1873 / 111 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verschiedene Bekanntmachungen.

Pfingstertrazug nad Wien.

Abfahrt am 30. Mai. Ik. Cl. 19 Thlr., IIT. Cl. 13 Thlr. Gültig 3 Wochen, Wohnung in Wien wir nachgewiesen, Reisebücher vorräthig. Rechtzeitige An- meldung im Rieselschen Central-Eisenbahn-Comp- toir Neue Grünstraße 22 I. Berlin.

[M. 720]

Bad Bentheim.

l Eis enbahn-Telegraphen-Station. Eröffnung am 8. Juni d. I.

Schwefelwasser-, Schwefels<lamm-, gemis<hte Schwefel-Soolbäder, mas ussische Bäder, Gas-, Schwiß-, Regen- und Sturzbäder, Molken x. 2c. Krankheitsformen: Rheumatismus, Gicht, P en, Hämorrhoidalleiden , veraltete Unterleibsübel , etallver- giftung.

Anfragen und Bestellungen nimmt entgegen

Bentheim, Prov. Hannover, den 15. April 1873.

Die Fürstlich Bentheimsche Bade-Kommission, G. Wegener, Forstmeister.

[M. 835]

Schles1sche Boden-Credit-

Aktien-Bank, Status vom 20. April S&3.

Activa,

Kassen- und Wechsel-Bestände .., , , Thlr. 240,225. 6. —. Effekten nach S. 40 des Statuts. . .. 301,000. —. Unkändbare Hypotheken-Darlehne i 5,740,421. 7. Kündbare Hypotheken-Darlehne , . ., 118,593. 10. Darlehne an Kommunen und Korporationen 20,300. Lonmibard-Dárleme. 36,450. —. Grat K N 79,442. 16. Divéslie Debitor E, “i 299,676. 11. Thlr. 6,836,108. 20.

11) l

A R

Passìva. Eingezahltes Aktien-Kapital . . , , . Thir. 2,496,880. Unkündbare 47 % Pfandbriefe . .,,. 2,489,200. Kreditoren in Konto-Korrent . . . .. » 1,356,701, Verschiedene Passïva M 493,326. Thlr. 6,836,108.

Breslau. den 5. Mai 1873. Die Direction.

Barretzki. Milch. Landsberg.

N

Oa

Germania“, Lebens-Versiherungs- Actien-Gesellschaft zu Stettin.

Die nah $. 31 der Statuten der Germania in diesem Jahre abzuhaltende ordentliche Genueral-Ver-

sammlung der Herren Aktionäre der Gesellschaft findet Moutag, den 26. Mai d. I., Vormittags 10 Uhr, im Böeseunan e hier, statt. ie

Aktionäre der Germania werden zu dersellen mit dem Bemerken ergebenst eingeladen, daß die Stimm-Legitimations- farten am 23. uïfd 24. Mai d. J. in den Bureaux der Gesells<aft, Paradeplaß 16 hier, in Empfang genommen werden können. Tages-Orduung: 1) Geschäftsbericht des Verwaltungsrathes und an diesen si< ans<hließend Bericht der Revisoren und Decharge für den Ver- waltungsrath Seitens der General-Versammlung ; 2) Well eines Tas des Verwaltungsrathes (S. 21 der Statuten); 3) Wahl von drei Rechnungs-Revisoren. Stettin, den 15. April 1873.

