1873 / 194 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

einzelnen Maschi j ine zusammen. Es wurden in Folge dessen 3 Koblen- | Die Stadt nhahnen geshmüt; Abends fand Mlumina- | Super fe Frie. Max: Herr Séhleih. Anfang 7 Uhr.

lowrvs zertrümmert, der übrige Scadez: ist ni J kebr ist seit Vormittags 10 Ühr E S M R E Der Ver- | tion ftatt. § Thiers seine Reise fortgeseßt. m s i 4 5 . pielhaus. Keine Vorstellu z G Rom, 11. August. Die „Gazzetta di Venetia* ¿ Stock hZonnabend, 16. Augusi. Der Kronprinz Marted 18. August. E L Drehaisa Keine i e ain tetia“ meldet: Gestern | des Deutsche) und von Preußen nen Lis Frhrn. Schauspielhaus. (158. Abonnements-Vorstellung.) cV cl S Z nze gcr iller. Anfang : : E

wurden die Präliminarien zum B nalen Eisenbahn v au und Betrieb der internatio- | i Ÿ is en. Et ; Bassano nas Primolano auf der osterrlGilha Geno eon ihm gu Ehr, Gesandien dis Deiner Theil. Vor dem | Fath 7 Ubr: Miie-Prese fruPticnsb: n des E ialraths und denen der Mailändischen Korr Gebäu auin die deutshe Flagge aufgezogen war, hatte h Diensta 19 Angust. Im Opernhause. (144 Vorftellung.) : Bauten und. Unternehmungen abgeichlossen. Die erste S öffentliche Rg eme un Volksmenge A Verle Kron- | glick und ld. Komisches Zauber - Ballet in 3 Akten und 6 | edig nach Ba f ; l te Sektio n, so eigte, m 1;en Degrußte. j : ioni ¿ : fsano o 18 Monate und die zweite 36 Monate Se R a Ihn der König und die Königin begleiten, E T Taglioni. Musik von Hertel. Anfang 7 Uhr. und

A

F: S C erag Mfg brer aen rurd Stg api wE erte: 00 np AEG ap En

j nach Veröffentlichung der Konzes H werden. nzessions-Urkunde dem Verkehr ü : » : 5 1 chr übergeben | begiebt Sichconprinz heute na Södertelge und von da : : ; p per ErtrazuMalmò. An allen Orten wird Derselbe von Schauspielhaus. Keine Vorftellung. | j sympathishedgebungen der Bevölkerung empfangen. pr o P 04 j i : L i : Revertoire der Königlichen Swcauspiele vom 17. bis - Ó i h! Aus dem Wolff’\schen Telegraphen-Bu | 94. August. Opernhaus: Sonntag, den 17. Freischühß. Dienstag, On î lel Î er s Brü reau. ¿nialice Schauspiele. den 19. Flick und Fleck. Mittwo, den 20. Hugenotten. Donner- i s rüssel, Sonnabend : öniglice Schausp D 5 ; i: / en : j Reise n , abend, 16. August. Thiers hat stag, den 21. Faust. Freitag, den 22. Figaro. Sonntag, den 24, D + î heit di ach Luzern hier einen Tag verweilt, bei wel auf der Sonnta| August. Im Opernhause. (143. Vorstellung.) | Unbestimmt. ! eit die Bevölkerung ihm ihre lebhafteste S welcher Gelegen- | Der Freishüßer in 3 Abtheilungen. Musik von C. M. Schauspielhaus. Montag, den 18. Maria Stuart. Sonnabend, i : i : ; ympathie kundgab. | v. Weber. §: Frl. v. Bretfeld. Aennchen: Frl. Horina. | den 23. Störenfried. | Das Ab t beträgt 1 Thlr. 15 Sgr E j = L gange É n E -- - 7 Alle Post-Anstalten des In- und Auslaud Z für das Viertel i n uslaudes nehmen ; ; jeh. : ' PGefstellung an; für Berlin außer deu hiesigen :

L Postanstalten auch die Expediton: Wilhelmstr. 32.

——

den 18. August, Abends. 1873.

Stockholm Die Hauptstadt des Königrei f ¡ An der nöôrs Hauptfront ift die Hauptauffahrt, die Lôwen- ; Gripsholm, auf zwei verbundenen Inseln im Mälar, wo : J 5 Königreichs Schweden, Stockholm (die | treppe, an Freie ein von Gustav [l]. der Bürgerschaft ein altes E Shloß erhebt, welhes Gustav Wasa i Vi ( [Prt Aen diner Mjuügalle EBIA = Krone brachte. J S o 194,

ps bede

erste Silbe ift [an Mâlar-See. Was fie Gas E zu betonen) liegt am | gewidmeter Ff von Granit. im Westen die von dem be- erdorfe geworden if, ver- | rühmtesten sen Künstler Sergel modellirte eherne Statue, Stocholm if nicht nur der Hauptsiz \hwedisher Industrie und hat die Hälfte des \{chwedishen Handels in Händen, beson-

dankt fie dieser Lage 5 E ge, vermöge deren sie anfänglih gleihsam die | welche die 1799 „Guftav Ill. dem Gesetzgeber, dem Sie- ; C In der | ders in Metall und Holz, sondern befißt au viele wissenschaft-

Berlin, Montag,

P f ri E E E E E E?

Se. Majestät der König haben Allergnsödigft geruht: handene Prioritäts-Obligationen dur „die öffentlichen Blätter mit

