1873 / 130 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts ist zur Firma 7 zur Herstellung der Zweigbahn Finnentrop-Rothemühle auf der Sirecke Litt. A. Nr. 3 über 1000 Thlr. erloosung, Amortisation, Zinszahlung u. # w. eine Miethsentschädigung von jährli 20 Thlrn. verbunden ift, soll . 981

„Consumverein der Berg- und Hütteuleute zu Sahzeitter: von Krachhammer bis Olpe auf einer Lnge von 6,4 Kilometer, die Litt. C. Nr, 15. 25. über 200 Thlr. M f on bffentlichen S. E bis zum L Se bee Z an T beseßt werden. | D. h Bekauntmachung. Ma Genosseushaft“ En o Ba E E oden Ne B ührung, un Ltt. D: Nr, L s H A Ler LUIe [1609] eignet orftversorgungs ere Ho T hrifili Pallen f, js Die Margaretheu-Messe 1873 zu Frankfurt a. O. eingetragen : - in- . E, Nr. 11. 53. 3 : ; : egung ihrer Zeugnifse, ei dem Unter- ; 2 eis é ADE

eute C T Rorstandsmitglieder Hascher, Bode, Crölle haben ihr | getheilt, im Wege der Barnes verdungen werden. Die Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, dieselben Stettiner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft Ticbnetei meiden s a x gleichzeitig mit dem Budenbau am Einläutetage den Amt niederlegt. Die Bedingungen, Berechnungen und Baupläne find in dem | in coursfähigem Zustande nebft den dazu LHIERA Coupons den V I 6“ Driugenberg, den 30. Mai 1873. . + I, ;

Zu neuen Mitgliedern des Vorstandes sind am 11. d. M. | Bureau des Abtheilun s-Baumeisters Tobien zu Attendorn einzu- | A. Juli 1873 auf der Kreis-Kommunal-Kasse in Rawitsch gegen 09 Wi Can o 'Der Amtmann: Shmücker. Der Magistrat.

n e E E | sehen. Abdrücke der Ersteren und die Submissions-Formulare sind | Empfangnahme der Baarzahlung des Nennwerths gere E M Die Dividende unserer Aktien pro 1872 und zwar mit

1) Lehrer Kölle in Klein-Flöthe, Geschäftsführer. gegen Ersaß der Druckoften bei dem Bureauvorsteher, Rechnungs- Vom 1. Juli cr. ab findet eine Verzinsung qu. Obligationen nicht 22 Thlr. 12 Sgr. pro Stück Stamm-Actie und

9) Drechslermeister Heinrih Blume in Vorsalz, Kassirer. Elkemann hierselbst, zu beziehen, jedoch wird die Abgabe att. 28 Thl tüd Prioritä A 1603 A i : i: 3) Bahnwärter Heinri Kabus in Salzgitter, Schriftführer. | derselben nur an olche Unternehmer erfolgen, welche ihre Qualifika- Rawitsch, den 30. Mai 1873. ; Le Pus Prioritäts-Stamm-Actie [26081 $ h \ch h - - \ dh l Liebenburg, den 0. Ma 1878, e L: ay O ton entweder bel den diesetigen enbau bereit [rei dar | Die Kreisständische Chausses-Berwaltungs-Kommission. is gu L 2e und 8, Aufi Beses Fahres m (Gomtose des Hi Rheinische Beleu tungs-Aktien-Ge ellschaft in Boun. nigliches Amtsgericht TL, ur este vor dem 9. Juni er. nachgewiesen haben. opis, 9e U+ : ! 49 N i Handelsregister Offerten find verfiegelt unter der Aufschrift: i Landrath. lieferung de 16 der Stamm-Actiea d z 24 Generalversammlung. des Königlichen Kreis a ts zu Bohum, „Abtheilun T, Offerte zur Ausführung E Nr. 7 der Prioritäts-Stamm-Actien Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zur ahten ordentlichen Generalversammlung auf Bei der unter Nr. 141 des Gesellschaftsregisters eingetragenen von Erdarbeit Tunnels auf der | S, H , , in Empfang zu nehmen. Moutag, den 30. Juni d. I., Vormittags 14 Uhr, Gelsenkirhner Bergwerksaktiengesellshaft ist Col. 4 am on ; rvar eitel resp. unneis au er Deutsch S Holländischer Aktien-Verein _Ein Verzeichniß der Nummern nah ihrer Reihenfolge ijt bei- : : im Gasthof zum göldenen Stern 30. Mai 1873 eingetragen : 5 dorf ist stell Zweigbahn Finnentrop-Rothemühle“ Ÿ f Ì Y E ; zufügen, an obigen Tagen uit abgehobenen Dividenden weiden zu Bom unter Hinweis auf Titel TV., Artikel 27 bis 34 unseres Statuts ergebenst eingeladen. Kaufincam August Dit as Det Siabe jum stellver“ | gis zum 11 Zuni er, an welhem Tage, Bormittags 11 Uhr, die für Hüttenbetrieb und Bergbau in Liquidation. (väter nur in unserem Comptoir in Bredow ausgezahlt N S Gemeinschaft 6 einem der beiden Direktoren die Gesell- Srô E Ri ben Pal tiuben Lv) portofrei bei uns einzureichen. » Stettin, den 1. Juni 1873, ] 9) Befecuina der Bilance und Dewarcé. tret d die Fi der Gesellschaft zu n, f; Aus der am 1. Juli d. J. v n Fried. Krupp in Essen 3) Wahl d i G ifi 72. L obe irt Ga Königliche Cisenbahn-Direltton. cu f dee Cy ciédate von 300,000 Thaler plus 5% Zinsen von N f tig «ag am 4) Vahl von Varstanbömitglicden

