1873 / 113 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[M. 769]

A : E LINOLEUM (Kork-Teppiche). Der wte Kaner (x aen ner nd he mit Baebe i Mee P ee 79 Marraeie, Stnttgart 16 rofe, Wien 11 Malisgafe (048, Wiener Weltausstellungs- Bericht.

ä bmissi Ï Bekauntmachung. Der bisherige Veterinär- Bezirk Heydekrug“ i Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c E Bug: at für den Kreis Heydekrug beson“ Ertra- Beilage des

M. 845 5 derer Kreis - Thierarzt mit dem Wohnsiße in dem Flecken gleichen i y Befauntmachung, Namens e A tes. it bew Se H werden aufgefordert,

P D D ® - . -” , , . , Î I O = unter Einreichung threr Fähigkeitszeugnisse sich innerhalb & Wochen = 4 §-Sisenbahuen i Elsaß-So thringen. Bab agt u melden. Du Einkommen besteht E ging E A 5 E S Q A Dl : Die Erd-, Maurer-, Steinmeß-, Zimmer- und Schmiedearbeiten zur tellung von Wohngebäuden für Zollbeamte auf den Da9n- der Stelle von 200 Thalern jährlich und einem Zu|Qu von ebenfa J A J d E, R K | i {s-A höfen Avricourt, Amonvillers und Altmünsterol sollen in 4 Loose getheilt im Wege des öffentlichen Submissionsverfahrens verdungen werden. 200 Thalern aus der Kreis - Kommunalkasse. ut r rey den 6. Cu en (l - nzeigel un 4 N g E omg 5 lel )». "S ad Z nzeiger : Loos I. umfaßt 1 Wohngebäude für 2 Zollbeamte erster Klasse und 5 Wohngebäude für je 2 Zollbeamten zweiter Mai 1873. Königliche Regierung. Abtheilung des Innern. E! U 2 Quo Klasse auf dem Bahnhof Avricourt, Decanslagt M106» e e M S 33,196 Thlr. A \ S Id Loos II. umfaßt 4 Wohngebäude für je_4 Zollbeamte zweiter Klasse und 1 desgl. für 1 Zollbeamten zweiter Klasse [1348] —===ck==ck ae ; ois A und 2 Bee dete LAfe zA den Dante] Fri B Bn zu E beiti «ie aûn! 41,765 „y i | S 008 III. umfaßt 1 naebäude für 2 Zellbeamte erer Kal, 2 Wohngebäude fur 1e ollbeamte zweiter Kla}je A S Z z D; - : 0 s Ï desgl. Hir 4 Zollbeamte zweiter Klasse auf dem Bahnhef (evilters, veranschlagt zu a O 5 S Me, Fo B erlin, Dienstag, den 13, Mai, Abends. L008 IV. umfaßt 1 Wohngebäude für 2 Zollbeamte erster Klasse, 2 desgl. für je 4 Zollbeamte zweiter Klasse, 1 desgl. e T für 2 Zollbeamte zweiter Klasse und 1 desgl. für 2 Zollbeamte drizter Klasse auf dem Bahnhof Altmünsterol, i E M k «o n O E o E

1873.

I A I E

y ; 26 5 {3 Berlin, im Mai-1873. unfruhtbaren Staunens und Bewunderns wird treten kênnen | Die Bildnisse Ihrer Majestäten in den Medaillons über zusammen . —_. 137,816 Thlr. Berlin-Po ä 7 gdeburger Mit der Eröffnung as Wiener Weltausftellung am 1. Mai und daß bis zum Ablauf dieses Monats auch die überzahl- | diesem Relief sind von dem jungen Plastiker Thonat und

