1827 / 294 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

1188

dige Maaßregel. Auch das Schul- und Unterrichtswe sen, sow: hl 11 den Siádren als auf dem Lande, schr: tet seiner Verdess-rung zu. Mit dem Anfang des Mo nots O!too.r hat das neue Séehuljaÿr -degonnen. Der Schuloejuch ist fast durchueheni s jeyr befriedtgend, Dic hôvere Tôchter]chule zu Aachen hat im Speclellen eine nüßliche neue Ocganijaitou im Monat Oftober erhalten.

Mün hter. Aus der vor kurzem erichieuenen Dar- stellun y der Verhan. lungen tes etsten westphälishen Land: tags und threr weheuilihen Rei alcate, theilen wir hier (mit Bezu auf die dereits erfelgre Miccheiluna des Landta.s Abichieds) dasjentae, was die Schisffvarmachung der L pp, ingl ch n den Bau der Kunjijiraßen decrisst,

{l Unterhaltung, Erweiterung ,

Ewrinahme war A. 1818 1156 Recht,

ausjúg: lich met.

Nach dec vom Herrn Landtags: Commissarius dem |

Landtage mitgethetiten Uebersicht des Geschäit s der Lippe Schiff grt gedô t (i schnelle uno zw-ckmäßige Auspühtung dieies Werks zu deu zahlreicten Wi hlitha teu der gegenwärttüen jo weisen als vätecliheu Regie- rung, uud durh th1e Ausfsúdrang »st eine Verbincun der voaù diesem Flusse berüerten so prodafe.nreihen G-- geuden W \tphaleus gegenwärtig dargest:ll-, Bis 1814 wurde er nur zar Verichiffung von 4 600 L. S 1 und Flôssung des in der Um egend gefällte» Holz-6 von Dahl bis Wetlel benußt u40 mit wenig Schiss n befah ren, er war keaiger polizeilihen Xufsihc unterworfen, und in jeiuem Bette. und Ufern Jn diesem Jihre wurden die Vorbereitunas Arbeiten durch den Herrn Landtags Commissarius, Oberpräsiden- ten von Viucke, eingeleitet; eine Stromrevision vorge nommen; eine wöcheutlihe Beurchfadrt zw schen Wesel

durchaus verwildert. |

und Dahl A. 1316 eingerichtet; eine Strom: und Utfer Ordiunz 1817 erlassen, uúd alle dieje votbereitencen Arbeiten delebten |chon die Schiffiah- r ib dea J hren 1816 18. Die Wichti keit der Lippe. Sch! fbarmachung ward vom Herrn Overpräsidenten von Vincke in einem

wie sle die Aussuyr aus dem Paderborni\schen , Mún ftersch.n, Märki]chen von Salz, Holz. Getreide, Wolle, Porttaiche, Branntewetn, Glaswaaren, Driburger Was} ser, Léinwand, Eisenwaaren, Dachschiefer uach dem Rheine uno Holland erlerhtere, die Transporte auf: wárts vom Rhein, Holland, der Weine, Colonialwaa ren, Tannendholz, Mühlensteine, Steinkohlen möglich mache, und cie Güter Strom-ab zu 9331 Lasten „jene Sirom - auswáris zu -4305 berechuet. erwiesen, daß auf ber |chffbaren Lippe das Salz der Salinen Sa 'zfkotten, Westerkotten nah dem Rh-inue ge bracht, das holländishe Salz entbehrilih werden fônne, endlich das Bauholz aus den oberen Lippegegenden stat zum Heizen der Feuerungsanstalten vershwendet, zum Schiffoau in Holland versaadt werden fôunen,

- Des Kön1zs Mojestät geruheten A. 18319 den 6, Juni die Schissbarmachung dec Lippe vermict-ls set nerner Schleujen zu genehmigen uüd dazu 217,879 Thl. zu verwilligen, Sie ist nunmehr bis Hamm vermittelst 8 Schleusen, einschließlih der dasigen Doppeltichlcuse und der Schleuse bei Vogelsang, ausgeführt, auf der Stromstrecke von Hamm nach Lippstadt ist die Schleuse bei Heesen geeudigr, und bleiden noch die bei Untrop, Keßler, Benninghausen,- 2 bei Lippstadt, und oberhalb | eine bei Neuhaus zu bauen übrig. Zu dieser Erweite- rung der Scbifffahrt und dem Mossivbaue der Schleu- sen von Becktiazhausen aufwärts ward der Kosteubedarf gegen die erst angencmmene Summe von 218 000 Thl. um 120,000 Thl. vermehrt, und diese durch eine Anu. teige zu 45 pCt., so aus den Schifffagyrtsertrag gegrün» det ward, angeshasst. Der Ertrag des Sch fffahresgel

