1873 / 112 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9502 bis 2527. 2539. 2558. 2568. 2593. 2594. 2600. a. aus dem Fälligkeitstermine am 1, Juli 1867 :

i MRiFert auf dem Gute 1 bh; eines Leibgedinges für Wittwe 1 2494. „2497. 2 ( moe S Thlr. für Demoiselle Dietrich, 26 Thlr. 21 | 2601. 636 2664. 2672 bis 2678. 2680. 2705 bis 2708. 2711 bis f 2 mal 48 Thlr. 10 Sgr. 24 Pf. und 2 mal 4 Thlr. | 2715. 2718. 2719. 9728. 2731. 2732. 2737. 2756 bis 2760. 2763.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote,

1 A VAY in S Vorladungen #. d:rgl, ) an Lombardzinsen von’ 30,000 Thlr. pro

26. Zuni 1871 bis 6. Juli 1872. manns Hólh Band 1. Nr. 67 daf, 106 Thlr. 0 Sqr: L'EE Ls

Kaufmanns Loewenheim Band T. Nr. 73 daf. 105 r. 420, Tue: b. aus dem Fälligkeitstermine am 1. Juli 1872:

Nr. 575 und 620 E

3195 Thlr.

a Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Färbereibesißers Fri Treuenbriegen ift am 9. Mai 1873, Nachmittags Fre hee Taufe mäunische Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet (und dr T, 7g der Zahlungseinstellung auf den

: 3. Mai 1873

j «t) E. «at e | Feinese, einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kayfmann ur V S2), ‘mon zu Freuenbrießen wohnhaft, bestell Levin Sally Gin DES 7 haft, bestellt.

Die Gla ubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf en pu Mai 1873, Bormittags 10 Uhr, in-:mserem Geri, ' ali ah Terwinzimmer Nr. 2, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter « Quit aneraumten Termin die Erklärungen über ihre Vorschläge zur % estellung des definitiven Verwalters abzugeben.

Allen, welche von „dem Gemeinschuldner etwas an Gcld, Papieren oder anderen Sachen in „Vesiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm eiwas verschulden, Wird aufgegeben, nihts an denselben ju verabfolgen oder zu zahken, vielmehr voit dem Besiß der Gegen-

tände

bis zum 10. Iuni .1873 einschließlich dem Gerichte oder dem Verwalter dur Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrxr etwaigeit Nechte ebendahin zur Konkurs- nasse abzuliefern. Pfandinhaber und audere mit denselben gleih- berech:ite Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, welche anr die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierducch aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem tafür verlangten Vorrecht

bis zum 10. Iuni 1873 cinschließli@;

“Lei uns s&riftlih oder zu Protokoll anzumelden und tit zur cúfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist a2. acer n ordecungen

am 19. Inui 1823, Bormittag® {5 ¿lyr, in unserem Gerichtslokal, Terminzimmer Nr. 2, vor dem genannten Kommissar zu crscheinen.

Wer scine Anmeldung \{riftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Aniagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Gerichtsbezirke wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten o:Swäartigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeiger. Denjenigen, welchen cs hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Westphal und Frosch hier, sowie Moßner zu Luckenwalde, zu Sach- wwaltern vorgeschlagen.

Jüterbog, den 9. Mai 1873.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

11371] Aufforderung der Konkursgläubiger. (Konkurs-Ordnung $. 167; Instr. $S. 21, 22, 30.) In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns JIo0o- ean KieKhoefer hier ist zur Anmeldung der Forderungen der onfkursgläubiger noch eine zweite Frist bis zum 8. Juni d. I. cinschließlih festgeseßt worden.

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht angemeldet Haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits rechtshängig sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem ge- dachten Tage bei uns \chriftlich oder zum Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 21. April d. I. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf den 30. Iuni 1873, Bormittags 11 Uhr, vor dem Kommissarius, Herrn Kreisgerichts-Rath Eschner im Termns- immer Nr. 20 anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem ermin die sammtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forde-

rungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. E

Wec seine Anmeldnng schriftli einreicht, hat eine Abschrift der- selben und der Beilagen beizufügen.

Feder Gläubiger, welcher nit in unserem Amtsbezirke seinen Wohnt hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am Hiesigen Wohourte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus3- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es bier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- anwalte Pescatore, Sturm, Corsepius und Justiz-Rath Glogau zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Landsberg a. d. W., den 3. Mai 1373.

Königliches Kreiëgericht. Erste Abtheilung.

Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht Iohannisburg, Y. Abtheilung,

den 8. Mai 1873, Vormittags 12 Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Wyluzki aus Arys ist dec kaufsmäunische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs- einstellung auf den 5, Mai 1873 festgeseßt worden. Í

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ift der Kaufmann F. Cohn aus Arys bestellt. :

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert,

in dem

auf deu 16. Mai 1873, Vormittags 11 Uhr, ur dem Kommissar Gerichts-Assessor Leo im Justruktionszimmer an- beraumten Termine ihre Erklärungen und Voricläge über die Bei- behaltung dieses Verwalters oder die Bestellung cines anderen einst- weiligen Verwalters abzugeben. L

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sache: in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas vers&n!den, wird aufgegeben, Nichts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, ‘vielmehr von dem Besiß der Gegenstände /

bis zum 16. Iuui 1873 eiushließlih vem Gericht oder dem Verwalter der Masse ÄÁnzeige zu machen, und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkurs- másse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichbe- rechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Be- fiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse An- prüche als Konkursgläubiger machen wollen, hicrdurch aufgefcxdert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

| _ bis zum 9, Iuni 1873 einschlicßlich, bei uns \chriftlich oder-zu Protofoll anzumelden, und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungeu, jowie nah Befinden zur Bestellung des definitiveu Ver- waltungspersonals

auf den 23. Iuni 1873, Vormittags -10 Uhr, oa dem genannten Kommissar in dessen Jnstruktionszimmer zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung \riftlich einreiht, Hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amlsbezirke seinen Wohnfiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hie- sigen Orte E E oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärti- gen Bevollmä

[1369]

[mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier au Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Justizrath Saro und Rechtéanwalt Laube von hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[1358] Bekanntmachung,

In dem Konkurse über das Vermögen des Grafen von Kleist

L FEOEE hat noch der Renticr R. Zeysing zu Berlin folgende For- rungen :

2) Darlehen refp. Vorschuß an den Kridar zur Bezahlung von Reisekosten, Gast- Losrehnme. r a «Q 1700

3) Poel E is e DOVO. y

4) an Entschädigung an Reisekosten, Unter- halt 2c. für 6, für den Kridar unternom-

_ Mets U. (s f 2d 1800 y

5) Darlehen resp. Vorschuß an den Kridar zur Bezahlung einer Hotelrehnung . . M s

6) verauslagte Notariatsgebührn „97 y E uahträglich ohne Verzugsrecht angemeldet.

