1873 / 120 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sonntag eine Schnecdecke. Jn der Nachbarschaft von Lamond Hills P i j ; | l p r De / | T h Pesth, Mittwoh, 21. Mai. Das Inslebentreten der un- | jede Zahl we Er i / é ag der Schnee 4 bis 6 Zoll hoh garishen Eskompte- und Handelsbank if vorläufig vertagt. —. Be it agt N ats F De dendha s haltung „ite S L ft é B c i l â g

Landwirthschaft. Der Verwaltungsrath der Kaschau-Oderberger Eisenbahn hat sh | werde, ablehnen müsse. Di i s 2 | : - T; : (C A e Ordensgene i o 7 __ Bremen, 18. Mai. Gestern Vormittag trat hier der geshäfts- begügich der in der Generalversammlung vom 17. k. M. für | von dem ihnen zustehenden Rechte der ien A ec men S 9 00.0 10 2 4 fühcende AnssGus E Abends E S S des Vereins der Recierine U A E d gge Maina mit | mahen und endlih müfse ih die katholishe Partei in Sue | cl E nzeiger i l s Î E gegen das Moorbrennen zusammen. Zunächst trug der Ge- g dahin geeinigt, daß der ursprünglih in Aussicht | kräftig organisiren, um dem Fortschritte | i j 2 ichäftsführer seinen Jahresbericht vor, der eine Uebersicht der verschie- | genommene Entschädigungsbetrag von 4 Millionen fest i j Sie ria ade iuaaienonr Vai a i ) )res , b gehalten | reich entgegentreten zu können 0 : 1 8753 L T . Q dee E e 1 Ra CE be GTieohes De | _Bexsgilles, Mitiwod 21. Mai. Dee Seid Can E 0 A LEE: Mittwoh, den 21. Mai _1873. rihterstatter ernannt und Anträge festgestellt. Auf die Sißung folgte | publik hat die Absicht vér beri Bébátte Ub ga ent der Re- | ist dem Vernehmen nah in Unterhandlungen mit dem hiesigen i E L : ein gemeinsames Mahl im Künstlerverein, bei welchem Konsul H. H. | Berathung stehende E e D atte über die am Freitag zur | rusfischen Botschafter General Ignatieff begriffen, um die Kon- Versonal - Veränderungen Nr. 64 (Prinz Friedri Carl von Preußen), in das 7. Ostyreuß. Inf. | 4,916,548 Thlr. (7 1,584,379 Thlr.), 4) Telegrapherverwaltung Meier auf den Erfolg des Vereins einen Trinkspruch ausbrachte. Modifiziru 2 Interpellation der Rechten bezüglih einer } zession zur Erbauung einer Eisenbahn von Rußland nah Indien ° Regt. Nr. 44 verseßt. Wiener, L. bisher im Kaiserl. Oesterrei. | Uebershuß 157,323 Thlr. (+ 226,596 Thlr.), 5) Eisenbo hnverwal=- Jaterlaken. 18: Mai Die Apvilf lle habet, da die Vege- | ene Ane ire bert R f zu en, zu erhalten, die von Orenburg aus durch Centralasien bis nah Offiziere, Portepee-Fähnrithe 2c. Me. a Nr. F in E Eve “gent S und uar tung lebersGaß E P L hlen N t rl@iedene tation hier noch nit so entwickelt wie am Rbein war, weder dem | zu erwarten sein. Die radi en dürfte erst am Sonnabend | Peschawer führen würde. Wie verlautet, haben die Verhand- A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. als Sec. Lt. im 2. Hannov. Inf. Regt. Nr. 77 angel | Snvalidenfonds 20 Thlr. (1 12,975 Thir.) 2) Q S vital- : l ; e am Mi ' 1 . Die radikalen i ; ; E, ' erhan 2 ; é taabs, Hi Ï 1 te des Oftpreuß. . Regts. nvalidenfonds (7,280,000 Thlr. Zinsen und 5,385,626 Thlr. Kapital- A n A U geschadet, nur die Nußbäume find pro 1873 | Regierung Bas P Gesclentivief über die Dtactiiruna A | lungen bisher einen befriedigenden Verlauf genommen und wird Den 13. Mai 1873. v. Eisenhardt-Rothe, Port. Fähnr. R 33 R De “1 Cobleva, der ; Char. f Mai, zuscuß) 12,665,626 Thlr. (neu), 8) aus der französischen Kriegsent- verloren und überall s{warz. konstitutionellen Gewalten sehr lebhaft an g g der | Herr von Lesseps demnächst seine betreffenden Vorschläge der vom Colberger Gren. Regt. (2. Pomm.) Me. D4, Mut Ge E His, v. Dedenroth, Pr. Lt. à la suite des 7. Ostpreuß. Inf. Regts. | schädigung (zu den einmaligen Ausgaben Kap. 5) 9,663,322 Thlr. Handel und Gewerbe. Perpignan, Mittwoch, 21. Mai Carliftische Abtheilu jetlirten Baheterta A unterbreiten. Eine Karte des pro- E E aut e gm Mt O en, e E E Nr. 44 und Führer der Militär-Straf-Abtheilung zu Stral- (— A Tr 9) Ueberluß aus dem. Hauhan es Ariten L f 1 f . . A . . Hl. . bb 1 be . . 1 2 4 i c ch . (+ (,099,022 3 E 5 Lud) eb ge Amsterd am, 19. Mai. (W. T. B.) Die Bauk hat soeben unter Führung von Triftany und Camats, in deren Benleitung E auptm. a. D., zuleßt N See-Bat. bei der Inf. des 2. Bats. (Pr. a gp MAO e Ats L un en 2c 14 679,775 Thlr., r indessen nah bre Bs “Ee Gas den Diskont von 45 auf 5% erhöht. fich auch Prinz Alphons von Bourbon befand, haben, wie aus : targardt) 8. Pomm. Landw. Regts. Nr. 61, unter gleichzeitiger Sr- Den 13. M "1873 Obuch Sccivin und Comp. Chef | sebentwurf 1,658,814 Thlr. behufs Erwerbung verschiedener Dienst- Cervera vom 19. d. gemeldet wird, den von 150 Freiwilli A nennung zum Comp. Führer und Verleihung eines Patents feiner E “E ‘tr 91 als Major t Pension nebst | grundstüe 2c. verausgabt werden sollen. 