1935 / 232 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 04 Oct 1935 18:00:00 GMT) scan diff

[42255]

Für die aus dem Aufsichtsrat aus- eschiedenen Herren Christoph Harke in Bechtsbüttel und Heiurih Hinße in Réthen Nr. 21, wuxden dur< Beschluß der Generalversammlung vom 30. Jul 1935 neu in den Auffichtsrat gewählt die Herren Heinrih Harke in Bechts- büttel und Heinrih Grothe jun. in Suderwittingen.

Meine, den 2. Oktober 1955 Zuckerfabrik Paventeih zu Meine, A.-G. A S N P Vilanz per 30. Iuni 1935.

Erste Beilage zum RNeichs- und Staatsanzeiger Nr. 232 vom 4, Kktober 1935. S. 4

Gewinn- und Verlustkonto per 30. JFIuni 1935. [

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. « « Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Zinsen Besißsteuern - « e o o Sonstige Steuern . Verschiedene Aufwendun-

gen Géwinnvörtrag v. 1. 7. 34 Réingelvinn pér 30. 6, 1935

- e.

RM 252 933 12 491 163 605/39 15 695/85 28 366/21 111 572/32 69 632/60

D 60 27

575 379/60 3 093/74 186 346/53

[41977].

Pommerscher Industrie-Verein auf Aktien, Stettin. Bilanz zum 31. Dezember 1934.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstü>de . 920 777,32

Zugang - -

Abgänge « -

Gebäude: Fabrikgebäude 248 001,—

RM [F

äftsberiht den geseßlichen Vorschriften. iattin, den i. September 1935,

Dr. Kosanke, Wirtschastsprüfer. Die bisherigen Mitglieder des Auf- si<tsrats, nämli<h: 1. Herr Kaufmann Carl Ed. Meyer jun., Bremen, 2. Herr Rentner Johannes Theune, Misdroy, 3. Herr Sanitätsrat Dr. med. Georg Horn, Stettin, 4. Herr Dr. med. Walter Roh- leder, Köslin, 5. Herr Dipl.-Fng. Martin Engel, Stettin, wurden in der ordentlichen Generalversammlung vom 23. September 1935 «sämtli<h wiedergewählt. Stettin, den 1. Oftober 1935.

führung, der Jahresabschluß und der Ge- 1 [

40590] 2 Getreide-Kredit Aktiengesellscha i. L., Mannheim. Aus dem Aufsichtsrat unserer Ge- sellshaft ist Herr Ferdinand Hirjh, Mannheim, ausgeschieden. Mannheim, den 23. September 1935, Die Liquidatoren: i Stefan Blum. Oskar Eppstein.

[42193] ; Harzburger Aktiengesellschaft, Braunschweig. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Mittwoch,

zum Deutschen Reichs

Ir. 232

_DHweite Beilage

tober

anzeiger und Preußischen StaatZ3anzeiger

Berlin, Freitag, den 4. 9k

7. Aktien- gesellschaften.

[42476] Konversionska

sse für deutsche Auslandsschulden.

[41980]. E Vilanz ‘per 31. März 1935.

[41742] Zuckerfabrik Camburg

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücfe -. 553 515,41 Zugang . . 65 000,—

Gebäude. , 906 500,—

618 515 /

zu der am Sonnabend, den 19. Of- tober 1935, nahm. ¿a auasaa! zu Camburg stattfinden- en sammlung ergébenst ein,

Aktiengesellschaft in Liquidation. Unsere Aktionäre laden wir hiermit 16 Uhr, im

Liquidationss<luß-Generalver-

E

[42194]

Bleicherei inladung

A zur

ralversammlug am 1935,

straße 15, Lindenberg, Kontorhaus.

14

lhr,

ftiengeselsschaft.

ordentlichen Gene- 24, Oftober Werk 1, Haupt-

Tagesordnung:

[42291]

Herr Curt Kramer ist aus dem Auf- sihtêrat unserer Gesellschaft ausge- [hieden.

Berlin, den 30. September 1935. Märkische Bau- und Grundstücks:

verwertungs-Aftiengesellschaft.

Ausweis ver 30. September 1935. Aktiva. NM 2)

Forderungen gegen die Reichsbank in Reichs- mark und Valuta .

Sonstige Forderungen .

Ad es

Pommerscher Industrie-Verein auf Afktien. Dr. Jahn. Degelow.

