1873 / 128 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

229. 263. 273. 295. 347. 356. 368. 377, 414. 426. 444 457 L E 2 a _512. 519. j E Es dcr 11, Emissio Jah A ‘500 Thile, Lite B, Mea DoOes 1OBS, y 200 "r t C. "1 41. " E S e E LIG: 1" o e Ra Ha, 36-8, $6, 74. 125. 129. _Diese Obligationen werden de Ga D eckündig, die „apitalbeträge amt D Juli 1848 T t eia? in R E in Segen Rücgabe E AEMRTIOREA RTE Nen U fang zu nehmen. E die Serdess der ausgeloosten Obligationen vom 1. Juli Zina Erantts. Ka 10 Ly mit den Obligationen vom Jahre 1856 die den Oblivctione a - Nr. 2 bis incl. 10 nebst Talons und mit Sir e blen E 1863 die Talons Serie II. zurü>zugeben. E upons werden die Zinsbeträge vom Kapital ¡erbei wird, zur Vermcid f Fer inf Abbebung dee T meidung fernerer Verluste an Zinsen, die g etrâge fi d i orja ¿ur Ausloosung getommene Bbrigetiene e M 68 DOCIGEey s ._ von det I. Emission de anx 56 500 Thlr. Littr. B. 4 Bana Es 200 C 62 100 D. 68. 78. 272. 316. 320. 386. E, 49. 009, (4%, 158.283: 302. 307 y _350. 366. 409. 413. 419. 487. 496 ___ __IT. von der IT. Etuission de 1863 : ____ à_ 2 Thlr. Lätte, E: Nr. 22:61 : in Erinnerung gebracht. Fn den 16. Dezember 1872. 4 ic stuändishe Kommissio .. E e den Chausscebau im Mausfelber Scekreise. + Wedell, v. Neumanu. Koch. Hirsh. Brause. E. Emike.

ag Bei Ausloosung der zum 1. Juli 1873 einzulösenden

Obligationen der Societät zur N

i C-

gulirung der Unstrut von Béetleben bis Nebra

sind Folgeute Nummern: . Emission: Lit, A. Nr. 28 à 1000 Thlr. Lit à 500, Thir. Lit, C. Nr. 2, 152 à 200 Thlr. Lit H Nr. SS E 1 ! a T. Ï - : ; ; ; 156, 160 à 50 Thlr. Thlr. Lit. E. Nr. 4, 75, 80, 110, . Emission: Lik. C. Nr. 56 à 200 Thlr. Lit. D. N Lit. C. Nr. 56 à 2 lit D, Nt. 7/1 L Thlr. Lit. E. Nr. 5 à 50 Thlr., in Summa 3050 hlr. gezogen worden.

Die X ahe Es den bis dahin fälligen Zinsen in Cifans, M nebmen, mit dem Bes R S Pud as dir atel Sanne n den nicht zur GiulBsung prisenüris ausgeloosten Obligationen find noch

der Unstrut von Brelleben bis Nebra Ans Regierungs-Rath Hoppe. L

à 9

[1559] Braunschweigische Aktien - Gesellschaft für JIute- uud Flahs-Industrie.

(M. 917] Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel. Actien-Gesellschaft i

der VYercinigten Obernki I rcehener Sandsicinbriiche.

Liefert Obernkirchener Sandsteine den anerkannt besten Sandstein Norädeuitchtände S0WohIl als Rohmaterial, M wie auch fertig bearbeitet, zu allen Bau- und ornamentalen Zwecken,

Verschiedene Bekanntmachungen.

_— Dev Kuvrort Auguftusbad bei Radeberg

an der Süchs.-Schles. Eisenbahn (4 Stunde von Dresden)

oxydul in 1 Pfund Wasser), eröffnet die Saison

den 15. Mai

und s<hlicßt dieselbe den 15. September.

bädern (mit sehr kräftigen Douchen) a ; U i i L As Hervorragend erfolgreiche Wiel i d lte Tb Blatammib Ct Sraut jen Hautauss{lägen, chronis<en Katarrhen des irfsamkeit aber bei Anomalien des weiblichen Geschlechtssystems.