zeichnen. L E Verloosung, Amortísation, Zinszahlung u. |. w. 1 Million Thaler für ein Jahr, werden den Aktionären pad E dine hir 5) Statuten-Aenderung (Fi Aend : Königliches Kreisgericht zu Lippstadt. A L dferclibes N Thlr. 220 pro Aktie per 1. Zuli d. I, É D E In O e 5a grit Boun, den 26. Mai 1873. E

oran Sreitai eeloot Und twe Der Vorstand.

Zufolge Verfügung vom 24. Mai 1873 ist am nämlichen Tage [1595] Bef t ch u zur Verfügung gestellt. bei 1, Nr. 122 Col. 6 des Firmenregisters der Uebergang der Firma Ai L D : Di h t bei dem A. S usen'’shen Bauk- E e Rücaahlung am 2 Famuar 1574 hiermit getiudigt I, D. Epping zu Lippstadt von der Wittwe Kommerzienrath J. D. Aufkündigung vou Kreis-Obligationen des Kreises vere2 e Aus E i Bo ielaung 1d Abstempe O iur Aftien vom Jnhabern zur Miczgnung a Fs Zanuar Siena: gekündigt: : BERHE

. die igationen I. Emission: A E L

Evving dajelbst auf den Kaufmann Karl Diedrich Epping zu Lipp- 2 R é stadt Verner und es Leßterer in lf. Nr. 138 als nunmehriger Kroeben. A ee 20. Mai 1873. Littr. B, Nr. 24. 46. 107 je über 200 Thlr

Snhaber der genannten Firma eingetragen, ferner dessen Aufhören als Bei der am- 13. Januar cr. stattgefundenen Ausloosung (der 5.) Di Lj id ti 8-C \ Littr. C. Nr, 6, 45. 125. 126. 151. 162, 225. 286. 306. 329 je Us ÉD f M F D 0D ÎB 7D

ofurist für diese Firma in. Rr. 40 Col. 8 des Prokurenregisters | sind nachstehend bezeichnete Kreis-Obligationen des Kreises Kroeben ge- (€ qui autons- ommission. über 100 Thlr. N

Ls J lr 43 Cel. 8 de®elben Registers der Fortbestand der dem | zogen resp. Gde worden und zwar: Peter Harkort. H, I. Bygeu. i : E f D h N E E M E B v _ L Ie ; i ittr. E. Nx. 38. 100. 111. 139 je über 25 Thlr. ; ividendezahlung pro .