Die Zeichnungen, Anschläge und Submissions-Bedingungen find in unserem hiesigen Gentral-Bureau für Neubauten, Steinstraße Nr. 10 Ei h d. I. hat der Reihs- und Staatsanzeiger eine regelmäßige Bez | reihen Einzelanlagen und industriellen Pavillons, welche | geben Zeugniß von [ebensvoller Auffaffung. Ueber diesen Bild- und bei unseren Vetriebs-Inspektionen zu Mühlhausen und Meß an den Wochentagen von Morgens 9—1 Uhr einzusehen, au werden Au} î cil â i. rihterstattung begonnen, für welche sacverständige Referenten über den ganzen Paxï verstreut sind, dem lernbegieri- | nissen erheben fih im Friese zel Kronen; in den Zwickeln zwi- Verlangen Abd:ücke mitgetheilt werden. Ht, ihre Offerten versiegelt und mit d? Auf\schrift: Wir bringen hierdurch zur Kenntniß, daß . mit dem 15. d. Mts, gewonnen find. Statistische 2c. Materialien werden wir für gen Publikum ershlo}sen_ Jem _werden. E Ein nicht Zu {hen den Bogen und den Säulen sind im Mittel des Rifalit Unternehmungslustige werden er]ucht, 1e Offerten versiegelt und Ml 2 W ufsrift: L llbeamte“ - | der Personen- und Gepäck- Eilgut- und Vich-Verkehr sowohl für den dieselbe von den Herren Ausstellern gern entgegennehmen und untershäßender Hinderungsfaktor ist übrigens au das bis jeßt | Famen (Genien mit Posaunen) vom Bildhauer Pönninger an- Submissiou auf Bauarbeiten zur Herstellung von ohngebäuden für Zollbeamte G überwiegend unfreundlihe Wetter. Es hat seit der Eröffnungs- | gebraht, welche durch ftilvolle, freie und anmuthige Haltung an-

f 12 Tyätestens 3 i d. I, L i in unf b au für S Verkehr in der Richtung nah Berlin als nach Helmstedt und Schö- enußen. i UDeTIDIege je L E Iu U l 1 t versehen, bis spätestens zu dem auf den 20. Mai d. I., Vormittags 11 Uhr in unjerm Central - Bureau für Neubauten anberaumten ningen in Magdeburg von dem alten Bahnhofe am Fürstenwall nah b E Anknüpfung an die publizirten Artikel über die Berliner feierlihkeit noch eben so viele Regentage gegeben, wie heitere, gea SPNALen und \sich entsprehend auf allen Portalen wiederholen.

Termin portofrei einzusenden. r 187 dem Central-Bahnhofe am Ullrihsthor verlegt wird ; 7 betheili und wenn es auch einerseits fein Nachtheil für die Bollendungs-

Straßburg, den 28. April 1873. en Qen res nhofe am Ullrich8thor verteg Wn roi Industrie find von uns au] Anregung aus den betheiligten enn“ S rseits lein act E: g L E é s e s A: : V, ; : Der erste Zug, welcher über den neuen Bahnhof geleitet werden : A t Î io-d e, | arbeiten ift, daß das \caulustige Publikum si jeßt noch nicht Das Gebäkke ober den Säulen kröpft sih über einem Löwenko Kaiserliche General-Direktion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen. (Str. 13/V.) | wird, ist der am 14. d. Mts. 7 Uhr 45 Minuten Abends von Berlin Al S cie) tbr E E rie a e Gen | in allzu zahlreichen Massen rien das Arbeiterperfonal drängt, | als Konsole zu einem Piedestal aus, d EN Hem zivei Staiuen E

L abgehende Courierzug, welcher an diejem Tage nach dem neuen Fahr- O D acts 7 die ae- | dasselbe hindernd und ftörend, fo werden doch andererfeits auch | Bildhauers Helmes si erheben, in lüdlich fonzipirten und mit feinem [ ui D ) Cry g p V d Bek t plane Abends 11 Uhr 11 Minuten von Magdeburg nah Braunschweig Industrie haben wir diese Annoncen-Tafeln auch auf 9e ge=- | 7 : ge Le ; 2 j E S t: L on Í [ erschiedene Bekanntmachnngen-. NEX ffen: wb ) n M7 B j “mte deutsche Industrie aus gedehnt und bemerken in Betreff sehr viele wee und E Arago dur is Verständnisse durchgebildeten weltlihen Figuren die „Austria“

[M. 820] R220 Ï Berliz, den 9. Mai 1873. ihrer Benuzung Folgendes: Ungunst der Witterung HYingega ten und vorlaufig Unmogtl und die „QUngarta“ darstellend. _Das Oberlicht über dem Ge-

