1873 / 177 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ostpreussisohe landsohaftliohe Darlehnskasse. Die Bilanz, Gewinn- und Verlust-Conto nebst Geschäfts-Uebersicht pro ultimo

März 1873; s. Ins. in Nr. 175. Côln-Mindener Die Zusammenstellung der betr. Einnahmen ult. Juni; s. Ins. in Nr. 175.

214 Br., 5/2, G. Weizen, weisser, 208-4 ur arer 226 bis 278 Bgr., 185—202 8gr., 183—192 is 278 Bgr L A E 209 ‘Zollpfand S RE p Gesellschaften. i

Preassisoche Bank. Die Wochenübersicht vom 23. Juli a. c.; . T. B.) Getreidemarkt, | s, Bekanntm. in Nr. 175.

Ausweise von Banken und Industrie-

Breslau, 26. Juli, Nachmittags. (W.

Spiritus pr. 100 Liter 100 x pr. Juli 21/2, pr. Septeraber-

Oktober 194. Weizen' pr. Juli 2 Rogen pr. Juli 63}, pr. Sep-

tember-Oktober 56, pr. Oktober-November 55}. Rübö! pr. Juli

D Pr. September-Oktober 2085, pr. Oktober-November 201. Zink ill Wetter: Heiss.

Cöln, 26. Juli, Nachm. 1 Uhr. (W. T. B.) Getreidemarkt, Wetter: Heiss. Weizen fest, hiesiger loco 9, 10, fremder / loco 9, 5, pr. Juli 8, 19, pr. November 8, 1, per März 8, 1 26. Juli.

fester, loco 6, 74, pr. Juli 5, 5, pr. November 5, 143, | T[Constantin. |[336,5| | 18,2) |N., mäss. pr. März 1874 5, 18. Rüböl matter, locc 114, per Oktober 114, r. Mai 111%. Leinöl loco 122}, j ; E Hamburg, 26. Juli. (W. T. B.) 7|Haparanda ./339,2|

Getreidemarkt. Weizen und Roggen loco geschäftslos, auf | »!Christians. 336,8 Termine flau. Weizen pr. Juli 126pfd. pr. 1000 Kilo netto 220 Br., »„|Hernösund. 339,1! 217 Gd, pr. Juli-Angust pr. 1000 Kilo netto 219 Br., 217 Gd., » Helsingfors 339,4 pr. August-September pr. 1090 Kilc netto 223 Br., 221 Gd., pr. „Petersburg 338,8 September-Oktober pr. 1000 Kle netto 227 Br., 225 Gd. „Stockholm -339,9 Roggen pr. Juli 1000 Kilo neito 167 Br., 165 Gd., per Juli- » Skudesnäs - 336,6 August 1000 Kilo netto 160 Br., 159 Gd, pr. August-September „(Oxöe .....336,8 1000 Kilo netto 160 Br, 159 Gd, pr. September - Oktober 8 Fredericksh 1000 Kilec neíto . 160 Br., 159 Gd. Hafer und Gerste geschäfts- | S8Helsingör | | los. Rübö] still, loco 661 Br., pr. Oktober pr. 200 Pfd, | 7Moskau 331, 66, pr. Mai 67}. Spiritas fest, per Juli pr. 100 Liter 6'Memel 339, 100 pCt. 524, pr. August - September 52, pr. September - Oktober 7 Flensburg 336, 511. Kafee unverändert; Umsatz 2000 Sack. Petroleum flau, | 7 Königsberg 338, Standarà white loco 14, 60 Br., 14,40 Gd, pr. Juli 14, 40 Gd., 6 Putbus 336, pr. Anugust-Dezember 15, 30 Gd. Wetter: Heiss TKieler Haf 336, : :

Strassburg, 25. Juli. Weizen (Fruchthalle) 27,82 Fr. per 338,7 15,1/+1,6 S0., lebhaft. völlig heiter. Hectol., do. (Handel) 26,64 Fr. per Hectel. Roggen —, Gerste —, | 6 Wes. Lehtt. 335,3 16,6 SW., mäss. bed, Regen. Welschkorn Fr. per Hect., Weizenmehl (1. Qual. Hand.) | 7¡Wilhelmsh. 335,0 | 15,6) S., schw. bedeckt.

Teltegraphisehe Wätterungshberiehte.

j} Allgemeine | Himmels- | ansicht. y

| j | | | | Bar. |Abw| Temp.! Abw ; h! Lr K jr

[wenig bewölkt.

7. Iul,

13,31 |S., schw. heiter.

16,6! |080., schw. wenig bewölkt. 14,4! 8. sch. heiter.

18,4! Windstille. heiter.

15,6! ¡N W, s. schw.'heiter, Thau. 16,8' |Windstille. heiter.

12,2] |0., lebhaft. Regen.

14,5! ‘0., lebhaft. bewölkt.

; [SS0., mäss. ! | [SO., schw. | —2) 10,3! |N., stark. ‘heiter.

13,0 —0,1!N., schw. heiter.

17,6 |'80., mässig. |bewölkt, 15,5 +1,3 Windstille, ‘heiter.

17,0 4-4,0 80., schw. ‘heiter,

16,8! S. zu0., frisch.'schön.

E 24ck Qa -_ck

î

A

S PRERPRLELE

In IRCO Uo Hr o ooo Do

1 N

-

0,7|80., schw. |bezogen, trübe. [WSW., sehw. |bewölkt.

