1873 / 113 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fränkishen Pläge hatten einen lohnenden Antheil an dieser Be- wegung die ihrerseits zur blühenden Entwickelung mancher In- dustriezweige Anlaß gab, unter denen die Webereien eine #o bedeutende Rolle spielten, daß ein Augsburger Weber zu der Carl V. in den Mund gelegten bekannten Aeußerung Veran- la}sung geben konnte, welhe eben so sehr den Reichthum der Fugger, als die Ebbe im Königlihen Schaß zu Paris beweisen te

Keine Stadt in Süd- und Mitteldeutshland war aber von größerer Bedeutung für den Verkehr, als die alte Villa Regia, der Lieblingsaufenthalt der fränkischen Könige, in der #o viel Wahl-, Reichs- und andere Tage, \o viel geistlihe und weltliche Zusammenkünfte abgehalten wurden und die hon im 7. Jahr- hundert „metropolis franciae orientalis““ hieß.

Nach Frankfurt a. M. kamen über Bamberg, den Main herunter, die Zufuhren aus dem Frankenlande, aus Oesterreich und Bayern ; die niederländischen, englischen, die westfälischen, jülihshen, cleveshen und bergishen Erzeugnisse wurden rhein-

und mainaufwärts angebracht, von der Mosel kamen lothringer |

nd französische, vom Oberrhein pfälzische, elsässische, shweizerische, TüdfeenadDe italienische, Sas Neckar \chwäbishe Erzeugnisse. Für

und Schweizer wenn sie die ihrigen in Sachsen, Westfalen, und Franken auf den Markt bringen wollten. Die Pfalz, Loth- ringen, das Lügelburger Land kauften in Frankfurt viel unga- risches Olhsenleder und ‘andere Waaren; Hessen, Darmstadt,

vielen naheliegenden Provinzen, chur- und fürstlichen, sowie gräf-

i aus i ti d fränkis Grafen- | Visen Püufer, uma Vie Melleriner Unn Uen If | brikaten Kurzwaaren, Leinewand, feinen Tuchen, Goldwaaren, | | Waffen 2c. ihren Weg nah Cadix und Lissabon zu bahnen |

Hofftaat nöthig hatten, machten bei Frankfurter Häusern Geld- | wußten, nahdem Spanien und Portugal Italien verdrängt |

hatten, die guten Zeiten waren vorüber und die {limmfsten ka- |

und Herrenhöfe, Prälaten und hohen Adligen benußten Frank- furt als Central-Wechselplaz, kauften dort, was fie für ihren

anlagen und häufiger noch Anlehen zu hohen Zinsen. Die Frankfurter Messe stand unter Kaiserlihem Schuß.

Frankfurt selbst mit großem Gepränge von den bürgerlichen Kavallerie-Compagnien eingeholt zu werden pflegten.

\. g. Pfeiffer-Gerichi, verbunden. Die Zollfreiheiten, _welche ver- | schiedene Reichs- und andere Städte fich vertragsmäßig gegen- | feitig einräumten, wurden bei dieser Gelegenheit, wenn Krie

und andere Ursachen es niht verhinderten, alljährlich ies besondere Ceremonien und symbolische Geschenke erneuert. Die Nürnberger shenkten Frankfurt und Mainz zur Herbstmefse alljährlih einen hölzernen Becher, darinnen ein Pfund Pfeffer und oben darauf ein Paar lederne Handshuhe nebst einem Holzstäbhen und zwei alten Geldstücken. Dasselbe that Bam- berg. Die Gesandten dieser Städte erschienen in Begleitung von drei Nürnberger Stadtmusikanten, im großen Ornat, und ließen sich nach Erfüllung der vertragsmäßigen Ceremonien die Zoll- freiheit fonfirmiren. Nah Straßburg schenkte Nürnberg zur Johannismesse ein Reitershwert, zwei linke Falkenhandshuhe, ein weißes Stäblein und eine Sonnenkrone; nach Brüssel ein

langes Schwert, ein Päcklein Nadeln und zehn Goldgulden ge- gen Quittung auf Pergament vom Rath von Brabant

KönigliÞh spanishem Infiegel. ( Sly, allfäbrt Le und Geswetle nten ¿pen Nürn- erg ährli ähnliche enke, währe Worms für die Erneuerung O Privilegien, außer Becher und Pfef- fer, Handshuh, Stäblein und Raederalbus, einen Bibern-Filz- hut sandte. Frankfurt s\elbst erwiderte diese Geschenke nit : was ihm die anderri Städte an Freiheiten gewähren konnten,

Nah Lüttih und

mit

| war von keiner Bedeutung.

