1827 / 258 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

e n E E E E E E n E E N

1017 E

ind aueh aus Amerika eingegongen sind, errichtet wird. Expedition nah Mytilene und Scio gegeben, S s ist gei'au nach der Zeichnung ausgejührt, die Canova | einer Korvzette, lehs Briggs, zwei Goelerten, dann L fte [bs zu einem Monumente zu Ehren seines Landsóman | reren fleineren Fahrzeugen und T ansportick rfen R es Tiz:an entworfen hat, Es bildet eine seyr größe | hen, und, unter Commando des Chalil KapuCtan,/ G i

ranide, von Domiuik Fadiga aus Verona gearbeitet, | stens dahin abgehen soll. Man bejtürchtet, daß die ries

y : A T4 i E » ¿dd S. c sondern einen é vou Bronze; in der he ist Conova’s | chen nicht bloß die Blockade von Scio, 10! it Thüren Le Hr wirtlihen Angriff gegen diese Jnsel und My!ilen? beab

( 046

rnng unserer Künstenländer, d. h. einer Strecke von 400 f dem Namenstage des Königs, und di

Lieues, dabei dejchäftigt oder bethetligt 1st, und daß dieje | auf statt aGeT Æs s Lite 2A O IIR

ohne U bertreibung auf wentglteis drei Millionen Meu- f andern Plane die Rere,- nämlich die sámmcilichen ral

schen ange|chlagen werdeu faun. ¿öslichen Bisdfe (80 an der Z1h1l) in die Pairsferid Der Dr. Cíiviale hat den berühmtesten Astronomen | zu berufen. Der König, |o wie auch die etaflußreichs

Unserer Zir, den Baron Zach, dur die Operation der | Mitglieder der Gei|ilichkeit, sollen jedo), wie veèlauis

Lithocritin von 40 fliinen Steinen befreit, ohne daß | dea entgegen sein. Ï Jildniß von zwei Famen getragen, von Anton Boja dem Patient der geringste Unfall dabei degegnet wäre. “Diesea Morgen verbreitete sich ein paniseher Schi a -Bassauo 5 unten die Statuen der Moahlere uno | sihtigen, wozu der Plau auj Sy-ca verabredet, und Fünfprocentige Reute 101 Fr. 95 €. =— Dreiproe. | ken auf dem Geldmarkte, indem die Con -ols seit gest ildhaueret sind vou dem aus Cologna im Veronesi | Oberst Fabvier, mit leinen- Tactitos, zur Tyeilnahme an 72 Fr. beinah um 1pCt. gewichen waren. Der triftigste GruWchen gebürtigen vortrefflichen Prosessor der Bilkdhaue | demjelben aufgeforkert worden sein- sol. Es heißt nun u Venedig Zandomeneghi; dann ist ein Lôwe | zwar, daß diejer Plan wieder aufgegeben worden ; allein

London, 26. Oktober. Der österreichische und nie- | den man dafür angiebt, ist der Fall der f : derländishe Botichafter uad der französijche Ge|chäfts. | die nach einer B cafilten eia in gate träger, Hr. Roth, hatten in dieien Tagen Gelchäite mit | ungefähr 40 Cencimen gefallen sind. Auch hieß es dem Grajen von Dudley. Auch der russt)he Botschaf- f wären mehr Truppen nach Porcugal beordert und 1) ter, Fürst Liewen, unò die Minister vou Spauieo und | günstize Nachrichten aus Coustantinopel eingegang Baiern, Graf v. Alcudia und Baron v. Céïto hatien |Um 4 Ud»r : Cons. 875-2, Mx c 542 2 Columb. 271

Geschäfte im auswàä: tigen Ame. Sr. Peter6bucg,/, 27, Oftober. . Heuc am ÈŸ

A Lin der Bilchauerei folgender Génius von Rinald | die Pforte fäzre nichts destoweniager fort, die nôchtugen i j K inaldi aus Padua, ein sißender Genius von Jojeph Vertheidigungs - A1iskalten zu treffen, um Scio, welches 4 abris aus Padua, zwei andere fletnere Genien von | ich von den im Jahre 1822 erlittenen Unglúcksf{állen

X afod Martini von Venedig, alles aus ‘carrarischem | faum wieder erhellt hatte, vor neuen Gräuel - Scenen Marmor. - Die Jn'ehrift lautet : zu bewahren, : : O s Antonio Canovae Principl Sculptorum aetatis So eben bei Abgang der Post verbreitet sich hier 2

um Venetum bonis artibus excolendis | die N-chricht, daß Jbtahim Pa1cha, der bald nich dex

