1873 / 172 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kilogramm pr. Juli 205, pr. September - Oktober 20}, pr. April- Mai 211, B âpiritas loo B Tag Juli-August 21%, pr. Herbst 194, pr. Oktober-November i z : Betti 91. Juli. (Pos. Ztg.) (Amtl. Bericht.) Roggen. Ge- kündigt 1000 Ctr. Kündigungspreis 55, Pr. Juli 55—95t, pr. Juli-August 53}, August - September 93, BSeptember-Oktober 524 bis 524, Herbst 52{—92è, Oktober-November 51}. Spiritus [mit Fass] (pr. Liter 10,000 pCt. Trálles). Gekündigt Liter. Kündigungspreis 215/12, Fe Juli 21/1, pr. August 21%, pr. September 20/2, pr. Oktober 195/24, pr. November 18#, Pr. Dezember 181/24, E Breslau, 21. Juli, 2 Uhr 1 M. Nachm. (Tel. Depesche d. Staats-Anzeigers.) Spiritus pr. 100 Liter à 100 pCt. pr.“ Juli a Br, # G— Weizen, weisser, 226—282 Sgr., gelber 224 bis 276 Sgr., Roggen 175—195 Sgr, Gerste 183—192 Sgr., Hafer 154—162 Sgr., pr. 200 Zollpfund = 100 Kilo- gramm. Weichend.

Breslau, 21, Juli, Nachmittags. (W. T. B.) Getreidemarkt, Spiritus pr. 100 Liter 100 % pr. Juli 214, pr. September- Oktober 194. Weizen pr. Juli 93. Roggen pr. Juli 62, pr. Sep- tember-Oktober 55%, pr. Oktober-November 547, Rüböl pr. Juli 205/12, pr. September-Oktober 204, pr. Oktober-November 205. Zink still, Wetter: Schön.

Petroléum-Markt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 39 bez. und Br., pr. Juli 39 Br., pr, September 40} Br., pr. Oktober-Dezember 414 bez. und Br., pr. September-Dezember 41 bez. und Br. Fest, : :

London , 21. Juli, Vorm. (W. T. B.) Die“ Getreidezu- fahren vom 192. Juni bis zum 18. Juni betrugen: Englischer Weizen 2883, fremder 59,022, englische Gerste 74, fremde 2326, engl. Malzgerste 19,881, fremde —, engl, Hafer 322, fremder 62,157 Qrtrs. Engl. Mehl 12,072 Sack, fremdes 343 Sack und 9546 Fass,

London, 21. Jali, Nachmittags. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Der Markt schloss für sämmtliche Getreidearten fest, aber ruhig, bei unveränderten nomi- nellen Preisen. Hafer #4 sh. höher gegen letzten Montag. Wet- ter: Sehr heiss.

London, 19. Juli. Colonialwaarenmarkt. Zucker fest, Kaffee animirter. Thee, Reis und Jute ruhig. Talg fan, loco 42/6, Oktober-Dezember 43/6, Dezember 44. Metalle. Kupfer fest. Zinn Straits Lstr. 127, engl. 3 Lstr. niedriger. Zink ruhig. Petro- leum fest 1—14, Terpentin rubig, 33. Rüböl ruhig, loco 34/9, August 34/9, September-Dezember 35/3, Januar-April 33/9. Baum- wollsamenöl ruhig, Hull 27/6. Leinöl ruhig, London 35/3, in Ex- portfässern 33/6, Hull u. lauf. Monat 32/9—33, Juli-Dezember 32 6 bis 32/9. Der Wochenexport per Hull beträgt 101 Tonnen.

Ausreichung von Aktien.

Meissner Masohinenfabrik und BElsenglesserel in Melsson. Der Umtausch der Interimsscheine gegen Original-Aktien findet von jetzt ab bei der Gesellschaftskasse in Meissen Statt; s. Ins, in Nr, 170.

: Kündigungen und Verloosungen,

Aaohen-Mastriohter Elsenbahn. Das Verz. der ausgeloosten zum 2. Januar 1874 gekündigten und der aus früheren Verloosung. noch rückständigen Oblig. ; e. Ins. in Nr. 170. i

Wiesbadener Stadt-Obligationen. Das Verzeichniss der aus- geloosten, zum 1. November cr. gekündigten Oblig.; s. Ins. in Nr. 170.

Ausweise von Banken und Industrie- Gesellschaften.

Fener-Assokuranz-Verein in Altona. Die Bilanz ult. 1872;

s. Ins, in Nr. 170.

Tele grapbiache Witierungsberichte.

Allgemeine Himmels-

| | | Bar. | Abw Toerap. | Abw wind | | ansicht,.

Ort. p, L. vM.| B. |v.M. 21. Juli.

Liverpool, 21. Juli, Vormittags. (W.T. B.) Baumwolle, Muthmasslicher

Umeata 10,000 Ballen | 6|Danzig .…ff../337,4|+0,9| - 10,8|—2,1| (bedeckt.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußis}

Dos Abonnement beträgt 1 Thlr. 15 Sgr.

und

zer Staats-Anzeiger.

