1873 / 152 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dies ist zufolge Verfugung vom 19. am 20. Juni d. J. unter Nr. 1690 in das Firmenregister eingetragen. Königsberg, den 25. Juni 183. / Königli es Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

. 1158 Bektaununtmachung. [M Die R unser Gefellschaftsregister unter Nr. 5 in Firma „Pusler und Büchner zu Penzig“ eingetragene Handelêgesellshaft ift auf-

gelöft. A Görliß, den 26. Juni 1873. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

1159] /

E In das hiesige Firmenregister ist am heutigen Tage eingetragen:

sub No. 934 die Firma N. Wenntorf und als deren Jn-

haber der Mühlenpächter Nicolaus Weuntorf zur Bannes- dorfer Mühle a. F.

Kiel, den 26. Juni 1873.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung T. (367)

Handelsregister. A l In unser Handelsregister ist unterm 10. resp. 16. Juni d. J.

eingctragen :

Nr. 517. i U an 3 ; Westermann hier ist alleinige Inhaberin des

Firma „Heinrih Winter“ bestehenden Geschäfts. S L OE 918. Der Kaufmann Johann Friedri< Kortemever hier ift alleiniger Inhaber des bier unter der Firma „Fr. Kortemeyer“ bestehenden Geschäfts. S 9519. Der Kaufmann Carl Janßen in Gütersloh ift alleiniger Inhaber des daselbst unter der Firma

“C, Ianßen“ bestehenden Ges{äfts. A f 520. Der Agent Joseph Theoder Müller in Güteräloh ift alleiniger Inhaber des dafelbst unter der Firma „Theodor Müller“ bestehenden Geschäfts.

Firmenregister. Die Ehefrau Kaufmann Heinrih Winßer, Emma geborene hier unter der

9521. Der Kaufmann Johann Schulte in Rheda ist alleiniger Inhaber |

des daselbst unter der Firma : „Ioh. Schulte“ bestehenden Geschäfts. 5 922. Der Kaufmann Hermann Wagener zu Canton IIl. Nr. 221 ift alleiniger Inhaber des hier unter der Firma eDermann Wagener“ bestehenden Geschäfis. | : 9528. Der Kaufmann Conrad Grebe hier ift alleiniger Inhaber des bier unter der Firma „C. D, Grebe“ bestehenden Geschäfts. i; 524 Der Kaufmann August Wedekamp hier ist alleiniger Inhaber des hier unter der Firma „Aug. Wedekamp“ bestehenden Ges<äfts. : 525. Der Kaufmann Carl Heinri< Krämer zu Bielefeld, Canton IT. ist alleiniger Jnhaber des hier unter der Firma Y „C. H. Krämer“ bestehenden Geschäfts. : 526. Der Kaufmann Levi Alexander in Gütersloh ift alleiniger Jn- haber des daselbft unter der Firma „L. Alexander“ bestehenden Geschäfts. 927. Der Zimmermeister Georg Kozlowski hier ist alleiniger Inhaber des hier unter der Firma «G. Kozlowsfi“ bestehenden Geschäfts. : s 28. Der Müller Arnold Theodor Büscher hier ist alleiniger Inhaber des bier unter der Firma „A. F. Büfcher“ bestehenden Geschäfts. 529 J

Le

i

N

alleiniger Inhaber des bier unter der Firma „Fr. Farwi>“ bestebenden Geschäfts. 930. Der Kaufmann Georg Douglas Nr. 77 ift alleiniger Inhaber des hier unter der Fi „G. Douglas“ henden Geschäfts. Müller Dietrih Lüing zu Hillegossen ift alleiniger Jn- des daselbft unter der Firma

„A. Lücking“

Canton II. rma

bestehenden Geschäfts.

Der Kaufmann Moses Schöneberg in Bra>wede ist alleiniger |

Inhaber des daselbst unter der Firma E _____ „M. Sthöneberg“ bestehenden Geschäfts.

M rar Ce L. L s L 4 g Tb alleiniger Inhaber des hier unter der Firma „Aug. Frohne“ bestehenden Geschäfts. Der [leiniger Inhaber des daselbft unter der Firma

: „B. Hölscher“

inri Kröger in Lette bei Clarkolz ift al- !

Inhaber des dasfeltft unter der Firma

„9. Kröger“

b daselbst unter der Firma _ _ nW. Sthröder“

eT eidäfte

Müblenpächter Heinrih Greweling in Quenhorn bei | Inhaber des daselbst unter der Firma i f ) ir \ i | Register eingetragene Firma: „H. Lankau“ ist heute gelös<t worden

ift alleiniger H. Greweling“ mden Gebe

ler Garl Raabe in Heerde ift alleiniger Inhaber des | Gütern getrennte rau _ A | daß fie ihre Handelsgeschäfte anfgegeben habe.

in Heerde bei Clarholz beftebznden Geschäfts unter der Firma «E. Raabe“, / er Kaufmam Heinrih Knevper zu Lette bei Clarholz f al- iniger Inhaber des daselbft unter der Firma „D. Knepper“

unter der Firma

„F- Klodt“

E - 4; Tai Int tr +5 uet [Fr lun ¿ f 7 | S D S Se L 2 pg D

t n2 Klodt in Lette vet Clarholz Ut alleiniger | det, da zr daselbst Handelsgeschäfte treibe unter der Firma: ( |

| Steinhausen, wel<e beute sub Nr. 3052 des Firmenregisters in das

: | biesige Handelsregister eingetragen worden ist.