Vorgestern wurde Lady Goderih, die Gemahlin des | hurrstage Jhrer Maj. der Kaitet „A, jollegi i Premierministers, von eivem Sohne glüclih entbunden. } der Kapelle des C Sue L A Si Mi P i eis Ex- conlatione Europae üúüniversae | Anfunit der ágypii chev Flocce zu Navarin, dur die 7 Es is das einzige Kind des Lord Goderich, der erst vor | des Kaisers, so wie Jhcer Maj. der Kaisertn Murtis4. MPCCCKXRVU, , | Ecscheinung der englischen und spätet auch der französi A einem Jahre eine eilsjähwige Tochter verloren hat. feterlihe Messe gehalten, wocauf die Mitglieder M Türkei. Ein Schreiben aus Kopnstar tinopel row | schen Escadre vor diejem Hafen, in seinen Operationen A Vorgestern wurde auf der Themse ein Versuch mit | Reichsraths, der Senat, die Generalität, der b. Ott. (in der Allgem. Zeit.) meldet: Wir haben nickCts | gur See auf Hindernisse gestoßen war, anfangs ZWwa4ky Æ dem griehischen Dampfboote Jcresistidble angestellt, der | und eine große Anzahl von Standespersouen tie EjMMeues seic der leßcen Post, aber auch noch feinen Schein | ungeachtet der Gegenwart diejer Escadren, grgen Hys A allen E-wartungen volfonmmen ent)prach; es soll daher hatten, Jhrer M.ijestát ihre Glückwünsche darzubringe on veránderter Stimmung des Divans, hinasih!lih der | dra auszulaufen versuchte, als er sih aber, weny ér mit TE l F i Gewalc curdiingen wollte, von einem wirkliccen Ans t

S ¡tei ventio2. Die Dragomans der Botschafter verfü:

unverzüglich nach dem mittelländisehen Meere abgehen, | Nach der Messe folgie ein Te Deum zum Dank weg R ge P pril : avarin /

um zu Lord Cochrane’s Geschwader zu stoßen. der Einnahme der Festang Sardar“ m inade i l den- Geichästen iff bedroht sah, wieter nach s ; : L | ar’ Abad du uns Mgen si beinahe täglich in thren laufenden e ely f uri , wterer L Am 23. d. segelte das Schiff Weozle, Capit. Dun |Truppen. Abends war s Stabi téleudeet. cch I Le AD: mit der Juzervention nicht in Verbiudung e | au 26. Septbr. zwischer den Azniirälen Sir E. Cos en, zum Rets-Eff-ndi, aber leßterer, der ohnedies scit | oringron und de Rigny und dea tú: fischen Befeh1sha-

das, mit Depeschen für Sir Edwaid Codrtuégton ‘am Vockgestern- wurde auf der Admira! cl Bots, pon Pactemoutd nad Mies ad, Am Tage dar: [neu erbaute Linienséf Kaiser Alexander. von 1 i : i e Beur. Medley, n (sas 1 j E : 2 bas nd dee Asritentidin Kiste apf Me M E l Gta sm caenyers Br: Mah, oes Kaisers D. Pedro jeinen- Bruder niche zum Regen- } ‘Der Chef der ersen Husaren - Division : ten in Portugal mit der, ia der Charte júr duesés Lad | Lieutenant Gebecicf N Sielcin, Ad A voù ihm destimwuten Qualification, sondern zu seiném | dimir Ordens 2tex Kl. und der Direktor des Kais Statthalter ervanaf hat, ist ein Umstand, der jeßt die |Lyceums zu Czarskoioselo, General, Majox Holrhey mannoichfaltigsten Commentare und Betrachtungen in | den St. Aunen-Ordev Aster -Kl. erhalcen. unsern Blättern nach se ziche. S Nach Nacheichten aus D:essa pom 17, Ofrober | Nach Briefen aus Gibraltar vom 4. d. waren dort | der Getreidevetrkehr daselbst fußcrst lebhaf. Mauren wic deq“ Auftrage vom “Kaiser ven Matoktto, Aus dem Haag, 27: Oct. Am 23, wukden d de did g A Scdisfe zum Kreuzen anzukaufen, ange. | zweiten Kammer drei Gejebvorschläge vorgelegt: 1) à ems, Der Soÿn des Pajcha’s von Tanger war | Vertheilung dec Gcundsteuec sür 1828 auf die versch (anigón ihre -Adsiche wär ihnen dis dahin: noch nicht ge E Ds detreffend; 2) die Ecrichtung et ; j i M0 Fonds zur Enclastuvg. der zu hoch besteuertén P: ovinze i Jn Calcútta sind am 24. April 5 Feuersbrünste zu elb Donne TA u S She rhr di E A gleich ausgebrochen, w-lhe 1340 Wohuugen in Atche ge: [über den An\&hlag des Gisches von 1820, und zwei f legt haben; 12000 Menfchen siúd dadurch. obdachids ‘ge’ | 1828 mehr als bisher zu erhebenden Zusaß Centen |

