1935 / 235 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 08 Oct 1935 18:00:01 GMT) scan diff

Reich3- und Staatsanzeiger Nr. 235 vom 8, Oktober 1935. &. 2 Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 235 vom 8, Oktober 1935. S. 3

/ E ei eine besonderen Aenderungen auf. Jn der Verbrauchsgüter- an. Die vereinzelt leiht rückläufige Tendenz in der Werk eug- Berli i ; ie Diphtherie-Sera mit den Kontrolluummern wurden im Berichtsjahr rd, 117 Milliarden RM, d. \. 16 A Men | Ieue Luftpoftlinie, y j L isirié ist die teilweise erwartete saîsonübliche Belebung aus- alie des Remscheider Bezicks! A der Séloß- und Bes Éo: In Ls Ele Roteunugen und ee earapióhe und die Diphtherie-S als im Vorjahr umgesebßt. Die oh! der Buchungen 1 g Am 6. Oktober treten die Winterflugpläne in Kraft, die big geblieben, während die Produktionsgüterindustrie ihren kon- | industrie des Nieder: und Mittelbergischen sowie in der Wupper- s 9, ausländische Geldsorten un Banknoten,

x 26 rid ‘oi ) il 4, tund- 7 Tan o G M 1 8 % gestiegen. : : G e : : : } , / ' s 3578 bis 3587 (wörtlich: „dreitausendfünfhuudertachtu “u 707 Millionen auf ‘766 Millionen RM, d. h. um 8% g : um 4. April 1936 gelten. Die Zahl der zur Postbeförderung bez unkturell bedingten hohen Stand weiter halten konnte. Die | taler und ber ishen Kleinmetallwarenindu trie, die auf jahres- ; siebzig“bis „dreitausendfünfhundertsiebenundachtzig ) Vom Gesamtumsaß sind 83 % bargeldlos 6 (G, E, is uben Flüge hat sich cÉenteE dem Winterverkehr 1934/1983 \usfuhr ist dur die bekannten internationalen Handelshinder- zeittiwe Gtuslbsse aurüC aa ist, A dur ein ae Telegraphishe Auszahlung. aus der F. G. Farbenindustrie AG. Werk Höchst, Hahl der Postscheckonten stieg auf 1 046 30 T4 680 Ur | von 49 auf 68 erhöht Don diesen Linien werden 2 als Reichsposta nisse weiter gehemmt. j der Nachfrage Und des Auftragseing in anderen Zweigen 1379 bis 1403 (wörtlih: „eintausenddreihundertneunund- 1934). An Guthaben waren Ende, Dezember “RM f dei bzw. Nachtflüge durhgeführt, 14 dieuen dem innerdeutschen Vera Die Verhältnisse im Steinkohlenbergbau waren gegen den | dieser «Fndustrie ausgeglichen. tigungsumfang be- 8. Oktober 7. Oktober D siebzig“ bis eintausendvierhundertunddrei“) aus den lionen RM, im Jahresdurchscnitt 538 Men ir i als { kehr mit günstigen Anschlüssen an die Linien ‘nah dem Ausland, Vormonat nicht verändert. Der Absaz an Kohlen und Koks war wegte sich daher etwa auf der Höhe ormonats. Fn der Geld Brief | Geld Brief Boecis vte Marburg a. d. L Postscheckonten vorhanden, 42200 ‘Dllveilel e 1 U hi Ein- | 18 Linien verbinden deutsche Luftpostorte mit europäischen Läns= etwas lebhafter. Hierdurch und infolge des Beschäftigungsaus- Industrie Barmer Artikel und gummielastisher Webwaren sowie Aegypten(Alexandrien s, N gerten, di dzwanzig“ aus dem Sächsi- | 15 Millionen RM zeigen die steigende Beliecbtheit dieser dern und 24 im Auslande verkehrende Linien übernehmen deutsche gleihs des Syndikats nahn die Zahl der Feiers ._ Im | in dex Wu gishen Rundindustrie scheint die rück- und Kat iniiiten 14 1248 1251 | 1247 12: 421 (wörtlich: rer hunderttinunk S ) rihtung. ; N Teilnehmer- -| Post zur Weiterbeförderung in den betreffenden Ländern selbst übrigen traten am 1, 9. die üblichen Sommerrabatte außer Kraft. onate im September etwas zum Argentinien (W. ‘nog |+ 9gypt. Pfd. | 12, as E ( schen Serumwerk in Dresden : | . E; Der Telegrammbverkehr ging um 7% zurüd, dae Ce oder nach dritten Ländern. i ; «n der Großeisenindustrie hat sih die Lage auf dem Jn- g f R Aires) uenos as 0.699: -- 06881 - 0aa4 sind wegen Ablaufs der staatlichen Getwvährdauer zur Ein Eee O urde Nai nt sobecs s der Hriftlidon z E LIES M ailiven ansen “Berlin pelle länd eee arts gegen A nicht wesentli geändert e von : e P : T Die D, Belgien (Brüffel ‘u Pap.-Pes. 6 j j iehung bestimmt. eitung des elettr ACC Î agen—Malmö, Berlin—Moskau, Berlin— om, BVerlin—Parizg en Händlern un ervrauchern tveiterhin sehx kur estellten Sai ä i ili i ] Mt ; 5 Q c C 4 : o) 5 ; [eicl e Veröffentlichung er olgt in der Deutsch eTE auf die ntündliche Form ist unverkennbar, Der Sra Even U Berlin— Amsterdam werden J di Jahr ganzjährig drrerfrister konnten in den meisten Fallen von E S : . het ia . U 100 Belga 41,96 42,04 41 98 E Dreics, P ) i n Zeit i i nahm i ugedalen und unter dem Einfluß der Senkung der An- durchgeführt. Der Reichspostflug Berlin—London bietet nach wie wegen der noch vorliegenden Bestellungen und der Bevorzugung dustri n Uo, de S j i i Apotheker Zeitung, in det Pharmazeuti chen Zei ung, tische shlußgrundgebühren „usw, erheblich zu, im Ortsverkehr um 5%, vor weiten Kreisen der Geschäftswelt Gelegenheit, ihre eilige Post dör Ausfuhraufträge nicht eingehalten werden. Der Auftrags- cie ggJaneiro) *.... . |1 Milreis 0,146 0,148 0,146 Süddeutschen Apothekerzeitung sowie in der Pharmazeutischen im Fernverkehr um über 6 %. Der Sleigerung der Gespräche um nah dem estlidon Europa nachts befördern zu lassen, so daß die eingang hielt sich bei fast allen Erzeugnissen im Rahmen des : j Catiaba (O « | 100 Leva d 2,093 2,047 ¿Zentralhalle für Deutschland. 113 Millionen Stkück entsprach der Zugang von 180 500 Sprech- Zustellung der Sendungen bereits am nächsten Morgen statt Vormonats, Die NRoheisen- und Robstahlerzeugung entsprachen anada (Montreal) . | 1 kanad. Doll. 460 2,464] 2,451