2 B 5 | Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen ||

|

Magdeburg, 21. Juli. (Privatbericht.) Weizen 78—95 Thlr. | (Anfangsbericht.) für das Vierteljahr. | Bestellung anz für Berlin außer den hiesigen |

22. Juli.

j j

Roggen 58—66 Thlr., Gerste 68—74 Thlr., Hafer 56—60 Thlr pr. 2000 Pfund, Kartoffelspiritus, Locowaare lebhaft gehandelt, Termine still. Loco ohne Fass 234 à 23 Thlr. bez, mit Fass Thlr. bez., Juli, Juli-August 225 Thlr., Angust-September 224 Thlr., September 224 Thlr. per 10,000 pCt. mit Uebernahme der Gebinde à 1!/ Thlr. pr. 100 Liter. Rübenspiritus fest. Loco 21, pr. August 21, August-September Br., August-Oktober 205 à 207 Thlr,

Cöln, 21. Juli, Nachm. 1 Uhr. (W. T. B.) Getreidemarkt, Wetter: Warm. Weizen fest, hiesiger loco 9, 15, fremder loco 9, 5, pr. Juli 8, 21, pr. November 8, per März 8. Éoggen höher, loco 6, 5, pr. Juli 5, 7, pr. November 59, 143, pr. März 1874 5, 17. Rüböl fest, loco 111, per Oktober 113/10, pr. Mai 1113/,,. Leinöl loco 124/16.

Bremen, 21. Juli. (W. T. B.) Petroleum, white loco 15 Mk. 50 Pf.

Flamburg, 21. Juli. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco fest, Roggen ruhig, Weizen auf Termine geschäftslos, Roggen fest, Weizen pr. Juli 126 pfd. pr. 1000 Kilo netto 228 Br., 226 Gd., pr. Juli-August pr. 1000 Kilo netto 227 Br, 226 Gd., pr. August-September pr. 100 Kilo netto 230 Br.,, 228 Gd., pr. September - Oktober pr. 1000 Kilo netto 234 Br., 233 Gd. Boggen pr. Juli 1000 Kilo netto 170 Br., 168 Gd., per Juli-August 1000 Kilo netto 165 Br., 163 Gd., pr. August - September 1000 Kilo netto 165 Br., 163 Gd, pr. September-Oktober 1000 Kilo netto 165 Br., 163 Gd. Hafer und Gerste ruhig, Rüböl fest, loco 66} Br., pr. Oktober pr. 20C}j Pfâà, 66}, pr. Mai 67. Spiritus still, per Juli pr. 100 Liter 100 pCt. 514, pr. August - September 52, pr. September - Oktober 514, Kaîee fester; Umsatz 2000 Sack. Petroleum ruhig. Standard white loco 15, 00 Br., 14, 580 Gd, pr. Juli 14, 60 Gd., pr. August-Dezember 15, 60 Gd. Wetter: Schön.

Amsterdam , 21. Juli, Nachm. 4 Uhr 30 Min, (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen geschäftslos, pr. Oktober 343. Roggen loco ruhig, pr, Oktober 193. Raps pr. Oktobr., 376 Fl, Rüböl loco 374, pr. Herbst 38, pr, Mai 39%, Wetter: Heiss,

Antwerpen , 21. Juli, Nachm. 4 Ubr 30 Min. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht), Weizen ruhig, Roggen sLgigeud, Odessa 194. Hafer gefragt, Petersburg 19}, Gerste be-

auptet,

Standard

Stetig. Tagesimport 2000 B., davon 1000 B. amerikanische, 1000 B. brasilianizche.

Liverpool, 21. Juli, Nachmittags. Baumwolle (Schluss- bericht): Umsatz 12,0090 B., davon für Spekulation und Export 2000 B. Stetig.

Middl. Orleans 9, middl. amerikanische 83, fair Dhollerah 57, middl. fair Dbollerah 54, good middl. Dhollerah 48, middI. Dhollerah 33, fair Bengal 37, fair Broach 6, new fair Oomra 63/16, good fair Oomra 6}, fair Madras 6, fair Pernam 9, fair Smyrna 63, fair Egyptian 93. : E

Upland nicht unter good ordinary Juli-Lieferung 83 d, Orleans nicht unter low middling 8} d.

Bradford, 21. Juli. (W. T. B) Wolle und Wollen- waaren. Wolle rubig, williger; Garne und Stoffe lebhafter; Preise unregelmässig.

Paris, 21. Juli, Nachm. . T. B.) Produktenmarkt. Rüböl rubig, pr. Juli 89,25, pr. August 89,00, pr. September- Dezember 91,00. Mehl fest, per Juli und pr. August 76,50, pr. September - Dezember 73,50. Spiritus per Juli 65,00. Wetter: Schön.

New-YorkK, 21. Juli, Abds, 6 U. (W. T. B.)

Baumwolle 21. Mebl 7 D. 00 C. Rother Frühjahrsweizen D. (C. Raff. Petroleum in New-York pr. Gallon von 6} Pfd, 173, do. do. Philadelphia pr. Gallon von 64 Pfd. 18. Havanna- Zucker No. 12 S2.

SubHeriptionen.

Schuldversohreibungen der Landeskredit-Kass0 zu Cassel. Die Bedingungen, unter welchen die 6. Serie Seitens der Inhaber unkündbarer Schuldverschreib. ausgegeben wird; s, Ins, in Nr. 170.

Auszahlungen.

Mosco-Rjäsan Eisenbahn-Gesellsohaft. Die am 1, August cr. fälligen Zinscoupons der Prior.-Oblig. werden von da ab in Berlin bei der Direktion dor Diskonto-Gesellschaft eingelöst,.