4 Tagen fräntlich ist und Spuren von Kummer- zeigt, | dern Jbeahim Paicha, Tahir Pascha und. Meharrem will von der Konvention vom 6. Juli, ‘über deren be: | Bei eme U-:bereinfun}e geschlossen worden sei frafc e reits begonnene Vollziehung dei Navarin di: ‘Piorte | ren leßt.ce si aphetisig machten, bis zum Eintressen po das riesste Stillschweigen beobachtet, nichts hôren. | neuer Verhaltuugs Befehle von der Pforte, keine Krieg

Die Pacific:tion auf dem von der Porte gewähiten | Operationen zur See z1 unternehmen *). “idt Wege, durch den Patriarchen, ivird’ shwerlich zu ciuxm ‘Die Seecráukecci har von Seite der Griechen e Rejulcare führea und wird selbst hier von den Grtichen | nur iv deu Gewässern des Archipelagus, sondern se ' faum beachtet, Uebrigens herrscht Ruhe, aber die Rü. | in den entlegenen Theilen des mictellänt ischen M stungen dauerv fort und ganz nsuerlich wieder wurd«c | ja sogar im adriatischen Golf auf eine Act gter Artillecie nah den Donauf-. stangen abgesandt. ¿enommen, die alle Bcscÿreidung úb-rfieiat. Man ¿ält Der Oesterreihiche-e Beobachter enthält folgendes | bloß im Laufe. des S-ptembersck über funfzig darch eie aus Ko: stantinepel vem “10. Ocrober : Am 4. d. M. | Griechen bderaudte, áusg-piúnderte, ‘odec gánzlih- nwrgges (dem 12. des Monats Reb.ulewwei) ‘wurbe in diejer nommene Handel efatir;euge ‘aller N z:tionen, lier Leyen Hauptstadt das Mewlud, ein von Sultan Murad 1IL, sich ieider zehn dsterreh4)cche bfincen, Der E tas im Jahre der Hed)chira 996 (1558 nach: christiicher Zeit |ceur Oriental vom 22. Srpieuber giebt unter V fis rehnuug) zur Éhre der Geburt des Prophetrén cingeleß ihrife: „„Piraterie‘/ ein langes Verzeichaiß Be Flis tes Fest, auf die gewdgnlüche Weile durch deu fererlihen fen, welhe das Unglúck hatcen, in die Hánde dieier E Zug des Sultans und seinés Hofftaates nah der Mo. f buftier zu fallen, welches er mit folgentem N1ch!aße [hee Sultan Ahmed l, unter großem Zulauje des Vol | gleitet : „Noch nie hatten wir in unterem Blatte 0

“worden. Man hielte das Feuec súr angelegt. Gudistmie nditbie dd L AZIA alei Consols sind fortwährend ium. Steigen ‘begriffen, ob M Md efiblagen C aid, va de E eee i kes, geteiert, Ju den ersten Tagen. diejes Monats (raf | viele Acre der Seeräuberei zu berichten; wir wärden es / A E, 2/4 eigentlicher Grund dajûr angeben läpt. | Kataster - Arbeiten duch Enrsch:idung des Königs v hier ein Abgesanoter des Chans der Bucharen etn, wel: | —TDa dieses aus Konstantinopel vom 10. Oft. geschrieben | Lon Fd e ARUE sic 884 auf R chnung, sheilt werdeu soll; 3) wegen Gränzicheizung zwi cher dem Sultan, als Nachfolger der Chalifen, im Na wird, \o ergiebt sich von selbst die Unwabrscheinlichkeit der

Cet n, 4/« Oftobe-. Der Joni! he Cabinet |Súdbrabant und Namur. en diejes Chans, die Verehrung zu bezeigen und Ge in der Florentiner Zeitung vom 18. Oft. enthaltenen Schif

ourier ist nach einer achtehalbtäziaeu Reise vou Ancona Vorgestern wucde die zweite Kammer nicht voll; schenke darzubringen beauftragt it. Ju Beseßung der fernacyrichten, welchen zufolge Jbrahim Pascha am 27- aus mie Depeschen an das Ministecium der auswäctt- | lig ; cs erschienen von ihren 110 Mitaliedecn nur Sratthaltershasten und höheren Staactsámter haben sich Sept. Depeschen aus Konstantinopel erbalten baben Fa gon Ege T tes aús ‘Coùstántinopel vom 5. d, ünd | Mit einiger Ncugiet sieht man der Dank - Adresse [s keine Veränderungen ereignet. Der bisherige Topchana worin der Sultan die unmittelbare Ruthen s eien

ie Admiralität vòm Adwiral Codrington bis zum | Geueral(taaten entgegen, insonderheit was die Erw Nasiri (Aufseher der Stückyießerei), Ahmed Ejendi, ist Tae LE E e Cra inllichen Griftlidet Untertha