Telezxraphisehe Witterungsberiehte. 28. Juli. : TiHaparanda .1337, 1! 16,0 [SW., mäss. fheiter. 7\Christians. .335,8! 8! |WSW., lebh. |bewölkt. THernösand .'336,6. 13,6 Windstille. heiter. 336,5 'SSW., mäss. |bewölkt. L f A e Sees , : S S llalieoe a. 4 Mindetille_ | M E j Das Abonnement beträgt 1 Thlr, 15 Sgr. L : Alle Pofi-Anstalten des In- und Auslandes nehmen 7'Moskau. . 339,8! NW., mässig. heiter. L für das Wierteljahr. Lesteilung an; für Berlin außer dea hiesigen « Postanstalten auch die Expediton: Wilhelmstr. 32. - i [WoLLIS- & 6Putbus .… 336,0 +1,5| 15,5/—4-2,5/NW., s. schw.|bewölkt. ?) 187 3. 7 Cóalin . - - 337,7 +28) 140 +0,5/80, ache. [bodockt. big i ¿des 6!'Weserleuch 336,7 17,8 ., leb, heiter. Se. Majestät der König haben geruht : | Mitgliedern der auf Grund des Allérhöhsten Erlasses vom | Ausficht genommen is. Auf diefer Reise wird Se. Kaiserli 71 i j hei Bi S n 0 gp ° N ie - : u E E S ; j S E 2 E u! FAeiic Di Sve Lilf Me ahe aut 336,1 | A La.aW vere: bedeckt.) Ihrer Majestät der Kaiserin von Desterreich den | 28. Se:tember 1872 (Gef. Samml. S. 637) mit dem 1. August | und Königliche Hoheit von dem General-Major von Gat ¡Stettin L A 2 Luisen-Orden erfter Abtheilung zu verleihen. d. I. zu Posen in Wirksamkeit tretenden Königlichen Eisenbahn- | Chef des Stabes der 1V. Armee-Inspektion, ‘dem Hof-Marschall . - T: i G , 5 , ——ò, -, h E H it . f } C I 4 c C e s s L x 2 E s ¡ S. . 2 S L E e: “M ; L E Z s - 5 B N E'ar E g 4E S Qualität Qu Es i v G, 2319 8 1B hd. ntl: völlig heiter, 6|Posen : 2, Gs A O sandten und bevollmächtigten Minister in Berlin, jezigen Ober- | Elberfeld, Regierungs-Affessor Hirche daselbst und der Eifen- | Diesfau, die beiden legteren vom Stabe der 1V. Armee-Inspektion, Mehl 9. a 46 Fr Mehl 3 Qual 37—39 Fr., Gerste für 335,2 +-0,2 15,2/—-3,5 SW., schw. bedeckt. 3) L f | Y Hofmarschall Hans von Könnerigz in Dresden, Den Rothen | bahn-Bau- und Betriebs-Inspektor Mechelen zu Düsseldorf begleitet sein. Brauer 26—25,50 Fr. Roggen 22—21,50 Fr. Hafer (Octroi nicht 334,6 0,6) 14,1/—+-1,1/SS0., mäss. heiter, Adler-Orden erster Klasse; und dem Kaiserlich russishen Geschäfts- ¡find zu Mitgliedern dr auf Grund des AUerhöchsten Erlasses Ihre Majestät die Kaiserin von Rußland und Wiesbaden .|333,2| , März 1994. : O E Ale dein: 26. Juli, Nachm. 4 Uhr 30 Min. (W. T. B.) 7 Cherbourg .338,7* ÿ wetreidemarkt (Schlussbericht), Weizen ruhig, Roggen | „Havre 341,3 ¡ 13,6 steigend, Odessa 19}. Hafer gefragt, Petersburg 205. Gerste Carlsruhe . ‘333,7 O0)

. | Abw|Temp. | Abw | us T'Helsingfors.'337,9 15,6 ‘Windstille. 6'Memel .…...338,1 80., schw. ‘zieml. heiter. : Insertionspreis für den E S E. E L E s 2 Kartoffeln, neue 8,50 Fr. pr. Hectol. 6'Stettin .…..338,72,2 14,6 1,9 ONO., schw. heiter. 7|Gröningen 3: WSW,, stille. 'bewölkt. einbegriffen) 23—23,50 Fr. Hopfen 1870er (per 50 Kilo) 35—25 Fr. 12,5 —0,8 80., schw. ¡völlig heiter. träger und General-Konsul Büßow zu Yokohama den Rothen | vom 28. September v. I. (Ges. Samml. S. 637) mit dem | Ihre Kaiserliche Hoheit die Großfürstin Maria Alexandrowna unverändert. „\Päris ...,.|339,0 13,1!

s o eutscher Reichs-Anzeiger | Allgeme Bar o | S Ors, F Li 1aC| B {vie Wid 24 TiPetersburg . 337,4 NW., schw. heiter, Thau. 1 Ï 7T'Flensburg ./336,9 8W., schwach./bewölkt. 3 e: A e ror zart: ma arie ran 1 Auszug aus dem offiziellen Preis-Courant der Waarenpreise | 7 Gröningen . 337,4 15,4 |WSW,, stille. bewölkt. 6 Bremen …. W., schw. heiter. | Kommission der Lettgenannte vorerst kommissarisch bestellt | Grafen zu Eulenburg, dem -persönlihen Adjutanten, Oberst- „Breslan ,. 333,9 is 1872er (per 50 Kilo) 200—230 Fr. bewölkt. €) Petroleum-Markt (Schlussbericht). Baffnirtes, Type weiss, | » St. Mathieu'333,9 12,5)

ansicht. 27. Tuli. und T7'Stockholm .'337.,5 'S., schw. shalb heiter. ¿1 7T'RKönigsberg 337,6 | 16, 9 SW s. schw. |wolkig. Ä E : , ry , F fr e . M A2 177. Berlin, Dienstag, den 29, Juli, Abends. en gros. (Ausgegeben jeden Freitag durch die von der Strassburger 6'Bremen 336,4 | 16,8 |W., schwach./bewölkt. 7 Helder .…. SW., schw. | Se. Majestät der König haben Allergnôdigst geruht: | worden. | Lieutenant Mischke, dem General-Arzt, Leibarzt Dr. Wegner, 7 Brüssel Amsterdam, 26. Juli. Nachm. 4 Uhr 30 M. (F. T: BJ loco 381 bez. u. Br., pr. Juli 384 Br., pr. September 394 Br., pr.