10) Für die St. Gotthard- Verkehrs- Anstalten. besezten Flecken S E N ' „Brelwlllgen Königliche Schauspieie. Charge einrangirt. Borne, Hauptm. von der Inf. des 2. Bats. vom 4. Pomm. Inf. Regt. Nr. 21, als Major mi Pension nebst bahn 374210 Thlr. (+ 101,114 Thlr.), Beisteuern der “reußischen Berlin, 21. Mai. Herr C. Riesel, Neue Grünstraße 221. | ten heftigen Mid Ce na E Bg [eiste- Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Regts. Uniform, ahn 12 T Tngicelen T T bei der Úbauicutia Lom E D S A B E and und ergaben fi i i z : : e, ! : I Fax hien mnternsnnst U dey Devon E A ne Méise- rung, daß ihr Leben geschont a solle. N lben pie E Romantische Oper in 3 Akten von R. Wagner. zum Port. Fähnr. befördert. Sodst, Hauptm. von der Inf. des 3 Z : Z G D E E R M E L iStieuns lee Parte x A L Be die Gefangenen nachher in den Straßen des Orts erschossen. rirud: Frl. Lammert, vom Fürstlihen Hoftheater in Sonders- 1. Bats. (Hildesheim) 3. Hannov. Lindw. Regts. Nr. 79, die Aus- Infant. des Ref. Landw. Bats. Berlin Nr. 35%, We p, M D S ans, orde werke Stendals. E A Rom, Dienstag, 20. Mai. In der heutigen Kammer- hausen, als legte Gastrolle. Elsa: Fr. v. Voggenhuber. Lohen- sicht auf Anstellung im Civildienst ertheilt. Brenken, Pr. Lt. vom | Ft. von der Zuf. desselben Bee er e dis c E -Sriebric Münzretorm) 1,730,000 Thlr. (+ 1,750,000 Thlr.) 13) Matrikular- E Ma Dee vinteag Mancini's, betref a Le er- | grin: Hr. Diener. Telramund: Hr. Schmidt. König: Heinrich : Brandenburg. Füs. Regt. Nr. 35,“ wu Hauptm. und Comp. Chef, En Lt. ou s. Brandenburg. Inf. Regt. Nr. bst d E Ee 4 beiträge 23,011,030 Thlr. (— 1,636,831 Thlr.). Die Vertheilung i dige Ausweisung der Jesuiten und der d effend die vollstän- | Hr. Fricke. Anfang halb 7 Uhr. Hohe Preise. v. Heydebre ck, Sec. L. von dems. Regt., zum Pr. Lt, Bartsch, | Glo im Cirudienst N lrisorm, dai biet booilligt, | der Beiträge is noch vorbehalten. Aus dem Wolff'shen Telegraphen-Bureau. den zur Berathung. Der are at eringe (ay vigie vas M ao S Bas, (137. Abonnements - Vorftellung.) E: e n P N O l a 1p s au Fr arie Bath Rae Gee T 2 der R pes 1. Schles, Drag, Reis: Nr. Summe der Einnahmen 139,857,294 Thlr. (+ 21,041,505 Thlr. ). Wien, Mittwoch, 21. Mai. Bei der Nationalbank find | Minister wünschten, den Antrag abge - | Maria und Magdalena. Schauspiel in 4 Akten von Paul Lindau arl von Preußen), zum Haupîm. und Comp. Chef, Grohnert, | 7 y Poncet, Pr. Lt. von der Kav. des 1. Bats. (Rawicz) 4 Pof. ti G i ; l : ies g abgelehnt zu sehen. Der Depu- | Anfang ha :oT-Rreoi G Sec. Lt. von dems. Regt. zum Pr. Lt., v. Boddien, har. Port. Fähnr. | F ndw Gn Cel, Ps El, OIE E E [ES L E L ie a E E E T E «deg A pet welcher die Aufforderung E 93. Mei. s Mit aufgehobenem Schau- L R E Bt Deb 4 a E A Á A E O Su Be Stegan Mee 2 s: Pr ü mit e Sie Statistische Nachrichten. Nachricht, daß die Dotation der Bankfiliale in Pesth erschöpft |segentwurf Af A f He S E einen Ge- | \piel:Abonnement. Preziosa. Schauspiel mit Gesang und Tanz dien M 58, ine Pr. L, i Le bier, S üller - Pork: E Uniform der Abschied bewilligt. Sonder, Sec. Lt. von der Res. Aachen, 14. Mai. Die Frequenz des hiesigen Poly- sei, ist nah den dem „Telegraphen-Korrespondenz-Bureau“ zuge- | zulegen. Auch der Ministerpräsident ges Mancini vor- | in 4 Abtheilungen von P. A. Wolf. Musik von C. M. v. Weber. dems. Regt. zu .Sec. Lis., Mey er, Sec. Lt. vom 2. Posen. Juf. | 2s Schlesw. Holst. Füs. Regts. Nr. 86 der Abschied bewilligt. | technifums im 3, Jahreskurse seit der Eröffnung, ver leicht fich gangenen Informationen nicht authentisch. N Lou Su _Ministerpräsident \prah f\ich nun | Ballet von P. Taglioni. Anfang 7 Uhr. Kleine Preif Regt. Nr. 19, zum Pr. L., Himml, Kunau, Unteroffe. vom Westfäl Schüller, Sec. Lt. vom Pomm. Jäger-Bataill. Nr. 2, ausgeschieden | mit derjenigen seit 1870 wie folgt: Wien, Mittwoch, 21. Mai. Die „Agence Havas Reuter“ eam Ans, mf, 108 A, 157 Sun Qu n Im Schauspielhause. (138 Abonnements - Vorftellung.) Fü), Regt. Nr. 37, zu Port. aure befördert. Mackensen, Sec. Lt. von Lt. L E Reserve L ENA E E bes 2 Bais: 1870/71 Le S LEMIENS 209 f : Gris d : ff „E ¿ j : ( D immen abae- j E) E A Ee ; ï des 2. Leib-Huf. Regts. Nr. 2, im f S war als Sec Lt. von der Landw. De ijenbahn - Bals. 1 ez 3 2. DAls. ST0/î ; 209 versichert, daß die vor Kurzem gemeldete Nachricht, wonach die | lehnt. Cafini zog in Folge dessen seinen Antrag zurü. Heber p Sbibeilngn v E i S 7 i nbe Mit L L. mit seinem Paten! vom 5. Dazember 1870 im 2. Leib-Hus. Regt (Sgacon?) E G h Ln ie en A a e B: edes Res, 1273/73 393 28 2 100 . S. &Cng. b ittel- See. Lt. von der Landw. des Eisenbahn - Dats., 1m Wez1r es Me!. 8T2/72 23 DO 2