Dommer i Nf ) ins f i fd wesend. 2. in Radeberg gewünschte Auskunft. Die Logis-Zimmer sind in verschied f Zit Be R denen Größen und Lagen und zu sehr mäßigen Preifen zu haben 2 uur a Austunftertheitune insbes Omnibvus- und Droschken-Berbindung. / rD, Ha C2 N e De Verwaltung bestens empfohlen. D e s des Augustusbades und seiner Einrichtungen ist in allen Buhhandlu 3 ion Augustusbad bei Radeberg, den 28. März 1873. FTurerE au Jubel,

Die Badeverwaltunzg daselb},

C. Schneider, Inspektor.

[M. 922]

Breslau-Warschauer Eisenbahn-Gesellschaft.

R (Preußische Abtheilung.)

Die Sani Se e iz

Die erste ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Breslau-Warschauer Eisenbahn-Gesellshaft (Preuß. Abth.) findet . Abth.) finde

am 27. Juni d. J, Vormittags 11 Uhr zu Poln. Wartenberg im Hotel Czesch

statt, in welher nah $. 29 des Gesells . 4 Besellschaftê-Statuts folgende Gegenstä o A ; s folgende Gegenstände Et E E R de | r Mitgliedern zur Ergänzung des Verwaltu hes ; E die Wahl von drei Revisoren if FrwatingSpalnes: Ba Se rei Revisoren zur Prüfung und Dechargirung der Bilanz nah $8. [afts ) Ee Ther peieniun Angelegenheiten, welche der Eruetalveriaulnluna A T A 91 des Gesellschafts-Statuts ; zur Entscheidung vorgelegt werden. | dem Verwaltüngsrathe oder von einzelnen : . Hierher gehören rolgende Anträge: , E 2 Direktion der Rechte-Oder-UÜfer-Eifnbabir darüber Beschluß fassen, ob der Betrieb der Breslau-Wars is ß ¡te-Oder-Ufer-Eisenbahn zeitweise übergeben werden joll, und im bejabeaden, Sale V ite RE ian Pan D e 1 D eitens des Berwaltungsrathes mi

der gedachten Direktion vorläufi ie geven cietlen orläufig entworfenen bezüglichen Vorträge, unter Vorbehalt der Genehmigung der Staatsregierung ihre Zusti gas ustimmung

Die Inhaber unserer 40% imsschei Di ] sere! % Interimsscheine uf auf mea gemacht, daß laut der Eifer bcbing L d. J. fernerweit 265 % 0 Thlr, pro Aktie, 40 Thlr. pro halb I Ia les sind, : t Die Zahlung erfolgt gegen Quitt1 fd i da < egen Quittung guf den zu produzirenden O schein und gegen Aushändigung det Dividendenscheine pro in Braunschw der Kasse dc \hweigis i v Anftalt, eig an der Kasse dcr Braunschweigischen Kredit- in Berlin bei dem A. Padersteinschen B i in Leipzig bei Herren Frege & C Ae A L MEIRXS He Heren Ed. Frege & Co _ _ Allttionäre, welche die Einzahlung an einer der drei leßteren Z Si Be e f aen um die And bindiaae Or dende! è Zug um Zug bewirken zu können, ei ; ¿ciu der Interims: eine den betreffenden Zahlstellen bie bt Tage Aut E behändigen. i E uf versäumte Ei inden di ti tuten (8 O) Anwe finden die Bestimmungen der Sta- zollzahlungen w il 59 genommen, g erden unter Vergütung von 5% p. a. an- rauushweig, den 29, Mai 1873 a o OtD, Der Aufsichtsrath der Brauns@weigishen Aktien-Gesellschaft für Iute- und Flachs-Industrie. C. Haeusler.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[M. 918] Befkanunt 9 De machung. Die zur Zeit mit einem Gehalt von 1050 Tos: dotirte Stelle des

Magistrats-Ober-Sekretärs

hierselbft, welher zugleih die Geschäfte des Kanzlei-Direktors zu

b. fodann hat ein Aktionär uns [ells PEESNE La IFAES: S Ÿ r unterer etc o D = S Vis