=+ : V! Aas Di 2 ¿des Annoncenfeld der Industrie-Tafeln, von 4 Centi- gemaht. ; Z bälfe fällt dur ein riesiges Fenster, das mit Glasmalerei be- Das Directorium. R y rap oagi L al Seite ZT Der offizielle General - Katalog der Wiener Weltausftellunge | deckt ist, die nah den Zeichnungen Laufbergers von Geylin meter (14 Zoll) Höhe und 94 Centimer (34 Zoll) Breite, 37 | ee S L TOEN B E E _Len )nungen %a1 ger _GeyUung ; [A 850] Es , N Quadratcentimeter (54 Quadratzoll) umfassend, wird mit 14 Thlr. Me e im Dae Der Ral- Diet e S E g | aua t sind; E Bild g S die Austria auf Sf M S erechnet; es können für die einzelnen Inserate iedoh auch meh- | selbe ader auc noch als fein fertiges und abgeschzlo})jenes - erf zu | einem Thronjesjel send, unter ihr zu beiden Seiten zwei weib- Ma deb irg Halberst senbahn Gesellschaft A emar n solcher Felder b Anspruch ie werden. ) betraten. M dem Vorwort t D hatten Zens E Bait grun Sinrbilder bes geistigen und materiellen g 1 - - E 9) Zur Bequemlichkeit der Interessenten, namentli der | Staaten, wie Amer! a, Spanien, Portuga!, Aegypten, aroïfo, | Woh standes und zwei wappenhaltende Knaben. Die Be- ck pa E T La r F. . e A C g 4 4 r S - ort cky 5ER 2 p e G2 +4 A : : « *rtigen, is die Annoncen-Expedition von Rudolph Mofe | bis zum Redaktions\{luß, den 23. April, überhaupt keine | sucher hatten bereits _ Gelegenheit, die glühende Farben- Von jeßt ab bis ultimo Oktober d. I. werden wieder, wie im vorigen Jahre, auf unserer Station Berlin LchrterBahnhofß) E e Vetlin Li deren Filialen in Teivaig, Hamburg L) Treue Manuskripte für den Katalog eingeschickt ; daß andexe Staaten pracht, in welcher dieses Fenster s{chimmert, zu bewundern. T T E . a q. - a - A Ki 6 eiti F s . ¿ i T 172 f î n 5 G . - e

für den Sommer-Verkehr nach dem Harz Hin- und Rückfahrts-Billets zu ermäßigten Preisen ausgegeben und zwar: Magdeburg-Halbe t Eisenbahu-Gefellschast. t ri eau E gate L Air R e Ee | es E r leicht bei Ta E O A des ta iet | Säu E E E LO L Cnfieriee Geri 3 I. Sonumer-Billets (O0 Tage gültig) Vom 15. d. M. findet zwischen Berlin (Lehrter Bahn) einer ets Snsertionsaufträge für n Deutschen Reichs- und Preußischen | voluminösen Werkes. Beispielsweise ift England in der wih- | gezeihnet worden ist, dem’ es im Verein mit Hasenauer gelungen y L ae: s und den Stationen Achim, Sebaldsbrück, Bremen, Burg-Le}jum, Dre- a ; c ES dieselben bei der | tigen Gruppe XIX. bis jegt nur durch einen einzigen Aus- | ist, diesen in erster Linie den Nüßlichkeitszwecken aller Art dienen-

von Berlin nah Thale und Wernigerode üker Stendal und zurück merbafen, Geestemünde, Verden, Emden, resp. den Oldenburgischen Staats-Anzeiger zu vermitteln, ebenso können dieselben bei Der | 2 S X d ; A s N h z1wece I. Klasse 8 Thlr. 11. Klasse 5 Thlr. 9 Sgr. Il. Klasse 3 Thlr. 29 Sgr. Stationen via Uelzen-Langwedel, sowie Hamburg via Uelzen anderer- Expedition des Blattes, Berlin, Wilhelmstraße 32, direft auf- steller vertreten, desgleichen Gruppe X. dur nur drei und den Riesenbau zu einem überall von dem Hauche der Anmuth von Berlin nah Vienenburg über Stendal und zurück seits eine direkte Beförderung von Eilgütern statt. gegeben werden. Außerdem werden buchhändlerische Inserate von die Gruppen XXI. bis XXV. fehlen noch ganz. Be Frankreich | und Schönheit geadelten zu gestalten. I. Klasse 5 Thlr. 15 Sgr. II. Klasse 4 Thlr. 5 Sgr. Die zur Erhebung kommenden Tarifsäße sind bei unserer Eilguts Carl Heymanns Verlag, Berlin, Anhalt-Straße 12, angenommen. fehlt auffallender Weise bis jegt ganz die Reihe der Gruppen |_ Das Tonnengewölbe des großen Bogens is mit reich kasse- H. Saifon-Billets (G Wochen gültig) Expedition zu Berlin (Lehrter Bahnhof) zu erfragen. Z) Die Berichte des Reich9s- und Staats-Anzeigers erschei- VII. bis XII. und ähnlihe Belege können noch mehrfach an- [irter Decke versehen, der Unterbau stark rustifizirt, und laufen von Berlin nah Thale und Wernigerode über Stendal und zurück Magdeburg, den 4. Mai 1878. , D en in einer Separatausgabe, welche in Wien in dem Ausfstel- | geführt werden, Belege nicht für die Unproduktivität der be- | die Rustiken neben den Eckfäulen bis zum Gebâlke hinauf. Da B Direktorinm. Ÿ [ungsrayon verkauft und in einer größeren Anzahl gratis ver- treffenden Länder in einzelnen industriellen Gruppen, sondern | sich die Arkaden und das Gebälke in den anstoßenden Gallerien