Obere genannt Große-Buscel in Katten- | E 6 ist alleiniger Inhaber des daselbft unter | Handlungégehülfen Arthur Lankau zum Pro

| worden ift.

z __ P. Große-Buscel“ bestehenden Geschäfts. niger Zuhaber des dajelvit unter der Firma „W, Kramer“ teftztenten Geshäfts.

543. Der Christoph Heinrih August Lütgert in Güierélch ift allei- |

aselbit unter der Firma bestehenden Gesäfts,

niger Jababer tes

pel N Der Kaufmann Friedri Farwi> Nr. 125 Canton IV. Bielefeld | st

Bielefeld |

Der Kaufmann Bernhard Hölscher zu Lette bei Clarholz ift

Der William Winold Hubert Kramer in Güterëlch ift allei- |

| eingetragenen, zu Kreuznach bestehenden Genossenshaft unter er Bolfsbank,

| Folge umeldunz heute angem az in ; ! fdietenen Direktors Heinri zur Hosen der seitherige Prokurift Franz

545. Der Kaufmann Heinri< Brinkmann in Gütersloh ist alleiniger Inhaber des daselbst unter der Firma

bestehenden Geschäfts. : s Der Kaufmann August Die>Xmann hier if alleiniger Inhaber

des hier unter der Firma Die>mann“

„Aug. Z Een Geschäfts. 547. Der Kaufmann Christian Maihöfener Nr. 139 zu Canton I. ift

alleiniger Inhaber de* hier £n'er der Firma

Ï _ „Chr. Maihöfener“ bestehenden Geschäfts. . Der Müller Carl Bödeker in Jfselßorst is alleiniger Inhaber des daselbst unter der Firma

E : „C. Bödeker“ bestehenden Geschäfts. : 949. Der Meier Theodor Westhoff in Clarholz ist alleiniger Inhaber des daselbst unter der S sihoff“ eTh. Wesiho bestehenden Geschäfts. ; Der Kaufmann Wilhelm Biesterfeld in Heepen ist alleiniger Inhaber des daselbst unter der Firma ____ ,„W. Biesterfeld“ bestehenden Geschäfts. i L - Der Kaufmann Heinri<h August - Baumeister zu Jsselhorst ist alleiniger Jnhaber des dajelbst unter der Firma Z ___ rAug. Baumeister“ bestehenden Geschäfts. i 2. Der Heinrich Christian Schmidt zu Canton I. Feldmark Biele- feld ist alleiniger Inhaber des daselbst unter der Firma: g „D. C. Schmidt“ bestehenden Geschäfts. 7 / Der Holzhändler Walkenhorst Nr. 125 Canton V. Feldmark Bielefeld ist alleiniger Inhaber des hier unter der Firma: E ___eI. H. Walkenhorst“ bestehenden Geschäfts. R Der Kaufmann August Reinba< zu Canton TII1. Bielefeld ift alleiniger Inhaber des daselbst unter der Firma: l „A. Reinbach“ bestehenden Geschäfts. 5 . Der Zimmermeister August Schröder Nr. 173 Canton It. Bielefeld ift alleiniger Inhaber des daselbst unter der Firma: „A. Schröder“ bestehenden Geschäfts. S Der Kaufmann Albert Beutler in Crefeld ist alleiniger Inha- ber des daselbst mit einer Zweigniederlaffung in Bielefeld unter

der Firma: j e Alb. Beutler“ Wiener Schuh- und Stiefel-Bazar bestehenden Geschäfts. E 997. Der Kaufmann Louis Küper in Bielefeld ist alleiniger In- haber des daselbst unter der Firma: „Louis Küper“ bestehenden Geschäfts. 8. Der Kaufmann Heinri< König Nr. 78 Canton IV. ift allei- niger Inhaber des daselbst unter der Firma:

: eD, König“

bestehenden Geschäfts. i

Der Kaufmann Wilhelm Heuser zu Canton IV. is alleiniger JIzhaber des daselbst unter der Firma:

; 4 eW. Heuser“ bestehenden Geschäfts. j

Der Kaufmann Robert Hallbach in Bielefeld ift alleiniger Jn- haber des hier unt:r der Firma:

4 ___ „R. Hallbach“ bestehenden Geschäfts. . Die Ebefrau Gerfon Steinberg, Johanne, geborene Schlesinger, in Wiedenbrü> ift alleinige Inhaberin des daselbst unter der

Firma: «I. Steinberg“ bestehenden Geschäfts. Í 2. Der Ziegeleibefißer Frau Eisterdiek in Batenhorst bei Wieden- brüd> ist alleiniger Inhaber des daselbst unter der Firma: Î _ ¡Franz Eisterdiek““ _ bestehenden Geschäfts.

Firma:

__ 1H. Winßtzer“ in Bielefeld. Die Firma ist erloschen. . Firma: -Iulius Prior“ in Bielefeld. Die Firma ift erloschen. . Firma: eM. Sternfeld“ in Bielefeld. Die Firma ift erloschen.