Berliner Werkzeug-Maschlnen-Fabrik, Aktien-Gesellsohaft, Die Div. pro 1872/73 von 6% wird mit 5 Thlr. 15 Sgr. pro Aktie vom 1, August cr. ab an der Gesellschaftskasse in Berlin aus- gezahlt,

General - YVersammlungen,. 25. August, Bisenhütte Prinz Rudolph, Aktlen-Gesellsohaft zu Dülmen. Ausserord. Gen,-Vers. zu Dülmen; s. Ins. in Nr. 170,

9,0! 10,6] 11,2] 13,1/ 12,0 13,9 15,4-

NO0., lebhaft, |bedeckt. WSW., lebh. Regen. !) NW., lebh. [halb heiter, S., schw. bewölkt. NNW,, schw. [heiter 080., mäss. E. SSW., schw. [heiter. NW., mässig. ?) i] NNW,., schw. 3) 14,9 |W., schw. bewölkt, 13,0 +0,4'N., schw. zieml, heiter, 13,9 |N., schw. heiter.

13,8 —0,0/NO0., schwach. heiter.

13,9 +1,0 heiter.

13,9 +0,5NW., mäss, [heiter.

16,0 |WNW., mäss. schön. 14,0 +0,2/NO0., mäss. |völlig heiter. 15,8! |SW,, schw. [heiter.

15,60| |Windstille, [Nebel].

12,4 —0,6|NNW., schw. wolkenlos. 18,7 |080,, stille, |schön.

| N., schw. yöllig heiter. SO0., s. schw. —— NW., schw. [ganz heiter, NW,, s. sehw.|völlig heiter, 0., schw. heiter.

W. schwach, ganz heiter. NW., mäss, heiter. #4)

0., stille. schön.

S., 8chw. gehr heiter. ¡NO0,, stille. [völlig heiter. NO0., scliw. heiter. Windstille. heiter.

0., lebh. trübe.

N0., schwach. heiter.

S0, mässig. |schön.

, |80., schw. heiter.

7|Haparanda ./336,4| T\Christians. :/339,2 7|Hernösand .|336,4 7 Petersburg 334,8 7/Stockholm ./337,5 7/Skudesnäs. ./339,5 7/O0xöe 339,8 8 Fredericksh| Helsingör ..| Moskau. . , ./329,7 Memel …. ./336,9 Flensburg . 340,0 Königsberg 336,6 Danzig .… ../337,2 Putbus .… 337,4 Kieler Haf./341,6 Cöslin .…. .1338,3 Weserleuch |338,8 Wilhelmsh. (338,0 Stettin .../339,6 Gröningen ./340,0 Bremen ,..1/338,9 Helder .… ../339,8 Berlin .….../338,3 233,3 . ./337,9 336,4 Breslau ,../333,0 Brüssel ,..1338,6 337,9 Wiesbaden ./335,9| Trier 334,4 +2,1 [Cherbourg .337,7|

1338,9| Carlsruhe. ./335,3| Paris 2872 _—

-

MRAAN=O

-

o G-A

-

I IEIREEI T LELT L E

+

-

+++ t + O O OSO

-

—-

-

St. Mathieu/337,3

1) Gestern Abend Regen. 2!) Gest. Nachm. WNW. mässig. 3) Strom N. Gestern Nachm. NW. lebhaft, Strom N. #‘) Nachts Regen.

| A DNRRADNDNRNANANANAA

E E A E T A 1A C ESA U T RIAC Q

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. [M. 1286] 727298

- Magde-

burger Eisenbahn. Submission von Glaser-Arbeiten

Berliu

zu der neuen Perrouhalle auf dem Central-Bahnhofe zu Magdeburg.

Wir beabsichtigen, die Glaserarbeiten an unserer Parr be auf dem Central - Bahnhofe zu Magde- burg, bestehend in der Eindeckung von circa 2440 Quad.-M. Da(hfläche mit { Zoll oder 7 Millimeter starkem rheinishen Rohglase auf dem Wege öffent- licher Submission zu vergeben und haben hierzu Termin auf

den $. August cr., Vormittags 10 Uhr,

anberaumt. s Unternehmungslustige werden aufgefordert, ihre

einzusenden.

ie Bedingungen und Preisverzeichnisse sind von unserm Haupt-Bureau im hiesigen Potsdamer Bahn- hofe gegen Einsendung von 15 Sgr. zu beziehen. Die Zeichnungen liegen in unserm technischen Central- Bureau ebendaselbst zur Einsicht bereit.

Berlin, den 16. Iuli 1873.

zu 43 Prozent Zinsen: Ser. IV. à 1000 Thir. 34 Stück Nr. 1 N E Ser. V, à 500 Zhlr. 66 Stück Nr. 1 incl. N 2A Ser. VI, à 100 Thlr. 270 Stück N De s Ser. VII. à 50 Thlr. 120 Stück Nr. 1 is incl. Nr. 120 : E ets

Dagegen find die nach Maßgabe des $. 4 des Regulativs pro 2. Juli 1872 eingelösten 5000 Thlr. 4prozentige Obligationen in folgenden Apoints:

Ser. I. à 1000 Thlr. Ser. L À 500 Thlr. j er. II. à 5 ï. I-L

4 Stü Nr. 13—16—17 u. 466 2,000 , —— Ser. III. à 100 Thlr. 20 Stück Nr. 331 bis incl. 333. 842. 870. 1170, 1181 bis incl. 1194 ;

Nr. 1 bis incl. ¿n elen S, i Breslau, den 19. Juli 1873.

l y

zusammen 100,000 Thlr.

