1873 / 133 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Is - E: ; t f a A! V f A7 As S |

l 41

erscher —, böhmischer 52—56 Thlr. ab Bahn bez., per die-

sen Monat 52—4 Thlr. bez, per Juni-Juli 514 Thir. bez., per Juli- August 491 bez., per September - Oktober 47}—48 Thlr. bezahlt.

Erbsen, Kochwaare 51—56 Thlr, Futterwaare 46-—50 Thlr. bezahlt.

Für Rüböl griff eine ansehnliche Reprise Platz und stieg ziem- lich erheblich im Werthe. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis Thlr. Leco 21 Thlr. bez., per diesen Monat und Juni-Juli 203 bis 21 ThIr. bez., for Juli-August 21} Thlr. bez., per Septbr.- Oktober 21$—1!/12 r. bez., per Oktober-November Thlr. bez.

Leinöl loco 245 Thlr. bez.

Petroleum, loco 12 Thir. bez, per diesen Monat und per Juni-Juli 114 Thlr. bez., per September-Oktober 113 Thlr. bez.

Spiritus behauptet seinen gestrigen Werthstand, loco ohne Fass 19 Thir. 12 Sgr. bez., per diesen Monat und Juni-Juli 18 Thir. 28 Sgr. bis 19 Thlr. 1 Sgr. bis 19 Thlr. bez., Juli-August 19 Thlr. 6—9I—T7 Sgr. bez., August-September 19 Thlr. 12—14—13 Sgr. bez., Sept.-Okt. 19 Thlr. 2 Sgr. bis 19 Thlr. bis 19 Thlr. 2 Sgr. bezahlt. Gekündigt 560,000 Liter. Kündigungspreis 19 Thlr.

Weizenmehl No. 0 12—114 ThIr., No. 9 u. I. 114—105 Thir, Roggenmehl No. 0 9—814 Thir., No ) n. I. 8t—7$ Thlr, pr. diesen Monat und Juni-Juli 8 Thl. 9}—11i Sgr., pr. Jali-August 8 Thlr. 8—9 Sgr. bez. j

Stettin, 5. Juni, 1 Uhr 28 Min. Nachm. (Dep. d. Staats- anzeigers.) Weizen, Juni-Juli 85}, Juli-Angust 854, Sept.-Okt. 794. Roggen, Juni-Juli 552, Juli-August —, Sept.-Okt. 543, Okt.-Nov. 537. Rüböl, Juni 21%, Herbst 2111/4. Spiritus 184, Juni-Juli 185, Juli-August 1813/24, Herbst 185/,2 bez. Z

Stettin, 5. Juni, Nachm. 1 U, (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen pr. Juni-Juli 853, pr. Juli-August 854% pr. Sept.-Okt, 794. Roggen pr. Juni-Juli 5514, pr. September-Oktober 543, pr. Oktober- November 533. Rüböl 100 Kilogr. pr. Juni 21%, pr. Herbst 2111/24. Spiritus loco 184, pr. Juni-Juli 18%, pr. Juli- August 1813/24, Pr. Herbst 185/12.

Posen, 5. Juni. (Pos. Ztg.) (Amtl. Bericht.) Roggen. Ge- kündigt Ctr. Kündigungspreis 57, pr. Juni 57, pr. Juni-Juli 56, Juli-August 55, August-September 544, Septemb.-Oktober 534, Herbst 535, Spiritus [mit Fass] (pr. Litér 10,000 pCt. Tralles). Gekündigt 30,000 Liter. Ktindigungspreis 18/12, Pr. Juni 185/12 —!/94, Pr. Juli 18//2—# pr. August 18è, pr. September 182, pr. Oktober 184—}.

Breslau, 5. Juni, 2 U. 9 M. Nachm. (Tel, Depesche d. Staats-Anzeigers.) Spiritus pr. 100 Liter à 100 pCt. pr. Juni 1811/12; B., # Gd., Weizen, weisser, 227—285 Sgr, gelber 227—277 Sgr., Roggen 177—194 Sgr., Gerste 165—178 Sgr., Hafer 148—154 Sgr. pr. 200 Zollpfund = 100 Kilogramm. Fest.

Breslau, 5, Juni, Nachmittags. (W. T. B.) Getreide- markt, Spiritus pr. 100 Liter 100 Prozent pr. Juni 133, pr. September-Oktober 18/2. Weizen pr. Juni 89. Roggen pr. Juni 60, pr. Juli-August 58, pr. Septbr.-Oktober 55. Rüböl pr. Juni 2154, pr. September - Oktober 214, pr. Oktober- November 22. Zink umsatzlos, Wetter: Schön.

Magdeburg, 5. Juni. (Privatbéricht.) Weizen 90—94 Thlr. Rogge» 60—64 Thlr., Gerste 66—74 Thlr., Hafer 52—5o Thlr. pr. 2000 Pfand. Kartoffelspiritus. Locowaare bedeutend höher bezahlt, Termine wesentlich höher gehalten. Loco ohne Fass 193 Thlr. bez., per Juni, Juni-Juli 195/12 à à Thlr, pr. Juli- Angust 194 à $ Thir, pr. August-September 19} Thlr, pr. September 20 Thlr. pr. 10,000 pCt. mit Uebernahme der Gebinde à 114 Thlr. pr. 100 Liter. Rübenspiritus höher. Loco 183 Thlr. pr. Juni 18 Thlr., pr. JTuni-September 184 Thlr, pr. Juni Oktober Thlr. :

Cöln, 5. Juni, Nachm. 1 Ubr. (W. T.B.)