Thorwaht am Mälar-S . -SDee an 5 Ï i e Der cis bne alar Ste Handhabte, später aber Shuß und | ger, dem Kherfieller des Fe eomige getrónt; i ers in 9 Mälar-Inseln wurde nah der Sage A uf der größten der | Hauptkirche Nicolai werden die Könige gektrönt ; ihr Pfarrer | liche Anstalten. d mit seiner eignen goldenen S S ae A se Shwe- | _ seine Stg unmittelbar hinter den ait In der e | Die glängenese und E e des Stocholmer Den Professor D P air t0A IAmULO in Skiolfa, die er gefan nnishen Prin- | St. Gertrudelhe der deutschen Gemeine gehört, wird der | Lebens ist| der Winter, wo Borneyme U Gebildete aus allen en Professor Dr. Helmholgz zu Berlin na ttaebab- | sechsmonatlicher Frist zu kündi bur Zal) Men Mt Eng del öffentlihen Blättern ungeachtet nit rechtzeitig:: zur vor 1600 Jahren, As 1600 Jahre spa. erdrosselt. Das mar Gottesdienst deutscher Sprache verrichtet. Auch eine deutsche | Theilen des Landes wenigstens einige Zeit in der Hauptstadt zu-= ter Wahl zum stimmfähigen Ritter des Ordens T ae einzulösen. Qt à igen und dur Zahlung des Nennwerthes | N Mi Obligationen werden während der nten biet E an derselben Stelle die Feste, aus eie baute Birger Iarl | Schule if handen. Rechte und Privilegien {üen diese | bringen, während im Sommer die Stockholmer wo mögli di für Wissenschaften und Künste zu ernennen. Ueber die gesehene Amortisation wird dem Eisenbahn-Kom- | Tire der Geb b Hagn EE jährlich einmal von dem. Direkto- ift. 1457 ward der Södermalm mit L oe entstanden | deutsche Koè vor Auflösung und Verschmelzung. Auf dem | Stadt für längere oder kürzere Dauer verlassen und die An- Ks E missariat alljährlich ein Nachweis vorgelegt T DILTSS | lich aufgerufen. aft Behufs der Empfangnahme der Zahlung êffent- É Aren ist erst im 16. Seide Dise: vereinigt, der E befinden si die Statue R euea Wasa fe und das | nehmlihkeiten des Landlebens suchen. ée ‘Mai Îät Á igreih Preußen. “ee E Ld i pr dad 1 ges egr ag aa find auf Hêhe | Die Obligationen, welche nicht innerhalb zehn Jahren nah d je eigentliche 5 u e aren A5 | Ritterhaus em Adel und Klerus an den eichstagen ihre Sißun- ! . Majestät der Köni aben Allergnädigf: . C, E. iebenen Beträg- Gläubiger der agdeburg:Halber- | letzten öffentliche a MELQIE: ILON, A E I ) dem ; gege ride ader Ale Sidi: (Suden) ligt auf der | gen haliesti di Siudi, (8 im Besin duns Brücen die _ E e Ra der mis e E midi ir Danzig | bee Vel Mass Bertdtra —— unbrsalet des Borgugdenhts, welches | s T E v EA bex Dio “amter Angabe der Mine oberhalb is süßer Landsee, unter Bab. Sal zwei Theile scheidet; | feine Inselddarholm verbunden. Hier ftand das alte Königs- | Akad ewie für moderne P hilologie in Berlin. zum Kommerz- und Admiralitäts - Rath und faufmärinischen. | den auf Grund ermg E Ee Ea welches | mern der werthlos gewordenen Stüe alsdann öffentli zu erflären. Die a son zur Oftsee gerehnet wird. Mbrbeittes Sjô, Salzsee, der | \hloß, hiewch die Riddarholmskirche, einst] der Franziskaner | „_ Die von der Berliner Gesellsbaft Fur das Studium der néueren Mitgliede des Kommerz- und Admiralitäts - Kollegiums daselbst | städter Eisenbahn Auer E R igcioute M cin | Geéfellschaft hat wegen solchér Obligationen feinerlei Verpflichtung mehr. h welche die Stadtinsel umschließen fti Sas und Süderstrom, Eigenthumie Gruftkirche der \chwedishen Könige. Wie in der | Sprachen gegründete Akademie für moderne Philologie hat den Zweck, zu ernennen; unbedingtes Vorzugêrecht vor den Seelen: und Std mier Dic | 9. 11. Sollen angeblich verlorene oder vernichtete 2 bligationen A Auf dem Nord- und Südufer des Geis: Dis Ta und Salzwafser. | Sranziékanrhe zu Innsbruck die 28 folossalen Bronzestatuen | Studirenden, ns N S eeuc-Gda Sra wissenschaftlih und __ Dem Kreis-Phyfikus, Sanitäts-Rath Dr. Wiesmann zu Aftien nebst deren Zinsen und Dividenden. : E O as gerichtliches Aufgebot nah den allge- L ansteigen, liegen der Stadt Sees, die sanfter oder steiler | aus der hurgishen Geschichte aufgestellt find, so hier Rüftun- | praftisch ‘anbbilien weten dazu Gelegenheit zu geben. Dülmen den Charakter als Geheimer Sanitäts-Rat et §. 5. Die Inhaber der Prioritäts-Obligationen find nicht befugt, | ien geseblichen Bestimmungen erlassen.“ 1 1 adt gegenüb hburg g | Die Norl d bäude I fl 5 hzu verleihen, und E g cht befugt tal j oniióbte: Heine Snlela Ss E die beiden Malme oder | gen für Fd und Mann mit ihren Zuthaten, die den hier | O U beaMRn E T O straße Nr. 12 Die Wahl des Landesältesten, Landeshauptmannes Ne] die: Zalllung/ ber darin! vers@hriebeurn MEalpeltkge abers, ¡at h B! eda aid v S mag ins L mie auc Ux derxlseue: Ler sonst H uten gebildete Halbinseln (von L die zahlreichen See- | \lafendenönigen gehörten. An den Wänden Trophäen \{we- | Gen Die Acldongen Ae Theilnahme n den Vorlesungen werden von Swlesien, Grafen von Pückler auf Ober-Weistiris, im Kreise a im §. 3 gedachten Amortisationëplanes zu fordern, auê- | zu fassirende Obligarionen die Ge Qa ete B AO s enannt) gehören noh : Schweden auch HSolme | disher Felige, Wappen und Namen sämmtlicher Seraphinen- | dem Rendanten des Instituts, Herrn Theodor L artuna, Niederwall- Schweidniß, zum Dircktor der Schweidniz-Jauers Fürsten- ée e Din E j i: ____| Tergleichen nebft Tafkons ctusgefertigt : E at Di zur Stadt, die 2 Meil ck | 9 J : l s | dem / stiiuts, Ae )i thums-Landschaf E 9 chen Fürsten a. wenn ein Zinêzahlungstermin durch Verschulden der Gefell- | n E ge[ertig.. 5 Ab V ie Lage Stockholms wird mit der v R im Umfange | ritter. 