15,2 |W., schw. 13,0 ¡WN W., INÄS8S, 15,0 |SW,, s. schw. ‘bedeckt. ®) „Trier [332,6 —0,3. 14,8 +-2,6 S., mässig. 12,6} |¡80., schwach. |[W., mäss. |[SW., Ilebh. |NW., s, schw.|wenig bewölkt, ¡NW., zchw.

bedeckt. 5)

trübe. ?) bedeckt. trübe.

sehr bewölkt,

bedeckt.

TiConstantin. |336,9] 18,1| [NO0., schw. [wenig bewölkt. K / j | St Î N | Î f önigli eußischer Staats er. 7 Sknudesnäs, . 336,3! 'S., mässig. ‘bedeckt. f 9 D 6 Danzig .… 337,5 E 15,5! wolkig, 7 Kieler Haf. 339,0 | 15,2 SW.z.W., mäs.|heiter s) : B E R Handelskammer zu diesgem Zwecke eingesetzie Kommission). T7 Helder .…..337,4 14,6} |SW.z.W. s.sch.' L 6 Berlia A W., schw. |[bedeckt.s) Dein, Pialetiaan Fdniaiics - chlilihen ‘ahéetordentlihen Gee | Das Mitglied ‘dér Abnsalilhén Wisenbahn - Direktion zu | E E in Bevcdfiale vos Unk, per R ClCaln 3563) Getreidemarkt (Schlussbericht). Roggen pr. Oktober 1953, Oktober - Dezember 404 Br. Ruhig.

1) Gestern Nachm. SEO. zchwach ?) Gestern Nachmittag SO.

London , 28. Juli, Vorm. (W. T. B.) Is: een schwach. Strom S, Strom 8. 3) Nachts Gewitter und Regen. fuhren vom 19. bis zum 25. Juni betrugen: Englischer Weizen | «) Gewitter in Intervallen. *) Nachts 2 Uhr Gewitter. #) Nachts

2690, fremder 27,511, englische Gerste 52, fremde 1970 engl. | tarkes Gewitter und Regen. ?) Abends Wetterleuchten, Nachts |

966, fremde —, engl. Hafer 239, fremder 90,425 itte 4 aturkée E i

rein d E 10.890 üark, Zomdee, SES Beek nO0 O Pu Ciiler RE R E London, 25. Juli. Colonialwaarenmarkt. Zucker ruhig und unverändert. Kaffee stramm bei lebhafter Nachfrage.

,.7 NW., mässig. heiter. NW., schw. ¡halb heiter, ®) N0., mäss, ¡heiter, S., schw. [wolkig. NW., f. stille. trübe. 80., stille. | ölkt, NO0., schwach, '‘sehr bewötkt, |0., schw. bedeckt.

-

6 Wiesbaden .!| GiTrier 7'Cherbourg .

8 8 29 SW., mässig. [halb heiter. ?) | 7 8 T|Havre.…… |

-

N an Ob 00 H DODNIND

| f Î |

1) Gestern Nachm. SW, schwach. 2?) Strom S. Gestern Nach- mittag 8. mässig, Strom S. 5) Gestern Abend Gewitter und Regen. #‘) Gest. Nachm. Regen. 5) Hent Morgen starkes Gewitter

mit Regen. *) Gestern Abend Wetterleuchten. ") Regentropfen, s) Gest. Vorm. starkes Gewitter mit Regen, Einschlag und Entzün-

ft TTETL

oi A D H

dung einer Backsteinhütte. Woohen-Uebersioht der Vereins-Bank, Quisterp & Co. Emit, Grondkapital 3,000,000 Thir.

Reservefonds 1,050,000 Thir.

ändert. Reis matt und unbelebt. Jute fest. Talg loco ees

B, Mrden 32,9. Petroleum 1,13—§ Too. Metalle. Kupfer fest. Zinn steigend 130—131. Zink ruhig.

Liverposl, 26. Juli, Vormittags. (W.T.B.) Baumwolle.

Capital.

Name der Gesellschaft, Thaler.

Zins- und Dividenden. Termin.

Cours vom

1871/1872 96. Juli. | 28. Ju, | 7G | 19. Juli.

(Anfangsbericht.) Mnuthmasslicher Umsatz 12,000 Ballen.

Stetig. Tagesimport 13,000 B., davon 8000 B. amerikanische, | G, für Feilen-Fabrikation (Schaaf & Co.) . A.-G. für Tabaks-Fabrikation (Praetorius) .

Allgem. Häuserbau-Akt.-Ges. (Metzin

Baumwolle (Schlussbericht): Umsatz 12,000 B., davon für | Baltischer Lloyd (I. Em) ....