Getreidemarkt. Wetter: Gewitterregen. Weizen matt, hiesiger loco 9, 25, fremder loco 9, 15, pr. Juli 8, 234, pr. November 8/10. Roggen matt, loco 6, 15, pr. Juli 5, 18, pr. November 5, 20. Rüböl still, loco 11/10, per Oktober 12/6. Leinöl loco 12s.

Bremem, 5. Juni. (W. T. B,)' Petroleum Btandard white loco 15 Mk, 75 Pf. bez.

Wamburg, 9. Juni. (W. T.B.)

Getreidemarkt. Weizen loco preishaltend auf Termine fest. Roggen loco und auf Termine fest. Weizen pr. Juni 126 pfd. pr. 1000 Kilo netto 255 Br., 254 Gd., pr. Juni-Juli pr. 1000 Kilo netto 253 Br., 252 Gd., pr. Juli-August pr. 1900 Kilo netto 2514 Br., 251 Gd., pr. September-Oktober 126 pfd. pr. 1000 Kilo netto 242 Br., 241 Gd. Boggen pr. Juni 1000 Kilo netto 172 Br., 171 Gd., pr. Juni-Juli 1000 Kilo netto 170 Br., 169 Gd, pr. Juli - August 1000 Kilo netto 170 Br, 169 Gd. pr. September - Oktober 1000 Kilo netto 168} Br., 1674 Gd. Hafer knapp. Gerste fest. Büböl flau, loco 344, pr. Oktober pr. 200 Pfd, 69}. Spiritus fest, pr. Juni 100 Liter 100

Ct. 45, pr. August-September und pr. Septembeér-Oktober 47. Kaftee ruhig; geringer Umsatz. Petroleum flau, Standard white loco 16,30 Br., 16,20 Gd,, pr. Juni 16,20 Gd, pr. August-Dezem- ber 16,80 Gd. Wetter: Gewitter.

Amsterdam, 5. Juni, Nm. 4 U. 30 M. (W. T. B.) Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen pr. Oktober 354. Roggen pr. Oktober 2014 Raps per Oktober FI, Rüböl loco —, per Herbst —, per Mai 1874 —.

Antwerpen, 5. Juni, Nm. 4 Uhr 30 M. (W. T. B.) Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen matt, dänischer 358. Roggen ruhig, französischer 22. Hafer fest, Riga 21. Gerste stetig,

Petroleum-Markt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 40 bez., 401 Br., pr. Juni 40 bez. und Br., pr, Juli 41 Br, pr. Septcmber 42 bez., 424 Br, pr. September-Dezember 43} bez., 44 Br. Weichend.

Liverpool, 5. Juni, Vormitt. (W. T. B.) Baumwolle (Anfangsbericht). Muthmasslicher Umsatz 10,000 B. Unverändert. Tagesimport 7000 B., davon 1000 B. amerikanische, 6000 B. ostindische.

Liverpool, 5. Juni, Nachm. (W. T. B.) Baumwolle (Schluasbericht): Umsatz 10,000 B., davon für Spekulation und Ex- port 2000 B. Ruhig.

Middl. Orleans 94, middl, amerikanische 8&4, fair Dhollerah

, middI. fair Dhellerah 5%, good middl. Dhollerah 47, middl. Dhollerah 4, fair Bengal 4, fair Broach 64, new fair Oomra 65/16, good fair Oomra 64, fair Madras 6}, fair Pernam 9#, fair Smyrna 7, fair Egyptian 9s.

Upland nicht unter good ordinary Juni-Lieferung 84. Neue Ernte Oktober-November-Verschiffung 8/16 d.

Glasgow, 5. Juni, 115 sh. 3 d.

Paris, 5. Juni, Nachm. (W.T. B.) Produktenmarkt, Rüböl behauptet, pr. Juni 92,00, pr. August 92,75, per Septem- ber-Dezember 94,00. Mehl fest, pr. Juni 74,00, per August 76,00, e Septbr.-Dezbr. 73,50. Spiritus pr. Juni: 54,75, Wetter:

egen. |

New-York, 5. Juni, Abends 6 Ubr. (W. T. B.)

Baumwolle 194. Mehl7 D. 20C. Rother Frühjahrsweizen 1 D, 63 C. Raf. Petroleum in New-York pr. Gallon von 6} Pfd, 193. do. in A pr. Gallon von 64 Pfd, 194, Havanna - Zucker No. 12 83. «

Fracht für Getreide pr. Dampfer nach Liverpool (pr, Bushel) 12, do. für Baumwolle (pr. Pfd.) 5/16.

Berlin, 6. Juni. An Schlachtvieh war aufgetrieben: Rind- vieh 116 Stück, Schweine 921 Stück, Schaafvien 280 Stück Kälber 656 Stück.

WBerlin, 6. Juni. Fleischpreise auf dem Schlachtviehmarkt

höchster mittel niedrigster Rindvieh pro Ctr. Sehlachtgew. Thlr. 16 Thlr. 12-13 Thlr. Schweine pro Ctr. Sehlachtgew. 19 17 y 14 ,„ Hammel pro 20—23 Kilo 7E 61 ,„ G A

Kälber: Mittel-Preise.