R also lauten: serer Gesellschaft, Herr Albert Kaempf zu Berlin, folgende Anträge eingereiht, welche der gegenwärtige Verwaltungsrath besißt nicht das is j : 4 fein E aaa gsrath besißt ni<ht das Vertrauen der wirklichen Aktionäre und wird deshalb ersucht 2) die Erwählung einer Kommission von drei Pers irfli ;

die die Prt ; drei Personon aus wirklichen und unabhängigen Aktionären zu beschließe die die genaue, Prisung der Na mungen des Bau-Kon ortiums anf Geund der voritegenden Verträge vornehme a vorzugéhen. h , gegen den Verwaltungsrath und das Bau-Konfortium nach allen Ri Sfr jeilnahme an der Gencralversammlung ind nur bere<tigt

diejenigen welche ihre Aktien na<h $8. 34 - des

- Gesellschafts - Stat chaft atuts shasts-s 3 Tage vor der Bersammlung, also spätestens den 283. Iuni d. I, Abends 6 Uhr

hei 1 5 nserer Gesellscha\ts-Hauptkafse hiersewbst, in den Geschäftsstunden von 9—1 Uhr Bormittags und von 3—6 Uhr

g - , - G:0-# l [ it f f f N [t ¿h . f t d «G Bil G ey 9 5, , , it 1 U d f e ,

gehändigt werden, gegen deren Rückgabe Vit dis M: s bezeichneten Ges Dliftasiniven, erfolt gabe demnächst die Wiederaushändigung der deponirten Aktien, vom 30, Iuni d. I. ab in den oben

: Die Stelle der wirklichen Depositi s S s jen Deposition der Aktien bei der Gesellschafts-Hauptkass taats- oder Kommunal-BeHhörden, über die bei ihnen erfolgte M alune va U E nur amtliche Bescheinigungen von

V der Vertr Aktionä i Pegen der Vertretung der Aktionäre machen wir auf $. 35 des Gesellschafts-Statuts aufmerksam

Polu. Warteuberg, den 22. Mai 1873. Der Verwaltungsrath.

(acto 761/5.)

Bank für Handel und Judustrie.

Ausgabe der Coupousbogen zu den Actien Il. Serie.

g { S ) 1 î [

[M, 733]

Is 7 1 1

Das mit Nc 6 i ï E d ¿2 r ( aturshönheiten vershwenderis< auëêgestattete, gesund gelegene Bad bietet außer seinen starkwixkenden Stahl- und M : f -[ un 09r-

s , Verd steter Gi t und V i E ; t i 5 ö Nt

n ärztli Bezi E 4

In ärztlicher Beziehung ertheilen die Herren Mediz.-Rath Dr. Küch enmeist er in Dresden, Königstraße 8b., und D t ; f R e DD,

Leßterer ist während der Saison täglich im Bade zur äcztiiden “Be,

ondere wegen Erlangens von Logis-Zimmern, bezügli wel<her baldigst Anmeldung erbeten

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

18758.

e 128. Sonnabend, den 31. Mai f , Oeffentlicher. Auzeiger. ernenne

Inserateu-Expedition i | dolf Mosse in Lerlin, Leipzig, Hamburg, FranK- dniglich Pren e furt E, reslatn, Halle, Prag, Wien, München,

und L lich Preußischeu Staats-Anzeigers: 9. Haadels-Negifter Nürnberg, Straßburg, Zürich und Stuttgart.

ilhel -Straße Nr. 32, 3. Konkurse, Subhastationen , Aufgebote, Vor- h 3 ladungen u. dergl. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

s-Anzeigers 1. Ste>briefe und Untersubungs-Sachen. ; Verlarlinig: Amortisation, ZinEzahlung u. #. w; von ¿ von oer Etablt ements, Fabriken und Groß-

e . Verschiedene Bekanntmachungen. . Literarische Anzeigen.

Aktie bei unserer Hauptkasse in Ruhland spätestens am 1. Juli 1873 unter Vorlegung der ertheilten Quittungsbogen zu bewirken. Ruhland, den 17. Mai 1873.

Die Direktion.

dem Büreau unseres Ober-Maschinenmeisters. Gust zu Frankfurt a. O. zur Einsicht aus und können dajelbst auch Abschriften der Bedingungen, jowie Copien der Zeichnungen gegen Erstattung der Kosten in Emvfang

genommen werden. Berlin, den 23. Mai 1873.

Stee>kbriefe und Untersuchungs-Sachen.

