1935 / 232 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 04 Oct 1935 18:00:01 GMT) scan diff

f

Verwalter: Ernst Neivel, Berlin NW 40, Lalvinstr. 15a. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 13. No- vember 1935. Erste Gläubigerver- ammlung: 28. Oktober 1935, 12 Uhr, s in am 4. Dezember 1935, 410,30. Uhr, im Gerichtsgebäude, Berlin, Gerichtstr. 27, III. Stock, Zimmer 309. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 26. Oktober 1935. S Amtsgericht Berlin, Gerichtstr. 27. Abt. 352,

Berlin. [41911] Ueber das Vermögen des Kaufmanns S. Henschel, Berlin §0 36, Muskauer Straße 38, Kraftfuttermittel, Mühlen- fabrikate, ist’ am 30. Sevtember 1935, 13,30 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. 352. N. 201. 35, Verwalter: Zettelmeyer, Berlin C 2, Burgstraße 28. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. No- vember 1935. Erste Gläubigerversamm- Iung: 30. Oktober 1935, 12 Uhr, Prü- fungstermin am 6. Dezember 1935, 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Berlin N 65, Gerichtstr. 27, Zimmer 309, ITT. Stock. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 28. Oktober 1935. Amtsgericht “Berlin. Abteilung 352.

Calau, L [41912]

Ueber das Vermögen des Manu- fakturwarenhändlers Hugo Weingärtner In Altdöbern; Bahnhofstr. 44, wird Heute, am 1, Oktober 1935, vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Konkursverwalter Erich Müller in Cottbus, Am Spremberger Wall 2. Anmeldefrist bis zum 18. Ok- tober 1935. Es wird zur Beshluß- fassung über - die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Zerwvalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretendenfalls über die im § 132- der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände und zur Prüfung der anugemel- deten Forderungen auf den 25. Oktober 1935, vormittags 10% Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht Calau, Rat- haus, Zimmer 15, Termin anberaumt. Calau, den 1. Oftober 1935.

Das Amtsgericht.

Elsterwerda, [41913]

Ueber das Vermögen der nit ein- getragenen Firma Charlotte Mewes in Hohenleipish, Bahnhofstraße Nr. 224, ist am 28. September 1935, 16 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden, nahdem der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens zurückgewiesen worden ist. Konkursverwalter ist der Kaufmann Max Müller in Elster- werda. Erste Gläubigerversammlung und. allgemeiner Prüfungstermin den 8. November 1935, 10 Uhr, Zimmer 11. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 23. Oktober 1935.

Amtsgericht Elsterwerda.

Wamburg.. [41914]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Nicolaus August Heinrich Kandler, Hamburg, Lappenbergsallee 18, alleini- gen Jnhabers der Firma Heinrich Kandler, Hamburg, Lappenbergsallee T7, Kleinhandel mit Textil- und Mode- iraxen, ist heute, 12 Ubr, Konkurs er- offnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Günther Lang, Hamburg, Jungfern- f 7 I. Offener Arrest mit Anzeige- rist bis zum: 26. Oktober 1935. An- meldéfrist bis ‘zum 30, November 1935. Erste Gläubigerversammlung: Dienstag, 29. Oktober 1935, 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, 7. Januar 1936, 10 Uhr:

Hamburg, 30. September 1935.

Das Amtsgericht.

annover. [41915]

Ueber das* Vermögen der Firma Doetsch & Cahn Ges. m. b. H. in Hannover-Wülfel, Radiergummi-Fabrik, äst heute, am 30. September 1935, 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist Rehtsanwalt Söh] in Hannover, Prinzenstraße 1A. An- meldefrist bis zum 5. November 1935. Erste Giäubigerversammlung mit der Tagesordnung der §8 110,- 131 und 132 der K.-O. am 25. Oktober 1935, 10 Uhr, Prüfungstermin am 15. November 1935; 10 Uhr, hierfêlbst, Am Justizgebäude 1, Zimmer 32, Erdgeschoß. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 25. Okto- ber 1935.

Amtsgericht Hannover.

