1873 / 187 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

904-4 Thir. bez., per Oktober-November 2013/,,—/12—!!/42 Thlr. bez., per November-Dezember 201/,,—3 Thlr. bez.

Teëinöl leco 253 Thlr. bez.

Petroleum, loco 11 Thlr. bez, per dieeen Monat und per August-September 104 Thlr. bez., per September-Oktober 11 Thlr. bez, per Oktober-November —.

Spiritus anfangs animirt und höher, schliesst ruhiger, loco ohne Esss 23 Thlr. 12—8 Sgr. bez., per diesen Monat u. Ángust-Septbr. 92 Thlr. 28 Sgr. bis 23 Thlr. bez., Septbr.-Oktober 22 Thlr. 18— 22—19 Sgr. bez., Oktbr.-Novbr. 21 Thlr. bis 21 Thlr. 6—S5 Sgr. bez., Novbr.-Dezbr. 20 Thlr. bis 20 Thlr. 10 Sgr. bez., April-Mai 19 Thlr. 20—25 Sgr. bez.

Weizenmehl No. O0 123—11# Thlr., No. O0 u. I. 11}—11% Thlr, Roggenmehl No. 6 9}3—83 Thlir., Ne. J n. I. 8#&—8 Thir, pr. e‘iesen Monat 8 Thlr. 19—22 Sgr., Angusi-Septbr. S8 Thlr. 15 Sgr., Bept.-Okt. 8 Thir. 10—12—11 Sgr. bez.

TPranziz, 7. August, (Westpr. Z.} (Börsenbericht.) Wetter: Schön, Morgens warmer Regen. Wind: SW. Thermometer: + 18° R. Weizen loco fand auch heute ziemlich rege Abnabme und feste Preise, Umsatz 222 T. Bezahlt ist 87—90 Thlr. Re- gulirungspreis für 126pfd. bunten lieferungsfähigen 883 Thlr. Ter- mine höher bezahlt. Auf Lieferung 126 pfd. pr. August 884 Thlr. bez., pr. August-September 804 Thlr. Br., pr. September-OKk- tober 825 Thir. bez., pr. Oktober-November 81 Thlr. Br., 80# Thlr. Gd, per April-Mai 79 Thlr. Br., 783 bez., u. Gd. Roggen loco findet nur Consumbegehr, doch sind heute 60 T. zu behaupteten Preisen umgesetzt. Es bedang frischer 123 pfd, 604 ThlIr., 120 pfd. alt 554 Thlr. Regulirungspreis für 120pfd4. 54, inl. 55 Thlr. Termine bedeutend fester, Auf Lieferung 120 pfd. pr. Sept.-Octbr. 524, 5253 u. 53 Thlr. bez., pr. April-Mai 53, 534 u. 534 Thlr. bez. Gerste loco nicht gehandelt, Erbsen loco nicht gehandelt, Rübsen loco ohne Umsatz, Regulirungspreis 854 Thlr, pr. Sep- tember-Oktober inl. 89 Thlr. bez u. Br. Alles pr. Tonne von 2000 Píd. Zollgewicht. Spiritus loco nicht zugeführt,

Stettin , 7. August, 1 Uhr 26 Min. Nachm. (Dep, d. Staats- anzeigers.) Weizen, August 864, September - Oktober 824, Ok- tober-November —, Frühjahr 807, Roggen, August-September 54}, September-Oktober 543, Oktober-November —, Frühjahr 553. Rüböl, August 20, September-Oktober 191/12, Frühjahr 20!!/;2. Spiritus loco 2275, August 225/19, September-Oktober 205/12, Frühjahr 193 bez.

Stettm, 7, August, Nachm. 1 U, M. (W. T. B.) Getreide- markt, Weizen pr. August 864, pr. September - Oktober 824, pr. Oktober-November —, Frühjabr 81}. Boggen pr. Áugust - Sep- tember 544, pr. September-Oktober 543, pr. Oktober-November —, pr. Frübjahr 55}, Büböl 100 Kilogramm pr. August 20, pr. September-Oktober 191!/1;,, pr. Frühjahr 20!!/12.— Spiritus loco 22?/12, pr. Ángust 225/12, pr. September-Oktober 20/2, pr. Oktober-Novem- ber —, pr. Frübjahr 1954 bez.

ese, 7. August. (Pos. Ztg.) (AmtI, Bericht.) Roggen, Kün- digungspreis 574. Gekündigt Ctr. pr, August 59—574, August- September 56}{—56, September - Oktober 9554, Herbst 9595, Oktober-November 554, November-Dezember 59. —- Spiritus [mit Fass] (pr. Liter 10,000 pCt Tralles). Kündigungspreis 223. Gekündigt Liter. pr. August 223, pr. September 213—1%/,,, pr. Oktober 26, pr. November 19 #4, pr. Dezember 19—1823/,4, pr. Januar 19.