Z Gesellschaftsregister. . Die Gesellichafter der hier unter der Firma: „Puriß & Co.“

bestehenden offenen Handelsgesellschaft sind: 1) Sélcfser Guftav Puriß Nr. 158 Canton IIL, 2) Metalldreher Ferdinand Klandt Nr. 119 hier, 3) Swlosser August Kuhlmann hier.

990.

Der Kaufmann August Frohnz zu Canton IV. Feldmark ift ¡ 219. Die Gesellschafter der hier unter der Firma:

Sternfeld & Posner“ bestehenden offenen Handelsgesellschaft find: 1) Kaufmann Moriß Sternfeld hier, 2) Kaufmann Gottfried Posner hier. Prokurenregister. . Der Kaufmann Louis Küper hier hat für sein hier unter der Firma: „Louis Küper“

beftzhendes, im Firmenregister unter Nr. 557 eingetragenes Ge- |

s<äft seiner Ehefrau Anna Küper, geb. Strothotte hier, Prokura ertheilt. Bielefeld, den 16. Juni 1873. / Königliches Kreisgericht. Abtheilung T.

Die unter Nr. 2992 des Firmenr-gisters in das hiesige Handels-

in Folge Meldung ihrer Inhaberin Henriette, geborene E in Gütern getrennte Ehefrau von Adolf Lankau, Schneider zu Coblenz:

Coblenz, den 24. Juni 1873. Der Sekretär des Handelsgerichts. Klöppel.

Theoder Steinhausen, Schneidermeister zu oblenz, hat angemel- Theodor

Für diese Firma hat der Inhaber den gn. Coblenz wohnenden isten bestellt, welche Profura acceptirt und sub Nr. 347 des Prokurenregisters eingetragen Cobleuz, den 24. Juni 1873. i Der Sekretär des Handelsgerichts. Klöppel.

Bei de Nr. 6 d3 hier b j îóregifi er unter Nr 8 hier beruhenden Senolseusthajis Gens enschaft“, ist in

etragene A des ausge-

worden, daß in Stelle

|

| [1903]

Finkenauer, Kaufmann in Krenzna, interimistis< zum ersten Direktor dieser Genofsenschaft bestellt worden ist. Coblenz, 25. Juni 1873. Der Sekretär des Handelsgerichts.

Klöppel.

In Folge Anmeldung und auf Grund der vorgelegten Na weisen ist in das hiesige Handelsregister sub Nr. 567 des Gesfellschastsregi- ar heute eingetragen worden: die dur< einen vor dem Königlichen

otar Schaltenbrand zu Coblenz unterm 7. Juni 1873 aufgenomme- nen Gesells<haftsvertrag auf unbestimmte Dauer gegründete Aftien- efellshaft unter der Firma: „Mittelrheinishe Bank“, deren Siß Coblenz und Zwe> ift: der Betrieb des Bankgeschäftes, im Besondern : 1) Wechseln von Geldforten und Coupons; 2) Ein- und Verkauf von Effekten; 3) Kommissionsweise Ausführung von Aufträgen für die Börse; 4) Diskontirung und Rediskontirung von Wechseln und De- visen; 5) Eröffnung von Kontokorrenten; 6) Gewährung von Accept- Kredit; 7) Annahme von zinslosen oder zu verzinsenden Depositen; E O LERs und Lombardirung von Effekten; 9) Inkasso von

eclein.

Das Grundkapital der Gesellschaft. ift F drei Millionen Mark 1,000,000 Thaler) feftgeseßt; eingetheilt in zehntausend auf den Jn- aber lautende Aktien, von je 300 Mark, von denen zunä nur 6000

Aftien begeben worden find. Ueber die Emittirung der weiteren Aktien und die Bedingung dieser Emission hat der Aufsichtsrath Be- {luß zu fassen. j :

Die Gefellshaft wird vertreten dur< ihren Vorstand, bestehend aus dem Direktor und einem zweiten Vorstandsbeamten, deren Grnen- nung dur< den Auffichtsrath erfolgt. Jm Falle der Verhinderung eines Vorstandsmitgliedes wird dasselbe dur< ein Mitglied des Auf- sichtsrathes vertreten. Die Zeichnungen erfolgen in der Weise, daß der Firma die persönlichen Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden ; eine Zeichnung hat re<tsverbindli<e Kraft, wenn sie von den beiden Borstandsbeamten oder von einem derselben und einem Mitgliede des Aufjichtsraths a4s Stellvertreter vollzogen ist.

Den Vorstand bilden gegenwärtig: L

1) Dr. Adolf Dronke, seither Direktor der Provinzial-Gewerbe- schule, Direktor, und Í i: H

2) Johann Metger, Kassirer, beide zu Coblenz wohnhaft.

Mitglieder des Aufsichtsraths sind:

g 1) Philipp Jakob Caspers, Kaufmann zu Coblenz, Vor- ißender.

s 2) Clemens Aldenhoven, Kaufmann zu Lüße!-Coblenz, Stell- vertreter des Vorsitzenden.

3) Franz Adams, Advokat-Anwalt zu Coblenz.

4) Carl Spaeter.