Karlsruhe, Baden, [41916] Ueber das Vermögen der Firma Otto Fischer vorm. J. Stüber in Karlsruhe, Kaiserstr. 130; sowie über das Ver- mögen des Firmeninhabers Otto Fischer, ebenda, wurde heute, vormittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Beeid. Bücherrevisor Carl Nagel in Karlsruhe, Wendtstr. 17. Offener Arrest mit An- eigesrijt bis 20. Oktober 1935 sowie lnmeldefrist bis 31, Oktober -1935. Erste Gläubigerversammlung am 24. Of- tober 1935, vormittags 10 Uhr. Prü- fungstermin- am 14. November 1935, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Karlsruhe, Akademiestr. 4, 3. Stock, Zimmer Nr. 234.

Karlsruhe, den 30. September 1935.

Amtsgeriht, A 10.

Köin. Konkurseröffnung.

Uever das Vermögen der Revisions- Gesellshaft m. b. H. in Köln, Deutscher Ring 14, ist am 28. September 1935,

[41917¡[G

Zentralhandelsregisterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 231 vom 3, Oktober 1935. &. 6

9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rechtsanwalt Theisen I1 in Köln, Hohenzollernring 12 (Fernruf: 211 104). Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Oktober 1935. Ablauf der Anmeldefrist an demjelben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 96. Oktober 1935, 11 Uhr, und allgemei- ner Prüfungstermin am 7. November 1935, 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Justizgebäude Reichensperger- plaß 1, Zimmer 223. Köln, den 28, September 1935. Amtsgericht. Abt. 80.

Köln. Konkurseröffnung. [41918]

Ueber das Vermögen der Firma Rollmann « Mayer A. G., Her- stellung und Verkauf von Schuhivaren aller Art, Köln-Nippes, Nesselrode- straße 26, 28, 30, t, nachdéêm der Ver- gleihsantrag abgelehnt, am 28. Sep- tember 1935, 9 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rechtsanwalt Paris in Köln, Elisenstr. 5 (Fernruf: 22 34 39). Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. Ok- tober 1935. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 29. Oktober 19235, 10,30 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am 19. November 1935, 10,30 U r, an hiesiger Gerichtsstelle, Justizgebäude, Reichenspergerplaß, Zimmer 228.

Köln, den 28. September 1935.

Amtsgericht. Abt, 80.

ronach,. [41919] pet Amtsgeriht Kronach hat am 30, September 1935, nahm. 4 Uhr, über das Vermögen der Firma Karosserie- fabrik Küps, G. m. b. H., in Küps i. Bay. das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Ludwig Böhm in Kronah. Offener Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis 21. Oktober 1935. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 21. Oktober 1935. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und A eines Bei bigerausshusses und allgemeiner PrU- fungstermin: Mittwoch, den 30. Ok- tober 1935, vorm. 9 Uhr, im Zim- mer Nr. 10 des Amtsgerihts Kronach.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Kronach.

Leipzig. [41920] Ueber Den Nachlaß des am 25. Fa- nuar 1935 in Leipzig, Elsterstraße 17, seinem leßten Wohnsiß, verstorbenen Rechtsanwalts und Notars Alfred Her- mann Joseph Rillih wird heute, am 30. September 1935, vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Kon- kursverwalter: A T S Müller in Leipzig, Kurprinzstr. 10, An- meldefrist bis zum 21. Öftober 1935. Wahltermin und Prüfungstermin am 28. Oktober 1935, vormittags 114 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. Oktober 1935, Amtsgericht Leipzig, Abt. 108, den 30. September 1935. Magdeburg. [41921] Konkursverfahren. R Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Eichenberger, Fnhabers der Firma Gustav Eichenberger, Grubenholzexport, Normal-, Klein- und Feldbahnshwellen, Magdeburg, Fürstenwallstr. 7, wird der Beschluß vom 17. September 1933 dahin berichtigt, daß unter gleichzeitiger Einstellung des VergleichWverfah- rens wegen Rücknahme des Vergleichs- antrags durch den Schuldner der An- schlußkoukurs eröffnet ist. - Amtsgeriht A. Magdeburg, 30. 9. 1935.

Marienberg, Sachsen, [41922 Beschlüsse in dem Vergleihs- und Anschlußkonkursverfahren über das Ver- mögen der Kommanditgesellschaft „in Firma Clemens Kreher, Blechspiel- warenfabrik in Marienberg, Sa., Bis- marckallee 545. i

1. Das Vergleich8verfahren wird eingestellt. Ueber das Vermögen der bezeihneten Schuldnerin wird das AnschlußkonkurS2verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Schmöger, Marienberg, Sa., Offener Arrest ist erlassen.