S E D C A [42192] Thüringer Malzfabrik Großen- gottern Aktien-Gesellschaft in Großengottern i. Th. : Der Vorstand ladet hiermit die Afktio- näre der obengenannten Gesellschaft zu einer außerordentlichen Generalver- sammlung auf Montag, den 21. Of- tober 1935, vormittags 10 Uhr, in die Gastwirtshaft „Zur Krone“ in Großengottern i. Th. ein. 5 Tagesordnung: t 1. Aufsihhtsratswahl. O Die Aktionäre werden auf die Be- stimmung des $ 17 des Statuts bezüglich der Hinterleguug der Aktien zum Zwe>k der AuSübung des Stimmrechts hinge- wiesen. G L Grofßengottern i. Thür., 2. 10, 35, Der Vorstand der Thüringer Malz- fabrik Großengottern Aktien-Gesell- \chaft in Großengottern i. Thür.

S E E [40556]. J+ Hirschhorn Afktiengesells<haft, Verlin,

Bilanz per 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM |Y Grundstüd>e 40 000 Gebäude « « 398 600,— Zugang - O 399 275, Abschreibungen 6 000,— | 8393 275 Hypothekentilgung . .. 15 403 (davon Konzernhypothek RM 5000,—) Rückständige Mieten Kongzernforderung R. Frister A.-G. i. K., Berlin 153 972,70 Rü>stellung 151 739,25

Sonstige Forderungen

12 286,92 Rückstellung - 8 260,75

Kassenbestand und Post- s<he>guthaben Bankguthaben . .. «» Verlustvortrag aus 1933 , Verlust 1934 . . Avale 355 000,—

dem 30. Oktober 1935, nachmittags 5 Uhr, in Bad Harzburg, Hotell Harz= burger Hof, stattfindenden 62. ordent- lichen Generalversammlung einge- laden.

L. Bericht _des Vorstands und Auf- res Über das Geschäftsjahr [41750] 93 l Î 1 f - s - .. S Bi 4 ü : S9Vtage Und Beschlußfassung über NLEREs N Deeaar jus stren r s Ver- Die a. o. Generalversammlung der Besclapga r E Gesellschaft vom 10. Fannar 1935 hat « Se[Grußtassung über die Verwen- beshlossen, das Grundkapital um nom. Qu es Reingewinns 1934. 45 000 RM herabzusetzen. Die Her- | Tar D AutsiGtaeLe ng an Vor- | absezung erfolgt durch - Verminderung E Aufttezaie Mm<tsrat, des Nennwerts der noch ni<t voll ein- - Aufsichtsratswahlen. gezahlten Aktien Nr. 176—225 von je Zur Teilnahme an der Generalver- | 109009 RM auf je 100 RM zwe>s Be- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, freiung der Aktionäre von der Ver- p00 spätestens 5 Tage vor der Gene- pflihtung zur Leistung der restlichen ralversammlung die Mäntel seiner Einlagen und zwe>s Beseitigung eines Aktien bei der Gesellschaftskasse hin- entsprehenden Teils der Unterbilanz, terlegt oder sich über die Hinterlegung | Dieser Beschluß ist am 26. Januar bei einer Vank oder einem Notar aus-

i Schriftlid s 1935 in das Handelsregister eingetra- M, Os Bevollmächtigung | gen. Gemäß $ 289 Abs, 9 S.-G.-B. ist gestattet.

| werden die Gläubiger aufgefordert, Lindenberg, 1. Oktober 1935. ihre Ansprüche anzumelden. Der Vorstand. Verlin, den 30. September 1935. Der Liquidator.

Deutsche Landmannbank Aktiengesellschaft,

[41971], Iahresre<hnung zum 31. März 1935. Vermögensbestandteile. 1. Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlungsmittel) 2. Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>tonto 3. Fällige Zins- und Dividendenscheine S Ee 6. Schaßwechsel und unv und der Länder . davon entfallen auf solche, darf, RM 8942,57 Eigene Wertpapiere a) Anleihen und verzinsliche der Länder b) Sonstige Wertpapiere, tvelche die Reichsbank be- leihen darf s A E s se os e 9 e O0 GOOIE Ut H c). Sonstige Wertpapiere 4 816,40 Kurzfällige Forderungen unzweifelha ter Bonität und Liguidität 622/50 gegen Kreditinstitute / E N 389 155 71 darunter täglih föllige Gut | mark 334 268,62 Schuldner . a) Kredilinstitute S E Go E S « b) Sonstige Schuldner O E Von der Gesamtsumme sind? gede>t dur: 1. Börsengängige Gri aDiele. ai 2. Sonstige Sicherheiten . ..., . Hypothekenforderungen “_- Grundstücke, Gebäude . as Ana e Ea Cs Zugänge « e eso

Abgang « . 1149,78 Dr. S<mi>.