1,000 Thlr.

2,000

[M. 1285]

Das Direktorium. (2 6488/7.)

Verloosung, Amortisation, Zins- [2134] zahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren. i

E Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des $. 2 des Regulativs vom 18. Juni 1866 (Geseß-Sammlung Seite 405) wird in Verfolg der Bekanntmachung vom 13. Mai d. I.

hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß | tember 1872 mit den Pai

Hülfs- öffentlichen Behörde in Posen eingesebte, der unter- fien ausgefertigt | zeichneten Königlichen Direktion unterstellte „König- liche Eisenbahn - Kommission“ tritt mit dem 1, August 1873 in{Funktion und wird die Verwal-

weiter an Obligationen der Provinzial- Kasse für die Provinz S le i worden find

Ser. I, à 1000 Ï 15 Stück Nr. 186 bis incl, Nr. 200 M

E E Ser, II. à 500 Thlr. 34 Stück Nr. 367 bis incl. A S Ser. IIL à 100 Thlr. 180 Stück Nr. 1821 his incl.

t

zu 4 E Zinsen:

innerhalb i

17,000 ,

18,000 ,

zusammen

Verschiedene Bekanntmachungeu.

Die dur Allerhöchste Kabinets-Ordre vom 28. Sep-

á D dem on a e nd a aden :

nträge an die genannte Kommission zu richten. Der- °

selben steht insbesondere auch die Entscheidung sämmt- | - P rov.-We ch sler- und Disfkfonto-Bank licher Beschwerden und Entschädigungs-Anf rüche aus

dem Personen- und Güter-Verkehr, einschli Reklamationen von Wagenstandgeldern zu, sofern die 50,000 Thlr. | zur Beshwerde Anlaß gebende Station, resp. die

laden wir zu einer

auf

Oberschlesische Eisenbahn.

ten und Pflichten einer

eßlich der

Königliche Direktion der Oberschlesischen Eisenbahn.

Oberschlesische Eisenbahn.

Die durch A erhöhste Kabinets-Ordre vom 14 ovember mit den Rechten un ichten einer 8 j " î t liegen. öffentlichen Behörde in Glogau eingeseßte, der un- densersaß-Ansprüche unserer Kognition unterliegen terzeichneten Königlichen Direktion unterstellte „Kö- |nigliche Eisenbahn - Kommission “, welhe am find 5,000 Thlr. | 1. Januar 1873 in Funktion getreten ist, wird vom

«r, Kt ; : nebst den dazu gehörigen * noch nicht fälligen Zins- Preise bis zu diefem Tage portofrei nebst Proben Coupons und Talons am 10. d. M. dur Feuer

vernichtet worden. Breslau, den 14. Juli 1873.

Direktion der Provinzial-Hülfs-Kasse für Schlesien. Graf von Pückler.

Empfangs- oder Versandt-Station in dem erwähnten | 1. August cr. ab außer der Verwaltung und dem Verwaltungsbezirke belegen ist, wogegen die Fest- | Betriebe der Niederschlesischen Zweigbahn (Glogaus- seßung der Fahrpläne, ferner die Normirung, Aus- | Hansdorf-Sorau) auch die y i 34,000 Thlr legung und Anwendung der bestehenden Tarife und | trieb der Strecke der Oberschlesischen Eisenbahn von : * | tarifarishen Bestimmungen, die Entschädigungs-An- | Schebiß bis Posen einschließlich des Bahnhofes sprüche, welche nit lediglich die eigene Bahn, son- | Schebiß und aus\chließlih des Bahnhofes Posen und 33.000 dern zugleih fremde Bahnverwaltungen betreffen, | von Lissa bis Glogau, innerhalb ihrer Reffortbefug- [ f sowie die auf dem Haftpflichtgeseß vom 7. Juni 1871 | nisse übernehmen. (Reichsgeseßblatt 25, Seite 207) beruhenden Schadens- ersaß-Ansprüche unserer Kognition unterliegen.

Verwaltung und den Be-

Von diesem Zeitpunkte ab find alle bezüglichen Anträge an die genannte Kommission zu richten. Derselben steht insbesondere auch die Entscheidung sämmtlicher Beschwerden und Entschädigungsansprüche aus dem Personen- und Güter-Verkehr, einshließlich der Reklamationen von Wagenstandgeldern zu, sofern die zur Beschwerde Anlaß gebende Station, resp. die Empfangs- oder Versandt-Station in dem erwähnten Verwaltungsbezirke belegen ist, wogegen die Fest- seßung der Fahrpläne, ferner die Normirung, Aus- legung und Anwendung der bestehenden Tarife und tarifarischen Bestimmungen, die Entschädigungsan- sprüche, welche ficht lediglih die eigene Bahn, son- dern zugleich fremde Bahnverwaltungen betreffen, \o- wie die auf dem Haftpflichtgeseß vom 7. Juni 1871 (Reichsgeseß-Blatt 25, Seite 207) beruhenden Scha-

Breslau, den 19. Juli 1873. ; Königliche Direktion der Oberschlesischen Eisenbahu.

