1873 / 148 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T | k j; ; L | E S E F ; barg. Maschinenfabrik für Buchbinderei von A. Fomm in Reudni S P t | S5 é i l â g é na< meiner Ueberzeugung Etwas verlangt, was prinzipiell nit rihtig | Mitglied des General-Auditoriats, s j me perbeleri ad. als fahl tr S bolstier Tafelünfias, Ghrengeschenk t |

s E ; Bedürfniß hat. Auflage. Die erste Auflage diefes W i: ú „Zubel : M5, Mer@enbe>. a / | gs L ist, und was nicht einmal ein prafti1ches Bedürfniß für sih h aufmerkjam gemacht haben, erschien m Zuli 1 D A Ar A G den A R E preis Eiben Buabed Ee E Ee: ; il in Deu i hen Rei 8s An ei er u Köni li reu j en taats-An oi M Meine Herren! Jh will nicht über die Stärke diskutiren, sondern nur i ate h werten D E as E e Esaezed Disziplinar- | tagsmitglieder na< Bremen und Wilhelmêhaven. Nr. 1564. Der | N S e / Ä mi äußern über den von dem Herrn Abgeordneten für Heidelberg vorhin S e 1 und die Marine und die neuen Kriegs- Aufenthalt des Schah von Persien am Hofe in Berlin. Die deutiche , gestellten Antrag, welchen ih, da er vorgedru>t nicht vorlag, und_i< Sre für ge Heer : Expeditiou zur Erforschung Central-Afrikas. Joseph v. Keller. 2 148. i Mi ttu den 95 Juni Sai ihn eben erst vernommen he E sofort N L efügt en Geld u s Rredit erste Abtheilung: Das Geld, Darlegung Außerdem fortlaufend: Die Städtewappen des Deutschen Reichs. T 1 . c Antrag geht dahin, daß den zollfrei zu machenden Artikeln y1inzuge ' d Borerörterung über das | : S 4: werde: oûctien res „Drabfjile j N See lin Namen Kapital und die Uebertragung der Rubaungen, von Karl Knies, Pro- Landwirthschaft. i E beil de Versonal-Beränderungen in der Armee Assist. Arzt 2. Kl. vom Lß. Drag. Regt. Nr. 10 u. kommandirt zum | von Cassel, unter Verleihung des Charakters als Ober-Stabsarzk Tauerei.” Ich kann zwar, wie sih von selbst versteht, im Namen ffe der Staatswissenschaften zu Heidelberg. Die Erörterungen über Im Regierungsbezirk Cassel hat ein großer „Thet Fe 4 . [Uit Gut 2 Ml. vom M Drag, Negt Ne 10 tanimondithuun | ron Fahl „unter Verleihung des Charakters als Ober-Stabsar des Bundesraths hier keine Erklärung abgeben, ih glaube aber aller- das Kapital und die Nußungen find der Monographie über die wirth- Wintersaaten, hauptsächli<h wegen der durch Mäuse verursahten Ve- Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c. : Dr. Me hlendorft | Art 2 l vom Brandenburg. Feld- | und Regts. L En Dipisins Dei MERes Mbc Et abantne L. dd aas entrelcelten Gründen empfiehlt, und ih. laube nicht, daß d filide und etlichen Funktionen des Geldes vorausgeschi> wor- | shädigungen, umgepflüg! und. e Sommerfaat bestellt werden ne A, Ernennungen, Beförderungen und' Verseßungen. Art. Regt. Nr. 3 (Genzugm.) Corps-Art. und kommandirt beim - | Karl) Nr. 118, bei der Großherzogl. Hesfishen (25.) Division. Heidelberg entwi>elten Gründen empfiehlt, und ih glaube nicht, daß L l l bee V: fasser die Absicht hatte sämmtliche Abhandlungen | sen. Der Stand der Feldfrüchte und Futterkräuter ist je nach der Den 10, Juri 1873. Wi oben Musk vom Oldeubube Zuf. | Brandenburg. Fuß-Art. Ne. (Gen. at: uod ¿ammandlel deim”: Mel) RE LS E per rf joo csischea (25) Division. er im Schoße der verbündeten Regierungen wesentliche Bedenken finden E dee E von Erörterungen über Kredit einzufügen, | Gegend fehr verschieden. Die Aas Rain leo Fe Regt. Nr. 91, Jum Port Fähnr, v. Müller Pr. Lt vom 1. Haun, | denburg, Ulanen-Regt. [, Dr. Wewer, e E Se i Klasse und Regts. Arzt vom ca eine Absicht, die später aufgegeben ist, damit die Abschnitte über das | dem ho< im Rhöngebicge siclegenen O é cis Tode J, Beob Nr. 9, zm Rittm. und Escadr. Chef, v. Weiß, Sec. | 7. Pomm. Juf. Regt. £ und kommandirt beim 4. Pomm. Inf. | Brummer, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Regts. Arzt vom 2. Bad. Am Schluß der Sißung machte der Staats-Minister Del- | Geld no< rechtzeitig zu den Berathungen îm Reichstage erscheinen n p Fei E e ais D ici E ¡Diet ist. Aus G; 28 pem, No a e “Wilbeim E A E b Is Ai i g P ate 2 u T m e: ara Regt S O T i unter Dersebung zum E / : ; : ; e 5 1 | : erm , A0! . 6A : r. - Arzt 2. 