Julius Ene u A Herman ne zu E Ie die Firma B Tone Belanútiabänges | “e Bbligati L Emisfi D: n eilte ektivprofura vermertl worden. ersch tmach . h : B. die igationen 11. Sm on: e : s : s I, D. Epping ertheilten Kotettivp Littr. A. Nr. 35 über $00 Thlr., Littr. B. Nr. 45. 46 je über Dur Beschluß der General - Versammlnng der Aktionäre vom 29. Mai cr, ist die Dividende für das Jahr 1872 festge-

1607] : : Bekauntmachung. [ rsih è \ Vie seßt, wie folgt: Königliches Kreisgericht zu L x, Abtheilung. _ Lebens Ve l erungs Bauk Kosmos l Dey l, Di Rüzahlung erfolgt nur bei: der hiesigen Kreis-Chausseebau- a. für die Stamm - Aktien auf 95 Prozent oder 23 Thlr, 15 Sgr. per Aktie, zahlbar gegen den Dividende- In das Gesellschaftsregister ist unter Nr. 127 die Handelsgesell- Nechuungs Abs\chluß pro 1872, Kasse gegen Rückgabe des Originals der Schuldverschreibung und des \hein Nr. 16, : i ; R haft mit der Firma Wittwe Carl Jonas & Cie., dem Sib zu Citi U E tine ugehörigen Talons und nach dem 31. Dezember 1873 fällig werdenden b. für die Prioritäts-Aktien, auf welche bereits 4 Prozent Zinsen gezahlt find, auf noch 52 Prozent oder 13 Thlr. E bst aan E T Aa Gas Ia Se af tis a lee duvbns, i / e Sgr. e Me, zahlbar gegen een aide pe a Lene T, t g antors, dase und Kaufmann Joseph Jonas daselbt, und dem : e | ß \ vi j ) ven di i- c. für die an Stelle der eingezogenen Stamm-Aktien der früheren Bonn-Cölner Eisenbahn-Gesellschaft ausgereihten 55 pro- Pa oruar 1873 als Beginn der Gesellschaft zufolge Verfügung vom Einnahmen. | : Ausgaben. Aus früheren Ausloosungen sind bisher nicht abgehoben die Dbli Orla Skcninm - Aktien T 91 Prozent oder 28 Thlr. 15 Sgr. Bay Att a Ce E n 8 e | Sterbefälle bei der Lebensversiherung nah _Ab- 1. Emission: Littr, D. Nr. 259. Littr. E. Nr. 3. 5. 15. 16. 21. hei Nr. 13. z us des rückversicherten Betrages von fl. 2625. * 95. 26. 56. 63. 64. 66. 68. 80. 81. 144. 145. Die vorstehenden Dividende-Beträge werden gegen Aushändigung der bezeichneten Scheine vom 1, Inuli - d. I. ab bei unserer Sterbefälle bei der Begräbnißkasse N IL. Emission: Littr. B. Nr. 20. Hauptkasse hierselbst oder bei nahstehenden Bankhäusern: dem A, Schaaffhauseu'shen Bank-Berein, Herren Sal, Oppenheim jam, Fällige Aussteuer-Kapitalien deren Beträge nicht mehr verzinst werden. Cie., I. H, Stein, I. D. Herstatt und A. & L. Camphausen hier, von der Heydt-Kersten & Söhne in Elberfeld, Jonas Rüversicherungs-Prämien i1 Cahn in Boun, der Aachener Disgkouto-Gesellschaft in Aacheu, Herren S. Bleichröder in Berlin, Ed. Frege & Cie. in Hamburg,

Z : ¿ è 21. Mai 1873. : ( Murirgekeut E Dane rft udische Kreis-Chaussecbau-Kommission. dem Schlesischen Bauk - Verein in Breslau und der Filiale der Bank für Handel und Industrie in Frankfurt am Main ezahlte Leibrente v. Boni

E E N ; ausbezahlt. Provisionen für Lebens-, Aussteuer- und Rentenver- dann i sicherungen, sowie Ueberlebenskassen . . Provile und sonstige Unkosten für die Begräb- e E A S S rämien- J : rämien-Ueberträge chäden-Reserve

- - E A C E A 35 I M L C T E

V R,

gationen:

H

21. April 1873 am 26. E 1873 eingetragen. S Prämien von Lebens-, Aussteuer- und Renten-Ver-

Das Inserat in der Beilage zu Nr. 107, ‘in welcher die Firma e

mit Carl Jonas & Cie. unrichtig angegeben ist, wird hierdurch be- Gn von Begräbnißgeld-Versicherungen E. 11,437 richtigt. inzahlungen in die gegenseitigen Ueberlebens- und