II. Klafse 6 Thlr. 111. Klasse 4 Thlr. 15 Sgr. U Ln, 2 S E Se s A R i „De von Berlin nah Vienenburg lber Stendal und zur theilt werden. für die Unvollständigkeit des Katalogs. Troydem umsaßt der- | wiederfinden, so erscheint das Portal als ein glücklih gefundener

IL. Klasse 6 Thlr. 15 Sgr. 111. Klasse 5 Thlr. M 851 D it A ¿e Ausftellungsberichte mit den Industrietafeln werden selbe schon jeßi 480 Seiten zu je zwei Spalten. Durchschnittlih | Mittelpunkt der Anlage des Hauptgebäudes. Diese Billets berechtigen sämmtlich zur Fahrt mit allen fahrplanmäßigen Zügen (excl. Erpresizüge). E ed ehe x | auch E / Een s M aide des DeulsGen Reichs- | find auf jeder Spalte 30 bis 33 Aussteller verzeichntet, man Die Gliederung des Triumphbogens findet fich im Wesent- _ Die Rückfahrt kann von jeder beliebigen Station der Bahnstrecken Ojschersleben-Thale und Vienenburg-Ballenstedt resp. Wernigerode- L O ind Preußischen Staats-Anzeigers beigelegt 2 fann demnah die Summe der bereits in diesem ersten Kata- | lichen in den anderen Portalen wieder; es find übrigens überall Ballenstedt aus angetreten werden. : E A ; E ; : E : ] loge aufgeführten Aussteller auf rund 30,000 veranschlagen, | nit nur in den Dimensionen, sondern auch in der fünstlerischen A e E O n E Freigewicht am Gepäck gewährt. é === EEE | eine Zahl, welche \sfich natürlich duxch die von der General- | Anordnung Aenderungen ersichtlich, welche die Gefahr der Ein- RDeVUTrß, Hen Me s Di Ft ° = R s B AVien, 9. Mai. Direktion hon nah einigen Tagen in Aussicht gestellte, ver- tôönigfeit beseitigen, und die Éinzelnheiten als zum Ganzen ge- 1 ettoritiiii. Magdeb g:-Halberstädter Der Eröffnungstermin der Wiener Welt - Au aan 16 mehrte zweite Auflage des Katalogs erheblich steigern dürfte. | hörig, aber in individueller Selbständigkeit auftretend er- Und prompt inne gehalten worden : ie Mde Sérficiluik alle: iu R des ausführlihen i rir der deutschen | scheinen lassen. Jn den Nischen des Westportales sind die [M. 848] —— Ez g _Œœ : 5 S s T : L L M2 D 6 Abtheilung is vor Ende dieses Monats nicht zu erwarten. Figuren, „Handel“ und „Gewerbe“ vorstellend, von Schmid- A Magdeburg-Eöthen-Halle-Leipziger erster Reihe nah den Ländern, E zweiter unter sich nah den gruber, die Kindergruppen im Basrelief von Rippel; das Por- i S Eisenbahn. dag bus nts es s E hat sich u E l tal wird von einer Gruppe „Atlas“ gekrönt, welche energish : : u demselben Zeitpunkt nicht ermöglichen lasen. enn au@, : E e N E ' O Am 15. Mai cer. werden die Strecken Salzwedel-Uelzen und mnd zwar von Gnipesenter Seite, A Theil diefer Verzögerung und kräftig profilirt ist und zu den. besten Sachen _gehört , die Uelzen-Lan wedel auch für den, Perfoncu-BVerkehr eröffnet, dem Umstande beigemessen wird, daß es verabsäumt wor- Ueber die Deforirung des Induftriepalastes ent- wi E S E T E Bon diesem Tage ab findet daher über gedachte Bahnstrecken eine den ist , besondere Shienenstränge zu legen, auf denen die nehmen wir der „Ausstellungs-Zeitung“ Folgendes: sind an dem ODst- und Nordportal in azn iher Weise gedacht