Der Verwaltungsrath. Ferd. Bromm. A. Bredt. Karkutsoh. Ad. Abel, A. Haase,

O Bexrlin-Hamburger Siseubahn. Neunundzwanzigste ordentliche General-Versammlung der Berlin-Hamburger

Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Aktionäre der Berlin-Hamburger Eisenbahn - Gesellschaft werden hierdur<h von dem unterzeichneten Auss{husse zur 29. ordent- lihen General-Versammlung eingeladen. Dieselbe wird am

Sounabend, den 24, Mai d. J., Nachmittags ll Uhr,

stattfinden, und zwar gemäß $. 32 des Statuts zu Ludwigslust

; (im Saale des SMPIREKZSPARGe N N i Nach $. 37 des Statuts verbinden die Beschlüsse der erschienenen Aktionärs au die Nichterscheinenden und Nichtvertretenen. Die stummbere<tigten Inhaber von fünf und mehr Aktien werden ersucht, zum Behufe ihrer Legitimation in den Wochentagen vom 12, bis 21. Mai .c., Vormittags 10 bis 1 Uhx in den Verwaltungsburegus auf den Bahnhöfen-zu Berlin und Hamburg, sowie in Schwerin bei dem Ausschußmitgliede Herrn General-Major Köhler ; ) ein von ihnen vollzogenes Nummerverzeichniß- ihrer Aftien zu übergeben, : N y 2) die leßteren im Original vorzuzeigen vud dagegen cine Eintritis- und Stimmkarte, ohne welche die Theilnahme an der General-Versammlung nicht Jestattet werden kann, sowie eine Freikarte zur Fahrt na<h Ludwigslust und zurü> in Eiapfang zu nehmen. : jz D Die Fretars ift indeß nur für die am 24. Mai c., 7 Uhr 50 Min. Morgens aus Hamburg, beziehung8weije Berlin abgehenden, fowie für die von Ludwigslust na< stattgehaber General - Versammlung nach Hamburg, beziehungs- weise Berlin gehenden Extrazüge gültig. Folgende Gegenstände werden zur Verhandlung kommen : 1) Vornahme der Wahlen für den Auss{<huß nah $. 42 des Statuts, ; 2) ias A EGLE 1 bis 3 des Statuts in jeder ordentlichen General-Versammlung vorzutragenden Etats, Berichte und e<nungsabs<lüsfe. Der gedru>te Geschäftsbericht pro 1872, der au< den Voranschlag für das laufende Jahr enthält, kann vom 12. Mai c. ab in den Verwaltungsbureaus zu Berlin und Hamburg unentgeltli<h in Erapfang genomnren werden.

Hamburg, den 7. April 1873. Der Ausschuß : der Berlin-Hamburger Cijsenbahn-Gesell|hast.

. Goßler, als Borsißender desselben.

Vorwärts.

Dr. Metto. Rud. Abel.

Gegellchaft für Flachsspinnerei und Weberei in Bielefeld.

Activa.

Bilanz pro 31. Dezember 1872. Passíva.

Grundstü>-Conto . L, C E, Gebäude-Conto, alte Anlage... Thlr. 138,802. Neues Flachsmagazin, erbaut 1872. ... y ‘13,316.

. Thlr. 225,324. U 496.

r

Maschinen-Conto, Maschinen im Betrieb . Ab für in 1872 ausrangirte Maschinen

1 j ¿L O0 l D E C aeloie act ati e « - LOQOOOO 12. 5 | Pin Ga 17:11 192/19. N 4E e rau E Contos L Qa E 2,063 | 1 Diverse Creditoren . L agent igs maggronez nrr 299.393 : - Thlr. 20/691. 17. 3

Thlr. 223,827.

Neu angeschaffte Maschinen, 6 Monate im N balt : n L 5,828.

Betrieb

9.7 |! Amortisations-Conto, Saldo am 31. Dezember 1871 , did S 7

20: j Ab zurü>gebucht : eta C

| Abschreibung pro 1871 auf verkaufte W-:bereimaschinen . terf ; ? “Saldo pro 1. Januar 1872 | [20,228]18| 3 4 | ierzu: Abschreibung pro 1872 auf:

O S Fuhrwerk-Conto

C Lag / Bestand am 1. Januar 1872 . 4 Thlr. 2,510. Inventarien-Conto ( Neue Anschaffungen im Dez. 1872 ,y 283.