18 find die Gebeine von Gustav Adolf unter den | straße Nr. 12 (in den Mittagéstunden_ von 12—2 Ubr), nah dem ms-Lant chaft zu bestätigen. saft länger als drei Monate unberi tigt bleibt schulden der Gejell-|" Zinscoupons können weder aufgeboten noch mortifizirt werden. 2 eapel verglichen; jedenfalls hat fie ei on Konstantinopel | alten Krietrophäen beigesezt. Auf einem Tische vor dem Al- | 6. Oftober entgegengenommen. Vie Studirenden haben anf einem Ih hab i d E S i b. wenn durch Ver1chulden der G&ellshaft der Tranéportbetrieb | Demienigen, weler den Verluft von Zinscoupons vor Ablauf der H Bald tief, bald ho, an und zwis e eigenthämlihen Reiz. | tar, auf in der Sarg steht, ficht man unter Glas die Kleider | Anmeldebogen die gewählten Vorträge einzuzeichnen und ein Honorar Beri 2 d Von en Mir unterm 16. v. M. eingereichten | auf der Eisenbahn länger ats sechs Monate gan ein telt gen \ ieb’ | Vérjährungsfrist 18. 2) bei der Direktion anmeldet und den stattge- d regelmäßig gebaut, dort en zwischen Felsen, hier prähtig und | ausgebrei/ liegen, worin derselbe farb, nebst dem Laken, in | von 90 Tblrn. für das Semeîter pranumerando zu zahlen; Hospitan- : rihte der Spezialkommission zur Untersuhung des Eisenbahn- c. wenn die im §. 3 t ftesebte Aroelisatien nicht ink S énniron | habten Besiß glaubhaft darthut, joll nach Ablauf der Berjähkungs- A hängenden Dorfe gleichend g, winflig und einem unzusammen- | welhem f im Morast gefundene Leihnam nah Lüßen gebracht | ten haben be! dem Belegen einzelner Vorlesungen für je cine wöchent- Konzessionswesens mit großem Interesse eingehende Kenntniß } : In den Fällen zu A S E es: zinee Kündi alten wird. | frist der Betrag der angemeldeten und bis dahin nit zum Vorschein N rend, mit eben fo E „ein immer wechselndes Bild gewähß- | wurde. in Sarko hag von shwarzem Marmor ums{ließt die | lie Stunde pro Semester ein Honorar von 2, Thlrn. zu zahlen. genommen und beauftrage das Staats-Ministerium, den Mit- | jondern das Kapital faua von dem Tagê ab T Aa D gekommenen Zinscoupons gegen Quittung ausgezahlt werden. : #4 nackter, dort mit Eichen oder Fig Umgebung: hier ftahler und | UcberrestKarls Sl innvoll ift der Ueberwurf : eine Löwen- [2 D Mg gon tes 680 bac: iltinthe E E gliedern jener Kommission für die anftrengende Mühwaltunig | Mlle eintritt, zurüegefordert werden unE áwar: E A fuga) Stcititlacha den ¿FA: 5: 7e 84,J, unv 19 votgescbrichenen ösfent- 1 sen und Saatfeld er Fichten befleideter Fels, bald Wie- | haut aus eten all scher Krone, Scepter und | finhei Od E C eei Direktori und Sorgfalt, mit welcher sie fich der in Meiner Botschaft zu 3. bis zur Zahlung des betreffenden Zinêcoupons | 8 72 des S fmgcpinigen Ton N ibe L utte, elite nas S Seeh felder, bald Schlösser und Landhäuser, ü je- | haut aus)ergoldetem Metalle, auf we cher Krone, Scepter un® | In Fällen nagewiesener Bedürftigkeit kann das Direktorium 14 Sédruar' @ Helflekllen Aufgabe i el saft vom du b. dis zur Wiederherstellung des unterbro ded | 2E Des Sus der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn-Gesellschaft t Und uten, bald breiter, bald sinalér, van dhäuser, überall Schwert uhen. Das eigene gewaltige, einfache Schwert des eine Ermäßigung des Honorars bewilligen. L E : ‘zogen haben Meine befond o e im umfassender Weise unter- | betriebes. : g rbrochenen Transport- | (Gejey-Sammlung für 1842 Seite 59) zu Veröffentlichungen inden 4 herkreuzender Schiffe belebt. Taylor \ einer Menge hin- Königs fht an der Seite des Sartophags, über welchen f{ch | Auf Verlangen wird den Studirenden über den regelmäßigen will nunmehr - pl pon Anerkennung auszusprechen. Ih Fa dem sub c. gedachten Falle if jedoch eine dreimonatl ich | Angelegenheiten dieser Gesellschaft benuyt werden sollen. Es if midt cen Venedig des Nordens E 28 if fei Reisenden | erbeutete jahnen vom Gewölbe herabneigen. | Besuch der Verlejungen ein Zeugniß ausgestellt. neb| Anlagen L cid ivie: a Siean (affe 2 O Kündigungsfrist zu beobachten; @uch_ kann der Snhaber | Privicgium Al rhöcst E iidia wle e H ener S N ein Venedi - en ; % E ora ¿ l Vas Bir? L: Z 2 : Cl se, die Anträ -. lei ioritäts - Obligati iesem Kündigungs HUDEr | PEiVliegiini RUECYEM Legen ats ollzogen und mit Uns 6nig- t purnem eia e lte E I Mons, der be S e E s D T rie bein e | Prof. e Herris, M ta S allen tam, e: e, ABAEE int zu welchen sich dasselbe in: Folge der dur die Ütiteb- An Pulortt S A E | an JONNG T Ten lasen, ohne iedoch_den L he Obli, f nordisher Adler, der tenlied fingt, sondern ei E ab e colide San. / L es - Mahn. Geh. Ober-Regierungs-Rath Dr. Zte]. uchung gewonnenen Resultate Behufs Aenderung beziehungs- ¡blung des Ameortisationêguantums hätte stattfinden soll Die | gationen in _Anjehung rer Befriedigung ein: Gewährleistung von rio B agagti Mg auf den Infeln und Felsenuf n | nade, dem sie hat shöône Trottoirs und herrliche Ausficht, unter |} weise Ergänzung der geseßlihen Bestim : ündigung verliert indessen ihre rechtlihe Wi ctn sollen. Die, | Seiten des Staats zu, geben oder Rechten Dritter zu präjudiciren. âlar-Sees horftet.