1873 / 152 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H ED wp D D r R S E E E N G dktE és Ei ia sit ia n

Beier: euti dia bannt adi Blr i dieie Ed Pir diee G de ata et edin d Gir abri

[1890]

tionen find folgende Nummern gezogen :

Bekanntmachung.

Bei der heute stattgehabten Ziehung der am 1. Oktober cr. und 2. Januar 1874 einzulösenden Stettiner Stadt-Obliga-

Littr. F. Serie 1 Nr. 204. 207. 323. 344. 361. 388. 534. 601. 634. 644. 720. 741. 773. 846. 961. 1399. 1487. 1553. 1564. 1734. 1776. 2248. 2314. 2338. 2341. 2375. 2377. 2420. 2453. 2491. 2502. 2601. 2677. 2698. 2722. 2733.

2784. 2860. 2906. 2963

F. Serie 2 Nr. 3001. 3053. 3117. 3289. 3432. 3514. 4002. 4101. 4145. 4219. 4262. 4315. 4317. 4496, 4574. 4636. 4639.

4644. 4651. 4652. 4654. 4695. 4803. 4905. 4907. i G. Serie 1 Nr. 45. 93. 348. 361. 430. 490. 682. 757. 1006. 1139. 1177. 1195. 1196. 1442. 1560. 1647. 1799. 1917.

1918. 1977.

G. Serie 2 Nr. 2003. 2120. 2347. 2401. 2533. 7540. 2660. 2815. G. Serie 3 Nr. 3256. 3466. 3494. 3612. 3647. 3662. 3856. 3864. G. Serie 4 Nr. 4061. 4132. 4152. 4447, 4569. 4808. 4927.

H. Serie 1 à 500 Thlr. Nr. 18. à -100 Thlr. . Nr. 24. 186.

go- go

ZSEELEZE A

H. Serie 2

C B _—— t

E E:

.- 289. 293.

L,

C.

» -

U. Serie 3 9A

a

00 00 go go go go

Y. Serie 4 à : 1155.

r 2

v s R e

0

. 220. 247. 380. 400. 444. . 732. 788. 821. 831. 944. 962. 1018. 1126.

. 523. 618. 623. 635. 792.

. 1359. 1450. 1559. 1712. . 1061. 1139. 1179. 1293. 1420.

. 2127. 2148. 2150. 2358. 1620. 1628. 1667. 1724. 1818.

Nr. 44. 45. 87. 88. 220. 226. 461. 536.

à lr. Nr. Valuta dieser Obligationen, sowie die fälligen Zinsen find, und zwar bei den Obligationen Littr. F. und H. am 2. Ianuar

i Die 1874, bei den Obligationen Littr. G. am 1. Empfang zu nehmen.

ober d. I. auf unserer Kämmereikasse gegen

üd>gabe der Obligationen uad Coupons in

Die in den angegebenen Zahlungsterminen ni<t abgehobenen Beträge werden über dieselben hinaus nit verzinst. Von den früher zur Amortisation gezogenen und bereits fälligen Stettiner Stadt-Obligationen sind bis jeßt no< ni<t eingel5\ nnd

werden deren Inhaber nochmals dazu aufgefordert.

| Fälligteii2-Termin.

Littr. F. à 100 Thlr. . Januar 1873.

. Januar 1873.

. Januar 1873.

. Januar 1873.

. Juli 1872. |

. Januar 1870. | LEE Juli 1871. |

Ul 1871

. Januar 1873. . Januar 1870. Fanuar 1872. Juki 1868. Januar 1873. Januar 1872. Juli 1870. Juli 1871. Januar 1873. Juli 1872. Juli 1870. Januar 1870. Juli 1870. Juli 1872. Januar 1872. Januar 1872. Juli 1871. Juli 1866. Juli 1871.

. Januar 1870.

O i Pl I O DO fn fl D l ft BO s 1 BD DO fd BD B DO bd bd D) jd BO O DO D

Stettin, den 25. Juni 1873.

