- |chodene ‘Posten des: ?ten Karabinier-Regiments von 200

Herzogs von Wellington röurde ebeufalls mit vie: Beifall getrunken; dagegen wurds derselde? vo--+ der et Straße versammelten Volfksauenge deim Einstei.

ll wurde heut in schdner Qualität j} Der Vorrath in London foll, wie vit

was immer ich in der Zeit an Erfahrung und Kennt;

ter gestiegen, und nissen œrlanzt haden“ mág, das ijt ih fan es dey

bl. verkau.

persljheuDeutern angegriffen worden, welche si in tie Festung werfen wollten, aus der gleichzeitig der Kom- MHandant einen Ausfall machen ließ ; sie sigd jedoch vén dem, diejen Poitey defehligenden, Lieutenäut Petroff wit Verlust zucügetcieben worden, Am selbigen Tage fand si Kälabey - Sultan, eiuer der Häuptlinge èck Schadlinen, bei dem General - Adjutauten Benkendorff ein, um 1hm, Namens dieser ganzen Völker\chaft, deù Wunjch auszudrückeu, unrer den Schuß Sr. Maj. des Kaise'6s genommen zu werden. Die Schadliyen bestehen aus 300 Familien, * welche das Dorf Veli bewohneu, Ste haden angezeigt, daß sie bereir seien, gegen die Perser zu fechten, um der Nothwen. iufeit auszuweichen, auf die auzere Seite des Acraxes. auszuwaidern, was June vou ihaoenu fordecten, Der Generalmajor Schabelss foy, der einen Transport vou der russishéa Grenze bis nach Erîvau geleitet hat, wo er am 1. Mai anlangte, ist auf ‘setnem Wege keinem einzigen Feinde begegnet, und hat allenthalben Weide in Ueberflup gefunden, Die äAbtheuiluag des Generalmajocs Pankrarief hat hoch ims mer ißre alre Stellung bei derx Kozioutichai “Die Pere jer beginnen ihre Krafte jenseits des Araxes zusammen» zuzicheu ;z biejer hat jehr hohen Wassse: st.:nd und der lUedergaug ist disher schr schwierig gewejen. Die Abs theilungen unseres Haußt - Korps seßen ihr Vorrücken gegea die Greuze fort. N

edlen Herzog, troß alles dessen, wàs man vom Gegen theile gesagt hat, versichern bei der Erwägung der vorliegenden Frage in Anwendung gekommen. Tch, die Klausel köune eine andere, als höchst verderb liche Folgen haben, ja fônnte man irgend einea Vortheil! darthun, vou welchem dieselbe begleitet sein werdez dann würde keine persdntihe Rücksicht auf etwanige Beschul Tigung der Jncon!lequenz, keine Furt vor einem Stuime, der sih gegen mich echeben mêchie, mch zôgern lassen, dem Vorschlage beizustimmen;; aber, 1ch bin davon über- zeugt, dem ist nicht so, und deechalb fühle ih mich ver» pflichtet, Jhre Herrlichkeit zur Verwerf zufordern. Ungeachtet dess:n zuförderst der Herzog von Wellington sein Be, ‘dem Amendement ausge)prochen Lord mie scharfer Kritik des ‘eine Bill vereitele , her, ‘als Kabinetsalied , gegen das Awendement erklärt, démuáchst guch der Mar- quis von Landsdowo auefüßrlih gegen dassclbe und für die Bill in ihrer ursprünglichen Gesialt geip:ochen hatte, wurde doch (bei der Abstimmung) das Amendement mit einer Majoritác von 11 Stimmen (133 gez. 122) an genommen.

Jn der Sibung vom 13. erklärte Viscount Gode- zum zweitenmale vom Hause en weitern Versuch, eine Ab:

haupren, für die: Consumtion bis zur nächsten Ex Auch Gerste und andere Getreide) ten, mit Ausnahme des Hafers, von welchem viele Ÿ fuhren a zefomwen, sind eiwas im