Es ward ferner | reics bifaunt,

des soll nach der Köaigl. Bestimmung ausschließlich zur

Verbesserun | ¡ch1ff}f ¿hrt verwaidt werden, Heuns def

Der Staat gewtnut unmittelbar an Salz $, port im laufenden Jahre 27,116 Thir., uno wird mehrerer Benußung - der einläutiichen Sal,werf, , einen großen Bortheil erhal:en. Die Fortichritte| Verkehrs ergeben sich aus der stei.euden Z1hl det fj Fatirzeuge A. 1815 waren deren 11 vou 30 _ Lasten, so 37 Mz nac bescháf igt, jeßt befahren den S1 das ganze Jahr hindurch 25 große von 34 47 ij und 18 flecne von 15 20 L .steo. De S fi | A. 18 10916 Rihlr, ausschlieplih des Zujchusses der Dl Kasse ven 1000 Rthir. ; O

Der Verk:hr auf der Lippe wird. aber es nah

endung sámmtlicher Schleu]en seine gauze Le hast

erhalcen, nachdem die Hinder ntsse, so aus cen Unl gen bei Beuninahausen 2c. entstehen, bejeitigt wort W'-chtizer noch für diese: ackerbaueide und gi reiche Provinz _ist der Bau der Kunitfstraßen, durch i frigen Betrieb er seit 1788 1826 einen bedeutaul Umftana erbalten hat. Nach der vos des Hrn. Laus Lommitss1rius mitgetheilten Darstellung ergt: bt s Haupt Resultat an vollendetea oter beinahe si Chausseen und chausseenmáßigen Weaen in - Regierungsbezirk Arnsderg 109 Meilen, s s Miandeu 302 , s , Münster 197 F _ 459- so an Chausseegeld ertragen 152 288 Thle, » 9 7240 , 20523 9 4 s 4616 5

Summa 183 427 Thlr

Un

Nur wenige für den großen allgemetuen Verkeht ünd bh umfasseuden Pro-Memoria 1818 den 18. Jan. gezeigt, f nichts zu wünschen Übrig, als Vecbess:rung verschieh

forderliche Aulagen slnd noch auezutühren,

mit -schlechtem Material gebauten Strecken, fältige Unterhaltung,

Da nun Bau und Unterhaltung der Wege, un! terhaltung und Fortseßung der Schiffbarfeit der Si aus Provinzial, Fonds erfolgt, so tcugen die westj schen Landstándso allerunterthäntgst darauf an, das durch eine dazu zu ernenaende Deputation von dems schreiten und Zustande dieser Angelegenheit in Keni erhalten werden 2c, (aus Nr. 280, dieser Zeitung if in welcher Arc diese Unt. äge der (i stände Allerhöchsten Orts genehmigt worden.)

und f

Königliche Schauspiel Sonnabend, 15. Dez, Jm Schauspielhause: „) Spleen,‘/ oder: „Der Geliedte in der Eimbildu Schwank in 1. Aufzug, von F. Tieb, Hierauf zun stenmale wiederholt ; „Neues Mittel, Töchter zu wu rathen, Lustspiel in 1 Aufzug, nach M-lesville, vil A. voa Kurläánder. Und: „Ein Stündchen vor Potsdamer Thore,‘ Vaudeville Posse in 1 Aufzug C. Blum, : ag Sonntag, 16. Dez, Jm Opernhause. Zun stenmale wiederholt: „Die bezauberte Ros-,// Opt! Ballets, in 3 Abtheil, von E, Gehe. seph Wolfram.

Lustspiel in 1 Aufzug, von Adalbert vom Thale, Montag, 17. Dez.

Uecchtrib.

E D

Gedruckc bei Feister und Eisersdorff.

Musik por,

Im Schauspielhause: „„Donna Diana,‘/ gus in Z Abtheil; nah dem Spanischen des Don Aug Moreto, von C. A. West. Hierauf; „Der Hagel scli

Im Schauspielhause: „Wise, die im Ministerrath gefaßt werden Ehrenschwerdt,‘/ Trauerspiel in 5 Abtheil, von F. !

Allge

mrine

breußishe Staats - Zeitung.

M

290

Berlin, Montag, den 17ten December 1827.

D

Amtliche Nachrichten. Kronik des Tages.

Das Publikum wikd benachrihtige: daß für das

41828 ein neuer Zeitungs, Preis, Courant angefer-

und an sämmtliche Post Anstalten der Monarchie

idt wokden ist. An D

Mo es irgend zuläßig war, sind Preis-Ermäßigun-

eingetreten Und jeder Zeitungs : Jnteresscnt ist be-

tigt, im Amté die Vorlegung des ‘Preis - Courants

verlangety. y i

Vetlin, den 14. Dezember 1827. Der General - Postmeister-

O

Nagler.

Angekommen. Der Attaché bei der Kaiserlich sischen Gesandrschaft am hiesigen Hofe, Yas6no wsfi, Kourier von Oldeaburg. |

Zeitungs-Nachrichten. i A u s8l'an d.