Roheisen: mixed numbers warrants

Berlin, den 5. Juni 1873, Die Marktpreise des Kartoffel- Spiritus, per 10,000 % nach Tralles, frei hier ins Haus geliefert waren auf hiesigem Platze am

30. Mai 1873 Thlr. 18. —. à Thlr. 18. 15. C Sto S4 E U 16,8 » —. 4. v 19. A À 18. 28. ohne Fass. R E R E drs Ma a: D E

Die Äeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

Einzalhinzern.,

Masohinenban - Aktlen - Gesellsohast „Union“ Bsson. Die Rest-Einz. von 60% ist bis epätestens 31. Dezember cer. zu leisten,

Banu-Gesellschaft für Mittelwobnungen, Die fernere Einz. von 10% = 20 Thlr. pro Aktie ist am 1. Juli cr. bei A. Busse & Co. in Berlin zu leisten.

Auszahlungen.

Bergbau-Gesellsohaft Neu-Essen zu Essen. Die Divid, pro 1872 von 30% wird mit 150 Thlr. per Aktie von jetzt ab bei der Essener Kredit-Anstalt in Essen ausbezahlt; s. Ins, in No. 131.

Königlich SäohsIsohe 4% Anlelhen de 1852/58, 4% Säoh- sisoh-Sohlesisohe Bisenbahn- Aktien, Alberts-Elsenbahn-Priorl- täts-Obligationen Lit, A. und B. de 1856, an Stelle der Alberts- Eisenbahn-Aktien getretene 4% Staatssohnulden - Kassenscheine von 1870. Die am 1. Juli c. fälligen Coupons sowie die zu diesem Termine ausgeloosten Oblig. werden vom 16. Juni cr. ab bei der Staatsschuldenkasse in Dresden oder der Lotterie-Darlehnskasse in Leipzig eingelöst. -

General = Veresarnmninzien.

®

11. Juni. Aktien - Gesellsohaft für Pappenfabrikatlon. Ord. Gen.-Vers. in Berlin,

18. Juni, Benziger Glashütten - Aktien - Gesellsohaft, Ord. Gen.-Vers. in Görlitz.

20. Juni. Saline und Soolbad Salzungen. Ord. Gen,-Vers. in Salzungen.

21. Juni. Vaterländisohe Transport - Versloherungs - AKktlen- Gesellschaft in Elberfeld. Ordentl, Gen.-Vers, in Elberfeld.

23. Juni, Berliner Vereinsbank vorm. À. Lilienhain. Ord, resp. ausserord. Gen. - Vers. in Berlin.

25, Juni. Werkzeugmasohinen-Fabrik „Vuloan“ zn Chemnitz,

Ord. Gen.-Vers. in Chemnitz Kündigungen und Verleosungen, h 5% Pfandbriefe IIIL Abth. und Prämien- Pfandbriefe I. und IL Abth. der deutsoben Grundkredit-Bank zu Gotha. Das Ver- zeichniss der gezogenen Serien und Nummez:n oben aufgeführter Pfandbriefe, welche zum 30. Dezember er. gekündigt; s. Ins. in

Nr. 131. Ausweise von Banken. Den Status ult. Mai cr. der Frankfurter Bank, der Bremer Bank, der Bank des Berliner Kassen-Vereins, der Hannoverschen Bank, der Noerddeutschen Bank in Hamburg, der Oldenburgischen

F

Spar- und Leihbank, der Bank für Süddentschland und der Deut- schen Grundkredit-Bank zu Gotha; s, Inserate in Nr. 131,

Telegroaphizsehe Witcterunzsberiehte.

