1873 / 158 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Z E z S6 Libatio hißt sind, verbunden ist. Die Vorsicht durch den Björ n und Malö-Sund die Hälfte der auf 247,587 | destbetrag der Aktien; Inhaberaktien; nihtige Aktien. Bescheini- Reichstags. Aus\cußberichte wurden erstattet über a. die Ge- Peferrei are Sie S er cftiene e nd dex Cccen daß die Ausloofung, so a D R vi oa m es E Staatsunterstüßung unter | gung der Bollzeichnung des Grundkapitals und der auf dasselbe ge- ags. N . : ; i i e i x î i le, dl ) e edingungen bewilligt, währung von vaAurg en Vecrundn Me Frege ven e abnigin D sga von 0s, bib T6 Ube in os he N, geeigneten, Maßrogeln zu treffen. A tagsbeschluß bestätigt. Die erfte b. die nah $. er i - { fürstin Vera heute Vormittags ha rin aus- Empfangen

wig Hebarfenve L e Senäbeana at S nei felung und besichtigte die Ausstellung des Deutschen Reiches.

lezt worden waren, sind nunmehr mit dem gesammten übrigen, den

l i C l: genannten Eisenbahnbau betreffenden Aktenmateriale dem hiesigen hat der König diesen Reichs- leisteten Einzahlungen; Bestätigung durch einen Generalversamnlungs- Landesgerihte al3 dem Strafgerichte zur weiteren Verfügung Üüber-

Rate dieser Unterstüßung wird bejchluß. ven gOnlage: Aeberuaume von Aplagen oder g/onstigen wiesen worden: ie u. f. w. ; ¿ unter Beobachtung der stipulirten Bedingungen im Iahre 1874 | Vermögensstücken durch die zu errichtende Afktiengesell) )aft; Ausbedin- New-York, 5. Zuli. (W. T. B) Der ia A E E _IAIO im K. K. Volks- Beulé. mit 25,000 Rthlr. ausgezahlt. h unh ie ZNAMe A zu E Sons et Aragnng baltischen Lioyd „F ranElin“, Kapitän Debni de if heute wit Pee Le A Bie mm lel für die bei de garten besucht G S traf her je l vidend 6t Uhr aut Me “Bahnhofe Ven Passy le Amerika. Der General-Konsul von Paraguay | =— Erhöhung des Nominalbelrages der Aktien; Erhöhung des Grund- g ng nah Stettin in See gegangen. E E / af heute Aben e. den Antrag Hessens wegen des Zollerlasses für die h

, L bli- ) - in London, Leone Levi, veröffentliht Folgendes: apitals; Werthseinlage und Ausbedingung von Vortheilen. Ver-. militärischen Präfervenanstalt in Mainz aus Nane) ecngegange ns erfelgie heute um halb 10 Uhr die Enthüllung des Maria: | ein, woselbst er von bem Präsidenten Marschall Mac Mahon bete

E Ï J 2 „Da neulich unbegründete Gerüchte betreffs der Republik Para- | Minderung des Nominalbetrages der Aktien ; Zurützahlung und Herab- Aus dem Wolff'\shen Telegraphen-Bureau. nen Gegenstände, f. die Etatsüberschreitungen für 1872, g. den und dem Minister des Auswärtigen, Herzog von Broglie, em guay im Umlauf waren, macht es mir Vergnügen, mitzutheilen, daß | sebung des Grandkapitals. Erwerb und Amortisation eigener Äktien.

f ; J Í l ware1 t _— N: ; f ; L Brüssel, Montag 7. Iuli. Das Duell wischen Ranc j Theresia-Monumentes. Der Kronprinz Rudolf erschien . Am Arc de Triomphe auf den Champs Briefen zufolge, die mit dem soeben vom La Platafl t Bilanz, Erneucrungsfond, Reservefond der Aktiengesellschaften, Bau ' ; h Ö

Mita] eits Dro ens es P Peäwate wegen in Oberstenunriform und wurde mit lauten Hochrufen A: Elystes fand der Empfang durch die Munizipalbehörden und Dampfer „Leffey®, d, d. Asimcio, 16. Mai, E anr find, feinerlei Cn E nlis L YEUTUA, [lfd E r Kommanditgesellibe i v A de F gs ) rei Sre E die

der Post- und Telegraphen-Beamten, h. Bürgermeister Iessernigg hielt eine Ansprache, in welcher er e den Seinepräfekten statt. Vautrain, der Präsident des Muni- Veränderungen weder in der Auswanderer-Kolonie noch in der poli- auf Alti, ih haftender Gesellschafter aus der Kommanditgesellschaft | den usgang liegt noch kein Bericht vor.

"ey Endli wurde die Wahl gree Mitglieder der Verwaltung | PoBn e e er eoeoriny Mutolf atearontete Ferouf: | Hpalerthes- iele dine urze Ansprache, nelese der Sah furz er zule, aber tie fion ter Mazlering war nid im Mieten | Quedlinburg, 2 Juli, Wie feit vielen ahren üblis, s

des Reichs-Invalidenfonds vorgenommen. F: R urdser e A bea Befehle Sr. Majestät des | widerte. Im Palais Bourbon cá, jet mene a \{wät, - und es sei Grund zur Annahme vorhanden, daß mit den | P7gjen au heute, am Geburtstage Klopstocks, weier Hier Telegraphizehe Witterungsberiehte.