Auf dem linken Ufer des Oberrheins bildete Straßburg den wichtigsten Uebergangspunkt des Wasser- und Landverkehrs zwischen Italien, der Shweiz, Südfrankreih, Deutschland und den Niederlanden. Ein Theil der aus Italien und der Schweiz stammenden, durch das Elsaß transitirenden Erzeugnisse, wurde in Straßburg zu Schiff rheinab- und mainaufwärts nach Frank- furt verladen. Südfrüchte, Lyoneser Fabrikate, die Weine der Bourgogne, die Erzeugnisse der Franche-Comté und des Jura, die aus Paris, aus Lothringen und der Champagne kommenden Landespcrodukte und Fabrikate nahmen zum großen Theil über Straßburg ihren Weg- ins Reih. Zwischen Basel und Straß- burg bewegten sich Jahr ein Jahr aus eine Menge vier- und

| sechs\pänniger Frahtwagen, welche die rheinaufwärts anlangen-

alle war Frankfurt der große Stapel- und Geldplaß, dessen fih | gen Güter zu Lande weiter beförderten.

die Niederländer, die Italiener und di“ Oberdeutschen gern bedienten | wenn die Einen ihre Waaren ins Reich, die Andern ihre Pro- |

dukte nah Norden abseßten, die Franzosen, Elsäfser, Lothringer | Und des Seewegs nah Indien und der dadur herbeigeführten

Als Italien aufhörte, in Folge der Entdeckung Amerikas veränderten Weltftellung der europäischen Staaten der Vermittler

| des Handels zwischen Ost und West zu sein, versiegten in Süd-

deutshland die wichtigsten Quellen des Wohlstands. Die sonst

| so belebten Straßen von Nürnberg, Regensburg, Ulm und Augs-

Mainz, Franken und Württemberger Land versorgten fih hier | burg über Kempten, Füßen, Insbruck, den Brenner durch Welsch- |

it i îirfni ind verkauften ihre Vorräthe. Die | : mit ihren Bedürfnissen 1 h h | G ‘aut dis

nach Venedig verödeten mehr und mehr. Wenn Nürnberger und Augsburger großen Hand-

tirol

lungshäusen

| men mit dem Aga Krieg, der die Lie be des bürger- |

C U gt s | lichen Fleißes vershlang, den Handel, die Blüthe der fränkischen |

In allen Chur- und Fürstlihen und vielen andern Ländern war | D D! ?

von einer Stadt zur andern eine bewaffnete Begleitung zum | und s{hwäbishen Künste und Gewerbe vernichtete.

Schug der die Messe besuchenden Kaufleute organisirt, die in |

T | portugiefishen, niederländishen und norddeutshen Seepläße die it der |

Messe war eine öffentli&e Sizung des Schöffengerichts, das |

Hinfort bildeten die englischen, französishen, spanischen,

Schleusen, durch welhe der Waarenzug von und nah Asien und Amerika hindur fluthete,

Die süddeutschen Städte blieben zwar ihres alten Ruhmes |

eingedenk, Kaufherren und Fabrikanten legten die Hände nicht müßig in den Schooß: Augsburg erhielt fih seinen guten Ruf

als Wechselplaß, Nürnberger Kurzwaaren gingen noch immer |

über Land und Meer, Bamberg fuhr fort Stapelplaß für Reis, | l | nissen natürlih bedeutend sinken.

Gerste, Griesmehl, Süßholz, Zwetschen, Seife 2c, Würzburg Stapelplaß für niederländische Kolonialwaaren zu sein.

Lissabon, London, Antwerpen, Lübeck 2c. geshlossen. Die in- dufstrielle Schweiz verdrängte fie vollends aus Italien.

Die Unruhen und Kriege des XVII. und XV1II Jahrhunderts, die französische Revolution, die Auflösung des römischen Reiches waren s E und dem Handel im Allgemeinen höchst verderblich ;

enno Süddeutschlands aufs Neue mächtig empor, während des Rhein-

mit den von ihuen exportirten deutschen Fa- |

Aber | nach und nah wurden die Filiale und Komptoire der Regens- | burger und Augsburger-Häuser in Genua, Venedig, Amalfi, |

————————

bunds und der Kontinentalsperre. - Die fremden Heere mußten ernährt, bekleidet, bewaffnet werden. Die Webstühle von Ulm, Memmingen, Kempten, Kaufveuern, Augsburg waren wieder vollauf beschäftigt für franzöfifhe, mit deutshem Gelde be- zahlte Rechnung. Es dauerte. freilih nicht lange. Nach 1815 machte fich die traurige handelspolitishe Lage Süddeutshlands von Tag zu Tag fühlbarer. Die Theilnahme der süddeutschen Industrie am Weltverkehr war tief gesunken, vom Auslande fast gänzlich überflügelt. Die süddeutshen Fabriken arbeiteten, mit wenig Ausnahmen, nur für den inneren Markt, auf dem die Fülle der eigenen Landesprodukte niht verwerthet werden konnte. In gesegneten Jahren bereitete der Reichthum der Ernten sogar beson- dere Verlegenheiten: es fehlte an Fäfsern für den gekelterten Wein, das massenhaft in die Städte gebrachte Obst blieb zum Theil unverkauft und verfaulte. ;