1000 B. ostindische, ; Liverpool, 26. Juli, Nachmittags. (W. T. B.)

Spekulation und Export 2000 B. Fest. Ban-Verein Potsdam (Eckert)

Middl Orleans 9, middl. amerikanische 83, fair Dhollerah 57, | Gentral-Bazar für Fuhrwesen (Beskow) 70% .

middl. fair Dhollerah 54, good middI. Dhollerah 42, middl. | Chemische Fabrik (Schering)

b 327, fair Bengal 4, fair Broach 6, new fair Omra 6/6, | Chemnitzer Bau-Gesellschaft (50%) . dd fair daten 63, fair Madras 6, fair Pernam 9, fair Smyrna 6î, | Continental-A.-G. für Wasser- u. Gas-Anl Deutscher Central-Bau-Verein . do. 5% Hyp.-Pfdb. Ser. I. u. IT.rückz

j tian 92. ; E DInd nene Ernte Oktober-November-YVerschiffnng 8!!/1g d.

Paris, 26. Juli, Nachm.

pr. Septbr.

isch. E Tai: 96. Juli. Abds, 6 U. (W. T. B.)

Baumwolle 21.

Bergbau-Aktien-Gesellschaft

No. 12 83. O Dampfer „Mosel“ ist hente Morgen 6 Uhr, der Dampfer | YVereins-Bank, Quistorp & Co.

„Ohio“ um 8 Uhr hier eingetroffen. General - VersammIlungen.

7. August.

Vers. in Marten.

280,000 450,000

S

SSSS8 SSSSSSS

g) 1. u.ILE.

dD

-

-

D

.mit 110%)

(W.T.B.) Produktenmarkt. | Dentsche Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft . . Rübël rubig, pr. Juli 88,00, pr. August 88,00, pr. September- | Fagon-Schmiede- und Schrauben-Fabrik, A.-G. Dezember 90,75. Mehl höher, pr. Juli und per Angust 87,00, | Germania, Eisenbahnwagen-Leihanstalt (404) Dezember 75,25. Spiritns pr. Juli 65,75. Wetter: | Mägdesprung-Nendorf, Eisen- u. Silberhütten-

SSSSSS SSSSS

E)

S

N SS2SS8

' ha : Neufriedrichsthaler Glashütten-Werke (Joh Mebl 6 D. 75 C. Rother Frühjahrsweizen | Potsdamer Holz-Factorei auf Aktien (Saran) . __ D. (C. Raf. Petroleum in New-York pr. Gallon von 64 Pfd. | Ra‘henower Optische Industrie-Anstalt : 18, do. do. Philadelphia pr. Gallon von 65 Pfd. 18. Havanna- | Schlesische Aktien-Brauerei (Breslau)

Í Union, Fabrik chemischer Producte

SSSASS

-

S

Verein für Fass-Fabrikation (W underlich Westend-Gesellschaft, H. Quistorp & 20x j wer Optisohe Industrie-Anstalt vorm. Emil do. 6% Prior.-Oblig. (rükz. mit 1: P [ien Gen.-Vers. zu Rathenow; s. Ins. in | Westend-Stettin, Bau-Verein auf Aktien , Na bs rmania.! G M oltwinkel. PTBabric nuf Aktie E werks - Verein „Ge i Gen.- olfswinkel, Papier-Fabrik a S L. SOPEREE E 7 / Wolgaster Industrie-Gesellschaft (Graf) .

E ODO

SSS

SSZSSSZ SSSSSSSS

_

-

S &

-

w - e

-

_

1/1 & 1/5 1/1 & 1:5 1/1 & 1/7 1/1 & 1/7 1/2 1/7 & 1/11 1/1 & 1/5 1/1 & 1/6 1/1 & 1/5 1/7 & 1/11 1/1 & 1/7 1/1 & 1/5 1/1 & 1/5 1/1 & 1/5

1/1 & 1/5 1/10 & 1/2 1/1 & 1/6 1/4 & 1/9 1/7 & 1/11 1/1 & 1/7 1/7 & 1/11 1/1 & 1/7 1/1 & 1/7 1/4 1/5 & 1/10j 1/4 & 1/8 1/1 & 1/5

| | 8 |99}bz /973bz 80 B |88}bz 806 l de Z ns 103zG [10146 [l e

58LbzG [58Lbz 5846 55etwbz G

1000 /83bzG [743bz 103bz /1004G 1023bdzG [95etwG 1042bz [99 B 984 B 82G 159blzG [|153uG |162hbz [1506 95t4bz G exc.D. 964bz G exc.D 107}bz G ex.D'74bz G 10Ï14baG [10lbz 101ÏbzG 101¿bzG 1291 bz /1213bz 1316 1174bz 80} G [T8etwbaG |85{bG |T64bzB

j j | 74bzG 733 G !72bz B |65bzG 100G 100G | t E S 134 B [133bz 128{ba @ 120 B 86Lbz |85etwbzG [863 842 bz 661G [66 B 646 64bz E |641bz |621G —= 121bz G [1204 125bzG 105bz G 88bz & | 90bz G 78bz 123bz G 1124bz G 91th G 111G 108G 108G 1404be G L [140bzG [137 B 103bz G i ¡1144bz E

| f î

No

j |

Ill TSlæœlISlIE ISlal Bl oll oro

891bz | |89be G un 100G 100G 1006

El S SEFST T T 14 [oSloulolol all

Weltausstel- | Liebau Anschluß an die Oberschlesishen und die

Mantrane 1 Die i österr. Nordwestbahn - Extrazüge f erreichen ift.’ züge am 15, und 25. | Die von den Hinterbahnen verkauften a- eden Monats zur Wiener ¿ges und zwar sowohl die direkten (Sam-