L 5 ; Í ; ; i denten der Nationalversammlung empfangen. : s E 0 1724 geboren wurde, Morgens halb 5 Uhr auf dem Marktplaßze vor | - R - Der Aus\chuß des Bundesraths für Justizwesen | Kaisers, meines geliebten DUEN gef olgt e E E T a P Ueber die zur Vermeidung eines Zuschlags von 17 Cts. A 7g A A GeiertiA T ATED nd dem Gymnasium Gesänge vorgetragen, welche den Dichter der Mes- | £ Bar. |Abw | Temp.|Abw | l hielt heute eine Sizung. Spe e Gen n A I b O diese beiden Begriffe | auf die Grundsteuer vorzunehmenden - Reduktionen des Itapé, dem Hauptfiß der Kolonie, reichen die Bri efe bis zum 9, und Fade Zerhertlihen und im treuen Andenken der Bewohner seiner Ge- F Ort. P.L./v.M.| R. Ir.M.| Wind. In leßterer Zeit haben einzelne Firmen aus Wien Cirku- A Ee trennen? Ihnen, den Pewoznon des schöônen Kärnten, | Budgets verlautet, daß außer der, wie bereits gemeldet, von 10. Mai, und fie melden, daß den Kolonisten niemals irgend welch? | LUris[tadt erhalten follen. y k t

: f : : : ; duktion des öthi t erf F E ; , München, 4. Juli. Am 19., 20. und 21. Juli wird in Dürk- | i rin fie sih den- i i; Ersten dieser erhabenen Frau ein Denkmal | per betreffenden Subkommission angenommenen Redu nöthige Zufuhren entzogen wurden Vuzwischen I Ble was ep i l a ain Aren u I e B E | Born Le a Bn E e BatoL D | Ragusa un 20 Morea “rom Bing: Mee Meg der, nd Vie Wserscbaltide Mena e h E me | Darm sat L Ie P Bd e heute am elben r an ; L ; ' ; tlih zeigen wird, we ° ür di rine um eine Mi / j aflliche Kommission wird in zwei oder drei ; 1 4. ¿ ;

sen Abiheltung der Ausfu “erwiesen wochen seen. | 1btide Mormment f diese Monar în den Prrin threr Unier das Muigellum des Mnn Um 19 Wilioten und füe die Wochen dieses Land verlassen, deren Berichte künftigen Ansiedlern in | Typhus hierfelbt gestorben. \{hen Abtheilung der Ausstelung :

Z z fd. Haparanda ./337,4 h: . D: Gr : : ; Bremen, 3. Juli. Zur Feststellung des Schicksals der „P o- 7 Hap G ( Z Das PVLLTIEE VLY ‘e hohem Grade zur Richt d und dazu beitragen werden, d y Demgegenüber macht die deuts\ch{e Ausfstellungskommis- | thanen errichtet. übrigen Ministerien insgesammt um 7. Mi.ionen herabzusegzen. oh zur Nicht]shnur dienen zu beitragen werden, die

i ir di i i A g lf : En 4 [aris " und zur Aufsuchung der etwa im Polareise Zurügeblicbenen | »,Christians. 335,6 {ion darauf aufmerksam, daß sie nur der von der deutschen ae L NEe den M E ie T Viehe und Versailles, 5. Juli. (W. T. B) Die mit der Prü- ungeheuren Hülfsquellen ‘des Landes zu entwieln.

N : Si f hat die Regierung der Vereinigten Staaten von Nordamerika 2wet »Hernösund 336,6 C [kommission ins Leben gerufenen deutschen General-Agentur Gott \chüße Kärnten !“ fung des Kriegsbudgets beauftragte Subkommisfion hat Nachrichten aus Honduras über New-York vom 4. d. Schiffe der K D d »„ Helsingfors 335,6 entralfommi ! e

4 : ; ; iegômarine und außerdem einen kleinen Dampfer der l 1 : rieg È 4 Ala z : melden, daß Enrique Palacios in diesem Staate landete E r: c Petersburg 335,0 Geschäftsräume innerhalb des Ausstellungsraumes überwiesen Nach Enthüllung des Kaiserin-Maria-Theresia-Monumentes | im Einverständnisse mit dem Kriegs-Minister die Reduktion des und die Regierung des Präsidenten Sechundsfangflotille der Labradorküste ausrüsten lassen. Nach den

; j : ; Â illi lagen. j Arias stürzte. Der Usur- leßten Nachrichten wird eines der beiden Schiffe, die mit Kohlen und | " Stockholm 336,3) hat, und daß von Letzterer zur Wahrnehmung ihrer Geschäfte besichtigte der Kronprinz das Denkmal und daukte dem Spender Kriegsbudgets -um ge D R Ma tas pator marschirt nun auf Guatemala. : / i Vorräthen versehene „Juniata“, gegenw f Mon unterwegs lei a » Ens i ständige Beamte für sämmtlihe Gruppen der Ausstellung be- desselben, dem Baron Schwarz und den Künstlern, welhe das- | Die Budgetkommission ha über laubt abers: daß dié Kolits Die Zeitungen von Bogotá veröffentlichen folgendes der Insel Disco, Westgrönland. Am 4. Juli verläßt der Dampfer S T C stellt worden sind. ___ | selbe geshaffen. Heute früh 7 Uhr fuhr der Kronprinz nah var Bait: mng Par Me ition wird. Es be- Tabiciuehe (8. Mat 1878) über dén in Î e Toge anis H és S Get Anson und L G Fle ber Eier he Alle, E 8 Helsingör | Der General-Major, General à la suite Sr. Majestät | Hüttenberg. 5. Juli. Zum Sektionschef im Honved-Ministerium zieht sih dieselbe auf die Verpflegung und die Bekleidung. intérozectif{e Kanal Abticg get Sabres rid et cu Die Schiff der Vereinigten Staaten Marine, bemannt mit den ausgesuch- H ror d Ero des Kaisers und Königs und Inspecteur der A O oar Altd wirke alt A a ch Preßburg ats Bataillonschef versezten Die Nationalversammlung hat das E e, Linie i folgende: Den Atrato hinauf zur Mündung des Napipi ; QE N und Leuten, soll am 18. Juli nach dem Polarmeer 7Plndbdre (800 von T r Ea N Douilone auf Dienstreisen, und | Majors Kraliß, der Hunyader Bataillons-Kommandant Major E I Orden der Ehrenlegion, in zweiter Ber:- Durchstih der Höhen zwischen dem Napipi bis zur Cupica-Bai dieis Erveditian, o En D Sas Boi ati e 2 igsPerg 3021 i arnîi N votirt. : is i i L ; ; N f ; B: utbus ..../335, atl «tvörbebit nah Schlefien begeben. A E E Zürich, 5. Iuli, (W. T. B.) Ein Gesuch hung Der obere H ga Ee e At Gs Uu E S LATA G Alis baid abédantt ait unter die Gejege der Kriegsmarine der Vereinigten Staaten 7 [Kieler Haf 338,0 » it des -Maj eut- eiz+ ZDUL1 : : avi Udaois : ewebe im Prinzipe ° . Z [ : R, ia 10 al ee | 2 MRIRE e aa A Died E ateiitiit der bieten Romis ch-Katholiken um Einräumung eines ande- | haben den Zoll auf E i und veröffentlihen ein Schreiben, in welhem die Staats- A a e P U diesjährige Jurist enkongreß wird im | wes, Texte: 335,4