Brealet , 7. August, 2 Uhr 10 M. Nachm. (Tel. Depesche d, Stagts-Áuzeigers.) Spiritus pr. 100 Liter à 1C0 pCt. pr. August 23 bez. u. Gd. Weizen, weisser, 229—285 Sgr., gelber 228 bis 280 Sgr., Boggeu 200—215 Sgr, Gerste 183—192 Sgr., Hafer 165—172# Sgr.,” pr. 200 Zollpfund = 100 Kilo- gramm. Matt,

Bresiau, 7. August, Nachmittags, (W. T. B.) Getreidemarkt, Spiritus pr, 100 Liter 100 % pr. August 222, pr. September- Oktober 21, pr. April-Mai 191/,, Weizen pr. August 93. Boggen pr. August 63, pr. September-Oktober 594, pr. Oktober-November pr. April-Mai 958, Rüböl pr, August 20}, pr. September-OKk- A 20, - pr. Oktober-November —, pr. April-Mai 204. Wetter :

rubDe,

TEagde Hur; 7. August. (Privätbericht.) Weizen 86—92 Thlr. Roggen 60—-67 Thlr., Gerste 60— 65 Thlr., Hafer 54—58 Thir pr. 2002 Pfoud, Kartofelspiritus, Locowaare gefragt und zu etwas höheren Preisen verkäuflich, Termine still. Loco ohne Fass 23è Thlr. bez., Aug., August-September 235 Thlr., September 234 Thlr, October 21 ThIr. per 10,000 pCt. mit Uebernahme der Gebinde à 1!/ Thlr. pr. 100 Liter, Rübenspiritus lebhaft gehandelt, Loco 21/12 à # ThIr., pr. August 215 à 5/12 ThIr., September 21% ThIr., Oktober 20 Thlr.

4h, 7. August, Nachia. 1 Dbr, (M. T. B.) Setreidemarki, Wetter: Bewölkt. Weizen besser, hiesiger locö 9, 15, fremder loco 9, 7}, pr. November und pr. März 8, 13}. Roggen fest, loce 6, 223, pr. August —, pr. November 5, 234, pr. März 5, 27, Rüböl fester, ioco 113, per Oktober 11/9, pr. Mai 111/,4. Leinöl loco 125.

Bremen, 7. August. (W. T. B.) Petroleum vermehrte Kauflust, Standard white loco 15 Mk. 25 Pf.

Hamburg, 7. August. (N. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen und Roggen loco fest, aber ruhig. Weizen auf Termine fest, Roggen auf Termine höher. Weizen pr, Aug. 126pfd. pr. 1000 Kilo netto 225 Br., 223 Gd., pr. Aug.-Sept. pr. 1099 Kilo netto 225 Br., 223 Gd., pr. September-Oktober pr. 1000* Kilo netto 235 Br., 234 Gd, pr. Oktober-November pr. 1000 Kilo netto 238 Br., 237 Gd. Boggen pr. August 1000 Kilo netto 166 Br., 165 Gd, pr. August-Septbr. 1000 Kilo netto 166 Br., 165 Gd., pr. September-Oktober 1000 Kilo netto 168 Br., 167 Gd, pr. Oktober-November 1000 Kilo netto 170 Br., 169 Gd. Hafer und Gerste still. Rüböl fest, loco 65, pr. Oktober pr. 20€ Pfd, 66, pr. Mai 66}. Spiritus fest, pr. August pr. 100 Liter 100 pCt. 54 Br., pr. September-Oktober 54 Br., per November Dezember 51, pr. April-Mai 487, Kaffee fest; Umsatz 3000 Sack. Petroleum still, Standará white locs 14, 00 Br., 13,80 Gd, pr. August 13, 80 Gd., pr. September-Dezember 14, 85 Gd.— Wetter: Regen,

Amsterdam, 7. August, Nachm. 4 Uhr 30 M. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Roggen pr. Oktober 2095, pr. März 213+.

Amiwerpen, 7. August, Nachm. 4 Uhr 30 Min. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht). Weizen höher. Roggen höher, Odessa 21}, Hafer fest, Riga 20}. Gerste behauptet,

Petroleum-Markt (Schlussbericht). Kaffinirtes, Type weiss, loco 374 bez., 374 Br., pr. August 373 bez. u. Br., pr. Septem- ber 38 ‘Br., per Oktober - Dezember 395 bez. u, Br., per Septem- ber-Dezember 39 Br. Fest.

London, 6. August. Colonialwaarenmarkt, Zucker ruhig. Kaffee steigend. Thee und Reis rubig. Metalle. Kupter fester, Chili Lstr. 81—83, Walaroo Lstr. 91. Zinn ruhig, Lstr. 130 nominell. Zink ruhig, Lstr, 25.

Liverpool, 7. Axgust, Vormittags. (W.T.B.) Baumwolle, ‘Anfangsbericht.) Muthmaselicher Umsatz 12,000 Ballen. Stetig. Tagesimport 10,000 B., davon 2000 B. amerikanische, 1000 B. ost- indische,

Liverpool, 7. August, Nachm. (W. T. B.) Baumwolle (Schlussbericht.) Umsatz 12,000 Ballen, davon für Speculation und Export 2000 Ballen. Stetig.

Middl. Orleans 94, middl, amerikanische 87, fair Dhollerah 6, middI. fair Dhollerah 5}, good middl. Dhollerah 44, middl. Dhollerah 4, fair Bengal 43, fair Broach 62, new fair Oomra 6}, good fair Oomra 61!/;6, fair Madras 6, fair Pernam 9, fair Smyrna 63, fair Egyptian 92, Ankünfte # d, billiger.

Upland uicht unter good ordinary Oktober-November-Veer- schiffung neue Ernte 84 d.

Glasgow, 7. Augusst. 106 sh.

Bradford, 7, August,

Wolle und Wollenwaaren. fragt. Garne träge.