4 Melt-Ausstellung werden der | burg-Wien) als auch die mit Lokal-Aushluß- h - äußerst geringen Frequenz we- | Billets verkauften Berlin-Wien, behalten bis en Vo eingestellt, so daß der leßte auf Weiteres Gültigkeit, und zwar dic via Frirazug am 25. d. Mts. geht und nach diesem | Oderber au Zug 15, wels%her in Berslau N.-M. Zeitpunkt der Verkauf direkter Extrazugbillets Berlin- | Bahnhof 7 Uhr 55 Min. Abends endigt, aber bis Mien via Oderberg und Liebau, sowie der Lokalertra- | auf Weiteres Etrazug - Anschluß nach Wien vom

Ferschiedene Bekanntmachungen. 41 Nachmittags 12 Uhr 51 Min. ab Kohlfurt via

das Wasser verunreinigenden Stoffe entweder zu beseitigen oder unschädlich zu machen; keines dieser Mittel hat aber bis jetzt allen Anforderungen entsprochen oder sich nachhaltig von Erfolg gezeigt.

In Anerkennung des noch ungemindert fortbestehenden Bedürfnisses, den angegebenen Uebel- ständen Abhülfe zu schaffen, hat deshalb der Verein für die Rübenzucker-Industrie des Deutschen Reichs in seiner Generalversammlung zu Cassel am 21 Mai d. J. beschlossen, die zweckmässigste Art der Herbeiführung einer genügenden Desinfection des aus den Fabriken abfliessenden Wassers zum Gegenstand einer Preisaufgabe zu machen. In Gemässheit diezes Beschlusses und im Auftrage des Vereinsausschusses setzen wir hiermit einen Preis von

Eintausend Thalern

für die Lösung der folgenden Aufgabe aus: L «Welches Verfahren ist anzuwenden, um zu verhüten, dass das

zugbillets der Stationen zwischen Berlin und Breslau | Oberschles. Bahnhofe (um 9 Uhr 15 Min. Abends)

„aus den Rübenzuckerfahriken abfliessende Wasser unmittel-

Adler-Orden zweiter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigft geruht:

Dem General der Infanterie von Boyen, Gouverneur der i

Festung Mainz, die Erlaubniß zur Anlegung des von des Schah

und Löwen-Ordens zu ertheilen.

Deutsches Neich.

Beigeordneten dieser. Gemeinde zu ernennen geruht.

Der Königlich bayerische Rehtsfandidat Friedrich Maier |

aus Aschaffenburg iff zum Notar für den Friedensgerichtsbezirk ernannt.

suhte Entlaffung aus dem Reichs-Iustizdienste ertheilt.

Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Den Appellationsgerihts-Räthen Schmidt und Stüa- |

deck in Arnsberg den Charakter als Geheimer Justiz-Rath beizulegen ;

zu ernennen ; Den Rechtsanwalten und Notaren Haushahn in Genthin,

als Justiz-Rath zu verleihen ; sowie

der Diözese Steinau ll., Regierungsbezirk Breslau, und den

Pastor Reymann in Hohkirh zum Superintendenten der Diö- |

zese Görlig 111, Regierungsbezirk Liegniß, zu ernennen.

Ministerium der geisilihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

_ Der seitherige Kreis-Wundarzt Dr. Steiner zu Shlodien | ist zum Kreis-Physikus des Kreises Fishhausen mit dem Wohn- |

sige in Pobethen ernannt worden.

Der praftishe Arzt Dr. Aibrecht zu Eisleben ifff zum |

Kreis-Wundarzt des Mansfelder- Seekre.ses unter Belassung in seinem gegenwärtigen Wohnsiße ernannt worden.

allgemeine Zurücklieferung aller aus der Königlichen Bibliothek

Empfangscheine zurückzuliefern.

Die Zurücknahme der Bücher erfolgt nach alphabetischer |

Ordnung der Namen der Entleiher: i von A.—H. am Montag und Dienftag,

Dem Notar Ludwig Chable zu Benfeld if die nachae- }

: Justiz-Minister ium. Der Bürgermeister von Bülow in Gifhorn is zuglei

u | zum Advokaten, mit Anweisung seines Wohnsizes in Gifhorn, | ___Se. Majestät der Kaiser haben den Gemeinderath, | Küfer Joseph Mahler zu Selz, Bezirk Unter - Elsaß, zum |

ernannt worden.

Angekommen: Se. Excellenz der Direftor im Ausrwär- | tigen Amt, Wirklihe Geheime Räth von Philipsborn, von |

- L ie Cs 7 1g i pg O Großtaennchen mit Anweisung seines Wohnsizes in Albesdorf | torderney.

Königlichen Universität zu Kiel im Somm r-Semester 1873.

| Am Schluß des Winter-Semesters 1872/73 sind immatrikulirt | | gewescn 149. Davon find abgegangen 51, es find demnach geblieben | j 98. Dazu sind in diefem Semester gekommen 42 neu immatrikulirte | | und 18 von auswärts zurüdckgefehxte, zusammen 60; die Gesammtzahl | |- der immatrifulirten und gegenwärtig i anwefenden Studirenden be- |

trägt daher»158. Die ‘theologische Zafult#Æ zählt: Preußen 47, |, | Nichkpreußen 4, zusammen 51. * Die juütistischè Fakultät zählt :"