O L E S 2,391| 4

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. Pa Ens “O 1,209,25

[1136] Bekanntmachung. Provision aus übertragenen Rückversicherungen 306| 9 Die nabezeihn-ten, im vormaligen Herzogthum Nasau Verwaltungskosten für die gegenseitigen Ueberlebens- gelegenen fisfali heu Eisenerzgruben mi: zugchérigem Grund R O 0 11818 und Boden, Gerechtsamen, Gebäuden, Betriebsvorrichtungen und dem Prämien-Reserve und Prämien-Ueberträge aus dem beweglichen Inventarium sollen zuerst in folgenden Gruppen und fo- Se daun im Ganzen zur öffentlichen Feilbietung autgesebt werden : Schäden-Reserve aus dem Jahre 1871 . . «_-. - 8,314 8 Gruppe 1. Die Gruben: Laufender Stein, Eberhard und Eber- Guthaben der gegenseitigen Ueberlebens- und Spar- i hard II. bei Dillenburg und 315/506 Kuxen an der Eisen- fassen aus dem Iahre 1871 ...+«+ 26,632| 4 Guthaben der gegenseitigen Ueberlebens- und Spar- 2 a orben, Könt A ¿Mo nd Beilstein, Oels Reise s ektions- und Organisations-Kosten . L r (S 2 4 s L s, 2 3 Gruppe 2 Die Gen E e 1 if S Gehalte und Remuneration der Direktion .

122,015| 9

| S | le [ | s

n D r |

Nach dem 31. Suli cr. erfolgt die Einlösung nur noch durch unsere Hauptkasse. Verschiedene Bekanntmachungen. Unter Hinweis auf den $. 21 der Statuten machen wir die Inhaber von noch nicht eingelösten Dividendescheinen aus früheren

1 wiederholt darauf aufmerksam, daß diese Scheine nach Ablauf vier Jahren, Tage d D ; [M. 980] Vakante Försterstelle. D Ta f aufmerk ß eine nad Ablauf von vier Jahren, vom Tage der erften Aufforderung an gerechnet Die Stadt-Försterstelle zu Willebudessen im Kreise Warburg, mit Cöln, den 30. Mai 1373.

welcer vorläufig ein Baareinkommen von 240 Thlrn., ein Hektar ° . ° E ant 138 citmméter Knüppel und 8 Raummeter Reiser, sowie Die Dire E tion.

[1601] | Rheinische Eisenbahn.

Summarische General- Bilanz pro 31. Dezember 1872.

253,839 14

pad —_ D Ae A N

M I 00 P V

_

verg, Neuer Oelsvecg, Fichiellerg, Dür tück und Aschen- s garten bei Eibach und Kreuzberg bei Oberscheld. i Arzt-Honorae 2 Gruppe 3. Die Gruben: Waldhausen nebs dem Prinz Moriß Druck- und Insertions-Kosten R Erbstolln und Reichenau bei Waldhausen, Rohrstein bei Porto- und Frachten | i : Weilburg, Wehrkopf bei Oderösbah und Kreuzweg bei A Heizung, Licht und diverse kleine Aus- gn pf Su! pf ¿ | 4 E R Activa. E Passiva. : Sin Aa: da

Löhnberg. Grupye 4. Die Grube : Altenberg bei S: : Gruppe 5. Die Gruben: Bonscheuer bei Mudershausen, Berglust | Gewinn | _ Jm Betrieb stehende Haupt- und Zweigbahnen excl. Call- . Stamm- und Prioritäts - Aktien (excl. der Aktien Litt. B. TO T Ats Ls a E Sten L Pes TETS 8 3 E Trier, sowie Lerie A I S O Leid E Le Car vi d Lc E S 0620000 ei en ; : - äAagnir- en, abzüglich ver]chiedener i f 2 ü ti A E 1,153,990 —|— Gruppe 6. Die Gruben: Platte bei Wiesbaden und Au und rodcken | A ode) biabog A M E Y : ia t R E 59,045,203| 7 Diterse a (eiben N n Aeu ) M: N T 000 (— a n Ze+ 5 Betriebsmittel für diese Linien nah Abschreibung der Be- y | (Davon find bis ult. 1872 Thlr. 1,739,100 amortisirt.) | |