In einem Berichte der pfälzischen Handelskammer werden diese wirthschaftlihen Zustände mit folgenden Worten geschildert: „das fruchtbare Ländhen (die bayerische Pfalz) hatte nach keiner Seite hin ein Absaßgebiet für seine Produkte. Ausnahmsweise exportirte Frankfurt a. M. etwas pfälzer Weine. Die Pfalz war gezwungen, ihre Produkte selbft zu fonsumiren. Daß dieser Zustand Handel und Wandel nicht belebte, liegt klar zu Tage, und so darf es auch nicht Wunder nehmen, daß eine völlige Lethargie die kommerzielle und industrielle Thätigkeit nicht erwahen ließ. Die Pfalz war eine aus\cließlich ackerbautreibende Provinz. Die Produkte, welche fie erzeugte, hatten nur geringen Werth, weil die Nachfrage gering war. Während der - Wein, das hauptsächlihste Produkt der Pfalz, zur Zeit der Fremdherr- | schaft cinen hohen Preis erlangte, weil ihm ganz Deutschland offen stand, und der französishe Wein der Blockade wegen die deutschen Häfen niht erreichen konnte, sank derselbe nah dem | Frieden auf einen Spottpreis herab. Im Iahre 1828, das ein gutes Produkt lieferte, tostete am obern Haardtgebirge das Fuder Wein (1080 Liter) 15 bis 25 Fl. Das Liter wurde über die

| und da wurde auf die Stunde gezeht, die Preise des geuofsenen Weins nach der Zeit berehnet, welche der Konsument im Wirths- | hause zubrahte. Es kann daher nicht befremden, daß allent- | halben gegen das Ende dieser unglücklichen Periode mit dem Aus- | roden der Weinberge begonnen wurde. Aber au der Fruchtbau | war nit lohnend, weil der Absaÿ auch dafür fehlte. Es kostete | z. B. in Landau am Martinsmarkte 1824 ein Hektoliter Weizen

3 Fl. 53 Kr., Spelz 1 Fl. 47 Kr., Roggen 2 Fl. 28 Kr., Gerste 2 Fl. 27 Kr., Hafer 1 Fl. 27 Kr. und das waren noh lange nicht die niedrigsten Preise. Die Viehzucht bot wenig Vortheile, denn ein Paar schwere gemästete Ochsen kaufte man | zu jener Zeit um 20 Louisd'or, eine fette Kuh um 50 Fl. und darunter. Der Werth der Güter mußte unter diesen Verhält- Ein Morgen Ater, der heute (1862) 1200 Fl. bis 2000 F1. gilt, hatte damals einen Werth von 300 bis 500 Fl. Achnliches läßt fich von den Wiesen sagen. Der Landmann vershuldete nah und nah, sein Kredit sank immer tiefer und so fam es, daß in jener Periode Mobiliarpfändungen und Zwangsversteigerungen von Liegen- schaften an der Tagesordnung waren.

Viel besser sah es auch in den übrigen mittel- und süddeutschen Ländern nicht aus, zum Theil wo möglich noch \{limmer.

\hwang fi, eine kurze traurige Zeit lang, die Industrie |

Industrie-Tasel zur Wiener Welt-Ausstellung.

Die Chemnißer Maschinenbau-Gesellschaft

Vorm. A4. Münnich «& ©Ca,., Chemnis, empfiehlt fih zur Herstellung aller in das Brauereisah einschlagenden Geräthe und Maschinen

nach den neuesten bewährten Systemen, übernimmt die Anfertigung von Plänen, sowohl für neu zu erbauende Bierbrauereien, als auch für Vergrößerung und Umbau bereits be- ftehender Etablissements f i

und liefert außerdem i Dampfmaschinen jeder Größe und Anordnung, sowie h: Dampftpumpen * neuester Consftruction

in solidester Ausführung.

[8]

Grosse Golden e Medaille.

Destillation und Liqueur-Fabrik.

Speeialität : - Arrac-Punsch-Extracte.

Borghorst,

Westphalen.

Steffens & Co.,

Dampf-Fabrik aetherischer Oele, Essenzen und Couleuren.

Magdeburg.

[13]

L, & J, CasSIrer,

Fabrik von Photographie-Rahmen, Specialität in Rahmen

mit Heiligen-, Genre-Bildern und Spiegeln.

Breslau. [4]

- Otte Kötter,

Eisenwaaren - Werkzeuge- und Schrauben-Fabrik in Barmen,

[20]

Patent DeiningeP.

Herstellung von Stroh- und Holzstoff für Papierfabrikation,

Erzeugung von spinnbarer Faser statt des Flachs-Röstverfahrens. Beides auf chemischem Wege.

Yerlin, Neue Hochstraße 17.

a Franz Gustav Geig8

Dampffabrik

äth6rigcher Oele & comprimirter GrundesSS6IZEN

Vegetabilienbau & Handlung Aken a. d. E.

Alleiniger Fabrikant der ächten seit 30 Jahren rühmlichst bekannten

Dr. Romershausen’schen Augen-Essenz.

Preiscourante und Broschüren über Läiqueur- Fabrikation mit obigen Fabrikáäten, sowie Jahresberichte und Gebrauchs - Anweisung der Dr. Romershausen'schen Augen-Essenz auf Verlangen gratis.