F R o n h ; C O 2 ; ) eoaUL e h : : : Dänemark (Kopenh .) | 100 Krone 54,39 5449 1 54 34 ——— stellen, Das Fernsprehnep umfaßte am Ende des Berichtsjahres finden kann. rheitstäglih etwa der von August. Das Auslandsgeschäft war T ; eng nen 1 7 y 384 400 km Telegraphen- und Fernsprechlinien. Für Luftpostsendungen na den Balkanländern und i An- weiterhin rubig. Bei derx Zinn- und Zinkhüttenindustrie war EnalaS Danzig) f 10) Gulden 128 8, 1015 Bekanntmachung. : Die Ausbreitung des Rundfunks iu deutschen Volke hat auch {luß an die Luft ch Asien, Afrika und Austra Estl E ondon). „1 Pfund / 41 } 12,17

i isch _( iftpostlinien na i : ien steht der Absaß anhaltend gut. 0 & tlan 9 (Grund des 8 7: der Verordnung des Herrn Reichs8- im zweiten Jahr der nationalsozialistischen Regierung gute Fort- | die dreimal wöchentlich (Montag, Mittwoch, Freitàg) beflogene Die age in der Maschinenindustrie ist bei teils gebessertem : : / prläftbontn iun Schuye des deutschen Volkes vom 4. Februar | schritte S E P L stieg Nuibéandn A fi atftas Wien—Budapest—Belgrad—Sofia—Saloniki— Athen R s aa iffémerfeingana Br allgemeinen unper- Devisenbewirtschaftung. Sale E j 10 “bid B L. En e al 2 D Q N rd. 6 725 210, Au ‘Inlvohnex enifiel rd. 1 Ru ,¿ Uge. }* zur Verfügung. i S i ändert. Auf den 11ck ersten tst die Beschäftigung die glei he ; V Thea TAgua t Sa Mitlcaaa 1939 habe ich die Bücher: d 6 h U Für die Rundfunkübertragungen von vaterländischen Feiern, Sämtliche Flugpläne enthält die am 6. Oktober erscheinende geblieben. „Die BVleh- und Metallwarenfabrikation verzeihnet | Sinrichtung eines weiteren Reichsmarkfonder- ais E E 100 Fes. Ba E ta „Tagebuch einer maänulichen Braut » bearbeitet von Volksfesten, Kundgebungen Und wichtigen Ansprachen sowie für Luftpostliste, die bei allen Postanstalten erhälilih ist. eine Zunahme der Beschäftigung. Die Verhältnisse in der tontos Ghise. sl an jen) Drachm. ¡D 99 09 Walter Homann, Verlagsbuchhandlung D. Dreyer die Saarabstimmung sind alle verfügbaren technischen „Mittel j Farbenindustrie sind weiter bei zufriedenstellendem Auftragsein- Mit Runderlaß..N 195/35 DSt. 83/35 UeSt É E P Cmslerdam i P & Co., Berlin SW 48, bereitgestellt worden. Zum Ausbau des Rundfunkentstörungs- in der Poftwert eichenabteilun ang unverändert. Jn der chem!shen und hemisch-pharmazeuti- „cit Kunderlaß-Nr. 195/83! D „ceSl. vom 7: Oktober olterdam). Gulden 24 168,21 61,8 Die Hygiene der Liebe“, von Paul Mantegazza, neue dienstés wurden in allen Reichspostdirektionsbezirken Rundfunk- Sonderschau i - 3 s hèn Industrie sind bei nit geänderter Gesamtlage Absatz- 1935 hat der Leiter der Reichéstelle für Devisenbewirtschaftung Gi Feland (Nevkiavik) . | 100 isl. Kir. 194,79 54,85 J 54,70 "”’ deutsche Ausgabe von Dr. med. Karl Kolberg 4. Auf | entstörungsstellen aner A eber 236 000 Rundfunkstörungen z E e Un S, SiBTE steigerungen in einzelnen Artikeln zu verzeihnen. Bereits, P D eTlah fung Res E R Ch Mata und Ido 204 Mas lan V att, S UStG O AR R Cie 1899 den im Berichtsjahr beseftigt. i m Rahmen der alle zwei Monate we jetnden Sonderschauen : | an di ‘ol g de - / N Es 2 9,28 | 20,2 „lage, Verlin und Teipzig, R T Ae E, Fernsehen ‘bat im Rahmen eines großen Entwicklungs- ec L M der Postwertzeihenabteilung des Reichspostmuseums abkommens ist ein iveiteres \Reichsmarksonderfonto ile Japan (Tokio u. Kobe) | 1 Yen 0,710 0,712] 0,710 „Potsdamer „Plaß“ von Curt Corrinth, Georg Müller rogramms wichtige Fortschritte gemaht. Die 1933 begonnene Entwürfe zu den Freimarken für die Deutschen Kolonien, Ausgabe Die berat’che Wirtschaft im September 1935, | den Banco Central de Chile, Santiago, bei der Dresdner Bank, Sugoslawien (Bel- L 4. Verlag, München 1919, Unstellung der Fernsehsendeanlage in Berlin-Wißleben von 90 1900, aus. Die Entwürfe zeigen die Yacht „Hohenzollern“ in voller : y f: L : Berlin, eingerihtet worden. Verbind ihkeiten aus dem Waren- grad und Zagreb). | 100 Dinar 5,674 5,686] 5674 in Preußen wegen Gefährdung von Sitte und Anstand be- | quf 180 Bildzeilen wurde 1934 beendet Die Fernsehversüche mit Fahrt. m Bezirk der Bergischen Vndustrie- und Handelskammer verkehr mit Chile können nach den Richtlinien des Merkblattes Leitland (Riga) . . . | 100 Latts 80,92 81,08 | 80,92 taa g 7 9 ditt Ultrakurzwellensendern Berlin-Wibleben sind mit einex Be- E les e uh e De E E Chi die E u diene Mer Da gigen E O 2M Litauen (Kowno/Kau- A ( : A R P Ca ; B oftths ‘den. häftigungsumfang der vorhergehenden onate in der Eisen-, | Chile auch über die es „Reichsmarksonderkonto Chile“ be ichen nas) , 00 Litas 4152 41,60 | 4149 Berlin, den 3, Oktober 1935. Großen Funkausstellung 1934 send ne urneführt worden. Zur Die deutschen i Begräverwaltungen Del : und Metallwarenindustrie auch im September durchweg | werden. i A | 9 A Norwegen (Oslo) Ä: 100 Kronen 6116 61,28 | 61,10 Dor Polizeipräsident in Berlin. ender zur Verfügung o daß Pton Bild und Ton (Tonfilme), : tagen in / g. Oesterreich (Wien) . | 100 Shilling | 48,95 49,05 | 48,95 Preußisches Landeskriminalanit exen Bilder in 40 000 Bildpunkte zerlegt werden, drahtlos über- Vom 10. bis 19. Oktober werden sich. die Vertreter der deut- E : S L L ai L i Polen (Warschau, N A: Dr L üddcke i tragen werden konnten. Jm Sommer 1934 wurden im Harz auf schen Verkehrsverwaltungen in Nürnberg zur Hauptversammlung eSaD z L E S : L A N : Bra Ea E Kattowitz (Posen) . | 100 Zloty 46 81 46,91 46,81 O dem Brocken Empfängsversuhe mit einem fahrbaren Fernseh- | des „Reichsverbandes deutscher Verkehrsverwaltungen“ versam- Portugal (Lissabon) . | 100 Escudo 11,045 11,065] 11,035