Do Nd

ls de

K n)

bei Langenhahn. B i __ Die zu den Gruppen 1. und 2. gehörigen Gruben liegen im Be- | em * schaffungsfkosten für die bis Ende 1872 abgängig gewordenen . Aprozentige vom Staate garantirte Stamm-Aktien Litt, B. zirk der Königlichen Berg-Inspektion zu Dillenburg, «lle bride S E R M e Siiee e4 Wagen, Achsen und Räder ._- . . - - 11,969,232/14 ie U E A R E E E B demjenigen der Königlichen Der Bu spe on zu Weilburg. : Activa. Pu: | ; Passiva. h Eifelbahn Call-Trier, Anlagekosten (incl. Coursverluste und . Zuschüsse von Gemeinden 2c. zum Bahnbau . . . . 424,888 14 Die Lizitations- und Verkaufsbedingungen nebst den Beschrei- ;: : ; ; Zinsen während der Bauzeit) sowie Betriebsmittel tür diese #4 Betriebs-Ert?ag der für eigen e Rechnung verwalteten Bahnen bungen und Situations-Rissen der Gruben liegen bei den Königlichen Noch nicht eingezahlte 85 % auf 730 begebene Begebenes Aktien-Kapital : : Pai L s L S S. | 111,439,3581 pro 1872 Die Einnahmen betragen [10,838,390 Berg-Inspektionen zu Dillenburg und Weilburg ofen und können au C O, f O/S râmien-Reserve L N . Im Bau begriffene Linien (Kreis Gladbacher Bahnen, Rhein- | von uns kostenfrei bezogen werden. Bei den genanuten Merks-Ver- L Ot E E O 164,600 rämien-Ueberträge . . L drüde bei Rheinhausen, Wattenscheid-L örde, Troisdorf-Spel- waltungen können auch die Die des Grund und Bodens, der eften und Obligatiouan 85,932 chäden-Resewe e 1,991,912 Gerechtsame und Lasten der Gebäude und Vetriebsvorrihtungen des Darlehne auf Staatspapiere 37,142 Guthaben der gegenseitigen Ueberlebens- und Spar- beweglichen Inventariums und des Werthes dieser Zubehörunugen ein- | Vorschüsse auf Polien „eee 16,368 S gesehen werden. j / Gestundete Prämien... . .} 22,463 Diverse Niéeditoren E 0 2 Wegen Befahrung der Gruben und Einsicht der Gruben-Risse | Kassa-Konto . n o 1,661/16 S Zinsen der Aktionäre aus den Vor- wolle man sich an die betreffenden Königlichen Berg-Jnspektionen | Guthaben bei den Banquiers in Amsterdam, Berlin e wenden. A E O p 13,125 Zur Annahme von Geboten haben wir Termin auf Guthaben bei Agenten und diverse Debitoren . 36,958 Mittwoch, deu 28. Mai d. I, Druckmaterial-Utensilien- & Inventar-Konto . . 8,859 22 Bormittags 10 Uhr, Verlust (Begründungsshuld) Thlr. 31,622. G N N E zn Weilburg im Gasthof zum eutschen Haus Abschreibung . . . y 183,149. 28. _ b. der Eifelbahn Call-Trier, Betriebseinnahme pro 1872 398,346/10| 4 Antheil ‘des Niederländischen vor dem Königlichen Öber-Bergrath Fabricius anberaumt. 68,472/10| 9 ta Beiriebsausgaben pro eod. 398,213 Staates an der Einnahme der Bounu, den 19. April 1873. —TTR1T33TT/ 7 “TTCTT7Z3 V Rae a E Strecke Kaldenkirhen-Venlo 723, 6. —. Königliches Ober-Berg-Amt. | | f Ñ mithin Betriebsübershuß . 132 Zweites Zehntel der Subvention M Zur Verzinsung des Baukapitals waren erforderlich : ad Fr. 1,000,090 für die Gott-

7. 9911 Haunoversche Staats-Eisenbahu. Für die Kommissare: Für den Verwaltungsrath: Die Revisions-Kommission: 5 ais n 425,501. 18. 4. hard-Bahn = Fr. 100,000 „26,666. 20. —. | 6,871,652 Die Anfértigung und Lieferung von wie acibinis L G. I, Kapteyn. 5 Peinischen Eisenbahn-Gesellschaft E bleibt Betriebs-Ueberschuß . 3,966,737 25 D j . . . . . A RS 26,593. 25. 6. 398,907 . Subwention für die Gotthard-Bahn, Erstés ‘und Zwéites