5) Christoph Laeis. s

6) Gustav Lorenz, diese 3 Kaufleute zu Coblenz. Z

7) Wilhelm Lossen, Hüttenbefißer, zu Concordia-Hütte, Gemeinde Bendorf, wohnhaft. j

Bekanntmachungen gehen vom Aufsichtsrathe aus und gelten als gehörig publizirt, wenn fie einmal in die Coblenzer und in die Cöl- nische Zeitung eingerü>t worden find.

Coblenz, den 25. J:mi 1873. i

Der Sekretär des Handelsgerichts. Klöppel.

In das hiesige Handelsregister ist unter Nr. 568 des Gesellschafts- registers in Folge Anmeldung der Betheiligten heute eingetragen wor- den die Firma Greber und Baur, deren Siß Mayen. Juhaber find die daselbst wohnenden Tabaksfabrikanten Michael Greber und Jakob Baur, von welchen jeder einzeln berechtigt 1ft, diese seit dem 1. November 1872 bestehende ofene Handelsgesellshaft zu vertreten.

Coblenz, den 26. Juni 1873. |

Der Sekretär des Handelsgerichts. Klöppel.

In das bei dem hiesigen Handelsgerichte beruhende Genofssen- schaftsregister ist in Folge Meldung des Vorstandes heute sub Nr. 43 eingetragen worden die dur< Statut vom 15. Juni 1873- auf unbe- stimmte Dauer gegründete Genossenschaft unter der Firma: „Spar- und Darlehns-Kasse in Münstermaifeld eingetragene Genossen- schaft“, deren Siß Münstermaifeld und Zwe> ist: seinen Mitgliedern die zum Gewerbe- und Wirthschaftsbetriebe erforderlichen baaren Geld- mittel zu verschaffen und unverzinst liegendes Geld anzulegen.

Diese Genossenschaft wird vertreten dur< ihren Vorstand, be- stehend aus einem Vorsißenden und se<s Mitgliedern, welche von der General-Versammlung gewählt werden. Bei Anlehn hat der Vor- sißende und drei Mitglieder des Vorstandes zu unterzeichnen; Quittungen über Depositen oder eingezahlte Wechsel müssen von dem Vorsißenden und dem Kassirer unterzeichnet werden; bei Theilzahlungen auf Stamm- Antheile fowie über die mit der Post oder auf anderem Wege für die Genoffenschaft ankommenden Geld- oder sonstigen Sendungen genügt die Unterschrift des Kassirers. Die Vereins-Korrespondenzen sind von dem Vorfißenden und dem Kassirer zu unterzeichnen. Die Zeichnungen geschehen, indem der Firma der Genossenschaft die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden. Bekanntmachungen geschehen in orts- üblicher Weise dur< den Vorstand.

Der Vorstand besteht gegenwärtig aus:

1) Franz- Joachim, Apotheker, als Vorsitzender, 2) Anton Bergweiler, Lehrer, als Kassirer, 3) Caspar Maas, Lehrer, zuglei< Stellvertreter des Vor- fißenden, / ; 4) Heinrich Kisselba<, Kaufmann, 9) Joseph Lobner, Wagnermeister, 6) Melchior Weiler, Kaufmann, 7) Anton Welsch, Maurermeister, alle zu Münstermaifeld wohnhaft. ; Das Verzeichniß der Mitglieder ist am Handelsgerichte einzusehen. Coblenz, den 27. Juni 1873. Der Sekretär des Handelsgerichts. Klöppel.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgeriht zu Bromberg, 1. Abtheilung, den 27. Juni 1873, Vormittags 10 Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Fabrikbesißers Ta

E zu Bromberg ist der kaufmännische Konkurs eröffnet und der ag der Zahlungseinftellung auf den 11, Iuni 1873

festgeseßt worden.

Zum einstweiligen“ Verwalter der Masse if der Kaufmann Heinrih Maladinski 31 Bromberg bestellt. Die Gläubiger des Gemeinshulduers werden aufgefordert, in

dem auf den 10. Iali 1873, S n 11 Uhr,

in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 38, vor dem Kommissar, Kreisrihtec Plath anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorichläge über Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellun eines anderen einstweiligen Verwalters, sowie darüber abzugeben, o ein einstweiliger Verwaltungsrath zu bestellen und welche Personen in denselben zu berufen find. ;

Allen, welhe von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben oder wel<he ihm etwaë vershulden, wird auf egeben, Nichts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besitz der gas 15, S 1873 eins<hließ

s zum 15, September ließli dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige ju maden und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin pur onfurê- mafse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleihbe

s

re<tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Be- siße befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen , wel<he . an die Masse An- sprüche als Konk läubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, thre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<htshängig sein oder nit, n U T LOI' H ailriiah

s bis zum 16. Augu ließli, bei uns s{riftli< oder zu Protokoll LaiiGadbe, Sud demnächst zur

fung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten

orderungen, sowie nah Befinden zur Bejtellung des definitiven Ver- waltungspersonals auf den 11. September 1873, Vormittags 11 Uhr, vor dem oben genannten Kommissar im Terminszimmer Nr. 38 zu ersheinen. Wer seine Anmeldung sriftli< einreiht, hat eine Ab- schrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Nach Abhaltung dieses Termins wird geeigneten Falls mit der Verhandlung über den Afford verfahren werden,

Zugleich ist no< eine zweite Frist zur Anmeldung

bis zum 15, Oktober 1873 einshliéßlih festgeseßt, und zur Prüsung aller innerhalb derselben nah Ablauf der ersten Frist angemeldeten Forderungen T-rmin auf den 6, November 1873, Bormittags 11 Uhr, vor dem gen1nnten Kommissar anberaumt. Zum Erscheinen in die- sem Termine werden die Gläubiger aufgefordert, welhe ihre Forde- rungen innerhalb einer der Fristen anmelden werden.

