1827 / 229 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

JIZ5

Allgemeine

Corps in ihre Hände niederlegen und Griechenland ver- , ter und bewaffneter Truppen wareu a lassen wolle. Jy zweifle jedoch, daß êc in diesem Au, | Peru bestimmt und ice zu Sitten E ged eublicke wirkli) gehen wird ; er seinerseits ist mit] freier war dajelbst sehr beliebc. : U y! N echt den Leuten, die ihm |o viele Opfer drachcen, so E 2 F ° viele Dcanghalen mit ihm thèeilte, mit treuer Liede zu . ; I l C ü l c S f d d Í H 2 2 l Í U N getyan, uno die Regierung 1hcerseits sieht ein, daß die- F n d a n d | 0 jes Corps, nach Fabviec’s Adgaug, ‘si aujlôdjen werde. |- Í 7 | Lazzarv's Conduriotti schrieb am 25. Juli au Fadvier im Berlin. Am 15, November d. J. wird hier d :

Namen der Hpdrioten die Bicte, adzuwarten, bis die] nächste Communal-Landtag der Kurmark und zu Küsti dermalen vou Faccionen beherrjchte, uno gewissermaßen } der Communal - Laudtag der Neumark eröffnet werdey gejangen geyaltue, Regiecung wieder frei jetu werdoë. Breslau, 26. Sepr. Äuf dem am 15. d, My Es hetßt, day darauf hin gearbeitet werde, zwischen | deendigten diesjährigen Mariá. Geburt Mackce befand Church und Fabvier Frieden auj die Basis zu stifcea, | h 1236 Feilgabende, uncer ihnen : 25 Pfeffecfügy daß Fabvier den Oberbefehl des Generalissimus aner, 18 Strumpswaareuhändler, 19 Pubmacher, 15 Syj 4 kenne, und dieser (hm memals ecwas befehlen jolle.‘‘ händler, 10. Müßenmacher , 69 Schntttwaarenhä,

¿eColetti wird als etn Haupt» Austifter der Unru» | 84 Iwiruhändler, 19 Kammmacher, 46 Bänderbän!, hen zu Nauplia betrachtet. Er hatte die doppelte Ab- } 1/6 Letowaudhändler, 37 Geäupner, 40 Tuch fabrify siche, sich in den Besib eines Thetls dieses ‘Platzes zu | ten, 32 Zeugfadcikanten, 199 Schuhmacher, 83 Tj sehen, und der Untecjuchung zu entgehen, die wegen 38 Bötticher, 19 Tischler, 92 Lederfabrikanten. y seiner im vorigen He:bjte mit den Tücten gepflogenen | den Vertäujern waren von hier 4343, aus den Proz

Me 230.

Berlin, Dienstag, den 2ten October 1827.

Correspondenz gegen hu verhängt war. Ec is gegen, | ötalstädten Schl-siens 702 aus andera Städten der Y Am tliche Na ch ri ten. 72 O O1 Mer 00 S Dreiproc. wärtig mit Photomara in der Albdanitifka,‘/ ua chie 47, aus den Oesterreichischen Staaten 26 j | Ce nd 22 ‘Se tbr, Die Times versiche di

¡Andreas Metaxa ist aus -der Liste der Staatsse | aus Sachen 16. | Kronikl des Tages. der Kaiser Don Pedro ‘aen Bruder ni le:n ee ‘cretáre (ec ‘war befauntlih zum Kriegsminister ernanyt) Jn vorigen Monat: haben 24 Personen das hi Ge 7 er nit allein den

Se. Königl. Hoheit der Großherzog von Mecklen- bestinmtesten Befehl gegeben habe, als Regent die

ausgestrihen worden, und Viachopulo, ein Rumwmeltote, | Düryerrecht erhalten.

i : ; M X n lel : : Q reli treliß abgegangen. Charte in Portugal aufrecht-zu erhalten, sondern daß an dessen Stelle gekommin. Mecoxa floy nah Astro, In demjelben Monat sind auf biesigen Mart, Mitg Streliß siad nah Neu Sti , : ) wo sich einige Palikari's des alten Colocotroni jener | drachc. und verkauft worden, an Brodt: 2704 Ctr, | : derselbe auch unsera Monarchen und andere Souverains

: . 2E ; : [u 1selb ur Förd diejer Adi annapimen.“‘ : L: Pfd. ; an Fieisch : 531 Cer. 90 Pid, de | Abgerei st. Se. Durchlaucht der General Major Gd 7 ta R en zur Förderung dieser Absicht ¿„Colocotroni und- Nikita sind den arcadischen Im nämlichen Zeicraum sind Stromaufwärts ?