Paris, 7. August, Nachm. (W.T.B.) Produktenmarkt. Rüböl ruhig, pr. August 88,25, pr. September-Dezember 90,25, pr. Jan,-April, 91,25. Mehl behauptet, per Aug. 83,00, pr. Septem- ber-Dezember 81,75, pr. Jan.-April 80,00, Spiritus pr. August 62,50. Wetter: Schön.

New-York, 7, August, Abends 6 Uhr. (W. T. B.)

Baumwolle 20. Mebl 6 D. 70 C. Rother Frühjahrsweizen D.—C, Raff. Petroleum in New-York pr. Gallon von 6} Pfd. 16}. do. in Philadelphia pr. Gallon von 65 Pfd, 164, Havanna - Zucker No. 12 83.

Roheisen : mixed numbers warrants

(W. T. B.)

Wolle sehr fest und ge-

Berlin, 8. August. An Schlachtvieh war aufgetrieben: Rind- vieh 124 Stück, Schweine 874 Stück, Schaafvien 1148 Stück, Kälber 791 Stück.

Berin, 8. August. Fleischpreise auf dem Schlachtyiehmarkt i höchster mittel niedrigster Rindvieh pro Ctr. Schlachtgew. 16 Thlr. Thlr. 14 Thlr, Schweine pro Ctr. Schlachtgew. 20 ,„ Lf Gie L a Hammel pro 20—23 Kilo i E E A T ai Kälber: Handel lebhaft, gute Preise.

_ Berlin, den 7. August 1573. Die Marktpreise des Kartoffel- Spiritus, per 10,000 % nach Tralles, frei hier ins Haus geliefert waren auf hiesigem Platze am

1. Augusb- 1873: Tir. 21.17. à Thile. 22. 21: 2. J 6.22.20. à 22. 15. i: 22. 20. à 22. 13.

s 22. 20. à 22. 27. ; i " 23. 7. à 23. —. ; 2B D A 2816: ‘Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin,

| ohne Fass,

Einzahlungen.

Weissenfels - Streckaner Braunkohlen - Bergwerks - Verein, | Die weitere Einz. von 15% = 30 Thlr. pr. Aktie ist bis zum A September cr. bei der Gesellschaftskasse in Weissenfels zu eisten.

Coseler AKtien - Ban - Gesellsohaft. Die 2. Einz. von 20% = 20 Thlr. pr. Interimsschein ist vom 2. bis 7, September cr. in Cosel bei der Coseler Bank, Kauffmann & Co., zu leisten,

ÆGeneral- Versammlungen.

Grosse Berliner Pferdeeisenbann - Aktien - Gosell- sohaft. Ausserord. Gen. - Vers. in Berlin. Weissenfels-Sireckauer Braunkoblen-Bergwerks- Verein. Ausserord. Gen.-VYers. in Weissenfels. Bank für Landwirthschaft und Industrie. Kwi- z¿ LeoKi, Potooki & Co. Ord, Gen.-Vers. in Posen.

tas Kündigungen und Verloosungen,

Das Verz. der ausgeloosten zum ?. Januar 1874 gekündigten Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn-Prioritäts-Obligationen s0- wie der Köthen-Bernburger Stamm-Aktien; s. Ins, in Nr. 185.

Creuzburger Kreis-Obligationen. Das Verz. der ausgeloosten, zum 2. Januar 1874 gekündigten Oh1,; s. Ins. in Nr. 185.

“Ausweise] von Banken und Industrie- Es Gesellschafsten.

Der Status der Vereinsbank in Kiel, der ritterschaft- liohen PrIlvatbank in Pommern, der Leipziger Bank und der Hannoversohen Bank pr. ultimo Juli 1873; s. Ins, in Nr. 185.

16. August: 18. August: 22. August:

Teflezreaphizehe SVirtterunzeirerickhhie.

S | Allgemein Winë | Timinelg- An8iCcht.

| AbWw Temp. | Abw |v.M, B. |v.M.,

7. August, 19,4| |NO., mäss. 8, August.

10,1 N., schwach. 7,8 0., lebhaft. Regen. 11,0 NW., mäss, [halb heiter, 11,3 NW., mässig. wen. bewölkt, 11,5 SW., schwach. halb heiter. . 10,7; NO., stark. \bedeckt. 12,2 W., lebh. bedeckt. SWz.W.,mäss.! —1) _ NNW,, lebh. | 2) 11,1! W,, lebhaft. |bewölkt. 12,6 40,3 W., stark. |wolkig. 14,6 S8W., mässig. |bedeckt. 13,0+0,1/W., stark. trübe, 11,8'—0,4 heiter. 2) 12,5 +0,1 W., mässig. |wolkig, 12,8 SW,, frisch. trübe, 12,0 —0,5 W., mäss. heiter. 14,66 SW.,, lebhaft, beiter. 16,0. SW., mäss. |bedeckt. 12,7.4-0,5 WNW,, schw./bed. gest,Regen, 15,8! S., schw. schön. 14,4 SW., schw. |[bewölkt. 15,8 SSW., schw. 338,0 4-24 15, W., schw. heiter.) 336,2|+-1,9| 13, WNW., mäss, beiter. 6'Münster .….336,8/ 41,8 183, SW., schw. sheiter. 6 Torgau .…..336,3/4-2,4 14 3 S8., mässig. bedeckt. 6 Breslau ,.334,3 2,3 2,2/NW., mäss. heiter. T|Brüssel ,../337,9) | ¡WNW, stille. |schön. O. 37,1 1S., mäss. |sehr heiter. 6 Wiesbaden .|& | | N, stille. [völlig heiter. 6'Ratibor 2,8 1 |SW., schw. heiter. 6/Trier 3|N0., schw. heiter, neblig, 7'Cherbourg . |NW,, f. stille. heiter. 7Havre | [8S0., mäss. [trübe. '0., stille. \heiter, |NN0., schw. trübe.