Von G. Peter Kiefer. Erste deutsche Fabrik für den Bau von Wasserkraftmaschinen,

5 als Spezialität, Y liefert außerdem Hydraulische- und Hebemaschinen aller Art, Dampfmaschinen, Pumpen und Pumpenwerke. Cöln, am Rhein.

Von G. PETER KIEFFER,

s f i A A U. E lis \ von Dampfmaschinen, Dampfpumpen, Hydraulischen- un Hebemaschinen aller Art, von Diabea ae Pumpenwerke. Cóôln, am Rhein.

Cölner Wassermoteoren-Fabrilk x G. Peter Kieffer, Ehrenfeld-Cöln, Technisches Bureau und Fabrik von Lokomobilen, Dampfmaschinen Hydrausischen Apparaten, Pumpen und Pumpenwerken, Winden, Krahnen, Aufzügen und Hebemaschhinen aller Art.

[3]

(ocos-Teppich und (0c0os-Matten- Fabrik

SAALWÄCHTER & TUCHEN. Schönebeck

hei Magdeburg.

in Hannover,

Puppen- und Masken - Fabrik.

Puppen in reicher Auswahl. Puppengestelle fe, Sohuhe und Strümpfe, sówie alle zur Puppentoilette A EA Artikel. Musterlager während der Messen in Leipzig: Petersztrasse 3, 2 Treppen.

Straße zu 2 Kr., in den Wirthschaften zu 3 Kr. verzapft. Hie

zum Deutschen Reichs-Anze

2 113.

Berliner Börse vom 13. Mai 1873.

L,

Amzttieher Theil.

Weohsel-, Fonds- und Geld-Cours. Weohsel

Börsen-Beilage

Berlin, Dienstag, den 13. Mai

Fonuás und Staats-Papiere.

Bisenbahn-Stamm- und Stamm-PriaritZts- Aktien

iger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1878.

Bisonbabn-Priorltäts-Abtion unnd Obligztionsz,

| . 290 FL - 1290 FL

do.

Belg. Bankp1./300 Fr. E agr 300 Fr. Wien, öst. W.150 FL do. do. }150 FL München, s.W.'100 FI.

Frankf. a. M.,! süûdd. Währ.'106 FL Lpg., 14 Thlr.|

Fus Petersburg. E Warschau …..

do.

2 Mt. 3 Mt.- . [10 Tage. . 2 Mk. ‘10 Tage. 2 Mt. 8 Tage. 2 Mt. ¡2 Mt. Augsbg., s. W.100 FL 2 Mt.

'2 Mi.

1100 Thlr. 8 Tage. 1100 8. R.'3 Weh.

|

10 Tage.(1391bz [138}bz [6 19Fbz 791/12bz

794bz T8Ìbz 89 bz 86bz

992 & 89bz

88Fbz - 1801 G

56 14B

Oesterr. Papier - Rente!

Ungar. St.-Eisenrb.-Anl.

Franz. Anleihe 147!, 72 Italienische Rente

Russ.-Engl. Anl, ¿o 1822

Friedrichsd'or pr. 20 Stick

Golä-Kronen pr. Stück Louisd’or pr. 20 Stück Dukaten pr. Stück Sovereigns pr. Stück

Napoleonsd’or à 20 Fres. pr. Stück... de pr. 500 Gramm

Imperials à 5 R, pr. Stück

do. pr. Pfand Dollars pr. Stück

Fremde Banknoten pr. 100 Thlr 2

do. einlösbar in Leipzig|99#bz Franz. Banknoten pr. 300 Francs ... Desterreichische Banknoten pr. 150 F1.|895bz Russische Banknoten pr. 90 Bubel ..

Silber in Barren und Sorten per Pfd. fein

Bankpreis: Thlr. —. S Zinsfuss der Preussischen

Bank für

für Lombard 7 pCt.

992 bz

gr. Wechsel 6,

Fonds und Staats-Paptere,

Consolidirte Änleihe .…. Freiwillige Anleihe .….. E Bs 0.

Staats-Schnldsecheine .…. Pr.-An]l. 1855 a 100 Thl. Hess. Pr.-Sch. a 40 Thl. Kur- u. Neum. Schuldy. Oder-Deichb.-Oblig

Berliner Stadt-Oblig. . .

do. do.

do. do. Danziger do. Königsberger do. Ls Rheinprovinz-Oblig. .….

Schuldy. d, Berl. Kaufm,

(Berliner

do.

Hur- n. Neumärk. . do, neue „..-. do. do. do. nene ....

Ostpreussische do.

do.

Pomtnersche de. do.

Posensche, nene ....

Schlesiscbe do. alte A. u. C. do. nene À.n.C. Westpr., rittersch. do. do. do. do. do. IL Serie do. neue „.. do. do. ... Kur- n. Neumärk. ..

E des

Pinndbrieafs,

Posensche

Bhein- u. Westph. . Sächsischs

Rentenbriefe.

Badische Ani. de 1866 . do. Pr.-Anl. de 1867. do. 35 FI. Obligation. d. St.-Eisenb.-Anl. ..

Bayersche Präm.-Anleih.