246 851,22

Abschreibung 12 700,22 Wohn- und Geschäfts- gebäude « 118 001,— Zugang « . 11 979,— 129 980, 180,— 129 800,— Abschreibung 12 199,— Landwirtschaftlihe Güter mit Besay . 126 400,— Zugänge . . 24 902,80

151 302,80 Abschreibung 83 199,30

Bahn- und Hafenanlagen

19 000,—

Abschreibung 1 000,— Schiffe. . . . 123 000,— Abschreibung 122 999,— f - - 1 Maschinen und maschinelle Anlagen . . 620 000,— Zugang « . 411 032,56

1031 032,56 | Abgang « . 9717,96

1021 311,60 Abschreibung 621 513,60 Kurzlebige Wirtschafts- güter . . . 56 491,48 Abschreibung 56 479,48 Beteiligungen. 118 267,39 Zugang . . 48 8357,12

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs3- stoffe G Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse « Wertpapiere . . - » Hypotheken Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . Sonstige Forderungen . « Wechsel . . Kassenbestand einschließl. Reichsbank- u. Postsche>- guthaben Andere Bankguthaben Posten der Rechnungs- abgrénzung. « «+ s 5

Zugang . 202 360,39 “T1108 860,39 Abschreibung 22 460,39 Beteiligungen 2.382 578,56

Ert i E Zugang …. , 30 065,20 191 377 986 4/018 089,70

m C Vebertrag v. 396 668 264

TageSorditung: 1. Vorlage der Schlußre<hnung der Liquidatoren. 2 2. Bekanntgabe des Berichts des Wirt- schaftsprüfers und vereidigten Bü- <errevisors Oskar Frenyel, Zeig. 3 3. Genehmigung, der Schlußre<hnung und Entlastungserteilung für die 4 Liquidatoren uud den Aufsichtsrat, 4. Verschiedenes. ; Die Ausgabe der Stimmzettel be- ginnt um 14 Uhr und wird um 15 Uhr geschlossen; wir bitten daher um pünkt- lihes Erscheinen... Gemäß $ 23 unseres Statuts hat jeder Aktionär das Recht, in dex Generalver- sammlung sih dur einen anderen Ak- tionär vertreten und dur ihn seine Stimme abgeben zu lassen. Es genügt hierzu eine einfache, von dem Aussteller eigenhändig untershriebene Vollmacht, Camburg, den 30. September 19835. Zuckerfabrik Camburg Aktiengesellschaft in Liquidation. Böckelmann. Freund. Dr. Mänz.

O N p t u [41970].

G. Freytag A.-G., Leipzig. Vilanz für den 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM [5 Anlagevermögen: . Geschäftseinrichtung: Stand a I e: Abschreibung « » - » +

1 419 117/11 RM E

33 606

[41972]. Aktiva. H Anlagevermögen:

Grundstüdcfkonto. . . « «

Gebäude: Geschäfts- und Wohn- Stand am

gebäude: 1.7.1934. . 110 801,39 1 777,64

Abschreibung Fabrikgebäude: Stand am 1.7.1934. . 380 428,89 Zugang « . 8990,89 389 419,78 Abschreibung 5 750,11 Eiloerweiterungsbauskto. : Stand am 1. 7. 1934 39 622,40 Zugang » . 120 702,28 160 324,68 Abschreibung 4 571,11 Maschinen und mas\chinelle Anlagen: Turbinenkonto . . . Maschinenkonto: Stand am 1. 7. 1934 162 832,38 Zugang . 18 495,75 TST 328,13 Abgaiig + . 1775,— 179 553,18 Abschreibung 99 643,42

Sprinkleranlage: Stand am1.7.1934 14 484,50 Abschreibung 11 252,—

Betriebs- und Geschästs- inventar:

Anschlußgleiskonto: Stand am 1.7. 1934 . 5 600,80 Abschreibung , 5 599,80

Inventarkonto: Stand am 1.7.1934. , 19 617,86 Zugang - 1 685,55

T3031

Abschreibung 5 189,65 Gespannkonto: Stand am 1.7.1934. . , 1 560,68 Abschreibung . 8316,66

Kraftwagenkonto: Stand am 1. 7,1934 39 710,— Zugang » : ‘18 625,— 98 335,— Abgang » , , 1 585,— 56 750, Abschreibung 29 505,— Wasserkraft Beteiligungen: Effektenbeteitigringskonto : Aktien der Bernburger Saalmühlen nom. RM 261 200—. . {4 - Umlaufsvermögen: Rohs-, Hilfs- und Betricbs- stoffe: Een e Roggenkonto Gerste- und Futterkonto Fertigfahrikate: WEentotto 4 o ao 4 Roggenkonto Gerste- und Fütterkonto Wertvapiere: Effektenkonto Effekten lt. Kapital- GNIGGEGEIEB S e G 59 985/55 SOPSIEEn e ot 13 800|— Forderungen: | Geleistete Anzahlungen 22 041 Warenforderungen . . 478 19785 Sonstige Forderungen . 94 505 34 Flüssige Mittel: Guthabenb. Notenbanken Guthaben bei anderen al L Wechselkonto « + o « «

