1873 / 129 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Juni und Juni-Juli 18 Tblr. 16—14—17 Sgr, bez., Juli-Angust 18 Thlr. 25—26 Sgr. bez., August-September 19 Thlr. 3—5 Sgr. bez, Sept.-Okt. 18 Thlr. 21—25 Sgr. bezahlt.

Weizenmehl No. 0 11¿è—115 Thlr., Ne. 0 n. I. 114—104 Thlr, Roggenmehl No. 0 9—85 Thir., No 9 u. T. 8—7} Thlr, pr. diesen Monat, Mai-Juni und Juni-Juli 8 Thlr. 64—6 Sgr. bez.

Danzig, 30. Mai, E: Z.) (Börsenberieht.) Wetter: trübe, Morgens Regen. Wind NNW. ermometer: + 11° R, Weizen loco blieb am heutigen Markte in guter Tendenz, indem Käufer ziemlich willig 200 T. zu gestrigen und etwas festeren Prei- sen kauften. Bezahlt wurde 72 bis 87 Thlr. Regulirungspreis für 126 pfâ. bunten lieferungsfähigen $74 Thir. Termine fester gehal- ten. Auf Lieferung 126 pfd pr, Mai 87% Thir. bez., pr. Juni-Juli 87 Thlr. Br., pr. Juli-August 87 Thlr. Br, pr. September - OEto- ber 82 Thlr. bez. n. G. Roggen loco in anbaltend steigenden Preisverhältniss. Umsatz 150 T, Es bedang 120 pfd. alt 54 ThlIr., 120 pfd. 55} Thlr. Regulirungspreis für 120pfd. 54 inländ. 55 ¡Thlr,, Termine auf Juni-Lieferung gefragt. Auf Lieferung 120pfd. per Juni-Juli 52 Thlr. bez., per Juli-August Thlr. pr. September- Oktober Thlr. Gerste und Hafer loco geschäftslos. Erbsen loco Kochw. —, Futterw. 42 nu.-45 Thlr. bez. Alles pr. Tonne von 2000 Pfd. Zollgew. Spiritus loco 174 Thlr. bez.

Stettizz, 30. Mai, 1 Ühr 23 Min. Nachm. (Dep. d. Staat:- anzeigers.) Weizen, Juni-Juli 86, Juli-August 85}, Herbst 80. Roggen, Juni-Juli 55, Juli-Augnust 547, Herbst 543. Rüböl, Mai 21%, Mai-Juni 211, September-Oktober 22. Spiritus 173, Mai- Juni 171/,,, August-September 187/12, September-October 184 bez.

Stettizn, 30. Mai, Nachm. 1 U. (W. 7. B.) Getreidemarkt. Weizen pr. Juni-Juli 86, pr. Juli-August 854, pr. Herbst 80. Roggen pr. Juni - Juli 55, pr. Juli- August 543, pr. Herbst 544. Rüböl 100 Kilogr. pr. Mai und pr. Mai-Juni 21%, pr. Sep- tember-Oktober 22. Spiritus loco 173, pr. Mai-Juni 17/12, Pr. August-September 18?/;, pr. September-Oktober 183.

Paaen, 30. Mai. (Pos. Ztg.) (AmtI. Bericht.) Roggen. Ge- kündigt Ctr. Kündigungspreis 584, pr. Mai 584, pr. Mai -Juni 572, pr. Juni-Juli 565, Juli-Augost 554, August-September 54%, Herbst 5327, Spiritns [mit Fass] (pr. Liter 10,000 pCt. Tralles). Gekündigt Läter. Kündigongspreis 173, pr. Mai 172, pr. Juni 172, pr. Juli 183, pr. August 185, pr. Sep- tember 184, pr. Oktober 172.

Am heutigen Stichtage für Lieferungen per Mai ist der Re- gulirungspreis für Roggen auf 584, für Spiritus auf 173 Thlr. festgestellt,

#reaiatu, 30. Mai, 2 U. 6 M. Nachm. (Tel. Depesche d, Staata-Anzeigers.})} Spiritus pr. 100 Liter à 1C0 pCt. pr. Mai 18?/,, Br, Weizen, weisser, 220—284 Sgr., gelber 220—275 Sgr., Boggen 177-—194 Sgr., Gerste 165—178 Sgr., Hafer 148—154 Sgr. pr. 200 Zollpfund = 100 Kilogramm. Unentschieden. \

Eresïoau, 30, Mai, Nachmittags. (W. T. B.) Getreide- markt, Spiritus pr. 100 Liter 100 Prozent pr. Mai-Juni 185. Weizen pr. Mai 89. Roggen pr. Mai-Juni 60, pr. Juli-August 55, pr. Septbr.-Oktober 552, Rüböl pr. Mai-Juni 21}, pr. Sep- tember-Oktober 221/;, Oktober-November 224, Zink fest. —Wetter: Veränderlieh.