nah Dimotika verwiesen, und Ali Bei, ein Bruder des nen, verlangt babe

R L j f Ln, ar . ; L befannten Hußui Bei, an d.ssen Stelle ernannt worden. : E Wir b-núgen diesen Anlaß, um das Publikum gegen Einiges Aufiehey erregte dle unlängst erfolgte Verwei.- ein anderes Fobrifat zu warnen, welches vor etntgen sung der reichen armenischen Wechsler Familie Ttuahir- chen in den Fürstenthümern, namentlich zu Jassy, verbret* Oglu, úber deren Veranlassung bisher noch gréßes Dun tet wurde, beute aus einer Zeitung in die andere P

11. angefommen. Lebrere sind aus Zante Mitirt nua C4 4

; M E, ° g des abges4lossenen Concordats betriffe. Man vi?

e D en sind gestern Nachuittcag ebenfalls wih | chert, die Mehrhett der zweiten Rate V4 deu Vi

Ester en angekommen, na deren Ewpfang der | schlag gebilige, sth über diesen Punkt auf die bli

ürst sterhazy joglech ene Unterredung mit dem Gra |Wiederholung der K. Worte z1 beshräufken und es hi fen v, Dutley hatte. ‘Die Unterhandlungen wegen der | sich nur eine schwace Opposicion dagegen gelegr.

MESteyt Dort Miguel's fach Lissabon schritten glücklich Mün chen, 27. Oftoder, Gestern Nachmittag st fel. obivaltet. Die Truppen Uebungen werden, ungeach und seinen Weg sogar in den Moniteur (vom 46. es Rúet A Der JHúnfanut, sagt Wan, wird auf seiner | Jhre M2z2j. die v: rwitcwete Köni„in mit Jyrer K ¿i fet der vorgerückten Jahreezeit, meistens unter perjduli gefunden bat. Dieses angebliche Aktenstück, R Lis Se ace n D aud) un besuchen. : Hoh. der Er4hergin Sophie und Jhre Königl. Hohe her Le:tung des Sultans, fast täglih foregejcßt; am E e g da Cte ted E e As ° elñgegartigeu ri i ; | i anten (nd feit eini cit di Mèc tisberif, welchen der Großherr unterm ) Éi gegangeie NaeGtrichten aus Paris | den Prinzeisinnen Marie und Louise, von Tegerr(F häufigsten sind seit einiger Zeit die Kavallerie, Mavdvers Safer (24. Aug. d. J.) an sämmtliche Wesire, Vascha’s

in der Náhe der Stadt ; ‘auch treffen fortwährend aus grie» ¿l N Une ai den edem Rekruten G A hs Ausbildung : An I a fu A E

E s r U . 4 "/ x . 2 * zu erhalten. Auf die N bricht, daß mehrere Fahrzeuge f - Traveller, der dieses Machwerk zuerst ins große Publt-

sprechen (wie ‘der Coutier wel: et) als von ' | i tier mel et) etwas eut |fommend, zu einem Besuche dei Jhren Moaj- stät schiedenem von der Aufldsung der Deputirten Kammwer; | dem Könige und der Königin Hdt A Us a

man erwartete, daß’ die desfallfige Ordonnayz im Moni- s in de Kduizl. Residenz Zhre gewöhnlichen Appartemer! jüte MUAH A M, er)ch-inen werde. Auch wird, f dahier bezogen, iet Z f der Jusurgenten in der Nähe von Scio, und namentli fum geworfen zu haben scheint, versichert, dieses große famm A zufolze, eine Vermehrung der Pairs | Trient, 20 October. Zu Venedig in der ‘al in dem Kanal zwischen dieser Jnsel und Tichesme kreuß berrliche Schreiben sei von dem Sekretär des Wesirs Dmer er um 100 Metglteder beabsichtiat, welche jedoch, | Kirche di?Frati wird nun das vollendete große Mens} ken, um die Absendung von Verstärkungen vom festen Vrione, Pascha ‘von Saloni, den der Globe am 7. Sepk, im Lazarethe von Corfu anfommen láßt, dabin gebracht

wie man meint, nicht auf Einmal erfolzen soil, sondern | meat aufgestellte, das dem Andenken des großen Bill Lande dahin zu hindern, was ihnen bisher auch gelun:

in der Art, daß 30 Ernennungen am 4. Novbr., als | hauers Canova aus Beiträgen, die aus ganz Euco/ff} genu ist, wurde hier sogleich Befehl zur Ausrüstung einer worden! (Anmerk. des Oesterr. Beobachters.)

vi n E BPRE bcl G E R O C A: ivi Tv U il S D E R i c R I d edi E Es Std C S Ri E e E Wt T EER is E j : j T N E A E E