Der Börsen-Berxicht vom Doi anderm: „Dié mit tem. Norden Eurcpen's verfehr deu Kaufleute, äußern vielmehr Zufciedenheit als t druß, weil siè sich“ einzubilden schernen 0d mit Rd ist unmdzlich zu sag daß der §4 Vorrath im Lande nichr ausreihend bis übec d hinaus sei und der Preis so bedeutend steige g freiden Korns auf noch besi Bedingungen, als die der Bill- waren, erlangen werdul Nach der nun fortbestezenden Kern Bill von 16) g, wenn, der Preis erst 6 Wodi lang 80S, geblieben. ist ‘und das noch dazu erst in| stimmten Zeicpunftten, nämlich am 15. Febr., 15. 6 15. Augußk und 15. November, Wockcben+hindurch vorher 80 S. geblieben ist, und oq 10 S. Abgabe pen Quarter. frei, b:s- der Preis wieder auf 70 S. geiunfen ist4 von da anzu 17 S. Zoll, bis er wieder auf 80 S. kom Den außerordentlihen und unermüdeten Bewhhi gen des trefflihen Brunel ist es endlich gealúdcket, im Boden der Themse vóll'g] Die -Ausräumung des Wassers aus dem U nel wird aber erst in náckster Woche degonnen werden

in seinen Wagen mit allgemeinem Zischen ëmpfaugen. Madame Coutts, die reichste Wittwe. Englands, mit dem jaugen Herzoge vou Ste,

nichi hinreiwgzen,

T

Glaubte ) fh dieser Tage us verehelihen. Ja N«wfoundland wurde die Veränderung der Han- Politif gegen Nord?Amerika mit aUgemeiner Freude enommen. Die Brictischeu Fijchérddte-haben- Uch in 1 Gewässern jeitdem um das Doppelte vèrmehrt. Die Regierung von Buenos Ayres joll unjeca Mi- en wichtige Meitcheilungen hinüchelich dés Krieges Brasilien gemacht haben ; wie es (liche Offiziere des Brasil: schen lat dei Jtuzatago dem Befehlshaber der Tiuüppeu Buenos Ayres, Geueral+ Alvear, den Vor|chlag ge- jt, die Provinz Rio Grande für unabyängig zu“er- qund die wnigeu dem Kaisec, treugebiiedeneu Of ce zu verhaften, falls der General zu diesem Zivecke Prcoflamation erlassen’und. als Freud des t*4des Alvear soll edie äntcwort ectheiult ha. er sci als Soldac an der Spihe ‘seiner Arinece 10 silien etugerückt, habe aber feinen: Auftrag, sh in ijhe Augzelegenheiten zu mischen; doch werde er -den ag zur Kuade ]eiuer Regierung bringen. ug vou Buenos Ayres hälc dieje Augelegenhyeit, a der vielen dabci compromittirten Namen und andern Ucjachen, sehe geheim und sol edeu nicht igt jan, sich an die tunerea Angelegenheiten Bra-

Preije gestiegen, F immerstage sagt ug

oder nidck

hapt, haben fajt

ung derseiben auf. Heeres nach der

daß sle die Zulassui und cbwohl ou1ch, nachdem harren bei

ist Waizen nur zulässi Holland ;

- B e

Herzogs, der jeet mit deren Princip er selbsr frú, eitverstapden

gewesen , weun der Preis

Die Einfahr -bl: ibe (i etet wolite

Die Re-

die zweite O-ffaung rich, daß nah dem, nun stopfen.

gefaßten Beschlusse, er jed

Die biesige, die Angelegenheiten Sibirieus dirizi

rende, Committee hat vecfúgt, daß künftig bei den aus den Gouvernements nach Sidirten abgehenden Transs porten voa Verbannten, die unverheiratheren Mädchen uud wánneriosen Wecber horgsältig von den Männern gefreayt, werdea jollen, weil duese bisher unbeachtere Votrsichtèmaaßregel mancherlei traurige Folgen gehadr har. Die Vecdannteu werden vou Ercorten nah Kasan begleitet Und von dort bis an die Sibiruche Gränze von Tataru- 0der Tscheremiss-n Detaschements begleitet, von wo fle ofe“ noch 4000 2Wecste bis an ihren Bestsimwungs- ort unter Geleit voa b souders- dazu eingerichteten Etaps- pen-Kommanden zurücjulegen haben, welche aus einem Ofs sizier, zwei Uuteroffizieten, 25 Jafauteristen und. 4 Kos jafea bestehen.

erung desselben zu bewirken, für Annahme der Bill schieden ansche. die Gründe ausführlich dar dement nicht nur für verwerslih, sondero für- das zip der Bill verderblich, und verträglih ansehe. nicht abgehen, und deshalb (auf nâchsten Freita der Bill în- Antrag auf eine desfallsi der Marquis vou Landsdown, Viécount Goderich sahzemäß n ser selbst nichr, auf die gewesene dritte L aber irgend eia

überflüssig, und die mit dem Amendement fúr enc. ch fruher verpflichtet gehalten, zulegen, warum er das Amens

