1873 / 152 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Danzig, 27. Juni, estpr. Z.) (Börsenberieht.) Wetter: Trübe und regnerisch bei kühlem Westwinde. Thermometer: + 14° R. Weizen loco, ohne jede. Aenderung. Die hohen For- derungen wurden auch heute nur für den Konsumbedarf acceptirt und mit 912 Thlr. bezahlt. Umsatz 45 T. Regulirungspreis für 126pfd. bunten liese Ï 89 Thlr. Termine nahmen heute wieder festere Tendenz an. Auf Lieferung 126pfd, per Juni 885 Thlr. bez., pr. Juni - Juli 89 Thlr. Br., pr. Juli-August 884 Thir. Br., pr. August-September 86 Thlr. Br., Thir. Gd., pr. Sept.-Okt. 82 Thir. Br., 814 Thlr. Gd., pr. Oktober-Novyember 81 Thir. Br., per Frühjahr 76$ Thlr. Gd. en loco etwas fester. Börsen- umsatz 45 T. És bedang 120 pfd. alt 53 Thlr., 122 pfd. alt 55 Thlr, 120 pfd. 55} Thir. i preis für 120 pfd. 55, inl. 564 Thir. Auf Lieferung 120pfd. pr. Juni-Juli 545 Thir. Br., pr. Juli-August 544 Thir. Br., pr. September-Oktober 51 Thlr. Br., 504 Thlr. Gd. Gerste, Erbsen und Hafer loco, nicht gehandelt. Alles pr. Tonne von 2000 Pfd. Zollgewicht. Spiritus loco ohne Zufuhr. i

Stettin, 27. Juni, 1 Uhr 35 Min. Nm. (Depesche es Staats-Anzeigers.) Weizen, Frühjahr —, Juni-Juli £94, Juli-Augnust 87, Sept.-Okt. 80}. Roggen Frühjahr —, Juni-Juli 59%, September-Oktob, 54%, Oktober-November 53}. Rüböl Juni Al, Herbst 203. Spiritus loco 18/12, Juni-Juli —, Juli-August 19#, Herbst 182 bez. ;

Stettin, 27. Juni, Nachm. 1 Uhr. (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen pr. Juni-Juli 891, pr. Juli-Angust 87, pr. Sept.-Okt. 804.

n pr. Juni-Juli 552, pr. September-Oktober 545, pr Oktober- November 533. Rüböl 100 Kilogr. pr. Juni 21, pr. Herbst 205. Spiritus locc 18/2, pr. Juni - Juli —, pr. Juli-Angust 193, pr. Herbst 18È.

Poeaen, 27. Juni, (Pos. Ztg.) (Amt]. Bericht.) TBRoggen. Ge- kündigt Cir. Kündigungspreis 614, pr. Juni 613, pr. Juni-Juli 581, Juli-August 56, August-September 55, September-Oktober 54, Herbst 54. Spiritus [mit Fass] (pr. Liter 10,000 pCt Tralles). Gekündigt Liter. Kündigungspreis 191!/,,, pr. Juni 19/2, pr. Juli 190/,,, pr. August 20!/24, pr. September 193, pr. Oktober 18!!/12, pr. November —,

Breslau, 27. Juni, 2 U. 37 M. Nachm. (Tel. Depesche d. Siaat=-Ánzeigers.) Spiritus pr. 190 Liter à 100 pCt. pr. Juni 204 Br, 20 Gd, Weizen, weisser, 234—292 Sgr., gelb. 234—286 Sgr. en 185—200 Sgr., Gerste 185—194 Sgr., Hafer 156—164 Sgr., pr. Zollpfand = 100 Kilograrum. Matt,

Brealau, 27. Juni, Nachmittags, (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 Liter 100 Prozent pr. Juni 20, pr. Septernber-Oktober 19. Weizen pr. Juni 93. Roggen pr. Juni 634, pr. Juli-August 594, pr. Septbr.-Oktober 554. Rüböl pr. Juni 21, pr. September-Oktober 214, pr. Oktober-November 213. Zink ruhig. Wetter: Veränderlich,

Flagdeburz, 27. Juni. (Privatbericht.) Weizen 90—98 Thlr. Roggen 62—67 Thir., Gerste 62—76 Thlr., Hafer 53—58 Thir pr. 200 Pfund. Kartoffelspiritus. Locowaare fest und höher, Termine steigend. Loco ohae Fass 21 Thlr, pr. Juni, Juni-Juli 203 Thir, pr. Jali-Angust 204 Thir, pr. Aug.-September 205 Thlir., pr. Sep- tember 217 Thir. bez. pr. 10,000 pCt. mit Uebernahme der Ge- bine à 1% Thir. pr. 100 Liter. Bübenspiritus zu erhöhten Preisen schwer verkäuflich. Loco 194 Thir, pr. Juli-Oktober 194 Thlr.

Cöln, 27. Juni, Nachm. 1 Ubr. (W. T. B.)

Getreidemarkt, Wetter: BRegnerisch. Weizen matter, hiesi-

r loco 9, 15, fremder loco 9, 74, pr. Juli 8, 24, pr. November , 2. Boggen niedriger, loco 6, T, pr. Juli 5, 12, pr. November

. Bübèö1 fan, loco 114, per Oktober 118/06. Leinöl

124.

Beinen, 27. Juni. (W. T. B.) Petroleum behauptet, Standard white loco 15 Mk, 50 Pf.