* Durch groteske ß senufern des | ihren holxn Bogen stürzt der Mälar-Arm mit ungeheurer Ge- | Nis Gt l tatormés g Bestimmungen und Verwal- | f ihngesellichaft die ni sen 1hre rechtliche Wickung, wenn die Eisen- | Das gegenwärtige Privilegium ist dur, die Amtsblätte Re- Se bie ais fich das Schiff der E Aen walt der ‘See zu. Sie führt sogleich auf den \{höónen Gustav- j Historische G UENE Hex SELli Een Siaihe lehrt Dienstag B von Éicibébuet ite fee Erelittich B 0E ; Pmae Ga e E e n hat exfolgtee Kindigng P Magdeburg, Erfurt, Hannover und Poksbára E / a E fie von der Seeseite vertheidi _paffirt die | Adolfs-Plaz, der mit der Erzstatue dieses Königs geshmüdckt ift. | und Donnerstag von 5—G Uhr Dr. Begemann. Die carafkteristischen - Aktien-Gesellschaft , f rrihtung von Eisenbahn-* fie Ausloofung der zu amortisirenden Prio itäts-Obligatio. digung | „Koften der Gesellschaft bekannt zu malen und eine bezügliche Anzeige s 7 E DET igen. Auf ziemlicher | Î t L Da E E E T S l ellshafien veranlaßt sehen wird. Der am Slusse =_ ; j rioritäts-Obligationen nach- | ‘in die Gefeßz-Sammlung äufzunehmen 4 L großen runden Thurme, der bömbenfejt gewolbt und n M land liegende Nordermalm, zwölfmal grobe blt die | e Uh sr der L E O S be Meiner Botschaft ausgesprochene Vorbehalt ‘ift seiner Zeit zur R altend & Gegeben Wildbad Gastein, den 8. August 1873 vielen Kanonen besezt if. Eine halbe Meile weiterhi E Ci Derby aag embure Suartier und enthält bie 197 r Dr. Lüdcking. Die Syntax der \ranzo}ichen Spra Erledi L ; Wei Geltendmacung des vorstehenden Rückforderungsrechts sind |- ï ad i . Au ; E N E n zeigt | aus dem Wasser, und da Stufen fehlen, so folgen di d ena E | ¿xéo&, nor am Montag und Donnerstag von 4—® Uhr Prof. Dr. Mäßner. edigung zu vringen. die Inhaber. der ‘Privritäts-Olligati mermarbia B an (s B) ____ Wilhelm. S fbr bie Set R e Maas D g ame fnica be- | L ea W pa niederen “a a l die Fe brei h 2E | abend von 5—6 Ubr Mr Me âg gtyle en Frigngo.— ou Homburg v. d. H., den let 1873. weanSe S Sbemegluhe ete Sifellhaft q a Wia Í fu E, R R W s Dölkert is. Di 5 ; WEG £00 Einwohnern be- | fich zu den Win mühlen auf den äußeren Höhen und | mit phyfiologish-bistorischer Becründuna Die Va Aus}pra Wilhelm. Fin Vorzugsret vor diesen Obligationen steht jedoch zu: 2 E A) H menten ist. Die ftarke Festung gleichen Namens liegt auf einem | die dazw hat liegenden Thäler R A gon Dn in | pon 5—6 Uhr Dr. A. ene. L D E Mittwoh Gr. von Roon. Camphausen. von Kameke. a. den in Folge der Privilegien vom 10. März 1851, 5. April Sema I. ) sen zwishen Waxö und Ridô. Wälle und Batt - | nigi E) 0 Sie Fh inggata (Kö- | behufs praktisher Anwe E des Cid von Corneille G 1861 und 12. April 18 ¿gegebenen Prioritäts-Obligati i ta c Ff 5 h n chBAaL U erien um- | niginnenstraße) if die s{hönste unter de : chufs praftisher Anwendung der Gesebe de 5A Le r. von Königsmarck. Achenbach 2. April 1865 ausgegebenen Prioritäts-Obligationen. im Magdeburg-Halberstädter Eifenbahn-Gesellschaf s eben einen mächtigen Thurm, welher bombenf 5 _ l Chat . C unter den langen und breiten | S R A - er Geseße der franzöfischen Auëspracke. A s Stgats-Ministeri ) Betrage von ur}prünglih resp. 7 blr, 2,50 C î : ; ahn-Gefellschaft. a alt. Die Oede und Nattheit der tär feste erm ent- | Straßen der Nordstadt. Nah Westen, Osten, Südosten breitet | Cen Tw “i y ia ¿f Uhr Dr. A. Benccke. Exercices M Vi crda, Bes Guiisan 6,000,000 Thlr O vAai:Ha eestädtee Mahdeburg ale m M O N E E In S 4 A Hall Sfkären nimmt mehr und | fich dieselbe in Vorstäd S aud M r D iques wird Drensta d Donnerf rivilegium wegen Emiïisi va - Obligali 000,000 Thlr. der Magdeburg-Halber}tädter, Mag eburg-Thaleschen Mr Ó i mehr ab, je näher man zu der But vorrückt j orstädte und Vorinseln aus. In Westen | 5—6 Uhr lei 5 Bienstag und Vennerstag von S gen Emission von Prioritäts - Obligationen der | und Cöthen-Halberstadt-Vienenburger Bahn; | \ ß z ey L ; an welcher Stot- | tommit man über d T E R } è T eiten Mr. Mearelle. Exercices de Styl fran e agdeburg s Halberstädter Eisenb bn Gesellich - e R j L L 4 Urger Dan ; über S o e Thalex preuß. Courant Ea Im liegi. Man erblickt waldgekrönte Gipfel 4 : e S en Seearm Clara Vik auf den Kungsholm, | Mittwoch von 4—5 Uh i cat IGRIE, Deditis Milli cu esellschast im Betrage von b. den Aftien der Magdeburg-Wittenbergesen Eisenbah ex “T; B : : 4 y g ipfel, und dazwischen | einen der shönften Stadttheil j f y g P von 4—5 Uhr, untec Leitung des Prof. Parizell Dreißig Millionen Thalern. Vom 8. August 1873 Be svrünali 500.000 3 E O Ie Inhaber dieser Obligation N f 4 und da s\saftige Matien. Ab und zu erhebt fich ei pv hönsten Stadttheile. Weiter entfernt, an dem genannten | Uebungen in freien franzöfischen Vorträ r E, rena gr Wir Wilhel tes G E C8 Or Betrage von ursprünglich 4,500,000 Thlr. und den auf Grund des ZuYaver DICIer: (U Lf hat auf Höhe von 2 i A E hebt fih ein Land- | Seearm liegt Karlsberg, jeßt ein L S L_E Ube: aelaiiui zöfischen Vorträgen werden am Freitag von r Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c Privil 4 März 1850 auëêgegebenen Prioritàä L …_. , .… Thalern preußisch Courant Antheil nl 2a H s und es zeigen fih Gartenanlagen, in denen aber der Gra- | Die L egt Karlsberg, jezt ein Land- und Seekadettenhaus -5 Ühr geleitet von Dr. Burtin. Einführung in das Studium Nachdem von Sei N Fit, S ar ali rivilegii vom 4. März 1850 auëgegebenen Prioritäts-Obligationen i i N „Antheil an dem in Gemäß- ( ) - / Í : : ttenhaus. | Atramöside l B rüh é des _ Nad Seiten der unterm 14. Januar 1842 londesberrlich | der Magdeburg-Wittenbergeschen Eise tellichaf Hive heit des umstehend abgedruckten Allerhöchsten Privil nit noch immer nackt hervortritt. Zur Rechten werden die #\ ra- | Die Lage if sehr anmuthig, der Park wegen alter Bäume be- Altfranzöfishen, mit praktischen Uebungen nah der Chrestomathi bestätigten Magdeburg - Halberstädter Eisenb selliccaft (Ges er Magdeburg-Wittenbergeschen