Braunschw. 20 Thl-Loose

Bremer Court. - Anleilw

Töln-Mind. Pr. - Antheil

Dessanuer St.-Pr.-Anleihe

&oth. Gr. Prä. 1. Pfdbr. do. do. II Abtheil

Hamb. Pr. - Anl. de 1866

Lübecker Prära.-Anleiho

Meckl. Kisb.-Schuldyers.

Meininger 1-086

do. Präm.-Pfäbr.

3

h

î

V 1 S H l D l Sf 1E 27 Sf D D H 1E C0 ai 1e Sf P QO P IPr G Sf Sf DE=

Pr. Stück 11.0.7/11.

do. 24/6.24/12

do. de. do. do. do. éo. 1/1 u. 1/7 do. 1/4 u. 1/10 do. do. do. do. do. do.

1/1-.u. 1/7 1/2 u. 1/8 pr. Stück

1/3 n. 1/9

1/6. pr. Stück

1/1 u, 1/7

104bz

[997bz

96 B 88tbz B 1254bz 72G 884 B

199 G

105}bz 1004 B 84G 100G 101 G 994 B 1034 B 83bz 81 bz c0bz B 1007G 1005G 83 G 02G 987bz 814 B 90bz 100bz 884bz

81 bz 881bz Ia 104G 881bz 97Iba 934bz B 94bz

E 97 B

934bz

100bz 109 8 394 bz 1034ba 1114bz 231

1/4 n.1/10/93bz

1/4. 1/1 a. 1/7 do. 1,3, 1/4pr.Stck

1/1 u. 1/7 pr. Stüick 1/2.

1024 bz 1014 B 50G 514bz 854 bz G

2B

06jie

R. Oderufer-B. Rhéinischse

Armerikaner rückz. 1881/6

do.

4 do. 1882 6

TIL. IV.| do. do. 1885/6 äo. do. 18856 do. Bonds (fand.)'5

do. Silber-Rente... do. 256 FL 1£54! do. Kredit. 100. 1858! do. Lutt.-Änl. 1860! do. do. 1864

do.

A AREEME| A A R

do. do.

do.

Tabaks-Oblig..…. Tab.-Reg.-Akt.…

kleine

do. do. do. do.

do. de

. de 1866 do. 5. Ánleïhe Stiegl. doe. 6. Anleibe do, do. fund. Ánl. de 1£70 do. censol. 1871 do. do. 1872 do. do. Kleine... äo. Boden-Kredit .…. .|5 do. Nicolai - Obligat.|4

N N On G I C C O G N

Russ. - Poln. Schatzobl.|4

do. do. kleine!|4

Pola. Einähs: III. Ms

0. do. Liquidationsbriefe|4 do. Cert. À. à 300 FL5 do. Part.-Ob. à 500 F1./4 Türkische Anleike 1865/5 de. do. do. do. do. Loose vollzgez.!3

1869/6 Kleine'6

do.

äs. 1/4. pro Stück

do. a. do. 1/3. u. 1/9. 1/5.0.1/11. do. E T 1/3. 0.1/9. 1/4.n.1/10. do. 1/2. u. 1/8. 1/3. u. 1/9. 1/4.0.1/10. do. 13/1a.13/7 [1/5.0.1/11. #1/4.n.1/10.

0. 22/6.22/12 do. 1/6.0.1/12. 11/1. u. 1/7. do. do. 1/4.0.1/iC. de, de.

| 1/1. u. 1/7.|198bz 1/5.0.1/11.|TT1.963bzG* do 4 97Lbz 1/1. u. 1/7.|06{bz 1/2.0.8/11.|95{B verschied. |59à9àLbz |621a3à2Lbz

96 ü

k963 bz

105bz

1/5.0.1/11./90’1a897}bz pro Stücki98bz G 1/1. u. 1/7./747bs

pre Stück|59bz 16/2.u8/11|85:G

1/1. u. 1/7.\60bz G

doe. 92etwbz B 630bz B

99 bz B 932 B 92tbz 66 1282bz 126{bz 775 B 905 B 93{bz 91{bz G *2bz G

88bz B 7726 T76Fbz 74Lbz 761 B 75: B 63bz 0326 10Z3etwbz G 91tà51bz 57bz

57 bz 150bsg

¿j Brest-Grajews .

DeutscheGr.-Cr-B.Pfäbr 5 do. Hyp

Pomm. Hyp. Br. I. n. I.

Pr.Bdkr.H.B. nnkdb. I.II. do. do. do. IL

do. do. do. do.

do. de. do. 1872 Pr, Hyy.-A.-B. Pfandbr. do. do. (120 rz.)