Hamburg, 27. Juni. (F. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen und Roggen loco Detailgeschäft zu letzten Preisen, auf Termine mait. Weizen pr. Juni 126pfd. pr. 1000 Kilo netto 245 Br., 244 Gd., pr. Juni-Juli pr. 1000 Kilo netto 244 Br., 243 Gd., pr. Juli-Anugust pr. 1200 Kilo netto 243 Br., 242 Gd., pr. September - Oktober 126 pfd. pr. i000 Kilo netto 240 Br., 239 Gd. Boggen pr. Juni 1000 Kilo netto 175 Br., 173 Gd., per Juni-Juli 1000 Kilo netto 171 Br., 170 Gd., pr. Juli-August 1000 Kilo netto 1687 Br., 1674 Gd., pr. September - Oktober 1000 Kilo netto i66 Br., 165 Gd. Rüböl still, loco 344, pr. Oktober pr. 200 Píd. 69. Spiritus höher gehalten, per Juni 100 Liter 100 pCt. 46, pr. Augnust-Sept, und pr. Sept.-Okt. 48. Kaffee matt; geringer Umsatz. Petreleam fan, Standard white loco 15,60 Br., 15,40 Gd, pr. Juni 15,25 Gd, pr. Áugust-Dezember 16,00 Gd. Wetter: Bewölkt.

Hamburg, 28. Juni. (W. T. B) Nach Berichten wélche der hiesigen „Börsenhalle“ aus Bio de Janeiro vom 7. Juni (pr. Dampfer „Araucania“) zugegangen sind, betragen seit 24. Mai die Ábladungen von Kaffee nach dem Kanal und der Elbe 17.600, nach Havre, englischen Häfen, Belgien, Holland und Bremen 7500, nach der Ostsee, Schweden, Norwegen und Kopen- hagen 3200, nach Gibraltar und dem Mittelmeer 26,000, nach Nord- amerika 50,700 Sack. Vorrath in Kio 90,000 Sack. Tägliche Durchschnittszafohr in Bio 5400 Sack. Preis für good first 9400 à 9600 Beis. Cours auf London 25% à 26 d. Fracht nach dem Kanal 277 sh. Abladungen von Santos nach Nordenropa 15,000 Sack. Vorrath in Santos 18,000 Sack, Preis für gute Qualität in Santos 9250 Beis,

Amsterdam, 27. Juni, Nachm. 4 Uhr 30 Min. (W. T. B.) Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen geschäftslos, pr. Oktober 357, per November 353. Roggen leco geschäftslos, per Oktober 2012. Raps per Oktober 395 FL Rüböl loco 394, per Herbst 397, per Mai 1874 41}. Wetter: Schön.

Antwerpen, 27. Juni, Nm. 4 Ubr 30 M. (W. T. B)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen fest, dänischer 362. Boggen weichend, Odessa 20. Hafer ruhig, Oran 20. Gerste unver- ändert,

Petroleum-Markt (Schlussbericht). Baffinirtes, Type weiss, Iocs 39 bez. u. Br., pr. Jani 384 bez. 39 Br, pr. Juli 39 Br. pr. Sepicmber 41 bez. 1 Br., pr. September-Dezember 413 bez., 42 Br Ruhig.

London, 27. Juni, Nachm. (W. T. B) Getreidemarkt (Schlnussbericht.) Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 12,250, Gerste 3250, Hafer 19,640 Qrirs.

Der Markt schloss für sämmtliche Getreidearten fest, aber rahig. Weizen nur billiger verkäuflich, Mehl stetig, Hafer, Mais und Gerste fest, Wetter: Heiss,

London, 26. Juri. Colonialwaarenmarkt. Zucker mati, Kae und Thee ruhig. Jute matt. Metalle. Kupfer fiau, Chili LetrL $1, Walaroo Latrl, $89{—903. Zinn stetig LetrI. 138. Zink ruhig. Petroleum mabig, {—3. Terpentin ruhig 35. EFüäböl ruhig, bis August 36/3, September-Dezember 36/6. Baum- wollsamenöl fian, Hull 27/9, Leinöl fest, London 34/6, in Export Fäss. 34/9, Hull 33/6—33/9, lauf. Monat 33/9, Jaoli-Dezember 33/6.

London. 27. Juni, Die dem „Benterzchen Bureau“ aus Rio de Janeiro vom 26. Juni per Dampfer „Liffey* zugegangenen Berichte melden: Wechselcours auf London 26 sh. Preis für good first 9500 Reis, Verkäufe seit Abgang der letzien Post 110,000 Sack. Total- Erport seit letzter Post 63,000 Sack, davon nach dem Kanal $000, nach dem Norden Europas 9500, nach dem Mittelmeer 21,000, nach den Véreinigten Staaten von Nordamerika 23,500, nach anderen Häfen 1000 Sack. Vorrath Sack. Fracht nach dem Kanal 285 sh.

Liverpool. 27. Juni, Naim. (W. T. B) markt. Weizen 1 d niedriger, Mehl fan. Mais fest.

LiverpeeIl, 27. Juni, Vormittags. (W.T. B.) Baumwolle. (Anfzngzbericht.} Muthnmaassì, Umsatz 10,000 Ballen. Unverändert. Tagéeimpori 5000 B. amerikanische.

Liverpool 27. Juni, Nachmitiags Baumwolle (Schluss- berielt}: Umsatz 10,060 B, davon für Spekulation nnd Export

AZXO B. Babig.