Der Herren Aktionäre der

Prov.-Weechsler- und Disfouto-Bank

in Posen

‘außerordentlichen General-Versammlung

Mittwoch, den G. August a. er. Nachmittags 4 Uhr,

im Conferenzsaale unserer Bank, Friedrichsstraße Nr. 31 hierselbst, hiermit ein.

Tagesordnung:

1) Darlegung der Geschäftslage der Bauk. 2) Wahl“ vou Mitgliedern des Aufsichtsrathes.

Zur Theilnahme an der General-Versammlung - find nah $. 24 des Gesellschafts-Statuts nur solche Aktionäre berechtigt, welche seit wenigstens sieben Tagen vor der General-Versammlung, also bis zum Thlr tung und den Betrieb der Strecke der Oberschlefischen 30. Juli a. cr., Abends 6 Uhr, ihre Aktien entweder bei der i Eisenbahn von Posen bis Stargard und von Posen 15,000 Thlr. | incl. BnboT Poj.n bis Bromberg resp. Thorn,

zrer Refsortbefugnisse übernehmen.

Mitteldeutschen Kreditbank, Filiale Berlin in Berlin, N oder bei unserer Kasse, Friedrichsstraße Nr. 31, mit einem doppelten Nummernverzeichniß niedergelegt haben.

Posen, den 16. Juli 1873.

in Pofen.

Pilet, Vorsißender.

L Postanstalten auch die Expediton: Wilhelmstr. 32. e

Me 172.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Den Pfarrern Schmid zu Sterbfriz im Kreise Schlüchtern, Laaff zu Müddersheim im Kreise Düren und Hoburg zu Losendorf im Kreise Stuhm den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie dem Schullehrer Hendorf zu Idstein im Unter- L den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht, den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Ordens-Dekorationen zu er- theilen, und zwar:

des Kaiserlich russischen St. Annen-Ordens

zweiter Klasse mit der Kaiserlichen Krone:

dem Münzdirektor Kandelhardt zu Berlin; des Kaiserlich GHARS f Annen-Ordens dritter

asse:

dem Stallmeister Rieck zu Berlin ; des Kaiserlich russishen St. Stanislaus-Ordens

dritter Klasse:

dem Professor an der Königlichen Gewerbe- und der Kö- niglihen Bauakademie zu Berlin, Dr. R. Weber;

des persischen Pn ens Gy Löwen-Ordens erster asse:

dem Ober-Hofmeisteu Ihrer Majestät der Kaiserin und Kö- A Kammerherrn Grafen von Nesselrode-Ehreshoven; owie

des Fürstlih \{chwarzburgischen Ehrenkreuzes

zweiter Klasse:

dem Kataster-Inspektor, Steuerrath Hotop zu Erfurt.

Deutsches Neich.

Se. Majestät der Kaiser und König haben im Namen des Deutschen Reichs den bisherigen Konsular-A genten Léon Vidal in Port de Bouc zum Vize-Konsul des Deutschen Reiches für Port de Bouc Martigues und Port St. Louis zu ernennen geruht.

Se. Majestät der Kaiser und König haben im Namen des Deutschen Reiches den Dr. phil. Carl Ferdinand Julius Froebel zum Konsul des Deutschen Reiches in Smyrna zu ernennen geruht.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Den Regierungs-Rath Shwaniz aus Magdeburg zum Geheimen Finanz-Rath und vortragenden Rath im Finanz-Mi- nisterium zu ernennen; und Dem Kreis-Wundarzt Dr. Leo in Bonn den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen.

Auf Jhren Bericht vom 3. Juni d. Is. genehmige Ich den von den Vorständen der Zuckerfabriken zu Piesdorf und Erdeborn im Mansfelder Seefkreise des Regierungsbezirks Merseburg beabsihtigten chaussceemäßigen Ausbau, resp. die Pflasterung der beiden Verbindungs- wege 1) von der Gerbstedt-Alslebener Kreischaussee bei Belleren bis ie Einfahrt in den Bahnhof der Halle-Ascherslebener Eisenbahn bet elleben, 2) von der E von Stedten über Erdeborn nah Lüttchendorf bei Ober-Röblingen bis zum Bahnhofe der Halle-Casseler Eisenbahn bei Ober-Röblingen und bewillige denselben eine Neubau- Prämie nah dem Saße von 5000 Thalern für die Metekmeile. Der Betrag is aus dem Chaussee-Neubaufonds zu entnehmen. Zugleich ertheile Jch dem nebst der landräthlihen Propofition und der ein- gereichten Karte anbei zurückerfolgenden Beschlusse der Stände des Mansfelder Seekreises vom 16. Mai vorigen Jahres wegen Zahlung der den Bauunternehmern bewilligten Kostenbeiträge und deren Auf- bringung, sowie in Bezug auf die künftige Verwaltung und Unter- haltung der frag.ichen Chausseestreck:n hierdurch Meine Genehmigung und bewillige den Bauunternehmern das Expropriationsrecht die za diesen Chaussecn erforderlichen Grundstücke, ingleihen das Recht zur Entnahme der Chaufsceebau- und Unterhaltungsmaterialien nach Ma „gabe der für die Staatschausseen bestehenden Vorschriften in Bezug auf diese Straßen. Berlin, den 11. Juni 1873. Wilhelm.