Zur Prüfung diefer Forderungen ist ein Termin auf

E den 5. Iuni d. I., Mittags 12 Uhr

im hiesigen Gerichtélokal, Terminszimmer Nr. 1 vor dem unterzeich-

neten Kommissar anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre For-

derungés bereits angemeldet haben, Hierdurch- in Kenntniß geseßt rden.

Neustettin, den 5. Mai 1873.

Ksénigliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Suszczynski,

[1372] Z Aufforderung der Konkursgläubiger

nah Festseßung einer zweiten Anmeldungs frist.

In dem Konkurse über das Vermögen des Zimmermeisters Carl Holz zu Lobsens, ist zur Anmeldung der Forderungen der Kon- Fursgläubiger nos cine e Frist

: s zum 4. Iuni 1873 ci icßli festgeseßt worden. s E

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nit angemekdet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mgen bercits retéhängjg iein oder nicht, mit dem dafür verizunaten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage _bei uns schristlich oder ‘zu Protofoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 12. April 1873 bis 21m Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen

ist auf j _ den 6. Iuni 1873, Vormittags 10 Uhr, in . unserem (S-xichtslokal, Terminszimmer Bir: Z0, vor dem Kom- missar Herrn Kreisrichter Fnisting anbecaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmilichen Gläubiger auf- gefordert, welhe ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen an- gemeldet haben. ___ Wer seine Anmeldung \chriftlich einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. Jeder Gläubiger welcher niht in unserem Amisbezirke feinen Wohnfißz hat, Un bei der Anmeldung feiner Forderung cinen am hiesigen Orte wo nhaften oder zur Praxis bei uns ‘berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- anwalte Justizrath Rabe, Schmidt, Pfotenhauer hierselbst und Augustin in Nakel zu Sachwaltern vorges{lagen. Jn leßterem Ter- mine soll auch zur Wahl des definitiven Verwaltungsperfonals ge- {ritten werden. Lobsens, den 5. Mai 1873.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[1363] Í Bekanntmachung. A, dem über das Vermögen des Buchhändlers R. Bräuer in Firma R. Bräuer, vormals F. Gebhardi, in Brieg eröffneten Konkurse ist der, bisherige einstweilige Verwalter der Konkurêmasse Kaufmann Schwirkus zu Brieg zum definitiven Massenverwalter be- stellt worden. Brieg, den 8. Mai 1873,

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[1364] Bekanntmachung. Fn dem. Konkurse über das Vermögen des Guispächters H, Leh- As zu R F t E a der einstweilige Verwalter Kaufmann Nathan Blumenthal hierselbst, nunmehr z finitive Verwalter bestellt worden. : I S 2Bittstock, den 10. Mai 1873. Königliches Kreiëgeriht I. Abtheilung.

[3062]

În dem Konkurse über das Vermögen des Korsetfabrikanten August Kästner hier, ist der Kaufmann Fr. Herm. Keil von hier zum definitiven Verwalter der Konkursmasse bestellt worden. ;

Zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger ist noch eine zweite Frist bis zum e 3. Juni d. I. cinschließlih festgeseßt worden.

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, fie mögen bereits rechtshängig sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem ge- dachten Tage ke: uns sriftlih oder zu Protokoll anzumelden.

2 Der Termin zur Prüfung aller in der {Zeit vom 23. April d. F bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist

auf deu 10. Iuni d. I., Bormittags 10 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichtsrath Bosse, im Kreisgerichts- gebäude, Terminszimmer Nr. 11 anberaumt, und werden zum Er- scheinen in demselben die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, Ne ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet \aben.

Mer seine Anmeldung \chriftlich einreicht, hat eine Ab chrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. E a

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Amtsbezirke feine Woh- nung hat, :muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hie- figen Orte wohnhaften, oder zur Praxis bei uns berechtigten auswär- tigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte v. Radecke, Seeligmüller, Schlickmaun, Wilke, v. Bie- ren, Fritsh, Fiebiger, Göcking, Herzfeld, Krukenberg und Riemer zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Halle, a. d. Saale, am 3. Mai 1873.

Königlich Preußisches Kreisgericht.

——————————

M111] - Aufgebot.