Geireide-

Middl. Orleans 95, middl. amerikanische 87, fair Dhollerah 64, middI. fair Dhollerah 58, middl. Dhollerah 44, middI. Dhollerah 4, fair Bengal 37, fair Broach 61, new fair Oomra 65/16,

fair Oomra 6/6, fair Madras 64, fair Pernam 9}, fair Smyrna

, fair Derplian 9E. :

Upland nicht unter low middling Mai - Verschiffang 8/6, Orleans 9} d.

Gilasgow, 27. Juni, Roheisen: Mixed numbers warrants 108 sh. 6 d.

Manechester , 27. Juni, Nachmittags. (W. T. B.)

12er Water Armitage 9}, 12er Water Taylor 113, ?Xer Water Micholls 123, 30er Water Gidlow 143, 30er Water Clayton 15, 40r Mule Le 134, 40r Medio Wilkinson 15}, 36r Warpcops-Qua- lität Rowland 143, 40r Double Weston 154, 60r Double Weston 18, Printers "/5, 3/0 Stpfd. 132. Markt ruhig.

PIymouth. Freitag, 27. Juni. (W. T. B)

Der Dampfer „Nile“ von der afrikanizchen Westküste ist heute hier eingetroffen. f * Paris, 27. Juni, Nachm. (W. T. B.) Produktenmarkt. Rüböl rabig, pr. Juni 90,50, pr. August 91,25, pr. Septem- ber-Dezember 92,75. Mehl rubig, pr. Mai —, per Juni 76,00, pr. Angust 76,25, pr. September - Dezember 72,25. Spiritus per Juni 61,00. Wetter: Veränderlich. Ì

St. Petershurg, 27. Juni. Nachm. 5 Uhr. (W. T. B)

Produktenmarkt. Talg loco 47, pr. August 48. Weizen loco 143, pr. Áugust —. Boggen loco 7,70, pr. August 7,40. Hafer loco 4,25, pr. Juni 5,25. Hanf loco —. Leinszaat (9 Pud) loco 14, pr. August —. Wetter: Regnerisch.

New-York, 27. Juni. Abds. 6 U. (W. T. B)

Baumwolle 21. Mehl 7 D. 00 C. Rother Frühjahrsweizen D. C. Raf. Petroleum in New-York pr. Gallon von 64 Pfd. 18}, do. do. Philadelphia pr. Gallon von 64 Pfd. 187, Havanna- Zucker No. 12 83.

New-York, 27. Juni. Baumwollen-Wochenbericht. Zufuhren in: allen Unionshäfen 19,000 Ballen, Ausfuhr nach Eng- land 24,000, Ausfohr nach Frankreich 1000 Ballen. Vorrath 204,000 Ballen.

Berlin, den 26. Juni 1873. Die Marktpreise des Kartofel- Spiritus, per 10,000 % nach Tralles, frei hier ins Haus geliefert waren auf hiesigem Platze am

20. Juni 1873 Thlr. 19. 18. à

21. Ö 09,188

O 10/26 . —.

24. 20. 13. à 20. 8

25. 20. 15. à

26. E E s 1

Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

Einzahlungen.

Bremer Jute-Spinnerei und Weberei, Aktien - Gesellsohaft. Die vierte Einz. von 20% = 200 Rmk. pro Aktie ist am 2. Aug. cer, in Bremen bei Bernh, Loose & Co. zu Ieisten,

Auszahlungen.

Nene 4% Posener Pfandbriese. Die am 1. Juli cr. fälligen Coupons werden vom 1. Juli bis 31. August cr. in Berlin bei Hirschfeld & Wolff eingelöst; s. Ins. in Nr. 150.

Ratiborer Kreis-Obligationen. Die am 1. Jali cr. fälligen Coupons werden in Berlin bei Gebr, Schneider eingelöst.

Central-Bazar für Fuhrwesen (vormals Gebr. Besokow). Die Abschlags-Divid. pro 1872/73 von 5% wird mit 4 Thlr. per Stück vom 1, Jali cr. ab bei der Vereinsbank Quistorp & Co. in Berlin ausbezahlt; s. Ins. in Nr. 150.

Hannoversohe Ban-Gesellschaft. Die Dirvid. pro 1873 von 73 % wird mit 54 Thlr. vom 1. Juli cr. ab bei der Gesellschaft-kasse in Hannover ausbezahlt.

Kozlow-Woronesch' Eisenbahn-Gesellschaft. Die am 1. Juli cr. fälligen Coupons der 5% Prior.-Oblig. werden vom 1. Juli cr.

| ab in Berlin bei der Berliner Handels-GeseHlschaft eingelöst.

Kursk-Charkow-Azow Eisenbahn-Obligationen. Die am 1. Juli cr. fälligen Coupons der 5% Oblig. werden vom 1. Juli cer. ab in Berlin bei F. W. Krause & Co. und bei der Berliner Handels- gesellschast eingelöst.

General - VerzammIiungen. 1. Juli. Bremer Splegelglas - Versicherungs - Gesellschaft, Ausserord, Gen.-Vers. in Bremen. HKündigungen und Verloosungen,

Altmärkische Wische-Deich-Verband-Obligationen, Das Ver- zeichniss der ausgeloosten zum 2. Januar 1874 gekündigten Oblig. ; s. Ins, in Nr. 150.

Ausweise von Banken und Industrie- Gesellaschasften.

Nordhausen-Erfarter Eisenbahn. Die Betriebs-Bilanz per ult, 1872; s. Ins. in Nr. 150.

Brölthaler Eisenbahn- Aktien - Geseilsohaft. Die Bilanz vom 31. Dezember 1872; s. Ins. in Nr. 150.