Eisenbahn-Gesellschaft vou urspxung- | emittirten Kapita 0 Tl A E : I : den die schat- | rühmt. Im Südosten des N s E von Bart (Il. Auëgabe) Somak ) der Ghrestomathie fe g - Halberstädter Eisenbahn - Gesellschaft (Geseß- | lich 2,000,000 Thlr. nah Maßgabe der Bestimm 8 emittirten Kapital von 30,000,000 Thalern. tigen Promenaden des Thiergartens fihtbar. Schiffe kon | E E Nordermalms, vom Blafüholm führt | Ausgewählte Lusis uêgabe) Sonnabend von 4—6 Uhr Dr. Scholle. Sammlung für 1842 Seite 58) auf Grund des in der Genecalver- | 4 Nachtrages zum Statut der M der: BEUnmungen, Zes 4. ch5 des Die Zinsen mit vier und einem halben Prozent für das J und gehen. Boote wimmeln in dem doelier: acivoi e fommen | eine Brücke zum Skeppsholm, der Schiffsinsel, und von da e E lte Lustspiele von Molièce wird am Dienstag und Freita sammlung ibrer Aftionäre vom 20. Juli 1872 gefaßten B-sblusses E E O Sévteuiber Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn- | sind gegen die ausgegebenen 2. Jan E tiber Jar : : n E er gewordenen Bassin. | Brücke zum Kastell j iraltat Ï eine | von 6—7 Uhr erläutcrn Dr. Creuze. Philosophie de l'histoi 8 darauf E a 2 gefaßten B-sblufses | Gesellschaft vom 28. September 1863; find gegen die auSgege enen Ar D. QOARS, und 1. Juli jeden Jahres Links erhebt fih das Ufer unmittelbar aus de T Lu J aftellholm, wo die Admiralität, Werften und das |} F E E . Grouze. losophie de l’histoire de arauf angetragen ist, zur Bestreitung der Kojten der Erweiterun e den i lae des Vrivilegii 9 - zahlbaren halbjährlichen Zinscoupons zu erhebe i “7 S0 T O s dem Wasser zu ftei- | Zeughaus. Im Osten di tant die Vorstadt | France et de la littérature française. Mittwo von 5— ç besseren Ausrüst d Vervollständigung il QAEEUUO, “e, den in Folge des Privilegii vom 28. März 1870 au?gegebènen i d range an T len, weithin ziehenden Felsenrücken. Im Hi jer zu fer | gYaus. sten der. Nordftadt liegt die Vorstadt Ladugards- | Marelle. La ch4; I och von 5—6 Uhr Mr. en Ausrüstung und Vervollständigung ihres Unternebmens, sowie | Prioritäts - Obligationen der Magdeburg - Ff Magdeburg, den . = ten . - ¿48 , I ziehenden Felsen ckintergrunde erheben | landet, mit vielen Kas IEYE DIE DSTNUIS HAIUUULVE* | Marelle. La tragédie et la comédie au XVIIème siècle. M Behufs allgemeiner Kündigun d Einlsî E (Grm Ñ E S Magdeburg - Halberstädter Eisenbahn- NBerwaltungêë-Aus\{ufß Direttori N fich Häuserterrafsen über ein weit gedehities N , Mt Dielen SIA]eTNen. Weiter \üdlih führt eine Bräcke | 5—6 Uhr Mr. Marelle. L'é : le SICCle, Mtontag Von e OND gung und Einlösung der auf Grund des Gesellschaft im Betrage von 13,500,000 Thlr. so l insoweit | Verwaltungê-Autscuß der Direktorium der Magdeburg- i : i s L Gestade. Es er- | über einen S e ARt L DI E Mr. Marelle. L’école Romantique. Freitag von 5—6 Uh Privilegiums vom 28. März 1870 (Geseß - S lung 7 rén Einl Se litt 4 I 40; Lange Und AnOWeiT Magdebu.rg-Halberstädt täd if 8 scheint eine Kirhe mit runder K E aid | Ube Seearm zu einer Halbinsel, auf der der \{öne Mr. Marelle. Das provenzalishe Epos Gi n 9 Ihr 004 ¿6 S jeß - Sammiung fur 1870 | deren Einlösung durch Rückzahlung noch nicht ges{echen sein wird S g Aver taDter Halberstädter Eisenbahn- . Naa: : uppel rünem Baumktranze | Thiergarten als ein vielbes Feranüaqur : T ba Dienf A E pos Girarß de Rofsilho wird Seite 294 ff ) emittirten Prioritäts - Obligationen im Betr: ) 6 S Riegahsung noc) nt ZeGeLn 1 ebli Eisenbahn-Gesellschaft Gesellschaf (die Katharinenkirche) ; ihr folgt eine zweite b dann zei 4 E garten als ein vielbesuchter Vergnügungsort gilt, mit Wald- | Dienstag und Freitag von 6—7 Uhr zu erklären fortfa! 13,500,000 Thal f R Dori etrage von | §. 6. So lange nit die gegenwärtig freirten Prioritäts-Obliga- : Vnterfchriften in: Xaccsimi ; Zesellschaft. - )z [ : ê | Mallecvarli s T gut, 1 ld- | Mahn Dielvrii ; _zu erklären fortfahren Dr. : aler die Aufnahme eines Darlehns von 30,000,000 | tion ingelöst sind Er nl Sinngagae E O Zwei Unterschriften in Facsimile. Zwei Unterschriften i simi die durchbrochene Säule des Thurmes- der Ridd zeigt sich | und Wasserpartien, Felsgruppen, Alleen, Plägen, Belustigungshäu- | Mahn. Dielyrishen Gedichte der provenzalishen Troubadours wird S Thalern gegen Ausstell E den Subabe E onen eingelöst sind oder der Einlösungsgeldbetrag gerichtlich depo- T S ' ei Unterschriften in Fäcsimile. L S : arholmfirhe. | sern, Reftaurati : ' 1UgungSZaU | btendvon6—T7UÜhrerklären Dr.Mat zalishen Troubadeurs wird Sonn- n geg s\tellung auf den Jnhaber lautender und mit Zins- | nirt ift, darf die Gesellschaft keines ihre Geundstü 8 _(Trockener Stempel.) Unterschrift in Facfimile Noch eine hervorspringende Spiße des Thi J | sern, Reftaurationen, der bunteste Sammelplaÿ, wie der Prater | [ij von 6—7Uhr erklären Dr.Mahn. Uebungen in freien Vorträgen i coupons und Talons versehener Prioritäts - Obligati tel s A esellschaft feines ihrer Grundstücke, welches zu dem Kontrole-Fol S ; : j S gariens und nun | in Wien, besonders S : E r as ter | lischer Sprache werden am Diensf CSE : gen In eng- tr L ritäts - Obligationen zu gestatten, | Bahnkörper oder zu den Bohnhöfen gehört, veräu | Is 4704 des Haupt-Rendanten. liegt das weite Becken den Blicken andgbreitet A n, besor Sonntags Nachmittags, wo die Besuchenden | Sprache werden am Dienstag von 4—5 Uhr geleitet vou M. Wright wollen Wir in Gemäßheit des §. 