In nachbenannten, vor der óniglichen General-Fommission zu Berlin s{chwebendeun Auseinandecrsehungssahen: 1) Der B auholzentshädigungsrenten Ege iae von Schwedt I. 5. 8. 872. 2) Der Forst-Servitutrenten-Ablösungssache von Heiners- dorf-Vierraden I. 5. H. 294. 3) Der Hütungs-Ablösungssache von _Neierêdorf-Friedrichêwalde —- I. 1. B. 489, 4) Der Hütungs- Ablöfsungsfache von Liebenwalde-Klofterfelde I. 1. L. 506. 5) Der Holzablösungsfache vonßGramzow I]. 1. G. 486. 6) Der Hütungs- ablöfungssache von Craemer- roß-Ziethen 11. 1. E. 331, find Ablösungs-Kapitalien festgeseßt worden, und zwar, in der Sathe ad 1: fär die Grundstückde a. des Kaufmanus Güldemeyer Band I. Nr. 3 des Grundbuchs von Schwed 70 Thlr. 6 Sgr. 8 Pf.; Þ. des Kauf- mauns Joseph Band I. Nr. 4 daf. 168 Thlr. 8 Sgr. 4 Pf. ; e. der Wittwe und Geschwister Ortmeyer Band I. Nr. 9 das. 176 Thlr. 26 Sgr. 8 De) d, der Wittwe Mebtke Band I. Nr. 10 daf. 175 Thlr. 26 Sgr. 8 Pf.; e. des Apothekers Heinerici Band I. Nr. 12 daf. 150 Thlr. 26 Sgr. 8 Pf.; f. des Maschinenmeisters Hempel Baud 1. Nr. 13 das. 319 Thlr. 28 Sgr. 4 Pf.; g. der Wittwe Ehrenbaum Band 1. Nv. 17 das. 392 Thlr. 23 Sgr. 4 Pf.; h. des Kaufmanns Hartmann Band I. Nr. 19 und 20 daf. je 142 Thlr. 10 Sgr. ; L des Wagenfabrikanten Müller Band L. Nr. 23 das. 226 Thlr. 10 Sgr.; k. der verehel. Schüler Band T. Nr. 30 de) 173 Thlr. 10 Sgr. —- Pf. ; 1. des Cigarrenfabrikanten Kliche, Band T. Nr. 40 das. 123 Thir. 8 Sgr. 4 Pf.; m. des Sanitätsraths Dr. Wolf Baud 1. Nr, 41 das. 179 Thlr. 3 Sgr. 4 Pf.; n. des Fräulein Flauz Band 1. Nr. 55 das. 49-Thlr. 6 Sgr. 8 Pf.; 0. des Schneider

I, Abtheilung.

Boeficke Band 1. Nr. 62 daf. 61 Thlr. 28 Sgr. 4 Pf. ; p. des Kauf-

3 j 20 Sgr. Pf. ;

r. des Zimmermeisters Fiehn Band T. Nr. 74 daf. 229 Thlr. 6 Sgr. 8 B s. des Schorusteinfegermeisters Liebig, Band I. Nr. 75, das. 217 Di: 11 Sgr. 8 Pf.; t. des Schlächtermeisters Brauer Band 1. Nr. 90 das. 235 Thlr. 5 Sgr. Pf.; n. des Schneidermeisters Kolßer Band k. Nr. 9% daf. 143 Thlr. 15 Sgr. Pf. ; v. des Restaurg- teurs Arndt Band 1. Nr. 32 (herrshaftlich) 331 Thlr. 6 Sgr. 8 Pf. ; w. des Kaufmanns Wilbrandt Band I. Nr. 34 das. 465 Thlr. 6 Sgr. 8 Pf.; x. der Wittwe Dorn Band I. Nr. 105 das. 113 Thlr. 1 Sgr. 3 Pr.; y. des Klempnermeisters Huebner Band T. Nr. 114 das. 39 Thlr. 3 Sgr. 4 Pf.; ». der Wittwe Hinße Band Il. Nr. 124 das. 45 Thlr. 28 r. 4 Pf. ; aa. des K tas Michaelis Band I1. Nr. 126 dal: 93 Thlr. 18 Sgr. 4 Pf. ; bb. des Schneidermeisters Jürges Band IT. Nr. 131 daf. 58 Thlr. 16 Sar, 8 Pf. ; ec. des Bürgers Karge Band Ik. Nr. 133 das. 174 Thlr. 23 Sgr. 4 Pf.; dd. des Tischlermeifters Kirch Band Il. Nr. 135 das. 366 Thlr. 26 Sgr. 8 Pf. ; eo. des Schlossermeisters Solitair Band Ik. Nr. 139 das. 111 Thlr. 20 Sgr. ; Æ tes Ackerbürgers Arendt Band II. Nr. 146 das. 72 Thlr. 18 gr 4 Pf; eg. des Ackerbürgers Pehl Band 11. Nr. 147 daf. 98 Thlr. 11 Zgc. * Lf.; kh. des Schmiede- cisters Heidebring Band Il. %-. 14 daselbst 63 Thlr. 18 Sgr. 4 Pf.; ü. des Schuhmzäermcis:ers Schild Band Il. Rr. 152 das. 70 Thlr. 26 Eg:. 5 Pf.; kk. des Atcker- bürgers Schulz Band 11. Nr. 156 da. 86 Thlr. 13 Sgr. 4 Pf.; N. des Gastwirths Carl Wilhelm Behmann Band Ik. Nr. 158 das.

! 927 thlr. 16 Sgr. 8 Pf.; mm. des Kaufmanns Schulz Band Il,

Nr. 171 das. 387 Thlr. 10 Sgr.; nun. des Bäckermeisters Völk Bend 11 Nr. 182 das. 86 Thlx. 1 Sar. 8 Pf.; 00. E S