Oeffentliche Borladung! Der Maurer Gottlieb Lier, geboren den 1. März 1844 zu Letschin, ist von der Königlichen Staats-Anwalt- saft zu Cüstrin unterm 2. März cr. angeklagt, si{< ohne Erlaubniß na erreihtem militärpflichtigen Alter außerhalb des Bundesgebietes aufgehalten und dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres dadurch zu entziehen gesucht zu haben. Dur< Be|c<luß des unterzeich-

Königliche Direktion der Niederschlesis- neten Gerichts vom 15. März 1873 ist deshalb gegen denselben auf Grund des $. 140 des Strafgeseßbuchs die Untersuchung eröffnet und

Märkischen Eiscubahn.

ein Termin zur öffentlichen mündlichen Verhandlung und Entscheidung Bekanntmachung.

der Sache auf den A Iuli d. I, Bormittags 12 Uhr, im e R d g

Sibungssaale des hiesigen Gerichts-Gebäudes anberaumt, zu welchem Königliche Ostbahn.

der genannte Angeklagte hierdur< mit der Aufforderung vorgeladen Í

wird, in demselben zur bestimmten Stunde zu ers<einen und die zu S

seiner Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stellê zu bringen, r “TARA

oder solche so zeitig zum Termine anzuzeigen, daß sie no< zu dem-

selben herbeigeschafft werden können. Im Jalle des Ausbleibens wird

in contumaciam mit der Untersuchung und Entscheidung gegen den Am

Augeklagten verfahren werden. Seelow, den 15. März 1873. s A ; | ¿ Königliche Kreisgerichts-Deputation. Die Lieferung der für , die Beamtenkleider-Kasse erforderlichen

Uniformirungs-Gegenstände, bestehend aus feinem blauen Tuche mittel-

Ediftal-Borladung. Die Landwehrmänner 1) Schmied Wilhelm | feinem s{<warzen Tue, orangefarbenem Tuche, ‘feinem grauen Buks- Seiffert, geboren am 30 September 1836 zu Ntütel-Ochelhecmsdorf, fin, blauem Kommistuch, graumelirtem Kommistuch,- Monstre-Düffel,

9) Bauerjohn Johann Gottlieb. Liers, geboren am 24. Oftober 1836 | grauer mittelfeiner Futterleinwand, grauer Wattirungsleinwand, f{<war- zu Loos, find angeklagt, ohne Erlaubniß die Königlichen Lande resp. | ¿em und grauem englis Leder, grauem wollenen und braunem baum-

das Gebiet des Deutschen Reiches verlassen zu haben und ist deshalb | wollenen Futterflanell, großen und f(einen goldplattirten Uniform-

gegen dieselben von unterzeichnetem Gericht wegen unerlaubten Aus- fnôpfen, großen, gelochten shwarzen Hornknöpfen, Uniform-Müßen von wanderns auf blauem Tuche und Halsbinden von Lasting, joll im- Wege der ¿ffent-

Grund des $. 360 Nr. 5 des Reichsstrafgeseßbu<s, | ® el

sowie des Geseßes vom 10. März 1856 die Untersuchung eröffnet | lichen Submisfion verdungen werden. , A : worden. Die Angeklagten werden hiermit aufgefordert, zu dem am Hierauf bezügliche Offerten sind bis zum Submissionstermine 18. Iuli 1873, Bormittags 114 Uhr, im hiesigen Gerichtsgebäude, Sonnabend, den 14, Juni cr., Vormittags 11 Uhr, mit der Aufschrift:

Zimmer Nr. 32, anberaumten Termine zur mündlichen Verhandlung pünktlich zu E us e zu hrer D D 0 Be- weismittel mit zur Stelle zu bxingen, oder solche dergestalt rehtzeiti : v f vor dem Termine dem unterzeihneten Gericht anzuzeigen, daß sie nod S fn - Lieferung von Un dee Se an Ost- zu demselben herbeigeschafft werden können. Im Falle des Ausblei- bahn hierselbst (Bahnhof) po ctofrei einzurei w_

1873 Die Eröffnung der Offerten erfolgt im Termine in Gegenwart i‘ der anwesenden Submittenten.

bens wird mit der Untersuchung und Entscheidung in contumaciam Die Lieferungs - Bedingungen liegen im Bureau der Gentral-

verfahren werden. Grünberg, den 25. März 187 Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Der Kommissarius für Uebertreungen, Betriebs-Materialien-Verwaltung hierselbst, sowie in den Betriebs- Materialien-Depots auf den Bahnhöfen der Königlichen Ostbahn zu Berlin und Königsberg i, Pr. zur Ansicht aus, werden au auf

portofreie, an das uratorium zu richtende Anträge mitgetheilt.