16. | Mas@inen-Conto, Saldo am 1. Januar 1872 ‘Thlr. 225,324. 9. 7 ab: für ausrangirte Maschinen . . Thlr. 1,496. 20.

ab: Abschreibung 14633, 1G 46,1296 21.

M L Mea en os, Maschinen im Betrieb Ende Neu angeschaffte Maschinen, 6 Monate im D E E Neubau-Conto, für die Arbeiter-Wohnungen bereits ge- n aat L, Wechsel-Bestand... ._. «_. Cassa-Bestand . . Flahs- und Werg-Vorräthe . Garn-Vprräthé {. = Betriebs-Materialien-Vorräthe . Diverse Debitoren . T

Dividende 6%

Reservefond .

Thlr. 23,876. 746.

Der Gewinn“ vertheilt si< wie folgt:

e pro 1871 . Thlr. 209,194, 18. Neue Maschinen, 6 Monate im Betrieb *, 5,828. 16.

2 Gebäude-Conto, Saldo am 1. Januar 1872 Thlr. 138,802.

11. ab: Abschreibung-pro 1871. .

u t 9

Thlr. 135,554. 14,

Gas-Anlage-Conto, Saldo am 1. Januar 1872. Thlr. * 4,383. 3. 10 ab: Abschreibung pro 1871. A 328. 21,6

Thlr. 4,054. 19, 4

]| Fuhrwerk-Conto, Saldo am 1. Januar 1872 Thlr. 1,691. 0! | ab: Abschreibung- pro 1871, tg Mes ns 169. 4. 6

Thlr. 1,522. 15. 6

Inventarien-Conto, Saldo am 1. Januar 1872 Thlr. 2,510. 11. ab: Abschreibung pro 1871188. 8

Thlr. 2/322, 3.

ol Tee l

Bleich-Gebäude-Conto, Saldo am 1. Januar L O O A . Thlx. 26,930. —. ab; Abschreibung pro 1871. Ä 612.-16.

Thlr. 26,317. 14.

M Bleich-Maschikën-Conto, Saldo am 1. Januar E V O ab: Abschreibung Þro 1871 . ú 1,048. 28. i Thlr. 22/827. 1. 6 | 54] 1,141/10| 6 Neue Maschinèn, 6 Monate im Betrieb , 746. 11. 21% 1819| 9 41,974 Vortrag anf neue Rechnung für Delcredere und Zinsen auf Ausstände und Wechselbeftand 5,402 E r Wo T N

Thlr. | 930,592 | 19 | 6 ä Thlr.

von Thlr. 500,000 s oa U S0 e L L A

wie vorstehend Thlr. 61,301. —, 3

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

o 118,

Inseraten-Expedition des Deutschen Reihs-Anzeigers und föniglich Preußischen Staats-Anzeigers; Bexclin, Wilhelm-Straße Nr. 32.

Konkurse, Subhaftationen, Anfgebote, Vorladungen u. dergl.

[997] Oeffeutlihe Vorladung.

Der Partikulier E. Brebe> zu Berlin, Schöneberger Ufer 24, hat gegen den Partikulier W. Krell und die geschiedene Frau Ritter- gtöbesißer v. RNisselmaun, Clara geb. von Bennigsen, beide früher in Schönberg bei Wusterhausen a. D., aus folgendem von dem Mit- verklagten Krell ausgestellten und dur< Blanko-Giros auf den Kläger übergegangenen Wechseln, nämlich:

a. vom 18. Juli 1872 zahlbar am 18. Oftbr. 1872 über 1000 Thlr.,

b. vom 18. Juli 1872 zahlbar am 18. Oktbr. 1872 über 500 Thlr.,

c. vom 18. Oft. 1872 zahlbar am 18. Januar 1873 über 500 Thlr., auf Zahlung dieser Wcselsummen im Gesammtbetrage von 2000 Thlr. nebst 6 2% Zinsen von 1500 Thlr.“ seit dem 18. Oktober 1872 und 900 Thlr. seit dem 18. Januar 1873, 6 Thlr. 20 Sgr. Protestkosten, 3% Provision und dcr Prozeßkosten we<selmäßig geklagt, auch mit- telst besondern Arrestgesu<s zur Sicherheit wegen seiner Forderung einen Arrest auf und bei Ein!eitung der Scquestration des Guts Schönberg in Beschlag genommenen, angebli<h dem Krell gehörigen und im Befiße des Sequestors Rittergutsbesißers von Flotow auf Altenhof befindlichen Wagen, Pferde, Geschirre und sonstigen beweg- lichen Gegenstände, sowie auf die bei dem Gärtner Holzheuer zu Schönberg befindlihen Sachen, namentli einen Goldpokal, Jacd- gewehr und fonstige Mobilien beantragt.

Die Klage ist eingeleitet und der Arrest angelégt worden, und da der jeßige Aufenthalt des 2c. Krell unbekannt 1, so wird dieser hierdurch offentlich aufgefordert, in dem zur Klagebeantwortung und weitern mündlichen Verhandlung der Sache auf

den 22. Iuli 1873, Bormittags 19 Uhr, vor der unterzeichneten Gerichts-Deputation im Stadtgerichtsgebäude,

Jüdenstraße Nr 55, Zimmer Nr. 67, anstehenden Termin pünktlich ¿u erscheinen, die Klage und das Arrestgesu<h 2u beantworten, etwaige Zeugen mit zur Stelle zu bringen, und Urkunden im Original einzu- reichen, indem auf spätere Einreden, welche auf Thatsachen beruhen, keine Rüsicht genommen werden kann.

Erscheint der Beklagte zur bestimmten Stunde nicht, so werden die in der Klage und in dem Arrestgesuhe angeführten Thatsachen und Urkunden auf den Antrag des Klägers in contumaciam für zuge- faden und anerkannt erachtet, und was den Rechten nah daraus olgt, wird im Erkenntniß gegen den Beklagten ausgesprochen werden.

Berlin, d 21. Februar 1873

E L S Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen, Prozeß-Deputation 2.

[389] Befanuntmadchung.

Nachdem am 26. März 1872 zu St. Toenis bei Crefeld der Rentner Iohann Theodor Bru>er, natürlicher Sohn der zu Glad- bach verstorbenen, später mit dem Tagelöhner Andreas Schmiß ver- heirathet gewesenen Catharina Treesen oder Trissen ohne Hinter- sing, won Descendenten und ohne Testament verstzrben ist, so ift vom Königlich Preußischen Fiskus gemäß Art. 770 des Bürgerlichen Geseßbuches die Einweisung in den Besiß des Nachlasses des Johann Theodor Bru>er beanspru<t worden und hat das Königliche Land- geriht zu Cleve dur< Urtheil vom 8. Oktober 1872 zunächst drei Verkündigungen in dem Staats-Anzeiger und in dem Amtsblatte der Königlichen Regierung zu Düsseldorf und drei öffentliche Fuge an dem Gerichtslocale in den dur< das Justiz -Ministerialreskript vom 8. Juli 1806 vorgeschriebenen Formen und Fristen angeordnet.

Demgemäß werden alle Diejenigen, welche Erbansprüche an den gedahten Nachlaß zu haben glauben, hiermit aufgefordert, dieselben bei der die Rechte des Fiskus wahrnehmenden Königlichen Regierung zu Düsseldorf oder bei dem unterzeichneten Vertreter derselben am Königlichen Landgerichte zu Cleve anzumelden.

Cleve, den 20. Januar 1873.

Delhees, Advokat-Anwallt.