E n Ab'Iunea (cirf@ule Roerdansz, mit der | ren Lokals zur Abhaltung ihres Gottesdienstes is von der Spauien. Madrid, 2. Iuli. Die „Gaceta veröffent- \chuld Japans auf 104,000,000 Dollars angegeben wird. :

rtillerie- /

7 Wilhelmsh. 334,9

x ten ierung abfällig beschieden worden. Begründet wird der Bescheid | 4 t, welches die Stiftung einer Erinnerungs- Der Palast des Mikados, der bekanntlih jüngst niederbrannte | O __| G8tettin.…. 337,1

SE: utaagt n S E E dde Slbmeid auf den Umstand, daß die Petenten die seit- E 4 e N Cuba bestimmt. wird in europäishem Stile wieder aufgebaut werden. Im Rom, 2. Juli. Das Erdbeben vom 29. Juni ist auc in Gröningen ./336,7 ule beau .

a ihnen i bte Kirche von freien Stücken geräumt Di ebende Schuld beträgt 2559 Millionen Innern von Iapan wurde eine alte cristlihe Kirche entdet. diesen Staptextodena und Bologna verspürt worden, hat aber in | 6/Bremen 335,4 15,2 |S8W., schw. sheiter. j; llerie- | her von ihnen innegeha : S: arataebens Die #\chw Der General-Major und Inspecteur der 2. Arti und verlassen hätten, und daß der von ihnen dafür angeg

i N i: Í diesen Städten kein Unglück angerichtet. Helder .…../336,2 15,5 |S.,, s. schw. Í ; Teheran, 5. Iuli. (W. T. V.) Die englishen Inge- i ( Inspektion, von Bülow, hat sih nah erfolgter Rückehr von | Grund, daß nämlich die Kirhe durch den vom Regierungsstatt- | Realen.

j ben di ir di ; Berlin .…..335,9/+0,5| 13,3/4+1,5|8W., schw. [heiter i i 1 | h nieure haben die Aufnahme des Planes für die ersten 50 Meilen |. Landwirthschaft. 334,2/—0,1| 11/2|—05|W., & sch ito. einer Urlaubsreise zur n M L e 2 halter in derselben zugelassenen altkatholishen Me Mar Italien. Rom, 3. Juli. Der Präfekt von An- (von Teheran nah Kazwin) der projektirten Eisenbahn von Breslau, 5. Zuli. Die 31. Generalversammlung des | "Münster 3348| —0,2 147 134 8W! aotimack: bedack, Brigade und des Pommerschen Fuß-Artillerie-Regimen s bo : | fanirt worden sei, nur von dem hohen Grade von Intoleranz cona fordert anläßlich der leßten Unruhen in einer Profkla- Teheran nach Recht vollendet. Ein Theil der Ingenieure geht | Schlesischen Sorstvereins wurde gestern in Oels eröffnet. „Torgau. ./334,1/+0,1| 11,8/1/0,3/WNW,, schw. heiter. auf Dienstreisen, und zwar zunähst nah Jüterbogk begel en; Zeugniß ablege, von welcher sie sich leiten ließen. mation die Einwohner auf, fih nicht von einigen wenigen Un- nun nah Recht, um von dort aus die Aufnahme für die Bahn- Wien, 6. Juli. (W. T. B.) Die Berichte über die bevor- | „Breslau . :/332,1/+0,2| 10,6/4-1,4/W., s. schw. [heiter desgleichen der Oberst E Bee bas L if Genf, 6. Juli. (W. T. B.) D R Y be O ruhestiftern einshüchtern zu lassen, und hat folgende Bestim- ftree von Ret nah Kazwin zu beginnen. neten, Cie Jen mend f Mere der Qualität des Wei- 7 Brüagel 885,8 10 188) „9M, stille, chr bowölkt. Ministerium Ribbentrop nah Meß, behufs In Geseg über die Organisation des katholische | mungen angeordnet: y i ¿ Galaß, 9. Juni, (Ernteberi ht) Der Rays jf] „[Wicäbaden (888 U | T9 Ce E i verfabrik. : it verschärften Zusäßzen auch in zweiter Lesung an- 1) Alle, welche mit Lebensmitteln handeln, Fleischer, Bäcker, Gast- }, x A l I p »|Wi Ba 2) |8W., schw. [bewölkt, O. j i d im Sessions- vis ei t | midi Weinhändler u. \. w., müssen ihre Geschäfte ofen halten, Die Nr. 18 des , Armee-Verordnungs-Blattes* hat fol- schon geschnitten und dürfen Kultivateure mit dem Resultate | „Trier 331,9—0,4 13,2/+1,5/0., schw. [vewölkt, trübe, Breslau, 5. Juli. Gestern Nachmittag fand im S Ven genomi1 : döniag wird d widri enfalls sie verhaftet und als Unruhestifter behandelt werden. genden Inhalt: Bestimmungen über Beförderung 2c. der Unteroffiziere B bi pee PURGi ZOS sein, wenn auch die leßten 7 Cherbourg 336,5 15 |NW., schw, bedeckt, saale des t N “Bleie P OINE E figen R R Un Ä a A es er Sih F 4 n°90, August 2) Ihre Läden sollen aber von der Polizei mit Gewalt geöffnet und Erhöhung der Löhnungssäße der Unteroffiziere der Rofärté unv Cg Per Und da einigen Abbruch gethan. Roggen hat, den meisten | „Havre... .|336/9 | 14,0 |W,, lebhaft, |Regen. Freiherrn von ar- Vernehmen nah von . |