mpfänger durchgeführt. Gegen Ende des Berichtsjahrs war die meln, 1 Vie 1895 in München gegründet, in diesen Tagen 5 Numänien (Bukarest) | 100 Lei 2,488 2,499] 9'488 Bekanntmachung. Dentscho Reich8post auch im Besiß des in Austrag gegebenen | auf ein vierzigjähriges Bestehen zurüdblien kann. Dem Vers IVirtschaft des Muslandes. Schweden, Stoholm : | : E A Aa S Lichtstrahlabtasters zur unmittelbaren Wiedergabe von Personen | bande gehören sämtliche deutschen Straßenbahnen, d. #. 157 Ver- y und Göteborg) - « 100 Kronen | 62,80 62,92 | 62,74 Auf Grund des $ 3 des Gesetzes über die Einziehung | ind zur Uebertragung von Spiclhandlungen. Damit waren die waltungen mit 187 Betrieben, ferner die nicht reih8eigenen Eisen- | Schweiz (Zürich, kfommunistischen Vermögens vom 26, Mai 1933 (Reichs- Voraussebungen für die Aufnahme eines regelmäßigen Fernseh- bahnen, von denen es in Deutschland 265 Verwaltungen mit Um die Srneuerung der französischen Eisen- handlungen der Jreg mit Polen gleichfalls fort clrut werden. Basel und Bern). | 100 Franken | 80,92 81,08 | 80,90 geseßbl. 1 S. 293) in Verbindung mit dem Gesecß über die Versuchsvrogrammdienstes geschaffen. : h : 444 Betrieben gibt, sowie die gewerbsmäßig betriebenen Privat- verbände, Die Preisfrage war dagegen in London noch nicht ans Spanien (Madrid u. E j O Ein ichung volks- und staatsfeindlichen Vermögens von Jn den leßten Monaten des Verichtsjahres fällt die end- anshlußbahnen an. Der Reichsverband deutscher Verkehrsverwals- Paris. Oktober Die e L : von Erörterungen. Es sind daher auch keinerlei Preisbeschlüsse ge- Barcelona) . . ,|100 Peseten 33,93 33,99 33,95 N Raa R S 179 d der Preuß. Aus- | gültige Rückgliederung des Post- und Fernmeldewesens des tungen, der {hon im vorigen Jahre als die alleinige Spißzen- Paris, 7. Oktober. Die Verhandlungen Uber die Erneuerung faßt worden. Tschechoslow. (Prag) | 100 Kronen 10,305 10,325] 10,30 En aa Maina Ege ent, M s Be (Gau, L ‘007 Saarlandes in die Deutsche Reichspost. Seit dem 1. März 1935 vertretung der nicht reihSseigenen Schienenbahnen anerkannt des französischen „Stahlwerksverbandes (Comptoir Sidèrurgique Türkei (Istanbul) . . |1 türk. Pfund| 1,977 1981 1,976 führungsverordnung vom 31. Mai 1933 (Geseßsamml. S. A ad bildet das Saarland den Bezirk einer Reichspostdirektion mit | worden ivar, ist in Berfolg des organischen Aufbaues der deutschen de France) sind in diesen Tagen wieder aufgenommen worden. U Gs Ungarn (Budapest) . | 100 Pengs | erflâre ih hiermit die in. der 3, Abteilung des Grundbuchs dem Siß in Saarbrücken. Mit der Rückgliederung der Post- | Wirtschaft vom Reichsverkehrsminister dur die Verordnung über Auf Drängen des französischen Eisenhandels n L Nens Erweiterung des rumänischen Außenhandels Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpe)o 1,064 1,066] 1,059 von Gr. Kummerfeld, Kreis Segeberg, Bd. 11 Bl. Nr. 71 verwaltung des Saarlandes war ein Personalzuwachs von rund | den organischen Aufbau des Verkehrs vom 25. September dieses Me O etner guerfranzösishen Eisenpreis erabsezung durch Kompensationen. Verein. Staaten vvn für den Kaufmaun Heinrich Lienau in Flensburg und den 2500 Köpfen verbunden. Jahres zur „Reichsverkehrsgruppe Schienenbahnen“ exklärt lar ude ur die ne, Kauf ri Gigerrat Und die Fnlandspreise Butarrit! 7 Quas Die A delsabteil bei Amerika (New York) |1 Dollar 2,486 2,490] 2,486 Geschäftsführer August Schueler in Neumünster einge- Die Deutsche Reichspost war auch im Berichtsjahr bemüht, worden. i i : 0 . ie f 2 Fes Hehe L N E werden DU eg ees inifk ; ib erthande a 8 Best 5 tragene Aufwertungshypothek über 150 GM, in Worten: | die im Betriebe vorhandenen Hilfskräste beizubehalten und dar- Die Zagung E hnen erbiteet He N T Garlaminlung N ine R E oh dem Gedanken einer Preis- des interministeriellen Wiresef eer! Grund eines Ae S e„Einhundertundfünfzig Goldmark“ [Ur erloschen. ote M pati N ait Arbeit faRie MIRIS t en Mieaeuene StädiiGan Werke Beigeordneter Dipl.-Jng. Paul Auch Uber die Neugründung des französischen Roheisenver- daß bestimmte Waren rumänischer Herkunft gegen andere genau Ausländische Geldsorten und Banknoten. Schleswig, den 5. Oktober 1935. Kräfte einzustellen Ende Minz 1935 aren 369 850 B vor- | Bayer, leitet, Am Freitag folgt eine gemeinsame Gruppen- * bandes haben die Verhandlungen wieder begonnen. Sie scheinen spezifizierte Waren ausländis er ens im Kompensations- en —— Der Regierungspräsident. handen, d. 4 rund 9500 Kräfte mehr als im Vorjahr. Allgemein | versammlung der beiden Eisenbahnfachgruppen: Kleinbahnen und ane n Ee gena E np E man | wege ausgeführt werden können. iese Kompensationen die 8. Oktober 7. Oktober at f om die nationale Gebel un beoere vertieft, Tbee Beivalesenbohnen, Dieser Versagung with 1 am Ragnit | 10 Llloberfontingente bereiis “slr Rovembor dee "9 | entsprechenden a8 Mumfnlen alngefhee werden “geln rf Geld Brie! | Geld Brief ih um die nationale Erhebung besonders verdient genacht haben. es gleihen Tages eine vom 1s s Meru] unveränderten Preisen e Baisse-Klausel zu täti Dio : f : ; ; 5 : Sovereigns. „… Notiz 20,38 20,46 | 20,38 2046 E T D Für das Re Sj 934 betrugen nach der Gewinn- Versammlung anschließen, an der die Vertreter der Eisenbahn- anl 7 , Ut VDaltsje-. User zu eie suchen. „Diese | die „normalen. Kontingente über teigende Mehrquoten. Die Ca S | 0 / 1E / S und BéklusttenUia, die: Bitcbee N 1683,7 Mill. RM, aufsichtsbehörden und die obersten Betriebsleiter der Privateisen- cue müßten an für V Mei finanziell reht Uplnfa rumänishen Jmporteure sind verpf ihtet, vom Devisenerlös Dolg Ques-Stlide s M 2 Les D E A It É tsi die Betriebsausgaben 1710.3 Mill. RM einschl. einer Ablieferung | bahuen und Kleinbahnen teilnehmen. Am Sonnabend findet die “uu , wenn der Verband niht mehr erneuert würde. dieser Ausfuhr je nah Art der Ware 90 bis 40 % an die National- Amerikanisce: ..…. , / ; 6 Ich am iches, an das Reich von 150,7 Mill. RM. Jn dex;; Bilanz (Vermögens- eigentliche Hauptversammlung unter der Leitung des Verbands- i Z S: bank abzutreten.