[1215]

Auf Antrag “des Gutsbesißérs Fr. Moeller auf Langensee und dessen bescheinigte Anzeige, daß die Foliis 56, 57, 60 des Langensee'er Hypothekenbuchs no< jeßt auf den Namen des Christian Susemihl, vormals auf Ainigelier, intabulirten Kapitalforderungen von je 1000 Thlr. Cour. mit Zinsen zu 4 Prozent {hon von dem Vater des Supplikanten, dem weiland Gutsb-fißer Fr. Moeller auf Langensee, an den obgeda<ten intabulirten Gläubiger zurü>gezahlt, die damit eingelöfeten Hypothekenscheine aber verloren seien, werden hiemit, nach- dem der obgedachte intabulirte Gläubiger die Erklärung abgegeben hat, daß ihm feinerlei Rechte an den gedachten Hypothekenscheinen zu- ständen, alle diejenigen, welhe an die obgenanxten in Foliis 56, $57, 60 des Langensee'er Hypothekenbuchs intabulirten Sa und die desfallsigen Hypothekenscheine aus irgend cinem Rechtsgrunde Ansprüch: zu haben und geltend zu machen gedenken, peremtorish hiedur< gela- den und aufgefordert, zu dem auf”

_Montag, -den 7. Iuli d. I., Mittags 12 Uhr, vor Großherzoglicher Justiz-Kanzlei hieselbst anberaumten Termine ihre Ansprüche gehörig Veleinigt anzumelden, widrigenfalls fie mit denselben auf immer werden präkludirt, die obgedachten ip, eken- scheine außer Wirksamkeit geseßt und die intabulata im Hypotheken- buche getilgt werden. :

Gegeben Güstrow, am 25. Ayril 1873. 2 roßherzoglih Me>>lenburg-Schwerinshe Justiz-Kanzlei.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Bekanntmachuug. Am Mittwoch, den 14. Mai 1873, Vor- mittags 10 Uhr, soll in uaserem Magazin am Königsgraben No. 16. eine Quantität Roggenkleie, Fußmehl und Heusamen 2c. gegen baare Bezahlung öffentli meistbietend verkauft werden.

Berliu, den 5. Mai 1873. "i

Königliches Proviant-Amt.

[1338] Bekanntmachung. y

Die zu dem Neubau des Kasernements hinter dem Zeughause er- forderlichen Steinsez-Arbeiten incl. der Lieferung der Materia- lien dazu, sollen im Wege der Submission verdungen werden.

Die Bedingungen und Kosten-Anschlag sind in unserem Geschäfts- Lokale, Michaels-Kirhplaß 17, einzusehen und versieg-lte Offerten

bis zum Donnerstag, den 15. Mai, Bormittags 11 Uhr,

wen einzureichen.

erlin, den 8. Mai 1873. - Königliche Garnison-Berwaltung.

1. Ste>briefe und Untersuungs-Sachen. | L Verte, Ambortifation, Zinszahlung u. \. w, . Handels-Register.

. Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Ver- ladungen u. dergl.

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

Sonnabend, den 10. Mai

N Ä E # S) cfentlih ér Anz 4 g €L + Inserate nimmt an die autorisirte Annoncen-Erpeditioa von 1

Nudo]f Mosse in Berlin, Lei»zig, Hamburg, Frank- von öffentlichen Papieren. furt a. M., Sreslau, Halle, Prag, Wien, München, . Sndustrielle Etablissements, Fabriken und Groß- HAürnberg, Straßburg, Zürich und Stuftgart.

: Wee e i zie

ers<hiedene Bekanntmachungen. . Kteraris<he Anzeigen.

Nechte-Oder-Ufer-Eisenbahn-Gefellschaft.