9 . j Mp, - | 9. . Sus, . Nr. 113, 29. Division. Dr. Erdtmann brü> über die Anlagen von. disponiblen Mitteln des Reichs s E A Finarzpolitik und Staatsrechnungs- | andern Gegenden lauten die Nachrichten weniger ungünstig, aus noch zum Port. Fähnrih, v. Bülow, Pr. Lt. vom 2 B) G Assist. Arzt 2 Ml: vomrandenburg. Juf. Regt, Nr, A (rob: | L S tbtret L A und Regts „28. Diviian. Pr. Erdtn zun, A gr E s ih gerichtete | legung in Preußen, von Otto Biégon von Czudno Ÿ o wsfki. Das | anderen wieder sehr gut. e ae Pei timent Nr. 9, zum - Rittmeister und Escadrons-Chef, | Regt. Nr. 11, Dr. Fo| Assist. Arzt 2. Kl. vom Feld-Lazareth | Nr.42, bei der 30. Divifion. Dr. Neithart, Ober-Stabsarzt 1. Kl. Anf D uis | atio flärt Sie var aaes S Ses Buch behandelt nah einer Einleitung die Reform in Os T Jm Verlage von Heinri < Schmidt in Leipzig S uri förd B “atl Vugriue p E R s In, Negt, pu pr. N be- S 0 e S N! p E ten B: Os Arzt vom 2. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 47, bei der 31. Anfrage, mi bereit erfiirh die Mi Mheiten- welibe aus den digpos | Skeuerverminderung Und das Mosen der, Hurcy Tie Selbstverwaltung; | (Menn e De e Petaataldung, die Wiederbewaldung mit Ri i C E M e n ensabes Miet, Þ o e L Lu G Miel Sue A s nibeln, dus O Es Be gemacht worden sind. Ich bitte die Staatsrechnungslegung und die Finanzverwaltung, S liegt, sicht auf Pflancenphysiologie, Klimatologie, Meteorologie, oann Set am Hess, Bis. S Nr. 80 alo yi on Oeynhausf E, E et, Afffist. S ves L N 7 i E We: ; E aerh weig a. D. mit S Charakter als Sec. Lt., Is fa wo wh d vas de E E ed I M E E rübjahe de “Juhres 18 de, 4 Sorsigeonraphle und die Wte De Ee ivo E U Uns genheim Hauptm t, um Mr, t. : A C e E Ó Kl. vom Ca V 19 Div n 5 Weftkil E Regt t Stelle hei Tee S i S walid E e E Status delt gebe, der Status vom vorigen Sonnabend, den 21. d. M. ist, Danzig, 20. Juni. Im Frühjahr S Du Eu tbausee un O E ema O A Brriicd nachgewiesen und von Shlemmer ‘Gefr. vom 3 i cis. Inf Regt Nr. #3 E Nr. 53, Dr. Bess de ‘Arzt 2 ‘Kl Sinns eld-Laz. Nr. 7 verliehen Page n renn und ih bemerke ferner, daß der leichteren Uebersicht wegen die vers<ie- | wie die „Westpr. Ztg." mittheilt, beim Bau, der e m tee Haern. | L GUQIENE SEMnE sltemnan, "Cff h ol -Colberg, Köô- liger, Unteroff. vom 6. Thür. Inf. Regt. Nr. 95, zu Port. Fähnrs., | 19. Div. und kommdrt.{ Oldenburg. Inf. Regt. Nr, 91, zum Dén 14. Juni 1873. v. Langen, Major vom Brandenbu denen Münzsorten, auf welche die Papiere, in denen die Anlage er- | Chaussee kurz Lor dem Dorfe Gr. Leefen im Walde uner i bearbeitet von Friedrich Freiherrn v. Löffeth o ld. Von n er die Reuling, Pr. Lt. vom 4 Großh. Hessischen Inf. Regiment | 2. Magdeburg. Inf. Rex. 27, Dr. Claes, Assist. Arzt 2. Kl. | Fuß-Art. Regt. Nr. 3 (General - Feldzeugmeister) und Vorstand des folgt ist, lauten auf Thaler reduzirt sind. Danach find, nah den | Haufen großer Granitstü>ke und in Verbindung mit heidni] l brei niglih bayerischer Oberförjter. Die Schrift “die Temperatur das (Prinz Carl) Nr. 118, -zum Hauptmannn und Compa nieC ef, | vom Colberg ‘Grenad (2 Pomm.) Nr. 9, zum 1. Brandenb. | Art. Depots in Cassel, zum Aonwaidat des Schleswi L [t ir cinteliien Kategorien gesondert, angelegt in Schuldverschreibungen | auch ein bearbeiteter Granit stein aufgefunden, von unge\ä Df len Wichtigkeit des Waldes, dessen Ginflu abe Wasserstand, : die eim, Sec. Lieutenant von demselben Regiment, zum Premier: t. | Drag. Regt. Nr. 2, Lehrens, Ober-Stabsarzt 2, Kl. und Train-Bats. Nr. 9 ernannt N «Gs Er S E 26,529,000 Thir; in deutschen, 10 Thlr,; | mit figurlichen Sf s eaen Der Sis (Ministe V Nagoute Klima, die Bodénrruat, A Ra bie ‘Fofhen der Entwaldung ogrewe, Hoffmann, Unteroff. von dems. Regt zu Port. Regts. Arzt vom 3. P|Inf. Regt. Nr. 58, zum Altmärkisch Den 17. Juni 1873. v. Queis, Hauptm. und Comp. Chef rantirten Prioritäts-Obl'gationcn von Eisenbahnen i/dishen Fonds | beauftragte die i D lie Regieruna [U Danzig, cinen ‘Srcbverstän:, | Samter ne n A nerita, Afrika und Australien hähnrs, befördert, Schneider, Vize-Feldw. vom 2. Bat. (Atten- | Ulan. Regt. Nr. 16, D er, Ober-Stabsarzt 2. Al, und Regts. | vom 5. Oftpreuß. Zuf Regt, r. 41 und kommandirt zur Dienft- (h ! Nom t u teen N es rit E Ne N L : - ? ' i R E . Hess. Landw. Regts. Nr. um Sec. L. der Res. rzt vom 2, Rhein. | Regt. Nr. 9, zum 1. Thüring. | leistung bei der Militär-Schießschule, un à la suite n 02000" Thle "in Pfandbriefen 7,849,000 Thlr. und in nicht ga- | digen