Es N nf e daa fam rate T r Bt T: in 2A

% f 0 cie

N

Allgemeine Himmels- | ansicht. 5, Juli. 7T[Constantin. |[336,0| | 16,4| |8., schw. |schön, 6. Juli, 14,6| [NO0., schw. [wenig bewölkt. 16,9) [W., schwach. heiter. 14,1) ¡NO0., schw. heiter. | (NNW., schw. heiter. N0,, schw. [wenig bewölkt, |S., 8chw. 2 |8S50., mäss. |bewölkt. |080., schw. heiter; W., schw. —!) |N., schw. _—2) |W., mäss, heiter. „4/W. mäss. trübe.) Windstille, |bedeckt, i |—1,4/W., stark. \strübe. 12,3/+0,1/ NW., mässig. heiter. 12,0 [Windstille. [halb heiter. 12,5/—0,5/NW., müss, [bewölkt. | 13,6 |880;, mäss, bedeckt. | 13,6) |8W,, schw. [bewölkt. | 11,0 —0,8/NW., mässig. heiter. 15,8 8, stille, bewölkt.

s Lo

pi b jd bd G D D S

l | T LFLGCIAS

FERRElIEIATAI

E Sl S

FIftL O

S ; LLOI T 2 A | : z _ LA : ilienmitalledern? obeo voti ver: Gäneiuds- E i ; S : Aussagen zufolge, am bedeutendsten gelitten und dürfte viellei t nur die | Carlsruhe 333,0 16,1/ |80,, stille. [wenig bewölkt. Sanitäts-Kommiss ion behufs en der L ubs pa wieder in der Residenzstadt eintreffen. Niederländisch behöcte zu diesem Zwo ernannten Personen Ühendehen. warden, R o Stella he ahhmeistei-Aspitanten, Bemer ung, FLES Hälfte des und Läßt des Beile Poffe C geg a t pee „/St. Mathieu/337,3 13 |NW., schw. [wenig bewölkt. ; i 15 Di - ndrch)- t oder rift aufreizende und beunruhigende Ger offiziere. ; i f : j [ Hs E : : Zu dieser Sizung waren „mehrere D 0 TeLE j Die von dem General Gouverneur von FtleDertil aber durch Wort / r Eon inzus{hüchtern : E E : L die Nachrichten divergirend, na genauesten Jnformationen aber wird 1) Gestern Nachm. 080 schwach, 2) Gestern Nachmittag Wind- lab S6 ber "Mittheilung des Vorfigenden find in Breslan iber den gesammten Verlauf ‘hee tunen Sia Le Le M (B um der Polizel vechaflet und dit Gerichten De rg ¿Dje Nr. 27 des „Justiz-Ministerial-Blattes für die | denno das Resultat mehr ¿lé Deftieditend sein, troy partieller Hagel ) é lbpe aden. Na über ,

Preußische Geseßgebung und Rechtspflege“ enthält folgen- | und Rostschäden, nur im südöstlichen Bessarabien hat ein Sal stille. Strom S, Strom. 2) Nachts Regen. / i ; g gebung l l U , Udoiiichen Bessarabien hat ein Salzregen 8; ä denen 11 einen tôdt- Kind Mitglied des Rathes von Indien, | geben werden. endes Erkenntniß des Königlichen Gerichtshofes zur Entscheidung der | fast die ganze Saat vernichtet A äi f bis jeht 13 Cholerafälle vorgekommen, von _| steht aus Herrn der Kinderen, Mitg O H At ier des Peter- und Paulstages hat sih L h Es | 1 ) * ganz . e j | 2Allvèneine iz y » en Obersten Kroesen, Die Feier des 9 h : L ompetenzkonflifte vom 19. April 1873: Ueber die Verpflichtung zur Die Maispflanze steht ebenfalls yrächt d L Bar. | Abw|Temp.| Abw : S a h R M U Shles. Ztg.“ zufolge keine Marihalk E Soi Lein ‘Sigröder Mitglied Des Der: ledigli auf die Kirchen, insbesondere die Peterskirche, beschränkt. Leistung der von der Regierung festgeseßten ali nic ten gerenfalls prächtig und zu den \c{önsten Ort, | R

Au eute i u : °

: : : Die öffentlihen Fuhrwerke, welhe wegen des ; Die neuesten Entscheidungen des Reihs-Oberhan- | gegensehen.» drei Tagen keine neuen Fälle zu amtlicher Kenntniß gelangt Großbritannien und Irland. London, 4. Iul. | ana idre Fahrten eingefiolii ballen, baben f fue \ \ch g d S

} Z N : delsgerihts betreffen: Sind Verzugs insen von JInhaber-Zins- Die Weizenernte der Vereinigten Staate von Nord- | 7|Constantin. |342,7| find. In Masselwig sollen dagegen zwei Cholerafälle vorge- | Zem Schah von Persien machte im Laufe des gestrigen i J ô wo g S ET

s ieder aufgenommen. coupons zu zahlen? Rechtlihe Natur solcher „Coupons, Der Regel | amerika im vorigen Jahre hat nahezu einen Erttag von 250,000,000

I 8 SAges Deo MLINNULN D ALCAROATE C0n Yan Dee E Die Gazzetta uffiziale, meldet: : na ist die beim Ankauf der Waare beabsichtigte und dem Verkäufer Bushels gegen 231,000,000 im Jahre 1871 geliefert. Pennsylvauien 7 [Orietians- 837 8