Bts zum 12. d. fen 495 Schiffe vorigen Jahrs eingelaufen. | Bei dem großen Gastmahle, welches die Dire rên der Ostindischen Compagnie Sir James Mala vor seiner Abreise nah Judien, als Statiyaltec der P sidentschast Bombay, aqabden, waren alle M'uister, i auch der Herzog von Wellington, gegenwärtig... Hr, Cu ning wurde vou'der versammelten. Volksmenge mit d grüßt, der sich unter der Gl schaft selbs in fast noch stärferem- Grade äußerte, i seine und der übrigen Minister Gesundheit ausgebrad wurde. Ju seiver Danfkfagung fár diele Ehre verdit folgende Stelle besondere Aufmerksamkeit: 74 Erlaub Sie mir im Namen meiner Collegen und meiner sel

M. siad allein in dem hiesigen

j i Q. Ms zu misheu uud die Un mehr als in demjelben Zeitraum (M d 19 )

ihrer Pláne aufzumuntetrn Die Fouds habea sich iu den lebten Tagen geho- Fast alle Shwaukuugen haben aufgchöre. Cousois en zuerst 847 auf Rechnung, zuleßc 85, ersheine 48 Sh. pr. M.

St. Petersburg, 12. Juni. Se, Majestäcr derx er haden dem Befehlshaber des zw: s Geaeral Atjataute in Stéerbatoff I älexande: Newaf

¿ufriedeneu zur Aus¡úy- Ec habe si

mit deren Ausführung un- ser Ueberzeugung fdune er sei es ihm me möglich, die g atigeseßt gewesene) dritte Lesung Nach ihm bemerkte Wellington daß die Ertläcung des ur dâhin gehe, daß die- - zum nächsten Freitag anberaumt esung der Bill autragen werde, wenn

iten Znfanterie. u und Genexal der Jufauterie, -, die diamantenen Jujtgnten des y-Ocdeus uud dem General.Q uar; ‘ister Geueral Lieutenant Grafen Suqchtelen den Annen - Orden erster Klasse zu veclei Der Geueral. Felemarschall Graf von desehlshaber des ersten

zu bringen,

j raui{hend{tcn Beifall be ge Frage des Herzogs von

hen geruht, Osten: Sacken, Armee. Corps, ijt von -Wias.

Während des vorigeu Jahres betrug die Goldauss

beute aus den am U-al belegeaea Bergwerken 231 Pud, 425 Pfund und 35 Solotuifs, uud die der Placina 13 Pud, 20 Pfund und 31 Solotuifs.

anderer Lord der Meinung sei, daß die Gestalt dem Lande nüßlich setu er den Antrag auf die dritte Lesun

© das Oberhaus bis

Ihnen unsern Dank für die Weise abzustatten, in l Sie unsre Gesundheic aufgenommen haben. len, daß wir nur -în so fern Unterstüßung verdien | und darauf Auspruch machen dürfen, als unsere Arbl

ter eluzetroffen. Das heutige Journal enthält der Armee vou Georgien, | Vou dem General - Adjutanten Beùkeudorf IL[. sind

in ihter dermaligen föônne, so fônne

Gestern - vertagte si Es war ungewöhnlich v

4 mache. folgende Nachrichten

Montag.

Im vergangenen Jahce betrug der Totalwerrß der

aus Bessarábien ausgejührten Waiaien 4,127 345 Rußb:l, und der Werth der eingesührteu 1,552 996 Ruvel.

oll gewesen, weil man erwatter daß der Herzog von Willington uun die dritte

der Korn: Bill in Antrag bringen würde; aber

fen zu dem Gemeinwohl und zum Besten des Volks hi Wir - verlangen keinen Beistand, als bis i desselben würdig befunden worden sind. Von keiner

dem Lager vor Erivan folgeude ausführlihe Nach- m 26. April hat der Mojor You. eeu vom Schzcwañschen Regiment

i eiugelauten :- A mit 5 Kompagni

Jm Laufe des April ist zu Bender eine Schule des

wech)eljeitigen Unterrichts, Behufs: Uaterweisung ‘in der russischen Sprache errichtet worden ; fie zählt bereits 70 Schüler, sáwmilich Kinder von Einwohnern der Stadt.

sammlung in diesem Lande fann uns das so eben: ¿zeigte Wohlwollen: willklommener sein, als von Jhnel Die Weltgeschichte hat meines Wissens kein Beisp von einer Gesellshaft wie die Jhrige, und von zul

nichts dergleichen geschah, noch wird es vermuthlich ge.