7[Constantin, 337,6 | wenig bewölkt,

7|Haparanda ./332,4| 7 Christians, ./331,2| 7 Hernösand ./332,8| 7 Petersburg ./332,0| 7 Stockholm .335,3; 7 Skudesnäs, . 334,2) 7/0xöe 334,6| 8 Frederiksh.| | 8 Helsingör .| | 7 Moskau. . ..326,8| | 6 Memel .…..336,5+0,2! 7 Flensburg ./337,3| | 7 Königsberg '337,1/+0,9| 6 Danzig .…. .337,6/+1,1| 6 Putbus .….. 336,9 +2,9 7 Kieler Haf.339,0| | 7 Cöslin .…..338,3/+2,7 S Weserleuch 337,2 -— | 7Wilhelmsh. |336,6| | 6 Stettin .…../332,5 1,9) 7 Gröningen .338,3| | 6'Bremen ,..338,8|

7 Helder .…..338,2|

6 Berlin ....

|bewölkt,

A L A

4

I

-

DO DO DO t DO V D

T

4+

——

-

DRBRREUAE O D

C

L

p G U 1 O >

t n

, 9

j

[E s

1 , ,

—— S

n

P EA

,

16,8) 14,4 13,3

335,0| 1 7|8t. Mathieu 3383| |

1) Strom S. Gestern Nachm. SW. zu W. mässig, Strom N, 2) Gestern Nachm. W. stark. 3) Gestern Nachmittag Sturm. #+)

Geste:n Nachmittag Regen,

Sandels- Negister.

(M. 186] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 2 bei der Firma „Vorschußverein zu Glogau, ein- getragene Genossenschaft“ heut eingetragen wor- den, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstands- mitgliedes Rendant Hansel, der Stadtrath und Kauf- mann Cleemann zu Glogau in den Vorstand ein- getreten ist.

Glogau, den 1. August 1873. Königliches Kreisgericht. Abtheilung A. (3. à 42/5)

N Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Nordhausen. In unserm Firmenregister ist bei der Nr. 207 in Colonne 6, „Bemerkungen“ Folgendes eingetragen worden: Die Firma (Robert Klipsh zu Nocdhausen) ist erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 2. August 1875 am 4. August 1873. _ (Akten über das Firmenregister Band XFIT. Seite 16.)

Die in unserem irmenregister unter Nr. 104 ein- ea ene Firma: räflih Stolbergsche Zu>er- abrif zu Roßla, ift erloschen und zufolge Verfü- gung vom 1. August 1873 an demselben Tage ge- löst worden. Gleichzeitig ist in unser Gesellschaftsregister unter Nx. 45 eingetragen worden; Firma der Eicubaft: / <haeper et Comp. Sih der Geselle: s

/ : Roßla. Die Gesellschafter sind: d 1) der Oekonomierath Richard Schaeper sen. aus 2) bee Srubilets Max Sch der Landwi ax Schaeper jun. in Roßla. Die Gesellschaft hat am 26, Juni 1873 x eid

nen. Jeder der beiden Gesellschafter ist einzeln zur Vertretung der Gesellschaft befugt.? _Die dem Grafen Friedri<h zu Solms - Rödelheim in Bennungen von Sr. Erlaucht dem Grafen Karl Martin zu Stolberg-Roßla für das unter der Firma Gräflich Stolbergshe Zuckerfabrik zu Roßla betriebene Handelsgeschäft ertheilte, in unser Pro- kurenregister unter Nr. 6 eingetragene Prokura, \0o- wie die dem Kammer-Rath riedri Güntschmann und dem Buchhalter Ernst Bechtel, beide in Roßla, von Sr. Erlaucht dem Grafen Karl Martin zu Stolberg-Roßla ebenfalls für die genannte Firma O Stolbergsche Zu>erfabrik ertheilte in unfer Prokurenregister unter Nr. 19 eingetragene Prokura ift erloschen und zufolge Verfügung vom 1. August 1873 an demselben Tage gel\<t worden.

Gleichzeitig find der Zu>erfabrikant Gottlieb Els- ner, sowie „der Landwirth Richard Bethge, beide in Roßla, als Prokuristen der unter Nr. 45 in unser Gejellschaftsregister eingetragenen Handelsgesellschaft Schaeper et Comp. unter Nr. 35 in tee Pro- kurenregister und zwar ein Jeder derselben mit der Ermächtigung, die Firma allein zu vertreten resp. zu zeichnen, eingetragen.

Sangerhausen, den 1. August 1873.

nigliches Kreisgeriht. I. Abtheilung.

Bekanntmachung.

In das Handelsregister zu Nr. 26 _ Fol. 27 Aktien-Zu>er-Fabrik Schladen ist eingetragen :

_In der Generalversammlung der Aktionäre am 25. Juli 1873 sind an die Stekle der in Gemäßheit der Statuten ausgeschiedenen vier Mitglieder des Aufsichtsraths (Vorstandes) A>ermann Voß in Burg- dorf, A>ermann Schlüter jun. in Lengde, Gutsbe- sißer Wetjen in Altenrode und Gastwirth Breustedt in „Schladen neu bezichungsweise wiedergewählt : Oekonom Bremer in Wehre, Gastwirth Breustedt in Schladen, A>ermann Voß in Burgdorf und A>er- maun Schlüter jun. zu Lengde.