Strehten, 30. Mai. Wollmarkt. Zufuhren 600 Cir., Wäsche sehr mittelmässig. Baumwollen 55 à 60, Scholtiseiwollen 62 à 64 ThIr., also 4 à 6 Thlr. Preisabschlag gegen voriges Jahr. Käufer nur Händler.

Fiagdehurz, 30. Mai. (Privatbericht.) Weizen 88—94 Thir. Roggen 60—64 Thlr, Gerste 68—74 Thlr., Hafer 50—54 Thlr pr. 2006- Pfand, Kartoffelspiritns. Locowaare wesentlich höher gehalten, Termine steigend, aber ohne Frage. Loco ohne Fass 19 Thlr, per Mai, Mai-Juni 184 Thlr, pr. Juni-Juli 185 à 19 Thlr, pr. Juli-Angust 197 Thlr, pr, August-September 194 ThIr., pr. September 193 Thlr. pr. 10,000 pCt. mit Uebernahme der Gebinde à 1% Thlr. pr, 100 Liter. Rübenspiritns höher gehalten. Loco 1845 Thlr. bez. u. Gd., 185 Br., Juni-September 184 Thlr.

‘ulz, 30, Mai, Nachm. 1 Ubr. (f. T. B.)

Getreidemarkt. Wetter: Veränderlich. Weizen fester, hiesiger iocc 9, 25, fremder loco 9, 10, pr. Mai 9, 9, pr. Juli 8, 29, pr. November 8 1. Koggen beszer, loco 6, 74, pr. Mai 5, 215, pr. Juli 5,21, pr. November 5, 22. Rüböl unverändert, loco 12, pr. Mai 113, per Oktober 127/29. Leinöl loco 125/10.

Eremen. 30. Mai. (W. T. B.) Petrolaum ruhig, Standard white loco 16 Mk. gefordert,

FEamhurg, 30. Mai. (W. T. B.) s

Getreidemarkt. Weizen und Roggen loco wenig am Markt, daher höhere Forderung. Weizen auf- Termine matt, Roggen ruhig. Weizen pr. Mai 126pfd. pr. 1000 Kilo netto 970 Br, 268 Gd, pr. Mai - Juni 126 pfündiger pvr. 1000 Kilo netto 2574 Br., 2564 Gd., pr. Juli - August pr. 1700 Kilo netto 2474 Br., 2467 Gd., pr. September-Oktober 126 pfün- diger pr. 000 Kilo netto 242 Br. und Gd. Boggen pr. Mai 1000 Kilo netto 172 Br., 170 Gd., pr. Mai - Juni pr. 1000 Kilo netto 171 Br., 170 Gd, pr. Juli - August 1000 Kilo netto 171 Br., 170 Gd, pr. September - Oktober !000 Kilo netto 170 Br., 169 G4. Rüböl matt, loco 347 Br, pr. Mai 23, pr. Oktober pr. 200 Pfd, 793. Spiritus still, pr. Mai 100 Liter 100 pCt. 44, pr. Angust-September und pr. September-Oktober 47. Kaffee rubig; Umsatz 2000 Sack. Petroleum matt, Standard white loco 16,25 Br., 16,10 Gd, pr. Mai 16,20 Gd., pr. Anugust- Dezember 16,90 Gd.— Wetter: Schön,

Hamburg, 31. Mai. (W. T. B) Nach Berichten, welche der hiesigen „Börsenhalle“ aus Rio de Janeiro vom 10. Mai (pr. Dampfer „Tiber“) zugegangen sind, betrugen seit 7. Mai die Abladungen von Kaffee nach dem Kanal und der Elbe 10,600, nach Havre, englischen Häfen, Belgien, Holland und Bremen 4200, nach der Ostsee, Schweden, Norwegen und Kopen- hagen —, nach Gibraltar und dem Mittelmeer 3800, nach Nord- amerika 14,200 Sack. Vorrath in Rio 30,000 Sack, Tägliche Durchschnittszafubr 6000 Sack. ‘Preis für good first 9300 à 9500 Reis. Cours auf London 25} à 26 d. Fracht nach dem Kanal 30 sh. Abladungen von Santos nach Nordeuropa 6600, nach Südeuropa 3200 Sack, Vorrath in Santos 20,000 Sack. Preis für gute Qualität in Santos 9000 Reis.

Antwerpen, 30. Mai, Nm. 4 Uhr 30 iM. (W. T. B.) Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen behauptet, dänischer 36}. Roggen ruhig, französischer 224. Gerste fest, Oran 197.

Petroleum-Markt (Schlussbericht). BRaftinirtes, Type weiss, loce, 40 bez., 404 Br,, pr. Mai 40 bez, pr. Juni 40 bez., 405 Br., pr, September 43 Br, pr. September-Dezember 443 bez. u. Br. Ruhig.