Marienberg, Sa., 17. September 1935.

Amtsgericht.

Il. Der Beshluß vom 17, September 1935, durch den das Konkursverfahren über das Vermögen der bezeihneten Gemeinschuldnerin eröffnet worden ist, ist mit dem Ablauf des 28. September 1935 rechtskräftig und damit wirksam geworden. Anmeldefrist bis zum 9. No- vember 185. Wahltermin am 29. Ok- tober 1935, vormittags 10 Uhr. Prü- fungstermin am 19. November 1935, vormittags 10 Uhr. Anzeigepfliht bis zum 9. November 1935. VN 1/35.

Marienberg, Sa., den 1. Oktober 1935.

Amtsgericht.

Neuruppin. [41923]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johannes Kluth in Fehrbellin ist am 29, Septèmber 1935, 12 Uhr, vor dem Amtsgeriht das Konkursverfahren er- öffnet worden (6. N. 5. 35.) Verwalter: Kaufmann Knüpfer in Neuruppin. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 25. 10. 1935. Erste Släubigerversammlung am 1. Novem- ber 1935, 12 Uhr. Prüfungstermin am 1. November 1935.

Amtsgeriht Neuruppin.

Olbernhau, [41924] Ueber den Nachlaß des am 28. Fuli 1935 in Olbernhau verstorbenen E manns Martin Melzer, guten wohnhaft gewesen in Olbernhau, Blumenauer Straße 30, wird heute, am 1. Oktober 1935, mittags 12 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. (N 8/35.) Konkursver- ivalter Herr Rechtsanwalt Dr. Shmohl in Olbernhau. Anmeldefrist bis zum 20, Oktober 1935. Wahltermin am 28, Oktober 1935, vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 11. November 1935, vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Oktober 1935. Amtsgeriht Olbernhau, 1. Okt. 1985.

Stettin. [41925] Ueber den Nachlaß des am 11. Sep- tember 1935 verstorbenen Kaufmanns Arthur Kühl, Stettin, Lindenstraße 10, nh. d. Fa. Max Klauß, Uhren- und Goldwarenhandlung, Stettin, Breite Straße 64/66, ist heute, am 27. Sep- tember 1935, 1324 Uhr, Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter: Bücher- revisor Kurt Jonas in Stettin, Falken- walder Straße 31. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5. November 1935. Erste Gläubi- S am 29. Oktober 1935, 94 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 26. November 1935, 94 Uhr, vor dem Amtsgeriht Stettin, Elisabeth- straße 42, Zimmer 60. Stettin, den 27, September 1935. Das Amtsgeriht. Abt. 6.

Tilsit, [41926] Ueber den Nachlaß des am 18. Mai 1935 verstorbenen Kaufmanns Georg Grikus in Tilsit, Oberst-Hoffmann- Straße 22, ist heute, 10 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Kaufmann Max Killat „in. Tilsit, Deutsche Str. 54. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 27. November 1935, 10..Uhr, Zimmer 157 (Neubau), Anmeldefrist für Konkursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. November 195. (3 N 15/35.) Tilsit, den 28. September 1935. Amtsgericht.

Zwickau, Sachsen, [41927] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrih Enke, Fnhabers einer Eisen- ivaren- und Baubeschlägehandlung unter der Firma Vollrath & Wolf in Zwickau, Innere Leipziger Straße 19, wird heute, am 1. Oktober 1935, vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr: Heiling, hier. Anmeldefrist bis zum 11. November 1935. Wahltermin am 26: Oktober 1935, vormiitags 9 Uhr. Prüfungstermin am 23. November 1935, vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 21. Ok- tober 1935. Amtsgeriht Zwickau, 1. Oktober 1935.