Ï Schreiber Band IL. Nr. 203 daf. 79 Thlr. 15 Sgr. ; pp. der verehel,

Mielenz Band IT. Nr. 219 das. 99 Thlr. 18 Sgr. 4 Pf.; des Sischers Nechliß Band 11. Nr. 230 daf. 109 Thlr, 25 L E des Fischers Gieche Band 11. Nr. 232 das. 129 Thlr. 21 Sgr.- 8 Pf.; ss. des Zimmermeisters Fiehn Band Ix. Nr. 234 das. 81 Thlr. 20 Sgr; t, der Wittwe Paßwald Band I. Nr. 49 daf. 49 Thlr. 3 Sgr. 4 Pf; uu. des Werkführers Siude!ph Band ITT, Nr. 33 das. 78 Thlr.; x. des Schlossermeisters Silau Band IIT. Nr. 42 daj. 50 Thlr. 20 Sgr.; wm. der Wittwe Sagert Band 111. Nr. 92 das. 64 Thlr. 11 Sgr. 8 Pf.; xx._des Bätcr- meisters Kanebley Band IIk. Nr. 10 daf. 70 Thl. 5 Sgr. Pf.; yy. des Carl Friedrih Wilhelm Schulz, Band 111. Nr. 7 das. 58 Zhlr. 13 Sgr. 4 Pf.; 22. des Wagenfabrikanten Müller Band L. Nr. 38 das. 128 Thlr. 15 Sgr. Pf.; in der Sache ad 2 für das Kleinbürgergut des Carl Friedrih Doll und Ehefrau Band II. Nr. 79 des Grundbuchs von Vierraden 360 Thlr. ; in der Sache 2d: 3 für die Güter a der verehelichten Kaiser, geb. Liesfeldi Band I. Nr. 2 des Grundbuchs von Fricdrihswalde; b. des August Carl Rudolph Schuhmacher Band 1. Nr. 5 das. ; o. des S Tre und Genossen Band I. Nr. 16 daf.; d. des Johann Carl Rudolph Winter Band I. Nr. 19 das. je 297 Thlr. 20 Sar. ; e. des Herrmann Bracht Band IV, Nr. 194 daf. 1041 Thlr. 25 Sar.; f. der Kleinschmidtshen Gheleute Band T. Nr. 42 das. 148 Ihlr. 25 Sgr.; g. des Mühlenmeisters Ed. Heuer Band Ix. Nr. 187 das.; h. des Wilhelm August Bey und des Martin Friedrich Boy Band T. Nr. 40 daf.; i. des Albert Schwonebeck Band I. Nr. 24 das. ; k. des Friedrich Schneider Band I. ar. 35 2 e 297 Thlr. 20 Sgr.; 1. des Heinrih Sticns Band T. Nr. 27 daj. 223 Thlr. 5 Sgr.; m. des Maurers Heinrich Heilmann Baud I. Nr. 59 daf. 74 Thlr. 10 Sgr. ; n.“ des Friedri Wilhelm Kicwitt Band T. Nr. 68 O. 37 Thkr. 5 Sgr.; in der Sache ad 4 für die Güter a. der verehel. Schulze Wagner Band I. Nr. 5 des Grundbuchcs von Kostenfelde 152 Thlr. 20 Sgr.; Þ. des Au ust Seeger und seiner Ehefrau Band T. Nr. 22 das. 101 Thlr. 15 Sar; c. des Carl Friedrich Seeger Band I. Nr. 24 das. neben ciner Land- abfindung von 30 Acre 49,7 Qu.-Meter noch 35 Thlr. Kapital; d. des Michael Dunkel Band I. Nr. 35 das, 6. des August Friedrih Schönebeck Band 1. Nr. 43 das. je 101 Thlr. 19 Sgr. s in der Sache 2d 5 für die Güter a des Friedri Wilhelm Winkel Band Ix. Nr. 73 des Grundbuchs von Gramzow; b. des Swuhmachermeisters Dahn Band Ix. Nr. 36 daselbst; e. der verehel. Böttcher geb. Knoop Band Ik. Nr. 80 das. je 260 Thr. ; in der Sache ad 6 für die Güter a. des Wilhelm Friedrich Schroeder Band L. Nr. 2 des Grundbuchs von Groß-Ziethen per Cremmen 26 Thlr. 24 Sgr. 2 Pf.; b. des Wilhelm Heller und feiner Ehefrau geb. Stein Band I. Nr. 8 daselbst 23 Thlr. 4 Sgr. 6 Pf. e. des Christian Friedrich August Schroeder Band I. Nr. 11 daf. 91 Thlr. 28 Sgr. 2 Pf.; d. des GeorgeWilhelm Karbe Bandk. Nr 38 das. 38 Thlr. 11 Sgr. 6 P]. ; Die ihrem Wohnorte nach unbekauntéên Inhaber folgender auf diesen, Gütern haftenden Forderungen und zwar: 500 Thlr. für Schneidermeister Carl Friedrich Wilhe'm Plathen auf dem Guie oben la; 750 Thlr. für Geschwister Krause; 200 Thlr. für Kauf- maun Freyeichmidt ; 200 Thlr. für Bauer Gottfried Rossow; 650 Thlr. für Rittmeister von Collmar, jevt alles für die verwittwete Kaufmann Meyer Johanne geb. Meyer rejp. deren Kinder auf dem Gute oben 1b; cines Altentheiles von 5000 Thlr. für verw. Kaufmaen Ueberholz geb. Lewedag auf dem Gute oben 1e; 40 Thlr. als Werth eines Bettes für Charlotte Dehmel, 2mal 100 Thlr. für verehel. Graeser geb. Mellin, und für Anguste Emilie Henriette Wilhelmine Mellin auf dem Gute oben 1d; 11,982 Thlr. für verehel. Kaufmann Koeppyen geb. Lehmann auf dem Gute oben 1e; 4000 Thlr. für Bäckermeister Johann Gottlieb Luckwaldt auf dem Gute oben 1f; 250 Thlr. für Rentier Mellin; 207 Thlr. 26 Sgr. ua Wilhelm Gustav Gracser; Antheile an den für Eger Ehrenbaum eingetragenen 2500 Thlr. : für Max und Benno Ehrenbaum auf dem Gute oben 1g; 2000 Thlr. für Obrist-Lieutenant Carl Heinri Friedrich von Borke; 5000 Thlr. für verw. Kaufmann Barchwit, geb. Blankenfeld, auf den Gütern oben 1 h; 21 Thlx. 21 Sgr. 77/4 Pf. für Adolph Leopold Roquette; 3800 Thlr. und resy. 600 Thlr. für Geschwister Wegener und für Wittwe Wegener, geb. Herfurth, auf dem Gute oben 1i; Antheils an 3000 Thlr. für Franziska Schucler auf dem Gute oben 1k; 450 Thlr. für Kaufmann Salomon Meyer zu Frankfurt a. O. auf dem Gute oben 11; 3000 Thlr. für Maurermeister Boeske, - wovon 1000 Thlr. auf Frau von Kirchbach übergegangen find, auf dem Gute 1m; 198 Thlr. 13 Sgr. 10x Pf. für August Friedrich Flauz auf dem Gute 1n; 400 Thlr. für unyverechel. Louise Bratsch; 300 Thlr. für Schneidermeister Friedrich Wilhelm Schulz auf dem Gute 10; 550 Thlr. für Vürgermeistec a. D. Schmidt resp. Wittwe Wollenberg; 1000 Thlr. für Kaufmann Schervfe resp. Afktuarius Stauff auf dem Gute 1p; Antheils an 1500 Thlr. für Charlotte Wilhelmine Marie Kohl auf dem Gute 1g; 2000 Thlr. für Hauptmanu Johann Friedrih Carl von Arnim auf dem Gute 1r; 1000 Thlr. für verw. Rittergutsbesißer Luedecke , geb. Lemke auf dem Gute 1s; 50 Thlr. für verehel. Wächter, geb. Michaclsen und 800 Thlr. für verw. Luckwald resp. Maler Schulz auf dem Gute 1t; 300 Thlr. für Kaufmann Max Wilbrand auf dem Gute 1 u; 2000 Thlr. für Kaufmann Carl Philipp Arndt auf dem Gute 1v; 2mal 3000 Thlr. für Gutsbesißer Kolberg und 2000 Thlr. : für verw. Kaufmann Wegener, geb. Herfurth, auf dem Gute 1; 1000 Thlr. für Adolph Pahl; 500 Thlr. für Lieutenant von Probft; 500 Thlr. für Geschwister von Brop eum 300 Thlr. fürBauer Gotifried Drath auf dem Gute 1 x; 400 Thlr. für Fran Oberst-Lieutenant von der Gablenz, geb. Sa fles 1000 Thlr. für Friedri Schulz in Cüstrin auf dem Gute oben 1y; 50 Thlr: für Scheiderecht, 400 Thlr. für Zt von Arnim, 300 Thlr. für Kaufman Frey- {midt und 500 Chir für Kofsäth Benecke resp. dessen Tochter, auf dem Gute 1 z; 200 Thlr. für Maurermeister zur Hose resp. die Hospitalkasse zu Schwedt a. O. auf dem Gute 1aa; zweimal 800 Thlr. und einmal 400 Thlr. für Wittwe Bothe, gcb. Hart- mann auf dem Gute 1 bb; 600 Thlr. für Demoiselle Hern auf dem Gute 1ce; 732 Thlr. 18 Sgr. für verchel. Frey, geb. Fink und 400 Thlr. für" Viktualienhändler Hartmann auf dem Gute Lal 350 Thlr für Rentier Johann Heinrich Bergemann; 966 Thlr. 8 Sgr. für Wittwe Solitaïir und 138 Thlr. 1 Sgr. für Schuhmacher Joh. Ed. Franz Solitair auf dem Gute 1ee; 8 Thlr,