Eilsonbahn-Stamm- nd

Div. pro [1871 Aachen-Mastr. „. Altona-Kieler Berg.Märk. ..... do. neue) Berl.-Anhalt. abg.| 123 do. neue Berlin-Dresden . E Berlin-Görlitz.….| Q Berl.-Hbg. Lit. A.| 103 Berl. Nordbahn. .| B.-Ptsd.-Magdb..| 14 Berlin-Stettin .….. 11 Br.-Schw.-FPreib..| 9 do. neue| Cöln-Mindener do. Lit. B. Cuzxhaven-Stade . HaTlle-Sorau-Gub. Hannoy.-Altenb. . do. II. Serie Märkisch-Posener Mgdeb.-Halberst. Magdeb.-Leipz. . do. gar. Lit. B. Mnst.-Hamm gar. Ndschl.Märk. gar. Ndschl. Zweigb. . Nordh.-Erfrt. gar. OberschHl. A. n. C. do. Lit.B. gar. Ostpr. Südbahn... Pomm. Centralb, R. Oderufer-B. ..

do. Lit.B.(gar.) E -Posen. gar. Tutiinger Lit, A, do. Lit Oa) do. Lit. C. ga Weim.-Gera(gar.

âo.

t n eits

I T T T T T LLELETT E LISLL H E

-B, Pfdbr. unkb, 43 Hamb. Hyp. Bentenbriefe|5 Meininger Hyp.-Pfandbr.|5

5 Pr. B. Hyp.Schldsch. kdb. 5

unkündb.5

Pr. Cirb. Pfandbr. kfindb.!5 43 I 5

43

187

L Q 1/7, 1/4.01.1/10. 11, L 117. do. do. do. da. äo. 1/4.n.1719. 121: 1/7. Qo. ds. do. do.

2| 1/1. do. do. E

do. 1/10.

C U ris Q Ha Hi fa Q Has Has I E 1A CIU oe Vi pee

L.

o

do. 1/1.

fe 10 Dr fa, De 1E P I | ted ÇAD A0 Ma ahm Dor ¡jam cie Bit br CIN I bi

1/1u.7.

7.1666

1/1 u.7

981 B 96bz

85 B

991 B 1001 G

981 bz 100etwhz B 1C0bz B 1004 B 1055 G 972bz G 102bz 100bz 100bs

tamm-FPrilortiäts- Aktien

40bz 115etwbz B

182bz 168{ B T5bz G 104tbz G

. 1228bzG 52 bz

134Lbz

7.1183bz B

112bz

7.11032bz [bz B 1471à483à473

1105bz G

- [52bz

[71bz 75}bz

“14962

129tbz 257 971bz B

944 B 713bz G 175bz

124bz à 38bz 99tbz 137bz

&5 G 37bz B

7 |857bz

113à1133à113 1114bz [bz B

Anssig-Teplitz . .112 do. neue 45% | Baltische (gar.) .| 3 Böh.West. (5gar.)| 2} | et Brest-Kiew. Int..| 5 Dux-Bod. Lit. B.! 5 Elis, Westb, (gar.)| 7%) Franz Jos. (gar.)| Gal. (CarILB) gar.|83 Gotthardb. 40 4 .| Kasch.-Oderb....| 5 Löban-Zittau .… .| 3} Ludwigshaf.-Bex-' bach (2% gar.) 11} Lüttich-Limburg! 0 Maiuz-Ludwigsh. 11 Oberhess, St. gar.!| Oest.-Franz. St. . Oest. Nordwestb. . do. Lit. B. Reichenb. -Pardu- bitz (42/; gar.) Erpr.Rudolfsbahn Bjask-Wyas 40%/, Rumänier Bumän, St.P 40% Buss.Staatsb. gar. Schweiz. Unionsb. do. Westb. Südöst. (Lomb.) . T Ras s orarlberger (gar. O .-Ter e @.

Î

f “| |

EO En Eo M BO C7 | o

D OHBLHCRSAAHNOU N

| —_—

I ELLETEA

L ERS

Div. pro 1871 18721 Amst.-Rotterdam |63/,6 |

(11/1.u7. [1/1.72. [1/5 etc, 13/1 u7 11/1 n7. (13/1n7

T t

E E —————— =— _—_

E A

l/án 1/1.

L Gn Gr Q A

. [982be Q s “ps

99etwbz B 1492}bz G 1237bz B 515 G 180%bz B 32bz

68bz

. {G2{bz .104bz

982 B 96a93bz 102dz G 68bz 832 G

1854 bz

29èbz

163}bz

71F7bz 1917à93à89bz 126a124bz

T3bz B 68bz

89 bz 55F}bz G

7.91 bz

?4bz

47Tetwbrz B 110à111à109 [bz

84}Þbz

E R E E T E T E S

Eisonbahn-FrioriiZis-Atiien nud Oéligationen,

aen E ie do. LCE. Erz.

Altona-Kieler II. Zes

Bergiseh-Märk. I. Ser.

L 0 o TT. Ser. 0. I. Ser. v. Staat3 y

do. -

do.

do.

de.

âo. U A

do. x

de. Aach.-Diisseld.I. Em.

do, do. II. Ea2.

do. do. ITI. Em.

do. Düsseld.-EIbf.-Prior.

do. de. II. Ser.

@. do. TISsr. do. Nordb. Fr.-W....... do. Ruhr.-C.-K. GLI. Ser. do. âo. IT, Ser. de. do. Berlin-Anhalter do. I. u. 11, Em. do. Lit. B.. Berlin-Görlitzer

do. it, Berlin-Hanaburg, I. Em. do. IL. Em. do. L. Em. B.-Potsd.-Magd.Lt.À.n.B do. LA Gee do. e E IÓs I. Em.