Jeder Gläubiger, welher niht in unserem Amtsbezirke feinen Wohnfiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hie- figen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<tigten au8wärti- gen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Justiz-Räthe Schöpke, Schulß IL., Geßler, Rosenkranz, von Grodde>, und die Rechtsanwälte Haenschke, Janish, Joël und Kempner zu Sachwaltern

vorgeschlagen. [1908] Aufforderung der Konkursgläubiger nah Festseßung einer zweiten Anmeldungsfrist.

In dem Konkurse über das Vermögen des Virbereibesibers Friß Gebhardt zu Treuenbriten ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkurêgläubiger no< eine zweite Frist

i bis zum 14. Iuli 1873 einshließli< festgeseßt worden.

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet gehen, werden aufgeford°rt, dieselben, sie mögen bereits re<tshängig

ein oder nih!, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem ge- dachten Tage bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

__ Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 10. Juni d J. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten orderungen ijt auf

Ö den 23. Iuli 1873, Bormittags 10 Uhr, in nnserem Gerichtslokal Terminszimmer Nr. 11, vor dem Kommissar Herrn Kreisrichter Schultz „anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderung innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung s<riftli< einreihi, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Gerichtsbezirke wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften, oder zur Praxis bei uns bere{<tigten auswärtigen Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, wel- hen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Westphal und Frosh hier und Dr. Moßner zu Lu>enwalde zu Sach- waltern vorges{lagen.

Jüterbog, den 19. Juni 1873.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung T.

5 : a ; O Nothwendige Subhastation.

Das den Apotheker Richard und Helene, geb. Wittke, Schweitzer- schen Eh-leute gehörige in der Stadt Baldenburg belegene, im HyPpo- thekenbuche von Baldenburg Blatt Nr. 114 verzeichnete Grundstü, in welchem bisher das Apothekergewerbe verbunden mit Gastwirth- schaft betrieben, soll

am 1. September cr., Bormittags 19 Uhr, an der hiesigen Gerichtsstelle im Wege der Zwangsvollstre>ung ver- steigert und das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags

am 2. September cr., Bormittags 11 Uhr, gleihfalls an hiesiger Gerichtsftelle verkündet werden.

Es beträgt das Gefammtmaß der der Grundsteuer unterliegenden Flächen des Grandstü>s 4 Hektare, 83 Are, 10 O.-Meter. Der Rein- ertrag, na<h welchem das Grundstü> zur Grundsteuer veranlagt wor- den: 3,01 Thaler Nußungswerth, na< welchem das Grundstü> zur Gebäudesteuer veranlagt werden: 80 Thaler.

Der das Grundstü> betreffende Auszug aus der Steuerrolle, Hy- pothekenschein und andere dasselbe angehende Nachweisungen können in unserm Geschäftslokale eingesehen werden.

All? Diejenigen, welche Eigenthum oder anderweite, zur Wirk- samkeit gegen Dritte der Eintragung in das Hypothekenbuch bedürfende, aber nicht eingetragene Realrechte geltend zu machen haben, werden hierdur< aufgefordert , dieselben zur Vermeidung der Präklusion, jpâtestens im Bersteigerungstermine anzumelden.

Baldenburg, den 27. Juni 1873. /

Königliche Kreisgerihts-Kommisfion. Der Subhastationsrichter.

[1907] Edictalladung.

Die nachbenannten 43 Reihestellebesißer zu Mielenhausen, als: 1) die Vormundschaft für die minderjährigen Kinder des weil. E Laubach (Haus Nr. 1), 2) Ladwig Protte (Haus Nr. 2), 3) Sandfahrer Heinrih Schröder (Haus Nr. 3), 4) Ludwig Maume (Haus Nr. 4), 9) Ludwig Bürmaun (Haus Nr. 5), 6) Ferdinand Oelfenbüttel (Haus Nr. 6 a), 7) Friedri< Klinge (Haus Nr. 6 b), 8) Heinrih Tolle (Haus Nr. 7), 9) Bauermeister Friedri<h Gerke (Haus Nr. 8 und 9), 10) Wilhelm Ebert (Haus Nr. 10), 11) Friedri<h Topsunder (Haus Nr. 11), 12) Heinrich Rohrberg ( , 42 13) Justus Schröder (Haus Nr. 13), 14) Wilhelm Winkelbach (Haus Nr. 14), 15) Louis Capelle (Haus Nr 15), 16) die Wittwe des weil. Adolf Jlse (N. N.), geb. (N. N.), (Haus