für verehel. Schaerpke geb. Koloff aüf dea Gutc 1; 200 Thlr. rx Kaufmann Freyschmidt auf dem Gute 1 gg; 200 Thlr. für De

-

1 Se Lir Geschwister Schild; 1200 Thlr. für

_Ciebig auf dem his auf, dem Gute 1kk;

Geschwister

300 Thlr.

Geschwister Wolter auf dem Gute 1nn; 750 Thlr. Schuhmacher Braune, 100 Thlr. für [{Böttchermeister

i

einri Bergemaun auf dem Gute 100; ilde Louise Sophie Thlr. 21 Sgr. 10 Pf. und 95 - Thlr. 41 für Michael Rochliß auf dem Gute 1494; 54 Thlr

15 Thlr. 15 Sgr. für Geschwister Giolze, 400 Thlr. für Charlotte Friederike Lonife Colberg auf dem Gute { rr; 300 Thlr. für Trom- peter Johann August Arudt und Frau “geb. Ohmann auf dem Gute 158; 100 Thlr. und 62 Thlr. 23 Sgr. 1 Pf. für Abraham und

Heinrih Bergemann auf dem Gute 1xv; 200 Thlr. für Ernst Fricdrich Gustav Sagert auf dem Gute 1 ww ; 275 Thlr. fürWittwe Bothe auf dem

Gute 1xx; 100 Thlr. für Hof-Zimmermeister Sehls 1yy; 3000 Thlr. für Kaufmann Abraham Jacoby 122; 80 Thlr. für Charlotte Sovhie Kohl auf

Nr. 25

00 Thlr. für Altsißer Johann Boy auf dem Gute

für Wittwe Bey, geb. Kirchner, 4000 Thlr. für Amtmann Fiering ; auf dem Gute 3e 3000 Thlr. für Rentier Plog aus demsellea

Gute; 2700 Thlr. für Kaufmann Heinerici; 150 Thlr. für Bauer tian Friedcich Mücks auf dem Gute 3f; 800 Thlr. für ver-

-

Chrif l ( wittwete Busse geb. Sidow auf dem Gute 3g;

Superinteudent Dr, Boy auf dem Gute 3k; 1000 Thlr. für Bauer-

Altsißer Wilhelm Heiex auf dem Gute 838i; 400 Thl

für Halbbauer Wilhelin Heier, 100 Thlr. für Maurergeselle Gott- ried Freyer, 100 Thlr. für Altsiber Carl Kriedr:ch Zenker, 150 Thlr.

N Hande'êmanu Friedrich Hartfiel ; 325 Thlr.

ählenmeister Wilhelm Heier; 150 Thlr. für Geschwister Schneider auf!

dem Gute 3 kz 2900 Thlr. für Alisiber Friedrich Stiens

74 Thlr. für Georg Stief auf dem Gute 3m; 2 Thlr. für Johann

Kicwitt auf dem Gute 3n; 62 Thlr. 15 Sgr. für

Emilie Schonebeck auf dem Gute 4a; 60 Thlr. für verehelichte Bohm, geb. Rochlib auf dem Gute 4b; 200 Thlr. für Anguste Albertine Seeger auf o-m Gute 4e; 200 Thlr. vud 100 Thir. für Förster Wichmann, 100 Thlr. für Büdner W'-hmann auf dem Gute 4d;

75 Thlr. für Altsiver Schönebeck auf dem Gute

94 Sar. 2 Vf. für Wittwe Winkel, geb. Boldt auf dem Gute 982;

100 Thlr. für Schnlhalter Gottfried Koeppen auf d

Thlr. für die Geschwister des -Leinewebers Knoop auf dem Gute 50; 500 Thlr. für Altsißer Wilhelm Schröder und Srau gcb, Schöneberg und Wilhelm Friedrich. Schröder und Frau geb. Mittag auf dem Gute 6a; eine jährliche Rente von 13 Thlrn. 9 Sgr. 9# Pf. für General-Major Graf Blücher von Wahlstadt auf dem Gute 6b; 21 Thlr. 28 Sgr. 2 Pf. für denselben auf dem Gute 6c; 2500 Thlr.

für den Mühlenbescheider Wilhelm Plöhn, angeblich

mann Rüdi

2

oder spätestens in dem am Donnerstag,

den 19, Iuni dieses Jahres, Bormittags 11 Uhr im Sitzungssaale der Königlichen General-Kommission, Ntederwallstr. Nr. 39, cine Treppe hs, anstehendk Termin geltend zu machen, widrigenfalls ihr Hypotheken-

reht auf die abgetrennten Pertinenzien und auf di getretcnen Ablösungs-Kapitalien erlischt. Berlin, den 16. April 1873.