in-Potsdam- Magdeburger Eisenbahn, E attun P Lte arf = R ersouen- und Gepäck -Beförderung, sowohl im Lokal - Verkehre ée S E 6 T a S e eie und ausgeführt. Berlin Mo att - g c uUrger Ct â 1 N zwischen den Stationen der Magdeburg- Halberstädter Bahnftrecke, als entleerten Eisenbahnwagen hätten abfahren können, ohne Je größer ein Bauobjekt, desto shwieriger is die Aufgabe, Um der architektonishen Schönheit des Jndustrie-

j ; s É é L S e : 1 S Ua oe ie teut E i : die gende f grof selbe # ß es sowohl als Gesamnmtanlage, wie its P : i Mit dem 15. d. M. wird unsere neue Strecke Burg-Centralbahnhof Magdeburg dem Personen-Verke r übergeben. Mit diesem Tage | auch im direkten Verkehr zwischen den Stationen: s wie jet auf ihrem Rücfwege die anlaungenden auf große dasselbe 10 zu planen, daß es | Sei ' Palastes vollständig gereht zu werden, darf man nicht tritt auf unseren Linien und den Anschlußbahnen ein neuer Fahrplan in Kraft, durch welchen auch neue blut von Berlin nach dem Berlin (Lehrter Bahnhof), Spandau (Magdeburg-Halberstädter Strecken und für nicht unbedeutende Zeitmaße aufzuhalten, | in seinen Einzelheiten, einen anmulanden Einüßuck macht. Das e dn S E uanaèbane Andrang von Ausftel- Westen und Süden Deutschlands und umgekehrt hergestellt werden. Bahnhof), Rathenow, Stendal, Wittenberge, Magdeburg, Salz- o dürfte doch die Hauptschuld die Aussteller 1 (bst treffen, | Verdienst, dies erreicht zu haben, muß dem Architekten Hasenauer | [ungs - Gegenständen und das dadurch entstandene Die Beförderung in der Richtung ab Berlin findet, wie folgt ftatt: : ___ wedel, Uelzen, Soltau, Halle, Leipzig von denen sehr viele niht zur rechten Zeit persönlich | im vollsten Maße zuerkannt werden. Stets war dieser Künstler | Kgumb ‘dürfniß die GeterdE-Diteblion vicanlafte bie Hd L de A Bon Berlin über Magdeburg nah Braunshwcig, Hannover, Bremen bezw. Cöln und weiter. einerseits und den Stationen : e N und mit Fen von vorn herein ausreichenden Arbeitskräften auf bei der Durchführung dieses Riesenwerkes darauf -bedaht, eben- | Feen zu lassen, während 2 BaukliniAl Er E n | : N rf Pers.-Zug. Schnellzug. Pers.-Zug. Per f. -Zug- Cour.-Zug. -DUA. Bremen, Gestemüude, Oldenburg, Wilhelmshafen, Leer, Els- dem Schauplaze erschienen find, und dem Zusammentreffen aller | sowohl eine die Langweile erzeugende Monotonie, als eine in Bei Ol N L Des rue ünstler dieselben zu Garten- Berlin (Potsdamer Bahnhof) Abfahrt S 8. —.Vorm. 3. —. Nm. 6. 45. Ab. S Ab. fleth, Brake Emden, Hamburg, Harburg, Lüneburg, Verden jener unberehenbaren Zufälligkeiten, die bei ciner so un- | Unruhe ausartende Mannigfaltigkeit zu vermeiden. Das Ganze | anlagen zu verwenden dachte; dadur ist die Front, welche die Maud Hana S 7 S Bm. A e, " n 2 ÁÂ6 & E - E e Nehts 22 Age O da den Stättonen: gemeinen Anhäufung von einander 'im Wege stehenden Lasten | ist groß gedacht und #o einheitlih durhgebildet, daß die in den | E E und gen S e Mr r S E Ae 8. 38. Ab. 10. 40. 2. 37. Nchts. 5. v Stationen: 4A ; 2 Bare E: 7 i C [0 E E Mative 1 Sangengallerie Jeraus|pLngtnee d gegen das Hauptporta Danuover Aust. S 11907 , 110. Nm. 10.15. , 120 190, Bm 1 Bremen, Geestemünde, Oldenburg, Wilhelmshaven, Leer, Els- und aus so heterogenen Bestandtheilen zufsammenge}ezien Men- hervorragendsten _Theilen : nig Cen Motive und. die Pavillons mit ihren Laubgängen zurückweichenden Bremen Ankunft 4 Nm. 4. 35 ] 6. 45. Vin 45 ' __fleth, Brake und Emden \shenmassen E Ines ganz zu L Pg A A stärferer oder schwächerer Betonung durch die ganze Anlage | Sue raallerien geboten hätte, nun aufgehoben und statt dessen R Le R E E R S einerseits, und den Stationen: Jett, aht Tage na er Eröffnung, macht allein der große, | laufen. C R AIRA Ae e T E: O an 00 eT Abialrt (via Salzbergen) . f L 0 D L 2 Ä E : Hamburg, resp. Harburg und Lüneburg n Plat zwischen dem südlihen Haupteingange und der Ro- Eines der grandiosesten und durch architektonishen Adel CE alende, O N Unit E \ : S R —————— e E anderer]ett9, ait. e ; : : tunde die mitten dur die Kaiserallee \neidet, einen geordneten besonders ausgezeichneten Werke ist das Hauptportal des Industrie- | ; L A: Da Ms s ui O E Ab. 7. 30. Ab. 12. 5. Nm. N 5, 25. Nm. | Näheres ergeben die auf den Stationen aushängenden Fahrpläne, und befriedigenden A Die der HN eerotmenfion bes Aus- Ls, =y L mit der Attika rf einer - Höhe von Een schene Wand geschaffen ; in diefen Lüden, wo _Gärten duften erat e E f P 2 4 E T 3 g. A = E er civts den 4. Mai 1873 stellungs-Palastes parallel laufende Elisabeth-Avenue verliert sich | Klaftern vor der Rotunde erhebt. Dieses im Triumphbogenstyl E Een P Einheltlicikeit B e Us Sva ) ch “s á Ï . . Li S L d. p e fs 625] ¿ Z * é e V4 . -- U a z . ¿ . = "L T Q ° n -_ h D S L C S ‘c f s T G r =