t C l O z 8 ; Lee A De S S Ses i : 1000—5 Dollar. .| 1 Dollar 2/438 2,458| 2,438 2,458 Deutsches Reich. nachweis) sind die Anlagen und Vorräte mit 2635 Mill. --RM | “prâäsidenten, Stadtrat Johannes Engel, statt. Die Freg-Verhandlungen in London. 2 und 1 Dollar. . | 1 Dollar 2438 2458| 2438 2458

ausgewiesen. Davon entfallen auf das unterirdische Telegraphen- Ende dex ver j i a Pariser vorbereitende Sizung für eine inter- Argentinische . 7 1 Pav.-Peso 0,654 0,674 0656 0,676 Day Q j Ae R Ke Q N i E A ; 1 Bos 9 ; rgangenen Woche wurden in London erstmali 2E ; L S / bli / / E Der Nachtrag zu dev vom Re ¿Joverkehrsministerium als har E E edo dan E Sraii rede Ita, E Kunst und Wiffenschaft. vieder Verhandlungen zwischen den kontinentalen Gutes BeR nationale Währungssftabilifierungskonferenz. Belgische... 1 Ae 41,84 42,00 41,04 42,00 Anhang zum Internationalen Signalbuch herausgegebenen | auf c eleg A Ee Uan GEE x : Snternationalen Rohstahl-Export-Gemeintigret und der englischen Paris, 8. Oktober. Jn Verfolg von Beschlüssen der Jnter- | Brasilianische . ilreis 0,122 0,142] 0,122 0,142 ¿Amtlichen Liste der deutschen Seeschiffe mit Unterscheidungs- | Mill. RM, auf das oberirdische Telegraphen: und Fernsprec Spielplan der Verliner Staatstheater. Eisenindustrie geführt, in denen die Ausgeslaltung dor L "4 j Ii E LVEN, N "7 MêrO 1985 | Bulgari\he « « « - | 100 Leva J signalen für 1935“ ist im Verlag von Walter de Gruyter | leitungsneß 327 d i Ur Ua iee 201 M 4 O Mittwoch, den 9. Oktober, verträge, d. h. also die Frage der englischen Beteiligung Le bey nd: der Nate E, Bd ats fte 56: Dun 1982 Sanadishe . . . .| 1 fanad. Doll.| 2,402 2424 2,393 2413 & Co., Berlin W 10, Gentbiner Str. 38 erschienen. a N rie Anteit bee De Reihspost N der Anleihe- Staatsoper: Margarete. Musikalishe Leitung: Martin. Be- E nt dabe noE E t Ne Gen D: tritt am Dienstag und Mittwoh in Paris unter Leitung der de de A LOE T 7s en N Ao As T