Im Auftrage der Kenia en General-Fommission.

Der Regierungs-Rath randt.

Gneisenaustr. Nr. 1.

[1368] Die von dem Bäcker Valentin Nell und defse Friederike geb. Götte zu Haueda unterm 19. März des Hermann Heinies zu Grimmelshèeim uber ein

Thlr. ausgestellte gerichtliche Schuld- und Pfandverschreibung 11 an-

geblich abhanden gekommen und werden auf, von

Karoline Hennics in Grimmelsheim, welcher durch Erbtheilung die Forderung zugefallen iît, gestellten Antrag, alle, welche an oder aus jener Urkunde ein Recht zu haben glauben, aufgefordert, dasselbe "innen vier Monaten dahier geltend zu machen, widrigenfalls die Ur-

kunde für mortifizirt erklärt wird. Cassel, am 20. April 1873.

Königliches Kreisgericht. T. Abiheilung.

Kersting.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c+

0373) A ysgebot von Arbeitskräften.

In der Königlichen Strafanftalt zu Brande den vom 1. Junt c. ab circa 20 männliche Gef D zu landwirtschaftlichen Arbeiten anderweit ollen. Offerten werden bis zum 20. d. M, cntgege die Bedingungen mitgetheilt.

Der Arbeitsgeber hat 100 Thlr, Kaution zu deponiren.

Brandecuburg, den 11. Mai 1873. Die Direktion.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung 1+ # W+ von öffentlichen Papieren-

ESvite theken- Qeetien-Gesells{haf}t.

Die nachstehend aufgeführten Nummern der von uns emittirten 41 prozentigen unkündbaren Hypothekenbriefe find bisher bei uns nicht

1 C Liquid. Preußische DYpo

präsentirt:

143. 148. 150. 160. 179, 192. 196. Litt, C. Appoints à 500 Th Nr. 803. 849 bis 855. 858. 859. 860. 871. 905. 906. 908. 909. 916. 918. 947 bis 965. 1013.

1038. 1039. 1041. 1046 bis 1066. 1089. 1140 bis 1143. 1145. 1184

bis 1187, 1190. 1191. 1192. 1205. 1206. 1207. 1286. 1290. 1304.

Litt. D. Appoints ò 200 Thl

Nr. 2273, 2279. 2281. 2294, 2303. 2306.

9393 bis 2349. 2365. 2367. 2369. 2374. 2377 bis 2383. 2412. 2490. ‘2491. 2492.

bis 2420, 2442, 2459. 2475. 2477, 2480. 2481.

Gute ü; 100 Thlr. für Pol S nitioe Und ür Wittwe und

Simmermann und 1500 Tblr. für Bürger Joh. Geerg Bechmany auf dem Gute 111; 6000 Thlr. für Referendarius Louis underih, 7117 Thlr. für Frau Rittergutsbesißer Gebel, geb. Schenk auf dem Gute 1mm; 1600 Thlr. für Premier-Lieutenant von Heuser; -50 Thlr. 9 Vf. für Bertha Anna Marie Noelker und 700 Thlr. für

100 Thlr. für dessen Ehefrau, 100 Thlr. für Rentier Ioh. e Ltd 995 Thlr. für Ma- t

Huebner auf dem Gute

75 Thlr. für Geschwister Liesfeld auf dem Gute 33; 1000 Thlr. für Carl Friedrich Grassow auf dem Guie 3b; 100 Thlr. für albbauer Wilhelm Heuer auf dem Gute -3€z

ger zu Buskow auf dem Gute 6d; werden hiermit au?- gefordert, die ihnen wegen diefer Kapitalsabfindungen nach $8. 469 und folgende des I. Theils 20. Titels Allg. Land - Rechts zuste- henden Rechte entweder sofort in der Wohnuvg des Unterzeichneten

Litt, B. Appoints à 1000 Thlr. : Nr. 22 bis 25. 34. 73, 75. 84. 85. 86. 128 bis 132. 134 bis

Wittwe Jüngel

für verwittwete Nicelaus Stue-

E TVD D9 Sgr. 4 PFf. . 20 Sar. und

Jean Labeaux, 90 Thlr. 17 Sgr. 11 Pf. für Johann Friedrich Palz- wald auf dem Gute 1 tk; 922 Thlr. 12 Sgr. für I

Friedri Gerhardt auf dem Gute 1 uu; 350 Thlr. für

ohann Christian Renticr Johann

auf dem Gute auf dem Gute dem Gute oben

Antheil von 3d; 8000 Thlr.

500 Thlr. für

x. und 500 Thlr.

für Bauer und auf dem Gute 31; Bertha Auguite

4e; 195 Thlr. em Gute 5b; 30

ccdirt dem Amit-

hierselbft,

e an deren Stelle

n Ehefrau Rofine 1864 zu Gunztten Darlehn von 450

dem Kurator der

nburg a. D, wer- angene disponibel, verdungen werden

n genommen und

lr. 872. 887 bis 890. 1020, 1021. 1035.

1209. 1218. 1214.

1, 2307. 2308. 2311.

2764. 2765. 2768. 2769. 2780. 2787 bis 2790. 2796. 2797. 2798. 9812. 2813. 2814. 2821. 2832. 2845. 2846. 2891. 2852. 2858. 2859.

hierdurch wiederholt aufgefordert, diese nebt den zugehörigen uicht fälligen Zins-Coupons nunmehr baldigst an die hiesige Verbandskafse abzuliefern.