2 des Geseßzes 17. uni 183: Df T8 N gehort, veraußern. s Mad L i VEU g , um welhes fich | in eleganten Wa de : r E iden | Exercises in English style, Freitags E s igdt. durch I A E zes vom 17. Juni 1833 “Diese Veräußzerungsbeschränkung bezieht fich jedo nicht auf die Dieser Obligation sind zwänzig Zinscoupons mehr oder minder die Höhen hinansteigend S l | eg Wagen oder Nahen ankommen. Zwischen Baum- | Die L 18 ] citags von 4—5 Uhr M. Wright. urch gegenwärtiges Privilegium zur Ausgabe der gedachten Obliga- | lb der 2 d B 27ck GofnSf h) nd : zwänzig Zinscoupons fur zehn Jahre _min die Höh h i d Stochelm F 2 en. I! E | Die Lehre ven der engiischen Aus : N : ¿ 5 Obliga- | außerhalb der Bahn und Bahnhöfe befindlichen Grundstücke, au E bis iaefi Quer vor zieht fih ciù lamaguelttetier inteitec Quai E j D i Sas e pru angelegte S@hlößchen Rofsendal. | Donnerftag von 2—3 T A Dtr with E S, und e er Ee Genehmigung unter nachstehenden Be- | auf solche, welche innerhalb der Bahnhöfe etwa T en E O s “M B NaL an welchen in lan S Mlike neben nander géorbiet ctt lngabt U A ote und ein Schleusenwerk, die Hauptverbin- | englische Grammatik. Dounerstag von 3—4 Uhr Prof, Dr r rad § 1. Die in Höhe von 30,000,000 Tblrn. zu emittire Ot andere juristische Personen zu öffentlichen Zwecken, als zur Errichtung Schema Il. großer Sthiffe gelagert find. Das Wasser gleicht eine R | el g zwischen Mälar- und Oftsee, ist der Södermalm mit der | Lr: Fielding and the early English Novelists. Montag und BIE gationen, auf deren Rüdseite diefes Privil lrn. zu emittirenden Obli- | von Polt-, Telegraphen-, Polizei- oder steuerlichen Einrichtungen, oder , ; Talon ren Stadt. Denn unzählig ist die Menge der Bo T besonde- | eigentlichen Stadt verbunden; zu beiden Seiten der großen ' nerstag von 6—7 Uhr rof. Bovle. Shakeipeare's e pie E Loi: Guliobeibei g C egium abzudrucken ist, wer- | welche zu Pahöfen oder Waar-nniederlagen abgetreten werden möchten. zu der vier und ein halb prozentigen Prioritäts-Dbligation Ddr vnecbecfiomiieinen ads - wie Webersabilse Don : aar | ESEuse e: beiden großen Eisenwagen und Eisenmagazine, in ; “a F A rflärt am Montag und Douncrstag von 2—5 Übr 1000 Thlr. unter Nr. 1 bis 10 000, 20,900 Arctnts „Ao xen eue ee S G Berltuzerung Wid, N dieien Fällen dur Magdeb S deb Rechten nah dem zur Linken eilen hinübergleit : jen a zum Export bestimmte Eisen aufgestapelt wird | Prof. Dr. Leo. Ausgewählte Abschnitte aus Spensers Faery Quee unter Nr. 10,001 bis 30,000, 25,000 Apoint S 0 FIGeUngg isenbahn-Kommissariats dargethan. agdeburg - Dalver|tadter - R S I leiten. Zur Rechten | Dabei liegt das Stadthaus in di Medi ed WwIrD. | wird am Mittwech und S E E N "ais 55000 50.000 points von 200 Thlr. unter Eine weitere Vermehrung des Gesellschaftskapitals dur Emif Eisenbahn-Gesellschaft wird durch die Inseln Beckholm und hernach Kafstellho E Stadthaus, worin die katholishe und griehishe | erri o und Sounabend von 3—4 Uhr erklären Prof r. 30,001 bis 55,000, 50,000 Apoints von 100 Thl i Priorità igati U Eon Ó T l nd herna holm und | Kirche. Diese südli Ls 1 Lie : | Dr. Herrig. Ueber die Sketches s e L ( E Nr 55,001 bis 105 Pru wer hlr. unter | von Aktien oder Prioritäts-Obligationen darf nur dann erfolgen No. n Skeppsholm, wo fih der Thiergarten am zurückziehen : e südliche Stadt ift durch tiefe Seebuchten | Frei 6 ches von Diens wird am Mittwoh und x. 55,001 bis 105,000 auégefertigt. arti ivilegi tirten, Inhab i j i e \ ü ny : urüd: Ufer | - S DeeD: von | Freitag von 5—6 Uhr lesen D „7 ltt M i i: wenn den auf Grund des gegenwärtigen Privilegiums emittirte nhaber emp}ängt_gegen diesen Talon zu der vier und ein halb E E t ur wi Éa tf Spltr af | gnd Srl Basanaentgns n dn Fand hei, und ie B a Bed e (P u B | fl pa Gfino sene: G8Qa day fin Da Set Plloridis-Dil gationen fle Kapital nd Hinsen das Vorzugtredt | pesap-Gejeldast Ne. - + die». te Serie Z necouvans Gen erfreut man fi möglichst ausgedehnter Ausficht. Das Schloß, | ei Dreiet en Breitei dem Festlande hat, und bildet | Ztaliänishe Grammatik, Montag und Donnersta 6—7 Uhr (II. und 1IL) beigegeben. Dies Co! etw Schemas | eingeräumt wird. bahw-Gesellshaft No. . . . . die . .te Serie Zinscoupons auf die welches über die Holmen hinweg theilmweis fi zt : ß, | ein Dreieck, dessen Breitseite der eigentlihen Stadt zugefchrt ift. | Dr. Mahn. Die Promeszi Aióat voi A ag von 6—7 Uhr : A gegeben. Diese Coupons sowie der Talon werden 8 7. Die Nummern dir nach_ der Bestimmung des §. 3 3 Jahre 18 . -. bis 18 . ., sofern dagegen Seitens des als solchen:legi- t: N hin fichtbar geworden war, | Die ganze Südstadt ift ein einzi E S art if. | Mit Vie 1 posï von Manzoni lâßt interpretiren alle zehn Jahre zufolge besonderer Bekanntmachung ern?uert Di rtifi Obtligati Ter e g 3 zu | Fmirten Inhabers der Obligati : lens des as Ier iriit mm voll und mächtig aus den Häusern umher ' T6 ze adt ift ein einziger Hügel; ihre Hauptstraße, die | 5 itiwoch von 6—7 Uhr Dr. Mahn. Das Paradiso des Dante wi Prioritäts-Obligati : i g ern?zuert. ie | amortisirendeu Obligationen werden jährlich im Januar durh das abers der Obligation bei dem Gehei chafis-Dixektorium un : g s E S J : , Æ L n L 3 D D ioritäts-Obligationenu werden mit Facsimile-Unterschciften von zwei | Loos bestimmt d Sffentli ; vorher fein \chriftlicher W inae: A Que Die eigentliche Stadt, der älteste I - hat hervor. Horns Gata, fieigt fteil auf ; viele Straßen find gar nit fahr- | Mittwoch und Donnerstag von 6—7 Uhr erklären Dr Bucbbolk Mitgliedern des Gesellshafts-Ausschusses, zwei Mitgliedern d zwei | Loos bestimmt un sofort öffentlich