Erträge. Betriebsüberschüsse « - « Erträge aus Beteiligungen Effektenertrag Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag vom 1. 7. 1934. . e . . e . . . |

82 17 85 53

1 389 768 20 955 1419

3 879

Zeitungs- L.

Tagesordnung: / 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, dex Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1934 und Be- schlußfassung darüber. i Entlastung des Vorstands und Auf sichtsrats. u Wahlen zum Aufsihtsrat und Aus

3 093/74 1 419 117/11

Alsleben a. S., den 24. August 1935. Stadtmühle Alsleben Aktiengesells<aft. \ Sommer... F. Tweele. Meise. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften. Alsleben a. S., den 31. August 1935, Professor Dr. Schmalßk, / öffentlich hestellter Wirtschaftsprüfer.

[41759]. Kur- Aktiengesells{<af#t, Bad Homburg.

Bilanz per 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM

Anlagevermögen: Mobilien und Jnventar . 41 527 9 409

Zugang » « o - e. 50 936

17 521 33 415

Abgang 5 - Debitoren- *

fonto . . 93 891,35

Umlaufsvermögen :

Dp elen u. Grundschul-

E R Zwischenkredite . ..… ., Steuervorauszahlungen j Sonstige Forderungen . . Kasse u. Postsche>kguthaben Bankguthaben Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen « . Avale 1 375 000,

2 506 535/11

Passiva. Schuldscheine. . 4% Sterling -S<huld-

verschreibungen . . 4% \fr8. - Schuldver-

shreibungen . ., SonstigeVerpflichtungen

117 601 33 309 275

23 811 667

1 637 495 337 909 826

I am 396 668 264 Berlin, den 3. Oktober 1935. j Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden. Der Vorstand,

R R T P ME D K E E E R

[28122]. Vilanz am 30. Iuni 1935.

An Aftiva. Anlagevermögen: Grundstückonto . Gebäudekonto Maschinen- und Apparate-

fonto Fabrikutensilien- und Ge-

ute

T

1 283 055/64 6 289 517/69 20 873/80 447 776/07 72 19

13

74 42 29

2. 3, 4.

{uß i; j Wahl eines Bilanzprüfers. . Verschiedenes. : /

Zur Ausübung des Stimmrechts sind nux diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aftien mindestens am dritten Werktag vor der General: versamntlun

n Brannsciweig: bei der Geselz

FIVRUR Et Nen Staatsbank, Su<h «&

bei dem Bankhause Schlüter, ; in Wolfenbüttel: bei dem Bankhause C. L. Seeliger E oder bei einem Notar, unter rehtzeitiger Nachweisung hierüber an diè Gesell: aft, hinterlegen. dba, 30, September 1935, Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Dr. Hermann Schmidt.

40355]. / “Decotric- Aktien-Gesells<aft“, Hamburg. Bilanz am 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM Anlágevermögen: Patente . . . 60 795,94

Abschreibung 8 000,— Inventar

383 669 if

148 103

18 000 06

13 315 780 Passiva. f Grundkapital... Geseßlicher Reservefonds . Rückstellungen . ..., Rüklagekonto*). „, Verbindlichkeiten: QUDOID e Vorauszahlungen . . Sonst. Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten gegen- über Banken . , ., Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen Avale 1 375 000,—

13 315 780/69

*) Dient der Wertber <tigung der Außenstände und zum Ausgleich von Kurs- shwankungen.

Gewinn- und Verlustre<hnung.

RM 118 256

5 000 000 718 000 61 710 560 845

Verlin.