für die Interpretation der Konzessions-Urkunde zum Suezkanal | den von Dedonnos ge s i f f inter ° gestellten Antrag, wel ; j d dr. Lt. der F ° ; ! / gest g her verlangt, daß der Preise. ha A ot L Bat t ba 5, E DN “Laubw, Regts. Landw. Bats. Cöln Nr. 40, als Pr. Lt. mit der Landw. Armee-Uni- Vom leßten Jahrgange fommen von den Studirenden und Zu- / ; | form der Abschied bewilligt. v. Falkenhayn, Sec. Lt. à la suite | hörern au] verschiedene Nationalitäten wie felgt: Preußen 270, an-

niedergeseßte Kommission ihre Aufgabe für beendigt erklärt | Iesuiten-General von den Begünsti i

habe, ungenau sei und bemerkt, daß nur Herr v. Lesseps | Artikel 2 des günstigungen, die durh den | Sonnabend, 24. Mai. (123. Vorstellung.) Czaar und 3 ) S0 î i der Kommission gegenüber erklärt habe, er halte : die standen werben MISHDIAIA De f L Ritt tge adt zuge- | Zimmermann. Komische Oper in 3 Akten. Must von Lorgzing. : 4 Ink bes Haup O ilber beil E A des Rhein. Kür. Regts. Nr. 8, ausgeschieden und zu den Reserve-Offi- | dere deutsche Länder 45, Niederlande 18, Belgien 7, Luxemburg 9, Fortseßung ihrer Berathungen in Ermangelung eines Beschwerde- | hafte Debatten statt / , fanden dann weitere leb- | Tanz von Hoguet. Marie: Frl. Haupt, vom Stadttheater in i befördert. Kloß, Sec. Lt. von der Res. des 2. Magdeburg. Inf. Regts. | Weren des Regts, übergetreten. Oster, Sec. Lt. vom 3. Rhein. | Oesterreich 4, Ungarn 9, Rußland 6, Polen 1, Großbritannien 1, führers für unnöthig und in der Meinung, daß damit die An- Eine V s E, / | Stettin, als Gast. Anfang halb 7 Uhr. Mittel-Preise Nr. 27, als Res. Offiz. zum Westfäl. Füs. Regts. Nr. 37 ‘verseßt. | Anf. Regt. Nr. 29, unter dem geseßlichen Vorbehalt ausgeschieden. | Frankreich 2, Stalien 2, Norwegen 1, Nord-Amerika 6, Brafilien 1 gelegenheit erledigt sei, nach Aegypten abgereist sei. Die Kom- | sih, der Oraa S VARId bes Verhalt e Im Schauspielhause. (139 Abonnements - Vorstellung.) Maler, car. Port. Fähnr. Ban A Hanseat. Inf. Regt. ‘Nr. 76, zum 4 E A s S 70. per Hte A G ia Rer 2ukl t eta S E Rie nas my Ew P D 7 hE A ; H E » ; S , De Ug ens, welches | D j 1 8 f / Fähnr., D in L; Sécck LL Hr zl. M ». Füs. | Landw. Negts. Nr. E a8 + | Duhorern 2 Pro angelisch, 47 Prozent rômij-kathoiich; d nison fert E ihre Arbeiten fort und dürfte bereits morgen | der heilige Stuhl dem Klostergesebze gegenüber e | ae 2 Age Schwank in 3 Akten von G. v. Moser. Regt S en De, Lt S lier, Unteio f R demfelb, ; Regt. und Escadr. Chef vom 1. Hannover. Drag. Regt. Nr. 9, mit Pen- | Uebrigen Israeliten, Mennoniten, [reie Gemeinde und griechish-kathock ihren Bericht redigiren. men habe, dahin ausgesprochen haben daß ‘der ‘Pa st | A er: Am Clavier. Lustspiel in 1 Aufzug von Grandjean. Zinn ‘Port Fähnr. v Wilamowiß-Ms llendorff, Pr L vom | lion Der Abschied bewilligt. Reinecke, Herzogl. Braunschweig. Sec. | lisch. Die Anzahl der Professoren hat sich gegen das vorige Jahr

' p nfang halb 7 Uhr. Mittel-Preise. G annov Hus ‘Regt ‘Nr. 15, zum Rittm. und Escadr. Chef “Gr b b D., zur Zeit als Etappen-Kommandant in Pagny sur Moselle | von 18 auf 20, der Assistenten von 9 auf 13 vermehrt. z Die freie Hansestadt Bre i D I ALebaeso Sec. L. von dems. Regt., v Seydlit See. fungirend, in den Verband der Preußischen Armee und zwar als Sec. St. Petersburg, 18. Mai. Nach dem „Journ. des Unterr.- ! Pa M von oben hereinfallen lassen, sehr luftig is, sind in einfahen | Schiff im D chni j 5 Lt. vom Schlesw Inf. Regt. Nr. 84, zu Pr. Lts., Deetz, Unteroff. L. a. D. mit der Erlaubniß zum Tragen der Armee-Uniform, auf- | Minist." befinden fi in den Gymnasien und Progymncfsien Bremen hat den Namen von Bram, Bräm, d. h. von dem | bölzernen Särgen verschiedene unverweste Leichname, die ohne | fähigkeit D TIG A Baiire : 1572, 40), QaY, Pahungs- vom Holstein. Inf. Regt. Nr. 85, Alder, car. Port. Fähnr. von | genommen, ov Bünau, Sec. Lt. von der Inf. des Reserve-Landw. | der Lehrbezirke (mit Ausnahme des Warschauer Und Dorpaker) Uferrande, auf welhem es erbaut iß, betommen. Schiffer und tünstliche Zubereitung fh in diesem Zustande d N e sdhigkeit. Besonders hat die Dampferflotte an Bedeutung ge- ; dems E all Port. Fähnrs ÿ Grabowski Sec. Lieut. vom ats. Hannover Nr. 73, der Abschied bewilligt. Gier\ch, Pr. Lt. | 29,997 und in den Vorbereitungsklassen 3276 Schüler, im Ganzen ) nd die äl B / . U feit befinden. Einige d L er Unverweslich- | wonnen: im Jahre 1857 zählte dieseibe nur ers 5 Schiffe vo! Eu, ed 1 ne R L N 86, zum Premier-Lieutenant befs aps vom 1. Garde-Gren. Landw. Regt., mit der Landw. Armee-Uniform | 33,273. Nach den Berichten baltisher Blätter zählen die dret Wisher gelndeten. die üliefi Anficdlumg. ‘Karl dec Große made | (on duurnch U Bestetbtee fe Dle Ne alt, mon | 1780 Lask im Jahre 1872 aber 98 Dampfer mit 35.165 Las S Bo Sara Geo berealis Mealonurgitien | e, A Ven D Br Serte Ben r E | Sbilecn mb 170 Bottes uten mi 10412 Stim l i 3 el! ô / » 4 3 I L O Das Emporblühen des bremi S if 1 EAger - illon Nr. 14 rtevee - Fähnrich befördert egt. Nr. 33, ausgeschieden und zu den eserve-Offizieren des Regts. | Schülern und 1779 Volksschulen mit 104,102 Schülern.