bekannt gemacht. Bei der Aus- Ie iftliher Widerspruch eingegangen t. Zt Falle sol- S Ge : F, i . Di : - 5 = E 8 tr : E pw 0B. - / 2 1€S, es Direk- | loosung sind die Apoints zu 1000 Thlr., 500 T chen Widerspruchs werden die Coupons zum Depofitori: : Straßen und hob i : Theil, hat meist enge | bar. Die Katharinentirche krónt den höchsten Gipfel. Der L] Storia della letteratura Italiana. ITI. Montag und Frei i” toriums und des § - 5 E E e points 3 Ly Thlr., 200- Thlr. ‘und | 1j pa en Di pons zum Depofitorium des König- fte B hohe 3 Die E L Dia an h E ist der größte und Sia in Elefidia j e E L a x p ‘lebet E Montag “al i alhateidaiften : e itelden des ‘Diresivrincis id beträge E o TAERORE l Sow, t di M BAD A Pan Cereea E, N ute i E fritizca Aal Ee g e Beides: Stuck überworfß I ind von Stein ein, | aber nur fleine und unansehnliche ehen f L ag von 4—5 Uhr Dr. F. Brinkmann. La "i des Haupt-Rendant s e . Soweit die na §. 3 zur Amortisation ; eitigen Anspruch auf den Kehls- Gefes hôszerne elei uus T Pala 2 res E pen, Schicee | mit hôlzernen Säuëchen bes e Sinarvit-Clicve gil g ves l Ron Barenon B aur DUAReS e Sonnabend Es Abe L 2 Die E Io Sllindtianen werden mit vier und ein halb au gawendende umme. een bo R teiltoren Uebersuß | Magdeburg den ten 18 Ï - T D ) 4 L von § er, - er | im Weiten bietet v n S V E O, N : i 5 E: L rin ann. Däni f Grammatif - E S rozent jährli verzinst d «7 Zi - d l g a 2 f c J L A ortitag 10n relervi u , ... ots O S G ® oder Ziegeln. Wan ficht selbs höl f : | h chône Ausficht über die Stadt; noch ausgebrei- | Uebunaen M D ; mit praktischen st und die Zinsen in halbjährigen Terminen am & 8. Die Verloosung geschieht d Di ; ; Direktorium - Zl : [zerne Hütien mit Kupfer- | teter ift fie auf der cbade / „ausgebrei- | Uebungen Montag und- Donnerstag von 3—4 Uhr Professor Dr. Le . Sanuar und 1. Juli jeden Jahres gezahlt. Zinsen, deren E wart eines i g geschieht Lur das Dicctibtum, in städter Eis s Am nordöstlichen Ende der Stadt, auf ei gel | führt | x Mos (Mosestempel). Eine Brüdcke | Ansgewählte Komödien von Ludwig Holb ird Mi “S S LLIb viex Sa res gezahlt. Zinsen, deren Erhebung Gegenwart eines vereideten Notars in einem vierzehn Tage vorher der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn-Gesellschaft. 60 Fuß über der Straßensläche, unweit y f einem Hügel | führt zu der weslich gelegenen Insel Langholm. | Sonnabend von 5—6 Uhr erflä Dr erg wird Mittwoh und g Jahren von dem in dem betreffenden Coupcn bezeih- } zur öffentlichen Kenntniß zu bringenden Termine, zu welchem den In- Zwei Ünterschriften in Facsimile. - der Nordbrüee über den | Dich 1g9o! E von 9- bt ären Dr. Chr. Rauh. Die Anfangs- neten Zahlungstage an nit geschehen ist, verfallen zum Bortheil de b Eren A Une, F em den n (Trock S T , Hafen, erhebt fich das 1753 voll gui E | iht vor dem Norderthore der nördlichen Stadt beginnt | gründe der schwedishen Sprache lehrt am Montag von 3 bis 4 Uh Gesellihaft. Werden Talens nicht innerhalb FJahresfrif il der | habern der Prioritäts-Obligationen der Zutritt gestattet wird. roŒner Stempel) Unterschrift in Facsimile des 2 G endete Königliche Schloß (S e fg e Soi Det | Fei 2 d “Betde g g von / a0 L csfrist vom Tage 9. Die Auszahl d l taali Kontrole-Fol. t-R und ragt über die ganze Stadt, die glihe Schloß (Slot) | der schöne Park von Haga, eine Schöpfung und der Liebl | Professor Dr. Mägner. Die Anfangêégründe der russischen S c ihrer Fälligkeit ab zur Erhev ry QOAE ag §8. 9. Die Auszahlung der ausgeloosten Obligationen erfolgt an a L. Haupt-Rendanten. t ; S2: es wie mit einer Mauer- |- auf D sung und Lieblings- | ¡ehrt am Dienstag, Mi i r russishen Sprache g zur Erhebung der neuen Coupons benußt, so erfolgt | dem im S. 3 dazu bestimmt Tage in Magdeb ie i krone schmüdt. Auf einer Granitmasse steigt sei | aufenthalt von Gustav lll Das Schloß if ein kleines, von | j ienstag, Mittwoch und Freitag von 6—7 Uh Ol die Ausgabe der neuea Coupons nebft Tal i enigen Stà zu, bestimmten Tage in Magdeburg, sowie in den: Sema 1UI langes und 200 Ellen breites Viereck auf, das ei | außen einfahes, aber im Innern geschmackvoll und prächtig ver- E E vou f im Unterrichten werden in zu verab- der Obligationen. besti : ¡haft! C Dae C A. git vf iz x einen großen | ziertes Gebäude; die Lage in lieblihem = g | redenden St geleitet von Professor Dr. Hérrig. 8. 3. Die Prioritäts-Obligationen unterli trat estimmt werden, von der, Gesellschaftskasse nach dem Nominälwéerthe ._ „ter Zinscoupon Hof einshließzt. Zwei nach Often vorspringende Flügel |see ist ausgezeihnet. Urifsdal, ei n Ie Iu einem Land- | welche mit dem Jahre 1876 0s - dei ia ai Bur rtisaiten [a die Baer er Obligationen gégen Auslieferung derselben Und zur vier ‘und ein halb prozentigen. Prioritäts-Obligation d werden mit denen des Valat:s Vitti vergli s L 15 l , eine e weiter an demselben \ g aus infünften abres 1875 | der- dazu gehörigen, noch micht fälligen Zinscoupons ta î Egon T Die ein- | See, enthält seit 1821 das Invalidenhaus. 1 Meile westlih von j ; Mann ad Ms S. e Verwendung von 67,500 Thlr. Werden die Coupons nicht mit abgeliefert so wird der Betrag Magnelaeg Ba Es Sena ha e Ge, 2 7 ; Redaktion und Rendantur: S ieaz om „ahre 2 ab durch alljährlihe Verwendun weit ; i G ; Taf fir Ra ! l Schwieger. 82500 Thir, dann also im Ganzen a Verwendung vol 150,000 ¿0 Pa dem Kapital gekürzt und zur Einlösung der Cou- | - ----4 E Silbergroschen . .., Pfennige : s hat der Inhaber dieses vom . .. . ab in Magdeburg aus unserer