RM [5 20 891/65 55 512/94

1 026/50 8 909 26 226 338 48

12 000 29 472

12

48 401

8 606 T98 180/30

6 090 114 3 583 1 583

2 000

166-624

31 628

; . 8 94257 Beteiligungen: Ps Genoßenschaftsbank Halle Konzerneffektenkonto . . Umlaufvermögen:;: Eädefonto . ., Rübensamenkonto Fettwarenkonto . Braunkohlenkonto Leinenkonto . . , Materialienkonto . Koks-Konto . . Beleuchtungskorito Maschinen- und App reparaturenkfonto . Gebäudereparaturkonto . Zuckerkonto Effektenkonto (Steuergut- R e 2 Kontokorrentkonto (4 De- bitores) . . Kant E Vankguthaben . . . ., 10 989 Avale: Rüdtgriffsrechte 25 276 E

600 33 728

631 13 350 509

2 256 948

1 850

Umlaufsvermögen: Halbfertige Waren. . Verlagsbestände. „. Ede A Forderungen . auf. Grund von Warenlieserungen u. Leistungen Forderung an Vorstand . Sonstige Forderungen . . Kassenbestand und Post- sche>guthaben D Andere Bankguthaben . . Verlust 1934 . 18 T14,14

Gewinnvortrag 1 419,17

123 124

51 847 196 724: 218 077 101 888

Abgang oooooo. 2 631 u 99 035

456

122 903/90

Um-u. Einbauten 41 312,72 Zugang « 30,— 41 342,72 Abgang « « 8862,17 Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe 2 | Forderungen auf Grund von Lieferungen u. Lei- stungen s Vertragliche Forderungen Von der Gesellschaft ge- leistete Vorlagen u. An- ¿abn S Wertpapiere j 27 245— | Kasse einschl. Postsche>- 135 100/ QUEDAbAN oa 6 Bankguthaben Posten der Rechnungsab- grenzung

61 531,25

Ñ

2 212

Aufwendungen. Gehälter und Löhne. . . Soziale Abgaben: 1 148 geseßliche Db Roe ae 89 freiwillige , x Abschreibungén a. Anlagen 4 262 Andere Abschreibungen . i QT8 Vit “126 08875 | Sonstigé- Aufwendurigen

32 480/55

684 400 65

50 382) 27 014

57 795/94

.. 7039,— Abschreibung 4 039,— Beteiligungen. . Umlaufsvermögen: Warenbestand . . Förderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen . .

Vorschüsse an Vertreter 11 567,83 Abschreibung 9 809,87 Forderungen an Vorstands- Mitgliede S Bestand an Wechseln . Kassenbestand, Reichsbank-, Mieten Postsche>- und Spar- Hypotheken A kassenguthaben d

(davon Konzevnhypothek E INSEONAO,

RM 15 000,—) Verlustvortrag: Kreditoren Verlust aus 1933 » « « Posten der Rechnungsab- Verlust aus 1934 « «

OVCNZUNA «0 a ans Avale 355 000,—

(davon Eventualverpflich- tung zur Eintragung einer Grundschuld [Reichs- mark 350 000,—])

3 849

4 487 22 460 224 826/79 105 226/65 199 650/90

r ————

678 758 34

275975 3 000

5 300 1385

51 39

1 261/46 2 796/47

Q e e ese s

A E 00> 0E S -. 2 901 646 03

21 293

a 1234-504

36

9 663 18 931

657 407,61 . 2244 238,42 T A 938 762,76 1$77 162,88

aus 1933 T

—————_—_————

17 294/97

131 595/81

50 000|—

511858

5 136 850. i E

72 16

1 629 7833

Passiva. Grundkapital. Reservefonds:

Geseßlicher Reservefonds Spezialreservefonds . . Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u.

Leistungen : Verbindlichkeit gegenüber Konzerngesellscha\t. . . Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « .

Erträge,

Gewinnvortrag . . . .. Erträge aus Beteiligungen Zinsen ie Mieéteeinnahmen . . Außerordentliche Erträge . Provisionen und sonstige Einnahmen. . „.

5 946 117 604 96 978/81 187 956/23 188 882'58

26

Passiva. Grundkapital: Stammaktien. . « Prioritätsaktien . « » «

4 223 1 757

77 188

82

3 000 74

2 000 823

0". S O

2 000 000 268 000

3368 000 Passiva.

Aktienkapital . . . i Rückstellung für rü>ständige

7 920 84 196 047/04

Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds Andere Rücklagen . « « Rückstellungen: Verschiedene Posten . . Wertberichtigungsposten: Rückstellung für mögliche Ausfälle Verbindlichkeiten: Auf Grundstücen lastende Hypotheken Anzahlungen v. Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen Sonst. Verbindlichkeiten Posten der Rechnungs- abgrenzung: Verschiedene Posten . Gewinn: Gewinnvortrag 1933 . Gewinn im Geschästs- je s E

81 390/46

678 75834

Berlin, den 6. September 1935.

Königstadt Aktien-Gesellschaft

für Grundstü>e und Industrie, Der Vorstand.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften.

Verlin, 20. September 1935.

Dr. Wilhelm Voß, Wirtschaftsprüfer.

E E S A E O O P E A 2

[4/441] Zuckerfabrik Camburg

Aktiengesellschaft in Liquidation.