A j Ÿ Bar. | Abw/Temp.| Abw : Allgemeine E Ort. |PL. va B. |r.M/ Wind Dimptolse ansicht. 6. Juni. i T|Haparanda ./332,3| | 8,3 |SW., schw, [heiter. 7 Christians. ./336,4 6,3| |W., stark. bedeckt. THernösand ./334,6| 9,1| |WNW., lebh. |heiter, T|Petersburg ./334,0| | 11,2| |SW., sohw. |selir bewölkt, 7/Stockholm ,./334,5| 13,7| |NO., schwach. heiter. 7/Skudenäs ../336,9| 6,4| |NW,, stark, jheiter. 7/0xöe...... (339,1 | 13,6{ \[N0., schw. ¡halb heiter, 8 Fredericksh| |— | | |Windstille. —!) S'Helsingör..| | | —.{ |[Windstille. —2) 7\Moskau .….1330,9| 14,0 |S., schwach. heiter. 6|Memel .…../334,7/—1,7| 13,4/4-2,5|N., schwach, [heiter 7\Flensburg ./334,7| 15,7| |NO0,, schw. |zieml. heiter, 7|Königsberg 334,2 —2,1 14,4/4-2,7|N, s, schw. heiter, 6 Danzig, .… 334,3 —2,4| 12,8/1-1,8 heiter.3) 6|Putbus .…../333,4\—1,3| 14,8/4-3,0/N0., schw. s[heiter. TKieler Haf./335,3| 16,0 j0., stille. schön, 7\Cöslin . .…../334,5|—1,3| 13,6/41,6/NO., mässig. [heiter. 6|Weserleuch. 334,6) 15,2/ |NNO., mäss, trübe. 7|[Wilhelmsh, /334,2| 13,5 |N., schwach. [ziem]. heiter. G6/Stettin .…..336,3|—0,2| 14,2/4-2,9|/NO0., sch. heiter. 7\Gröninges ./336,2| -— 13,8 |N., stille; bewölkt. 6|Bremen A A 10,5| |0., schw. flheiter. 7\Helder .…..1336,6| 12,0| |N., s, schw. G6'Berlin ....1333,5|—2,0| 15,2/4-3,9|SW. schw. |[heiter. G|Posen 331,7\(—2,5| 14,5|4-2,5/0., s. schw. |zieml. heiter. 6|Münster .../333,7|—1,3| 13,6/4-2,7|NO., schw. |bedeckt. #) 6|[Torgau ....331,7|—2,0| 12,2/4-0,7|W., mässig. |heiter. 5) 6|Breslau ...329,2|—2,6 13,7|41,7|W., schw, heiter. 7\Brüssel ,../335,5| 15,2 |O0NO0., schw. |bewölkt, ®) 6[Cöln.….... 334,0/—0,7| 14,5|4-2,3|880., schw. |bedeekt. 6|Wiesbaden .331,5| 12,6 |N., schw. bewölkt, ?) 6|Ratibor …. 326,0—3,6| 14,1|4-2,7|SW., mässig. [halb heiter. 6|[Trier .….., 330,7|—1,5| 13,0/+2,9|NO0., schw. |bed,, neblig. 7|Cherbourg .|336,6| 11,3 |NO0., schw. trübe. 7Havre..... 236,7| 13,0| |0.,, schwach. ‘Webel, trübe. 7 Carlsruhe, .1331,6| 13,6) |SW., mäss. |[sehr 'bewölkt. 7|Paris . ……. .1336,3| 12,8| |NW., schw. [bewölkt, trübe, 7/8t. Mathieu/336,9| 12,2/ |NNO., mäss. [bedeckt

1) Gestern Nachm. Windstille. S8 schw- ch, Strom S. gestern Abend Gewitter. Abend Wetterleuchten. Festern etwas Regen.

2) Strom S. Gest. Náchmittag 3) Gestern etwas Regen. 4) Höhenrauch,

Wetterleuchten und Höhenrauch. 5) Gest. s) Gewitter und Regen in Intervallen. *)

[1635]

ÉY

E B Cr L (55

Berlin-Anh

Itische

Tiscnbahn.

Bom 1. Iuli cer: ab werden in unsexer Hauptkasse am Askanischen Plaß Nr. 6. hierselbst in den Vormittagsstunden von 9—12 Uhr

jeden Wochentags eingelöst werden: ; a : 1) die zum 1. Juli cr. fällig werdenden

ins-Coupons Nr. 1 Ler. TIXK. der diesseitigen 4-4 äts - ; die Coupons Nr. 35 der 43% Prioritäts-Obligationen, die Coupous me 5 F Pa Nen

er 43% Prioritäts - Obli-

gationen Litty. B,, sowic die Dividendeuscheine Nr. 65 der Stamm - Akftieu Littr. A., V. und C. uud die Zins-Coupous Nr, 3 von Litte. D., ferner die an früheren Fälligkeits-Terminen bis jeßt nicht ab- gehobenen Coupons Und Dividendenscheine, soweit dieselben niht verjährt sind; ; i

9) die am 17. März cx, verloosten Prioritäts-Aïtien und Obligationen, sowie die .in früheren Ziehungen ver-

loosten, aber noch nit abgehobenen Aktien 2c. (efr. unsere öffentliche Bekanntmachung vom 17.

März cr.)

Es wird gebeten, diesen Coupons und Dividendenscheinen 2c. nur einen Nachweis über die Stückzahl und den Werth derselben, event.

nach den verschiedenen Kategorien geordnet, beizufügen.

In Leipzig geschieht die beregte Einlösung deren nux der Coupons und Dividendenscheine ad 1) in den Tagen vom 1. bis incl.

12, Juli cr. bei der Güterkasse auf unserem dortigen Berlin, den 1. Juni 1873.

ahnhofe in den Vormittagsstundeu von 9—12 Uhr jeden Wochentags.

Die Direktion.

[M. 1010]

Mir bringen hierdurh zur öffentlichen Kenntniß, daß auf betreffenden Bekanntmachung vom 3. Mai c. bezeicónete D Aktionäre bis inkl. 15. Juli cr. geltend gemacht werden kann.

Cölner Bergwerks-Verein.

: Lunsch verschiedener Aktionäre der in unserer, die Ausgabe neuer Aktien räflusivtermin, um einen Monat verlängert ist und daß demnach das Bezugsrecht der

Alle übrigen in dieser Bekanntmachung stipulirten Bedingungen bleiben unverändert in Kraft.

Cöln, den 5. Juni 1873. O v | Der Verwaltungsrath. Verschiedene Bekanntmachungen. haL 1008) Monats-Uebersicht [1622] CUSSÌ f " i i Pri Preussische Hypotheken der ritterschaftlihen Privatbank in Pommeru,

Versicherungs-Aktien-Gesellschatt. Status Ende Mañ 1873.

: P assíva.