Telezraphiseche Witterungsberiechte.

Allgemeine Himmels- ansicht.

Bar. | Abw Temp. | Äbw Ü O6 1014 M L

27. Juni. 7|Constantin../336,1| | | N, stark. sbedeckt.!) T Helsingfors 333,6 | 12,5) Windstille. |bedeckt. 8 Helsingör .…| | —_ | [WNW,, mie. ra 3 8 Fredericksh | | T E R q N

28. Juni. TiHaparanda .1335, 1] 13,0 [8 s8chw. [halb heiter, 7[Christians.… 333,2| | ![8W., schw. [bedeckt. T|Hernösand 335,1) |Windstille. [heiter 7T'Helsingfors ‘335,2! [Windstille. ‘heiter. Petersburg. 334,9! N., chw. bed, Nebl. Reg. 7 Stockholm .'335,5 'SSW, stille. |halb heiter. 7 Skudesnäs, . 333,3 [W., lebhaft. bedeckt. 7s... [333,7 'SW., lebhaft. |bedeckt. 8 Frederiksh.| [WSW., mäss. | 4) 8 Helsingör..! | | SW., schw. 5) Ti¡Moskanu .….1328,3| | |S,, mässig. s[heiter. 6 Memel . 336,0 —0,4! 2N., echm. |[trübe. 7 Flensburg .335,9| [SW., mässig. bedeckt. 7'Königsberg 335,7|—0,6| 10, 5'NW., schw. |wolkig. b Danzig .… 336,2 —0,5 A \heiter. 6 Putbus .… .…335,4/4-0,7! h 3 SW., schw. |bed., Regen 7 Kieler Haf. 338,5 [SW.z.W.schw.\trübe.®) T\Cöslin . .1336,8|4-1,0 10, „2 NW., mässig. bedeckt, 6 Weserlench. 336,2} | 0 [WSW., mäss. ¡Nebel 7 Wilhelmsh. 335.5 | 13,1 "WNW., schw. bedeckt. 6'Stettin .…..337,7 4-12 11,3 —0,1/W., schwach. bedeckt Regen. 7Gröninges . 337,7) 13,4 SW., schw. bedeckt. S Bremen …. | | 14,0 W., schwach. bewölkt. 7 Helder 12,8 SW., mäss. | 11,3 —0,2 SW., schw. [ganz bedeckt.?) 11,4—0,2/NW., mässig. trübe.) 13,0 —-1,9 SW., mässig. |trübe, 11,1 —0,1 WSW., mäss, bedeckt.) 10,9 —0,8 NW., schw. [trübe. 13,2 -— WSW., schw.!sehr bewölkti. 13,5/—-0,8 WSW., mäss, [bedeckt 12,2/ |W., schw. |[bewölkt.10) 10,1i—1,3NW., schw, |Regen. 13,0/ 41,2 SW., mässig. bedeckt, trübe. 13,61 |WSW., schw. bedeckt, 14,0! |NW., f. stille.!bewölkt. LLA [80., schwach,' bewölkt, 14,5) NW. s. schw.|bedeckt, trübe, 115i S0, schwach |trübe. 7 Constantin. 337,6 13,8 N., stille. |[schön, gest.Reg.

1) Gestern sehr heftige Windstösse, *) Strom Nord. ‘Gestern Nachm. WNW. Strom N. 3) Gestern Nachm. N. mässig. 4) Gest. Nachm. W. mässig. 5) Strom S. Gestern Nnchm. WNW. Strom N. s) Gestern und Nachts leichter Regen. ?) Nachts Regen. *) Gest. ein 9) Nachts und gestern Regen. 1%) Gestern Vormittag etwas

egen.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. [M114] Bekanutmachung.

Im Aufirage der Königlichen Regierung hier)elb| wird das un- terzeihnete Haupt-Amt in seinem Geschäftslokale die auf der Berlin- Hamburger Kunststraße belegene Chausseegeld-Hebestelle zu Staaken

…_am Freitag, den 18. Iuli d. I., Bormittags 10 Uhr, mit Vorbehalt des höheren Zuschlages zum 1. Oktober d. J. in Pacht ausbieten. Nur als dispofitionsfähig sich ausweisende Personen, welche vorher mindestens 130 Thlr. baar oder in annehmbaren Staats- papieren bei uns zur Sicherung ihres Gebotes niedergelegt haben, werden zum Bieten zugelassen. Die Pachtbedingungen find von heute ab während der Dienststunden in unserer Registratur einzusehen.

Potsdam, den 26. Juni 1873. (a. 921/6.)

Königliches Haupt-Steuer-Amt.

j

wo

4 C5 i 9 f o E

t HFIAdTS

-

OOULUII D H

L E

l

L pad p pre

A

- P

Om Om 1 f D S

ZESESR|

6 Torgau. 6 Breslau ….! 7 Brüssel .…. 6 Cöln

6 Wiesbaden. 6 Ratibor …. 6 Trier

7 Cherbourg . 7 Havre

- .

_-

ans S5 1D

-

P

D O9 1 O 00 b A I s C “l 1 “J

G9 V

é

7 St. Mathieu 339,2!

1441215 5 n ên

[M. 1150]

ler Juillet prochain seront payés à partir de ce jour

à Paris èà Amsterdam , 2 à Londres Ÿ s à Franefort A

è Berlin ,

Bruxelles, le 25. Juni 1873.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen Papieren.

Banque de Belgique.