B, Bou Berlin über Magdebuxg, Boerssum (ua Harzburg), Kreiensen, Deuß, Aachen und weiter. Direktorium. aut A rg init Mes e A N A nartine da V A wenn AN palastes eben nicht angenehm unterbrechen.

E G auf welchem Zu e 19 S N S A E i i Die großen Nischen der Laibungen des Bogens sind gegen-

. Pers.-Zug. Schnellzug. Pers.-Zug. Cour.-Zug. Pers.-Zug. Pers.-Zug. Pers.-Zug. em z : dena es G l nausgeyenden QLS „wenn av Berlin (Potsdamer Bahnhof) Abfahrt e 2 Nun. 8 45. Bn 3. Num 10. —. Ah. 11S Ab _— sten Baulichkeiten Und Anpflanzungen ers im Entstehen | einen imponirenden, doch einen freien und gefälligen Anblick ; hier ist wärtig noch leer, werden aber hoffentlich schon in den sten

Magdeburg . - - . . Vin. 11, 6. Vmn. 6. 18. Nm. 12. 19 Ab. 3: Nachts 6. —, Vim. 1. —. Num. [1344] E find. Noch fast gar niht übersihtlih find vollends die die Gliederung eine so glüliche, daß man die räumliche Größe ; n E au L : acts Aut E E E T 4 L, 9. 35. Ab. À A : Dai 9 12 Vin. 5, 10, .Nm. a I = F: weitläufigen Räume seitwärts und hinter dem Ausftellungs- | in Ziffern ausgedrückt vor fich haben Ne um N das Gigan- Tagen die folosalen passen Er n devihli ‘werden oes U . . . . . . * . . . - ), . “U, 3 i E N E S s Es - t. DY Ñ I. « K - j y ees " e - ( i ens L E 0. 19. 54 Bm. 7. 40. Nm. palaste, zwischen dem Oft- und Nord-Eingange, wo nur wenige tesfe derselben zu glauben. Dieses echt kfünftlerishe Verbergen da Pla finden sollen.