Nr. 16), 17) Heinri Kümmel (Haus Nr. 17), 18) Heinri<h Beuermann (Haus Nr. 18), 19) Justus Flachsbart (Haus Nr. 19), 20) Ludwig Deutschmann, jeßt Aug. Kahle und Ehefrau, geb. Schröder (Haus Nr. 20), e 21) fie 2agrmsenen Kinder des weil. Heinri<h Gerke (Haus

E 21), 22) Wittwe Heinri<h Meyer, geb. Hartig (Haus Nr. 22), 23) Heinrih Ludwig Schröder (Haus Nr. 23), 24) Heinrih Surup (Haus Nr. 24), 25) Wilhelm Welker (Haus Nr. 25), 26) Schmied Friedri<h Beuermann (Paus Nr. 26 a), 271) August Beuermann (Haus Nr. 26 b), 28) Heinrih König (Haus Nr. 27), 29) Schmied August Schröder (Haus Nr. 28), S1) iedri<h Beuermann (Haus Nr. 29), 31) Wilhelm Beuermann (Hans Nr. 30 32) me des weil. Heinrih Gerke,

r. 31), 33) Heinrih Theune (Haus Nr. 32a) 34) e Ebefran des De Beuermann, Dorette, geb. Schröder (Haus Nr. 32 b),

egine, geb. Gerke (Haus

35)’ Chausséearbeiter Friedri< Gerke (Haus Nr. 33), 36) Wittwe des weil. Heinrih Ortgies, Caroline, geb. Bindseil

(Haus Nr. 34),

37) die Vormundschaft für die minderjährigen Kinder des weil. _. Ludwig Füll rabe (Haus Nr. 35 a), 38) Heinrih Schäfer (Haus Nr. 35 b), 39) Maurer Friedri< Schröder (Haus Nr. 36), 40) erdinand Schröder (Haus Nr. 37),

einri< Schröder (Haus Nr. 38), 42) Vilvelm Schröder (Haus Nr. 39), 43) die Schule, vertreten dur< den zeitigen Inhaber der Schul- stelle, Shullehrer Lange (Haus Nr. 40), haben dem Gerichte angezeigt, daß sie wegen cines ihnen aus der Lan- des-Kreditanstalt in Hannover zu bewilligenden Darlehns Hypothek mit der ihnen gemeinschaftilihen als Abfindung aus der Hilwarts- häuser Klosterforst von der Königlichen Klosterkammer zu Hamover ihnen einer Zeit überwiesenen Forst, dem {. g. „Schorfhagen“, welche in dem Bezirke des unterzeichneten Königlichen Amtsgerichts 292 Mor- gen groß, belegen ist, zu bestellen beabsichtigen.

Nachdem die Provokanten als verfügungsfähige Eigenthümer des zu verpfändenden Grundbesißes si< allhier vorläufig ausgewiesen ha- ben, so werden unter Bezugnahme auf die $8. 25 und 26 der Ver- ordnung vom 18. Juni 1842 und den $. 18 des Geseßes vom 12. August 1846 alle Diejenigen, welche an die bezeichnete Forst Ansprüche irgend einer Art erheben zu können glauben, mögen diese in Eigen- thums- oder Ober-Eigenthumérechten, in bypothekarishen und sonst bevorzugten Forderungen, in Reallasten, Abfindungs-, Dotal- oder

Leibzuchts-Ansprüchen oder anderen Verhaftungen und Belastungen be-

stehen, hierdur< vorgeladen, solche Ansprüche in dem dazu auf Dienstag, den 2. September 1873,

4 : Morgens 10 Uhr,

angeseßten Termine anzumelden. Durch die Nichtanmeldung geht der Anspru niht überhaupt, sondern nur im Verhältnisse zu der der Landes-Kreditanstalt zu bestellenden Hypothek verloren. __ Einer Anmeldung bedarf es daher nur dann, wenn die Rechtsbe- ständigkeit und das Vorzugsrecht der der Landes-Kreditanstalt an der fraglichen Forst zu bestellenden Hypothek nit eingeräumt werden soll, und werden namentli< Ansprüche an den sonstigen Grundbesiß und gen Vermögen der Provokanten dur diese Ladäng nicht be- roffen.

Münden, den 21. Juni 1873.

Königliches Amtsgericht T. [1905] Oeffentliches Aufgebot.

Das Hypotheken - Dokument über die für den Kaufmann Carl Schüße zu Berlin auf die Antheile des Iulius Heinrih Hollweg an der im Grundbuche über die Stadt Genthin Band 8, Blatt Nr. 71 verzeihne!en Besißung, zufolge Verfügung vom 30. November 1859 eingetragenen Posten von

a. 3712 Thlr. nebst 5 Prozent Zinsen, Abtheilung II. Nr. 4,

b. 217 Thlr. 21 Sgr. 2 Pf. Prozeßkosten, Abtheilung UI. Nr. 9, bestehend aus der dritten- Ausfertigung des Kontrakts vom 24. No- vember 1859 nebst Ausfertigung der gerichtlichen Verhandlung von demselben Tage und dem Appellations - Erkenntnisse vom 20. August 1859, sowie Hypolhekenbu{s - Auszug vom 1. Dezember desselben Jahres, ist angeblich verloren gegangen und soll zum Zwe>e der Bil- dung einer neuen Urkunde mortifizirt werden.