T

| | Preußen 16, Nichtpreußen 2, zusammen 18. “Die medizinische Fa- | Die Kreisrihter Mantell in Brilon, Graf in Wald, | i Brisken in Fredeburg, Ott in Hechingen, Wendland in | Stendal, Philler-in Neuhaldensleben, Sch nee daselbst, Fritze | D _DéUgn k: C in Stendal, Döring in Tangermünde, Müller in Groß- | Prüfungsreglements vom 4. Juni 1834 —, "e. Preußen obne Zeugniß Salze, von Strombeck in Gardelegen zu Kreisgerihts-Räthen | E na §. 36 desselben Reglements 6, „zusammen Preußen 25. ¡_ d. Nichtpreußen 9, zusammen 34. * Außer diesen immatrikulirten |

| Studirenden besuchen die hiesige Universität: deren Zinmatrikulation c 2 - j n SUSDens0O it 15 ur Hs de Vorle!ungen durd Be 51 i- von Hagen in Stendal, Wilke in Magdeburg den Charakter | L E 20 O E R E A E O e

Tei

fultät zählt: Pceuß-n 45, Nichtpreußen 10, zusammen 55. Die 19, b. Preußen mit dem Zeugniß der Nichtreife nah §. 35 des

E

«U

gung des Reftors berechtigt 16. Es nehmen mithin an den Vor-

1 zu i Le ; | lefungen überhaupt Theil 174. Den Pastor Hilbrand in Raudten zum Superintendenten |

Nichtamtliches. Deutsches Nei.

Preußen. Berlin, 29. Juli. Se. Majestät “der |

Kaiser und König befihtigten vorgestern Abend die Rhein- anlagen bei Coblenz. Am Sonnabend traf Se. Königliche

| Hoheit der Prinz Alfred von Großbritannien und Irland zum Besuche bei den Kaiserlihen Majestäten im Residenz\schlosse ein. |

Zu dem großen Diner erschien die Herzogin von Osuna und

| andere auswärtige Gäste. Gestern früh hielt der Cölner | In” der nächsten Woche vom 4.—9. August c. findet nah | Liederkranz-Gesangverein im Schloßgarten einen Gesangpvortrag, | 8. 24 des gedruckten Auszuges aus der Bibliothek-Ordnung die | während die Kaiserlihen Majestäten im neuen Eisenbahn- | | Pavillon der Schloßbrücke frühstückten. Se. Majestät der | entliehenen Bücher statt. Es werden daher alle Diejenigen, | Kaiser Und König reisten _gestern Mittag nach Wiesbaden und | welche Bücher der Königlichen Bibliothek in Händen haben, hier- | wurden von Ihrer Majestät der Kaiserin-Königin nah Lahnstein | durch aufgefordirt, soiche während dieser Zeit in den Vormittags- | |

stunden zwischen 9 und 12 Uhr gegen die darüber ausgestellten j

begleitet.

Gestern Abend 84 Uhr find Se. Majestät der Kaiser und | | König laut telegraphisher Meldung in Wiesbaden eingetroffen | | und von den jubelnden Zurufen der Bevölkerung empfangen | felben Tafatt if C, | worden. Von Eltville begaben Sih Se. Majestät zu Wagen | [pen LOJOLE, A IVIENE ei, Mogimeriteras, begeben. | nah Schlangenbad und machten Ihren Königlichen Hoheiten der |

| I. August d. I. zu Aachen in Wirksamkeit tretenden Königlichen | trafen gestern Nachmittag 44 Uhr auf der Anhalter Bahn von | Eisenbahn-Kommission der Letzigenannte vorerst fommif}sa- C mDuthen

L | Jugenheim hier ein und wurden auf dem bei Tempelhof T ain 5 D LLETTLIC j Li urden aur dem bei Zemvpvelhof aele- | risch bestellt worden. D hof gele

E E E E __|} genen Bahnhof der Verbindungsbahn von Ihren Kaiserlichen Der Rheinishen Baugesellshaft zw Côln if die Erlaubniß | | zur Vornahme der generellen Vorarbeiten für eine von Königs- A L A L R s A E j int c D S fes N Z E von Persien Majestät ihm verliehenen Großkreuzes des Sonnen- | L auf den Drachenfels zu führende Bergbahn ertheilt j | worden.

und Königlichen Hoheiten dem Kronprinzen und der Kronprin- zessin, sowie den Prinzen Friedri Wilhelm und Heinri empfangen und auf der Verbindungsbahn nah dem Ostbahnhof

| geleitet, woselbst Ihre Königlichen Hoheiten der Prinz Carl, der | Prinz August von Württemberg, sowie der russishe Botschafter

von Oubril mit dem Botschaftspersonal, der stellvertretende Stadt-Kommandant General-Major Knappe von Knappstaedt

| Und der stellvertretende Polizei-Präfident Freiherr von Herzberg | anwesend waren. Nah den C mpfangsfeierlichfeiten fand in den

Königlihen Empfangsräumen des Oftbahnhofes ein Diner statt, an weichem die hier anwesenden Mitglieder der Königlichen Fg- milie, das Personal der russishen Botschaft, sowie das Gefolge

| der Kaiserin von Rußland theilnahmen. Nah Aufhebung der | Tafel wurde die Rückreise nah St. Petersburg fortgeseßt. Summarische Uebersicht: über die Zahl der Studirenden auf der |

Der Extrazug Ihrer Majestät der Kaiserin von- Ruß- land ift fahrplanmäßig heute 8 Uhr 53 Minuten Morgens in T1 * f r - _— N Wirballen eingetroffen.