Außerdem sind vom Aufsichtêrathe der Oekonomie- rath Hoppenstedt in Schladen als Dori und der Amtsrath Blomeyer in Hornburg, der Nitter- guesiger Loebbe>e in Wülperode, der Gutsbesißer

iese in Burgdorf, der Gastwirth Breustedt in

Schladen und der Oekonomierath Hoppenstedt da-

selbst als die 5 aus seiner Mitte zu deputirenden Mitglieder der Direktion gewählt. Wöltingerode, den 6. August 1873. Königliches Amtsgericht.

„Handelsregister

des Königlichen Kreisgerichts zu Dortmund. Die Kaufleute Victor Horn und Heinr. Heuner hier haben für die zu Dorimund bestehende, unter der Nr. 204 des Gesellschaftsregisters mit der Firma „Agentur der Deutshen Unionbauk Horn, Heuner & Co.“ eingetragene Commandit-Gesell- schaft den Paul Haberstrohm zu Dortmund als rokurtsten bestellt, was am 31. Juli 1873 unter Nr. 127 des Prokurenregisters vermerkt ift.

_ Zufolge Verfügung vom 28. Juli ceurr, ist in un- serm Genossenschaftsregister ad Nr. 5 Consum- Verein „Gute Hoffnung“ zu Dahlbruch, einge- tragene Genossenschaft, Folgendes vermerkt worden : Col, 4. Rechtsverhältnisse der Gefellschaft: An die Stelle des dritten Vorstandsmitgliedes, Johannes Klein 11. zu Kredenba<, ist laut Wahlprotokoll vom 19. Juli 1873 der Joh. Heinrih Stein zu Kredenbach getreten. Eingetragen am 31. Juli 1873. Siegen, den 31, Juli 1873. Königliches Kreisgericht. Ferien Abtheilung. E

Nach Anzeige vom 24. v. Mts. und vom heutigen Tage ist die dem Jacob Eduard Herrmann Kräßter,

gt. Kräßer von Gagern vom Fabrikanten Friedrich Wagner dahier als Jnhaber der hiesigen Firma: Wagnersche Kammgarnspinnerei ertheilte Pro- fura erloschen. Fulda, den 6. August 1873. Königliches Kreisgericht.

l t. Abtheilung T. Henning.

Verschiedene Bekanntmachungen. (M. 1362] Bekanntmachung.

Die Stelle ‘eines

Forstaufsehers im Diensthause Kaltenhausen der altstädtischen Forst, dur<h einen forstversorgungsbere<tigten Anwärter soll sobald als thunlih beseßt werden.

Neben einer Dienstwohnung, dem nöthigen Stall- und Scheunenraum und einer bestimmten Quantität Brennholz für seinen Bedarf, erhält der Stellenin- haber Zweihundert und Dreißig Thaler Jahrgehalt und eine nothdürftige Landdotation.

Qualifizirte forstversorgungsberechtigte werden aufgefordert, fih unter Einreichung ihrer Zeugnisse und eines Lebenslaufs binnen spätestens drei Monaten bei uns zu melden. Persönliche Vor- stellung ist erwünscht.

Brandenburg, den 2. August 1873. Der Magistrat. (2 1286/9

[M. 1295]

Durch den Tod des seitherigen Kreisstadt Bochum in Westfalen die Das Gehalt des

Bürgermeisterstelle zu Bochum.

tftell Gee cines Di ist on E 2D Dres zählende M ürgerrteisters nothwendig geworden, eßteren ist, vorbehaltli<h höherer G nothwendig geworden

enechmigung, zu 2500 Thaler festgeseßt,

außerdem sollen jährli<h 500 Thaler Repräsentationskosteû gewährt werden.

Meldungen zu dieser Stelle unter genauer Darlegung de 6nli tni er werden bis zum 15. September cr. unter der Adresse des di zur actes) wani nie Saatniaia

Stadtverordneten-Borstehers Re<ht3-Anuwalt Ei>enbus<h erbeten.

Bochum, den 21. Juli 1873.

Der Magistrat und das Stadt-Berordneten-Kollegium.

(C. 34/VII,

Anwärter F

ich Preu

sur das Vierteljahr.

0

26 M 187.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht, dem General der Infanterie zur Disposition von Manstein, bisherigen kommandirenden General des IX. Armee-Corps, den Schwarzen Adler-Orden zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht, Dem Obersten z. D. Preuß zu Wiesbaden, bisher Com- mandeur des 2. Nassauischen Infanterie-Regiments Nr. 88, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife und Schwertern am Ringe und dem Feuerwerks-Lieutenant Kulbe beim Feuerwerks-Laboratocium zu Spandau den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt, den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Ordens-Dekorationen zu er- ilcilen, und zwar:

des persischen Sonnen- und Löwen-Ordens

erster Klasse:

dem General-Lieutenant von Budrihzki, Commandeur der 2. Garde-Infanterie-Division, und

dem Genéral-Major Freiherrn von: Loë, Commandeur der 3. Garde-Kavallerie-Brigade ;"

der zweiten Klasse desselben Ordens:

dem Obersten von Wright, Chef des Generalstabes des VITI. Armee-Corps, a z

dem Major Ising- im Garde-Fuß-Artillerie-Regiment und Vorstand des Artillerie-Depots in Berlin, und

dem Hauptmann von Chappuis im Kaiser Franz Garde-

: Grenadier-Regiment Nr. 2;