Augsburg. Bekanntmachung. [41928]

Das Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß vom 26. September 1935 das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Manfred Waetold in Augsburg, Stadtbergerstr. 78/IIl, nah Abhaltung des Schlußtermins und voll- zogener Schlußverteilung aufgehoben.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Augsburg. Bergedorf. [41929] Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen: 1. der offenen Handels- esellschaft Chr. Meins, 2. deren In- aber: a) Joh. Heinrich Friedri Meins, b) Ehefrau Helene Meins geb. Mosel, Geesthacht, ist zur Prüfung nach- träglich angemeldeter Forderungen so- wie gur Abnahme der Schlußrechnung des Verivalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Shlußverteilung zu berück- sihtigenden Forderungen, zur Beschluß- fassung über die niht verwertbaren Vermoögensstücke und zur Anhörung der Gläubigerversammlung über die Fest- seßung der Auslagen und der Ver- gütung der Mitglieder des Gläubiger- ausschusses für ihre Geschäftsführung Schlußtermin vor dem Amtsgericht in Bergedorf, Hs 23, auf Dienstag, den 29. ftobêt 1935, 10 Uhr, bestimmt. Die Vergütung des Ver- walters für seine Geschäftsführung wird auf 1100 RM und der Betrag der ihm zu erstattenden baren Auslagen auf 120 RM festgeseßt.

Bergedorf, den 24. September 1935.

Das Amtsgericht. [41930] Blumenthal, Unterweser, Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen: 1. der Firma W. F. Busse, Wein- und Spirituosengroßhandlung in Farge, 2. des Kaufmanns Wilhelm Diedrich Conrad Busse, Weinhändler in Farge, ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Erhebun von Einwendungen gegen das Schluß-

verzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstüdcke so- wie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die

Gewährung einer Vergütung an die

Mitglieder des Gläubigerausshusses der Schlußtermin auf den 18. Oktober 1935, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hierselbst, Zimmer 11, be- stimmt. Blumenthal, Unterweser, 26. 9. 1935. Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Bochum. Bekanntmachung. [41931]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen ‘des Technikers Heinrich Otto, alleinigen JFnhabers der Firma Heinrich Otto, technishes Geshäft in Bochum- Weitmar, Hattingerstraße 203, wird mangels Masse eingestellt. . Bochum, den 24. September 1935.

Das Amtsgericht.

Duisburg. : [41932] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Fá. Heinrich Winkel, Nah- rungsmittelgroßhandlung, Inhaber Heinrich Winkel in Duisburg, Merkator- straße 84, wird infolge der Shlußver- teilung nach Abhaltung des Schlußter- mins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Duisburg.

Gettorf,. [41934]

Das A SSDEr fahren über das Ver- mögen des Tischlermeisters Christian Timmermann in Gettorf wivd einge- stellt unter Zustimmung der beteiligten Gläubiger.

Gettorf, den 27. September 1935.

: Amt3gevricht.

Kirn, Beschluß. [41935]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma F. G. Ott Sohn Nachf. Fnhaber Peter Lagrange in Kirn wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

irn_den 27. September 1935. Das Amtsgericht.

Köln, Konkursverfahren. [41936]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Karl Meyer, Alleininhaber der Firma Radio-Groß- vertrieb C. Meyer in Köln, Mauritius- steinweg 78, wird nach erfellgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Köln, den 28. September 1935.

Amtsgericht. Abt. 80,

Kronach. [41937] Das Amtsgericht Kronach hat am 27. 9, 1935 das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Hubertia Aktiengesellschaft, Karosseriefabrik in Küps, nah abgehaltenem Schlußtermin und durchgeführter Schlußverteilung aufgehobèn. Die Vergütung und Aus- lagen des Konkursverwalters wurden auf 482,78 RM festgeseßt. j Geschäftsstelle des Amtsgerichts Kronach.

Langen, Bz. Darmstadt. [41938] Vekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen dèr Firma Mattern und West- phal G. m. b. H. in Langen wird nah Abhaltung des Schlußtermins hiermit aufgehoben.

Langen (Hessen), 27. September 195.

Amtsgericht.

Treuen. : [41939]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen - des Plättereibesivers Otto Seifert in Schreiersgvün, alleiniger Fn- haber der Firma Otto Seifert in Schreièrsgrün, der das Stärken und Plätten von Herrenwäshe im Groß- betrieb betreibt, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Treuen, 21. September 1935.

[41940] Wesermünde-Geestemünde. In dem Konkursverfahren über das Bergen des Kaufmanns Robert Reindel, Wesermünde-Geestemünde, ist Schlußtermin auf den 1. November 1935, 10 Uhr, vor dem unterzeichne- ten Gericht, Zimmer Nr. 16, anberaumt. Amtsgeriht Wesermünde-Geestemünde, den 30. September 1935.