zur Prüfung des Sitines an On "N Freitag ausersehen, da | Wien, 25, Juni. (W. T. B) Nath fue Ungarn quan: A Aff Lat e auen Me 02, dum SeC Ee dex Mes. des | E Reni. Nr 21 Pppier, Ober-Stabsartt 2. Kl und | s. Westfäl. Inf. Regts, S ail em Dulent von 2. Seutttar rantirten deutschen Cisenbahn-Prioritüten KA N war in lange | dersel D E ativeiGer b cerb auch die Objekte in 'hie- | „Neuen freien Presse“ verspricht die Rapsernte in Ungarn quan: Bat., zum Sec. Lt, der Res. des 1. Hess. Hus. Regts. Nr. 13, | Regts. Arzt vom Sh| Holstein. Füs. Regt. Nr. 86, zum 3. | ber 1870, als Direktions - Mitglied zur Militär - Schießschule verseßt 77,311,000 Thlr. Außerdem find in Wechseln und ¿war U lang- | derselbe als Alterthumsforscher sich beson s bi Gütaten des | titativ und qualitativ einen sehr guten Ertrag und wird derselbe mit Mylius, Vize-Feldw. vom 1. Bat. (Cassel) 1. Hess. Landw Regts. | Ostpreuß. Gren. Regt] 4, Dr ‘Deimling Ober-Stabsarzt | v. Bu <, Pr. L. vom Großherzogl. Me>lenburg Jäg. Bat Nr. 14, sichtigen Wechseln auf London und in Lombar> etwa 72 Millionen. liger Provis h Studium R LL. tieidéte Arbeiten. In dem | durcschnittlih zehn Meßen pro Joch berechnet, wobei man gleichzeitig Nr. 81, zum Sec. Lt. der Res. des 3. Heff, ile Regts. Nr. 83 | 2. C und Regts. Arz 3. Bad. Inf. Regt. Nr. 113, zum unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, în das 3 Pommer. Thaler angelegt, so daß also die Gesammtanlage augenbli>- | Herrn Freitag sind Ae S anf des andern beiden zwei be- | annimmt, daß der Oelgehalt e.n und ein halb Prozent mehr als in befördert. Frhr. von Esebe>, Rittm. und Escadr. Chef | 2. Bad. Drag. Regtkrkgraf Maximilian Nr. 21. verseßt. | Inf. Regt. Nr. 14 verseßt. Rettich, See. Lt. von demselben Bat, O ti zN fibete Aiauren, e ' eine ein Trinkhorn hält, wogegen die andere gewöhnlichen Jahren betragen werde. 4 8 Le % Bad. Leib-Dragoner-Regt. Nr. 20, in das 2. Großh. Dr. Wenzel, Ober-Stzt 2. Kl. und Stationsarzt der Marine- | zum Pr. Lt. befördert. Dannert, Pr. Lt. vom 3. Pomm. Snf. ride euen I eide Pan Menge tee Me! de | hat Far Suledinhat ti Ihr Dil Gebclwvfan fu Lf Jeu Gs, Srvene Bej: s Bentenee, Bade) q, Mrg 2E gge | Cin Be o M L Lte: Ly M | (U I det mten, Leon S Le val, Beanterture waren. Die Skulpturen find augenscheinlich noch iu der Kindheit des hat ihren Jahresbericht für 1872 nebst Arbeitsplan Ls ] \ D E Dit ur Q Chef erber S G r f px L 20, zum GIOE ais Gal, it a. D P ev ei a0 w. n T J x B E alt S uet evin M S: n E. . Brandenburg. i S grauen Hcidenthums, doch ist dae Kostüm einer Tunika ähnlich und | gezeben. Darnach hat man in 8 Kirchspielen u. A. Untersuchung a . Cl . Gr. v. Klin>owström, Pr. . Bats. Barmen 9, in die Landwehr, und zwar als Ober- | Inf. Regt, Nr. 2 ries 100 BbneC Sn vin E t A LO S ibalt; die Köpfe haben mehr thieri\che als mensli<e Formen (Kaßen- oder | ng< Mergel angestellt, welche in 7 ein günstiges Resultat A Es ia Wanda E. E E einstweiliger Belassung Ds Á Kl. bei n ia Bat. wieder einran- | tent 0 M März Ee hosphate der Phônix- icht ich ß i in ein ähnlic) i ige ) | O s ngen 4 : Adjut. der 3. . Brig., i ; irt. Dr. L / i i i i jor a. D. i: ; den Köniatis preuß s en Gti, Phosphute der Vhbuix- | Eulengefchter)., Dbgleid vente) dai, cin Unitum ein. “Das: | Lei "B Wicserberieelungs-Kanile, zusammen, von 16 Mellen cen Kommdo, a, Adjut, der 3. Kav, Brig. in das 1 Bad. | Bre r 0 A U h Patent selner Che voichen: | Commandeur îm Rhein, Feld-Art, Regt, Îe. À, utter Stellung zur P A sen inving Les eris De Köster Pi, | fl L Ly Pamiger Viujeume Rheins fir dele Kier: | Lg ware hon ve dem Zahre 19{5 defr, 6,16 fn oe Dol j Mag Me 0%, mut de: Mibfuny des ®, Geasleragl best. | D Po Hann Uh Hun 1. Mas (rem 2, Batalsox | Hosian mit jez” Penn, un, Bath Cm ne ur d geführten i As ber f D unnover: Ab i i ibt we i j N tes ahre ange- . - (Leib-Regt.) Nr. unter Stellung à la suite amter) 1. enslandwehr - Regiments Nr. 18 in da ats. (Rastenburg) 5. Ostpreußischen Landw. Regts. Nr. 4 annt. T brter SQlaGhes L Aus der Provinz Hannover. Aus thümer einverleibt A i C hiesiger Juristen- pee N n°10 bis 16 tele Fanäle sind Aa Nach dem beauftragt. Gr. v. Carmer, Hauptm. und Comp. Chef Dou West 1. Bataillon E Posen. Landw. Regts. Nr. 98, Dr Au ad B Abi ieds P lian gon x. S va dem Regierungsbezirke