Stadt. an Bedeutung und Ansehen gewann. der Nähe des Doms isst 1856 das Standbild Gustav Adolfs | dem Umf i remishen Seechandels i auch aus ager - Bataillon Nr. 14, zum Portepee - Fähnrich befördert. | herge O Lt der Inf. des 1. Bats. (G / . f 8 6 f mfang des dortigen Seeversicheru ä . ruschinsky, Sec. Lt. von der Res. des Eisenbahn-Bats., zum übergetreten. Friedheim, Pr. Lt. von der Znf. des 1. Da . (Grau- Nach den von der Großherzoglilen Centralstelle für die i Uge a e Feimelten: b 1 erder A denz) 4. Oftpreuß. Landw. Regts. Nr. 5, mit der Landw. Armee-Uni- | Landesstatistifk im Notizblatt des Bereins für Erdkunde veröffentlichten

Donnerstag, 22. Mai. Opernhaus. 122. Vorstellun (Sutérbog) 3. Dranheny. Landw: Regts. Nr. L zum Somp., Hrer Wehr, Pr. L. von der Kav. des 1. Bats. (Coniß) 4. Pomm. Landw. Eijenbahn u. A. : ver De gung, i f L nannt. Witte, Geer vom. =. o M, e A et Regts. Nr 21, der Abschied bewilligt. M Mark, pr. Lt. von der | Reichsgoldmünzen 2c. 300,000 Thlr. (— 200,000 Thlr.) 12) Zinsen tp

alen, Sec. | aus belegten Reichsgeldern (für die deutschen Festungen und die h Ls des Betriebsfonds für Durchführung der

934 erhielt die Stadt einen Magistrat und Privilegien, und aufgestellt. D A S - E Vaps : E x L i \ afselbe umfaßte im Jahre 1 i : c r. Lt. befördert. Frhr. v. Brach el, Unteroff. vom 2. Rhein. Inf. | Aae, Die 3 L die Vollmacht des Kaiserlichen Statthalters ging an den Erz- _Von zwei entfernten Kirchen sieht man auf dem Markte die 288 401,000 Der? hat fh ¿iso i Liefe Zeh im Jáhre 1872 egt. Nr. 198, Wolff, Unteroff. vom 5. Rhein. Inf. Regk. Nr 69, fornt der Abschied bewilligt. Sra, Hauptm. von der Inf. des | Mittheilungen waren im Jahr 1872 in 78 Gemarkungen des Groß- bischof über. Kräftig wuchs der Stadt Macht, Handel und Thürme ragen, St. Stephani und St. Ansgarii, lezicre 1243 An Auswanderern hat Br ; f raum vereinfacht. : zu Port. Fähnrs, Schöning, Sec. Lt. vom 6. Rhein. Inf. Regt. Referve-Landw. Bats. 1. Breslau Nr. 38, Caprano, Pr. Lt. von | ßerzogthums Hessen 11,847,536 Q.-Meter mit Tabak bebaut wor- Reichthum, ja ihr ward die Mission, das Deutschthum in den | erbaut, mit Altarblatt von Tischbein und einem 3§64' hohen | 7219 Schiffen, 1,337,297 emen feit dem Jahre 1832 in Nr. 68, zum Pr. Lt, Recken, Unteroff. von. demselben Regt., der Inf. desselben Bats., Ner ster Le Reimann II., Sec. Lts. von | jen und hat fi sona, da im Jahr 1871 in 63 Gemarfungen 3922 fernen Often zu tragen. 1158 wurden Bremische Schiffer nach Thurme. Bei der neuerlih vorgenommenen Restaurati dis êruedirt , 1,337,297 Personen nach fremden Welttheilen v. Tschirshky u. Bögendorf, Gefr. vom Königs-Hus. Regt. dr Da] LUEEn Dals., Emu, Sec. Lt. von der Res. des | Morgen 29,23 O.-Klafter (= 9,805,183 O -Meter) mit Tabak be- Lievland vershlagen und gründeten Riga. Aber auch das Mit- | alte Fresken zum Vorschein gekommen. Bei d dde, igs E Ai A (1. Rhein.) Nr. 7, zu Port. Fähnrs, Odebrecht, Sec. Lt. vom ( 5 Schlesis N D Regts. Nr. 8, O O E Lt. E Inf. | stellt waren, die Zahl der tabakbauenden Gemarkungen abermals um telmeer ward der Schauplaß Bremischer Tapferkeit und Mis etwas li ; . Bei der erstgenannten, | Z. Rhein. Inf. Regt. Nr. 29, zum Pr. Lt. Bünger, Port. Fähn- des 2. Bats. (Beuthen) 2. Oberschles. Landw. Regts. Nr. 23, diejem | 15, und der bebaute Flächengehalt. um 2,042,353 D.-Meter erhöht. ] Di plaß emischer Tapferkeit und Milde. s hoch liegenden Kirche, ganz nahe dem Landungspl s Geis ; 0 ç R L e A E Ge als Pr. U. mit der Landw. Armee-Uniform Dittrich, Rittm. von ; Sao eal O En L QTS : Bremische Seefahrer halfen 1141 Lissabon erobern, und 1189 Unterweser-Dampffchife steht Gia bi N A Ze Weltausstellung 1873 in Wien. rich von demselben Regiment, zum Seconde-Lieutenant befördert. A dr M R A n Gel G Mole Ae Aus in Den L CRerE E A T que E S ay Ë ! J L ! u C : : E Ü L ce, 4 17 U e enf Des f C1 D. 9 4. Mi. H 1) o F GLILYESE 1e R L Es vi. tr. 32 Fl. L ( al ; 90,00( Yl, 91 Kr. gründeten Bremer Kaufleute vor Accon den Deutschen Orden. | und Söhne, Seemannsheim, die Herberge und Zuflucht a en L Mai. (W. A. C.) Die Besucher der Ausstellun S N40 ix Srleutei Pot ert GüßFeltt S 63, mit der Landw. Armee-Uniform der Ab]hied bewilligt. v. Lat- | ein Mehrbetrag vor Do44 Sl 23 K. céliteres : Betra Rübe cin Im Jahre 1284 trat Bremen zum Hansfabund. Seeleute. behufs Zulaffung M S tan, Pa SALOSE Da Lt von der Res. des Rheinis. Drag. Regts. Nr. 5, unter gleich: ( torff 11, Sec- Lt, vom 7. Braudenburg. Zuf. Regt. Nr. 60, mit | noch höherer sein, wenn nit im Jahr 1872 6811 Fl. 7 Kr. au Ta- Wie E fte Thal L H Peri L ieg U (64 Weser. Einen bedeutenden Theil des städtishen Areals nehmen die | uets aufgestellt sind, von D R R R E r zeitiger Versebung zur Landwehr, 5 Zahr Urlaub in das Ausland be- ues Em S 15, S Ae Weuñion Aud A barsteuer ae Mihmacie l der erer Uge A A ta reite Ö j S en N A : s é E j) DE illi Zni °C. . Füs Nr. 73, 3 N 2 D L R A i T : ä j - diese Erläf è 26 Zl. 18 Kr. g ' fih au der größte | Vorstädte ein. Sie liegen in einem großen Gürtel um die Alt- Haupt Allee 16 befinden; wenn daher von dem Publikum alle diese d É Sill : , E . N n D A Lablo: Bais, der Abschied bewilligt. Baumbach, Major und persönlicher Adju- Tia während- diese Erlässe im Vorjahre nur F r . Ll.) N : . Vals. | ¿ant Sr. Hoh. des Herzogs von Sachsen-Altenburg, in Genehmigung Kunst und Wissenschaft.