Aktieikäpal e Thlr, 1 5,000,000 | |

Fmission von Certifikaten, Depôt- und Prämienscheine s 12,824817| 2 | Depositen und Obligos 2,222,816 | 19 | 10 Prämien-Einnahme. i 62,140 ! 16 3 Beeren l it ads Va Ba O A M 565,294 | 3 6 Veberschtisse R 138,289 | 10 | 3 Thir. [10,813,357 | 21 | 10

Activa.

Aktionwetlzal ch4 A Thlr. | 3,736,500 | | R R L A 80,668 | 6 | 6 Wechselbestand v 696307 | 6 | 5 Lombardyvorschüsse . ch6 L 159,448 | 10 | Hypotheken, eigne...» 1 29071,784 | 23 | do. der Emission . a O SIESIT Q 2A Kaütionefekten E E 144,458 | 1 Toi a L s 731,397 | 21 6 Kassa- und Bank-Guthaben . . .. Ñ 173,396 | 3 4 Gesellschaftsgebäude und Inventar . Ä 106,225 | 29 | 6 Grüundglicke: E La s Ea 114,195 19 | 9 Agentur- und Geschäftsunkosten .. y 14,157 | 28 | 10

Thlr. [10,813,357 | 21 | 10

Die Birektion. Dr. Otto Hübner. Justiz-Rath W olff. Grafe, Bürgermeister a. D.

mischte Zug 171

nr M30 Min. E M 11 Uhr 58 Min., Abfahrt 12 Uhr 13 Min., Ruhbauk Ankun 12 Uhr 34 Min. Nachmittags.

Berlin, den 3, Funi 187:

3; Königliche Direktion der Niederschlesisch-Märkishen Eisen bahn,

Vom 10. Juni d. J. ab wird der ge- mit Personenbeförderung in i II, und ITT. Wagenklasse von Liebau bis Ruh- l bank in nachstehendem Fahrplan abgelassen

4 werden: Liebau Abfahrt Vormittags 11 Uhr J Landeshut Arn

gemäß $. 40 der Statuten vom 24. Angust 1849. Activa. 1) Baarbestände:

a, an gemünztem Gelde... Thlr. 361,584 b, an Kassen - Anweisungen, Noten der Preußischen

D E ae, 2 59,420 | Thlr. 421,004 2) Wechselbestälhde L C E 3 " 1 067/690 8) Lombardbestände L E a „400,589 4) Staatspapiere und andere Börsen-Effekten . 197,944 5) Verschiedene Forderungen und Aktiva. . 796,517 6) Staatsschuldscheine bei der Königlichen General- Staatskasse laut $. 8 der Statuten . . .. «„ 309,000 Passiva. 7). Banknoten und Depositensheine im Umlauf . «893,245 8) Verzinsliche Ba U « 1,790,275 9) Guthaben verschiedener Institute und Privat- personen „674,056

10) Gegen die Staatsschuld scheine ad 6 vom Staat realisirte 5-Thlr.-Bankscheine . . i Stettin, den 341. Mai 1873. Direktorium der ritterschaftlihen Privatbank

in Pommern.

Hindersin.

309,000

Pabst,

Wir bringen hierdurch zur öffentlicheu Kenntniß, daß. während des Jahres 1873 für Z Tabackstransporte von Hamburg nach_Wien 2c. | via Reichenberg und via Liebau die Frachtsäße der Klasse C. Anwendung finden.

n L Berlin; den 31. Mai 1873.

Königliche Direktion der Niederschlesish-Märkischen Eiscubahn,

Rothen Ad

öniglich

{ Das Aboinieniónt beträgt 2 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf.

für das Uierteljahr.

A Insertionspreis für derRanma einer Druckzeile I Sgr. |

M 133.

Se: Majestät der König haben Allerguädigft geruht: dem Großherzoglich badischen Legations-Sekretär undMinister- Kesidenten j: D. er-

von Bohlen und Halbach im Haag den Orden zweitêr Klasse; dem Königlich italienischen Frégatten-Kapitän Ansaldo den Rothen Adler-Orden dritter Klasse; dem Bürgermeister Uherr zu Tepliß den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; dem Königlich italienishen Linien\chiffs- Kapitän Figari, sowie dem Großherzogl badischen Staatsrath, Professor Dr. -Gelzer zu Basel, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse, und endlich dem Kaiserlich russischen Kollegien- alesor Degtiareff zu St. Petersburg und dem Rentmeister Kober zu Tepliß den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen. :

Sc: Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Dem Geñüeral-Major z. D. von Rieff, bisher Comman- deur der - 4. Feld-Artillerie-Brigade, den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub und dem Oberst-Lieutenant a. D. von Merhart-Bernegg, bisher etatsmäßiger Stabsoffizier

im Westfälischen “Dragoner - Regiment -Nr. 7, den Königlichen

Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Sé. Majestät der König haben Allergnädigst geruht, den nachbenannten Personen die Crlaubniß zur Anlegung der von des Herzogs von Sachsen-Altenburg Hoheit ihnen verliehe- nen Dekorationen des Herzoglich sachsen - ernestinischèn Haus- Ordens zu ertheilen, und zwar:

i des Großkreuzes: dem Vize-Ober-Stallmeister von Rau ch; des Comthurkreuzes erster Klasse: L dem Kanimerherrn Grafen Ewald von Kleist-Tych/oow un : des Ritterkreuzes zweiter Klasse: dem Stallmeister Gebhardt. fre

Deutsches Neich. Berlin, den 7. Juni.