Stettin. Literatur: 11. Heft der landwirth- Würzburg, 21. Zuni. Der Privatdocent An , a E Rechtes Feen Bes d Ad iei fog. Reolpflügens hat man auch mehrere fäl, Jäger-Bat. Nr. 7, unter Beförderung zum Maj., in das 4. Pos. | horst, Assist. Arzt 2. pm 1. Bat. (Siegburg) 2. Rhein. Landw. Den 10. Juni 1873. v. Brauchit\<, Hauptm. und Comp. dien Jabrbluber von 1673. Besondere Beilage zum Dautschen | fakultät, Dr. Karl G areis, F Fn 1? Ber vom dortigen Studien | Plantagen mit Erfolg bearbelie: IZufanterie-Regt. Nr. 39, v. Hahnke, Hauptmann à 1a suite des Negts Nr. 28, ie daSat. (Münster) 1. Westf. Landw. Regts. | Chef. vom Gren. Regt. König Friedri Wilh. 1V. (1. Pomm.) Nr. R Ae Seruns bee COR it Gerichtung ed L tent A 9 Sie wotden: E S ae e ties v adetten-Corps, unter ier Ss von dem Verhältniß als Comp. Nr. 13, Dr. Schruff }bsarzt vom 2. Bat. (Trier 11.) 8. Rhein. | 2, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Vereins zur arer Be in Be N d iztbfcbatttichet E G X Verkehrs-Anstalten. z N Í ührer bei der Unteroffizier - Schule in Bieberich, als Compagnie- Landw. Regts. Nr. 70 das 1. Bat. (Neuß) 6. Rhein. Landw. | Uniform des 6. Pomm. Inf. Regts. Nr. 49, v. Lühmann, Sec. landwirthscaftlihen Versuchsftation in Belgien, Landwirthschaftticher Die Leipziger Illustrirte Zeitung (Verlag von I. J. Nr. 48 der „Zeitung des Vereins Deutscher Eisen - hef in das Westfäl. Jäger-Bat. Nr. 7, v. Wurmb, Hauptm. | Regts. Nr. 68, Dr, Rh, Assist. Arzt 2. Kl. vom 1. Bat. (Bar- | L. von demselben Regt., der Abschied bewilligt, v. Valtier, Pr. Lt. Provinzial-Verein für die Provinz Posen. MIAETAIE Weber) enthielt im leßten Quartale folgende, deutshe Wissenschaft, bahn-Verwaltungen“" hat folgenden Inhalt: Verein deutscher und Comp. Chef im Anhalt. Jnf. Regt. Nr. 93, unter Stellung à la | tenstein) 5. Ostpr, Lansegts. Nr. 41, in das 1. Bat. (Osnabrü>) | von demselben Regt., unter dem geseßlichen Vorbehalt ausgeschieden. E Kunst, Literatur, Geschichte u. |. w, pettefenty Artifel: Nr. 1992. | (Eisenbahnen. Von der Ersten Una.-Galizisch.n Eisenbahn ist die Sa dieses Regts. als Comp. Führer zur Unteroff. Schule in Bie- | 1, Hannov. Landw. Restr. 74, einrangirt. v. Schorlemmer, Oberst-Lt. vom 3. Pomm. Inf. Regt. Die ktirchlihen Geseßvorlagen in Preußen. Aus, Gustav Freitags | Stxe>e Homonna-Mezs-Laborcz-Tunnel, von den bayecischen Ostbahnen E verseßt. Fffland, Sec. Lt. von der Kav. des 1. Bats. (Gne- Mit det Wabskns ber divisidnoärztlicen Nr. 14, mit Pension 2 mas Ua Mb, neuestem Roman „Ingo und Ingrabran“", Originalzeichnungen von | pie Stre>e Regensburg-Seubersdorf und von der Bergisch-Märkischen dess un Landw. Regts. Nr. 14, in das 2. Bat. (Schneidemühl) r p. Mos H schied bewilligt. y. Bismar>, Pr. Lt. vom 1. Nassau. Inf. Regt. Wold. Friedrih. Die Volkslieder aus dem deutsch-französischen Krieg Eisenbahn Aachen belgische Grenze für den Gesammtverkehr eröffnet N egts., Hülsen, Sec. Lt. von der Inf. des 1. Bats. (Anklam) y gt: | M7 is balbinvalie mi Pension : en L Alassan. Zuf: Regt: 1870—71 IL. Dos funfzigjährige Jubiläum des Gölner Karte, | worden. Der Haltestelle „Turczuo der preußischen Ostbahn ist der . Pomm. Landw. Regts. Nr. 2, in das Res. Landw. Bat. Stettin Dr. n Se Stabsarzt 1. Klasse und Regiments- | im Civildienst unter dem geseßlihen Vorbehalt ausgeschieden. Bauer,

Nr. 51. der „Annalen der den Königlich preußischen Staaten

E E ie Gräber der Grafen von Wettin in der wied.rhergestellten Klo|fer- j î auer“ beigelegt worden. Skizzen von dex Wiener Nr. 34, John, Pr. Lt. von der Inf. des 1. Bats. (Schleswig) | Arzt vom Garde-Füssegiment, bei der 1. Garde-Fnfanterie- | Pr. L. vom 2. Nassau. Inf. Regt. Nr. 88, als Hauptm. mit Pension An der Cholera sind bis heute Mittag E aue Deni ! beine, Goldschmu> im Renaissancestyl, entworfen L a E Hessische Ludwigs-Eisenbahn (Geschäftsbericht vleaw. Landw. Regts. Nr.'84, in das Rel. Landw. Bat. Frankfurt N Division, Dr. Cat Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt | nebst G auf Anstellung im Civildienst und der Armee-Uniform, ‘von denen 31 verstorb über das Betriebsjahr 1872). Vereinsgebiet. Verein deutscher Eisen- Bat g Sachs Il, Sec. Lt. von der Inf. des Res. Landwehr- | vom Kaiser Alexander de-Gren. Regt. Nr. 1, unter Verleihung | Winter, t und Commdr. des 3. Broßherzoglih Hess. Inf.