Graf zu Eulenburg. Camphausen. Dr. Achenbach. An den Minister des Innern, den Finanz-Minister und den Minister für Handel, Gewerke und öffentliche Arbeiten.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten. i Dem Regierungs-Rath Thomas Iecklin is die bisher kommissarisch verwaltete Stelle des Vorsizenden der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Saarbrücken definitiv verliehen worden. Der Königliche Gisenbahn-Baumeister Menzel is von Gleiwiß nah Kattowiß verseßt worden.

Haupt-Verwaltung der Staats\chulden.

Bekanntmachung.

Bei der am 1. d. Mts. öffentlih in Gegenwart eines No- tars bewirkten Verloosung der für das laufende Iahr zu til- genden Stammaktien und Prioritätsobligationen der Nieder- \hlesis{ch-Märkishen Eisenbahn find gezogen:

a) die im anliegenden (a) Verzeichniß aufgeführten 1182 Stück

L IJusertionspreis für den Raum iuerHencgzelleAäqr.} i 4 I:

Stammaktien à 100 Thlr.

f N Fd

Berlin, Mittwoch, UCEIW den 23. Juli, Abends.

b) 296 Stü Prioritätsobligationen Ser. 1. à 100 Thlr. c) 593 ,y ü e L-à:50-Thlr, Dieselben find den Besizern gekündigt, und können die Zahlungsftellen, sowie die Nummern der gekündigten Obliga- tionen, desgleihen die Nummern der aus den früheren Ver- loosungen noch rückständigen Dokumente aus der in Nr. 166 dieses Blattes veröffentlichten Bekanntmachung vom 1. d. Mts. nebst Beilage ersehen werden. Berlin, den 22. Juli 18783. Haupt-Verwaltung der Staats\chulden. „von Wedell. Löwe. Hering. Rötger. a

Ist, der heutigen Nummer dieses Blattes beigefügt.

Abgereist: Der General- Telegraphen - Direktor, Oberst

‘Ta zuite der Armee, Meydam nach Heringsdorf.

Königliche landwirthscchaftlihe Akademie Prosfau in Schlesien.

Berzeichniß der Vorlesungen, Demonstrationen und praktis{chen Uebun- gen im Winter-Semester 1873—74.- Beginn: 20. Oktober. b ¡E L IRREpY Ie Propädeutik (Psychologie) Professor Dr. einzel.

IL, Nationalöfonomie Dr. Fannasch. Die Hauptlehren der Nationalökonomie Derselbe.

__1IL. Läandwirthschaftliche Disziplinen: 1) Einleitung in das land- wirthschaftliche Studium (Hodegetik Geschichte Literatur) Geh. Reg.-Rath Dr. Settegast. 2) act Nate der Landwirthschaft Dr. Dreisch. 3) Allgemeine Ackerbaulehre Derselbe. 4) Spezieller Pflanzenbau Administrator SchmoLkenpf eti. 95) Allgemeine Thier- zucht Dr. Crampe. 6) Pferdezucht nnd Pférdehandel Dr. Möller. 7) Schafzucht Dr. Crampe. 8) Wollkunde mit praktischen Uebungen Geh. Reg.-Rath Dr. Settega\t. 9); Vergleichendes Exterieur der Hausthiere „Derselbe. 10) Zootechnische Uebungen Dr. Crampe. 11) Proskauer Wirthschaftsbetrieb Administrator Schnorrenpfeil. 12) Landwirthschaftlihe Buchführung Rechnungs-Rath Schneider.

IV. Forftwirthshaftliche Disziplinen: Forsttaxation und Forst- benußung Oberförster von Ern ft.

V. Naturwissenschaftliche Disziplinen: 1) Unorganische Experi- mental-Chemie Professor Dr. Krockter. 2) Chemie der Düngemittel Derselbe. 3) Analytische Chemie mit Uebungen in landwirthschaftlih- chemischen Arbeiten im Laboratorium Derselbe. 4) Physiologiiche Experimental-Chemie Dr. Weisfe. 5) Agrikultur-Chemie Dr. Wildt, 6) Experimental-Physik Professor Dr. Pa ve. 7) Anatomie, Physiologie und Geographie der Pflanzen Professor Dr. H einzel. 3) Krankheiten der Kultur-Pflanzen Dr. Sorauer. 9) Uebungen im pflanzen-physiologischen Institut Professor Dr. Heinzel. 10) Allgemeine und spezielle Zoologie Professor Dr. Henjel. 11) Uebungen im zoologisch-zootomischen Laboratorium Derselbe. 12) Geognosie Dr. Gruner. 13) Bodenkunde Derselbe. 14) Anatomie und Physiologie dèr Hausthicre Dr. ller. E

VI. Oekonomisch-technishe Disziplinen: Landwirthschaftlihe Ge- werbe Dr. Friedländer. :

VII. Thierheilkunde: 1) Seuchenlehcre Dr. Möller. 2) Ge- burtshülfe mit Uebungen am Phantom Derselbe. 3) Hufbeschlag- funde Derselbe. 4) Veterinär-klinishe Demonstrationen Derselbe.

___ VI\L. Aus der Baukunde: Landwirthschaftlih#&# Bau- und Ma- schinenkunde Baurath Engel.

IX, Mathematik Profcssor Dr. Pape.