Den Neichs8- und Staatsbehörden wird der Nachtrag bei ablösungsschuld 11 Mill. RM) und die Hypothekenshulden ginn: 20 Uhr. s ersazri, fam man dabei noch nicht zu abshließenden &rgebnissen Carnegie-Sti | R) en Handelskammer eine hb: A Mf / 9'185] 191: 9'175 Versgg varer Bestellung zum Preise von 0,60 RM von dem | 2Lösungsschuld haben si nicht wesentli Vebllehen: le Ger j Sauspiflhaus: im! 0 Uge e S5 AURE von Jochen isten dem 21. und ae OEE i Wilbon setaelet Ga | Ps G E N Dir ebatte, Wf 22 u darunies l endl Pun | 12143 12/198 13136 12173 Verlag geliefert; im Bu hhandel ift ex um Preise von ciebsmittel (45 Mill. RM) sind unverändert geblieben. Huth. Beginn: r, / S M L DEL- ¡on Forige]eß VDen. v0orverellenden Sibßung zu ammen. er vorbereitende Ausschu * E x ' / 1 / 0,80 RM zu Basken. i v M qr J Ee 0A SORANE (46 M l j s . „Auch mit der polnischen Eisenindustrie ist über die Einzel- Run Wissenschaftlex und Wirtschaftler von internationalem Esinische .. ./100 estn. Kr.

en 28 07% Said rir Silb Bt ca L “d “Ai: S ARR G e R E E Ä: 0; tar, Lab G R E Sf e E T T E G Q D G R O n E Z e Air G Ber i Ea N Ls

e ———

E B Ri

eiten des polnischen Anschlusses an die Jreg in London ver- Ruf. Vorsißende sind Dr. Butler (Vereinigte Staaten) und e E O M e naa ia Ds 16/39 e

andelt worden. Hier handelt es sich ebenfalls um die Festlegung | Fentener van Vlissingen (Holland). Als Vertreter Deutschlands Rd : 2 UaE a8 Verkehrsw ter Einzelheiten ie Aufteilung der pol- | nehmen teil Dr. Bis Christian Fischer, Staatssekretär a D Saline « «g «|100 Gulden [167,45 168/13 [167/46 168/14 erkehr efen. j nischen Gesamttonna i h bände. Da auch hier | Dr. Trendelenburg, Abraham Frowein und Dr. Andreas | Italienische: große . | 100 Lire

G Ï ¿ feine endgültigen E en, werden die Ver- Predoehl 100 Lire u. darunt. | 100 Lire 1946 19,54 | 19,46 19,54

3 C 7 , v i -... 100 î 9,6 ) He 1 G

Die Deutsche Reichspost im Rechnungs- 5 Sitlinbishe 12 2 [10g | 0,66 670] 666 5/70

e « - e. G a o. l

¿ B er Börse am 8. Oktober. Fitauishe . [100 Litas 14148 4164 | 4145 41,61

Die Deutsche Reich jahr 1934. soeben ihren Geschäft Der Kambpf der Neichshauptstadt gegen die erlin Unsicherheit E Kurävertodia W u für N Le E A See 61,00 61,24 ] 60,94 61/18 H, C Deutsche Reichspost veröffentlicht soeben tren Geschäfts- ; / : ; e T) : S E agengestelung für Kohle, i i i i il, —— bis —— i esterreih.: große. . Schilling |

bericht übec das Rechnungsjahr 1934 (1. April 1934 bis 31. März Arbeitslofigkeit. Die heutige erliner Börse stand im Zeichen des Gefühls Mul rre die e ns Oktober 1935: a at 734 Wat, im Rod R e ERN Gen E G Schill I 100 Scillin is Pn A

1935). Der mit voichen Hahlenunterlagen und Schaubildern aus Allzuleiht vergißt man in unserer shnellebigen Zeit die | der Unsicherheit, welches, vom Völkerbund ausgehend, zur Zeit e S0 l Merfiwuttée A4 Sau E 26 See uoroa e Lie E 100 Zloty 46,77 46,95 | 46,77 46,95

gestattete Bericht gibt einen unisa|jenden Ueberblick über alle die Sorgen und Nöte, die uns nöch vor kurzem schier unüberwindlich außenpolitishe Lage beherrscht. Diese Unsicherheit War Pren ; A L Markenbutter gepackdt 292,00 bis 296 00 A ‘fine Molkercibutte: Rumänische: 1000 Lei

Deutiche Reichspost und die D'esfentlichkeit berührenden wichtigen schienen. So wird vielfa auch die Niederzwingung der Arbeits- | auch an ausländischen Pläßen festzustellen. Die Frage, ob der Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche in Tonnen „282,00 bis 28600 4. feine Molkereibutter gepackt und neue 500 Lei | 100 Lei an T Ae Er

Gragen, die Geschäftsführung, die Verwoltung, die Verkehrsent- losigkeit als etwas Selbstverständliches angesehen, daß dur „Zeit- Völkerbund nah Art. 16 tatsächlich Sanktionsmaßnahmen gegen Cleftrolytkupfernotiz stellte sich laut Berlinex Meldung des „D. N. B.“ 284,00 bis 288 00 t, Molkereibutter in Tonnen 276,00 bis unter 500 Lei . . . | 100 Lei di s 258

wicklung, das Finanzwesen unv. Jm einzelnen entnehmen wir den ablauf“ eben erledigt wurde. Es ist daher begrüßenswert, daß | Jtalien beschließen wird, legte dem Publikum wie der Kulisse ein 00 OÖftober auf 51,00 M (am T7. Oktober auf 51,00 M) für 278,00 M, Molkereibutter gepackt 278,00 bis 280,00 M, Land- | Schwedische . .... 100 Kronen 62,63 62,89 6257 62,83