Noch Littr. F.

| Fälligkeits-Termin. Nr. l | | |

L 2. J, 2. 2.

x

1 È,

1 1 1 1 1 ] 1 1 1 E 1 1 1 1 1 1 1 1 1

. Oktober 1872.

. April 1873. . April 1873. . April 1873. . April 1873. . Oktober 1869. . Oktober 1872. . April 1873. . April 1872. . April 1873.

. April 1873.

. Oktober 1869. . April 1869.

. Oftober 1872. . April 1873. | . . April 1872. . Januar 1870. . April 1873. | . Januar 1872. . Oktober 1872. j . April 1873. | 2. Januar 1870

Falligkeits-Termin.

o Littr G. Oktober 1868. . Oktober 1372. . Oftober 1872, . April 1873. . April 1872. . April 1872. . Oktober 1871. . April 1873. . Oftober 1871. . April 1873. . April 1872. . April 1870. E . Apri ; . April 1871. . Oftober 1872. . H. à 500 Thlr. . Januar 1873. H:ù 100-Fhlr. . Januar 1873, 2. Januar 1870. . ISanuar 1873. . Januar 1873

Fuli 1872. Januar 1873. Juli 1872. Januar 1873. - Januar 1873.

G. à 100 Thlr.

April 1873.

Oktober 1871.

. Januar 1872.

Littr. H. à 20 Iblr. 2. SFanuar 1870. 2. Januar 1872.

Der Magistrat.

[M. 1149]

„Dohenzollern“‘,

Actien- Gesellschaft für Locomotivbau. In Gemäßheit der $S. 6 und 12 der Statuten und auf Bes<luß des Auffichtsrathes vom 13. Januar d. J. werden die Aktionäre der Aktien-Gesellschaft für Lokomotivbau ANEDERIUErE Ver ga tacordert, in der Zeit vom 5. is incl. , die fünfte Einzahlung von zehn Prozent des Nominalbetrages, also von Einhundert Thalern auf jede Aktie, unter Einreichung der JIn-

terimsscheine bei nahbezei<neten Stellen zu leisten:

6. August d. I.

in Sannover: bei M, I. Frensdorff, Provinzial-Diskonto-Gesellschaft,

_ y Duisburg: bei der Provinzial-Diskfonto-Gesellschaft Duisburg. Die Interimsscheine find mit doppeltem na< der Nummerfolge geordneten Morzeita

dur genannte Bankhäuter erfolgen. Düsseldorf, den 26. Juni 1873.

hnifse zu versehen, und wird deren Abstempelung

Der Auffichtsrath: L. Haniel, Vorfißender.

Bekanntmachung.

Len zu 42% aus den Anleihen de 1846, 1849 und 1855, welche Behufs

ie óffentli<e Berloosung der Berliner Stadt-Obligationen |

der Amortisation pro 1874 zum 1. Januar 1874 gekündigt werden

sollen, wird am Mittwoch, den 2. Iuli cr., Vormittags 11 Uhr

im Berlinischen Rathhause parterre im Lokale der Stadt-Hauvitkasse |

ftatifinden, was hiermit bekannt gema<t wird. Berlin, den 27. Juni 1873.

Magistrat

hiefiger Königlichen Haupt- und Refidenzstadt.

p Bekanntmachung.