ats. Berlin Nr. 35, in das 2. Bat. (Wiesbaden) 1. Naff. Landw. | des Charakters als (Stabsarzt 1. Kl., bei der 2. Garde-Inf. | Regts. (Leib-Regt ) Nr. 117, mit Pension und der Regts. Uniform

Dau ohr Ztrankt, von denen 31 verstorben. Die in Neu- | von Prof. A. Ortwein in Nürnberg. Nr. 1598. Prinz Albrecht Ober-Stabsarzt 2. Kl. vom Grenad. | v. Klipstein, Rittmstr. und Escadr. Chef vom 2. Großherzoglich

führ Verstorbenen we j f ei | | j en und Prinzessin Marie von Sahsen - Altenburg. Das | hahn: : die diesjährige Generalversammlung; Kommission tingerichteten Cholera-Kir of beerdi t erd, R E Kostümfest de amburger Künstlervereins und des Bereins für für Pramtixung von Erfindungen und Verbesserungen im Eisenbahn- Regts. Nr. 87, Sto>mann, Sec. L. von der Inf. des 1. Bats. | Division. Dr. Petr Tus E Jan diediüheis schei Kunst und Wissenschaft zu Hamburg M BUE S phie wesen; Vereinswagen-Regulativ. Cuxhavener Eisenbahn, (Erläute- C T ü Pepe en, Landw. Regts. Nr. 6, in das 1. Bat. (Gotha) | Regt. Kronprinz (1. ß.) Nr. 1, unter Beförderung zum Ober- | Hefs. Drag. Regt. (Leib-Drag. Regt.) Nr. 24 als Major mit

Karlsruhe, 20. Juni. Dei dicdikhrigen BeisGeid des Cvange- | ener Schrannenhalle. Die Vertreter Deutschlauds im Auslande. | „ungsbericht zur Stade-Curhavener Gisenbahn). Beyris » Yanguer van der F andw. Mets, Nr. 95, einrangirt. Rumland, Sec. Lk | Stabsarzt 1. Kl., bei |1. Division. Dr. Ewermann, Ober- | Pension und der Regiments - Uniform, der Abschied bewilligt. ler O E n Dün A Do br geo he Ede: Karl Böôfer, und ein _ Semilee E O N A Eisenbahn (Bahnbauten). Bayerische Ostbahnen und Rechte Oder- Nr d e g . Bats. (Prenzlau) 8. Brandenburg. Landw. Regts. | Stabsarzt 1. Kl. | Regts. Arzt vom 1. Leib - Husaren- Den 12. Juni 1873. Dr. Stipanski, Stabsarzt vom Ka- Jahres 1872 zufolge haben in Baden 14599 bürgerliche Ehe- | händler". Meister des Schahspiels : Rudolf Willmers. Nr. 199%. | Yfer-Eisenbahn, (Geschäftsberichte pro 1872). _Oesterreichisch-Unga- ri as 1. Bat. (Landsberg) 5. Brandenburg. Landw. Regts. | Regt. Nr. 1, bei 2, Division. Dr. Brunner, Ober- dettenhause ju Bensberg, als Ober - Stabsarzt 2. Klasse mit Pension ¡Gließungen stattgefunden: bei 1,461,562 Einwohnern hiervon treffe | Pieta, Marmorgruppe von Joseph Kopf, in (mer Oftergabe | „ische Korrespondenz. Aachen - Mastrichter „Eisenbahn - Gescllschaft. Berlin | Fis her, Sec. Lt. von der Art. des Res. Landw. Bats. | Stabsarzt 2. Klasse Regts. Arzt vom Gren. Regt. König | und der Uniform des Sanitäts - Corps, Dr. Jaeger, Stabs- und auf rene qeteeut wurden, so haben efw D PLLod die fir: | für das Deutshe Reis: Via oltansstellung, C Wohnung® | Literatur: Winklers technischer Führer dur Wien. Migscellen. Eisen- erlin Nr. 35, in das 1. Bat. (Frankfurt) 1. Brandenburg. Landw. | Friedri<h Wilhelm i Pomm.) Nr. 2, unter Verleihung | Bats. Arzt vom Füs. Bat. 1. Großherzogl. Hefsish. Inf. (Leibgarde-)

ur 4385 Paare getraut wurden, jo haben etwa 10 Prozent die firch- chiffe für die Besucher der Wiener Weltausstellung. Crelings Faust- | Fx, i Offizielle und Privat-Anzeigen. Regts. Nr. 8 einrangirt. Se iters ¿l E LE 2 me Baus | Nas Me 18 Da E Großherzogl. Heisisd, Inf, (Leibgarde. lide Train iden Mel i 0A Det. Tie Zahl e a cyflns Ein Früh lingétag, Ling tin phie 91009, R Währun L S a, 24. Zu (W. T. B) Gestern ist die Stre>e St aff el- und Regis A i ah v A ete V E O 1. Kl. | Dr. O , Ober -}warzt 1. Kl. und B Arzt vom ibe Bat. (Münster) 1. Westfäl. A: Regts. Nr. 13, diesem mit der von zweifelhaftem statistishem Werth teh Pr e, E O rozent altar im Kloster von Blaubeuren. Nr: Stat de Mpule Nach- b 6he-Rigi-Kulm der Rigibahn unter Theilnahme des Bundes- Arzt 2 A O Cors-A enu. E E À un General- S egt. (1. Bra G. B R n A : MEED r. E Os, De, Ste rfe n, Stabsarzt der Leudw: E E enstand. S enordttin mit dem Gorgonenhanph | Präsidenten Ceresole, sowie mehrerer anderer BunBe p As S Eta M U R Art be 6 MeRL Tut Vetta! deburd Su, Meg, Me. Dih der 7. Divi uis. rat voin 2 Mikge | aon Net AiE oleié L Masse Fer Srudwebr vom Res L ___— Nr. h: Lieg L x l " “de . . . . . G . . j . . . . s . , . EME d ate . e dan, 23. Zuni, Ueber die Zahl der Defertionen in | na ejner Üeineren Anlite bearbeitet von Raue uy S eid | o V / Nr. 55, Dr. Krause, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Reg. Arzt des | Stabsarzt 1. Kl. und Camarzt von Erfurt, bei der 8. Div, Dr. | Landw. Bat. 1. Breslau Nr. 38, sämmtli dex Abschied bewilligt. briti Ârme ährend der leßten Jahre liegt jebt ein | fessor Dr. Czermat und sein phyfiologisches Amphitheater in Letpäig, ; - Westpreuß. Ulanen-Regts. Nr. 1, zu Ober-Stabsärzten 1. Kl, Dr. S e- | Gebser, Obe: - Stabdar. Kl. und Regts. Arzt vom Altmärk. Den 14. Funi 1873. Riegel, Sec. Lt. vom 3. Bad. Inf. puilicher