Lehrhülfsmittel. Der Unterricht wird, wie aus dem Lehr- plane erhellt, durch Demonstrationen, praktische Uebungen und Erkur- sionen erläutert. Hieczu dient zunächst die gesammte Gutêwirthschaft mit circa 4000 Morgen Areal. Die techni\hen Betriebsanlagen der Gutswirthschaft, wie Brennerei, Brauerei, Ziegelei erläutern die tech- nologischen Vorträge. Als weitere Lehrhülfsmittel dienen: Die Ver- suchswirthschaft und Ver1uchsstation; der botanische Garten; das po- mologische Institut und das Arboretum; die Anatomie; der Krauken- stall; das chemishe Laboratorium und pflanzen-phyfiologische Institut, beide für praktische Arbeiten der Studirenden eingerichtet; das land- wirthschaftlihe Museum mit dem Modellkabinet und den Woll- und Vließsammlungen; das zoologische Kabinet und zootomische Labora- torium; die Bibliothek und das Lesezimmer. Zur Erläuterung der A Vorträge dient das 20,000 Morgen umfassende

orstrevier.

Praktische Kurse und Praktikantenstation. Für die praktische Erlernung der Spiritus- und bayrischen Bierfabrikation in besonderen Kursen is Vorsorge getroffen. j i

Zur Erlernung der praktishen Landwirthschaft ist durch die mit der Akademie in Verbindung gebrachte Praftikantenstation Gelegen- heit geboten. Angehende Landwirthe finden gegen Entrichtung einer Penfion in dem Hause des Administrators in Proskau und des Wirthschafts-Inspefktors auf dem Departement Schimniß Aufnahme ; fie werden von ihren Lehrherren mit dem Betriebe der Landwirth- H an gemaht und in der Gutswirthschaft praktisch be-

äftigt.

Aufnahme der Akademiker. Honorar - Zahlung. Sonstige Einrichtungen der Akademie. Die Aufnahme er- folgt nach s{riftlicher oder mündliher Anmeldung beim Direktor. Die Akademie verlangt von den Studirenden Reife des Urtheils und Kenntnisse in dem Maße, um akademischen Vorträgen ohne Schwie- rigkeit folgen und daraus den rechten Nußen ziehen zu können. Vor- ausgegangene, wenigstens einjährige prafktishe Thätigkeit im Land- wirth\chaftsbetriebe ist zum Verständniß der Vorträge erforderli ch. Der Kursus ist zweijährig, der Studirende verpflichtet sih bei seinem Eintritt jedoch nur für das laufende Semester. Gegen ein monatlich zu entrihtendes Lehrhonorar können junge Landwirthe, deren Verhält- nisse ihnen den Aufenthalt an der Akademie während eines vollen Se- mesters nicht gestatten, als Hospitanten zugelassen werden. Es beträgt das Eintriltsgeld 6 Thaler, das Studien-Honorar für das erste Se- mester 40 Thaler, für das zweite 30 Thaler, für das dritte 20 Tha- ler, für das vierte und jedes folgende Semester 10 Thaler. Beim Schluß eines jeden Semesters finden Abgangsprüfungen statt. Um

1873.

zur Prüfung zugelassen zu werden, muß der Studirende vier Semester auf der Akademie absolvirt haben. Die Zeit seines Studiums an einer andern Hochschule kommt dabei in Anrehnung. Die Gesammt- kosten des Aufenthalts an der Akademie mit Einschluß des Studien- Honorars belragen unter Vorausseßung einer mäßigen Sparsamkeit im ersten Jahre ca. 300 Thaler, im zweiten Jahre ca. 250 Thaler. Bei größerer Einschränkung gelingt es, mit 200 Thalern sjährlich aus- zukommen. Logis und Kost nehmen die Akademiker nach freier Wahl in den Privathäusern und den Speisewirthschaften des Ortes Proskau.

Nähere Nachrichten über die Akademie, deren Einrichtungen und Lehr-Hülfsmittel enthält die bei Wiegandt und Hempel in Berlin er- schienene und durch alle Buchhandlungen zu beziehende Schrift: „Die Königliche landwirthschaftlihe Akademie Pros au“; auch ist der unter- h Direktor gern bereit, auf Anfragen weitere Auskunst zu er- eilen.

Proskau, den 15. Juli 1873.

Der Direktor der Königlichen landwirthschaftlichen Akademie

Geheimer Regierungs-Rath Dr. Settega t.

YVersonal - Veränderungen in der Armee.

Offiziere, Portepec-Fähuriche 2c.

A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen.