Administration des Rentes sous la direction de la Banque de Belgique. Certificats de Rentes Belges 21.

Le Gouverneur de la Banque de Belgique a l’honneur d’informer les porteurs des dits Certificats, que les Coupons échéant le

à Bruxelles aux caisses de la Banque de Belgique,

chez MM. Wottinguer «& Co...

Lippmann Rosenthal & Co.. Bischoffsheim «& Goldschmidt. B, H, Goldschmidt,

Mendelssohn & Co.,

Le tout conformément à l’avis publié par la Banque de Belgique Ile ler Juillet 1844.

au taux du change / du jour.

Le Gouverneur Forteamps,.

Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

Patent (Maschinen-) geschmiedete Hufnägel

[M. 1145] Von

Moeller, Schreiber & ©Lo., Berlin,

vom K. Kriegs-Ministerium der deutschen Ârmee empfohlen, sind in jeder grösseren Eisenhandlung zu haben. Proben und Preiscourante gratis.

[1412]

Mp E E Iu

4 nin:

r E Berlin-Hamburger Eisenbahn. An Sonn- und Festtagen finden Extrazüge nah Spandau, See Unie Los BUtE E lie Ka Rückfahrt - Nanen 88ck - Abends. - Spandan - und 97 Uhr Abends.

Berlin, den 1

| Die Direktion.

Der Billetverkauf für den Extrazug findet in Berlin auf der | Ankunftsjeite des Empfangêsgebäudes ftatt. Auch halten die "m | 74 Uhr Morgens und 10 Uhr 40 Minuten Vormittags von Berlin | abgehenden regel en e qn diesen Tagen bei Finkenkrug an.

2 al 1573.

Deutsche Monatshefte. Zeitschrift

die gesammten Culturinterefsen desdeutschen Vaterlandes.

Im Auftrage der Redaktion des Deutschen Reichs-Auzeiger s

Königlih Preußischen Staats-Anzeige iglich P En S ats-Anzeigers

Die „Deutschen Monatshefte“.sind die Fortseßung der Viertel- jahrshefte des „Deutschen Reichs- und Söniglich Preußischen Staats-Anzeigers.“ Sie erscheinen Ende jeden Monats in Heften von ca. 6 Bogen gr. 8. in elegantester Ausstattung und mit zahlreihen Illustrationen. 6 Hefte bilden einen Band. Der D des Bandes beträgt nur 2 Thaler. Bestellungen nehmen alle

ostanstalten und Buchhandlungen des Jn- und Auslandes entgegen. _Das so eben ausgegebene 6. Heft, mit welchem der I. Band ab- schließt hat S Inhalt: Aus dem Gedenkbuch der Aufrichtung des den eihs. Der Reihs-Militärgeseß-Entwurf. Aus der Denk rift, betreffend die Entwickelung der Kaiserlihen Marine. Séloß Schaumburg an der Lahn. Zur Wiener Weltausstellung. andel und Jnduftrie in Süddeutshland T. Mittelalterlihe Back- tein-Bauwerke in der Mark Brandenburg T. Zur Erinnerung an udwig Tieck. Literatur. Chronik des Deutschen Reiches.

Carl Heymann's Verlag. Anhaltischestraße 12,

Æ e

Deutscher Reichs

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abounement beträgt 1 Thir. 15 Sgr.

f für das Bierteljahr.

„Insertiouspreis fürden Raum einer Druzeile 3 Sgr.

®

Alle Post-Anstalten des 2 di- und Auslandes nehmen

e e —— 4

* Beftellung an; für Berlin außer den hiesigen

2 152.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußHt: den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung

der ihnen verliehenen nictipreußishen Ordens-Dekorationen zu |

ertheilen, und zwar: des Kaiserlih russishen St. Stanislaus-Ordens zweiter Klasse: dem Bergrath Meißen zu Königshütte in Oberschlesien ; des Comthurkreuzes des Kaiserlih öfterreihishen Franz Ioseph-Ordens:

dem Kaufmann und Rittergutsbefißer Iacob von Kauf- |

mann-Asser zu Cöln;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Großherzog- Tih oldenburgischen Haus- und Verdienst-Ordens |

des Herzogs Peter Friedrihch Ludwig: __ dem Kommerz- und Admiralitäts-Rath Robert Kleyen- {über zu Königsberg i. Pr.;

des Großkreuzes des \panishen Ordens Isabellas |

der Katholischen:

dem Banquier und Kaiserlich österreichischen General-Konsul, |

Freiherrn Eduard von Oppenheim zu Cöln; des Commandeurkreuzes des spanischen Ordens Carls UL[: dem Banquier Ioseph Goldschmidt zu Berlin; und des Verdienstkreuzes des Herzoglich sahsen- ernestinishen Haus-Ordens: dem Geheimen Kanzleisekretär Viez beim Ministerium des Königlichen Hauses.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser und König haben den Erb-Landmarschall in Hannover, Grafen zu Münster, zu Allerhöchstihrem außerordentlihen und bevollmächtigten Bot- \hafter bei Ihrer Majestät der Königin des Vereinigten König- reihs von Großbritannien und Irland zu ernennen geruht.

Dem Friedensrihter Emil Pixis in Mülhausen if die nachgesuchte Entlassung aus dem Reichs-Iustizb.onste ertheilt.

Zu Meisenheim, Regierungsbezirk Cobleyz, wird zum 16, Juli 1873 eine Telegräpben-Station mit bes{ränktein Tagesdienst eröffnet Werden (cfr. $. 4 der Telegr.-Ordnung für das Deutsche Reih). - ,

Frankfurt a. M., den 28. Juni 1873. j

Kaiserliche Telegravhen-D irektion.