Z 3. Juli. Da der Staatsrath Dr. Abschiedsbesuch. p : „Es ist zwar aus den Zeitungsberichten sattsam bekannt, daß die j bekannte Weiterveräußerung derselben ohne Einfluß auf die in Art. war vor Jahren der bedeutendste Weizen produzirende Staat der e R T

E dde v Zeit mit der Führung des Justiz-Mini- Heute besuchte der. Schah das St. Thomas E nats die | Cholera, welche in den A 4 O Beg T 347 H.-G.-B. vorgeschriebene Untersuhungspflicht. Ausnahmefälle. neh, aber o Ema RgeE A hat fi seitdem Dermine 7 Helein gfors 336.6

v. Fischer, 4 ; Ö i Urlaub nah | Galavorstellung der italienishen Oper im Theater Drury-lane ; sich auf diese beiden Provinzen beschränkt hat, und daß verhältniß- | dert, fo daß er, in 1872 11,603,000 Brlhel pu on permin- 7B laingto 3860

u ameitt, sp wird bis zur Rückkehr des Justiz-Mini 0 üh tri bourg die äßi i onen. däran geftorben find; wir wollen aber zu noch neunte Staat in der Reihe der Weizen erzeugenden Staaten ‘war, und L

Miesbach antritt, so wird bis zur Rükehr des Wige Muhs morgen früh ers, A e o aa A E ourg 0 wenige d e DUUNIME: ViG Ne HcbAbE U SRAWD: ea Ei Staat n jer Hahe Je een egendez Sil ui m f E

Dr. v. Fäuftle der U Us AN per jn v. Lutz das Portefeu Reise nei: Großfürst: Thro nf olger von Rußland hat | von ihrem ften S Ee R Cra. ri „Verschiedene Feitungsartikel, N denen die G esundh «its Minnbsats, Zon E Californien übeztroffen wiede. Di e lebtiährige 7 (48878

des genannten Ministeriums übernehmen. i gs ll zu einem’ Besuch des frühèren Ober-Ingenieurs | In der Provinz Lreviso kamen vom 30./Máä : q ande von Göttingen als schr ungünstig dargestellt waren, ha- ar ind ; id, der 37, Der Personalstand der Staatsbaubeamten weist 6 nah Hull z

j; H ; ; ; 4 N , Mf; Url : 8 |Frederikah - ) ; ; älle vor, 25 Patienten starben, 8 Patienten wurden geheilt und 8 ben den dortigen Magistrat veranlaßt, hierüber eingehende ftatisti e | Ertrag in 1871 auf über 19 Millionen Bushels bezifferte, und nur | nah dem neuen Hof- und Staatshandbuche aus: 1 Ober-Bau- | der britishen Marine, Reed, begeben. Am Sonnabend wird | | P fit, ende \tatistish

: i i c ; 4 : Eni ( 9 : 8 Helsingör. .| C j j atienten sind noch in Behandlung. In der Provinz Venedig kamen Erhebungen zu veranlassen, deren Resultat durch eine Extrabeilage | dur den cines einzigen Staates Jllinois der über 25 Mil- Ma direktor, 4 Ober-Bauräthe, 1 Baurath, 7 Kreisbauräthe, 9 Kreis- | Se. Kaiserliche Hoheit dem Stapellauf seiner neuen Dampf-Yacht n 13, Juni bis 1. Juli 55 Cholerafälle vor, 16 Patieuten star- zu Nr. 2906 der „Göttinger Zeitung“ veröffentlicht ist. Das Resul- | lionen Bushels erzengte, übertroffen wird. Jm vorigen Jahre war | (Moskau. ./328,0

¿ ; ; 2 E E E : y : ; , ; n 6|Meézuel ..../337,3 r bei orde, beiwohnen. ben, 2 Patienten wurden geheilt und 37 Patienten find nöch in Be- tat derselben ist für Göttingen sehr günstig. Es starben nämli in | die stärkste Weizenernte die Californiens „Über 2955 Millionen j i baygle loren. 4 Ma Reno aaen H e s Ey S Arthur wird sich am 13. d. M. an Bord der B enblung ; ; den deutschen Universitätsstädten im Jahre 1872 et 10,000 Lebenden Bushels. Demnächst kam Illinois mit 24} Millionen. Rbld 3371 24 Payamhnänner, und 20 Baug t iralitäts-Yacht „Enchantress“ nah Drontheim begeben, um 5. Juli. (W. T. B.) Aus gut unterrihteten Kreisen in Tübingen 231, Göttingen 236, dagegen in allen übrigen Städten ¿lp ; 3386 Da A IED N Q Ie Sa aen L N IENE e] Adi l Ne Bat En Königs von Shweden die Königin | verlautet, daß das neue Kabinet wie folgt zusammengeseßt mehr: Leipzig 255, Rostock 260, Jena 261, Bonn 280, Halle 283. A ULE U B 6 Putbus. (336.6 E De e E ale Vidbone f U L Ba O ist: Minghetti, Präfidium und Finanzen; Vigliani, Iustiz; Can- iel 284, Erlangen 289, Greifswald 303, Heidelberg 325, Berlin oundon, 4. Zuli. Gegenwärtig cirkuliren hier eine Menge | ti 3206 9,6 |W8W., schw. |bewölkt, 2 Flußbau (unter legteren 2 frühere Baubeamte als Neben- | Victoria D lie Botshaîter Graf Münster, hat sh zum telefi Imieres Spaventa, öffentliche Arbeiten; Riboty, Marine; N A 371, München 439. Wenn für Göttingen die Todes- U Ner SDvare (ans ‘Gewidt, Gie Tie rsCtiden fe sis haupt- | 6|Weserleuch (337.1 12,6) [N : Jobhaft Bedaokt ) T7? s N ' , é 6 . 4 B j 2 4 "] . » . beamte). 1874 ab erscheint das bisherige Re- | Besuche der Königin nah Schloß Windsor begeben. Ricotti, Krieg; Visconti - Venosta, auswärtige Angelegenheiten ; en er E E und E Sa gann F L H pin S E H 4 Lie (6 feln n A li cia Wilhelmsh. 336,6| 12,8 |NNW,, schw. bedeckt. T E a: Titel „Königlich B aneril ches In Chatham fanden gestern im Beisein des fertage Scialoja, gina pi ilen f sens fut o otb Me BACAA 10,000 Lebende. Auch im Vergleich zu anderen größeren Städten der | Georg mit dem Drachen ‘und die Insürifi," „pe audere den: 1837 Stettin. .1338,2! 12,0 +0,2/0., schwach. [heiter ï E: ; i Ö rifant it i m n É s Gesed- und Verordnungsblatt.“ Mehrfahe Verände- | von Cambridge und einer Anzahl französischer, amerika ten zur Zeit in Ro ) / E