der Stadt, auf der Insel Lofó im Mälar liegt D j act, T =Ït rottningholm, | Thlr. jährli, unter Zuschlag der durch die eingelösten Prioritäts- Mit dem nach §. 3 für die Ausza blung bestimmten Zane hört | Gesellschaftskasse zu erheben. Diesèr Coupon wird ungültig “und bli 2 Di innen 4 Jahren nach der Verfallzeit zur

fache Majestät des Gebäudes und seine bewundernswürdigen gation auf e im | werthlos, wenn er nihr b

fse machen es zu einem der schönften Königsshlöfser / das p : von Europa. Neben dem, was sol cénlich in fb schlie- { größte und prähtigfe Schloß mit s{chönem In dem- | in: diti ifel en, ift eine reie Sammlung lang Bere i S E selben ift das ganz in chinefiichem Geshmack durchgeführte | Berlin: Verlag der Expedition (Kessel). Druck: H. Heiberg. Obligationen ersparten Zinsen, ausgeführt wird. Die Zurüzahlung | die Verzins iori nennen. Unter den Antiken der jchlafende wn gg ref Schlößchen China, eine Schö der Königin” Luise Ulrike, | ; ; der zu amortisirenden Obligati i Sul 3 ung | die Verzinsung der ausgeloosten Prior tes: ÏT84, ein Iahr näch Fei Auffindung, n Rom Gubumon, ne 1 Sepweher Gedergs S Sas südwesiliher Richtung N | Vier Beilagen am 1. Juli 1876 gationen erfolgt am 1. Juli jeden Jahres, Wege der Amortisation eingelösten Obligationen sollen in Gegenwart | Zahlung präsentirt wird. f 7 |: Sépwester s | - ] L 7 ; A, ° z es Notars v j i s i : im angetauft ward. | Stadt, an der südlichen B des Mälar, gelanat man nah ! (einshlieglich der Börsen-Beilage ) b s Bes jedo der Generalversamml:ing der Eisenbahn-Gesell- | öffentlichen L brand: LeO Davin 4. E A E Es dr cebtóriuum Md

londs Ju a und fo bie 8 des QLS den Amortisations- | welche in olge der Rückforderung (§. 5) oder in Folge einer Kündi- der Magdebur „Halberstädter Ei senbahn-Gesellschaf

T bes@leunigen, Auch steht der Elsenbahn:G C L Cat Riede zu, LueA (8. 3) außerhalb der Amortisation ingelsft werden, kann die Zwei. Unterschriflen in Facfimile T

schaft das Recht zu, | Gesellschaft wieder ausgeben. (Trockener Stempel) Unterschrift in Facsimile dés

außerhalb des Amortisations-Verfahrens sämmtliche alsdann noch vor- 8, 10. Die Nummern der zur Rüzahlung fälligen, der Bekannt- Kontrole-Fol. . .. Haupt-Rendanten,