Wiesbaden, [41941]

Das Sn Srortghren über den Nah- laß des am 5. Oktober 1933 in Wies- baden verstorbenen Fräuleins Anna Rittershaujen, men! wohnhaft in Wies- baden, wird nah Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben.

Wiesbaden, den 18. September 1935.

Das Amtsgericht, Abt. 6b.

Wiesbaden, [41942] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Georg Fabian, Wollwaren- fabrikation in Wiesbaden, Schiersteiner Straße 47, ist mangels Masse eingestellt. Wiesbaden, den 25. September 1935. Amtsgericht, Abt. 6 b.

Ahrweiler. [41943] Vergleihsverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuh-

machermeisters Anton Palm in Ahr-

g | weiler, Niederhutstraße, wird heute, am

24. September 1935, 12 Uhr, das Ver- CeiEversahren zur Abwendung des ‘onfurses eröffnet, da der Schuldner dies beantragt hat und zahlungsunfähig eivorden T Der Rechtsberater Anton nieps in Ahrweiler, am Bahnhof, wird zum Vergleichsverwalter ernannt. Ein Gläubigerausshuß wird nicht bestellt,

Termin zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorshlag wird auf Montag, den 21. Oktober 1935, 11/4 Uhr, vor dem oben bezeihneten Gericht in Ahrtiveiler, Wilhelmstr. 55, Zimmer 8, anberaumt. Sämtliche Gläubiger werden hiermil aufgefordert, ihre Forderungen alsbali dem Gericht anzumelden. Ferner wirk darauf hingewiesen, daß die Akten bei dem Gericht eingesehen werden können,

Ahrweiler, den 24. September 1935

Amtsgericht.

Blankenhain, Thür, [41944] Vergleichsvexfahren.

Die Witwe Therese Hildebrandt geb. König in Bad Berka hat am 28. Sept. 1935 den Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nach der Ver- gleihs8ordnung vom 26. Februar 1935 R.-G.-Bl. 1 S. 321 gestellt. Zum Vergleichsverwalter ist dec Rechts=- anivalt Dr. Matthés in Blankenhain bestellt worden.

Blankenhain, den 30. Sept. 1935.

Amtsgericht. Dr. Fürbringer.

Brilon. [41945] Oeffentliche Bekanntmachung. Der Schuhwarenhändler Josef Kruse zu Brilon, Derkerestraße, hat einen [ntrag auf Eröffnung des Vergleihs- verfahrens gestellt. Zum vorläufigen Verwalter ist der Rechtsanwalt Loh- mann in. Brilon bestellt worden. Brilon, den 1. Oktober 1935,

Das Amtsgericht.

Eitorf. | [41946] Der frühere Molkereibesißer Wilhelm Loede, früher Miebachermühle, jeßt in Obermiebach, Gemeindebezirk Muh, hat am 15. September 1935 bei Gericht den Antrag auf Eröffnung des Vergleich8- verfahrens gestellt. Zum vorläufigen Verwalter nach § 11 der Verglei§s- ordnung wird der Rechtsanwalt Klös« gen in Eitorf bestellt. Eitorf, den 30. September 1935. Amtsgericht. /

Habelschwerdt. [41947] Vergleichsverfahren. *

Ueber das Vermögen des Tischlers Georg Moschner in Grafenort, Kreis Habelschwerdt, ist am 28. September 1935, 10 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Diplom-Volkswirt Dr. Lindemeyer in Habelshwerdt ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- shlag wird auf den 28. Oktober 1935, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Habel- schwerdt, Zimmer 6, anberaumt. Die Gläubiger werden - aufgefordert, ihre orderungen alsbald: anzumelden. ; z

ntrag auf Eröffnung. des Verfahrens. nebst seinen Anlagen und das Ergebnis angestellter Ermittlungen sind auf der Gejchäftsstelle zur Einsicht der Beteilig- ten niedergelegt. (2. V. N. 1/35.)

Habelschwerdt, 28. 9. 1935.

Amtsgericht.