. (ck , . é G a f f r o 2 ”- Theil der Stadt, die Altstadt mit dem neuen öftlihen Anbau | stadt, von der sie dur einen durchshnittlih 1000 Schritt brei- S benußt werden, so fann jedes Gedränge vermieden (Hannover) Nr. 73, zum Pr. Lt, Maslak, Vize-Feldw. vom

auf dem reten Ufer aus; die Neustadt auf dem linken ten herrli ieser i

| 2 Z 3 N . n hen Park getrennt sind. Dieser is auf den alten Be- L EN : ; L

In der Altstadt find Giebelhäuser mit Erkern und Stukka- | festigungen angelegt, und da man die Kriebenbeilen des Sécraira ide Benn E O E s Sgr aran eis 0 F : S S eder Geld ver-

Le ° ck seines Abschiedsgefuches, mit Penfion zur Disposition gestellt. Knaufft L L e R A E j j d j fti f ; Q. Dldenpu O E Regts. Ne. 37 befördert. Fihr, E pensionirter Ober-Wachtmeister, bisher in der 3. Gendarm. Brigade, | Das 2. Heft des! 12. Jahrgangs des „Rübezahl, Shle- tur im gothishen und Renaissancestil und oft seltsamen Em- |' nit verflaht, sondern wie die Wassergräb j fel C2 E * Garde-Regt. 3. F., G S ev anbord Unteroff. | der Chara nus Sec. Lt. verliehen. Zwirnèr, Hauptm. ‘von der sishe Provinzialblätter" (1878) enthält- u. A. folgende Artikel: blemen geschmückt, seit Iahrhunderten von derselb er; e / ; assergräben zu landschaftlihen | wechselt, noch Herausgegebcn. Es sind deshalb besonder » Unteroff. vom 1. Garde-Regt. 3. F., Gr. v. Hardenberg, Unteroff. anterie des Res. Landw. Bats. Breslau Nr. 38 bigl Vorstand | Die Erdkunde als Hülfswissenschaft der Geschichte; mit besonderer NULr e diesen bewohnt Man gelangt aat die Söge 2 R Er "R h L A E n leimot-Tasen in, der Nähe der Eingánge Giddéce. Q Besucher Sah N A e Au Su O e pr. S E De Handwerksstätte des Schles “eld-Art. Regts Nr ea Beziehung auf Schlesien, von Prof. Dr. Palm. Erinnerungs-Brocken ; y E ( Y U üge ald und Seen, auf welchen leßte ch allerlei | Wollen den abgezählten Eintrittépreis vor de t ; Fähnr. vom Kaiser Alexander Garde-Wren. AKegk. Ar. « zum Dec. Lt, “. Po ; M Sr Qw R | qus dem 1. Viertel dieses Jahrhunderts im Riesengebirge. Aus E die breite Obernstraße auf den Markt. Dort steht vor dem | seltenes und grazió i i : M I ATtO bers i Boni d in E eie Lage Marg Nef pup | x Tor i ec. L Kaiser Fr 6 mit Pension und, der Uniform des 2. Sÿlef. Landw, Regts Ne ebl w. P's. (N ihriftl se (Fortseßung). Volks- G 6 N n iô\ses Wassergeflügel, vom w di bereit halten. Will Jemand den Eintrittpreis rhr. v. Nordenfly cht, Sec. Lt. vom Kaijer Franz Garde-Gren. Regt. 9/5 ot 2-Wolffrad i D, zul a. w. P's. (Nagels) handschriftl. Nachlasse (Fortseßung). Bolks- \{önen, um 1410 erbauten Rathhause der berühmte 18 Fuß | Swan bis graz : gel, V veißen nordischen E E j intrittpreis für mehrere Personen 9 Lt. v. Stuckrad, char. Port. Fähnr. von demselben Regt der Abschied bewilligt. v. Voß-Wolffradt, Rittm. a. V., zu eht p M M H PaR O Ö; of | R zu seinem \{hwarzen australishen Antipod erlegen, so müssen diese unmittelbar nah dem Zahl Nr. 2, zum Pr. Lt., v. Stuckr ad, har. Port. Fähnr, von demselben Regt, | hei der Landw. Kav., früher im Regt. der Garde du Corps, die Er: thümliches vom und am Zobten, von R. Riedel (Fortseßung). hohe überdahte Roland. Am linken Arme trägt er einen | Polartaucher bis zu den zierlid ats Po DEN, Do }-' Tourniquet paisi i fter S ERD En Das um Port. Fähnr, Gr. v. Dönhoff, Sec. Lt. vom Regt. der | (aubnif andw. Kav, früher im Regt. der Garde du Dor: 14S d Geschicht Eulengebirge, vom Oberlehrer Knötel. Si ; Pots ; e i; y i ten Enten des Ujanza - Sees i T quet passiren. Nur bei strengster Beachtung dieser Vorschrift d f s : E O0 a F laubniß zum Tragen der Uniform dies. Regts., anstatt der ihm bei | ©agen und Geschichten vom Gulengebirge, vom Dberlehrer Knotel. Schild mit dem Reichsadler und der Umschrift: „Vrr / A alige amme l 9 Uanza - Sees 18 | ift es gestattet, daß v ittelb L | Gardes du Corps, zum Pr. Lt. befördert. v. Bonin I., Port. : 10 E T; s c ; D l eisfende Fd. Bar. v. Richthofen. Aus der Kor- ick ju openbarde Karl (d. i. Karl d. Gr.) R As ‘Vorfi da mene Sausiel s S „In diesen Anlagen steht | sonen n cUIER A Genlags Be celle Prien Me Fl Note e Fähnr. vom 2. Garde-Regt. 3. F, _in das Anhalt. Inf. Regt. Nr. 93 Gh Berabschiedun E N Rie ‘des 1 Sl Fllen Venzogs Gori 1E von Brieg. Aus Prof. Dr. Watten- verwahr deser Stadt gegeven hat, des danket Gode is min Rad.“ fammlin 4 E haus und das Gebäude der Union, ein Ver- | oder an einem Sonntage die erste von zwei Personen E, G ens verseßt. Hesse L. fr: Lt. vom 2. Garde. Gren. Landw. Regt., in Guie Re its, Nr 10, die Eclaubniß um Traç h der Uniform der | bachs Exzerpten, mitgeth. von Dr. Schimmelpfennig. Schlesische Hinter ihm an der Südseite des Rathhauses, sind der Deutsche schönsten Punkte der Srilain d V8 gwiscjen beiden am | Lte Ux Zahung benuyt, Auplergel fann des Zeitverlustes wegen : De SOIEE a Mair Tin e P s A Reserve-Offiziere des Regts. ertheilt. : j esem abige d E u Dee 10 DANE, Migety on ge is R dg ha as Emblemen, | häuser gearbeitete Dakinal vas : die Blllerfiabt! dat Perümies die uectdlltes ver Ga R T v A Ola ais L E der Charakter als Mine: verlieben ‘v. Bis- n d g O E DOE Eucrhard zu SUL S uen. weiten Geschoß findet man zu- | Olbers seßte, dem Entdecker der Pallas und d \ in den Ausstel è i caitimations e De See ck, Seconde-Lieutenant von der Reserve des 1 Garde- Lo S E E Ct L n s S N ; s der Vesta. 