[879] - Subhastations-Patent. Bromberg, den 20. Mai 1873. Das dem S A Laien Büttner zu Berlin Das Kuratorium der Kleiderkasse der

gehörige, in Britz belegene, im Hypothekenbuch von diesem Ort Band E

gehörige, in Brih belegene nete Grundstü nebst Zubehör soll Königlichen Ostbahn. den 14, Iuni 1873, Vormittags 11 Uhr, is Lademann.

G Pee Geri Fie E 2 , Zina e um Wege

er nothwendigen Subhastation öffentli an den cel ietenden ver- p Wf

steigert, und demnächst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags Verloosung, Amorti hen e M \

[1442] Bekanntmachung.

den 18. Iuni 1873, Vormittags 11 Uhr, Die nach $. 6 des Privilegiums vom 18. Juni 1869 vorgeschrie-

ebenda verfündet werden. E : E Das zu versteigernde Grundstü> ist zur Grundsteuer bei einem bene Ansloosung der am 2. Januar 1874 einzulösenden C Huldvershreibungen der Korporation der Königs-

derselben unterliegenden Gesammt - Flächenmaß von 12 Ar 77 OQu.- berger Kaufmannschaft

[1463] az

[M. 940]

Ocls-Guesener Eisenbahn.

Die Aktionäre der Oels-Gnesener Eisenbahn-Gesellschaft, wel<eu die mit den Nummern 54. 229. 270. 391. 392. 393. 394. 399. 400. 428. 4929. 430. 431. 432. 433. 434. 447. 448 bezeichneten Quittungsbogen zugetheilt worden find, haben die dur öffentliche Bekanntmachung vom 28. November vorigen Jahres für die Zeit vom 16. bis 18. Ja- nuar dieses Jahres ausgeschriebene zweite Einzahlung von 19 % auf die von ihnen gezeichneten Aktien wiederhelter besonderer Aufforde- rung ungeachtet no< immer nik va E

Dieselben werden hiermit nomals aufgefordert die restirenden Einzahlungen nebst Verzugszinsen bei derjenigen Annahmestelle, bei welcher die erste Rate von 10 % eingezahlt ist, und zwar

bis spätestens zum 15. Iuli dieses Iahres

zu leisten, widrigenfalls gegen die Säumigen in Gemäßheit der Be- stimmung des $. 7 des Gesell\chaftsftatuts weiter vorgegangen werden wird.

Breslau, den 20. Mai 1873.

Der Aufsichtsrath

der Oels-Gnesener Eisenbahn-Gesellschaft. Graf v. Malßan.

JFndustrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel. [M. 962]

Vorschrifts- Diens(sics el

mässige für Militär- und Civilbehörden, Kirchen, Aktiengesellschaften

ête, m Siegellack und Farbe, auch für Präsentation (31, Dez. 73), Nummerirmaschinen bis 100,000 etc. mit simumtlichen deutschen Wappen, Monogrammen, adligen Kronen etc. reell und billigst in der Graviranstalt von Ad. Sachs jun,, Berlin, Alte Jakobsstrasse 49. Tieferant mehrerer Ministerien etc.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[M. 933.) Befkfkauntmachung-. : An der hiesigen höheren Töchterschule ist zum 1. Oktober cr. die Rektorstelle zu besezen. Die Stelle gewährt neben freier Woh- nung, oder 100 Thlr. Miethsentschädigung, ein Gehalt von 600 Thlr., welches na<h Maßgabe der hier bestehenden Festsezungen auf 800 Thlr. steigt. R E E

Qualifizirte Bewerber, insbesondere solche, die hon an einer ähnlichen Schule mit Erfolg gewirkt haben, wollen thre Meldungen unter Beifügung ihrer Zeugnisse und eines curriculum vitae binnen 4 Wochen bei uns einreichen. j

Neustadt b. Magdeburg, den 19. Mai 1873.