«A an F Die Lieferung von L s / Ï i

10 Pae>wagen ohe Achsen und Räder und 20 Platcauwagen mit oder, ohne Achsen uud Räder, fowie event, der ; zu den Plateauwagen erforderlihen 60 Stü>k Achsen mit Rädern foll im Wege der Submission verg-ben werden. f E iy : E

Die Bedingungen der Submission und der Lieferung find von unserer Kanzlei, Berlinerftraße 76 hier, dur< portofreien Antrag zu beziehen. Die Offerten werden in Gegcmwart etwa erschienener Submittenten in dem auf den 6. Juni cr., Vormittags 11 Uhr, festgeseßten Termine in unserem Verwaltungsgebäude hier, Berlinerstraße 76, Ziramer Nr. 5, eröffnet.

Breslau, den 6. Mai 1873. :

Die Direktion.

Verschiedene Bekanntmachungen. A Ausserordentliche General-Versammlung der Aktien-Gesellschaft zur Fabrikation von Fisen- bahn-Bedarf,

Von einem Aftionär Unserer Gesellschaft ist unter Deposition von einem Fünftheil des Aktien-Kapitals (300,000 Thlr. Nominal- werth) auf die Einberufung einer außtrordentlichen General-Versammlung zur Beschlußfaffung über Auflösung der Gesellschaft, “Fest- seßung des Modus der Liquidation und Ernennung der Liquidatoren nebst Ertheilung der nöthigen Vollmachteu unter Bezugnahme auf $. 35 unseres Gesellschaftsstatuts angetragen worden. Ferner ist von ein:m anderen Aktionär darauf angetragen worden, in der éinzuberufenden General-Versammlung als Modus der Liquidation die Annahme der beigefügten Kauf-Offerte zu beschließen. Jn derselben wird ein Kaufpreis von 2,700,000 Thaler und außerdem die Uebernahme der sämmtlichen Passiva nebst den laufenden Verpflichtungen unserer Gesell}chaft ge- boten. Obiges Gebot entspricht einem Course unserer Aftien von 180 %. Dieser Offerte ist ein Separatschreiben beigefügt, nah welchem zur Abfindung unserer Beamten und Meister zu den hierzu bereits vorhandenen Fonds außer dem Kaufgelde ein Zushuß bis zu 50,000 Thalern angeboten wird. : E

Sodann hat ein anderer Aktionär unserer Gesellschaft folgenden Antrag eingereicht: j e i E

„die Auflösung der Gesellschaft findet nur für den Fall statt, daß in der heutigen General-Versammlung für den frei- „händigen Verkauf dés gesammten Gesellshaftsvermögens ein Gebot gemacht wird, wodurch zur Vertheilung an die „Aftionäre 3,375,000 Thlr. nebst 5 % Zinsen davon, seit dem 1 Januar 1873 gelangen, also für die Aktie „225 % nebst jenen Zinsen“ „gezahlt werden“. I Y Nach Vorschrift der $8. 35 und 36 unseres Statuts haben wir eine außererdentlihe General-Bersammlung unserer Aftionäre

zur Beschlußfassung über obige Anträge auf / t : Mittwoch, den 21. Mai cr., Nachmittags 4 Uhr,

in ena Geschäftslokale, Chausseestraße 11, anberaumt und fordern unsere Aktionäre, mit Rü>sicht auf die große Wichtigkeit der zu fassenden Beschlüsse auf, fih re<ht zahlrei einzufinden, E : N F : Wir machen zuglei darauf auf aerksam, daß in dieser General-Versammlung nah Vorschrift der angeführten Paragraphen des Statuts die Auflösung nur dur eine Mehrheit von dret Viertheilen der anwesenden und vertretenden Aktionäre beschlossen werden fann, fer- s daß jeder Aktionär, gleichviel“ Wieviel Aktien er besißt, stimmberechtigt ist, und daß jede vertretene Aktie für Eine Stimme ezahlt wird. : i: : i

ci Die Aftien sind spätestens am Tage vor der General-Versammlung, also am 20. Mai cr. bis Abends 6 Uhr bei der Gesell- \chaftskafse, Chausseeftralie 11 zu deponirèn, und inüffen etwaige Vollmachten gleichzeitig mit den Aktien niedergelegt werden.