Es werden daher alle Diejenigen, welhe an die bezeichneten Hypothekenposten und das darüber ausgestellte Jnstrument als Eigen- thümer, Cessionarien, Pfand- oder sonstige Briefs - Inhaber Anspruch zu machen haben möchten, hierdur< aufgefordert, denselben spätestens in dem an Gerichtsstelle auf

den 11. Oktober cr., Vormittags 11 Uhr,

vor dem Kreisgerichts-Rath Fabian, anberaumten Termine bei uns auzumelden und nachzuweisen, widrigenfalls sie damit werden ausge- R und das aufgebotene Instrument wird für kraftlos erklärt werden. Genthin, den 20. Juni 1873. "Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

[1912]

Der Kaufmann I, L, Geyer zu Leipzig hat aus Sculdschein vom 10. Februar 1872 gegen den Premierlieutenant a. D. von Borde zu Friblar, leßt unbekannt wo? abwesend Klage auf 152 Thlr. nebst

Prozent Zinsen jeit dem ‘10. Februar 1872 erhoben. Zur Beant- wortung der Klage wird unter dem Rechtsnachtheile des Eingeständ- nisses und Aus\chlusses Termin auf

den 9. September 1873, Bormittags 11 Uhr, ane Weitere Verfügungen ergehen dur< Anschlag am Ge- rihtsbrett. /

Cassel, am 11. Juni 1873.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Schultheis.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. L908) Grundstüks-Verkauf.

Zwei militärfisfalishe Biehweide-Parzellen, südli und PNDUE vor Kasernement, ca. 11 Hektar 82 Ar resp. 3 Hektar 33 Ar groß, follen

} A 7 den 15. Iuli cr.,, Nachmittags 3 Uhr an Ort und Stelle im Wege der Lizitation verkauft werden.

Die Bedingungen liegen in unserem Büreau Karlsstraße Nr. 35 aus.

Breslau, den 26. Juni 1873. j

Königliche Garnison-Verwaltung.

EA Bekanntmachung. Die nabezeihneten 1M vormaligen Herzogthum Naffau gelegenen fiskalischen Eiseuerzgrubeu mit zu-

gehörigem Grund und Boden, Gerechtsamen, Gebäuden, Betriebs- vorrichtungen und dem beweglichen Inventarium sollen no<maáls in folgenden cinzelnen Gruppen zur öffentlichen Feilbietung ausgeseßt werden:

Gruppe 1: Die Gruben Laufenderstein, Eberhard und Eberhard II. bei Dillenburg und 31/4 Kuren an der Eisen- und Kupfererzgrube Loreley dajelbst.

Gruppe 2: Vie Gruben Königszug bei Nanzenbach, Beilstein, Oels- berg, Neuer Oelsberg, Fichtelberg, Dücstü>k und Aschen- garten bei Eibach und Kreuzberg bei Oberscheld.

Gruppe 3: Die Gruben Waldhausen nebst dem Prinz Moriß Erb- stolln und Reichenau bei Waldhausen, Rohrstein bei S arDe Wehrkopf bei Odersbach und Kreuzweg bei

öhnberg.

Gruppe 4: Die Grube Altenberg bei Laubuseshbac<h.

Gruppe 5: Die Gruben Bonscheuer bei Muderéhausen, Berglust und Schluß bei Rüershausen, Benjamin bei Hausen, Marx bei Kettenba<h und Ludwig bei Catenelnbogen.

Gruppe 6: Die Gruben Platte bei Wiesbaden und Au und Brofkken bei Langenhain. /

Die zu den Grupven 1 und 2 gehörigen- Gruben liegen im Be- zirk der Königlichen Berg-Inspektion zu Dillenburg, alle übrigen in demjenigen der Königlichen Berg-Inspektion zu Weilburg.

„7 Die Lizitations- und Verkaufsbedingungen nebst den Beschrei- „Gungen und Situationsrissen der Gruben, welche bei der “gr gie Feilbietung am 28. Mai d. J. zu Grunde gelegt worden sind, bleiben mit der Mihgabe bestehen, daß eine Ansbietung des gesamm- ten Gruben-Komplexes nicht Statt findet, und liegen bei den Königlichen Berg-Inspektionen gu Dillenburg und Weilburg offen, können au< von uns kostenfrei bezogen werden: Bei den genannten Werks-Verwciltungen können au< die Verzeichnisse des Grund und

Bodens, der Gerechtsame und Lasten, der Gebäude und Betriebs- vorrihtungen, des beweglichen Jnventariums und des Werthes dieser Zubehörungen eingesehen werden. : _ Wegen Befahrung der Gruben und Einsicht der Grubenrisse wol man fi< an die betreffenden Königlichen Berg-Inspektionen enden.

Zur Annahme von Geboten haben wir Termin auf

Mittwoch, deu 23. Iuli d. I, Vormittags 10 Uhr,

zu Weilburg im Gasthof zum „Deutschen Haus“

vor dem Königlichen Ober-Bergrath Fabricius anberaumt.

Bonn, den 27. Juni 1873.