Befanntmacchung .

Die Postverbindungen nach Norderney gestalten sich während

der Zeit vom 1. bis inel. 15. Juli, wie folgt: A. Von Norden nach Norderney. I. Auf dem Wege über Norddeich:

1) Von Norden nach Norddeich mittelst Privat-Perfonenfuhr- werks, von Norddeih nah Norderney mittelst Dampfschiffes. Die Abfahrt von Norden erfolgt: am 1. Juli um 13 Nachm., am 2.

Suli um 24 Nachm., am 3. Juli um 353 Nochm., am 4. Juli um |

41 früh und 44 Nachm,, am 5. Juli um früh und 6 Nachm., am 6. Juli um 5 früh, 7 Veorm., 5 Nam. und 7 Nachm., am 7. Juli um 8 Vorm. und s Nachm., am 8. Juli um 9 Vorm. und $8 Nahm., am -9. Juli um 10 Vorm. und 8 Nahm., am 10 Juli um 10 Vorm., am 11. Juli um 11 Vorm., am 12. Juki um 114 Vorm., am 13. Juli um 124 Nachm., am 14. Juli um 1 Nachm., am 15. Juli um 2 Nachm. Die Verbindung dient zur Beförderung von Briefpost-Gegenständen. Die Fahrzeit beträgt von Norden nah Norddeih ungefähr $ Stunden, von Norddeich nach Norderney un- gefähr 40 Minuten. l / Hi

2) Von Norden nah Norddeich mittelst Personenpost, von Norddeich nach Norderney mittelst Segelfährschiffes. Die Abfahrt von Norden er- folgt: am 1. Juli um 1} Nachm., am 2. Juli um 23 Nahm., am 3. Juli um 3 Nachm., am 4. Juli um 4 Nachm., am 5. Juli um 5} Nachm., am 6. Juli um 61 früh; am 7. Juli um 7$ früh, am 8. Juli um 81 Vorm., am 9. Juli um 94 Vorm., am 10. Juli um 105 Vorm., am 11. Juli um 11 Vorm., am 12. Juli um 114 Vorm., am 13. Juli um 12 Mittags, am 14. Juli um 1 Nachm., am 15. Juli um 14 Nahm. Die Verbindung dient zur Beförderung von Brief- und Fahrpostgegenstäuden. Die Fahrzeit beträgt von Norden nach Norddeich 2 Stunden, von Norddeich. nah Norderney ungefähr 1 Stunde. 11, Auf dem Wege über Hage, Hilgenriedersyhl und dur

das Watt. ! i

Mittelst einer täglichen Personenpost, deren Beförderungszeit un- gefähr 4 Stunden beträgt. Die Abfahrt von Norden ‘erfolgt; am 1. Juli um 6# früh, am 2. Juli um 7# früh, am 3. Juli um 84 Vorm., am 4. Juli um 94 Vorm., am 5. Zuli um 104 Vorm., am 6. Juli um 114 Vorm., am 7. Juli um 12} Nachm., am 8. Juli um 12 Nachm., am 9. Juli um 24 Nachm., am 10. Juli um 35 Nacm., am 11 Juli um 4 Nachm,, am 12. Juli um 45 Nahm., am 13. Juli um 5 früh, am 14. Juli um 5$ früh, am 15. Jali um 64 früh.

B. Vom Emden nachG Norderney. R

Mittelst der Dampfschiffe der Ems-Dampfschiffahrts-Gesellschaf- ten und des Norddeutschen Lloyd, deren Abfahrt stattfindet: am 1. Juli um 114 Vorm. und 113 Vorm., am 2. Juli um 114 Vorm., am 3. Juli um 1 Nachm., am 4. Jult um 24 Nachm., am 5. Juli um 1 Nacm., am 6. Juli um 5 früh und 3 Nachm., am 7. Juli um 124 Nachm., am 8. Juli um 1 Nachm., am 9. Juli um 7 früh, am 10. Juli um 71 früh, am 11. Juli um 84 Vorm., am 12. Juli um 94 Vorm. und 10 Vorm., am 13. Juli um 97 Vorm., am 14. Juli um 104 Vorm. und am 15. Juli um 114 Vorm. und 12 Mit- tags, Diese Verbindung wird zur Beförderung von Briefpostgegen- ständen benußt. Die Fahrzeit beträgt circa 3 bis 4 Stunden.

. Von Geestemünde nah Norderney.

Mittelst der Dampfschiffe des Norddeutschen Lloyd, welche aus

Geestemünde abfahren: am 2. Juli um 94 Vorm., am 4. Juli

Berlin, Montag,

- 705

LROTER Ratten au die Expediton: Wi{yelmftr. 32.

e T Se _——— —-— ——

den 30. Juni, Abends.

&2 A

| um 11 Vorm., am 7. Juli um 1} Nachm., äm 9. Juli um 4 früh, ¡ am 11. Juli um 54 früh, am 14. Zuli um 8 Boerm.

Die‘ Schiffe dienen zur Briefpostbeförderung. Die Fahrzeit beträgt 5—6 Stunden. Mie sih die Verbindungen vom 16. Juli cr. ab gestalten, darüber

| bleibt weitere Publikation vorbehal:ecn.

Oldenburg, den 23. Juni 1873. S Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor. Starklof.