Kirchhundem. 41948]

Ueber das Vermögen des Metger- meisters und Viehhändlers Aron Neu- haus in Altenhundem wird heute, 124 Uhr, das DUPEGversahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Alfred Schneider in Altenhuñdem wird zum Vergleichs- verwalter ernannt. Die Glaubiger des Aron Neuhaus werden aufgefor- dert, ihre Forderungen alsbald bei der Geschäftsstelle des unterzeihneten Ge- rihts anzumelden. Termin zur Ver handlung über den Vergleihsvorschlag wird auf Dienstag, den 29. Oktober 1935, 9 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gericht, Suniér Nr. 1, an- beraumt. Der röffnung8antrag mit seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen können bei dem Gericht eingesehen werden.

Kirchhundem, 30.. September 1935.

Das Amtsgericht.

Stolp, Pomm. [41949] Vergleichsverfahren. Ueber das Vermögen der Witwe Margarete Haase in Stolpmünde, Mittelstraße 7, Fnhaberin eines Kolonial- und Konfitürengeschäfts, ist am 27. September 1935, 10 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Konkursverwalter Daehnel in Stolp, Hindenburgstraße 7, ist zum Vergleihs- verwalter ernannt. Termin zur Ver- unung über den Vergleichsvorshlag ist auf den 24. Oktober 1935, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Stolp i. Pomm., Zimmer Nr. 22, anberaumt. Der An- trag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer Nr. 44, zur Einsicht der Beteiligten OTINBEgG Stolp, den 27. September 1935 Amtsgericht.

41950] über das Schmitt,

Stuttgart, Das Vergleichsverfahren Vermögen des Edmund

Herren- und Knabenkleider, in Stutt-

gart-W., Marienstr. 1B, wurde, nach- dem die Tel rag des Vergleichs an- gezeigt ist, durch Beschluß vom 30. Sept, 1935 aufgehoben.

Amtsgericht Stuttgart [.

(

Preußischer Staatsanzeiger.

Holt mil uns } mit uns- : d

Erscheint an jedem Wochentag abends.

Bezugspreis durch die Post

monatlich 2,30 A einschließlich 0,48 X BZeitungsgebühr, aber obne

Bestellgeld ; monatlich. Alle

für Selbstabholer bei der

Anzeigenstelle 1,90 A

Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin

für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8SW 48, Wilhelmstraße 32. Einzel Nummern dieser Ausgabe kosten 30 n, einzelne Mei 10 Aw. Sis

werden "nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einihließlich des Portos abgegeben. 7

ITr. 232 Reichs

bankgirokonto pa

Fernsprechher: F 5 Bergmann 7573. O

Verlin, Freitag, den 4. Ntobder, abends

O Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltenen 3 mim boben und 99 mm breiten Zeile 1,10 ÆAÆ, einer dreigespaltcnen 3 wmn hoben und 92 mm breiten Beile 1,85 A. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle Berlin SW. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Drudcaufträge sind auf ein- seitig beschriebenem Papier völlig drucreif einzusenden, insbesondere ist darin auch anzugeben, welhe Worte etwa durh Fettoruæck (einmal unterstrihen) oder durch Sperrdeuck (besonderer Vermerk am Nande) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

O Poftschectkonto: Berlin 41821 1 935

Inhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

Exequaturerteilung.

Erlöschen von Exequaturerteilungen. Verleihung

aus Lebensgefahr.

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis. Aenderung der Anordnung des Reichs die Anerkennung der Wirtschaftsgru

der Glasindustrie, Vom 30. S

1935

Bekanntmachung KP 34 der Ueber Metalle vom 3. Oktober 1935 über Kurspreise für unedle

Metalle.

Hollordnung für das Hafengebiet in Lindau (B.).

‘ih n Da L Ns C b

Dem Konsul der Vereinigten Köln, Alfred W. Rico

Dr. Wilhelm Engerth,

Das dem Spanischen E in Dresden, Manuel , namens. des Reichs unter dem 1. September 1938 erteilte Exequatur ist Ap losen. -

Garcia Miranda,

auf Grund der 88 2 und 4 des Gesegzes

von Auszeichnungen für die Errettung von Menschen

wirtschaftsministers über ppe und der Fachgruppen i eptember 1935. Entscheidungen auf Grund der 88 2 und 4 des Geseßes zum Schuze der nationalen Symbole vom 19. Mai 1933. Uebersicht der Prägungen von Reichsmark- munzen bei den deutschen Münzstätten bis Ende September"

wächungsstelle für unedle

Staaten von Amerika in

ist namens des Reichs untex dem 27. September 1935 das Exequatur erteilt eta

Das dem Oesterreichischen Generalfonsul* in München, 1 1), namens des Reichs unter dem 25. August 1930 erteilte Exequatur ist eUo/Gen,