‘des Komthurkreuzes erster Klasse mit dem Stern des Großherzogli hessishen Ludwig-Drdens: dem General-Major von Gottberg, Chef des Stabes der 4. Armee-Inspektion ; „des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Hauptmann von Dieskau, aggregirt dem 1. Nafaui- \{èn Infanterie-Regiment Nr. 87 und Adjutanten der 4. Armee- Inspektion ; des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Großherzog- lih hessishen Verdienst-Ordens Philipps des Großmüthigen: : dem Major von Hesse im 7. Rheinischen Infanterie-Re- giment Nr. 69, und / E dem Major Sallba< im Brandenburgischen Fuß-Artillerie- Regiment Nr. 3 (General-Feldzeugmeister); des Ritterkreuzes erster Klasse mit Shwertern desselben Ordens: : i dem Hauptmann Leisz im 4. Rheinischen Infanterie-Regi- ment Nr. 30 und : : „dem Premier - Lieutenant von Gustedt, à la suite des 1. Badischen Leib-Dragoner-Regiments Nr. 20 und persönlicher Adjutant Sr. Kaiserlihen und Königlichen Hoheit des Kron- rinzen ; Das Miétberit enes erster Klasse desselben Ordens: dem Hauptmann Kattrein im Hohenzollernschen Füsilier- Regiment Nr. 40; des Ritterkreuzes erster Klasse des Ordens der Königlich württembergischen Krone: dem Hauptmann von Sell, aggregirt dem Kaiser Franz Garde-Grenadier-Regiment Nr. 2, und kommandirt als persóu- liher Adjutant Sr. Königlichen Hoheit des Erbgroßherzogs von Oldenburg ; : : des Kaiserlich russishen St. Stanislaus-Ordens dritter Klasse: j dem Premier-Lieutenant und Oberjäger von Shügz, dem Oberjäger und Adjutanten Kohli, sowie den Seconde-Lieute- nants und Feldjägern Dreßler und Scheurich, sämmtlich vom Reitenden Feldjäger-Corps, und endlih des Ritterkreuzes des Königlih \<wedis<en Wasa- Ordens: dem Seconde - Lieutenant und Feldjäger Koch vom Reiten- den Feldjäger-Corps.

Deutsches Nei.

Weltausstellung 1873 in Wien. Verkauf der deutschen Pavillonbauten. ; Die Seitens des Deutschen Reiches ausgeführten zehn Stück Erweiterungsbauten auf der Wiener Weltausstellung sollen auf Abbruch verkauft werden. Kauflustige werden gebeten, der Aufschrift: ; ; Verkauf der deutshen Pavillonbauten“ j bis zum 31. August cr., Morgens 11 Uhr, an das technische Bureau der deutschen Central-Kommission, Elisabethstraße Nr. 9 in Wien, zu rihten, woselb dann die Offerten in Gegen- wart der etwa persönlih erschienenen Submittenten eröffnet werden. L Die Offerten können fi<h auf cines oder mehrere Gebäude beziehen, do<h werden nur solche Dfferenten berüdsihtigt, welche vor dem Submissionstermine, gemäß den Bedingungen, eine Kaution in baar oder sicheren Staatspapieren bei der Kasse der

ihre versiegelten Offerten mit

I

8 Das Abonnement beträgt 1 Thlr. 15 Sgr.

| Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 2 Sgr. s

Berlin, Sonnaben

den 9, August, Abends.

Staats-Nnzeiger.

5 5

P M j Alle Post-Anstalten des In- nund Auslandes nehmen |

i LIRIE | Bestellung an; für Berlin außer deu hiesigen | S | Postanstalten auch die Expeditou: Wilhelmstr. 32.)

187 3.

deutshen Ausstellungskommisfion hinterlegt haben. Ein münd- lihes Aufbieten im Termine findet nicht statt.

Nähere Auskunft ertheilt das te<hnis<e Bureau, Elisabeth- ftraße Nr. 9 und auf dem Ausstellungsplaße in den südlichen Arkaden, 1 Treppe re<ts, von wo auch die Bedingungen nebst Zeichnungen gégen Einsendung éities Guldens bezogen werden Fönnen. 3;

Wien, den 1. August 1873. i

Deutsche Ausstellungskommission. Moser.

R s P aus

Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt: Der Kokarden - Fabrikantin Wittwe Bo >, Pauline Eli- \fabeth, geborènen Riedel, zu Berlin, das Prädikat einer Königlichen Hof-Lieferantin zu verleihen.

Angekommen: Der Wirklihe Geheime Ober-Regierungs- Rath und Ministerial-Direktor Mofer von Wien.

Abgereisst: Der Wirkliche Geheime Ober-Finanz-Rath und Ministerial-Direktor Meine >e na< der Schweiz.

Bekanntmachung.