Mit den Scesteuermanns-Prüfungen für große Fahrt wird in Leer a S E D. Js. GrünendeiÞß . y 14. S Emden A Ï Timmel . A s begonnen werden.

Königreich Preußen. Ftnanz-Minifteri uin.

Berlin, den 30. Juni 1873. Königliche General-Lotterie-Direftion.

‘Minifterium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Akademie der Wissenschaften.

Die Königliche Akademie der Wissenschaften hält am Don- nerstag, den 3 Juli c. eine öffentlihe Sßung zur Feier ihres Stifters Leibniz, zu welcher der Eintriäät auch ohne besondere Einladung durch Karten freisteht. s

Der vorsißende Sekretär der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Sau Ministerium für Handel, Géwerbe und öffentlihe Arbeiten.

Der bisherige Baurñteister Wilhelm Sell zu Pleß is als

Königlicher Kreisbaumeister daselbst angestellt worden.

auf die Dauer von drei

auf eine durch Zeihnung und Beschreibung nachgewiesene Maschine zur Fabrikation von Bürsten

ein Patent auf ein durch Modell und Beschreibung nachgewiesenes In- ftrument zur Herstellung vershobener Zeichnungen auf drei Iahre, von jenem Tage an gerehnet, und für den Um- fang des preußischen Staats ertheilt worden.

Nichtamtliches. Deutsches Neich.

Preußen. Berlin, 30. Juni. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen vorgestern auf Schloß Babelsberg die Vorträge des Staats - Ministers, General - Lieutenant von Stosch, und des Chefs des Mlitär - Kabinets, General - Major von Älbedyll, entgegen und empfingen zur Meldung den Gene- ral von Voigts-Rheß und den Major von Lieres 16. Regiments.

Zum Diner auf Shloß Babe:sberg waren unter Anderen gela: | Kommisfion der wohlwollendsten Aufnahme.

den der Polizei - Prâfident vcn Madai, Herr von Ingersleben, | Professor Dr. Lucae, und der bisherige Königlih sächsische Mi- |

litär-Bevollmächtigte, Oberst-Lieutenant von Holleben.

Am Abend erschienen Zhre Kaiserlihen und Königlichen Hoheiten die Kronprinzlihen Herrshaften zum Thee.

Gestern empfingen Se. Majestät den Geheimen Kriegsrath a. D. von Messerschmidt in besonderer Audienz. Um 5 Uhr fand Familientafel zur Feier des Geburtstages Sr. Königlihen Ho- heit des Prinzen Carl auf Schloß Babelsberg statt. ;

Se. Majestät der Faiser und König gedenken Sich nah den bisher getroffenen Dispositicnen am Donnerstag, den 3. Juli, nah Ems zu bezeben. Die Abreise erfolgt Abends 94 Uhr mittelst Extrazuges der Berlin - Potsdam - Magdeburger Eisenbahn und die Ankunt in Ems am 4. Iuli, Vormittags 10 Uhr. Empfang und Begleitung finden auf dieser Reise nicht ftatt. :

Am 27. d. M. and in der kleinen Galerie des Kaiserl. Königl. Lustshlosses Shönbrunn bei Ihren Kaiserlichen und Königlichen Majestäten ein Familiendiner ftatt, an welchem Ihre Majestät die Deutshe Kaiserin Theil nahm, außerdem die Erzherzock Kronprinz Rudolf, Karl Ludwig, Lud- wig Victor, Albrecht, Friedri, Leopold und Rainer, die Erz-

| („Mignon“) ftatt. | ter Toilette erschienen. | und Höchsten Herrschaften die Hoffestloge, von den Anwesenden

| halbe Stunde dauerte.

| hilds N He : Das den Herren F. Edmund Thode und Knoop in | hilds Rache“, von Hebbel)

| Dresden unter dem 1. März 1871 z ) Iahren für den ganzen Umfang des preußischen Staats ertheilte | | Patent

| hen Uniform erschienen.

| dritten Aktes das Haus. | wohnte fodann bis gegen 11# Uhr einer Soiree des deutschen E y E 2 Z E « | Botschafters bei.

| ist auf fernere zwei Jahre, also bis zum 1. März 1876, verlän- | 10) s | gert worden.

Dem Ern Camus zu Paris is unterm 25. Juni 1873 | Gumpendorfer Straße Theil. Um

herzogin Marie, der Prinz Ludwig und die Prinzesfin Maria Therese von Bayern, der Prinz Wasa, der Herzog Ernst von Sachsen-Coburg-Gotha, der Herzog von Braunschweig, der Prinz Peter von Oldenburg, der Fürst Karl von Rumänien, der Prinz Gustav zu Sachsen-Weimar, die Prinzen August sen., Philipp und August jun. von Coburg. Die Suiten der Höchsten Herr- \chafien speisten an einer gleichzeitig abgehaltenen Marschallstafel.

Abends fand bei Beleuchtung des äußeren Schauplaßzes im KaiserliÞh Königlichen Hofoperntheater eine Festvorftelung Zu derselben war das Publikum in gewähl- Nach 72 Uhr betraten die Allerhöchsten

ehrfurchtsdollft begrüßt. In der Hoffestloge waren erschienen: Ihre Kaiserlihen und

| Königlichen Majestäten mit Ihrer Majestät der Deutschen Kaiserin | und den übrigen Höchsten Gästen. Se. Majestät der Kaiser sowie die | Erzherzoge Karl Ludwig, Alvreht, Leopold waren in der preußi- | hen Uniform erschienen.