Königliches Ober-Bergamt. [1900] —_

Die Anfertigung, Lieferung und fertige Aufstellung des eisernen Ueberbaues der größeren Brü>en in der Abkürzungsbahn Gassen- Arnsdorf und zwar: f

1) der Brü>e über den Queis, bei Silber, 3

à 31—32 Meter Lichtweite, Gesammtgewicht circa 6750 Ctr. Schmiedeeisen und 190 Ctr. Gußeisen

2) der Brü>e über den Bober, bei Ober-Leschen, 3 Oeffnungen

à 31—32 Meter Lichweite, Gesammigewicht . circa 6150 Ctr. Schmiedeeisen und 190 Ctr. Gußeisen, jowie für den Fall, daß die Ausführung speziell angeordnet wird, au : i 3) einer Fluthbrü>e für den Bober, 2 Oeffnungen à 31—32 Meter Lichtweite, Gesammtgewicht R circa 4100 Ctr. Schmiedeeisen und 130 Ctr. Gußeisen, 1oll im Wege der Submission vergeben werden.

Termín hierzu ist auf , Mittwoch, den 23. Iuli d. Is., Bormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Koppenstraße Nr. 88/89 hierselbst anbe- raumt, bis zu wel<hem Offerten frankirt und versiegelt mit der Aufschrift :

„Submission auf Ueberban größerer Brücken der Abkürzungsbahn Gassen-Arnsdorf“

eingereiht fein müssen. Die Submissionsbedingungen, Offerten-Formular und Zeichnungen liegen vom 1. Juli an in den Wochentagen Bormittags im vor- bezeichneten Lokale, sowie in dem Abtheilungs-Bureau für den Bau der Abkürzungsbahn Gassen-Arnsdorf in Sorau zur Einsicht aus und können daselbst au< Abschriften der Bedingungen, sowie Kovien der Zei Guungen gegen Erstattung der Kosten in Empfang genommen erden. Berlin, den 25. Juni 1873. …__ Königliche Direktion der Niedershlesish-Märkischen Eisenbahn.

[1901] Bp ie

Oeffnungen

Die Lieferung von

100 Stüek eisernen Kohlenwagen

soll im Wege der Submission vergeben werden.

Termin hierzu ift auf: Sonnabend, den 19. Iuli d. I,, Mittags 12 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Koppenstraße Nr. 88. 89. hierselbst an- beraumt, bis zu wel<hem die Offerten frankirt und versiegelt mit der Aufschrift: , Submission auf Lieferung von eisernen Kohlenwagen“ eingereiht sein müssen.

Die Submissions- Bedingungen und Zeichnungen liegen in den Wochentagen Vormittags im vorbezeichneten Lokale zur Einsicht aus und können daselbst au< Abschriften der Bedingungen, sowie Kopien der Zeichnen gegen Erstattung der Kosten in Empfang genommen werden.

Ï Berlin, den 25. Juni 1873. Königliche Direktion der Niederschlesis<h-Märkischen Eisenbahn.

E Ostpreußishe Südbahn.

Die Lieferung von 6,000,000 Kilogr. Maschinenkoblen für Loko- motivfeuerung soll im Wege öffentliher Submission vergeben werden. Offerten hierauf sind portofrei und versiegelt mit der Aufschrift:

Pod Ey wi D wi, „Submission auf Lieferung vou Steiukohlen“ bis zu dem auf Donverstag, den 10. Iuli cr., Bormittags 12 Uhr in unserem Bureau, Swleusenstraße Nr. 4 anstehenden Termin ein- zureichen, in welchem dieselben in Gegenwart der etwa periönlih er-

schienenen Submittenten eröffnet werden. ;

Die Lieferungs-Bedingungen können gegen 5 Sgr. Kopialien vem Bureau der Unterzeichneten bezogen werden.

Königsberg, den 27. uni 1873.

Die Direktion.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papteren.

[1841] An unserer afte werden bezahlt ie Coupons resp. Dividendenscheine von Aachen-Düsseldorfer Prioritäten und verlooste Obligationen.

Aachener Bank für Handel und Industrie. Allgemeine Deutsche Kredit-Anstalt-Aktien. Altona-Kieler Eisenbahn-Prioritäten. Aussig-Teplißex Prioritäten. Baltischen Eisenbahn-Prioritäten. Banque Franco Hollandaise Aktien. Bergisch-Märkischen Stamm-Aktien. Desgl. Prioritäts - Obligationen Serie L. bis VI. f und gez. Obligationen. Bergish-Märkischen 5% Nordbahn-Prioritäten. *) Berliner Handels-Gesellschafts-Antheilen. Berliner Kaufmannschaft Obligationen und verlooste Obligationen. 13) Berliner Maschinenbau-Aftien (Schwarßkopf). 14) Berlin-Neuendorfer Spinnerei-Aktien. 15) Braunschwéig-Hannovershe Hypotheken-Bank-Aktien. 16) Dei S En Bres Stamm-Aktien. ; 17) Breslau-Schweidniß-Freiburger Prioritäten und verlooste Obli- gationen (vom 1.—20. Januar, April und Juli). 18) Brest-Grajewo Eisenbahn-Aktien. 19) Brest-Grajewo Prioritäten. j 20) Charkow-Azow Prioritäten und verlooste Obligationen. 21) *) Dessauer Gas-Aktien.