Ber di : D ad wurden in 1869 2341 Maun fahues--:| Aus heu gen, Dn O. (Dee u R, T : gall, Unterarzt der Res. vom Res. Landw. Bat. Berlin Nr. 35, Ulanen - Regt. Nr. 16, unßPerseßung zum 3. Pos. Inf. Regiment | Regt. Nr. 111, als temporär ganz invalide mit Penfion unter dem fchtig; in 1870 370 in 1871 4553, und in 1872 sogar 5861. | Straßburg.) Die Geigenfabrik von John F. Siratton in Goh- Aus dem Wolff'\hen Telegraphen-Bureau. | Dr. Greuli<, Unterarzt der Res. vom 1. Bat. (Neutomisl) 3. Pos. | Nr. 58, bei der 9. Div, Müller, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und | geseßlichen Vorbehalt ausgeschieden. v. Poncet, Sec. Lt. vom Ns, aer als 10 Reästitentey und Batterien, die in dem Zeitraum lis bei Leipzig. Nr. 1557. Professor e D N London, Mittwoch, 25. Iuni. Gestern fand im Windsor- n. Bet Bren 2 tes S Unterarzt der Ref. | Regts. Arzt vom 2. Leib -, Re t Nr. 2, bei der 10. D Dr. 2. I, Inf. ge A r. 47, mit Tann der da n bewilligt. O rvenn Falge a Ga Mee ami D ständiger Fie is Leipzi Bergstraße cctneein Das Altenburger Bauern Park vor dem Schah. von Persien eine Truppenrevue Bl; G j Urterarzt der plerve von D LEe Beile Dr Cbai Unte Feld-Art Regt Ne 6 CArt bei L DiE Dr, Q dl Regt. Nr. 82, e tanvcrte G4 palte iditer dein 0efe0TibE U Wiríe an. Éin weiter ae d irgiebt die Zahl ber Mannschaften, veíten m 15. April E Nr. 1598. Eine Gedächtnißfeier (der 1000jäh- | waren gegen 7000 Mann in Parade aufgestellt. Die Königin, der Reserve vom Reserve-Landwehr-Bataillon Altona Nr. 8 ber-Stabarzt 1. Kl. unigts. Arzt vom Oberschles. Inf. Regt. b°-halt ausgeschieden. vie cie D Gition im Mutterlande vor Geridht gestellt wurden. Zm rige Todestag Kaiser Otto I. am 13. Mai n. St.) Feierlicher Einzug | der Prinz von Wales, der Herzog von Edinburgh, Prinz Leo- Dr. Knaafk, Unterarzt der Res. vom 1. Bat. (Bremen) 1. Hanseat. | Nr. 63, bei der 12. Bi Vtuet, D rStriaae 1. Kl. und Den 19. F uni 1873. - Dr. Ahrendts, Assist. Arzt 2. Klasse dle e li 1D bre 3 hl auf 1500, darunter 191 rüdfällige | der Prinzessin Marie von Sachsen-Altenburg als Braut des Prinzen | pold und der Großfürst-Thronfolger nebst seiner Gemahlin wohn- Landw. Regts. Nr. 75, Dr. Riedel, Unterarzt der Res. vom 2. Bat Regts. Arzt vom 5. WestInf. Regt. Nr. 53, bei der 13. Div., | der Reserve vom 1. Bat. (Erfurt) 3. Thüring. Landw. Regts. Nr. T Desen E T0 127€ darunter 120 Rü>fällige; in 1871 | Albrecht in Berlin, 19. April. Das neue Hoftheater in Dresden, | ten dem militärishen Schauspiele bei, zu dem si< eine große Po toÆ) 2. Großherzogl. Med>lenb. Landw. Regts. Nr. 90, West- | Dr. Hammer, Ober-Stast 1. Kl. und Regts. Arzt vom West- | mit Penfion, Woelfert, Sec. Lt. von der Inf. des 2. Bats. (Tel- 17 daru ter 28 Rügfällige, und in 1872 2231, darunter 421, | na Sempers Sntwurf. S: 1559, Der Besu<h des Deutschen Zuschauermenge eingefunden hatte. i off, Unterarzt der Res. vom 2. Bat. (Iserlohn) 7. Westfäl. Land- | fäl. Ülan. Regt. Nr. 5, ber 14. Div., Dr. Gronert, Ober- | tow) 7. Brandenburg. Landw. Regts. Nr. 60, mit der Landw. Armee- 1917, darunter Rül fällige, Schulden kommen ‘gelassen hatten. | Kaisers in St. Petersburg. Schwarzbauchfang am Steinwehr der : j / Boi wehr-Re ts. Nr. 56, Dr. Fleischer, Unterarzt der Res. vom 2. Bat. | Stabsarzt 1. Kl. und Reglrzt vom 5. Rhein. Inf. Regt. Nr. 65, | Uniform, der Abschied bewilligt. Dr. Reichert, Dr. Grewe, Asfist. die fich wiederholte Deter L E daß viele Soldaten von einem | Alten Oder bei Breslau. Nr. 1560. Wilhelm Farden. Bad Barcelona, Dienstag, 24. Juni. Ein gestern zwische Œ enah) 5. Thüring. Landw. Regts. Nr. 94, zu Assistenz - Aerzten | bei der 15. Div., Dr. Wi, Ober-Stabsarzt 2. Kl, und Regts. | Aerzte 2. Kl. vom 1. Garde - Regt. zu Fuß, der Abschied ertheilt. Segimer A s E Juliushall und das Radauthal im Harz. Die Münchener Festlih- | Soldaten und Civilisten in der Vorstadt Barceloneta ausge- _ Kl. der Res, Dr. Me>e, Unterarzt der Landw. vom 1. Bataill. | Arzt vom 1. Thür. Inf.gt. Nr. 31, unter Verseßung zum 2. | Neumann, Sec. Lt. vom 1. Niedericles, Inf. Regt. Nr. 46, als Regiment zum an . Feiten zu Ehren des Prinzen Leopold und seiner Gemahlin. Aus dem | hrochener Streit, in Folge dessen mehrere Verhaftungen unter (Bremen) 1. Hanseat. Landw. Regts. Nr. 75, zum Assist. Arzt 2. Kl. | Rhein. Hus. Regt. Nr. 9 unter Verleihung des Char. als Ober- halbinvalide mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst B E Bu deutschen Viertel zu Bergen in Norwegen. —— Nr. 1561. Ludwig | ersteren vorgenommen waren, wurde heute 0 onflikten, Die der Landw. befördert. Dr. Leuthold, Ober-Stabsarzt 2. Kl. vom | Stabsarzt 1. Kl, bei dez, Div., Dr. Stahl, Ober-Stabsarzt | unter dem geseßlichen Vorbehalt ausgeschieden. Frhr. v. Tettau, 6 dem Verlage der Weidmainschen