Ausführungen folgendes: das Mirtschafsts ck Berlin jeßt in den „Berliner Wirt- | gewisse Zurückhaltun auf. Die Umsattätigkeit war gering. Kleine 100 ke : ; Peti S c A E E “Q L lin L i; das Wirtschaftsamt der Stadt Berlin jeßt in den „„Verliner Wirt- ge L s g pi ( i butter in Tonnen 262.00 bis 266,00 4, Landbut er gepadckt 266,00 | Schweizer: große . . 100 Frs. 80,74 8106 I 8072 81,04 ._QUr die T ouische Reich8post als Trägerin witigster Zweige schaftsberichten“ einen ausführlihen Bericht über die Entwicklung | Kauforders bewirkten schon, daß die gegen den Vortag E bis 268,00 4, Kochbuttec in Tonnen E S ¿ragt Kvoch- 100 Frs. u. darunt. | 100 Frs. 80,74 81,06 80/72 81,04 des plsenti@en DeLeIrs ergab [ih infolge. ihrer Verbundenheit der Berliner Arbeitslosigkeit der Oeffentlichkeit übergibt. __| behaupteten Anfangskurse einer fast allgemein zu nennenden Hi Berlin, 7. Oktober. Preisnotierungen für N hrungss | butter gepackt —,— bi8 f, Allgäuer Stangen 20 % 92,00 Spanische . . …. , .|100 Peteten 33,97 833,71 | 33,59 33,73 n ver Gejamtwirtshaft auh im Jiverten Geschäftsjahr nach dev Jn dem Bericht wird ins Gedächtnis zurügerufen, daß die | drödcklung unterlagen. Von der Abbröcklung wurden mit O mittel, (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- | bis 10000 4 Tilsiter Käse vollfett 152,00 bis 166.00 4 ehter | Tscheho\lowakisce: B E f N He B wat Sit Ten Ie Fgusgabe, en Reichshauptstadt bei der Machtübernahme 655 000 tair a aa Ge O Kurêeinbußee cu Tab Die io M a porias pl ndels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Gouda 40 9% 172,00 bis 184,00 Æ, eter Edamer 40 9% 172,00 | 9000, 1000 u.500 r. | 100 Kronen Dre raufbau der Wirtschaft mit alle Sra E S JOTDETN, DE 1 Halte: deck-daritala uf sehs Berliner Einwohner e i n Arbeitsloser l ansangtihe Kurs i SeTONEN, VALIEN: j j iz! v j / is f Î r. u. 8 restliche Abwicklung der zusäblichen Arbeitsbeschaffungsprogramme E E VOT Soniale van drei becnseiatinen Berlinern e i Es Die Lage am Montanmarkt war uneinheitlich. Die Kurse nen, weiße, mittel 31,00 bis 32,00 e, Langbohnen, weiße, hand- | bis 184,00 t, eter Emmentaler (vollfett) 192,00 bis 220,00 é, | 100 Kr. u. darunter | 100 Kronen S | 10,44 t e En 1

M: Wie:

E A er gf atze ar r r S p E Ap

4

der Vorjahre bot wieder Gelegenheit, der Wirtschaft Aufträge arbeitslos war. Heute gibt es in Berlin nue noch 200 009 Arbeits- | lagen teils gehalten, in der Mehrzahl aber waren Einbußen zu is gen 42,00 bis 43,00 M, Linsen, kleine, käferfrei, 1934: 42,00 Ader g omalonx 20 % 112,00 bis 12400 4. (Preise in E L E 100 Perdgn aller Art zuzuführen. Auh als Großverbraucherin mit starkem | [ose, d. h. auf 20 Berliner Einwohner kommt nur noch ein Arbeits- | verzeihnen. So verloren Klöckner 2, Rheinstahl 134, Stahlverein, insen are Sinfen, „mittel, käferfrei, 1934: 48,00 bis 50,00 A, | Reichsmark.) s R N S vat die Doutsche Reichspost an Judustrie, Gewerbe Und | loser. Dies Ergebnis zeigt eindeutig die Tatkraft des national- Mansfeld und Mannesmann je 134. Hoesch gaben um LA O Viltoria Ric E 108 G Gau L RAE i vandwerk zahtreihe Avbeiten vergeben und die beteiligten Kreise gialistishen ALfh willens aut Zebiet, das rtfeüho Von den Braunkohlenwerten hörte man Bubiag mit 196 und J / A. N: GSH C 1 ; 9:a/. gelbe ch. ejngeiner Geben im Possveitche soi: 2 Waben | ol eins Shullalgasu ens pan! inem ebiet, das mar felsee | Von den Braunkohlen Et piete ms Age e E Sou, L: 650 e 0700 24, Mia ® Mile | MDerichte von auawärtigen E, aud | 2 ; einzelner Gebühren im Postverkehr sowie die Herabsekung der beéinflußibates anfaß Sa Vert Beridt Weben, oon die Maß- | verloren 1%. Am Kalimastt hörte man Aschersleben 131, Salz- bit ge 4 e notiert, und zwar: Rangoon - Reis, unglasiert 24,50 Wertpapiermärtkten. Paris, 7. Oktober. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlich] Srundgebühren für Gern) prochhauptanschlüsse und der Gebühren | ahmen geschildert, die die Reichshauptstadt auf Veranlassung des | detfurth 18334 und Westeregeln 123. Burbach und Wintershall jam ‘Rae Moulm. Reis, Unglasiert ——. bis T M6, Deutschland —,—, London 74,82, New York 15,17, Belgien “96,20, für Nebenanschlüsse. Durch Vetriebsverbesserungen und Verkehrs Staatsfkommissars D r. Li ppert in diesem Kampf getroffen hat | lagen gehalten. Kurseinbußen verzeihnen auch die chemischen dis Patna - Reis, glasiert —,— bis T M, „_Jtaliener- Devisen. Spanien 207,25, Jtalien 123,75, Schweiz 494,00, Kopenhagen erleihterungen mannigfacher Art wurde die Benußung der Ver und mit deren Durchführung Bürgermeister D «M areßfy be- | Werte, wenn au die Verluste nit so stark waren wie die Vor- 6d g'asiert 35,00 bis 36,00 Æ, Deutscher Volksreis, glasiert : Í s —,—, Holland 1025,00, Oslo —,—, Stockholm 383,00, Prag kehrseinrihtungen erleitert. Die Gebührenbefreiung im Rund- auftragt gewesen ist. Besonders ausführlich werden die wirtschafts- | tagsgewinne. Deutsche Erdöz[ und Kokswerke verloren je 1, Geri 1s Ld Gerstengraupen, -grob 34,00 bis 35,00 Æ, Danzig, 7. Oktober. (D. N. B.) [Alles in Danziger | —,—, Rumänien —.—. Wien ——, Belgrad —,—, Warschau 256 funk wurde neu geregelt. : politischen Grundsäße des G öring-Plars dargelegt, dem der Rütgers 7s und Goldschmidt 14, Eine nit ganz _gleichmäßige sis engraupen, mittel 36,00 bis 37,00 #4, Gerstengrüze 28,00 | Gulden.] Banknoten: Polnishe Loko 100 Bloty 99,75 G., Paris, 7. Oktober. (D. N. B.) (Anfangs8notierungen, Frei- _ Die Wiederbelebung der Wirtschaft beeinflußte, wie die Zahlen Bäupterkots. in diéem Kampk gee Via Arbeitslosigteit zuzu- Bewegung “war am Elektromarkt festzustellen. Dem höchsten Vit $9,00 M, Haferflocken 36,00 bis 37,00 , Hafergrüße, ge- 100,15 100 Deutsche Reichsmark 151,06; Amerikanische | verkehr.] Deutschland —,—, Bukares ——, Prag —,—, Wien eigen, die Vorkehrsentwicklung in den meisten Betrieb8zweigen schreiben ist. Damit wird au die Tatsache dankbar zum Ausdruck Verlust von Deutsche Telefon und Kabel mit 3 stand ein Gewinn 600 41,00 bis 42,00 M, Roggenmehl, Type 997 24,55 bis (5- bis 100-Stüde) —,— G,, —— B. Schecks: Loudon —-—, Amerika 15,18, England 74,33, Belgien 2568/,, Holland. dor Doutschen Roichspost und gestaltete sie im allgemeinen günstig. aebrat, daß die Berliner Gauleitung der NSDAR,, der Präsident | von Elektr. Werke Sdtlesien mit 3% gegenüber. Sonst büßten ein h M, Weizenmchl Type 790 831,00 bis 32,50 A4, Weizen- —— G., —,— B. (iadahlungen: Warschau 100 Zloty 99,75 G., | 1025,25, Zialien 123,80, Schweiz 494!/,, Spanien 207,25, Warschau Der Briofverkohv war bet zusammen 58 Milliarden Sendungen der Reichsanstolt, der Präsident des Lañdegarbeitsamts Branden- | Chade Serie D 214 A, Siemens 214, Sthles. Elektr. 1, Chade 88,00 ¿ehpe 405 36,50 bis 838,50 H W ieß, Type 405 | 100,15 B. Telegraphishe: London 25,93 G., 26,03 B., Paris | —,—, Kopenhagen —,—, Oslo e _Stvdholn —— Belgrad um 1 %, Er Paket und Wertverkehr mit 266 Millionen beför burg, die Gauleiter Und Oberpräsidenten der Provinzen Branden= Serie A bis C1 A Und GeSfürel, Dessauer Gas und Rhe1n.-Westf. But n N M, Kartoffelmehl, superio r „83 bis 37,29 M, 34,91 G, 35,05 B., ew York 5,3045 G., 5,3255 B., Berlin Sd eti L Ee, z gerte Sendungen um fast 5% höher als im Vorjahr. Von dem burg, Grenzmark Posen-Westpreußen, Pommern, Sachsen, Elektr. je X. Scudckert, die am Vortage einen beachtlichen Ge- el), g elis 67,35 bis 68,35 M (Aufschläge nach Sorten- ck 212,98 G., 213,82 B. i s Amsterdam, 7, Oktober. (D. N. B.) [Amtlich.? Berlin Go'amtpostverkehr entfielen 95 % auf den \nlandsverkehr, über Hannover und Ostpreußen und deren Landesarbeitsamtspräsi- | winn zu verzeichnen hatten, gaben um 1 nah. Bei den Spezial- öi Nöstroggen, glasiert, in Säcken 831,50 bis 33,00 M, Wien, 7. Oktober. (D N. B.) [Ermittelte Durhschnittskurse 59,524, London 7,254, New York 1481/4, Paris 9,753, Brüssel 25,00, N, x U} den Verkehr nah dem Ausland und rd..2 % auf den denten sih nahdrüdlist für die Befreiung der Reichshauptstadt | papieren waren Braubank gefcaat (+ 124), auch Allgemeine Lokal- ¿verste, glasiert, in Säcken 32,50 bis 36,00 , Malzkaffee, | im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Anisterdam 861,22, Berlin | Schweiz 48,19, Jtalien 12,074, Madrid 20,25, Oslo 36,424,

Verkehr aus dem Ausland. Auf je 100 Einwohner kamen im von der Arbeitslosigkeit einsetten. bahn verzeichneten einen Gewinn mit 14. Sonst waren auch hier lgtiert, in Säcken 42,00 bis 46,00 é, Rohkaffee, Brasil Superior 214,61, Brüssel 90,07, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- Kopenhagen 32,374, Stockholm 837,40, Wien ——, Budapest —— l bis E

, ,

N Thnite Bkan Q É int ada Q E S Taka S pf, e H e : s s G H in : o; c . : î " hi i i (