Es wird hierdur< zur iffen hm Kenntniß gebracht, ;

1) daß bei dem Königlichen Stadtgerichte hierselbst an summari- hen Mandats-, Injurien- und Bagatell-Prozessen anhängig gewe}en find: a. im Jahre 1871 98,340, b. im Jahre 1872 101,894, mithin im leßten Jahre 3514 mchx als im exfteren ; ferner

9) daß bei den Schiedêmännern in Berlin im Jahre 1872 7938 Sathen anhängig gewesen, von denen a. dur< Vergleich 2609, b. durch Zurü>treten der Parteien 998, o, dur< Ueberweisung an den Richter 4315, zusammen 7922 erledigt ‘und d. am Schlusse des Jahres 16 anhängig geblieb-n find. j

Berlin, den 31. Juli 1873. i

„Königliches SÄumerger icht.

In der- Woche vom 18,—22./ August cr., in den Stunden von 12—2 Uhr, findet die allgemeine Zurüdlieferung aller aus der König- sichen Unißrsitäts-Biblioth-k entliehenen Bücher statt. Es werden daher alle diejenigen, wel<he Bücher aus der genannten Bibliothek in Hän- den haben, hierdux< aufgefordert, solche während der angegebenen Zeit gegen die darüber ausgestellten Empfangscheine zurü>zugeben.

Die Bibliothek bleibt vom 25. August bis incl. 3. Oktober ge- \{lofsen. t

Berlin, den 8. August 1873. A E

Die Königliche Universitäts-Bibliothek.

Personal-Veränderungen in der Armee. Offiziere und Beamte der Militär-Verwaltung. Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. ; Den 25. Mai 1873. Simons, Pcroviantmeister in Witten- berg, nach Trier verseßt. L Den 27. Juni 1873. Gühne, Rechnungs-Rath, Inten- dantur-Sefretär vom I. Armee-Corps, auf seinen Antrag mit Pension in den Ruhestand verseßt. ; i Den 7. Juli 1873. Haase, Elsner, Jungklaus, in- terimist. Proviantamts-Controleure resp. in Frankfurt a. O., Karls- ruhe und Berlin, zu etatêmäß. Proviantamts-Controleuren ernannt, der 2c. Haase mit einer Anciennetät vom 16. Juli 1872. 2 Den 13. Juli 1873. Lerch, interimist. Proviantmeister in Minden, zum etatsmäß. Proviantmeister ernaunt. Den 15. Juli 1873. Hubert, Kassen-Assistent, zum Geh. Sekretär bei der Gen. Milit. Kasse ernannt. 4 Den 16. Juli 1873. Büldt, Fortifikations-Sekretär von Gosel na< Pillau, Göttke, Sekretär im Bureau der ehemal. 7, Feïtungs-Insvektion, in das der 4. Fe tungs-Júspektion verseßt. Den 19. Juki 1873. Baudusch, interimitst. Proviantamts- Controleur in Thorn, zum etatêmäß. Proviantamts-Controleur ernannt. Den 20. Juli 1873. Fabriz, Jntendantur-Registrator vom IL. Armee-Corps, auf seinen Antrag mit Pension in den Ruhestand verseßt. ; D a 59 Juli 1873. Giesé, Proviantmstr. in Trier, mit Pension in den nachgesuchten Ruhestand verseßt. Den 2. Juli 1873. Schumann, Zahlmstr. beim 1. Bat. Infant. Regts. Nr. 19, zum 2. Bat. Inf. Regts. Nr. 98, Seeger, Zahlm. beim 2. Bat. Inf. Regts. Nr. 58, zum 1. Bat. Jnf. Regts. Nr. 19, verseßt. } j Den 27. Juli 1873. Brandt, Zahlmstr. Aspirant, unter Belassung in seinem Kommando als Zahlmstr. des Bad. Feld-Artill. Regts. Nr. 14, Div. Art., zum Zahlmnstr. ernaunt. Den 28. Juli 1873. Kleedehn, Pr. Lt. a. D., unter Ueber-

| weisung zu der Intendantur des I. Armee-Corps, zum etatsmäßigen

Intendantur-Sekretär ernannt.

Die heut ausgegebene Nr. 10 der Allgemeinen Ver- Toosfungs-Tabelle des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers enthält die Ziehungslisten folgender Papiere: Brandenburgische neue Kredit-Institut-Pfandbriefe. Braunshweigishe Prämien - Anleihe de 1868. Cöô [n- Mindener Prämien-Antheilscheine.. Cöthen-Bernburger Eisenbahn-Stamm-Aktien. Florenzer Stadt-Anleihe de 1868. Gladbacher Stadt-Obligationen. Kur- und Neumärkische Pfandbriefe. Magdeburg-Halberstädter Eif enbahn-Priori- täts-Obligationen. Oesterreichishes Staats-Lotterie-Anlehen de 1860. Oesterrei<i\<e Staats-Eisenbahn-Prioritäts-Dbli- gationen. Ottomanische Anleihe. Sachsen-Meiningen - \<es Prämien-Anlehen.

Die Allgemeine Verloosungs - Tabekle erscheint wöchentlih einmal und ist zum Abonnementspreis von 15 Sgr. vierteljährli<h dur< alle Postanstalten zu beziehen, in Berlin au bei der Expedition Wilhelmstraße 32. Preis pro einzelne Nummer 23 Sgr.

Nichiamtlicßes. Deutsches Neicch.

Preußen. Berlin, 9. August. Se. Majestät der Kaiser und König befinden Sich zu Gastein im erwünshten Wohlsein und haben au gestern ein Bad genommen und eine Promenade gemacht. Vorgestern und gestern Nachmittag wurde zu Wagen ein Ausflug in das Thotshachthal und nah dem Bösteiner Thale unternommen.