Amaterdam, 30. Mai, Nm. 4 U. 30 M. (W. T. B.) Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen sehr ruhig. per Ok- tober 360. Roggen loco behauptet, pr. Mai 201, pr. Oktober 207%. Raps pr. Oktober 410 FI. Rüböl loco 4114, pr. Herbst 413, Wetter: Regen.

London, 230. Mai, Nachm. (W. T. B) Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Fremde Zufuhren seit Jetztem Montag: Weizen 26,870, Gerste 7750, Hafer 44,580 Qrtrs.

Sämmtliche Getreidearten schlossen fest, aber rubig. V. terf:

Schön,

Liverpool, 30. Mai, Nachmittags, . T. B.) Getreide- markt. Weizen 1 d, höher, Mehl E R ¿zu ) Liverpool 30. Mai, Nachm. (W. T. B.) Banmwolle. (Schluzsbericht): Umsatz 10,000 B., davon für Spekulation und Ex- port 2000 B. Stetig.

Middl. Orleans 9/16, middl. amerikanische 83, faîr Dhollerah 64, middl. fair Dhellerah 53, good middl. Dhollerah 43, middl. Dhollerah 4, fair Bengal 4, fair Broach 61, new fair Oomra 65/6, good fair Oomra 64, fair Madras 6}, fair Pernam 93, fair Smyrna 7, fair Egyptian 93.

Upland nicht unter good ordinary Mai-Lieferung 82, Orleans April-Versehiffung 9 d. y

Liverpool, 30. Mai, Vormitt. (W. T. B.) Banmwolle (Anfangsbericht). Muthmasslicher Umsatz 10,000 B. Unver-

Sndert. Tagesimport 22,000 B., davon 7000 B. amerikanische, 15,000 B. ostindische. Liverpool, 30. Mai, Nachm. (W. T. B.) (Baumwollen-Wochenbericht.)

Gegen- wärtige Woche. |

Vorige Woche.

Wochenumsatz . . desgl. y. amerikan. . dsgl. für Spekulat.

» Export Î

» »» Wirkl. Konsum . Wirklicher Export . Import der Woche . Vorrath Ene degL Y. ABaMkAD. . a Schwim. n. Grossbritannien er dél y, A. Me 4 i S ai Es -—

Manehester, 30. Mai, Nachmittags. (W. T. B.)

12er Water Armitage 95, 12er Water Taylor 11#, %Xer Water

Micholls 13, 30er Water Gidlow 143, 30er Water Clayton 15},

4Or Mule Mayol 13%, 40r Medio Wilkinson 153, 36r Warpecops-Qua-

lität Rowland 15, 40r Double Weston 153, 60r Double Weston

183, Printers 1/4, 2/50 8}pfd. 132. Mässiges Geschäft, Preise fest.

L R 30, Mai. Roheisen: mixed numbers warrants sh, ?

St. Petersburg, 30. Mai. Nachm. 5 Uhr. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg loco 48, pr. Angnust 49. Weizen loco 143. pr. August 142, Roggen loco 7,60, pr. August 7,60. Hafer loco 4,40, pr. Juni —. Hanf loco 39. Leinsaat (9 Pud) loco 14}, pr. Angnust 144, Wetter: Begnerisch.

Paris, 30. Mai, Nachm. (W. T. B.) Produktenmarkt. Rüböl weichend, pr. Mai 92,00, pr. Juli-August 92,00, pr. Sep- tember-Dezember 93,50. Mehl behaaptet, pr. Mai 73,50, per Juni n pr. Juli-August 74,00, Spiritns per Mai 54,25. Wetter:

chön,

ZEZE

I)

-

S=SS

-

2258

e

SESES

S

Rinzahlung erze

__ Rumänische Eisenbahn - AKtien - Gesellschaft, Die weiteren Einz. auf die Stamm-Prior.-Aktien sind am 16. Juni, am 16. Juli, am 16. September, am 1. November, am 1. Dezember cr. mit je 135% = 20 Thlr. in Berlin bei der Diskonto-Gesellechaft und bei S. Bleichröder zu leisten.

__ Steinkohlenbau-Verein „Saxonia“ in Lngan, Die dritte Einz. mit 20 Thlr. pro Stück ist bis zum 15. Juni cr. bei Franz Meyer in Glauchau zu leisten. N

Braunscbweigisohe AKtien - Gosellsohaft für Jutie- nnd Flachs-Industrie. Die fernere Einz. von 263% = 50 Thlr. pro Aktie ist am 1. Juli cr. in Berlin bei dem A, Padersteinschen Bank- verein zu leisten.

Subseription.

Aktien -Gesellsohaft Georg Egestorffffs Salzwerke. Subscrip. auf 500,000 Thlr. neue Aktien à 500 ThIr. zum Pari-Course für die derzeitigen Inhaber von alten Aktien vom 5. bis 20. Juni cr. bei M. J. Frenzdorf Provinzial - Diskonte - Gesellschaft Hannover nund Ephraim Meyer & Sohn in Hannover.