Du red nitt über 8000 oingelioferte Briefsendungen jeder Art. Noch ist die Berliner Arbeitslosigkeit nit endgültig über- | die Kurseinbußen überwiegend. anerite O Prime 814,00 bis 350,00 e, Rohfkaffee, Hentral- | hagen 116,58, London 26,19, Madrid 69,23, Mailand 43,45, New | Prag 613,00.

xn an Postlraftfahrwesen waren 23580 Kraftpostlinien mit wunden, sie stellt aber für Berlin keine drückende Not mehr dar. Am Kassamarkt lagen von den Großbankpapieren Deutsche Uher er aller Art 340,00 ; , Röstkaffee, Brasil ork 533,92, Oslo 131,20, Paris 35,26, Prag 21,97, Sofia —,—, Züri h, 8. Oktober. (D. N. B.) [11,40 Uhr.! Paris 20,243, © D F Ae b. Die À "drefabcinlen Ae U E in Von den 200 000 Berliner Arbeitslosen (31. 8. 35) ist neben der | Und Dresdner Bank mit je 89 unverändert. Handelsgesellschaft Extra Prime M, Röstkaffee, tockholm 134,70. Warschau 100,52, Zürich 173,95. London 15,064, New York 307,25, Brüssel 51,90, Mailand 25,032, D {regentiange u Vetrieb, J è vwabhresfabhrlet Qt Ver Lc [L

postel betrugen 8 Millionen km, die der Landkraftiposten 60 Mil- tonen km.

L Luftvostverkehr wurden im Sommer 1934 99 Linien, im

Winter 50 Linien mit einer Strekenlänge von 42 000 km ge

flogen. Die gesamte auf dem Luftwege beförderte Postladung de-

Zahl der Arbeitssuchenden, die dem normalen, ständigen Wechsel verloren K und Commerzbank 4. Der Rentenmarkt verzeichnete S acn 1 , is 5 ¿ Kakao, stark Prag, 7. Oktober. (D. N. B.) Amsterdam 16,31, Berlin Madrid 41,95, Berlin 123,50, Wien (Noten) 57,30; Jstanbul 245,00. im Arbeitseinsaß entspriht, ein nit unerheblicher Anteil auf | bei allgemein wenig veränderter Lage ein Anziehen bei- Altbesiß 0 ' 180, S leiht entölt 172,00 bis 969,50, Zürich 785,50, Oslo 594,00, Kopenhagen 529,00, London Kopenhagen, 7. Oktober. (D. N. B.) London 22,40, nicht mehr Arbeitsfähige abzuschreiben (eine unmittelbare Folge | und Bereinigte Stahl um je 14. Tagesgeld hörte“ man wie am M, Tee, hines. 810,00 bis 880,00 4, Tee, indish 900,00 118,30, Madrid 330,00, Mailand 196,50, New York 24,13, Paris | New York 458,75, Berlin 184,05, Paris 30,30 Antwerpen 77,35, der Not der Krieas- und Nachkrieaszeit). Es wird stets das Ziel |. Vortage mit 3% bis 3% und teilweise darunter. Der Dollar c 0 ,00 #Æ, Ringäpfel amerifan. extra choice 240,00 bis | 158,90, Stockholm 610,00, Wien 569,90, Marknoten 730,00, Zürich 149,20, Rom 37,50, Anisterdans 309,70, Stockholm 115,65, des Staatskommissars der Hauptstadt Berlin sein. au den noch notterte îin Berlin unverändert mit 2,488 und das Pfund mit Bultaz Pflaumen 40/50 in Kisten 108,00 bis 110,00 Æ, | Polnische Noten 457,00, Belgrad 55,5116, Danzig 456,00, Warschau | Osklo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 19,10, Wien —,— Warschau trug 200 t Briefe, 128 è Pakete und. 06 E Stun verbleibenden arbeitsfähigen Arbeitslosen die Möglichkeit zum | 12,1914 (12,1814). êutinthe e Kiup Caraburnu Auslese + Kisten 49,00 bis 54,00 M, | 453,874. 86,70.

sammen 67 t O è Pakete und 299 t Zeitungen, d. st. zu- Lebensunterhalt dur) eigene Arbeit zu bieten, tine Aufgabe, der B Z handgew l “in 174 A 4 E h do En süße, Lo un Lo U 8. Oktober. Sre ei Men Hoc a0 lts R s E E 7. e (D. N. B.) age is Beute ; "A s Min niveisungs- und Posisidetnorfekk Gd A ih auch das Landesarbeitsamt und das LandeSwohl*abrtEamt der ci é eil Mh 7 thten ), is 165,00 M, andeln, bittere, | 74,35. Amsterdam 725 50, rüsse „V2, «talien 60,12. Berlin „T5, aris ,15, Brüssel 67,25, Schweiz Pläße 129,2 , R, ah ¿Feltanweisungs- und Posts-deckverkehr sind gegentber |\ Stadt Berlin aztrebnen veränderte Wirtfschaftslage am E, gudgew, t Kisten 192,00 bis 200,00 , Kunsthonig in 4 kg- 12,174, Schweiz 15,053, Spanien 35,874, Lissabon 110‘, Kopen- | Amsterdam 268,25, Kopenl-agen 86,85, Oslo 97,60, Washington N Postanweisuncen Let S der t e ER E Üm F j schen Jndust 0E, Cas S eiti 26 Duis: bis gen 71,09, bis 73,00 Æ, Brateushmalz in Tierces 184,00 | hagen 22,40, Wien 26,00, Fstanbul 612,00, Warschau 26,06, | 397,00, Helsingfors 8,60, Rom 32 50, Prag 16,85, Wien —,—, L 4 V :URULA Yat nl v, de ) ( raRtge J 4 Pa d Hand I N nere D Ps j o. : ° . . s i B 1 B

diesem Dienstzweig rd. 1% zugenommen Jm Scheckverkehr durg-Ruhrort weist im Septemb gegenüber dem Vormonat H, Bratenshmalz in Kübeln 184,00 bis 188,00 4, | Buenos Aires in T 15,00, Rio de Janeiro 412,00. Warschau 75,00.

b