Die Zichung der 1. Klasse 148. Königlicher Klassen-Lotterie | schaften hatte in den Erzherzoglihen Logen so wie in den an die wird nach planmäßiger Bestimmung am 2. Iuli d. I. früh | | 7 Uhr ihren Anfang nehmen. Das Einzählen der sämmtlichen | E O R E agter L eye | Aktes zogen SiH Ihre Majestäten mit den Höchsten Herrschaften wird schon am 1. Juli c. Nahmittags 2 Uhr ur die König- | in den Kaisersaal zurück, woselbst der Thee eingenommen wurde, lihen Ziehungs-Fommissarien im Beisein der dazu besonders aufgeforderten Lotterie-Einnehmer Herren Hemptenmacher, Dittrich und Ioseph von hier, öffentlih im Ziehüngssaal dcs Lotterie- | | Gebäudes stattfinden.

Die Begleitung der Höchsten Herr-

Hoffestloge grenzenden Logen ihre Pläße. Nachdem die AUer- höchsten und Höchsten Herrschaften ihre Pläße eingenommen hatten, begann die Vorstellung. Nach Beendigung des zweiten

nach welchem Ihre Majestäten, die“ Höchsten Herrschaften und die Suiten das Haus verließen.

Am 28. d. M. Vormittags besuhte Ihre Majestät die Deutsche Kaiserin die Weltausstellung, woselbst Allerhöchstdiefelbe von Sr. Majestät dem Kaiser und Ihren Kaiserlihen Hoheiten

| den Erzherzogen Karl Ludwig und Rainer empfangen und zu | dem Pavillon des Fürsten I. A. zu Schwarzenberg geleitet wur-

den. Der Fürst hatte die Ehre, die Allerhöhsten Herrschaften zu begrüßen, AUerhöchstderen Anwesenheit in dem Pavillon cine Hierauf besichtigte Ihre Majestät die Deutsche Kaiserin den Pavillon Sr. Durchlaucht des Prinzen August von Coburg, welcher der Kaiserin die Honneurs mate, ferner die additionele Ausstellung, die Kunsthalle, den Pavillon der Handelsmarine und fodann den Palast des Vizekönigs von Aegypten.

Nachmittags fand bei Sr. Kaiserlihen Hoheit dem Erzher- ¿cge Karl Ludwig ein Diner statt, an welczem Ihre Majestät die Deutfe Kaiserin Theil nahm. Ó

Abends besuhte Allerhöchftdieselbe mit dem Kaiser die Vorstellung im Kaiserlich Königlihen Hofburgtheater („Kriem- 5 Se. “Majestät der Kaiser sowie der ebenfalls anwesende Erzherzog Karl Ludwig waren in der preußi- Ihre Majestäten, Allerhöhstwelhe im Beginne des zweiten Aktes erschienen, verließen im Laufe des Ihre Majestät die Kaiserin-Königin

Géftern Vormittag nahm Allerhöchstdieselbe an dem

| evangelischen Gottesdienste in der evangelishen Kirhe in der

6 Uhr fand ein Galg- diner in der Hofburg ftatt, an welhem, außer Ihrer Majestät der Kaiserin Augusta und den österreihishen Maje- ftäten sämmtliche Erzherzöge, der Fürst Karl von Rumänien, die am österreichish-ungarishen Hofe aftreditirten Botschafter mit

| ihren Gemahlinnen, die Mitglieder der deutshen Ausftellungs- l fommission, der Bürgermeister von Wien und der Statthalter

von Nieder - Oesterreih Theil nahmen. Se. Majeftät der Kaiser Franz Ioseph gedah‘e in ergreifender Weise Seines abwesenden Freundes, des Deutschen Kaisers, worauf die Kai- serin Ihrer tief empfundenen Dankbarkeit herzlihe Worte lich und die Wünsche des Deutschen Kaisers für die Wohlfahrt des Kaisers Franz Ioseph, wie für Seine Länder und Völker in Seinem Auftrage aus\prach. Abends vereinigte ein Fest bei dem Minister-Präsidenten Grafen Andrafsy in der Staatskanzlei die Kaiserlihen Majestäten, die Höchsten Herrschaften und viele Per- sonen von Distinfktion. Hier wie überall, erfreute fih die deutsche

Heute gedachte die Kaiserin einen leßten Besuch in der Aus- stellung zu machen und die Votivkirche zu besihtigen. Das Diner findet bei dem deutshen Botschafter ftatt. Abends wird eine Vorstellung im Theater zu Schönbrunn die Reihe der Feste zu Ehren Ihrer Majestät der Kaiserin beschließen.

Morgen reist Ihre Majestät nah Coblenz ab.

Se. Hoheit der Herzog Elimar von Olden- burg, Major und etatsmäßiger Stabsoffizier vom 1. Garde- Dragoner-Regiment, hat sih mit längerem Urlaub nah Norder- ney begeben.

Der Bundesrath, der Aus\{huß für das Landheer und die Festungen, der Aus\{huß für Zoll- und Steuerwesen, der Ausschuß für Handel und Verkehr und die vereinigten Aus- {üsse für das Landheer und die Festungen und für Rehnungs- wesen hielten heute Sizungen.

Die proviforishe Abtheilung des Garde-Feld- Artillerie-Regiments, Corps- Artillerie, traf heute von Oranienburg zur Theilnahme an den Schießübungen ein und bezog in Pankow, Schönhausen und Reinickendorf Kantonne- E während der Stab der Abtheilung hierselbst einquartiert wurde.