0, p do. IIIL Em. A do. IV. Em. v.öt. gar. do. VI. Em. do. Bresl Schw. Freib. Lit. D. do. Lit. G. do. Lit. H. Cöln-Crefelder I. Em

Cöln-Mindener ¿ do. I. En. do.

doe. do. ITI. Era. ds.

do.

1514b D.1635 . [43Fbz [bz 30zetwbz G

. 11373à83à72bz u 1/4a 1v/03bB[ Bj130b Hannoyv.-Altenbek I. Em..

Berl.-Görl.St.-Pr. do. Nordbahn ,„ Hal.-Sor.-Gub. Hann.-Altenb. do. II.Ser. Märk.-Posener Magd-Halbst.B.,, do. C. Münst.Ensch. . Norâh.-Erfaort. Oberlausitzer . Ostpr.Südbahn ,„ Poum,Centralb.,,

Sächs-Th.G-FI. 7

Weimar-Gera. 5»,

|

do.

1/1. do.

O O E E Ha

1/1.0.7.

1/1.u.7.

102TbzZ G

7.153bz G

72bz

7.180h2 G

90G 72bz G

;_|s1baG

1024{bz G 67B

66 B 88bz 70bz G 44bz G 122bz

754 B

do. 2} gar. IV. Em. doe. V. Em. ‘Crefeld-Kreis Kempener Halle-Sorau-Gubener .… .

ärkisch-Posener .….... Magdeb.-Halberstädter . do. von 1865

do. von 1870

do. Wittenberge lager Z. MLWn. eburg -Wi bergs Viedersechl.-Märk. I. Ser. ‘do. IL. Ser. à G2+ThIr. do. Oblig. I. u. I. Ser. do. IITI. Serie

| do. IYV. ZBeris Tordhausen-Erfurt. I. E. Dberschlesische Lit, A... do, Lit. B.. do. Lit. C... a Lit K. é gar. Lit, E... ‘do, gar. 34 Lit, F, . 0, Lit. G... Îo. gar. Lit, H..

ä Ae Le

I, Ser.|2

Fr b ia d r 1h P G lies Him p. C

4

L

A

r

ü p

Pn 1 14

Si 14 (4

nf C T H R E M 6D: R S Fe Df A

| |

4411/1. u. 1/7. I. Er.

do. ào. âo. do. de. s. do. do. äo. 4s. do. do. âo. äs. äa. âdo. âo. do. o. de. do. âg. do. da. ds. do. de. de, Ze. 2, o. do. 0. do. do

| 1/41.1/10 do

1/1 n. 1/7 i/l. u. 1/i. d

9,

1/á n. 1/10 1/1 u. 1/7 do.

do. do,

1/4 u. 1/10 do

do. 1/1 u. 1/7 1/2. u. 1/8. 1/4u.1/160 1/1 u. 1/7 do. 1/4 u. 1/10 1/1 n. 1/7 do. 1/1 1/4u.1/10

1/4 n. 1/10

do, L A äs.

P 1

o D bs

99. B 99 B 103

892 G 99èbz G

[89 bz 89{bz 1614bz

1/*,0.1/10/89}bz

96bz G 96bz G 96bz G 89} B 1002 G 103vz B“

997 G 90bz B 89G 99 B 161bz G 981 G 1017 G 100G 99} B

101}bz B 69 ba ost B

985 G 924 G 91G 93G 92B

812 901ba G

82 B

982bzG K, f.

99; B

. | Vorarlberger gar... Leraberg-Czeruowitzgar.5

do. gar. II. Em.!5 gar. IIT. Em.!5

IV. Em.'5 Mähr .-Schles. Centralb. |5 hafen gar.|5

do. do. a do 0.

do, do.

do,

de, âso.

0 8. Rechts Oderuafer

da. dos. do. Bhein-Naheyv.S.gr.I.Em. do. gar. IL. Em. Schleewig-Holsteiner .…. Théëringexz L. Serie... äo. I. Serie... do. III. Serie... do. IV. Serie... âo. V. Serie...

Albrechtbaha (gar.) Chemnitz- Komotanu .….. Dux-Bodenbach

do. Dux-Prag Fünfkirchen-Barecs gar. „, Gal. Carl-Ludwigsb. gar. do. doe. gar. II. Em. do. do. gar. IIT. Em.

Gotthardbahn Ischl-Ebensee

Livorno

do. Osthahn gar. .

äo. o.

Mainz-Ludwrigs Oést.-Frz. Stsb., alte gar. do. Ergänzungzsnetz gar. Oesterr. Nordwestb., gar.

do. Lit. B. (Elbethal)

âo. do. dô. äo.

do. âo.

äs. do. do. do. do. do “do.