92 den Ausstellungsrayon ihre Legitimationsfart ; mar econde-L L : berg-Wernigerode. Erinnerungs-Brocken aus dem 1. Viertel dieses näht einen großen alterthümlichen Saal mit schönen stattlihen | dem Kreuzwall das neue Körner-Denkmal. sta. Auf | alifälligen Aufforderung der Auffichts-Organe, die Jeertits E Drag. Regts., zum Pr. Lt. befördert. v. d. Delsniß, Hauptmann Reichstags - Angelegenheiten. _| Jahrhunderts im Riesengebirge (Schluß). _Alterthumsfunde aus Verzierungen an der Decke, darunter Medaillonbilder der Deut- Die Bevölk des Stats son durch Eintragung der Namensunterschrift in R S ität der Per ur Disp. und Bez. Commdr. des 2. Bats, (Gumbinnen) 2. Ostpr: : S E : Dber-, Mittel- und Nieder-Schlesien, von A. K. Eine räthselhafte schen Kaiser von Karl d. Gr. bis auf Sigismund; die neuen | Zählungs A erung des Staats Bremen hat fich in der | trolbuch, nahzuweisen, Folge zu geben. as aujliegende None Landw. Regts. Nr. 3, der Charakter als Major verliehen. Perl, | „Berlin, 21. Mai. Der Haus haltsetat des Deutschen | Steinkugel aus Agnetendorf. M: find in dem daranstoßenden Obergerichts-Sißungs\aale. Von 6 ingsperiode 1867—1871 unter allen deutshen Staaten ver- Vom 17. Mai an findet die Ausgabe von Saison-, W Unteroff. vom Gren. Regt. Kronprinz (1. Ostpreuß.) Nr. 1, zum Reichs für das Jahr 1874 jeßt sich aus folgenden Kapiteln, deren S der Dee herab hängen zwei Schiffömodelle, eines cine hansea- hältnißmäßig am meisten vermehrt. Dieselbe ift in jenem Zeit- | Und Gehbülfenkarten (42 Praterstraße im Mezzanil E Wodhen- Port. Fähnr., John, Sec. Li. vom 7. Ostpreuß. Inf. Regt. Nr. 44, einzelne Titel nach den „Anlagen meist in diesem Blatte bereits mitgetheilt a Gewerbe und Handel. e der Dede herab hängen zwei Schissömodele, eines eine hansoa- | raum von 110352 auf 122,402, also um 12,050 Einwohner | 919) statt L E E zum Pr. Lt. befördert, Hieémann, Hauptm. von der Inf, de | i 571,588 Thlr. (gegen 1873 L E O e | G emerbetammer u: Sre Dadee, lz Wommistion f l é gs i S D 2 it B F 0 Hontto 1+ daa S ) i u \ fz T A itc 5 . . C ) 3 Tre ) 28 1 | stellend. Von den Gemälden ist ein Urtheil Kea Salomo us C Taue R T s die Zunahme im {riften aag E io enthaltend die Sanitätsvor- beë ih: Me A janz 1868 'okieien N UnLE cuf Amt a S reis (die Auggaben E ¡ebt ai Kap. 1 der KüuigliGen Hofbubandlüng vou Hermann Burbach, 1873) ton- eine Gründung der Stadt und des Bisthums Bremen mit dem | jn der Bevölfkerungs ) (9 Prozent betrug. Bremen hat | 9. Juni fittifludenben "eefien Thie E fu der vom 31. Mai bis Anstellung in der Gensd., die ihm bereits früher bewilligt gewesene | bestritten). 3) Reichstag 62,291 Thlr. (wie 1873). 4) Auswärliges statirt, daß das Jahr 1871 sich nah dem YCIGAE auch für Koloffalbilde Karls d. Gr., sowie das „Antwerpener Haus“ be- | dessen Einw oh ingszunahme selbst noch Hamburg übertroffen, | sendet worden. i Jteraus]telung ausgegeben und ver- Aussicht auf Anstellung im Civildienst wiederverlichen. Joebe, | Amt 1,660,165 Thlr. (+- 175,230 Thlr.). 5) Verwaltung des Reichs- den Handel und die Gewerbe im Dresdener Bezirk sehr günstig ge- merkenswerth. Dies ist nämli, nachdem der Stahlhof in Lon- | Prozent nerschaft sich in derselben Periode um 10,59 Die Ausstellungs-Buchhandlung ( b n ; Vize-Feldwebel vom 1. Bataillon (Danzig) 8. Ostpreußischen Land- | heers 92,833,209 Thlr. (+ 2,267,715 Thlr., nämlich 2,139,996 Thlr. | staltet hat. Der erwachte Unternehmungsgeist hat auch im Königreich don verkauft ist, das leßte Besißthum des Restes der alten rozent vermehrt hat. Diesen Aufshwung hat Bremen | hat heute das erste Verzeichniß ‘der Publikationc er dem Jurypavillon) we E Meiners Nr. 45, zum Seconde-Lieutenant der Reserve des 4, | in Gemäßheit des im Entwurf vorliegenden Gefeßes, betreffend außer- Sachsen zahlreiche Aktiengesellschaften hervorgerufen. Bis zum April Hansa. An der Fenste rseite nach dein Markte ‘erblickt man ine seinem Handel zu verdanken. Wie mächtig \sich derselbe | Verkauf fie Äbernomnien, Des: Met ationen veröffentliht, deren Oftpreuß. Gren. Regts. Nr. 5 befördert. Scherbening, v. Ernst, | ordentliche Ausgaben für die Sahre 1873 ‘und 1874 zur | 1872 betrug die Zahl derselben 179, mit einem Aktienkapital stattlihe, mit prächtigem Holzshnizwerk überreih verzierte Tri- in den leßten 25 Jahren gehoben hat, ergeben die Tabellen über | Die Verkaufstische der Ausftellung“-Buchb- imfayt 21 Nummern. Unteroffe. vom Schles. Füs, Regt. Nr. 38, zu Port. Fähnrs, von Verbesserung der Lage der Unteroffiziere, und 127,719 Thlr. | von 160,144,081 Thlr, auf welhes 86,195,285 Thl-. ein- ' : : gierte Tri- | die Ein- und Ausfuhr. Nach denselben betrug der Werth d ganzen Ausstellungsrayon zerstreut g:-Buchhandlung befinden sih im Garnier, Sec. Lt. vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, zum Ermäßigung vertragsmäßiger Nachlässe). 6) Marineverwaltung gezahlt waren. Mit dieser Kapitalströmung is eine, Steige- ) Der STAY ; Pr. U, Tülff, Unteroff. von demf. Regt.; zum Port. Fähnr. beför- | 5,430,027 Thlr. (+ 879,620 Thlr.) 7) Dea der Reichs\huld | rung aller Preise, insonderheit “auch der Löhne Hand in Hand lr. Mehrausgaben | gegangen. Die Kohlenproduktion im Plauenschen Grunde hat