Soldin, den 4. Dezember 1872. E

Im Auftrage des Borstandes des Soldiuecr Entwässerungs- Berbandes

9868. 2871. 2884. 2885. 2900. 2931. 2932. 2991. 2993. Litt. E. Appoints à 100 Thlr.

Nr. 6020. 6027. 6028. 6034. 6036. 6037, 6038. 6058. 6066. 6073 bis 6078. 6088. 6089. 6094. 6097. 6100. 6103. 6104. 6119. 6124. 6126. 6134. 6135. 6140. 6147. 6150. 6151. 6152. 6154. 6161 rl bis 6164. 6169. 6177. 6179. 6188. 6189. 6195 bis 6201. 6210. 6211. Der Schaudirektor, Landrath 6215. 6218. 6231. 6235. 6236. 6241. 6246, 6248 bis 6251. 6261. von Cranach. A A A: 6276. 62TT. GETA, O s Ma Ie, _ 6306. 6313. 6321. 6337. 6361. 6367. 632. 5 bis 6379. 6432 bis Berschiedene Beka n. E S E E E B E Een v cue as Velon

3. 6480. 6484. 6486. 6487. 6488. 5. 6496. . 6530. 6531. s s h ; ; a 5 6553 bis 6559. 6563. 6564. 6568 bis 6582. 6587. 6588. 6589. 6594. Jn unserer Anstalt soll die Stelle eines Voloutair-Arztes, 6602. 6618. 6628. 6630. 6637. 6639. 6651. 6653. 6658. 6664. 6665. | dem außer Verpflegung erster Klasse und sonstiger freier Station von 6685. 6688. 6692. 6693. 6694. 6698. 6703. 6707. 6709, 6710. 6711. | der Anstalt ein jährliches Gehalt von 150 Thlr. und vom Königlichen 6721 bis 6724. 6727. 6729. 6732. 6738. 6740. 6742 bis 6747. 6752. | Ministerium eine jährliche Renumeration von 200 Thlr. gewährt wird, 6755. 6759 bis 6763. 6767. 6768. 6794. 6798. 6799. 6802. 6805. | valdigst wieder besetzt werden. 6806. 6814. 6820. 6821, 6823. 6841. 6842. 6843. 6845. 6850. 6856. Junge, approbirte Herrn Aerzte wollen ‘si, sofern fie auf die 6858. 6869. 6882. 6885 bis 6888. 6996. 6907. 6940. 6941. Stelle reflektiren, sofort und längstens bis zum 20. d. M. mit ihren

Litt. G. Appoints à 25 Thlr. ==* | Anträgen und Zeugnissen an den Unterzeichneten wenden.

Nr. 20,952. 20,957 bis 20,961. 20,978. 20,982. 20,986. 20,999. Neustadt E. W., den 7. Mai 1873. : 20,997. A ry 21/007. 21,014. 21,042. 21,043. 21,044. 21,055. Der Direktor der Kurmärk. Land-Irren-Anstalt 91/088. 21,093, 21,094. 21,097 bis 21,100. 21,103. 21,112. 21,120. Dr, Zinn.

21,127. 21,128. 21,149. 21,155 bis 21,158. 21,165. h R i ‘anntua [M. 849] Bckanntmachung.

21/189. 21,190. 21,194. 21,197. 21,198, 21,201 bis 21,204. 21,206. 21,207. 21,213 bis 21,216. 21,224 bis 21/227. 21,233. An unserer in den entsprechenden Klassen einer Realschule I. Ord-

91,234. 21,245. 21,246. 21,325. 21 330. 21,331. 21,336 bis 21,342. L itosston Höheren Bürgerschule sollen 3 tber G 21'346 bis 21,349. 21,352. 21,360. 21,361. 21,362. 21,365. 21,366. uk Get len Be sollen zum 1, Oftober cr. 21,369. 21,375. 21,385 bis 21,388. 21,400. 21,409. 21,410. 218 Tür die eine der Stellen is die Fakultas für Regilion bis 21,414. 21,416. 21,417. 21,422. 21,423. 21,425. 21,427. 21,428. Sefunda und für die andere Stelle die Fakultas für lateinishe und 21,420. 21,431. 21,432. 21,451 bis 21,455. 21,460. 21,461. 21,471. | franzöfishe Sprache erforderlih, Das Gehalt der ersteren Stelle be- 21,472. 21,477. 21,478. 21,479. 21,481. 21,482. 21,489. 21,486. | trägt 700 Thir. und das der leßteren 550 Thlr. 21,496. 21,501. 21,502. 21,504. 21,50%. 21,532. 21,539. 21,541. Wir ersuchen um Einreichung von Bewerbungen unter Führung 91,542. 21,543. 21,545. 21,547. 21,599. 21,556. 21,569. 21,570. | pes Befähigungs-Nachweises bis 1. Juni cr 91.075. 21576. 21,981, 21,589. 21,590, 21,596. 21,597. 21,603. N lit “B R E 21'608. 21/609. 21611 21/612. 21614. 21,617. 21,621. 21,626. Delib\ch, den 1. Mai 1873. 21,645. 21,747. 21,659. 21,656. 21,659. 21,660. 21,673. 21,674. Der Magistrat.

[M. 828] BekaununutmacMGhun g

21,676 bis 21,680. 21,682. 21,739. 21,740. (2 7 I Ta 4 # S 4 .- , . —_— Die Stelle eines Polizeidieners ift in hiesiger Stadt

zu beseßen.

Dre Inhaber derselben machen wir úait Bezug auf unsere Be- fanntmahung vom 10. Juni v. J. darauf aufmerksam, daß die im Art. 245 des Allg. Deutschen H.-G.-B. gedachte einjährige Frist am

Das mit dieser Sielle verbundene Einkommen beträgt 200

Thaler nebît 40 Thau! obnungsvergütung und Uniform.

Qualifizirte, mit Civilversorgungs\chein versch.ne Bewerber wol-

19. Iuni d. I. abläuft. / A Mi- die’cm Tage hört die Verzinsung der Hypothekenbriefe auf len sich bis zum 15. August d. Is, auf hiesiger Bürgermeisterei melden.

und 3 werden die Beträge für die bis dahin nicht präsenticten Stüke zum Depositum des hiesigen Königlichen Stadtgerichts offerirt werden. Berlin, den 12. Mai 1873. Dieh (Prov. Hessen-Nafsau), den 12. Mai 1873. er Bürgermeister. Geis.