N ; ho Bes e DUS] k: ck : 2 (irödingen 339,4 13,1| |NW,, stille. |bewölkt ] fel : ; rovinz Hannover ist das Sterblichkeitsverhältniß in Göttingen gün- Stockholm, 3. Juli. Der Wechselum an der Börse j L L r S d Korr, v. u. f. D.“ zufolge, auch hin- | und persischer Offiziere eine Reihe interessanter Belagerungs-Ma- | mensezung des Kabinets ers nach einigen Tagen veröffentlicht ig. És starben nämli im Jahre 1872 von-10, Lebénbein in | voi Stockholm beirüg in «baerundeten Zahlen im Monat Juni : ded E A g ua Me bed ckt. fihtlih dés Inhalts dieses Blattes vorgenommen werden növer statt, die das Geniecorps. und die Garnison der Festung | werden. Hannover 240, Harburg 241, Celle 266, Lüneburg 278, Hildesheim | Rth. chwed. 1866: 7,570,000, 1867: 6,676,000, 1868: 9,106,000, 336. i E r i :

s O E j . 336,6 15,1: 4-3,3/8., schw. heiter. : Jd, Dênabrüd 215, Emden 371, Leer 384. Hierbei ist zu bemerken, | 1869: 8,534,000, 1870: 7,986,000, 1871 : 10,076,006, 1872: 11,774,000 erei , weni Sachsen. Dresden, 2. Iuli. Der 5. \ächs\i\sche aus sigen, Türkei. Konstantinopel, 6. Iuli. (W.T. B.) Der daß die Sterblichkeitsverhältnisse im Jahre 1872 zwar besonders | und 1873: 17,476,000. Wie immer waren an" dem diesjährigen ÜUm- 39d 12,0 +0,3/0,, s. sehw. |völlig heitor.

. . , , . F . . - . F 4 , . , f "” e "c. ä 10,6 —0,7 SW., h x heit 4 s O S L A Deo Bear des Sleycntivittfs, Votteis fes irrig: Sultan begiebt sich heute Nahmittag in das Palais des Vize- günstig waren, daß au die Durchschnit:sziffer der Sterblichkeit in den | saße am meisten folgende Münzsorten betheiligt : 1B 8 T el M balter: ) gehalten werden. we j

, : 1 : 0., schwach [völlig heiter. Leipzig, 6. Juli. In der heute im hiesigen Schüßen- | tung einer Kirhe auf Montmartre betraut if, hat \sich Fort us beträgt. 4,120,009 und Fres. 2,590,000. 3r ONO,, schw. [weni bewölkt. hause stattgehabten dritten ordentlichen Generalversamm- stimmig zu; Gunsten rail dg | ere MeiGtèriünau Aififiat: Nußland und Polen. St. Petersburg, 5. Juli. Kunst und Wissenschaft. Verkehrs - Anstalten. E âon 13345 lung der Gesellshaft für Verbreitung von BVoölks- | Deputirten Keller Cron Für die Heeresreorganisation hielt | (W. T. B.) Ein offizielles Telegramm meldet, daß der ent- Unter dem Titel „Die Aktiengesellschaften und die Nr. 51 der Zeitung des Vereins Deutscher Eisen- 6|Trier …../333 54-1 bildung einigte man sich über Schritte zur Vorbereitung und Die Kommisfion beschloß, darauf zu dringen, | flohene Chan von Chiwa zurüdckgekehrt is, dem General Kommanditgesellshaften auf Aktien unter dem Reichsgeseg | bahn-Vecwaltungen hat folgenden Inhalt : Skizzen von der | 7 Cherbourg (339,2; Errichtung von Iugend-Bibliotheken, Maßregeln zum Zweck der heute eine Sizung, in welcher fie be t 4 8 bit éi esebt Kaufmann \ich gestellt und auf Gnade und Ungnade ergeben vom 11. Juni 1870 von Hugo Keyßner, Stadtgerichtsrath in | Wiener. Weltausstellung 1873 (Fortseßung); die Schiffahrt ; ftationäre | 7 Favre 1389,16 förmlihen Organisirung einer Volksliteratur und beschloß, dafür | daß ihr Entwurf auf eine der nächsten Tageso Ob G 1g ine | hat. In der Begleitung des zurückgekehrten Chans befinden sh Berlin, ist (in Carl Heymanns Verlag, Berlin 1873) eine Reihe von | Dampfmaschinen; Lokomotizen. Vereinsgebiet : Verein Deutscher 7 Carlsrahe. (234,5 irfen daf die Errichtung und der Besuch von Fortbildungs- | und noch vor den Ferien durhberathen werde. S a sämmtliche Minister und Hauptrathgeber desselben. Eine Ehren- Abhandlungen erschienen, in denen die deutsche Geseßgebung über die | Eisenbahn-Verwaltungen, Generalversammlung. Oesterreii\ch-unga- | 7|Paris 339,0 de V, ; roße Anzahl von Amendements vorliegt, glaubt man doch, daß S 4 Lhana Heauftraat Aktiengesell\chaften kritisch geprüft, die scheinbaren und wirklichen | rische Korrespondenz. Altona-Kieler und Schleswigsche Eisenbahnen, | 7 8t. Mathieu|338'8| \hulen obligatorisch werde. g a) i : S n in | wache ist mit der Ueberwahuug des Chans beauftrag n R ht Böohmisc :tbahn und Alföld-F: Eisenbahb z t | ; : : ; dieser Gegenstand niht mehr als vier oder fünf ißunge Die in deutsche Blätter übergegangene Nachricht, daß in Mängel derselben beleuchtet und unter Berücksichtigung der Geseßgebung R estbahn Un H Eifenb ljenvaHn, Geschäftsberichte 7\Constantin, |337,4| Hessen. anti Lte Mtitibeilu À mate di Sitorid Aùspruh nehmen werde. Nach den neuesten N s ci Dzygowka in Podolien und dessen Umgegend Bauern- anderer Staaten Vorschläge zur Beseitigung der leßteren erörtert wer- | pro 1872. Technisches: Verein für Eisenbahnkunde zu Berlin. Brief- | H der Zweiten Kaumesr Die Milgeltung gemaczs, laufenden Angaben sollen die Ferien am 21. Juli beginne