‘Unsere Aktionäre laden wix hiermit

zu der am Sonnabend, den 19. Of-

tober 1935, na<m. 15 Uhr, im

Rathaussaal zu Camburg stattfindenden

54. ordentlichen Generalversamm:

lung ergebenst ein.

Tagesordnung:

1. Genehmigung der Liquidations- eröffnungsbilanz vom 1. Juni 1987. Bericht der Liquidatoren über das abgelaufene Liquidationsgeschäfts- Jahr vom 1, Funi 1934 bis 31, Mai 1935.

. Vorlage der Bilanz E der Ge- wrinn- und Verlustrehnung für das Liquidationsgeschäftsjahr 1934/35. Bekanntgabe des Berichts des Wirt- shaftsprüfers und vereidigten Bü- <herrevisors Oskar Frengel, Beit

: S der T nt- lastungserteilung für die iquida-

D R E Aufsichtsrat. k le Uusgabe der Stimmzettel be-

Reinfiék Vorstand der ginnt um 14 Uhr und wird um 15 Uhr

stedter Zuderfabrik, geschlossen; wir bitten daher um pünkt-

(Unterschriften.) liches Erscheinen.

N Prüfungsvermerk, _|, Gemäß $ 23 unseres Statuts hat

Mui ah dem abschließenden Ergebnis | jeder Aktionär das Recht, in der Gene-

d iner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund ralversammlung sih dur< einen ande-

227 600 1 275 124

Aa E

Abschreibung é

13, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Aval- und Bürgschafts\{<huldner RM 400 000,—

Per Passiva. Aftienkapitalkonto . , Reservefondskonto Vetriebsfondsfonto . .. Verbindlichkeiten aufGrund

von Warenlieferungen u.

Leistung Vebers<huß 1933/34 . Ueberihuß 1934/35 . .. vale: Sicherheitshypothek

80 000, icherheitshypothek

1 683 2 200

Passiva. Grundkapital, davon Aktien mit höherem Stimmrecht 4000,— = 100 Stimmen, Stammaktien 96 000,— = 480 Stimmen . « Rückstellungen: Gesetzliche Rü>lage » « Offene Rülage Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten : Darlehen r Verbindlichkeiten a.Grund von Lieferungen u. Lei- stungen Sonst. Verbindlichkeiten Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen Gei e ee A

i. 5 006/87

2 095/70

213 482

35 010/37

8 823 4 245

158 482

599 235/25 108 849/50 4 198/97

4 090 834 91

100 000 40 000

37 975/74 Eigenkapital und Verbindlichkeiten.

1. Aktienkapital: Stammaktien (RM 1,— = 1 Stimme; Gesamtstimmenzahl = 1 498 000) 4 Vorzugsaktien (RM 1,— = u. U. 8 Stimmen; Gesamtstimmenzahl = u. U. 16 000) . . Reservefonds . Rü>fste!llungen G E N L + Wertberichtigungsposten . ...... G Dw . Gläubiger: a) Deutsche Rentenbank-Kreditanstalt 1089 085,— - davon mittelfristig RM 135500,— b) Sonstige Nostroverpflichtungen . . 200,— c) Einlagen deutscher Kreditinstitute 397 028,62 d) Sonstige Gläubiger 621 720,74 1018749,36 Von der Summe e und 4d entfallen auf: 1. Jederzeit fällige Gelder . . 925 292,52 2. Feste Gelder und Gelder auf’ Kündigung . . 693 456,84 Von 2. werden durch Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen <0 « 20000 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten . . «. « 331 408,39 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten ee « 322048 45 G Sparta La a) mit geseßlicher Kündigungsfrist b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist 7. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 8. Gewinn 1934/35 : Aval- und Vürgschaftsverpflihtungen NM 400 000,— Eigene Indossamentsverpflihtungen aus Rediskontierungen RM 8656,41

143 734 1077 586

10 000 28 065 335

Passiva. Grundkapital. „o Rückstellungen:

Wechselbestand . » « » Außenstände . . . 5 Wertberichtigungsposten : Kursverlust auf Wechsel Verbindlichkeiten : Zahlungen auf Liefe- rungsfontrakte . . .. Verbindlichkeiten a.Grund von Warenlieferungen und Leistungen . , Akzeptverpflihtungen . Verbindlichkeiten gegen- über Banken Darlehen

| 397 571/21 46 450 56 4 109 18

690/19

181 595/81

Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember 1934.

RM | 9 221 |— 585 86

100 000

2 500 3 600

2 528

83 500— 4 603/68

1 500 000!|— 150 000'— 45 984 12 218 406 60

39 954/46

1 325

298 504

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. JIuni 1935.