1932 erteilte

dem Reiter und Neichspfennig-

dem Lehrling

dem

dem Aalen, dem

dem dem dem dem dem der

Das dem Barth, nan

Das dem

: | Richard dem Maschinenmeist Peine, dem Lehrer Willy Prie dem Unteroffizier Nikolau dem faufmännischen Berlin, dem Bürogehilfen Georg Vallenthinin Bug auf Rügen;

gsmedaille für Rettung aus Gefahr: sfar Anger in Matenbach, Helmut Borge

b) die Erinnerun dem Schüler O

L A BU em Buchdruckerlehrling Max E au e Han ae em PWéechanifer Kuxt Flemm i “deur Schüle Kar 5 dem Schüler Wilhelm Heidenreich in Neisse, ‘Yilfen Anton Holza ührer Hugo Küppers ax Ladenburgexr in

Schreinergehilfe dem Loftomotivf Müller M

Eisendrehe

Kr. Rie Tüncher Lorenz Schmied Kurt Waffenmeistergehilfen Kellermeister Paul Kraftwagenführer Paul Verkaäuferin Lott

Columbianischen Wa Werner E # s e r, namens h

Columbianischen Wahl- : , tens des Reichs untex erteilte Exequatur ist erloschen.

Exequatur ist erloschen,

Der Führer und Re nungen verliehen:

a) die Nettungsmedaille am Bande: Challin Schwedt a. O,, er Josef Faht in Hämelerwald, Kr.

se in Altranstädt, Kr. Me

Angestellten Hans S

m

s Schweiger in

cholz in Leeseringen,

dlingen,

l Gamntner in

rlehrling Franz

T

N

Ofer in Speyer, Roselt in

Dorndorf a. S,, Karl Spih in Pillau, ebrofke in Bocholt,

Konsul in Köln, Walter dem 21. November 1932

) Wahl-Konsul in Wuvppertal, des Reichs unter dem 10. November

ihsfanzler hat folgende Auszeich-

Erlangen, zeszula in

meister in Oberhausen,

i ndres in Ravensburg, s Euskirchen in Koblenz, u g in Berlin-Spandau, ad Friedrichshall,

pfel in Bad Gögging, in Duisburg, Heimatsmühle, Krs.

Mayerhans in Beuren,

r Pi Verho even in Halle/Saale, i Wehrhahn in Hannover.

Vekanntmachung über den LondonerGoldpreis

gemäß 8 1 der Verordnung vom 10. Oktober 1931 zur Aenderung der Wertberechnung von Hypotheken und sonstigen Ansprüchen, die auf Feingoid (Goldmark) lauten (Veichsgesetzbl. 1 G. 569), Der Londoner (Goldpreis beträgt am 4. Oktober 1935 für eine Unze Feingold = 141 sh 114 d in deutsche Währung nah dem Berliner Mittel- î furs für ein englisdes Pfund vom 4. Ok- , tober 1935 mit NM 12/195 umgerechnet = NM 86,5591, für ein Gramm Feingold demnach ... = pence 54,7688 in deutshe Währung umgerechnet. , ; . = RM 2,78294. Verlin, den 4. Oktober 1935. Statistische Abteilung der Reichsbank. Dr. Döring. rseburg,

/ Aenderung der Anordnung des Reichswirtschastsministers über die Anerkennung der Wirtschastsgruppe und der Fachgruppen der Glasindustrie. Vom 30. September 1935.

Auf Grund des § 8 Abs. 1 Say 1 der Ersten Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zur Vorbereitung des organi- [chen Aufbaues der deutschen Wirtschaft vom 27. Novemberc 1934 (Reichsgeseßbl. 1 S. 1194) ordne ih an:

Nr. 2 Abs. 2 meiner Anordnung über die Anerkennung „der Wirtschaftsgruppe und der Fachgruppen" der Glasindustrie

vom 18. September 1934 (Reichéanzeiger Nr. 219 vom 19 September 1934) erhält folgende Fassung:

Zur zuständigen Fachgruppe gehören auch Unternehmer und Unternehmungen, welche die bezeihneten Waren neben anderer Gewerbetätigfeit fabrikmäßig herstellen, verarbeiten oder veredeln oder diese Tätigkeit im Lohn durch andere Unternehmer Und Unternehmungen, durch Heimarbeiter durch Vausgewerbetreibende unmittelbar oder durch Iwischen- metster ausüben ‘lassen (sogenannte Verleger oder Firmen die im Lohn veredeln lassen). /

Berlin, den 30. Sevtember 1935.