Gebirgen. Es heißt, sie haben sih der Maina genähert, | der Oder angekommen: 42 Schiffe mit Siedsah, | weil Jbdcahim Pajcha Miene machte, dahin vorzurúcken. Schifffe mit “Scelnjalz, Auch die túrkiiche Flottea , Abthenung, welche im Juni Stettin, 26. September. Heute Abend wig im Golf von Patras stand, soll, deu Nacorichten der | ih am nordwestlihen Himmel ein ziemlich lebhast Regierung zujolge,‘ in den Golfea von Korcon und Nordliche, Es wurde zuerst an einem mtlchweißen li Maina sei. Der Seraskier Reschid Pascha i unthà-} valten Scheine hinter einer niebrigen gegen Wee stnoi tig in der Nähe von Theben.“ west steyenden Wolke, über welcher in geringer Entf ¿¡Maurocordato’ und Trifupi, welche Commodore [ung noch ein schmaler Wolkeustreifen stand, um 9

j Der Jnsant de dahec ni 1nd Kommandeur der 5ten Kavallerie - Brigade, Prinz | Spanien nach Lissabon Nigevailur nie via E Ae Veorge zu Hessen- Cassel, nah Frankfurt a. d. O. bellen, die seinen Namen gemißbraucht, begrüße zu wer- - Der Fürst vou Hasßfelde, nah Trachenberg, deû, sondern er werde die Reise zu Schiffe macheu und, Se. Exe. der General Lieutenant und Kommandeur ehe er ans Land komme, ein Manifest ergehen lassen, - er ten Division, Graf v. Hacke, nah Magdeburg. worin er die Polirif, die er zu befolgen gedenfe, fund- Der General - Major und Kommandeur der 2tev | „hen, das Voik beruhigen und alle Rückwückang hem- Harde - Kavallerie - Brigade, Graf von Nostiß/ nah] en werde. Die Silveica’s und deren Genossen würs

Dresden, den in hinlängliher Entfernung von Portugal gehalten

Hamilton am 10. v. M von Poro eiligst noch Nauplia | dewérke, eben jo, als 0d. der ‘Mend nae unter à S Verd 2 dinitomine Liebe cet

abgeholt hatte, sind am 26. Juli auf der engl. Kriegs | o0dern- Rande der Wolke stände, untershied sich aber | Zeitungs ä Nachrich ten. auf die frühere Stärke gébraht worden.

brigg Brisf hieher (nach Poro) zurückgekehrt. Die | durch, daß es oft jo start abuahm, daß es fast zuy y Capitain Smith wurde am Sonnabend durch Vers

Frau des lebreren, Maurocordati's Schwesier, hatte | |chwiuden schien, dann aber wieder äußerst lebhaft wurd / A u 8land. E, aul+}ang des Generals Barry vor einem Friedensrich-

Ven Demi P o silan el V fs N. | ia Ta i a get palb 10 U ¿ree C A D Paris, 25. Sept. Vorgestern vor der Messe ha: | ter gedracht, weil er den General zu“ einem Zweikampfe emetrius ZDofslianti hatte Nauplia wáhrend der e) ege ‘den und Nor! a E : E i i : ' i

lehten Unruhen nt verlassen.‘ s y nordost eiur gauz ähnliche lichte Stelle, welche sich bal bin Sf. Mos, Ihre Gésandeen am englischoa Hofe, | gefordert Yat, Als si beide als Passägiére gm Bord

ürsten von Polignac, desgleichen dem Gesandten am | eines Dampsschisses befanden, lehnte der General die eo! Sd de la P und dem Staats- Einladüng des Capitains, eine Flasche Wein- mit ißm minister, Grafen v. Stc. Cricq, Hn E La zu E S. isa Wiin-trint ae Beg E daß y ini alten, welhem der Dauphin} er nie auf Seereise eefran E E ged s ° e H zu werden, Der Capitain hielte dies für eine Beslzidi- Ays Madrid wird unterm 20. Sept. gemeldet: | gung und veëlangte Genugthuung ; die Sache wurde Der König von Spanien wird morgen über Valencia | aber vor dem Friedensrichter gütlih ausgemacht. nh Tarragon abreisen, begleitet von Hrn. Calomarde, Brüssel, 26. Septbr. Se. K. H. ist vorgestern von dem Garde: Capitain und etlihenu Subalternen. Ei, | aus dem Schlosse Laeken nah dem Lager von Raevéls nen au den Rath von Kastilien erlassenen Decrete zu- | abgegangen, wo die Truppen-Uebungen noch fortdauerm, folge, wollen Se. Moj. persóalich die Ursachea der Un- Der Königl. Gesavdte am heiligen Stuhl, Graf de ruhe in Katalonièn erforschen. Die. Observationsarmee | Celles, „ist vorgestern CLE E Auch der Graf ninmt die Richtung nach Arragonien und durh Gua- | Capo d’Jstria, ist von Loúdon fommend, auf der Reise dalaxaraz der General Sarsfi:ld hat sein Hauptquar: f nach Paris, nebst dem gleichfalls aus London kommens tier zu Daroca. Der T L N R E General Grafen Woronßow hier einges i e au atalonien dahin j trossen. ¿ : E Nt tut S O , , Stockh olm, 21. Septe. Seitdem die, dffentlihen Aus Bayonne meldet man, daß die Abreise des | Get:etdemagazine, dem leßten. Reichstags, Beschlusse zu- Königs von Spanien nach Katalonien, am 20. án Ma? | folge, abgeschafft worden, ist die Regierung darauf be- drid. offiziell angezeigt worden. Se. Maj. sollte den 22. | dacht ea) die Einrichtung ge Distriktsmagazinen von einem einzigen Minister und mit wenigem Gefolge ynd rchspielomagazinen anzuordnen, welche in Miß-