Der vorgestrige Ausflug Sr. Kaiserlichen und Königlichen Hoheit des Kronprinzen nah Ringerike am Tyrifjord, sowie der am Abend gebrachte glänzende Fakelzug waren vom günstigsten Wetter begleitet. Gestern Vorinittäg stattete Se. Majestät der König von Schweden und Norivegen in Begleitung Sr. Kaiserlihen und Königlichen Hoheit" dem deutshen Geschwader einen längeren Besuch ab.

Heute hat Sih Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der Kronprinz mit Höchstseinem Gefolge und den zum Ehrendienst kommandirten Königlichen norwegischen Offizieren zu einem viertägigen Ausflüge nah den Telemarken begeben, von wo Höchstderselbe am 12. d. M., Mittags, nah Christiania zurü>- zukehren und no<h an diesem Tage mittelst - Königlichem Ex- preßzuges nah Siocholm abzureisen gedenkt. Die Ankunft da- selbst ist zum 13. Mittags zu erwart?n.

Se. Königliche Hoheit der Erbgroßherzog von Me>lenburg-Streliß, Rittmeister à la suite des 2. Garde-Ulanen-Regiments, ist gestern von einem mehrwöchént- lihen Urlaub hierher zurücgekehrt.

Bis zum 19. Juli -d. Is. waren in den Münzstätten des Deutschen Reichs in Zwanzigmarkstü>ken 650,263,960 Mark und in Zehnmarkstü>en 126,662,630 Mark ausgeprägt worden. In der Woche vom 20. bis 26. Juli d. I. sind ferner geprägt in Zwanzigmarkstü>en: in Berlin 6,259,560 Mark, in Hannover 1,922,900 Mark, in Frankfurt a. M. 2,801,600 Mark, in München 1,777,140 Mark, in Stuttgart 1,022,660 Mark, in Karlsruhe 401,600 Mark und in Darmstadt 334,800 Mark.

Die Gesammt-Ausprägung stellt fi<h daher bis zum 96. Iuli d. Is. auf 791,446,850 Mark, wovon 664,784,220 Mark in Zwanzigmarkstü>ken und 126,662,630 Mark in Zehn- markstü>en bestehen.

Dem Königlich preußischen Untersteueramte zu Loebau im Hauptamts-Bezirk Marienwerder ift die Befugniß zur Er- ledigung von Begleitscheinen 1. über das für das Privatkredit- lager ebendaselbst bestimmte verpa>te Salz beigelegt worden.

Von den Truppen der Ofkkupations-Armee treffen morgen, den 10. d. Mts., im Laufe des Tages auf dem Potsdamer Außen-Bahnhofe hier ein: Um 9 Uhr 20 Min: Vor- mittags: der Stab und das 1. Bataillon des Pommerschen In- fanterie- Regiments Nr. 21, um 2 Uhr 30 Min. Nachmittags: das 2. Bataillon 4. Pommerschen Infanterie-Regiments Nr. 21, sowie der Stab der 8. Infanterie - Brigade und um 9 Uhr 30 Min. Abends: das Füsilier - Bataillon 4. Pommerschen In- fanterie-Regiments Nr. 21. An demselben Tage tresffen auf dem Anhalter Außen-Bahnhofe ein: Um 2 Uhr 15 Min. Nah- mittags: der Stab und die 1. Escadron Pommerschen Husaren- Regiments (Blüchershe Husaren) “Nr. 5 und um 9 Uhr 50 Min. Abends: 15 Escadron desse:ben Regiments. Am Montag, den 11. d. Mts., treffen auf dem Potsdamer Außen - Bahnhofe ein: Um 9 Uhr 20 Min. Vormittags: der Stab. und das 1. Bataillon, 2 Uhr 30 Min. Nachmittags: das 2. Bataillon und um 9 Uhr 30 Min. Abends: ‘das Füsilier - Bataillon des 8. Pommerschen Jnfanterie-Regiments Nr. 61. Auf dem Anhalter Außen-Bahnhofe treffen an demselben Tage ein: Um 2 Uhr 15 Min. Nachmittags: 14 Escadron des Pommerschen Husarén- Regiments (Blüchersche Husaren) Nr. 5.

Der diesjährige Herbst-Ersaß für das Garde- Corps wird an den nachstehend aufgeführten Tagen hier ein- treffen: am 4. November cr. aus ‘dem Bezirke des 1., T. und 111. Armee-Corps; am 6. November cr. aus dem Bezirke des IV., V. und YŸYI, Armee-Corps; am 9. November cr. aus dem Bezirke des VII., VUl. und X. Armee-Corps und am 11. No- vember cer. aus dem Bezirke des X,, X1. und XV. Armee-Corps.

Durch die Ausführungs-Bestimmungen zum $.- 14 des Postreglements und die Vorschrift im Abschnitt V, Abth. 2 S. 51 zu 13 der Postdienst-Instruktion ist na<gegeben worden, daß mit dem Frankostempel versehene oder mit Freimarken be- kflebte Formulare zu Postkarten und zw Postañwei- sungen, welhe in den Hähden des Publikuins unbrauhbar geworden sind, ‘von den Postanftalter "gégen neue Formulare umgetauscht' werden dürfen.

In Folge vorgekommener Mißbräuche und ‘da eine Ver- pflihtung der Postverwaltung zum Umtaush verdorbenex