büne, von welcher die neu aufzunehmenden Bürger der im Saale i i 1E, e A L a Einfuhr in Bremen im J 268 i Heut de i ste sezi versammelten Schaar der Großklicgi f ouäsemictn an ecften 4.4 ! im Jahre 1847 108,666,268 Mark, im Deute wurde im Auéstellungsravon das Lesezimmer erö 2 N R fe ; L He or , i: N S y ahre 187‘ ! dat ' Dasselb det fi 3 ile : r eröffnet. dert. , Sec. Lt. von der Inf. des 1. Bats. (Striegau) 1. Schles. | 2,430,000 Thlr. (+- 1,722,640 Thlr. 2,250,000 T E i É E R Be G Eine des Monats. Der Sizungsfaal des Senats is dur os auf 16669 isb Die Kobe M Sg von E beab A Pa leingauge s dem Post- und Co A Regts. Nr. 10, zum Pr. L, Nerlic, Vize-Wachtmstr. von | entstehen dur Verzinsung von 50 Millionen Thaler Schaßanweisungen, | sih von 1870 zu 1871 von D ntitäten Gomihee Brettkoblen atilihe, solide Würde ausgezei nei. / : Méntobs von 98 197 Gas auf E a E 9 fich in derselben von Briefen oder Telegrammen benußt werden ain Aae Giireiben dems. Bat., zum Sec. L. der Res. des Westpreuß. Ulan. Regts. Nr. 1, die ausgegeben find, um den Betriebsfonds zur Durchführung der | mehrt, wobei noch bedeutende Quantitäten böhmischer Braunkohlen E E e R Ad v reribiaie Li Periode vor 98, 27,68. 168, jart, alsó m Mer- | und. cntllboiide O E Gie A A O, iegen 120 in- Stoebe, Sec. Lt. von der Kav. des 1. Bats. (Neisse) 2. Oberschles. Münzreform zu gewinnen ; 527,360 Thlr. werden dagegen als Zinjen | ver rauht wurden. Der Konsum der leßteren hat fi seit furzem in vie Q dn nE M E N A Le Hera S von 100 : 578,69, der Gesammtverkehr von 207,093,901 ( Kreuzer. Landwehr-Regiments Nr. 23, Schlabit, Seconde-Lieut. von der | getilgter Anleihen der resp. der Betriebsmittel der Reichs-Hauptkasse | Deutschland erheblich vermehrt, denu die Einfuhr ist von 10,756,665 Ctr. de E O T S aus E nis auf 967,365, 408 Mark, d. h. im Verhältniß von 100 : 467,1 1A : e Kav. des 2. Bats. (Beuthen) dess. Regts., zu Premier-Lieutenants, | erspart). 9) echnungshof 98,200 Thlr. (-+ 1600 Thlr.) 9) Reichs- | in 1868 auf 14,432,981 Ctr. in 1870 und 15,499,665 Ctr. in 1871 E e I Cum E i e A R erhöht. Am meisten hat sich die Einfuhr seewärts und die Aus: el (Wiener Weltausst.-Ztg.) Unter den Kollektiv - Ausstellungen Erb\ch, Pr. L. von der Inf. des 2. Bats. (Cosel) 3. Oberschles. | Ober - Handelsgericht 100,600 Thlr. (+ 15,900 Thlr.). 10) Reichs- | gestiegen. Zm Bergrevier Freiberg wurden im Jahre 1871 564,109 Ctr. liegen über 150 t besten Rhein- | fuhr land- und flußwärts gehoben: die erstere beli ; welche in den Pavillons zwischea Industriepalaft und Maschi Í Landw. Regts. Nr. 62, zum Hauptm., Bannert, Sec. Lt. von der | Invalidenfonds 12,665,626 Thlr. (-{- 351,645 Thlr.). 11) Wohnungs- | Erze ausgebracht (gegen 509,089 Ctr. in 1870) darunter 92,456,18 H Abibaituns di Jahrgang. Die âltesten liegen in beson- | 1847 auf 60,885,018 Mark im Sah E S elief sid) im Jahre sich ausbreiten, erfreut fich die des Fürsten S E, p Kav. des ‘Bats. zum - Pr.- U. befördert. .v.- Dasf el, Jordan, | geldzushüsse für die Offiziere des eih8heeres und der Kaiserlichen | Pfund Silber (gegen 53,397,06 Pfd. in 1870). L: die sämmt- air M N eine „die Rose , die andere „die 12 | Mark, ein Verhältniß wie 100 : 590 25: die Ie L A größten Anerkennung. Es wird in den Räumen dieses wiffoa dés Port. Ans. vom 7. Brandenburg. Inf. Regt. Nr. 60, Sturm, Marine, sowie für die Reichsbeamten nah besonderer Gesetvorlage | lichen Produkte wurde eine Bezahlung von 1,402,379 Thlr. erlangt, : “im Sahre 1842 wirb der Raliskeliee | A NAN ie 100 : 253 gtere betrug im Jahre Sehenêwerthen fo viel und in so gewählter Zusammenstellung gebot enschel, Bahls, Port. Fähnrs. vom 5. Pomm. Inf. Regt. Nr. | 5,711 420 Thlr. (neu). Zusammen 122,363,126 Thlr. (+ 11,857,660 | gegen 1,446,138 Thlr. in 1870. Die Sandsteinbrüche im Elbgebiet Lien ersten Male ucnadlis ecniähat. E E S E: 270,286,915 Mark, ein Verhältniß wie | daß es nothwendig erschien, cinen eigenen Katalog für denselbeii d D Jordan, Port. ähnr. vom 1. Rhein. Inf. Regt. Nr. 25, zu Thaler). haben sich auf 302 mit 2180 Arbeitern vermehrt, die Produktion Mah Mise ivie Li De EGD S e dens 1007 5 Ms infuhr hat verhältnißmäßig am meisten von den E e eln ist soeben im Selbstverlage der Fürstlichen Central- Sec. Us., Gr. v. Andlaw, v. Kunheim, v. Hollen, v. Loos, II, Einmalige Ausgaben. 1) Reichskanzler -Amt 47,000 | des Jahres 1871 belief sich auf mindestens 5 Millionen Kubikfuß. E D E E ling „der Ver- | Vi g aaten zugenommen, in der Periode 1847—1872 von aure ershienen und enthält reiches statistisches Waterial und die Unteroffe. vom Schlesw. - Holst. - Ulan, Negt. Nr. 15, zu Port. Fähnrs. | Thlr. (— 305,000 Thlr.). 