9

L

S S

Uo

Aaen x 10, ‘4. Ab. O : Gebäude, wie die Kunsthalle, ihrem Haupttheile nach, fertig her- | der ungeheuren Massenverhältnisse hatten wir bei unseren Rund- ; A : s s L E en e H. 4. 56. Nm. T gestellt find, während E erst ihren Umrissen nach einiger- | gängen immer wieder Gelegenheit zu bewundern. Nirgends im- mit Bel Der D O dene wurde 0 e ie Fest feß Ostende L 5. 40, Nm. tritt folgender Fahrplan in maßen erkennbar werden, noch andere sih in den Anfängen ihrer | ponirt der Bau ledigli durch die gewaltigen Dimensionen, die, halten daß das És ein. Riesenzelt- darzustellen habe nbe London z 5. 40. Nm. 3. 55. Nachts Kraft: Konstruktion befinden, wo ferner die Eisenbahnen noch in un- | ihrer Natur nah beinahe zur Ungeschlachtheit berechtigt, sih doch ard ag: E ai S ini üen drelli Szttefelderit Delhi t Paris ¿ N 10. 15. Bm. 9, 5. Ab. A4. Bon Hannover nah Altenbeken : unterbrochenem Betriebe und Hunderte von Arbeitern beschäftigt | stets zierlih zu geben wissen. i O l L ini Ui lichte L effialn Ss e t eben M 1 d )- i; L l Hannover Abf. 4,45 Mg. 9,20M. 12,45 Nm. 4,15Nm. 9,38A. sind, Straßen anzulegen, Baumanpflanzungen vorzunehmen und Die Spannung der lichten Bogenweite beträgt sieben Klaf- Ah, A G [ ) bi en 9 g G O ted E E L L em C. Von Berlin über Magdeburg, Kreiensen nat Case E Coblenz, Fran!furt a. T und weiter. L die in geradezu unglaublichen Mengen angehäuften Kisten und | ter, ift also größer als irgend einer der in der Kunstgeschichte fall, b Gay S 0 pi Prers Ba zie E ellzug. Courier-Zug. Dexspnen-Zag- Hameln jy j 1056 , 20 554 710418, AUL Emballagen zu beseitigen. Im Innern der Ausstellungs- verzeihneten Triumphbogen. Der Raum zwischen den Säulen L Aar ein be glülicher, A déx Kürze ha Zeit, die

6,8 Berlin (Potsdamer Bahnhof) . «e e e e Abfahrt 8. 45. Vi. 10. —. Ab. 11. —. Ab. Pyrmont ,y 6,38 ; 11,27 E G A s in R 0 R A ps i 12 Magdeburg L A M0 12. 19. Vi. 3. —. Vi. Altenbeken Ankft. 7,50 12,40, 3,40 , 7:43 E n räume herrscht ungefähr dâsselbe Verhältniß zwischen dem fertig | der Widerlagen beträgt 43 Schuh, dle Säulenschäfte sind glatt, dem Baukünstlec zur Dekorirung äberhaupt gegönnt war, hätte