Se. Majestät der Schah von Persien i} heute früh über Alten-Essen nah Cöln abgereist. :

Se. Majestät der Kaiser und König habén Aller- gnädigst geruht: Dem Legations - Sekretär bei der Kaiserlichen Gesandtschaft in Konstantinopel von Derenthall den Charak- ter als Legations-Rath beizulegen.

Se. Majestät der Kaiser haben die von dem Direktorium der Kirche Augsburgischer Konfession in Elsaß-Lothringen vor- genommenen Ernennungen des Pfarrvikars Emil Gottlieb Leonhard zu Münfter zum zweiten Pfarrer in Mülbach,

des Pfarrverwesers Christian Friedrich Müller zu Weit- bruch zum zwweiteit Pfarrer in Brumath,

des Pfarrers Julius Friedrih Emil Rathgeber zu Sulgern zum Pfarrer in Ernolsheim,

des Pfarrers Ludwig Adolf Gottlieb Schaeffer zu Morshronn zum zweiten Pfarrer in Münster

zu bestätigen geruht.

Von dem Kaiserlihen Konsul C. F. H. Bolckow in Middlesborough if der, Kaufmann -W. Hunton ‘in Stockton on Tees zum onsular-Ägenten bestellt worden. Das bisherige Kaiserliche Vize-Konsulat in Stoton . ist eingezogen worden.

Dem Anwalt Dintherxr in Colmar is die nachgesuchte Entlaffung aus dem Reichs-Iustizdienste ertheilt. *

Vel

Königreich Prenßsen.

Se. Majestät der. König haben Allergnädigst gerüht : den Adelstand des Königlich dänischen Konsuls und Chefs eines Großhandlungshauses Jacob George Hermann Mumm und des Ober-Bürgermeisters Dr. Heinrich Mumm zu Frank- furt a. M. unter dem Namen: „Mumm von Shwarzen- stein“ zu erneuern ; : : f

Den Gerichts-Affsessor Grafen von Pückler in Ratibor zum Staatsanwalte daselbst für die Bezirke der Kreisgerichte zu Ratibor und Cosel; und

Den Gerichts-Affsessor Klein holz in Coblénz zum Staats- Prokurator bei ‘dem Landgericht in Aachen zit ernennen ; sowte ___Den a D! dén Gfinant Oppert hierselbst und Betke in Frankfurt a. D. den Charakter ‘als Stáaatsaniwvalt {und

Dém Kreéisgerichts-Sekretär und Depositäl-Réndanten Koll m ¿u Krotoschin aus Anlaß seiner Pensionirung den Charakter als Rechnungs-Rath zu verleihen.

Allerhöchster Erlaß vom 20. März 1873, betreffend Rang- L der Militär-Justiz-Beamten.

Auf: den Mir gehaltenen Vortrag will Jh, : Behufs weiterer

Hebung der Stellung der Divisions - Gouvernements-- und Gar-

nison-Auditeure, in Erweiterung Meiner Ordre vom 30. Mai

Berlin, Sonnabend, - V

‘zurüdgelegt werben Fönneit *

1874 hierdurch genehmigen, dos [eihung des Ranges der Räthe biex die Uniform und die Abzeichen -d@7 fortan aüf ‘die 28 ältesten Auditeu ausgedehnt. werden dürfen. Das - K nach dés weiter Erforderliche zu vexanlassen. Berlin, den 20. März 1878. Wilhelm. 3 von Kameke.

t Klasse mit der Befugniß, Sorps-Auditeuxe zu tragen,

An das Kriegs-Ministerium,

——————

Verordnung, betreffend die Teanédelder und Reisekosten dex Mit- glieder dec Kommissionen zur Veränkaguüng der klassifizirten Einkom- mensteùer und der Gebäudesteuer, fowie dor Abgeordneten zur Ver-

anlagung der Gewerbesteuer ‘der Steuerklasse A. 1. Vom- 19. ‘Mai 1873. i Wir Wilhelm, von- Gottes Guaden König von Preußen 2c. verordnen auf Grund des Î: 12 Absatz 3: des Gesetzes, Tagegelder und * die Reise 1873 (Geseß-Samml. S. 122), -was folgt : & 7. L An Tagegeldern find: zu gewähren:

‘a. den Mitgliedern der Bezirks*Kommissionen zur Veranlagung der flafsifizirten Einkommensteuer ($. 24 des Geseßes, betreffend die Einführung einer Klafsen-- uud klässifizirten Einkommensteuer, vom

1, Mai 1851, Geseßz-Sammk; S. 193) vier Thaler ;

© b. den Mitgliedern der Kommissionen zur Einschäbßung der flaf- 2g. a. O.), der Kommissionen zur Veranlagung der Gebäudesteuer ($. 9 des Geselzes, betreffend die

sifizirten Einkomméèénsteuer ($. 21

Einführung - einer ; allgemeinen Gebäudesteuer, vom 21. Mai 1861,

Gesetz-Samml, S. 317) und dei zur Veranlagung der Gewerbesteuer

der Steuerklasse A. T. gewählten Abgeordneten (s. 9 zu. 1 und 4 des

Gesetzes vom 19. Juli 1861,- een einige Abänderungen des Ge-

seßes wegen Entrichtung der Gewerbesteuer vom 30. Mai 1820, Ge-

seß-Samml. S. 697), drei Thaler.