2

Der Finanz-Minister hat unterm 30. Iuni d. I. eine Anweisung für das Verfahren bei Behandlung der Rekla- :mgtionen gegen die Ergebnisse der behufs anderweiter Rege- “Tung der Grundsteuer ausgeführten Vermessung und Einschäßzung der Liegenschaften in den Provinzen Shhles wi g-

tat zahlt: 1ER l p le | Holstein, Hannover und Hessen-Nassau, sowie im philosopbische Fafultät zählt: a. Preuß:n m:t dem Zeugniß der Reife | Freif n h i ; z

Kreise Meisenheim erlassen, welche durch das Amtsblatt zur

| öffentlihen Kenntniß gebraht werden wird, auch im Verlage

der Königlichen Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Deer) hierselb erschienen ist. Î

Dem Untersteueramte zu Loebau im Hauptamtsbezirk Marienwerder is die Befugniß zur Erledigung von Begleit-

| scheinen 1. über das für das Privatkreditlager ebendaselb# be-

stimmte verpackte Salz beigelegt worden. Die Großherzoglich hessishe Orts-Einnehmerei kl. Klasse

| Offstein ift zur Bescheinigung des Ausgangs von Bier auf | der Uebergangsstraße Offstein-Obrigheim im Falle der Borabfer- | tigung bei einem hierzu befugten Amte ermächtigt worden.

Mit der Eröffnung des Eisenba\bnbetriebes auf der Bahnstrecke Amanvillers - Batilly der Eisenbahn von Mek nah

| Verdun isst in Amanvillers im Hauptzollammntsbezirke Met | ein Kaiserliches Nebenzollamt 1. Klasse in Wirksamkeit getreten,

welches zur Abfertigung der auf der Eisenbahn ein-, aus- und durchgehenden Güter nach- Maßgabe des §8. 128 des Vereins- zolgesezes und zur Ausfertigung und Erledigung von Begleit- scheinen I. ermächtigt isl.

u Malma i- mt 11. Klase

Ferner is das Kaiserliche Nebenzollamt l. z jon im Hauptamtsbezirke Mez in ein Nebenzolla umgewandclt worden.

| Die zum 3. Côtus der Kriegs - Akademie kommandirt | gewesenen Offiziere find von der unter Führung des Oberst-

Lieutenants und Chefs im Generalftabe Keßler unternomme- nen Uebungsreise hierher zurückgetfehrt und haben sich die-

Der Dberst und Abtheilungs-Chef im Kriegs-Ministe-

Qs ufbhôrt. Jedoch werden die Anschluß- hat; via Liebau zu Zug 5 in Verbindung mit Ertrazugsbillets ab Greelan u Liebau gleichzeitig Zug 41, welcher Eriragzug Anschluß in Liebau na „gend wirken kann.“ IJ.—R. am Mittwoch und Donnerstag, mit den diesseitigen ermäßigten Lokal-Einzeln-Billets | 5 Stunden 19 S R E auch zu Das zu prämiirende Verfahren muss ohne Beschränkung auf einen bestimmten räumlichen S8.—Z. am Freitag und Sonnabend. (Tour und Retour) auf Verlangen weiter verkauft, Zug 15 Und 43, Ga: Mea lin, den 20 a Umfang der Zuckerfabriken ausführbar sein und darf nicht Kosten in solcher Höhe verursachen, dass Berlin, den 28. Juli 1873. wobei aber bemerkt wird, e nur mit Zug 19 S TE Ne Diet 2 en 20. Zuli : | der zu erwartende Nutzen durch den Betrag der aufzuwendenden Geldmittel illusorisch werden würde. Das Königliche Ober-Bibliothekariat. Morgens 10 Uhr ab hier via Oderberg, und mit M effion der ¡Niederlefisch-L Für den Fall, dass eine vollständige Lösung dieser Aufgabe nicht erfolgen sollte, bleibt vor- - Lepsius

HUMS, Mr, E AEAE RPBLEESE MELIROY S N M s Prinzessin Carl und der Kronprinzessin von Italien einen kurzen | rium von Caprivi, welcher Allerhöhsten Orts bis zur Be-

T Besuch. | endigung der Herbstübungen zur Führung des 7. Thüringischen

Ueberall, wo der Kaiserlihe Zug vorüberfuhr, war festlih | Infanterie-Regiments Nr. 96 kommandirt worden ift, hat \ih geflaggt, und überall wurden Se. Majestät durch zahlreihes Pu- | zum Antritt dieses Kommandos nah Altenburg begeben.

T4 r c 5 ; A r s vlifum lebhaft begrüßt. Seit dem 183. d. Mis. werden fämmiliche auf der Donau

Eg, ur Ï ie, Di Zug 5 Morgens 6 Uhr 30 Min. ab hier, resp. Zug | 5. -——- [g Märkischey Eisenbahn. _ behalten, diejenigen Arbeiten, welche am meisten geeignet erscheinen, die Aufgabe ihrer Lösung näher | Dem_ 11S. en fam: e auf zu bringen, in AnRteianzaner Weise zu e ms A n aiad Baut. Akademie der Künste. Ihre Majestät die verwittwete Königin Elisa- | va Schiffe von GROEE Seite einer egen Qua-

. E Der ausschliessende Zeitpunk: für die Einsendung von Bewerbungsarveiten, welche in Den Bekanntma una. | beth ift gestern Mittags, von Pillniß zurückehrend, wieder auf | rantäne unterworfen, so daß Konstantinopel von der Donau

E Te auf. ‘abe scher Sprache abgefasst sein müssen, ist der 1. August 1874. Die Bewerbungsschriften sind an das ie Königliche Akademie d ält am S tag den | S E gel t gat S Caen Weder al | Ler zur Zeit ohne Abhaltung einer Quarantäne nit ; : i Bis G ¿ ¿ 2 Die Königliche Akademie der Künste hält am Sonntag den | Schloß Sanssouci eingetroffen. Jer Z eil 09 ) g Jt mehr zu