Bei der am beutigen Tage stattgehabten Ausloosung der dies- | f. seitigeu Kreis - Obligationen find folgende Nummern gezogen | ftattfindet.

worden: Lit. A. über 500 Thlr. Nr. 118. 178. 196 und 200. Lit. B. über 100 Thlr.

| ftebenden Kapitalbeträge mit dem

Nr. 35. 46. 151. 168. 186. 270. 309. 331. 343. 462. 639. | 649. 692. 701. 761. 774. TTT7. 908. 1003. 1043. 1159. | 1278. 1341. 1466. 1472. 1520. 1596. 1598. 1613. 1651. |

| erlassene Bckanntmachung werden die zur Weltausstellung nah

1679. 1681. 1785. 1814. 1861. 1869. 1886. 1930. 1951. 55. Lit. C. über 50 Thlr.

| ab ihre Beförderung bei

Nr. 77. 110. 206. 247. 335. 344. 372. 429. 477. 519. 527. |

583. 601. 657. 688. 867. 894 912. 916. 949. 1002. 1015. | b T | burg, Königsberg, Elbing, Dirschau, Danzig und Czerwinsk Anshluß- | Retourbillets bis Kreuz mit einer Giltigkeitédauer von 24 Tagen zu

1192, 1196. 1202. 1368. 1386. 1401. 1423. 1496. Lit. D. über 25 Thlr.

Nr. 6. 43. 59. 107. 150. 223. 248. 291. 310. 311. 337. 425. | 451. 518. 615. 644. 658. 663. 683. 791. 803. 823. 898. | | | Kreuz werden von den diesseitigen Erpeditionen abgestempelt, während

934. 977.

Diese Kreis-Obligationen werden den Befitzern nit dem Bemer- |

Empfang zu nehmen sind, Mit den Obligationen find auch die

ken ab M in

gekündigt, daß die vorbezeichneten Beträge vom 1. Oktober d. I. | bei der Kreis-Kommunalkasse hierselbst und bei dem Banquier / S. Meyer in Magdeburg gegen Rü>gabe der Obligationen baar |

dazu gehörigen Zinë-(Coupons der späteren Fälligkeité-Termine zurüd>-

zuliefern und wird für fehlende Coupons der Betrag vom Kapitale abgezogen werden. i E ip Von den früheren Ausloosungen sind bis jeßt folgende Obligatio- uen zur Zablung no< nit präsentirt worden: am 1. Oktober 1870 fällig Lit, B. über 100 Thlr. Nr. 8527 am 1. Oftober 1871 fällig Lit. B. über 100 Thlr. Nr. 495 und 1077, o C. o 50 r y 812, am 1. Oktober 1872 fällig Lit. B. über 100 Thlr. Nr. 869. 1573 und 1801, o Cor ors 00 S ed L DOD. 1007 ad 4392, D, e S. Die Inhaber derselben werden zur Empfangnahme der ihnen zu- f emerken wiederholt aufgefordert, daß von dem Zeitpunkte der Fälligkeit eine Verzinsung niht weiter

Calbe a. S., den 5. März 1873. Die Kreis-Chaussee-Bau-Kommission, B. von Steinae>er.

Verschiedene Bekanntmachungen. Bekanntmachung. Unter Bezugnahme auf die unterm 27. April cr.

Wien reisenden Passagiere davon in Kenntniß geseßt, daß von jeßt / Benußung des Courierzuges IT. au< über Kreuz-Breslau-Oderberg in der T. und T1. Wagenklasse erfolgt. Zu diesem Zwe> werden von den Billet-Erpeditionen Eydtkuhnen, Inster-

den gleichzeitig zu verausgabenden Retourbillets Kreuz-Wien, welche auf 3 Wochen ‘giltig find, verkauft. Die Anshluß-Retourbillets bis

die Retourbillets Kreuz-Wien der Billet-Expedition in Kreuz, von wo ab die Reise ua<h Wien ununterbrochen fortgeseßt werden fann, zur Abstemvelung vorzulegen sind. Auf den Stationen Posen, Breslau Ratibor und Oderberg kann die Fahrt, sowohl auf der Hin- als au auf der Rüd>reife, unterbro<hen werden. Die Expedition des Reise- gepäd>s erfolgt bis Kreuz, von wo die Weiterervedirung bewirkt wird,