Unsere Gesellschaftskasse ist angewiesen, die zu deponirenden Stü>ke und Vollmachten bis zu der oben genannten Zeit in den Ge- \<äftsstunden von 9—1 Uhr Vormittags und 4—6 Uhr Nachmittags, mit Ausnahme der Sonnabende, gegen Aushändigung einer Bescheini- gung anzunehmen, und die Stü>e vom 23. Mai cr. ab, gegen Rü>gabe der Bescheinigung wieder auszuhändigen.

Jeder Aktionär wird bei Depofition seiner Aktien eine Lopie der Kauf-Offerte und einen, auf Grund der Javentur und des Bücher- Abschlusses vom 31, Dezeinber 1872 aufgestellten Nachweis des Gesfellschafts-Vermögens (Status) empfangen.

Berlin, den 2. Mai 1873. i Der Verwaltungsrath.

von Unruh, Vorsißender.

[1222]

Magdeburger Allgemeine Versicherungs-Aktien- : Gesellschaft.

Nachdem in Folge eines bedauerlichen Verschens eines der dur $. 46 des Statuts festgestellten fünf Gesfellschaftsblätter die erste Einladung zu der ordentlichen IT. General-Versammlung zum 8. Mai d. Is. nicht innerhalb der statutgemäß vorgeschriebenen äußersten Frist von 14 Tagen, sondern drei Tage zu spät gebracht hat, schen wir uns genöthigt, jenen Termin zu verlegen und laden deshalb die Herren Aktionäre der Magdeburger Allgemeinen Versicherungs-Aftien-Gesellschaft zu der

ordentlihen II. General-Versammlung

Freitag, den 16. Mai c. Nachuittags 4 Uhr, in dem Saale des Gesellshaftshauses der Magdeburger Feuerversicheruugs-Gesellschaft , Breite Weg Nr. 7 und 8 hierselbst,

ergebenst ein. ; / In derselben werden folgende Gegenstände zur Verhandlung gelangen: E ¿ : i 1) Bericht des Verwaltungsrathes über die Lage des Geschäfts und über die Resultate des verflossenen Jahres im Allgemeinen. 2) Vorlage der Jahresre<hnung und Bilanz des verflossenen Jahres und Bericht über die speciellen Ergebnisse der einzelnen Gés \<äftsbranchen Seitens des Vorstandes, sowie Beschlußfassung über die Tantième resp. Remuneration des Verwaltungsrathes in Gemäßheit des $. 18 des Statuts. 3) Wahl von neun Mitgliedern des Verwaltungsrathes. N 4) Berathung und Beschlußfassung über den Antrag des Verwaltungsrathes auf Abänderung des Statuts und zwar: D a. ‘bezüglih der Ausdehnung der Gesellschaftszwe>e auf Lebens- und Invaliditäts-Verficherung (8. 1 des Statuts), b. bezüglih der Anlegung der Geséllschafts-Fonds (F. 6 des Statuts). i: j i Die zum Eintritt in die General - Versammlung legitimirenden Stimmkarten werden innerhalb der drei leßten, dem Tage der General - Versammlung vorhecgehenden Tage gegen Vorzeigung der Aktien in unserem Kassenlokale, Breite Weg 7 und 8 hier, verabfolgt; fie fönnen aber au in derselben Zeit bei den auswärtigen General- resp. Haupt-Agenturen der Gesellschaft in Empfang genommen werden, sofern bei denselben bis zum 10. Mai d. Js. die Vorzeigung der Aktien erfolgt ift.

Magdeburg, den 29. April 1873. : f g N Ma deturger Allgemeine Bersicherungs-Aktien-Gesellschaft.

nunmehr auf

Für den Verwaltungsrath : Der General-Direktor : Grosse Fr. Koch.

Tuterlaken,

Iótel BELLEVUE,

18783.