Y, R. [1

Die Ausgaben incl, der Dotation des Erneuerungs- und des Reservefonds . . Thlr. 5,548,840. 2. 8,

7 0 Berziyluno und Ainortisation der nleiben und resp. der Prioritäts- 64,738 17 Aktien (incl, für Cleve-Zevenaar) 1,261,088. 17. {huß zur Verzinsung des Bau- Kapitals für die Zweigbahn

a. der Zweigbahn affendorf-Oberlahnstein, Betriebsein- Call-Trier

dorf, Kalscheuren-Euskirchen) 1

. O projektirte Unien, sowie Grunderwerbungen bei , Zins-Garantie-Guthaben an die Staatsregierung aus dem | Zu Betrieb folgender Zweigbahnen :

4 d) Ho On

E L 26,593. 25. nahmen pro 1 Le Ee. ¿ 69,439 Antheil der Nymegen'schen Eifen- etriebsausgaben und Verzinsung pro eod. . . . 100,451 | bahn-Gesellshaft an den Ein- j j | nahuten aus dem Betriebe der

mithin Deficit Streckc Cleve-Nymegen .

I dD H 005 I o

T1040, G An

2 A u tragenden ! S .

100 P » Uyttenboogaart, S Zehntel von Fr. 1,000,000 = Fr. 200,000 . . . 53,833/10 n clgmühen ' b d s Descit N E M Ea ¿ B Y E S Ce für e Ba ann e Le R v elzl , e: ierauf hat die Staaisfkasse bereits gezahlt . 20, eamte und Passagiere incl. der Dotation pro E ;

600 Paar Siu en, Uebersicht des preußischen Geschäfts / | 9 Allgemeiner Reservefonds für außergewöhnliche Fälle (incl. - 230,372/13 5,143,959/23

80 Silzstiefeln, __, i - s i 4 so di tiren der Dotati 1872) . Are i 170 rindledernen Stiefeln, d er Lebens Verficherungs Bauk Kosmos in Zevst É b. 1 ab Un mibig | ä Bestand des. E N croiba: (nel. Dotgtion pro 1872 ad E 10ER A

» - ; / Das Deficit ad VI. a. und V Dae B oen Rangirer und für das Jahr 1872. der Staatskasse zur Last. (Dieselbe restirt ad a. | Thir. 1,0440 2. oll im Wege öffentliher Submission vergeben werden. Offerten L, Kapital-Versicherungen auf deu Todesfall. pro 1870 noch Thlr. 914. 22. 7, und pro 1871 . Cautionen, baar hinterlegte 7 (A sind E t fe verfiegelt und mit d Á Ffchrift: : A. Lebensversiherung noch Thlr. 10,598. 27. 11.) Depositen (9 Rülage für streitige Ansprüche ex 1870 und1871 177,83515 1 ind Porioeet Ver ege I SbintersGubklell « | Im Laufe des Jahres 1872 gingen ein t / i 638 Anträ it Thl H. Guthaben an die Niederl. Rhein-Eisenbahn-Gesellschaft in - Depositen (B E ee 79/269 16 „Submisfion auf Lieferung von Winterschußkleidungsstäcken Di (4 ginge e e C u M S nträge mit Thlr. 288,050 . ‘iebe der Strecke Cleve-Zevenaar und l O5T1OE ; M t d 33 J e 1873 iervon sind abgelehnt, nicht realisirt und unerledigt geben e E E HOL g ü 4 52,600 Utrecht aus dem Betriebe der Strecke eve-Ze ; —— 105 bis zu dem auf M(0U ug, en 29. Jun , Vormit- | 2 iblofsén wid ; zwar: Betriebseinnahmen pro 1872. . « « + «+ . Agio-Gewinn: L ; ags 10 Uhr, angeseßten Termine an die Königliche Ober-Betriebs- Hierzu Bestand vou 31. Dezember 1871 e is Versicherungen mit Thlr. 2 0A Betriebsausgaben, Verzinsung und Amortisation pro esd. a, von älteren Stamm - Aktien, sowie von älteren und | Jnspektion zu Hannover einzusenden und sollen dieselben zur angege- : ; A 5 « y 1,300,850 F ; neueren Anleihen . „. . . eh lud Gs N 2,431,646 23 enen Terminstunde in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten | _, 3305 Versicherungen mit Thlr. 1,536,300 mithin Deficit nach Abschreibung aller erwahsenen Coursverluste auf | ges net werden. Die nach dem Submissionstermine eingehenden | Hiervon sind erloschen . ¿ a. y v y . 106,000 Anleihen A aan icirtunai dié