Am 11. wurde im Uaterhause ohne W Erlaubuiß zur Einbringung einec CEast:-Retfard sein Wahlrecht Birmingha:a zu Übertragen,

4 Stück Geschüß hrfeuer des ‘Plaßis, ot hâtte,

erie errichtet.

unter dem Ge]chúÚß-; uad Klein: ohne daß diejes (9m zu schaden die udrdliche Vorstadt besehr und eine Die feindliche Reiterei, welche in

iderspt ah Bill, um dem Flecken zu nehmen und solbes auf

Köpenhagen, 12. Juni. ‘Sonnrag Morgen um

6 Uhr reisetea Se. Moaj. nebst J. K. H. der Prinzessin Wilhelmine mit dem Damp}schiffe nach Louisenlund ad. Jhre Maj. die Königin sind lecder noch immer utrcht gänzlich hergestelle.

Ju der am 30. v, M. gehaltenen ersten General; Verjainmlung der Ostsee ‘Compagnie wurde dargeleat, daß die Wickjamkeit der Contpagnie theils durch tie aligemeinen, eiuem jeden neuen Haudels - Etablissement aufänglich xntgegenstcheiden Hindernisse, theils durch die tireften und indireften Folgen der bekannten. glei nh Errichtung der Compagúie auecgebrohenen Handels: Krisis (welche, uuter andern Nachtheilen, auch cie Ein: ‘ufung- fernerer Actien - Einchüsse verzögerte), nech mcht das gewünschte Resultat habe ergeben kdunen. Die vorgelegte Bilanz zeizte, nachdem 5 pCtr. p. A.'Z nien au di€ Jnteressenten vertheilt worden, für die (vou a: (utgemäßpei 5000) diszec in Cicfulation geseß: eun 2200

ertheile. Hr. C. W. Wyun man glaubt, châfte in bei am 26. die

gleih mächtigen und zusammenwirkenden Behörden ah zuweisen, die so viele Jahre lang ohne alle Spaltul die Regiecung eines so un Die Größe Ostindischen Compagnie is spiellos,

Vorstaot lag, Ì wo man i dot Voljensk

Und einer Komp

hat sich in die hre Piquete bemerkt. o1 mit dem Rest des Regiments Schir: fliössheu Regimeats beseßt, so daß mit-

und Lord Palmerston untetstüßten dea An Binuen 8 bis 10 Tagen werden, wie die dem Parlament noch vorliegenden Ges den Häusern vollends abgemacht sein, und Provogation erfolgen. Die Herren Canning, an 13, mehrere Coujcren Nachmittags à Uhr wur rath gehalten,

Gebirge zurück ze-

geheuren Reichs geleitet (0 Am 27. hat der

Besißungen eben so bedenklich els i und eine Wideriegung. des alten Sprudh daß zur Leitung der Menschen wenig Weisheit erst derlih ist, weun m Misllioneu- Seelen sammenhalten fleht hat bereics die natürli und ih darf behaupten, feine Monarchie. aufweisen stimmten Zeitraum so viel auszezeichnete Staatemántl und Krieger bildete, als Judieu, das sie dann ihr Vaterlande zurückgegeben hat,“

der unmittelbaren agnie des Ti

Vorstadt und die Gärten Kowmunifation vom Lager bis zu der im Süd, tadt gelegenen Anhdßhe und von diejem um Posten des Majors Ÿ an die Zanga stúße,

Wynn und Huskisson hatten ¡zen mit dem Vis-ount Goderich. de bei Hrn. Canuing Kabinets- zler, der Marquis von 1glesea, Hr, Cauning, vby, ‘der Graf von Carlisle, die Wynn und Lord Bexley beiwohn erte anderthald Stunden. H D machte am selvigen Tage dem Hrn.

nan eine solche Maichine von glücklih und ohne - Verwirrung l Größe dieses Reil cheu Wi: kungen hervorgebrad! daß die Geschichte Europ®! w:lche in einem

Youdine, bewirkt ij. Der Gene- ant Benkendorf rúhmt besouders die -von den fiziers an den Tag gelegte Thätigkeit ; sie mehrere Stúcke des feindlichen Geschüßes m Feinde täglich gro wohner und diè Sarbazes, be Menge aus der Stadt’ entflieht, mel id 27, hat unser Veilust in einem Todten

dem der Locd Kau Landsdown, der Marquis von A1 der Graf von H Herren Huskisson und tén, Die Sbuug dau

Aber die

auchbar gemacht und fügen de

z Mg ¿ ò Ç Cannmng Haden zu, wie die Ern

Auf tie Gesund Am 26. u1

“4 f

B M E P L A L IRD D 4, LAEN