Tx. An Reifekosten E ahren: M

a, bei Reisen, welche auf Eisenbahuen oder Dampf1chiffen ge-

1h werden fönnen, ohne Ausnahme 10 Sgr. für die Meile und Dgerng ;

1 Thlr. für jeden Zu- Und ; 5 ‘Þ. bei eien welt uur. Eisenbahnen pder Domypfschiffen

1) den zua T. unter a. a die Meile,

Meile. - Auf die vorstehend nah 1. und I. gewährenden Entschädigun- gen haben auch die Stellvêrtreter und Ersäßmänner der ‘dort aufge- führten Kommissionsmitglieder und Abgeordneten Anspruh.

&. 2. Die im $8. 1 bestimmten Säße sind für alle“ seit dem 1. April 1873 ausgeführten Veranlagngsgeschäfte, für welche Diäten und Reisekosten gefordert werden können, zu gewähren. N

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Königlichen Jnsiegel.

Gegeben Berlin, den 19. Mai 1873.

(L. 8.) Wilhelm. / Camphausen.

Verordnuug, betreffend die Tagegelder und Reisekosten dec Mit- glieder der Bezirks- und Veranlagungs-Kommissionen für die ander- weite Regelung der. Grundfteuer.

: Vom 19. Mai 1873. 4

Wix Wilhelm, von Gottes ‘Gnaden König von Preußen 2c. verordnen in Verfolg des $. 17 der Anweisung für das Verfahren bei Ermittelung des Reinertrages der Liegenschaften Behufs ander- weiter Regeluna ‘der Grundsteuer uach dem Geseße vom 21. Mai 1861 - (Geseßz-Samml. S. 253), beziehungsweise nah dem Gesetze vom 11, Februar 1870 (Geseß-Samuil. S. 85), unter Abänderung der Verordnung vom 4. Juli 1863 ‘(Geseß-Samml. S. 486), auf den Vorschlag Unseres Finanz-Ministers, was folgt:

8. 1. An Tagegeldern find zu gewähren:

a. den Mitgliedern der Bezirks-Kommissionen ($. 7 zu b der Verordnung vom 4. Juli 1863) vier Thaler, Ó

b. den Mitgliedern der Veranlagungs-Kominissionen ($. 7 zu e. a. a. O.) drei Thalêr.

8. 2. Das den Mitgliedern der Veranlagungs-Kommissionen für die mit Ausführung der eigentlichen Einshäßungsarbeiten verbunde- nen Reisen nah $. 8 der Berordnung vom 4. Juli 1863 zu gewäh- rende Reisekostenfixum wird hiermit auf Einen Thaler fün zehn Sil= bergroschen täglich erhöht. ;

8. 3. Die in den $8. 1 und 2 bestimmten Säße find für alle seit dem 1, April 1873 ausgeführten Veranlaguig8geschäfte, für welche Diäten und Reisekosten gefordert werden können, zu ‘gewähren.

“Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und bei gedrucktem - Königlichen Insiegel.

Gegeben Berlin, den 19. Mai 1873. - (L. S.) Wilhelm Camphausen.

Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 (Geseßz-Samml. S. 357) sind bekannt gemacht : H S :

1) die Allerhöchsten Erlasse vom 19. Juni 1872! und: vom 15. Fe- bruar 1873, ‘Betréffend’’ das der Stadtgemeinde Duisburg: verliehene Expropriationsrecht Behufs Herstellung der:Dellstraße/ und einer unter- irdishen Entwässerungsanlage von der Düsseldorfer Chaussee durch die Dellstraße: nah-dem Holzhafen, dur das gl der Königlichen R e Düssel oi Nr. 20 S. 248 und' 249," gusgegebèn den

. Ma s

2) der Allerhöchste Erlaß vom 27. Dezembec! 1872 und däs durch denselben! genehmigte Statut für die Verwälküng! der“þtovin ialstän- dischéèn Brandversichörutigs-Ailstalten der ProvinzS durch das Amtsblatt ‘der! Königlichen Régierung “zu Schleswig Nr. 6, S. 25—33, ausgegeben den 8. Februar 1873;

pin ga

f Alle Poft-Anftalten des In- nunà Anslcin Bestellung anz für Berlin außer den hiesigen j t Bostausiáltaun aueh die Expcditiox: Wilhelmstr. 32, h:

den 7. Juui, Abends.

: Vorschläge wecen Veér-

e der bezeichneten Kategorie iegs-Ministerium hat hier-

bsaæ betreffend die osten dex Staatêbeamten vom 24. März

xten Personen 1 Thlr. 15 Sgr. für

2) den zu I. unter þÞ, aufgeführten Personen 1 Thl-:. für die

wigHolstein *

Staats-Anzeiger.