675 544.87 Gewiun- unv Verlustre<hnung.

Verlust. RM 9, Verlustvortrag aus 1933 . 185 543/18 Abschretbungen a. Gebäude 6 000/— Hypothekenzinsen . . .. 24 12461 Besißsteuern . . 24 521/60 Sonstige Steuern . « « « 486/16 Reparaturen . 2 685/76 3 093/82 3 416/06

381/87 259 253 06

» 35 274 15 Außerordentlicher Ertrág 188 Verlustvortrag aus 1933 185 543/18 29 24773

Verlust 1934 250 253/06

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften mit der Einschränkung, daß auf dem Gebäudekonto nicht genügende Ab- schreibungen vorgenommen worden sind im Hinbli> auf die drohende Jnanspruch- 4 Rahme aus der in der Bilanz auêsgewiesenen 11 902 90 | Eventuglverbindlichkeit zur Eintragung ar das einer Grundschuld.

4 7 î F 119 904146 Berlin, den “D, Mai 1935,

250 670 545257

50: Aufwendungen. Gehälter

Soziale Abgaben Abschreibung auf Geschäftsein- Vi O ooo o O Q oe s o L Besißsteuern . A Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme - derjenigen für Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe

9 979 3 760

30 50

An Arbeitslohnkonto Gehälttonto E Soziale Abgaben . . .. Maschinenapparatekonto,

Abschreibung 5% . . Sd eTans, Abschreibung

O R 0G

Fabrikutensilien- und Ge- râtefonto

Agio und Jnteressenkonto

Steuernkonto: Vesibsteuer « 1956,51 13 917,25

Sonstige Aufwendungen

40 525/57 27 881/96 38 637

22 691 3 858

70 20 23

1 658 |— 2 293/84 / 196 047/04

6 a Gewinn- und Verlustre<hnung

49 187/34 per 31. Dezember 1934.

9 678 25 RM N A 3 886 51 158 476 Postsche>konto 6 325/18 9 921

Posten, die der Re<hnungs- | 96 295 abgrenzung dienen 13 742/91 12 268

3 021 085/10 197 978

2 293

407 235

1583/10 2 235/29 561 40

17 980/44 t 1 089 285,—

35

10 770

5 731

1618/50 2 108 034

220 105 81 5 136 850159 Gewinn- und Verlustre<nung

zum 31. Dezember 1934.

RM |H 912 471 74

Hausverwaltung . ; Sonstige Hausunkosten , Gesellschaftsspesen °

619/55 4 851/60

158 482/89

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Fahr 1934.

| Soll. RM Steuern Löhne und Gehälter. 27 413/19 Verschied Cu C N 1 092/70 Rübenkonto Abschreibungen auf Anlage- | Vortrag 1933/34 A

vermögen 7 039|— Ueberschuß 1934/35 A Abschreibungen auf Forde- | R

rungen an Vertreter 9 809 87 Sen S 34/91 Besibsteuern R 903 65 Sonstige Aufwendungen . 69 267/71

115 561/03

——

295|—

47 958/64 62 145/29

Erträge. | Gewinnvortrag aus 1933 . . | 1419/17 Bruttoertrag 42 763/34 Außerordentliche Erträge . . 66781 Verlust 1934 18 714,14 Gewinnvortrag

aus 1933. .. 1419,17

Aufwendungen. Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlage1 Besibsteuern Sonstige Aufwendungen . G o a ain

2 496/18

U 97 06 62 70 93

84 12

Aufwand.

Löhne und Gehälter . . . Soziale Aufwendungen:

Geseglihe 6

Freiwillige Abschreibung auf Anlagen Andere Abschreibungen Besihsteuern Í Sonstige Aufwendungen . Reingewinn

101 084/72 85 154/52 830 090/60 2 006/17. 300 874/43. 670 58765 220 105 81

3 122 375 64

32 173 66

20 862,08

Passiva. 11 311,58

Aktienkapital: | Stammotktien . 2 000 000 Stammaktien insgesamt 20 000 Stimmen Vorzugsaktien 5 000/|— Vorzugsaktien insgesamt 500 Stimmen Jn Einzelsällen 5000 L Stimmen 2005 000 Reserven: Geseßliche Reserve „. 225 000 Andere Reserven ¿ 28 000 Reserve aus Kapitol- |

90 865 91 15 370 26

17 294/97

————

62 145/29

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften. s Leipzig, den 30. September 1935, Sächsische Revisions- und

Treuhand gesellschaft A.-G. (Unterschriften), Wirtschastsprüfer. Genehmigt in der Generalversammlung vom 1. Oktober 1935.