el. E e Bw Ankunft 3. 50, Nm. 5/11. O2 B. annover : L i Vollendeten und dem noch Unfertigen. Einzelne kleinere Län- die Kapitäle torynthish und die lichte Höhe des Bogens so be- | ; : h E C N S 9. 20. Ab. 11/10. 5. Ab. Altenbeken Abf. E A N P EONa 415Nm. 8,0 Ab. der haben ihre Industrie - Erzeugnisse bereits ganz äber- | deutend, daß man ein dreistöôkiges Haus hineinstellen könnte. I De E Jou O mehr verlangt, Bet 10. 11. 54. TUneos ÿ 1027 2,24 540 , 910, sihtlich geordnet, bei anderen, größeren is das nur theil- | Der große Bogen is durch drei Arkaden abgeshlo}en, die Di “A ch Je R T e von Der taliaive in bié” Ah Rae a. M. . 9. 40. E 9, 2M 0E, S, weise der Fall; nur vereinzelt ficht man diese oder jene | Archivolte des Bogens hat das Gebälk zum Träger. erie ehren S a Art ael BüGtige De e A s n G iesbaden . . 10, 11. 37. Weeßen ,y 6,35 « 122 3839 , 7/86 114, Gruppe \{chon völlig aufgebaut, andere bieten von Wei- Der Triumphbogen findet über den zwei mittleren Säulen gengallerie führen, 0 J. = s zwei mächtige Doppelpfeiler mar- A i 19-2. Hannover Ankft. 7,2 1225 40 , 8,83 Ab. 113 , tem, da der* Zugang zu ihnen noch abgesperrt ist, das | einen Flahbogen-Abschluß, welcher der niederen Dach-Konstruk- S fat Su Lies ide baben Rana Mdeeuen Abf N Weener nas Zane: D Bild der rührigsten Thätigkeit. Merkwürdig ift es, daß gerade | tion, der gegen die Rotunde stoßenden Längengalerie entspricht; E A E E 1 haben und in ihrem Innern E S 704 L O 6 S m. Aa Ab. o Land, dessen ene nas E den S an Sinn Si Bogen an O Ea ha Laysbargec ge edi M S S i Polgcheo T s Holzfäulen in den Längen- und Hast nk. 7,58 L 1258 S E E s ür praftishe Gewandtheit nahrühmt, merika, noch am wei- ilz ausgeführten plastishen Gruppe getront, e e die Austria | ; E L „VAangen=- 1 a s D. Bou Haste nah Wee en. E testen in s ganzen Einrichtung zurü ist. Die deutsche Ab- | darstellt, Kränze vertheilend, zunächst umgeben von Genien, n dai fg e M! d o m R 100 ilung hat oll nee der Nalamitie mur henden Kaunes roi v 10 gsutecigtde -Vepven zuin pel allofalan | eell die Wann d G A C ( 90 Vg 2% s 40D » D zu leiden. o weit fl on jezt übersehen läßt, wird vejon- panum 1 österreichi Wa t sal h: erten ¿a ‘Ank.628 , 940 , 333 „, 10, ders die deutsche Textil-Industrie einen hervorragenden Rang Greifen angebracht; in der Attika stehen auf den Säulen vier In dem Schnellzuge 8. 45 Vormittags und dem Courierzuge 10 Uhr Abends ab Berlin laufen durhgehende Wagen auf | pläne E E P S E t pa e L lia di Uoftel +3 bef De Aud E geführt A C Rade E A a Streck : e Ç ; 2 eden, welcher regelmäßig die Aus]tetung esuht und \ich | gefuhrt wurDen. i | : : de R E 7s Berlin-Aachen und Hannover, den 8. Di A in ihren kolossalen Räumlichkeiten zu orientiren bestrebt is, zu Zwischen dem Säulenpaar in den Widerlagen rechts und links Zur Char g A. Eh SOFatiad der Industrie Ó __ Berlin-Frankfurt a. M. i€ Direktion beobahten, mit welcher anerfennenswerthen Geschwindigkeit im find Nischen angebracht mit reicher Architektur : Kilaster, Gebälfk und in dem Courierzuge 10 Uhr Abends ab Berlin auch durhgehende Wagen auf der Strecke der V -Alt h f Einzelnen si die Anfangs weit größer erscheinenden Shwierig- | und Bedahhung; diese Nischen sind die Standorte für zwei zehn Fuß j A I. i : ¿ i “t i; Berlin-Oftende. ao Cl- cil c cer eiten lösen und von Tage zu Tage das Ensemble sih harmoni- hohe Statuen, deren eine den Frieden, die andere den Wohl- So lange die italienishen Emporien die Vermittler des Für alle Züge werden direkte Billets ausgegeben. , : scher gestaltet. Ohne allzu san uinischen Erwartungen Play zu | stand dar ellt, uud welche vom Bildhauer Koch gearbeitet Handels zwischen dem Abend- und Morgenlande vom X[V. lin, den 8. Mai 1873 gest hne allzu sanguini] g ÿô i g l E POIE e E E A; y Eisenbahn-Gesellschaft. gónnen, darf man doch die Hoffnung aussprechen, daß die innern |- sind. Ueber den Giebeln der Nischen treten sinnig gedachte | Jahrhundert bis incl. XVI, nahmen die süddeutshen Städte im Das Direktorium. ; Ber Räumlichkeiten des Ausstellungspalastes vielleicht bereits in weite- | und anmuthig behandelte Reliefs hervor, Kindergruppen mit | Verkehr zwischen Italien, Deutschland und dem nördlichen euro- S ren acht Tagen soweit geordnet sein werden, daß ein planmäßiges | Emblemen , welhe sch auf die - darunter ángebrahten | päishen Ländern eine hervorragende Stellung ein. Ulm, Nürn- und ernstes Studium der Industrieshäße an Stelle des jeßigen | Figuren bezichen und in der Seitenansiht fortseßen. | berg, Augsburg, Regensburg und viele andere {chwäbis{hen und

52. Vi.

T E M FEIT 4

D

0 o 4 s s

L LAS

Straßburg via Mainz Heidelberg - A Karlsruhe E Straßburg via Kehl . Stuttgart 24 Siel ¿ «.

Saarbrüdcken

Met .

S5;

12. 30.

2. —. N , 48, A0 , 50. 90.

1 1

L

3

8.

9

2. 36. e

2.

3.

2,

9,

e au u Lma

4