—————————

T i des nehmen ;

18S «e

3) das Allerhöchste Privilegium vom 8. Februar 1873 wegen Ausfertigung einer 2. Emission auf den Jnhaber lautender Obligatio- nen der Kommunalstände des preußischen Markgrafthums Oberlausiß im Betrage von 500,000 Thalern durch das Amtsblatt der König- lichen Regierung zu- Liegniß Nr. 10, S. 53/54, ausgegeben “den 8. Mes T Dr ) ‘das Allerhöchste Privilegium [vom 15. Februar 1873 wegen Ausgabe auf den Inhaber lautendèr Obligationen der Stadt Sins He E FEE vón Ee Thaleru Lurch das Amtsblatt der töniglichen Regierung zu Trier Nr. 20, S. 94 bis 96, aus den 15. Mai 1873; s S 5) g: font ftand EY out L L LOS, betreffend die Ab- änderung des lebten aßes $. 4 des vorbezeichneten Privilegiums, dur) dasselbe Amtsblatt S. 94. P ns i as am 26. Februar 1873 Allerhö vollzogene Statut -des Melioxations-Verbandes im Dragethale zwischen Falkenburg ini

‘¿Drainburg durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu

Cszlin Nr. 17, S. 77 bis 81, ausgegeben den 24. April 1873;

7) ‘dex Allerhöchste Erlaß vom 12. März 1873, betreffend die unter Verleihung :des Expropriationsrehts und der fiskalischen Vor- rêchte ertheilte Genehmigung zum Ban der Chausseen auf. der Insel Usedom ïm Usedom-Wolliner Kreise des Regierungsbezirks Stetiin von Swinemünde nah Heringsdorf und von Zinnowiß nah der Wolgaster Fähre, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu-Stettin Nr. 18 S. 73, ausgegeben den 2. Mai 1873;

8) der Allerhöchste Erlaß vom 17. März 1873, betreffend die

unter Verleihung des Expropriationsrechts und der fiékalischen Vor- rechte ertheilte Genehmigung zu dem von den Ständen des Kreises Lübbecke beschlossênen Bau der Chausseen: 1) von Hüllhorst bis zur Kreisgrenze bei Tengern, 2) von Schnathorst bis Tengern, 3) ‘von ‘Lübbecke nah Benus, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Nr. 19 S. 80, ausgegeben den 10, Mai 1873; ____H9) der Allerhöchste Erlaß vom 2. April 1873 und der dur den- selben genehmigte Erste Nachtrag zu dem Statut der Neuen west- E Landschaft vom 3. Mai 1861 (Geseß-Zamuml. S. 206 ff.) durh die Amtsblätter der Königlichen Regierung zu Danzig Nr. 17 S. 57, ausgegeben den 26. April 1873, der Königlichen Regierung zu Marienwerder Nr. 17 S. 67, ausgegeben den 23. April 1873;

10) die e Konzessions-Urkunde vom 7. April 1873, be- ne die der Bergish-Märfischen Eisenbahngesellschaft unter Ver-

-Teihung des Exyropriationsrehts ertheilte landesherrlihe Erlaubniß

zum Bau und Betrieb einer Eifenbahn von Hamm nach Osnabrüd, durch die Amtsblätter : : der Königlichen Regierung zu Düsseldorf Nr. 20, S. 248, aus- gegeben den 17. Mai 1873, dex Königlichen Regierung zu Münster Nr. 20, S. 57, ausge- geben den 17. Mai 1573, für Hannover Nr. 20, S. 131, ausgegeben den 9. Mai 1875;

11) das der Oberschlesishen Eisenbahngesellschaft ertheilte Allex- bodste Drivrititg.L von 9. April 1873 zur Emission von 6,700,000 Thlrn. Prioritäts-Obligationen durch däs Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Breslau Nr. 19, S. 125 bis 127, ausgegeben den 9, Mai 1873;

12) das am 16. April 1873 Allerhöchst vollzogene Statut für den Banfer Wiefenverband im Kreise Wittgenstein durch das Amts- blatt der Königlichen Regierung zu Arnsberg Nr. 20, S. 109/110, ausgegeben den 17. Mai 1873.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten. Der bisherige Kanzlei-Diatarius Mettke is zum Ge- heimen Kanzlei-Sekcetär im Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten ernannt worden.

Den Städten Emmerich und Isselburg ift die Genehmigung zur Anfertigung der generellen Vorarbeiten für eine Eisenbahn von Emmerich über - Isselburg, Bocholt, Borken nah Hätern ertheilt worden.

Den Fabrikanten Dreyer, Rosenkranz und Droop zu Hannover ist unter dem 4. Juni 1873 ein Patent auf einen durch Zeichnung und Beschreibung nachgewie- senen Wassermesser, soweit. derselbe als neu und eigen- thümlich erkannt is und ohne Jeínand in der Anwendung bekannter Theile zu beschränken, auf drei Jahre, von jenem Tage. an gerechnet, und für den Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Justiz-Ministerium.

Der Referendarius Thissen aus Aachen _ is „auf Grund der bestandenen großen Staatspxüfung zum Advokaten im Bezirk des Königlichen Appellationsgerihtshofes zu Cöln ernannt worden.

Das 17. Stück der Gesez-Sammlung, wel{ches heute aus- gegeben ird, enthält unter: . ' :

Nr. 8133 die Verordnung, betreffend die Tagegelder und Reisekosten der Mitglieder der Kommissionen zur Veranlagung der klassifizirten Einkommensteuer und der. Gebäudesteuer, fowie dex ; Abgeordneten i Veranlagung dex Gewerbesteuer , der Steuerklasse A. 1. Voui 19. Mai 1873; und unter

Nr. 8134 die P betreffend. die Tagegelder und Reisekosten der Mitglieder der: Bezirks- und Beranlagungs-Kom- missionen für die anderweite Regelung der Grundsteuer. Vom 19. Mai 1873.

Berlin, den..6,; A 1873. | j

Königliches Geseß-Sammlungs-Debits-Comtoir.