Buchhandlung (Berlin) | Sehen. Feier „eines 100jährigen Geburtötog r Mr] E fortgesezt und führte zu nicht unerheblichen Konflikten. Die Invalidenhause in Berlin, als Regts. Arzt zum Garde-Kürassier- | 1. Kl. und Regts. Arzt vSroßh. Me>lenb. Gren. Regt. Nr. 89, | Sec. Lt. vom 3. Garde-Regt. z. F., der Abschied bewilligt. egen uns folg No Ren e Deutschen Kaisers in St. PeterCurg Wolfgang Mergel, iee Die Soldaten versuchten ihre gefangenen Kameraden zu befreien, #o Regiment, Dr. Voigt, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt vom | bei der 17. Div., Dr. Erdnn, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. | Offiziere und Beamte der Militär-Verwaltung. gilitär-Strafge)ebbus Deutsche Reit, un- | Dr. Heinri@) Ah h reite Lui PeeusisGer Baus Mee F f die Militärbehè i it d die Kavallerie-Kaserne f 1, Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 67, zum 2. Pomm. Ulanen-Regt. Nr. 9, | Arzt vom 3. Ostpreuß. C Regt. Nr. 4, unter Verseßung zum Den 19. Juni 1873. Lange, Zeug-Lieut. vom Art. Depot in er iasidiigung der Motive 1 ) Reichêtagsverbandlunger rlà ie deuts Glattde>korvette „Luise“. Die Kirchweih zu Groß-Hesfel- daß die Militärbehörden cene Un Î Dr. Salzmann, Assist Arzt 1. Kl. vom Magdeburg. Kür. Regt. Swlesw. Holst. Füs. Regt. 86 und unter Verleihung des Char. | Diedenhofen, kommdrt in Belfort, zum Art. Depot in Mainz, v ter Berl o der Be lich Preußischer Geheimer Justiz-Rath, | lohe bei München, Der Besulh des Deutschen Kalsers in St: Peters n Aae e Nr 2 Dr inte Siebe ub Bats Act vom Ersab-Bot, | als Ober-Stabsarzt 1. Kl.i der 18. Div, Dr. Korff, Ober- | Koppelow, Zeug-Lieut. vom Art, Depot in Neu-Breisach, komman- tert von C. Keller, Könglid) B ' S Siber Di: En ‘Abth. A tg s r * Aktb g at 20 D S 2 u E LD Donn Fee se M M dirt 2 En E va in SINADe E E ¡ eugréieut, ä i î i i j ültigkeit, wenn er, Stabs- und Abth. von der 3. Feld-Abth. Brandenb. | Corps- ei der 20. DiDr. Transfe er-Stabsarzt 1. | vom Art. Depot in Stettin, kommandirï in Mézières, zum Art. A alhxspoleMe Ber E s E N c Von Di M terte aus tow (f R ian Art Haber a a T Lie des Feld-Art. Regts. Nr. 3 (Gen. Feld eugm.) Div. Art., als Bats. Arzt | Kl. und Regts. Arzt vom i. Drag. Regt. Nr. 5, bei der 21. Di- | Depot in Straßburg, Rau <, Zeug-Lt. vom Art. Depot fu Bitsch Göôstti 22 Zuni In der gestrigen Sißung des anthro fi Gi A e für “1 S Ea Ne o netrationscathes Go einem Mitgliede desselben gefertigt sind. zum Füs. Bat. 2. Magdeburg. Inf. egts, Nr. 27, Dr. Hellwig, | vision. Dr. Sa>sof sky, ‘r-Stabsarzt 2. Kl. und Garnisonarzt | kommandirt in Verdun, zum Artill. Depot in Spandau, verseßt! ôttingen, 22. ZUUl. E * | ftruirter Apparat für die Schäde i 2 i. Sodar tions ( j \ zum Füs. Bat. 2. Magdeburg. Inf. Regts. Nr. 27, Dr. Hellwig, | vision. Dr. Sa>sof sky, tr-Stabsarzt 2. Kl. und Garnisonarzt | kom , vologischen Vereins hielt, wie die „N. H. 3.“ mittheilt, Herr Pro- worde bescblofsen, die Diskussion über die Herausgabe einer Zeitschrift 3) Die Gebahrung mit den in den Gesehen si ît 4 b) für |

: i Ii iber die sogenannten megalitischen Denk- eröffentlich der im Verein gehaltenen Vorträge auf die (R.-G.-Bl. Nr. 87) und vom 4. April 1878 ( ; U e | ) l u Due e lie Art ihrer Erbauung, über ihr Vorkommen N eban für die nächste Sitßung zu seben. die Weltausstellung bewilligten KrebteE ote E fettax 5 c én «ér n c Cr. ; M und ihre Verbreitung. Derselbe unters{eidet als verschiedene Arten eingestellten Bede>ung mit Einschluß des E o b inen Staatöver Inseraten-Expedition : Inserate nimmt au die autorisirte Annoncen-Expedition von die Steinpfeiler Steinreihen (entweder Kreise oder Alleen), Stein- | E in gleicher Weise statt ufinden, wie dies für alle übrigen Stag chen Reichs-Anzeigers Kubolf Mo e in Berlin, Leipzig, Hamburg, Frauk- tishe und Steinhäuser zu welcher leßteren Art die Hünengräben zu re<nungszweige vorgeschrieben ist un. e d Ausgabea dur re<nen sind. Nah einer Beschreibung der verschiedenen Arten wurden ; ; stellungs-Ünternehmen sich beziehenden Sine tnen b 8 u ih “Rasfen- B ablreiche Beiipicle und Vorkommen angeführt und cine Skizze ene Weltausstellung 1873 in Wien. die am Weltamnsstelngopians aufgestellte Kaiserlich Königliche Konkurse, Subß E E - c 454 - Z R v tehen. E d. 0 - Mena ie l agr amt oi rnaster Zeit R was, e He Die Verordnung des Handels-Ministers vom 10. Juni 1873, E Besaraai des Rechnungshülfsdienstes werden dem Admint- Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen fiht vorgelegt. Sodann gab derselbe die Verbreitung über Pelxeleno e Ens t M De E, O nh 2 strationsrathe ea D ae betgeGeben, VEN teben Set Sei l t f d, von den | in Wien erlassenen Organtjattons-STa ; c Verwaltung nöthigen Nachweijunge eser D 1 f Ut j 4 f N ; Ens n n Pn ein, das nerdwesiliche Vontschland