Diejenigen mit direkten Retourbillets na< Wien via B wraclaw-Breslau-Oderberg versehenen Passagiere werden merksam gemaht, daß ihre Weiterbeförderung von Br Oberschlefishe Bahn in nachstehênder Weise bewirkt wird. Be- nußung: a. des Courierzuges IT., wel<er 11 Uhr Abends in Bromber eintrifft, Abfahrt von Brombèrg am nächsten Tage 6 Une Min. Morgens direkt bis Wien; þ. des Personenzuges 1V., welcher 9 Uhr 37 Min. Vorm. in Bromberg eintrifft, Abfahrt von Arumberg aw demselben Tage 9 Uhr 58 Min. Vorm. und Ankunft in Breslau 8 Uh 20 Min. Abends, von wo ab die Reise am nälsten Tage 5 15 Min. Morgens mit dem Personenzuge resp. 6 Uhr 53 Min. Mor- gens mit dem Courierzuge direkt bis Wien fortge werden kann; c. des Fe enuges VI, wel<er 6 Uhr 45 Min. Abends in Brom- berg eintrifft, fahrt von Bromberg an demselben Tage 7 Uhr 13 Min. Abends, Ankunft in Posen 10 Uhr 59 Min. Abends, von wo die Reise am nächsten Tage 5 Uhr 4 Min. Morgens direkt na< Wien wieder angetreten werden kann. -

Bromberg, den 23. Juni 1873.

Königliche Direktion der Ostbahn.

Dresdner Journal.

Abounements-Einladung.

Auf das mit dem 1. Juli beginnende neue vierteljährige Abonne- ment des „Dresdner Journals" werden Bestellungen für auswärts bei allen Poftanstalten, A für Altstadt-Dresden bei der unterzeichneten Expedition, ür Dresden re<hts der Elbe in der Bach schen Buchhand- lung (Hauptstraße 22) “V Der Preis beträgt Deutschen Reiche jährli 6 Thlr er Prei ägt im ganzen Deutschen Reiche jährli T wozu -in Preußen no< 2 Thlr. Stempelgebühr tritt. Für die Verhandlungen des deutschen Reichstags hat das „Dresdner Journal“ wiederum seinen eigencn Berichterstatter na< Berlin entsandt.

Ankündigungen aller Art finden im „Dreêdner Journal* eine sehr geeignete Verbreitung. Die Infertionsgebühren werden im Inseratentheile mit 1} Ngr. für die gespaltene Petitzeile oder deren Raum berechnet; für Inserate unter der Rubrik „Eingefandtes* sind die Insertionêsgebühren auf 3 Ngr. pro Zeile festgestellt.

Königl. Expedition des Dresdner Journals.

Der

„Staats-Anzeiger für Württemberg“

ist das amtlihe Organ der Königlich württembergis<hen Regierung auf dem Gebiet der Tagespresse.

Im amtlichen Theile werden die Geseße, Verordnungen und Be- kanntmachungen, Ordensverleihungen und Ernennungen publizirt.

Im nichtamtlichen Theil bestrebt si< die Redaktion, die zeit- genössishe Geschichte in klarer und objektiver Weise dem Leser zur Darstellung zu bringen. Dem Hauptblatt wird das württembergische Centralblatt für gerihtlihe Bekanntmachungen, sowie das von der Königlih württembergischen Centralstelle für Gewerbe und Handel herausgegebene Gewerbeblatt ohne Preiserhöhung beigelegt.

Der „Staats-Anzeiger“, wel<hem aus\<ließli< alle amtlichen Inserate über Verdingungen von Staatsarbeiten, Submissionen, Mi- litär-Lieferungen, öffentlide Holzverkäufe, große Lizitationen 2c. zu- kommen, ist in den Händen aller Geschäftsleute, und eignet fih des- halb auch vorzugsweise zu erfolgreiher Jnserirung von Geschäfts- Annoncen jeder Art.

Der Abonnementspreis für das Quartal beträgt 1 Thaler, der Insertionspreis einer Dru>zeile 5 Kr. (14 Sgr.).

Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an.

Karlsruher Zeitung.

In ihrem amtlichen Theil veröffentliht die Kalsruher Zeitung die amtlichen badischen Personalnachrichten, Ordensverleihungen, Er- nennungen, Verseßungen u. \. w.

Der nichtamtlihe Theil enthält Mittheilungen aus dem Gesammkt- gebiet der politischen und sonstigen Zeitentwi>elung, wobei die Inter- efsen und Vorgänge im Großherzogthum Baden eine besondere Berü>- sichtigung finden. Ebenso wendet fie den Dingen in dem nahen ree Lothringen eine erhöhte Aufmerksamkeit zu und bringt zahlreiche Originalmittheilungen aus den wiedererworbenen Reichsländern.

Ihr Inseratentheil enthält außer zahlreichen Privat-Anzeigen die Anzeigen und Bekanntmachungen der Gerichte und Verwaltungsbehörden des Großherzogthums Baden.

_Auflage 5000. Abonnementspreis für das Quartal 2 fl., Insertionspreis einer Dru>zeile 6 Kr. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an.

Die

„Me>lenburgischen Anzeigen“ erscheinen tägli<, mit Ausnahme des Sonntags, in Schwerin (Sand- meyer’she Hofbuchdru>erei) und enthalten im Hauptblatte wie in den zahlreichen Beilagen eine vollständige Uebersicht der Tagespotitik, wie aub reichhaltige Nachrichten über Wissenschaft und Kunst, Gewerbe und Handel 2c. /

In den „Me>lenburgishen Anzeigen" werden die amt- lichen Bekanntmachungen sämmtlt<her me>lenburg - shwerins<hen Be- hörden publizirt; au< reprcduziren dieselben den hauptsählihen Jn- halt des Regierungs-Blattes, welches zur Veröffentlichung der Geseße und Verordnungen der Großherzoglichen Ministerien dient.

Zur Laridtagszeit haben die , Me>lenburgishen Anze igen * ein vollständiges Referat der Landtagsverhandlungen.

Der Abonnementspreis für das Quartal beträgt 1 Thlr. 18 Schil- linge exfl. Postaufschlag. /

Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an.

Deutsch-Amerikanischer Dekonomist in Frankfurt a. M.

__ Dieses finanzielle und kommerzielle Fachblatt hat si< seit seinem dl pi agg in den verschiedenstcn Kreisen Ansehen und Verbreitung er- worben.

Der Inhalt des Blattes beschränkt \fi< ni<t mehr allein auf amerikanische Papiere, sondern zieht alle Erscheinungen am europäischen Geldmarft in Betracht. Vou Interesse für die Geschäftswelt ist die Zusammenstellung der täglichen Course der Frankfurter Börse, die Courszettel der Börsen von New-York und London, sowie die Berichte über Baumwolle, Petroleum, Getreide, Tabak.

Das als Supplement zum Deutsh-Amerikanishen Oekonomist in wöchentlichen Lieferungen erschienene tabellarishe Berzeichnifß amerifanisher Werthpapiere kommt in den nächsten Wochen zum Abschluß, und wird allen Abonnenten auf Verlaugen die versprochene Eifenbahnkarte der Berecinigten Staaten gelicfert. Jn Vorbe- eitung find tabellarische UNebersichten über sämmtliche an deutshen Börsen gehandelten Banken, die na< Abschluß des gegenwärtigen Supplements an dessen Stelle treten.

Anfragen von Abonnenten werden im Briefkasten gratis beantwortet. Für E Antwort, wenn solhe gewünstht, werden entspre<hende Gebühren bere@hnet, :

Le Regelmäßige Ausgabe jeden Samstag alsbald nah der Mittags- ôrfe.

R Bres pro Quartal fl. 3 südd. Währung excl. Post- aufs{lag.

Die Expedition (Zeil 38) sowie sämmtliche Postämter nehmen Bestellungen an,