Pari s, 10. Decbr. Gestern ist große Cour bei gewesen; S. Maj. haben hierauf im Ministerrath dirt ; der Dauphin wohnte dem Rathe bei. f Der Graf Ste. Priest, unser Gesandter am spani: Hofe und der General Lieutenant Reizet, sind den M. in Perpignan angefommen ; der Graf v. Set. st| hat bald darauf seine Reise nach Paris fortge» Der Köníg von Spanien sollte den 5. seinen ug in Barcelona halten. Die Gazette de Fr. beweist heute dem Journal des its, daß das vou ihm in Vorschlag gebrachte Coali- ‘Ministerium, d. h. ein aus Mitgliedern der beiden sitionen zusammengeseßtes Ministerium, in Frank; eine ganz unausführbare Sache sei. In England man es zwar manchmal nicht ohne Erfolg versucht ; njland sei aber ‘die Opposition nicht wie in Frankf, dureh revolutionaire Grundsäge verdecbt. Um sich flares Bild. von dem Zustände zu machen, wohin solche Coalition führen würde, braucht man si nur lbe als bestehend zu denfen. Wenn also der Justiz ister z. B. zur Opposition von der rechten Seite, der Minister des Junern zur Opposition von der en gehörte, und wir selbst zugeben, daß die Ent- würden, -der

inung der Mehrheit angemessen ivären, so würde die-

Wdoch mit den einzelnen Verwaltungen der Fall nicht

: Während. also der Justizminister echt royalistische eral: Prokuratoren ernennen, und sie anweisen würde,

Redacteur John

E E Es

alle anti.monarchischen Vergehn eifrig zu verfolgen, würde sein College von der Linken zu Präfekten, Untere práfeften, Maires und Municipaldeamten nur Leute von liberalen Gesinnungen wählen. Die Folgen davon sind leicht abzusehen ; die Justiz und die Verwaltungsbeams ten würden einandér schroff gegenüder st:hn, die Königl. Profuratoren Untersuchungen gegen die Unterpräfeften einleiten und die Friedensrichter sich mit den Maires - zanfen. Dieses würde also das würdige Erzeugniß derx -

Weisheit des Journalismus sein! -

Die Offiziere und Tcuppen, welche aus Catalonien zurückkehren, werden, den Befehleu des Königs gemäß, unwittelbar nah ihrer Anfunft, auf den Fciedensfuß gestellt. Jn Perpignan wird ihnen die -erforderlihe Weis sung wegen ihrer fünftigen Bestimmung gegeben.

Die gestrige Gazette enthielt einen Artikel aus Cas dix vom 16. v, M., welcher. bereits im Journal des Debacs gestinden hatte, und wodurh- dem Publicum von einem Schreiben: des spanischen Consuls in Mas rocco vom 4. Kenntniß gegeben. wurde, wornach zwei marr6canishe Kriegssahrzeuge. im Begriff waren, auszus lausen, um auf spanische Handelsfahrzeuge Jagd zu mas chen, Die Gazette bemerft in Beziehung auf dieses Schreiben, daß, Briefen aus Gibraltar nach, diese beis den Fahrzeuge bestimmt waren, gegen österreichische, hans seatishe- und spanische Handelsschiffe zu kreuzen.

Der Maler Garneray - ist, im. Auftrag der Regies

| rung, vorgestern nach Griechenland abgereist, um ein

Bild der Schlacht bei Navarino: an Oct und Stelle auszuführen. Dieses Bild wird hernach gestochen und die zehn ersten Eremplare vor der Schrift zum Besten der Griechen verfauft werden, :

Die Gazette de Fr. widerspriht der im Cour. fr.

| enthaltenen Nachricht, daß vier Minister ihr Entlass sungsgesuch eingereicht h

âtten,

Fünfprocentige Rente 100 Fr. 85 C. Dreiproc, 67 Fr. 809 C. |

London, 7. Dezbr. Marquis v. Landsdown als Staatssecretair des Junern hat durch ein Rundschreiben an die Lord: Lieutenaots der Grafschaften ihnen den K. Willen in Betreff der Auflösung der (bekanntlich - im Franz. Revolutionsfkriege errichteten) berittnen Landwehr (yeomanry cavalry) in England und Wales und der ÉEatziehung der, ihnen bisher vom Staate zugeflossenen Beiträge angekündigt; eine große Hülfe für die Lande Eigenthümer, aus deren Pächtezn diese Reuterei größe tentheils bestand und dem Lande -seldsk eine niht undes deutende Ausgabe in dieser drängenden Zeit ersparend. „Es ist die Absicht,// heißt es in deni gedachten Schreis ben, „alle Yeomanry-Corps in jenen Districten, wo sich nah der Erfahrung der leßten zehn Jahre gezeigt hat, daß sie sehr selten oder nie zur Hülfe für die Civilmacht aufgerufen worden, ihrer gegenwärtigen Militairverpflichs