2) Auswärtiges Amt 33,000 hlr. | Gußwaaren aus Eisen werden im Pandelskommergit in 23 Eisen- aan oe Hor vente, Die alis Börse ( 3,081,938 auf 116,650,567 Mark, d. h. während die Einfuhr | Crtärung der 669 Ausstellungs-Objekte des Schwarzenbergschen befördert. Wechsung, Sec. Lt. von der Inf. des Landw. Bats. | (— 443,650 Thlr.). 3) Postverwaltung 431,381 Thlr. (+ 40,852 | gießereien, 3 Hohofenhütten und 5 sonstigen Fabriken dargestellt. Dat m 5 Aorener 1904 f ie neue Bör e ez o g en der von den Vereinigten Staaten im Iahre 1847 nur 21,50 Prozent an S E E E zwei Karten beigegeben, welche den Diedenhofen, zum Pr. U. befördert. Gr. v. Kalnein, Rittm. von Thlr.). D Telegraphenverwaltrg L3G22 E (— 317,715 Thlr.). N ver E im Jahre 1871 177,836 Ctr. und fertigten große Zierde derselben. Die gothishe Form is gewählt, L Bret la inen pa S sie o Jahre 1872 36,84 Steiermark darstellen. 1s interessante Zifte e A S und I E E E E ret Cliprens, e D G L anR ees Art gs A eet E en), E edsilche ¡2 104,090 Cir. me T E L Ee Saab 06 dne Einheit mit Dom und Rathhaus féstéuhalien: Ak der A O S n O ie Ausfuhr nach den entnommen, E es auf den Besißungen des Fürsten SBüttzenbers Sara gepeten und Us Joer D N rOberst-Li. ur Disp: undBez- Kriegskosten-Entschädigung vom 8. Juli 1872 (S. Einnahmen Kap. 8). | Streckwerke verbrauchten 154,649 Ctr. Alteisen 2c. und fertigten Nähe des Marktes dien ¡0A RIGGE HMIES die Cicbfition LE E E E E Due Ses auf 115,426,427 Mark, | 743 Beamte, 1471 Bedienstéte und 17,320 Hülfsarbeiter giebt. 4 Commdr. des Landw. Bats. Altkirh, der Charakter als Oberst ver- | 6) Marinevèrwaltung 3,643,200 Thlr. (— 1,227,910 Thlr.). 7) Rech- | 125,506 Ctr. Stab- und Fagonei]en. Die Stahlwerke produzirten tirhe, südlich auf dem etwas abschüssigen Theile der Dom St. | gestiegen , /46 Prozent der gesammten Seeausfuhr : liehen. v. Wilu@cki, Sec. Lt. vom Leib-Gren. Regt. (1. Branden- nungshof 20,000 Thlr. (wie 1873). 8) Eisenbahnverwaltung 114,577 5152 Ctr. Rohstahl und 24,180 Ctr. Gußstahl. Die fiskalischen E E Abe oie be 1 Suite N St, gef. burg.) Nr. 8, unter Entbindung von seinem Kommando zur Dienst- | Thlr. (— 235,954 Thlr.). 9) Für die St. Gotthardbahn 701,688 üttenwerke bei Freiberg kauften 588,173 Ctr. Nonne und lang, 124! breit und 105' hoh. Unter dieser Kirche ift der be- | del ge Ÿ andelsflotte hat sih dem zunehmenden Han- i leistung beim 4. Brandenburg. Inf, Regt. Nr, 24 (Großherzog von | Thlz. (+4 189,600 Thlr.). 10) Münzwesen 2,800,000 Thlr. (—+- 60,912 Ctr. Kohlen. ein und erzielten 3,037,936 Thlr. für verkaufte lang, 130 Des uno NS hot. Nater bioler Fircje if E e sverkchr entsprehend erweitert, zwar nit fo sehr in der Redaktion und Rendantur: Schwieger. Mecklenburg-Schwerin), in das 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70 verseßt. | 2,300,000 Thlr.). Verlust bei E L einzuziechender Silber- und abrikate, darunter 109,663 Pfd. Feingold und 62,143,403 Pfd. liale Bis ee eri die ihren Mane em Blei | Shiffszahl, die von 1847 zu 1872 nur von 246 auf 952 ge- | ; / s v. Hagen, Pr. Lt. vom 4. Rhein. Inf. Regt. Nr. 30, zur Dienst- Scheidemünzen. Zusammen 17,494,1 blr. (4+ 9,159,145 Thlr.). einsilber, 88,274 Civ: Bleifabrikate. An Zinn wurden von dem hat, m A Thur s geschmolzen stiegen ist, wohl aber in der Größe der Schiffe, deren Lastenzahl Berlin, Verlag der Expedition (Kessel). Druck: H. Heib leistung als Bureau-Chef und Bibliothekar bei der Kriegsschule in | Gesammtausgabe 139,857,294 Thlr. (+ 21,016,§05 Thlr.). witterstoŒwerk zu Altenberg 1879 Ctr. produzirt. Die Ma- i G | iesem Blailelle vei} 0e 101 Wall ree it val M, hex E fe, ren Lasten z s ut H. eiberg. Engers kommandirt. Pav Pr. U. von der 3. Ing. Jnsp., unter Einnahme. 1) Zölle und Verbrauchssteuern 69,572,050 Thlr. | \inenfabrikation hat im J. 1871, namentlich was landwirthschaft- i Ó i an Drei Vöilagen Stellung è la suite diejer Insp., als hrer zur Kritgsschüle in Erfurt | (4 4,048,790 Thlr.), 2) Wechselstempelsteuer L Thlr. (+ | lihe und Nähmaschinen betrifft, einen erheblihen Aufschwung ge-

lih geräumig und dur drei offene Gitterfenster, die das Licht | 153,23 1 A 14e T t P 9 « Î F i Prozent vermehrt hat. Im Jahre 1847 trafen auf jedes (eins{licliG der Börsen-Beilage) verseßt. Scharfenstein, Sec. Lt. vom 8. Brandenburg. Inf. Regt. | 331,500 Thlr.), 3) Post- und Zeitungsverwaltung Netto-Uebershuß | nommen.

E a: E E M s S eren ec m caramd eve te m

E E R E o ai R E A E