(a. 135/5)

Der Vorstand. [M. 816]

Deutsche Nationalbank in Bremen.

Die Dividende für das Iahr 1872 ist in der heutigen Gene- ralversammlung auf 5% festgeseßt, das ist Für die Aktie mit 40% Einzahlung Thlr. 4 oder Reichsmark? 12

frei von Einkommensteuer, welche gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 1 von Heute ab bis zum 31, ds. Mts. in Bremen an unserer Cassa, Berlin bei der Berliner Handelsgesellschaft, Hamburg bei der Anglo-Dentscheu Bauk, Frankfurt a. M. bei Herren I. F, Weiller Söhne, Hannovex bei Herrn Adolph Meyer, do, G M. Blumeuthals NaGzf. in Empfang genommen werden können; nah dem 31. Mai sind die Dividendenscheine nur an unserer Kasse zahlbar. Bremen, den 3. Mai 1873.

Der Vorstand. C. H. Wäütjen. L, G. Dyes.

[1068] Bekanntmachnng Am 3. d. M. sind die nahbenannten

Soldiner Entwässerungs-Verbands-Obligatioucu

[1379]

Neue Gas-Actien-Gesellschaft,

Die Herren Aktionäre der Gesfellschaft werden hiermit zu der m Mittwoch, den 28. Mai a. c, Bormiltags

10 Uhr, im Geschäftslokal der Berliner Handelsgesell- schaft, Französische Straße Nr. 42, stattfindenden ausserordentlichen General-Versammlung ergebenst eingeladen. ; i Tagesoròönung: 1) Wahl des Aufsichtsraths, j M 2) Wahl der Revisoren für das laufende Ge- {chäftsjahr.

8, 28 diejenigen Aftionäre ermächtigt, welche ihre Aktien nebst Num- mernverzeichniß bis zum 94. Mai a. c. bei der Gesellschaftskasse,

Georgenstraße Nr. 44, deponiren. Die Empfangsbescheinigung gilt als Eintrittskarte.

Der Aufsichtsrath. Fr. Ges M [Neue Gas-Aktien-Gesellschast.

Betriebs-Resultate vom 1. Iauuar bis 31. März 1873+ Produktion im 1. Quartal 1873 auf den 21 An-

vorschriftsmäßig ausgeloost : 1 E

d Nr. 2. 7 S4 89. 121. 129, 145. 162. 184. 188. 237. 299. soli E n Kbfß. 34,993,360

950. 951. 252. 355. 391. 401. 403. 412. 418. 448. 451. 456. Produktion in der gleichen Periode 1372 auf 16 .

496 497. 510. 528. 565. 566. 574. 583. 584. 598. 602. 691. E S e E R Het 0E e Ae ___23,426,080

693. 695, 698. 701. 715. 734. 736. 746 Also Zunahme im 1. Quartal . . , Kbs5- 11,567,280 und es werden dieselben den Inhabern zum 1. Iuli 1873 mit der. Flammenzahl d ad 4 diy ) e

Aufforderung gekündigt, die Kapitalbeträge von je 100 Thlr. gegen am 31. März 1873 2,363 Quittung und Rückgabe- der Schulddotumente (Obligationen) mit zu- 31, Dezember 1872 . S A 740,296. gehörigen Zins-Coupons (vom 1. Juli k, J. ab laufend) an diesem Also Zunahme im 1. J uartal 2,067 Tage bei der Entwässerungs-Verbandétta]]e hierselbst abzuhcben._ Das Direktorium

Gleichzeitig werden die Snhaber nachverzeicneter, bereits früher E R A ausgelooster Obligationen: | der Neuen Gas-Altien-Gesellschast.

[1375]

Mägdesprung-Neudork, Lisen- und Silberhütten- Berghau-Aktien-Gesellchall

/ Der Aufsichtérath hat in Uebereinstimmung mit der Verwaltung beschlossen, eine ausserordentiliche General-Versammlung dér Herren Aktionäre zu berufen, um ihnen unter klarer Darlegung der Geschäftsverhält- nisse den Werth zu zeigen, auf welchen die ungerechtfertigtsten und tendenziöósen Angriffe des Bernburger Tage- blatts (als deren Colporteur ses die Magdeburgische Zeitung fungirte) zurückzuführen sind. Einziger Gegenstand der Tages-Oranurtg: Zusatz zu S. 13 des Statuts:

„Die Magdébúrgische Zeitung wird aus der Zahl der Gesellschastsblätter gestrichen.“ usgcrordentliche General-Versammlung der Herren

Ì

Zu diesem Behufe findet, wie oben angedeutet, eine a : Gen ]

Aktionäre: der „Mägdesprung-Neudorf, Eisen- und SiIberhütten-Bergbau-Aktien-Gesellschaft, am :

S Sonnabend, den 17. Mal 1873, Nachmitiags d Ubr,

im Conferenz-Saale, Hegelplatz No. 2,

statt, und werden die Herren Aktionäre zu dieser Verzammlung mit dem ausdrücklichen Bemerken eingeladen, dass das Ausbleiben dem Verzichte auf die Stimme gleicherachtet wird. y

Die Eatrittskarten und Stimmzettel sind am Tage det Versammlung bei der

Vereinsbank Quistorp & C®O., hier. Hegelplatz No. 2.

gegen Deponirung der Aktien, von Morgens 9 Uhr ab, in Empfang zu nehmen. ; \

Ueber die s0 deponirten Aktien. wird eine einfache Empfangsquittung gegeben. Nach Schluass der Ver- sammlung werden die Aktien, gegen Rückgahe der Quittungen, wieder ausgehändigt. j : N

Auch Aktionäre, welche nicht stimmberechtigt sind, erbalten gegen Deponirung ibrer Antheilsscheine Je

eine Eintrittskarte. Berlin, den 9. Mai 1873. E : Der Vorsitzende des Aufsichtsraths.

Heinr. Quistorp.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung find llt. Statut .