Der Magistrat. Mußbah.

[M. 932] Bekanntmachung, 5 Zum 1. Juli cr. wird die mit einem Gehalt von 750 Thalern dotirte Stelle des Rendanten unserer Kämmereikasse vakant, die

baldmöglichst wieder e vg werden joll. Qualifizirte Bewerber wol- len uns ihre Gesuche bis zum 20.* Juni cr. unter Beifügung ihrer

Zeugnisse einreichen.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Meter mit einem Reinertrag von 21/100 Thalern veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, und Hypothekenschein, ingleihen etwaige Ab- s<äßungen, andere das Grundstü> heraane Nachweisungen und

besondere Kaufbedingungen G in unserem Büreau V. einzusehen. Alle diejenigen, welche igenthum oder anderweite, zur Wirksamkeit

gegen Dritte der Eintragung in das Hypolhekenbuch bedürfende, aber 1 l l nit eingetragene Realrechte geltend zu machen haben, werden auf- und A E E

dert, dieselb Vermeidung der Präklusion spätestens im Ver- | 9 ape f wf 46" O G E O Vorsteheramt der Kaufmanuschaft. 040 Oberlausitzer Eisenbahn. stellende Kaution beträgt 1500 Thaler, die in bank-

Berlin, den 12. März 1873. (Kohlfurt-Falkenberg.) Die zu. bes

Königliches Kreisgericht. Der Subhastationsrichter.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. Die Herren Aktionäre, welche nicht bereits Vollzahlung geleistet | fähigen Papieren niederzulegen ist. : /

aben oder no< vor dem 1. Juli cr. leisten, werden Has in Ge- Zur Ertheilung näherer Auskunft sind wir gerne bereit.

[M. 953] N fl : N rf a U drei des $. 14 M Stra ersu L ne L u dlung J Schwedt, den 23. Mai 1873. wanzi ozent des gezeichneten Betrages Abzugtt % Zin- - 4 ec er c + fon für A erigen Einzahlungen mit 22 Sgr. 6 Pf. pro Stamm- Ver Magistrat.

Neugebautes Etablissement, Berliner Handels-Gesellschaít.

romantisch gelegen, nebst Stallungen, Brunnen, 6 Morgen Garten. Marktfle>en Hinterpommern, Preis 3300 Thlr. Feuerung, Tevens ie

wird am 1 Mittwoch, den 18. Iuni c, Nachmittags 5 Uhr,

in unserem Sihungszimmer, Kneiphöfshe Hofgasse Nr. 18 erfolgen,

[1507]

mittel, Arbeitspreise billig. Offerten befördert sub Ax. 1 ( Die Mitglieder der Berliner Handelsgesellschaft werden hierdur< zu der li (cpt. 644/5.) Mittwoch, den 2D. Junî D. IJ--

übernehmen hat, wird zum 1. Juli s

teh i; . Juli cr. vakant und soll baldi ie-

e a Be S R R O

ai a ein im Justizdiens veschäftigt gewesen sind

de E Einreichung ihrer Zeugnisse bis zum 10, Sen 0D Stettin, den 21. Mai 1873.

Der Magistrat.

1412]

A L E N

Berlin-Hamburger Eisenbahn.

An Sonn- und Festtagen finden E ü razüge Seegefeld,. Mente und Nauen A d i a bfahrt von Berlin 21 Uhr Nachmittags : Rü>fahrt - Sauen - Abends L S - Spandau 81 - und 921 Der Billetverkauf für den Ertrazu A E ae t Bieaze ae 0 Be Tinte mbe s ur Uhr inuten Vormittags i E ; nittags von Berli gehenden regelmnäligen Züge an diesen Tagen bei Finkenkrug o ;

Berlin, den 1 ai 1873.