i i i den. ie ei i ‘effen: iti kasten. Die Frequenz und Einnahmen der Oesterreichisch- i E i i des Finanz-Ministeriums eine Bergordnung für Hessen in Aus- und bis zum 15. Oktober reichen unruhen ausgebrochen seien, die in der Unzufriedenheit der staatli Âae Oberaussht f E Bache Die Beseitigung der | BGrequenz ) sterreihisch-ungarischen 1) Gestern Nachm. 8, schwach. 2) Strom S. Gestern Nachmittag

l A ; schaften als Veranlassung | Eisenbahnen im Mai 1873. Eisenbahn-Kalender. Offizielle und | AN0) en Strom 8. 3) Gest, Nacht Regen. #) Gést arbeitung begriffen sei.“ Veranlassung zu dieser Mittheilung Der „Moniteur universel“ veröffentlicht folgendes Ru nd- | Bauern mit den in Folge der Emanzipation ihnen zugetheilten des Reichêgesezes vom 11. Juni 1870, Die Emennuns Luc x0 | Privat: Anzeiger, N 9 ‘Gem Sie Miétutita F ry

Länderei d in der Verbreitung sozialistisher Ideen unter handeltreibenden Aktien- und Kommandit-Aktien esellschaft H Wien, 5. Juli. (W. T. B,) Die Akten über das S Nachmittag Régen und vinrkos; Gowiltar, 5) Gestern Nachmittag : ; ncken. : A, 4 : ändereten und in der ; T S0 : 1 en en- und Kommandit-: geseu]casten zu Han- ¿ len, 0. Juli. T. B. te «Uten Uber das Sequestra- | me rere starke Gewitter mit starken Regengüssen. ®) Gest. Nach- gab eine San éa Mgen “od die preußische \chreiben, welches der S Ae R A, at der Bevölkerung ihren Grund gehabt und militärisches Ein- delsgesellshaften. Staatliche Beaufsichtigung mit Rüsicht auf den | tionsverfahren bezüglich des Lemberg-Czernowißer Eisenbahn- | mittag starkes Gewitter mit heftigem Regen, 7) Nachts ave itvar: Gail ebune bit Wtublage bei Ausarbeitung derselben bilden | Präfekt! Auf verschiedenen Punkten des Landes haben bei | schreiten nothwendig gemacht hätten, entbehrt der Begrün- Gegenstand des Unternehmens; Stellung des Registerrichters. Min- baues, welche vor einigen Tagen dem Haudels-Ministerium vorge- Regen, Hagel. es 9 Geletiibeit der leßten Auëéloosung unruhige Auftritte stattgefunden; | dung. Dzygowka und dessen Umgebung erfreut sich vollstän- 7:

Sachsen-Altenburg. Altenburg, 4. Iuli. Der | an gewissen Orten hatten An L Ra ecen: eie Na Se 0 A Wadi If binn Mils Betarait L O Zwecke Weltausstellung 1873 in Wien. hand Neuigkeiten in der Strumpfbranche im weitern Sinne, in den | und Barmer Fabrikanten, die ersteren haben auch durch ein - . Ee } und die Gensd’'armerie, welche von de {j in dortiger Geg :

| ( Phantafieartikeln, zeichnen sich aus Gönner u. Straub in Riedlingen reiheres Arrangement ihrer Artikel in einem großen S ranke Herzog empfing E O O S enes gegriffen wurde, konnte nur mit energischen Anstrengungen, und nicht N L (S. Nr. 156 d. Bl.) und Württemberg, W. Voötteler in Reutlingen und Befonbers in l hall T de treues für Cuberlides M lihen Gesandten und bevollmächtigten Minister Grafen Solms - ohne von der Waffe Gebrauch. zu machen, die Ordnung wieder- Schweden und Norwegen. Stockholm, 2. Iuli. Offenbar in Folge der Raumbeschränktheit, welche sich in | Chr. Zimmermann und Sohn in Apolda. Nennenswerth sind |- derselben Sorge - getragen. Neben Damen - Kleiderstoffen Sonnenwalde und nahm dessen Beglaubigungsschreiben | herstellen. Diese beklagenswerthen Borlie N Lauf Der Kronprinz und der Herzog von Westergötiand den deutschen Abtheilungen überall bemerkbar macht, hebt hinter | aber auch die Berlinec Manufakstan-von Kliemeck u. Andreas, | find die in gefälligen Farben hergestellten Gardinen entgegen. der mißlichen Sitte zu e f 7 ut R Trom- | (der älteste und der dritte Sohn des Königs) sind gestern, be- er Leinenwaaren-Region wiederum eine der wollenen Fa- | Shlottmann u. Pegki, Hildebra! \t u. Co., Leonh. Spruck u. Co., | von C. G. Heigis in g egmig hervorzuheben, desgleichen die