bis | 187 laute e diEe Avostelisite Motesiti Yibén miù, | 1 det E Ns Weltausstellungs-Unternehmen üblichen Weise Handels-Negister. (own Mitglies orstandes der Atticweleniat if 1) der Fabrikant Heinri Christoph Lattermann, ; Qs: ; f j 5 Se. Kaiserliche u önigli i ¡ , 2 3 : : E j E E Lane ber Utne R nas A Allerhöchster Entschließung voi 9. Juni 1873 nachfolgende Aende- rae lSrganisationsstatut vom 29. September 1871 wird, so- : des Königl S Dts u Berlin. zu Berlin der Fmann Ludwig Steiner zu Berlin er- B der Fabrikant Franz Julius Reinhold, is pt pag Jb ‘dee Flússe ‘in Spaitien und Portugal, sodann an | rungen des für die Weltausstellung des Jahres 1873 in Wien erlasse- | weit dasselbe mit den vorstehenden Bestimmungen uicht vereinbar ist, Zufolge Verfügung vom 23. Juni 1873 End am selbigen Tage nannt worden. 3) der BARI an L attermann, der nördlichen Küste Afrikas, bis weiter nah Palästina 'und Indien, | nen Organisationsstatutes vom 29. September 1871 allergnädig|t zu | gußer Kraft gesebt. folgende Eintragun en erfolgt: ' ; L E S Dies ist in unsér esellschaftôr ister unter Nr. 4515 einge- glaubt jedoch die zur Diskussion gestellte Frage, ob hies Sitinbens Ae gende, cDirätior Vith: für bie gésaitinté techiis<5tonp- Banhans m. p. inie se ( ‘f schaftsregister, woselbst unter Nr. 2007 die Hau- Gris I T A woselbst unter Nr. 6118 die hiefige teten G orb eg er Ar. eing mäler ni<t als indogermanishen Ursprunges anzusehen seien, ni / em Weneral-BVirel Q Bal it elsgesellshaft in a: : K ; Fchei : : ot sodann einen | mise Verwaltung und die sih daran knüpfende Geldgebahrung mi , Löblih & So H, ‘Lattermauu : / i E E I den Ligritng i Arie: Es obélogieit enge S earifff der Bestellung, so wie der Leituug und Verwendung der vermerkt steht, ist nei ñ < hn vermérkt steht, ift. eingetrage j In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 3507 die hiesige F des Wortes ausging, über die verschiedenen Eintheilungs- | nöthigen Arbeitskräfte und der Organisation des Dienstbetriebes ein : ; zu Grabow bei Stettin ist am 15. Mai 1873 eine Ziveig- Der Kaufmann $ Julius Reinhold und der Kaufmann | Handlung in Firma: A für die mens<licen ace, wobei er ausführt, daß die bis | aus Regierungsorganen bestehender Administrationsrath zur Seite Redaktion und Rendantur: Schwieger. niederlafsung errichte j i Dn iten vede u S Chro U f reis vermerkt ftebt, ift eingei H. Sonnenberg ; ( id affenhei (lt. andelsge abrikanten Heinri O atter- e eht, 11t eingetragen : i h EN ilung 0e Star h Bes afen etiicten Klas vet 2) Bei allen Verfügungen, wel<he eine Geldgebahrung zur Folge : In e E woselbft unter Nr. 4055 die hiesige mann als Haudelellshafter eingetreten und ift die nun- Das Handelsgeschäft ist mit dem Re<te die Firmat ti nf prächen daß aber als Endziel der Bestrebungen eine na- | haben können, hat der General-Direktor im Voraus das Einverneh- Seeitk: Veslas vée dition (Kessel). Dru>: zH. Heibers Aktiengesell Si in Firma: mehr unter der jerigen Firma H. Ch. Lattermann be- „H. Sonnenberg Nachf.“ zu führen dur{< Ey fürlige Klassifikation ins Auge zu fassen sei. Indem derselbe dann | men mit Me uin zu pflegen, e n A erin, ag Expedition ( i 0 ale der Melenbutrgiswen Hypothekeu- mut iras j andels[l\haft unter Nr. 4515 des Gesell- i en O ane O es Se be, e 0 Bin, - si iologie einai i ici s- | mung und Gegenzeichnung jede jol<e BDersugung fUr Da ; L s \ L ecjel-Dan ¿ a ers eiragen. Í lein Clara a BVorothea nfelder E r v S ier ls iltieii: publi hervorhob der R, ohne Rectôwirkung i Gat aaET betreifen Wu Drei Beilagen vermerkt sid, B andes e Goetel {f aud 1 Ä 1s Die ate der Feb unter der Firma: Ee Die f Firma ist na< Nr. '4516 des Gesell- j irlichen hori Ko legenheit der Weltauéstellung, welhe Seldgevahru é ' èr Direktor Wilhelm Goepel ist aus seiner Stellung a , | Lattermann __ s\haftsregisters übertragen. glaubie er in der natürlichen orizentalen Proms e Ante es, welche | B Maher neben der Zeichnung tes General-Direktors immer auch (eins<ließli der Börsen-Beilage). Mitglied des Vorstandes ausgeschieden. 9 | m 1. Suni 1873 begründetHandelsgesells<aft sind Die Géellschfter der bierselbst unter der Firma: D E nd den “Matern Rand der Augenhöhle bestimmt wird, | noch der Gegenzeichnung des ! Leiters des Administrationsrathes oder eine Stellung gefunten zu haben, von welcher auêgehend man die Pro- ! seines Stellvertreters.

sind alle auf das Weltaus- änd aal ld p er

g ren ischen Staats-Anzeigers: Ste>briefe und UntersuGungs-Sachen. 5, NENE G N O, Zinszahlung u. #. w. furt a. M., reslau, Haile, Prag, Wien, München, ilhelm-Straße Nr. 32, * Handelt Reg ebote w- | ® Sudustrielle Etablissements, Sabrifen und Groß Kürnberg, Ätraßburg, Züri und Ktuttgart.

L. f l ershiedene Bekanntmachungen.

j Literarische Anzeigen.