G Auszahlung ens

Rumänisohe Eisexrbahn-AEtien-Gesellsohaft, Die Divid. pro 1872 von 32% wird vom 1. Juli er. ab bei der Diskonto-Gesellschaft und bei S. Bleichröder in: Berlin ausbezahlt,

Tiseder Hütte, Die Divid. pro 1872 von 18% wird mit 90 Thlr. pro Aktie Lit. A, und B. von jetzt ab an der Geséllschafts- kasse in Ilsede ausbezahlt. :

Grossenhainer Webstuhl- und Masokinenfabrik, vorm. Ant, Zsohille, Die Divid. von 10% wird mit 5 Thlr. 25 Sgr. von jetzt ab an der Gesellschaftskasse in Grossenhain ausbezahlt.

General - VeranammIlungen. 10. Juni. Ballesche Masohinenfabrik und Elisengiesserel zu Halle a. S. Ord. Gen.-Vers. in Halle, 21. Juni. Rumänische Elsenbahn - Aktien - Gesellsohaft. Ord. Gen.-Vers. in Berlin. Auewecise von Versicherungs-Geszelischasien. Norik British and Merkantile - Versicherungs- Gesellschaft in London und Edinburg. : Die Geschäfts-Uebersicht pro 1872; s. Ins. in Nr. 127. Transatiantisehe Güter-Versicherungs-Gesellsohaft in Berlin. Die Bilanz pro 1872; s. Ins. in Nr. 127. Ueancen. Die Aktien der Elsässer Bergwerke sind vom 8. Juni cr. ab nur in Original-Stücken einführbar.

Teiezgrapinizche SWitrerunzgaæiericite s

angs Bar. Abw|Temp. | ABw| Ort |P.L/ va R |v.M

30. Mai. TiConstantin, !335,0| | 14,7| |[N0., stille. |schön. 7'O0xöe 1338,6| | | [N0., Ilebh. |bewölkt, 7|Skudesnäs 340,1; | | NNW., mäss. heiter.

Állgemeine Himmels-

Winá | ansicht.

[S., schwach. sheiter.

'80., mäss. lheiter.

NO,, schw. lheiter.

080., schw. |bedeckt,

|Ñ0., schw. ¡sehr bew. ONO., stark. bedeckt. |ONO., mässig. wenig bewölkt. |NNO. lebhaft. trübe.

[NO0., lebhaft. | 1) [N., schw. | —2?) |SW, lebhaft. [heiter.

9'0., mäss. \trübe.

[N., schw. bedeckt. 6'0., schw. [trübe.

9 bedeckt. 3) 0

4

THaparanda .1343,1| 7Christians. ./340,5! 7|Hernösand -/338,2| 7Helsingfors, 340,4 7TPetersburg 340,9 T Stockholm .1338,9| 7'Skudenäs ..1344,1| 337,7! 8 Fredericksh| [ 8Helsingör..| | TMoskau ...334,4! 6/Memal .…..335,9;—0O, 7 Flensburg .'335,3| T Königsberg 334,7 —1, b Danzig. .….1334,0 —Z, 6/Putbus .… ../333,1|— 7 Kieler Haf./339,95! 7T¡CösLin . .….1334,3 6 Weserleuch./335,8 7Wilhelmsh, /334,0| 6'Stettin 335,0 —1,6 h 7 Gröningen ./337,0| 6'Bremen .….| | TiHeldér .…. 1837,71 6|Berlin ……../334,5|—1,1) 6 Posen 332,4|—1,7 6/Münster .…. 335,0/ 0,6 D

EREF A

| l B

om I DLUHMRAo I _

S ll D H A j

-

p C0 1 00 I Lo

,

l]

D

p d

'N., schwach, [bedeckt. 4) |WSW., mäss. trübe, Begen. 4 [bed., Regen.

¡W., schw. trübe.

[NW., schw. |trübe, zegner. „0. WNW., schw.!bed., Regen. |NW., stille, |bewölkt. [W., mässig. |bedeckt. [NW., mässig.| [W.,, schw. ¡ganz bedeckt. |NW., mässig. |bedeckt, 5) Y N

, ,

-

= |

La [N., mässig.

,

I EELL L A L Et

do

-

[e

,

V. schw. ¡zieml]. heiter.

,

-

4-0, é[Torgau .…../333,2— 5,6!

0

| 2 W., mässig. bedeckt, S'Breslau 20A 8!

7 1 3 9 2/NW., mässig. |wolkig.®) 0 9 1

1

0 0, 1,3 1,2 1 0

7Brüssel ,..337, 6'Cöln 1335,8/—+11,2) 6'Wiesbaden. 333,0! | 6'Ratibor .…. 327,1 —1,8 GlTrier is, 332,3 |—-0,8 7|Cherbourg .'339,6| | TIHavVre. ;i. 339,6 |

|

¡WNW., sch. bewölkt.