Die Dircktion,

bei einer der nahbezei<hneten Stellen zum Zwe>e E H Z Sn T I. vf ee S trete dahier und in Berlin Schinkelplag H. u Í r Filialeder Bauk für Handel und Industrie in Frankfurt a. M en Herren fa IIE, LETOEINEN er & Cie. in Mainz S / j ie. iz Mannhei deidel Rümelin & Co, in Heil L Nenn: flaum & Co. in Stuttgart, er>, Christian & Cie. in München, «„ Hauser, Grebuer & Cie. in Straßburg n A! ach Oppenheim jr. & Cie. in Cöln i dns . Sthaaffhausen'sheu Bankverein in Cöln, vai rauns{hweigishen Credit-Anstalt in Braunschweig en Herren bising, Arch d DiR in Haunover, 2 n N , rnyolDd, einri ins r i er & Cie, in Leipaig & Cie, in Halle a. S,., dem Herrn Ano Veipai ne Teig | De er in L der Dresdner Bank in Wreaden, E den Herren Ed. Frege & Cie. in Hamburg, S: A E dfe in Brüssel, Die, Anzvtileneen fublf ller, Goldshmidt & Co. in Paris. dau Sielen zu e e e L A as eines arithmetisch geordneten Nuinmernverzeichuisses, zu welchem die Formulare von den vor e i i i : die übrigen Stllea werdén bem Ertihee über V Abectcteaer Van sener En seaae din ee hn unn Sun Fu efolgen; inreihung dem Präsentanten dieser Quittung gegen deren Sn Eco ritte E nad

u u

Darmstadt, den 22. April 1873. Die Direktion. Dritte Beilage

Annoncen-Expedition von Rudol Mosse in Berlin.

[1570]

Die Anfertigung und Lieferung von 5 Personenwagen 1./IT. Klasse ohne Bremse, 5 dergl. 11. Klasse ohne Bremse, 5 dergl. 11. Klasse mit Bremse, ; 60 Durchgangs-Personenwagen 111. Klasse ohne Brem/}e, 12 dergl. 11]. Klasse mit Bremse, IV. Klasse ohne Brem}e,

30 dergl.- } IV. Klasse mit Bremse,

10 dergl. 8 Passagier-Gepäcwagen, 11 Güterzug-Gepä>wagen, 30 doppeletagige Viehwagen, soll im Wege der up Ai vergeben werden. Termin hierzu is auf: | Pons den 17, Juni d. I. Bormittags 12 Uhr, in unserem eshäfts-Lokale, Koppenstraße Nr. 88/89 hierselbst anbe- E e zu welhem die Offerten frankirt und versiegelt mit der ufshrift : „Submission auf Lieferung von Personen-,

Gepäk- und Viehwagen“

eingereiht jein müssen.

: “Vormittags 104 Uhr, j in der nenen Börse, -BVel-Etage, u Courszimmer, (Eingang von der Neuen Friedrichstraße) ;

General - Verfammluug inoeladen, in welcher, nah $. 23 des Statuts: A R ‘Der Bericht des Verwaltungsraths und der Geschäftsinhaber,

2) die Vorlage der Bilanz pro 1872 D die Ersazwahl für die aron GS- 30 und 31 des Statuts ausscheidenden Mitglieder des Verwaltungsraths erfolgen werden. i

Zur Theilnahme an der Generalversammlung find nach $. 19 des Statuts nur diejenigen Mitglieder der Gesellschaft berechtigt,

i 90 Antheilscheine resp. Quittungsbogen derselben besißen. i Saa BiL i E | welihe E Ie t sie r Stinonret ausüben wollen, ersucht, ihre Antheilscheine re}p. Quittungsbogen unter Beifügung einer irten Bestimmung des Statuts in den Tagen

Specifikation, gemäß der allegir j : j vom 16. bis 241. Juni c. incl. bei der Coupons-Kasse der Gesells<aft, Französischestr. 42,

iren, Bescheinigungen in Emfang zu nehmen, welhe als Einlaßkarten zur Genera versammlung dienen. H deponir N wesende fônnen f na 88S. 19 und l es Statuts a Bevollmächtigte aus der Zahl der in der Generalversammlung an-

wesenden len S M A2 lassen. erlin, den Cal L Berliuer Haudels : Gesellschaft. Gelpcke sen. Wm. Conrad. Friedr. Gélpcke jun.

stattfindenden

Die Submissions-Bedingungen, Modelle und Zeichnungen liegen in den Wochentagen Vormittags im vorbezeichneten Lokale, sowie in