Den 12. Juli 1873. v. Lengefeld, Major vom Inf. Regt. Nr. 84, in das Inf. Regt. Nr. 69, v. Winring, Maj. vom Inf. Regt. Nr. 69, in das Inf. Regt Nr. 814 verseßt. Gastes, Unteroff. vom Füs. Regt. Nr. 40, Wagner, Unteroff. vom Jnf. Regt. Nr. 29, zu Portepee - Fähnrichs befördert. v. Schweiniß, Seconde- Lieutenant vom JInfantecie Regiment Nr. 70, vom 1. Oktober c. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung beim Feld-Artillerie-Regiment Nr. 8, Corps-Art., fommandirt. Schulte, Vize-Feldw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 25, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 65, Noher, Vize-Feldw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 28, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 68, Gr. v. Fürstenberg, Sec. Lt. von der Kav. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 68, Schaumburg, Sec. Lt. von der Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 29, zu Pr. Lts, Müller, Bize-Feldw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 70, zum Sec. - Lt. der Res. des Inf. : Regts. Nr. 69, Ritter, Vize-Feldw. von dems. Bat., zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regt. Nr. 30, befördert. Frhr. v. Funck, Hptm. vom Inf. Regt. Nr. 41, zum Comp. Chef ernannt. Wittstein, Sec. Lt. von dems. Regt, Neumann, Sec. Lt, vom Gren. Regt. Nr. 5, zu Pr. Lts. befördert. Schott, Vize-Feldw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 1, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 41, Goullon,. !Sec. Lt, von der Inf. des. 1, Bats. Landw. Regts. Nr. 43, zum Pr. Lt, Poetsch, Vize Feldw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 4, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 43, Mathiae, Vize-Feldw von dems. Bat., zum Sec. Lt. der Res. des Gren. Rgts. Nr. 5, Emmersleben, Pr. Lt von der Inf. des 1, Batz. Landw. Regts. Nr. 5 zum Hauptm. und Comp. Führer, Heynacher, Vize-Feldw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 5, zum Sec. Lt. der Res. des Füs. R-gts. Nr. 33, Pohl, Vize-Feldw. von dems. Bat., zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr 44, Shmidt I, Sec. Lt. von der Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 44 zum Pr. Lt. befördert. Netke, Pr. Lt. von der Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 45, zum interim. Comp. Führer ernannt, v. Parry, Major und etatôm. Stabsoff. vom Huf. Regt. Nr. 15, v. Münchhausen, Pr. Lt. vom Drag. Regmt. Nr. 13, beide à la suite des betr. Regts. gestellt. Cleve, Major und Esc. Chef vom Hus. Regiment Nr. 8, als etatsm. Stabsoff. in das Hannov. Hus. Regt. Nr. 15 verseßt. von u. zu Schachten, Hauptmann aggreg. dem Ge- neralstabe der Armee, zur Zeit kommandirt_ als Generalstabs- Offizier bei dem Ober - Kommando der Ofkupations - Armee in Frankreich, unter Eatbindung von diesem Verbältniß, als Rittm. und Eêc. Chef mit einem Patent vom 1. Juli 1869 in das Hus. Regt. Nr. 8 verseßt. v. Hartwig, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 84, zum Hauptm. und Comp. Chef, v. Uslar, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt, Schulte, Unteroff. von dems. Regt., zum Port. Fähnr., Trosch el, Vize-Wachtm. yom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 75, zum Sec. Lt. der Res. des Drag. Regts. Nr. 13, Helmbold, Vize-Feldw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 76, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 76, Willrodt, Vize Feldw. von deinf. Bat., zum Sec. Lieutenant der Res. des Infanterie - Regiments Nr. 85, Pâtow, Becker, Vize-Feldwebel vom 2. Bataillon Landw Regts. Nr. 90, zu Sec. Lts. der Res. des Füs. Regts. Nr. 90, Heß, Vize-Feldw. vom 1, Bat. Landw. Regts. Nr. 85, zum Sec. Lt, der Res. des Inf. Regts. Nr. 31 befördert. v. Köppen, Port. Fähnr. vom Inf. Regt. Ne. 59 zum Sec. Lt., v. Siegroth, Sec. Lt. vom Kösnigs-Gren. Regt. Nr. 7, zum Pr. Lt, Rivinus, Pr. L. vom Inf. Regt. Nr. 19, zum Hauptm. und Comp. Chef, von Lavergne-Peguilhen, Serno, Sec. Lts, von dems. Regt, zu Pr. Lts. v. Treu, Pr. Lt. vom Leib-Hus. Regt. Nr. 2, zum Rittm. und Esc. Chef, Miehner, Vize-Feldw. vom 1, Bat. Landw. Regts. Nr. 46, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 59, Zahn, Pr. Lt. von der Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 7 zum Hauptm., Pflug, Vize-Wachtm. vom 2. Bat. Landw. R gts. Nr. 13, zum Sec. Lt. der Res. des Ulan. Regts. Nr. 10, befördert. v, Zalus- fowsfi, Hauptm. von der Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 58, zuin Comp. Führer ernannt. Fendler, Pr. Lt. von der Inf. dessel- ben Bars., zum Hauptm., Gläsemer, Vize-Feldw. von demselben Bat., zum Sec. Lt. der Res. des Fü). Regts. Nr. .36, Busse, Vize-Wachtm. von demselben Bat, zum Sec. Lt. der Res. des Ulan. Regts. Ne. 10, v. Grabowski, v. Kleszycki, Vize - Feldw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 19 zu See. Lieuts. der Res. resp. des Infant. Regts. Nr. 46' und des Füs. Regts. Nr. 37, Sommer, Pr. Lt, von der Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 59, zum Hauptm., Kolmann, Sec. Lt. von der Inf. desieivn Bats., Kirschner, Sec. Lt. von der Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 59, zu Pr. Lts., befördert. Laacke, Haupt. und Comp. Chef vom Königs-Gren. Reat. Nx. 7, ein Patent vom 31. Juli 1865 ver- liehen. v. Arnim, Major, aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 17, “in das Königs - Gren. Regt. Nr. 7 einrangirt. Worgißky, Hauptm. und Comp. Chef vom Füs. Regt. Nr. 40, unter Beförderung zum überzähl. Major, dem Regt. aggregirt. Gottschalck, Hauptm. à la suite des