Brest-Grajewo Charkew-AsowW gar

Y. 1cT5 gar.

Chark.-Krementseh. gar. Jelez-Orel gar

do. Kursk-Charkow La K.-Chark.-ÁAsow ObL ….

f Triton kleine .… 0800- B gar. .…... Movao Smolenei, gar. . Orel-Griasy Poti-Tifis gar. Bjäsan-Koslow gar Rjaschk-Morczansk

do. Schuja-Iwanowo gar... Warschau - Terespol gar. do, kleine gar. Warschau-Wiener II. .. do. kleine

de. TIL. Em.

do. kleine

do. 1V. Em.

Kronprinz Rudolf-B. gar.|

Jelez-Worcnesch gar. Koslow-Woronzsch gar..|5

Vbligat.|5%

R gege. Ta |

D

Gömörer Eisenb.-Pfdbr.'5

Kursk-Kiew gar. .….... 5

j j Ï

1 t

5 | do.

do, Lit, D.'5 | h äo. (Stargard-Posen) 4 1/4 u.1/10 IL. Em. 44 TIL. Em. 4}

E E

9 5 9 9

Kaschau-Oderberg gar. ‘i 3

OberschI. F L alu L 1/7. rieg-Neisse} 4t4' el-Oderb.) |

j 5 | do. (Niederschl.Zwgb. 35

do. do. äo.

do. do

do. do,

P, Südbahn .…..5 1/1 u. 1/7 do. Lit.B.'5 |

do. do. do, d. do. [1/4 u. 1/16 | do. do. 1/1 m 1/7 do.

i do.

do. da. do. do, doe.

1/5.0.1/11. 1/1. 01/74 do. 1/4.0.1/10. 1/1. 0.1/7. 1/4.0.1/10.

1/1. 0. 1/706

do. Rik 1/2: u. 1/8. 1/1 u /6 1/5.u.1/11. 11/1; u. 1/7; i do

5 11/4.0.1/10.

Pilsen-Priesen .…..,....! 5 Baab-Graz (Präm.-Ànl.) 4 Ung.-Galiz.Verb.-B. gar. 5 Ungar. Nordostbahn gar.5

49 « 1D

Ï 3 5

-

J 9

69er gar.|S Erpr. Rnd.-B. 1872er gar.|5 Beich.-P, (Sfid-N. Verb.)'S Südöst. B. (Lomb.) gar.s neue gar.'3 do.Lb.-Bons, 1970,74. gar. 5

do. in £ à 6.22 gar.|5

9 9

[D

1/1/77: [15/4.u. 10. 1/3. 1. 1/9. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 11/3. n. 1/9. 1/75 1.1/i1. | do.

| do. 11/1 u. 1/7 äo. 1/3 u. 1/9 ¿o. do. 1/5 u. 1/11 1/4 u.1/10 do, do. äa, 1401/0 i u. 1/26 1/2 u. 1/9 do. do, do. l N 11/1 n. 1/7 113/1n.13/7 do. 1/3 n. 1/9 do. do. [1/5 n. 1/11 |1/3 n. 1/9 |1/1n.1/7 1/4 u. 1/10 1/5 u. 1/11 [1/4 v.1/7 [1/2 n. 1/8 l A do. 1/5 n. 1/11 1/4 n.1/16

do.

1616 88bz 1017bz G K. f, T9 B

99G

9976

10136 1612 G

10252 G 90Fbz

98tbz G 98tbz G 98tbz G 101bz 101 B 101 B 905G 904 B 98 G 98Zetwbz

Kl,

f. K], f,

S1ZB 912bz B 891 bz 84 B 8GZbzII.86 B 84 B 3bz 862bz G 86èbz §291. B 101{B 804bz B 92X4bz B 1747bz 88 B 871G 795 bz 74{bz B 74tbz G 694 B 864 B 70 B 76Zbz 67bz B 64bz T6bz II. 1022bz 2943bz B 285 B 91 bz G 82B 83bz B 811bz 81 bz 87G 246 az 246 vz 957 B 95Zbz B 957bz B 1003G 1006 87FB 86b7 69bz B 342bz ¿0{G I5B 24Xbz 1B 95G 83 B 04G 2bz 95ébaz 9ZÉbz 96èbz 95 B 83: B 902 B 954 B

[17/4 17/19934 B

[1/5. u. 11.

Em.!:: 113/1n.13/7

1/4 u 1/10 do.

77bz B 73bz 94% B 901 B 905 B 94 bz G 9416 04bz G 9416 9402 G

Banuk- od Indnstrie-Aktion.

Div. pro Aach. Bank f. Ind.

u. Hand. 400/, do, Disk.-G. i00/, Allg, D, Hand.-G, Anmsterd.Bank ... Äntwerp. Bank... Barmer : ank.-YV. . „-Müärk. 60%/- Berliner Bank .…. do. noue 40%,

1871

dó. Bapkverein!

do. Kasson - Y.

Wis C a Vas pen U G Ir R P

1/1. 1/7. 1/1. 1/1. 1/1. 1/i. 1/1. 1/1. 121. 1/1

S004 B 102bz G 81 bz & 821bz G 93bz 116}bz 93 bz B 102ùva

99 52

111 bz

273bz G