M. n n ali vder bei andern Unglücksfällen den bedúrfrigen dbreisen, Man. hat 25000 M. von allen Waffen nach ú E euti vas zue’ NahtunF/* #6? vit’ zur Albsaae L

Amerika. Nach den neuesten in London ange- | aUsdieitete, und die erste an Grôße weit übertraf, i fommenen Guatimala Zeitungen (bis zum 31. Mai) | auch an Hélligkeit nihcs nachgab. Der ganze nördli wüthete der Börgerkrieg daselbst ärger als je zuvor, | Limwel war nahe am Horizout wit einer ziemlich di und: der Präsident Arce war in zwei Schlachten besiegt HER Wolken|chicht bedeckt, welche an den Stellen, o! worden, welche entscheidend für sein Loos zu sein schie- Licht gejehen wurde, mehrere Streifen über “sich hut nen, da er mit den wenigen thm treu gebliebenen An- | ¿wichen denen flch das Nordlich zeigte. Gegen NNY häángern von San Salvador nah Yuplitepeque, eine | var dieje Schichc am hôchsten, und hîer zeigte sich da Entfernung von 200 Meilen, in 6 Tägen geflohen war. | der Licht|chein auch am Ipátesten, nämlich erst um h Nach den beiden Niederlagen, welche Arce bei Apopa 11 gr, wo das Nordlicht seine hôchste Stärke errí und Santa Ana erlitten hatte, war die Armee von | vatte. Ja diesem Zustande bildete es einen zwar n| San Salvador auf dem Maksche nah der Stadt Gug- | 9anj zusammenhängenden, aber doch wohl bemerfbi timala begrissen, Da die Föôderation nur aus fünf flachen Bogen, der seiñe grözte Höhe von etwa l Staaten besteht, von denen sih vier, námlich San Sal [20 Grad uagefähr gegen NNW. erreichte, und sic| vador, Nicaragua, Hondúras und Costa Rica gegen den j als ein shmaler abwechselnd hellerer und duñflerer Qt Präsidenten erklärt haben, so steht zu erwarten, daß der [len zu eifennen gab. Streifen eines äußerst sch wal Krieg durch. seinen Umsturz beendigt ist. Seine Haupt» faum bemerfbaren Lichtes in der Richtung, als oh Unterstüßer sind die Mönchez die Mehrzahl des Con | aus dem Mittelpunkte des Kreises, zu“ welchem der H grèsses und des Senats hat sih wider ihn erflärt; wes- Do gehörte, fêmen, schienen sich oft bis zu bedeucend

halb er beide Körper auflöste, S 4 Hôhe an dem übrigens wolfenlosei Himmel zu verb Nachrichten aus Cartagena vom 29, Juli 4 elden, | eun Gegen 11 Uhr war das Nordlicht bereits sd daß Bolivar sih noch immer dort befand, aber“ igen cher gewordèn, und bald nah Mitternacht bemerfcel wenigen Tagen nach Bogota, und von da na h¿Peru | faum noch einige Spuren desselven,

| : a P i dgehen lassen. Die Königin ist wäh: | Lan j , ; abzua-hen gedachte. Fünstausend Mann schlecht g fieites f Ködniglihe S dau Gans 0 Mer Mr atn si Kata zur Regentin ernannt, F hie Getreide leißen fönnen. ; Solche ANSRaNNs sind *) Lrifupi's Frau war, als ihr Gemahl am 16. Fuli von| Montag, 1. Octbr. Jm Schauspielhause: „H Der Jnfant D. Carlos war bereits von Madrid adge- f allch „bereits ud i S ‘Thelle Séwedtno Le? Poro abgeholt wurde, eben ersi seit 48 Stunden “entbun- |: Kohlhas,‘‘ Trauerspiel in.5 Abtheilungen, von 6, M gangen, um dem König vorauszureisen und persönlich | einige even fs on einer ähnlihèn S E den gewesen, (Anmerk. des Oesterr. Beob.) [ v. Maltib. 64 ; F au Ort und Stelle die auf seine Rechnung von den | ben jedoch um Befreiung von e chuldigs

ugen zu | keit nachgefuht, und die Regierung ‘hat ihre Einwilli- Pes verbreiteten falschen MLRO Lügen z | sung bau bén unter der Bedingung, daß diese Ges

Gedruckt bei Feistér und Eisersdorff. Redacteur Jo!

p E