erten werden nicht berücksichtigt. 04 8 ; wovon die Niederl. Nheinbahn vertragsmäßig die Hälfte iz Die Lieferungs I nen in dem Bureau der Unterzeich- Demnach Bestand am 31. Dezember 1872 .„ L, 3076 Versicherungen mit Thlr. 1,430,300 | zu tragen hat, mit 46,104 bleiben . Se 6

ten ei i : O Dieser Bestand vertheilt sich auf 3089 Policen von 3354 Personen. 2 : 1 E ailenibin, Mett T Eis uf inèninete 46,140 Stif der nent R E A B/6,) Die jährliche Prämieu-Simauune Laran Lees! Thlr. 42,859. Geacastelten, S aa M E A 2,829,691 Aktien ad 12.400,00 ° T Haunover j : Für 49 Sterbefälle wurden Thle. 21,200 ausbezahlt. : . Guthaben an Bankhäusr . «eo 2,532,159 | Köni li den Ob r-Betrieb J fti B. Begräbnißkafse. S s Singen Se Des EmencengUians E S pi | ; Betti E L U i eki f ‘râi - 2 5 N \ i -, ï - 5 : - 2 0 . wer c or uß- U a en - . . . . ® ® . 9 S n 1 . De der 7 0 #4 Ç E 2, n ur 1g iche er-Betrievs nspe on. ¿ait Am 51. Dezember 1872 waren 5491 Personen mit Thlr. 211,660 Versicherungs-Kapital und Thlr. 9,699. 22. 8 jährlicher Prämie | Bestände (Baar- und Penungsbestände) in der Hauptkasse r O Es 678,356 B / und in den Filialkassen L 313,996 Davon haben die Vereine in Effecten angelegt... 290,635

Schülenbursg. Für 97 Sterbefälle wurden Thlr, 3342 ausbezahlt. 2 . Vortragsposten pro 1873, AcliveSaldo: 5 6 E 691,240 i mithin in Baar . 387,720

[1458] 2 Z L. Kapital-Versicherungen auf den Lebensfall. : L ; N j O S Négerlofsen wurden» « - + « 17 Versiherungen mit Thlr, „G68 Versiherungs-Kapital und Thlr. 286. 8 Sgr. jährliche Prämie. : i + Pesilnde zur Zaylung pog Auen, N e M Ae G n neden L gn 12/000 : L U IE e H lanmäßige Bestände zur Amortisation der Auleihen . 187,911 Zusammen . . . 73 Verficherungen mit Thlr. 19,010 Versicherungs-Kapital und Thlr. 885. 22 Sgr. jährlihe Prämie. . Bestand zur Rückzahlung der g-kündigten Coblenzer Brüdken- i, Erloschen sind I Mia j S y 1,300 i 53. 6 x “_) Beta Me A leiten tes Mami E Va Diha 11,200 s M ¿wf . Bestand ultimo 1872 . . . . . . 67 Versicherungen mit Thlr. 17,710 Versiherungs-Kapital und Thlr. 831. 8 Sgr. jährliche Prämie. : G DNNAED, JuT Mtndrtijation des, I ABRRBE E L SRA ; Bergisch - Märkische Eisenbahn. Ein fälliges Verficherungs-Fapital ven Thlr. 100 wurde aube ina s M Mis E E D NONE M Vega 0A o e G 430,002 ie Au i nd kleineren Brückenbauten er General- ä e der Leben - : | : sowie die Anlage zweier Tunnels von zusammen 245 Meter Länge e Ras ak ae naieder. SIR O R PNIRNE Total der Activa 93,195,469 Total der Passiva 93,195,469

2,307,100|— : 3,208,183 26,820

tand ultimo 1871 .