9 da Directorium des Vereins, zu Händen des unterzeichneten Geheimen Ober-Finanzraths a. D. Wollny 3. August, Vormittaas um 11 Uhr, im langen Saal des Aka- | erreichen ist. die Desinfection : des Abgangwassers Us Rüben- is Dort zu Mens eine tpr A derten L E DO ferner Cas Liean, fn d A E S eine sffentliche Sigung “a Ste der Jahres- Ihre Kaiserlihen und Königlichen Hoheiten Breslau, 28. Iuli. Se. Hoheit der Herzog Ern| F e rfasse M : e Sik „2 S j T4 é d ÉC2 n 24 T2 L O. O s C i O f

zuckerfabriken betreffend. hal wetl E o E E Breit erstattet, der Erfolg der für dieses Iahr ausgeschriebenen | des Siabera E 12 Uhr M A über H S von Sachsen-Altenburg langte heute früh in “Beglettung

' S L y ¿ Die Entscheidung über die Zuerkenn des ausgesetzten Preises, eventuell eines Honorars für reisbewerbungen mitgetheilt, sowie die Vertheilung der Prämien Ee f L N A T Ur | feines persönlihen Adjutanten, des Grafen von Ealoffîtei i In dem Masse, wie die Rübenzuckerfabrikation an Ausbreitung gewonnen hat, sind Uebel- | Arbeiten, durch vweless die Lösung det ata, jedoch wesentlich gefördert werden sollte, erfolgt an die Schüler der Akademie und der hiesigen Königlichen Kunst- burg und Husum nah Wyck auf Föhr abgereist. Im Höchsten S ande der Niederschlesisch-Märkif Kor: ‘Geber mit stände, veranlasst durch die Beschaffenheit des aus den Fabriken abfliessenden Wassers, fühlbarer und | Jurch eine Kommission vou Sachverständigen und wird in der Generalversammlung des Vereins im \hule stattfinden wird. Gefolge befinden sich die Hofdame Gräfin Brühl, der Hof- | vem Centtálbaë nlófe an S 2A oheit näht Ri an l a auf Klagen darüber häufiger geworden. Dieses Wasser enthält Bestandtheile, welche theils an sich, | Jahre 1875 bekannt gemacht werden. Berlin, den 28. Iuli 1873. Marschall Graf zu Eulenburg, der persönlihe Adjutant, Oberst- Aufenthalts fer as Früh ein ind Sil L etnes LUrzen theils in Folge fortlaufender Zersetzungs-Prozesse belästigend wirken und mehr e minder erhebliche Das Eigenthnm der eingelieferten Arbeiten verbleibt deren Urhebern, vorbehaltlich der Berechti- N Däé Bitéftoëltum Lieutenant Mischke, der Kammerherr Graf Seckendorf, der | 2 H r ad j ns S R G 1D fu Jr ann mit dem um Nachtheile, selbst in sanitätischer Beziehung hervorrufen iw : ZUN aus L i An LEeras pag gung des Vereins, die prämirte Schrift, eventuell die honorirten Abhandlungen, durch die Vereinszeit- der Königlichen Akademie der Künste. Civil-Gouverneur Dr. Hinzpeter. i S E O Lo “l J i A L S über Strehlen Stoffe und Zersetzungsprodukte sich nicht als direkt DORME L ezeidl O Se Pegrcus die schrift, ohne Gewährung eines besonderen Honorars, zu veröffentlichen. Ai Vébtretna t A Eybel A Vell + E Dobvbert Am 3. August gedenkt Se. Kaiserlihe und Königliche Ho- ny ame z, U i Sr. K g ) Hoheit em Prinzen Albrecht

das Wasser dadurch zu weiterer Bomahrag ancangioh pur on; a cine aa 9 pn AN - aab, ers Berlin, im Juni 1873. ( L i f 0: A E g: E, __ | heit der Kronprinz Sih von Wyck nach Kiel zu begeben, um | 10 dessen Gemahlin einen längeren Besu abzustatten.

Beschaffenheit desselben auch bereits zu polizeilichen Bede rschi Das Directorium Ministerium für Dante D900 erbe und öffentlihe | daselbst der Grundsteinlegung der neuen Universität beizuwohnen. CóôlÂ, 28. Juli. Se. Königliche Hoheit der Prinz

ordnungen geführt, durch welche die Betriebs- und Ertragsfähigkeit der Fabriken in nicht geringem

Grade beeinträchtigt werden kann,

Man hat sich allerdings mehrfach mit der Auffindung geeigneter Mittel beschäftigt, um die

des Vereins für die Rübenzucker-Industrie desIDeutschen Reichs, Wollny, Sombart, Treu#tler,,

Das Mitglied der Königlichen Direktion der Oberschlesischen ;

Eisenbahn, Regierungs-Afse}ssor För ster zu Breslau und der Eisenbahn- und Betriebs-Inspektor Fischer zu Guben sind zu

In der Nacht vom 3. zum 4. August chit Sih Höchstderselbe an Bord Sr. Majestät Dampfyaht „Grille“, einer Einladung Sr. Majestät des Königs von Schweden und Norwegen folgend, nah Christiania ein, wo die Ankunft für den 5. August in

Alfred von Großbritannien, Herzog von Edinburgh, kam gestern Abend 10 Uhr 15 Minuten von Coblenz hier an und fuhr um 10 Uhr 30 Minuten nach London über Ostende weiter.