NW., mäss. |bedeckt.

N., schwach, jheiter.7)

„2|W., mässig. |[trübe.

SW., mäss. [bewölkt.

[NO., schwach. heiter.

NO0., schw. ¡trübe.

N., schw. |bed., Regen, ¡NNW., schw. |wenig bewölkt, |NO., schw. -lheiter.

-

F L ,

Ll L ERES I SALL L

-

O Lo C0 bo bo Ls H o D B DE

-

7 Carlsruhe. . 333,2) 7 Paris . …..339,1| 7St. Mathieu'340,1| -—

I D N D D D DNAAA O O I 00 I 00 0

_) Gestern Nachm. NO, mässig. 2) Strom S. Gestern Nachm, NNW. schwach. Strom S. *) Gestern und Nachts Regen. #) Gestern de 5) Regen. Gestern Regen. *®) Nachts Regen. *) Gestern vegen.

Ste@Xbriefe und Untersuchungs-Sachen.

Ste>brief gegen den wegen Unterschlagung gerihtli<h verfolgten und zu einer Strafe von neun Monaten Gefängniß re<tskräftig ver- urtheilten Gerichtsboten und Exekutor Adam Heinrich Kaufmann von Wißenhausen mit Ersuchen um alsbaldigen Anhertransport dur nächste regelmäßige Verbindung und Ablieferung in hiesiges Kreis- geri<ts-Gefängniß. Caffel, am 27. Mai 1573. Der Staatsanwalt.

StrafvollsireXungs3-Requisition. Johann Friedrihß Wilhelm Bartih, geboren den 6. September 1848 zu Lösgen, ist wegen uner- slaubter Auswanderung dur< unser re<tsfräftiges Erkenntniß vom 24. April 1873 zu 50 fünfzig Thalern Geldbuße, im Unvermö- gensfalle zu 1 einem Monat Gefängniß verurtheilt. Wir er- suchen, die Geldbuße von Bartich im Betretungsfalle einzuziehen, event. die subkstituirte Freiheitsstrafe an ihm zu vollstre>en und von dem was geschehen, uns zu benachrichtigen.

Grünberg i. Schl, den 26. Mai 1873.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Gandels-Negister.

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 1 eingetra- genen Firma „Vorschußbank zu Teltow, eingetragene Genossen-

(E, beute zufolge Verfügung vom heutigen Tage Folgendes ein- getragen : Nr. 1 Co], 4 zum interimistis<hen Stellvertreter des dauernd verhinderten Vorstandsmitgliedes und Kontroleurs, Kaufmann Friedrich Alexander Pi>kenbach ist dur< Bes<hluß des Verwal- tungsraths vom 5. Mai 1873 der Kaufmann Hermann Auguit Theodor Toepfer zu Teltow ernannt. : Berlin, den 26. Mai 1873. Königliches Kreisgericht. L. (Civil-) Abtheilung.

; In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute Blatt 1 einge- ragen :

: Firma: Consum-Verein zu Elbingerode zur Beschaffung des eigenen Bedarfs der Mitglieder an Leben2mitteln

zu billigen Preisen. Vorstands-Mitglider : Herr Apotheker Schuster, Direktor, Herr Buchdru>er Gabron, Herr Fabrikant Schlösser zu Elbingerode. Elbingerode, den 24. Mai 18783. Königlih Preußisches Amtsgericht. RÜdiger.

Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

[M. 964]

naten wie Dat pfs<ucidemühlen-Stablissement na:

vollem Betriebe if, find wir in der vage, Aufträge größten Umfangs auf Schnitt- =: Rundhölzer

auszuführen.

Wir empfehlen unser Etablissement daher zur Lieferung von kiefernen, taunenen, cichenen, eshenen Bohlen,

Dielen, Balken un» Rundhölzern.

Versendung per Bahn oder Schiff.

A iridre ie

Elbinger Actien-Gesellschaft für

(a 966/5.)

Fabrikation von Eiseubahn- Material.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[M. 873]

Transatlauntische

Feuer-Versicherungs-

Actien-Gesellschaft.

A In Gemäßheit des $. 16 unseres Gesellschafts-Statuts brin gefundenen ersten ordentli<hen General-Versammlung unserer Aktionäre die dur<

gen wir hierdur< zur öffentlichen Kenntniß, daß in der heute stait- das Loos ausgefallenen Aufsichtsraths-Mitglieder die Herren :

Konsul Ad. Bauer in Wandsbek, Konsul L. Kuiffler in Düsseldorf, Eduard Kraufe hier,

von der Versammlung einstimmig wieder erwählt worden find.

In den Personen unseres Aufsichtsraths, des Vorsißenden und dessen Stellvertreters find Aenderungen daher ni{<t vorgekommen.

Hamburg, den 27. Mai 1873.

Der Aufsichtsratb. :

Deutscher Königlich Preußif

und

cichs-Anzeiger

er Staats-Anzeiger.