Bremen, 3. Juli. Die Bürgerschaft hat gestern aus Vet Gl L bie Sre und mit Gesang und Geschrei die | gleitet von zwei Adjutanten, mit dem Eilzuge nah Christine- Dritte, an, untermischt mit einzelnen Seidenwaaren. Unter | M. Ch. Kreyssig u. Sohn (Strumpf-,Anwebe-'Fabrik) und Gobelintishdecken von C. H. Slefinsky und A. Müller ín Ber- Anlaß eines Berichts der Deputation, welche fih mit den Wir- bfentlide Ruhe stôren, Im Interesse der Ordnung und der öffent- | hamm abgereist, um eine kurze Reise in Wermland zu machen en Fabrikanten von Shwals, wollenen und halbwollenen Tüchern, | Gebr. G. Gillet (hauptsächlih Tricots und andere Ballet- und | lin und die großen und abgepaßten Teppiche von Bauer in In- kungen der deutschen Reichsverfassung auf die bremishe Staats- | lichen Sicherheit ist es nothwendig, die periodishe Wiederkehr | und dann mit ihrer Mutter auf deren Reise nah Christiania und treten durch Gediegenheit ihrer Leistungen hervor drei Berliner Theaterrequisiten), ferner Im. Schmidt in Dünkelsbühl, M. Teih- | golstadt und Aug. Honer in Speichingen in Württemberg. verfafsun zu beschäftigen hatte, eingehend über das Bürger- | solcher Störungen hintanzuhalten. Id fordere Sie also auf, unt:r | weiter zur Krönung nah Trondhjem zusammen zu treffen, Am Firmen, E. Hessel, Mundt u. Pick, F. Wolf, und „ein Zeißer, | mann in Leobshüß, Gotth. Scholz in Friedeberg, I. Höhl in | Bänder, Cordeln, Lißen aus Wolle, Baumwolle und mit Seide

ts brecht verhandelt Ein Antrag des Herrn Kayenberg, | Berücksichtigung der örtlichen Gewohnheiten und des Charakters der 14. d. M. werden die Prinzen în der Villa des Königs, So- Louis Gent, denen sih C. Ullmann in Apolda mit Bashlickés | Schweidn und, mit hübschen Kindersachen, Ed. Gers in Sonders- gemischt, haben -in großer Auswahl die Fabriken von Barmen oe Sorimisfiant von fieben Mitgliedern mit der Vorprüfung | Bevölkerung Jhres Departements zu Untersuchen, ob es nicht ange- phiers bei Helsingborg, erwartet; der König und dieKönigin und andern Phantasiewaaren anreiht. Wirkliche Strumpfwaaren,

; Ÿ i und Aufzüge aller Art, welche an i; i ¡reise Di i

der Wahlrechtsfrage zu cane ga fand Zustimmung, worauf jenen S, M N P buld A 9 pur einen allgemeinen era Mans an später eintreffen, vermuthlich auf der Rücreis gewebte, wollene Strümpfe von

die Waÿl sofort vorgenommen wurde. Ritt Tee d N de Ati Le dee K L Nachdem der letzte Reichstag zur Eröffnung eines neuen Grüner und the Nottingham Manufacturing Company, beide in | in Hannovex u. A. m. Die Za r , t

mittagssturden, wo -die Köpfe durch den Genuß des Mittagsmahlz | Wasserweges von dem Hafen bei Uddevalla nah dem Kattegatt Chemnig. Durch guten Geshmack und Vorführung von aller-

|

|schön.

|bewölkt, SW., mässig. |trüb2. Windstille. heiter. Windstille: heiter. Windstille, heiter, Thau. Windstille. heiter. S. schwach, |bewölkt. NO0., schw. bedeckt, | S, s8chwach, | —!) S S, 8ChWw, | 2 13,4 |W., mäss. [bewölkt. 13,0 +1,0 NW', mäss. wolkig. 13,9) |8.,schw. [brübe. 13,2 +0,5/NW,, schw. wolkig. 11,1/—1,0 bedeckt. 15,1/4+2,9/N0., schwach, bedeckt.

E E

12,6!

|

[144 FEE Ri

No s ?

[TEEE El 1449 p i Dn

l E E J

N ) t: Pfd. “Sterl. mit Königs von Aegypten. Jahren 1853/72 nur 268 (ohne die Fremden 233) auf 10,000 Lebende | 10,600,000, deutshe Geldsorten, Reichsmark, preuß. und lüb. Courant

e

Bréslau 13; Brüssel“

SRRNNOEDRDEAaDSANA

NW., mässig. |bedeckt.s) W., stille. |sehr heiter. s) | 13,9! 9., schw. 'heiter.7) 13,7| =— |880,, schw., |heiter. 0., schwach. trübe. NO,, s. schw. |sehr bew. N0., schw. bedeckt, trübe. |[S0., schw. beiter. 8, stille, |schön.

do N

i tri hausen. Die Bett- und Tischdecken-Weberei vertreten in vielfah | ausgestellt, neben einer Kollektivausstellung von 17 Theilnehmern guter Qualität, haben be- | sehr befriedigender Weise Carl Kauffmann in Reutlingen noch mehrere einzelne, Brennscheidt u. Thôm und Saatwebex u. sonders Sachsen ausgestellt, so Ed. Nestler in Roßwein, Gebr. | (Jacquard-Webéerei), I. Döôttinger ebendaselbst, Gebr. Dameral | Vestkott u. a, urch gestickdte Bettwäsch

4 ( 4 e: und Kleiderstickereien l nella- und Lasting- (Konfektions-) | zeihnen sih wieder die Sachsen aus, so Erbert u. Sóöhn, Industrie glänzt in zwei Kollektiv-Ausstellungen von Elberfelder | F. Schnorr u. Steinhäuser, Schöppler u. Tauerschmidt, alle in

E E TtY ta erat C ip m naer irre