Erträge. Gewinnvortrog . « - o Einnahmen Vertragliche Zuwendungen

88282 256 352/30 150 000 |— 407 235/12

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft und der mir vom Vorstand erteilten Aus- fünfte und Nachweise bestätige ich, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- christen entsprechen. 5| Frankfurt, Main-Höhst, 31. 5.1935. Hermann Pracetorius, Wirtschaftspr.

Aenderung im Aufsihtsrat: Aus-

o o Wo o

Per

Warenkonto S Vilanzkonto. Vortrag v, 1934

4 090 824/91 Verlustre<hnung zum 31. März 1935.

RM |Z,

138 180/08

30 160/25

6

15 370/26

183 716/59 Verlin, im Mai 1935.

Ertrag.

Roheinnahmen aus Fabri- fation von Zement usw. und aus Verkauf von Bauland nach Abzug der Aufwendungen f. Nohs-, Hilfs- und Betriebss\toffe

Erträgnisse aus Beteili- gungen

Zinsen und sonstige Kapi- talerträge

Gewinn- und

M 447 108 Reinstedt, den 30. Juni 1935,

: Erträgnisse. Einnahmen aus Zinsen, Provisionen u. dgl. . ,

Aufwendun gen. _RM n D Handlungsunkosten Steuern

Abschreibung auf Jnventar

Gewinn

Haben. Gewinn auf Waren . . Eingenommene Lizenzen Verlust per 31. 12, 1934 .

82 524/94 28 790 45 4 245 64 115 561/03

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

33 716/59 2 890 923/45 183 D U

GHIGdeGeeh s «s 60 000 RUEtellutten e os 184 829 Verbindlichkeiten:

Warenschulden . „5

Sonstige Schulden

183 716/59

61 403/81 74 627 88

ren

124 518/30

R 3 443/60

Frachtenstundungskonto Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen Reingewinn: Gewinnvortrag 1933/34 Gewinn per 30. 6, 1935

64 D

3 093/74 186 346/53

| 3 021 085,10

geschieden Stadtrat Ziegler; neugewählt an dessen Stelle Stadtkämmerer und 1, Beigeordneter Nöldner; außerdem schied aus Stadtverordneter Röcker, neu- gewählt an dessen Stelle Dr. med. Weskott.

Vad Homburg, 30. September 1935.

Kur-Aftiengesells<haf}t, Vad Homburg,

Sonstige Erträge Außerordentliche Erträge .

Nach dem

abschließenden. Ergebnis meiner Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buch-

62 010/63 3 122 375/64

Dr. Erwin Bechter, Wirtschaftsprüfer. Als Ersaß für das durch Los bestimmte Ausscheiden des Herrn Klingbeil aus dem Ausfsihtsrat wurde biete von der Generalversammlung wiedergewählt. Berlin, im September 1935. Der Vorstand,

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften.

Hamburg, den 28. Juni 1935. Heinr. C. A. Baxmann, Wirtschafts-

prüfer und beeidigter Bücherrevisor.

er Bücher und Schriften der Gesellschaft a der vom Vorstand erteilten Auf- rungen und Nachweise entsprechen die abr slhrung des vorstehenden Jahres- lusses und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. p Lalle (Saale), am 25. Sept. 1935. udolf Liß, Wirtschaftsprüfer und be-

Aussteller eigenhändig Vollmacht,

ktionär vertreten und dur< ihn seine Stimme abgeben zu lassen, És enügt hierzu eine einfahe, von dem untershriebene

Camburg, den 30. September 1935. Zuckerfabrik Camburg

eidigter Vücherrevisor,

Jn den Aufsichtsrat wurde gewählt an Stelle des ausscheidenden Herrn Ver- lagsbuchhändlers Johannes Friedrich Dürr in Leipzig Herr Direktor Ferdinand Groß in Wien.

Leipzig, den 1. Oktober 1935.

Aktiengesellschaft in Liquidation. Vöckelmann, Freund, Dr. Mänz. /

Der Vorstand. Eduard Kreuzhage.

m ——————

klärungen und

Deutsche Landmannbank Aktien gesellshaft.

Dr. Win>ler-Krämer. Nach dent abschließenden Ergebnis

q Nachweise entsprechen die Geschäftsbericht den geseßlihen V

Verlin, den 7. September 1935.

j Deutsche Genossenschafts-Revi

Hörn

er, Wirtschaftsprüfer.

Meulenbergh.

y abschl ] unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf

1 die Buchführung, der Jahresabs{luß und der orschriften.

sions- und Treuhand- Aktiengesellschaft,

J. V.; Dr. Nentwig.