Dos Abounement beträgt 1 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. |

für das Bierteljahr.

| Jusertiouspreis für den Raum einer Arn>zeile S Sgz. a M - :

.1¿ 129.

Berlin, Dienstag,

4 4 è i ee E | E / AlePost-Anfstalten des In- und Auslandes nehmen | | i ; Sestellung an; für Serlin außer den hiesigen |

die Expedition: Wilhelmstr. 32. S

18D.

B T S

Die Königliche Hauptbank hat nah der Bekanntmachung vom 24. Mai cr. (R.- u: St.-A. Nr. 122) ein Comptoir zur Aufbewahrung von Werthpapieren cingerihtet. Dabei übernimmt die Bank die Verpflichtung, die Ziehungs- resp. Verloosungs-Listen nahzusehen und die Valuta der gezogenen Papiere einzuziehen oder die Papiere an der Börse zu verkaufen, jedo< nur rü>-

sichtlich derjenigen Papiere, für welche die Ziehungs-

In Folge der uns desfalls Seitens des Königlichen Hauptbank-Dire

Allgemeine Verloofungs-Tabelle

und Verloosungs-Listen in dem Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger insferirt sind. ftoriums hierselbft gegebenen amtlichen Veranlassung wird daher vout 1. Juni dieses Jahres ab eine

des } Deutschen Neichs: und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

erscheinen. ; Die Allgemeine Verloosungs-Tabelle wird

oder Lotterie-Papiere, wie die im Wege der Ausloosung amortisirbaren Effekten des In- und“ Auslandes enthalten.

Der Abonnementspreis für die Allgemeine Verloosungs- Abonnements - Bestellungen nehmen alle Post-Anstalten,

Anzeigers, Wilhelmsstraße 32, entgegen.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- nâdigst geruht: L i A L S egten Beamten der Kaiserlich Deutschen Bot- haft in St. Petersburg die Erlaubniß zur Anlegung der von des Kaisers von Rußland Majestät ihnen verliehenen Dekora- ionen zu ertheilen, und zwar: / | E Doe Si. Wladimir-Ordens vierter Klasse:

dem Legations-Rath und Konsul Dr. Bush;

des St. Annen-Ordens zweiter Klasse mit Der

Krone: S O E

dem Legations-Rath und ersten Botschafis-Sefretär von

Alvenskeben: : der dritten Klasse desselben Ordens:

dem dritten Botschafts-Sefretär v on Tümpling und dem Hofrath Schröder; : j N e Stanislaus-Ordens zweiter Klasse:

dem zweiten Botschafts-Sekretär Grafen von Berchem und dem Vorstand der Botschafts-Kanzlei Hofrath Kelchner; owie y der dritten Klasse desselben Ordens: ] dem zur Botschaft kommandirten Seconde-Lieutenant à la euite des Regiments der Gardes du Corps Grafen zu Lynar, dem Dolmetsher Bertolotti, dem Botschafts - Kanzlisten Höhne und dem Diätar Ro o.

Deutsches Neich. Berlin, den 3. Juni. Ihre Majestät die Kaiserin und Königin ist heute früh von Baden-Badeh hier eingetroffen.

Dem Anwalt Ludwig Zaepffel in _Schlettstadt ist die nachgesuchte Entlassung aus dem Reichs-Iustizdienste ertheilt.

Verordnung, betreffend die Wahlen für die Bezirksver- tretungen und die Kreisvertretungen.

Vom 28. Mai 1873.

Vir Wilhelm, von Gottes Kaiser, König von Preußen x. i: verordnen im Namen des Deutschen Reichs, auf Grund des Ge- seßes vom 22. Juni 1833, des Dekrets vom 3. Juli 1848, des Gesehes vom 7. Juli 1852 und des die Bezirksvertretungen, die Kreisvertretungen und die Wahlen für die Gemeinderäthe be- treffenden Gesehes vom 24. Januar 1873 (Gesegblatt für Elsaß- Lothringen Seite 17), für Elsaß-Lothringen was folgt : t S. 1. Die Wahlen für die Bezirksvertretungen und die Kreisvertretungen finden am 21. und 22.- Juni dieses Jahres

ftatt.

Gnaden Deutscher

$. 2. Unser Reichskanzler iff mit dér Ausführung dieser

Verordnung beauftragt. E W Urkundlich untex Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift

und beigedru>tem Kaiserlichen Insiegel.

Gegeben Berlin, den 28. Mai 1873.

(L. 8) Wilhelm. d Fürst v. Bismar>.

Gesetz, betreffend die Feststellung des Landeshaushalts-Etats von Elsaß-Lothringen für das Iahr 1873. Vom 23. Mai 1873. In Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c. / verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zu- stimmnng des Bundesrathes, für Elsaß-Lothringen was folgt: 1. Der diesem Gesege als Anlage Á. beigefügte Landes- haushalts-Etat von Elsaß-Lothringen für das Iahr 1873 wird hierdur<h in Ausgabe auf 42,633,990 Franken 72 Centimen, nämlich : auf 34,086,956 Franken 97 Centimen an fortdauern- den, auf 8,547,033 Franken 75 Centimen an einmaligen und außerordentlihen Ausgaben, in Einnahme auf 42,633,990 Fran- fen 72 Centimen festgestellt. | i 8. 2. 1) Die direkten Staatssteuern werden im Jahre 1873 im Prinzipale und Zushlägen nah Maßgabe der als Tas, B. beigefügten Ueberficht den Bestimmungen der Geseße gemäß er- oben i

2) Die Kontingente der Bezirke zu dem Prinzipale der

A P E

wöchentli<h einmal herausgegeben werden und \sämmilihe ausgeloosten, an der Berliner Börse gangbaren in- und ausländischen Loos-

Tabelle beträgt vierteljährlih 15 Sgr., für den Monat Juni cr. 5 Szr.; einzelne Nummern kosten 27 Sgr. für Berlin au< die Pofst-Expeditionen und die Expedition des Deutschen Neichs- und Preußischen Staats-

Grundsteuer, der Perfonal- ‘und Mobilidtstcuer und der Thür- und Fenstersteuer find in der Anlage C. festgese. L. 3. Für Rechnung der Bezirke, Gemeinden, öffentlichen

| Anstalten und sonstigen berechtigten Kokporationen können im

Iahre 1873 x

1) die na<h der bestehenden Gese Atbung gestatteten Zu- | j tal Ea | der philosophish-historishen Klasse zu bestätigen ;

\<läge zu den direkten Staatssteuern innekthalb der danach zuläf-

figen Grenzen, “E ; Z 9) die in $. 3 Nr. 2 des Gesetzes, ‘betreffend die Feststel-

| lung des Landeshaushalts-Etats von Elsäß- Lothringen für das Iahr 1872, vom 10. Juni 1872 (Gesezblatt S. 177) bezeichne-

ten besonderen Abgaben und Gefälle erhoben werden. : Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Kaiserlichen Insiegel. Gegeben Berlin, den 22. Mai 1875 : (E05 Witithélm. ® Fürst von Bismar>.

Beftanntmac<hung. Korrespondenzverkehr mit Kap. Natal, Mozambique und Zanzibar.

Der Weg über Italien fann fortan au< zur Beförderung von Korrespondenzen nah Kap Natal, Mozambique und Zanzibar benugzt werden. Die Verbindung ift eine monat- li<h einmalige, und zwar wird die betreffende Post aus Brindisi zunähst am 9. Juni, und weiter an jedem vierten Montag (7. Iuli, 4. August 2c.) abgefertigt. i

Die fraglihe Korrespondenz muß vom Absender bis zum Ausschiffungshafen frankirt und mit dem Vermerk „via Brin- dis i“ verschen werden. Rekommandation is nicht zuläsfig.

Das Porto beträgt für frankirte Briefe nah Kap N a- tal 2.: 112 Groschen bez. 42 Kreuzer für je 15 Grammen; für unfranfirte Briefe aus Kap Natal 2c. 13} Groschen bez. 49 Kreuzer für je 15 Grammen; für Dru>} achen und Waa- renproben nah und aus Kap Natal 2. 15 Groschen bez. 6 Kreuzer für je 40 Grammen.

Berlin, den 29. Mai 1873. i:

Kaiserliches General-Postamt.

Das 12. und 13. Stü des Geseßblattes für Elsaß- Lothringen, welche heute ausgegeben werden, enthalten unter:

Nr. 154 das Gesetz, betreffend die Feststellung des Landes- haushalts-Etats von Elsaß-Lothringen für das Iahr 1873. Bom 23. Mai 1873; und unter

Nr. 155 die Verordnung, betreffend die Wahlen für die Bezirksvertretungen und die Kreisvertretungen. Vom 28. Mai 1873.

Berin, den 31. Mai 1873. :

Kaiserlihes Post-Zeitungsamt.

4. Plenar-Sigzung des Deutschen Reichstages, Mittwoch, den 4. Juni 1873, Mittags 12 Uhr. Tagesordnung : : : ;

1) Abstimmung über den Geseßentwurf über die Kriegs- leistungen. 2) Dritte Berathung des Gesezentwurfs, betreffend die Registrirung .und die Bezeihnung der Kauffahrteischiffe. 3) Zweite Berathung der von den Abgeordneten Dr. Völk und Dr. Hinschius vorgelegten Geseßentwürfe: a. über die bürgerliche Form der Eheschließung und þ. über die Beurkundung des bür- gerlihen Standes, auf Grund des Berichtes der achten Kom- mission. 4) Erste und zweite Berathung des von dem Abgeord- neten Dr. Schleiden und Genossen vorgelegten Gesezentwurfs betreffend die Abänderung des Tarifs der Gebühren und Kos bei den Konsulaten des Deutschen Reichs: vom 1. Juli 187. 5) Fünfter Bericht der Kommission für Petitionen. 6) Elfter Bericht der Kommission für Petitionen. 7) Zwölfter Bericht der

Kommission für Petitionen.

Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Den Regierungs-Präsidenten Freiherrn von Norden- fly<ht in Frankfurt a. D., zum Ober-Präsidenten der Provinz

Schlefien ; und L Ten Geheimen Regierungs-Rath und vortragenden Rath

| Fem

im Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten,

| Hermann Duddenhausen, zum Geheimen Ober-Regierungs-

Rath zu ernenne ; i Die von der Akademie der Wissenschaften in Bérlin getrof-

| fene Wahl des Geheimen Regierungs-Raths und Direktors der

Staatsarchive Dr. Max Dun>er zum ordentlihen Mitglied in

Dem ordinirenden Arzt des Militär-Bade-Instituts zu Tepliß in Böhmen, Medizinal-Rath Dr. Seiche den Charakter als Geheimer Sanitäts-Rath ; sowie

Den Vianoforte - Fabrikanten Brüdern Rudolph und Emil Knauß zu Coblenz das Prädikat als Königliche Hof- Pianoforte-Fabrikanten ; und

Dein Tischlermeister Philipp Hermanns zu Hannover das Prâdikat eines Königlichen Hof-Tischlers zu verleihen.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Dem Herrn Ingenieur Stiller zu Berlin ist die Erlaub-

! niß zu den Vorarbeiten für eine von dem Besißzer der Marmor- | brüŸhe bei Kauffungen, Banquier Paul Blumberg zu Jauer

in Ausficht genommene s{<malspurige Lokomotiv- Eisenbahn von

| jenen Marmorbrüchen nah der an der \{lesis<hen Gebirgsbahn

zwischen Schildau und Iannowigz projektirten Stationsanlage erthcilt.

Der bisherige Navigations\hul-Aspirant Noelke in Danzig ist unter Beilegung des Titels Navigationslehrer zum Naviga- tions-Vorshullehrer ernannt worden.

Dem Lehrer der Kaligraphie Löwi Guth zu Dresden ift unter dem 29. Mai d. I. ein Patent

auf einen Sch reib-Lehrapparat, soweit derselbe nah der vor- gelegten Beschreibung und dem Modell als neu und eigen- thümli<h erkannt worden ift, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerehnet, und für den Um- des preußischen Staats ertheilt worden.

Nichtamili$es. Deutsches Neich.

Vreußen. Berlin, 3. Iuni. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen gestern Vormittag den Vortrag des Generals v. Albedyll und hierauf den der Hofmarschälle ent- gegen. Se. Majestät dinirten um 5 Uhr allein und ver- brachten au< den Abend im Königlichen Palais. e

Heute Vormittag nah 11 Uhr empfingen Se. Majestät der Kaiser und König den Besuch Ihrer Kaiserlihen und Königlichen Hoheit der Kronprinzesfin und ließen Sich hierauf die bnlihen Vorträge halten. Se. Majestät speisten einer leichten Erkältung wegen allein. Abends nehmen Allerhöchst- dieselben den Thee bei Ihrer Majestät der Kaiserin-Königin.

Ihre Majestät die Kaiferin-Königin if mit dem heutigen Frühzuge hier eingetroffen, na<hdem Allerhöchtdieselbe gestern in Darmstadt den Großherzoglihen Hof besucht hatte. In Weimar trennte Sich Ihre Hoheit die Prinzessin Marie von Sachsen von Ihrer Majestät, Allerhöchstwelhe hier von Sr. Kaiserlihen und Königlichen Hoheit dem Kronprinzen auf dem Bahnhofe empfangen und in das Königliche Palais geleitet wurde. Heute Vormittag empfingen daselbst Beide Kaiserliche Majestäten den Besu<h Sr. Majestät des Schahs von Persien, für welchen ein Galadiner im Weißen Saale des Schlosses statt- findet. Den Kammerherrndiens| bei Ihrer Majestät der Kaise- rin-Königin haben übernommen die Königlichen Kammerherren Graf Schwerin-Göhren und Freiherr v. d. Lanken.

Se. Majestät der Schah von Persien hatte Freitags, den 30. v. M., Mittags în Eydtkuhnen die preußische Landesgrenze erreiht und wurde dort im Namen Sr. Ma- jestät des Kaisers und Königs von dem General der In- fanterie von Boyen, der zugleih die übrigen dem Schah zum Ehrendienste beigegebenen hohen Militärs vorstellte, auf das Chrfurhtsvollste begrüßt. Die Weiterreise erfolgte nah einem von der Königlichen Hofküche servirten Frühftü> und zwei Stunden darauf die Ankunft in Königsberg, wo Sr. Majeftät

| zu Ehren auf dem Perron des Bahnhofes großer Empfang