Der Reichswirtschaftsminister. D A P

Entscheidungen

zum Schuze der nationalen Symbole vom 19. Maï 1933 (ReichsgesezzbL. I S. 285).

t

2

Nr, : Gegenstand

Herstellex

Herstellungsort

Tag und Zeichen

Entscheidende Behörde der Entscheidung

3

4 5 6

nung „Elbe-Krepp“

Berlin, den 2. Oktober 1935.

Mehrklanghörner mit der Melodie „Volk ‘ans Gewehr“

Ee auf Umhüllungen der Klo

Uebersicht der Prägungen von Reichsmark-

Fa. Spezial-

Aufdruck des Hamburger Bismarckdenkmals in der unteren linken Fa. settpapierrollen mit der Bezeich-

Unzulässig.

Werkzeug-Fabrik Stuttgart-

| Harburg-Wilhelmsburg

Stuttgart-Feuerbach

Württ. Landesgewerbeamt, Stuit- gart

Polizeipräsidium Harburg- Wilhelmsburg

Der Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda.

J. A.: Haegert.

1. Sn den Vêonaten : » QUN Zoe

nd September 1935 | p, k ind geprägt worden E

i mnn: NM

Fünf»

Silbermünzen (alt) __ Dret- RNeichsmark-

stüdte

__Ein- Neichs mark. stüdte

NM

__ Zweis- Neichêmark- stücke NM

Fünf- Reicbémark- stücke NM

Silbermünzen (neu)

Zwei- Neich8mark- stücke

N

Nickelmünzen Ein- __ Fünfzig- Neichémark- Neichsp}fennig- stüde stüde NM NM

und Reichspfennigmünzen bei den deutshen Münzstätten bis Ende September 1935.

Aluminiumbronzemünzen| Kupfermünzen ebn Fünf- Vier- Zwet»

Neichépfennig- Neichéptennig- Neichspfennig- Neichsvfennig- stüde stücke stüde ftüde NM NM NM NM

_Ein- Reichsprennig- \tüde NM

Berlin 4 München . . , Muldenbütten . Stuttgart ., Karléruhe Lamburg

54 605 085 16 480 000 10 460 000 12 900 000 6 131 000 6 651 000

18 546 998 1 142 032, 703 000,—

a 501 462,—

625 827 | 408 798 50

337 020,05 9 190,— 7 000,

460 423, 112 739 40 . 104 075,20 127 269 40 15 752,50

94 647,10

7 008

542,22

2 Summe 1 2. Vorher waren

prägt *) 761 950 000

272 174 184

107 227 085 364 638 965

213 743 000| 295 000 000)

12 600 000

19 172825 | 2755 292,50

197 067 408 | 74.025 137

820 259,50 | 62 189,32

353 210,05 70 799 982,40 | 29 299 764 50 |

2 002 035 | 5 048 800 02 |

3. Gesamfprägung . . . Hiervon sind wieder eingezogen .

761 950 000

272 174 184 271 299 065 264 116 466|

213 743 000

295 000 000f 471 866 050 299 254

215 306 250 26 550

12 600 000 2196

216 240 233 | 76 780 429,50 | Si S 68945

7 344 501 78 7 406 691,10

1 798 458 40 9 365,56 2 675,29

71 620 241,90 43 928,60 11 604,95

29 692 974,55 I 2 002 035,— | 5 048 800,02

| | f |

490 650 935

Verlin, den 3. Oktober 1935.

8057 718| 213 483 746| 79 693 750] 171 839 500 | *) Vgl. den Reichsanzeiger vom 7.

Juli 1935 Nr. 1596 —,

12597 804

216 232 102 | 76 721 484,50 |

71576 313,30 | 29 641 369,60 | 203 576,60 | 5 0413 434,46 | 7404015,81

Der Reichsminister der Finanzen. J. A.: Bayrhoffer,

Lat Et 6 2 ripaiai ati tos FiorSE D U. rodiaet ‘air g A T E R E E: